Tag Archives: trends

Pressemitteilungen

Saemann Sportkultur – Deutschlands erster Sport-Concept-Store.

Saemann Sportkultur - Deutschlands erster Sport-Concept-Store.

Ein Sportgeschäft, aber nicht im klassischen Sinne, sondern mit Sitzecke, Cafe, Eisdiele und Retrocharme. Saemann Sportkultur in der Heilbronner Innenstadt hat sich etwas getraut und ein traditionelles Sportgeschäft zum ersten Sports-Concept-Store Deutschlands umgebaut.

In kompletter Eigenleistung haben die Mitarbeiter den Umbau geplant, Wände hochgezogen, gestrichen und Warenträger gebaut, um ihren Arbeitsplatz in einen Mix aus Vintage Store und Erlebniswelt zu verwandeln – mit Erfolg! Wer hier hereinspaziert läuft auf Amsterdamer Straßenklinker oder Blaustein geradewegs auf die italienische Kaffee- und Eisbar zu, die mit napolitanischen und Mailänder Kaffeespezialitäten sowie handgemachtem Bio-Eis von Eisrebell Stefano De Giglio auftrumpft.

Über der Theke hängen Hüte, die zugleich als Beleuchtung dienen. „Eine Hommage an Wilhelm Sämann, den Namensgeber und Gründer des Unternehmens“, erklärt dessen Urenkel und Geschäftsführer Thomas Gauß.

Auch im neuen alten Logo findet sich der Mann mit Hut wieder. Der Mann mit der Saat-Tasche – der Sämann – symbolisiert den Familiennamen, aber auch den Geist des Unternehmens. Schon in den 50er Jahren hing dieses Logo über der Tür und als sich der Familienbetrieb im Frühjahr des vergangenen Jahres Gedanken darüber machte, welches Logo einen zu Marketingzwecken erworbenen VW-Bulli von 1960 zieren sollte, hatte man es zeitgenössisch wiederverwendet. „Der T1 war die Initialzündung für alles, was danach kam“, sagt Thomas Gauß, Inhaber in 4. Generation.

Heute steht der Bulli als Werbeträger vor der Tür, seine alten Stoßstangen wurden zu Warenträgern umfunktioniert und beherbergen eine eigene Bulli-Kollektion bestehend aus Shirts, Hoodies und Kappen. Auch der Rest des Stores wurde mit viel Liebe zum Detail eingerichtet: Alte Spinte, ein Schreibtisch aus dem Gründungsjahr 1898, eine aus Holzbalken gebaute Kassentheke, alte Industrieleuchten, selbstgemalte Wandbilder … dazwischen sportliche Fashion, Vintage-Kollektionen, nachhaltig produzierte Bekleidung, Pflegeprodukte, Funktionsshirts und Fitnessgeräte aus Holz.

Für hohe Aufenthaltsqualität sorgen Sofas und eine ins Schaufenster gebaute Sitzecke. Hier sitzen Studenten, die gerade im kostenlosen Wlan an der Bachelorarbeit tüfteln, Bankangestellte, die in Ihrer Mittagspause einfach schnell mal auf einen Espresso vorbeischauen – ein bunt gemischtes Publikum.

Dabei kommt aber auch der funktionelle Warenbereich nicht zu kurz. Running-Abteilung mit Laufstilanalyse, Fitness, Outdoor, Yoga, Fußball und vieles mehr sind nach wie vor zu finden.

Kein Wunder, das „der Saemann“ – wie die Heilbronner sagen – zu einem Geheimtipp in der Heilbronner Innenstadt geworden ist. Einen Blick wert ist er allemal.

Mehr zur Saemann-Story erfährst Du auf der Website www.saemann-sportkultur.de und auf Instagram (#diesaemannstory).

Was einst als Lederwarenhandel begann ist heute … ja was eigentlich? Ein Sportgeschäft? Sicherlich nicht im klassischen Sinne – denn der SAEMANN ist so viel mehr: Er ist Dein Kleiderschrank mit einer großen Fülle an sportlichen Outfits, Dein Fachberater, wenn es um Trainingsbekleidung und -Schuhe geht, Dein Lieblingslokal in dem herrlich frisches Eis und eine heiße Tasse Kaffee auf Dich warten und Deine Inspirationsquelle. Vor allem aber ist der SAEMANN eines: IMMER IN BEWEGUNG. Entdecke jede Woche neue Produkte – für Dich, Deine Freunde, Dein Zuhause.

Firmenkontakt
Saemann Sportkultur
Thomas Gauß
Kaiserstraße 29-31
74072 Heilbronn
07131/99166-11
gauss@saemann-sportkultur.de
http://www.saemann-sportkultur.de

Pressekontakt
Saemann Sportkultur
Elisabeth van Bezooijen
Kaiserstraße 29-31
74072 Heilbronn
07131/99166-21
vanbezooijen@saemann-sportkultur.de
http://www.saemann-sportkultur.de

Marketing/Werbung Pressemitteilungen Tiere/Pflanzen Wohnen/Einrichten

“ON THE ROCKS” DER HUNDENAPF VON LABONI!

Für coole Schnauzen und warme Sommertage: Der Hundenapf ROCKY von LABONI ist aus finnischem Speckstein handgefertigt und hält Wasser und Futter angenehm frisch.

Ein durchdachtes Naturmaterial-Design, das dem Schweizer Label bereits den International Design Award einbrachte und nun auch für die German Design Awards 2019 nominiert wurde.

Angelehnt an klassisches, nordisches Design, überzeugt diese Kollektion durch klare Linien und schlichte Ästhetik. Die Näpfe sind zu 100 % natürlich, frei von Schadstoffen, chemischen Substanzen und somit auch von unangenehmen Beigeschmäcken. Finnischer Speckstein ist extrem robust, praktisch unverwüstlich und für seine hohe Lebensdauer bekannt. Dank der geringen Porosität und seiner Antihafteigenschaften, sammelt der Stein weder Schmutz noch Bakterien an und ist daher sehr hygienisch und bequem zu reinigen.

Mit ROCKY nutzt LABONI die natürlichen Eigenschaften des uralten Gesteins auf eine innovative und funktionale Art und Weise, um das Leben von Hund und Halter sinnlich zu bereichern. Zum Beispiel sind die Näpfe durch das hohe Eigengewicht eine standfeste und komfortable Trink- und Futterquelle für die besten Freunde. Neben den nützlichen Eigenschaften des Naturgesteins, wie die natürliche Kühlfunktion, ist diese Kollektion zudem lebensmittelecht und somit auch besonders für Hunde mit Kontaktallergien geeignet.

Unser Fazit: Ausgezeichnet!

Der Hundenapf ROCKY ist erhältlich in zwei Größen:

UVP: 119,95 EUR inkl. 19,00% MwSt.
ROCKY Ø 20 cm / Höhe 9 cm / Fassungsvermögen 1,5 l / Gewicht ca. 2,7 kg

UVP: 69,95 EUR inkl. 19,00% MwSt.
ROCKY Jr. Ø 14 cm / Höhe 6 cm / Fassungsvermögen 0,5 l / Gewicht ca. 1,2 kg

Den aktuellen Katalog von LABONI finden Sie hier: https://laboni.design/media/pdf/LABONI_Katalog_2018.pdf

Mehr Informationen zur Marke und den Produkten finden Sie hier: https://laboni.design/

Für nähere Informationen steht Ihnen die Agentur Question de Style gerne zur Verfügung:

Question de Style UG
Geschäftsführerin: Laurence Balshüsemann-Beilin
Amtsgericht Düsseldorf HRB 81218

Peter-Roos-Strasse 6
40547 Düsseldorf
E-Mail:
Tel: + 49 (211) 946 88 29-0
Fax: + 49 (211) 946 88 29-99
www.question-de-style.com/

Pressemitteilungen

Reportage: Mit E-Power zum Fußballstadion

Reportage: Mit E-Power zum Fußballstadion

(Bildquelle: www.pd-f.de / Sebastian Hofer)

Am 3. August startet die Zweite Liga mit dem Eröffnungsspiel Hamburger SV gegen Holstein Kiel. Das Volksparkstadion wird mit tausenden Fans wieder gut gefüllt sein. An- und Abfahrt sind somit eine echte Herausforderung an die Infrastruktur. Wer keine Lust auf lange Staus oder überfüllte S-Bahnen hat, fährt ganz entspannt mit dem Fahrrad bzw. E-Bike zum Stadion. Das geht einfacher als gedacht, wie Thomas Geisler vom pressedienst-fahrrad im Frühjahr bei einem HSV-Heimspiel herausfand.

(pd-f/tg) Bislang war mir noch nie die Idee gekommen, mit einem Fahrrad oder E-Bike zu einem Bundesligaspiel zu fahren. Lieber habe ich mich etwa in München und Berlin in vollgestopften U-Bahnen zum Stadion karren lassen oder verbrachte insbesondere nach dem Spiel etliche Stunden auf überfüllten Parkplätzen, so in Hamburg und Nürnberg. Doch ein Aprilwochenende in Hamburg änderte meine Einstellung dazu grundlegend. Zurückschauend muss ich auch sagen: Warum habe ich das nicht schon früher gemacht?

Sonnenstrahlen steigern Vorfreude
Das erste sonnige Frühjahrswochenende lockt mich an die Elbe. Die Sonne wärmt bereits überraschend stark und ich fahre auf meinem E-Bike „Upstreet 5“ von Flyer vom Hamburger Hauptbahnhof Richtung St. Pauli. Die Radwege sind frei und ich kann mit lockeren 25 km/h dahinrollen. Einzig die Ampelschaltung ist noch nicht passend auf die Geschwindigkeit des E-Bikes abgestimmt. Die unvermittelten Stopps trüben meinen Fahrspaß. Beim häufigen Anfahren unterstützt der E-Motor allerdings angenehm, sodass die gewünschte Geschwindigkeit wieder schnell erreicht ist. Außerdem habe ich noch viel Zeit. Es ist früh am Nachmittag, erst um 18:30 Uhr ist Anstoß im Volksparkstadion zwischen dem Hamburger Sportverein und Schalke 04. Für den Nachmittag habe ich mich deshalb mit meinem Kumpel Arne am Millerntorstadion verabredet. Er wartet bereits zusammen mit seinem „E-Courier Luxe“ vom Hamburger Fahrradhersteller Stevens Bikes am Stadionvorplatz auf mich.

Was wir nicht wussten: Auch die Fans von Schalke 04 haben das Stadion mitten in St. Pauli als ihren Treffpunkt auserkoren. Rund um die Arena sehen wir Fußballfans, die sich für das Abendspiel warmsingen bzw. -trinken. Uns stört das nicht weiter. Unser Ziel ist ein Nebenplatz, wo das Spiel der achten Mannschaft des FC St. Pauli gegen Grün-Weiß Eimsbüttel stattfindet. Kreisliga B. Kein Spitzenfußball erwartet uns, aber man kann schön den Frühling genießen. Einzig dem Platzwart scheint die Sonne etwas zu Kopf zu steigen. Er weist uns alles andere als höflich darauf hin, dass wir unsere Räder vor der Sportanlage abstellen müssen. Dabei finden sich nicht einmal eine Handvoll Zuschauer zum Spiel ein. Das wird später anders sein, wenn 55.000 Fans mit uns im Volksparkstadion sind.

E-Bike schneller als S-Bahn
Mit Abpfiff des Amateurspiels machen wir uns auf den Weg. Zur einfachen Navigation habe ich mein Iphone mit der Halterung „Spitzel“ von Fahrer Berlin am Lenker befestigt und so den schnellsten Weg im Blick. Google Maps berechnet für die Fahrradstrecke vom Millerntor zum Volksparkstadion ca. 25 Minuten. Zum Vergleich: Die Schalke-Fans brauchen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln mindestens 45 Minuten. Ein klarer Anreisevorteil für uns. Bei angenehmen 20 Grad spielt das E-Bike noch eine zusätzliche Stärke aus: Durch die Motorunterstützung kommen wir nicht ins Schwitzen und müssen für die rund sieben Kilometer lange Strecke keine Wechselklamotten mitnehmen.

Die Route führt uns anfänglich von St. Pauli Richtung Schanzenviertel. Hier zeigt sich, dass sich die Hansestadt zu einer Fahrradstadt entwickeln möchte. Fahrradstreifen und breite Radwege bringen uns schnell voran: über die Stresemannstraße und vorbei an der dort postierten Luftmessstation, die Ende Mai aufgrund der ersten Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge Schlagzeilen machen wird. Aber auch hier sind die Ampelschaltungen nicht radfahrerfreundlich getaktet. „Wenn wir uns an alle roten Ampeln halten, ist es ein Abstiegskampf“, schimpft Arne, als wir mal wieder zu einem Stopp gezwungen sind.

Fans trifft man erst spät – aber dann richtig
Im Stadtteil Eimsbüttel verändert sich die Atmosphäre: Statt Kiez und Mietshäusern kreuzen immer mehr Grün- und Parkanlagen unseren Weg. Wir passieren kleine Straßencafes und Spielplätze. Auf den Straßen ist hier wenig los. Das Gros der Fans reist mit dem Auto über die Autobahn an. Wir können bequem nebeneinander fahren und uns dabei über das zu erwartende Spiel unterhalten. Als wir über die Kieler Straße in den Stadtteil Stellingen kommen, sind es nur noch rund drei Kilometer bis zum Stadion. Uns wundert, dass wir immer noch keine Fans entlang der Straße sehen. Das ändert sich mit einem Schlag, als wir um eine Kurve biegen und an der S-Bahnstation Stellingen eintreffen. Hier befindet sich die „Unabsteigbar“, die Kultkneipe für HSV-Anhänger – selbst wenn der Name mittlerweile überholt ist. Der Platz ist voll, es riecht nach Alkohol und Zigaretten. Da einige Scherben auf der Straße liegen, entscheiden wir uns trotz pannensicherer Schwalbe-Reifen, den weiteren Weg lieber zu schieben.

Kleiner Helfer in der Biernot
Doch zuerst machen wir eine Pause und kaufen bei einem Kiosk ein Bier. Die Flaschenöffnerfunktion an meinem Minitool von Lezyne leistet uns dabei gute Dienste. Wir können auch ein paar HSV-Fans aus der Patsche helfen, die neidisch von ihren verschlossenen Bierflaschen auf das Tool schauen. Schnell kommen wir mit ihnen ins Gespräch und sie staunen noch mehr über unsere E-Bikes. „Ihr seid doch viel zu jung für so was“, lautete einstimmig das Urteil der Gruppe. „Quatsch,“ entgegne ich, „das E-Bike ist der perfekte Autoersatz in der Stadt – das hat doch mit dem Alter nichts zu tun!“ Und Arne erzählt von seinen jüngsten Erfahrungen mit einem E-Mountainbike: „Man ist immer am Anschlag und schafft deutlich mehr Kilometer. Ich war nach einer Tour noch nie so fertig.“ Die Argumente scheinen die jungen Männer zwar nicht völlig zu überzeugen, aber zumindest geraten sie ins Grübeln. Aber jetzt steht eh erst einmal Fußball auf dem Programm. Sie verabschieden sich ins Stadion.

Auch wir machen uns auf den Weg und schieben unsere Räder in Richtung Volkspark. Das ist etwas anstrengend, weil man unter den vielen Leuten darauf achten muss, dass man niemanden aus Versehen anfährt. Mit einer geschickteren Routenwahl hätten wir dieses Nadelöhr sicherlich vermeiden können. Kurz vorm Stadion weist uns ein Schild auf einen speziellen Fahrradparkplatz hin. Wir sind überrascht: Der Radparkplatz ist komplett eingezäunt und wird am Eingang sogar bewacht! Das Angebot ist auch entsprechend gut genutzt: Wir müssen erst einmal einen freien Anlehnbügel suchen, bevor wir unsere Räder mit unseren Abus-Schlössern absichern können.

Einer unter Tausenden – aber wie lange noch?
Doch der Schein trügt. Nur etwa 200 Räder finden in der Anlage Platz. Für 55.000 Besucher ein kleiner Anteil, besonders verglichen mit den vielen Autoparkplätzen rund ums Stadion. Doch bei den Fußballklubs stellt sich immer mehr ein Umdenken ein: Sie erkennen, dass Fahrradparkanlagen weitaus platzsparender und im Unterhalt kostengünstiger sind. Die Anreise mit dem Fahrrad ist zudem klimaverträglicher. Borussia Mönchengladbach wirbt beispielsweise mit 1.000 Fahrradabstellplätzen und verweist dabei auf die „First-Class“-Parksituation direkt am Stadion. In Köln finden sich laut Stadion-Webseite sogar 3.200 Fahrradabstellplätze rund um das Stadion, das Angebot soll noch erweitert werden. Und in Berlin gibt es seit 2014 drei spezielle Fahrradrouten, auf denen die Fußballgeschichte der Stadt erzählt wird. Eine Route endet am Olympiastadion, eine andere an der Alten Försterei, der Heimspielstätte von Union Berlin. Auf der letzten Jahreshauptversammlung des FC St. Pauli sollte sogar ein Vorschlag für überdachte, sichere Fahrradabstellboxen mit Ladefunktion für E-Bikes am Stadion eingebracht werden. Leider hat diese sinnvolle Maßnahme keine Mehrheit unter den stimmberechtigten Fans gefunden.

Schnell vom Stadion zum Burger-Laden
Was die Vereine durch diese Maßnahmen auf alle Fälle erreichen: Sie bieten den Fans endlich Alternativen zu Auto und ÖPNV. Und gerade bei der Abreise, wenn Tausende gleichzeitig aus dem Stadion strömen, hat das Fahrrad einen großen Vorteil, wie wir nach dem Spiel feststellen: Während die Autofahrer noch ihren Wagen suchen und die Nahverkehrsnutzer eine überfüllte S-Bahn nach der anderen passieren lassen, haben wir schon den halben Rückweg hinter uns gebracht. Angestachelt von einem spannenden Spiel und einem überraschenden 3:2-Sieg des HSV rollt es bei uns fast wie von allein. Am Anfang fahren wir über eine gesperrte Straße, bevor wir uns auf den Radweg begeben und so am Autostau schnell vorbei fahren können. Mit 25 km/h rollen wir Richtung Innenstadt. Kein störender Verkehr, keine Wartezeiten, kein Gedränge – und auch die Ampeltaktung scheint sich geändert zu haben. Ein kühler Wind von der Elbe weht uns ins Gesicht. Die frische Abendluft tut richtig gut. Mein „IQ-X“-Scheinwerfer von Busch & Müller leuchtet die Straße aus und im hellen Scheinwerferlicht sehe ich ein breites Grinsen auf Arnes Gesicht – und er wohl auch eins auf meinem.

Bereits eine Stunde nach Abpfiff sitzen wir in einer lokalen Burger-Kette am Hauptbahnhof und genießen ein Abschlussbier und einen Burger. Die E-Bikes stehen wenige Meter von uns entfernt an einen Baum gekettet. Auch hier gab es für uns kein Parkplatzproblem. Ich schaue Arne fragend an: „Würdest du wieder mit einem E-Bike zu einem Bundesliga-Spiel fahren?“- „Immer wieder“, tönt er prompt und wir beginnen, Pläne für unsere nächste Tour zu schmieden. Berlin oder München sollen ja auch ganz nett sein.

Der pressedienst-fahrrad hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem guten Fahrrad und dessen Anwendung mehr Öffentlichkeit zu verschaffen. Denn wir sind der Meinung, dass Radfahren nicht nur Spaß macht und fit hält, sondern noch mehr ist: Radfahren ist aktive, lustvolle Mobilität für Körper und Geist. Kurz: Radfahren ist Lebensqualität, Radfahren ist clever und Radfahren macht Lust auf mehr…

Kontakt
pressedienst-fahrrad GmbH
Gunnar Fehlau
Ortelsburgerstr. 7
37083 Göttingen
0551-9003377-0
bb@pd-f.de
http://www.pd-f.de

Tiere/Pflanzen Wohnen/Einrichten

Neu bei Question de Style UG: Die Premiummarke für Hund und Halter LABONI

Wir, Question de Style UG, freuen uns sehr, ab sofort dieses junge, dennoch sehr erfolgreiche
Unternehmen zu unterstützen. Es warten demnächst viele Überraschungen auf Sie, die das Zuhause zu einem besonderen Ort machen – nicht nur für unseren geliebten Begleiter, sondern auch für ihre hingebungsvollen Besitzer. Seien Sie gespannt!
Über LABONI

LABONI bietet Premiumprodukte an, die das Leben von Hund und Halter praktisch besser und sinnlich schöner machen. Nach dem Motto Manufaktur statt Massenware, definiert das Unternehmen die Grenzen von Materialqualität und Funktionalität neu. Dabei stehen Liebe zum Detail und Handarbeit mit einer großen Auswahl an Designs und Materialien im Vordergrund, um passende Objekte für jedes individuelle Wohnambiente und Komfort, Spaß und Freude für Hund und Halter anzubieten.
Ob zum Schlafen, zum Essen oder zum Spielen – LABONI bietet eine Produktauswahl, voller Komfort und Spaß, verbunden mit elegantem Design und innovativen Materialien, für alle Bedürfnisse der vierbeinigen Freunde und ihrer Halter, um die perfekte Voraussetzung für eine liebevolle Beziehung zu schaffen.
Mehr Informationen zur Marke unter: laboni.design/

https://laboni.design/

Volentis für LABONI

Die Volentis GmbH ist ein unkonventionelles Design-Startup, das Kreativität mit Schweizer Perfektion verbindet. Volentis hat ein umfangreiches Sortiment entwickelt, das für kompromisslose Qualität steht und sich durch das perfekte Zusammenspiel von Formen, Materialien und Funktionalität auszeichnet. Die Produkte des jungen Unternehmens wurden bereits mit mehreren internationalen Designpreisen ausgezeichnet und sind vom Rat für Formgebung für den German Design Award 2019 nominiert.

Pressemitteilungen

Verreisen mit Rad, Kind und Anhänger

Verreisen mit Rad, Kind und Anhänger

(Bildquelle: www.croozer.de | pd-f)

Der Sommerurlaub steht an und das Fahrrad wird immer mehr zum beliebten Reisebegleiter für Jung und Alt. Der noch nicht radelnde Nachwuchs fährt am besten im Kinderanhänger mit. Der pressedienst-fahrrad gibt Tipps und rechtliche Hinweise, was beim Verreisen mit Fahrradanhänger zu beachten ist.

(pd-f/tg) Kinderfahrradanhänger spielen bei Reisen eine ihrer großen Stärken aus: die Multifunktionalität. Durch diverse Ausstattungsoptionen kann der Anhänger nicht nur am Fahrrad, sondern auch als Buggy für Stadtbesichtigungen oder als Transportmittel zum Strand genutzt werden. „Man braucht nur noch ein Fahrzeug, kann die Kleinen aber überall mit hinnehmen“, weiß Hanna Gehlen vom Anhängerspezialisten Croozer. Anhänger mit einem großen Kofferraum (z. B. der „Kid Plus“ von Croozer, ab 849 Euro) ermöglichen zusätzlich, z. B. das Reisegepäck für den Nachwuchs, Fahrradschlösser, eine Picknick-Decke und Proviant im Anhänger zu verstauen. Beim Stadtbummel finden die Fahrradhelme dort Platz. Bei einem Strandurlaub sollten die Metallteile des Anhängers vor Korrosion durch die salzhaltige Luft geschützt werden. Deshalb ist es ratsam, eine dünne Schicht
Pflegewachs vor dem Urlaub aufzutragen.

Platz in vielen Autos

Schnell und einfach verpackt ist der Anhänger im Auto. „Unsere Modelle sind faltbar und lassen sich platzsparend im Auto transportieren. Die Reifen sind werkzeuglos und schnell zu entfernen. Aber man sollte sich beim Kauf die genauen Maße seines Kofferraums ansehen oder lieber einmal testen, ob der Anhänger wirklich hineinpasst“, rät Gehlen. Da bei neueren Autos kein Ersatzreifen mehr im Kofferraum liegt, kann man den freien Raum unter der Kofferraumabdeckung nutzen, um dort die Räder und Deichseln des Anhängers, ggf. auch eine Standluftpumpe zu verstauen. Den frei gewordenen Stauraum im Anhänger nutzt man dann für andere wichtige Reiseutensilien wie Fahrradhelme, Taschen oder auch Windeln.

Kostenlos in Zug und Bus mitnehmen

Wer dem Urlaubsstau ein Schnippchen schlagen möchte und lieber auf eine Anreise mit der Bahn setzt, der hat für den Fahrradanhänger zwei Möglichkeiten: Erstens, ihn zusammengefaltet als Gepäckstück transportieren, wenn er im Gepäckfach oder an der Seite Platz findet. In diesem Fall ist die Mitnahme kostenlos. Oder zweitens, der Anhänger wird im fahrfertigen Zustand mitgenommen. Dann ist, wie für Fahrräder auch, im Fernverkehr eine separate Tagesfahrradkarte zu lösen und eine Platzreservierung vorzunehmen. Laut Aussage einer Sprecherin der Deutschen Bahn gilt diese Regelung auch für Fahrten ins Ausland in Kombination mit einer internationalen Fahrradkarte. Dank des Buggy-Rades lässt sich der Anhänger jedoch auch als Buggy tarnen, eine Mitnahme ist dann kostenlos. Das sollte man allerdings im Vorfeld der Reise vorsichtshalber nochmals abklären. Ebenso, ob bei den gewählten Strecken im Nahverkehr die Mitnahme von Fahrrädern und Anhängern komplett kostenlos ist, was ebenfalls der Fall sein kann. Kinder bis zum sechsten Lebensjahr fahren generell in der Bahn kostenlos mit. Immer beliebter wird das Verreisen mit dem Fernreisebus. Beim größten Anbieter Flixbus kann ein zusammenklappbarer Anhänger als kostenfreies Gepäckstück mitgenommen werden. Man sollte ihn jedoch vorher bei der Online-Buchung oder telefonisch anmelden. Weiterhin ist zu beachten, dass Kinder bis zum dritten Lebensjahr bei der Busfahrt einen eigenen, passenden Kindersitz benötigen, der selbst mitgebracht werden muss.

Flugzeugtransport: vorsichtshalber nachfragen

Beim Verreisen mit dem Flugzeug einfach am besten vor der Buchung bei der Fluggesellschaft informieren, wie die Mitnahme geregelt ist. Bei manchen Airlines gilt der Kinderanhänger wie ein Kinderwagen und wird kostenlos mitgenommen. „Der Vorteil in diesem Fall: Der Anhänger wird erst beim Einstieg am Gate von der Crew in Empfang genommen und man kann ihn bis dahin nutzen“, gibt Gehlen als Tipp mit. Manche Airlines behandeln Anhänger allerdings als Sperrgepäck, das beim Einchecken zusammen mit den Rädern gesondert abgegeben werden muss und einen Aufpreis kostet. Am besten informieren Sie sich beim Hinflug über die Modalitäten an ausländischen Flughäfen. Nicht dass es beim Rückflug zu Problemen kommt.

Anhänger im Ausland teilweise reglementiert

Doch Vorsicht, nicht in jedem beliebten Urlaubsland ist das Radfahren mit Kinderanhänger problemlos möglich. In Spanien ist das Mitführen eines Anhängers auf öffentlichen Straßen gesetzlich noch verboten. In manchen Regionen, z. B. in Barcelona, ist das Mitführen jedoch erlaubt. Deshalb ist es geschickt, am besten vor Reiseantritt im Tourismusbüro der Urlaubsregion abzuklären, wie die regionale gesetzliche Auslegung aussieht. Wer eine Reise am Donauradweg oder eine Alpenüberquerung plant, sollte beachten, dass in Österreich und Italien der Anhänger, wie seit diesem Jahr in Deutschland auch, ein Licht haben muss. Für die Zugmaschine gelten in Österreich besondere Vorkehrungen, wie Dr. Anja Matthies von der Anwaltskanzlei Bikeright weiß: „Das Fahrrad muss einen Fahrradständer und eine Gangstufe mit einer Entfaltung von höchstens vier Metern pro Kurbelumdrehung haben.“ In Italien dürfen Rad und Hänger zusammen nicht länger als drei Meter sein. „Also Vorsicht, wenn man mit einem Tandem unterwegs ist“, darauf weist Matthies hin. Die Gesamtmasse darf 50 Kilogramm nicht überschreiten, was mit größeren Kindern auch erreicht werden kann. „Diese Vorgabe bezieht sich in der Realität allerdings mehr auf den Lastentransport. Unsere Kinderanhänger sind auf eine maximale Zuladung von 45 Kilogramm und ein Gesamtgewicht von 60 Kilogramm ausgelegt, was eine realistische Vorgabe für Kinder im Alter bis sechs Jahren ist“, so Gehlen. Übrigens: Anders als in einige Quellen zu lesen, ist das Mitführen eines Anhängers in Tschechien seit 2013 offiziell erlaubt.

Helmpflicht im Ausland für Mitfahrer

In Österreich ist zudem seit 2012 eine Fahrradhelmpflicht für Kinder unter zwölf Jahren in Kraft, die auch für den Transport im Fahrradanhänger gilt. „Zwar sind die Kinder durch den stabilen Aufbau des Anhängers bereits gut geschützt, ein Helm bietet allerdings zusätzliche Sicherheit und für Kinder wird das Tragen eines Fahrradhelms bereits früh zur Normalität“, darauf verweist Torsten Mendel vom Helmhersteller Abus. Seit 2017 ist diese Regelung auch in Frankreich gültig. Eine Helmpflicht für Kinder gibt es außerdem in Tschechien, Kroatien, Estland, Island, Israel, Japan, Litauen, Schweden, Slowenien, der Slowakei, Südkorea und in vielen Bundesstaaten der USA. Ob diese auch für Kinder in Anhängern gilt, ist nicht genau bekannt. „Deshalb vorsichtshalber lieber einen Helm aufsetzen“, rät Mendel. In Australien, Finnland, Malta, Spanien, Neuseeland und Südafrika müssen auch Erwachsene einen Helm tragen.

Der pressedienst-fahrrad hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem guten Fahrrad und dessen Anwendung mehr Öffentlichkeit zu verschaffen. Denn wir sind der Meinung, dass Radfahren nicht nur Spaß macht und fit hält, sondern noch mehr ist: Radfahren ist aktive, lustvolle Mobilität für Körper und Geist. Kurz: Radfahren ist Lebensqualität, Radfahren ist clever und Radfahren macht Lust auf mehr…

Kontakt
pressedienst-fahrrad GmbH
Gunnar Fehlau
Ortelsburgerstr. 7
37083 Göttingen
0551-9003377-0
bb@pd-f.de
http://www.pd-f.de

Energie/Natur/Umwelt Reisen/Tourismus

Nachhaltigkeit-Trends im Tourismus

Gebeco übernimmt Verantwortung und gestaltet eine nachhaltige Reisewelt

Kiel, 22.06.2018. Das Thema Nachhaltigkeit spielt bei der Urlaubsplanung eine immer zentralere Rolle. Die Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. verzeichnet seit Jahren ein steigendes Interesse an nachhaltigen Reiseangeboten. Mehr als 60% der Bevölkerung würden ihre Urlaubsreisen gerne nachhaltig gestalten. „Gebeco konzipiert seit jeher Reisen, die verantwortungsvoll mit den Ressourcen und den Menschen vor Ort umgehen“, bestätigt Ury Steinweg, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Gebeco. „Auch für die kommende Reisesaison haben wir neue Projekte umgesetzt, mit denen wir unseren Kunden eine nachhaltige Reisewelt bieten können.“ Zu den Nachhaltigkeit-News zählen eine Kooperation mit dem Entwicklungszentrum Rukararwe in Uganda und mehr nachhaltige Elemente bei Volumenreisen.

Weltweites Engagement

Unsere Reisen sollen Brücken bauen; sie sollen helfen, Vorurteile zu reduzieren und das Verständnis für andere Kulturen und Denkweisen fördern“, erklärt Steinweg einen weiteren Aspekt des Nachhaltigkeitsgedanken der Gebeco. „Die enge Zusammenarbeit mit den Partnern vor Ort schafft dabei Begegnung und Verständnis vor allem auch bei der Reiseentwicklung.“ So auch im Fall des Entwicklungszentrums Rukararwe, einem kooperativ geführtem Gemeindeprojekt in Uganda. Zu Besuch im Entwicklungszentrum bekommen Gebeco Reisende Einblicke in das kulturelle, soziale und religiöse Leben sowie in die Natur Südostugandas. Ganz in der Nähe des Zentrums liegen Urwald, Savanne und Hochgebirge, die Heimat vieler seltener Tiere wie dem Berggorilla.

Auch die Gebeco-Hilfsprojekte in Indien und Myanmar leisten ihren Beitrag zu einem nachhaltigen Tourismus. „Das Ziel ist immer, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten und so den Betroffenen eine nachhaltige Perspektive zu geben. Auf diese Weise möchten wir den Einheimischen etwas zurückgeben“, erklärt Steinweg. „Von Gebecos Engagement können sich die Reisenden selbst überzeugen, denn viele Hilfsprojekte können während der Reise besucht werden.“ So weiht eine Gebeco-Reisegruppe Ende Juni zusammen mit ihren Gastgebern ein neues Schulgebäude für die Amaka Primary School in Myanmar am Inle See ein. Mit dem Bau unterstützt Gebeco die Dorfschule

an der 52 muslimische und buddhistische Schüler zwischen fünf und zehn Jahren gemeinsam lernen und spielen. „Nachhaltigkeit funktioniert nur, wenn alle am Tourismus Beteiligten kooperieren“, gibt Steinweg zu bedenken. „Sämtliche Touristikunternehmen stehen vor der großen Herausforderung, die Einhaltung der allgemeinen Menschenrechte bei ihren internationalen Partnern und generell vor Ort zu forcieren und Missstände aufzudecken.“ Gebeco engagiert sich daher auch im Roundtable für Menschenrechte und stellt sich bei den anstehenden Neuwahlen des Vorstands erneut zur Verfügung.

Nachhaltiges Reisen

Einen weltweiten Tourismus und den Schutz der Atmosphäre zu vereinbaren, ist eine große Herausforderung. Gebeco trägt im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie der TUI Group seinen Teil bei: Wo möglich mit Direktflügen modernster Maschinen, der Unterbringung in sorgfältig ausgewählten Hotels und der Unterstützung von Klimaschutzprojekten. „Bei der Planung unserer Reiseprogramme achten wir darauf, unnötige Busfahrten und Inlandsflüge zu vermeiden“, erklärt Steinweg. Die Kunden haben die Möglichkeit, ihren Anteil an den Flug-Emissionen ihrer Reise zu kompensieren und so ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Gebeco geht mit gutem Beispiel voran und kompensiert alle Dienstreisen der eigenen Mitarbeiter.„Besonders freut es uns, dass wir dank unserer hauseigenen Photovoltaikanlage in den letzten 12 Monaten 45 t CO2 einsparen konnten“, fügt Steinweg hinzu. Wir produzieren ca. 30 % unseres Stroms selbst. Bei dem zugekauften Strom handelt es sich um Öko-Strom.“ Auch für die neue Reisesaison bleibt der Nachhaltigkeitsgedanke federführend. „Wir werden die nachhaltigen Elemente auch in unseren Volumenreisen weiter ausbauen“, fügt Steinweg hinzu.

Natürlich Sri Lanka!“, Gebeco Länder erleben

15-Tage-Erlebnisreise ab 2.455 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/2750011

Termine: 29.09.-13.10.2018, 13.10.-27.10.2018, 02.02.-16.02.2019, 16.02.-02.03.2019, 16.03.-30.03.2019

Vormerktermine 2019: 28.09.-12.10., 12.10.-26.10., 02.11.-16.11.2019

Weitere nachhaltige Reisen unter: www.gebeco.de/reisen/nachhaltig

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Pressemitteilungen

Bildung in Deutschland 2018: Bericht zu Trends und Herausforderungen von Kita bis Weiterbildung

Schwerpunktthema Wirkungen und Erträge von Bildung

Bildung in Deutschland 2018: Bericht zu Trends und Herausforderungen von Kita bis Weiterbildung

Hoher Fachkräftebedarf in Kitas, Trend zu höherer Schulbildung, sinkende Ausbildungsquote, große Studiennachfrage, aber viele Studienabbrecher und viele Teilnehmer in der betrieblichen Weiterbildung: Der Bericht „Bildung in Deutschland 2018“ zeigt das deutsche Bildungssystem in seiner ganzen Dynamik.

Zum 7. Mal führt „Bildung in Deutschland“ Daten aus allen Bildungsbereichen Deutschlands zusammen und wertet sie systematisch aus, von Kita bis Hochschule und Weiterbildung. Im Mittelpunkt steht der Gesamtzusammenhang von Bildung im Lebenslauf, im Unterschied zu bereichsspezifischen Einzelberichten. Die Auswertungen machen übergreifende Trends und Problemlagen sichtbar und zeichnen zugleich ein detailliertes Bild der Entwicklungen in unterschiedlichen Bereichen.

Die Ergebnisse des Schwerpunktthemas „Wirkungen und Erträge von Bildung“ zeigen, dass sich Bildung für die Menschen und auch für den Staat lohnt. Ein steigender Bildungsstand wirkt sich positiv auf Arbeitsmarktintegration, Verdienst, politisches und ehrenamtliches Engagement und Gesundheit aus. Auch zu Müttererwerbstätigkeit,
„gender pay gap“, Lebenszufriedenheit und Kompetenzentwicklung durch Kitas liefern die Beiträge zum Schwerpunktthema interessante Erkenntnisse.

„Bildung in Deutschland 2018“ ist eine wichtige Informationsquelle für Bildungspolitik, -verwaltung und -praxis, für die Öffentlichkeit sowie für Wissenschaft und Forschung. Der vollständige Bericht sowie die dazugehörige Kurzfassung können kostenfrei bei wbv-open-access.de heruntergeladen werden.

Die gedruckte Ausgabe ist im Buchhandel oder bei wbv.de erhältlich. Auf der Website bildungsbericht.de stellt die Autorengruppe Informationen zur Konzeption des Berichtes sowie Daten zum Bericht zur Verfügung.

– Autoren –
Verantwortlich für „Bildung in Deutschland 2018“ ist die Autorengruppe Bildungsberichterstattung, deren Mitglieder unterschiedliche wissenschaftliche Einrichtungen und statistische Ämter vertreten. Die Federführung des Berichts liegt beim Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF).

Zur Autorengruppe gehören Prof. Dr. Kai Maaz (DIPF), Prof. Dr. Martin Baethge (SOFI), Leitende Regierungsdirektorin Pia Brugger (Destatis), Prof. Dr. Thomas Rauschenbach (DJI), Prof. Dr. Ulrike Rockmann (StLÄ), Prof. Dr. Susan Seeber (SOFI/Universität Göttingen), Prof. Dr. Andrä Wolter (HU Berlin/DZHW), Dr. Stefan Kühne (DIPF).

Die Erarbeitung des Berichts wurde von der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder der Bundesrepublik Deutschland und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

————————————–

Autorengruppe Bildungsberichterstattung
– Bildung in Deutschland 2018 –
Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Wirkungen und Erträgen von Bildung
wbv Media, Bielefeld 2018, 374 Seiten

Druckausgabe:
Bestell-Nr. 6001820f
ISBN 978-3-7639-5964-8
69,00 Euro

Kostenfreie digitale Ausgabe:
DOI 10.3278/6001820fw

wbv Media ist ein Medien- und Logistikunternehmen mit drei Geschäftsbereichen: wbv Publikation, wbv Kommunikation und wbv Distribution.

wbv Publikation verlegt Wissenschafts- und Fachliteratur zu den Themenfeldern Sozialwissenschaften und Sozialforschung, Bildung und Beruf sowie Verwaltung und Recht. wbv Kommunikation begleitet öffentliche Auftraggeber:innen, Körperschaften, Verbände und Vereinigungen bei der Kommunikationsarbeit, von der strategischen Beratung bis zur Umsetzung. wbv Distribution bietet Lösungen für die Bereitstellung und Versendung von Medienprodukten und kombiniert Standards mit individuellen Zusatzleistungen.

Über 60 Mitarbeiter:innen setzen die Medien- und Logistikprojekte um.

Das Unternehmen mit Sitz in Bielefeld-Dornberg wurde 1864 gegründet und feierte 2014 sein 150jähriges Bestehen. Am 1. März 2018 änderte das Unternehmen seinen Namen von W. Bertelsmann Verlag (wbv) in wbv Media.

Firmenkontakt
wbv Media
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-10
service@wbv.de
http://www.wbv.de

Pressekontakt
wbv Media
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-21
0521 / 91101-79
presse@wbv.de
http://www.wbv.de/presse

Gesundheit/Medizin

Retinol Serum mit Hyaluron – Das Anti-Aging Serum für Gesicht und Haut

Für hohe Ansprüche an eine effektive und verträgliche Hautpflege bietet Casida das hochwertige Retinol Serum mit Hyaluron.

Das im Retinol Serum mit Hyaluron enthaltene Vitamin A (Retinol) ist eine der wirksamsten Anti-Aging-Substanzen. Es kann die Zellerneuerung anregen, den altersbedingten Zellabbau stoppen, das Bindegewebe stärken und die Faltentiefe verringern. Retinol unterstützt die Haut, Feuchtigkeit im Zwischenzellgewebe zu ersetzen und zu bewahren. Zusätzlich verbessert es die Sauerstoffzufuhr zu den Zellen bis in tiefere Hautschichten, wirkt oxidativem Stress und damit dem Alterungsprozess entgegen. Die Haut kann regenerieren und hat so optimale Bedingungen für eine verbesserte Hautelastizität und eine geglättete Struktur mit mehr Volumen.

Die ebenfalls im Retinol Serum mit Hyaluron enthaltenen Vitamine C und E schützen die Zellen vor freien Radikalen, fördern die Kollagenbildung, binden Feuchtigkeit und reduzieren in Kombination mit der hautverjüngenden Hyaluronsäure den Feuchtigkeitsverlust. Durch das Serum von Casida wird die Haut geschmeidig, der Teint ebenmäßig und strahlend.

Das Retinol Serum mit Hyaluron mit seiner flüssigen Konsistenz zieht ohne Rückstände schnell ein und hinterlässt ein sehr angenehmes Hautgefühl.

Das hochwertige Anti-Aging Retinol Serum mit Hyaluron ist für einen optimalen Oxidationsschutz im praktischen Pumpspender erhältlich. Die hochwertige Violettglasflasche schützt das wertvolle Serum vor Lichteinwirkung. Die Anwendung ist einfach und sparsam.

Das Serum ist frei von Silikonen, Farbstoffen, Parabenen und Mineralölen.

Entdecken Sie jetzt die neuen Beauty Produkte von Casida und bleiben Sie natürlich schön.
Exklusiv in Apothekenqualität. Erhältlich in allen Apotheken, bei pharmazeutischen Großhändlern oder direkt bei Casida.

Retinol Serum mit Hyaluron

Inhalt: 30 ml
PZN: 14044047

Bildquelle: Casida GmbH & Co KG

Casida GmbH & Co. KG

August-Bebel-Str. 43

08412 Werdau

Telefon: + 49 (0) 3761 – 7608015

Telefax: +49 (0) 3761 – 3669987

Web: www.casida.de

E-Mail: info@casida.de

Aktuelle Nachrichten Gesundheit/Medizin Marketing/Werbung Mode/Lifestyle

Global Phototherapy Equipment Market Size, Dynamics, Regional Share, Trends, Competitor Analysis 2013-2017 and Forecast 2018-2024

Global Phototherapy Equipment Market: By Device Type (Fluorescent Lamps, Compact Fluorescent Lamps, Fiberoptic Phototherapy Equipment, LED Phototherapy Equipment, and Conventional Phototherapy Equipment), By Application (Neonatal Jaundice and Skin Diseases), By End User (Hospitals, Clinics, and Others), and Geography – Market Estimation, Dynamics, Regional Share, Trends, Competitor Analysis 2013-2017 and Forecast 2018-2024

 

Global phototherapy equipment market was valued at US$ XX Mn in 2017 and expected to grow at XX% Compound Annual Growth Rate (CAGR) from 2018 to 2024

Market Outline: Phototherapy Equipment Market

Phototherapy or light therapy involves exposing the skin to ultraviolet light on a regular basis and under medical supervision. The UV part of the radiation emitted by the sun that is used in phototherapy, especially the ultraviolet B (UVB) and ultraviolet A (UVA) wavelengths. Using phototherapy, exposure of specific wavelengths of light using polychromatic polarized light, fluorescent lamps, and lasers is used for the treatment.

 

Market Dynamics: Phototherapy Equipment Market

Increase in the prevalence of neonatal jaundice and growing number of the preterm birth are the key factors attributed for the growth of the phototherapy equipment market. According to the National Center for Biotechnology Information (NCBI), around 13 million babies are affected with jaundice all across the globe. The increasing incidence of the psoriasis is aiding the growth of the phototherapy equipment market. According to the International Federation of Psoriasis Associations (IFPA), around 150,000 new cases are reported in the U.S every year and 3% of people are affected by some form of psoriasis around the world. The treatment of these skin disorders requires phototherapy, which is expected to boost the growth of the market. However, the high cost of the equipment may hinder the growth of the phototherapy equipment market.

 

Free sample of this report is available upon request @

https://www.precisionbusinessinsights.com/market-reports/phototherapy-equipment-market/#ulp-4H8Z4LpNMLEuOnnx

 

Market Scope: Phototherapy Equipment Market

Phototherapy equipment market is segmented based on the device type, application, and distribution channel

Based on the device type, the market is segmented into the following:

  • Fluorescent Lamps
  • Compact Fluorescent Lamps
  • Fiberoptic Phototherapy Equipment
  • LED Phototherapy Equipment
  • Conventional Phototherapy Equipment

Based on the application, the market is segmented into the following:

  • Neonatal Jaundice
  • Skin Diseases
    • Psoriasis
    • Eczema
    • Other skin diseases
  • Others

Based on the distribution channel, the market is segmented into the following:

  • Hospitals
  • Clinics
  • Others

 

Free TOC of this report is available upon request @

https://www.precisionbusinessinsights.com/market-reports/phototherapy-equipment-market/#ulp-c654SbFYO64MsOhu

 

Regional Analysis:  Phototherapy Equipment Market

Geographically, global phototherapy equipment market is segmented into North America, Europe, Asia Pacific, Latin America, and the Middle East and Africa. North America phototherapy equipment market to keep top spot in the global phototherapy equipment market. The rising awareness among the people regarding the modern treatment procedures for treating skin-related disorders is enhancing the growth of the phototherapy equipment market. For instance, according to the American Academy of Dermatology acne is the most common skin condition in the U.S., affecting around 50 million people in the country each year. Europe and Asia Pacific phototherapy equipment market is expected to grow exponentially over the forecast period.

 

Ask Analyst for Full Information about this report @

https://www.precisionbusinessinsights.com/market-reports/phototherapy-equipment-market/#ulp-14mlyhjMGhVjZqa3

 

Competition Assessment: Phototherapy Equipment Market

Some of the players in the global phototherapy equipment market include:

  • Atom Medical Corporation (Japan)
  • National Biological Corp. (U.S.)
  • Solarc Systems Inc. (Canada)
  • GE Healthcare (U.K.)
  • Philips Lighting Holding B.V. (Netherlands
  • Natus Medical Incorporated (U.S.)
  • Phoenix Medical Systems Pvt. Ltd. (India)
  • Herbert Waldmann GmbH & Co. KG (Germany)

 

Get access to full summary @

https://www.precisionbusinessinsights.com/market-reports/phototherapy-equipment-market/

 

About Precision Business Insights

Precision Business Insights is one of the leading market research and business consulting firm, which follow a holistic approach to solve needs of the clients. We adopt and implement proven research methodologies to achieve better results. We help our clients by providing actionable insights and strategies to make better decisions. We provide consulting, syndicated and customised market research services based on our client needs.

Contact to Precision Business Insights,

Kemp House,

152 – 160 City Road,

London EC1V 2NX

Email: sales@precisionbusinessinsights.com

Toll Free (US):+1-866-598-1553

Website @https://www.precisionbusinessinsights.com

Aktuelle Nachrichten Finanzen/Wirtschaft Gesundheit/Medizin Internationales Marketing/Werbung Pressemitteilungen

Global Thrombocytopenia Treatment Market Size, Dynamics, Regional Share, Trends, Competitor Analysis 2013-2017 and Forecast 2018-2024

Global Thrombocytopenia Treatment Market: By Drug Class (Lysosomal Enzyme, Platelet Stimulating Agents, and Glucocorticoids), By Disease Indication (Leukemia, Hemolytic Uremic Syndrome, Immune Thrombocytopenia, and Others), By Distribution Channel (Hospital Pharmacies, Retail Pharmacies, and Online Pharmacies), and Geography – Market Estimation, Dynamics, Regional Share, Trends, Competitor Analysis 2013-2017 and Forecast 2018-2024

 

Global thrombocytopenia treatment market was valued at US$ XX Mn in 2017 and expected to grow at XX% Compound Annual Growth Rate (CAGR) from 2018 to 2024

 

Market Outline: Thrombocytopenia Treatment Market

Thrombocytopenia is the condition where in which the patient has a low platelet count. The root cause for the thrombocytopenia are the platelet splenic sequestration, inefficiency in the production of the platelets and the destruction of the platelets. Thrombocytopenia is either inherited or acquired. It usually occurs owing to various disorders such as leukemia and immune system related conditions. This is commonly found in both adults and children. In thrombocytopenia condition show very less symptoms and is mild. In some cases, the count of the platelets is so low that it causes dangerous internal bleeding, as the patient affected with the thrombocytopenia leads to delayed blood clotting or sometimes no blood clotting.

 

Market Dynamics: Thrombocytopenia Treatment Market

Increase in the prevalence of thrombocytopenia all across the globe and rising count of the chronic hepatitis C cases, which causes the risk of thrombocytopenia are likely to drive the growth of the market. The growing government support by financial aids to the patients in developing and under developed countries expected to drive the market revenue growth over forecast period. However, the stringent government regulations for approvals of newer treatments and increasing introduction of the generic drugs may hinder the growth of the market.

 

Free sample of this report is available upon request @

https://www.precisionbusinessinsights.com/market-reports/thrombocytopenia-treatment-market/#ulp-4H8Z4LpNMLEuOnnx

 

Market Scope: Thrombocytopenia Treatment Market

Thrombocytopenia treatment market is segmented based on the drug class, disease indication, and distribution channel

 

Based on the drug class, the market is segmented into the following:

  • Lysosomal Enzyme
  • Platelet Stimulating Agent
  • Glucocorticoids

Based on the disease indication, the market is segmented into the following:

  • Leukemia
  • Hemolytic Uremic Syndrome
  • Immune Thrombocytopenia
  • Others

Based on the distribution channel, the market is segmented into the following:

  • Hospital Pharmacies
  • Retail Pharmacies
  • Online Pharmacies

 

Free TOC of this report is available upon request @

https://www.precisionbusinessinsights.com/market-reports/thrombocytopenia-treatment-market/#ulp-c654SbFYO64MsOhu

 

Regional Analysis:  Thrombocytopenia Treatment Market

Geographically, global thrombocytopenia treatment market is segmented into North America, Europe, Asia Pacific, Latin America, and Middle East and Africa. North America thrombocytopenia treatment market is growing due to increase in the prevalence of thrombocytopenia. The deep-rooted healthcare infrastructure is also anticipated to drive the growth of the market in the region. The awareness among the patient population regarding the new treatment methods is likely to enhance the growth of the market in the region. The adoption of the new treatment procedures by the patient pool is boosting the growth of the thrombocytopenia treatment market in the region.

 

Competition Assessment: Thrombocytopenia Treatment Market

Some of the players in the global thrombocytopenia treatment market include:

  • Merck & Co., Inc. (U.S)
  • Bristol-Myers Squibb Company (U.S)
  • ViroMed Co., Ltd (South Korea)
  • Rigel Pharmaceuticals, Inc. (U.S)
  • Shionogi & Co., Ltd. (Japan)
  • Cellerant Therapeutics, Inc. (U.S)

 

Ask Analyst for Full Information about this report @

https://www.precisionbusinessinsights.com/market-reports/thrombocytopenia-treatment-market/#ulp-14mlyhjMGhVjZqa3

 

Notable Market Developments: Thrombocytopenia Treatment Market

  • In February 2018, Shionogi & Co., Ltd announced that the New Drug Application (NDA) for lusutrombopag (S-888711), an investigational, once-daily, orally administered, small molecule thrombopoietin (TPO) receptor agonist, has been accepted for filing and has been granted Priority Review by the U.S. Food & Drug Administration (FDA)

 

 

Get access to full summary @

https://www.precisionbusinessinsights.com/market-reports/thrombocytopenia-treatment-market/

 

About Precision Business Insights

Precision Business Insights is one of the leading market research and business consulting firm, which follow a holistic approach to solve needs of the clients. We adopt and implement proven research methodologies to achieve better results. We help our clients by providing actionable insights and strategies to make better decisions. We provide consulting, syndicated and customised market research services based on our client needs.

Contact to Precision Business Insights,

Kemp House,

152 – 160 City Road,

London EC1V 2NX

Email: sales@precisionbusinessinsights.com

Toll Free (US):+1-866-598-1553

Website @https://www.precisionbusinessinsights.com