Tag Archives: Tirol

Pressemitteilungen

Mit dem Stoabergmarsch24 zum Top Salewa Outfit

Der Stoabergmarsch, die 24 Stundenwanderung, gehört bei Bergfexen zum Fixtermin. Dieses Jahr winkt Jahr ein Top Outfit von Salewa.

Wenn am 22. Juni um neun Uhr der Startschuss zum Stoabergmarsch24 fällt, liegen nicht nur 4139 Höhenmeter auf 50 Kilometern, sondern erstmals auch eine besondere Belohnung. Mit Salewa konnte ein Top Outdoor Ausstatter für die 24 Stundenwanderung zwischen Tirol und Salzburg gewonnen werden. Somit erhalten alle Teilnehmer ein eigenes Stoabergmarsch-Shirt und am Ziel wird unter allen Finishern ein hochwertiges Salewa Outfit im Wert von 1500 Euro verlost. „Mit Salewa konnten wir einen tollen Partner für die Region gewinnen, der sich zudem sehr stark für Nachhaltigkeit einsetzt, was wiederum den Gedanken des Green Event unterstützt“, so der Geschäftsführer des TVB PillerseeTal, Armin Kuen. Doch zunächst gilt es die anspruchsvolle Tour in den Leoganger und Loferer Steinbergen zu bewältigen.

Mit Genuss ans Ziel
Die Faszination aus eindrucksvoller Naturkulisse, schier unendlicher Weite und der Jause auf einer der urigen Almen mit der Erkenntnis es geschafft zu haben, zeichnet den Stoabergmarsch24 aus. Hinzu kommt das Gemeinschaftsgefühl und die professionelle Betreuung durch die heimischen Bergprofis. Vom Start weg sorgen die Bergführer für die notwendige Motivation und gute Laune. So verwundert es nicht, dass die Zahl der Teilnehmer über die Jahre stetig wuchs. Ob Einheimischer oder Gast – bei der 24 Stunden Wanderung zwischen Tirol und Salzburg finden sich Wanderer jeglicher Art zusammen.
Damit die 24 Stundenwanderung ein Genuss wird, ist eine gewisse Bergerfahrung von Vorteil, wie Bergführer Markus Kogler ausführt. „24 Stunden können durchaus anstrengend werden. Eine gewisse Kondition ist natürlich notwendig, ebenso wie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. So lässt sich der Stoabergmarsch24 auch wirklich von Anfang bis Ende genießen.“ Trittsicherheit und Kondition werden auch gleich zu Beginn der Tour auf die Probe gestellt. Vom historischen Ortskern in Leogang auf 800 Meter geht es direkt hinauf zur Passauer Hütte, dem höchsten Punkt der 24 Stundenwanderung auf 2051 Meter Seehöhe. Inmitten der Bergwelt erleben die Teilnehmer einen weiteren Höhepunkt: das traditionelle Feuerbrennen. Nach altem Brauch werden am Samstag nach dem längsten Tag des Jahres auf den Gipfeln und Hängen die Bergfeuer entzündet und sorgen für eine wahrlich mystische Stimmung. Der Abstieg führt über die Rückseite der Leoganger Steinberge und das Saalachtal bis Weißbach bei Lofer. Über den wunderschönen Römersattel führt der Weg dann nach Hochfilzen und den Wiesensee Richtung St. Jakob in Haus, wo mit dem Jakobskreuz auf der Buchensteinwand das Ziel bereits zum Greifen nah ist.

Stoabergmarsch24 als Green Event
Nachhaltigkeit und Naturschutz sind beim Stoabergmarsch24 ein wichtiges Anliegen, deshalb wird die Veranstaltung als sogenanntes „Green Event Salzburg“ durchgeführt. Das Gütesiegel des Landes Salzburg erfordert zahlreiche Maßnahmen. Vom Hinweis auf die Anreisemöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. Fahrgemeinschaften, über die Verwendung von Mehrweggeschirr statt Plastik- bzw. Einmalartikeln bis hin zur vorwiegenden Verwendung regionaler Produkte und der Müllvermeidung reichen die Maßnahmen im Sinne der Nachhaltigkeit.

Alle Informationen zum Stoabergmarsch24, Anmeldung und aktuelle Hinweise finden Sie unter: www.stoabergmarsch.at

Programm und Ablauf
22. Juni – Leogang: 07.30 Uhr: Registrierung – 09.00 Uhr: Start
23. Juni – Ziel: Jakobskreuz auf der Buchensteinwand in St. Jakob in Haus
Ein Shuttleservice bringt die Teilnehmer am Samstagmorgen gegen eine Gebühr vom Parkplatz im Ziel zum Start in Leogang.
Ersatztermin im Fall von Schlechtwetter: 29. – 30.6.2019

Eingebettet zwischen der Steinplatte, den Loferer Steinbergen und mitten in den Kitzbüheler Alpen macht das Tiroler PillerseeTal Lust auf Urlaub. Der smaragdgrüne Pillersee im Herzen des Tales, die traumhaften Aussichtsberge rundherum – das PillerseeTal bietet eine Vielfalt von überraschenden Bergerlebnissen und ist eine Region für echte Genießer! Das PillerseeTal in Tirol verweist wahrlich auf eine legendäre Schneesicherheit, und Wintersportler wissen das zu schätzen. Nicht umsonst wird sie als schneereichste Region Tirols bezeichnet! Schnee bis zum Horizont – und vor allem: Schnee von Ende November bis nach Ostern – da wird aus dem Schneehaserl im Handumdrehen ein Osterhase! Egal ob Ski fahren, Langlaufen, Winterwandern oder Schneeschuh wandern im Winter oder Wandern, Bergsteigen, Klettern, Radfahren, Mountainbiken oder Schwimmen im Sommer – in Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee und Waidring gibt es mehr als genug Freizeitmöglichkeiten für Ihren perfekten Urlaub im PillerseeTal in Tirol!

Firmenkontakt
Tourismusverband PillerseeTal
Armin Kuen
Dorfplatz 1
6391 Fieberbrunn
+43 5354 56304
info@pillerseetal.at
http://www.pillerseetal.at

Pressekontakt
WMP
Martin Weigl
Neuhausweg 40
6393 St. Ulrich am Pillersee
+43 664 4048 505
office@w-m-p.at
http://www.w-m-p.at

Bildquelle: SMPR

Pressemitteilungen

Buchtipp: Erd Erben, das Science Fiction Werk auf dem Weg zum Bestseller?

Science-Fiction, ist ein narratives Genre in Literatur (Prosa, Comic, Utopie) ein Freiraum für Spekulationen und Visionen zukünftiger Szenarien auf Erden oder in anderen Galaxien. Buchtipp: Erd Erben von M & M Steinen ein Endzeit-Abenteuer!

Wir schreiben das Jahr 2839 – Das Abenteuer beginnt erst und doch ist es ein denkbares Szenario, das die beiden Autoren M & M van Steinen in Ihrem Erstlingswerk „Erd Erben“ beschreiben. Es ist eine düstere Welt die uns von den Autoren beschrieben wird. Die heutigen Jugend in „Friday for Future“ Mentalität würde wohl sagen, wenn ihr so weitermacht wird es genau so kommen, doch das Buch ist kein Werk verängstigter Grüner, es beginnt erstmal viel schlimmer.

„Nichts ist mehr so, wie es einmal war. Chaos und Verwüstung herrschen. Kein Strom, kein fließend Wasser, kein funktionierendes Fahrzeug – zurück zum Anfang. Die Menschheit ist fast zur Gänze verschwunden, auch eine Vielzahl von Tierarten gibt es nicht mehr. Die Überlebenden werden von Hungersnöten und Krankheiten geplagt. Einzig die gebunkerten Nahrungsreserven sind übrig und werden mit aller Kraft zusammengetragen. Der Menschheit steht eine ungewisse Zeit bevor, als sich eine kleine Menschengruppe auf Wanderschaft begibt […]“

Das könnte auch aus dem Parteiprogramm diverser Umweltaktivisten stammen

Im beschriebenen Werk ist das der Prolog, und ab diesen Zeilen darf man gespannt sein, was auf Leser spannendes zukommt. Als mir M. van Steinen (Der zweite M. der Autoren) das erste Buch in die Hände drückte recherchierte ich eigentlich in Sachen Blockchain-Technologie, doch dann kam dabei das Buch auf den Tisch, „Kuck dir das mal an“ meinte M2 van Steinen und drückte mir das Buch in die Hände. Gut dachte ich wieder ein „Star-Wars-Theater“, aber es war ein dunkles Endzeitspektakel, und das hat es in sich.

Kurz geschildert, ein Gruppe Neuzeitler macht sich auf einer trostlos verkommenen Erde auf die Suche, verbesserte Überlebensmöglichkeiten zu finden. Ein beschwerlicher Weg führt sie zu einem geheimen Stützpunkt, der viele Überraschungen und spannende Situationen bereit hält, die es zu meistern gilt. Der schnelle Tod ist zu jeder Zeit Begleiter der Gruppe, und eine mordlüsterne Bande die Rayder, möchten Beute machen und diese schlechte geschützte Wandertruppe ist damit ein gefundenes Fressen, für diese Neuzeitpiraten. Wie viele aus der Gruppe werden das Ziel erreichen? Kann der frühere Militärstützpunkt offene Fragen beantworten? Wird die Wanderschaft in eine glücklichere Zukunft mehr als nur eine hoffnungslose Tortur?

Das erste Buch und das gesamte Werk

Das Buch ist der Toröffner in eine düstere Zukunft die mit hellen Flecken erahnen lässt das die Menschheit eine Chance hat. Die fortführenden Bände werden etwas Licht in ökologische und menschliche Aspekte bieten, die Utopie der Menschheit in ihren mannigfaltigen Illusionen bleibt das zentrale Thema der Erd Erben-Bände.

Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Plattform; Auflage: 2 (5. Dezember 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1534661328
ISBN-13: 978-1534661325
Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,2 x 18,7 cm
Amazon

Presse & PR-Dienstleistungen und Medien in D’A’CH

Firmenkontakt
ZARObiotec
Verena Damiani
Pilatusweg 3
6053 Alpnachstad
+49 700 99977700
angela.vivaldi@gmx.ch
http://www.zaronews.com

Pressekontakt
ZARObiotec
Verena Damiani
Pilatusweg 3
6053 Alpnachstad
0041 41 5001113
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Leben meistern, Daniela Aufinger – bietet Hilfe in Ellmau, Tirol, am Wilden Kaiser

Mentaltraining und Humanenergetik sind die Basis der BALANCEWerkstatt, die innere Balance wieder herzustellen ist dabei das A und O. Daniela Aufinger, wurde für Ihre Arbeit in der Humanenergetik in Bronze der Tiroler Wirtschaftskammer ausgezeichnet.

Ellmau – Das idyllische Bergdorf am Fuße des Kaiser-Gebirges hat mehr als nur einen Bergdoktor zu bieten, es ist auch die Heimat von Daniela Aufinger, die Dame stellt Menschen auf die Beine, fest, stark und ausgeglichen. Vielleicht hat Sie dieses Beständige von den Bergen in die Wiege gelegt bekommen, Tiroler Bodenständigkeit gilt als standhaftes Fundament. Diese Standhaftigkeit drückt Daniela aus, da ist nichts wankelmütiges zu spüren, man fühlt eher dass da ein Mensch ist, der genau weiß welche Knöpfe gedrückt werden müssen um das Leben zu meistern. In Tirol würde man sagen – „des passt“!

Doch was sind die wirklichen Lebensfragen, was lernt uns Daniela Aufinger?

Daniela: Menschen zu helfen, war schon immer vorrangig in meiner Berufswelt. Mehr als 18 Jahre Erfahrung in der Kranken- und Altenpflege prägten mich in dieser Hinsicht sehr. Mit Menschen zu arbeiten und sie dabei zu unterstützen, mehr aus sich und aus ihrem Leben zu machen, wurde für mich in meinem neuen Beruf zur Berufung. Dabei baue ich auf die drei Standbeine der mentalen, der körperlichen und der energetischen Ausgeglichenheit. Ich widme mich ganzheitlich dem Menschen und seiner Balance.

Wir Menschen sind gefordert das Leben, der Alltag, Tumulte, der Beruf

Unser beruflicher oder familiärer Alltag ist von vielen Herausforderungen und Aufgaben geprägt. Stressige Termine, Hetze, schwere Kundenakquise, Abgabefristen, schwierige Gespräche und vielerlei Entscheidungen, zwingen selbst starke Persönlichkeiten in die Knie. So entstehen Tumulte, das alltägliche Chaos aus Ärger und Überlastung zwischen Beruf, Kollegen und dem Chef. Doch kaum etwas ist so belastend für unsere Gesundheit, wie der ständige Leistungsdruck mit all seinen Problemen dem wir im beruflichen Alltag ausgeliefert sind und der uns nicht selten überfordert. Das kennen viele Menschen nur zu gut.

Schnell kann dies dazu führen, dass wir selbst nach Feierabend nicht abschalten und entspannen können. Die Hektik bleibt beständiger Begleiter und Erkrankungen wie Depressionen oder ein sogenanntes Burnout stellen meist den fatalen Tiefpunkt dieser beständigen Abwärtsspirale dar. Es braucht eine mentale Neuausrichtung mehr Balance, mehr Energie und eben eine optimale Betreuung in derartigen Lebensphasen, das ist es was ich täglich Menschen anbiete und mit Ihnen gemeinsam realisiere.

Wenn du glaubst, es zu schaffen sei unmöglich, dann weißt du noch nicht, was möglich ist!

Im Laufe meines Lebens habe ich erkannt, dass auch scheinbar Unmögliches möglich ist. Ich bin sehr lebenslustig und könnte oft Bäume ausreißen. Wenn morgens die Sonne aufgeht, dann hält mich nichts mehr im Bett und ich muss raus in die Natur. Natur ist für mich lebenswichtig, wie meine Kinder, mein Mann und unser Zuhause. Das sind Rückzugsorte, wo ich mich fallen lassen kann und aufgefangen werde. Das ist ein Teil des Lebens der allen Menschen wichtig sein sollte, da steckt schon so viel Kraft drin, versichert uns Daniela Aufinger.

Lass uns mal eintauchen in die Humanenergetik, was ist das?

Die Humanenergetik befasst sich im speziellen mit dem Energiefeld des Menschen. Die Methoden, die zur Anwendung kommen, sind von Erich Körbler und zielen darauf ab, Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren und zu stärken. Energetische Blockaden werden gelöst und somit eine Verbesserung des Energiezustandes und Energieflusses erreicht. Das Lösen der Blockaden und die Herstellung des Energieflusses mache ich mit meinen Händen. Es ist eine Gabe, welche ich schon sehr früh bei mir entdeckt habe. Schon während der Zeit als ich in der Altenpflege gearbeitet habe, habe ich gespürt, ob ein Leben langsam dem Ende zu geht. Ich benütze keinerlei elektronische Hilfsmittel. Das ist mir sehr wichtig!

Der Weg zur körperlichen und energetischen Ausgewogenheit bei:

– Allergien und Unverträglichkeiten
– Beschwerden in Wirbelsäule/Gelenken
– Schmerzen aller Art
– Organische Beschwerden aller Art
– Lösung energetischer Blockaden
– Stress und Burnout-Prophylaxe
– Warum kann ein Mentales Training wichtig sein“

Vielen Menschen mangelt es an Selbstsicherheit und Selbstvertrauen? Sie haben Ihr Ziel aus den Augen verloren? Der Umgang mit Druck und Stress wird damit immer schwieriger, Top-Sportler haben dazu Mental-Trainer, ich selbst bin fest davon überzeugt dass jeder Mensch einen Mental-Trainer verdient hätte.

Mit einen nachhaltigen, zielorientierten MENTALTRAINING ist es möglich:

– verändern Sie ihre Denk- und Verhaltensmuster positiv
– lernen Ihre Ziele zu definieren
– lösen Sie negative Glaubenssätze auf
– lernen Sie den Umgang mit belastenden Situationen
– entdecken Sie neue Perspektiven und Lebensziele
– steigern Sie das Selbstwertgefühl

Mentaltraining ist die bewusste kontrollierte Steuerung des eigenen Denkens. Mit Hilfe von Techniken lernen Sie, die eigenen Ressourcen wiederzufinden und die eigenen Wünsche und Ziele zu erreichen! Meine Aufgabe ist es, Ihnen einen Werkzeugkoffer anzubieten, mit dem Sie Ihr Selbstbewusstsein stärken und so leichter Ihre Ziele erreichen können, so Daniela Aufinger im Gespräch.

In allen Lebensbereichen kann das Mentaltraining eine Methode sein, um die Herausforderungen des Alltags zu meistern. In folgenden Bereichen kann Mentaltraining eine große Hilfestellung und Unterstützung bieten:

– Lebensplanung und Lebensfreude
– Beruf und Karriereplanung
– Gesundheit und Wohlbefinden
– Stress und Burnout Prophylaxe
– Familie und Partnerschaft
– Zeiten der Veränderung

„Folge deinem Traum, denn nur so kommst du ans Ziel!“

In meiner Zeit als Skirennläuferin wurde mir bewusst wie wichtig Mentaltraining ist!

Alexandra Daum, ehemalige Skirennläuferin des ÖSV

Wie starte ich erste Schritte in Richtung Lebensmeisterschaft?

Unser Selbstbild als auch unser Weltbild entscheiden darüber, wie wir uns selbst wahrnehmen und welche Ereignisse unser Leben bewusst bestimmen. Das beeinflusst unser Leben, unsere Wirkung auf unsere Umfeld und deren Reaktion auf uns selbst. Je authentischer und natürlicher wir handeln und kommunizieren, desto charismatischer, wahrhaftiger, sympathischer und erfolgreicher wirken wir auf die uns umgebende Welt. Der Schlüssel dazu liegt in unserer Bewusstwerdung der eigenen Problem und Schwierigkeit vor allem der lähmenden Ängste, damit meine ich auch die Furcht vor der Veränderung, einfach ausgedrückt, sie können das hier lesen und mich trotzdem nicht einfach anrufen um mit mir ein erstes Gespräch zu führen was notwendig wäre um die Not zu wenden.

Ich weiß aller Anfang ist schwer, aber die nachfolgenden Resultate sind es wert um über den eigenen Schatten zu springen, springen Sie jetzt!

ZAROnews – Interview mit Daniel Aufinger von der Balance Werkstatt am Wilden Kaiser.

Unternehmensgründung: 01.05.2013

Ausgezeichnet mit dem Qualitätsabzeichen für Humanenergetik in Bronze der Tiroler Wirtschaftskammer

Kontakt
BALANCEWerkstatt am Wilden Kaiser
Daniela Aufinger
Auwald 35
6352 Ellmau
+43 664 3440100
info@balance-wilderkaiser.at
https://www.balance-wilderkaiser.at/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Golfgenuss am Wilden Kaiser

Die Landschaft am Wilden Kaiser in Tirol ist für Golfspieler ein echter Genuss. Im Hotel Gut Hanneshof erleben Golfer Traumtage direkt am Abschlag.

Der Wilde Kaiser ist nicht nur Bergdoktor-Fans ein Begriff. Der markante Gebirgszug in Tirol zieht seit jeher Wanderer, Bergfexe und Naturliebhaber magisch an. Die schroffen Gipfel und sanften Hänge bilden aber auch für Golffreunde das malerische Panorama auf dem Weg entlang der Greens. Am Fuß des Kaisergebirges befindet sich eine der schönsten Golfanlagen der Kitzbüheler Alpen. Lange, breite und überwiegend flache Fairways, trickreich modulierte Greens, kleine Teiche und fließendes Wasser bestimmen die Charakteristik der 9 Loch Anlage. Mit Golfakademie, Driving Range und Pro-Shop bietet der Platz alle Annehmlichkeiten, die sich Golfer nur wünschen können.

Golfurlaub am Abschlag
Nur wenige Meter vom Abschlag entfernt lässt es sich auch ganz hervorragend urlauben. So hat sich etwa das Hotel Gut Hanneshof voll und ganz auf die Ansprüche von Golfern eingestellt. Ob Reservierung von Abschlagzeiten, spezielle Greenfee-Ermäßigungen oder Tipps zum Platz – der Service des Dreisterne superior Hauses überzeugt. Und das nicht nur beim Golfangebot. Die weitläufige Hotelanlage mitten im Grün der Natur kann auch mit eigenem Reiterhof, Pool und einem kleinen, aber feinen Wellnessangebot überzeugen. In den modernen, hellen und großzügigen Zimmern und Suiten fühlt man sich sofort wohl und auch in Puncto Kulinarik weiß der Familienbetrieb zu überzeugen. Vom wirklich reichhaltigen Frühstücksbüffet, dem einladenden hauseigenen Cafe bis hin zu den Speizialitäten beim Abendessen zaubert Hausherr Fredy täglich den Genuss für den Gaumen. Vor allem aber begeistert das Haus mit gerade einmal 55 Betten durch seinen ganz persönlichen Service.
Wer mehr Abwechslung in Sachen Golf sucht, der hat die Wahl aus weiteren 14 Golfplätzen im Umkreis von etwa einer Stunde Fahrzeit. Darunter befinden sich auch die exklusiven Plätze der legendären Sportstadt Kitzbühel oder die alpinen Plätze wie in Zell am See. „Unsere Golfgäste lieben die Auswahl, aber noch mehr genießen Sie die Nähe zum benachbarten Platz, der ganz bequem zu Fuß erreicht werden kann“, erläutert Sylvia Unterrainer vom Hotel Gut Hanneshof. Für den perfekten Golfurlaub bietet das Hotel gemeinsam mit dem Golfclub Lärchenhof auch spezielle Golfpackages inklusive Greenfees an. Mehr zum Golfhotel Gut Hanneshof finden Sie auch unter www.gut-hanneshof.at

Drei Sterne Superior Hotel mit Reitanlage und direkt am Golfplatz inmitten der Kitzbüheler Alpen.

Firmenkontakt
Hotel Gut Hanneshof
Sylvia Unterrainer
Salzburger Straße 71
6383 Erpfendorf
0043 5352 8186
​​​​​​​office@gut-hanneshof.at
https://www.gut-hanneshof.at/

Pressekontakt
WMP
Martin Weigl
Neuhausweg 40
6393 St. Ulrich
0043 664 4048 505
office@w-m-p.at
https://w-m-p.at/

Bildquelle: Hotel Gut Hanneshof

Pressemitteilungen

Stoabergmarsch – 24 Stunden Wandern in Tirol und Salzburg

Der Stoabergmarsch24, die 24 Stundenwanderung zwischen Tirol und Salzburg, hat sich als besonderes Erlebnis für Bergfexe etabliert.

Der Stoabergmarsch24, die 24 Stundenwanderung zwischen Tirol und Salzburg, hat sich in den vergangenen sieben Jahren als besonderes Erlebnis für Bergfexe etabliert. Am 22. Juni gilt es auf der anspruchsvollen Route durch die Steinberge erneut 4139 Höhenmeter zu absolvieren.

Markant thronen die Steinberge zwischen Leogang, dem Salzburger Saalachtal und dem PillerseeTal. Einen der imposanten Gipfel zu erklimmen übt auf Wanderer von je her einen besonderen Reiz aus. Als Belohnung winkt ein grandioser Blick auf die umliegende Bergwelt und die pittoresken Ortschaften im Tal. Eben diese Faszination aus eindrucksvoller Naturkulisse, schier unendlicher Weite und der Jause auf einer der urigen Almen mit der Erkenntnis es geschafft zu haben, zeichnet den Stoabergmarsch24 aus. Hinzu kommt das Gemeinschaftsgefühl und die professionelle Betreuung durch die heimischen Bergprofis. Vom Start weg sorgen die Bergführer für die notwendige Motivation und gute Laune mit musikalischen Ständchen, Einkehr auf der Alm oder rustikaler Jause mit Panoramablick. So verwundert es nicht, dass die Zahl der Teilnehmer über die Jahre stetig wuchs. Ob Einheimischer oder Gast – bei der 24 Stunden Wanderung zwischen Tirol und Salzburg finden sich Wanderer jeglicher Art zusammen.

Ein Mitsommernachts-Genuss für Bergfexe
Die Eckdaten des Stoabergmarsch24 lassen aufhorchen. 4139 Höhenmeter gilt es auf knapp 50 Kilometern zu bewältigen. Damit die 24 Stundenwanderung ein Genuss wird, ist eine gewisse Bergerfahrung von Vorteil, wie Bergführer Markus Kogler ausführt. „24 Stunden können durchaus anstrengend werden. Eine gewisse Kondition ist natürlich notwendig, ebenso wie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. So lässt sich der Stoabergmarsch24 auch wirklich von Anfang bis Ende genießen.“ Trittsicherheit und Kondition werden auch gleich zu Beginn der Tour auf die Probe gestellt. Der Startschuss zum diesjährigen Stoabergmarsch fällt am 22. Juni um neun Uhr. Vom historischen Ortskern in Leogang auf 800 Meter geht es direkt hinauf zur Passauer Hütte, dem höchsten Punkt der 24 Stundenwanderung auf 2051 Meter Seehöhe . Inmitten der Bergwelt erleben die Teilnehmer einen weiteren Höhepunkt: das traditionelle Feuerbrennen. Nach altem Brauch werden am Samstag nach dem längsten Tag des Jahres auf den Gipfeln und Hängen die Bergfeuer entzündet und sorgen für eine wahrlich mystische Stimmung. Der Abstieg führt über die Rückseite der Leoganger Steinberge und das Saalachtal bis Weißbach bei Lofer. Über den wunderschönen Römersattel führt der Weg dann nach Hochfilzen und den Wiesensee Richtung St. Jakob in Haus, wo mit dem Jakobskreuz auf der Buchensteinwand das Ziel bereits zum Greifen nah ist.

Der Natur zuliebe: Green Event
Nachhaltigkeit und Naturschutz sind beim Stoabergmarsch24 ein wichtiges Anliegen, deshalb wird die Veranstaltung als sogenanntes „Green Event“ durchgeführt. Das Gütesiegel des Landes Salzburg erfordert zahlreiche Maßnahmen. Von der Anreisemöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, über die Verwendung von Mehrweggeschirr statt Plastik- bzw. Einmalartikeln bis hin zur vorwiegenden Verwendung regionaler Produkte und der Müllvermeidung reichen die Maßnahmen im Sinne der Nachhaltigkeit.

Alle Informationen zum Stoabergmarsch24, Anmeldung und aktuelle Hinweise finden Sie unter: www.stoabergmarsch.at

Programm und Ablauf
22. Juni – Dorfzentrum Leogang
07.30 Uhr: Registrierung – 09.00 Uhr: Start
23. Juni – Ziel: Jakobskreuz auf der Buchensteinwand in St. Jakob in Haus
Ein Shuttleservice bringt die Teilnehmer am Samstagmorgen gegen eine Gebühr vom Parkplatz im Ziel zum Start in Leogang.
Ersatztermin im Fall von Schlechtwetter: 29. – 30.6.2019

Eingebettet zwischen der Steinplatte, den Loferer Steinbergen und mitten in den Kitzbüheler Alpen macht das Tiroler PillerseeTal Lust auf Urlaub. Der smaragdgrüne Pillersee im Herzen des Tales, die traumhaften Aussichtsberge rundherum – das PillerseeTal bietet eine Vielfalt von überraschenden Bergerlebnissen und ist eine Region für echte Genießer! Das PillerseeTal in Tirol verweist wahrlich auf eine legendäre Schneesicherheit, und Wintersportler wissen das zu schätzen. Nicht umsonst wird sie als schneereichste Region Tirols bezeichnet! Schnee bis zum Horizont – und vor allem: Schnee von Ende November bis nach Ostern – da wird aus dem Schneehaserl im Handumdrehen ein Osterhase! Egal ob Ski fahren, Langlaufen, Winterwandern oder Schneeschuh wandern im Winter oder Wandern, Bergsteigen, Klettern, Radfahren, Mountainbiken oder Schwimmen im Sommer – in Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee und Waidring gibt es mehr als genug Freizeitmöglichkeiten für Ihren perfekten Urlaub im PillerseeTal in Tirol!

Firmenkontakt
Tourismusverband PillerseeTal
Armin Kuen
Dorfplatz 1
6391 Fieberbrunn
+43 5354 56304
info@pillerseetal.at
http://www.pillerseetal.at

Pressekontakt
WMP
Martin Weigl
Neuhausweg 40
6393 St. Ulrich am Pillersee
+43 664 4048 505
office@w-m-p.at
http://www.w-m-p.at

Bildquelle: TVB PillerseeTal – Astner

Pressemitteilungen

Skiurlaub im Alpbacherhof****s bedeutet Pistenspaß und Entspannung in Tirol

Alpbach/München, Februar 2019 – Schneebedeckte Gipfel und optimale Pistenverhältnisse lassen im Alpbachtal Skifahrer-Herzen höherschlagen. Naturliebhaber und Sportler entspannen ihre „Haxen“ im Natur & SPA Resort Der Alpbacherhof****s, mit dem Rundum-Sorglos Paket für alle Skibegeisterten, der Ski Juwel Pauschale.

Hier trifft man auf Tiroler Herzlichkeit und Wohlfühl-Ambiente. Dazu ein perfektes Angebot für einen sorgenfreien Skiurlaub: Die Ski Juwel Pauschale mit 7 Übernachtungen, 3/4 Wohlfühl-Pension, einem 6-Tages-Skipass für das Skigebiet Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau, einem 50,- EUR Gutschein für Massagen und Beautybehandlungen sowie weiteren tollen Extras. Buchbar vom 23.02 bis zum 09.03.2019, ab 1.016 EUR pro Person im Doppelzimmer unter www.alpbacherhof.at und unter +43 5336 5237.

Pures Schneevergnügen
Pistenspaß auf bestens präparierten 145 Kilometern – damit lockt das Wintersportgebiet Alpbachtal Wildschönau. Der gratis Ski Shuttle, drei Minuten vom Alpbacherhof entfernt, fährt direkt zur Talstation des Skigebietes. Abwechslungsreiche Abfahrten und einfache Pisten garantieren Ski-Spaß für passionierte Fahrer und für Ski-Beginner. Auch Künstler auf ein oder zwei Brettern kommen hier auf ihre Kosten, denn die Fun- und Snowparks des Skigebiets sind der perfekte Ort zum Performen und Austoben. Zahlreiche gemütliche Hütten und Restaurants locken mit Tiroler Köstlichkeiten und laden zum Einkehren und Aufwärmen ein.

Pures Wellnessglück
Wer nach einem langen Ski-Tag nach Entspannung für die beanspruchten Muskeln sucht, wird im großzügigen 1.000 m² großen Wellness-Bereich im Alpbacherhof fündig. Sich einfach treiben lassen, das kann man in den beiden Pools der Anlage, mit wundervollem Ausblick im Panoramahallenbad oder aber in dem im Freien liegenden, ganzjährig beheizten Schwimmbad. Beim Saunieren, etwa in der Zirben-Bio Sauna, in der Finnischen Altholzsauna oder beim Kräuterdampfbad, erfährt der beanspruchte Körper eine wohltuende Wärme. Sich ganz der Stille hingeben und die Seele baumeln lassen kann man in den Ruheräumen der Entspannungs-Oase. Und Verspannungen lassen sich ganz wunderbar bei einer der zahlreichen Massagen in der Beauty- und Relaxlounge lösen.

Purer Gaumenschmaus
Das Küchenteam vom Alpbacherhof sorgt im Rahmen der Wohlfühl-Pension dafür, dass die Kräfte für einen langen Ski-Tag nie ausgehen. Das kulinarische Angebot im Traditionshaus steht ganz unter dem Motto „Schlemmen ohne Reue“. Ein herzhaftes, reichhaltiges Buffet am Morgen mit süßen und salzigen Speisen bietet den perfekten Start in einen vitalen Morgen. Ein deftiger, dampfender Suppentopf und hausgemachte Mehlspeisen sorgen für die perfekte Stärkung zwischendurch am Nachmittag. Den krönenden Abschluss bildet das köstliche 6-Gang Menü am Abend. So schön ist der Skiurlaub im Alpbachtal!

Allgemeine Informationen zum Natur & Spa Resort – Der Alpbacherhof****s

Das Natur und Spa Hotel Der Alpbacherhof****s ist ein 4-Sterne-Superior Haus im Herzen von Alpbach, im malerischen Alpbachtal und vereint Herzlichkeit mit moderner Tradition. Seit der Übernahme im Jahre 2008 setzt die Inhaberfamilie Margreiter auf Qualität, Bodenständigkeit und Tiroler Gemütlichkeit. Das familiengeführte Hotel zeichnet sich ebenfalls durch Leidenschaft und Klasse aus. Mit dem Umbau im Sommer 2016 hat das Hotel sein Angebot um traumhaft neue Zimmer und Suiten erweitert. Die neuartigen Wohnräume begeistern durch moderne Wohnatmosphäre. Alle Zimmer verfügen über Zirbenholz-Elemente, angenehme Stoffe und edle Accessoires. Darüber hinaus begeistert das Haus durch seinen großzügigen Natur-Spa und vereint auf 1.000 m² Fläche 11 Bade-, Relax-, und Sauna-Attraktionen, darunter eine Zirben-Bio-Sauna, ein Kräuterdampfbad und ein großzügiges Panoramahallenbad mit Schwimmschleuse zu dem ganzjährig beheizten Außenpool. In der Beauty- & Relaxlounge des Alpbacherhofs vereinen sich edles Design und die liebevolle Ausstattung des Hotels mit erlesenen Wellnessanwendungen. Das fachlich hochqualifizierte Team verwöhnt die Gäste mit einem vielfältigen Angebot von Behandlungen, Massagen, Kosmetikanwendungen und Wohlfühlpaketen, die auf die Elemente der Natur: Erde, Wasser, Luft und Feuer – abgestimmt sind. Getreu dem Motto von Familie Margreiter „Wer sein Zuhause liebt, teilt es gerne“ findet sich Lebenslust und Charme in allen Elementen des Alpbacherhofs wieder.

Die Umgebung des Hotels lädt zum Aktivsein oder auch zum Verweilen ein. Wander- und Fahrradtouren können in verschiedenen Schwierigkeitsabstufungen gefunden werden und reichen von den grünen Grasbergen im Alpbachtal bis hin zum schroffen Gipfel im Rofan. Auch Schwimmer, Tennisspieler, Reiter, Paragleiter und Golfer werden in der Umgebung fündig. Alpbach – ein in Tradition eingebetteter Ort – wurde aufgrund des einheitlichen Baustils zum „schönsten Dorf Österreichs“ gewählt sowie zum „schönsten Blumendorf Europas“. Wer den Urlaub weniger aktiv verbringen möchte, kann sich dem Natur-Spa widmen und sich von der im Zimmerpreis inkludierten -Verwöhnpension beeindrucken lassen. Kulinarisch setzt die Küchenbrigade des Hauses auf heimische Produkte und verzaubert seine Gäste mit einem schmackhaften Frühstücksbuffet, Leckereien für zwischendurch und einem 6-Gang-Gourmetmenü.

Und das Urlaubs-PLUS: Mit der Alpbachtal Seenland Card können alle Gäste des Hotels Alpbacherhof Badeseen, Museen, Bergbahnen und vieles mehr kostenlos nutzen.

Weitere Informationen unter www.alpbacherhof.at

Firmenkontakt
Natur & Spa Resort Der Alpbacherhof****S
Brigitte Mayer
Alpbach 279
6236 Alpbach
0043 5336 5237

hotel@alpbacherhof.at
http://www.alpbacherhof.at

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Hanna Blasbichler
Westendstraße 147/RGB
80339 München
089 – 716 7200 13
089 – 7 16 72 00 19
h.blasbichler@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Bildquelle: Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau

Pressemitteilungen

Gefährliche Winterfütterungen – Jäger schwer verletzt

In den Bergen Österreichs zeigt der Winter sich kalt und erbarmungslos und auch über Deutschland fallen große Mengen Schnee nieder.
Der harte Winter entwickelt sich zunehmend für die Wildtiere zu einem Problem.
Da die Wildbestände über die letzten Jahrzehnte aufgrund des reichhaltigen Futterangebots gestiegen sind, finden die zahlreichen Wildtiere nun nicht mehr genug Futter im Wald und auf den Feldern.
In den bergischen Landschaften um Tirol herum, sind sie ohnehin ein Dorn im Auge der Stadtplanung.
Hier drohen bei starkem Schneefall Lawinen, die besiedelte Gebiete und die dort ansässigen Menschen gefährden.
Um einen effektiven Schutz zu schaffen, werden die Hänge seit einigen Jahre bepflanzt.
Die jungen Triebe sind ein gefundenes Fressen für die dort lebenden Wildtiere.
Die Verwaltung will die Fütterung untersagen
Die Wildtiere, die sich mittlerweile zu einem Problem für Förster und den Lawinenschutz entwickelt haben, sind ungebetene Gäste. Ein harter Winter ist eine praktische Lösung des Problems.
Doch Tierschützer und vor allem Jäger wollen sie nicht dem harten Schicksal überlassen und richten Fütterungen ein.
www.jagdjuenger.de berichtet nun, dass es in Tirol zu einem schweren Unfall gekommen ist.
Ein Jäger versuchte eine schwer zugängliche Fütterung zu bestücken. Um Zuge dessen bewegte er einen Siloballen. Das Vorgehen löste einen weiteren Ballen, der den Mann an Hüfte und Oberschenkel traf.
Der Vorfall ereignete sich in Stans und die Tiroler Tageszeitung berichtete.
Der 59-Jährige musste von einem Rettungshelikopter abgeholt werden und wurde in ein Krankenhaus in Innsbruck geflogen.

Jagdjuenger.de liefert Berichte aus der Welt der Jagd. Auch Themen wie Bekleidung und Ausrüstung liegen ums am Herzen.
Wir verstehen uns als Portal für waidgerechte Jäger und jene die es werden wollen.

Kontakt
Jagdjünger
Axel Reimann
Raiffeisenstraße 1
57610 Altenkirchen
01667368851
info@jagdjuenger.de
https://www.jagdjuenger.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Vorweihnachtliche Romantiktage im 5-Sterne-Hotel Der Lärchenhof

Vorweihnachtliche Romantiktage im 5-Sterne-Hotel Der Lärchenhof

Kaum eine andere Zeit im Jahr ist so bezaubernd, gemütlich und romantisch wie die Vorweihnachtszeit: Knisterndes Kaminfeuer, heißer Glühwein und selbstgebackene Plätzchen, abendliche Entspannung an kurzen Wintertagen. Das 5-Sterne-Hotel Der Lärchenhof, das inmitten der Kitzbüheler Bergwelt liegt, stimmt seine Gäste mit vorweihnachtlichen Romantiktagen auf die schönste Zeit des Jahres ein. In der Zeit vom 13. bis 21. Dezember 2018 werden die besinnlichen Festtage im gemütlichen Lärchenhof eingeläutet, in der die Hotelgäste besinnliche Ruhe, fernab vom Alltagstrubel und Weihnachtsstress, genießen können. Während der Romantiktage zelebriert das Hotel den Aufenthalt des Gastes mit einem exklusiven, abendlichen 6-Gang-Wahlmenü und einem reichhaltigen Frühstücksbuffet mit gesunder Vitalecke, mit einem entspannenden Kaiserbad für Zwei in der Schönheitsfarm des Hotels, mit einem köstlichen Fondue für Zwei in der Landhausstube des Lärchenhofs sowie mit einer romantischen Kutschfahrt. Nach Möglichkeit sind die Gäste während ihres Aufenthalts dazu eingeladen, in einer der großzügigen Studios oder Suiten des Hotels zu nächtigen.

Das Herzstück des Lärchenhofs ist die großzügige Wellness-Welt, die mit ihren 3.500 m² Pool- und Saunalandschaften jeden Wunsch erfüllt. Das erfahrene Beauty-Team behandelt mit erstklassigen Pflegeprodukten und bietet ein Wohlfühlprogramm für Körper, Geist und Seele. Ein duftendes Aromaölbad lädt den Gast zum Entspannen ein, den Kreislauf in Schwung bringen verschiedene Saunen mit unterschiedlichen Temperaturen von 40 bis 90 Grad. Weitere Highlights im Wellnessbereich des Hotels sind die Erlebnissauna mit Lichteffekten, Sound und Film sowie die „Eisgrotte“ mit Schnee und Eis zum Einreiben und eine „Tropenregen-Dusche“.

Das Hotel Der Lärchenhof ist ein Ort mit besonderer Lebensqualität, Tiroler Gastfreundschaft, authentischer Herzlichkeit, Top-Gastronomie und einem einzigartigen Ambiente. Wer den Lärchenhof kennt, der weiß: „Einmal Lärchenhof, immer Lärchenhof“.

www.laerchenhof-tirol.at

Wellness Hotel

Firmenkontakt
Hotel Der Lärchenhof
Melissa Mathé
Lärchenweg 11
6383 Erpfendorf
+43 (0) 5352 8138 – 0
info@laerchenhof-tirol.at
http://www.laerchenhof-tirol.at

Pressekontakt
CONNECTIONS PR
Pedro da Silva
Rotwandstr. 18
82049 Pullach i. Isartal
+49 (0) 89 20935440
info@connectionspr.de
http://www.connectionspr.de

Pressemitteilungen

Viertausend Pfoten im Schnee

Im Tiroler PillerseeTal findet das größte Schlittenhundetreffen der Alpen statt. Abenteurer können beim Schlittenhundekurs „Musher“-Luft schnuppern.

Viertausend Pfoten im Schnee

Faszination Schlittenhund im Tiroler PillerseeTal erleben

Alljährlich im Jänner verwandelt sich der beschauliche Ort St. Ulrich am Pillersee in das größte Schlittenhundecamp der Alpen. Mehr als 1.000 Hunde bringen die als „Musher“ bezeichneten Schlittenhundeführer mit in die schneereichste Region Tirols – das PillerseeTal. Von 5. bis 20. Jänner 2019 sind die prominenten Hunderassen, wie der Grönlandhund, der schon Amundsen zum Südpol begleitete und der Alaskan Malamute am Ufer des schneebedeckten Pillersees ebenso vertreten, wie der beliebte Siberian Husky oder der Samojede, der vor allem in Lappland zu finden ist. Den sportlichen Abschluss stellen die internationalen Sprint-Meisterschaften der Schlittenhunde am letzten Wochenende dar. Für die jüngsten Hundefans wird aber vor allem der Familientag mit Ausfahrt im Hundeschlitten unvergessen bleiben.

Selbst Musherluft schnuppern
Wer die Faszination aus Natur und Abenteuer selbst erleben möchte, kann dies bei einem dreitägigen Schlittenhunde-Kurs tun. Erfahrene Schlittenhundeführer begleiten die Einsteiger von der Morgenfütterung bis zum sicheren Anleinen der Huskys. Die Beherrschung des Schlittens und die ersten gemeinsamen Ausfahrten sind zweifelsohne die emotionalen Höhepunkte dieser faszinierenden Sportart. Daneben bleibt für die Teilnehmer noch genug Zeit die faszinierende Landschaft rund um den Pillersee zu entdecken.
Auch die traditionelle Eröffnung samt Suppennacht oder der Hauch des Abenteuers am Lagerfeuer samt Countrymusik fehlt bei diesem Programm nicht. Am Ende des Kurses steht die Diplomverleihung. „Aber in Wirklichkeit ist es die unbeschreibliche Beziehung zwischen Musher, Hund und Natur, die bei den Teilnehmern zählt und es zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.“, so Eddy Nutz, der das Schlittenhundecamp in St. Ulrich am Pillersee von Beginn an mitgestaltet hat. Viele der letztjährigen Teilnehmer kommen wieder. Deshalb gibt es nun erstmals auch einen Zweitageskurs für Fortgeschrittene, bei dem vor allem die Ausfahrten im Vordergrund stehen.
Alle Informationen zum Schlittenhundecamp und den Schlittenhundekursen finden Sie auch unter: www.pillerseetal.at

Kurstermine:
3-Tages-Kurse: 7. – 9.1.2019 und 10. – 12.1.2019
2-Tageskurse: 14. – 15.1.2019

Programm Schlittenhundecamp:
Dienstag, 08. Jänner – 19:30 Uhr – Camperöffnung mit Chilyparty
Samstag, 12. Jänner – 19:30 Uhr – Musherparty im Camp mit LIVE MUSIK und Lagerfeuer
Sonntag, 13. Jänner – 14:00 Uhr – Kindertag im Camp
Dienstag, 15. Jänner – 19:30 – Eröffnung Rennwochenende mit Pillerseer Suppennacht
Donnerstag, 17. Jänner – 20:00 Uhr – Starnummernausgabe im Camp
Freitag, 18. bis Sonntag, 20. Jänner – Rennwochenende
Samstag, 19. Jänner – 19:30 Uhr – Musherparty im Camp mit LIVE MUSIK und Lagerfeuer
Sonntag, 20. Jänner – 16:00 Uhr – Siegerehrungen im Camp

Eingebettet zwischen der Steinplatte, den Loferer Steinbergen und mitten in den Kitzbüheler Alpen macht das Tiroler PillerseeTal Lust auf Urlaub. Der smaragdgrüne Pillersee im Herzen des Tales, die traumhaften Aussichtsberge rundherum – das PillerseeTal bietet eine Vielfalt von überraschenden Bergerlebnissen und ist eine Region für echte Genießer! Das PillerseeTal in Tirol verweist wahrlich auf eine legendäre Schneesicherheit, und Wintersportler wissen das zu schätzen. Nicht umsonst wird sie als schneereichste Region Tirols bezeichnet! Schnee bis zum Horizont – und vor allem: Schnee von Ende November bis nach Ostern – da wird aus dem Schneehaserl im Handumdrehen ein Osterhase! Egal ob Ski fahren, Langlaufen, Winterwandern oder Schneeschuh wandern im Winter oder Wandern, Bergsteigen, Klettern, Radfahren, Mountainbiken oder Schwimmen im Sommer – in Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee und Waidring gibt es mehr als genug Freizeitmöglichkeiten für Ihren perfekten Urlaub im PillerseeTal in Tirol!

Firmenkontakt
Tourismusverband PillerseeTal
Armin Kuen
Dorfplatz 1
6391 Fieberbrunn
+43 5354 56304
info@pillerseetal.at
http://www.pillerseetal.at

Pressekontakt
WMP
Martin Weigl
Neuhausweg 40
6393 St. Ulrich am Pillersee
+43 664 4048 505
office@w-m-p.at
http://www.w-m-p.at

Pressemitteilungen

Brixental-Tirol, Urlaub auf der Alm, Ferienwohnung in Hopfgarten, Oberschernthann – Hohe Salve

Komm doch einfach zur Familie Schmid, rauf auf die Alm, in die Gemütlichkeit der Tiroler Bergwelt. Hier kannst du den Alltag loslassen, die herrliche Ruhe genießen und tief durchatmen, das Leben genießen im Brixental

Brixental-Tirol, Urlaub auf der Alm, Ferienwohnung in Hopfgarten, Oberschernthann - Hohe Salve

(Bildquelle: © Oberschernthann-Familie Schmid)

Hopfgarten in Tirol – Gipfel, Täler, bizarre Felsformationen, idyllische Almen und inmitten des bunten Blumenmeers und der Wälder, traditionelle Almhütten, Bergbauernhöfe. Urlaub feiern auf der Alm, in feinen, urigen und komfortablen Übernachtungen erleben Gäste hier die Bergwelt von einer der schönsten Seiten. Auf den Tiroler Berghütten und Almen gibt es keinen Großstadtstress, ein erholsamer , entspannender und meist unvergesslicher Urlaub für Singles, Gruppen und Familien erwartet Berg-Enthusiasten auf einem Almhof oder in einer der vielen Hütten.

Das Kaisergebirge lockt

Das Kaisergebirge ist eine dominierende Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen im Tiroler Unterland. Der „Kaiser“ besteht aus den zwei markanten Gebirgszügen, dem Wilden Kaiser und dem Zahmen Kaiser, wobei der Wilde seinem Namen alle Ehre macht aufgrund der massiv zerklüfteten Felsformationen. Das Kaisergebirge zählt zu den bekanntesten Gebirgsgruppen der Ostalpen und hat sowohl für Kletterer, Bergsteiger, Skifahrer ( Skiwelt) als auch für Wanderer eine große Bedeutung. Der größte Teil des Kaisergebirges ist Naturschutzgebiet und weder durch Straßen noch durch Seilbahnen erschlossen.

Hopfgarten im Brixental

Die größte Feriengemeinde im Tiroler Brixental ist Hopfgarten im Brixental, ein zweisaisonaler Ferienort mit vielen nahen Freizeit- und Sportmöglichkeiten. Der Hausberg von Hopfgarten ist die Hohe Salve, einer der schönsten Aussichtsberge in Tirol, der zu den Kitzbüheler Alpen gehört. Von hier hat man einen tollen Blick über 70 Dreitausender, die Hohen Tauern, die Zillertaler Alpen oder den Wilden Kaiser.

Hier lässt sich wunderbar beste Zeit des Jahres verbringen – die Urlaubszeit

Wir fahren von Hopfgarten rauf zur Mittelstation der Hohen Salve, kurz unterhalb der Gondelstation ist der majestätische Almhof „Oberschernthann“, den Franz und Andrea Schmid seit Generationen betreiben. Genau auf 1000 Metern Seehöhe, der Sonnenseite der Hohen Salve, liegt der Hof der im Jahre 1882 dem Feuer zum Opfer fiel, dann wieder mühevoll aufgebaut wurde und nun seit 2003 im neues Glanz erstrahlt.

Familienglück ist das Credo, der Eigentümer: „Kinder liegen uns ganz besonders am Herzen, weshalb wir im Sommer unser Angebot ganz speziell auf Familien abgestimmt haben. Dieses beinhaltet die Teilnahme am umfassenden Kinderprogramm der Ferienregion Hohe Salve – Hopfgarten, ermäßigter Eintritt in die kinderfreundliche Badeanlage Salvenaland, ermäßigte Fahrt mit den Bergbahnen und noch vieles mehr ist mit der „Kitzbühler Alpen Card“ in unserer Region möglich,“ erzählt uns der Gastgeber, Franz Schmid, bei einem Glas Johannisbeersaft direkt von hofeigenen Sträuchern.

Der neu erbaute Bergbauernhof verfügt über 4 Appartements, einen Kinderspielplatz und ganz innovativ und speziell, auch über einen kleinen Wellnessbereich mit Sauna, Wärmekabine und Massagemöglichkeiten. Und wenn der Franz den Grill anheizt dann schleicht sich das Tiroler Lebensgefühl in die Herzen der Gäste, aber sehen Sie sie selbst was es heißt den Sommer auf dem Oberschernthannhof zu verbringen – Das Video sagt mehr als tausend Worte …

Baden, kraxeln biken, wandern, ruhen, fühlen, spüren

Hopfgarten und das gesamte Brixental bieten unzählige Möglichkeiten und Strecken für Radfahrer und Mountainbiker. App. Oberschernthann verleiht auch E-Bikes, somit können sie die naheliegende Bergwelt noch einfacher erkunden. Flache Strecken im Tal oder anspruchsvolle Bergstrecken – da ist für jeden etwas dabei. Ob Sie nun schon paragleiten oder nicht, die Hohe Salve ist sowohl ein traumhaftes Startgebiet für erfahrene Paragleiter als auch für Schüler. Allein ist Ihnen noch zu unsicher? Dann machen Sie doch einen Tandemflug, Impressionen, die Sie nie vergessen werden …

Hopfgarten und das Wasser, neben dem Badesee, dem Schwimmbecken und dem Kinderbecken warten noch ein großer Spielplatz mit Sommerrodel- und Minicartbahn, ein Streichelzoo, Tennisplätze, ein Beachvolleyballplatz und ein Funpark auf Sie. Oder ein Ausflug zum Hexenwasser in Söll oder zum prominenten Shopping nach Kitzbühel, viele Urlaub-Highlights sind in wenigen Autominuten zu erreichen, schwärmt die Tiroler Frohnatur Franz Schmid, der die Gäste gern als gute Freunde bezeichnet, „man sieht sich immer wieder“, so der Hausherr.

„Also kommts halt her … wir g“frein uns…“

Das Haus „Obertscherntann“

– Appartements für 2-6 Personen
– 2 getrennte Schlafzimmer
– Großer Wohnraum mit ausziehbarem Sofa
– Sehr gut ausgestattet Einbauküche mit Geschirrspüler, Backofen, Cerankochfeld, Kühlschrank,
– Gefrierschrank, Dunstabzug, Kaffemaschine, Wasserkocher etc.
– Balkon oder Terrasse, Grillplatz, Liegewiese
– Flat-TV mit Sat
– Skiraum mit Schuhtrockner
– Spielzimmer
– Kostenloses WLAN im ganzen Haus
– Brötchenservice

Appartement Oberschernthann

Franz und Andrea Schmid, Innersalvenberg 21, A – 6361 Hopfgarten

+43 (5335) 403 80 franz.schmid@schernthann.at

Ferien auf der Alm, auf dem Berghof „Oberschernthann“, Franz und Andrea Schmid, laden Sie ein zum Urlaub auf den Almhof ein, direkt an der „Hohen Salve“ im herrlichen Brixental/Hopfgarten

Kontakt
Alm-Ferienhof Oberschernthann
Franz Schmid
Innersalvenberg 21
6361 Hopfgarten
+43 (5335) 403 80
franz.schmid@schernthann.at
http://www.schernthann.at/