Tag Archives: Transportbox

Pressemitteilungen

Haustiere an Bord

ARAG Experten über Hund und Katze im eigenen Auto

Immer wieder sieht man auf Autobahnen oder im Stadtverkehr vorwitzige Hunde keck aus dem Seitenfenster des Beifahrersitzes oder Rücksitzes schauen. Oder ein schläfriger Stubentiger räkelt sich faul auf der Konsole des Heckfensters, während Frauchen das Auto steuert. „Ach wie süß“, denkt sich da sicher der ein oder andere. ARAG Experten schütteln allerdings den Kopf über so viel Leichtsinn.

Szenario 1: Der Hund auf dem Rücksitz
Freitagabend, Herr B. will das Wochenende in seinem Gartenhaus verbringen. Sein Hund Struppie, eine mittelgroße Promenadenmischung, liegt während der einstündigen Fahr brav und ganz ruhig auf dem Rücksitz. Schließlich ist er das Autofahren gewohnt. Die Autobahn ist voll, wie fast immer um diese Zeit. Tempofahrt und stockender Verkehr wechseln sich ab. Als es mal wieder flott vorangeht, übersieht Herr B. fast das Stauende. Nur eine Vollbremsung kann den Auffahrunfall verhindern. Zugegeben, die Situation ist frei erfunden. Doch was dabei hätte passieren können, wissen ARAG Experten. Ein Hund, der nur 20 Kilogramm wiegt, wird bei einer Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern zu einem Geschoss mit einer Durchschlagskraft von 600 kg. Im glimpflichen Fall fangen die Rücklehnen den Aufprall ab und der Hund bleibt im hinteren Bereich des Wagens – mit etwas Glück unverletzt. Wird der vierbeinige Insasse jedoch in Richtung Windschutzscheibe geschleudert, können auch Fahrer und Beifahrer verletzt werden.

Fazit: Rücksitze und Beifahrersitze sind für ungesicherte Hunde während der Fahrt tabu!

Szenario 2: Die Katze in der Transportbox
Frau K. hat mit ihrer Katze Minka lange geübt. Jetzt geht das gelehrige Tier anstandslos in seine Transportbox und kann so bei Bedarf zur Tierärztin oder im Urlaub in die Katzenpension gebracht werden. Heute soll die Assistentin der Tierärztin lediglich Minkas Krallen schneiden. Frau W. stellt die Transportbox samt Katze auf die Konsole, direkt vor die Heckscheibe, damit das Tier auf der zwanzigminütigen Fahrt etwas Abwechslung hat, denn auch zuhause schaut Minka gerne aus dem Fenster. Es kommt, wie es kommen muss: Frau K. wird von einem überholenden Pkw geschnitten und muss nach rechts auf die Busspur ausweichen. Trotz Bremsung prallt sie dort mit 30 Stundenkilometern auf einen stehenden Omnibus. Was nun folgt, unterscheidet sich grundlegend vom ersten Fall. Zwar ist das Tier durch die Transportbox aus Hartplastik theoretisch geschützt. Doch die Box befindet sich in Kopfhöhe von Frau K., die dadurch auch bei Tempo 30 schon schwerste Verletzungen erleiden kann.

Fazit: Transportboxen für Tiere müssen fest installiert oder zumindest mit Sicherheitsgurten gesichert sein.

Was sagt das Gesetz?
Die Straßenverkehrsordnung (StVO) sieht für den ungesicherten Transport von Hunden und Katzen keine spezifischen Bußgelder vor. Allerdings gelten Haustiere als Ladung. Und die muss laut § 22 StVO angemessen gesichert sein. Ansonsten droht ein Bußgeld von 35 Euro. Geht mit dem Verstoß auch eine Gefährdung oder eine Sachbeschädigung einher, können es auch 60 Euro werden. Und einen Punkt in der Verkehrssünderkartei gibt es noch dazu! Doch welche Sicherung für die vierbeinige Ladung angemessen ist, darüber schweigt sich die StVO aus.

Was empfehlen Fachleute?
Für den Transport einer Katze ist eine Transportbox, die durch Sicherheitsgurte fest gesichert ist, eine gute und nicht allzu kostspielige Lösung. Wie man seinen Stubentiger aber dazu bewegt, sich in die Transportbox zu begeben, muss jeder Katzenliebhaber selbst herausfinden. Beim Transport von Hunden wird es schon etwas kniffliger. Im Fachhandel werden zahlreiche Sicherheitsgurte und Haltegeschirre angeboten. Die verhindern zwar, dass das Tier im Falle einer Vollbremsung oder eines Aufpralls unkontrolliert durch die Luft fliegt und Insassen verletzt. Einer Verletzung des Tieres kann damit nach Meinung der ARAG Experten aber kaum vorgebeugt werden. Das gilt auch für Trennnetze, die den hinteren Bereich des Fahrzeugs vom Fahrer- und Beifahrerbereich trennen. Wirklich sicher sind auch beim Hundetransport nur Transportboxen. Je nach Größe des Tieres können die hinten im Kofferraum fest installiert oder auf dem Rücksitz mit Haltevorrichtung und Sicherheitsgurten festgezurrt werden. Auf jeden Fall sollte die Autohundebox dort quer zur Fahrtrichtung stehen. Einziger Nachteil: Hunde müssen an die Box gewöhnt sein. Dazu kann diese auch zuhause als Schlafplatz dienen.

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.100 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,7 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes, Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.), Dr. Renko Dirksen, Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Pressemitteilungen

Mit Vierbeinern in Bus und Bahn

ARAG Experten über Regeln für tierische Mitreisende in Bus und Bahn

Wer mit Hund oder Katze auf Reisen gehen will, sollte gut vorbereitet sein. Denn es gibt eine Vielzahl von Regeln für tierische Mitreisende, die je nach Verkehrsmittel und Stadt auch noch variieren: Während die Bahn gößere Hunde angeleint und mit Maulkorb mitfahren lässt, dürfen Bello & Co. in manchen Bussen ohne Transportbox gar nicht einsteigen. Die ARAG Experten informieren im Folgenden über die wichtigsten Regeln.

Vierbeiner in der Bahn
Bei tierischen Mitreisenden in der Bahn ist die Größe entscheidend, auch für den Preis. Ist das Haustier maximal so groß wie eine Katze und während der gesamten Fahrt in einem geschlossenen Behältnis, darf der Vierbeiner sogar umsonst mitfahren. Konkrete Maße gibt es für solch eine Box zwar nicht, sie muss jedoch unter den Sitz oder auf die Ablage über den Sitz passen und darf andere Personen oder Sachen nicht beeinträchtigen. Ist der Hund größer als eine Hauskatze und kann er nicht ohne Weiteres in einer Box transportiert werden, darf er nur mit Maulkorb und kurz angeleint mitfahren. Leinenzwang und Maulkorb gelten übrigens schon im Bahnhof.

Für den tierischen Begleiter zahlen Herrchen oder Frauchen im Fernverkehr den halben Preis der zweiten Klasse, selbst wenn Besitzer und Hund in der ersten Klasse reisen. Im Nahverkehr ist sogar der volle Fahrpreis fällig. Das Bordrestaurant ist für Vierbeiner tabu – mit Ausnahme von Blindenführ- und Begleithunden, die übrigens kostenfrei mitfahren dürfen. Und hier noch ein Hinweis der ARAG Experten für besonders verwöhnte Vierbeiner: Sitzplatzreservierungen bei der Bahn sind nur für Blindenführ- und Begleithunde möglich. Für sie kann der Nachbarplatz kostenlos reserviert werden, so dass die Vierbeiner bequem im Fußbereich des benachbarten Sitzes Platz nehmen können.

Gut vorbereitet auf große Fahrt
Wer mit seinem Hund eine Bahnreise antritt, kann einige Vorbereitungen treffen, damit die Fahrt für alle Beteiligten, mitreisende Zweibeiner eingeschlossen, kein Reinfall wird. Übung macht den Meister – was für viele Lebensbereiche gilt, macht auch in diesem Fall Sinn: Vor einer längeren Bahnfahrt sollte man im Vorfeld einige kürzere Fahrten unternehmen, so dass sich das Tier daran gewöhnen kann. Wenn möglich, sollten volle Züge – beispielsweise im Hauptberufsverkehr oder an Feiertagen – vermieden werden, denn sie bedeuten für Tiere Stress.

Entspannung kann eine ausgiebige Gassirunde vor der Fahrt bringen, so dass der Hund ausgelastet ist. Zwar sollten Besitzer je nach Länge der Fahrt ausreichend Futter und Wasser inklusive Napf mitnehmen, aber bei Leckerlis und Knochen, die auch gut als Ablenkung dienen können, geben die ARAG Experten zu bedenken, dass hier eine Geruchsbelästigung anderer Passagiere vermieden werden muss. Wenn möglich, sollte der Hund die Fahrt nicht mit vollem Magen antreten, sondern die letzte Mahlzeit einige Stunden vor Reisebeginn zu sich genommen haben.

Vierbeiner im Bus
Während Hunde im öffentlichen Personennahverkehr in der Regel für den Kinderticketpreis mitfahren dürfen, sind Haustiere in den meisten Fernbussen tabu. Auch hier gibt es Ausnahmen für Blindenführ- und Begleithunde. Ihre Beförderung ist erlaubt und sogar kostenfrei, muss allerdings bei den meisten Fernbusbetrieben 36 Stunden vor Abfahrt telefonisch im Kundenservice angemeldet werden.

Egal ob in Bus oder Bahn: Die ARAG Experten weisen bei Blindenführ- und Begleithunden darauf hin, dass sie im amtlichen Schwerbehindertenausweis vermerkt sein bzw. eine anerkannte Begleithundeprüfung abgelegt haben müssen.

Mehr zum Thema unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/auto-und-verkehr/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,6 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.)
Dr. Renko Dirksen Dr. Matthias Maslaton Werner Nicoll Hanno Petersen Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Pressemitteilungen

Rostfrei und robust

Aluminium-Transportkisten aus Riffelblech sorgen für sicheren Transport

Rostfrei und robust

Die robusten Aluminium-Transportkisten aus Riffelblech gibt es in sieben verschiedenen Größen.

(epr) Die Ansprüche, die an eine Transport- und Aufbewahrungsbox gestellt werden, sind hoch. Sie sollte nicht nur leicht, temperaturbeständig und äußerst stabil, sondern ebenfalls spritzwassergeschützt, sicher zu befestigen und rostfrei sein. Außerdem muss sie sich im Indoor- und besonders im Outdoor-Bereich bewähren. Denn Witterungsverhältnisse lassen sich weder beeinflussen noch wird die Box während ihres Einsatzes mit Samthandschuhen angefasst. Deswegen sollte zum Verstauen, Lagern, Sichern oder Transportieren von Werkzeugen oder sperrigen Gegenständen ein Aufbewahrungssystem verwendet werden, welches allen Anforderungen gerecht wird – ganz gleich ob für den privaten Gebrauch oder den professionellen Einsatz.

Mit den Transportkisten der Firma ALUTEC München ist man sprichwörtlich auf der sicheren Seite. Die Behälter sind aus legiertem drei Millimeter Aluminium-Riffelblech gefertigt, was sie absolut rostfrei macht. Die Füße unter den Boxen mit einem M10-Innengewinde ermöglichen eine feste Montage auf der Ladefläche und somit eine bedenkenlose Beförderung auf LKW, Autoanhänger und Co. Doch nicht nur die Box an sich kann sicher transportiert werden, auch der Inhalt ist gut verstaut und genießt eine Menge Platz. ALUTEC München bietet seine hochwertigen Riffelblechkisten in acht verschiedenen Größen an. Dank der großen Auswahl findet garantiert jeder die passende Box, in der Baumaterialien, Arbeitsgeräte oder sonstige Gegenstände gut strukturiert und übersichtlich transportiert werden können. Die formstabilen Aluminiumbehälter bestechen durch ihr geringes Eigengewicht und besitzen ergonomische, hoch belastbare und selbst einklappende Sicherheits-Tragegriffe, die mit einem rutschfesten Kunststoff ummantelt sind. Das erleichtert nicht nur den Transport, sondern schont zugleich den Rücken.

Neben dem Rundumschutz vor äußeren Einflüssen wie Temperatur, Feuchtigkeit, Staub und Spritzwasser bieten die Leichtgewichte ein hohes Maß an Schutz. Denn die robusten Edelstahlverschlüsse eignen sich ideal für Vorhängeschlösser, sodass die Behälter bei Bedarf verschlossen bleiben. Ein weiteres Plus: Einige Modelle sind mit einem Gasdruckdämpfer ausgestattet – das vereinfacht das Öffnen des Deckels und erhöht die Sicherheit sowie den Komfort. Mehr unter http://www.alutec.net/ und http://www.homeplaza.de/.

Bildrechte: epr/ALUTEC

easy-PR ist deutschlandweit eine der führenden PR-Agenturen in den Branchen Bauen, Wohnen, Einrichten und Garten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Jens Powala
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-14
j.powala@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Pressekontakt:
easy-PR
Jens Powala
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-14
j.powala@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Pressemitteilungen

Eine Box für alle Fälle

Sicherer Transport für technisches Equipment und vieles mehr

Eine Box für alle Fälle

Die innen und außen pulverbeschichteten Aluminiumboxen sind leicht, stabil und formbeständig.

(epr) Fotoshooting an der Steilküste – die Mode von morgen soll bei kleidsamen Windverhältnissen, dekorativem Wellengang und sprühender Gischt für die neuesten Magazine in Szene gesetzt werden. Nicht nur für Models und Fotografen eine Herausforderung, auch die Crew hat viel Schwieriges zu leisten: Schließlich muss sie Kleidung, Accessoires, Verpflegung, sowie das gesamte technische Equipment sicher – und trocken! – an Ort und Stelle bringen. Für den risikolosen Transport der Fotoausrüstung, sei sie nun professionell wie im genannten Fall oder eher vom ambitionierten Laienfotografen, verwendet man seit jeher stabile Boxen aus Aluminium.

Die ALUTEC München GmbH hat das Konzept der Aluminiumboxen erweitert und eine intelligente Lösung für Transport und Lagerung im Handwerk, in der Industrie und im Privatbereich geschaffen. Von marktgerechten Standardlösungen bis hin zu Sonderanfertigungen sorgen hochwertige Behälter in unterschiedlichen Ausführungen und praxiserprobten Größen für Ordnung und Sicherheit in vielen Bereichen des Lebens. Sie entstehen „made in Europe“ in einer modernen, rationellen Produktionsstätte. Aluminium, der nahezu perfekte Werkstoff der Zukunft, kombiniert Stabilität und Leichtigkeit und wird häufig in Luft- und Raumfahrt, Architektur oder Automobiltechnik verwendet. Wesentlich leichter als Stahl, schlag- und formbeständiger als Kunststoff, ist das Material ideal für hochwertige Transportboxen. Ihre glatten, geruchsneutralen Oberflächen lassen sich leicht reinigen und eignen sich so für den Transport empfindlicher Güter, wie beispielsweise Konfektionswaren oder technischem Equipment. Ein Spezialprofil mit auswechselbarer Gummidichtung schützt den Inhalt vor Schmutz- und Spritzwasser, die kunststoffummantelten Sicherheitstragegriffe sind hoch belastbar, und geprägte Ecksicken bringen bei geringem Eigengewicht eine hohe Formstabilität.

Als Zubehör zur Sicherung wertvoller Güter stellt ALUTEC München Zylinderschlösser für die Boxen bereit. Die C-Boxen-Serie beispielsweise bietet stabile Modelle mit einem Millimeter Wandstärke für unterwegs. Die robusten D-Boxen in Industriequalität sind sogar stapelbar und ideal für den mobilen Einsatz auf Reisen, beim Umzug – und natürlich beim Fotoshooting. Weitere Informationen unter http://www.alutec.de/ und unter http://www.homeplaza.de/.

Bildrechte: epr/ALUTEC München GmbH

easy-PR ist deutschlandweit eine der führenden PR-Agenturen in den Branchen Bauen, Wohnen, Einrichten und Garten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Jens Powala
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-14
j.powala@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Pressekontakt:
easy-PR
Jens Powala
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-14
j.powala@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Pressemitteilungen

Eine Box für alle Fälle

Sicherer Transport für technisches Equipment und vieles mehr

Eine Box für alle Fälle

Die innen und außen pulverbeschichteten Aluminiumboxen sind leicht, stabil und formbeständig.

(epr) Fotoshooting an der Steilküste – die Mode von morgen soll bei kleidsamen Windverhältnissen, dekorativem Wellengang und sprühender Gischt für die neuesten Magazine in Szene gesetzt werden. Nicht nur für Models und Fotografen eine Herausforderung, auch die Crew hat viel Schwieriges zu leisten: Schließlich muss sie Kleidung, Accessoires, Verpflegung, sowie das gesamte technische Equipment sicher – und trocken! – an Ort und Stelle bringen. Für den risikolosen Transport der Fotoausrüstung, sei sie nun professionell wie im genannten Fall oder eher vom ambitionierten Laienfotografen, verwendet man seit jeher stabile Boxen aus Aluminium.

Die ALUTEC München GmbH hat das Konzept der Aluminiumboxen erweitert und eine intelligente Lösung für Transport und Lagerung im Handwerk, in der Industrie und im Privatbereich geschaffen. Von marktgerechten Standardlösungen bis hin zu Sonderanfertigungen sorgen hochwertige Behälter in unterschiedlichen Ausführungen und praxiserprobten Größen für Ordnung und Sicherheit in vielen Bereichen des Lebens. Sie entstehen „made in Europe“ in einer modernen, rationellen Produktionsstätte.

Aluminium, der nahezu perfekte Werkstoff der Zukunft, kombiniert Stabilität und Leichtigkeit und wird häufig in Luft- und Raumfahrt, Architektur oder Automobiltechnik verwendet. Wesentlich leichter als Stahl, schlag- und formbeständiger als Kunststoff, ist das Material ideal für hochwertige Transportboxen. Ihre glatten, geruchsneutralen Oberflächen lassen sich leicht reinigen und eignen sich so für den Transport empfindlicher Güter, wie beispielsweise Konfektionswaren oder technischem Equipment. Ein Spezialprofil mit auswechselbarer Gummidichtung schützt den Inhalt vor Schmutz- und Spritzwasser, die kunststoffummantelten Sicherheitstragegriffe sind hoch belastbar, und geprägte Ecksicken bringen bei geringem Eigengewicht eine hohe Formstabilität.

Als Zubehör zur Sicherung wertvoller Güter stellt ALUTEC München Zylinderschlösser für die Boxen bereit. Die C-Boxen-Serie beispielsweise bietet stabile Modelle mit einem Millimeter Wandstärke für unterwegs. Die robusten D-Boxen in Industriequalität sind sogar stapelbar und ideal für den mobilen Einsatz auf Reisen, beim Umzug – und natürlich beim Fotoshooting. Weitere Informationen unter http://www.alutec.de/ und unter http://www.homeplaza.de/.

Bildrechte: epr/ALUTEC München GmbH

easy-PR ist deutschlandweit eine der führenden PR-Agenturen in den Branchen Bauen, Wohnen, Einrichten und Garten.

Kontakt:
Faupel Communication GmbH
Jens Powala
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-14
j.powala@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Pressekontakt:
easy-PR
Jens Powala
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-14
j.powala@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Pressemitteilungen

Eine Box für alle Fälle

Sicherer Transport für technisches Equipment und vieles mehr

Eine Box für alle Fälle

Für den risikolosen Transport verwendet man seit jeher robuste Boxen aus Aluminium.

(epr) Fotoshooting an der Steilküste – die Mode von morgen soll bei kleidsamen Windverhältnissen, dekorativem Wellengang und sprühender Gischt für die neuesten Magazine in Szene gesetzt werden. Nicht nur für Models und Fotografen eine Herausforderung, auch die Crew hat viel Schwieriges zu leisten: Schließlich muss sie Kleidung, Accessoires, Verpflegung, sowie das gesamte technische Equipment sicher – und trocken! – an Ort und Stelle bringen. Für den risikolosen Transport der Fotoausrüstung, sei sie nun professionell wie im genannten Fall oder eher vom ambitionierten Laienfotografen, verwendet man seit jeher stabile Boxen aus Aluminium.

Die ALUTEC München GmbH hat das Konzept der Aluminiumboxen erweitert und eine intelligente Lösung für Transport und Lagerung im Handwerk, in der Industrie und im Privatbereich geschaffen. Von marktgerechten Standardlösungen bis hin zu Sonderanfertigungen sorgen hochwertige Behälter in unterschiedlichen Ausführungen und praxiserprobten Größen für Ordnung und Sicherheit in vielen Bereichen des Lebens. Sie entstehen „made in Europe“ in einer modernen, rationellen Produktionsstätte. Aluminium, der nahezu perfekte Werkstoff der Zukunft, kombiniert Stabilität und Leichtigkeit und wird häufig in Luft- und Raumfahrt, Architektur oder Automobiltechnik verwendet. Wesentlich leichter als Stahl, schlag- und formbeständiger als Kunststoff, ist das Material ideal für hochwertige Transportboxen. Ihre glatten, geruchsneutralen Oberflächen lassen sich leicht reinigen und eignen sich so für den Transport empfindlicher Güter, wie beispielsweise Konfektionswaren oder technischem Equipment. Ein Spezialprofil mit auswechselbarer Gummidichtung schützt den Inhalt vor Schmutz- und Spritzwasser, die kunststoffummantelten Sicherheitstragegriffe sind hoch belastbar, und geprägte Ecksicken bringen bei geringem Eigengewicht eine hohe Formstabilität.

Als Zubehör zur Sicherung wertvoller Güter stellt ALUTEC München Zylinderschlösser für die Boxen bereit. Die C-Boxen-Serie beispielsweise bietet stabile Modelle mit einem Millimeter Wandstärke für unterwegs. Die robusten D-Boxen in Industriequalität sind sogar stapelbar und ideal für den mobilen Einsatz auf Reisen, beim Umzug – und natürlich beim Fotoshooting. Weitere Informationen unter http://www.alutec.de/ und unter http://www.homeplaza.de/.

Bildrechte: (Foto: epr/ALUTEC München GmbH)

easy-PR ist deutschlandweit eine der führenden PR-Agenturen in den Branchen Bauen, Wohnen, Einrichten und Garten.

Kontakt:
Faupel Communication GmbH
Jens Powala
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-14
j.powala@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Pressekontakt:
easy-PR
Jens Powala
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-14
j.powala@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Pressemitteilungen

Druckfrisch und kostenlos: der neue Fressnapf-Katalog Sommer

Krefeld, 15. Juni 2011. Der neue Fressnapf-Katalog Sommer ist da! Ab dem 15. Juni 2011 liegt er kostenlos in allen deutschen und luxemburgischen Fressnapf-Märkten bereit.

Saisonale Highlights für Samtpfotenfans

Für den perfekten Start in den Sommer sind im neuen Fressnapf-Katalog, der auch online unter www.fressnapf/katalog durchstöbert werden kann, zahlreiche saisonale Produkte versammelt: Dazu zählen praktische Katzenzubehörartikel wie Kratzbäume, Körbe und Katzentürme, die mit wetterfesten, UV-stabilen und schmutzabweisenden Materialien ausgerüstet sind. Für Hof- und Freigängerkatzen ist das Katzenhaus Lodge in der warmen Jahreszeit der ideale Rückzugsort.

Neuheiten für Hund und Kleintier

Doch auch Hundebesitzer kommen im Sommer-Katalog voll auf Ihre Kosten: Wer mit Bello auf Reisen geht, ist zum Beispiel mit der Transportbox Pet-Cargo bestens für die Auto- oder Bahnfahrt gewappnet. Für Flugreisen empfiehlt sich die Hunde-Transporttasche PETABOARD, die gemäß den strengen Vorschriften der Fluggesellschaften konzipiert ist. Kleintierbesitzer, die ihren tierischen Lieblingen während der Freiluftsaison viel Platz zum Toben bieten möchten, finden im Katalog variabel aufstellbare Freilaufgehege oder Ställe, die mit wetterfesten Bitumendächern ausgestattet sind.

Bestellen leicht gemacht

Eine Neuheit im Sommer-Katalog sind die „Monatsknaller“. Dahinter stecken monatliche Sonderangebote auf ausgewählte Katalog-Produkte. Außerdem neu im Katalog: drei Coupons, die unterschiedliche Rabatte für Katalogkunden beinhalten. Wer im Katalogsortiment fündig geworden ist, kann bei Fressnapf zwischen drei Bestell- und Lieferwegen wählen: direkt im Markt, über die Bestell-Hotline 01805-100 252* und über den Fressnapf-Online-Shop www.fressnapf.de. Der neue Fressnapf-Katalog kann auch wieder online auf www.fressnapf.de/katalog durchgeblättert werden.

*Unsere Bestell-Hotline 01805-100 252 ist von Montag bis Sonntag, auch an Feiertagen, von 08:00 – 20:00 Uhr, für 14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz erreichbar, aus den Mobilfunknetzen für höchstens 42 Cent/Minute, abweichende Preise aus dem Ausland. Bei telefonischen Bestellungen und Lieferung nach Deutschland beträgt der Versandkostenanteil EUR 3,90.

Über Fressnapf
Fressnapf-Gründer Torsten Toeller eröffnete 1990 im nordrhein-westfälischen Erkelenz den ersten Fressnapf und setzte sich in den Folgejahren mit atemberaubendem Tempo an die Spitze des europäischen Marktes für Heimtierbedarf. Heute gibt es rund 1.150 Fressnapf-Märkte in elf europäischen Ländern, ca. 800 davon in Deutschland. Über 270 Franchisepartner vertrauen inzwischen Toellers ebenso einfacher wie bahnbrechender Geschäftsidee: großflächige Supermärkte für Tiernahrung und -zubehör, ein riesiges Produktsortiment, günstige Discount-Preise und kompetente Beratung. Im Geschäftsjahr 2010 erwirtschaftete das Krefelder Franchiseunternehmen einen Umsatz von rund 1,3 Mrd. Euro. Künftig greift das Unternehmen mit „Fressnapf XXL“ – großflächige Märkte mit spannend inszenierten Tierabteilungen – den Trend hin zum Erlebnis-Shopping auf und präsentiert das Abenteuer Tierwelt zum Anfassen. Außerdem will Fressnapf als Multi-Channel-Anbieter mit den Vertriebskanälen stationärer Handel, Katalog-Geschäft und Online-Shop seine Marktführerschaft weiter ausbauen.

Fressnapf Tiernahrungs GmbH
Julia Stüeken
Westpreußenstr. 32-38
47809 Krefeld
julia.stueeken@fressnapf.com
02151/51911248
http://www.fressnapf.com

Pressemitteilungen

Die ms – Transportkisten aus Aluminium – Riffelblech sorgen für Ordnung und dienen der Ladungssicherung

Die ms – Transportkisten aus Aluminium – Riffelblech sorgen für Ordnung und dienen der Ladungssicherung

ms stellt seit mehreren Jahren Boxen und Kisten in guter handwerklicher Tradition aus Aluminium – Riffelblech für verschiedene Einsatzbereiche her.
Aluminium ist dauerhaft korrosionsbeständig. Durch die hochfeste Verarbeitung garantieren wir auch bei größeren Belastungen eine lange Benutzbarkeit.

Wir bieten im Standard verschiedene Modellreihen für unterschiedliche Einsätze an:

Modellreihe „Jumbo“
Aus legiertem Alu – Riffelblech 3,5mm, rostfreien und belastbaren Scharnieren, massiven Exzenterverschlüsse, klappbare Haltegriffe, an der Unterseite 4 Gewindeeinsätze für die fixe Befestigung (z.B. auf Pritsche) oder für Räder und umlaufende Dichtung im Deckel gegen Feuchtigkeit und Staub.
Ab einer bestimmten Größe (siehe Produktbeschreibung) mit Gasdruckdämpfer.

Die Modellreihe Jumbo ist die Profi – Box für den rauen Einsatz in Industrie, Gewerbe, Handwerk und anspruchsvolle Privatkunden. Sie ist erste Wahl bezüglich hoher Belastungen, sehr robust und eignet sich besonders zum Einsatz als Fahrzeugtransportkisten, Pritschenboxen, Pick – Up – Boxen, Werkzeugboxen, Alu – Transportbox für Anhänger. Sie ist für eine lange Lebensdauer auch in täglichem Einsatz unter extremen Bedingungen entwickelt.

Modellreihe „Lite“
Aus legiertem Alu – Riffelblech 1,7mm, mit rostfreien und belastbaren Scharnieren, Exzenterverschlüsse, klappbare Haltegriffe.

Die modellreihe „lite“ ist eine leichte Ausführung mit optimierter Wandstärke für den Einsatz als Aufbewahrungsbox, Transportkisten für Tierärzte und Apotheken, Begleiter für „Outdoor“ Einsätze, Freizeit, Elektronik – Transport oder einfach nur Ordnung in Keller und Garage.
Wenn sie die ideale Box nicht in unserem Standardprogramm finden – Fragen sie uns!
Wir gehen gerne auf ihre individuellen Wünsche ein und erstellen ihnen ein verbindliches Angebot. Dies gilt auch für artverwandte Produkte wie Pritschenboxen, Unterflurboxen, maßgeschneiderte Pick – Up – Boxen.
Umfangreiches Zubehör wie Stellfüße, Räder oder Transportwagen ergänzen das Programm zu einem universalen, täglichen Helfer bei der Arbeit

Die ms Blechtechnologie Vertriebsgesellschaft mbH ist Mitglied der ms-Gruppe, welche mit den Herstellerbetrieben ms Blechtechnologie GmbH und ms Oberflächentechnologie UG (haftungsbeschränkt) umfassender Partner für den Bereich der Blechverarbeitung ist. Ms hat sich am Markt als Lieferant für geschweißte Rohre, Rohrleitungen, Rohrformstücken, Komponenten wie Drosselklappen und Absperrschieber, Behältern und Apparaten aus Stahl und Edelstahl sowie die Planung und Produktion kompletter, betriebsfertiger Systeme spezialisiert. Ms liefert die seine Produkte in die Anlagen- und Verfahrenstechnik, Umwelttechnik, Oberflächentechnik, Nutzfahrzeugbranche, Baumaschinenbranche, in die Entstaubungsbranche sowie die Papier- und Zellstoffbranche.
ms Blechtechnologie Vertriebsgesellschaft mbH
Axel Bobb
Heerstr. 9
89547 Gersttetten-Dettingen
a.bobb@ms-blechtechnologie.de
07324/9860-0
http://www.ms-blechtechnologie.de