Tag Archives: Tracking

Pressemitteilungen

VIA Technologies stellt neues VIA Mobile360 Surround View Sample Kit vor

VIA Technologies stellt neues VIA Mobile360 Surround View Sample Kit vor

VIA Mobile360 Surround View Sample Kit (Bildquelle: © VIA Technologies)

Robuste hochintegrierte Lösung mit flexiblen Anpassungsmöglichkeiten ermöglicht Fahrzeug-interne 360° Remote Monitoring-, Aufnahme- und Trackingfunktionen in Echtzeit

Taipeh (Taiwan), 22. Juni 2017 – VIA Technologies, Inc., einer der führenden Anbieter energieeffizienter ARM- und x86-basierter IT- und Embedded Plattformen, startet heute die Markteinführung seines VIA Mobile360 Surround View Sample Kits für Fahrzeug-interne Echtzeit-360° Video Monitoring-, Aufnahme- und Trackingfunktionen bei Nutzfahrzeugen.

Das Set kombiniert ein robustes Fahrzeug-internes-System, bestehend aus einem integrierten 4G-Modem sowie GPS für kabelloses Remote Tracking und Monitoring, mit vier für den Autoeinsatz geeigneten FOV-190 Kameras und einem für Fahrzeuge sowie VESA-Standardhalterungen geeigneten 7-Zoll Projektiv-kapazitiven Touchscreen mit 720P HD-Auflösung.

Das VIA Mobile360 Surround View System nutzt die sogenannte VIA Multi-Stitch-Technologie, also die überlappende und mehrschichtige Darstellung von Bildern, um die Kamera-Aufnahmen sofort nahtlos zusammensetzen und eine allumfassende 360° Ansicht erstellen zu können, die lokal oder remote betrachtet werden kann. Mit dem VIA Mobile360 E-Track bietet die Anwendung zudem ein Cloud-Portal, das Flottenbesitzern das Sammeln und Organisieren von Fahrzeug- und Fahrerdaten zur Fahrzeugverfolgung in Echtzeit sowie Ereignis- und Datenaufzeichnungen und ein Asset Management ermöglicht.

Ferner können die Funktionen des Systems durch die Integration von bis zu zwei zusätzlichen FOV-190- oder FOV-50 Kameras auf die Anforderungen der Kunden abgestimmt werden. Zur Vielzahl der Anpassungsmöglichkeiten zählen etwa:

– Verbesserte Rundum-Sicht zur Steigerung der 360 ° Aufnahme- und Stitching-/Bearbeitungsfunktionen bei größeren Fahrzeugen
– Partielle Fahrassistenz (ADAS) Funktion für die vordere / hintere oder rechte / linke Seite des Fahrzeugs
– Computer Vision Feature für zusätzliche E-Track-Funktionen, wie etwa Fahrerüberwachung, Frachtüberwachung und Kennzeichenerkennung

„Dank seines robusten und dennoch hochflexiblen Designs kann das VIA Mobile360 Surround View Sample Kit in Nutzfahrzeugen aller Arten und Größen eingesetzt werden – von Lieferwagen sowie größeren LKWs bis hin zu Baggern und schweren Maschinen“, erklärt Richard Brown, VP International Marketing bei VIA Technologies, Inc. „Das System bietet den Fahrern einen umfassenden Überblick über ihre unmittelbare Umgebung und hilft damit nicht nur, Unfälle durch tote Winkel zu vermeiden, sondern auch die Manövrierbarkeit von Fahrzeugen in dicht besiedelten urbanen Räumen und anspruchsvollem Gelände zu verbessern.“

Verfügbarkeit:
Das VIA Mobile360 Surround View Sample Kit ist ab sofort erhältlich. Zusätzliche Informationen finden Sie unter: https://www.viatech.com/en/solutions/smart-transportation/in-vehicle/mobile360-solutions/
Bildmaterial zu dieser Pressemeldung finden Sie unter: http://www.viagallery.com/mobile360-svs/

Über VIA Technologies, Inc.
VIA Technologies, Inc. ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung von hochintegrierten Embedded Plattform- und Systemlösungen für M2M-, IoT- und Smart City-Anwendungen, von Video Walls und Digital Signage Systemen bis zu Lösungen in der Gesundheitsversorgung und der industriellen Automation. Mit Stammsitz in Taipei, Taiwan, verbindet VIAs globales Netzwerk die High-Tech-Zentren der Vereinigten Staaten, Europas und Asiens. VIAs Kundenstamm umfasst viele der weltweit führenden Marken der High-Tech-, Telekommunikations- und Unterhaltungselektronik. www.viatech.com

Hinweis an Journalisten, Redakteure und Autoren: VIA bitte immer in Großbuchstaben.

The names of actual companies and products mentioned herein may be the trademarks of their respective owners.

Firmenkontakt
Pressekontakt VIA Technologies
Martin Uffmann
Münchener Straße 14
85748 Garching bei München
+49 (0) 89/ 360 363 41
martin@gcpr.net
http://de.viatech.com

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann
Münchener Straße 14
85748 Garching bei München
+49 (0)89 360 363-41
martin@gcpr.net
http://www.gcpr.de

Pressemitteilungen

IT&Media FUTUREcongress: Leadingreports stellt Leadgenerierungstool vor

Automatische Erkennung von Webseitenbesuchern erleichtert Akquisitionskampagnen

IT&Media FUTUREcongress: Leadingreports stellt Leadgenerierungstool vor

Michael Louis, Geschäftsführer LeadingReports GmbH

Hungen, 1. Februar 2017 – Leadingreports, Anbieter der gleichnamigen SaaS-Lösung zur B2B-Leadgenerierung, präsentiert sich am 23. Februar erstmals auf dem IT&Media FUTUREcongress in Frankfurt. Auf seinem Stand demonstriert das Unternehmen, wie einfach und zielführend der Einsatz von Leadingreports für den Vertrieb ist – insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen.

Die Leadingreports-Software identifiziert die Business-Besucher einer Webseite, erkennt, welches Unternehmen sich für ein Produkt oder einen Inhalt interessiert und reichert diese Daten mit vertriebsrelevanten Informationen an. Die so generierten Reports sind eine solide Basis für Vertriebsaktivitäten unterschiedlichster Art.

Digitale Bedarfserkennungsmaschine
„Nach wie vor übersehen viele Unternehmen, dass ihre Webseite, ihr digitales Schaufenster ist. Deshalb ist ihnen vielfach nicht bewusst, dass sich aus den Besuchern ihrer Webseite einfacher potenzielle Kunden ermitteln lassen, als durch andere Marketing-Maßnahmen. Unsere Lösung analysiert genau diese Webseitenbesucher und deren Interessen – Leadingreports ist also eine Art Bedarfserkennungsmaschine“, sagt Michael Louis, Geschäftsführer Leadingreports.

Vor allem mittelständische Unternehmen profitieren von dieser Lösung, weil sie damit ihre Webseitenbesucher besser kennenlernen und deshalb auch effektiver ansprechen können. „Seit wir Leadingreports einsetzen erhalten wir täglich neue Interessenten, die von unserem Vertrieb zeitnah kontaktiert werden. Mit Leadingreports gewinnen wir regelmäßig neue Kunden“, sagt Hartmut Danz, Geschäftsführer der WP-ARO GmbH.

BASIC und BUSINESS Version
Die BASIC Version ist für Unternehmen gedacht, die nur ein geringes Besucheraufkommen auf ihrer Webseite haben und die aufgrund eines direkten Vertriebsansatz und keine vertriebsrelevanten Daten der Unternehmen oder umfangreichen Filterfunktionen benötigen. Leadingreports BASIC kann für netto 199,- EUR pro Monat genutzt werden.

Die BUSINESS Version ist für mittel bis stark frequentierte Webseiten konzipiert. Sie beinhaltet das gesamte Leistungsspektrum der Software: komfortable Filterfunktionen zur Kategorisierung, vertriebsrelevante Zusatzinformationen, wie etwa Branchendaten, Umsätze und die Namen der verantwortlichen Entscheider. Ferner kann die BUSINESS Version analysieren, welche Firma sich wann, wie oft und auf welchem Bereich der Webseite aufgehalten hat. Es können automatisierte Berichte (Reports) für Marketing und Vertrieb erstellt werden. Darüber hinaus bietet Leadingreports BUSINESS eine direkte Verlinkung zu sozialen Netzwerken wie XING und LinkedIn zur Qualifizierung der Ansprechpartner. Leadingreports BUSINESS kostet netto 399,- EUR monatlich.

Kostenlose Vollversion zum Testen
Die BUSINESS Version der Software kann einen Monat kostenlos getestet werden. Weitere Informationen unter: https://www.leadingreports.de/leadingreports-testen.html

Die Leadingreports GmbH entwickelt und vertreibt eine gleichnamige Saas-Lösung zur Erfassung und Qualifizierung von Firmen, die Webseiten besuchen. Anders als z.B. Google-Analytics, identifiziert Leadingreports auch den Firmennamen von Besuchern einer Webseite und reichert diese Daten mit weiterführenden Informationen zu diesem Unternehmen an. Die so entstehenden Reports der B2B-Leadgenerierung bilden eine zuverlässige Basis für die Kundenakquisition und anderer Vertriebs- oder Marketingaktivitäten. Leadingreports gibt es als BASIC und BUSINESS Version mit zahlreichen Funktionen zur professionellen B2B-Leadgenerierung. Weitere Informationen unter: www.leadingreports.de

Firmenkontakt
LeadingReports GmbH
Michael Louis
Unter den Linden 26
35410 Hungen
06036 / 43 28 507
michael.louis@leadingreports.de
http://www.leadingreports.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 669222
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Marketing/Werbung Pressemitteilungen Shopping/Handel

Ingenious Technologies AG: Weps gewinnt MarTech Contest

Start up Weps gewinnt MarTech Contest für
Bild: Johannes Ortlieb , Head of Sales DACH, Alexander Likhachev ,Account Manager, beide Ingenious Technologies, Juhan Kaarma und Jorma Jürlsaar, beide Mitbegründer weps (v.l.n.r.)

Ein junges Unternehmen aus Estland hat den Ingenious Technologies Start-up Contest gewonnen. Weps, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz innerhalb von 2 Minuten eine Webseite erstellt, konnte sich auf der diesjährigen Ingenious Wettbewerb gegen zahlreiche Mitbewerber durchsetzen und baut jetzt mit der preisgekrönten Marketingtechnologie Ingenious Enterprise und der Unterstützung des Ingenious Teams sein Business aus.

Weps ist ein modulares System, dass – so wie ein Baukastensystem – hilft, individuelle Homepages zu erstellen. Ungewöhnlich dabei ist, dass der Kunde über eine Chatfunktion mit intelligentem Bot geführt wird und dabei einfache Fragen beantworten muss. Aus diesen Informationen heraus werden dann die einzelnen Bestandteile der neuen Homepage generiert.

 

„Wir konnten es erst nicht glauben, dass wir den Preis gewonnen haben. Dass wir jetzt die Marketingtechnologie Ingenious Enterprise kostenfrei nutzen können ist für uns das ganz große Los“, freut sich der 23jährige Mitgründer Juhan Kaarma. „So können wir professionell starten, gleich von Anfang an. Damit hätten wir nie gerechnet“.  Denn dass das junge Gründerteam mit Jorma Jürlsaar und Taavid Mikomägl vom Ingenious Technologies Contest anlässlich der dmexco erfahren hat, war ein glücklicher Zufall. Als eins von neun Startups zog Weps im September vergangenen Jahres für drei Monate in den Plug and Play Accelerator des Axel-Springer Verlags nach Berlin. Dort nahmen die jungen Unternehmer im Rahmen des 100-tägigen Programms an Pitch Trainings, Workshops und Mentorentagen teil. „An unserem international ausgelegten Accelerator Programm haben bereits über 200 Gründer aus 32 Ländern teilgenommen. Mehr als die Hälfte unserer Startups hat eine Anschlußfinanzierung erhalten“, ergänzt Frauke Mispagel, Managing Director bei Axel Springer Plug and Play.

Auch weitere Unternehmen, wie zum Beispiel Accenture und die Deutsche Bank, sind in der Startup-Schmiede vertreten und unterstützen die jungen Gründer mit ihrem Know How. Von Accenture erfuhren die Weps-Gründer dann auch vom Ingenious Technologies Contest für Startups und empfahlen ihnen, sich direkt online zu bewerben.

Ingenious Enterprise, das sich bereits in der Implementierungsphase bei Weps befindet, deckt sich ideal mit den Anforderungen des Unternehmens, das nach seinem Heimatmarkt Estland jetzt auch in Deutschland und demnächst in Indien seine Dienste anbieten wird. In einem ersten Schritt werden sich die drei Gründer ein eigenes Partnernetzwerk aufbauen und dieses durch die Ingenious Enterprise Plattform managen, automatisieren und optimieren, um sich schnell einen hohen Bekanntheitsgrad aufzubauen und relevanten Traffic zu generieren. „Über entsprechende Kontakte verfügen wir bereits, jetzt können wir diese endlich auch professionalisieren und monetarisieren, ergänzt Juhan voller Tatendrang.“

 

Die Idee für das Projekt ist aus der Praxis entstanden, erklärt der technikbegeisterte Gründer Jorma Jürlsaar, der seit seinem 13 Lebensjahr programmiert und bereits mit 17 Jahren seine erste Webagentur eröffnet. Heute ist Jorma 20 Jahre alt und bereits ein alter Hase im Geschäft. Dass sie mit ihrem Business Modell den Markt schnell erreichen werden, darüber sind sich Jorma, Juhan und Taavis einig.

In 2 Minuten zur eignen Website, ohne aufwändigen Prozess und unglaublich authentisch für kleines Geld – das kann klappen!

Mehr Info:

Getweps.com

ingenioustechnologies.com

Über Ingenious Technologies:

Ingenious Technologies AG (www.Ingenioustechnologies.com) ist unabhängiger Technologie-Provider für Business Analytics und Marketing Automation mit Hauptsitz in Berlin. 2012 von erfahrenen Online Marketing Experten in den Bereichen Technologie, Marketing und Sales gegründet, liegt der Fokus des Unternehmens auf der Entwicklung und Vermarktung innovativer und hochskalierbarer Technologie für Online Marketing und eCommerce. Mit der cloudbasierenden SaaS-Lösung Ingenious Enterprise können Merchants, Marktplätze und Agenturen sämtliche Online Marketing-Aktivitäten und Partnerschaften kanal- und geräteübergreifend über eine Plattform beobachten, analysieren, optimieren und global abwickeln. Ingenious Enterprise erfüllt alle Ansprüche an Multi-Channel Tracking, Affiliate Software, Private Network Platform sowie Rating, Billing, Accounting und Payment. Das Unternehmen betreut und unterstützt mit einer hausinternen Service Excellence-Abteilung weltweit namhafte Kunden aus Retail, Finanzwirtschaft, Mode- und Lifestyle-Welt sowie Travel und Telekommunikation.

Christian Kleinsorge (CEO) und Eugen Becker (CTO) halten das Unternehmen vertrieblich und technologisch auf Expansionskurs, um die Stellung als technologischer Innovationsführer stetig auszubauen.
Die für den Markt wichtige Innovationskraft sichert sich der Technologie-Anbieter durch eine eigene Forschung- und Entwicklungsabteilung.

 

Über weps:
2016 gegründet hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Estland. Das Erstellen einer Website mit Weps ist einfach, blitzschnell und günstig dank der intuitive CMS. Einfach die Fragen von der innovativen Chatbot mit ja oder nein beantworten und Weps erstellt Ihre Website auf jedem Gerät innerhalb 2 Minuten!

 

Weps gewinnt Martech Contest

 

Pressemitteilungen

Global Short-Range Air-Defence Missile System Market are Expected to Result in this Markets Impressive CAGR of More than 3.66% by 2020

MarketResearchReports.biz has recently announced the addition of a market study “ Global Short-Range Air-Defence Missile System Market 2016-2020 ”, is a comparative analysis of the global market.

About SHORAD Missile System

Short Range Air Defense (SHORAD) missile system is a weapon or technology that involves detection, tracking, interception, and destruction of attacking short-range missiles. Originally, ADMS was used as a defense against nuclear-armed and intercontinental ballistic missiles (ICBMs); however, its application has widened to defense against short-ranged non-nuclear tactical and theater missiles.

Technavios analysts forecast the global SHORAD missile system market to grow at a CAGR of 3.66% during the period 2016-2020.

Covered in this report

The report covers the present scenario and the growth prospects of the global SHORAD missile system market for 2016-2020. To calculate the market size, the report considers the revenue generated from the sales of SHORAD missile systems globally.

The market is divided into the following segments based on geography:

Americas

APAC

EMEA

Technavio’s report, Global SHORAD Missile System Market 2016-2020, has been prepared based on an in-depth market analysis with inputs from industry experts. The report covers the market landscape and its growth prospects over the coming years. The report also includes a discussion of the key vendors operating in this market.

Key vendors

General Dynamics

Lockheed Martin

MBDA

Rafael Advanced Defense

Raytheon

Download The sample Copy Of This Report: http://www.marketresearchreports.biz/sample/sample/850938

Other prominent vendors

BAE Systems

Northrop Grumman

Rheinmetall

Thales

Saab

Market driver

Growing R&D programs

For a full, detailed list, view our report

Market challenge

Growing countermeasures against ADMS

For a full, detailed list, view our report

Market trend

Increased commercial off-the shelf procurement

For a full, detailed list, view our report

Key questions answered in this report

What will the market size be in 2020 and what will the growth rate be?

What are the key market trends?

What is driving this market?

What are the challenges to market growth?

Who are the key vendors in this market space?

What are the market opportunities and threats faced by the key vendors?

What are the strengths and weaknesses of the key vendors?

You can request one free hour of our analysts time when you purchase this market report. Details are provided within the report.

Table Of Content

PART 01: Executive summary

Highlights

SHORAD missile systems: Overview

PART 02: Scope of the report

Market overview

Top-vendor offerings

PART 03: Market research methodology

Research methodology

Economic indicators

PART 04: Introduction

Key market highlights

PART 05: Market landscape

Market overview

Market size and forecast

PART 06: Five forces analysis

PART 07: Supply chain of global SHORAD missile system

PART 08: Value chain of the SHORAD missile system market

PART 09: Geographical segmentation

Geographical segmentation by market share

SHORAD missile system market in Americas

SHORAD missile system market in EMEA

SHORAD missile system market in APAC

About us

MarketResearchReports.biz is the most comprehensive collection of market research reports. MarketResearchReports.Biz services are specially designed to save time and money for our clients. We are a one stop solution for all your research needs, our main offerings are syndicated research reports, custom research, subscription access and consulting services. We serve all sizes and types of companies spanning across various industries.

Read our latest Press Releases at http://www.marketresearchreports.biz/pressreleases

Contact

State Tower

90 State Street, Suite 700

Albany, NY 12207

Tel: +1-518-618-1030

USA: Canada Toll Free: 866-997-4948

Website: http://www.marketresearchreports.biz/

Email: sales@marketresearchreports.biz

Follow us on LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/marketresearchreports-biz

Pressemitteilungen

Unter Wölfen – tauche ein und bilde dir selbst eine Meinung über die alten – neuen Nachbarn

Unter Wölfen - tauche ein und bilde dir selbst eine Meinung über die alten - neuen Nachbarn

(Mynewsdesk) Das Für und Wider zur Rückkehr der Wölfe wird unter Experten und in den Medien immer wieder diskutiert. 

Die Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald geht mit Teilnehmern in die Lausitz, in die Region, in der die Wölfe vor über 15 Jahren wieder Fuß gefasst haben und sich nun weiter nach Norden und Westen ausbreiten. In einer Woche „unter Wölfen“ leben, gibt die Gelegenheit, das Tier, das eine zentrale Rolle in den Mythen vieler Kulturen einnimmt, in vielen Facetten kennenzulernen. Die sandigen Böden der Lausitz bieten einen optimalen Untergrund, Spuren zu finden, genau zu betrachten, deuten und so im Zusammenhang mit der Umgebung viel über das Verhalten freilebender wilder Wölfe zu erfahren. Wildnispädagogische Wahrnehmungsübungen stimmen darauf ein, ihren Lebensraum mit allen Sinnen zu entdecken und eine innere Verbindung zu den Wölfen herzustellen.

In der dünn besiedelten Landschaft fernab von Funknetzen und Verkehrslärm gibt es eine wunderbare Natur zu erleben: See- und Fischadler, Rothirsche, Wildschweine, Kolkraben, Kraniche, Wasservögel, Fischotter und einiges mehr an seltenen Tieren und Pflanzen.Ein Teil des Gebietes ist Unesco Biospähren Reservat, es gibt hier ausgedehnte Heideflächen, Kiefernwälder, die Teichlausitz, Auenwald und Tagebau-Folgelandschaften. Die Chance wirklich Wölfe zu sehen ist gering aber gegeben. 

Das Spreecamp liegt direkt am Fluss und mitten im Schnittpunkt von vier Wolfsrevieren. Zwei ortskundige Führer, einer davon ein echter Lausitzer, kennen die richtigen Stellen an denen man Wölfe antreffen kann. 

Am Feuer sitzend, alten und neuen Geschichten lauschend, im Wolfsrevier im eigenen Zelt oder der Blockhütte schlafend lässt die Mythen ein stück weit lebendig werden und an die Gefühle anknüpfen, aus denen sie entstanden sind.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Natur- und Wildnisschule .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/99jixb

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/unter-woelfen-tauche-ein-und-bilde-dir-selbst-eine-meinung-ueber-die-alten-neuen-nachbarn-47364

Die Natur- und Wildnisschule wurde 1998 von Dr. Gero Wever gegründet. Hier bringt er seine Kenntnisse aus Survival, Naturwissen und Erdphilosophie mit denen der Trainingslehre und Sportmedizin zusammen.

Mit einem stetig wachsenden Team, welches über die unterschiedlichsten Ausbildungen und Erfahrungen im Bereich Wildniswissen, Survival und Erdphilosophie und Pädagogik verfügt, entwickelte er die erste Weiterbildung Wildnispädagogik in Deutschland die 2003 in Kooperation mit der VHS Köln an den Start ging. 2007 wurde das Ausbildungsprogramm ausgeweitet auf eine Langzeitausbildung zum Wildnismentor und 2014 mit einem zusätzlichen Zweig zum Wildnisleher.

Die Einfachheit und die Begeisterung von der Einmaligkeit allen Lebens bringen das Team der Wildnisschule zusammen.

Neben dem Wildnismentorprogramm und den verschiedenen wildnispädagogische Aus- und Weiterbildungen bietet die Wildnisschule ein umfangreiches Einzelkursprogramm zu folgenden Themen: Pflanzen- und Spurenwissen, Wahrnehmung und Naturbeobachtung, Philosophie, Survival, Naturhandwerk, Gemeinschaft und Teamcoaching, Schulklassenprogramme, Wildnis-Kanutouren und Visionssuche. Die Kurse finden in Deutschland und Schweden statt. Die Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald in Halle Westfalen gehört zu den erfahrensten und ältesten Wildnisschulen in Deutschland und ist Mitglied im Wildnisschul-Netzwerk Deutschland.

Firmenkontakt
Natur- und Wildnisschule
Bettina Klemme
Mödsiek 42
33790 Halle
05201-1587595
presse@natur-wildnisschule.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/unter-woelfen-tauche-ein-und-bilde-dir-selbst-eine-meinung-ueber-die-alten-neuen-nachbarn-47364

Pressekontakt
Natur- und Wildnisschule
Bettina Klemme
Mödsiek 42
33790 Halle
05201-1587595
presse@natur-wildnisschule.de
http://shortpr.com/99jixb

Pressemitteilungen

Mit CARL finden Sie, was Ihnen lieb ist!

CARL ist ein Tracking System in 3 Varianten, mit dem Sie geliebte Menschen, Tiere und Gegenstände ohne monatliche Kosten sichern können.

Mit CARL finden Sie, was Ihnen lieb ist!

Perfekt für Kinder in der Variante CARL Kids, für Vierbeiner in der Variante CARL Pet oder auch bei
sportlichen Aktivitäten und Ausflügen, während der Gartenarbeit oder für Senioren mit CARL SOS.
Eine Vielzahl an besonders gut durchdachter und leicht zu bedienender Funktionen wie Geo-Zaun, SOS-
Knopf und mehr ermöglicht es Ihnen, in wenigen Schritten entsprechende Lokalisierungen und
Konfigurationen via kostenloser CARL App vorzunehmen.
Die Variante CARL Kids bietet, neben den tollen Abenteuern des CARL Bären im Buchformat, zudem eine
Anruffunktion mit der Sie, sowie 6 weitere von Ihnen festgelegte Rufnummern, die CARL Kids Uhr
telefonisch erreichen können.
CARL Kids ist somit der perfekte Begleiter, mit dem Ihr Kind durch dick und dünn geht.
Überlassen Sie nichts dem Zufall und überzeugen Sie sich von CARL, Ihrem sicheren Begleiter im
Hosentaschenformat.

Für detaillierte Informationen zur kostenlosen CARL App, sowie den CARL Varianten Kids, Pet und SOS,
besuchen Sie bitte unsere Homepage unter: http://catberlin.de/de/carl-app/

Entwicklung, Design, Produktion und Service – überlassen Sie nichts dem Zufall, sondern vertrauen Sie uns.

Kontakt
S4 Handelsgruppe GmbH
Alexander Rath
Reuchlinstraße 10-11
10553 Berlin
030346559919
a.rath@catberlin.de
http://www.catberlin.de

Pressemitteilungen

Promotion 4.0 – CHEP testet neue Beacon-Technologie am POS

Ergebnisse des Tests mit Mondelēz International, PAYBACK und real,- belegen Steigerung des Abverkaufs und verbesserte Effizienz

Promotion 4.0 - CHEP testet neue Beacon-Technologie am POS

Köln, 14. April 2016 – CHEP, der weltweit führende Anbieter für Pooling von Paletten und Behältern, testet zusammen mit seinen Partnern Mondelz International, real,- und PAYBACK in einem Feldversuch die Integration von Beacons in Display-Promotions. Der Einsatz von Beacons erlaubt das präzise Monitoring von Promotions entlang der Supply Chain sowie eine Steigerung des Abverkaufs durch Interaktion mit den Kunden. Die Ergebnisse des Feldversuchs belegen eine deutliche Umsatzsteigerung sowie erhöhte Transparenz für verbesserte Supply-Chain-Effizienz.

Bereits auf der Log 2015 stellte CHEP Promotion Tracking3 vor. Mithilfe dieser Technologie können Promotions entlang der gesamten Supply Chain verfolgt werden. Dadurch erhalten Hersteller und Händler mehr Transparenz und aufschlussreiche Daten zur Effizienz von Promotions. Der zusätzliche Einsatz von Beacons stellt die nächste Stufe der digitalen Revolution am POS dar. „Durch den Einsatz von Promotions auf Viertelpaletten können Industrie und Handel die Abverkäufe um bis zu 41 Prozent steigern“, erklärt Kai Derda, Director Sales & Service bei CHEP. „Unsere Beacon-Technologie erlaubt das präzise Monitoring von Promotions, von der Beladung bis auf die Verkaufsfläche. Dadurch wird die Gefahr von Ineffizienzen erheblich verringert und volle Kontrolle gewährleistet.“

Bei der neuen Technologie werden kleine Sender, sogenannte Beacons, in die CHEP Viertelpalette integriert. Die Viertelpalette wird dadurch zu einem interaktiven Medium am POS. Hersteller und Händler können Promotions direkt auf den mit Beacons ausgestatteten Viertelpaletten transportieren und im Verkaufsraum platzieren. „Die Beacon-Technologie ermöglicht, dass wir unsere Promotionen entlang der gesamten Lieferkette präzise nachverfolgen können,“ sagt Alexander Knabe, Manager Order-to-Cash Deutschland und Central Europe bei Mondelz International. „So können wir gemeinsam mit dem Handelspartner sofort reagieren, wenn Aktionsware z. B. von Milka oder Oreo nicht pünktlich auf der Verkaufsfläche steht oder kurzfristige Nachbestellungen nötig werden.“

Der Einsatz der Beacon-Technologie bringt zahlreiche Vorteile für alle an der Promotion Beteiligten. Im Distributionscenter werden Wareneingang und -ausgang getrackt, um eine pünktliche Lieferung sowie exakte Liefermengen zu gewährleisten. In der Filiale angekommen wird die Palette über Router vom Backstore in den Frontstore verfolgt. Dort signalisieren die Beacons den aktuellen Status und erfolgreichen Abverkauf der Promotion. Zudem können Kunden über die Beacons direkt angesprochen werden. Sobald sie sich in der Nähe aufhalten, schickt der Sender ein Signal an die PAYBACK App auf dem Smartphone des Kunden. Auch die Einbettung von Rabatt- oder Gewinnspielaktionen ist möglich, um die Neugier der Kunden zu wecken. „Die Integration von Beacons in die CHEP Viertelpalette stellt einen echten Mehrwert für unsere Kunden dar. Durch die digitalen Interaktionsmöglichkeiten wird das Einkaufserlebnis gesteigert, was sich positiv auf die Absatzzahlen auswirkt“, erklärt Uwe Pieper, Senior Director, Merchandise System bei der METRO Group. „Der neue Ansatz ermöglicht es uns gemeinsam mit dem LEH und der FMCG-Industrie zielgruppenspezifische Kommunikation am POS auf den Punkt auszuspielen“, ergänzt Andre Pallinger, VP Retail and Industry Cooperations bei PAYBACK.

Die Ergebnisse des Feldversuchs belegen so auch eine deutliche zweistellige Steigerung des Abverkaufs. Zudem wurden mithilfe des Monitorings Kennzahlen zur Platzierung und Verweildauer von Promotions auf der Verkaufsfläche wesentlich transparenter, so dass wichtige Erkenntnisse für die Planung von Promotions gewonnen werden konnten. Die Ergebnisse des Feldtests stellte die Projektgruppe auf dem 22. Handelslogistik Kongress 2016 in Köln der Öffentlichkeit vor.

CHEP ist ein globaler Anbieter von Supply-Chain-Lösungen für Konsumgüter, frische Lebensmittel, Getränke sowie den Fertigungs- und Einzelhandelssektor in über 60 Ländern. CHEP bietet eine breite Palette von Logistik-und Betriebsplattformen und Support-Services, die konzipiert wurden, um die Leistung zu erhöhen und Risiken zu verringern, während die ökologische Nachhaltigkeit gleichzeitig verbessert wird. Die über 12.500 Mitarbeiter von CHEP und rund 300 Millionen Paletten und Behälter bieten flächendeckende Abdeckung und außergewöhnlichen Wert und unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Syscound Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group. Zu ihrem Portfolio gehören IFCO, der führende Anbieter von Mehrwegtransportbehältern (RPCs) für die Supply Chain von frischen Lebensmitteln auf globaler Ebene, sowie Anbieter von Spezialbehälterlösungen für die Automobil-, Luft- und Raumfahrtbranche und die Öl- und Gasindustrie.

Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com.
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com.

Firmenkontakt
CHEP
Ertan Benzes
Siegburger Straße 229b
50679 Köln
+49 (0)221 93571 123
ertan.benzes@chep.com
www.chep.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
www.hbi.de

Pressemitteilungen

Erfolgreicher als geplant: TimoCom legt Zahlen für 2015 vor

Starker Kunden- und Angebotszuwachs auf Transportplattform

Erfolgreicher als geplant: TimoCom legt Zahlen für 2015 vor

TimoCom legt Geschäftszahlen für 2015 vor

Erkrath, 29.02.2016 – TimoCom hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 seine Position als Europas größte Transportplattform weiter untermauert: Die inzwischen mehr als 110.000 Nutzer stellen täglich bis zu eine halbe Million Fracht- und Laderaumangebote ein. Auf das gesamte vergangene Jahr hochgerechnet bedeutet dies: 68,1 Mio. Angebote, die 2015 über die Plattform veröffentlicht wurden. Zum gestiegenen Unternehmenswert trugen zudem Awards wie die „Beste Marke 2015“ sowie der „connect-Award“ des Telematik-Riesen TomTom bei. Auch die Einführung des TimoCom Messengers kann mit bereits über 700.000 versendeten Nachrichten als Erfolg verbucht werden.

Enorme Steigerung bei den Laderaum- und Frachtangeboten
Das in Erkrath bei Düsseldorf ansässige Unternehmen hat über 400 Mitarbeiter und ist mit dem Jahresumsatz von 56,7 Mio. Euro einer der erfolgreichsten mittelständischen IT-Dienstleister für die gesamte Transport- und Logistikbranche in Europa. Noch interessanter als die Geschäftszahlen und über 7.200 Neukundenverträge dürften die 68,1 Mio. europaweiten Laderaum- und Frachtangebote sein, die 2015 innerhalb der TimoCom Plattform veröffentlicht wurden. Dies bedeutet einen Zuwachs von 16 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. Neben einem weiter wachsenden Kundenstamm haben auch die vielen neuen Schnittstellen zu diesem Anstieg beigetragen. Ganze 13% der gesamten Laderaum- und Frachtangebote kamen allein dank der neu angeschlossenen Verbindungen zwischen der eigenen Dispositionssoftware der TimoCom Kunden und der Transportplattform dazu. Mittels dieser Schnittstellen werden Fahrzeug- und Frachtangebote aus den firmeninternen Speditionsprogrammen durch wenige Klicks direkt in TimoCom übertragen. Einen zusätzlichen Mehrwert bietet auch die anbieterübergreifende Trackinglösung TC eMap®, auf welcher inzwischen mehr als 170 europäische Telematikanbieter angeschlossen sind. Die Anbindungen sorgen dafür, dass kein Wechsel mehr zwischen der gewählten Telematik-Anwendung und der TimoCom Plattform nötig ist und so wichtige Zeit gespart werden kann.

TimoCom Kunden weiterhin sehr zufrieden
Eine weitere deutliche Zeitersparnis bemerkten laut Umfrage 25% aller Kunden bereits in den ersten beiden Wochen nach Einführung des angebotsbezogenen TimoCom Messengers. „Ein Viertel unserer Kunden gab an, dass sie über den Messenger schneller Aufträge abschließen konnten. Das ist für die Gewöhnungsphase ein sehr gutes Ergebnis“, resümiert TimoCom Chief Representative Marcel Frings. 700.000 Nachrichten wurden bisher über den Businesschat verschickt. „Wir schaffen nicht nur echten Mehrwert für die TimoCom Nutzer, sondern stärken auch die Akzeptanz dafür. Deswegen hat es uns sehr gefreut, dass 86% unserer Nutzer sich bereits vor der Einführung sehr gut über das neue Produkt informiert gefühlt haben“, betont Frings. Das gute Kundenfeedback spiegelt sich auch in dem Award „Beste Marke 2015“ wider, für den TimoCom zum siebten Mal in Folge von den Lesern des ETM-Verlags ausgewählt wurde.

Weitere Innovationen für 2016 bereits in Arbeit
Nach der Bilanzierung des vergangenen Jahres gibt der TimoCom Chief Representative auch einen Ausblick auf das, was nun 2016 noch passieren soll: „Nachdem mit dem Messenger der Weg geebnet wurde, werden wir im weiteren Jahresverlauf ein professionelles Dokumentenmanagementsystem einführen. Außerdem bauen wir gerade unsere Aktivitäten in Großbritannien und der Türkei aus. Kurz gesagt: Wir geben weiter europaweit Gas für unsere Kunden.“

Seine nächste Innovation möchte der IT-Dienstleister pünktlich zur größten Transport- und Logistikmesse IAA Nutzfahrzeuge 2016 in Hannover präsentieren.

Die TimoCom Soft- und Hardware GmbH wurde 1997 gegründet und ist ein IT-Dienstleister für alle am Transport beteiligten Unternehmen. In wenigen Jahren hat sich das Start-up zum mittelständischen Unternehmen entwickelt. Mit einem großen Team internationaler Mitarbeiter bietet TimoCom drei europäische Vergabeplattformen an: die marktführende Fracht- und Laderaumbörse TC Truck&Cargo®, TC eBid®, die Online-Plattform für Transport-Ausschreibungen sowie eine Lagerbörse mit passgenauen Lager- und Logistikflächen. Ergänzt wird das Portfolio durch TC eMap®, eine Routen- und Kalkulationslösung mit integrierter Trackingfunktion.

In der Transportbörse TC Truck&Cargo® werden sowohl Frachten als auch Laderäume europaweit angeboten. TC eBid® hilft verladenden Unternehmen und Spediteuren beim Ausschreibungsmanagement und vereinfacht die Geschäftsabläufe zwischen ihnen und den Transport-Dienstleistern. Die europaweite Lagerbörse erlaubt Unternehmen den Zugriff auf bis zu 30.000 Lager- und Logistikflächen in 44 Ländern Europas. Mit der Kalkulations- und Trackinglösung TC eMap® werden alle gängigen GPS-Anbieter auf einer Plattform vereint. Parallel dazu können Routen kalkuliert und auf einer Karte angezeigt werden.

Kontakt
TimoCom Soft- und Hardware GmbH
Olga Polasik
Bessemerstraße 2-4
40699 Erkrath
+49 211 88 26 69 24
opolasik@timocom.com
http://www.timocom.de

Pressemitteilungen

CRM bis zum Endkunden wird Thema für Hersteller

CRM bis zum Endkunden wird Thema für Hersteller

Kundenbeziehungsmanagement (Customer Relationship Management) – CRM war für das produzierende Gewerbe bisher vor allem ein Thema, um Händler und Abnehmer effizient zu managen. Eine Umfrage der Cintellic Consulting Group und 3thinks zeigt, dass gerade Hersteller hochwertiger Artikel aufgrund neuer Technologien die Chance sehen, mit deren Hilfe eine direkte Endkundenbeziehung aufzubauen und die Endkunden gezielter und individueller anzusprechen.
http://www.cintellic.com/CRM-bis-zum-Endkunden/

Neben bereits etablierten Tracking-Modulen auf GPS Basis, ermöglichen jetzt neue Technologien wie „Bluetooth-Beacons“ völlig neue Anwendungsfälle und Geschäftsmodelle, so dass das Thema „Internet of Things“ und somit die Möglichkeit mit jedem „Ding“ interagieren zu können, immer mehr zur Realität wird. Bereits jetzt ist es möglich z.B. Endnutzer Anwendungen anzubieten, damit gekaufte Produkte nicht mehr verloren gehen bzw. leichter wiedergefunden werden. Beispielsweise können so hochwertige Handtaschen und Koffer mit einem Beacon versehen werden, so dass der Besitzer über eine App informiert wird, wenn sich diese mehrere Meter von ihm entfernt. Oder er kann mit einem solchen Tracking-Modul orten, wo sich z.B. sein Koffer gerade befindet, wenn er in der Bahn oder im Flieger verloren ging.

Vielen Unternehmen ist allerdings noch nicht bewusst, welche Chancen sich durch diese technologischen Entwicklung für ihr eigenes Geschäftsmodell ergeben. Aber das Thema Endkunden-CRM erscheint immer mehr auf dem Radar der Hersteller, die nur allzu gerne eine Endkundenbeziehung aufbauen würden, aber bisher nicht wussten, wie dies möglich ist. Auch wenn die Technologie hierzu bereits jetzt zur Verfügung steht, so steckt der Markt noch in den Kinderschuhen, wie eine Umfrage von Cintellic und 3thinks zeigt.

Download PDF: CRM bis zum Endkunden

Laden Sie sich hier den vollständigen Artikel zum Thema „CRM bis zum Endkunden“ herunter und erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe neuer Technologien eine direkte Endkundenbeziehung aufbauen und die Endkunden gezielter und individueller ansprechen können: http://www.cintellic.com/CRM-bis-zum-Endkunden/

Die Cintellic Consulting Group ist als Beratungshaus spezialisiert auf die Bereiche Customer Experience Management, Customer Relationship Management, Marketing Operations Management, Kampagnenmanagement und Business Intelligence. Ihre Mitarbeiter besitzen langjährige Erfahrung in der Strategie-Entwicklung sowie in den Bereichen Prozessoptimierung und Customer Insights. Cintellic verbindet strategisches Know How mit Kompetenz im Bereich der Datenanalyse und Business Intelligence und bietet Konzeptentwicklung und Umsetzung aus einer Hand.

Firmenkontakt
Cintellic Consulting Group
Dr. Jörg Reinnarth
Kaiserstraße 137
53113 Bonn
+49 151 400 15 934
joerg.reinnarth@cintellic.com
http://www.cintellic.com

Pressekontakt
Cintellic Consulting Group
Simon Schneider
Kaiserstraße 137
53113 Bonn
0228-9265182-32
simon.schneider@cintellic.com
http://www.cintellic.com

Pressemitteilungen

Schön zusammengeschnitten: TimoCom erhält „connect-Award 2015“ von TomTom Telematics

Kunden von TimoCom und TomTom Telematics profitieren von gemeinsamer Schnittstelle

Schön zusammengeschnitten: TimoCom erhält "connect-Award 2015" von TomTom Telematics

Thomas Greaney (TomTom Telematics) überreicht den connect-Award 2015 an Marcel Frings (TimoCom) (Bildquelle: TimoCom)

Erkrath, 02.12.2015. TomTom Telematics, einer der weltweit führenden Anbieter von Telematiklösungen, hat Europas größte Transportplattform TimoCom mit dem connect-Award 2015 ausgezeichnet. Der Award in der Kategorie „International Partner of the Year“ honoriert die weit verbreitete Nutzung der Schnittstelle zwischen der TimoCom Trackingplattform T C eMap® und der Plattform für Flottenmanagement WEBFLEET. Bei gemeinsamen Kunden sorgt die Anbindung für einen entscheidenden Vorteil: Kein Wechsel mehr zwischen TimoCom und TomTom Telematics.

Seit diesem Jahr verleiht Telematik-Experte TomTom Auszeichnungen an Partnerunternehmen, die einen echten Mehrwert für gemeinsame Kunden schaffen. So auch im Falle von TimoCom. Laut Senior Sales Engineer von TomTom Telematics Thomas Greaney liegt der Vorteil der gemeinsamen Schnittstelle klar auf der Hand: „Nutzer unserer Flottenmanagementplattform WEBFLEET können sich mit ihren Zugangsdaten bei TC eMap® einloggen und so den Standort ihrer Fahrzeuge direkt innerhalb der TimoCom Anwendung nachvollziehen. Dadurch entfällt der sonst nötige Wechsel zwischen WEBFLEET und TimoCom.“

Ein weiteres großes Plus ist die Integration der TimoCom Transportbarometer App in die Software der TomTom Telematics Driver Terminals. Dank der TimoCom App erhalten die Frachtführer auch von unterwegs Zugriff auf die Transportplattform und können beispielsweise Ladungen direkt aus ihrer Navigationslösung heraus suchen oder ihre Kapazitäten kurzfristig anbieten. „Dies bedeutet mehr Transportgeschäfte und voll beladene Fahrzeuge. Durch weniger Leerfahrten wird auch die Umwelt weniger belastet“, so TimoCom Chief Representative Marcel Frings.

Die TimoCom Soft- und Hardware GmbH wurde 1997 gegründet und ist ein IT-Dienstleister für alle am Transport beteiligten Unternehmen. In wenigen Jahren hat sich das Start-up zum mittelständischen Unternehmen entwickelt. Mit einem großen Team internationaler Mitarbeiter bietet TimoCom drei europäische Vergabeplattformen an: die marktführende Fracht- und Laderaumbörse TC Truck&Cargo®, TC eBid®, die Online-Plattform für Transport-Ausschreibungen sowie eine Lagerbörse mit passgenauen Lager- und Logistikflächen. Ergänzt wird das Portfolio durch TC eMap®, eine Routen- und Kalkulationslösung mit integrierter Trackingfunktion.

In der Transportbörse TC Truck&Cargo® werden sowohl Frachten als auch Laderäume europaweit angeboten. TC eBid® hilft verladenden Unternehmen und Spediteuren beim Ausschreibungsmanagement und vereinfacht die Geschäftsabläufe zwischen ihnen und den Transport-Dienstleistern. Die europaweite Lagerbörse erlaubt Unternehmen den Zugriff auf bis zu 30.000 Lager- und Logistikflächen in 44 Ländern Europas. Mit der Kalkulations- und Trackinglösung TC eMap® werden alle gängigen GPS-Anbieter auf einer Plattform vereint. Parallel dazu können Routen kalkuliert und auf einer Karte angezeigt werden.

Kontakt
TimoCom Soft- und Hardware GmbH
Carina Krüsemann
Bessemerstraße 2-4
40699 Erkrath
+49 211 88 26 69 14
ckruesemann@timocom.com
http://www.timocom.de