Tag Archives: Tod

Pressemitteilungen

@mypersonalcoffin – der personalisierte Künstler-Sarg

Eine Kampagne für einen offeneren Umgang mit dem Thema Tod und Sterben

Gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und der Berliner Agentur HEIMAT hat der Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. (BDB) die Social-Media-Kampagne „mypersonalcoffin – der personalisierte Sarg“ ins Leben gerufen. Das Ziel: den Tod in unserer Gesellschaft zu enttabuisieren. Mit unserem Kampagnenschwerpunkt speziell in den Social-Media-Kanälen wollen wir als BDB zudem einen neuen Diskurs auch mit jüngeren Zielgruppen eröffnen.

Mit der Kampagne „mypersonalcoffin“ soll „Deutschlands traditionellste Branche als Impulsgeber in gesellschaftsrelevanten Debatten“ auftreten. Die Agentur HEIMAT erläutert dazu: Kommunikation könne nicht nur über die angenehmen Themen sprechen, die sich sowieso großer Popularität erfreuen: „Wir müssen auch über Unangenehmes sprechen, wenn es wichtig ist.“ (Quelle: „Särge als Kunstwerk – Diese Heimat-Kampagne soll den Tod enttabuisieren“, von Jessica Becker in „Horizont“ vom 08.04.2019)
Der BDB-Präsident Christian Streidt zur Initiative: „Wir sind uns völlig im Klaren darüber, wie sehr das Thema Tod polarisiert und wie sehr weite Teile der Gesellschaft es verdrängen möchten. Dennoch bestätigen mediale Reaktionen, dass es sich lohnt, andere zu motivieren, über Trauer, Abschied und Verlust zu sprechen.“

Die Idee: mypersonalcoffin
Künstler gestalten individuelle Särge für Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und diese veröffentlichen Fotos von ihrem Sarg und regen über Postings ihre Community zu einer offenen Debatte über Tod und Sterben an. Für den Auftritt, der insbesondere auf Instagram stattfindet, haben Kreative individuelle Särge für prominente Persönlichkeiten entwickelt: Eike König für H-Blockx-Frontmann Henning Wehland, Evelyn Weigert für die Journalistin und Moderatorin Ronja von Rönne sowie die Berliner Künstlerinnen Ju Schnee und Emily Eldridge für Tattooartist Philipp Eid und TV-Moderator Jochen Schropp.

Aktuell werden diese einzigartigen Kunstwerke auf eBay vom Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. für einen guten Zweck versteigert! Der gesamte Erlös kommt dem „Wünschewagen“ des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) zugute. Alle Särge wurden übrigens in einer deutschen Manufaktur im Schwarzwald aus heimischen Hölzern gefertigt. Vom Handwerk für das Handwerk.

Von der Übergabe der Spende an den „Wünschewagen“ und wie die Debatte um eine neuen Bestattungskultur weitergeht, berichten wir kontinuierlich online. Folgen sie uns auf Facebook!

Alle Pressebilder zum Download:
https://we.tl/t-ykum7QxWXt
(Bitte „Delia Baum für ZDH/BDB“ – im Foto-Credit angeben)

Link zur eBay-Charity-Auktion:
https://www.ebay.de/usr/bdb_mypersonalcoffin
Auktionszeitraum: Start: 13. April 2019, 12:00 Uhr – Ende: 23. April 2019, 12:00 Uhr
Informationen zum Wünschewagen: https://wuenschewagen.de/

In den Sozialen Netzwerken:
@mypersonalcoffin
#mypersonalcoffin

Alle Videos der Protagonisten:
Eike König & Henning Wehland
https://youtu.be/t19DmJK0sa4
Phillip Eid & Ju Schnee
https://youtu.be/1xWa58vvKaY
Ronja von Rönne & Evelyn Weigert
https://youtu.be/gAF_rlPSVTc
Jochen Schropp & Emily Eldridge

Der Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. repräsentiert und vertritt über seine Landesorgane die Belange von über 3.100 Bestattungsunternehmen mit insgesamt rund 4.500 Niederlassungen in ganz Deutschland. Als Dachverband steht der BDB für Qualität und gewährleisten diese durch diverse Zertifizierungen. Das Thema Aus- und Weiterbildung nimmt einen großen Stellenwert ein. Zur weiteren Professionalisierung der Berufsausbildung wurde 2005 das Bundesausbildungszentrums im unterfränkischen Münnerstadt eröffnet. Als nicht minder wichtige Aufgabe zählt für den Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. der Erhalt und die Förderung der Bestattungskultur und des Berufsethos.
Weitere Informationen unter: https://www.bestatter.de/

Firmenkontakt
Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.
Stephan Neuser
Cecilienallee 5
40474 Düsseldorf
0211 160 08 10
0211 160 08 51
info@bestatter.de
http://www.bestatter.de

Pressekontakt
Bundesverband Deutscher Bestatter e. V.
Elke Herrnberger
Cecilienallee 5
40474 Düsseldorf
0211 160 08 81
0211 160 08 51
digital@bestatter.de
http://www.bestatter.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Bücher/Zeitschriften Freizeit/Hobby Medien/Entertainment Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

Hörprobe: Wie wird man glücklich? – „Das Lächeln“ von Dantse Dantse (indayi edition)

In dieser Hörprobe aus Dantse Dantses Doku-Roman „Das Lächeln“ trifft der pessimistische Protagonist Johnny auf einen Voodoo-Priester in der Hoffnung, er könne ihm den Weg ins Glück zeigen.

Johnny Mackebrandt ist ein deutscher Rechtsanwalt mit einem großen Vermögen und viel Ansehen. Eins ist er allerdings nicht: Glücklich! Als bei ihm eines Tages dann Krebs diagnostiziert wird, trifft er eine Entscheidung, die sein Leben verändert. Entgegen aller Erwartungen jammert er nicht, sondern er nimmt sein Schicksal selbst in die Hand und begibt sich auf eine Weltreise. Er lernt verschiedene Kulturen und Weltanschauungen kennen. Dabei sucht er immer nach Antworten auf die eine Frage: Wie werde ich glücklich bevor ich sterbe?

In Kamerun unterhält er sich mit einem Voodoo-Priester. Auch wenn dieser nicht sehr gesprächig ist, lernt Johnny eine ganze Menge von ihm. Er bringt ihn dazu, sein eigenes Handeln und sein eigenes Denken mehr zu reflektieren. Schon die kleinsten und für den Priester alltäglichsten Dinge erweitern Johnnys Horizont enorm und helfen ihm dabei dem Glücklichsein immer näher zu kommen.

Kamerun ist aber nicht der letzte Halt auf Johnnys Reise. So nah er seinem Ziel auch zu sein scheint, er muss noch einige Erfahrungen machen, um an dieses zu gelangen. Und die letztendliche Erkenntnis, die er aus all dem zieht, kommt doch ganz anders als erwartet…

 

Hier geht es zur Hörprobe: https://www.youtube.com/watch?v=3GBADHeZubE

 

Über den Autor:

Dantse Dantse ist gebürtiger Kameruner und Vater von fünf Kindern. Er hat in Deutschland studiert und lebt seit über 25 Jahren in Darmstadt. Stress, Burnout, Spiritualität, Gesundheit, beruflicher Erfolg, Kindererziehung, Partnerschaft, Sexualität, Liebe und Glück – das sind nur einige der Gebiete, auf denen sich Erfolgscoach und Autor Dantse Dantse in den letzten Jahren erfolgreich profilieren konnte.
Coaching, das wie Magie wirkt – das ist das Motto von Dantse Dantse! Seit vielen Jahren verhilft er mit seinen unkonventionellen und neuartigen Methoden Menschen zu Glück, Gesundheit und Zufriedenheit. Sein großer, afrikanisch inspirierter Wissensschatz ist der Schlüssel seines Erfolgs.

 

Über indayi edition:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung, Gesundheit, Krebs und Ernährung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

 

Pressekontakt:

indayi edition
Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
www.indayi.de
info(at)indayi.de

 

Bibliographische Angaben:

Erschien am 07.02.2019 bei indayi edition
ISBN-10: 3947003293
ISBN-13: 978-3947008339
Taschenbuch, 272 Seiten, 16,99€.
Auch erhältlich als E-Book.

Das Buch kann man über jede Buchhandlung beziehen, sowie auf der Verlagshomepage www.indayi.de oder bei amazon.de und anderen online-Buchshops.

 

————————————————-
Find us on social media!

http://indayi.de/
https://www.facebook.com/indayiedition/
https://twitter.com/indayi_edition

Sign up for our Newsletter:
http://indayi.de/newsletter

————————————————-
Folge uns hier:

http://indayi.de/
https://www.facebook.com/indayiedition/
https://twitter.com/indayi_edition

Melde dich für unseren Newsletter an:
http://indayi.de/newsletter

Bücher/Zeitschriften Medien/Entertainment Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

Buchvorstellung: Das Lächeln – ergreifender Doku-Roman von Dantse Dantse (indayi edition)

Bewegender Roman und lehrreiches Sachbuch zugleich:
Dieser einzigartige Doku-Roman liefert nicht nur eine spannende Geschichte über Selbstfindung und den Sinn des Lebens, welche auf wahren Begebenheiten beruht, sondern er bringt die Leserinnen und Leser auch dazu, ihren eigenen Horizont zu erweitern und ihre Ansichten zu hinterfragen. Es geht um Glauben, Konsum, Vorurteile, ein unvergessliches Abenteuer und darum glücklich zu werden.

 

Ein schwerer Schicksalsschlag:
Rechtsanwalt Johnny Mackebrandt hegt einen typisch westlichen Lebensstil mit reichlich Konsum, Reichtum und Ruhm. Trotz all dem ist er nicht zufrieden. Er neigt dazu sehr schnell das Handtuch zu werfen und zu jammern, anstatt sich positiv und produktiv mit Problemen zu befassen. Er wird allgemein als Pessimist wahrgenommen. Eines Tages wird bei ihm Prostata-, Darm- und Blasenkrebs im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert. Der Tod ereilt ihn voraussichtlich in etwa einem Jahr. Entgegen aller Erwartungen jammert er nicht, sondern er trifft eine Entscheidung, die sein Leben verändert.

„Wenn ich sterben muss, dann zumindest glücklich. Aber wie?“

Johnny hat den Mut sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Mit einem Lächeln sterben ist das Ziel und um das zu erreichen begibt er sich auf eine Weltreise. Er entflieht seinem Alltag, um die Welt zu sehen, spannende Orte zu bereisen und neue Kulturen kennenzulernen. Dabei stets in der Hoffnung eine Lösung für sein Problem zu finden. Er möchte wissen, was Glückseligkeit überhaupt bedeutet und wie er sie erreicht. Auf seiner Reise löst Johnny sich nach und nach von seinen westlichen Gütern und Werten, von denen er sich zuvor noch erhofft hatte, sie würden ihn zufriedenstellen. Er befindet sich in einem Prozess der Selbstfindung, wofür er sein altes pessimistisches Ich aufgibt.

„Alles, was du brauchst, um glücklich zu sein, ist kostenlos“

In der Erwartung auf endgültige Erkenntnisse über den Sinn des Lebens setzt Johnny sich mit den unterschiedlichsten Weltanschauungen auseinander. Er lernt von den verschiedensten Kulturen und den verschiedensten Religionen, was es für diese heißt glücklich zu sein und wie man es wird. Bei der Psychotherapie sieht er sich dazu gezwungen, sich mit seinem Hass und seinen Vorurteilen auseinanderzusetzen, um seine negativen Gedanken endlich überwinden und durch positive Gedanken ersetzen zu können. Auch die Reflexion seiner Kindheit, seiner Familie und seiner Karriere sowie seiner ganzen Persönlichkeit ist dabei unvermeidbar. Anschließend findet er mit der Hilfe eines Priesters im Christentum zu seinem Glauben, ehe er noch Tibet und Kamerun bereist, wo er inspiriert durch den Buddhismus und auch Voodoo Dankbarkeit und Demut erlernt. Johnny beginnt auf seiner Weltreise das Leben völlig anders wahrzunehmen, als er es in der westlichen Welt getan hat. Er fängt an sein Leben zu genießen, trotz der Krebserkrankung, mit der er nach wie vor zu kämpfen hat, wenn auch anders, als erwartet.


„Ein Lächeln kann ein Herz aus Stahl sprengen.“

Die Mühen und Erfahrungen allein bringen Johnny jedoch noch nicht ans Ziel. Die Erfahrungen, die er auf seiner Weltreise macht, bringen ihn dem Glück ein ganzes Stück näher, aber ob er es letztendlich erreicht, hängt nicht vom Ort ab, sondern von ihm selbst. Und so gelangt er auch zurück in Deutschland noch zu sehr wertvollen Erkenntnissen.

 

Über den Autor:

Dantse Dantse ist gebürtiger Kameruner und Vater von fünf Kindern. Er hat in Deutschland studiert und lebt seit über 25 Jahren in Darmstadt. Stress, Burnout, Spiritualität, Gesundheit, beruflicher Erfolg, Kindererziehung, Partnerschaft, Sexualität, Liebe und Glück – das sind nur einige der Gebiete, auf denen sich Erfolgscoach und Autor Dantse Dantse in den letzten Jahren erfolgreich profilieren konnte.
Coaching, das wie Magie wirkt – das ist das Motto von Dantse Dantse! Seit vielen Jahren verhilft er mit seinen unkonventionellen und neuartigen Methoden Menschen zu Glück, Gesundheit und Zufriedenheit. Sein großer, afrikanisch inspirierter Wissensschatz ist der Schlüssel seines Erfolgs.

 

Über indayi edition:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung, Gesundheit, Krebs und Ernährung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

 

Pressekontakt:

indayi edition
Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
www.indayi.de
info(at)indayi.de

 

Bibliographische Angaben:

Erschien am 07.02.2019 bei indayi edition. ISBN-10: 3947003293
ISBN-13: 978-3947008339, Taschenbuch, 272 Seiten, 16,99€.
Auch erhältlich als E-Book.

Das Buch kann man über jede Buchhandlung beziehen, sowie auf der Verlagshomepage www.indayi.de oder bei amazon.de und anderen online-Buchshops.

 

————————————————-
Find us on social media!

http://indayi.de/
https://www.facebook.com/indayiedition/
https://twitter.com/indayi_edition

Sign up for our Newsletter:
http://indayi.de/newsletter

————————————————-
Folge uns hier:

http://indayi.de/
https://www.facebook.com/indayiedition/
https://twitter.com/indayi_edition

Melde dich für unseren Newsletter an:
http://indayi.de/newsletter

Pressemitteilungen

Mainzer Autorin Anna Buchwinkel nimmt den Tod auf die Schippe

Mainz. In ihrem humorvollen Debütroman „Nach dem Tod gleich links“ nimmt die Mainzer Autorin Anna Buchwinkel den Tod auf die Schippe und zettelt sogar eine Revolution gegen ihn an.

Stellen Sie sich vor, der Schlagersänger, den sie für Ihre große Liebe halten und den sie gerade erst aus einer Schneewehe gerettet haben, liegt im Krankenhaus und der Tod kommt um die Ecke. Wären Sie auch so mutig wie Else, Ende Fünfzig und vom Leben nicht gerade auf Rosen gebettet? Die nämlich schlägt beherzt den Tod in die Flucht und rettet so das Leben ihres großen Schwarms. Doch was tun, wenn der Tod wiederkommt? Also entschließt sich Else, den Tod zu suchen, um ein Wörtchen mit ihm zu reden, und ist dabei so überzeugend, dass sie die Vorsehung ins Chaos stürzt. Liebevoll und mit einer guten Portion Augenzwinkern erzählt Autorin Anna Buchwinkel die Geschichte von Else und ihren skurrilen Gefährten, die sie auf diesem Abenteuer begleiten.
„Dass ein großer Verlag wie Piper sich für unsere Geschichte interessiert, hätten Else und ich uns nicht träumen lassen“, erklärt die 44-jährige Mainzerin. Dabei war ihr fast 400 Seiten langer Roman anfangs ein Experiment, das sich spielerisch mit den nur allzu menschlichen Nöten, Sehnsüchten und Missverständnissen im Zusammenhang mit den großen Fragen nach Liebe, Tod und Schicksal beschäftigt. „Das Schreiben hat mir unglaublich viel Spaß gemacht und dann wurde ein Roman daraus, der erst meine Agentin in Berlin und schließlich den Verlag überzeugte“, freut sich Anna Buchwinkel, die mit den Leseproben auf der Leipziger Buchmesse bereits vollen Erfolg hatte.
Abenteuerlustig war Anna Buchwinkel schon immer, und so lebte sie nach abgeschlossenem Jurastudium in Mainz und einer Heilpraktiker-Ausbildung zunächst mehrere Jahre in Asien. Die scheinbaren Gegensatze der ostlichen und westlichen Sichtweise von Leben, Tod und Schicksal inspirieren sie noch heute fur ihr Schreiben. Geschichten hat sie erlebt und aufgesogen, nun wollen sie erzählt werden, so Anna Buchwinkel. Heute lebt sie wieder in Mainz und arbeitet an ihren nächsten Projekten. Auf ihre Frage, wie es nach Else und ihrer Geschichte weitergeht, ist sich Anna sicher: „Da liegt schon ein Nachfolger in der Schublade und darin geht es um die Frage, was passiert, wenn der Verstand mal Urlaub macht.“
Auch im Internet hat „Nach dem Tod gleich links“ schon vor der Veröffentlichung eine Fangemeinde. „Richtiggehend liebgewonnen habe ich die Protagonistin des zweiten Manuskripts. … Auch Annas Werk mochte ich irgendwann in gedruckter Form im Laden liegen haben – sie hat es verdient!“, urteilt Pinkfisch.net, für die der Roman zu ihren Favoriten beim Blogbuster- Wettbewerbs 2017 gezählt hat. Leser von Jonas Jonasson, David Safier, Thees Ullmann jedenfalls kommen hier voll auf ihre Kosten.
Wer am 2. April die Buchveröffentlichung mitfeiern will, findet Anna Buchwinkel auf Facebook, Instagram und unter www.annabuchwinkel.de Da gibt es dann nicht nur das Buch zu gewinnen, sondern auch jede Menge Extras.

Anna Buchwinkel (44) lebte, nach abgeschlossenem Jurastudium und einer Heilpraktiker- Ausbildung, mehrere Jahre in Asien. Die scheinbaren Gegensätze der östlichen und westlichen Sichtweise von Leben, Tod und Schicksal inspirieren sie für ihr Schreiben. Mit scharfem Blick, Herz und einem Augenzwinkern erforscht sie in ihren Geschichten Sinn und Unsinn des Lebens und macht dabei auch vor dem Tod nicht halt. Heute lebt sie in Mainz und arbeitet an weiteren Romanen.

Firmenkontakt
Buchwinkelei
Antje Backwinkel
Am Marienpfad 17
55128 Mainz
0172-7150357
anna@annabuchwinkel.de
http://www.annabuchwinkel.de

Pressekontakt
Anna Buchwinkel
Anna Buchwinkel
Am Marienpfad 17
55128 Mainz
0172-7150357
06131-32716749
anna@annabuchwinkel.de
http://www.annabuchwinkel.de

Bildquelle: Piper Verlag Gmbh, München

Pressemitteilungen

Wenn die Seele fliegen lernt

Ein Buch über Akzeptanz, Toleranz und grenzenloses Dasein

Wenn die Seele fliegen lernt

„Wenn die Seele fliegen lernt“ VÖ Oktober 2018

Passend zu den stillen Tagen im November darf ich Ihnen mein neues Buch präsentieren!
Es gibt zwei feststehende Punkte in unser aller Leben – die Geburt und der Tod! Obwohl der Mensch ungern an diesen Endpunkt denkt, so ist dieser unweigerlich präsent. Dazwischen, in der Periode unseres irdischen Daseins, gibt es Möglichkeiten, Chancen und eventuell sogar Katastrophen. Aber über allem steht die Liebe, die Akzeptanz, die Toleranz und unser grenzenloses Dasein!

In unserem in drei Teile gegliederten Buch beschreiben wir einen gemeinsamen Lebensweg auf der Erde bis zum „Ende“, die anschließende Kommunikation in den Paralleluniversen und im letzten Teil die möglichst unvoreingenommene Betrachtung der Geschehnisse. Wir möchten damit den Horizont aller Leser und interessierten Menschen erweitern, sie ermutigen und verschiedene Optionen aufzeigen, wie man sich mit dem Leben und Sterben auseinandersetzen und wie man damit umgehen kann. Dass ein jeder hier seinen ganz persönlichen und individuellen Ansatz dazu finden muss, wollen wir keineswegs wegdiskutieren, es liegt nun mal in der menschlichen Natur und der Natur unserer Seele, welchen Zugang wir zum Universum finden.

Wenn die Seele fliegen lernt“ ist kein Roman und keine esoterische Betrachtung, sondern ein Mix aus Dokumentation und Sachbuch. Der Inhalt spiegelt auch einen bedeutsamen Teil der interessanten Lebensgeschichte der Autorin wider, wobei der Schwerpunkt der Geschichte auf den Erlebnissen und Erfahrungen des Protagonisten Werner als lebendiger Mensch, wie auch als Geistwesen außerhalb seines Körpers liegt. Die faszinierenden und teils unglaublichen Erlebnisse davor und danach führen zu einem beeindruckenden, erstaunlichen Fazit: Unser irdisches Leben hat einen Anfang und ein Ende, jedoch entsteht aus dem Ende ein neuer Anfang – eben jener Neu-Beginn in der geistigen Welt, die uns staunen lässt, da unser gesamtes Ich mit unseren Anlagen, Talenten und Denkvermögen nach wie vor vorhanden ist.

Unsere Hauptfigur Werner agiert als Mitautor, auch wenn er bereits als Geist in der „anderen Welt“ weiter existiert. Dies mag auf den ersten Blick phantastisch, ungewöhnlich oder wie „Science Fiction“ klingen. Doch mit Hilfe des Mediums Vera Luchsinger konnte der Kontakt zu Werner in der geistigen Welt hergestellt und dokumentiert werden.

Hohenschäftlarn, im Oktober 2018
Gabriele Skarda , Autorin

Bestellung und Vertrieb:Nova MD GmbH, Vachendorf
Erste Auflage: Oktober 2018
ISBN 978-3-96443-417-3
Copyright Autorin Gabriele Skarda Hohenschäftlarn
Covergestaltung: Elena Dick Webdesign, Bad Tölz
Lektorat u. Korrektorat: Ralf Zahn, Baden-Baden
Finale Korrektur: Margit Gruber Media, Frankfurt

Gabriele Skarda Künstleragentur und Beratungen
Die Künstleragentur Skarda besteht seit mehr als 35 Jahren und beschäftigt sich mit der Vermittlung nationaler sowie internationaler Künstler vorwiegend aus den Genres R&B, Rock’n’Roll, Blues, Soul und Jazz sowie Magie und Zauberei. Aber auch das ein oder andere Schlagerprojekt gehörten zum Portfolio. Darüber hinaus zeichnet Gabriele Skarda verantwortlich für die Konzeptionierung, die Planung und die Durchführung von Events für zahlreiche Auftraggeber aus dem In- und Ausland.
Seit 1995 hält sie Fach-Seminare und Vorträge in der Musik- und Veranstal-tungsbranche und seit 2002 berät sie Existenzgründer und sogenannte Bestandsunternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft unter Anwendung zahlreicher Förderprogramme aus öffentlichen Mitteln. Ihre Fachartikel zu diversen Themen aus dem Bereich Musik-, Events- und Veranstaltungen werden in etlichen Branchenmagazinen veröffentlicht.
Gabriele Skarda ist ehrenamtliche Prüferin der IHK München und Frankfurt für die Ressorts Veranstaltungs-kaufmann, Veranstaltungsfachwirt und Musikfachwirt.
Ende 2010 wurde ihr Fachbuch „Die Künstleragentur – Grundlagen und Praxis“ über den Musikmarkt-Verlag München veröffentlicht. Und nun, im Jahr 2018, veröffentlicht die Autorin Gabriele Skarda ein Buch zu einem ungewöhnlichen Thema… Tod und was kommt danach?

Kontakt
Gabriele Skarda Künstleragentur
Gabriele Skarda
Bergstrasse 31
82069 Schäftlarn
08178 3584
08178 3915
skarda@t-online.de
http://www.skarda-seminare.de/buch/

Pressemitteilungen

„Welcher Tod? Dieses Leben!“

von Kajo

"Welcher Tod? Dieses Leben!"

Das Leben in uns währt ewig

„Wer bin ich in Wahrheit? Kann es einen Tod geben, wenn ich meinem Wesen nach unvergängliches Bewusstsein bin?“ Die Fragen in Kajo Buch Welcher Tod? Dieses Leben! beleuchten das Menschsein in seiner Tiefe.
Aus der Perspektive des bewussten Einsseins zeigt der Text, wie sich Täuschungen durchschauen und erlösen lassen: „Wer bereit ist, bezüglich aller Illusionen bereits während seines irdischen Lebens zu sterben, erwacht als illusionsfreies ICH und erkennt sich selbst als zeitlos ewiges Leben: als dieses LEBEN!“ Das Buch vermittelt also eine zutiefst hoffnungsstiftende neue Sichtweise auf den Tod als den Aspekt des Lebens, der besonders gerne verdrängt wird.
Die Gewissheit, in Wahrheit beständig zu sein, ist die Essenz vieler Weisheitstraditionen. „Welcher Tod? Dieses Leben!“ bringt diese umwälzende Einsicht auf berührende Weise auf den Punkt. „Alles, was in Erscheinung tritt, vergeht. Alles, was geboren wird, stirbt. Das LEBEN selbst aber stirbt nicht. Das LEBEN selbst kann nicht sterben, da es keine Erscheinung ist!“ heißt es in dem Werk. Ein ermutigendes Plädoyer, das Vergängliche vom Unvergänglichen zu unterscheiden, Selbsttäuschung zu überwinden und sich als das eine und einzige ICH zu erkennen.
Der Glaube an den Tod wird als das Festhalten an einer Illusion entlarvt. Aus einer nicht-dualen Sicht zeigt dieses Buch auf, dass jeder Mensch seinem Wesen nach nichts anderes als reines Bewusstsein ist!

112 Seiten
Paperback | 16.99 € | ISBN 978-3-96240-325-6
Hardcover | 23.99 € | ISBN 978-3-96240-326-3
e-book | 6.99 € | ISBN 978-3-96240-327-0

ÜBER DEN AUTOR
Kajo (Jahrgang 1955) beschäftigte sich viele Jahre mit Schriften, denen die Einheit des Seins zugrundeliegt wie etwa dem Advaita Vedanta. Weitere Veröffentlichungen unter kajopur.jimdo.com.

tao.de ist das Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist ein Selfpublishing-Portal der Kamphausen Media GmbH.

* Die Kamphausen Media GmbH mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Fischer & Gann, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
tao.de
Kim Walla
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 13
0521-560 52 29
info@tao.de
http://www.tao.de

Pressekontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Pressemitteilungen

„Wandern und Tod“

von Claudia Dahm

"Wandern und Tod"

EIN ABENTEUER AUF ALLEN EBENEN

1000 km durch Eifel und Hunsrück führte Claudia Dahms Weg in die Gelassenheit, Liebe und Dankbarkeit. Dieses Buch handelt von den vielen kleinen Toden, die sie in den Frieden führten – ganz irdisch und lebenspraktisch. Zehn Wochen wanderte die Autorin für den Frieden – ohne Ablenkung, allein mit sich selbst und mit den Kräften der Natur. Und davon erzählt sie schonungslos ehrlich.
Ihre Pilgerreise absolvierte Claudia Dahm nicht auf vorgegebenen Pfaden, sondern völlig frei. Durch zahlreiche Bilder, die in diesem Buch ihr Inneres als Landschaft nach außen sichtbar werden lassen, nimmt sie die Leserinnen und Leser mit auf die Reise ins Ungewisse. An die Wanderung schlossen sich für die Autorin zwei Wochen Visionssuche zum Thema Altern und Tod an. Der Reisebericht – innen wie außen – ermöglicht es den Lesenden, sich ebenfalls den entscheidenden Fragen des Lebens und Sterbens zu stellen, um eigene Antworten zu finden.

Ein Buch für Menschen, die sich möglicherweise ebenfalls auf den Weg machen wollen, um sich selbst zu finden. Menschen, die sich den „letzten Fragen“ bereits mitten im Leben stellen wollen, um so freier und wahrhaftiger zu werden. Solche, die ihren Platz suchen jenseits materieller Güter und ständiger Ablenkung und Unterhaltung. Es ist ein Buch über das Ankommen. – zum Lachen und Weinen, Mitfiebern und Nachvollziehen.

120 Seiten, mit vielen hochwertigen Farbabbildungen
Paperback | 978-3-96240-337-9 | 25,99 €
Hardcover | 978-3-96240-338-6 | 33,99 €
e-book | 978-3-96240-339-3 | 4,99 €

ÜBER DIE AUTORIN:
Claudia Dahm hat in Köln Psychologie studiert. Ihre therapeutischen und schamanischen Aus- und Weiterbildungen haben sie tiefer in die Verbindung mit den Kräften der Natur und den Menschen geführt. 1985 gründete sie mit ihrem Mann ein bäuerlich-spirituelles Tagungshaus mit 2 ha Land, das sich selbst gehört: www.regenbogen-seminarhaus.de 2013 ist sie ihrem Ruf in den Wald gefolgt und in die Schleifmühle der Wanderung gegangen.

tao.de ist das Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist ein Selfpublishing-Portal der Kamphausen Media GmbH.

* Die Kamphausen Media GmbH mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Fischer & Gann, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
tao.de
Kim Walla
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 13
0521-560 52 29
info@tao.de
http://www.tao.de

Pressekontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Pressemitteilungen

Gutes tun: Buchneuerscheinung DU FEHLST hilft Hospizen

50 Autor*innen erzählen 50 Geschichten von Leben und Tod. Ein Buch, das Trauer in Worte kleidet und Begleitung von Sterbenden unterstützt.

Gutes tun: Buchneuerscheinung DU FEHLST hilft Hospizen

Buchveröffentlichung DU FEHLST, Literatur für einen guten Zweck.

Heppenheim, 20. Juli 2018 – Müssen Wettbewerbe zwingend einer Person zugute kommen? Wäre es nicht schöner, wenn mehrere gewinnen würden? Genau das geschieht bei dem aktuellen Projekt des Blog Q5 [ www.blogq5.de ] der Quintessenz – Manufaktur für Chroniken [ www.quintessenz-manufaktur.de ]. Das Spendenprojekt verknüpft Literatur mit sozialem Engagement, um nachhaltig zu wirken.
Was mit dem Kurzgeschichten-Wettbewerb „Weil du mir so fehlst“ begann, entwickelte sich zu einer 208-seitigen Anthologie mit dem gekürzten Titel DU FEHLST. Das illustrierte Buch erscheint am 20. Juli 2018. Der Verkaufserlös fließt in die Hospizarbeit. Von jedem verkauften Exemplar profitieren das Hospiz Bergstraße [ https://www.hospiz-verein-bergstrasse.de/de/hospiz-bergstrasse/ ] und der Ambulanten Hospizdienst für den Landkreis Wittmund e.V.[ https://www.hospiz-wittmund.de/ ]Wie die meisten Vereine, sind sie auf Spenden angewiesen. Beide bieten palliative Pflege und liebevolle Begleitung von Sterbenden, damit das letzte Stück Leben in Würde und Gemeinschaft gelebt werden kann.

Trauer ist Liebe
Für Thomas Klinger, Geschäftsführer der Quintessenz – Manufaktur für Chroniken und seine Frau Petra Schaberger, ebenfalls Quintessenz sowie Blogbetreuerin Q5, ist das Thema Trauer mit persönlichen Erfahrungen verknüpft. „Unsere Verstorbenen sind nicht weg, die Erinnerungen bleiben“, sagt Petra Schaberger. Ihre ältere Schwester starb in einem Hospiz. Das Buch und das gemeinnützige Engagement sind für die Heppenheimerin und ihren Mann eine Herzensangelegenheit. „Es ist ein besonderes Projekt. Wir hoffen, dass wir viele Menschen erreichen und ein nennenswerter Erlös zusammenkommt.“

Trauerbegleiterinnen als Jurorinnen
Unterstützung für den Schreibwettbewerb erhielt die Projektleiterin Schaberger von Christa Lübken, Trauerbegleiterin aus Wittmund, sowie Ayse Bosse, Autorin und Trauerbegleiterin aus Hamburg. Diese stellte den Titel ihres erfolgreichen Kinderbuchs „Weil du mir so fehlst“ als Wettbewerbsmotto zur Verfügung. Der Carlsen Verlag, in dem ihr Buch erschienen ist, stiftete ein Preisgeld in Höhe von 400,- Euro für den oder die Publikumsgewinner/in.
730 Autor*innen reichten ihre Texte ein. Die dreiköpfige Jury freute sich über die rege Beteiligung und las insgesamt 2800 Seiten über Leben, Sterben, Tod, Trauer, Verlust und Liebe. Die 20 besten Kurzgeschichten sollten in der Anthologie zugunsten der Hospizarbeit erscheinen. Es sind mehr.

Q5 Verlag – Lesen und Gutes tun
Aufgrund der Vielzahl guter Texte beschlossen Thomas Klinger und Petra Schaberger kurzerhand den Umfang der Publikation von 20 auf 50 beste Geschichten aufzustocken. Der Wettbewerb um den Publikumspreis blieb davon unberührt. Barbara Nagel, Designerin und Inhaberin von Vän-Design in Karlsruhe, schuf für jede der 50 Kurzgeschichten eine eigene Illustration. Das Lektorat für die ersten 20 Geschichten übernahm Frank Kühne vom Carlsen Verlag. Die 30 weiteren Texte lektorierten Yücel Özyürek und Jörg Adam aus Eresing zu einem vergünstigten Preis.
Eigens für das Buch gründete Thomas Klinger den Q5 Verlag mit dem er zukünftig Wort und soziale Tat verbinden wird. „Gute Geschichten für einen guten Zweck mit Q5 als Fundraisingverlag.“

DU FEHLST wird von Petra Schaberger und Ayse Bosse herausgegeben und erscheint als illustrierte Gesamtausgabe ab 20. Juli 2018 im Handel. Direkte Bestellungen gerne über www.q5-verlag.de/shop .
DU FEHLST – Hrsg. Petra Schaberger, Ayse Bosse. Q5 Verlag, Heppenheim. ISBN 978-3-9819857-0-2. 19,99 Euro.

Der Q5 Verlag [ www.q5-verlag.de] wurde 2018 gegründet und befindet sich im schönen Heppenheim an der Bergstraße. Er ist, ebenso wie Blog Q5 [ https://blogq5.de ] und Die kleine Chronik [ https://diekleinechronik.de ] Teil der Quintessenz – Manufaktur für Chroniken [ https://www.quintessenz-manufaktur.de ].
Die Manufaktur bietet als Dienstleistungsunternehmen professionell aufbereitete Firmenchroniken, Privatbiographien und Sammlungsdokumentationen an. Das Produktspektrum reicht von Einzelausgaben persönlicher Lebensgeschichten bis hin zu auflagenstärkeren Jubiläumsausgaben großer Konzerne.
Aufträge werden in enger Absprache transparent, schnell und pünktlich abgewickelt. Unsere Stärke ist ein Team aus freien und festen Spezialisten. Bei jedem Auftrag legen wir großen Wert auf enge Zusammenarbeit, Diskretion, Qualität und Genauigkeit.
Zu unserem Kundenstamm zählen Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen ebenso wie Familien oder Einzelpersonen. Seit der Manufakturgründung 2005 konnten wir bereits eine beachtliche Anzahl an Kunden mit hochwertigen Chroniken und Lebensgeschichten glücklich machen.
Das motiviert uns, nach 13-jähriger Erfolgsgeschichte etwas zurückzugeben. Daher gründeten wir einen eigenen Verlag, in dem wir zukünftig Bücher, verbunden mit einem guten Zweck, veröffentlichen werden.

PRESSEKONTAKT / ANFRAGEN REZENSIONSEXEMPLARE
Petra Schaberger, Projektleiterin
Blog Q5 von Quintessenz – Manufaktur für Chroniken
Am weißen Rain 15
64646 Heppenheim
Telefon: +49 (0) 62 52 – 12 46 94

Firmenkontakt
Q5 Verlag
Thomas Klinger
Am weißen Rain 15
64646 Heppenheim
06252-124693
post@q5-verlag.de
http://www.q5-verlag.de

Pressekontakt
Q5 Verlag
Petra Schaberger
Am weißen Rain 15
64646 Heppenheim
0 62 52-12 46 93
post@q5-verlag.de
http://www.q5-verlag.de

Pressemitteilungen

Neue Ausgabe des Online-Magazins Prinzip Apfelbaum zum Thema ABSCHIED

Ein Überblick über naturnahe Bestattungsarten, alternative Trauerrituale und ein Interview mit dem Nachrufeschreiber David Ensikat.

Neue Ausgabe des Online-Magazins Prinzip Apfelbaum zum Thema ABSCHIED

Sterbebegleitung, alternative Trauerrituale, naturnahe Bestattungen: In Ausgabe 3 des kostenlosen On (Bildquelle: © Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apf)

Berlin, 17. Mai 2018 – Sterbebegleitung, alternative Trauerrituale, naturnahe Bestattungen: In der neuen Ausgabe des kostenlosen Online-Magazins „Prinzip Apfelbaum“ dreht sich um alles um das Thema ABSCHIED. Denn das Ende eines Lebens ist sicher der schwierigste Abschied, den wir erleiden und erleben. Was hilft: sich rechtzeitig Gedanken zu machen, wie wir gehen wollen, anderen nah zu sein und über das Ende zu reden. Impulse dafür bietet die dritte Ausgabe des Online-Magazins Prinzip Apfelbaum. Magazin über das, was bleibt.

Abschied nehmen – ganz persönlich
Immer mehr Menschen suchen unkonventionelle Wege, um von geliebten Verstorbenen Abschied zu nehmen. Alternative Bestatter helfen dabei, passende Rituale zu entwickeln, um mit Trauer und Tod umzugehen. Woher aber wissen, was erlaubt ist und was für einen selbst richtig? Das beleuchtet die aktuelle Ausgabe des Magazins „Prinzip Apfelbaum“.

Ruhe unter Bäumen: naturnahe Bestattungen
Die Nachfrage nach Alternativen zum klassischen Friedhof wächst. Laut einer aktuellen EMNID-Umfrage kann sich bereits jeder Dritte vorstellen, an einem anderen Ort beerdigt zu werden. Die aktuelle Ausgabe gibt einen Überblick über verschiedene naturnahe Bestattungsarten mit vielen Tipps für die Beisetzung und Grabpflege.

Über das Sterben reden: Interview mit Henning Scherf
„Lasst euch ein auf den Abschied – und das nicht erst am Lebensende!“ Das rät Henning Scherf, der frühere Bremer Bürgermeister. Er engagiert sich seit langem für alte Menschen und begleitet Sterbende auf ihrem letzten Weg. Im Interview mit „Prinzip Apfelbaum“ erzählt er von seinen Erfahrungen und wirbt für einen bewussten Umgang mit Lebensende und Tod.

Ratgeber mit vielen Tipps zu Erbe und Ehrenamt
Darüber hinaus bietet das Online-Magazin auf www.das-prinzip-apfelbaum.de im stetig wachsenden Ratgeber-Teil viele Antworten auf wichtige Fragen rund um Erbe, Ruhestand und Ehrenamt.
In Ausgabe 3 erfahren Leserinnen und Leser unter anderem, welche Möglichkeiten es gibt, wenn ein Nachlass nur aus Schulden besteht.

Vierte Ausgabe zum Thema Ehrenamt erscheint im Juli 2018
Die aktuelle Ausgabe des Online-Magazins Prinzip Apfelbaum zum Thema ABSCHIED ist ab sofort kostenfrei verfügbar:
magazin.mein-erbe-tut-gutes.de/magazine/abschied/
Nummer 4 erscheint im Juli 2018. Dann wird das Thema Ehrenamt im Fokus stehen. Wer keine Ausgabe des Online-Magazins verpassen möchte, abonniert den Newsletter unter
www.mein-erbe-tut-gutes.de – alle zwei Monate kostenlos per E-Mail.

Über das Magazin „Prinzip Apfelbaum. Magazin über das, was bleibt“
Die eigenen Werte weitergeben und Bleibendes schaffen, das immer wieder Früchte trägt. Die Initiative „Mein Erbe tut Gutes“ nennt das: Prinzip Apfelbaum. Im Online-Magazin der Initiative aus
23 gemeinnützigen Organisationen und Stiftungen dreht sich alles um die Frage „Was bleibt?“. Prinzip Apfelbaum denkt offen nach über das Leben und den Tod, fragt kluge Menschen nach ihren Erfahrungen und Ideen und spart nicht mit Anregungen für eine bewusste Gestaltung der Zeit, die uns allen noch bleibt. Das Online-Magazin erscheint unter www.das-prinzip-apfelbaum.de kostenlos sechs Mal im Jahr. Es schenkt Frauen und Männern im besten Alter schöne Lesemomente: spannende Porträts und Interviews, anregende Essays und jede Menge Tipps und gute Ratschläge. Wer keine Ausgabe des Online-Magazins Prinzip Apfelbaum verpassen möchte, abonniert einfach den Newsletter unter www.mein-erbe-tut-gutes.de – alle zwei Monate kostenlos per E-Mail.

Weitere Informationen und Bildmaterial unter
www.mein-erbe-tut-gutes.de

Über die Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“
Die Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“ – eine 2013 gegründete Initiative von 23 gemeinnützigen Organisationen und Stiftungen – möchte Menschen bei ihrem Vorhaben unterstützen, mit dem Erbe auch die eigenen Werte weiterzugeben und „Das Prinzip Apfelbaum“ einer breiten Öffentlichkeit als Ausdruck einer grundsätzlichen Haltung näherzubringen. Die repräsentative GfK-Studie „Gemeinnütziges Vererben in Deutschland“ zeigt: Bereits jeder Zehnte der über 60-Jährigen kann sich vorstellen, einen Teil seines Nachlasses auch einem guten Zweck zukommen zu lassen, bei den Kinderlosen sogar jeder Dritte.

Kontakt
DFC
Julia Mihok
Oranienstraße 185
10999 Berlin
(030) 29 77 24 34
presse@mein-erbe-tut-gutes.de
https://www.mein-erbe-tut-gutes.de

Pressemitteilungen

Weltweit maßgebliche Bestattungsfachmesse vom 10.-12. Mai in Düsseldorf

IDEEN GESTALTEN ZUKUNFT – die BEFA FORUM 2018

Weltweit maßgebliche Bestattungsfachmesse vom 10.-12. Mai in Düsseldorf

Vom 10.-12. Mai 2018 ist es wieder soweit: Dann öffnet die BEFA FORUM 2018, eine der größten Bestattungsfachmessen weltweit in Düsseldorf ihre Tore für das Fachpublikum. Rund 210 Aussteller präsentieren auf 25.000 m² Produkte, Dienstleistungen und neue Ideen rund um Bestattung, Friedhof und Grabpflege in den Hallen 13 und 14 des Messezentrums Ost. Die Bestattungsbranche und das Friedhofswesen verändern sich, neue Trends und der gesellschaftliche Wandel haben Einfluss auf die Weise, wie wir mit der Bestattung unserer Angehörigen umgehen. Neue Innovationen und veränderte Bedürfnisse der Trauernden lassen auch neue Angebote und Produkte in diesem sehr speziellen Wirtschaftsbereich entstehen.

Neue Wege für unsere Friedhöfe
Der Friedhof als Naturraum ist in den letzten Jahren wieder mehr in den Blick gerückt: Er bietet eine „grüne Lunge“ mitten in der Stadt, hier können sich zahlreiche Tier- und Pflanzenarten in Ruhe entfalten und finden einen geschützten Lebensraum. Die Initiative „Friedhof 2030“ des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur und des Bundesverbandes Deutscher Bestatter möchte mit verschiedenen Impulsen auf der BEFA FORUM 2018 helfen, unsere Friedhöfe in ihrer Attraktivität im 21. Jahrhundert zu steigern und sie als elementare Kulturorte weiterzuentwickeln. In einer Mustergrabanlage, verantwortet durch die Friedhofsgärtner, geht es vor allem um pflegefreie Gemeinschaftsgrabanlagen. Auch eine mögliche zukünftige Trägerschaft von Friedhöfen in privatwirtschaftlicher Verantwortung wird in Fachkreisen bereits diskutiert.

International VILLAGE als Treffpunkt für Bestatter aus aller Welt
Im Rahmen der BEFA FORUM 2018 sind weltweit alle Bestattungsorganisationen eingeladen. Auf einem gesonderten Stand können sich die Organisationen präsentieren und internationalen Austausch gestalten. Am Donnerstag, den 10. Mai, präsentiert sich die europäische Bestatter-Organisation EFFS im International VILLAGE. Hier können Interessierte aus aller Welt den Ende 2017 neugewählten Vorstand kennenlernen und in einen Dialog über europäische und internationale Bestattungsfragen treten: Mit dabei sind der Präsident Guillaume Fontaine aus Frankreich, die beiden Vizepräsidenten aus Norwegen und Schweden, Gunnar Hammersmark und Ulf Lerneus, sowie weitere Vorstandsmitglieder aus Spanien, Italien, Portugal, Tschechien und der Slowakei sowie Executive Director Anke Teraa, die das Düsseldorfer Büro der EFFS leitet. Der Europäische Verband der Bestattungs-unternehmen (EFFS) mit über 100 Mitgliedern in 29 Ländern konzentriert sich auf die kontinuierliche Verbesserung der Professionalität in der Bestattungsbranche. Auch die Präsidentin des Bestatter-Weltverbandes (FIAT-IFTA), Teresa Saavedra aus Bolivien, hat ihr Kommen angekündigt.

Kongress auf der BEFA FORUM 2018
Der Kongress stellt traditionell einen wichtigen Teil der BEFA FORUM dar. Er verbindet die auf der Messe präsentierten Produkte und Lösungen mit den zugrundeliegenden Ideen und konkreten Erfahrungen von Branchenkennern und Experten. Das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur organisiert für die Messe BEFA FORUM International 2018 die beliebte Plattform des Wissensaustausches. Es werden hochklassige Vorträge, Diskussionen und Workshops zu aktuellen Themen für die positive Gestaltung der Zukunft der Bestattungsbranche erwartet. Profunde Referenten aus dem In- und Ausland berichten und informieren aus ihrer Praxis und geben damit ebenso Einblicke wie Lösungsvorschläge zu vielen verschiedenen Themen.

Ausstellung „Trauertattoos – Unsere Haut als Gefühlslandschaft“
Die Beobachtung, dass Menschen sich in ihrer Trauer tätowieren lassen, wird verstärkt seit Anfang der 1990er Jahre beobachtet. Stefanie Oeft-Geffarth erarbeitete zusammen mit Katrin Hartig eine Ausstellung zu Trauertattoos. Das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur präsentiert auf der BEFA FORUM jetzt diese berührenden Zeugnisse auf ästhetisch hochwertigen Bildtafeln. Bestatter können die Ausstellung nach der Fachmesse auch im eigenen Bestattungshaus präsentieren und bereits vor Ort Terminwünsche notieren lassen.

Ausstellung „Abpfiff – Wenn der Fußball Trauer trägt“
Am 10. Mai wird der Journalist, Moderator, Stadionsprecher, Sänger und Autor Arnd Zeigler die Ausstellung „Abpfiff – Wenn der Fußball Trauer trägt“ auf der BEFA FORUM eröffnen. Die öffentliche Trauer um den Tod Robert Enkes wird ebenso thematisiert wie der Sarg-Eigenbau eines Fans. Der Abschied in den Vereinsfarben ebenso wie die Renaissance der Grabbeigaben. Welche Formen die Trauer im öffentlichen Raum annehmen kann, was sich hinter der „Facebookisierung der Gräber“ verbirgt, wie der Verein im Todesfall die Familie oder die religiöse Zugehörigkeit ersetzt – all diese Aspekte werden multimedial vermittelt. Verantwortet wird die Ausstellung durch das Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e.V.

Pressekontakt:

FORUM BEFA GmbH & Co. KG
Cecilienallee 5, 40474 Düsseldorf
Tel.: ++49 (0)211 / 16 00 8 – 10
Fax: ++49 (0)211 / 16 00 8 – 60
E-Mail: info@bestatter.de
www.befa-forum.de
Ansprechpartner:
Stephan Neuser und Udo Gentgen, Geschäftsführer

Die BEFA FORUM International ist eine Bestattungsfachmesse, die alle vier Jahre stattfindet, während die FORUM BEFA Regional zwei Mal im Jahr die Bestatter und interessierte Fachbesucher einlädt.

Die BEFA gibt einen Überblick über alle Produkte und Angebote, die neu auf dem Bestattungsmarkt sind.

Firmenkontakt
FORUM BEFA GmbH & Co. KG
Udo Gentgen
Cecilienallee 5
40474 Düsseldorf
00492421202887
info@befa-forum.de
http://www.bestatter.de

Pressekontakt
FORUM BEFA GmbH & Co. KG
Udo Gentgen
Volmerswerther Straße 79
40221 Düsseldorf
00492421202887
info@forum-bestattung.de
http://www.bestatter.de