Tag Archives: Thomas Salzmann

Pressemitteilungen

Thomas Salzmann plädiert für Nachfolge mit System

Besser früher als später mit der Nachfolgeplanung anfangen, rät Thomas Salzmann

Thomas Salzmann plädiert für Nachfolge mit System

Wenn es um die Frage des Unternehmensnachfolgers geht,sollte frühzeitig gehandelt werden. (Bildquelle: © vege – Fotolia)

Frühzeitige Planung laut Unternehmensberater Thomas Salzmann ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Die Nachfolge eines Unternehmens ist in vielen Fällen gut planbar, da oft das Alter des bisherigen Firmeninhabers die Planungssicherheit im Hinblick auf eine mögliche Übernahme- beziehungsweise Nachfolgeregelung gibt. Doch auch unerwartete Ereignisse können eine Nachfolge entscheidend beeinflussen. Profi-Consultant Thomas Salzmann kennt die Schritte, wie Nachfolgeprozesse erfolgreich geplant und realisiert werden.

Zeitplan als Grundlage für Nachfolgequalität

„Zeit ist ein wichtiger Faktor“, macht Unternehmensberater Thomas Salzmann deutlich, dass eine Nachfolge überlegt sein und im Idealfall von langer Hand geplant sein sollte. Gespräche mit allen Beteiligten brauchen hochwertige Ergebnisse, um die Qualität der Nachfolge in optimalem Umfang zu sichern. Führungsmodell des neuen Chefs, Akzeptanz der Mitarbeiter, Finanzierungs- und Förderzusagen und vieles mehr sind entscheidende Grundlage im Hinblick auf eine erfolgreiche Realisierung des Projekts. Da viele Schritte aufeinander aufbauen, also eine bestimmte Reihenfolge im Nachfolgeprozess zielführend ist, ist ein Zeitplan wichtige Struktur und kann gleichzeitig ein wertvolles Element der Kontrolle sein. Der Unternehmensberater ist der professionelle Ansprechpartner, wenn es um die Zeitplanung der zukünftigen Nachfolgeregelung geht. Zudem verfügt er über das nötige juristische und betriebswirtschaftliche Knowhow, das für interne und externe Lösungen der Nachfolge unverzichtbarer Faktor ist.

Objektivität für Thomas Salzmann wesentliches Beratungskriterium

„Professionelle Berater agieren unabhängig und mit Blick auf den optimalen Bedarf eines Unternehmens“, macht Thomas Salzmann deutlich, warum Unternehmensberatung in jeden Nachfolgeprozess integriert werden sollte. Denn Beratung sieht über den Tellerrand hinaus und ergänzt die Sicht der Beteiligten durch eine unabhängige Grundlage. Systematisch wird eine Unternehmensnachfolge geplant und durchgeführt, die alle Eventualitäten in die strategischen Überlegungen einbezieht. Formen und Finanzierung der Nachfolge, Bedürfnisse der Familie und Mitarbeiter des Unternehmers sowie Markenschutz und Marktanalyse fließen in das Gesamtpaket der Unternehmensberatung ein. „Nur eine Nachfolge, die allen Beteiligten zugutekommt, ist die optimale Lösung“, ist sich Thomas Salzmann sicher. Der Fahrplan für die geregelte Unternehmensnachfolge ist in diesem Zusammenhang ebenso wichtig wie außerordentliche Lösungen, wenn aus unterschiedlichen Gründen schnell eine Nachfolgeregelung gesucht werden muss.

Der Unternehmer Thomas Salzmann hat über 20 Jahre Erfahrung in der Nachfolgeplanung von Unternehmen. Ein zertifiziertes Beraterteam steht zur Verfügung. Innovative Nachfolgekonzepte können in einem kostenlosen Erstgespräch erörtert werden.

Kontakt
everto consulting GmbH
Thomas Salzmann
Baumwall 7
20459 Hamburg
040 / 55 55 73 364
presse@nachfolge-im-betrieb.de
http://www.nachfolge-im-betrieb.de

Pressemitteilungen

Unternehmen verkaufen – Infos von Thomas Salzmann

Warum externe Beratung beim Verkauf von Unternehmen Sinn macht, erklärt Thomas Salzmann

Unternehmen verkaufen - Infos von Thomas Salzmann

Ein Unternehmenskauf sollte Sorgfältig geplant werden. (Bildquelle: © vege – Fotolia)

„Ein Blick in diverse Firmenbörsen zeigt rasch: Es gibt sehr viele Unternehmen, die zum Verkauf stehen. Gleichzeitig liegt die Zahl derjenigen, die ein Unternehmen kaufen möchten, deutlich darunter“, beschreibt Unternehmensberater Thomas Salzmann das herausfordernde Umfeld für unternehmerische Verkaufsprozesse. Den Kopf in den Sand zu stecken hält Thomas Salzmann dennoch für die schlechteste Alternative. „Wer strukturiert und Schritt für Schritt vorgeht – im Idealfall mit Begleitung durch externen Sachverstand – kann die Weichen für einen erfolgreichen Unternehmensverkauf stellen“, ist Thomas Salzmann überzeugt. Der M&A-Fachmann blickt auf 20 Jahre Erfahrung in der Begleitung von Unternehmensverkäufen zurück.

Zentraler Punkt beim Unternehmensverkauf – der Kaufpreis

Thomas Salzmann bringt es auf den Punkt: „Dreh- und Angelpunkt bei unternehmerischen Verkaufsprozessen ist der Verkaufspreis. Unternehmer, die verkaufen wollen, liegt viel daran, dass sich ihre persönliche Investition an Leidenschaft, Zeit und Energie im Verkaufspreis wiederspiegelt. Viele Unternehmer fordern im Rahmen von Verkaufsprozessen die Würdigung ihrer Lebensleistung ein. Die Herausforderung für einen externen Unternehmensberater liegt dann darin, die realistische Preisfindung zu unterstützen. Und die ist dann abgeschlossen, wenn ein Unternehmer bereit ist, zu einem gewissen Preis zu verkaufen, wenn ein Käufer die Summe zahlt und wenn Dritte bereit sind, den Kaufpreis zu finanzieren.“

Thomas Salzmann zu den Grundlagen eines erfolgreichen Unternehmensverkaufs

Auf der Grundlage einer verlässlichen Due Diligence erstellen die M&A Berater der Everto Consulting aussagekräftige Unterlagen über das Unternehmen und erarbeiten ein Verkaufskonzept. „Die individuelle Vermarktung des Objektes, die Unterstützung beim Kontakt mit potentiellen Käufern und die Einigung mit dem Vertragspartner sind Eckpunkte des Unternehmensverkaufs, die mit Strategie zum Erfolg führen“, beschreibt Thomas Salzmann seine Arbeit. Der langjährig erfahrene Unternehmensberater nennt die Vorteile einer externen Begleitung beim Unternehmensverkauf: „Zeitersparnis und Sicherheit, geprüfte Verkaufsstrategien und ein dichtes Netzwerk bilden die Basis, auf der sich ein höherer Verkaufspreis erzielen lässt.“

Hinter Thomas Salzmann steht ein kompetentes Beratungsteam, wenn es um Firmenverkäufe dreht. Bei einem Firmenverkauf ist das Ziel eine Win-win Situation zu schaffen. Thomas Salzmann ist auch in der notwendigen Kapitalbeschaffung ein kompetenter Ansprechpartner.

Kontakt
everto consulting GmbH
Thomas Salzmann
Baumwall 7
20459 Hamburg
040 / 55 55 73 364
presse@betrieb-richtig-verkaufen.de
http://www.betrieb-richtig-verkaufen.de/

Pressemitteilungen

Thomas Salzmann: Herausforderung Betriebsnachfolge

Die Betriebsnachfolge ist das große Thema im Mittelstand, weiß Berater Thomas Salzmann

Thomas Salzmann: Herausforderung Betriebsnachfolge

Den passenden Nachfolger für einen Betrieb zu finden, ist oftmals nicht einfach. (Bildquelle: © golubovy – Fotolia)

Die Betriebsnachfolge ist nach Einschätzung von Unternehmensberater Thomas Salzmann, Geschäftsführer der Everto Consulting GmbH, das große Thema im Mittelstand. „In den kommenden Jahren steht in unzähligen Betrieben die Nachfolge an, weil die Inhaber in Rente gehen. Viele dieser Unternehmer haben aus unterschiedlichen Gründen keinen Nachfolger – sei es, weil die Suche bisher erfolglos blieb oder weil sich Unternehmer erst gar nicht auf die Suche machen“, schildert Thomas Salzmann. Einer Studie der KfW Förderbank zufolge gehen in den nächsten fünf Jahren 840.000 Unternehmer im Mittelstand in den Ruhestand. Während 510.000 Betriebe einen Nachfolger suchen, planen über 330.000 die Türen ihres Unternehmen endgültig zu schließen und den Betrieb still zu legen.

Betriebsnachfolge – laut Thomas Salzmann auch ein Problem für die Beschäftigten

Die oben genannten Zahlen wirken noch dramatischer, wenn man bedenkt, dass nicht nur der Betriebsinhaber von einer Stilllegung betroffen ist, sondern viele Beschäftigte und Auszubildende. Vor allem kleine Betriebe mit weniger als fünf Arbeitnehmern nehmen die mühsame Suche nach einem Nachfolger, die neben dem Alltagsgeschäft schwer zu bewältigen ist, nur selten auf sich. Die längerfristige Betrachtung stimmt nicht optimistischer mit Blick auf Betriebsaufgaben und Nachfolge. Denn demnächst sind es die geburtenstarken Jahrgänge der 1960er Jahre, die das Renteneintrittsalter erreichen. Gleichzeitig entscheiden sich immer weniger Menschen für den Weg in die Selbstständigkeit und für die Übernahme eines bestehenden Unternehmens. Ihre Zahl ist in den zurückliegenden Jahren kontinuierlich gesunken: Während 2001 noch 1,5 Mio. Existenzgründungen gezählt wurden, sank diese Zahl der KfW zufolge 2016 auf einen Tiefstand von 672.000. Dazu kommt, dass rund drei Viertel der Gründer keinen bestehenden Betrieb übernehmen, sondern neu gründen wollen.

Was eine Unternehmensberatung bei der Betriebsnachfolge leisten kann, erklärt Thomas Salzmann

„Viele Unternehmer schieben das Thema Betriebsnachfolge nach wie vor auf die lange Bank – weil es sehr viel Zeit und Planung erfordert, weil viele betroffen sind und viele mitreden möchten. Weil die Frage der Betriebsnachfolge oft eine familiäre Angelegenheit ist, die durchaus mit Konfliktpotential verbunden sein kann“, schildert Thomas Salzmann. Der Unternehmensberater weiß aus seiner 20-jährigen Erfahrung und der Begleitung zahlreicher erfolgreicher Betriebsübergaben, dass eine gelungene Nachfolgeregelung diverse Interessen unter einen Hut bringen muss. „Die wichtigste Voraussetzung ist ein neutraler Ansprechpartner, der sich ausschließlich mit der Suche nach einem Nachfolger beschäftigt und das Unternehmen so präsentiert, dass es für potentielle Nachfolger attraktiv ist“, plädiert Thomas Salzmann für externen Sachverstand. Der Unternehmensberater und sein Team erstellen Nachfolgekonzepte in drei bis sechs Monaten und geben ihren Kunden dabei eine Zufriedenheitsgarantie.

Die betriebliche Zukunft durch eine entsprechende Nachfolge regeln, das ist die Aufgabe des Unternehmensberaters Thomas Salzmann. Seit über 20 Jahren ist Thomas Salzmann und sein Team Ansprechpartner in Sachen Unternehmensnachfolge.

Kontakt
everto consulting GmbH
Thomas Salzmann
Baumwall 7
20459 Hamburg
040 / 55 55 73 364
presse@betrieb-nachfolge.de
http://www.betrieb-nachfolge.de/

Pressemitteilungen

Thomas Salzmann: Wachsen durch Zukauf

Unternehmensberater Thomas Salzmann zu den wichtigsten Fakten rund um die Firmenübernahme

Thomas Salzmann: Wachsen durch Zukauf

Es gibt verschidene Aspekte bei einer Firmenübernahme zu beachten. (Bildquelle: © detailblick-foto – Fotolia)

Mit dem Kauf eines Unternehmens können verschiedene Wachstumsziele verfolgt werden: Die Steigerung des Marktanteils durch die Übernahme eines Konkurrenten – oder eine Vertiefung der Wertschöpfung durch den Kauf eines Zuliefererbetriebs. Schließlich kann der Vorstoß in neue Märkte durch eine geeignete Übernahme initiiert werden. Thomas Salzmann rät, die Ermittlung eines fairen Kaufpreises in professionelle Hände zu legen. Auch weil der Wert eines Betriebes keine konstante Größe ist.

Thomas Salzmann: Anlagewerte schreiben keinen Gewinn

Prinzipiell lassen sich zwei Herangehensweisen zur Unternehmensbewertung unterscheiden: Das Substanzwert- und das Ertragswertverfahren. Das sehr einfache Substanzwerterfahren orientiert sich an der Höhe aller Vermögenswerte des Unternehmens zu den jeweils aktuellen Marktpreisen. Thomas Salzmann verweist darauf, dass diese Orientierung an den bloßen Sachwerten zu kurz greift, weil sie außer Acht lässt, inwieweit das Substanzvermögen tatsächlich als Mittel der Umsatzgenerierung taugt. Ausschlaggebend für die unternehmerische Entscheidung sollte hingegen der angenommene, zukünftige Erfolg des Betriebes sein, mit dem das eigene Wachstum gestärkt werden kann. Für einen potentiellen Käufer sind also zudem die Entwicklungschancen und deren tragfähige Finanzierung von Bedeutung.

Thomas Salzmann: Entscheidend ist das Rendite-Potenzial

Grundgedanke des Ertragswertverfahrens ist die Annahme, dass der Wert eines Betriebes von seinem zukünftigen Rendite-Potenzial bestimmt wird. Thomas Salzmann kommentiert: „Der Käufer bezahlt im Prinzip für die Ertragskraft eines Unternehmens.“ Um diese auszuloten, sind viele Fragen zu beantworten: Welche Entwicklung hat das Unternehmen bis zum aktuellen Zeitpunkt hinter sich gebracht? Welche Salden ergeben sich aus der Gewinn- und Verlustrechnung der letzten Jahre? Wo steht der Betrieb? Im Markt- und Konkurrenz-Umfeld? Unternehmensberater Salzmann führt gleichzeitig an, dass eine veritable Einschätzung auch die Risiken durch beispielsweise große Abhängigkeiten von einzelnen Lieferanten oder nicht genutzte Effizienzpotentiale berücksichtigen muss.

Für kleinere und mittelständische Unternehmen ist eine Firmenübernahme eine Option. Thomas Salzmann und sein Team verstehen sich als Full-Service in dem Bereich der Firmenübernahme. Der Unternehmensberater bleibt auch beim Integrationsprozess Ansprechpartner.

Kontakt
everto consulting GmbH
Thomas Salzmann
Baumwall 7
20459 Hamburg
040 / 55 55 73 364
presse@firmen-uebernahme.de
http://www.firmen-uebernahme.de

Pressemitteilungen

Thomas Salzmann zur Motivlage bei Firmenübernahmen

Motivation laut Thomas Salzmann ein zentraler Erfolgsfaktor

Thomas Salzmann zur Motivlage bei Firmenübernahmen

Die Frage nach dem betrieblichen Nachfolger ist keine einfache. (Bildquelle: © fotogestoeber – Fotolia)

Warum kommt es zur Firmenübernahme durch einen Investor oder Mitarbeiter? Welche Gründe werden am häufigsten genannt und in welchem Zusammenhang können diese mit dem Erfolg solcher Projekte stehen? Unternehmensberater Thomas Salzmann kennt aus seiner langjährigen Erfahrung im professionellen M&A Geschäft die Antworten auf diese Fragen.

Zahlreiche Motive kommen in Frage, wenn eine Firmenübernahme in Betracht gezogen

Ein ganzer Strauß von Motiven kommt in Frage, wenn eine Firmenübernahme in Betracht gezogen wird. „Motivation hängt unter anderem eng damit zusammen, ob es einen internen oder externen Nachfolger geben wird“, erläutert Thomas Salzmann. Gibt es eine externe Firmenübernahme, kann es zum Beispiel sein, dass Gründungen von Unternehmen als zu aufwendig erscheinen und sich die künftigen Inhaber lieber für eine Firmenübernahme mit all der bereits zur Verfügung stehenden Infrastruktur entscheiden. Auch als Wachstumsstrategie macht die Firmenübernahme für Betriebe Sinn, die ihr Portfolio erweitern oder einen zukünftigen Standort hinzugewinnen möchten. Interne Nachfolger gibt es oft aus zwei Gründen: Zum einen ist die Nachfolge die Chance für verdiente Mitarbeiter, falls es keinen Unternehmensnachfolger aus dem Familienkreis gibt. Zum anderen gibt es die Möglichkeit, Firmen durch Mitarbeiter-Engagement mit hoher Nachfolgequalität wieder mit einer echten Perspektive auszustatten. Beides kann mit Karriereschritten hohen Ausmaßes verbunden sein.

Thomas Salzmann rät zu professioneller Beratung

Egal, wie die Motive für eine Firmenübernahme auch gestaltet sind: Strategie nach maßgeschneidertem Konzept ist für den Prozess wichtig. Unternehmensberatung, die von hoher Expertise und Erfahrung geprägt ist, ist in diesem Zusammenhang eine wertvolle Unterstützung. Denn sie bietet die nötige Objektivität, an denen es internen Nachfolgern oft fehlt und die auch externen Nachfolgern wichtige Unabhängigkeit in Beratung und Information liefert. „Motivation alleine reicht nicht aus, wenn der Blick aufs Ganze fehlt“, mahnt Thomas Salzmann, die Komplexität einer Firmenübernahme keinesfalls zu unterschätzen. Finanzierung und Förderung müssen ebenso wie Marktkenntnis und Mitarbeiterführung stimmen. Und dies bereits bei den ersten Schritten, weiß Spezialist Salzmann.

Unternehmer profitieren durch die jahrelange Erfahrung in Sachen Firmenübernahmen mit Thomas Salzmann. Grundlage ist eine strategische Planung bis hin zur Umsetzung auch eine Ausarbeitung in Finanzierungskonzepten ist Herr Salzmann ein kompetenter Partner.

Kontakt
everto consulting GmbH
Thomas Salzmann
Baumwall 7
20459 Hamburg
040 / 55 55 73 364
presse@uebernahme-firma.de
http://www.uebernahme-firma.de

Pressemitteilungen

Thomas Salzmann: Warum Nachfolgeplanung wichtig ist

Unternehmensberater Thomas Salzmann rät zum Schutz von Unternehmen, Familie und Mitarbeitern

Thomas Salzmann: Warum Nachfolgeplanung wichtig ist

Bei der optimalen Nachfolgeplanung gibt es einiges zu beachten. (Bildquelle: © sdecoret – Fotolia)

Unternehmensnachfolge ist nicht nur für den Betrieb an sich wichtig. Sie schützt auch die Familie des Unternehmers und die Arbeitskräfte des Betriebs vor Nachteilen, die sich im schlimmsten Fall als bedrohend für die Existenz erweisen könnten. Bei exakter Planung und professioneller Realisierung kann die Nachfolge für alle Beteiligten zum erfolgreichen Projekt werden. Unternehmensberater Thomas Salzmann informiert über die wichtigsten Schritte.

Thomas Salzmann setzt auf frühzeitige Planung

„Die Nachfolge ist kein Projekt, das sich im Vorübergehen schnell erledigen lässt“, macht der Unternehmensberater deutlich, wie sehr exakte Planung für den Erfolg der Firmenübernahme durch einen idealen Nachfolger entscheidend ist. Information ist wichtig und der Gesprächsbedarf hoch. Gespräche mit potenziellen Nachfolgern, der Familie des Unternehmers, Mitarbeitervertretungen sowie Banken und Behörden reichen jedoch längst nicht aus. Denn all diese Beteiligten haben ihre eigenen Interessen, die im Fokus der Kommunikation rund um die Nachfolge stehen. „Objektivität und Unabhängigkeit, die für den optimalen Erfolg wichtig sind, bietet oft nur der spezialisierte Consultant“, weiß Thomas Salzmann aus eigener Praxis zu berichten. Erfahrung und Marktkenntnis des kompetenten Beraters seien für Planung auf professionellem Niveau unverzichtbar.

Umfangreiche Planungsschritte wichtig für die Nachfolge

Soll ein Nachfolger extern oder intern gefunden werden? Sind Finanzierungen und Förderungen in den Umstrukturierungsprozess zu integrieren? Gilt es, eine Marke weiterzuführen? Welche rechtlichen Anforderungen sind an die Nachfolge in diesem speziellen Unternehmen gebunden? „Der externe Unternehmensberater hat alle wichtigen Schritte im Blick“, hebt Thomas Salzmann hervor, dass juristische und betriebswirtschaftliche Kompetenz gleichermaßen gefordert ist, wenn die Nachfolge für ein Unternehmen ansteht. Besonders nötige Investitionen und der damit verbundene Kapitalbedarf sind auf eine solide Grundlage zu stellen. Abseits klassischer Lösungen wie Bankdarlehen bietet Salzmann mit seinem Team auch die Finanzierung über seriöse Partnergesellschaften an. Strategische Lösungen haben jedoch nicht nur die Vermögensübertragung oder -verteilung im Blick: „Auch die Führungsqualität des Nachfolgers ist bedeutsam für eine nachhaltige gelungene Übernahme“, weiß Thomas Salzmann aus langjähriger Erfahrung.

Der Unternehmer Thomas Salzmann hat über 20 Jahre Erfahrung in der Nachfolgeplanung von Unternehmen. Ein zertifiziertes Beraterteam steht zur Verfügung. Innovative Nachfolgekonzepte können in einem kostenlosen Erstgespräch erörtert werden.

Kontakt
everto consulting GmbH
Thomas Salzmann
Baumwall 7
20459 Hamburg
040 / 55 55 73 364
presse@nachfolge-im-betrieb.de
http://www.nachfolge-im-betrieb.de

Pressemitteilungen

Thomas Salzmann: Es zählt mehr als reines Zahlenwerk

Bei der Firmenübernahme ist nach Meinung von Berater Thomas Salzmann nicht allein die Buchhaltung entscheidend

Thomas Salzmann: Es zählt mehr als reines Zahlenwerk

Bei einer Firmenübernahme müssen auch die Soft Facts in Betracht gezogen werden. (Bildquelle: © Robert Kneschke – Fotolia)

Worauf kommt es an, wenn die Übernahme eines Unternehmens reibungslos gelingen soll? Der Blick auf die Zahlen gehört zwar dazu, ist aber nicht allein entscheidend. Für den Zeitraum von 2015 bis 2018 wurden vom Institut für Mittelstandsforschung rund 27.000 Übernahmen prognostiziert. Viele davon dienen dem Wachstum, andere wiederum sichern die Unternehmensnachfolge. Risiken bleiben in jedem Fall bestehen. Um diese möglichst gering zu halten, sollte dem Faktor Mensch erhöhte Aufmerksamkeit zukommen. Thomas Salzmann nennt einige der wichtigsten Punkte, die es zu beachten gilt.

Auch „Soft Facts“ zählen für Thomas Salzmann

Wenn Firmenübernahmen im Nachhinein scheitern, ist dies in vielen Fällen auf psychisch-emotionale Faktoren zurückzuführen. Das gilt vor allem für Unternehmen, bei denen die Wertschöpfung maßgeblich von den Mitarbeitern abhängig ist. Schon im Vorfeld sollte daher eine Due-Dilligence auf kultureller Ebene in Angriff genommen werden, um feststellen zu können, wie beide Unternehmen auf dieser Ebene korrelieren.
Auf der Seite der Belegschaft des übernommenen Unternehmens zählt es nun vor allem, das „Besiegten-Syndrom“ nicht zum Zuge kommen zu lassen. Hier kann Unsicherheit zu Angst und diese zu einem inneren Widerstand führen. Vor allem Träger wichtiger Funktionen und Mitarbeiter mit hoher Fachkompetenz planen in einer solchen Situation nicht selten, das Unternehmen zu verlassen. Deswegen sollte frühzeitig eine Strategie zur Mitarbeiterbindung geplant und anschließend konsequent umgesetzt werden. Mithilfe guter Führung und entsprechender Kommunikation soll vermieden werden, dass sich die neuen Mitarbeiter nicht in eine Art Zweitklassigkeit abgedrängt fühlen. Deren bisherigen Leistungen müssen respektiert und Kompetenzen nachhaltig betont werden.

Unruhe und Unsicherheit vermeiden

Die größten mit einer Übernahme verbundenen Risiken verdeutlichen sich in der Phase der Eingliederung, wenn die Übernahme nach außen hin abgeschlossen erscheint und das Unternehmen als solches zusammenwachsen soll. Sowohl unter Mitarbeitern als auch unter Kunden können sich noch immer Unruhe und Unsicherheit verbreiten. Auch hier können Ängste entstehen, aus denen Widerstände erwachsen. Das Management tut also gut daran, solchen Tendenzen rechtzeitig entgegenzusteuern. Es darf kein Kampf der Kulturen entstehen. Vielmehr sollte ein Zusammenwachsen über gemeinsame Leistungen und Prozesse angestrebt werden.

Für kleinere und mittelständische Unternehmen ist eine Firmenübernahme eine Option. Thomas Salzmann und sein Team verstehen sich als Full-Service in dem Bereich der Firmenübernahme. Der Unternehmensberater bleibt auch beim Integrationsprozess Ansprechpartner.

Kontakt
everto consulting GmbH
Thomas Salzmann
Baumwall 7
20459 Hamburg
040 / 55 55 73 364
presse@firmen-uebernahme.de
http://www.firmen-uebernahme.de

Pressemitteilungen

Firmenübernahme ja oder nein? Infos von Thomas Salzmann

Spezialisierter Unternehmensberater begleitet Firmenübernahmen

Firmenübernahme ja oder nein? Infos von Thomas Salzmann

Eine Firmenübernahme sollte gut geplant werden. (Bildquelle: © alexanderkonsta – Fotolia)

Thomas Salzmann ist Geschäftsführer der Everto Consulting GmbH und hat sich unter anderem auf die Beratung seiner Kunden bei Firmenübernahmen spezialisiert. Firmenübernahme ja oder nein? Auf diese Frage kann der M&A-Berater im jeweiligen Einzelfall geben. Thomas Salzmann begleitet ökonomische Zukunftsentscheidungen in allen Branchen. Mit einer auf fünf Säulen basierenden Fachanalyse unterstützt er Firmeninteressenten bei der Finanzexpertise bis hin zu den Verkaufsverhandlungen und der Kapitalbeschaffung.

Thomas Salzmann zu den Herausforderungen bei Firmenübernahmen

Kleine und mittelständische Unternehmen leiden extrem unter Nachwuchsmangel. Die Suche nach geeigneten Nachfolgern gefährdet zahlreiche Firmen und damit auch die Zukunft des deutschen Mittelstandes. Da dieser jedoch das tragende Fundament der Wirtschaft darstellt, hat sich Everto Consulting darauf spezialisiert, Menschen bei geplanten Firmenübernahmen mit kompetentem Fachwissen und ökonomischen Strategien zu unterstützen. Im Gegensatz zu einer Neugründung bietet eine Firmenübernahme viele Vorteile. Jedoch bedarf auch eine Übernahme tiefgreifender Analysen und monetärer Grundlagen. Eine professionelle und erfahrene Beratung im Kontext einer Firmenübernahme ist nach Einschätzung von Thomas Salzmann unerlässlich.

Oft sicher einfacher, ein bereits bestehendes Unternehmen zu übernehmen

Es ist in vielen Fällen einfacher, ein bereits bestehendes Unternehmen zu übernehmen, als sich den mühsamen Startschwierigkeiten einer Neugründungsphase zu unterwerfen. In der Regel können die Produkte oder Dienstleistungen ebenso wie der vorhandene Kundenstamm direkt übernommen werden. Dies erspart eine lange Anlaufphase, die mit sehr viel Geduld und Ausdauervermögen verbunden ist. Dennoch müssen viele Fragen zur wirtschaftlichen Situation, Analyse der Bilanzen, des Kapitals sowie des ökonomischen Wachstumspotentials geklärt werden. Es sind vorab zahlreiche Fakten zu recherchieren, bevor eine Entscheidung gerechtfertigt werden kann. Gerne übernehmen Thomas Salzmann und sein Team diese entscheidenden Aufgaben. Die Experten von Everto Consulting untersuchen das zur Übernahme geplante Unternehmen bis ins kleinste Detail und beraten in jedem einzelnen Fall intensiv und effizient, denn natürlich ist auch eine Firmenübernahme nicht völlig risikofrei.

Unternehmer profitieren durch die jahrelange Erfahrung in Sachen Firmenübernahmen mit Thomas Salzmann. Grundlage ist eine strategische Planung bis hin zur Umsetzung auch eine Ausarbeitung in Finanzierungskonzepten ist Herr Salzmann ein kompetenter Partner.

Kontakt
everto consulting GmbH
Thomas Salzmann
Baumwall 7
20459 Hamburg
040 / 55 55 73 364
presse@uebernahme-firma.de
http://www.uebernahme-firma.de

Pressemitteilungen

Thomas Salzmann informiert zur Nachfolgeplanung

Nachfolgeplanung für Erfolg und Zukunft Ihres Unternehmens

Thomas Salzmann informiert zur Nachfolgeplanung

Die Frage der Nachfolge im Betrieb ist ein wichtiges Thema. (Bildquelle: © zinaidasopina112 – Fotolia)

Trotz allen technischen Fortschritts und aller Automatisierung sind es nach wie vor Menschen, die über den Erfolg eines Unternehmens entscheiden. Fachliches Know-how, Erfahrung, gegenseitiges Vertrauen, soziale Kompetenz und nicht zuletzt persönliche Verantwortung sind durch nichts zu ersetzen. Zumal dann, wenn es um die Nachfolge in der Unternehmensleitung geht.

Bei einem Wechsel an der Unternehmensspitze geht es oft um den Bestand des Unternehmens

Gerade mittelständische Unternehmen sind auf eine Belegschaft angewiesen, die loyal miteinander umgeht und volles Vertrauen in ihre Unternehmensleitung hat. In diesen Unternehmen hinterlässt jeder Mitarbeiter, der, ob aus Altersgründen oder anderen Motiven das Unternehmen verlässt, eine schmerzliche Lücke. Und was für einzelne Mitarbeiter gilt, potenziert sich natürlich bei einem Wechsel an der Unternehmensspitze. Dabei geht es nicht nur um Geld und Unternehmenserfolge, sondern oftmals um den Bestand des Unternehmens. Nachhaltige, frühzeitige und kontinuierliche Nachfolgeplanung ist für mittelständische Unternehmen eine Existenzfrage. Bei ihnen gibt es kein „too big to fail“! Thomas Salzmann ist für mittelständische Unternehmen der kompetente Partner für alle Fragen der Nachfolgeplanung. Für alle Bereiche und Anforderungen eines Unternehmens erarbeiten wir gemeinsam mit unseren Kunden die passende Lösung.

Thomas Salzmann – schon heute für übermorgen planen

Sinnvolle Nachfolgeplanung kann eigentlich nicht früh genug beginnen. Sicherung bei der Nachfolge von Fachkräften und Führungspersonal gehört ebenso zu unseren Kompetenzen wie die langfristige Planung von Veränderungen in der Unternehmensführung oder bei der Geschäftsübergabe. Aber natürlich ist es auch niemals ausgeschlossen, dass unvorhergesehene Ereignisse kurzfristige Nachfolgeregelungen notwendig machen. Auch in solchen Fällen arbeitet Thomas Salzmann gemeinsam mit den Kunden an schnellen, effizienten und langfristigen Lösungen. Für uns ist es wichtig, jeden Betrieb so zu kennen, als wäre es der eigene. Wir engagieren uns für jeden Betrieb wie aus einer eigenen unternehmerischen Verantwortung. Thomas Salzmann steht für unbedingte Qualität, für Kompetenz und Verantwortung in allen Fragen der Nachfolgeplanung für mittelständische Unternehmen.

Der Unternehmer Thomas Salzmann hat über 20 Jahre Erfahrung in der Nachfolgeplanung von Unternehmen. Ein zertifiziertes Beraterteam steht zur Verfügung. Innovative Nachfolgekonzepte können in einem kostenlosen Erstgespräch erörtert werden.

Kontakt
everto consulting GmbH
Thomas Salzmann
Baumwall 7
20459 Hamburg
040 / 55 55 73 364
presse@nachfolge-im-betrieb.de
http://www.nachfolge-im-betrieb.de

Pressemitteilungen

Fakten zur Firmenübernahme von Thomas Salzmann

Unternehmensberater Thomas Salzmann informiert über die Rahmenbedingungen

Fakten zur Firmenübernahme von Thomas Salzmann

Bei einer Firmenübernahme gilt es, verschiedene Dinge zu beachten. (Bildquelle: © electriceye – Fotolia)

Die Zeiten für eine Firmenübernahme stehen gut. Gründer, die ihr Unternehmen an einen Nachfolger verkaufen möchten, gibt es mit steigender Tendenz und die Zinsen für Finanzierung sind auf einem historischen Tief. Dennoch muss die Kapitalbeschaffung für die Firmenübernahme gut geplant sein. Consultant Thomas Salzmann erläutert, welche Fallstricke zu umgehen sind.
Das Angebot ist riesig: Wer als Unternehmensnachfolger einen Meilenstein in seiner Karriere machen möchte, findet exzellente Bedingungen am Markt vor. „Gerade im Mittelstand werden sich in den nächsten Jahren attraktive Chancen im Hinblick auf die Übernahme von Betrieben bieten“, weiß Thomas Salzmann. Doch potenzielle Käufer zögern. Denn die Finanzierung ist trotz niedriger Zinsen mit Hürden verbunden. Kaum ein Unternehmenskäufer kann die Investition jedoch rein mit Eigenkapital realisieren.

Thomas Salzmann blickt in Richtung EU

Ausgerechnet die Europäische Union könnte sich als Grund dafür erweisen, dass die Beschaffung am Kapitalmarkt bald erschwert ist. Die Liquiditätsziffer hätte nach ihrer eventuellen Einführung zur Folge, dass Kredite mit langer Laufzeit nur noch begrenzt angeboten würden. „Das gefährdet nicht nur Firmenübernahmen, sondern auch die Arbeitsplätze, die damit verbunden sind“, so Thomas Salzmann. Doch es gibt Hoffnung für die Investoren, ebenso wie für Gründer, die händeringend nach Nachfolgern suchen.

„Individuelle Finanzierungsplanung ist wichtig“

Selbst Banken vermuten schlechte Geschäfte, sollten sich die EU-Pläne verwirklichen, wie es von den Experten erwartet wird. Unternehmensberater Thomas Salzmann rät daher, Kapitalbedarf noch genauer als früher zu planen und hier den Rat von Spezialisten einzuholen. Als Profi für Firmenübernahmen begleitete er bereits zahlreiche Investoren, die eine Übernahme in den betrieblichen Wachstumsprozess integrieren wollten. Ein wesentlicher Faktor dieser professionellen Beratung ist auch der Kapitalbeschaffungsprozess, der durch Thomas Salzmann und sein Team langfristig geplant und auf eine solide Grundlage gestellt wird. Dazu gehört auch, dass nötiges Fremdkapital nicht grundsätzlich über Banken, sondern über Beteiligungskapital von Familiy Offices und privaten Investoren akquiriert werden kann. „So werden Investoren von Plänen der Europäischen Union und den damit verbundenen Hindernissen rund um die Fremdkapitalaufnahme auf Bankenweg ein Stück unabhängig“, so Thomas Salzmann.

Für kleinere und mittelständische Unternehmen ist eine Firmenübernahme eine Option. Thomas Salzmann und sein Team verstehen sich als Full-Service in dem Bereich der Firmenübernahme. Der Unternehmensberater bleibt auch beim Integrationsprozess Ansprechpartner.

Kontakt
everto consulting GmbH
Thomas Salzmann
Baumwall 7
20459 Hamburg
040 / 55 55 73 364
presse@firmen-uebernahme.de
http://www.firmen-uebernahme.de