Tag Archives: Tiere

Pressemitteilungen

Heinz Sielmann Stiftung feiert 25 Jahre erfolgreichen Naturschutz

Die Stiftung des renommierten Tierfilmers beging ihr Jubiläum am 3. Juni im Aquarium des Berliner Zoos. Sie kehrt damit an den Ort zurück, an dem Heinz und Inge Sielmann die Stiftung der Öffentlichkeit präsentierten.

Eine Gelegenheit, Vergangenes Revue passieren zu lassen und in die Zukunft zu schauen.

+++ Weiterführende Informationen, Pressebilder und Videomaterial finden Sie unter www.sielmann-stiftung.de/25jahre/presse-medien +++

Klimaschutz, nachhaltige Entwicklung und der Erhalt der Natur als unsere eigene Lebensgrundlage sind die drängendsten Aufgaben unserer Zeit. Die Heinz Sielmann Stiftung setzt dies seit 25 Jahren erfolgreich um. Am 2. Juni 1994 gründeten der berühmte Naturfilmpionier und seine Frau Inge die gleichnamige Heinz Sielmann Stiftung. Einen Tag später wurden die Stiftung und ihre Ziele der Öffentlichkeit im Berliner Zoo präsentiert. Heinz Sielmann (damals 77-jährig) sagte selbst: „Die überwältigende Resonanz bestärkte mich, meine neue Aufgabe mit Leben zu füllen, und mit meinen Anliegen für die Stiftung, richtig zu liegen. Zum Ziel meiner Stiftung habe ich das Resümee meines lebenslangen Schaffens in der Natur gewählt: Naturschutz als positive Lebensphilosophie.“ Heinz Sielmann hatte auf seinen weltumspannenden Reisen auch gesehen, wie der Mensch die Natur zerstört. So wurde er vom Naturfilmer zum Naturschützer. Jetzt kehrt die Stiftung in den Berliner Zoo zurück, um ihr 25-jähriges Bestehen zu feiern.

Eine aktuelle Umfrage der EU-Kommission ergab, dass 98 % der Deutschen denken, dass es in der Verantwortung der Menschen läge, die Natur zu schützen. 97 % sagen, biologische Vielfalt sei wesentlich für den Klimaschutz und trage zur Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen bei. Wissenschaftliche Ergebnisse, wie aus der Krefelder Studie oder dem Weltbiodiversitätsrat, erzeugen Volksbegehren und Schülerproteste, sowie eine gesellschaftliche Stimmung, die politisch wahrgenommen wird. Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter hielt in ihrer Festrede zum Jubiläum fest: „Das Bewusstsein für Artenschutz ist in der Bevölkerung angekommen.“ Dazu hat die starke zivilgesellschaftliche Arbeit von Nichtregierungsorganisationen wie der Heinz Sielmann Stiftung in den letzten Jahrzehnten maßgeblich beigetragen.

Seit 25 Jahren setzt die Heinz Sielmann Stiftung deutschlandweit erfolgreiche Naturschutz- und Artenschutzprojekte um. Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft wurden langfristig erprobt. Die bestehenden Angebote sind Blaupausen für weitere Projekte. Nach insgesamt 15 Jahren Projektlaufzeit hat sich etwa Sielmanns Biotopverbund Bodensee zur Erfolgsgeschichte entwickelt. Der Nachbarlandkreis Ravensburg hat sich bereits „anstiften“ lassen und setzte die Idee des Biotopverbundes dort um. In Nordbayern wird zurzeit der nächste Biotopverbund geplant. Die neuen oder aufgewerteten Landschaftselemente wirken wie ein Auffangnetz für Tier- und Pflanzenarten. Im Zusammenspiel mit einer klugen Nutzungsstrategie in der Agrarlandschaft könnte der Artenschwund in der Kulturlandschaft aufgehalten werden. Positive Trends zeichnen sich im Biotopverbund Bodensee deutlich ab.

Häufig springen zivilgesellschaftliche Akteure auch dort ein, wo Verwaltungen oder Politik Verantwortung übernehmen müssten. In Sielmanns Naturlandschaften in Brandenburg bewahrt die Stiftung 12.700 Hektar Fläche für den Naturschutz. Ein Großteil der Gebietskulisse ist als FFH-Gebiete nach europäischem Recht geschützt. Für sie gilt ein sogenanntes Verschlechterungsverbot. Durch ein umfangreiches Management der Flächen erfüllt die Stiftung die Aufgaben des Landes, die wertvollen Lebensräume zu bewahren.

Zur Stiftungsgründung im Jahr 1994 sagte Heinz Sielmann: „Ich bin ein Leben lang in der Natur tätig und setze mich leidenschaftlich für ihre Erhaltung ein. Jeder Mosaikstein, den ich für den Naturschutz setzen kann, ist für mich eine beglückende Bereicherung, ein Zugewinn an Lebensqualität. Dieses Bewusstsein möchte ich möglichst vielen Menschen weitergeben.“ So wurde das Naturerleben weiterer zentraler Stiftungszweck. Die Stiftung betreibt das Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen nahe dem niedersächsischen Duderstadt. In Brandenburg empfängt das Natur-Erlebniszentrum Wanninchen Schulklassen, Kindergarten-gruppen und Einzelbesucher. Alle Umweltbildungsangebote bauen im Sinne des Stifterehepaar auf den Grundsätzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung auf. Auch nach dem Tod der Stifterin Inge Sielmann im März, fühlt sich die Stiftung weiterhin verpflichtet, Menschen für Natur zu begeistern. Die aktuellen Herausforderungen im Natur- und Klimaschutz nutzt die Stiftung als Motor für Innovation. Mit einer starken Orientierung entlang der 17 Ziele für Nachhaltigkeit der Vereinten Nationen bleibt sie zukunftsfähig.

Weitere Informationen: https://www.sielmann-stiftung.de/25jahre

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
641 Wörter, 4.932 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/sielmann-stiftung

Über die Heinz Sielmann Stiftung

Die Heinz Sielmann Stiftung wurde 1994 von Prof. Heinz Sielmann und seiner Frau Inge Sielmann als öffentliche Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet. Die Schwerpunkte der Arbeit der Stiftung sind der Erhalt der Artenvielfalt, die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für den Naturschutz und die Bewahrung des filmischen Erbes von Naturfilmpionier Heinz Sielmann. Mit dem Kauf großer unzerschnittener Landschaften in Brandenburg erhält und schafft die Stiftung Lebensräume für seltene Tiere und Pflanzen. Auch fördert die gemeinnützige Stiftung Biotopverbünde, zum Beispiel am Bodensee oder entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. So können sich auf diesen Flächen Tier- und Pflanzenbestände frei vom wirtschaftlichen Nutzungsdruck erholen und verschwundene Arten zurückkehren.

Weitere Informationen: https://www.sielmann-stiftung.de

Firmenkontakt
Heinz Sielmann Stiftung
Nora Künkler
Unter den Kiefern 9
14641 Wustermark / OT Elstal
+49 (0) 160 889 3809
+49 (0) 5527 914 100
nora.kuenkler@sielmann-stiftung.de
http://www.sielmann-stiftung.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

„Spenden-Marathon für Tiere“ findet 2019 wieder statt

– Die Plattform „Tierschutz-Shop“ veranstaltet auch dieses Jahr wieder den „Spenden-Marathon für Tiere“, um heimatlosen Tieren durch den Winter zu helfen.
– Vom 07.11. bis 23.12. spenden Tierfreunde unter www.spendenmarathon-tiere.de Futter für die Schützlinge der teilnehmenden Tierschutzvereine.
– Beim diesjährigen, dritten „Spenden-Marathon für Tiere“ soll an den Erfolg der Aktion in den beiden Vorjahren angeknüpft und noch mehr Tieren geholfen werden.

„Endlich darf ich diese tolle Neuigkeit mit allen teilen!“, jubelt Hanna Czenczak, Gründerin von „Tierschutz-Shop“. Auch wenn die Aktion erst im November beginnt, ist die Vorfreude bei Czenczak und ihrem Team schon jetzt riesig. „Weil wir mit dieser gigantischen Spendenaktion für die Tiere wirklich etwas bewirken.“

40.060 Futter-Pakete auf 30 Sattelschleppern für ebenso viele Tierschutzvereine und ihre tausenden Tiere in acht EU-Ländern – so die positive Bilanz im letzten Jahr. Der schönste Teil beginnt für Czenczak und ihr Team, wenn das Futter in den Tierheimen ankommt: „Dann schicken uns die Vereine Bilder und Videos zu, wie sich überglückliche Hunde und Katzen aufgeregt über die gefüllten Näpfe hermachen. Bei diesem rührenden Anblick ist klar, dass wir den Spenden-Marathon für Tiere 2019 wiederholen!“

Wer neugierig geworden ist, erfährt hier mehr über die bisherigen Erfolge der Spendenaktion: https://www.tierschutz-shop.de/erfolge-spendenmarathon/

Über Tierschutz-Shop TSS GmbH & Co. KG: Tierschutz-Shop mit Sitz in Krefeld ist die Plattform für nachhaltigen Tierschutz. Mit Futterspenden, finanzieller Hilfe und aufklärender Öffentlichkeitsarbeit hilft das Unternehmen Straßen- und Tierheimtieren in der EU. Auf www.tierschutz-shop.de kommen Tierfreunde und Tierschutzvereine zusammen. Seit 2014 kämpfen alle gemeinsam für die Vision: Kein Straßen- und Tierheimtier in Europa ist mehr in Not.

Kontakt
Tierschutz-Shop TSS GmbH & Co. KG
Hannah Kuck
Lessingstr. 7
47799 Krefeld
+4921519494915
presse@tierschutz-shop.de
http://www.tierschutz-shop.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Fünf Lkw mit Futterspenden für ausrangierte Jagdhunde

Weil mit dem Februar die spanische Jagdsaison endet und zehntausende Jagdhunde ausgesetzt werden, hat „Tierschutz-Shop“ aus Krefeld den ganzen Monat Futterspenden gesammelt.

7.193 Tierfreunde folgten dem Aufruf der Online-Plattform, sodass insgesamt fünf Lkw beladen mit Futter zusammenkamen.

Das Futter hilft drei deutschen Tierschutzvereinen bei der Versorgung ihrer rund 400 Hunde in Spanien.

Einer der Vereine, A.S.P.A. friends e.V., berichtet freudig: „Völlig sprachlos waren wir, als wir die Info bekamen, wie viel Futter sich auf den Weg zu den heimatlosen Hunden in den Tierheimen macht.“ Der Futtervorrat reicht jetzt für mehrere Monate und erleichtert den Tierschützern die Arbeit. Das Geld der eingesparten Futterkosten können sie wiederum in Aufklärungsarbeit stecken. Nur durch diese nachhaltige Tierschutzarbeit kann sich die Situation in dem Land zukünftig verbessern. „Galgos“ (Jagdhunde) sind für die Jäger allein Nutzgegenstand. Endet die Saison werden sie verstümmelt, ausgesetzt oder getötet. „In ganz Spanien ist das Leid der Hunde groß. Wir können nur Danke sagen für die Hilfe!“, so A.S.P.A. friends e.V.

Fotos von der Spendenankunft finden Interessierte über diesen Link: https://www.tierschutz-shop.de/ankunft-futter-aktion-zum-welt-galgo-tag-2019/

Über Tierschutz-Shop TSS GmbH & Co. KG: Tierschutz-Shop mit Sitz in Krefeld ist die Plattform für nachhaltigen Tierschutz. Mit Futterspenden, finanzieller Hilfe und aufklärender Öffentlichkeitsarbeit hilft das Unternehmen Straßen- und Tierheimtieren in der EU. Auf www.tierschutz-shop.de kommen Tierfreunde und Tierschutzvereine zusammen. Seit 2014 kämpfen alle gemeinsam für die Vision: Kein Straßen- und Tierheimtier in Europa ist mehr in Not.

Kontakt
Tierschutz-Shop TSS GmbH & Co. KG
Hannah Kuck
Lessingstr. 7
47799 Krefeld
+4921519494915
presse@tierschutz-shop.de
http://www.tierschutz-shop.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Wer gewinnt Wahl zum Gartentier des Jahres 2019?

Heinz Sielmann Stiftung ruft Naturliebhaber und Gartenfreunde zur Wahl des Gartentiers des Jahres auf. Bis zum 26. Mai wird online abgestimmt. Die Stimme zählt nicht nur für einen der sechs tierischen Kandidaten, sondern auch für mehr Artenvielfalt.

Mit der Aktion möchte die Stiftung auf den dramatischen Rückgang der biologischen Vielfalt in unserer Kulturlandschaft hinweisen. „Die Kandidaten fühlen sich in strukturreichen und naturnahen Gärten wohl. Gartenteiche sind wichtige Ersatzlebensräume oder Trittsteine für die Tiere. Jeder Gartenbesitzer kann dazu beitragen, den teils gefährdeten Arten eine Heimat zu geben“, erläutert Biologin Nora Künkler von der Heinz Sielmann Stiftung.

+++ Wasserakrobaten, Schneckenjäger und Verwandlungskünstler +++

In diesem Jahr stehen sechs Teichbewohner zur Wahl. An naturnahen Gartenteichen kann man sie leicht beobachten.

Die friedfertige Ringelnatter ist für Menschen völlig ungefährlich. Sie tankt am Ufer gern Sonne und geht im Wasser auf Beutezug.

Der Wasserläufer ist ein echter Akrobat. Seine langen Beine verteilen das Gewicht so gut, dass die Oberflächenspannung des Wassers ausreicht, um ihn zu tragen.

Ähnlich wie der Wasserläufer, macht sich auch die Spitzschlammschnecke die Oberflächenspannung zu Nutze – nur anders herum. Sie kriecht an der Unterseite der Wasseroberfläche entlang, denn sie muss zum Atmen auftauchen.

Die Erdkröte kommt zum Laichen ans Wasser. Später lebt sie im Garten und geht in der Dämmerung auf Nacktschneckenjagd. Am liebsten überwintert sie im Komposthaufen.

Der Teichmolch ist die häufigste Molchart Deutschlands und oft am Gartenteich anzutreffen. Er kann verloren gegangene Gliedmaßen und sogar Organe vollständig nachwachsen lassen.

Die Blaugrüne Mosaikjungfer ist ebenfalls ein Verwandlungskünstler. Die Larven der Großlibelle leben bis zu drei Jahre lang im Teich, bevor sie sich in die schillernde Libelle verwandeln.

Unter www.sielmann-stiftung.de/gartentier kann jeder abstimmen. Unter allen Teilnehmern verlost die Stiftung attraktive Preise. Die Wahl endet am 26. Mai. Das Gartentier des Jahres wird am 27. Mai 2019 bekannt gegeben.

Bilder zur Gartentierwahl finden Sie unter

https://sielmann.canto.global/b/V7G2G

Diese Fotos können Sie im Rahmen Ihrer Berichterstattung unter Angabe der Copyright-Informationen honorarfrei nutzen.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
327 Wörter, 2.383 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/sielmann-stiftung

Über die Wahl zum Gartentier des Jahres

Die Heinz Sielmann Stiftung vergibt seit 2010 die Auszeichnung zum Gartentier des Jahres. Im letzten Jahr gewann die Dunkle Erdhummel, stellvertretend für viele nützliche sechsbeinige Helfer, die Wahl mit großem Vorsprung.

Weitere Informationen: www.sielmann-stiftung.de/gartentier

Firmenkontakt
Heinz Sielmann Stiftung
Nora Künkler
Unter den Kiefern 9
14641 Wustermark / OT Elstal
+49 (0) 5527 914 428
nora.kuenkler@sielmann-stiftung.de
http://www.sielmann-stiftung.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Umweltpreisträgerin Inge Sielmann in München verstorben

Inge Sielmann ist am 25. März 2019 kurz vor ihrem 89. Geburtstag in ihrem Münchner Wohnsitz verstorben. Die gebürtige Hamburgerin ließ ihrem Ehemann, dem international bekannten Tierfilmer Heinz Sielmann, stets den Vortritt.

Dabei war sie selbst eine mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete, engagierte Naturschützerin.

Die große Liebe zur Natur hatte sie von ihrem Vater geerbt. Diese Gemeinsamkeit verband Inge und Heinz Sielmann während ihrer 55-jährigen Ehe intensiv miteinander. Die beiden haben mitunter nächtelang nur im Schneideraum zugebracht und gearbeitet, wollten mit ihren Beiträgen die Schönheit der Flora und Fauna zeigen. Sie brachten Artenvielfalt aus fünf Kontinenten in die Wohnzimmer, um damit ein Bewusstsein für den Natur- und Artenschutz, aber auch für die Auswirkungen der menschlichen Eingriffe ins Ökosystem zu schaffen. Er suchte ihren Rat und sie schnitt die Grobfassung für einige seiner Filme. Im fortgeschrittenen Alter haben die beiden Mahner ein weiteres Herzensprojekt ins Leben gerufen – sie gründeten die Heinz Sielmann Stiftung als bundesweit tätige Naturschutzstiftung.

+++ Die Stiftung bewahrt das Lebenswerk für zukünftige Generationen +++

Inge Sielmann hatte schon früh erkannt, dass sich wildlebende Pflanzen und Tiere am besten in großen, natürlichen und unzerschnittenen Lebensräumen schützen lassen. Mit ihrer Stiftung lässt sich nun das Lebenswerk der beiden für die Zukunft erhalten. Auf Inge Sielmanns Betreiben hin erwarb die Stiftung als erste private Naturschutzstiftung ehemalige Truppenübungsplätze und Bergbaufolgelandschaften. So wurden Flächen von europäischem Rang im Land Brandenburg langfristig für den Naturschutz gesichert. Diese Erfolge sind Inge Sielmanns persönlichem Engagement zu verdanken und von ihrer Handschrift geprägt.

Aber auch das Heranführen von Kindern und Jugendlichen an einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur war ihr ein Herzenswunsch. Sie ermöglichte die Gründung der Sielmanns Natur-Ranger, der Jugendorganisation ihrer Stiftung und sie gab ihren Namen für Schulen und Kindertagesstätten, um den Naturschutzgedanken weiterzugeben.

Nach dem Tod ihres Mannes führte sie das gemeinsame Lebenswerk fort, indem sie 2006 den Vorsitz des Stiftungsrats übernahm. Im Juni 2017 zog sie sich von der Spitze des Stiftungsrates zurück und legte die Aufgaben in die Hände von Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde, dem langjährigen Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Als Ehrenvorsitzende des Stiftungsrats blieb sie der Stiftung aktiv verbunden.

„Für den Natur- und Artenschutz in der Bundesrepublik Deutschland hat Inge Sielmann als private Stifterin eine über Generationen hinweg wegweisende Rolle gespielt“, sagt Michael Beier, Vorstandsvorsitzender der Heinz Sielmann Stiftung. Ihr Engagement wurde im Oktober 2017 mit dem Deutschen Umweltpreis gewürdigt.

Fotos, einen Lebenslauf und weitere Materialien zur freien Verwendung im Rahmen Ihrer Berichterstattung unter www.sielmann-stiftung.de/inge-sielmann

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
413 Wörter, 3.070 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/sielmann-stiftung

Über die Heinz Sielmann Stiftung

Die Heinz Sielmann Stiftung wurde 1994 von Prof. Heinz Sielmann und seiner Frau Inge Sielmann als öffentliche Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet. Die Schwerpunkte der Arbeit der Stiftung sind der Erhalt der Artenvielfalt, die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für den Naturschutz und die Bewahrung des filmischen Erbes von Naturfilmpionier Heinz Sielmann. Mit dem Kauf großer unzerschnittener Landschaften in Brandenburg erhält und schafft die Stiftung Lebensräume für seltene Tiere und Pflanzen. Auch fördert die gemeinnützige Stiftung Biotopverbünde, zum Beispiel am Bodensee oder entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. So können sich auf diesen Flächen Tier- und Pflanzenbestände frei vom wirtschaftlichen Nutzungsdruck erholen und verschwundene Arten zurückkehren.

Weitere Informationen: https://www.sielmann-stiftung.de

Firmenkontakt
Heinz Sielmann Stiftung
Thomas Bischoff
Gut Herbigshagen 1
37115 Duderstadt
+49 (0) 5527 914 414
+49 (0) 5527 914 100
thomas.bischoff@sielmann-stiftung.de
http://www.sielmann-stiftung.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Essen/Trinken

Geflügelspezialitäten Lange – Ihr kompetenter Ansprechpartner

„Regionalität ist einfach unschlagbar“

Leckere Eier und Geflügelspezialitäten direkt vom Erzeuger. Geflügelfleisch ist gesund, cholesterin- und kalorienarm. Wir empfehlen den Verzehr von Keule, Brustfilet oder das Geflügel im Ganzen sowie Eier aus unserem Haus.

Viele Menschen schwärmen von früheren Zeiten, oft sind das Erinnerungen an die Küche der eigenen Kindheit. Geflügelspezialitäten Lange möchte an diese Erinnerungen anknüpfen und den Urgeschmack aus Kindertagen wieder auf den Sonntagstisch holen.

Der wahre Geschmack und die Regionalität bleiben in der heutigen Zeit oft auf der Strecke. Geflügelspezialitäten Lange möchte genau dies ändern und setzt auf deutsche regionale Produkte.

Getreu dem Motto „Regionalität ist einfach unschlagbar“ leben die Tiere in traditioneller Art und Weise in deutschen Ställen mit teilweise Auslauf. Die Landhähnchen leben in Kleingruppen und erhalten ein Futter aus mindestens 70% Getreide mit Mineralien und Vitaminen.

Geflügelspezialitäten Lange arbeitet mit regionalen Bauern und Landwirten zusammen für die im Mittelpunkt die Tiere stehen. Die Haltung und Aufzucht von Geflügel steht im Einklang mit der Natur sowie mit klare Vorgaben und Kontrollen.

Durch die traditionelle Haltung entsteht eine Fleischqualität, die den ungetrübten Genuss wieder möglich macht. Geschlachtet und verarbeitet werden die Tiere in bäuerlichen Schlachthöfen. Die Tiere werden so vor jeglichen Stress geschützt und lange Transportwege werden vermieden.

Als Familienunternehmen aus dem Rheinland, versuchen wir ständig unsere Kunden, getreu unserem Motto ,,Qualität vom Familienbetrieb“, für unser Angebot an gut bäuerlichen und gesunden Lebensmittel zu begeistern. In unserer Produktpalette bieten wir Ihnen frische Eier von glücklichen Hühnern, schmackhafte Nudeln und artgerecht gehaltenes Geflügel aus deutscher Aufzucht. Unsere Vielzahl aus hausgemachten Produkten wird nach bewährtem Familien-Rezept hergestellt.

Kontakt
Geflügelspezialitäten Lange
Sascha Lange
Petersbergstraße 32
53639 Königswinter
0151 640 31 492
Sascha.Lange@gefluegel-lange.de
http://www.gefluegel-lange.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Können Tiere erben? – Tipp der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Experten der ERGO Group informieren

Choupette, die Katze von Karl Lagerfeld, hat schon immer für Schlagzeilen gesorgt. Jetzt hat der Modezar ihr angeblich große Teile seines Vermögens vererbt. Auch in Deutschland kommt es immer wieder vor, dass Tierhalter ihre Lieblinge als Erben einsetzen wollen. Aber: Eine Erbschaft bringt sowohl Rechte als auch Pflichten mit sich. Erben kann daher nur, wer rechtsfähig ist. Das trifft auf natürliche oder juristische Personen zu – also Menschen oder bestimmte Organisationen und Unternehmen wie eine GmbH, einen eingetragenen Verein oder eine Gemeinde. Tiere gelten zwar nicht als Sachen, werden aber rechtlich so behandelt (§ 90a Bürgerliches Gesetzbuch). Sie sind daher nicht rechtsfähig und können nicht erben. Der Versuch, ein Haustier als Erbe einzusetzen, wäre also unwirksam. Es käme die gesetzliche Erbfolge zum Tragen. Trotzdem gibt es Möglichkeiten, für ein Haustier Vorsorge zu treffen. So kann der Besitzer per Testament eine Person zum Alleinerben bestimmen und ihr auferlegen, sich um das Tier zu kümmern. Er kann dabei genau festlegen, was er erwartet. Damit der Erbe diese Auflagen auch erfüllt, kann der Erblasser einen Testamentsvollstrecker einsetzen und Sanktionen festlegen. Eine weitere Möglichkeit ist es, neben dem Erben eine Person zu benennen, die das Tier pflegen soll. Der Erbe muss dieser Person dann eine monatliche Vergütung zahlen. Wohlhabende Tierfreunde können auch eine Stiftung einrichten, die das Geld erbt und damit den Unterhalt für das Tier zahlt. Hier ist dann aber genau festzulegen, was nach dem Ableben des Tieres mit dem übrigen Geld passiert. Das gilt übrigens auch in Frankreich – Choupettes Heimat.

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.das.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie der D.A.S. auf Facebook und YouTube.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über den D.A.S. Rechtsschutz
Seit 1928 steht die Marke D.A.S. für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Mit dem D.A.S. Rechtsschutz bieten wir mit vielfältigen Produktvarianten und Dienstleistungen weit mehr als nur Kostenerstattung. Er ist ein Angebot der ERGO Versicherung AG, die mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2016 zu den führenden Schaden-/Unfallversicherern am deutschen Markt zählt. Die Gesellschaft bietet ein umfangreiches Portfolio für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung. Sie gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.das.de

Firmenkontakt
D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
das@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Bildquelle: ERGO Group

Pressemitteilungen

Infografik der AGRAVIS Raiffeisen AG zum Thema Schafhaltung

Infografik der AGRAVIS Raiffeisen AG zum Thema Schafhaltung

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der größten und ergebnisstärksten Agrarhandels- und
Dienstleistungsunternehmen in Deutschland. Ihr Kerngeschäft ist das Agribusiness. AGRAVIS versteht sich als Partner im ländlichen Raum. Die Landwirtschaft und ihr Umfeld beinhalten sehr vielfältige Faktoren, die unser aller Leben beeinflussen. Diese Faktoren den Verbrauchern in Daten und Zahlen zu erklären, ist dem Agrarhandels-Unternehmen sehr wichtig.
Die AGRAVIS-Infografik des Monats bietet schnelle und kompakte Informationen zu verschiedenen Themen aus dem Agribusiness und aus der „AGRAVIS-Welt“.

Wie viele landwirtschaftliche Betriebe mit Schafhaltung gibt es in Deutschland? Wie hoch ist der Schafbestand? Wo gibt es weltweit die meisten Schafe? Was bietet die AGRAVIS ihren Kunden in diesem Segment? Antworten gibt es in der AGRAVIS-Infografik des Monats Januar.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau. Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.500 Mitarbeitern 6,4 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster. www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Pressemitteilungen

Der neue FAIE Tierkalender sorgt für tierisch gute Begleitung im neuen Jahr 2019

Tierisch tolle Schnappschüsse begleiten Sie durchs ganze Jahr 2019

Der neue FAIE Tierkalender sorgt für tierisch gute Begleitung im neuen Jahr 2019

Endlich ist es soweit, der FAIE Tierkalender ist ab jetzt erhältlich und sollte in keinem Haushalt und keinem Hof fehlen. Die einzigartigen Tierbilder bringen Sie garantiert zum Schmunzeln und sorgen für eine fröhliche Begleitung durchs ganze Jahr. Die großzügig gestaltete tabellarische Form eignet sich ideal zum Einfügen von persönlichen Notizen. So überzeugt der FAIE Tierkalender nicht nur durch seine einzigartigen tierischen Models, sondern auch als Organisationshelfer im Alltag.
Aus über 1000 zugesendeten tierisch tollen Schnappschüssen unserer Kunden für unseren Fotowettbewerb, war es für die FAIE Fachjury besonders schwer die besten 12 Bilder auszuwählen. Gemeinsam mit der Unterstützung all unserer Fans auf Social Media haben wir es schließlich geschafft. Jedes der 12 Monate erstrahlt nun im Glanz eines einzigartigen tierischen Models unserer Kunden. Ohne Nachbearbeitung zeigen die Tierbilder Einblicke in den realen Alltag unserer Kunden und machen ihn daher so besonders.
Wer jetzt richtig Lust bekommen hat die eigenen 4 Wände/Wand mit den FAIE Tierkalender zu schmücken, kann ihn jetzt noch direkt im FAIE Onlineshop ( www.faie.eu) bestellen. Die Bestellnummer lautet: 103920.
Abschließend möchte sich das FAIE Team noch bei allen Teilnehmern des Fotowettbewerbs bedanken. Ihre tierisch guten Schnappschüssen verleihen unseren FAIE Tierkalender eine ganz persönliche Note und machen ihn dafür umso einzigartiger.

Europas umfangreichstes Versandprogramm für die Landwirtschaft seit 1964

Seit 1964 beschäftigen wir uns mit dem Katalogversand von landwirtschaftlichen Bedarfsartikeln. Seit also über 50 Jahren sind wir im Dienste der Landwirtschaft tätig. Wir bieten Europas umfangreichstes Versandprogramm für die Landwirtschaft und sind die Nr. 1 bei unseren Kunden.

Wir bieten Produkte aus den Bereichen: E-Geräte und Maschinen, Werkzeuge, Haus Hof und Garten, Fischereiartikel, Direktvermarktung, Milchwirtschaft, Tierzuchtartikel, Forstartikel, Hydraulikprogramm, Landmaschinenersatzteile, Fahrzeugbau, Haushalt und Spielsachen, Hebezeuge und Werkstatteinrichtung.

Besonders beliebt bei unseren Kunden sind die vielen tollen Einkaufsvorteile wie bis zu 10% Jahresbonus, 30 Tage Rückgaberecht mit Geld-Zurückgabe-Garantie ohne wenn und aber, Bestpreisgarantie, frachtfreie Lieferung ab EUR 150,- und vielem mehr.

Am Standort Regau in Österreich arbeiten über 60 Mitarbeiter, von denen viele auch selbst aus der Landwirtschaft kommen und daher ausgesprochene Experten in landwirtschaftlichen Fragen sind. Fachliche Beratung, das steht bei FAIE an vorderster Stelle und das schätzen täglich viele unserer Kunden.

Am Firmenstandort in Regau betreibt die Firma FAIE auch einen 2.000 m² großen Fachmarkt – Europas größten Fachmarkt für Landwirte.

Firmenkontakt
FAIE Handelsgesellschaft mit beschränkter Haftung
Victoria Hauer
Handelsstraße 9
4844 Regau
+43 7672/715-0
+43 7672/715-34
info@faie.at
http://www.faie.eu

Pressekontakt
FAIE Handelsgesellschaft mit beschränkter Haftung
Lisa Scheubmayr
Handelsstraße 9
4844 Regau
07672/715-56
lisa.scheubmayr@faie.at
http://www.faie.at

Pressemitteilungen

Insektenforscher erhalten 3. Deutschen Biodiversitätspreis

Heinz Sielmann Stiftung zeichnet Ehrenamtliche des Entomologischen Vereins Krefeld e.V. für Forschung zum Insektenrückgang aus.

Insektenforscher erhalten 3. Deutschen Biodiversitätspreis

Logo Heinz Sielmann Stiftung

Am Donnerstag den 15. November überreichte die Heinz Sielmann Stiftung den mit 10.000 Euro dotierten Deutschen Biodiversitätspreis an den Entomologischen Verein Krefeld e.V. Die Preisverleihung fand im Landesmuseum Hannover statt.

Stiftungsratsvorsitzender Dr. Fritz Brickwedde leitete die Preisverleihung mit einem eindringlichen Appell ein: „Wer Arten erhalten will, muss sie erkennen können. Wir steuern nicht nur auf einen unumkehrbaren Verlust der biologischen Vielfalt zu, das Wissen über die Tier- und Pflanzenarten droht gleichermaßen zu verschwinden. Das ehrenamtliche Engagement im Naturschutz ist unersetzbar. Eine grundlegende finanzielle Sicherung für dieses Engagement ist nötig, um die Nachwuchssorgen der aktiven Vereine zu zerstreuen.“

Die Auszeichnung mit dem Deutschen Biodiversitätspreis würdigt die langjährigen insektenkundlichen Untersuchungen der ehrenamtlichen Mitglieder des Krefelder Vereins und ihr Engagement für den Insektenschutz. Eine im Jahr 2017 veröffentlichte Studie hatte alarmierende Fakten über den Schwund von Insekten hervorgebracht. Standardisierte Langzeituntersuchungen erfassten die Biomasse von Fluginsekten in Schutzgebieten. Das Ergebnis: In den 27 Jahren ging die Zahl der fliegenden Insekten um 76 % zurück. „Die aktuellen Daten deuten auf ein allgemeines Muster des Rückgangs der Insektenvielfalt und -menge hin“, heißt es in der Studie. Die Veröffentlichung zum Insektensterben erregte weltweites Aufsehen und rückte das Thema in das Bewusstsein der Gesellschaft, Medien und Politik.

In seiner Laudation unterstreicht Dr. Andreas Krüß, Abteilungsleiter Ökologie und Schutz von Fauna und Flora im Bundesamt für Naturschutz, die besonderen Leistungen des Vereins: „Es ist sehr außergewöhnlich, dass ein Thema so lange in der Öffentlichkeit so eine hohe Aufmerksamkeit bekommt. Die Aktivitäten zum Thema Insektensterben nehmen tatsächlich zu. Auch auf politischer Ebene sind bereits Maßnahmen der Länder und des Bundes in Gang gekommen, unter anderem das Aktionsprogramm Insektenschutz. Sogar das Weltwirtschaftsforum hat sich mit dem Thema befasst, denn es findet sich in dessen aktuellen „Global Risk Report“ „.

Stellvertretend für den Verein nahmen die Vorstandsmitglieder Dr. Martin Sorg und Werner Stenmans den Preis entgegen. Beide freuen sich über die Auszeichnung. „Wir werden mit dem Preisgeld unsere Nachwuchsarbeit fördern. Wir können Natur nur schützen, wenn wir genug über die Arten und Prozesse in der Landschaft wissen. Unser Ziel ist es, das Wissen des Vereins zu sichern und weiter auszubauen. Dazu müssen wir mehr junge Menschen für die Insektenwelt begeistern“, erklärt Dr. Martin Sorg.

Weitere Informationen unter: https://www.sielmann-stiftung.de/ueber-uns/auszeichnungen/

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
512 Wörter, 3.854 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/sielmann-stiftung/

Über die Heinz Sielmann Stiftung

Die Heinz Sielmann Stiftung vergibt seit 2010 die Auszeichnung zum Gartentier des Jahres. Im letzten Jahr gewann das Rotkehlchen den Publikumspreis. In diesem Jahr standen sechs Insekten zur Wahl.

Die Heinz Sielmann Stiftung wurde 1994 von Prof. Heinz Sielmann und seiner Frau Inge Sielmann als öffentliche Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet. Unter dem Leitsatz „Vielfalt ist unsere Natur“ verfolgt sie vier Ziele:

1. Menschen, vor allem Kinder und Jugendliche, durch persönliches Erleben an einen positiven Umgang mit der Natur heranführen
2. Letzte Refugien für seltene Tier- und Pflanzenarten erhalten
3. Die Öffentlichkeit für die Natur und deren Schutz sensibilisieren
4. Das Heinz Sielmann-Archiv des Naturfilms bewahren

2016 hat die Heinz Sielmann Stiftung als erste private Stiftung einen Nachhaltigkeits-Report nach GRI Standard veröffentlicht. Die Stiftung verwendet jährlich rund 8 Mio. EURO für Natur- und Artenschutzprojekte, für Umweltbildung sowie Öffentlichkeitsarbeit.

Weitere Informationen: https://nachhaltigkeit.sielmann-stiftung.de

Firmenkontakt
Heinz Sielmann Stiftung
Nora Künkler
Gut Herbigshagen 1
37115 Duderstadt
+49 (0) 160 889 3809
+49 (0) 5527 914 100
nora.kuenkler@sielmann-stiftung.de
http://www.sielmann-stiftung.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de