Tag Archives: toshiba

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

Aus Toshiba Client Solutions Europe wird Dynabook Europe

Langjährige Toshiba Computing Expertise fließt in neue Markenidentität ein

Neuss, 02. April 2019 – Die Toshiba Client Solutions Europe GmbH (TCSE) gibt heute bekannt, dass sie ab sofort Dynabook Europe GmbH heißt. Grundlage dafür ist, dass am 1. Oktober 2018 die Toshiba Client Solutions Co., Ltd. (TCS), der Sharp Gruppe beitrat und ihren Namen am 1. Januar 2019 in Dynabook Inc. änderte.

dynabook – ein Markenname mit Tradition

Der Markenname dynabook hat eine lange Tradition in Japan. Gleichzeitig symbolisiert er das gemeinsame Leistungsversprechen und die Markenwerte der Muttergesellschaften. Als branchenführendes Unternehmen stellte Toshiba 1985 den ersten mobilen PC T1100 vor. 1989 folgte das erste Notebook der Welt, das Dynabook J-3100 SS001. Ab diesem Zeitpunkt war es für Anwender möglich, sicher, komfortabel und dabei ortsunabhängig zu arbeiten – Meilensteine, die den heutigen Mobile Computing-Markt maßgeblich beeinflussten. Seit damals bietet Toshiba preisgekrönte, innovative Produkte und Dienstleistungen an, die neueste Technologien mit herausragendem Design kombinieren und gleichzeitig durch ihre hohe Qualität und Zuverlässigkeit überzeugen.

Eine Marke ist mehr als ihr Name

„dynabook steht für unsere umfangreiche, 33-jährige Computing-Expertise und verkörpert gleichzeitig unsere neue Investitionskraft“, erklärt Damian Jaume, Präsident der Dynabook Europe GmbH. „Dabei steht unsere neue Marke für mehr als nur ein Logo oder einen Namen. Sie ist Sinnbild unserer Unternehmenskultur und unseres Selbstverständnisses. Bei der Dynabook Europe GmbH sind seit jeher unser hochqualifiziertes Team, unsere innovativen Produkte sowie unser Qualitäts- und Sicherheitsversprechen die Basis für vertrauensvolle und langfristige Partnerschaften. Mit Freude blicken wir auf eine Zukunft, in der wir diese Werte für unsere Partner und Kunden ausbauen sowie unseren Erfolg in Europa weiter vorantreiben.“

Dynabook Europe GmbH

Im Oktober 2018 erwarb die Sharp Corporation 80,1 Prozent der Toshiba Client Solutions und setzte Yoshihisa Ishida, Executive Vice Präsident von Sharp, als neuen stellvertretenden Direktor und Vorsitzenden des Unternehmens ein. Damian Jaume, Präsident der Dynabook Europe GmbH, führt die Geschäfte in EMEA weiter. Die umfassende Produkt-Roadmap der Dynabook Europe GmbH wird eine breite Palette an Mobile Computing- und mobilen Edge Computing-Lösungen beinhalten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.dynabook.com/eu/.

Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer. Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

Über Dynabook Inc.

Seit mehr als 30 Jahren setzen die Notebooks und Technologien von Toshiba den Standard für Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Jetzt mehrheitlich im Besitz des Sharp Konzerns, führt die Dynabook Inc. diese Tradition fort und bietet ihren Kunden und Partnern die Mehrwerte und Services, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Webseite sowie unseren Blog. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.

Pressekontakt

Flutlicht GmbH
Gila Griesbach / Laura Poehlmann / Stefanie Klement
Allersberger Str. 185 G
90461 Nürnberg
Tel.: +49 911 / 47 49 5 – 0
Fax: +49 911 / 47 49 5 – 55
dynabook@flutlicht.biz

 

Computer/Internet/IT

World Backup Day: Datensicherung in der Cloud mit dem Toshiba Mobile Zero Client

  • Studie zeigt: 8 von 10 Unternehmen werden von Hackern angegriffen, Tendenz steigend
  • Cloud-Lösungen verwalten Dokumente zentral
  • Toshiba Mobile Zero Client (TMZC) ermöglicht personenspezifische Zugangsberechtigungen

 

Neuss, 28. März 2019 – Am 31. März ist World Backup Day. An diesem Tag wird besonders an IT-Sicherheit und den Schutz vor Datenverlust erinnert. Vor allem Unternehmen dürfen ihre Backup- und Security-Strategie nicht vernachlässigen. Denn ein Verlust von wichtigen Dateien oder sensiblen Informationen beeinträchtigt die Produktivität und erzeugt enorme Kosten. Aus diesem Grund ist es für Firmen essenziell, die Gefahr von Datenverlust zu minimieren. Sicherungskopien, sogenannte Backups, sind allerdings oft nicht ausreichend. Aus diesem Grund bietet die Toshiba Client Solutions Europe GmbH (TCSE GmbH) den Toshiba Mobile Zero Client (TMZC) an. Die innovative Cloud-Lösung für virtuelle Desktops auf Basis von Standard-Notebooks sorgt für einen geschützten Transfer der Informationen und Dokumente im Geschäftsalltag.

Cyberangriffe kosten Firmen Milliarden

Immer mehr kriminelle Angriffe im Internet zielen auf den Diebstahl von Unternehmensinformationen. Wie der Bitkom in seiner aktuellen Studie zeigt, wurden in den letzten Jahren acht von zehn deutschen Industrieunternehmen Opfer von Spionage und Datendiebstahl. Dabei entstand ein Gesamtschaden von mehr als 43 Milliarden Euro. Um Firmendaten und das Netzwerk vor Hackerangriffen zu schützen, müssen Entscheider in eine umfassende Sicherheitsinfrastruktur investieren. Sie sollte nicht nur passwortgesicherte Notebooks beinhalten, sondern auch Cloud-Lösungen für eine Informationsspeicherung fern der Endergäte in das Konzept integrieren.

Cloud-Lösungen verringern potenzielle Schwachstellen

Um dem Schadensfall vorzubeugen, entwickelt Toshiba Produkte, die für eine hohe IT-Sicherheit im Businessbereich sorgen. Der Toshiba Mobile Zero Client (TMZC) bietet als cloudbasierte Lösung für virtuelle Desktops einen besonders hohen Schutz für das gesamte Netzwerk und einzelne Endgeräte am Arbeitsplatz. Daten werden dabei in einer Cloud oder auf dem Server zentral abgelegt und digital ausgetauscht. Ein permanenter Speicher auf der lokalen Festplatte der Business-Notebooks ist nicht länger nötig und eine potenzielle Angriffsfläche für Hacker entfällt. Zudem unterstützt der TMZC alle wichtigen VDI-Lösungen wie Citrix und VMware. Dadurch ist er nicht nur bequem zu installieren, sondern lässt sich auch einfach und nahtlos in vorhandene IT-Infrastrukturen integrieren.

Toshiba Mobile Zero Client nutzt Boot Control zur mehrstufigen Authentifizierung

Zusätzlich zur personenspezifischen Anmeldung verhindern erweiterte Registrierungsprozesse des TMZC den Zugriff von außen. Die Software im BIOS-Chip startet nicht nur das Gerät und meldet es bei jedem Start durch die Boot-Erlaubnis erneut im Netzwerk an. Sie ruft auch das verschlüsselte „Big Core“-Paket ab, mit dem die Client-Lösung auf das Gerät gespielt wird. Erst jetzt sind Daten aus der Cloud über den Austausch mit dem „Virtual Desktop Infrastructure“-Server (VDI) abrufbar. Über die „Boot Control“ können außerdem verlorengegangene oder gestohlene Geräte ganz bequem zentral deaktiviert werden. Damit erfordert der TMZC nur einen minimalen administrativen Aufwand im Client Management, da die lokale Schicht des Betriebssystems komplett wegfällt.

Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.
Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

 

Über Dynabook Inc.

Seit mehr als 30 Jahren setzen die Notebooks und Technologien von Toshiba den Standard für Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Jetzt mehrheitlich im Besitz des Sharp Konzerns, führt die Dynabook Inc. diese Tradition fort und bietet ihren Kunden und Partnern die Mehrwerte und Services, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Webseite sowie unseren Blog. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.

Pressekontakt

Flutlicht GmbH
Gila Griesbach / Laura Poehlmann / Stefanie Klement
Allersberger Str. 185 G
90461 Nürnberg
Tel.: +49 911 / 47 49 5 – 0
Fax: +49 911 / 47 49 5 – 55
toshiba@flutlicht.biz

Computer/Internet/IT

All About Automation in Friedrichshafen: Toshiba zeigt mobile Assisted Reality-Lösung für Unternehmen

  • Toshiba dynaEdge DE-100 für ortsunabhängige, optimierte Workflows in der Industrie
  • Am Rande des Netzwerks: Wie Edge Computing mobiles Arbeiten erleichtert

Neuss, 07. März 2019 – Am 12. und 13. März findet die All About Automation in Friedrichshafen statt. Auf der Fachmesse für Industrieautomation ist auch die Toshiba Client Solutions Europe GmbH (TCSE GmbH), führender Hersteller innovativer Business-Technologien, am Stand 639 vertreten. Im Fokus steht der Toshiba dynaEdge DE-100, ein mobiler Edge Computing PC auf Basis von Windows 10 für Industrieawendungen. In Kombination mit der smarten Datenbrille AR100 Viewer stellt der Rechner die derzeit einzige Windows 10-basierte Assisted Reality-Lösung auf dem Markt dar.

Edge Computing für optimiertes Datenmanagement

Edge Computing ist für IT-Entscheider ein essentielles Thema, wenn es um die Bewältigung großer Datenmengen geht. Und das nicht erst mit der bevorstehenden Einführung des 5G-Standards und der damit verbundenen zunehmenden Verbreitung von IoT (Internet of Things)-Anwendungen. Denn schon heute stehen Unternehmen vor der Herausforderung, die wachsenden Datenfluten zu bewältigen. Edge Computing-Lösungen helfen dabei, indem die Verarbeitung von Inhalten nicht mehr am Server, sondern am Rande (=Edge) eines Netzwerks stattfindet, also direkt dort, wo die Daten entstehen. Die Auswertung an Ort und Stelle reduziert den Datenstrom zum Rechenzentrum. Zudem minimiert das Prinzip potenzielle Ansatzpunkte für Hacker, weil kein Transfer sensibler Inhalte stattfindet.

Toshiba dynaEdge DE-100 für die Wartung von Industrieanlagen

Der Toshiba dynaEdge DE-100 ist die passende Wahl für Unternehmen, die einen sicheren mobilen Datenaustausch benötigen und gleichzeitig Kosten reduzieren möchten. So eignet sich die Edge Computing-Lösung beispielsweise perfekt für die Wartung von Industrieanlagen, die weit verzweigt sind und nicht überall mit dem Unternehmensnetzwerk oder dem Internet verbunden sind. Mitarbeiter können mit dem Edge Computing PC vor Ort ihre Wartungsarbeit ausführen, Daten sammeln und zu einem späteren Zeitpunkt die Informationen verschlüsselt in das Netzwerk einspeisen. Das senkt das Risiko für Datendiebstahl.

Mobil oder stationär einsetzbar

Der dynaEdge DE-100 ist in erster Linie für die mobile Nutzung konzipiert – etwa indem ihn der Anwender am Gürtel oder in der Tasche trägt. Für eine besondere Flexibilität im Industriealltag kann alternativ ein externer Monitor an den Rechner angeschlossen werden, sodass ein voll funktionsfähiger, stationärer Arbeitsplatz entsteht.

Assisted Reality optimiert den Produktionsprozess

Zusammen mit der intelligenten Datenbrille AR100 Viewer wird der dynaEdge DE-100 zur innovativen Assisted Reality-Lösung, die die Arbeit vor Ort und aus der Ferne maßgeblich erleichtert. Informationen wie aktuelle Produktbestände oder Baupläne werden direkt im Sichtfeld der smarten Datenbrille angezeigt. So weiß der Mitarbeiter sofort, was zu tun ist, und der Produktionsprozess geht schneller vonstatten. Dank der flexiblen Wearable-Lösung behält der Arbeiter zudem die Hände frei. So garantiert Toshiba einen reibungslosen Ablauf in der Herstellungskette.

Toshiba dynaEdge DE-100: Leicht, kraftvoll und nutzerfreundlich

Der 310 Gramm leichte Mini-PC liefert mit Intel® Core™ Prozessoren bis zur m7-Reihe eine kraftvolle Rechenleistung. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu 6,5 Stunden und kann über einen austauschbaren Zweitakku verlängert werden. Ausgestattet mit Windows 10, fügt sich der dynaEdge DE-100 nahtlos in die bestehende Infrastruktur ein und ist sofort einsatzbereit. Darüber hinaus zeichnet er sich durch eine einfache Bedienung aus.

 

Weitere Informationen zur Toshiba Assisted Reality-Lösung dynaEdge DE-100 einschließlich smarter Datenbrille AR100 Viewer finden Sie hier: http://www.toshiba.de/dynaedge.

Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

Über Toshiba Client Solutions

Seit mehr als 30 Jahren setzen die Notebooks und Technologien von Toshiba den Standard für Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Jetzt mehrheitlich im Besitz des Sharp Konzerns, führt die Toshiba Client Solutions Co., Ltd. diese Tradition fort und bietet ihren Kunden und Partnern die Mehrwerte und Services, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen.

Weitere Informationen über Toshiba sind unter www.toshiba.de/business erhältlich sowie auf dem Blog. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.

Pressekontakt

Flutlicht GmbH
Gila Griesbach / Laura Poehlmann / Stefanie Klement
Allersberger Str. 185 G
90461 Nürnberg
Tel.: +49 911 / 47 49 5 – 0
Fax: +49 911 / 47 49 5 – 55
toshiba@flutlicht.biz

 

 

Computer/Internet/IT

Power zum Mitnehmen: Toshiba Portégé Z30-E-15Z und Portégé Z30-E-15X ab sofort in Deutschland verfügbar

  • Sehr gute Leistung mit Intel® Core i7-8550U Prozessor der 8. Generation
  • Lange Akkulaufzeit von bis zu 13 Stunden*
  • Schlankes Design mit 13,3 Zoll Full HD Hochhelligkeits-Display
  • Hohe Sicherheit mit SecurePad einschließlich integriertem Fingerabdruckleser


Neuss, 28. Februar 2019
– Die Toshiba Client Solutions Europe GmbH bringt zwei neue Business-Notebooks der Portégé Z30-E-Serie auf den Markt. Mit Intel® Core i7-8550U Prozessoren der 8. Generation und 8 bzw. 16 GB Arbeitsspeicher sowie 256 bzw. 512 GB großer SSD (modellabhängig) sind der Portégé Z30-E-15Z und der Portégé Z30-E-15X optimal für einen anspruchsvollen Arbeitstag gerüstet. In Kombination mit dem Windows 10 Pro (64 Bit)-Betriebssystem erbringen die Modelle auch beim gleichzeitigen Einsatz mehrerer Software-Programme eine sehr gute Leistung. Toshiba integriert in das kompakte 13,3 Zoll (33,8 cm) Format ein Full-size Portlayout. Es bietet vielfältige Anschlussmöglichkeiten und eine Vollformat-Tastatur in normaler Größe. Die Notebooks begleiten den Geschäftsanwender mit einem eleganten Design in Cosmo-Silber und einem geringen Gewicht ab 1,2 Kilogramm bestens durch den Business-Alltag – und dies bis zu 13 Stunden* lang mit einer einzigen Akkuladung.

 

Die Preise (UVP inkl. MwSt.) betragen:

Portégé Z30-E-15Z: 1.307 Euro

[Intel® Core i7-8550U der 8. Gen., 8 GB DDR4 RAM, 256 GB M.2 SATA SSD]

Portégé Z30-E-15X: 1.679 Euro

[Intel® Core i7-8550U der 8. Gen., 16 GB DDR4 RAM, 512 GB M.2 SATA SSD]

 

Facts & Figures

Portégé Z30-E-15Z und Portégé Z30-E-15X

  • Betriebssystem: Windows 10 Pro 64-Bit
  • Prozessor: Intel® Core i7-8550U Prozessoren der 8. Generation
  • Grafik: Intel® UHD Graphics 620
  • Display: entspiegeltes 13,3 Zoll (33,8 cm) Full HD TFT Hochhelligkeits eDP Display mit LED Hintergrundbeleuchtung, Auflösung: 1.920 x 1.080
  • Konnektivität: Wireless LAN 802.11ac+agn Intel®, Bluetooth®2 Intel®, 1 x RJ-45, 1 x HDMI®-out, 1 x SD Kartenleser, 1 x RGB,
    3 x USB 3.0 (links, unterstützt Sleep-and-Charge), 1 x Kopfhörer (Stereo) / Mikrofon Combo Anschluss

 

Allzeit einsatzbereit mit hochauflösendem 13,3 Zoll Bildschirm

Mit dem Portégé Z30-E-15Z und dem Portégé Z30-E-15X ist ein produktives mobiles Arbeiten auch außerhalb des Büros gesichert. Auf dem 13,3 Zoll (33,8 cm) großen Bildschirm lassen sich Tabellen und Präsentationen bequem bearbeiten – selbst ohne externen Monitor und

Biometrische Authentifizierung mit Fingerabdruckleserbei beengten Platzverhältnissen wie etwa im Zug. Das entspiegelte Full HD TFT Hochhelligkeits eDP Display zeigt dabei Bildschirminhalte hochauflösend und gestochen scharf. Bei dämmrigen Lichtverhältnissen verbessert die LED Hintergrundbeleuchtung die Sicht zusätzlich. Um die Notebooks vor dem Zugriff Unbefugter zu schützen, stattet Toshiba beide Modelle mit einem SecurePad für eine biometrische Authentifizierung aus. Dabei handelt es sich um ein Touchpad mit integriertem Sensor für Fingerabdrücke. Ebenso mit an Bord: ein Trusted Platform Module (TMP 2.0) zur Passwortverschlüsselung.

Perfekter Begleiter im mobilen Business-Alltag – auch für Videokonferenzen

Die Ergebnisse einer Studie von Toshiba zeigen: Immer mehr Angestellte arbeiten von unterwegs. Die Portégé Z30-E Notebooks sind daher für den flexiblen Businesseinsatz gut gerüstet. Sie besitzen nicht nur einen kombinierten Kopfhörer- und Mikrofon-Anschluss. Vielmehr ist in beiden Modellen zudem eine 2.0 MP FHD Web Kamera mit Dual Mikrofon eingebaut. Virtuelle Konferenzen und Meetings können so bequem in den Arbeitsalltag integriert werden – egal, ob im Homeoffice oder auf der Geschäftsreise.

Viele Anschlüsse inklusive Sleep-and-Charge-Funktion

Beide Notebooks bieten zahlreiche Möglichkeiten zum Datentransfer. Hierzu zählen ein HDMI®-Anschluss, ein SD-Kartenleser, Intel® Bluetooth® 4.2, Intel® Wireless LAN, eine RJ-45 LAN-Steckverbindung, ein RGB-Zugang sowie drei USB 3.0-Anschlüsse. Mit der Sleep-and-Charge-Funktion lassen sich am USB-Port sogar externe Geräte laden, während das Notebook ausgeschaltet ist.

TÜV-geprüft

Alle Toshiba Notebooks durchlaufen umfangreiche Tests, bevor sie auf den Markt kommen. So haben auch der Portégé Z30-E-15Z und der Portégé Z30-E-15X den H.A.L.T. (Highly Accelerated Life Test) des TÜV Rheinland erfolgreich bestanden, der einen dreijährigen Arbeitseinsatz simuliert.

Reliability Guarantee**

Im unwahrscheinlichen Falle eines Schadens kommt die Toshiba Reliability Guarantee** zum Tragen. Bei einer Registrierung innerhalb von 30 Tagen nach dem Erwerb sichert sie dem Nutzer die Rückerstattung des vollen Kaufpreises sowie die kostenlose Reparatur bei einem Garantiefall innerhalb des ersten Jahres nach Kauf.

 

Portégé Z30-E-15Z und Portégé Z30-E-15X

  • Kamera: integrierte 2.0 MP FHD Web Kamera (1.920 x 1.080) mit eingebautem Dual Mikrofon
  • Sound: Eingebaute Stereo-Lautsprecher optimiert durch DTS® Studio Sound
  • Akkulaufzeit: bis zu 13 Std.*
  • Abmessungen und Gewicht: 316 x 227 x 13,9 mm (Vorderseite)/ 17,9 mm (Rückseite) (B x H x T), ab 1.200 g
  • Farbe: Cosmo-Silber

Portégé Z30-E-15Z

  • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR4 RAM (2.400 MHz)
  • SSD: 256 GB M.2 SATA
  • UVP inkl. MwSt.: 1.307 €

Portégé Z30-E-15X

  • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4 RAM (2.400 MHz)
  • SSD: 512 GB M.2 SATA
  • UVP inkl. MwSt.: 1.679 €

 

Weitere Informationen zur Toshiba Portégé Z30-Serie finden Sie hier: www.toshiba.de/portege-z30.

*MobileMark 2014 mit Windows 10. Mobile Mark ist ein Trademark der Business Applications Performance.

**Weitere Informationen unter http://www.toshiba.de/reliability/

Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.
Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

Über Toshiba Client Solutions

Seit mehr als 30 Jahren setzen die Notebooks und Technologien von Toshiba den Standard für Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Jetzt mehrheitlich im Besitz des Sharp Konzerns, führt die Toshiba Client Solutions Co., Ltd. diese Tradition fort und bietet ihren Kunden und Partnern die Mehrwerte und Services, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen.

Weitere Informationen über Toshiba sind unter www.toshiba.de erhältlich sowie auf dem Blog Toshibytes. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.

 

Pressekontakt

Flutlicht GmbH

Gila Griesbach / Laura Poehlmann / Stefanie Klement

Allersberger Str. 185 G

90461 Nürnberg

Tel.: +49 911 / 47 49 5 – 0

Fax: +49 911 / 47 49 5 – 55

toshiba@flutlicht.biz

Computer/Internet/IT

Toshiba auf der LogiMAT 2019: dynaEdge inklusive Datenbrille sorgt für mehr Produktivität in der Logistik

  • Mitarbeiter haben vollen Datenzugriff und gleichzeitig die Hände frei
  • Sofort einsatzbereit durch vorgefertigte Workflow-Module
  • Windows 10 ermöglicht nahtlose Integrierbarkeit

Neuss, 14. Februar 2019 – Nächste Woche startet die 17. LogiMAT in Stuttgart. Vom 19. bis 21. Februar 2019 präsentieren die Aussteller unter dem Motto „Intralogistik aus erster Hand: Intelligent – Effizient – Innovativ“ ihre Produkte und Lösungen für eine profitable Intralogistik. Auch die Toshiba Client Solutions Europe GmbH (TCSE GmbH) ist auf der internationalen Fachmesse vor Ort. Auf dem Stand ihres weltweiten Softwarepartners Ubimax GmbH (Stand F80 in Halle 8) zeigt die TCSE GmbH den dynaEdge DE-100 PC mit intelligenter Datenbrille. Die Assisted Reality-Lösung hilft Prozesse im Lager zu beschleunigen, Kosten beim Kommissionieren einzusparen und ist durch verschiedene fertige Workflow-Module direkt anwendbar.

Hände frei und alle Infos im Blick

Dank Toshiba dynaEdge inklusive Datenbrille lassen sich im Bereich der innerbetrieblichen Logistik Standardprozesse beschleunigen und vereinfachen. Lageristen sind ständig in Bewegung, zum Beispiel wenn sie Güter für den Warenausgang vorbereiten. Ausgestattet mit dem dynaEdge DE-100 und dem monokularen Viewer AR100, haben sie Zugriff auf alle nötigen Daten und sind dabei nicht in ihrer Mobilität eingeschränkt. Während der Mitarbeiter die Bestandteile der Bestellung zusammensucht, sieht er auf dem Display der Brille, was er als nächstes braucht sowie die Position des Packstücks. Sollte er einmal nicht weiter wissen, schafft die Lösung ebenfalls Abhilfe: Da sich das Blickfeld des Brillenträgers aufnehmen und streamen lässt, sieht ein Experte genau, was der Mitarbeiter vor sich hat und kann bequem Unterstützung leisten, ohne selbst vor Ort sein zu müssen. Auch eine Dokumentation von Arbeitsabläufen in Echtzeit ist mühelos möglich. Dabei hat der Kommissionierer stets beide Hände frei. All diese Verbesserungen helfen, Betriebskosten einzusparen, denn je schneller ein Auftrag kommissioniert wird, umso günstiger wird der gesamte Prozess.

Mühelose Implementierbarkeit dank Windows 10 Betriebssystem

Viele Entscheider haben das große Potenzial von Smart Glasses bereits für sich erkannt. Laut einer Toshiba Studie denken 98 Prozent der Befragten, dass Datenbrillen die Produktivität in ihrem Unternehmen steigern würden. Dennoch zögern Zuständige oftmals, da sie Sorge vor einer komplizierten, zeitaufwendigen Einführung haben. Die Toshiba Lösung mit Windows 10 hingegen fügt sich nahtlos in die bestehende Infrastruktur ein, ist sofort einsatzbereit und einfach in der Anwendung.

Workflow-Lösungen für sofortige Nutzung

Damit Kunden direkt loslegen können, verfügt der Toshiba dynaEdge über fertige Module von Ubimax. Die Kommissionierfunktion xPick ist dabei genau auf die Anforderungen der Logistik abgestimmt. Sie bietet verschiedene Funktionen für mehr Effizienz im Lager, etwa das automatische Einlesen von Artikel-Barcodes oder das Anzeigen der optimalen Route im Warenlager.

Nicht nur mit Brille gut: dynaEdge als PC-Ersatz

Wird der Viewer einmal nicht benötigt, verwandelt sich der dynaEdge mit Hilfe eines externen Monitors in einen vollfunktionsfähigen stationären Arbeitsplatz. Denn im Grunde ist das Gerät nichts anderes als ein Standardrechner im Miniaturformat: Intel® Core Prozessoren bis zur m7-Reihe liefern die nötige Rechenleistung und der integrierte Akku ermöglicht eine Laufzeit von bis zu 6,5 Stunden.

Weitere Informationen zur Toshiba Assisted Reality-Lösung dynaEdge DE-100 einschließlich smarter Datenbrille AR100 Viewer finden Sie hier: http://www.toshiba.de/dynaedge.

Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.

Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

Über Toshiba Client Solutions

Seit mehr als 30 Jahren setzen die Notebooks und Technologien von Toshiba den Standard für Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Jetzt mehrheitlich im Besitz des Sharp Konzerns, führt die Toshiba Client Solutions Co., Ltd. diese Tradition fort und bietet ihren Kunden und Partnern die Mehrwerte und Services, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen.

Weitere Informationen über Toshiba sind unter www.toshiba.de/business erhältlich sowie auf dem Blog. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.

Pressekontakt

Flutlicht GmbH
Gila Griesbach / Laura Poehlmann / Stefanie Klement
Allersberger Str. 185 G
90461 Nürnberg
Tel.: +49 911 / 47 49 5 – 0
Fax: +49 911 / 47 49 5 – 55
toshiba@flutlicht.biz

 

 

Computer/Internet/IT

Neu: Toshiba Portégé X30T-E-1E1 Detachable mit IR-Kamera und Fingerprintsensor

  • Hohe Sicherheit für den Business-Profi dank biometrischer Authentifizierung
  • Als Notebook oder Tablet perfekt für unterwegs
  • Viele Anschlüsse inklusive LTE (4G)
  • Lange Akkulaufzeit bis zu zehn Stunden*


Neuss, 24. Januar 2019
Aus der Portégé X30T-E Serie der Toshiba Client Solutions Europe GmbH ist in Deutschland ab sofort ein neues Modell erhältlich. Der onyx-blaue Portégé X30T-E-1E1 aus robustem Magnesium im eleganten Hairline Design richtet sich an vielreisende Geschäftsleute. Je nach Anforderung lässt sich der leichte 2-in-1 mit entspiegeltem 13,3 Zoll (33,8 cm) Full HD Touch-Bildschirm als Notebook oder Tablet nutzen. Der Portégé X30T-E-1E1 ist inklusive Intel® Core i5-8250U Prozessor der 8. Generation, 256 GB großer SSD, 8 GB Arbeitsspeicher, Windows 10 Pro und Reliability Guarantee** zu einem attraktiven Preis von 1.463 Euro (UVP inkl. MwSt.) verfügbar.

Hohe Sicherheit durch IR-Kamera und Fingerprintsensor

Toshiba legt großen Wert auf Datensicherheit und rüstet auch den Portégé X30T-E-1E1 mit vielfältigen Security-Funktionen einschließlich biometrischer Authentifizierung aus. So ermöglichen die IR-Kamera zur Gesichtserkennung und der Fingerabdrucksensor den individualisierten Zufgriff auf das Notebook. Das Trusted Platform Module (TPM 2.0) ergänzt die Anmeldung durch einen personalisierten Login am Gerät. Zusätzlich verhindert das von Toshiba entwickelte BIOS Zugriffe von Unbefugten und schützt damit sensible Inhalte.

Perfekt für unterwegs: Leicht, ausdauernd und flexibel

Der Portégé X30T-E-1E1 verfügt über ein Toshiba Traveldock einschließlich Vollformat-Tastatur. Darin integriert sind mattschwarze, beleuchtete Tasten sowie ein Clickpad mit Glasoberfläche (Gewicht 390 Gramm). Das Detachable kommt damit auf ein Gesamtgewicht von leichten 1.189 Gramm

Viele nützliche Anschlüsse einschließlich LTE (4G). Alternativ lässt sich der Portégé auch als Tablet (Gewicht: 799 Gramm) über die Touch-Funktion bedienen. Hierbei unterstützt der Toshiba Universal Stylus Pen mit Wacom AES 2.0 Pen Technologie, der eine präzise handschriftliche Eingabe ermöglicht. So sind dem mobilen Arbeiten, auch ganz ohne Tastatur, keine Grenzen gesetzt – und dies ganze zehn Stunden* lang.

Eine Vielzahl praktischer Anschlüsse erleichtern dem Business-Nutzer den Datenaustausch bei der Arbeit. Für den schnellen drahtlosen Datentransfer stehen ein LTE-Modul (4G) sowie WLAN 802.11ac+agn und Bluetooth® 4.2 zur Verfügung. Für den kabelgebundenen Austausch von Inhalten im Arbeitsumfeld ist ein USB Typ-C Anschluss vorhanden. Dieser ermöglicht den Datentransfer und dient zudem der Stromversorgung des Geräts.

TÜV-geprüft

Die hohen Sicherheitsstandards gelten bei Toshiba auch für die Hardware. Daher werden alle Business-Geräte ausführlichen Tests unterzogen. So hat auch der Portégé X30T-E-1E1 den H.A.L.T. (Highly Accelerated Life Test) des TÜV Rheinland erfolgreich bestanden. Diesen simulierten dreijährigen Arbeitseinsatz durchlaufen alle Toshiba Notebooks, bevor sie auf den Markt kommen.

Reliability Guarantee** für hohe Zuverlässigkeit

Zusätzlich besteht für das Notebook die Toshiba Reliability Guarantee**. Sollte das Gerät innerhalb eines Jahres nach dem Kauf unerwartet doch zum Garantiefall werden, erhält der Kunde damit den vollen Kaufpreis sowie das kostenlos reparierte Gerät zurück. Dafür ist lediglich eine Registrierung innerhalb von 30 Tagen ab Kauf nötig.

Facts & Figures

Portégé X30T-E-1E1

·         Betriebssystem: Windows 10 Pro 64-bit

·         Prozessor: Intel® Core i5-8250U der 8. Generation

·         Grafik: Intel® UHD Graphics 620

·         Arbeitsspeicher: 8 GB onboard, Technologie: LPDDR3 RAM (2.133 MHz)

·         SSD: 256 GB M.2 PCIe

·         Display: nicht reflektierendes 13,3 Zoll (33,8 cm) Full HD Touchdisplay mit extra starkem Corning-Glas Auflösung: 1.920 x 1.080

·         Mit Toshiba Universal Stylus Stift inkl. Wacom AES 2.0 Pen Technologie

Weitere Informationen zur Toshiba Portégé X30T-E-Serie finden Sie hier: www.toshiba.de/press.

Portégé X30T-E-1E1

·         Konnektivität: Bluetooth® 4.2 Intel®, Wireless LAN 802.11ac+agn Intel®, LTE (4G), HSPA+, GSM/GPRS/EDGE Sierra Wireless, 1x USB Typ-C mit Datentransfer, Stromversorgung und Display Port-Unterstützung, Micro-SIM, externer Kopfhörer (Stereo)/Mikrofon-Kombisockel

·         Kamera: IR-Kamera mit Doppelmikrofon

·         Sound: Eingebaute Stereo-Lautsprecher optimiert durch DTS® Studio Sound

·         Akkulaufzeit: bis zu 10 Stunden*

·         Abmessungen und Gewicht: Tablet: 316 x 207 x 9,1 mm (B x H x T), ab 799 g System gesamt: 316 x 212 x 15,1 mm (B x H x T), ab 1.189 g

·         Farbe: Onyx-Blau im Hairline Design

·         UVP inkl. MwSt.: 1.463 €

 

*MobileMark 2014 mit Windows 10. Mobile Mark ist ein Trademark der Business Applications Performance.

**Weitere Informationen unter www.toshiba.de/reliability.

 

Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.
Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

Über Toshiba Client Solutions

Seit mehr als 30 Jahren setzen die Notebooks und Technologien von Toshiba den Standard für Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Jetzt mehrheitlich im Besitz des Sharp Konzerns, führt die Toshiba Client Solutions Co., Ltd. diese Tradition fort und bietet ihren Kunden und Partnern die Mehrwerte und Services, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen.

Weitere Informationen über Toshiba sind unter www.toshiba.de erhältlich sowie auf dem Blog Toshibytes. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.

 

Pressekontakt

Flutlicht GmbH
Gila Griesbach / Laura Poehlmann / Stefanie Klement
Allersberger Str. 185 G
90461 Nürnberg
Tel.: +49 911 / 47 49 5 – 0
Fax: +49 911 / 47 49 5 – 55
toshiba@flutlicht.biz

 

Computer/Internet/IT

All About Automation Hamburg: Toshiba zeigt den dynaEdge DE-100 inklusive smarter Datenbrille

  • Toshiba dynaEdge Lösung für intelligente Prozesse in der Automation
  • Schnell und einfach einsetzbar – perfekt für Businesskunden
  • Toshiba Studie: Datenbrillen liegen im Trend

 

Neuss, 16. Januar 2019 Heute startet die All About Automation in Hamburg. Auch die Toshiba Client Solutions Europe GmbH (TCSE GmbH) ist auf der Fachmesse für Industrieautomation vertreten und präsentiert seinen dynaEdge DE-100 PC mit intelligenter Datenbrille AR100 Viewer. Am Toshiba-Stand OG-417 erfahren Interessierte alles über das leistungsstarke Edge Computing Device und dessen vielfältige Einsatzmöglichkeiten in der industriellen Automation.

 

Wearables für flexiblere, schnellere Produktionsprozesse

Innovative Technologien wie etwa Assisted Reality einschließlich des Einsatzes intelligenter Datenbrillen (Smart Glasses) tragen dazu bei, Vorgänge in der Automatisierung zu optimieren sowie Fehlern vorzubeugen. Mit der Wearable-Lösung von Toshiba können Mitarbeiter in der Produktion jederzeit und ohne Verzögerung Informationen abrufen, die ihnen ihre Aufgaben erleichtern, wie etwa zu aktuellen Produktbeständen. Diese werden im Bedarfsfall im Sichtfeld der smarten Datenbrille angezeigt. So weiß der Mitarbeiter sofort, was zu tun ist, und der Produktionsprozess geht schneller vonstatten. Und wenn doch einmal eine Frage auftaucht, kann ein erfahrener Kollege remote unterstützen. Dank der flexiblen Wearable-Lösung behält der Arbeiter zudem die Hände frei. So garantiert Toshiba einen reibungslosen Ablauf in der Herstellungskette.

 

Dank Windows 10 leicht in die IT-Infrastruktur integrierbar

„Wir haben mit dem dynaEdge eine Lösung entwickelt, die speziell auf die Bedürfnisse von B2B-Kunden eingeht,“ so Jörg Schmidt, Head of B2B PC DACH, TCSE GmbH. „Der dynaEdge DE-100 mit Windows 10 lässt sich als bisher einzige Windows-basierte Edge Computing-Lösung mühelos in vorhandene IT-Infrastrukturen einbetten. Weiterer Benefit für Geschäftskunden: Wir setzen zum einen auf fertige Workflow-Modelle, die sofort einsatzbereit sind. Zum anderen bieten wir auch eine individuelle Anpassung der Prozesse an, um die spezifischen Anforderungen des Unternehmens abzudecken. So erhalten unsere Kunden genau die Technologie, die sie benötigen, um ihre Arbeitsabläufe maßgeblich zu optimieren.“

 

Datenbrillen liegen im Trend

Die Branche hat das Potenzial der vielversprechenden Technologie längst erkannt: Eine Studie von Toshiba belegt, dass 38 Prozent der befragten IT-Verantwortlichen mobile Edge Geräte bereits in den nächsten ein bis zwei Jahren in ihrem Betrieb einsetzen möchten. Im Hinblick auf die nächsten drei Jahre planen sogar 82 Prozent der Entscheider die Einführung von Smart Glasses beispielsweise in der Produktion und Entwicklung. Toshiba hat das früh erkannt und mit dem dynaEdge eine perfekte Lösung für Betriebe parat, die direkt loslegen möchten.

 

Weitere Informationen zur Toshiba Assisted Reality Lösung dynaEdge DE-100 einschließlich smarter Datenbrille AR100 Viewer finden Sie hier: http://www.toshiba.de/dynaedge/.

 

 

Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.
Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

 

Über Toshiba Client Solutions

 

Seit mehr als 30 Jahren setzen die Notebooks und Technologien von Toshiba den Standard für Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Jetzt mehrheitlich im Besitz des Sharp Konzerns, führt die Toshiba Client Solutions Co., Ltd. diese Tradition fort und bietet ihren Kunden und Partnern die Mehrwerte und Services, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen.

 

Weitere Informationen über Toshiba sind unter www.toshiba.de/laptops erhältlich sowie auf dem Blog. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.

 

Pressekontakt

 

Flutlicht GmbH

Gila Griesbach / Laura Poehlmann / Stefanie Klement

Allersberger Str. 185 G

90461 Nürnberg

Tel.: +49 911 / 47 49 5 – 0

Fax: +49 911 / 47 49 5 – 55

toshiba@flutlicht.biz

 

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT

Digital-Gipfel in Nürnberg: Toshiba begegnet der digitalen Transformation mit sicheren mobilen Computing-Lösungen

  • Toshiba Studie – im Fokus: Smarte Datenbrillen, Cloud-Computing und IT-Sicherheit
  • Industrie 4.0: Toshiba dynaEdge mit Smart Glasses
  • Cloud Computing: Toshiba Mobile Zero Client (TMZC)
  • Sicher und mobil mit dem Portégé X30T-E Detachable
Neuss, 6. Dezember 2018 – Auf dem Digital-Gipfel Anfang Dezember drehte sich alles um das Thema digitale Transformation. Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Forschung trafen sich in Nürnberg, um aktuelle Trends und innovative Lösungsansätze zu diskutieren. Zu den Schwerpunkten zählten unter anderem Industrie 4.0 und die digitale, mobile Arbeitswelt. Ein weiterer Themenblock behandelte Sicherheit, Schutz und Vertrauen für Gesellschaft und Wirtschaft. Die Toshiba Client Solutions Europe GmbH zeigt, wie Unternehmen mit Mobile Computing-Lösungen der Digitalisierung sowie den gestiegenen Ansprüchen an die Datensicherheit umfassend gerecht werden.
Toshiba Studie zu Technologie-Trends in Deutschland
Nicht nur der Digital-Gipfel hat ergeben, dass Industrie 4.0 einschließlich intelligenter Computing-Lösungen einen wichtigen Faktor im Rahmen der digitalen Transformation darstellt. Auch die Toshiba 
Studie zur Zukunft der IT belegt, dass 77 Prozent der deutschen IT-Entscheider davon ausgehen, in den kommenden drei Jahren smarte Datenbrillen in ihrem Unternehmen einzusetzen. Außerdem planen 58 Prozent der Befragten in den nächsten 12 Monaten Investitionen in Cloud-Umgebungen. Mit diesen Trends steigen gleichzeitig die Anforderungen an die IT-Sicherheit: Laut der Studie sehen 52 Prozent der Verantwortlichen eine große Herausforderung in der Handhabung der Datensicherheit.
Trend Smart Glasses: Einsatz von Datenbrillen im Bereich Industrie 4.0
Der Einsatz von Wearables im Bereich Industrie 4.0 steigt: Edge Computing-Lösungen wie portable Taschencomputer mit smarten Datenbrillen liefern hier signifikante Vorteile hinsichtlich Produktivität und Effizienz. Anwendungsbereiche sind etwa die Automatisierung, Wartung, Inspektion oder auch die Logistik. Während etwa Lagerarbeiter hilfreiche Zusatzinformationen direkt im Sichtfeld ihrer Datenbrille angezeigt bekommen, behalten sie die Hände frei, um den Arbeitsschritt weiter auszuführen. Eine entsprechende Lösung bietet Toshiba mit dem dynaEdge DE-100 einschließlich intelligenter Datenbrille AR100-Viewer. Im Mittelpunkt der Wearable-Lösung steht einerseits der praktische und kosteneffektive Nutzen für Industrieanwender. Andererseits legt Toshiba einen hohen Wert auf Datensicherheit und integriert wichtige Sicherheitsfunktionen wie etwa ein Trusted Platform Module (TPM) in die intelligente Computing-Lösung.
Trend Cloud-Computing: Mobile Sicherheit mit dem TMZC
Cloud-Lösungen spielen am digitalen Arbeitsplatz eine immer wichtigere Rolle – gerade in Unternehmen, deren Mitarbeiter zum Großteil mobil arbeiten. So spricht nicht nur die Toshiba Studie dem Thema Cloud Computing eine große Bedeutung zu. Auch IDC Zahlen belegen, dass sich die Ausgaben für cloudbasierte IT-Lösungen in den letzten drei Jahren weltweit mehr als verdoppelt haben. Wie für alle Daten gilt es ebenso für die ‚Daten in der Wolke‘, ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten. Hier können cloudbasierte Zero Clients wie der Toshiba Mobile Zero Client (TMZC) helfen. Mit dieser Business-Lösung werden Firmendaten nicht lokal auf dem Notebook, sondern verschlüsselt in der Cloud oder auf dem Unternehmensserver gespeichert. Der TMZC lässt sich zudem nahtlos in die IT-Infrastruktur der meisten Organisationen integrieren und ist auf verschiedenen Modellen der Toshiba Business-Notebooks verfügbar.
Sicher und mobil mit dem Toshiba Portégé X30T-E
Mobilität war ein essenzielles Fokusthema auf dem diesjährigen Digital-Gipfel. Wer mobil arbeitet, benötigt ein Arbeitsgerät, das den hohen Anforderungen an die mobile Arbeit und die Datensicherheit gerecht wird. Mit dem 
Portégé X30T-E hat Toshiba die passende Lösung parat: Ein flexibler Detachable, mit dem der Nutzer keinerlei Kompromisse eingehen muss. Der brandneue Portégé X30T-E ist gleichermaßen ein vollausgestattetes Notebook wie auch ein handliches Tablet. Zudem bringt der 2-in-1 wichtige Sicherheitsfunktionen mit, um den Unternehmensvorgaben zu entsprechen und die sensiblen Geschäftsdaten umfassend zu schützen. Hierzu zählen beispielsweise biometrische Funktionen wie die Authentifizierung via Fingerprintsensor sowie die Gesichtserkennung über eine IR-Kamera (modellabhängig). Zudem verhindert das von Toshiba selbst entwickelte BIOS unerwünschte Zugriffe. Der neue Detachable wird damit sämtlichen Anforderungen mobiler Anwender in der digitalen Arbeitswelt von heute gerecht.

Ausführliche Informationen zur Toshiba dynaEdge-Lösung, dem Toshiba Mobile Zero Client und dem Portégé X30T-E finden Sie unter 
http://www.toshiba.de/press/.
Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.
Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

Über Toshiba Client Solutions
Seit mehr als 30 Jahren setzen die Notebooks und Technologien von Toshiba den Standard für Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Jetzt mehrheitlich im Besitz des Sharp Konzerns, führt die Toshiba Client Solutions Co., Ltd. diese Tradition fort und bietet ihren Kunden und Partnern die Mehrwerte und Services, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen.
Weitere Informationen über Toshiba sind unter www.toshiba.de erhältlich sowie auf dem Blog Toshibytes. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.
Pressekontakt
Flutlicht GmbH
Gila Griesbach / Laura Poehlmann / Stefanie Klement

Allersberger Str. 185 G 

90461 Nürnberg

Tel.: +49 911 / 47 49 5 – 0

Fax: +49 911 / 47 49 5 – 55

toshiba@flutlicht.biz
Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

Drei Toshiba Portégé X30T-E Detachables ab sofort in Deutschland verfügbar

  • Bis zu 15 Stunden 30 Minuten* Akkulaufzeit
  • Inklusive LTE-Modul (modellabhängig)
  • Premium Design: Magnesium-Gehäuse in Onyx-Blau
  • Biometrische Authentifizierung
  • Mit Toshiba Universal Stylus Stift mit Wacom AES Pen Technologie (modellabhängig)


Neuss, 5. Dezember 2018
Ab sofort sind drei Modelle der auf der IFA 2018 in Berlin erstmalig vorgestellten Portégé X30T-E Premium-Serie mit Intel® Core Prozessoren der 8. Generation in Deutschland verfügbar. Die 2-in-1-Geräte mit Windows 10 überzeugen als perfekte Begleiter für vielreisende Geschäftsleute – sei es im Einsatz als Business-Notebook oder als Tablet. Aus gleichermaßen leichtem wie robustem Magnesium gefertigt, wiegen die 13,3 Zoll großen Detachables nur 1.399 Gramm (inkl. Tastatur-Dock) bzw. 799 Gramm (Tablet). Fernab der Steckdose halten sie bis zu 15 Stunden und 30 Minuten* (modellabhängig) durch.

Die Preise (UVP inkl. MwSt.) betragen:

Portégé X30T-E-109: 2.749 Euro

[Intel® Core i7-8550U der 8. Gen., 1 TB M.2 PCIe SSD, 16 GB LPDDR3 RAM]

Portégé X30T-E-13M: 2.139 Euro

[Intel® Core i5-8250U der 8. Gen., 256 GB M.2 PCIe SSD, 8 GB LPDDR3 RAM]

Portégé X30T-E-1DP: 1.249 Euro

[Intel® Corei3-8130U der 8. Gen., 128 GB M.2 SATA, 4 GB LPDDR3 RAM]

 

2-in-1: Das Beste aus zwei Welten

Die neuen Detachables bieten Business-Nutzern das Beste aus zwei Welten. Sie lassen sich als klassisches Notebook über die Tastatur oder das Touch-Display bedienen. Der 13,3 Zoll (33,8 cm) große, entspiegelte Full-HD-Hochhelligkeits-Touch-Bildschirm hat eine angenehme Größe, um auch unterwegs beispielsweise mehrspaltige Excel-Dokumente zu bearbeiten. Für eine besondere Widerstandsfähigkeit sorgt das Corning-Glas. Die hintergrundbeleuchtete Tastatur im Vollformat überzeugt durch große Tasten und einen angenehmen Druckpunkt – ideal für alle, die viel tippen. Zudem kann der Anwender die Tastatur abnehmen und das Gerät als Tablet nutzen – beispielsweise für handschriftliche Notizen auf dem Touch-Display in einer Besprechung oder in beengten Umgebungen wie im Flugzeug.

Stylus Stift mit Wacom AES Pen Technologie und Tilt-Unterstützung

Im Lieferumfang der Detachables ist (modellabhängig) ein Toshiba Universal Stylus Stift enthalten. Dieser ermöglicht mit aktuellster Wacom AES Pen Technologie ein komfortables Eingabeerlebnis bei handschriftlichen Notizen oder Skizzen. Zudem unterstützt er die Tilt-Funktion für die angepasste Eingabe bei schräger Stiftführung, wie etwa zum Schattieren.

Hohe Leistung mit Intel® Core Prozessoren der 8. Generation

Die neuen Toshiba Portégé X30T-E-Modelle liefern dank Intel® Core Prozessoren der 8. Generation, bis zu 1 TB großen PCIe M.2 SSDs (Portégé X30T-E-109) sowie bis zu 16 GB LPDDR3 RAM Arbeitsspeicher (Portégé X30T-E-109) mobile Höchstleistungen. Damit die volle Auslastung der CPU für eine maximale Leistungsfähigkeit gewährleistet ist, stattet Toshiba die 2-in-1-Geräte mit einem eigens entwickelten Kühlsystem aus.

Lange Akkulaufzeit und Quick-Charge Funktion

Mit bis zu 15 Stunden und 30 Minuten* Akkulaufzeit (modellabhängig) hält der Portégé X30T-E fast zwei komplette Arbeitstage ohne externe Stromzufuhr durch. Die Modelle sind standardmäßig mit zwei separaten Akkus ausgestattet. Ein Akku befindet sich im Tablet und einer im Tastatur-Dock. Damit das Tablet stets von maximal möglicher Akkukapazität profitiert, lädt dessen Akku als erstes. Zudem ist er schneller aufgeladen als der Akku im Tastatur-Dock. Beim Akkuverbrauch verhält es sich umgekehrt: Zunächst wird die Kapazität des Akkus im Tastatur-Dock verwendet und erst dann die des Tablet-Akkus.

Zudem verfügen die Detachables über die praktische Quick-Charge-Funktion: Geht der Akku zuneige, lassen sich mit nur 30 Minuten Ladezeit bis zu vier Stunden neue Akkupower erhalten.

Viele Anschlüsse

Eine Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten im Tastatur-Dock lassen den Anwender Peripheriegeräte mühelos mit dem Detachable verbinden. Zu den Ports gehören unter anderem zwei USB 3.0 Anschlüsse, Gigabit LAN-, RGB- und HDMI-Port sowie ein USB Typ C-Anschluss. Dieser ermöglicht das Aufladen des Toshiba Portégé X30T-E über das Tastatur-Dock.

LTE-Modul für einen schnellen Datentransfer

Weiterhin verfügen der Portégé X30T-E-109 und der Portégé X30T-E-13M über ein LTE (4G)-Modul für einen besonders schnellen Datenzugriff, sollte einmal keine WLAN-Verbindung bestehen.

Premium Design aus leichtem Magnesium

Die Detachables verfügen über ein Gehäuse aus ultraleichtem Magnesium. Inklusive Tastatur-Dock wiegt der Portégé X30T-E lediglich 1.399 Gramm, ohne Tastatur bringt das Tablet gerade einmal 799 Gramm auf die Waage. Zudem verleiht das besonders widerstandsfähige Magnesium den Geräten eine ausgesprochene Langlebigkeit, sodass sie mühelos dem rauen Geschäftsalltag standhalten.

Frontkamera für Videokonferenzen

Die neuen Detachables verfügen über eine 5 Megapixel Kamera auf der Rückseite. Zudem sind sie mit einer Frontkamera ausgestattet, über die sich Videokonferenzen abhalten lassen. Die integrierte Standvorrichtung hält dabei den Bildschirm stabil und sicher in Position.

Hohe Sicherheit mit biometrischer Authentifizierung

Zum Schutz sensibler Geschäftsdaten verfügen die 2-in-1 Geräte über viele nützliche Sicherheitsfunktionen einschließlich biometrischer Verfahren. Der Portégé X30T-E-109 und der Portégé X30T-E-13M sind mit einer Infrarot (IR)-Kamera zur sicheren Authentifizierung über die Gesichtserkennung ausgestattet. Bei allen drei neuen Modellen befindet sich auf der Rückseite des Tablets ein Fingerabdruckscanner für die biometrische Authentifizierung.

Darüber hinaus integrieren sie das Trusted Platform Module (TMP 2.0), das als „Schließfach“ zur Aufbewahrung von Daten fungiert. Gleichzeitig sorgt das von Toshiba entwickelte BIOS für zusätzlichen Schutz vor ungewünschten Zugriffen. Um die Toshiba Portégé X30T-E-Detachables vor Diebstahl zu schützen, verfügt jedes Gerät zudem über einen Kensington-Steckplatz, sodass sich sowohl die Tastatur als auch das Tablet unterwegs sichern lassen.

Zuverlässigkeit: MIL STD 810G-Standard und Reliability Guarantee**

Neben umfangreichen Sicherheitsfunktionen zum Schutz kritischer Firmendaten verfügen die Detachables zudem über eine sehr zuverlässige Hardware – belegt durch umfangreiche Tests. So entsprechen die neuen 2-in-1-Geräte dem MIL STD 810G-Standard. Darüber hinaus haben sie den H.A.L.T. (Highly Accelerated Life Test) des TÜV Rheinland erfolgreich bestanden. Dieser Test simuliert einen dreijährigen Arbeitseinsatz und muss von allen Toshiba Business-Notebooks durchlaufen werden.

Sollte das Gerät im ersten Jahr nach Kauf entgegen aller Erwartungen doch zum Garantiefall werden, erhält der Kunde mit der Reliability Guarantee** den vollen Kaufpreis sowie das kostenlos reparierte Gerät zurück. Dafür ist lediglich eine Registrierung innerhalb von 30 Tagen ab Kauf nötig.

 

Weitere Informationen zur Toshiba Portégé X30T-E-Serie finden Sie hier: http://www.toshiba.de/press/.

 

*MobileMark 2014 mit Windows 10. Mobile Mark ist ein Trademark der Business Applications Performance.

** Weitere Informationen unter http://www.toshiba.de/reliability/

 

Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.
Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

 

Über Toshiba Client Solutions

Seit mehr als 30 Jahren setzen die Notebooks und Technologien von Toshiba den Standard für Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Jetzt mehrheitlich im Besitz des Sharp Konzerns, führt die Toshiba Client Solutions Co., Ltd. diese Tradition fort und bietet ihren Kunden und Partnern die Mehrwerte und Services, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen.

Weitere Informationen über Toshiba sind unter www.toshiba.de erhältlich sowie auf dem Blog Toshibytes. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.

 

Pressekontakt

Flutlicht GmbH

Gila Griesbach / Laura Poehlmann / Stefanie Klement

Allersberger Str. 185 G

90461 Nürnberg

Tel.: +49 911 / 47 49 5 – 0

Fax: +49 911 / 47 49 5 – 55

toshiba@flutlicht.biz

Computer/Internet/IT Telekommunikation

5G auf dem Vormarsch: Toshiba zeigt, welche Verbesserungen sich Unternehmen vom künftigen Mobilfunkstandard erwarten dürfen

  • Mobiles Arbeiten auf einem neuen Level – Dank schnellerer Verbindung und weitestgehend lückenloser Netzabdeckung
  • Perfekte Basis für den Einsatz von Datenbrillen im Unternehmensbereich
  • 5G als Treiber von Innovationstechnologien wie Edge Computing

 

Neuss, 29. November 2018 5G gehört derzeit zu den größten Trends der ITK-Branche. Laut Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) werden kommerzielle 5G-Dienste voraussichtlich ab dem Jahr 2020 verfügbar sein. Von dem 4G-Nachfolger wird eine enorme Geschwindigkeits- und Kapazitätssteigerung im Internet der Dinge (IoT) erwartet. Auch die Bundesregierung reagiert auf diese Entwicklung: Anfang der Woche entschied der Beirat der Bundesnetzagentur über die 5G-Mobilfunk-Vergaberichtlinien. Diese sollen einen zügigen Netzausbau in Deutschland sicherstellen. Zu den Auflagen gehört unter anderem, dass die Mobilfunknetzbetreiber bis 2022 tausend 5G-Basisstationen in Betrieb nehmen müssen. Der Ausbau der 5G-Abdeckung wird somit entschieden vorangetrieben – doch welchen Nutzen haben Unternehmen davon? Die Toshiba Client Solutions Europe GmbH erklärt, inwiefern Firmen profitieren.

Unterwegs arbeiten – schnell und ohne Störfaktoren

Für die meisten Berufstätigen in Bürojobs ist mobiles Arbeitens heute schon selbstverständlich – von zuhause, im Zug, aus dem Lieblingscafé. Viele Firmen sind bestrebt diesem Wunsch nach Flexibilität zu entsprechen. In einer von Toshiba durchgeführten Studie gaben 67 Prozent der befragten IT-Entscheider in Deutschland an, dass schon jetzt mindestens ein Zehntel ihrer Angestellten hauptsächlich mobil arbeitet. Zukünftig sollen gesteigerte Up- und Download-Geschwindigkeiten sowie ein zuverlässiges und flächendeckendes Mobilfunknetz, wie es das BMVI anstrebt, die besten technischen Voraussetzungen dafür zur Verfügung stellen. Lange Wartezeiten beim Dokumentenupload oder Netzüberlastungen auf vielbesuchten Messen sind damit passé. In Kombination mit einem leistungsstarken Business-Notebook wie zum Beispiel dem Toshiba Portégé X30T-E können Arbeitnehmer so jederzeit und von überall schnell und effektiv arbeiten.

Dreamteam: Datenbrille und 5G

In der gleichen Studie wird auch die hohe Erwartung an 5G im Bezug auf Wearables deutlich: 29 Prozent der deutschen Befragten erwarten, dass es durch den neuen Mobilfunkstandard zu einer zunehmenden Verbreitung von intelligenten Datenbrillen im Unternehmensbereich kommt, so das Ergebnis der Studie. Der Einsatz von smarten Devices wie dem Toshiba dynaEdge inklusive AR100 Viewer erlaubt eine enorme Produktivitätssteigerung von diversen Arbeitsprozessen – zum Beispiel beim Einsatz in der Industrie. Das 5G-Netz sorgt hier womöglich für einen wahren Geschwindigkeitsboost: Durch schnellere Übertragungsraten und kaum vorhandene Latenzen liefern Wearables Daten in Echtzeit.

5G beschleunigt Edge Computing

Für Unternehmen, die eine IoT-Strategie auf Basis von 5G umsetzen, ist mobiles Edge Computing eine ideale Ergänzung. Denn die direkte Übertragung und rasante Reaktionszeit des neuen Netzes werden nur optimal genutzt, wenn auch die Datenverarbeitung selbst und der eingehende Datenverkehr schnell sind. Genau hier setzt Edge Computing an: Die umfangreichen Datenmengen, die im IoT vernetzte Geräte erzeugen, analysiert ein Edge Computing Device direkt am Rand (Edge) des Netzwerks. Um das leisten zu können verfügt zum Beispiel der Toshiba dynaEdge über besonders hochleistungsfähige Komponenten, die auf kleinstem Raum verbaut sind. Der Minicomputer kann die Daten also unmittelbar dort auswerten, wo er sie generiert. Durch ein flächendeckendes Mobilfunknetz, wie man es mit 5G in Zukunft erwartet, könnten Edge Computing Geräte die gewonnen Erkenntnisse in Echtzeit an Firmenserver übermitteln.

 

Weitere Informationen zur Toshiba Assisted Reality Lösung dynaEdge DE-100 einschließlich smarter Datenbrille AR100 Viewer finden Sie hier: http://www.toshiba.de/dynaedge/.

 

 

Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.
Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

 

Über Toshiba Client Solutions

Seit mehr als 30 Jahren setzen die Notebooks und Technologien von Toshiba den Standard für Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Jetzt mehrheitlich im Besitz des Sharp Konzerns, führt die Toshiba Client Solutions Co., Ltd. diese Tradition fort und bietet ihren Kunden und Partnern die Mehrwerte und Services, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen.

 

Weitere Informationen über Toshiba sind unter www.toshiba.de erhältlich sowie auf dem Blog Toshibytes. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.

 

Pressekontakt

Flutlicht GmbH

Gila Griesbach / Laura Poehlmann / Stefanie Klement

Allersberger Str. 185 G

90461 Nürnberg

Tel.: +49 911 / 47 49 5 – 0

Fax: +49 911 / 47 49 5 – 55

toshiba@flutlicht.biz