Tag Archives: Time of Flight

Pressemitteilungen

Time-of-Flight-Kameras für den Einsatz in Industrie, Logistik & Medizin

DACOM West und BECOM Systems kooperieren

Haan/Wien, 25. April 2019 – Der deutsche Value-Added-Distributor DACOM West und der österreichische Time-of-Flight-Spezialist BECOM Systems schließen eine Vertriebspartnerschaft für die DACH-Region. Mit den Time-of-Flight (ToF)-Produkten von BECOM Systems erweitert der Distributor sein Portfolio im Bereich Sensorik.

ToF-Technologien gewinnen durch den ständig steigenden Automatisierungsgrad zunehmend an Bedeutung. Die dazu eingesetzten Sensoren ermöglichen es, die Umgebung dreidimensional zu erfassen – schnell und nahezu unabhängig von den Umgebungsbedingungen. Der Sensor arbeitet als lichtbasiertes Radar und ermittelt bis zu hunderttausend Entfernungswerte gleichzeitig durch das Aussenden von infrarotem Licht sowie Messung der Lichtlaufzeit. So kann quasi in Echtzeit ein räumliches 3D-Bild des Geschehens entstehen, wodurch sich Hindernisse oder Bewegungen rasch erfassen lassen.

Leistungsstarke ToF-Kameras
BECOM Systems ist der österreichische Technologieführer für modulare 3D-Time-of-Flight (ToF-)Kameras. Das Unternehmen entwickelt seit mehreren Jahren ToF-Kameras und hat mit der Serie „Argos“ eine Plattform für unterschiedlichste Einsatzgebiete geschaffen. Dabei ist die Argos3D-P330 eines der leistungsstärksten Geräte dieser Art. Sie eignet sich insbesondere für die Bereiche Transportation (Bahntechnik), Medizin und Automatisierung sowie für den Einsatz in der Industrie.

„Wir sind überzeugt von den leistungsstarken ToF-Technologien von BECOM Systems und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Ziel ist es, den Vertrieb der Produkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter zu forcieren“, sagt Tristan Friend, Geschäftsführer bei DACOM West. „Darüber hinaus möchten wir unseren Kunden zukünftig auch die Dienstleistungen der BECOM-Gruppe im Bereich Forschung & Entwicklung, Validierung und Produktion anbieten.“

„Wir entwickeln die stabilsten und leistungsfähigsten ToF-Kameras und stellen einen hohen Qualitätsanspruch an unsere Produkte und Services“, sagt Roman Bock, Geschäftsführer bei BECOM. „Mit eigenen Testcentern und mehrstufigem Quality Management garantieren wir höchste Qualität im gesamten Prozess und unterstützen unsere Kunden entlang des kompletten Produktlebenszyklus.“

Bild: Roman Bock, Geschäftsführer bei BECOM, zusammen mit Tristan Friend, Geschäftsführer bei DACOM West, & Dr. Gregor Novak, Geschäftsführer bei BECOM Systems

Über DACOM West:
Die DACOM West GmbH ist Distributor für hochqualitative aktive, passive sowie elektromagnetische Bauelemente und wurde 1986 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Haan (bei Düsseldorf), Zweigstellen in Erfurt und Bruckbach (Österreich). DACOM West lebt den Slogan „Smart solutions for you“ und unterstützt Kunden bei der Implementierung elektronischer Komponenten der neuesten Generation in den Bereichen Automotive, Industrie, Telekommunikation, Transport, Militär sowie in der Luft- und Raumfahrt. Der Distributor richtet den Fokus auf ausgewählte Hersteller, die sich gegenseitig ergänzen. DACOM West ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert und gewährleistet mit fundierten technischen Kompetenzen sowie detaillierten Produktkenntnissen einen erstklassigen Support.

Firmenkontakt
DACOM West GmbH
Tristan Friend
Schallbruch 19-21
42781 Haan
+49 2129 376-200
+49 2129 376-209
sales@dacomwest.de
https://www.dacomwest.de/

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
dacomwest@sprengel-pr.com
https://www.sprengel-pr.com/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

embedded world: DACOM West präsentiert Lösungen für Industrie, Automotive und Co.

Wachstumsmarkt Embedded-Systeme

Haan/Nürnberg, 12. Februar 2018 – Der deutsche Value-Added-Distributor DACOM West präsentiert auf der embedded world in Nürnberg ein ausgewähltes Produktportfolio etablierter Hersteller aus den Kernbereichen Sense, Store und Connect (Stand 1-670, Halle 1). Im Fokus stehen u.a. die neuen Time of Flight (ToF)-Sensoren und -Kameras für Industrie und Automotive von Melexis und BECOM Systems. Die Fachbesucher haben vom 26. bis 28. Februar die Möglichkeit, sich am Stand von DACOM West über die verschiedenen Hersteller und Produkte zu informieren und sich mit den Experten vor Ort auszutauschen.

Durch den ständig steigenden Automatisierungsgrad in Bereichen wie Robotik, Logistik und Sicherheit wächst auch der Bedarf an leistungsfähigen industrie- und automotivtauglichen Lösungen zur autonomen Erkennung von Hindernissen, Positionen, Objekten oder Personen. In diesem Zuge gewinnen Technologien wie ToF zunehmend an Bedeutung. ToF-Sensoren ermöglichen, die Umgebung dreidimensional zu erfassen. Mittels Lichtpulsen und Messung der Lichtlaufzeit ermittelt ein Sensor bis zu 100.000 Entfernungswerte gleichzeitig (1).

Sensorik: ToF-Technologien
Der österreichische Elektronik-Dienstleister BECOM Systems bietet 3D-Kameras für unter-schiedlichste Einsatzgebiete. Dabei ist die Argos3D-P330 eine der leistungsstärksten ToF-Kameras der Welt. Sie eignet sich insbesondere für die Bereiche Logistik, Medizin und Automatisierung sowie für den Einsatz in der Industrie. Der Mikroelektronikhersteller Melexis hat mit dem MLX75024 AEQC-100 zertifizierte ToF-Sensoren mit QVGA-Auflösung entwickelt, die über die DepthSense®-Pixeltechnologie verfügen. Neben den Sensoriklösungen zeigt DACOM West weitere Produkte aus den Bereichen Store und Connect.

Speicherlösungen und Netzwerktechnik
Interessierte können sich am Stand des Distributors u.a. über die MLC-Flash-Speicherlösungen der 240er Serie von Cactus Technologies sowie über den U9 USB 3.1 Flash Controller von Hyperstone informieren. Die Produkte eignen sich aufgrund der schnellen Zugriffszeiten und hohen Haltbarkeit optimal für den industriellen Einsatz. Des Weiteren präsentiert DACOM West Netzwerkkomponenten wie z.B. Davicoms low cost Single PHY Transceiver, Celenos 8T8R WiFi-6 Chip und MU-MIMO Module sowie 802.15.4 kompatible Low Power Transceiver und Module von Ubec.

„Die DACOM West fokussiert sich bei der Auswahl der Produkte auf unterschiedliche Wachstums- und Schlüsselmärkte mit dem Ziel, den Unternehmen geeignete Lösungen anbieten zu können, die genau deren Anforderungen adressieren“, sagt Tristan Friend, Geschäftsführer bei DACOM West. „Auf der Embedded World erhalten die Besucher Einblicke in Neuheiten und Trends der Branche. An unserem Stand können sie die verschiedenen Produkte aus unseren Kernbereichen Sense, Store und Connect aus nächster Nähe betrachten und Informationen direkt vom Hersteller erfahren.“

Erfahren Sie mehr über DACOM West auf www.dacomwest.de.

(1) https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20180509_OTS0165/becom-bluetechnix-praesentiert-leistungsstaerkste-tof-kamera-der-welt-bild

Über DACOM West:
Die DACOM West GmbH ist Distributor für hochqualitative aktive Bauelemente und wurde 1986 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Haan (bei Düsseldorf), Zweigstellen in Erfurt und Bruckbach (Österreich). DACOM West lebt den Slogan „Smart solutions for you“ und unterstützt Kunden bei der Implementierung elektronischer Komponenten der neuesten Generation in den Bereichen Automotive, Industrie, Telekommunikation, Transport, Militär sowie in der Luft- und Raumfahrt. Der Distributor richtet den Fokus auf ausgewählte Hersteller, die sich gegenseitig ergänzen. DACOM West ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert und gewährleistet mit fundierten technischen Kompetenzen sowie detaillierten Produktkenntnissen einen erstklassigen Support.

Firmenkontakt
DACOM West GmbH
Tristan Friend
Schallbruch 19-21
42781 Haan
+49 2129 376-200
+49 2129 376-209
sales@dacomwest.de
https://www.dacomwest.de/

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
dacomwest@sprengel-pr.com
https://www.sprengel-pr.com/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Universellste Gestensteuerung der Welt Text

MYESTRO bietet die universellste physikalisch mögliche Gestensteuerung und basiert auf der weltweit einmaligen RubberStereo®-Technologie.

MYESTRO Interactive GmbH, erfolgreicher Anbieter innovativer Mensch-Maschine-Schnittstellen, stellt neue Gestensteuerung vor. Mit der neuen Gestensteuerung betritt das Unternehmen einen Zukunftsmarkt, der bisher von wenigen großen, internationalen Konzernen dominiert wurde und erweitert dadurch deutlich die Möglichkeiten der Gestensteuerung.

Während andere, im Markt verfügbare Gestensteuerungen mit sogenannten Time-of-Flight-Sensoren und reflektiertem Infrarotlicht arbeiten, basiert MYESTRO auf einer einzigartigen und patentierten Stereoskopie-Technologie. Diese erlaubt es, Ort und Geschwindigkeit von Merkmalen gleichzeitig zu messen. Das System funktioniert daher auch bei direktem Sonnenlicht und mit entsprechender Optik kann das System auch über größere Distanzen eingesetzt werden.

Mit Hilfe von handelsüblichen Bildsensoren misst MYESTRO Ort und Geschwindigkeit von Merkmalen im Raum und bildet daraus Merkmalschwärme. Diese werden statistisch ausgewertet und in Signale übertragen. Das System ist komplett passiv und modellfrei, d.h. es muss nicht auf den jeweiligen Benutzer konfiguriert werden. Das System muss lediglich per USB-Verbindung oder Ethernet in den Rechner oder die Anlagensteuerung eingesteckt werden. Die weltweit einmalige RubberStereo®-Technologie ermöglicht es, stereoskopische Bilder mit beliebig großer Baseline auszuwerten. Dies beschränkt MYESTRO einzig auf die bekannten Gesetze der Optik. Universeller geht es nicht, mehr erlaubt die Physik nicht.

Vorteile von MYESTRO im Überblick:

– Geschwindigkeit und Ort werden gleichzeitig gemessen
– arbeitet ohne Infrarotstrahlung und eignet sich daher auch für den Einsatz im Freien
– komplett passiv und modellfrei
– funktioniert ohne inverse Kinematik und ohne Datenbank

„Wir sind stolz darauf, mit MYESTRO die universellste Gestensteuerung anbieten zu können, die physikalisch möglich ist“, sagte Dr. David Wenger, Geschäftsführer MYESTRO Interactive GmbH. „Wir führen derzeit intensive Gespräche mit potenziellen Entwicklungs- und Vertriebspartnern zum weiteren Ausbau der Anwendungsbandbreite und des weltweiten Vertriebsnetzes. MYESTRO bietet viele Vorteile, die bisher auf dem Markt verfügbare Systeme technisch nicht abdecken können.“

Die potentiellen Einsatzgebiete von MYESTRO sind vielfältig. Von der interaktiven Werbung im Freien (Schaufenster) über die Gestensteuerung von Licht, TV, Computer und Haushaltstechnik bis hin zu Ambient Assisted Living (Behütetes Wohnen im Alter) oder Bewegungsanalysen von Kunden in Kaufhäusern ist eine einfache technische Umsetzung gewährleistet.

Dabei ist es bei allen Anwendungsgebieten möglich, die Privatsphäre der Nutzer oder von Kunden z.B. bei der Erfassung von Kundenbewegungen in einem Laden zu wahren. MYESTRO erfasst und wertet die Daten statistisch aus ohne die persönlichen Daten des Nutzers, wie beispielsweise Gesichtsmerkmale, Größe, Alter oder Geschlecht der steuerenden Person aufzunehmen. So kann z.B. bei einem Einsatz des Systems in einem Kaufhaus anonymisiert ausgewertet werden, wie viele Kunden sich wo und wie lange aufgehalten haben.

Weitere Informationen über MYESTRO Interactive GmbH und MYESTRO selbst finden Sie unter:

www.myestro.com

Über die MYESTRO Interactive GmbH

Die MYESTRO Interactive GmbH wurde 2013 gegründet und hat ihren Sitz in Ulm. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt das Gestensteuerungssystem MYESTRO, eine auf Stereoskopie-Technologie basierende Mensch-Maschine-Schnittstelle. MYESTRO ist die universellste physikalisch mögliche Gestensteuerung. Die weltweit einmalige RubberStereo®-Technologie ermöglicht es, stereoskopische Bilder mit beliebig großer Baseline auszuwerten. Dies beschränkt MYESTRO einzig auf die bekannten Gesetze der Optik. Weitere Informationen zum Unternehmen und den Produkten finden sie unter:
www.myestro.com

Myestro Interactive GmbH – die universellste Gestensteuerung die physikalisch möglich ist

Kontakt:
Myestro Interactive GmbH
Carolin Engelhardt
Einsteinstraße 55
89077 Ulm
073115937514
carolin.engelhardt@myestro.de
http://www.myestro.com

Pressemitteilungen

Bluetechnix bringt ToF 3D-Kamera mit 160 fps auf den Markt

Argos3D-P100 mit Time-of-Flight-Chip von PMD

Bluetechnix bringt ToF 3D-Kamera mit 160 fps auf den Markt

Bluetechnix erweitert die neue Argos Smart-Kamera-Reihe um die Argos3D-P100, eine Hochgeschwindigkeits-ToF-Kamera (Time-of-Flight-Kamera). Mit dem 3D Chip ‚PhotonICs 19k-S3‘ von PMD erreicht die ‚P100‘ Kamera eine Geschwindigkeit von bis zu 160 Aufnahmen in der Sekunde und ist damit die derzeit schnellste ToF-Kamera am Markt. Hiermit können auch sehr schnelle Bewegungen, etwa Golfschwunganalysen, Rotor-Aufnahmen oder schnelle Wischgesten präzise erfasst werden.

Kompakte Bauform und Ausgabe aller Metadaten

Die P100 verfügt über eine Auflösung von 160 x 120 Pixeln bei einem 90°-FoV (Field of View) und ist für den Nahbereich bis zu 3 Meter entwickelt worden, schafft jedoch bei guten Bedingungen auch deutlich höhere Reichweiten. Hier kann die Kamera durch ihre kompakte Bauform von 75 x 57 x 26 mm punkten, durch die sie in viele Maschinen platzsparend integriert werden kann. Durch die Verwendung von Hochgeschwindigkeits-LEDs im 850 nm Infrarot-Bereich, ist die Kamera von den umgebenden Lichtverhältnissen völlig unbeeinflusst und erstellt auch bei völliger Dunkelheit zeitgleich zur 3D-ToF-Aufnahme ein 2D-Graustufen-Bild. Alle Metadaten werden von der Kamera über USB ausgegeben. Für jeden Pixel sind damit Intensität und Entfernung ablesbar.

Durch die Ausgabe der aufbereiteten Metadaten über USB2.0 können PC-Applikationen sehr flexibel erstellt werden. Die Integration der P100 in bestehende Applikationen gestaltet sich daher problemlos. Um die Reichweite der Kamera zu erhöhen bietet die P100 mittels External Sync Interface die Möglichkeit externe IR-Lichtquellen anzuschließen. Zusätzlich kann die Kamera auch extern getriggert werden.

P100 ideal für Robotik und Gestenerkennung

Mit dem dazugehörigen Software Development Kit für Linux und Windows bieten sich zahlreiche Einsatzmöglichkeiten im Bereich der Robotik und der Hindernis-Erkennung. Neben Kunden- oder Fahrgastzählung auch bei hohen Menschendichten, Stückzahlbestimmung oder Objekterkennung generell, können beispielsweise Hand- und Fingergesten zur Steuerung von Maschinen erkannt werden. Hierdurch ist sie vor allem auch für medizinische Applikationen geeignet. Insbesondere schnelle Gesten, wie ein Wimpernschlag oder schnelle Fingerbewegungen können zeitlich sehr gut aufgelöst werden.

Das neutrale Design und die kompakte Bauform erlauben zudem eine einfache und unauffällige Integration in bestehende Konzepte im Bereich der Gebäudeautomation und Point-of-Sales-Anwendungen. So ist es gerade im Security-Bereich wichtig, einen Schatten oder eine Spiegelung von einem realen Objekt unterscheiden zu können. Durch ToF können auch bei völliger Dunkelheit Objekte sofort zuverlässig erkannt und aufgezeichnet werden.

Verfügbarkeit und weitere Informationen

Die Kamera ist ab Anfang 2013 bei Bluetechnix erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.bluetechnix.com/goto/argos3d-p100

Das 2004 gegründete österreichische Unternehmen Bluetechnix Mechatronische Systeme GmbH bietet eine breite Produkt- und Dienstleistungspalette im Embedded Systems-Bereich an. Dabei schließt das umfangreiche Angebot alle Bereiche von der Idee über das Schaltungsdesign mit abschließender Serienreife bis hin zur EMV-Optimierung ein. Die so entstandenen drei Bereiche: Products, Solutions und Laboratories decken die Geschäftsfelder von Bluetechnix von der Herstellung vom SoM (System-on-Modules) bis hin zur kundenspezifischen Entwicklung von Embedded Systems sowie EMV-Messung und Zertifizierung im eigenen EMV-Labor und in Partnerschaft mit dem TÜV Austria ab.
Im Geschäftsfeld Products bietet Bluetechnix Entwicklungsboards, SoM sowie Smart Cameras und ist Weltmarktführer bei ADSP Blackfin Core-Modulen.
Solutions umfasst die Anpassung vorhandener Embedded Systems und die Entwicklung neuer Hard-und Softwarelösungen. Abgedeckt werden dabei Projekt-Kooperationen und Langzeit-Support bis hin zu ‚Blue Box‘-Lösungen, in denen Bluetechnix die vollständige Entwicklung der Lösungen übernimmt.
Das unternehmenseigene, akkreditierte EMV-Laboratorium in Wien kann von Kunden zur EMV-Messung und -Zertifizierung genutzt werden, die dabei auf Wunsch teilweise oder vollständig von Bluetechnix durchgeführt werden kann.
Abgerundet wird dieses umfangreiche Angebot durch die langjährige Kooperation mit der Technischen Universität Wien und die enge Zusammenarbeit mit namhaften Partnerfirmen wie die Premiumpartnerschaft mit Analog Devices oder Freescale und garantiert so innovative Lösungen auf höchstem Qualitätsstandard innerhalb kurzer Entwicklungszeiten.

Kontakt
Bluetechnix
Michael Delueg
Waidhausenstr. 3/19
1140 Wien
+43 1 914 2091-0
info@bluetechnix.com
http://www.bluetechnix.com

Pressekontakt:
Prolog Communications
Matthias Scholz-Dürrschmied
Sendlinger Str. 24
80331 München
+49 89 800 77-0
bluetechnix@prolog-pr.com
http://www.prolog-pr.com/bluetechnix