Tag Archives: Therme

Pressemitteilungen

Mit allen Wassern gewaschen

Neue Therme garantiert Wellnessvergnügen

Mit allen Wassern gewaschen

Während des Entspannens genießt man den Ausblick auf das umliegende Bergpanorama. (Bildquelle: epr/Kristall Therme trimini Kochel am See)

(epr) Wer glaubt, dass man großen Badespaß und pures Urlaubsfeeling nur mit feinem Sand zwischen den Zehen oder dem Wellenrauschen des Meeres in den Ohren erleben kann, der irrt. Denn die fabelhafte Sicht auf ein imposantes Alpenpanorama, das Glitzern eines Bergsees in der Sonne und kühle, klare Hochlandluft in den Lungen lassen das Fernweh nach der Südsee schnell verblassen.

Erholung und Spaß für Körper und Geist
Schon für sich genommen ist die Zwei-Seen-Gemeinde Kochel a. See und Walchensee ein attraktives Ausflugsziel für Wasserbegeisterte. Die türkisblauen Gewässer bieten beste Bedingungen für Ruderboot, Surfbrett, Tauchausrüstung und Co. Das jüngste Glanzstück der Region bildet allerdings die 2017 neu eröffnete Kristall Therme Kochel am See, die auf 12.000 Quadratmetern erholsame, aber auch spaßige Momente für Körper und Geist garantiert. Insgesamt 14 Bademöglichkeiten, darunter ein Kinderpool, Heilbecken mit unterschiedlichen Sole-Gehalten, ein Natronbecken, ein Kaltwasser-Tauchbecken, ein Whirlpool und ein Poolbarbecken halten für jedes Bedürfnis die passende Erfrischung parat. Doch damit nicht genug: Sieben verschiedene Saunen – von türkischem Hamam über Dampfbad bis hin zur Kristall-Sauna – verwöhnen Erholungsuchende mit ihren wohltuenden Dämpfen. Die großzügige Panoramasauna etwa bietet Platz für bis zu 300 Besucher und belohnt das emsige Schwitzen mit einem wunderbaren Ausblick auf den Kochelsee, die alpinen Berge und den bekannten Herzogstand. Der Kosmetik- und Wellnessbereich der neuen „Massage & Beautyfarm“ verpasst dem Wohlfühlprogramm den letzten Schliff. Dabei orientiert sich die Bauweise der Therme an der umgebenden Landschaft, sodass die vielen großflächigen Panorama-Glaselemente stets eine gute Sicht auf die herrliche Natur ringsum erlauben. Der Outdoorbereich lockt mit einem 27-Meter-Außenbecken, einem Sprungturm und einem ausladenden Freigelände mit Liegebereich. Während die Strandbar oder eines der beiden Themenrestaurants den Gästen kulinarische Genüsse beschert, kann man dank eines neu angelegten Seezugangs sogar problemlos ein paar Bahnen im Kochelsee ziehen. Nach dem Badevergnügen lohnt sich dann zum Beispiel ein Ausflug zu den Lainbachwasserfällen, ein Blick ins Alpenvorland vom Aussichtspunkt an der „Kohlleiten“ oder ein Besuch des Franz Marc Museums. Mehr unter http://www.kochel.de/

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Pressemitteilungen

Zehn Freizeit-Tipps für Kurzurlauber

Zehn Freizeit-Tipps für Kurzurlauber

(Mynewsdesk) Das sonnige Wetter sorgt bei den Deutschen für Urlaubsstimmung. Oft werden kürzere Reisen mit speziellen Freizeitangeboten verbunden. Doch was haben die verschiedenen Urlaubsziele im Bundesgebiet neben den typischen Freizeitparks überhaupt zu bieten? Kurzurlaub.de, die Nummer eins für Kurzreisen in Deutschland, stellt zehn Locations mit großer Freizeitspaß-Garantie vor.

Tropical Islands in Krausnick

Südsee, Sandstrand und Palmen – das gibt es nur 60 Kilometer von Berlin entfernt im Tropical Island Resort. Hier in Krausnick finden Kinder, Familien und Paare zahlreiche Attraktionen (wie Deutschlands höchsten Wasserrutschen-Turm). Darüber hinaus können die Gäste am 200 Meter langen Sandstrand Energie tanken und eine wunderschöne Wasserwelt bewundern. Ebenso interessant: der ganzjährige geöffnete Außenbereich.

Karls Erlebnisdorf in Rövershagen

Hier dreht sich alles um die Erdbeere – und zwar an 365 Tagen im Jahr! Das Karls Erlebnis-Dorf in Rövershagen ist das beliebteste Ausflugsziel in Mecklenburg-Vorpommern. Mit liebevoll eingerichtetem Bauernmarkt, Manufakturen, Erlebnis-Aquarium, Hof-Küche und vielen anderen Attraktionen zieht der Erlebnispark die Besucher in seinen Bann. Im März dieses Jahres ist vor Ort ein Upcycling-Hotel hinzugekommen: das „Alles Paletti“.

Zoo in Hannover

Der Erlebnis-Zoo Hannover gilt als sehr familienfreundlich. Er präsentiert die Tiere in aufwändig gestalteten Themenwelten – ohne Käfige und enge Gehege. So dürfen sich die Besucher unter anderem auf einen indischen Dschungelpalast, die afrikanische Flusslandschaft Sambesi, das Kinderland Mullewapp, Australiens einzigartige Tierwelt im Outback, die kanadische Yukon Bay, Meyers Hof und den Evolutionspfad Kibongo freuen.

Bavaria Filmstadt in Geiselgasteig

Film ab, Kamera läuft! In den Studios der Bavaria Filmstadt sind unweit der Münchener Stadtgrenze unzählige Filmklassiker produziert worden: das Boot, die unendliche Geschichte, Ödipussi, Schtonk, das Parfum und viele mehr. In der Bavaria Filmstadt tauchen die Besucher in die faszinierende Welt der Filme und Serien ein. Hierbei wandeln sie durch die Kulissen, entdecken eine Stuntshow und erfahren eine Menge über Spezialeffekte.

Ravensburger Spieleland in Meckenbeuren

Das Ravensburger Spieleland feiert in diesem Jahr den 20. Geburtstag. Daher gibt es so viele Neuheiten wie noch nie. Zwischen Ravensburg und dem Bodensee dürfen sich die Besucher also auf viel Spiel, Spaß und Action freuen. Dazu gehört auch, die Ravensburger Spiele in XXL-Größe zu erkunden. Doch auch das Entdeckerland, die BRIO World, Käptn Blaubärs Wunderland und weitere Themen sorgen für Abwechslung und Vergnügen.

Weltvogelpark in Walsrode

Seit 1962 begeistert der Vogelpark Walsrode in der Lüneburger Heide Generationen von Besuchern. Über 4.000 Vögel aus 650 Arten und von allen Kontinenten der Erde können hier bestaunt werden. Deshalb ist es ausdrücklich erwünscht, dass kleine und große Besucher die faszinierende Artenvielfalt der Vogel- und Pflanzenwelt erleben und im wahrsten Sinne des Wortes begreifen. Dazu ist der größte Vogelpark der Welt der perfekte Ort.

Alpincenter in Bottrop

Das perfekte Schneevergnügen – auch mitten im Sommer! Das gibt es zum Beispiel im alpincenter Bottrop. Mitten im Ruhrgebiet kommen Skifans dabei voll auf ihre Kosten – denn die Piste ist mit einer Länge von 640 Metern eine der längsten der Welt. Die Breite beträgt 30 Meter. An der Talstation der Skihalle befindet sich der Indoor Skydiving-Flugtunnel. Im Outdoor-Bereich bietet das Areal eine Sommerrodelbahn und einen Hochseilklettergarten an.

Therme Erding

Türkisfarbenes Wasser, Südsee-Atmosphäre und erfrischende Cocktails: Die Therme Erding sorgen schnell für das richtige Urlaubsflair. In den Thermen und Spa-Bereichen können über 30 thematisierte Saunen und Dampfbäder genutzt werden. Darüber hinaus stehen zahlreiche Beauty- und Wellnessangebote zur Verfügung. Das Erlebnisbad und diverse Rutschen erzeugen bei Jung und Alt riesigen Spaß.

Miniatur Wunderland in Hamburg

Das Miniatur Wunderland befindet sich in der Speicherstadt. Auf 200 Quadratmetern sind Details der Hansestadt Hamburg zu sehen. Hier gibt es unter anderem 50.000 Figuren, 190 Züge, 1.800 Waggons, 1.300 Autos, 12.000 Bäume, 260 Signale sowie 1.000 Häuser und Brücken. Die Gleise sind 2,6 Kilometer lang. Zu den Highlights gehören Nachbauten der Landungsbrücken, der Elbphilharmonie, des Michels und verschiedener Bahnhöfe.

Technik Museum Sinsheim

Zwischen Heidelberg, Karlsruhe, Heilbronn und Wertheim gelegen, kommen Technikfreunde auf ihre Kosten. Hier lädt das Technik Museum Sinsheim zu einer vielfältigen Zeitreise ein. Neben voll begehbaren Überschall-Jets und weiteren Flugzeugen dürfen sich die Besucher auf edle Oldtimer, PS-starke Motorräder, Sportwagen sowie Formel-1-Legenden, Landmaschinen, riesige Dampfloks und viele Antworten auf Fachfragen freuen.

Kurzurlaub.de-Angebote zu den Themen Freizeitpark und Freizeitspaß finden Sie hier: www.kurzurlaub.de/freizeitpark.html.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/zevgiw

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/zehn-freizeit-tipps-fuer-kurzurlauber-91062

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/zehn-freizeit-tipps-fuer-kurzurlauber-91062

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/zevgiw

Pressemitteilungen

Heilsame Auszeit

Die Soletherme Bad Elster lädt zum erholsamen Kurzurlaub ein

Heilsame Auszeit

Der Salzsee lässt die Besucher im Wasser schweben. (Bildquelle: epr/Sächsische Staatsbäder GmbH)

(epr) Das Tote Meer zeichnet sich durch seinen hohen Salzgehalt aus, der Menschen nicht nur im Wasser schweben lässt, sondern auch eine heilende Wirkung für Gelenke, Atemwege und Haut aufweist. Für diese faszinierende Wohlfühlerfahrung muss man jedoch nicht gleich in den Nahen Osten reisen, auch in Deutschland kann man davon profitieren.

Das idyllische Bad Elster im Vogtland ist eines der ältesten Mineral- und Moorheilbäder Deutschlands und lockt mit seiner exklusiven Soletherme, in der die pure Entspannung auf dem Programm steht. Drei Solebecken mit unterschiedlichen Konzentrationen versprechen Erholung und lassen die Besucher neue Kraft tanken. Die Besonderheit: Das sanfte Schweben in Natursole programmiert das vegetative Nervensystem auf Ausgleich und Harmonie. Diese positive, gesundheitsfördernde Wirkung von Salz ist seit der Antike bekannt und wissenschaftlich belegt. Prof. Dr. Resch vom Deutschen Institut für Gesundheitsforschung vergleicht sie mit einem natürlichen Jungbrunnen, der die Regulationsmechanismen des Körpers in Gang setzt.

Der Aufenthalt in der Sole wirkt wie eine Auszeit für alle Ruhesuchenden, bei der die Widerstandskräfte gestärkt werden. Des Weiteren werden die Muskeln gelockert, was zu einer besseren Durchblutung führt – das regt den Stoffwechsel an und entlastet gleichzeitig das Herz-Kreislauf-System. Ganz nebenbei wird der pH-Wert der Haut gefördert. Im Licht- und Klangbad erzeugen dagegen visuelle Animationen in Kombination mit beruhigenden Klängen eine ganz besondere Atmosphäre, bei der alle Sinne angesprochen werden. Ergänzt wird die Soletherme durch eine Saunawelt, die neben einem Außenbecken auch ansprechende Rückzugsräume für die Besucher bereithält, sowie die Badelandschaft und Sauna des modernen Albert Bades. Insgesamt erstreckt sich die beeindruckende Wohlfühllandschaft über 4.500 Quadratmeter. Mehr zum wertvollen Erholungsurlaub gibt es unter www.saechsische-staatsbaeder.de und der Hotline für Besucher 037437 71-111.

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Pressemitteilungen

Westfalen-Therme Weihnachten & Neujahr geöffnet – Online Shop für Wellness Gutscheine

Westfalen-Therme bei Paderborn Bad Lippspringe mit Geschenkgutschein Shop für Wellnessgutscheine

Westfalen-Therme Weihnachten & Neujahr geöffnet - Online Shop für Wellness Gutscheine

Die Westfalen-Therme bei Paderborn hat zu den Feiertagen und zum Jahreswechsel natürlich für ihre Gäste geöffnet. Die Öffnungszeiten sind auf der Homepage zu sehen unter http://www.westfalen-therme.de/oeffnungszeiten.html . Somit können sich Kurzentschlossene am 24.12. noch mit Wellness Gutscheinen als Geschenk zu Weihnachten versorgen. Oder einfach als Sofortausdruck in unserem Online Shop unter https://www.westfalentherme-shop.de bestellen und sofort ausdrucken. Ob als Eintrittskarte für die Therme zum schwimmen, oder als Wellnessgutschein für die Sauna, oder dem Sole SPA Salinarium. Wer nicht weiß was er schenken kann, dem legt Kai Meyer, Center Manager der Westfalen-Therme einen Wertgutschein an Herz. Hiermit macht man(n) garantiert nichts falsch. Die beliebtesten Wellness Arrangements in diesem Jahr sind „Zeit für Zwei“ welches nur im Online Shop der Westfalen-Therme erhältlich ist und „Therme pur“. Dieses Arrangement erhalten Sie im Online Shop, sowie auch beim Team der Westfalen-Therme an der Rezeption. Zahlen können Sie an der Kasse mit allen gängigen Karten. Im Online Shop ist der Kauf per PayPal Express, oder Kreditkarte sehr beliebt.
Hier findet jede/r das passende Geschenk für eine Auszeit. Schauen Sie vorbei und nehmen sich ihre persönliche Auszeit.

Zwischen Paderborn und dem Münster-Land unweit von Bielefeld, eröffnen sich auf 18.000 qm einzigartige Möglichkeiten für einen Wellness- und Wohlfühltag. Unsere vielseitigen Erlebnis- und Saunalandschaften bieten Raum für aktive und passive Entspannung in stilvollem Ambiente für Region NRW. Therme, Sauna-Garten und das angrenzende Freibad laden Sie zu einem Wellness-Aufenthalt ein. http://www.westfalen-therme.de

Kontakt
Westfalen Therme GmbH & Co KG
Kai Meyer
Schwimmbadstr. 14
33175 Bad Lippspringe
052529640
presse@westfalen-therme.de
http://www.westfalen-therme.de

Pressemitteilungen

Ideale Weihnachtsgeschenke zur Auszeit für jede/n – auch als Mitarbeiter Geschenk für Unternehmen

Alle Gutscheine auch als Sofortausdruck in wenigen Minuten zur Hand

Ideale Weihnachtsgeschenke zur Auszeit für jede/n - auch als Mitarbeiter Geschenk für Unternehmen

DIE Geschenkideen zu Weihnachten

Im Online-Shop der Westfalen-Therme gibt es zu jedem Anlass – nicht nur zu Weihnachten, dass ideale Geschenk als Wellnessgeschenk oder Wellnessgutschein zur perfekten Auszeit. Ob als Wertgutschein, oder als Geschenkgutschein im Wellnesspaket. Hier findet jede/r die persönliche Auszeit für sich selber, oder als Weihnachtsgeschenk. Nicht nur für Wellnesssuchende in Paderborn, Bielefeld , Münster oder Dortmund. In die Westfalen-Therme treibt es viele erholungssuchende Gäste aus NRW, so Center Manager Kai Meyer. Hier findet die freizeit-, und spaßorientierte Familie in der Wasserwelt genauso ihre Auszeit wie der erholungsuchende Gast im Sole SPA SALINARIUM oder der Saunawelt auf drei Etagen. Zur Weihnachtszeit bietet die Westfalen-Therme den Facebookfans besondere Rabattaktionen auf verschiedene Arrangements. Parallel dazu gibt es auch die Möglichkeit sich über den Newsletter über verschiedene Angebote auf dem laufenden zu halten. Dazu einfach über www.westfalen-therme.de zum Newsletter anmelden und mit unseren Facebookfans von unseren Aktionen als erste/r erfahren. Firmen erhalten auf Anfrage über rezeption@westfalen-therme.de für Ihr Team Rabatte ab einer bestimmten Abnahme. Schreiben Sie uns einfach an mit dem Stichwort: „Firmenrabatt Weihnachten 2017“ . Wir melden uns dann gerne.

Zwischen Paderborn und dem Münster-Land unweit von Bielefeld, eröffnen sich auf 18.000 qm einzigartige Möglichkeiten für einen Wellness- und Wohlfühltag. Unsere vielseitigen Erlebnis- und Saunalandschaften bieten Raum für aktive und passive Entspannung in stilvollem Ambiente für Region NRW. Therme, Sauna-Garten und das angrenzende Freibad laden Sie zu einem Wellness-Aufenthalt ein. http://www.westfalen-therme.de

Kontakt
Westfalen Therme GmbH & Co KG
Kai Meyer
Schwimmbadstr. 14
33175 Bad Lippspringe
052529640
presse@westfalen-therme.de
http://www.westfalen-therme.de

Pressemitteilungen

Heilsamer Harz: Wellness und Erholung in Bad Harzburg

Heilsamer Harz: Wellness und Erholung in Bad Harzburg

Der Herbst steht vor der Tür und es wird Zeit, die Batterien wieder aufzuladen. Ob gestresster Mittdreißiger oder gesundheitsbewusster Best Ager – wenn die dunkle Jahreszeit bevorsteht, brauchen alle ein Plus an Entspannung und ein bisschen mehr Pflege für Körper, Geist und Seele. Auch wer im Urlaub einfach einmal nichts tun will, findet im Harz die perfekte Wohlfühloase. Abseits vom Alltag, mitten in der Natur. Wanderungen in den bunt gefärbten oder nebelverhangenen Wäldern rund um Bad Harzburg wirken wie Balsam für die Seele und die Infrastruktur des Kurorts bietet auch für den erholungsbedürftigen Körper alles, was er braucht: Von heilenden Bädern in der Bad Harzburger Sole-Therme über Trinkkuren, Fit-Fasten und Ayurveda-Kuren bis hin zu renommierten medizinischen Einrichtungen für Kur und REHA.

Abstand vom Alltag gewinnen, Energie tanken und genesen – mit seinen vielfältigen Wellness-, Kur- und Wandermöglichkeiten bietet Bad Harzburg die perfekte Mischung für eine kleine Auszeit im Herbst. Die Stadt am Rande des Nationalparks Harz kann auf eine mehr als 100-jährige Geschichte als anerkanntes Heilbad zurückblicken. Den Grundstein für diese Entwicklung legte die Entdeckung der Solequellen im 16. Jahrhundert. Auch knapp 500 Jahre später sind die wohltuenden Thermalwässer ein wichtiger Anreiz für viele Besucher. Denn nach wir vor wird der Gesundheitstourismus für Deutsche immer wichtiger. Dazu zählen Wellnessreisen ebenso wie Angebote zur medizinischen Gesundheitsprävention. Und es ist längst nicht mehr nur die Generation 50plus, die im Urlaub etwas für ihre Gesundheit tun will. Auch Reisende aus dem Ausland schätzen das Kur- und Wellnessangebot deutscher Destinationen. Kein Wunder: Hohe Gesundheitsstandards, traumhafte Landschaften und gute klimatische Bedingungen machen Regionen wie den Harz zum Hotspot für Erholungssuchende.

Entspannung, Regeneration und Heilung mit Solewasser
Sanus per aquam – gesund durch Wasser: Schon in der Antike waren Thermalwässer für ihre heilende Wirkung bekannt und wurden zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Dabei ist Wasser nicht gleich Wasser. Eine Thermalsole, warmes und unberührtes Quellwasser, ist mit wertvollen Mineralien angereichert, die bei zahlreichen Erkrankungen eine lindernde Wirkung zeigen. In der Bad Harzburger Sole-Therme wird ein Bad in der heilkräftigen Natursole aus der circa 840 Meter tief gelegenen Dr.-Harras-Schneider-Quelle beispielsweise bei chronischen Atemwegserkrankungen, Rheuma oder zur schnelleren Regeneration nach Operationen empfohlen. Oder einfach zur Entspannung. Ergänzt wird die wohltuende Wirkung der Natursole durch eine kleine Schwitzkur in der Sauna-Erlebniswelt. In acht verschiedenen Saunen werden alle Sinne verwöhnt – mit Aroma-Aufgüssen, Naturstimmen oder Lichttherapie.

Sole-Trinkkur in der historischen Wandelhalle
Salz, das weiße Gold, ist ein unverzichtbares Element für die Funktionen des menschlichen Körpers – von außen wie von innen. In Wasser gelöst wird es seit Jahrtausenden als antibakterielles oder entzündungshemmendes Heilmittel insbesondere gegen Hauterkrankungen verwendet. Doch Sole kann noch mehr. Seit 1898 werden in der Trink- und Wandelhalle im Badepark „Bad Harzburg“ die Heilwässer der Krodo- und Barbarossaquelle ausgeschenkt. Eine Trinkkur mit den fluoridhaltigen Natrium-Chlorid-Wässern hilft unter anderem bei Verdauungsstörungen, chronischen Kreislauferkrankungen sowie bei rheumatischen Beschwerden und Arthrose. Ein Besuch lohnt sich nicht nur wegen der heilsamen Wirkung: Das historische Ambiente hat einen ganz besonderen Charme und versetzt Gäste in die Hochphase des Kur- und Bäderbetriebs gegen Ende des 19. Jahrhunderts.

Wellness-Wanderland
Bad Harzburg liegt direkt am Nationalpark Harz. Wanderungen durch die einzigartige, urwüchsige Natur fördern die Fitness und sorgen für pure Entspannung. Wer noch ein bisschen mehr für seine Gesundheit tun will, findet im Wellness-Wanderland ein breites Angebot: von geführten Gesundheitswanderungen mit Übungen, die Koordination, Kraft und Ausdauer verbessern, bis hin zu speziellen Kuren, die einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen. Gerade in der hektischen Lebensmitte, die mit ihren hohen Belastungen durch Job und Familie häufig sehr kräftezehrend wirken, können diese kurzen „Aussteigerprogramme“ zur dringend nötigen Energiequelle werden. Ein angenehmer Spaziergang im Schatten der Harzer Wälder beglückt zahlreiche Besucher mit magischen Momenten in der Natur. Dafür sorgen besonders die fünf Themenwanderwege in Bad Harzburg, die verwunschene Ruheplätze und faszinierende Einblicke in die Harzer Flora und Fauna bereithalten. Auch denjenigen, die ihren Urlaub in Bad Harzburg etwas aktiver gestalten wollen, steht das passende Angebot zur Verfügung: Das Fit-Fasten im Vitalhotel am Stadtpark bringt Körper und Seele in Balance. Das Heilfasten nach Dr. Buchinger verbindet eine Trinkkur mit viel Bewegung bei Fastenwanderungen und Nordic Walking unter fachlicher Anleitung. In dieser Verbindung kann das Fit-Fasten helfen, Übergewicht zu reduzieren, das Immunsystem zu stärken und chronische Krankheiten zu lindern. Auch die Ayurveda-Reinigungskuren im Hotel am Eichenberg fördern das körperliche, geistige und seelische Gleichgewicht. Die individuell ausgerichtete ayurvedische Medizin kann bei vielen Beschwerden helfen – von Allergien über Bluthochdruck bis zu Verdauungsstörungen – und wirkt auch präventiv gegen chronischen Stress und drohenden Burnout.

Kur und REHA in heilsamer Natur
Auch in Fällen, die ein bisschen mehr erfordern als Erholung, ist Bad Harzburg eine gute Adresse. Insgesamt gibt es in der Stadt drei REHA-Kliniken. Die Herzog-Julius-Klinik am Kurpark ist spezialisiert auf Orthopädie, die Barbarossa-Klinik am Badepark auf neurologische Erkrankungen in den Rehabilitationsphasen C und D. Neben der exzellenten medizinischen Versorgung ist auch die ruhige und entschleunigende Umgebung, wie sie die malerische Kleinstadt im Harz bietet, für den Genesungsprozess förderlich. Davon profitiert auch die Vorsorge-Reha-Klinik Haus Daheim. Das interdisziplinäre Therapiezentrum für Mutter und Kind liegt am Rande des Nationalpark Harz. Diese Nähe zur Natur kann einen positiven Beitrag zur Stabilisierung der Gesundheit und der familiären Beziehungen bei den Mutter-Kind-Kuren leisten. Schon ein kurzer Spaziergang durch die urwüchsigen Harzer Wälder wirkt: Die physische und psychische Gesundheit wird gestärkt, das Herz schlägt ruhiger, der Blutdruck sinkt, die Muskeln entspannen sich, das Immunsystem wird angeregt. Wie wissenschaftliche Studien belegen konnten, lindert der Wald zudem Stress und Erschöpfungszustände. Positive Stimmungen und Selbstwertgefühl werden gesteigert.

Im Einklang mit sich und der Natur kehren Wellness-Urlauber und Kurgäste so nach einer Auszeit in Bad Harzburg erholt und mit neuer Energie in den Alltag zurück.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bad-harzburg.de

Besser Bad Harzburg – Stadtmarketing
Das Stadtmarketing „Besser Bad Harzburg“ wurde 2002 als Arbeitsgemeinschaft der Stadt Bad Harzburg und der Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH gegründet, um das kommunale Marketing in einer Hand zu bündeln. Zu den Tätigkeitsfeldern des Stadtmarketings zählen neben dem Fremdenverkehr auch Kultur und Veranstaltungen, Einzelhandel, Stadtteilmarketing und Medienbetreuung. Zentrale Themen des Tourismus-Marketings sind Wellness und Wandern in Bad Harzburg. Die neueste Maßnahme des Stadtmarketings – die Gründung des ersten Baumwipfelpfades in Niedersachsen 2015 – erzielte deutschlandweit große Medienresonanz und ist inzwischen eine gefragte Freizeitattraktion.

Firmenkontakt
Besser Bad Harzburg – Stadtmarketing
Helena Bause
Nordhäuser Straße 4
38667 Bad Harzburg
05322/753-95
05322/753-33
info@besser-bad-harzburg.de
http://www.bad-harzburg.de

Pressekontakt
HARTZKOM
Daniela Werner
Hansastraße 17
80686 München
089/998 461-13
089/998 461-20
badharzburg@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Elf auf einen Streich

Unter dem Namen „Great Spas of Europe“ möchte ein transnationaler Zusammenschluss UNESCO-Weltkulturerbe werden. Drei Städte, in denen die Kannewischer Collection Thermen betreibt, stammen aus Deutschland – Anlass zur Freude und zu einem Ausblick

Elf auf einen Streich

Die historische Badetradition lebt in der modernen Emser Therme weiter (Bildquelle: kannewischer-collection.com)

Kathedralen, Klöster und Tempelanlagen sind genauso dabei wie Schlösser oder prachtvolle Bürgerhäuser. Aber auch Bergwerke, Fabriken, Türme, Weinkeller und ganze Altstädte gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Insgesamt 814 Einzel- und Flächendenkmäler weltweit wurden seit 1972 auf die gleichnamige Liste genommen. Denn sie alle sind als Zeugnisse vergangener Zeiten besonders schützenswerte Schätze der Menschheit. Demnächst könnte als Novum eine grenzüberschreitende Gruppe dazu kommen. Unter dem Namen „Great Spas of Europe“ haben sich elf Städte aus Deutschland, Tschechien, Österreich, Italien, Frankreich, Belgien und Großbritannien für eine Bewerbung zusammengeschlossen. Sie alle können auf eine lange Tradition als Kurbad zurückblicken, die bis heute in Form historischer Gebäude und Infrastruktur das Ortsbild prägt – angefangen bei Bädern über Casinos und Hotels bis hin zu Gärten und Wandelhallen. Zwei Staaten stellen gleich drei Teilnehmer: Tschechien und Deutschland mit Baden-Baden, Bad Ems und Bad Kissingen.

An den letzten drei Standorten sorgen die Thermen der Kannewischer Collection dafür, dass das Erbe weiterhin lebendig bleibt. Zwei andere – das italienische Montecatini und Karlsbad in Tschechien – hat Dr. Stefan Kannewischer in der Vergangenheit als renommierter Spezialist in der Bäder-Branche beraten. „Der Entschluss zu einem gemeinsamen Antrag als „Great Spas of Europe“ kam für mich überraschend.“ erklärt er. „Aber ihr besonderer Stellenwert ist mir schon lange klar. Würden sie in die UNESCO-Liste aufgenommen, wäre das absolut angemessen, da sie ein wichtiger Teil der Kulturgeschichte Europas sind.“ In warmem Thermalwasser gebadet hätten Menschen hier schließlich seit der Römerzeit, was zum Beispiel die auf Kaiser Caracalla zurückgehenden Ruinen in Baden-Baden anschaulich belegen. Im 19. Jahrhundert habe sich dann das Kurwesen an verschiedenen Orten zur vollen Blüte entwickelt, bei dem es um eine Kombination aus Sommerfrische, heilsamen Anwendungen und gesellschaftlichen Zusammenkünften gegangen sei. Heute findet dieser Trend seine Fortsetzung rund um die Themen selbstfinanzierter Erholung, Wellness und Prävention, nachdem die Kur nach dem Zweiten Weltkrieg für einige Zeit in staatliche Obhut gekommen sei. Sollte die Entscheidung des UNESCO-Komitees zugunsten der „Great Spas of Europe“ ausfallen, wäre das daher für Dr. Kannewischer ein ebenso willkommenes wie „wertvolles Label“.

Für renommierte Kurorte wie Baden-Baden und Bad Kissingen mag eine solche Auszeichnung ein weiteres Qualitätsprädikat sein. Dem weniger bekannten Bad Ems könnte sie einen regelrechten Bekanntheitsschub bescheren. Das rheinland-pfälzische Städtchen war zwar schon im Mittelalter für seine wohltuenden Thermalquellen bekannt, wurde in der Barock-Zeit durch eine Fürstin aus dem Hause Nassau-Oranien mit einem prächtigen Badeschlösschen bereichert und galt im 19. Jahrhundert als eines der „Top-Bäder Europas“ mit illustren Gästen wie dem russischen Zar, Jacques Offenbach oder Richard Wagner, so Dr. Hans-Jürgen Sarholz vom Museum und Stadtarchiv Bad Ems. Heutzutage allerdings sorgen die prachtvollen Bauten am Ufer der Lahn bei vielen Besuchern wie eine „Fata Morgana“ für einen „Überraschungseffekt“, weil sie hier nichts Derartiges erwarten. „Auf die Idee einer Bewerbung wären wir wohl nicht selbst gekommen.“ fasst der profunde Kenner der Stadtgeschichte und Buchautor zusammen. „Vielmehr wurden wir von den Tschechen angesprochen, die bei diesem Projekt federführend sind.“ Eine Erfolgsgarantie gebe es nicht und wegen der vielen Vorbereitungen für eine „hieb- und stichfeste Begründung“ noch jede Menge Arbeit. Dennoch findet er das Vorhaben vielversprechend: „Für uns wäre der Weltkulturerbe-Titel eine Riesen-Chance“, blickt er hoffnungsvoll in die Zukunft. Bis 2018 würden die Unterlagen eingereicht, ab Frühjahr 2019 sei mit einer Entscheidung zu rechnen, die Bad Ems in Form eines „Ritterschlags“ eine „breite Wahrnehmung in der Öffentlichkeit“ bescheren könnte. Ein Besuch lohnt sich aber schon heute: Von der modernen Therme, die Ende 2012 eröffnet wurde, führt ein 15-minütiger Spaziergang durch die Viktoriaallee und den Kurpark in eine „ganz andere Welt“: „In den letzten Jahren hat sich schon viel getan“, freut sich Dr. Sarholz. „Vor der Brunnenhalle bis zum Kurhaus haben wir eine tolle Substanz, aus der wir noch mehr machen können. Alle Bausteine dazu sind bereits vorhanden.“ Weitere Informationen unter: www.kannewischer-collection.com

Kannewischer Collection
Bewegung, wechselwarme Badeverfahren, körperliche und mentale Ruhephase – das sind die vier Bausteine, auf denen die Philosophie der Kannewischer Collection beruht. Hinzu kommt ein hoher Anspruch an Qualität, Sauberkeit und Service als Basis für das Wohlbefinden der Besucher. Architektonisch setzen alle sechs angeschlossenen Thermen auf außergewöhnliches Design, das regionale Besonderheiten aufgreift und je nach Standort einen eigenen Charakter hat – egal ob Caracalla-Therme oder Friedrichsbad in Baden-Baden, Emser Therme in Bad Ems, VitaSol Therme in Bad Salzuflen, Spreewald Therme und Spreewald Thermenhotel in Burg (Spreewald) oder KissSalis Therme in Bad Kissingen. Mit dem Anspruch, führender Wellness-Dienstleister zu sein, hat sich das Familienunternehmen, dessen Leidenschaft seit über 40 Jahren Bäder sind und das von Dr. Stefan Kannewischer geführt wird, erfolgreich etabliert.

PR-Agentur

Kontakt
creative navigation
Catharina Niggemeier
Kaiser-Ludwig-Platz 8
80336 München
+49 (0)170 3138589
info@creative-navigation.de
http://www.creative-navigation.de

Pressemitteilungen

Brunzel Bau: Badkultur – Geschichte, Entstehung und Wandel

Wie hat sich die Badkultur entwickelt? – Diskussionsbeitrag Brunzel Bau GmbH, Velten (Brandenburg)

Brunzel Bau: Badkultur - Geschichte, Entstehung und Wandel

Badkultur: Geschichte, Entstehung und Wandel – Diskussionsbeitrag Brunzel Bau GmbH, Velten (Branden

Baderaum, ein Ort der Körperpflege und zur Regeneration, privater wie öffentlicher Raum. Vorab geht Bauunternehmer Brunzel auf die zahlreichen Änderungen zum neuen Bauvertragsrecht ein. Der erfahrene Bauunternehmer Heiko Brunzel weist auf die Normen hin: „In das Werkvertragsrecht des Bürgerlichen Gesetzbuchs wurde unter anderem aufgenommen, dass Bauunternehmer eine Beschreibung über das Bauvorhaben vor Vertragsabschluss vorzulegen haben. Zudem müssen die Vertragsparteien sich im einigen, wann das Objekt fertiggestellt sein soll. Damit wird weitere Klarheit für die Verbraucherrechte bei Ein- und Ausbau berücksichtigt. Das Thema Mängelhaftung und Reform des Bauvertragsrechts werden voneinander getrennt und separat durch den Beschluss behandelt, dass wird von der Bauwirtschaft begrüßt.“ Heiko Brunzel erläutert in der Diskussion: „Das Ziel der Reform berücksichtigt, dass die Vertretung der Länder damit den Verbraucherschutz stärken, aber auch den Interessensausgleich mit der Bauindustrie wahren möchten.“

Badkultur: Entstehung – Privileg – Hygiene

Bauunternehmer Heiko Brunzel erläutert die Relevanz der zahlreichen Änderungen zum Bauvertragsrecht, wie den Umgang von mangelhaften Produkten beispielsweise bei Armaturen oder Böden, die der Bauherr kauft und einbaut. Waschen, Baden und die Badestube blicken auf eine interessante Entstehungsgeschichte. Heiko Brunzel ist fasziniert von den Geschichten rund um Bau, Bauvorhaben, Wohnungsbau und den jeweiligen Strukturveränderungen, die im Besonderen bei der Badkultur zu finden sind. Als privates Privileg begegnete das Badezimmer zuerst im Palast von Mari in Mesopotamien um 1800 v.Chr. In diesem fürstlichen Badezimmer war der Fußboden gepflastert und sorgfältig mit Erdpech abgedichtet. Unterstützungen der überlebenswichtigen Hygiene durch eine unterirdische Abwasserleitung, die zu einer Kläranlage führte, waren so früh schon wichtig. Das Badezimmer enthielt 2 Badewannen aus gebranntem Ton sowie einige tönerne Badevasen, die zum Wasserschöpfen während des Badens benutzt wurden. Zur Ausstattung gehörten ein Kamin, der zugleich das Wasser wärmte und den Raum heizte, sowie ein Abort der damaligen Art. Bauunternehmer Brunzel gibt zu bedenken, dass dank Abwasserleitungen, Klärwerke und dem separaten Abort bewusst oder unbewusst ein gewisser Hygienestandart erreicht wurde. Seuchen und Krankheiten konnten dadurch in Schach gehalten werden.

Frische Zimmer – private Badehäuser – öffentliche Bäder

Heiko Brunzel findet es bemerkenswert, dass das sumerische Ideogramm für das Bad das Zeichen „Nara“ enthält. Dies ist der Name einer Pflanze, die für die Herstellung einer Seifenart verwendet wurde. Die Ägypter hatten sich offenbar damit begnügt, sich zu besprengen. Im Alten Reich gab es im königlichen Palast das sogenannte „Frische Zimmer“, dass offenbar hierfür vorgesehen war. Zum Hofstaat der Pharaonen gehörten die Intendanten der Waschräume. „In Griechenland, wo man je nach Wunsch im Freien, zu Hause oder in öffentlichen Bädern baden konnte, waren bereits Wasserbecken bekannt, die mit einem Stift an der Wand befestigt wurden, ähnlich unserem Waschbecken heute“, erläutert Heiko Brunzel. Homer erwähnt, dass Badewannen u.a. aus Silber genutzt wurden. Private Bäder gehörten auch in die städtischen Wohnsitze und Landhäuser der reichen Römer. Ihre Einrichtung hing davon ab, ob die Besitzer reich genug waren, sich die Bleirohre für die Zuleitung von fließendem Wasser und die Wassermiete leisten zu können, falls sie auf ihrem Grundstück keine eigene Wasserquelle besaßen.

Häufiger als private Badezimmer waren kleine private Badehäuser für die Allgemeinheit. Es gab um 100 n.Chr. in Rom einige Hundert derartige Badestuben. Die berühmten öffentlichen Bäder, die sogenannten „Thermen“ sind bekannt und berühmt.

Badestuben zur Gesundheit Förderung bis zur Verdammung öffentlicher Bäder im Abendland

Das Dampfbad wie auch die mittelalterlichen Badestuben dienten der Gesundheitsförderung. Bäder zu Behandlung von Hautkrankheiten waren eine Therapie, bei der unter anderem Kräuter und wohlriechende Essenzen beigemischt wurden. Die Badkultur schweifte dahin gehend aus, dass neben kleinen chirurgischen Eingriffen in Badehäusern auch die kulinarischen und alkoholischen Genüssen, amourösen Abenteuern und Glücksspiel stattfanden. Daraufhin hat die Kirche reagiert und ein Verbot für das gemeinsame Baden von Frauen und Männern wurde im 15 Jahrhundert erlassen. Zudem plagte die Gesellschaft die Pest, Cholera, Syphilis und andere Seuchen, dies wirkte sich auf die Badekultur aus. „Gemeinschaftliches Baden in Badestuben wurde wegen der Ansteckungsgefahr gemieden. Der Aberglaube breitete sich aus, dass Wasser schädlich und die Sünde sei, die Körperhygiene unterzog sich einem radikalen Wandel. Die Gesellschaft war im Wandel, die Einstellung zur Körperlichkeit und Nacktheit änderte sich, das Badevergnügen geriet in Vergessenheit, nun wurde trocken abgerieben, gepudert und parfümiert“, erläutert Heiko Brunzel den radikalen Wandel. Die Zukunft der Badkultur gestaltet sich weiterhin spannend. Auf Wunsch gibt es weitere Informationsveranstaltungen mit Bauunternehmer Heiko Brunzel.

Der Bauunternehmer Heiko Brunzel ist seit 20 Jahren erfolgreich in der Branche tätig. Heiko Brunzel hat große Erfahrungen, sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Hochbau und verfolgt die Philosophie der umfassenden Beratung, Qualität, Kompetenz, faire Preise, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit zum Kunden und den Objekten. Durch das komplexe Leistungsangebot erreicht Heiko Brunzel mit seiner Tätigkeit und Erfahrung höchste Synergieeffekte bei Sanierungen und Umbauten im Bestand.

Kontakt
Brunzel Bau
Heiko Brunzel
Germendorfer Straße 1
16727 Velten
0049 (0)3304 25 31 63
info@brunzel-bau.de
http://www.bauen-solide.de

Pressemitteilungen

Das Gute liegt so nah: Eine Reise gegen den Winterblues – in die Golf- und Thermenregion Stegersbach

Das Gute liegt so nah: Eine Reise gegen den Winterblues - in die Golf- und Thermenregion Stegersbach

(Bildquelle: @ Hotel und Spa Larimar)

Stegersbach, Februar 2017 – Eine Übernachtung im erholsamen Oversize-Zirbenholzbett, ein professionelles Workout im Panorama-Fitnessraum, eine entspannende, herrlich duftende Kakaobuttermassage und on top ein belebender ayurvedischer Tee: Winterblues ade! Stegersbach im sonnenverwöhnten Südburgenland tauscht die innerliche Kälte der grauen, frostigen Wintertage gegen wohltuende Herzlichkeit, Wellness, Fitness und kulinarische Köstlichkeiten aus Österreich. Balsam für Haut, Haar und Seele.

Das neue Jahr ist wieder in vollem Gange. Die ersten guten Vorsätze für 2017 sind längst über Bord geworfen und viele fragen sich: Wohin ist sie entflohen, die Energie der vergangenen Festtage? In der malerischen Golf- und Thermenregion Stegersbach scheinen die Lebenskräfte hingegen in allen Ecken parat zu liegen – Die Destination steht für die Kraft der Natur und das heilende Element „Wasser“, das in der einzigartigen Thermenlandschaft der Top-Wellnessregion die Sinne schärft und verwöhnt. Für einen Urlaub, der die Lebensgeister zurück ins Innerste holt und den Winter wieder in seiner vollen Schönheit präsentiert. Ein nachhaltiger Effekt, der auch zurück in den eigenen vier Wänden noch lange nachhallt.

Stegersbach ist mit seiner idyllischen Hügellandschaft, der herausragenden Wasserqualität, einer nachhaltigen Philosophie und über 300 Sonnentagen (und damit mehr als in Athen!) eine der modernsten Wellnessdestinationen Europas, die vier individuelle Top-Thermen-Hotels miteinander verbindet.

Innovative Spa-Anwendungen im Falkensteiner Balance Resort*****

Das 5-Sterne-Resort Falkensteiner Balance zelebriert die winterliche Zeit mit einem Verwöhnpaket par excellence. Ein Pralinenteller im Zimmer, das opulente Frühstücksbuffet des Wellnesshotels und ein 2.600 m2 großer Acquapura Spa-Bereich zaubert jedem Besucher mit sofortiger Wirkung ein Lächeln in“s Gesicht: Im Innen- und Außenpool durch das Wasser gleiten, bei einer sanften Augenmassage einen frischen Blick gewinnen, sich nach einer professionellen Faszien-Behandlung mit gelockerten Muskeln vital fühlen und dank Peelings aus Extrakten von Ringelblumen oder Seetang mit einer seidenweichen Haut in aller Seelenruhe ausschlafen. Das ist das Falkensteiner Balance Resort*****. Spezielle Behandlungen wie das Kokosöl-Treatment im Private Spa oder das „For Gentlemen Only“ Angebot runden mit einem Fitnessprogramm und gesunder, hochwertiger Küche – nach Wunsch auf die Metabolic Philosophie abgestimmt – das Portfolio des erstklassigen Resorts ab.

Gesund mit Ayurveda im Hotel & Spa Larimar****S

Einen Katzensprung entfernt liegt das Hotel & Spa Larimar ****s. Hier wird die ayurvedische Heil-Lehre mit Spezialisten aus Indien auf natürliche Weise und mit ausgezeichnetem Know-how gepflegt. Dabei steht unsere Gesundheit, die besonders im Winter gut behütet werden soll, im Fokus der Experten aus den Bereichen Meditation, Yoga, spezieller ayurvedischer Ernährung sowie spezieller Treatments wie Detoxing Behandlungen und Kräuterstempelmassagen. Die einzigartige Wohlfühlatmosphäre im Larimar bildet mit der hoteleigenen Therme und dem luxuriösen Sauna- und Panoramabereich den perfekten Rahmen für einen Wellnessurlaub mit Gesundheitsmehrwert.

Die natürliche Kraft der Zirbe im Thermenhotel PuchasPLUS****

Auch die Winter Specials des Thermenhotels PuchasPLUS**** bieten die beste Basis für ein „Gefühl wie neugeboren“. Das gesunde Zirbenholz, das im gemütlichen Interior des Hotels seinen Platz findet, wirkt sich nachweislich auf den Herzschlag aus, der insbesondere im Schlaf das Nervensystem beruhigt und für Tiefenentspannung am Morgen sorgt. Die großzügigen Betten à la PuchasPLUS tun ihr Übriges. Frisch in den Tag gestartet, können die positiven Schwingungen mit einem Morgen-Sportprogramm, einer Winter-Massage und kulinarischen Spezialitäten aus dem Burgenland gefestigt werden: Winter-Glücksgefühle und -Romantik, die das Herz aller Erholungssuchenden höher schlagen lässt.

Heilwasser und Familienzeit im Allegria Resort Stegersbach by Reiters****

Bei einem Aufenthalt im Allegria Resort Stegersbach by Reiters**** können Kurz-, Paar- und Familienurlauber ein extra langes Thermenerlebnis inklusive Allegria Yin Yang Spa genießen. Das umfassende Repertoire der Allegria Familientherme reicht von Saunen, Dampfbad und Spezial-Infrarotkabinen aus originalen Eichenfässern bis Eisbrunnen und 14 Pools inklusive großzügiger Baby- sowie Kleinkinderbecken. Mit der einzigartigen Heilwasser-Qualität aus der Stegersbacher Quelle „Thermal 1“ erstrahlt die Haut in gesundem, neuem Glanz. Speziell auf werdende Mamas abgestimmte Behandlungen wie eine Aquafloatingmassage im Dolce Vita Bereich und Wellnessangebote für Kinder und junge Erwachsene (beispielsweise unter dem Motto „Plötzlich Prinzessin“) lassen Groß und Klein mit einem Strahlen zurück. Golfliebhaber profitieren zusätzlich von unschlagbaren Greenfee-Vorzugspreisen für die 50-Loch Reiters Golfschaukel Stegersbach im malerisch gelegenen Lafnitztal.

Den Winter wieder genießen – Ruhig und erholt im Alltag glücklich sein. Das verspricht eine Reise gegen den Winterblues in die Golf- und Thermenregion Stegersbach.

Angebote der Golf- und Thermenregion Stegersbach

Falkensteiner Balance Resort*****

WINTER MOMENTS
Kakaobuttermassage mit 100% Kakaobutter und Duft nach Wahl
Pralinenteller im Zimmer am Anreisetag
Eine Flasche Balance Rot im Zimmer
Übernachtung in der gewählten Zimmerkategorie
Opulentes Frühstücksbuffet
5-Gang-Abendwahlmenü im Restaurant Imago oder à la Carte im Restaurant „Wia z“Haus“ mit regionaler Schmankerlküche
Alkoholfreie Getränke in der Minibar
Benutzung des 2.600m2 großen Acquapura Spa mit Innen- und Außenpool, Saunen und Dampfbad
Bibiliothek mit einer großen Auswahl interessanter Lektüre, Tageszeitungen und Magazinen

Zwei Nächte
ab 498 Euro

Hotel & Spa Larimar ****S

AYURVEDA SCHNUPPERN

Übernachtung mit den großzügigen Larimar-Inklusivleistungen
Abhyanga (Ganzkörper-Ölmassage) ca. 50 Min.
Leichte, ayurvedische Ernährung aus der Gourmet- und Vitalküche
Ayurvedisches Teeangebot im Spa
Täglich Yoga mit dem indischen Yogi
Aufenthalte im Kristall-Energie-Raum
Luxus von 2 Thermen mit 4.500 m2 hoteleigener Therme & Saunawelt und Benutzung der Familientherme
Zwei Nächte
ab 378 Euro

Thermenhotel PuchasPLUS****

WINTER ROMANTIK PLUS

Entspannungsmassage (mit Citrus-, Lavendel-, Rosenblüten- oder Mango-Pfirsichduft) ca. 30 Min.
Täglicher Eintritt in die Therme Stegersbach & Saunawelt
Luxus-Komfort-Ruheraum in der Therme
Bademantel und Saunatuch für die Dauer des Aufenthalts
Übernachtung im großzügigen Zirbenzimmer, mit Zirbenvollholz-Doppelbett, Kühlschrank zum Selbstbefüllen, Balkon
Schmankerl-Frühstücksbuffet mit regionalen Spezialitäten
Morgen-Aktiv-Sport-Programm

Zwei Nächte
ab 169 Euro

Allegria Resort Stegersbach by Reiters****

KURZWOCHE

Extra langes Thermenerlebnis in der eigenen Allegria Familientherme am Anreisetag ab 09.00 Uhr über den Thermen-Haupteingang und am Abend bis 22.00 Uhr
Allegria Familientherme mit 14 Pools, Rutschenspaß, Thermensaunawelt auf 2.200 m2 inklusive täglicher Familiensaunazeit
Allegria Yin Yang Spa und Flüstertherme
Badetasche mit Bademantel und Badetuch während des Hotelaufenthalts
Benutzung des Panorama Fitnessraums
Teilnahme am umfangreichen Freizeit- und Aktivprogramm
Verleih von Nordic Walking Stöcken
Inklusive Vollpension PLUS und allen weiteren Allegria Inklusivleistungen

Fünf Nächte
ab 475 Euro

„Wellness, Wein & Golf“
So lautet die Devise in der Golf- und Thermenregion Stegersbach. Das wiederum heißt: Vier Top-Wellness-Hotels, 27 hochkarätige Winzer, sieben Golfplätze (mit 171 Greens) und vielfältige Thermen – eine starke Partnerschaft für maßgeschneiderte Urlaubsangebote. Was auch immer ein Gast in der Region Stegersbach erwartet – hier bekommt er es.
Und immer kann er sicher sein, dass alle Gastgeber mit großer Herzlichkeit ihr Bestes geben, um den Urlaubsaufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.
Mehr Details unter www.stegersbach.at

Firmenkontakt
Golf- & Thermenregion Stegersbach
Richard G. Senninger
Thermenstraße 12
7551 Stegersbach
+43-3326/52 0 52
+43-3326/52 5 50
urlaub@stegersbach.at
http://www.stegersbach.at

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Isabella Krompaß
Westendstraße 147
80339 München
+49 (0)89-7 16 72 00 13
+49 (0)89-7 16 72 00 19
i.krompass@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Pressemitteilungen

White Turf und Ski WM in St. Moritz Per Helikopter

White Turf und Ski WM in St. Moritz Per Helikopter

(Mynewsdesk) 7132 Hotel, Vals, Graubünden: ?Exklusive WinterAngebote:
?White Turf und Ski WM in St. Moritz Per Helikopter

Erleben Sie zwei sportliche Höhepunkte in St. Moritz sowie die spektakulären ­Bündner Alpen im Winter von oben und geniessen Sie am Abend in aller Ruhe die 7132 Therme und die preisgekrönten Restaurants des 7132 Hotel in Vals.

AlpineSkiWM@7132 in St. Moritz

Seien Sie live dabei, wenn vom 6. bis 19. Februar 2017 die besten Skifahrerinnen und Skifahrer der Welt um die Weltmeistertitel fahren. Unser Helikopter fliegt Sie hin und zurück und Sie können die Wettkämpfe von der VIP-Tribüne aus verfolgen.

* Zwei Übernachtungen im Zimmer Ihrer Wahl in unserem 7132 House of Architects
* Tägliches Frühstücksbuffet im Restaurant 7132 Red
* 1 VIP-Ticket pro Person für die FIS Alpine World Ski Championships St. Moritz 2017
* Helikopter-Transfer nach und von St. Moritz inkl. Taxitransfer zur und von der Veranstaltung
* 1 Flasche Pol Roger Black sowie Silver Pizza bei Ankunft im Zimmer
* Freier Eintritt in die 7132 Therme (Nachtbaden am Mittwoch, Freitag oder Sonntag)
* Service und MwSt., exklusive Kur- und Beherbergungstaxen von CHF 3.90 pro Person und Nacht
* Gültig für die Anreise vom 5. bis 18. Februar 2017
Preise pro Person:

Ab CHF 2’043 im Doppelzimmer, ab CHF 2’966 im Einzelzimmer
Alternativ bieten wir das Arrangement auch in der Penthouse-Suite an,
natürlich mit den zusätzlichen Services unseres Suiten-Angebotes.
Ab CHF 7’900 in der Penthouse-Suite für 2 Personen

WhiteTurf@7132 in St. Moritz

Pferdesport, internationales Flair und eine traumhafte Winterlandschaft: das White Turf auf dem gefrorenen St. Moritzersee ist unvergleichlich. Versuchen Sie Ihr Glück beim Wetten auf das schnellste Pferd oder geniessen Sie Unterhaltung und Kulinarik rund um die Rennbahn. Wir fliegen Sie mit unserem Helikopter hin und zurück. Erleben Sie mondäne Atmosphäre und entspannende Exklusivität am gleichen Tag.

* Zwei Übernachtungen im Zimmer Ihrer Wahl in unserem 7132 House of Architects
* Tägliches Frühstücksbuffet im Restaurant 7132 Red
* 1 Ticket Tribüne A+ (nummerierte Plätze) pro Person für die White-Turf-Veranstaltung in St. Moritz
* Helikopter-Transfer nach und von St. Moritz inkl. Taxitransfer zur und von der Veranstaltung
* 1 Flasche Pol Roger Black sowie Silver Pizza bei Ankunft im Zimmer
* Freier Eintritt in die 7132 Therme (Nachtbaden am Mittwoch, Freitag oder Sonntag)
* Service und MwSt., exklusive Kur- und Beherbergungstaxen von CHF 3.90 pro Person und Nacht
* Gültig für die Wochenenden vom 11. bis 13.02.2017, 18. bis 20.02.2017 und 25. bis 27.02.2017
Preise pro Person:

Ab CHF 1’273 im Doppelzimmer, ab CHF 2’196 im Einzelzimmer.
Alternativ bieten wir das Arrangement auch in der Penthouse-Suite an,
natürlich mit den zusätzlichen Services unseres Suiten-Angebotes.
Ab CHF 6’360 in der Penthouse-Suite für 2 Personen

7132 – The Art of Alpine Luxury

Das 7132 Hotel liegt am Eingang des malerischen Dorfes Vals in den Graubündner Alpen: 1‘000 Einwohner, 1’000 Hotelbetten, 1‘000 Schafe, idyllische Landschaft, archaische Bergwelt und Platz für Zukunftsvisionen. Vals mit seiner berühmten Thermalquelle ist ein ruhiger Rückzugsort und im 7132 Hotel nächtigt der Gast in einer ganz besonderen Atmosphäre.

Die Gäste des 7132 entfliehen hier dem grauen Mainstream und verschreiben sich dem letzten, wahren Luxus einer hektischen Moderne: Musse, Ruhe und Entschleunigung. Es ist ein Ort um sich zu entspannen, sich verwöhnen zu lassen und den Augenblick zu geniessen – in einer inspirierenden und stilvollen Umgebung. 7132 verpflichtet sich allem Sinnlichen: aussergewöhnliche Architektur, edles Design, exquisite Gastronomie und eine Therme von Weltruf.

www.7132.com

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cinnamon Circle

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/bfmdv2

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/white-turf-und-ski-wm-in-st-moritz-per-helikopter-64539

Cinnamon Circle setzt auf die Bündelung der Kräfte seiner Partner und bietet dem User nicht nur ausgewählte Neuigkeiten des jeweiligen Hauses, sondern unterhält die Leser mit spannenden Geschichten aus den Destinationen. Hinzu kommt ein global agierendes Netz von Gastautoren, die regelmässig in Text, Bild und Video über interessante Themen aus der Welt des luxuriösen, manchmal auch abenteuerlichen Reisens berichten. 

Zu unseren Partnerhotels zählen einige der besten Häuser der Welt:

Badrutts Palace Hotel: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/badrutt-web.html, St. Moritz / Switzerland

Baur au Lac: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/bauraulac-web.html, Zurich / Switzerland

Beau-Rivage Palace: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/brp-web.html, Lausanne / Switzerland

Lausanne Palace: http://www.lausanne-palace.com/de/, Lausanne / Switzerland

Château d’Ouchy: http://www.chateaudouchy.ch/de/index.php, Lausanne / Switzerland

Chem Chem Safari Lodge: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/chem-chem-web.html, Tansania

Hotel Angleterre: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/angleterre-web.html, Lausanne / Switzerland

Hotel Metropol: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/metropol-web.html, Moscow, Russian Federation

Hotel Palafitte: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/palafitte-web.html, Neuchâtel / Switzerland

Hôtel de Paris: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/deparis-web.html, Monte-Carlo / Monaco

Hôtel Hermitage: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/hermitage-web.html, Monte-Carlo / Monaco

Monte-Carlo Bay: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/mcb-web.html Hotel & Resort, Monaco

The Oitavos: http://www.cinnamoncircle.com/adtracking/oitavos-web.html, Cascais/ Portugal

7132 Hotel: http://7132.com/?main=start, Vals, Schweiz

Firmenkontakt
Cinnamon Circle
Joern Pfannkuch
Schwedenstrasse 42
80805 München

joern@cinnamoncircle.com
http://www.themenportal.de/kultur/white-turf-und-ski-wm-in-st-moritz-per-helikopter-64539

Pressekontakt
Cinnamon Circle
Joern Pfannkuch
Schwedenstrasse 42
80805 München

joern@cinnamoncircle.com
http://shortpr.com/bfmdv2