Tag Archives: tourist

Pressemitteilungen

LONDON AUS DER VOGELPERSPEKTIVE MIT DEM LONDON PASS

Der Blick von The Shard ergänzt die beliebte City Sightseeing Card

LONDON AUS DER VOGELPERSPEKTIVE MIT DEM LONDON PASS

London aus der Vogelperspektive: Der Ausblick von der Tower Bridge. (Bildquelle: @ Tower Bridge)

20. Februar 2018: London-Urlauber schweben mit Hilfe des London Pass ( www.londonpass.de) ab sofort über den Dingen. Denn The View from The Shard, der Ausblick von Westeuropas höchstem Gebäude „The Shard“, ergänzt die vielfältigen Attraktionen der City Sightseeing Card. Diese ermöglicht freien Eintritt in mehr als 70 Attraktionen und Museen sowie die kostenfreie Teilnahme an Touren. Darunter zählen zahlreiche weitere Höhepunkte, von denen Besucher die Stadt aus der Vogelperspektive erleben.

Besitzer des London Pass entdecken mit dem freien Eintritt in The View from The Shard mehr als andere. Der Ausblick von dem Wolkenkratzer über die britische Metropole aus 244 Metern Höhe ist atemberaubend. Der Aussichtspunkt von The Shard ist der höchste der Stadt. Bei gutem Wetter reicht die Sicht über 60 Kilometer weit. Nah und gut zu sehen sind Wahrzeichen wie Tower Bridge und Tower of London. Der Eintritt in The View from The Shard kostet normalerweise 29.95 Britische Pfund (umgerechnet zirka 34 Euro) pro Erwachsenem und ist im London Pass inkludiert. Im Besuch inbegriffen ist auch ein Multimedia Audioguide in sechs Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und vereinfachtem Chinesisch).

Andere „Höhepunkte“ des London Pass mit Blick auf den Himmel über London umfassen:

Die Tower Bridge-Ausstellung
Für alle die sich trauen gehört der Gang über den gläsernen Steg in der Tower Bridge-Ausstellung zu einem der unvergesslichen Momente eines Besuchs in London. Die weltberühmte Brücke steht seit dem Jahr 1894 über der Themse und zählt zu den Hauptattraktionen der Stadt. Noch heute ist sie in Betrieb. Bei einer Überquerung der Brücke laufen Besucher „über Luft“ und erhaschen den Verkehr und den Fluss weit unter ihren Füßen aus der Adlerperspektive. Wer den richtigen Moment abpasst, erlebt von oben mit, wie sich die Klappbrücke öffnet und Schiffen die Durchfahrt ermöglicht. Der Eintritt von 9.80 Britischen Pfund (rund 11 Euro) pro Erwachsenem in die Tower Bridge-Ausstellung ist im London Pass inkludiert.

The Monument
Die Besteigung von The Monument bietet eine der geschichtlich bedeutungsvollsten Möglichkeiten, London von oben zu sehen. Besucher, die die Steinsäule erklimmen, stehen auf dem Denkmal 61 Meter über dem Punkt in der Pudding Lane, von dem der große Brand der Stadt im Jahr 1666 ausgegangen sein soll. Fitness ist beim Aufstieg der 311 Stufen gefragt. Wer es schafft, erhält als Belohnung ein kleines Zertifikat als Beweis seiner erfolgreichen Mühen. Der London Pass beinhaltet den Eintrittspreis in The Monument von 5 Britischen Pfund (etwa 5,50 Euro) pro Erwachsenem.

Der Aussichtsturm ArcelorMittal Orbit
Für einen „Flug“ über London und den im Rahmen der Olympischen Sommerspiel 2012 eröffneten, 226 Hektar großen Olympiapark begeben sich Abenteurer auf den ArcelorMittal Orbit. Von den beiden Aussichtsplattformen des Turms auf 76 und 80 Metern Höhe eröffnet sich die beeindruckende Architektur des Olympiastadions und des VeloParks sowie ein Blick auf die Wahrzeichen der Spiele, die olympischen Ringe. Für Besitzer des London Pass ist der Eintritt in den ArcelorMittal Orbit kostenfrei. Sie sparen 12.50 Britische Pfund (rund 14 Euro) pro Erwachsenem. Wer Adrenalinkicks liebt, kann sein Ticket beim Besuch für 5 Britische Pfund pro Person upgraden und gleitet über die längste und höchste Rutsche der Welt Richtung Erde zurück.

Besucher, die den London Pass nutzen, sparen bei der Besichtigung dieser und anderer Londoner Sehenswürdigkeiten Geld, denn die regulären einzelnen Eintrittspreise liegen deutlich höher. Der London Pass spart außerdem Zeit. Bei beliebten Attraktion wie der Tower Bridge-Ausstellung umgeht man mit ihm die langen Warteschlangen. Der London Pass für einen Tag kostet 69 Britische Pfund (zirka 78 Euro) pro Erwachsenem und 49 Britische Pfund (rund 55 Euro) pro Kind. Zwei-, Drei-, Sechs- und Zehn-Tages-Pässe sind ebenfalls verfügbar.

Weitere Informationen finden sich unter www.londonpass.de

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Städtepässe, mit denen Besucher während ihres Aufenthaltes Geld und Zeit sparen. Die Städtepässe wie London Pass, Paris Pass oder Berlin Pass enthalten kostenlose Eintritte in Attraktionen, und Museen sowie die kostenfreie Teilnahme an Touren. Darüber hinaus ersparen sie den Besuchern lange Warteschlangen.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstraße 58
81371 München
+49 179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com/

Pressemitteilungen

Hotel in Passau: Unterkunft vor und nach Donaukreuzfahrten

Das Hotel Weißer Hase befindet sich mitten in der Passauer Altstadt

Die Stadt Passau liegt im Regierungsbezirk Niederbayern in Ostbayernl und befindet sich direkt am Zusammenfluss der drei Flüsse Donau, Inn und Ilz. Aufgrund dieser einzigartigen Lage ist Passau auch als die Dreiflüssestadt bekannt.

Für Touristen gibt es zahlreiche Gründe für eine Reise in die hinreissende Stadt: Auf der einen Seite begeistert Passau seine Gäste mit den barocken Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel dem Stephansdom, der Neuen Bischöflichen Residenz oder dem berühmten Rathaus mit seinen repräsentativen Sälen im Barockstil. An Kunst und Architektur interessierte Touristen werden von Passau begeistert sein. Darüber hinaus ist Passau jedoch auch eine beliebte Station für Flussreisen: Hier starten und enden die zauberhaften Donaukreuzfahrten, welche auf dem Wasserweg nach Wien, Bratislava und Budapest führen. Und auch für Ausflüge in den nahen Bayerischen Wald – sei es per Fahrrad, Motorrad oder zu Fuß auf Wanderungen – ist die Barockstadt der perfekte Ausgangspunkt.

Die ideale Unterkunft für einen Städteurlaub in Passau stellt das 4-Sterne-Hotel Weisser Hase dar. Besonders bei Teilnehmern der Donaukreuzfahrten erfreut sich das familiär geführte Haus einer großen Beliebtheit. Denn die Unterkunft bietet für Kreuzfahrtgäste einen entscheidenden Vorteil: Wer mit dem eigenen Auto zur Donaukreuzfahrt ab und bis Passau anreist, kann sein Fahrzeug in der Tiefgarage des Hotels parken. Somit bietet das Hotel den Autos von Flusskreuzfahrern einen sicheren und bewachten Parkplatz für die Dauer der Schiffsreise.

Doch nicht nur Schiffsreisende, sondern auch Fahrradfahrer, die eine Radtour auf dem malerischen Donauradweg unternehmen, sind im Hotel Weisser Hase jederzeit willkommen. Aufgrund seiner bevorzugten Lage mitten im Stadtzentrum von Passau ist das Hotel der perfekte Ausgangspunkt zur Besichtigung der vielen interessanten Sehenswürdigkeiten. Von ihrer Unterkunft in der Altstadt können die Hotelgäste die gesamte Innenstadt zu Fuß erkunden.

Das familiär geführte Hotel Weisser Hase in Passau kann seit seiner Gründung bereits auf eine mehr als 500-jährige Geschichte zurückblicken. Das Hotel in der Passauer Altstadt bietet seinen Gästen 108 komfortable Zimmer, ein eigenes Restaurant mit vorzüglicher Küche, Sauna und Solarium zur Erholung, eine überwachte Tiefgarage, in welcher die Gäste Ihren PKW auch für die Dauer einer Donaukreuzfahrt parken können, sowie moderne Tagungsmöglichkeiten für Kongresse und Seminare.

Kontakt
Hotel Weisser Hase GmbH & Co.KG
Johanna Hartwig
Heiliggeistgasse 1
94032 Passau
0851 92110
0851 9211-100
info@weisser-hase.de
http://www.weisser-hase.de/

Pressemitteilungen

Ferien-Knigge – Wie geht“s richtig?

Bevor man sich bemüht, alles richtig zu machen ist es doch einfacher, so wenig wie möglich falsch zu machen. Imagetrainerin Nicola Schmidt gibt Tipps:

Ferien-Knigge - Wie geht"s richtig?

Mit einem guten Auftritt und einer starken Ausstrahlung haben Sie den Schlüssel für Ihren Erfolg in der Hand

Ferien-Knigge – Wie geht“s richtig?
Bevor man sich bemüht, alles richtig zu machen ist es doch einfacher, so wenig wie möglich falsch zu machen. Imagetrainerin Nicola Schmidt gibt Tipps:
Das die Deutschen immer noch Weltmeister im Verreisen sind, ist ja bekannt. Doch woran liegt das, dass die Deutschen eher selten einen positiven Eindruck hinterlassen? Liegt es daran, dass die meisten sich zu wenig Gedanken darüber machen, wie sie im Ausland wahrgenommen werden?
Der Japaner wird sofort als Tourist in Deutschland wahrgenommen und so wird der Deutsche genauso als Tourist im Ausland erkannt. Doch, wie geht es richtig, bzw. wie werden Fettnäpfchen geschickt umschifft?
Spanien/ Italien: Die lockere Lebenshaltung ist dort genauso präsent wie die konservative Lebenseinstellung. Beide Länder sind religiös, dennoch sind Oben-ohne- und FKK-Stände inzwischen akzeptiert. Allerdings käme es zum Beispiel einer spanischen Familie niemals in den Sinn beim Stadtbummel in nachlässiger Kleidung herumzulaufen. Gepflegte Outfits sind Statussymbol, damit sind allerdings weniger die Labels gemeint. Sondern das gepflegte Erscheinungsbild steht hier im Vordergrund. Geradezu undenkbar ist es für einen spanischen und auch italienischen Mann in der Stadt in kurzen Hosen herumzulaufen. Er würde sich dann der Lächerlichkeit preisgeben. Doch so werden deutsche Männer dort wahrgenommen, die in kurzen Hosen, Socken und Sandalen, wohlmöglich mit nacktem Oberkörper durch die südländischen Innenstädte bummeln.
Tipps: Eine leichte lange Hose, zum Beispiel eine Chino- oder eine Leinenhose dazu ein gepflegtes Hemd oder ein Polo-Shirt macht schon ein ganz anders Bild. Als Schuhwerk statt der Kaufhaus-Plastiksandalen bieten sich entweder Bootschuhe oder leichte Schnürschuhe aus geflochtenem Leder an.
Statt Cappuccino und Latte Macchiato ist es in Italien stilsicherer nach dem Essen einen Espresso zu bestellen. Außerdem wird dadurch die Verdauung besser gefördert und macht nicht „voll“. Am besten probiert man auch, die Spaghetti direkt am Tellerrand mit der Gabel aufzurollen, statt sich noch einen Löffel dazu zu bestellen. Das ist nämlich einfacher, als man denkt. Die Nudeln sind lang genug, so dass das sehr gut funktioniert. Die Kleckergefahr wird auch dadurch automatisch reduziert.
Frankreich: Ein Land mit sehr viel Nationalstolz. Geht man direkt davon aus, dass der Franzose englisch spricht, wird kaum eine Konversation zustande kommen. Es ist ratsam, etwas Schulfranzösisch auszukramen, egal ob stotternd oder stammelnd. Hauptsache, der gute Wille ist da.
In Deutschland ist das Brot zum Essen eine Beilage. Doch darf man das Brot in die Suppe tunken? In Deutschland auf keinen Fall, allerdings in Frankreich darf mit einem Stückchen Baguette in die Suppe tunken und auch die Sauce vom Teller aufnehmen. Übrigens: Das Essen dauert in Frankreich durchaus mehrere Stunden und hat viele Gänge.
Türkei: Es ist ein weltoffenes gastfreundliches Land mit toleranten Menschen. In türkischen Städten sind eher selten Frauen anzutreffen, die ein Kopftuch tragen. Seltener, als in deutschen Großstädten! Einladungen zum Tee erhält man sehr häufig, genauso wie Gespräche über Deutschland. Man darf diese ruhig annehmen, denn nicht jeder möchte einem etwas verkaufen, obwohl viele Händler in Touristengegenden gewiefte Geschäftsleute sind.
Tipps: Es ist eine Form der Missachtung, seinem Sitznachbarn im Sitzen die Schuhsohlen zuzuwenden. Auch die linke Hand reichen ist ein Tabu, da es die unreine Hand ist. Auch in Gegenwart gläubiger muslimischer Menschen ist es respektlos Alkohol zu trinken. Außerhalb der Hotelanlage sollte dennoch nicht zu viel Hautgezeigt werden. Kurze Hosen, Bikini-Oberteile, kurze Hosen und Zehensandalen gehören an den Strand, aber nicht in die Stadt! Ein schönes Kleid für die Frau und eine leichte lange Hose und ein leichtes Hemd sind schon eher passend.

Seminare zum Thema Image & Outfit bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt ist Expertin für die verbale und nonverbale Kommunikation.
Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der authentische Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt ist als freie Trainerin für Unternehmen im deutschsprachigen Raum tätig.

Kontakt:
Image Impulse Image- & Managementtraining
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Pressemitteilungen

Melbourne: Erster ferngesteuerter Tourist weltweit

Melbourne: Erster ferngesteuerter Tourist weltweit

Melbourne Remote Control Tourist

Das Tourismusbüro von Melbourne und Victoria hat eine bis dato völlig neue Möglichkeit des Sightseeings vorgestellt: Der Melbourne Remote Control Tourist (zu Deutsch ferngesteuerter Tourist) erlaubt es Menschen aus aller Welt sich virtuell vor dem PC durch die australische Stadt zu bewegen. Über Twitter und Facebook stellen Nutzer in Echtzeit Aufgaben, die vor Ort von realen Personen ausgeführt werden.

Zwischen dem 9. und 13. Oktober werden zwei Remonte Control Tourists in Melbourne unterwegs sein und die Anweisungen der Usergemeinde umsetzen. Helmkamera, Mikrofone und GPS ersetzen hierbei Augen und Ohren der User zuhause und lassen das virtuellen Melbourne-Erlebnis so real wie möglich erscheinen. Per Live-Stream auf der eigens eingerichteten Seite remotecontroltourist.com werden alle Eindrücke direkt übertragen.

Neben einigen von Melbournes bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie dem Federation Square, den Laneways oder den Yarra River werden die ferngesteuerten Touristen auch weniger bekannten Viertel und Straßenzüge zu Fuß und per Fahrrad besuchen. Ziel der Kampagne ist, die Vielseitigkeit der zweitgrößten australischen Stadt und ihre interessanten Persönlichkeiten und Locations vorzustellen.

Der Remote Control Tourist findet im Rahmen einer nationalen Kampagne namens Play Melbourne statt. Unter dem Motto „Go before you go“ sollen vor allem Australier und Neuseeländer zu einem tatsächlichen Besuch in Melbourne angeregt werden.

Die beiden ferngesteuerten Touristen sind zwischen dem 9. und 13. Oktober jeweils von 12 bis 20:00 Uhr Ortszeit unterwegs (3:00 bis 11:00 Uhr MESZ). In den Ruhezeiten können die Höhepunkte und Aufgaben des jeweiligen Tages nochmals einzeln abgespielt und nachvollzogen werden.

Offizieller Video-Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=nYwjJHxWiEE

Der Bundesstaat Victoria mit seiner trendigen Hauptstadt Melbourne zeigt Australiens große Vielfalt auf kleiner Fläche: lange Sandstrände und Steilküsten mit Felsformationen wie den Zwölf Aposteln, fruchtbare Weinregionen und alpines Hochland sowie das einsame Outback. In Victoria liegt ein Drittel aller Nationalparks des fünften Kontinents. Melbourne ist mit 4 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Australiens und ein Schmelztiegel. Hippe Bars, Restaurants und Boutiquen, moderne Galerien und weitläufige Parks bieten Kulisse für Sport-, Mode- und Kulturveranstaltungen von Weltformat.

Weitere Informationen zu Melbourne und Victoria auf der deutschsprachigen Website www.visitmelbourne.com/de. Eine deutsche Broschüre ist bestellbar unter www.australien-info.de/vic

Kontakt
Melbourne und Victoria
Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressekontakt:
Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble Sabrina Lütcke
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Worms-City – Touristenführer nach Relaunch in neuem Design

In neuem Design präsentiert sich der digitale Touristenführer Worms-City. Ob am Computer oder mobil via Smartphone: erkunden Sie auf www.worms-city.de die Nibelungenstadt und begeben Sie sich auf Siegfrieds Spuren. Mit Worms-City und Google Maps erleben sie gemeinsam über 2000 Jahre Geschichte.

Worms-City - Touristenführer nach Relaunch in neuem Design

Mit Worms-City und Google Maps zu Fuß durch zwei Jahrtausende. Jederzeit mobil verfügbar.

In neuem Design präsentiert sich der digitale Touristenführer Worms-City allen Interessenten. Ob am Computer in den eigenen vier Wänden, oder unterwegs mobil via Smartphone: www.worms-city.de liefert Ihnen über 2000 Jahre Stadtgeschichte. Vor allem Touristen und kulturinteressierte Bürgerinnen und Bürgern soll mit dem Relaunch der Website die Möglichkeit gegeben werden sich über die älteste Stadt am Rhein zu informieren. Der eigens aufgebaute Gastronomie-Guide lotst Sie zu den leckersten Restaurants der Stadt. Der Weingut-Führer zeigt die besten Weingüter der Region und das Hotel-Verzeichnis listet hervorragende Übernachtungsmöglichkeiten.

Nibelungenstadt – Weinstadt – Domstadt
Über die Landesgrenzen hinaus ist Worms in aller Munde. Bekannt für die Nibelungenfestspiele, die auch dieses Jahr wieder von Anfang bis Mitte Juli vor dem Wormser Domportal aufgeführt werden. Geliebt für hervorragenden rheinhessischen Wein, der durch die ideale Lage der Stadt, sagenhaft reift und gedeiht. Bewundert für die religiösen Ereignisse, die sich in der Domstadt abgespielt haben und die das religiöse Bild der Neuzeit erheblich geprägt haben.

Zu Fuß durch Worms mit Google Maps
Begeben Sie sich mit www.worms-city.de und Google Maps gemeinsam auf Erkundungstour quer durch Worms. Zu Fuß schreiten Sie durch Worms und erfahren wissenswerte und interessante Informationen zu mehr als 2000 Jahren Geschichte. Besuchen Sie den Wormser Dom, das Nibelungenmuseum, schreiten Sie entlang der Stadtmauer durch die Altstadt und flanieren Sie bei einem Eis entlang der Rheinpromenade.
Mit worms-city.de sehen Sie in Google Maps die interessantesten Sehenswürdigkeiten und wissen so genau, wo Sie gerade sind und welches zeitgeschichtliche Ereignis sich an diesem Ort ereignet hat. Was sie unterwegs brauchen? Nicht mehr als ein Smartphone mit Internet. Genial! Klicken Sie sich rein und informieren Sie sich sofort im Netz! Kostenlos und ohne Download!

Worms-City in neuem Design
Nach mehr als 15 Jahren ist Worms-City einer der führenden Touristen-Guides der Nibelungen-, Wein- und Domstadt. „Die vergangenen Monate haben wir uns intensiv um den Relaunch des Touristenführers gekümmert. Als Highlights freuen wir uns über die Integration des Gastro- und Weingut-Guides, des Hotel-Führers und über die Integration von Google Maps. Dank Google haben wir erreicht, dass Touristen und Bürger sofort sehen können, welche Sehenswürdigkeit Sie als nächstes ansteuern möchten. Wir sind gespannt, wie das Portal in der Öffentlichkeit ankommt“, so Denis Wolff.

Und weiter geht’s auch nach dem Relaunch!
Mit dem Update der Website macht Worms-City erst den Anfang. D. Wolff: „Das ist erst die Spitze des Eisbergs!“ Worms-City verspricht, dass auch in den kommenden Wochen noch intensiv an der Seite weitergearbeitet wird. Das Portal kündigt weitere große Neuerungen an.

Der Sommer bleibt spannend – Nibelungenfestspiele, Jazz-Festival und das Wormser Backfischfest
Worms-City bietet interessierten Touristen Informationen rund um Veranstaltungen und die Stadtgeschichte der Nibelungenstadt. Mit dem Handy unterwegs gelangt der User schnell und unkompliziert an alle wichtigen Informationen, die ihm seinen Aufenthalt erleichtern und versüßen. Schnappen Sie sich gleich ihr Handy, begeben Sie sich an einem der kommenden Wochenenden auf die Spuren der Nibelungen und informieren Sie sich mobil vor Ort über die geschichtlichen Hintergründe. Kostenlos, unkompliziert und jederzeit verfügbar. Volle Smartphone, Tablet- und PC-Kompatibilität garantiert!

Weitere Informationen über Worms-City erhalten Sie im Internet unter: http://www.worms-city.de
Honorarfreie Veröffentlichung/Abdruck des Textes gestattet. Belegexemplar erbeten!

Worms-City informiert Touristen über die Nibelungenstadt Worms am Rhein

Kontakt:
Redaktion: Worms-City
MCP Wolff GmbH Ansprechpartner: Herr Denis Wolff
Gugelstr.5
67549 Worms
06241955421
info@mcp-wolff.de
http://www.mcp-wolff.de

Pressemitteilungen

Bloß nicht: Zahnweh im Urlaub

Dentaler Sprachführer hilft Touristen beim Zahnarztbesuch im Ausland

Frankfurt, 02. August 2012. Der dentale Sprachführer „Au Backe – Zahnschmerzen im Urlaub“, den die Initiative proDente herausgibt, gehört in jedes Reisegepäck.

Bereits der Gedanke an plötzliche, starke Zahnschmerzen während des lange geplanten Urlaubs im Ausland erschreckt viele Reisende. Dies nicht allein wegen der schlagartig ruinierten Freude an den verdienten Ferien, sondern auch wegen der oft unüberwindlich scheinenden Sprachbarriere. Wie nennt man die Frontzähne im Nachbarland Frankreich? Was bedeutet Zahnschmerz auf Griechisch? Wie kann man einem spanischen Zahnarzt verständlich machen, dass man Gerinnungshemmer wie etwa Marcumar verordnet bekommen hat oder dass man seit Kurzem schwanger ist?

Das Vokabular, welches man unter der Rubrik Medizin in gewöhnlichen Sprachführern findet, enthält bei weitem nicht alle Begriffe für einen Zahnarztbesuch im Ausland. Um allen Urlaubern für den Fall der Fälle die Beschreibung ihrer Symptome, der individuellen Medikation und vorliegender Erkrankungen zu ermöglichen, hat die Initiative proDente einen Sprachführer für zahnmedizinische Notfälle erarbeitet. Der kleine Flyer beinhaltet die wichtigsten Vokabeln für die Schilderung akuter Beschwerden, etwaiger Vorerkrankungen von denen der Zahnarzt unbedingt wissen sollte und für Fragen zur Nachsorge im Anschluss an vorgenommene zahnmedizinische Eingriffe. Der dentale Sprachführer ist derzeit in Griechisch, Portugiesisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Englisch und Türkisch erhältlich. Wer sich hinsichtlich der Aussprache unsicher ist, kann das nützliche Blatt dem Zahnarzt vorlegen und auf die Übersetzung neben dem deutschen Text zeigen. So sind Missverständnisse nahezu ausgeschlossen.

„Der dentale Sprachführer ist eine sehr gute Hilfe für medizinische Notsituationen und gehört in jede Reisetasche. In der Komplettversion, die alle Sprachen der gängigen Urlaubsländer beinhaltet, finden Patienten zudem nützliche Tipps zur Zahnarztsuche im Urlaub und zur Begleichung der Zahnarztrechnung mit der Europäischen Krankenversichertenkarte“, erläutert Dr. Andreas Dehler, Vorstandsmitglied der Landeszahnärztekammer Hessen.

Der dentale Sprachführer kann auf der Internetseite von proDente e.V. kostenlos heruntergeladen oder per Post angefordert werden. Auf der Homepage der Landeszahnärztekammer Hessen finden Interessierte den direkten Link zum Download. Darüber hinaus steht die Patientenberatung der LZKH unter 069 427275 169 auch bei Fragen zum Thema Zahnbehandlungen im Ausland zur Verfügung.

Landeszahnärztekammer Hessen
Körperschaft des Öffentlichen Rechts

Die Landeszahnärztekammer Hessen, mit Sitz in Frankfurt am Main und einer Außenstelle in Kassel, ist die Berufsvertretung von derzeit über 6.300 hessischen Zahnärztinnen und Zahnärzten.

Kontakt:
Landeszahnärztekammer Hessen
Annette C. Borngräber
Rhonestraße 4
60528 Frankfurt
069427275114
borngraeber@lzkh.de
http://www.lzkh.de

Pressemitteilungen

Trans Canada Touristik: Sonderpreise für Outdoor-Touren

Trans Canada Touristik: Sonderpreise für Outdoor-Touren

Entlang der rauhen Kliffen der Sunshine Coast wandern, die Schönheit Vancouver Island auf einer Trekking-Tour erleben oder eine kombinierte Wander- und Kanu-Tour in den Rocky Mountains und auf dem Athabasca River genießen ? diese Vielfalt bieten die Outdoor-Touren von Trans Canada Touristik. Ab sofort können hier für eine Kanada Reise bei bestimmten Touren und Terminen im September rund 100,- Euro gespart werden.

Bei der 6-tägigen Wanderreise ?Sunshine Coast Explorer?, die ab/ bis Vancouver verläuft, werden die Teilnehmer an British Columbia?s Sonnenscheinküste (im Schnitt 4 bis 6 Stunden Sonne pro Tag) mehrere leichte bis gemäßigte Wanderungen unternehmen. Für Abwechslung sorgt hier eine Tages-Exkursion mit einem Zodiak Schlauchboot sowie ein Padell-Erlebnis in 2-Personen Kajaks durch eine abgelegene Bucht.

Auf der 7-tägigen Trekking- und Entdeckungsreise ?Island Explorer? auf Vancouver Island geht es bei mehreren Tageswandernungen unter anderem entlang des Juan de Fuca Marine Trail. In Parksville wartet zwischen den Gipfeln im gletschergeprägten Zentrum der Insel eine der besten Wildnis-Wanderungen. Daneben gibt es vor allem in Tofino die Möglichkeit für viele Ausflüge, wie beispielsweise zur Bären- und Walbeobachtung oder einer Kanutour.

Wer sowohl eine Wanderung als auch eine Kanutour machen möchte, für den ist die 14-tägigen ?Kanada Aktiv Mix?-Erlebnisreise als Kanada Aktiv Urlaub optimal. Ab Calgary geht es zuerst für den Wanderteil der Tour in die Rocky Mountains. Dort suchen die Reiseleiter die spektakulärsten Wanderungen, die ansonsten Touristen weitestgehend verborgen bleiben. Vom Banff geht es durch den Yoho und Jasper Nationalpark. Am Athabasca River beginnt dann der Kanuteil dieser Tour. Im offenen 2-Personen-Canadier geht es auf, zum richtigen Kanuabenteuer. 160 Kilometer werden insgesamt auf dem Wasser des Athabasca gepaddelt. Einer perfekte Kombination aus Kanada Wandern und Kanu.

100,- Euro Aktions-Rabatt gelten für folgende Touren und Termine:
Kanada Aktiv Mix http://www.trans-canada-touristik.de/kanada_outdoor/kanada_outdoor_wandern+kanu_aktiv_mix.php (Tour am 02. September )
Island Explorer http://www.trans-canada-touristik.de/kanada_outdoor/kanada_outdoor_wandern_islandexplorer.php (Tour am 03. September und 10. September)
Sunshine Coast Explorer http://www.trans-canada-touristik.de/kanada_outdoor/kanada_outdoor_wandern_sunshine_coast_explorer.php (Tour am 10. September)
Trans Canada Touristik TCT GmbH/ Trans Amerika Reisen ist einer der führenden Nordamerika-Reiseveranstalter und bietet ein umfassendes Angebot für Reisen nach Kanada und in die USA. Mietwagen, Autoreisen, Hotels, Wohnmobile, Camper, Flüge und vieles mehr können auf www.trans-canada-touristik.de bzw. www.trans-amerika-reisen.de zusammengestellt, online berechnet und gebucht werden. Es werden jeweils die aktuellen Verfügbarkeiten sowie Preise (inkl. attraktiver Specials) angezeigt:
www.trans-canada-touristik.de oder telefonisch 05821-54 26 71-0
www.trans-amerika-reisen.de oder telefonisch 05821-54 26 72-0
Die Mitarbeiter des Spezial-Reiseveranstalters für ganz Nordamerika haben Auszeichnungen von den Tourverbänden erhalten, a.a. als Canada Spezialist Select und als USA-Spezialist. Das Unternehmen wurde zudem als ?Trusted Shop? ausgezeichnet.
Trans Canada Touristik TCT GmbH
Andrea Budde
Am Bahnhof 2
29549 Bad Bevensen
info@trans-canada-touristik.de
05821-5426710 www.trans-canada-touristik.de

Reisen/Tourismus

Berlin bei Touristen beliebter denn je zuvor 13% mehr Buchungen in 2011

<![CDATA[(ddp direct)München – 15.02.2012 – Berlin gehört zu den Top 5 Metropolen für Touristen aus dem europäischen Ausland. Laut dem Reiseportal Expedia.de sind 2011 im Vergleich zum Vorjahr über 13% mehr Hotel-Buchungen eingegangen. Auch die Deutschen wissen Berlin und seine Vorzüge zu schätzen und übernachteten letztes Jahr rund 30 Prozent häufiger in der Bundeshauptstadt als 2010. Das Online-Reiseportal Expedia.de zeigt welche Viertel Berlins am beliebtesten sind und enthüllt Hotspots, die Reisende nicht verpassen dürfen.

Berlin-Mitte ist der beliebteste Stadtteil
In meisten Hotelzimmer in Berlin werden in Mitte gebucht. Allein an deutschen Gästen legte der Stadtteil nach Analysen von Expedia.de um 120 Prozent zu. Bei den internationalen Gästen sind sowohl der Ku'damm", der bereits letztes Jahr der beliebteste Fleck war, als auch der Alexanderplatz, der im Volksmund auch Alex" genannt wird, ganz vorne. Beide Plätze sind besonders zentral gelegen und bieten ein großes Freizeitangebot. Besucher, die in Berlin-Mitte auf der Suche nach kulinarischen Highlights sind, werden dort auf jeden Fall fündig: Zum Beispiel im Peng Lily Peng", einer kleinen charmanten Wein Bar im Souterrain. In gemütlicher Atmosphäre werden dort Wein, Long Drinks und kleine Snacks serviert. Das Spindler & Klatt" ist ein Tipp für alle, die nach dem Essen noch nicht nach Hause wollen. Das Restaurant direkt an der Spree verwandelt sich am Wochenende ab 23 Uhr in einen Club mit wechselnden Beats und DJs. Auf 600 Quadratmetern gibt es in der umgebauten Lagerhalle neben der einzigartigen Lage gehobenes Essen, köstliche Cocktails und Musik zum Feiern und Tanzen.
Für eine etwas außergewöhnlichere Location muss man sich an das andere Ende von Mitte begeben, zu Dr. Pong" in Prenzlauer Berg. Bar-Besitzer Oliver Miller, 38, ist Tischtennisliebhaber und macht sein Hobby auch in seiner Bar zum Thema. "Am besten kann man die Stadt durch Tischtennis kennenlernen. In jeder Nachbarschaft Berlins gibt es eine eigene Platte, wo man die echten "Locals" trifft", erklärt Miller, und es kostet nicht viel mitzumachen. Jeder hat ein Faible für den Sport." Oliver Millers Tischtennis-Tour durch Berlin kann man auf dem Youtube Channel von Expedia verfolgen.

In Kreuzberg wird die Nacht zum Tag
Während Kreuzberg als eine der hippsten Gegenden in Berlin gilt, schafft es das Viertel bei den internationalen Übernachtungsgästen laut den Expedia.de Analysen nicht unter die Top 10. Wer in das Nachtleben eintauchen will, ist hier dennoch an der richtigen Adresse. Zwischen dem Kottbusser Tor und Hermannsplatz können Nachtschwärmer an jeder Ecke eine Location entdecken, um die Nacht zum Tag zu machen. Auf dem Weg Richtung Friedrichshain finden Reisende das Lido". Es erreichte in den fünfziger Jahren seine Popularität als einziges Kino, das in Ost-Berlin West-Filme gezeigt hat. Heute ist das Gebäude zu einem Club umgebaut und hat an Charme nichts verloren. Die Rock-Indie-Elektro-Pop-Mischung, die dort aufgelegt wird, begeistert Fans und Skeptiker gleichermaßen. Stilvoller geht es im Sage Restaurant" zu. Dort werden Award verdächtige Speisen serviert, die mit den Klängen verschiedener DJs unterstrichen werden.

Berlin ist auch bei Regen schön
Auch bei trüben Regentagen hat eine Städtereise nach Berlin vieles zu bieten. Musik-Fans können während einer Bustour durch Berlin bekannte Orte der Rock- und Popmusik erkunden. Reisende fahren in einem Multimedia-Tourbus kreuz und quer durch Berlin auf der Spur skurriler und lustiger Geschichten von David Bowie, Iggy Pop, Depeche Mode, U2 und Nick Cave. Außerdem werden Interviews mit verschiedenen Musikern und Szenekennern während der Tour abgespielt. Im KaDeWe, dem größten Kaufhaus Europas, kann man sich außerdem leicht einen ganzen regnerischen Tag um die Ohren schlagen. Eine schöne Alternative dazu ist das Alexa Shopping Centre am Alex, das mit 180 Läden nicht weniger zu bieten hat. Männer können sich währenddessen im Deutschen Technikmuseum weiterbilden. Von der Filmtechnik, über Verkehrstechnik, Luft und Raumfahrt, bis hin zur Bierproduktion und vielen weiteren Feldern der Technik, lässt das Museum kaum eine Frage offen. Besucher, die die Berliner Stadtgeschichte aus einer ungewöhnlichen Perspektive erleben möchten, sollten an einer der Führungen durch die Unterwelt teilnehmen. Rund um den Bahnhof Gesundbrunnen werden Führungen durch Luftschutz- und Atombunker, zu alten Brauereikellern, unterirdischen Bahnhöfen und den ehemaligen Fluchttunneln aus DDR-Zeiten angeboten.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/gep5r6

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/reise-europa/berlin-bei-touristen-beliebter-denn-je-zuvor-13-mehr-buchungen-in-2011-99205]]>

Expedia.com GmbH
Jill Lloyd
St John Street 407

EC1V 4EX London

E-Mail: jlloyd@expedia.com
Homepage: http://www.expedia.de
Telefon: +44 2070192763

Pressekontakt
Expedia.com GmbH
Jill Lloyd
St John Street 407

EC1V 4EX London

E-Mail: jlloyd@expedia.com
Homepage: http://
Telefon: +44 2070192763