Tag Archives: Tourismus

Pressemitteilungen

Reisemagazin-online bietet Nutzern attraktive Mehrwerte

Die vor Kurzem gestartete Webseite reisemagazin-online.com bietet Besuchern kostenlos eine Fülle von Informationen zu Reisezielen, Sehenswürdigkeiten und anderen Reisethemen, die ansprechend aufbereitet sind. Durch nützliche Tipps und spannende Anregungen wird der nächste Urlaub oder Kurztrip so bestimmt zu einem besonders schönen Erlebnis. Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Reisebloggern und Reiseleitungen vor Ort sollen die Besucher des virtuellen Reisemagazins bald sogar noch detailliertere Informationen über eine Vielzahl von Reisezielen erhalten.

Der Urlaub sollte eigentlich die schönste Zeit des Jahres sein. Doch leider ist das nicht immer der Fall. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Manchmal fällt die Wahl auf ein – für die individuellen Bedürfnisse – ungeeignetes Reiseziel. Dann wieder kommt es bereits bei der Planung zu Fehlern oder die interessantesten Sehenswürdigkeiten fehlen auf dem Reiseplan – was natürlich erst auffällt, wenn der Urlaub schon zu Ende ist. Um diese und weitere Schwierigkeiten bereits im Vorfeld zu vermeiden, ist mit reisemagazin-online.com ein neues und für Nutzer komplett kostenloses Reisemagazin gestartet.

Reisemagazin-online.com enthält vielfältige Informationen rund um Länder, Städte und Sehenswürdigkeiten, die eine Reise wert sind. Durch die präzisen Recherchen und die spannenden Informationen bietet das Magazin Interessierten besondere Mehrwerte. Dabei finden sich auf der Webseite nicht nur Artikel zu bekannten und beliebten Destinationen wie Barcelona oder Rom, sondern auch Artikel, in deren Zentrum Geheimtipps – beispielsweise die Trullihauptstadt Alberobello – stehen. Die Berichte decken dabei sowohl Reiseziele in der Nähe – etwa Köln oder Nürnberg – als auch spannende Destinationen in Afrika, Amerika Asien oder Ozeanien – wie Madagaskar, Costa Rica, Nepal oder Palau ab. Die große Auswahl von A wie Ägypten bis hin zu Z wie Zypern sorgt dafür, dass für wirklich jeden Reiselustigen ein interessantes Ziel dabei ist.

Neben den Berichten zu attraktiven Reisedestinationen finden sich auf reisemagazin-online.com auch zahlreiche aktuelle Artikel rund ums Reisen, die sich an verschiedene Zielgruppen richten. Das reicht von eher speziellen Themen wie Urlaub mit Baby oder das Wintercamping bis hin zu Informationen zu den günstigsten Urlaubszielen 2019, die Reiseinteressenten dabei helfen, bares Geld zu sparen.

Ganz wichtig ist es den Machern, den Lesern mit ihrer Arbeit die Freude am Reisen zu vermitteln. Deswegen sind alle Texte nicht nur kenntnisreich, sondern auch so geschrieben, dass schon bei der Lektüre echte Reiselust aufkommt. Als Unterstützung dienen jeweils qualitativ hochwertige Fotos, die die Texte begleiten und dafür sorgen, dass sich Interessenten ein Bild über die einzelnen Reiseziele machen können. Gleichzeitig dienen die in den Artikeln enthaltenen Informationen als Unterstützung bei Reiseplanung. Das beinhaltet nicht nur interessante Sehenswürdigkeiten, sondern etwa auch die beste Reisezeit für verschiedene Reiseziele. Last, but not least, geht es um spannende Reisetipps, bei denen sowohl Neulinge als auch erfahrene Weltenbummler fündig werden.

Patrick Jullien, Inhaber des Online-Reisemagazins, zeigt sich mit dem Start von reisemagazin-online.com sehr zufrieden und möchte Nutzern der Webseite bald noch mehr interessante Informationen bieten: „Obwohl reisemagazin-online.com erst seit kurzer Zeit verfügbar ist, zieht unser Service bereits regelmäßig zahlreiche Besucher an. Um diesen noch mehr attraktive Inhalte zu bieten, werden wir in naher Zukunft mit mehreren bekannten Reisebloggern und Reiseführern vor Ort kooperieren. So erhalten die Nutzer unseres Online-Reisemagazins nicht nur nützliche Informationen, sondern echte Geheimtipps zu verschiedenen Reisezielen.“

Über reisemagazin-online.com:
Bei reisemagazin-online.com handelt es sich um ein Online-Reisemagazin, das Besuchern vielfältige Informationen zu Reisezielen und Sehenswürdigkeiten sowie nützliche Tipps zum Thema Reisen vermittelt. Ziel ist es, den Besuchern der Webseite durch die ansprechend aufbereiteten Artikel attraktive Mehrwerte zu bieten, die Lust auf die nächste Reise und diese zu einem besonders schönen Erlebnis machen. Der Service ist für Nutzer komplett kostenlos.

Das Reisemagazin will Anregungen für die nächste Urlaubsreise geben. Dabei geht das Onlinemagazin bewusst auch auf außergewöhnlichere Länder, Städte und Sehenswürdigkeiten ein.

Kontakt
Reisemagazin Online
Patrick Jullien
Fliederweg 3
55294 Bodenheim
01781528589
info@reisemagazin-online.com
https://reisemagazin-online.com/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Winterliche Impressionen aus mehreren Ländern

Presseweller zeigt einen Querschnitt von Deutschland bis Slowenien/ Tipps zum Schreiben

Winterliche Impressionen aus mehreren Ländern

Schneetag im Frühling in den Julischen Alpen. (Foto: presseweller)

Siegen. 30. Dezember 2018 (DiaPrw). Winterliche Stimmung in der norddeutschen Geest, im Siegerland, in Osttirol, in Kärnten, Friaul und Slowenien: Zum Jahresschluss hat das Medienbüro DialogPresseweller ( www.presseweller.de) eine kleine Bilder-Zusammenstellung aus seinem umfangreichen Foto-Archiv auf einer DIN-A3-Seite im PDF-Format mit dem Titel „Winter-Impressionen“ zusammengestellt – eine fotografische Reise von Deutschlands Norden bis nach Slowenien. Außerdem gibt es im Schreib-Tipp-Blog Merkwürdigkeiten und anderes zu lesen. Alles ist ohne Anmeldung aufrufbar und kann frei gelesen oder betrachtet werden.

Über das flache Geestland in Norddeutschland weht ein winterlicher Zauber, Schnee im Siegerland, Spuren im Schnee im Defereggental in Osttirol, Platz mit Schnee im Frühling in Tarvisio in Friaul/ Italien, Schnee bedeckte Julische Alpen in Slowenien, der Reißkofel im Kärntner Gailtal mit frischem Schnee und mehr: Der Schnee verändert und verzaubert die Landschaftsansichten. Das PDF-Poster ist unter „Tourismus“ auf presseweller.de anmeldefrei aufrufbar.
„Was ihm bei gelesenen Texten so aufgefallen ist“: Bei den Schreib-Tipps hat Presseweller auf seinem Blog wieder einige Beispiele zusammengestellt. Interessierte gelangen auf der Homepage unter Blogs über „Magazine, Videos, Blogs“ zu dem Artikel.

Zum Jahresschluss
„Nach unseren verschiedenen Reiseberichten in diesem Jahr wollten wir zum Jahresschluss mit der Seite „Winter-Impressionen“ einfach noch einmal eine kleine Zusammenfassung mit Reisefotos aus verschiedenen Jahren bringen“, heißt es seitens des Medienbüros. Über die Homepage lassen sich diverse Reiseberichte, Magazine, Autotests und Blogs finden – alles ohne Anmeldung.

Zentraler Zugang: www.presseweller.de

Foto: Schneetag im Frühling in den Julischen Alpen. (Foto: presseweller)

DialogPresseweller hat seine Schwerpunkte in Reisen und Tourismus sowie Auto und Verkehr. Inhaber Jürgen Weller schreibt und veröffentlicht seit rund 40 Jahren Reiseberichte sowie Auto-Praxistests. Dadurch stehen umfangreiche Bildarchive zur Verfügung. Bei Reiseberichten (verschiedene deutsche, österreichische, italienische, slowenische Regionen) heißt es oft „etwas abseits der Hauptverkehrsrouten“. Im PR-Bereich war und ist DialogPresseweller für Auftraggeber aus dem touristischen Bereich tätig.
Es werden einige Themen-Blogs gepflegt.

Firmenkontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Pressemitteilungen

Hangzhou Xiaoshan: Messewirtschaft, Internationalisierung, Stimulierung des ländlichen Raums

Aufbau des Ökosystems für die Messewirtschaft, Entwicklung der Internationalisierung städtischer Gebiete und Revitalisierung des ländlichen Raums

Am 30. November 2018 zog der G20-Gipfel in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires die Aufmerksamkeit der ganzen Welt auf sich. Vor zwei Jahren wurde dieser erfolgreich von der ostchinesischen Stadt Hangzhou veranstaltet, die auch weltweit auf sich aufmerksam machte. Der Bezirk Xiaoshan der Stadt Hangzhou, dem damaligen Hauptstandort des G20-Gipfels, entwickelte in den letzten Jahren eine anspruchsvolle Kongress- und Ausstellungsindustrie, beschleunigte den ökologischen Aufbau für die Messewirtschaft und verstärkte die Internationalisierung städtischer Gebiete und die Revitalisierung des ländlichen Raums.

Xiaoshan liegt im Südflügel des Yangtze-Flussdeltas, das die aktivste Volkswirtschaft in China ist und im Jahr 2018 auf Platz zehn von Chinas Top-100-Distrikten rangierte. Mit steigendem Einfluss des internationalen Flughafen Hangzhou Xiaoshan und Errichtung des integrierten Eisenbahnknotenpunkt Hangzhou hat sich Xiaoshan als regionaler Hub etabliert.

Die Fahrt vom internationalen Flughafen Hangzhou Xiaoshan zum Hanghzou International Expo Center, dem Hauptschauplatz des G20 Hangzhou Summit, benötigt nur eine halbe Stunde. Seit der G20-Gipfel in Hangzhou im September 2016 stattfand und mehrere internationale Zertifizierungen nacheinander von Organisationen wie der Union of International Associations erworben wurden, ist Xiaoshan nicht nur Standort des Hauptschauplatzes des G20-Gipfels von Hangzhou, sondern auch die Region, in der die meisten Austragungsorte der Asian Games in Hangzhou 2022 vorgesehen sind.

Mit perfekter Hardware-Ausstattung, reichhaltiger Erfahrung im Messeauftritt und einzigartiger Erfahrung im Messetourismus hat die Kongress- und Messebranche in Xiaoshan sowohl bei Quantität als auch in der Qualität einen Sprung nach vorne gemacht. In den ersten zehn Monaten des laufenden Jahres hat Xisoshan 56 Ausstellungen verschiedener Größenordnungen und 7.415 Konferenzen aller Art veranstaltet, von denen 70 Prozent internationale Konferenzen waren.

„Die Kongress- und Ausstellungsindustrie in Xiaoshan zielt auf Internationalisierung, Industrialisierung und Branding“, sagte der Direktor des Tourism Bureau von Xiaoshan in Hangzhou. „Vorgesehen ist, Xiaoshan in den dynamischsten und stärksten Kongress- und Ausstellungsbereich Chinas zu integrieren, um die Beliebtheit der Marke als „East China Empfangsraum‘ und „International Living Room‘ weiter zu steigern.“

Xiaoshan ist ein wichtiger Standort für den Tourismus in Hangzhou, einer international bekannten Tourismusstadt. Die Vorteile der touristischen Ressourcen werden von Xiaoshan in vollem Umfang genutzt, angefangen bei „großen Kongressen und Ausstellungen“, deren Fokus die Integration von Tourismus und der Kongress- und Ausstellungsindustrie erleichtern. Dadurch ist ein für beide Seiten vorteilhaftes Modell zur koordinierten Entwicklung von Tourismus und Kongress- und Ausstellungsindustrie entstanden.

Nach hartem Wettbewerb im vergangenen Dezember führte Xiaoshan erfolgreich die erste internationale Tourismusorganisation, die World Tourism Alliance, mit Hauptsitz in der Xianghu Scenic Area ein. Im September dieses Jahres organisierte Xiaoshan zusammen mit der World Tourism Alliance eine Reihe von Veranstaltungen, mit denen die als „Xianghu“ benannte internationale Konventionsmarke auf einer internationalen Plattform debütierte.

„Die Entwicklung der High-End-Kongress- und Messebranche hat erhöhte Anforderungen an das ökologische Umfeld von Xiaoshan gestellt“, sagte der Direktor des Tourism Bureau von Xiaoshan. Xianghu konnte sich im Wettbewerb durchsetzen und die World Tourism Alliance dank der ökologischen Vorteile ansiedeln. Die zuständigen Behörden in Xiaoshan und Hangzhou schützen und entwickeln Xianghu seit 13 Jahren mit einer Gesamtinvestition von mehr als 30 Milliarden Yuan.

Dank dessen kann Xiaoshan den Aufbau des ökologischen Umfelds für die Messewirtschaft beschleunigen. Inzwischen hat die rasante Entwicklung des Kongress- und Ausstellungsbereichs und des Tourismus zum Aufschwung der Homestay-Industrie geführt. So hat sich die Homestay-Wirtschaft mit ihrer Vielzahl an Geschäftsmodellen zu einer neuen Säule für den ländlichen Aufbau in Xiaoshan entwickelt.

In der Stadt Heshang im Süden von Xiaoshan erfreut sich das Gasthaus“Hai niao tian di“ („Welt der Seevögel“) großer Beliebtheit bei in- und ausländischen Touristen, das vom China Hotel Verband als „Most Popular Homestay Inn“ ausgezeichnet wurde. Das jahrhundertealte chinesische Gebäude im traditionellen, klassischen Huizhou-Baustil bietet im Inneren modernste Gastronomie. Touristen lauschen in der Nacht dem Rauschen der Bambusblätter und wachen morgens mit Vogelgezwitscher in einer anmutigen, traditionellen chinesischen Landschaft auf.

Dörfer und Städte im Bezirk Xiaoshan nutzen die Vorteile der Naturlandschaften mit ihrer Volkskultur und antiken Orten für ihre Weiterentwicklung. Bauernhäuser werden zu Gästehäusern, landwirtschaftliche Produkte zu touristischen Gütern, mithilfe derer die Region bereichert und belebt wird. Inzwischen verfügt Xiaoshan über eine Gruppe schöner Dörfer mit unterschiedlichem Stil und Charme.

„Die meisten Dörfer verfügen über lokalen rustikalen Charme verbunden mit moderner städtischer Lebensqualität“, sagte der litauische Sarunas, der seit langem in Hangzhou lebt.

Anfang des Jahres hat die Regierung des Bezirks Xiaoshan den Fünf-Jahres-Aktionsplan für die Strategie zur Wiederbelebung des ländlichen Raums aufgelegt, der vorschlägt, dass alle etablierten Dörfer im gesamten Bezirk bis Juni 2022 weiterentwickelt werden – das Ziel: Wunderschöne Dörfer, wohlhabende Einwohner, prosperierende Industrien und harmonische Gemeinschaften.

„Die Flut am 18. August ist ein weltbekanntes Spektakel, das nirgendwo anders so sein kann.“ Seit tausenden von Jahren fasziniert der Qiantang River unzählige Besucher mit seiner einzigartigen und außergewöhnlichen Flut. Heute nutzt Xiaoshan, das am südlichen Ufer des Qiantang-Flusses liegt, die historische Phase des „Nach-G20 Gipfels und Vor-Asian Games“ und steht an, eine moderne internationale Stadt mit weltbekannten Stadtmerkmalen zu erschaffen.

Quelle: The Information Office of Xiaoshan District, Hangzhou City, China

.

Kontakt
Xiaoshan District Government
Bridget Li
Jincheng road No. 685
311200 Xiaoshan district Hangzhou Zhejiang
+86 18875896281
1121196015@qq.com
http://eng.hangzhou.gov.cn/

Pressemitteilungen

ViMuseo – alle Museen der Welt auf einer Plattform

Einzigartige Adresse für Museumsfreunde geht live im Netz

ViMuseo - alle Museen der Welt auf einer Plattform

Die neue Internet-Plattform ViMuseo.com präsentiert über 20.000 Museen aus 40 Ländern.

Memmingen, im Dezember 2018. Die neue Internet-Plattform ViMuseo.com präsentiert zum Start am 1.12.2018 über 20.000 Museen aus 40 europäischen Ländern. Bislang konnten Museumsinteressierte weder im Internet noch per App schnell und bequem Museen in der Umgebung finden. Dabei ist der Bedarf riesig: Jedes Jahr besucht schätzungsweise eine Milliarde Menschen weltweit ein Museum oder eine Ausstellung.

Für viele Menschen gehört der Besuch von Museen zum Programm, wenn sie einen Städtetrip machen oder im Urlaub sind. Während einige Städte und Regionen ihre Museen gut aufbereitet im Internet vorstellen, ist es bei den meisten Orten und Ländern schwierig, Informationen über Museen zu erhalten. „Als wir vor knapp drei Jahren die Idee für ViMuseo hatten, dachten wir, es müsse doch eine Website geben, auf der man alle Museen der Welt finden kann, es gibt ja inzwischen für alles eine Website“, erzählt Michael Sametinger, Gründer und Geschäftsführer der Museumsfreund GmbH. „In den deutschsprachigen Ländern kümmern sich die entsprechenden Verbände zwar sehr gut um eine umfassende Auflistung ihrer Museen. Aber die Art und Weise entsprach unserer Meinung nach nicht dem heutigen Besucher- bzw. Userverhalten.“
User haben sich längst daran gewöhnt, passende Suchtreffer je nach Interessensgebiet schnell im Internet zu erhalten: Man will seinen Standort eingeben oder den Ort, an dem man sich befinden wird, meist noch seine Interessen kundtun – und schon soll die Website oder App das herausgefiltert haben, was einen interessiert. Diese Vorgehensweise war allerdings bisher nicht möglich. ViMuseo.com bietet erstmals diese Suchmöglichkeit an, genauso, wie man es von anderen Websites gewöhnt ist.
„Sie geben Ihren Standort ein, wählen aus, dass Sie sich für Kunst, Technik oder Natur interessieren, und können noch die Entfernung eingeben, die sie maximal fahren möchten,“ erklärt Michael Sametinger die Startseite von ViMuseo.com. „Die Plattform listet dann z.B. alle Museen auf, die Kunst als Schwerpunkt haben, zeigt, wie weit diese vom User entfernt sind, wo sie sich befinden und natürlich bekommt man mit einem weiteren Klick alle Informationen bis hin zu der Museumsgalerie, in der das Museum seine Exponate vorstellen kann.“

Hinter dem Team, das aus Museums- und Kunstexperten, Designern und Programmierern besteht, liegt eine Arbeit von über zwei Jahren, in denen alle deutschsprachigen und europäischen Museen ausfindig gemacht werden mussten. Denn in vielen Ländern Europas existiert keine zentrale Stelle, die einen Überblick über die Museen des Landes geben kann. Die Mitarbeiter mussten daher jedes Museum für ViMuseo.com recherchieren.

Als weiteres Plus von ViMuseo.com, das es ebenfalls von bisherigen Museumswebsites unterscheidet, haben Besucher und User die Möglichkeit, sich über die Museen auszutauschen, diese zu bewerten und ihre Favoriten in einer Merkliste markieren zu können. Letzteres ist besonders praktisch, wenn man einen Städtebesuch oder Urlaub schon vorher planen und erfahren möchte, welche Museen dort existieren.

„Wir haben von allen Ländern in Europa, mit deren Tourismus-, Museumsverbänden oder Kultusministerien wir gesprochen haben, ein tolles Feedback für die Idee hinter ViMuseo erhalten,“ freut sich Michael Sametinger, „und sind guter Dinge, bis Mitte 2019 alle 55.000 Museen der Welt auf ViMuseo.com versammeln zu können.“

Mehr unter: www.vimuseo.com

Ob große Kunst, faszinierendes Wissen oder skurrile Sammlungen: Die Welt der Museen ist bunt, vielfältig und bietet besondere Erlebnisse für jeden Besucher. Diese Welt wollen wir von ViMuseo sichtbar machen – und zwar in Deiner Nähe.

Unser Ziel ist es, dass Du wirklich jedes Museum in Deiner Stadt und Deiner Umgebung entdecken und besuchen kannst.

Auch wenn Du andere Regionen, Länder oder Kontinente besuchst, möchten wir Dein Museumsbegleiter sein, der Dir mit einem Klick alle Museen z. B. Deines Urlaubsortes zeigt.

Firmenkontakt
Museumsfreund GmbH
Michael Sametinger
Oberbrühlstr. 19
87700 Memmingen
+49 (0) 8331 690 99 41
info@vimuseo.com
http://www.vimuseo.com

Pressekontakt
Sage & Schreibe PR GmbH
Christoph Jutz
Thierschstr. 5
80538 München
089238889810
c.jutz@sage-schreibe.de
http://www.sage-schreibe.de

Pressemitteilungen

Sonnige Winterzeit im ELA Quality Resort Belek

Sonnige Winterzeit im ELA Quality Resort Belek

Duplex Family Room (Bildquelle: (c) ELA Quality Resort Belek)

Hannover/Belek | (kms) – Das ELA Quality Resort Belek lockt auch während des kalten Winters in Deutschland mit attraktiven Angeboten für Urlauber. Wer das neue Jahr mit Sonne anstatt kaltem Wind beginnen möchte, ist in dem Luxusresort an der türkischen Riviera bestens aufgehoben. Familien profitieren von perfekt auf sie zugeschnittenen Unterkunftsmöglichkeiten.

Silvester im ELA Quality Resort Belek
Galadinner, Live-Musik und vieles mehr: Sowohl Erwachsene, als auch Kinder kommen bei der exklusiven Silvesterparty im ELA Quality Resort Belek auf ihre Kosten. Während sich Erwachsene unter anderem auf ein schmackhaftes Galadinner, leckere Cocktails und mehrere Live-Musik-Shows freuen können, gibt es für die kleinen Gäste ein ansprechendes Programm mit einer Zaubershow, Neujahrs-Disco und weiteren Aktivitäten. Eine aufregende Silvesternacht ist garantiert:

Programm für Erwachsene
-Galadinner
-Neujahrs-Cocktail
-Harfen- und Violinkonzert mit Zlata und Nataly
-Türkisch-orientalischer Bauchtanz
-Live-Musik von der Band „The Mob“
-Live-Konzert des türkischen Popstars Emre Altug

Kinderprogramm
-Leckeres Abendessen
-Zaubershow
-Kinderdisco
-Musikwettbewerbe
-Clown- und Jongleur-Show
-Animateur für Kinder
-Neujahrsfeier, Torte und Überraschungen vom Weihnachtsmann

Winterflucht und entspannter Start ins neue Jahr
Während ein kalter Wind durch die Städte in Deutschland weht, bietet Belek auch im Januar angenehme Temperaturen und sonnige Tage. Insbesondere Ruhesuchende sind im ELA Quality Resort gut aufgehoben: Wenn man das neue Jahr entspannt und stressfrei beginnen möchte, bietet sich eine ausgiebige Spa-Behandlung im mit dem Europe Spa Wellness-Zertifikat ausgezeichneten Ab-i-Zen Spa und Wellness Center an. Auf 4.500 Quadratmetern bietet der hoteleigene Wellnessbereich seinen Gästen pure Erholung mit zahlreichen Behandlungs- und Massageräumen, Ruhezimmern und Relax-Zonen, Sauna und Fitnessstudio sowie Einzeltrainings- und Gruppenübungsräumen. Ein großzügiges Hallenbad lädt zum Bahnen ziehen ein.

Diverse Unterkunftsmöglichkeiten für Familien
Insbesondere für Familien ist eine Reise ins ELA Quality Resort Belek attraktiv. Die vielfältigen Zimmerkategorien des Resorts umfassen mehrere Unterkunftsmöglichkeiten, welche speziell auf Familien zugeschnitten sind. Im Hauptgebäude erwarten die Gäste beispielsweise geräumige Familien Duplex-Zimmer auf zwei Ebenen. Wer etwas mehr Privatsphäre wünscht, ist in den Lake Häusern in Mitten der Gartenanlage und am Pool gut aufgehoben. In den Lake Häusern können Familien zwischen Familienzimmern und den geräumigen Lake House Suiten wählen. Letztere bieten mit bis zu zwei Schlafzimmern und einem Wohnzimmer besonders viel persönlichen Freiraum. Wer sich früh für einen Urlaub im ELA Quality Resort Belek entscheidet, kann derzeit noch von den attraktiven Frühbucherangeboten profitieren.

(Dezember 2018 | 2.584 Zeichen)

Über das ELA Quality Resort Belek
Das ELA Quality Resort Belek gehört mit 583 exklusiven Zimmern, Suiten und Villen zu den besten Luxusresorts in der Türkei. Dank einer außergewöhnlich großen Poollandschaft, dem ausgezeichneten Ab-i-Zen Spa & Wellness Center, sowie der Erlebniswelt Everland Q, kommen Gäste aller Altersgruppen auf ihre Kosten. Mit einem Buffetrestaurant und sieben à-la-carte-Restaurants, erwartet die Gäste des Resorts eine facettenreiche Küche. Belek gehört zu den beliebtesten Zielen für deutsche Touristen in der Türkei. Seine Lage an der türkischen Riviera, der feine Sandstrand und das umfangreiche Kulturangebot machen den Ort gleichermaßen attraktiv für Familien, Paare und aktive Reisende. Das ELA Quality Resort Belek ist lediglich 35 Minuten vom internationalen Flughafen Antalya entfernt.

Tourismus PR-Agentur in Hannover.

Firmenkontakt
ELA Quality Resort Belek c/o Kaus Communication Limited
Steffen Hager
Sophienstraße 6
30159 Hannover
+49 (0) 511-899 890
shager@kaus.net
http://www.kaus.net

Pressekontakt
Kaus Media Services
Steffen Hager
Sophienstraße 6
30159 Hannover
+49 (0) 511-899 890
shager@kaus.net
http://www.kaus.net

Pressemitteilungen

Leidenschaft für Musik, Oper und die Kunst des Lebens

Valencia präsentiert sich als ein attraktives kulturelles Zentrum Spaniens

Leidenschaft für Musik, Oper und die Kunst des Lebens

Francesc Colomer, Susana Lloret Segura, Jesús Iglesias Noriega (v.l.)

Valencia/Berlin, 23. November 2018. Nicolás Dominguez, stellvertretender Direktor des spanischen Fremdenverkehrsamts in Berlin, begrüßte gestern Abend in der Berliner Heilig-Kreuz-Kirche Referent_innen und Gäste und stellte gleich zu Beginn klar:
„Spanien bietet nicht nur Sonne und Meer: Kultur, Gastronomie, Kunst und Musik haben in Valencia einen besonderen Stellenwert.“ Unter den jährlich über einer halben Million Besucher_innen komme die zweitgrößte Gruppe aus Deutschland.
Im Mai dieses Jahres trat ein neues Leitungsteam an, um Valencias einzigartigem Opern- und Konzerthaus, dem Palau de les Arts Reina Sofía, eine neue künstlerische Ausrichtung zu geben.
Susana Lloret Segura, die neue Präsidentin der Stiftung des Palau de les Arts, betonte das Wechselspiel von Außen und Innen, von „Hülle und Herz“ eines solch besonderen Veranstaltungsortes. Das außergewöhnliche Gebäude nach dem Entwurf des Architekten Santiago Calatrava erweise sich als eine spektakuläre Hülle, die in ihrem Herzen „magische Momente“ für die Besucher_innen bereithalte – „… ein immer wieder neues Abenteuer, zu dem jede Aufführung einlädt.“
Der designierte Intendant Jesus Iglesias Noriega erläuterte seine Pläne für die Zukunft des Palau de les Arts: „Der Palau soll eine neue Identität bekommen. Das Repertoire soll sich erweitern, u. a. um mehr Barock- und zeitgenössische Musik. Werke von Komponisten wie Jose Melchor Gomis, Jose Serrano, Jose Valero Peris, Vicente Martin y Soler oder Manuel Penella sind geplant. Das Haus wird sich mehr in die Stadt hinein öffnen. Neue Formate werden dafür entwickelt. Der Palau soll sich öffnen für Jazz, Flamenco, Welt-Musik, aber auch Konferenzen, Podiumsdiskussionen, Filmvorführungen und Ausstellungen. Mehr Kunstvermittlung und Partizipation sprechen ein neues, junges Publikum an. Gleichzeitig wird sich der Palau stärker national wie international vernetzen.“
Giorgia Rotolo (Sopran) und Pablo García Lopez (Tenor), am Klavier begleitet von Aïda Bousselma, präsentierten in Berlin selten zu hörende Lieder von de Falla und Ausschnitte aus Zarzuelas in fein dosiertem Spiel und auf hohem sängerischen Niveau. Alle drei arbeiteten am Centre de Perfeccionament Plácido Domingo. Der namengebende, weltberühmte Tenor ist dem Palau durch seine intensive Lehrtätigkeit am dortigen Opernstudio dem Haus eng verbunden. Mit einem sehr persönlichen Video-Grußwort leitete er auch den gestrigen Abend ein.
Francesc Colomer, Regionalsekretär für Tourismus, umriss die Kulturregion Valencia: „Valencia bedeutet Leidenschaft für Musik, für Oper und für die Kunst des Lebens! Turisme Comunitat Valenciana setzt auf die Stadt Valencia und ihre Region als kulturbetontes Reiseziel, das in der Lage ist, eine eigene Position auf dem Weltmarkt einzunehmen. Deshalb gehen wir Allianzen mit Institutionen wie dem Palau de les Arts ein und arbeiten mit der renommierten Köchin Begooa Rodrigo zusammen.“

– Palau_Presseabend-Berlin-221118_4a.jpg
Bildtext: Francesc Colomer, Susana Lloret Segura, Jesus Iglesias Noriega (v.l.)

Druckfähiges Bildmaterial: https://goo.gl/CcQkZS
Fotos: Palau de les Arts Reina Sofía

Das Palau de les Arts Reina Sofía ist das Opernhaus von Valencia und präsentierte sich zusammen mit der Kulturregion Valencia am 22.11.2018 in Berlin.

Firmenkontakt
Palau de les Arts Reina Sofía
Javier González Cerverón
Av. del Professor López Piñero 1
46013 Valencia
+34 961975848
jjgonzalez@lesarts.com
http://www.lesarts.com

Pressekontakt
unlimited communications marketing gmbh berlin
Ernst Nill
Rosenthaler Str. 40-41
10178 Berlin
+49 30 280078-20
+49 30 280078 11
enill@ucm.de
https://www.ucm.de

Pressemitteilungen

SALT of Palmar – das erste Hotel der neu gelaunchten Boutique Hotelmarke SALT eröffnet am 1. November auf Mauritius

SALT of Palmar - das erste Hotel der neu gelaunchten Boutique Hotelmarke SALT eröffnet am 1. November auf Mauritius

Das Salt of Palmar an der Ostküste von Mauritius (Bildquelle: @SALTRESORTS)

Mauritius/München, 4. Oktober 2018: SALT, die neue Boutique-Hotelmarke von Paul Jones, Gründer und CEO von Lux Collective, hat kürzlich ihr erstes Hotelprojekt vorgestellt. Das Boutique Hotel SALT of Palmar wird ab 1. November 2018 mit 59 Zimmern an der Ostküste von Mauritius eröffnen.

Authentisch und lokal bis ins Detail

Mit der Umgestaltung eines bestehenden Komplexes zum SALT of Palmar wurden der mauritische Architekt Jean Francois Adam und die französische Designerin Camille Walala beauftragt. Das Hotel schließt direkt an den Strand von Palmar an und wird über 59 Zimmer mit Blick auf das Meer, den Garten oder einen 25 Meter langen, zentralen Pool verfügen. Walala, die sich mit ihrem kühnen Tribal-Pop-Stil international einen Namen gemacht hat, suchte auf der ganzen Insel nach Inspirationen und Talenten. Lokale Handwerker und maßgeschneiderte Stücke von einheimischen Produzenten wie handgemachte Keramik im Restaurant, auf der Insel gefertigte Strandtaschen oder rein natürliche Pflegeprodukte und Amenities einer mauritischen Manufaktur sorgen für authentischen Mauritius Spirit.
SALT EQUILIBRIUM heißt der Spa des Hotels, welcher mit einem Salzraum, fünf Behandlungsräumen und einem Team von lokalen Therapeuten, die eine Auswahl von salzbasierten Behandlungen anbieten, ganz im Zeichen des weißen Golds steht.
Der aus Mauritius stammende General Manager Raj Reedoy dazu: „SALT of Palmar ist die aufregendste Neueröffnung auf Mauritius – aber nicht nur für Gäste. Das Hotel hat bereits eine bunte Gemeinschaft von Locals zusammengeführt, die alle stolz darauf sind, Teil eines von Einheimischen geführten Hotels zu sein, das sich wirklich auf die Kultur und das Erbe ihres Landes beruft.“

Viel mehr als Strandurlaub

Das Motto im SALT of Palmar heißt „get connected“ und zwar mit Haut und Haar. Ob lokalen Produzenten bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen, in einer Töpferei oder Korbflechterei in Pamplemousse unter die Arme greifen, traditionelles Curry in einer typischen mauritischen Küche kochen, einen Fischer beim ersten Fang am frühen Morgen begleiten oder beim Training der lokalen Fußballmannschaft reinschnuppern – SALT bringt seine Gäste per „Skill Swap“ zu den Menschen und sorgt jeden Tag für neue Erfahrungen und einen Austausch von Kulturen und Fähigkeiten. Auch zwischen den Gästen will man ein Gemeinschaftsgefühl schaffen mittels Laufclubs, gemeinsamen Meditationssessions am Strand, morgendlichen Fototouren, Rad- und Wanderausflügen oder beim Yoga auf der SALT Farm.

Zum Entdecken der Insel erhält jeder Gast ein Exemplar von THIS IS MAURITIUS – ein Reiseführer, der von echten Profis, nämlich den Einheimischen vor Ort erstellt wurde. Straßenkarten, lokale SIM-Karten und ganz privates Wissen und persönliche Kontakte lassen Mauritius fernab von ausgetretenen Touristenpfaden entdecken. Dafür steht die Flotte des Hotels mit coolen Cabrios oder Fahrrädern zur Verfügung.

„Homegrown“ wo immer es geht

Die Philosophie in der Küche ist frisch, lokal, hausgemacht, saisonal und möglichst abfallfrei – Einfachheit ist die Schlüsselkomponente. Da auf Buffets verzichtet wird, stellt das Team aus lokalen Köchen die täglich wechselnden Menüs rund um das zusammen, was die Bauern, Fischer und Züchter aus der Umgebung an diesem Tag einbringen. Die hauseigene Bäckerei stellt täglich frisches Brot und Gebäck her. Eingelegtes Gemüse und konserviertes Obst werden ausschließlich von lokalen, biologischen Bauernhöfen bezogen; alles wird in kleinen Mengen und nur aus saisonalen Erzeugnissen hergestellt. In der Küche wird auf einfache, bewehrte Kochmethoden gesetzt. Frischer Fisch gelangt jeden Morgen innerhalb weniger Stunden nach dem Fang in die Küche. Die meisten Produkte stammen von der hoteleigenen SALT Farm, die in Zusammenarbeit mit Island Bio, einer lokalen NGO, die Einheimische mittels Fortbildungen im Bereich Landwirtschaft unterstützt, Obst und Gemüse in Hydrokultur auf dem Hotelgelände anbaut.

SALT of Palmar wird im Rhythmus der Sega-Musik pulsieren, mit Live-Auftritten aufstrebender lokaler Künstler. Die Hotelbibliothek wird von einem Team einheimischer Autoren kuratiert und soll vor allem Literatur aus Mauritius beherbergen.

Von und für Locals

Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein stehen im Mittelpunkt aller SALT Hotels. Der Einsatz von vorwiegend lokalem Personal und Produzenten schafft Chancen und Arbeitsplätze. Initiativen wie Einweg-Plastik, Bio-Landbau und Null-Abfall-Politik sorgen dafür, dass die Destination auch für die Nachfolgegenerationen erhalten bleibt.

SALT – Reisen zu Menschen nicht nur Orten

Die Philosophie hinter SALT: Die Hotels führen ihre Gäste zu Menschen – nicht nur zu Orten -, die sie mit den Einheimischen und ihrer Lebensweise verbinden und sie in den Mittelpunkt des Geschehens stellen, nicht nur neben sie. Visionär Paul Jones dazu: „Als wir uns für den Standort unseres allerersten SALT-Hotels entschieden haben, musste es Mauritius sein. Mauritius ist eine exotische, vulkanische Schönheit, die von Geschichte und moderner Kultur geprägt ist. Mauritius hat über seine malerischen Strände hinaus viel zu bieten, und seine Bewohner sind einige der freundlichsten und leidenschaftlichsten Gastgeber, die ich je getroffen habe. Es ist ein Destination, die erkundet werden will und die allzu oft von denen übersehen wird, die denken, dass sich hier alles ausschließlich um Strandurlaub dreht.“

SALT, eine Marke die im September 2018 von Lux Collective entwickelt wurde und moderne Entdecker mit nachhaltigen Reiseerlebnissen verbindet, propagiert einen humanistischen Ansatz in der Hotellerie. Unter der Leitung des Hospitality-Visionärs und CEO von Lux Collective, Paul Jones, bietet SALT eine neue Art von Gastfreundschaft für kulturell Neugierige. SALT Resorts widmen sich den nachhaltigen und lokalen Dingen und bringen die Gäste zu den Menschen – nicht nur zu Orten.

Kontakt
SALT Resorts
Anna Koppe
Trautenwolfstraße 3
80802 München
08913012118
akoppe@prco.com
http://www.saltresorts.com

Pressemitteilungen

Vogel-Hotspot: auf Texel dreht sich alles um Löffler, Möwe & Co.

Dutch Birding Weekend feiert drei Tage lang die bunte Welt der Vögel

Vogel-Hotspot: auf Texel dreht sich alles um Löffler, Möwe & Co.

Texel ist ein Paradies für den Löffler. (Bildquelle: @VVVTexel)

Texel ist ein echtes Vogelparadies. Auf der Insel inmitten des niederländischen Wattenmeeres leben hunderte verschiedener Vogelarten, zudem schauen regelmäßig besonders seltene Vertreter auf einen Besuch vorbei. Kein Wunder also, dass Texel bei Ornithologen und Vogelbeobachtern ganz hoch im Kurs steht. Um ihnen die gefiederte Pracht bestmöglich zugänglich zu machen, wird auf der Insel einiges in Bewegung gesetzt.

Dutch Birding Weekend
Zum bereits 33. Mal findet vom 12. bis 14. Oktober das Dutch Birding Weekend statt. In diesem Rahmen organisiert das Vogelinformationszentrum Texel ein abwechslungsreiches Programm, das Besuchern jeden Alters die Möglichkeit bietet, die Vogelwelt der Insel zu erkunden. Mehrmals täglich starten dazu ab De Cocksdorp Exkursionen in die diversen Vogelgebiete der Insel. In den Abendstunden wird zu Lesungen und Vorträgen eingeladen.

„Luxus“ für Vogelkundler
Beinahe überall auf der Insel gibt es Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung, sogar während der Brutzeit. An vielen Orten hat man dafür Beobachtungshütten errichtet und Holzwände mit Gucklöchern aufgestellt. Im Herbst 2018 wird zudem ein lang gehegter Wunsch der Vogelkundler erfüllt und ein Beobachtungspunkt für Seevögel gebaut. Als Ort wurde dafür der Strandabschnitt Westerslag bei Paal 15 ausgesucht, da hier statistisch gesehen die meisten Seevögel vom Land aus zu sehen sind.

Einstieg in die Vogelwelt
Wie sieht eigentlich ein Löffler aus? Und welchen Vogel höre ich gerade singen? Wer als interessierter Laie einen ersten Einblick in die spannende Welt der Vögel erhalten möchte, ist bei einer Vogelbestimmungsexkursion an der richtigen Adresse. Unter fachkundiger Leitung geht es mittwochs und samstags um 9 Uhr ab dem Vogelinformationszentrum in De Cocksdorp auf einen zweistündigen Ausflug in die vogelreichen Gebiete der Insel. Ein Abenteuer, das in jeder Jahreszeit seinen besonderen Reiz hat.

Zentrum für Naturerlebnis
Im Naturschutzgebiet Waalenburg wird aktuell der Grundstein für ein neues Naturerlebniszentrum gelegt. Nach Abriss eines alten Bauernhofs entsteht hier ein neues Gebäude, das voraussichtlich im Frühjahr 2020 für Besucher öffnen wird. Das Zentrum soll als Startpunkt für Exkursionen und Ausflüge in die Natur dienen, sei es zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Die Leitung wird in Händen des Vogelinformationszentrums liegen.

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre ( www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto „ganz Holland auf einer Insel“ wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt „Hoge Berg“. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. 140 km Rad- und 225 km Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, ein Walfängerhaus und ein Strandräubermuseum sowie das Zentrum für Watt und Nordsee „Ecomare“. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen „Runde um Texel“ oder das Schlemmerfestival „Texel Culinair“, welches einen interessanten Streifzug durch die rund 150 Restaurants umfassende Gastronomieszene bietet Seit 2009 zählt hierzu u.a. ein Michelin-Sterne-Restaurant. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation ( www.texel.net).

Firmenkontakt
VVV Texel
Yvonne De Vroede
Büro Emmalaan 66
1791 AV Den Burg Postbus 3
+31 (0)222-314741
secretariaat@texel.net
http://www.texel.net

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Pressemitteilungen

Touremo – erstes Online-Magazin für E-Mobilität im Tourismus

Erstmalig gibt es ein deutschsprachiges Online-Magazin für E-Mobilität im Tourismus-Sektor in der DACH-Region.

Touremo - erstes Online-Magazin für E-Mobilität im Tourismus

ScreenShot Touremo-Magazin

München, 25. September 2018. Erstmalig gibt es ein deutschsprachiges Online-Magazin für E-Mobilität im Tourismus-Sektor in der DACH-Region. Zum 19. September ist „Touremo“ unter der Adresse www.touremo-mag.com online gegangen und steht damit allen professionellen Interessierten im Bereich Tourismus und E-Mobilität offen. Primäre Zielgruppe des B2B-Magazins sind Destinationen, Tourismusverbände, Hoteliers, Hotelketten, Betreiber von Freizeiteinrichtungen, Fahrzeughersteller, Ladeinfrastruktur-Anbieter, Energieversorger sowie eMobility-Dienstleister.

Wesentliche Inhalte sind etwa rechtliche Fragen zum Laden von elektrischen Gäste- und Betriebsfahrzeugen, versicherungsspezifische Aspekte der Vermietung von E-Mobilen, Marktübersichten, Anbieterportraits, Produktvorstellungen, Testberichte von Elektrofahrzeugen aller Art, Best-Practice-Beispiele und Erfahrungsberichte aus dem betrieblichen Alltag. Weiterhin werden regelmäßig Studien und Umfragen veröffentlicht, die sich mit der e-mobilen Praxis im Tourismus und Gastgewerbe beschäftigen.

Es fehlte bisher ein eMobility-Medium, das sich an den spezifischen Interessen, Anforderungen und Potentialen touristischer Akteure orientiert. Ziel der Redaktion ist es, aus der Fülle e-mobiler Informationen exakt diejenigen herauszufiltern, die für die Freizeitwirtschaft und das Gastgewerbe relevant sind. „Mit dem kostenlosen, frei zugängigen Touremo-Magazin und seinem flankierenden Newsletter füllen wir die bisherige Lücke im Spektrum der medialen Angebote. Unser e-mobiles Online-Medium für die Tourismusbranche zeichnet sich vor allem durch eines aus: seine konsequente Zielgruppen- und Praxisorientierung“, erklärt Peter Grett, einer der beiden Herausgeber.

Das Magazin von eMobility-Experten für Hospitality- und Tourismus-Profis

Die Macher des neuen Formats sind Peter Grett und Werner Köstle. Peter Grett beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren beruflich mit allen Fragen der Elektromobilität. Als Mitgründer und Geschäftsführer eines Elektrofahrzeug-Unternehmens zählte er ab Mitte der 90er Jahre zu den eMobility-Pionieren. Auch Werner Köstle gehört zu den „Urgesteinen“ der E-Mobilität. Im Jahr 2000 übernahm er die technische Leitung eines Unternehmens zur Entwicklung elektrischer Leichtfahrzeuge für den professionellen Einsatz.

Später widmeten sich beide als Buchautoren, Journalisten, Inhaber eines Redaktionsbüros und Berater auch weiterhin dem Thema eMobility in allen Facetten, bevor sie sich mit ihrer Medien-, Bera-tungs- und Event-Agentur Touremo auf e-mobile Aspekte im Tourismus fokussierten. Unterstützt werden sie dabei vom Medien- und Verlagsexperten Rupert Lönner.

Über Touremo:
Das deutschsprachige Online-Magazin Touremo ( www.touremo-mag.com) ist das erste Medium im DACH-Raum, das sich mit der Anwendung der Elektromobilität in Tourismus und Hospitality beschäftigt. Zielgruppe des B2B-Magazins sind Fachleute aus den Branchen Tourismus, Fahrzeugbau, Ladeinfrastruktur sowie Energieversorger. Macher des Magazins sind die beiden E-Mobility-Experten Peter Grett und Werner Köstle.

PR und Kommunikation

Kontakt
Klartext PR
Alexander Görbing
Jesuitengasse 2 2
86152 Augsburg
01605560471
alexander@goerbing-klartextpr.de
http://www.goerbing-klartextpr.de

Pressemitteilungen

Segeltörn im Paradies – Inseln der Seychellen mit dem Katamaran erkunden

Segeltörn im Paradies - Inseln der Seychellen mit dem Katamaran erkunden

Leopard 44 my sailing Seychellen

Die paradiesischen Seychellen gehören zu den schönsten Reisezielen der Welt und sind für viele Reisende das Traumziel schlechthin. Das Unternehmen my sailing bietet ab sofort Kreuzfahrten zwischen den Inseln der Seychellen auf Katamaranen der renommierten Reederei Robertson & Caine an.

Zu den Leopard 44 und 45 Segelkatamaranen
gehören 4 Gästekabinen plus jeweils eine eigene Nasszelle mit Duschkabine, WC und Handwaschbecken. Jede Kabine bietet reichlich Stauraum und ausgezeichnete Beleuchtung bei guter Belüftung über aufklappbare Luken und Bullaugen. Flexible Leselampen, große Hängeschränke. Alle Innenräume sind optional klimatisiert.
Einzigartig: Zwei große Cockpits
Die auffallendste Innovation auf der Leopard 44 ist das neue offene Bug-Cockpit mit direktem Zugang aus dem Salon. Diese Besonderheit ist einzigartig unter serienmäßig gebauten Katamaranen und bietet verbesserte Rundumsicht und Frischluftzufuhr, schützt vor neugierigen Blicken von außen und schafft zusätzlichen Raum, der das üppige Platzangebot auf diesem Boot noch beträchtlich erweitert.
Leopard 44 vor Mahe
Beide Cockpits (bugwärts und achtern) sind von einem durchgehenden Hardtop überdacht, was für zusätzlichen Schutz vor den Elementen sorgt und eine stabile Fläche für ein Sonnendeck schafft. Zum hinteren Cockpit gehören eine offene Badeplattform, variable Sitzmöglichkeiten mit reichlich Stauraum darunter und ein großer Tisch.
Der Salon zeichnet sich von außen durch großflächige Marine-Acrylfenster aus, die mit ihrer ästhetischen Form zum geschmeidigen Äußeren der Yacht beitragen. Die vertikalen Frontscheiben maximieren Frischluftzufuhr und Sicht nach vorn.
Ab Mai 2019 bietet das Unternehmen my sailing zusätzlich auch mit den zwei neuen Katamaranen des Typs Leopard 45 Bj 2019 verschiedene Segeltörns auf den Seychellen an, bei denen interessierte Urlauber Trauminseln wie Mahe, Praslin , La Digue mit den Leopard Katamaranen bereisen können.
Es können Törns mit 8 Tagen oder auch 4, 5 oder 6 Tagen reserviert werden. Eine Vollpension an Bord ist inklusive, Skipper und Koch kümmern sich um das Wohl der Gäste an Bord.
Foto / Quelle: my-sailing.com

Das Unternehmen my sailing bietet Segelkreuzfahrten und Vollcharter von Leopard Katamaranen im indischen Ozean und auf Sardinien an.

Kontakt
my sailing
carl mills
Lohbachstr 12 12
58239 Schwerte
015161034784
info@my-sailing.com
https://my-sailing.com