Tag Archives: tomate

Essen/Trinken

Nonna Elena: Tomate ist nicht gleich Tomate

Die Heimat der Tomate ist Peru. Über Spanien erreichte sie im 16.Jahrhundert Italien. Hier hielt man sie , aufgrund ihres Aussehens, zunächst für giftig. Heute sind die „Pomodori“, die „goldenen Äpfel“, nicht mehr wegzudenken.

Aus Italien für Europa. Ein Tomatensiegeszug ohnegleichen. Auch in Deutschland. Aber nur qualitativ hochwertige Tomaten sind gefragt. „Vorsicht“, so Stephan Mätzschke, Diplom- Oecotrophologe und Mitglied der Geschäftsleitung bei Nonna Elena in Rastede, „Tomate ist nicht gleich Tomate. Ich möchte nicht die Treibhaustomaten angreifen. Doch im Vergleich zu einer sonnengereiften Tomate ist die Treibhaustomate relativ langweilig im Geschmack und ohne dem typischen Tomatenduft und fehlendem Aroma. Für Tomatensossen sollten vornehmlich aromatische , sonnengereifte Tomaten verarbeitet werdden.“

Für Nonna Elena Tomatensossen werden ausschliesslich Tomaten aus dem sonnenverwöhnten „Stiefelabsatz“ Italiens verarbeitet. Strauchtomaten aus Apulien. Mit durchschnittlich 7 Sonnenstunden täglich gehört Apulien zu einem bevorzugten Anbaugebiet der Tomate für den guten , natürlichen Geschmack. Schon beim Reinbeissen in die Tomate kommen Sie in den Genuss von Besonderheit und edler Qualität. Diese Tomaten sind nicht nur köstlich und äusserst vielseitig zu geniessen, sondern sie sind auch sehr gesund. Wenn diese Tomaten, wie von Nonna Elena gefordert, in Apulien in der Sonne voll ausreifen, erhalten sie ein Maximum an aromatischen Fruchtsäuren, Zucker, Vitamine und Mineralstoffe. Insbesondere Vitamin C, Carotin und Kalium. „Diese wertvollen, natürlichen Grundstoffe sind die Basis der Nonna Elena Tomatensossen,“ so Mätzschke und egänzt, „diese Stoffe wollen wir erhalten. Deshalb werden nur vollausgereifte Tomaten in unseren Sossen verarbeitet. Um die wertvollen Grundstoffe nicht zu verlieren, werden die Tomaten unmittelbar nach der Ernte, noch in Apulien, schonend passiert und in Tanks zu uns nach Rastede gebracht. Nach traditionellen Rezepten werden sie hier bei Nonna Elena verfeinert. Schonend gekocht und in verschiedene Geschmacksrichtungen gebracht. Alles auf natürliche Weise. Ohne chemische Zutaten bzw. Geschmacksverstärker. Der Geschmack überzeugt selbst grösste Skeptiker.“

Weitere Informationen:
info@nonna-elena.de
www.nonna-elena.de

Produktion und Vertrieb von Tomatensossen

Firmenkontakt
Nonna Elena GmbH
Stephan Mätzschke
Raiffeisenstrasse 30 L
26180 Rastede
04402
info@nonna-elena.de
http://www.nonna-elena.de

Pressekontakt
MACOAD Diethelm Lemke
Diethelm Lemke
Alte Heerstrasse 18
41564 Kaarst
0151 64974199
diethelm.lemke@macoad.de
http://www.macoad.de

Essen/Trinken

Knorr Collezione Italiana: Tomate ist nicht gleich Tomate

Unilever Food Solutions

Knorr Collezione Italiana: Tomate ist nicht gleich Tomate

Knorr Collezione Italiana: Tomate ist nicht gleich Tomate

Ein Tomatengericht zu genießen, bedeutet für viele Gäste liebgewordene Erinnerungen zu schmecken und den Gaumen auf Genussreise zu schicken. Mit der Knorr Collezione Italiana baut Unilever Food Solutions seine Nachhaltigkeitsstrategie weiter aus und stellt seine Tomaten- und Gemüseprodukte nur noch aus nachhaltig angebauten Tomaten aus Italien her.

Knorr Collezione Italiana Tomaten- und Gemüseprodukte

Köche nutzen die besten Zutaten. Zutaten, die unter den besten Bedingungen gereift sind, haben auch die beste Qualität und den intensivsten Geschmack. Die Anforderung von Unilever Food Solutions ist es, die beste Qualität zu bieten – also Tomaten mit natürlichem, frischem Geschmack. Knorr Collezione Italiana steht für ausgezeichneten Geschmack aus Italiens berühmtestem Anbaugebiet, dem Po Delta. Und das schmeckt man.

Die Landwirte, die mit Unilever Food Solutions zusammenarbeiten, wissen, wann die Frucht reif ist, wieviel Wasser sie braucht und welche Beigaben sie nicht verträgt. Die Tomaten werden sofort in die Verpackung gefüllt, so dass sie nichts von ihrer Qualität einbüßen.

Die Tomaten- und Gemüseprodukte der Knorr Collezione Italiana eignen sich neben der italienischen auch für die internationale Küche. Das Sortiment reicht von Tomatenbasissaucen, Pizza-Saucen, geschälten Tomaten und Tomatenmark bis hin zu servierfertigen Gemüsespezialitäten. Alle Produkte sind schonend für die Umwelt: Einerseits durch den nachhaltigen Anbau, andererseits vereinfachen und verkürzen die Produkte den Kochprozess.

In der optimalen Jahreszeit geerntet und verfeinert, bieten die Produkte viel Raum für Kreativität und sparen Zeit und Geld: Eine Menge der benötigten Zutaten sind in den Produkten schon enthalten und müssen nicht mehr gekauft oder hergestellt werden. Außerdem hat der Koch weniger Verpackungsmüll und spart eine Menge Zeit weil er die zahlreichen Zutaten vor der Verarbeitung nicht mehr putzen und waschen muss. Die gekochten Tomaten- und Gemüsegerichte schmecken wie selbst gemacht.

Die Produkte eignen sich auch für die vegetarische Küche und lassen sich bei gleichbleibender Qualität sowohl heiß als auch kalt anwenden.

Im Rahmen dieser Umstellung ist auch das Packungsdesign überarbeitet worden und zum Teil wurden die Varietätennamen, Artikelnummern, EAN-Codes und die Gebindegrößen geändert.

Unilever Food Solutions, der Foodservice Bereich von Unilever, ist eines der weltweit führenden Foodservice Unternehmen. Das Unternehmen bietet kundenorientierte Lösungen für die Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. In Deutschland ist der Foodservice-Bereich ein wichtiges Standbein von Unilever.

Von Köchen inspiriert!

Unilever Foodsolutions steht für Know-How und Verständnis der Kochprozesse. Das Wissen und Können, Leckeres und Schmackhaftes zuzubereiten zeichnet unsere Mitarbeiter aus. Kundenvertrauen gewinnen und Respekt zollen sind wichtige Grundsätze unseres Unternehmens. Das Unternehmen versteht sich als Anbieter von pragmatischen Lösungen, die von Köchen inspiriert sind!

Unilever Foodsolutions hat im Convenience- und Außer-Haus-Markt eine herausragende Position in den Segmenten Saucen, Bouillons und Suppen. Weitere wichtige Produktgruppen des Sortiments sind Würzmittel, Salatkomponenten, Nahrungsfette und -öle, Beilagen sowie Desserts und Tiefkühlkost. Starke Marken wie Knorr, Lukull, Pfanni, Brunch, Bertolli, Carte D\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“ Or und Mondamin stehen für höchste Qualität und umfassenden Service.

Das Unternehmen verfügt über die größte Außendienst-Organisation im deutschen Foodservice-Markt. Etwa 235 Mitarbeiter beraten die Kunden vor Ort und unterstützen diese bei ihren Verkaufsaktivitäten und Aktionen. Die Culinary Fachberatung steht ihnen dabei zur Seite: Spitzenköche, die die Kunden bei der Produktwahl, Anwendung und Zubereitung von Speisen fachgerecht beraten. Sie denken täglich darüber nach, wie sie Produkte verbessern und Arbeitsabläufe vereinfachen können. Die Culinary Fachberatung arbeitet eng, kompetent und professionell mit den Küchenchefs aller Sparten der Branche und ihren Berufsverbänden zusammen.

Darüber hinaus findet der Kundendialog über eine kostenlose Kundenhotline und das Telebusiness-Team statt. Auch unsere Newsletter mit Informationen zu neuen Produkten bieten hervorragende Kommunikationsmöglichkeiten.

Firmenkontakt
Unilever Food Solutions
Christine Weiser
Knorrstrasse 1
74074 Heilbronn
07131/501-0
agentur@highfood.de
http://www.unileverfoodsolutions.de

Pressekontakt
High Food Public Relations
Sanja Soso
Neue Gröningerstrasse 10
20457 Hamburg
040/3037399 -0
hamburg@highfood.de
http://www.highfood.de/kontakt-und-impressum/

Aktuelle Nachrichten Essen/Trinken Pressemitteilungen Regional/Lokal

Schauts Soßen vorgestellt. Jede Nudel braucht ihr Sößle

Die Nudelmanufaktur Schaut stellt ihre neuen Soßenkreationen vor. Ganz „b’sondere“ Spezialitäten passend zu den in Handarbeit gefertigten Nudeln der Familienmanufaktur am Rande der Schwäbischen Alb.

ANDELFINGEN (18.09.2013)  Schaut nutzte ihr diesjähriges Hoffest und präsentierte den über 2.000 Besuchern ihre neueste Kreation – die Nudelsoßen. „Wir wollten die Möglichkeit bieten, unsere feinen Soßen einfach mal zu testen. Immerhin geht Liebe durch den Magen,“ so Brigitte Schaut, Inhaberin der Manufaktur. Die Resonanz war überwältigend. Die feinen Spezialitäten kamen sehr gut an. Zu Beginn sind Schauts Tomatensoße, Tomatensoße pikant sowie eine Tomaten-Hackfleischsoße im Angebot. Die erhältlichen Varianten sollen aber stetig erweitert werden.
Bei der Verköstigung der Soßen zeigte sich, dass der Klassiker, die Tomatensoße, bei Groß und Klein am besten ankam. „Die schmeckt einfach gut“, kommentiert eine Dame ihren Kauf, während sie drei Gläser der Spezialität einpackt.

Wie es für Schaut selbstverständlich ist, werden für die Soßen nur ausgewählte Zutaten verwendet. Der Familienbetrieb stellt an seine Produkte höchste Qualitätsansprüche. Für Schaut ist es daher keine Frage, dass auch die neuen Soßen ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern und Konservierungsstoffen hergestellt werden.

Das Verpackungsdesign der Nudelsoßen lehnt sich dabei an die schlichte Aufmachung der „Ganz B’Sonderen Nudeln“ an. Ein schlichtes weißes Etikett, eine rote Banderole als Frischesiegel mit dem Logo der Manufaktur. Als Clou werden für die Soßen, ebenfalls in Anlehnung an die Nudeln, eckige Gläser verwendet. Der Inhalt ein ganz besonderer Genuss, die Verpackung ein ästhetischer Hingucker.

Gut zu wissen, was man isst.

Das Andelfinger Familienunternehmen Schaut steht für qualitativ hochwertige Lebensmittel aus transparenter Produktion. Jeder Arbeitsschritt der kleinen Manufaktur wird bei Schaut von Hand ausgeführt. Die Liebe und die Leidenschaft zu den eigenen Produkten werden gelebt. „Wir schlagen die Eier noch von Hand auf“, erklärt Brigitte Schaut ihre Einstellung. Alle verwendeten Zutaten unterliegen höchsten Qualitätsanforderungen und stammen ausschließlich von ausgewählten regionalen Zulieferern.
Tradition und Verwurzelung gehen einher mit der Offenheit für moderne Anforderungen. Entstanden aus einem rein landwirtschaftlichen Betrieb erweiterte die Familie im Laufe der Zeit ihre Kapazitäten, um ihre qualitativ hochwertigen Lebensmittel herzustellen und zu vertreiben. Das Ergebnis der Umbaumaßnahmen ist eine moderne „gläserne“ Nudelmanufaktur, die Einblicke in die Produktion gewährt und ein ansprechendes Ladengeschäft, in dem regionale Spezialitäten angeboten werden.

Die Manufaktur wurde im Jahr 2005 vom baden-württembergischen Ministerium für Ernährung und ländlichen Raum mit einem Prädikat für „Gläserne Produktion“ ausgezeichnet.
Die Leidenschaft, die Schaut in die eigenen Produkte steckt, zeigt sich schon in der Vielfalt der angebotenen Nudel-Spezialitäten, die von Frischei-Nudeln, über Dinkel-Frischei-Nudeln hin zu Nudeln ohne Ei reicht. Eine besondere Delikatesse sind dabei die „Ganz B’sonderen Frischei-Nudeln“. Hier werden die Nudel-Spezialitäten mit fein duftenden Kräutern und Gewürzen verfeinert. Ein Bestreben der Familie liegt darin, die angebotene Vielfalt stetig zu erweitern. Mit neuen Kombinationen, neuen Produkten und weiteren erlesenen Zutaten werden neue Kreationen erschaffen und die Kunden mit neuen Variationen verwöhnt.

Die neuen Soßenkreationen sind ab sofort bei ausgewählten Händlern und im Online-Shop verfügbar. Mehr Informationen zu Schaut und den Online-Shop findet man im Internet unter: http://www.schauts.de.

Kontakt:
Wagnerwagner – Agentur für Kommunikation GmbH
Markus Winkle
Burkhardt+Weber-Straße 59
72760 Reutlingen
Telefon 07121 6969-270
Telefax 07121 6969-299
E-Mail mail@wagnerwagner.de || markus.winkle@wagnerwagner.de
http://www.wagnerwagner.de

Pressemitteilungen

Wie gesund ist die Mittelmeerküche wirklich?

Das Gesundheitsgeheimnis der mediterranen Ernährung.

Wie gesund ist die Mittelmeerküche wirklich?

Tomate, Mittelmeerküche, gesund-leben-Ratgeber

Lindenberg, 08. August 2013. Der gesundheitliche Mehrwert der Mittelmeerküche ist legendär. Doch: Ist das nur Kult oder ist es wirklich so? Und woran liegt es? Die Gesundheitsexperten der Redaktion von www.gesund-leben-ratgeber.de erklären die Hintergründe.

Selten sind sich Schulmediziner und Naturmediziner einig. Doch in einem Punkt scheinen sie sich die Hand zu geben: Wenn es um die mediterrane Küche geht, stimmen sie alle ein Loblied an. Und das hat nicht nur etwas mit Lifestyle, gutem Geschmack und Urlaubsfeeling zu tun. Immer wieder wird festgestellt, dass die Südländer weitaus weniger mit unseren heutigen Volkskrankheiten, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht, Bluthochdruck oder Krebs zu kämpfen haben, als die nördlicheren Zeitgenossen.

Betrachtet man die Zutaten der Essgewohnheiten etwas genauer, dann erkennt man die Gesundheitspower, die in der südländischen Esskultur steckt.

Die Mittelmeerküche strotzt geradezu von gesunden Nährstoffen

Da ist zunächst die Fülle an frischen Gemüsen, die vor Ort in Hülle und Fülle gedeihen. Ein wesentlicher Bestandteil moderner Adipositas-Programme gehört im Süden zum alltäglichen Leben.

Nehmen wir als Beispiel die Tomate . Seit dem 16. Jahrhundert, als sie die Spanier aus Südamerika nach Europa geholt haben, essen die Südländer in rauen Mengen davon. Damit schützen sie sich nicht nur besser vor der Sonne, sondern kommen zu reichlich Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Und seit die Tomate im Verdacht steht, mit ihren Inhaltsstoffen krebshemmend zu sein, braucht man sich über ihren guten Leumund unter Medizinern nicht zu wundern.

Gleich geht es weiter mit dem Olivenöl , das ja nun bei keiner Mahlzeit im Süden fehlen darf. Seit über 6000 Jahren, man höre und staune, hilft es nicht nur bei der Konservierung von Speisen, sondern auch der Verdauung und dem Stoffwechsel. Besonders hinsichtlich des Cholesterins können die Südländer Dank ihres Olivenöls gut und gerne auf die Pille verzichten.

Der täglich frische Fisch aus dem Meer mit seinen wertvollen Omega-3-Fettsäuren, der Knoblauch, für den andere teure Dragees kaufen, und auch die selbstverständlichen Kräutermischungen aus Thymian, Oregano, Basilikum und Rosmarin – sie alle tragen zur Gesundheit bei.

Mittelmeerküche mit Bedacht anwenden

Trotz aller Wohltaten muss man mit der Zubereitung der mediterranen Köstlichkeiten umgehen können. In manchen Regionen rund ums Mittelmeer wird mit zu viel Fett zubereitet, sagt der Gesundheitsexperte Josef Senn vorsichtig und mit viel Respekt vor den jahrhundertealten Erfahrungen der südländischen Küche. Da sollte man heute doch etwas moderater damit umgehen.

Wer jedoch wohl dosiert die Speisen herrichtet, der hat mit der leichten Küche des Südens wahrlich einen Joker in der Hand – und im Magen, da sind sich wohl alle einig.

Ein Überblick zu den Möglichkeiten für ein gesundes Leben

Die Plattform im Internet www.gesund-leben-ratgeber.de informiert darüber, wie man sich ein gesundes und genussvolles Leben einrichtet. Die Redaktion veröffentlicht mehrmals wöchentlich Tipps und Ratschläge rund um die Gesundheit. Dazu jede Menge Buchtipps, die weiter helfen.
Schließlich werden aktuelle Gesundheitsthemen aufgegriffen und Tipps gegeben, was man tun kann, wenn die Gesundheit beeinträchtigt wird. Das Portal ist ein Wegbegleiter für ein gesundes genussvolles Leben.

Die Redaktion mediportal-online veröffentlicht regelmäßig Meldungen zu Themen der Gesundheit und Medizin im Internet. Hintergrundinformationen, Gesundheitstipps, Informationen aus Forschung und Wissenschaft, ergänzt um hilfreiche Links.

Kontakt
mediportal-online, M+V Medien- und Verlagsservice Germany Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Michael Petersen
Ried 1e
88161 Lindenberg
01714752083
kontakt@mediportal-online.eu
http://www.gesundheitsblog-mediportal-online.de

Pressekontakt:
G.P.T., M+V Medien- und Verlagsservice Germany Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Michael Petersen
Ried 1e
88161 Lindenberg
01714752083
kontakt@gesundheit-presse-texter.de
http://www.gesundheit-presse-texter.de

Pressemitteilungen

Qualitätsgemüse aus Holland – nicht nur lecker, sondern auch sicher

Zoetermeer, im Mai 2012.
Die Grillsaison ist eingeläutet und passend dazu auch die Saison für schmackhaftes Sommergemüse aus den Niederlanden. Denn kaum etwas passt besser zu gegrillten Wurst- und Fleischspezialitäten als leckere Beilagen wie Tomaten- und Bauernsalat. Oder wie wäre es mit gegrillter Paprika und Aubergine als leichter Alternative zu Fleisch? Egal, für welche Gemüsesorte oder Zubereitungsart sich Grillfans entscheiden, eines steht fest: Gemüse aus holländischen Gewächshäusern ist nicht nur lecker, sondern auch sicher. Dafür bürgt das Qualitätssiegel „Kontrollierte Klasse“.

„Ich bin nicht nur Gemüsegärtner, ich bin auch Konsument. Und als Konsument möchte ich genau wissen, was ich esse. Genau wie jeder andere auch.“ so René Tielemans, Gemüsegärtner aus den Niederlanden. Aus diesem Grund baut er seine Gurken, wie 90 Prozent der Gemüsebauern in den Niederlanden, nach den Prinzipien der „Kontrollierten Klasse“ an. Das 2011 vom niederländischen Obst- & Gemüsebüro entwickelte Gütesiegel basiert auf den sieben Anbauprinzipien des niederländischen Gartenbaus: Lebensmittelsicherheit, Geschmack, Natürlichkeit, Nachhaltigkeit, Fachkompetenz, Frische und Verfügbarkeit der niederländischen Produkte.

So sind alle zertifizierten Gärtner und Händler strengen Kontrollen sowie sorgfältigen Hygienemaßnahmen verpflichtet. Die Kontrollen reichen so weit, dass Gärtner, Erntetag, Anbauweise und sogar der Standort im Gewächshaus in maximal vier Stunden zurückverfolgt werden können. Das Gewächshaus als geschlossenes System bietet maximale Sicherheit und ideale Wachstumsbedingungen, die bestmöglich kontrolliert werden können.

Gemüse aus dem Gewächshaus reift unter naturidentischen Bedingungen, denn Klima, Wasserversorgung und Licht sind der Natur nachempfunden und bieten die besten Bedingungen für ein aromatisches und hochwertiges Produkt. Die Bestäubung erfolgt ebenfalls ganz natürlich: durch den Einsatz von Hummeln. Dies verlangt den Verzicht auf Chemie und die Anwendung von biologischem Pflanzenschutz. Nützlinge wie Marienkäfer, Kohlmeisen und Schlupfwespen sorgen dafür, dass Schädlinge keine Chance haben.

Beim Anbau profitieren holländische Gemüsebauern von ihrer langjährigen Expertise. Bereits seit über 400 Jahren wird der Gemüseanbau im Gewächshaus an der Nordseeküste traditionell in Familienunternehmen fortgeführt und verfeinert. Daher gelten die Gemüsegärtner von nebenan auch als Wissenszentrum auf diesem Gebiet und sind vielfach internationale Vorreiter. Mit einem modernen Logistiksystem und kurzen Transportwegen nach Deutschland garantieren sie frische Produkte und eine ausreichende Verfügbarkeit.
?

Das Obst- & Gemüsebüro mit Sitz im niederländischen Zoetermeer ist die Marketing- und Kommunikationsagentur für die niederländische Obst- und Gemüsebranche. Mit zielgerichteten, zumeist über mehrere Jahre angelegten Kampagnen im In- und Ausland verbessert die Agentur gemeinsam mit Branchenpartnern das Image von Obst und Gemüse und fördert den Verzehr.
Weitere Informationen unter: www.obstundgemuese.nl und www.obstundgemuese.nl/kontrollierteklasse

Obst- und Gemüsebüro Holland
Jochem Wolthuis
Louis Pasteurlaan 6
2719 EE Zoetermeer
+31 (0)79 3470808

http://www.obstundgemuese.nl
info@obstundgemuese.nl

Pressekontakt:
Dederichs Reinecke & Partner
Stephanie Fuchs
Schulterblatt 58
20357 Hamburg
stephanie.fuchs@dr-p.de
040-209198236
http://www.dr-p.de

Pressemitteilungen

Qualitätsgemüse aus Holland – nicht nur lecker, sondern auch sicher

Zoetermeer, im Mai 2012.
Die Grillsaison ist eingeläutet und passend dazu auch die Saison für schmackhaftes Sommergemüse aus den Niederlanden. Denn kaum etwas passt besser zu gegrillten Wurst- und Fleischspezialitäten als leckere Beilagen wie Tomaten- und Bauernsalat. Oder wie wäre es mit gegrillter Paprika und Aubergine als leichter Alternative zu Fleisch? Egal, für welche Gemüsesorte oder Zubereitungsart sich Grillfans entscheiden, eines steht fest: Gemüse aus holländischen Gewächshäusern ist nicht nur lecker, sondern auch sicher. Dafür bürgt das Qualitätssiegel „Kontrollierte Klasse“.

„Ich bin nicht nur Gemüsegärtner, ich bin auch Konsument. Und als Konsument möchte ich genau wissen, was ich esse. Genau wie jeder andere auch.“ so René Tielemans, Gemüsegärtner aus den Niederlanden. Aus diesem Grund baut er seine Gurken, wie 90 Prozent der Gemüsebauern in den Niederlanden, nach den Prinzipien der „Kontrollierten Klasse“ an. Das 2011 vom niederländischen Obst- & Gemüsebüro entwickelte Gütesiegel basiert auf den sieben Anbauprinzipien des niederländischen Gartenbaus: Lebensmittelsicherheit, Geschmack, Natürlichkeit, Nachhaltigkeit, Fachkompetenz, Frische und Verfügbarkeit der niederländischen Produkte.

So sind alle zertifizierten Gärtner und Händler strengen Kontrollen sowie sorgfältigen Hygienemaßnahmen verpflichtet. Die Kontrollen reichen so weit, dass Gärtner, Erntetag, Anbauweise und sogar der Standort im Gewächshaus in maximal vier Stunden zurückverfolgt werden können. Das Gewächshaus als geschlossenes System bietet maximale Sicherheit und ideale Wachstumsbedingungen, die bestmöglich kontrolliert werden können.

Gemüse aus dem Gewächshaus reift unter naturidentischen Bedingungen, denn Klima, Wasserversorgung und Licht sind der Natur nachempfunden und bieten die besten Bedingungen für ein aromatisches und hochwertiges Produkt. Die Bestäubung erfolgt ebenfalls ganz natürlich: durch den Einsatz von Hummeln. Dies verlangt den Verzicht auf Chemie und die Anwendung von biologischem Pflanzenschutz. Nützlinge wie Marienkäfer, Kohlmeisen und Schlupfwespen sorgen dafür, dass Schädlinge keine Chance haben.

Beim Anbau profitieren holländische Gemüsebauern von ihrer langjährigen Expertise. Bereits seit über 400 Jahren wird der Gemüseanbau im Gewächshaus an der Nordseeküste traditionell in Familienunternehmen fortgeführt und verfeinert. Daher gelten die Gemüsegärtner von nebenan auch als Wissenszentrum auf diesem Gebiet und sind vielfach internationale Vorreiter. Mit einem modernen Logistiksystem und kurzen Transportwegen nach Deutschland garantieren sie frische Produkte und eine ausreichende Verfügbarkeit.
?

Das Obst- & Gemüsebüro mit Sitz im niederländischen Zoetermeer ist die Marketing- und Kommunikationsagentur für die niederländische Obst- und Gemüsebranche. Mit zielgerichteten, zumeist über mehrere Jahre angelegten Kampagnen im In- und Ausland verbessert die Agentur gemeinsam mit Branchenpartnern das Image von Obst und Gemüse und fördert den Verzehr.
Weitere Informationen unter: www.obstundgemuese.nl und www.obstundgemuese.nl/kontrollierteklasse

Obst- und Gemüsebüro Holland
Jochem Wolthuis
Louis Pasteurlaan 6
2719 EE Zoetermeer
+31 (0)79 3470808

http://www.obstundgemuese.nl
info@obstundgemuese.nl

Pressekontakt:
Dederichs Reinecke & Partner
Stephanie Fuchs
Schulterblatt 58
20357 Hamburg
stephanie.fuchs@dr-p.de
040-209198236
http://www.dr-p.de

Gesundheit/Medizin

EU-Kampagne für einen gesunden Lebensstil startet durch

EU-Kampagne für einen gesunden Lebensstil startet durch (ddp direct)Essen, Oktober 2011 Joey Kelly geht für die Tomate ins Rennen: Er startet beim MyTomato-Marathon 2012, der im Spätsommer im Rahmen der mit Fördermitteln der EU finanzierten Tomaten-Kampagne in Deutschland stattfinden wird. Die Tomaten-Community organisiert jetzt schon online ihren Trainings- und Ernährungsplan: Auf der Facebook-Seite „Tomate we love you“ und auf der Website www.tomateninfo.de tummeln sich die Liebhaber der roten Frucht. Dort coacht Joey Kelly mit Motivationstipps und Ökotrophologin Dr. Brigitte Bäuerlein gibt hilfreiche Ratschläge für die leichte Ernährung mit Tomaten.

Um es gleich vorwegzunehmen: Es wird nicht nur einen Marathon geben, sondern auch einen Halbmarathon und einen Marathon-Staffel-Lauf. Also eine Aktion für alle, die Spaß an Bewegung haben und die etwas für sich tun wollen. Mit dabei: Joey Kelly. Er ist nicht nur am Tag selbst vor Ort, sondern begleitet die Vorbereitungen online. Er kennt sich bestens aus, schließlich hat er schon an über 50 Marathons und acht Iron-Man-Veranstaltungen erfolgreich teilgenommen. „Grundsätzlich gilt: Finde dein eigenes Tempo! Joggen in der Gruppe kann viel Spaß bringen. Doch gerade, wenn du Anfänger bist, solltest du an der Geschwindigkeit festhalten, die für dich am besten ist. Also suche dir Joggingpartner, die auf deinem Stand sind“, so Joey Kelly.

Aktion „Team up to Speck ab 2012“

Die MyTomato-Community übt sich jedoch nicht nur im aktiven Lauftraining, um für den großen Tag fit zu sein. Sie nimmt auch teil an der Aktion „Team up to Speck ab“. Hier geht es darum, allein oder noch besser gemeinsam mit Freunden abzuspecken: Abnehmen durch gesunde Ernährung mit Tomaten ist kein Problem, so Ökotrophologin Dr. Brigitte Bäuerlein. Sie ist die Ernährungsexpertin der Community auf www.tomateninfo.de: „Die Tomate ist ein Tausendsassa und punktet mit unzähligen Möglichkeiten für leckere Gerichte. Ein figurfreundliches Fruchtgemüse mit hohem Gesundheitswert. So gut kann rot schmecken.“ Wer ran an den Speck möchte, ruft einfach die leckeren Rezepte mit Tomate auf der umfangreichen Website auf. Dort gibt es auch Diäten und Warenkundliches.

Gemeinsam trainieren und sich gegenseitig motivieren#

Die MyTomato-Community tauscht sich rege aus. Hunderte von Tomaten- und Fitness-Fans sind hier online aktiv: Ob es darum geht, wo die schönsten Laufstrecken sind und Fotos und Informationen dazu ins Netz zu stellen oder die Frage zu klären, wo potenzielle Laufpartner wohnen all das lässt sich problemlos auf der Facebook-Fanpage erfahren oder auf der MyTomato-Website einstellen. Das macht umso mehr Spaß, als dort auch attraktive Preise wie Fitness-Sets oder ein persönliches Coaching durch Joey Kelly winken.

Aktiv und fit mit Tomate

Die Kampagne rund um die Tomate sorgt dafür, dass das Fruchtgemüse nicht mehr nur ein Lebensmittel ist, sondern geradezu ein Lebensgefühl einer begeisterten MyTomato-Community wird. Mit Events und einem spannenden Angebot verschiedener Aktionen informiert die Kampagne in den kommenden Jahren Jung und Alt umfassend und wird die Tomate in all ihren Spielarten auf anregende Weise in den Alltag vieler Menschen integrieren.
Dabei setzt die Tomaten-Kampagne auf diese Themen: Geschmack und Genuss; Sortenvielfalt und Vielseitigkeit der Zubereitung und Verwendung in neuen und leckeren Rezepten; Gesundheit, Fitness und Sport; Geselligkeit und Gemeinsamkeit beim Kochen und Essen und vieles mehr. So gibt es in allen Bereichen Anregungen und Argumente, mehr Tomaten zu konsumieren.

((Zeichen inkl. Leerzeichen 3.593))

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/fyuov8

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wellness-ernaehrung/eu-kampagne-fuer-einen-gesunden-lebensstil-startet-durch-81950

=== Joey Kelly fördert Fitness mit Tomate. Mit dabei: Ernährungsexpertin Frau Dr. Brigitte Bäuerlein. (Bild) ===

Joey Kelly geht für die Tomate ins Rennen: Er startet beim MyTomato-Marathon 2012, der im Spätsommer im Rahmen der mit Fördermitteln der EU finanzierten Tomaten-Kampagne in Deutschland stattfinden wird. Die Tomaten-Community organisiert jetzt schon online ihren Trainings- und Ernährungsplan: Auf der Facebook-Seite „Tomate we love you“ und auf der Website www.tomateninfo.de tummeln sich die Liebhaber der roten Frucht. Dort coacht Joey Kelly mit Motivationstipps und Ökotrophologin Dr. Brigitte Bäuerlein gibt hilfreiche Ratschläge für die leichte Ernährung mit Tomaten.

Shortlink:
http://shortpr.com/rsv9f7

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/joey-kelly-foerdert-fitness-mit-tomate-mit-dabei-ernaehrungsexpertin-frau-dr-brigitte-baeuerlein

Seidl PR & Marketing GmbH
Daniela Seidl
Ruhrtalstr. 52

45239 Essen
Deutschland

E-Mail: presse@tomateninfo.de
Homepage: www.tomateninfo.de
Telefon: 0201-89458890

Pressekontakt
Seidl PR & Marketing GmbH
Daniela Seidl
Ruhrtalstr. 52

45239 Essen
Deutschland

E-Mail: presse@tomateninfo.de
Homepage:
Telefon: 0201-89458890