Tag Archives: Tierschutz

Pressemitteilungen

Tot durch bunte Luftballons

Der Mensch und sein Plastik – Tot und Verderben!

Wenn unsere mobile Tierrettung ausrückt, ist es unser Ziel das Tier aufzunehmen, wenn nötig tierärztlich zu versorgen, aufzupäppeln, es seinem Besitzer zurückzugeben oder dementsprechend ein Wildtier wieder gesund auszuwildern. Diese Vorgänge sind das Optimum bei der mobilen Tierrettung. Doch leider enden unsere Einsätze eben nicht immer so. So, wie bei dem Fall des Storches aus Ubstadt.

Am Dienstag, 18.06.19, schrieb uns eine besorgte Bürgerin auf Facebook an. Sie hatte im baden-württembergischen Ubstadt, beim Gassigehen mit ihrem Hund, einen verletzten Storch gesehen. Keine halbe Stunde später war unsere mobile Tierrettung bereits bei dem tatsächlich schwer verletzten Storch. Der Storch hatte eine Kordel mit Luftballons schon halb verschluckt. Das ist furchtbar zu sehen und schwer den Storch davon zu befreien. Leider musste er eingeschläfert werden. Wir stehen mit dem Max-Planck-Institut für Ornithologie, Vogelwarte Radolfzell, bzgl. Beringung und Transponder, in Verbindung.

Wir stehen oft fassungslos davor und wissen, dass wir Menschen daran schuld sind. Und auch dieser Fall ist kein Einzelfall. Im letzten Jahr hatten wir viele Fälle, wo sich Schwäne mit Angelschüren und Plastikmüll verletzt und stranguliert haben. Katzen, die sich im Garten aufspießen, weil die Besitzer Stahlstangen in den Boden setzten und vergessen, dass das Haustier draußen umhertollt.
Die Katze lebte noch als wir kamen…

Der Storch musste sterben, weil wir Menschen so gern bunte Luftballons steigen lassen und dabei ganz vergessen, dass diese immer als Plastikmüll auf die Erde zurückkommen.

Bitte verzichten Sie auf derlei Aktionen! Basteln Sie mit Ihren Kindern was nachhaltig ist und aus natürlichen Rohstoffen besteht. Zum Beispiel Nistkästen oder Bienenhotels. Anleitungen findet man ausreichend im Internet oder fragen Sie gern bei uns nach.
Die Tiere und die Natur werden es uns allen danken!!

Unterstützen Sie TERRA MATER und erfahren mehr über unsere mobile Tierrettung.
TM bei Facebook

TERRA MATER e.V. Umwelt- und Tierhilfe wurde 1996 in Hamburg gegründet. Aktiver Tier- und nachhaltiger Umweltschutz – dafür setzen wir uns seit mehr als 20 Jahren täglich ein. Offizieller Sitz des als gemeinnützig anerkannten Vereins ist das süddeutsche Büro im baden-württembergischen Graben-Neudorf. Es bildet die zentrale Koordinationsstelle unseres aktiven Tierschutzes. Mit der Tierauffangstation und dem angeschlossenen Umwelt- und Naturlehrpfad in Lustadt (Rheinland-Pfalz) hat TERRA MATER eine vereinseigene Begegnungsstätte geschaffen, in der Mensch und Tier im Einklang mit der Natur leben. Die Mitgliederbetreuung sowie die Öffentlichkeitsarbeit sind in Hamburg angesiedelt. In enger Zusammenarbeit bauen wir an diesen drei TERRA MATER-eigenen Standorten auf Grundlage unseres Leitbildes unsere Tier- und Umweltschutzaktivitäten kontinuierlich aus. 30 starke Partnerstationen sowie zwei eigene Tierauffangstationen, unterstützen uns dabei deutschlandweit, vertrauensvoll und zuverlässig.
Unser Verein finanziert sich ausschließlich über die Beiträge der Mitglieder sowie durch Spenden. Wir sind eine gemeinnützige, unabhängige Tierschutz-Organisation. Wir erhalten keine öffentlichen Zuschüsse und sind daher auf Spenden engagierter Menschen angewiesen.

Kontakt
TERRA MATER e.V. Umwelt- und Tierhilfe
Kati Ahuis
Oehleckerring 2
22419 Hamburg
01721556446
kati.ahuis@terra-mater.de
https://www.terra-mater.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

WDR-Fernsehen bei den ‚Ballermanns‘ auf Gut Aiderbichl

Eine Reportage über das Jahr 1995 im Ruhrgebiet führt den WDR nach Niedersachsen auf die Ballermann Ranch von Gut Aiderbichl

Sie gehört zu den beliebtesten Freitagabend Dokumentationen im deutschen Fernsehen, die WDR-Sendereihe „Unser Land“. Für eine geschichtliche Dokumentation über das Jahr 1995 im Ruhrgebiet, führte es Autorin Ulrike Brincker und ihr TV-Team u.a. ins niedersächsische Blockwinkel auf die Ballermann Ranch. Denn hier leben und arbeiten Annette und Andre Engelhardt, die Inhaber der bekannten (und berüchtigten) Partymarke Ballermann.
Es war im Jahr 1995, als die Marke Ballermann so richtig Fahrt aufnahm. Die BILD-Zeitung titulierte damals „Das ganze Ruhrgebiet im Ballermannfieber“. Ulrike Brincker berichtet mit Archiv-Aufnahmen über die Anfänge der Marke Ballermann und ihren wilden Partys in der Essener Gruga-Halle mit den Bierbauch-Wettbewerben und Miss Ballermann-Wahlen.
Dabei zeigt Ulrike Brincker in Interviews mit den „Ballermanns“ auf, was den Erfolg der Partymarke ausmacht und was aus dieser Markengeschichte – nach beinahe 25 Jahren – geworden ist. Noch immer ist Ballermann DIE Partymarke, steht aber heute mit der Ballermann Ranch, die im November letzten Jahres Teil von Europas größtem Gandenhofverbund ‚
Gut Aiderbichl‚ wurde, auch für Tierschutz und Tiere in Not. Seit einem halben Jahr leben auf der Gut Aiderbichl Ballermann Ranch eine Vielzahl geretteter Pferde in einem Equidenparadies. Biere, Bäuche, Ballermänner und gerettete Aiderbichl-Tiere – ein Widerspruch, der eigentlich keiner ist.
Wann genau der spannende Beitrag im WDR gesendet wird, steht noch nicht fest, wird aber frühzeitig bekannt gegeben.

A. Engelhardt-Markenkonzepte GmbH: Verwaltung und wirtschaftliche Verwertung von eingetragenen Markenrechten und von sonstigen Kennzeichenrechten (z. B. Marken: Ballermann, Longhitter Golf u. a.). Entwicklung von Markenkonzepten und Markenideen; Realisierung von Markenprojekten.

Firmenkontakt
A. Engelhardt Markenkonzepte GmbH
Annette Engelhardt
Blockwinkel 87
27251 Scholen
04245-3179970
post@markenkonzepte.de
http://www.ballermann.de

Pressekontakt
André Engelhardt
André Engelhardt
Blockwinkel 87
27251 Scholen
04245 3179970
post@markenkonzepte.de
http://www.markenkonzepte.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Sommerloch trifft auch Tierheime

– In keiner anderen Jahreszeit wird so wenig gespendet wie im Sommer.
– Tierheime haben Not, alle Tiere zu versorgen, weil Futterspenden fehlen.
– Um sechs Tierschutzvereine mit ausreichend Futter zu bevorraten, veranstaltet die Plattform Tierschutz-Shop ab heute 16 Uhr bis zum 11. Juli eine Spendenaktion.

„Es scheint, als würden die Vierbeiner in den Tierheimen vergessen“, gibt die Gründerin von Tierschutz-Shop Hanna Czenczak zu bedenken. Statistiken zufolge spenden die Deutschen im Sommer am wenigsten. Dieses Jahr soll diesem Sommerloch vorgebeugt werden.
„Wir sammeln schon frühzeitig ausreichend Futterspenden. So sind die Vorräte der Tierheime aufgefüllt, wenn die Spenden im Sommer ausbleiben“, erklärt die Tierfreundin.
9 Lkw gefüllt mit Futter sollen bei der Spendenaktion für die sechs teilnehmenden Tierschutzvereine zusammenkommen. Sie engagieren sich in Italien, Spanien und Griechenland. „Wir müssen die tägliche Versorgung der Fellnasen sichern und ihnen zeigen, dass wir sie nicht vergessen.“ Ab heute 16 Uhr können Tierfreunde die Aktion „Tödliches Sommerloch! Futter für die Vergessenen“ mit ihrer Futterspende hier unterstützen: https://www.tierschutz-shop.de/toedliches-sommerloch/

Über Tierschutz-Shop TSS GmbH & Co. KG: Tierschutz-Shop mit Sitz in Krefeld ist die Plattform für nachhaltigen Tierschutz. Mit Futterspenden, finanzieller Hilfe und aufklärender Öffentlichkeitsarbeit hilft das Unternehmen Straßen- und Tierheimtieren in der EU. Auf www.tierschutz-shop.de kommen Tierfreunde und Tierschutzvereine zusammen. Seit 2014 kämpfen alle gemeinsam für die Vision: Kein Straßen- und Tierheimtier in Europa ist mehr in Not.

Kontakt
Tierschutz-Shop TSS GmbH & Co. KG
Hannah Kuck
Lessingstr. 7
47799 Krefeld
+4921519494915
presse@tierschutz-shop.de
http://www.tierschutz-shop.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Klassentreffen auf GUT AIDERBICHL

Ehemalige der Volksschule Schmalförden besuchten die „Ballermann“-Esel und -Pferde in Blockwinkel auf der Ballermann Ranch

„Ob es möglich sein, einmal ein Klassentreffen bei Euch auf der Ballermann Ranch zu organisieren“, war die Frage, mit der Edith Feldmann den ersten Kontakt zur Gut Aiderbichl Ballermann Ranch aufnahm. „Sicher“, so die Antwort von Annette Engelhardt, „allerdings ohne Gastronomie, die müsse extern vereinbart werden.“
Sodann machten sich Helga Linz und Inge Sander gemeinsam mit Erhard Aippersbach und Edith Feldmann daran, ihr Klassentreffen 2019 vorzubereiten. Früher, so Edith Feldmann, habe man sich nur alle 5 Jahre, dann alle 3 und nun, wo man stramm auf die Achtzig zugehe, jedes Jahr ein Klassentreffen veranstaltet. Dieses Jahr sollte es die Ballermann Ranch, die im Zentrum des Treffens des Schmalfördener Schuljahrgangs 1954 bis 1956 stand. Und dieses sollte sich als sehr lustig erweisen. Es waren wieder die „Ballermann-Esel“ Joshi und Maxi, welche die 13 Schulfreunde/innen während der Ranchbesichtigung auf Schritt und Tritt begleiteten und sich beim abschließenden Erinnerungsfoto gleich in die erste Reihe stellten. Aber auch der freche Fridolin und seine Bande zupften das eine oder andere Mal an den Taschen ihrer Gäste, um evtl. ein Leckerlie zu ergattern.
„Es ist doch wirklich was anderes, die Ranch und die freilaufenden Tiere dort einmal ich Echt zu sehen, als immer nur davon zu hören oder zu lesen“, so die einhellige Meinung der Schmalfördener Schulfreunde. Diese machten sich nach ca. 1 1/2 Stunden Ballermann Ranch auf nach Stocksdorf, wo bei Wohlers der verdiente Kaffee auf die Schüler der Abschlußjahre von 1954/1956 wartete.

A. Engelhardt-Markenkonzepte GmbH: Verwaltung und wirtschaftliche Verwertung von eingetragenen Markenrechten und von sonstigen Kennzeichenrechten (z. B. Marken: Ballermann, Longhitter Golf u. a.). Entwicklung von Markenkonzepten und Markenideen; Realisierung von Markenprojekten.

Firmenkontakt
A. Engelhardt Markenkonzepte GmbH
Annette Engelhardt
Blockwinkel 87
27251 Scholen
04245-3179970
post@markenkonzepte.de
http://www.ballermann.de

Pressekontakt
André Engelhardt
André Engelhardt
Blockwinkel 87
27251 Scholen
04245 3179970
post@markenkonzepte.de
http://www.markenkonzepte.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Der Umwelt zuliebe: TIERSCHUTZ hier! ohne Wahlplakate

Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL setzt Ausrufezeichen!

Während andere Parteien, die sich Umwelt auf die Fahnen oder sogar in den Namen schreiben, „tausende Plakate drucken lassen“, verzichtet die „Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL“ auf Wahlplakate und Werbemittel jeder Art. Die Partei tritt auf Listenplatz 19 zur Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments an. Sie verfolgt nach eigenen Angaben – aus Gründen des Umweltschutzes, ihrer wachsenden Sympathie im Tierschutz und der Glaubhaftigkeit – ausschließlich einen Wahlkampf in den sozialen Medien und im Internet bzw. Rundfunk und druckt nicht ein einziges Wahlplakat. Die meisten Wahlplakate sind sogenannte Hohlkammerplakate aus dem Kunststoff Polypropylen. Sie sind in Wertstoffhöfen kaum recycelbar und oft führt der direkte Weg in die Verbrennungsöfen. „Keines der Plakate kann mit veganen Farben gedruckt werden, sonst halten die Plakate der Witterung nicht lange stand. Deshalb findet unser Wahlkampf in den sozialen Medien statt. Hier erreichen wir ein Millionenpublikum, ohne die Berge von Plastikmüll weiter anwachsen zu lassen oder sich daran zu beteiligen.“, gibt die Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL – TIERSCHUTZ hier! sich selbstbewusst und von ihrer Sache überzeugt.

Die Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL – TIERSCHUTZ hier! ist eine Partei mit Sitz in Neuss. Gegründet wurde sie am 28. Februar 2017 in Düsseldorf aus einem Kreis von Tierfreunden, die bis dahin wenig Berührungspunkte zu Parteien und aktiver Politikgestaltung aufwiesen, jedoch fest entschlossen waren, einmal bei einer Landtagswahl dem Tierschutz eine ehrliche und authentische Stimme zu geben. Mit 0,7 % gelang der noch jungen Partei unter 31 zur Wahl zugelassenen Parteien und politischen Vereinigungen ein erster Achtungserfolg, der dem Tierschutz in NRW, bundesweit und für die Europawahl 2019 politisches Potenzial signalisierte: Platz 8 noch vor der beliebten Satirepartei DIE PARTEI und knapp hinter den Piraten.

Zur Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlamentes tritt die Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL mit 12 Bewerbern und als Landesliste Nr. 19 auf dem Stimmzettel an. Spitzenkandidatin der Partei ist die parteilose Ratsfrau Claudia Krüger aus Düsseldorf. Im Rat der Stadt Düsseldorf gibt Krüger dem Tierschutz als Vorsitzende der Fraktion Tierschutz / FREIE WÄHLER immer wieder aktiv neue Impulse und zwingt Stadtverwaltung, Medien und politische Mitstreiter sich mit der Thematik auseinanderzusetzen.
Auf Platz 2 der gemeinsamen Landesliste steht Thomas Schwarz aus Neuss, Bundesvorsitzender und Vorsitzender des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen. Platz 3 nimmt Christine Bril aus Lutherstadt Eisleben ein, sie ist die stellvertretende Bundesvorsitzende und Vorsitzende des Landesverbandes Sachsen-Anhalt.

Die Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL – TIERSCHUTZ hier! ist nach eigenen Angaben die beliebteste Partei für Tierfreunde in Deutschland. Sie verfolgt neben dem Tierschutz in all seinen Facetten und thematischen Verknüpfungen, Umwelt, Verkehr, Bildung, Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz, keine weitere politische Färbung nach links oder rechts.

Die Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL – TIERSCHUTZ hier! ist eine Partei mit Sitz in Neuss. Gegründet wurde sie am 28. Februar 2017 in Düsseldorf aus einem Kreis von Tierfreunden, die allesamt bis dahin wenig Berührungspunkte zu Parteien und aktiver Politikgestaltung aufwiesen, aber fest entschlossen waren, einmal bei einer Landtagswahl dem Tierschutz eine Stimme zu geben. Mit 0,7 % gelang der noch jungen Partei unter 31 zur Wahl zugelassenen Parteien und politischen Vereinigungen ein erster Achtungserfolg – Platz 8 noch vor der beliebten Satirepartei DIE PARTEI und knapp hinter den Piraten.

Zur Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlamentes tritt die Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL mit 12 Bewerbern, darunter neun Frauen, als Landesliste Nr. 19 auf dem Stimmzettel an. Spitzenkandidatin der Partei ist die parteilose Ratsfrau Claudia Krüger aus Düsseldorf. Im Rat der Stadt Düsseldorf gibt Krüger dem Tierschutz als Vorsitzende der Fraktion Tierschutz / FREIE WÄHLER immer wieder aktiv neue Impulse und zwingt Stadtverwaltung, Medien und politische Mitstreiter sich mit der Thematik auseinanderzusetzen.
Auf Platz 2 der gemeinsamen Landesliste steht Thomas Schwarz aus Neuss, Bundesvorsitzender und Vorsitzender des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen. Platz 3 nimmt Christine Bril aus Lutherstadt Eisleben ein, sie ist die stellvertretende Bundesvorsitzende und Vorsitzende des Landesverbandes Sachsen-Anhalt.

Die Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL – TIERSCHUTZ hier! ist nach eigenen Angaben die beliebteste Partei im Tierschutz, sie verfolgt neben dem Tierschutz in all seinen Facetten und thematischen Verknüpfungen keine weitere politische Färbung nach links oder rechts.

Kontakt
Aktion Partei für Tierschutz – DAS ORIGINAL
Thomas Schwarz
Rembrandtstr. 116 41466
41466 Neuss
0176 24790201
presse@partei-tierschutz-hier.eu
http://www.partei-tierschutz-hier.eu

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Zukunftstag auf GUT AIDERBICHL in Niedersachsen

Antonia Krüger und Natascha Behrendt aus Syke lernen die Arbeit auf der Ballermann Ranch in Blockwinkel kennen

„Auf jeden Fall was mit Tieren machen“, ist der große Wunsch der beiden 12-jährigen Realschülerinnen aus Syke. Später mal als Tier- oder Pferdepflegerin zu arbeiten, wäre ein Traum für die beiden Mädels, die auch in Ihrer Freizeit als Reiterinnen unterwegs sind und sich daher schon ein bißchen mit Pferden auskennen.
Welche Anforderungen an die Mitarbeiter/innen auf dem niedersächsischen Pferdegnadenhof von Gut Aiderbichl gestellt werden und wie das ist, wenn man täglich von freilaufenden Tieren umgeben ist, davon konnten sich die Siebt-Klässlerinnen Antonia und Natascha am Zukunftstag der Realschule Syke auf der Ballermann Ranch bei Annette u. André Engelhardt selber überzeugen.
Pferde und Esel putzen, die großen Boxen ausmisten und mit frischem Stroh neu einstreuen, Pferdeäpfel einsammeln und dann – später – die Pferde von den Koppeln zum Mittagsschlaf in den Stall holen, waren die Aufgaben, mit denen die Aiderbichl-Gutsleiterin Annette Engelhardt ihre „Schützlinge für einen Tag“ betraute. Natürlich immer unterstützt von den Stallfeen in den roten Aiderbichl-Jacken.
Ganz besonders angetan hatte es die beiden Mädchen aus Syke der ‚freche Fridolin‘, der mit seiner Bande ständig Natascha und Antonia belagerte, um das eine oder andere Leckerlie abzustauben.
Viel zu schnell ging der Tag auf der Ballermann Ranch für die zwei tierlieben Syker-Mädchen zu Ende. Als Abschiedsgeschenk überreichte Annette Engelhardt ihren „Zeitmitarbeiterinnen“ eine kleine Lohntüte, in der sich u.a. auch das brandneue Gut Aiderbichl Tiermagazin und eine Ballermann-Party-CD befanden.

A. Engelhardt-Markenkonzepte GmbH: Verwaltung und wirtschaftliche Verwertung von eingetragenen Markenrechten und von sonstigen Kennzeichenrechten (z. B. Marken: Ballermann, Longhitter Golf u. a.). Entwicklung von Markenkonzepten und Markenideen; Realisierung von Markenprojekten.

Firmenkontakt
A. Engelhardt Markenkonzepte GmbH
Annette Engelhardt
Blockwinkel 87
27251 Scholen
04245-3179970
post@markenkonzepte.de
http://www.ballermann.de

Pressekontakt
André Engelhardt
André Engelhardt
Blockwinkel 87
27251 Scholen
04245 3179970
post@markenkonzepte.de
http://www.markenkonzepte.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Gut Aiderbichl Niedersachsen ehrt RTL-Star Schäfer Heinrich

Ballermann Ranch aus Blockwinkel in Niedersachsen ehrt Künstler mit neuem Tierschutzpreis bei der Nacht der Party-Oscars in Oberhausen

Vor knapp tausend geladenen Gästen wurden am vergangenen Wochenende die 13ten Ballermann Awards in der Oberhausener Turbinenhalle verliehen. Der ‚Ballermann Award‘, der in der Event- und Partyszene bereits längst die Stellung des ‚Party-Oscars‘ erreicht hat, ist das jährliche Highlight der „Ballermann-Szene“. Und sie waren alle da: Mickie Krause, Tobee, Olaf Henning, Ingo ohne Flamingo, Menderes, Chaos Team, Bianca Hill, Ina Colada, Autohändler, Marry, Tim Toupet, Achim Petry mit Band u.v.a.m.
In diesem Jahr wartete der Ballermann Award allerdings mit einem weiteren Highlight auf. Erstmals wurde vor einer Vielzahl vom Medien und Pressevertretern durch dem Ballermann-Markenrechtebegründer André Engelhardt der neue niedersächsische Tierschutzpreis, das ‚Gut Aiderbichl Mariechen der Ballermann Ranch‘, verliehen. Künftig sollen mit diesem Preis Künstler, Veranstalter und Vereine aus der „Ballermann-Welt“ geehrt werden, die sich ganz besonders für das niedersächsische Gut Aiderbichl in Blockwinkel, die Ballermann Ranch, engagieren und damit Tieren in Not zur Seite stehen.
In diesem ersten Premierenjahr wurden durch André Engelhardt mit Assistenz des Original Gut Aiderbichl Mariechens der RTL-Bauer-sucht-Frau-Star Schäfer Heinrich sowie der Veranstalter des Ballermann Awards und Macher der Ballermann-Charts, Dieter Groß, mit dem ‚Gut Aiderbichl Mariechen‘ ausgezeichnet. Schäfer Heinrich hatte nämlich für die Eröffnung des norddeutschen Gut Aiderbichl beim Einzug der Pferde in Blockwinkel Pate gestanden und mit seiner Popularität für eine enorme öffentliche Aufmerksamkeit in ganz Deutschland gesorgt. Veranstalter Dieter Groß erhielt seine Auszeichnung für sein starkes Engagement hinter den Kulissen der Preisverleihung. Dieter Groß ist es u.a. zu verdanken, dass auch die 13ten Ballermann Awards nebst der Verleihung des Gut Aiderbichl Mariechens erneut für eine entsprechende TV-Show bei Sonnenklar-TV und dem Deutschen Musikfernsehen aufgezeichnet wurden. Ein konkreter Ausstrahlungstermin wird noch bekannt gegeben.
Obwohl die Blockwinkeler Ballermann Ranch erst seit knapp 3 Monaten Teil der Tierretter von Gut Aiderbichl ist, haben sich bereits eine Reihe weiterer Aktiver in den Dienst der Hilfe für Tiere in Not gestellt. Sogar bekannte Vereine aus dem Ruhrpott bekennen sich zu Gut Aiderbichl und unterstützen künftig die Ballermann Ranch. In nächsten Jahr ist daher mit einer Erweiterung der Verleihung des ‚Gut Aiderbichl Mariechen‘ zu rechnen. Festgestellt haben die Veranstalter aber bereits jetzt, dass sich Ballermann und Tierschutz keinesfalls ausschließen sondern ergänzen. Denn Ballermann, das sind – so André Engelhardt – auch ganz tolle Menschen.

A. Engelhardt-Markenkonzepte GmbH: Verwaltung und wirtschaftliche Verwertung von eingetragenen Markenrechten und von sonstigen Kennzeichenrechten (z. B. Marken: Ballermann, Longhitter Golf u. a.). Entwicklung von Markenkonzepten und Markenideen; Realisierung von Markenprojekten.

Firmenkontakt
A. Engelhardt Markenkonzepte GmbH
Annette Engelhardt
Blockwinkel 87
27251 Scholen
04245-3179970
post@markenkonzepte.de
http://www.ballermann.de

Pressekontakt
André Engelhardt
André Engelhardt
Blockwinkel 87
27251 Scholen
04245 3179970
post@markenkonzepte.de
http://www.markenkonzepte.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

TERRA MATER Kids: Respekt und Fürsorge für Tier und Natur

Deine Umwelt – Tier und Natur

TM Kids und das Jahr 2018

2019 ist gestartet und auch die TM Kids sind im neuen Jahr angekommen. Zeit einen Blick auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück zu werfen. Für die Kinder war das Jahr aufregend und abwechslungsreich. Nach Osterbasteln, Stallschilder verzieren und Kräuterbeetbau ging es auch für die TM Kids viel raus an die frische Luft. Auf dem Gelände Neues zu entdecken, die Tiere zu besuchen oder auch mal die Käfige der Meerschweinchen sauber zu machen. Doch es gab in diesem Jahr, dank einer besonders lieben Gassigeherin, die Gelegenheit auf direkte Tuchfühlung mit unserem Kangal Salim zu gehen. Den Kids wurde erklärt wie man ruhig und besonnen auf einen Hund zugeht ohne ihn zu stressen oder zu bedrängen. Dafür wurden sie von Salim durch Ruhe und Gelassenheit belohnt als sie ihn alle streicheln durften. Ruhe und Gelassenheit waren auch gefragt beim Umgang mit unseren Großtieren. Bei schönem Wetter zog es die TM-Kids auch mal zu den Ponys und Pferden. Bei einem Spaziergang mit Pony Prinz und Esel Max wurde deutlich, dass es Durchsetzungsvermögen ohne Zwang braucht damit ein Esel dahin geht, wo man selbst gerne hinmöchte. Immer begleitet wurden diese Aktivitäten dieses Jahr von unserer Abzubildenden Lena, im 1.Lehrjahr, die die Kinder sehr ins Herz geschlossen haben.

Ein weiteres Highlight, war die Schnitzeljagd über unser Gelände, die den Kindern einen besonderen Einblick in unsere schöne Station bieten sollte. Sie führte durch alle Bereiche. Dabei wurden auch gleich die Aufgaben passend zu den Bereichen aufgezeigt. Die Kinder waren mit Spaß und Aufmerksamkeit dabei. Als Preis gab es dann noch eine Truhe mit Leckereien, die gerecht unter allen aufgeteilt wurden. Sonnenstunden wurden zum Füttern der Freigänger-Katzen genutzt. Mit den kälter werdenden Tagen zog es auch die Kinder wieder öfter ins Warme. Im Gruppenraum ließen sie das Jahr beim gemeinsamen Backen und Verzieren von Plätzchen ausklingen. Für die letzte Gruppenstunde des Jahres stand dann noch eine eigene, kleine Weihnachtsfeier auf dem Programm mit Gesellschaftsspielen, Kakao und Keksen. Fröhlich und spannend war das Jahr 2018. Viel Neues wurde ausprobiert und wichtige Dinge rund um die Tiere der Tierauffangstation gelernt. Und so freuen sich die TM-Kids auf 2019 und alle seine Herausforderungen und Ereignisse.

Mehr unter:
https://www.terra-mater.de/aufklaeren-newsreader/tm-kids-und-das-jahr-2018/
https://www.terra-mater.de/tm-projekt-tm-kids/

Kurzportrait TERRA MATER e.V.
TERRA MATER e.V. Umwelt- und Tierhilfe wurde 1996 in Hamburg gegründet. Aktiver Tier- und nachhaltiger Umweltschutz – dafür setzen wir uns seit mehr als 20 Jahren täglich ein. Offizieller Sitz des als gemeinnützig anerkannten Vereins ist das süddeutsche Büro im baden-württembergischen Graben-Neudorf.Es bildet die zentrale Koordinationsstelle unseres aktiven Tierschutzes. Mit der Tierauffangstation und dem angeschlossenen Umwelt- und Naturlehrpfad in Lustadt (Rheinland-Pfalz) hat TERRA MATER eine vereinseigene Begegnungsstätte geschaffen, in der Mensch und Tier im Einklang mit der Natur leben. In Hamburg sind die Mitgliederbetreuung sowie die Öffentlichkeitsarbeit angesiedelt. In enger Zusammenarbeit bauen wir an diesen drei TERRA MATER-eigenen Standorten auf Grundlage unseres Leitbildes unsere Tier- und Umweltschutzaktivitäten kontinuierlich aus. 32 starke Partnerstationen, davon zwei eigene Tierauffangstationen, unterstützen uns dabei deutschlandweit, vertrauensvoll und zuverlässig.

Kontakt
TERRA MATER e.V.
Kati Ahuis
Oehleckerring 2
22419 Hamburg
01721556446
kati.ahuis@terra-mater.de
https://www.terra-mater.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Ballermann verleiht Tierschutzpreis

Aus Gnadenhof-Maskottchen wird niedersächsische Auszeichnung für Tierschutz.
In Zusammenarbeit im ‚Gut Aiderbichl Niedersachsen‘ wird beim „Party-Oscar“ in Oberhausen erstmals neuer Tierschutzpreis vergeben

In Zusammenarbeit im ‚Gut Aiderbichl Niedersachsen‘ wird beim „Party-Oscar“ in Oberhausen erstmals eine besondere Künstler-Ehrung für den Einsatz für ‚Tiere in Not‘ vergeben: Das ‚Gut Aiderbichl Mariechen der Ballermann Ranch‘

Die 13. Verleihung des BALLERMANN AWARD 2019 wartet mit Überraschung auf!

Am Sonntag, dem 24. März 2019, findet in der Turbinenhalle Oberhausen die 13. Verleihung des „Ballermann Award“ statt. In der Party- u. Eventszene wird dieser äußerst populäre Musik- und Künstlerpreis längst auch als „der Party-Oscar“ bezeichnet. Entsprechend lang ist die Liste der namhaften Künstler und akkreditierten Medienvertreter, die zu dieser wohl bedeutendsten Veranstaltung der Party- u. Eventszene eingeladen wurden (s. Plakat). Auch in diesem Jahr wird die Verleihung der „Party-Oscars“ wieder als TV-Show in Kooperation mit Sonnenklar.TV und dem Deutschen Musikfernsehen aufgezeichnet.

In diesem Jahr wartet die Verleihung des Ballermann Award mit einer außergewöhnlichen Neuigkeit auf, die auch in künftigen Jahren immer Teil der Verleihung des begehrtesten Preises der deutschsprachigen Partywelt sein wird: Erstmalig wird in 2019 das „Gut Aiderbichl Mariechen“ der Ballermann Ranch für besondere Verdienste um die Unterstützung und Hilfe von ‚Gut Aiderbichl Niedersachsen‘ und deren ‚Hilfe für Tiere in Not‘ verliehen.

Aus Maskottchen wird wichtiger niedersächsischer Tierschutzpreis

Die im niedersächsischen Landkreis Diepholz gelegene Original Ballermann Ranch ist seit Januar 2019 Teil von Europas größtem Gnadenhofverbund “ Gut Aiderbichl“ (30 Höfe in 6 Ländern mit über 6.000 geretteten Tieren und über 300 Mitarbeitern). Annette u. Andre Engelhardt, die Inhaber von Deutschlands bekanntester Party- und Eventmarke „Ballermann“, hatten ihre große Pferderanch in Norddeutschland an die Tierretter von ‚Gut Aiderbichl‘ verschenkt und damit ein neues Kapitel in der „Ballermann“-Markengeschichte aufgeschlagen.
Im Rahmen der erstmaligen Verleihung des ‚Gut Aiderbichl Mariechens“ beim diesjährigen Ballermann Award in Oberhausen, werden die „Ballermann“-Markeninhaber darüber hinaus offiziell und erstmals öffentlich bekannt geben, daß ab sofort ein großer Teil aller „Ballermann“-Markenlizenzeinnahmen Tieren in Not und dem Ausbau und der Erweiterung des norddeutschen ‚Gut Aiderbichl‘ auf der Ballermann Ranch in Niedersachsen zufließen werden. Die „Ballermann“-Markenrechte stehen damit künftig neben wilden Partys und Sommerevents, Schlager und Partymucke immer auch für ein hohes Engagement für Tiere in Not.

Zu diesem besonderen, feierlichen Anlaß wird eine Delegation der ‚Gut Aiderbichl Ballermann Ranch‘ nach Oberhausen reisen, um die Verleihung des ‚Gut Aiderbichl Mariechens‘ höchstpersönlich vorzunehmen. Wer mit dem Tierschutzpreis des norddeutschen Gut Aiderbichl Ablegers geehrt wird, bleibt bis zur Verleihung geheim – eben eine Überraschung.

A. Engelhardt-Markenkonzepte GmbH: Verwaltung und wirtschaftliche Verwertung von eingetragenen Markenrechten und von sonstigen Kennzeichenrechten (z. B. Marken: Ballermann, Longhitter Golf u. a.). Entwicklung von Markenkonzepten und Markenideen; Realisierung von Markenprojekten.

Firmenkontakt
A. Engelhardt Markenkonzepte GmbH
Annette Engelhardt
Blockwinkel 87
27251 Scholen
04245-3179970
post@markenkonzepte.de
http://www.ballermann.de

Pressekontakt
André Engelhardt
André Engelhardt
Blockwinkel 87
27251 Scholen
04245 3179970
post@markenkonzepte.de
http://www.markenkonzepte.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Internationale AVA-Tierärztefortbildung in der Nutztiermedizin vom 27. – 30.3.2019

Auch die Tiermedizin ist im stetigen Wandel und so verändern sich selbstverständlich die Ansprüche an die tierärztliche Versorgung der Rinder- und Schweinebetrieben. weiterlesen…

Auch die Tiermedizin ist im stetigen Wandel und so verändern sich selbstverständlich die Ansprüche an die tierärztliche Versorgung von Rinder- und Schweinebetrieben. Der Tierarzt und die Tierärztin sind in der modernen tierärztlichen Betreuung von Nutztieren hauptsächlich dafür verantwortlich, dass die Tiere erst gar nicht erkranken. Diese so genannte Präventivtiermedizin sorgt letztendlich für mehr Tierschutz, Tierwohl und auch Verbraucherschutz, denn die betreuten Tiere werden weniger krank und benötigen deshalb kaum noch Arzneimittel und Antibiotika. Die Tiergesundheit ist das höchste Gut eines jeden landwirtschaftlichen Betriebes, und man kann heute ganz klar die Aussage treffen: Einen solch hohen Gesundheitsstatus wie heutzutage hatten unsere landwirtschaftlichen Nutztiere bisher nie erreicht. 
Da Tiermedizin und Landwirtschaft stets im Wandel sind, sind Fortbildungen für Tierärzte*innen äußerst wichtig, um auf dem Stand der tiermedizinischen und landwirtschaftlichen Wissenschaften zu bleiben. Solche Fortbildung bietet die Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) im münsterländischen Steinfurt-Burgsteinfurt seit fast nunmehr 20 Jahren an. Gründer und Leiter der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) ist der studierte Fachtierarzt und Agrarwissenschaftler Ernst-Günther Hellwig, der aufgrund seiner Ausbildung Landwirtschaft und Tiermedizin miteinander verbindet, um moderne Veterinäre zu „Managementbegleitern“ der Landwirte fortzubilden. „AVA-Fortbildungen helfen Arzneimittel und Antibiotika einsparen“, so AVA-Chef Hellwig.
Vom 27. bis 30. März findet in Göttingen im Hotel Freizeit In die 19. Internationale AVA-Haupttagung mit dem Generaltitel „Bestandsbetreuung im Rinder- und Schweinebetrieb – Tierärztin und Tierarzt in ihrer Verantwortung für Tier, Mensch und Umwelt“, statt. Hier werden in den vier Fortbildungstagen den Nutztierärzten*innen in den Sektionen „Rind“ und „Schwein“ Fortbildung vom Feinsten geboten. Am Donnerstagabend steht in Vertretung von Agrarministerin Julia Klöckner der parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel zu Themen wie z.B. Tierwohl, Tiergesundheitsversorgung, der Ferkelkastration mit Isofluran, Tierseuchenbekämpfung, Tiergesundheitsgesetzgebung, der Tierärztliche Hausapothekenverordnung (TÄHAV) etc. Rede und Antwort. Die AVA erwartet eine sehr spannende Diskussion. Wichtig für die AVA ist die Praxisnähe der Themen, damit die teilnehmenden Tierärzte*innen sofort das „Diskutierte“ und die neuen „Facts“ in die Praxis umsetzen können – zum Wohle unserer Nutztiere!  
Alle Programminformationen und Co. zum AVA-Event gibt es auf der AVA-Homepage unter www.ava1.de  
Zur Information: Die AVA ist eine Fortbildungsgesellschaft mit dem Ziel der Aus- und Weiterbildung und der Verteilung von Informationen für den landwirtschaftlichen und tiermedizinischen Bereich. Gleichzeitig ist die AVA ein Forum für Landwirte und Tierärzte, das die Herausforderungen der Produktion gesunder Nahrungsmittel in den nächsten Jahrzehnten in den Blick nimmt.
 
»Ziel der Agrar- und Veterinär-Akademie ist es, die Probleme der modernen, nachhaltigen Landwirtschaft und Tierhaltung zu erörtern. Wir wollen gemeinsam Wege finden, um tiergerecht, praxisbezogen und verbraucherorientiert zu arbeiten. AVA-Fortbildungen helfen Arzneimittel einsparen!« Ernst-Günther Hellwig, Gründer und Leiter der AVA, Steinfurt, Burgsteinfurt
 
Ernst-Günther Hellwig 
Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) EG Hellwig
Wettringer Straße 10 –  D 48565 Steinfurt-Burgsteinfurt
fon: +49-(0)2551- 7878   fax: +49-(0)2551-83 43 00 
info@ava1.de        www.ava1.de
 
 

Die AVA ist eine Fortbildungsgesellschaft mit dem Ziel der Aus- und Weiterbildung und der Verteilung von Informationen für den landwirtschaftlichen und tiermedizinischen Bereich. Gleichzeitig ist die AVA ein Forum für Landwirte und Tierärzte, das die Herausforderungen der Produktion gesunder Nahrungsmittel in den nächsten Jahrzehnten in den Blick nimmt.
»Ziel der Agrar- und Veterinär-Akademie ist es, die Probleme der modernen, nachhaltigen Landwirtschaft und Tierhaltung zu erörtern. Wir wollen gemeinsam Wege finden, um tiergerecht, praxisbezogen und verbraucherorientiert zu arbeiten.«
Ernst-Günther Hellwig, Gründer und Leiter der AVA, Steinfurt-Burgsteinfurt

Kontakt
Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA)
EG Hellwig
Wettringer Str. 10
48565 Steinfurt
02551-7878
post@ava1.de
http://www.ava1.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.