Tag Archives: Uebernahme

Essen/Trinken

Lamb Weston/Meijer kauft Kartoffelsparte von Oerlemans Foods

Lamb Weston/Meijer kauft Kartoffelsparte von Oerlemans Foods

Lamb Weston/Meijer kauft Kartoffelsparte von Oerlemans Foods

Die Nachfrage nach hochwertigen Kartoffelprodukten steigt. Da braucht es neben innovativer Technik auch nachhaltige Prozesse und kluge Ideen. Bei Lamb Weston gehört das selbstverständlich zum Geschäft.

Um der steigenden Nachfrage gerecht werden zu können, übernimmt das Unternehmen die Kartoffelsparte sowie die Kartoffelplantagen in Broekhuizenvorst von Oerlemans Foods. Oerlemans will sich nach Abschluss der Übernahme verstärkt auf die Produktion und den Vertrieb von Tiefkühlobst und -gemüse konzentrieren. Die Übernahme soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Steigerung der Produktionskapazität

„Der große Kundenstamm von Oerlemans Foods und die exponierte Lage der Produktionsstätte in Broekhuizenvorst machen für uns die Übernahme besonders attraktiv“, sagt Bas Albas, CEO von Lamb Weston/Meijer. Die ehemals von Oerlemans geführte Produktionsstätte passe sehr gut in das bestehende Netzwerk der niederländischen Lamb Weston Standorte, so Albas. Durch die Akquisition der Oerlemans Kartoffelsparte lässt sich die Produktionskapazität von Lamb Weston um 85.000 Tonnen steigern.

Insgesamt vier Produktionsstandorte hat der Produzent durch die Übernahme in den Niederlanden hinzugewonnen. Damit baut das Unternehmen seine führende Position auf dem internationalen Markt für Tiefkühlkartoffelprodukte weiter aus.

Weitere Informationen unter www.lambweston.eu/foodservice/de

Als eines der weltweit führenden Unternehmen macht Lamb Weston/Meijer mit tiefgekühlten Kartoffelprodukten und Appetizern sowie individuellen Dienstleistungen die Arbeit der Küchenprofis komfortabler, produktiver und profitabler. In Zahlen und Fakten ausgedrückt, bedeutet das 50 Millionen Portionen, die täglich weltweit verkauft werden. Dafür arbeiten 7.400 Mitarbeiter Hand in Hand. Mit einem weltweiten Marktanteil von 25 Prozent kommt jede vierte Pommes vom Lamb Weston.

In einer Welt, in der Qualität und Geschmack selbstverständlich sind, geht Lamb Weston mit innovativen Produkten und dem ständigen Streben, noch besser zu werden, einen Schritt weiter. So hat Lamb Weston bereits vor mehr als 65 Jahren den Pommes-Schnitt neu erfunden und 1960 die Water Gun Knife entwickelt. Das Prinzip dieser Schneidemaschine ist heute weltweit Standard, um Kartoffeln in die gewünschte Schnittform zu bringen.

Firmenkontakt
Lamb Weston
Christian Schramm
PO Box 17
4416 ZG Kruiningen
+31(0)11 339 4955
info@lambweston.eu
http://www.lambweston.eu

Pressekontakt
High Food Public Relations
Carina Jürgens
Eiffestraße 464
20537 Hamburg
040/3037399-0
agentur@highfood.de
http://www.highfood.de/kontakt-und-impressum/

Pressemitteilungen

IT-Spezialist Basefarm übernimmt The unbelievable Machine Company

IT-Spezialist Basefarm übernimmt The unbelievable Machine Company

Ravin Mehta (links) Managing Director *um, und Fredrik Ohlsén, CEO Basefarm.

Berlin, 13. Juni 2017. Basefarm, eines der führenden nordeuropäischen Unternehmen im Bereich IT-Betrieb und -Services, übernimmt The unbelievable Machine Company (*um). Das Berliner Unternehmen mit weiteren Standorten in Wien und Frankfurt ist einer der führenden Anbieter im Bereich Big Data- und Cloud-Infrastrukturen in Deutschland und Österreich.

Rund 100 Mio. Euro Gesamtumsatz für 2017 erwartet

Durch die Übernahme dehnt Basefarm die Geschäftstätigkeit von Norwegen, Schweden und den Niederlanden nach Deutschland und Österreich aus und wird so – mit einem erwarteten Jahresumsatz von rund 100 Mio. Euro – zu einem der wichtigsten Player im europäischen IT-Markt. Damit verbunden ist der Ausbau des Servicespektrums: Cloud Hosting, IT-Security und Managed Services werden um Big Data Services erweitert. Kunden profitieren damit von den zusätzlichen und noch stärker auf das Business zugeschnittenen Diensten und Lösungen.
Die Übernahme wird getragen von ABRY Partners, einer privaten US-Beteiligungsgesellschaft, die sich auf Investments in Medien-, Kommunikations- sowie Business- und Informations-Services spezialisiert hat. ABRY Partners ist Hauptgesellschafter bei Basefarm.
*um agiert weiter als eigenständige GmbH unter dem etablierten Markennamen in Deutschland und Österreich. Der bisherige Managing Director von *um, Ravin Mehta, bleibt als Country Manager für Deutschland und Österreich verantwortlich. Zudem wird er Mitglied des Executive Management Teams und ein wesentlicher Aktionär bei Basefarm.

Nachfrage auf Kundenseite wird perfekt bedient

„Wir freuen uns, The unbelievable Machine in unsere Basefarm-Familie aufnehmen zu können“, kommentiert Fredrik Ohlsen, CEO bei Basefarm. „*um hat einen umfangreichen Pool an Experten in den Bereichen Cloud Computing und Big Data. Die Lösungen, mit denen Kunden auf strategischem und analytischem Level unterstützt werden, um ihre Geschäftsprozesse zu verbessern, werden auch von unserem Kundenstamm zunehmend nachgefragt. Das *um Team stellt zudem den Erfolg der Kunden und die Menschen bei der Unternehmensentwicklung in den Mittelpunkt. Das geht Hand in Hand mit der Unternehmenskultur von Basefarm, daher bin ich überzeugt, dass wir uns perfekt ergänzen.“

Neues Schwergewicht unter Europas IT-Providern

Ravin Mehta, Managing Director bei The unbelievable Machine Company, blickt erwartungsvoll in die Zukunft: „Das neue Unternehmen bringt Nordeuropa, den wichtigsten Markt für Rechen- und Datenzentren weltweit, mit Deutschland, Europas größtem Absatzmarkt und Talentpool, zusammen. Damit entsteht ein waschechter kontinentaleuropäischer Hybrid Cloud Provider. Ich freue mich, dass wir mit *um nun zusätzliche Märkte erschließen und unseren Kunden so lokale Services in Topqualität gepaart mit einer globalen Infrastruktur anbieten können.“
Herausragend sind Basefarm und *um hinsichtlich der Bereitstellung von Services für Organisationen auf Enterprise-Niveau mit entsprechend hohen Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen. Hier haben beide eine außergewöhnlich erfolgreiche Leistungsbilanz. Außerdem wurden beide Unternehmen von den IT-Analysten bei Gartner als „Cool Vendor“ in ihren jeweiligen Tätigkeitsbereichen eingestuft: Basefarm in der Kategorie Application Management und *um im Bereich Big Data & Infrastructure.
Die finanziellen Konditionen für den Deal wurden nicht veröffentlicht. Die Transaktion soll in wenigen Wochen abgeschlossen sein.

Printfähiges Material finden Sie hier.

Über Basefarm:
Basefarm ist ein nordeuropäischer Managed Service Provider für erfolgskritische IT. Mit mehr als 17 Jahren Erfahrung im Management von Online Solutions helfen wir unseren Kunden, ihre digitalen Ziele zu verwirklichen. Wir bieten Application Management und hybride Cloud-Lösungen mit einem Servicespektrum vom Server Housing in unseren eigenen Datenzentren bis zu komplett gemanagten Lösungen auf Private oder Public Cloud-Plattformen. Gegründet in Nordeuropa, beschäftigen wir heute 400 Mitarbeiter in Norwegen, Schweden und den Niederlanden.
Basefarm rangiert als Nummer Eins in puncto Dienstleistungserbringung in Whitelanes IT Outsourcing-Studie „Nordics 2016“ und wurde von Gartner für unsere einzigartige Application Management-Methodik als „Cool Vendor“ im European Cloud Computing Market 2015 eingestuft.

Über The unbelievable Machine Company GmbH (*um):
Wir sind Spezialist für Big Data (Data Science und Data Engineering) sowie Cloud Services. 2008 gegründet, arbeiten heute rund 120 Mitarbeiter an den Standorten Berlin und Wien.
Wir entwickeln präzise Lösungen für individuelle unternehmerische Herausforderungen namhafter Kunden wie die Deutsche Post, Gebr. Heinemann, Audi, Delivery Hero, Deutsche Welle, Metro Group oder Parship.
Die wegweisenden Lösungen und Services des Unternehmens wurden bereits vielfach ausgezeichnet. So wurde *um von Gartner als einziger europäischer Anbieter als „Cool Vendor“ in der Kategorie „Information Infrastructure & Big Data“ benannt und 2017 zum dritten Mal in Folge von der Experton Group zum „Big Data Leader“ gekürt.

Wir sind Spezialist für Big Data (Data Science und Data Engineering) sowie Cloud Services. 2008 gegründet, arbeiten heute rund 120 Mitarbeiter an den Standorten Berlin und Wien.
Wir entwickeln präzise Lösungen für individuelle unternehmerische Herausforderungen namhafter Kunden wie die Deutsche Post, Gebr. Heinemann, Audi, Delivery Hero, Deutsche Welle, Metro Group oder Parship.
Die wegweisenden Lösungen und Services des Unternehmens wurden bereits vielfach ausgezeichnet. So wurde *um von Gartner als einziger europäischer Anbieter als „Cool Vendor“ in der Kategorie „Information Infrastructure & Big Data“ benannt und 2017 zum dritten Mal in Folge von der Experton Group zum „Big Data Leader“ gekürt.

Firmenkontakt
The unbelievable Machine Company GmbH
Rebecca Henssen
Grolmanstr. 40
10623 Berlin
+49-30-889 26 56-0
info@unbelievable-machine.com
http://www.unbelievable-machine.com

Pressekontakt
pr://ip – Primus Inter Pares
Christoph Salzig
Neubrückenstraße 12-14
48143 Münster
+49 171 9956604
salzig@pr-ip.de
http://www.pr-ip.de

Pressemitteilungen

AL-KO Fahrzeugtechnik: KPS Capital Partners beabsichtigt neuer Mehrheitsaktionär von DexKo zu werden

Abschluss bis Mitte des Jahres erwartet

AL-KO Fahrzeugtechnik: KPS Capital Partners beabsichtigt neuer Mehrheitsaktionär von DexKo zu werden

KPS Capital Partners beabsichtigt neuer Mehrheitsaktionär von DexKo zu werden

KPS Capital Partners, LP (KPS), ein amerikanisches Investmentunternehmen, wird vorbehaltlich aller Genehmigungen Mehrheitsaktionär von DexKo Global Inc. sowie derer Tochtergesellschaften, darunter die AL-KO Fahrzeugtechnik. Über die finanziellen Rahmenbedingungen wurde Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss wird bis Mitte des Jahres 2017 erwartet.

Fred Bentley, CEO bei DexKo: „Wir freuen uns auf die Kooperation mit KPS, durch die wir unsere Position als weltweit führender Anbieter von hochentwickelten Trailerachsen, Chassisbaugruppen und verwandten Komponenten weiter ausbauen können. KPS teilt unseren Anspruch, den Kunden stets eine unvergleichliche Qualität, innovative Technologien und herausragenden Kundenservice zu bieten – was die KPS-Investitionen der letzten 20 Jahre eindrucksvoll belegen.“

Raquel Palmer, Partner bei KPS: „Mit DexKo Global beteiligen wir uns am Marktführer, der durch Qualität, Kundenservice und Produktinnovationen überzeugt. Mit unserer Fertigungskompetenz sowie unseren strategischen, operativen und finanziellen Ressourcen unterstützen wir die globalen Wachstumsinitiativen der DexKo Global Inc. Als Investor halten wir sowohl an den bestehenden Zielen, der strategischen Ausrichtung als auch der Unternehmensphilosophie fest und beabsichtigen das Geschäft durch organisches Wachstum und Akquisitionen zu erweitern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Chief Executive Officer Fred Bentley und seinem Team. Ein positives Signal ist zudem die Minderheitsbeteiligung des bisherigen Mehrheitsaktionärs Sterling Group L.P. Das bestätigt das Wachstums- sowie Wertschöpfungspotenzial von DexKo Global.“

Harald Hiller, President und CEO der AL-KO Fahrzeugtechnik: „Die Partnerschaft mit KPS ist ein weiterer Schritt, um DexKo und somit die AL-KO Fahrzeugtechnik zukunftssicher zu positionieren. Davon unberührt bleiben die jahrelang gewachsenen Werte und Traditionen der AL-KO Fahrzeugtechnik. Sämtliche Partner und Kunden werden wie bislang betreut. Das Management und die bisherigen Ansprechpartner bleiben erhalten.“

Über KPS Capital Partners, LP:
KPS verwaltet die KPS Special Situations Funds, eine Investmentfondspalette mit rund 5,3 Milliarden US-Dollar Vermögensgegenstände. Seit mehr als zwei Jahrzehnten arbeiten die Partner von KPS daran, Kapitalzuwächse zu realisieren, indem sie Beteiligungsinvestitionen in Fertigungs- und Industriebetrieben unterschiedlicher Branchen, darunter Rohstoffe, Markenprodukte, Gesundheits- und Luxusprodukte, Automobilkomponenten, Betriebsanlagen und allgemeine Fertigung, tätigen. Die KPS schafft für seine Investoren Werte, indem sie konstruktiv mit den Managern der Unternehmen zusammenarbeitet, um diese zu optimieren und Investitionserträge zu generieren. Dabei liegt der Fokus nicht auf den Einsatz finanzieller Mittel, sondern auf einer strukturellen Verbesserung der strategischen Position, der Wettbewerbsfähigkeit und der Rentabilität. Die Portfoliounternehmen der KPS Funds verfügen über einen Jahresumsatz von rund 3,9 Milliarden US-Dollar, betreiben 103 Produktionsstätten in 24 Ländern und beschäftigen weltweit rund 40.000 Mitarbeiter direkt und über Joint Ventures. Die KPS-Anlagestrategie und die Portfoliounternehmen sind im Detail unter www.kpsfund.com beschrieben.

Über DexKo Global Inc.:
DexKo Global ist der weltweit führende Anbieter von hochentwickelten Fahrwerkstechnik, Fahrwerksbaugruppen und zugehörigen Komponenten mit über 130 Jahren Trailer- und Caravan-Komponentenerfahrung. DexKo Global wurde Ende 2015 durch die Kombination von Dexter und AL-KO Fahrzeugtechnik gegründet. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Novi, Michigan und beschäftigt über 4.500 Mitarbeiter mit 39 Produktionsstätten und 25 Distributionszentren rund um den Globus.

Die ALOIS KOBER GMBH
1931 gegründet, ist die AL-KO Fahrzeugtechnik heute ein global agierendes Technologie-Unternehmen mit mehr als 40 Standorten in Europa, Südamerika, Asien und Australien. Mit hochwertigen Chassis- und Fahrwerkskomponenten für Anhänger, Freizeitfahrzeuge und leichte Nutzfahrzeuge steht AL-KO für beste Ergonomie und Funktionalität, höchsten Komfort sowie Innovationen für mehr Fahrsicherheit. Ausgefeilte Innovationsprozesse prägen das Unternehmen, das diesbezüglich mehrfach ausgezeichnet wurde.
Die AL-KO Fahrzeugtechnik und Dexter Axle sind vereinigt unter DexKo Global Inc. (USA). Diese Kombination ist weltweit größter Hersteller von Anhängerachsen und Chassis-Komponenten im leichten Segment. DexKo Global Inc. erwirtschaftet einen Umsatz von über 1 Milliarde US-Dollar.

Firmenkontakt
Alois Kober GmbH
Thomas Lützel
Ichenhauser Str. 14
89359 Kötz
+49 8221 97-8239
thomas.luetzel@al-ko.de
http://www.al-ko.com

Pressekontakt
kiecom GmbH
Michael Schneider
Rosental 10
80331 München
0892323620
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Pressemitteilungen

DACHSER Food Logistics übernimmt Papp Italia vollständig

DACHSER Food Logistics übernimmt Papp Italia vollständig

(Mynewsdesk) DACHSER übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2017 alle Anteile am italienischen Lebensmittellogistiker Papp Italia vom deutschen Mitgesellschafter Balthasar Papp, München. Mit dem Kauf wird der internationale Logistikdienstleister alleiniger Gesellschafter des Unternehmens mit Sitz im norditalienischen Pradelle di Nogarole Rocca.

DACHSER beabsichtigt mit der Übernahme, das Kontraktlogistikgeschäft in Italien in den kommenden Jahren deutlich auszubauen und weiter zu internationalisieren. „Papp Italia verfügt über viel Know-how und Erfahrung als Lebensmittellogistiker und ein differenziertes Kontraktlogistik-Portfolio. Die Handelsbelieferung über die Cross-Docking-Plattform sorgt mit dem hohen Anteil an Direkt-Zustellungen für eine sehr schlanke Abwicklung und unschlagbare Laufzeiten“, sagt Alfred Miller, Managing Director DACHSER Food Logistics. „Auf dieser guten Basis werden wir unseren Service für europäische Lebensmittelproduzenten und Händler noch attraktiver machen. Dazu werden wir noch in diesem Jahr umfangreich in Personal und IT-Infrastruktur investieren.“

Italien spielt als Hersteller- und Verbraucherland von Lebensmitteln eine wichtige Rolle im europäischen Warenverkehr. Mit der Erhöhung der Import- und Exportvolumina stärkt DACHSER seinen Beitrag im European Food Network.

Das aktuelle Management von Papp Italia wird das Unternehmen weiter führen.Der bisherige Mitgesellschafter Balthasar Papp zieht sich aus dem Warehouse- und Sammelgutgeschäft in Italien zurück und konzentriert seine Management-Kapazitäten auf eigene Schwerpunkte, unter anderem die Digitalisierung im Unternehmen.

Seit 2010 kooperieren DACHSER und Papp Italia bei der temperaturgeführten Lebensmittellogistik zwischen Deutschland und Italien. Mitte 2012 hatte DACHSER eine 50-Prozent-Beteiligung an dem Unternehmen erworben. Beide Partner waren 2013 neben zehn weiteren europäischen Lebensmittellogistikern auch Gründungsmitglieder des European Food Network, dem flächenmäßig größten temperaturgeführten Distributionsnetzwerk für Lebensmittel in Europa.

Über Papp Italia

Papp Italia besteht seit 1997, beschäftigt inklusive des gewerblichen Bereiches 170 Mitarbeiter und ist spezialisiert auf Warehousing und Distribution gekühlter Lebensmittel in Italien. Vom Firmensitz und zentralen Umschlagpunkt bei Verona aus bedient Papp Italia regelmäßig mehr als 1.200 Empfänger in ganz Italien. Den Großteil der Lieferungen an Händler wickelt das Unternehmen direkt ab, für kleinere Partien nutzt Papp Italia ein weit verzweigtes Korrespondentennetz. Im Jahr 2016 schlug Papp Italia 220.000 Tonnen Lebensmittel um und erzielte einen Jahresumsatz von 37 Millionen Euro. Die Anlage bei Verona verfügt über ein 17.000 Quadratmeter großes Kühllager mit verschiedenen Temperaturzonen und 41 Rampen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im DACHSER SE

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wmztfz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/dachser-food-logistics-uebernimmt-papp-italia-vollstaendig-14152

Über DACHSER:

Das Familienunternehmen DACHSER mit Hauptsitz in Kempten, Deutschland, zählt zu den führenden Logistikdienstleistern.

DACHSER bietet eine umfassende Transportlogistik, Warehousing und kundenindividuelle Services innerhalb von zwei Business Fields: DACHSER Air & Sea Logistics und DACHSER Road Logistics. Letzteres teilt sich in die beiden Business Lines DACHSER European Logistics und DACHSER Food Logistics auf. Übergreifende Kontraktlogistik-Services sowie branchenspezifische Lösungen ergänzen das Angebot. Ein flächendeckendes europäisches sowie interkontinentales Transportnetzwerk und komplett integrierte Informationssysteme sorgen weltweit für intelligente Logistiklösungen.

Mit rund 27.450 Mitarbeitern an weltweit 409 Standorten erwirtschaftete DACHSER im Jahr 2016 einen Umsatz von 5,71 Milliarden Euro. Der Logistikdienstleister bewegte insgesamt 80 Millionen Sendungen mit einem Gewicht von 38,2 Millionen Tonnen. DACHSER ist mit eigenen Landesgesellschaften in 43 Ländern vertreten.

Weitere Pressemitteilungen und News von DACHSER finden Sie unter:

www.dachser.de: http://www.dachser.de/

Firmenkontakt
DACHSER SE
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/dachser-food-logistics-uebernimmt-papp-italia-vollstaendig-14152

Pressekontakt
DACHSER SE
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://shortpr.com/wmztfz

Pressemitteilungen

cut-e verstärkt Aon-Bereich Assessment und Personalauswahl

Aon übernimmt führenden Anbieter für Talent-Bewertung und psychometrisches Assessment

cut-e verstärkt Aon-Bereich Assessment und Personalauswahl

Aon plc (NYSE:AON) übernimmt mit cut-e einen der weltweit führenden Anbieter von Online-Talent-Assessments mit Sitz in Hamburg. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht genannt.

„Weltweit schrumpft die Zahl der Erwerbstätigen, die Bindung der Belegschaften ist rückläufig und die Fluktuation bei jüngeren Arbeitnehmern wächst. Gleichzeitig verändert Big Data grundlegend die Art und Weise, wie Unternehmen Talente identifizieren, bewerten und auswählen“, konstatiert Michael Burke, CEO Talent, Rewards & Performance bei Aon. „Mit der Übernahme von cut-e weiten wir unsere Assessment- und Auswahlkapazitäten auf zusätzliche Aufgabenbereiche und Regionen aus. Damit können wir unseren Kunden aussagekräftigere Erkenntnisse zur Verfügung stellen, die ihnen helfen, ihre Ergebnisse zu verbessern und die Volatilität zu reduzieren.“

cut-e ist weltweit mit über 35 Niederlassungen präsent. Das Unternehmen bewertet jährlich über 12 Millionen Kandidaten in mehr als 70 Ländern – in über 40 Sprachen. Dabei kommen selbst entwickelte psychometrische Talent-Assessments, Online-Assessments sowie Interviews und Beratungsdienste zum Einsatz.

„Im aktuell engen Arbeitsmarkt kommt es für Arbeitgeber darauf an, schnell qualifizierte Kandidaten zu finden, die zur individuellen Unternehmenskultur passen“, sagt Andreas Lohff, CEO von cut-e.
„In Kombination mit den fortschrittlichen Assessment-Tools und individuellen Talentlösungen von Aon Hewitt können wir Kunden im Bereich Assessment und Auswahl noch mehr Vorteile bieten.“

Mit cut-e verfügt die globale Talent, Rewards & Performance Organisation von Aon Hewitt über nahezu 400 Assessment- und Auswahlexperten. Dazu zählen prämierte Betriebs- und Arbeitspsychologen, die Arbeitgeber in der wissenschaftlichen, datenbasierten Auswahl und Entwicklung von Mitarbeitern unterstützen. Zusammen weisen Aon und cut-e über 50 Jahre kontinuierliche Erfahrung im Assessment-Bereich auf. Gemeinsam beurteilen die Organisationen über 30 Millionen Bewerber. Dabei setzen sie einige der innovativsten, preisgekrönten Testverfahren in der Branche ein.

Die Gründer von cut-e Andreas Lohff, Achim Preuss, David Barrett und Espen Skorstad werden Führungspositionen in der Talent, Rewards & Performance Group von Aon übernehmen.

Über Aon Hewitt
Aon Hewitt zählt zu den weltweit führenden Beratern im Bereich Human Resources. In Deutschland setzt das Unternehmen für seine Kunden praxisorientierte und innovative Lösungen in der betrieblichen Altersversorgung, Vergütung und im Talentmanagement um. Dabei kann sich Aon Hewitt auf exzellentes lokales Fachwissen und ein eigenes globales Expertennetzwerk stützen. Mit rund 450 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, Mülheim an der Ruhr, München, Stuttgart und Wiesbaden ist es das Ziel, zum nachhaltigen Erfolg unserer Kunden beizutragen. Weltweit ist Aon Hewitt mit fast 15.000 Mitarbeitern in 50 Ländern aktiv. Weitere Informationen zu Aon Hewitt finden Sie unter www.aonhewitt.de

Über Aon
Aon ist ein führendes globales Beratungsunternehmen das eine breite Palette von Lösungen in den Bereichen Risk, Altersversorgung und Gesundheit anbietet. Rund 50.000 Mitarbeiter in 120 Ländern nutzen proprietäre Daten und Analyseverfahren, um für ihre Kunden Risiken zu verringern und Leistungen zu verbessern.

Über cut-e
Im Jahr 2002 gegründet, ist cut-e heute weltweit führend bei Entwicklung und Einsatz innovativer Online-Tests und spielbasierter Assessment-Techniken für Gewinnung, Auswahl, Bewertung und Entwicklung von Personal. cut-e unterstützt Unternehmen dabei, die Kandidaten mit den richtigen Fähigkeiten, dem ausreichenden Potenzial und der notwendigen Affinität zur Kultur des Unternehmens auszuwählen. cut-e führt jedes Jahr 12 Millionen Assessments in über 70 Ländern und 40 Sprachen durch. Weitere Informationen unter www.cut-e.com

Firmenkontakt
Aon Hewitt GmbH
Viola Mueller-Thuns
Luxemburger Allee 4
45481 Mülheim a.d. Ruhr
+49 208 70062620
pressegermany@aonhewitt.com
http://www.aonhewitt.com

Pressekontakt
ECCO Düsseldorf/EC Public Relations GmbH
Lutz Cleffmann
Heinrichstr. 73
40239 Düsseldorf
0211 23944921
lutz.cleffmann@ecco-duesseldorf.de
http://www.ecco-duesseldorf.de

Pressemitteilungen

SYNERGIE Personal Deutschland fusioniert mit bayrischer CAVALLO Personalmanagement GmbH

Geschäftsführerin Nicole Munk: Nach der Fusion ist SYNERGIE einer der führenden Personalexperten in Süddeutschland

SYNERGIE Personal Deutschland fusioniert mit bayrischer CAVALLO Personalmanagement GmbH

Die SYNERGIE Personal Deutschland GmbH, deutsche Tochter des fünftgrößten Personalexperten in Europa SYNERGIE S.E., fusioniert mit der bayrischen CAVALLO Personalmanagement GmbH. Nach der Verschmelzung ist SYNERGIE mit Sitz im badischen Karlsruhe an über 30 Standorten überwiegend in Baden-Württemberg und Bayern vertreten. Beschäftigt werden insgesamt rund 2.500 Mitarbeiter, die in 2016 einen Umsatz von 61,5 Mio. Euro erwirtschaftet haben.
Zusätzliches Wachstum plant SYNERGIE im 40. Jubiläumsjahr außerdem durch die Neueröffnung von weiteren Standorten. „Wir setzen die Erschließung des deutschen Marktes fort“, so Geschäftsführerin Nicole Munk, „und planen unter anderem unsere regionale Ausbreitung in Nordrhein-Westfalen.“ Mit der Eröffnung der Niederlassung Dortmund im März diesen Jahres sei der erste Schritt gemacht.
Mit CAVALLO haben wir im letzten Jahr den perfekten Partner gefunden“, sagt SYNERGIE-Geschäftsführerin Nicole Munk. „Die Verschmelzung der beiden Unternehmen ermöglicht es uns in größerem Umfang, national und international Mitarbeiter zu rekrutieren und Kundenunternehmen zu betreuen und damit weiter zu wachsen.“ CAVALLO ist mit 14 Standorten vor allem in Bayern und im Osten Baden-Württembergs vertreten, während SYNERGIE das restliche Baden-Württemberg und die Südpfalz abdeckt sowie mit Dortmund die erste Niederlassung in Nordrhein-Westfalen eröffnet hat.
„Beide Unternehmen haben außerdem eine ähnliche Philosophie und langjährige Erfahrung im Personalbereich“, betont Nicole Munk weiter. SYNERGIE und CAVALLO stehen für Verlässlichkeit, eine gerechte Entlohnung und die große Nähe zu den Kunden und Mitarbeitern. „Wir werden natürlich alle Standorte von CAVALLO weiterführen“, so Nicole Munk. Personelle Veränderungen seien nicht geplant, die Ansprechpartner für Projektmitarbeiter und Kundenunternehmen bleiben die gleichen.
SYNERGIE bietet jetzt auch an den Standorten von ehemals CAVALLO ein breiteres Leistungsspektrum für Unternehmen: „Besonders im Bereich der Personalberatung, also der Direktvermittlung qualifizierter Fach- und Führungskräfte, können wir hochqualifizierten Kandidaten wie auch Unternehmen einen Nutzen bieten“, so Munk. Auch weitere Dienstleistungen bspw. im Bereich des Outsourcings von Lohn- und Gehaltsabrechnungen können durch den HR-Spezialisten übernommen werden.

Die SYNERGIE Personal Deutschland GmbH ist seit 40 Jahren als Experte im Personalbereich tätig. SYNERGIE rekrutiert für mehr als 1.000 aktive Kundenunternehmen in den über 30 Niederlassungen und beschäftigt hier insgesamt rund 2.500 Mitarbeiter. Gegründet 1977 in Karlsruhe, gehört SYNERGIE Personal Deutschland seit 2011 zur internationalen SYNERGIE-Gruppe. Diese ist mit rund 600 Standorten in 15 Ländern der fünftgrößte Personaldienstleister in Europa. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.synergie.de

Kontakt
SYNERGIE Personal
Carola Schneider
Gebrüder-Himmelheber-Str. 7
76135 Karlsruhe
0721- 3544980
marketing@synergie.de
http://www.synergie.de

Pressemitteilungen

SilverSky LifeSciences fungiert als Corporate Finance Berater für Adhesys Medical beim Verkauf an die Grünenthal Gruppe

Die SilverSky Corporate Finance Beratung hat die Adhesys Medical GmbH bei dem Verkauf an die Grünenthal Gruppe erfolgreich beraten

SilverSky LifeSciences fungiert als Corporate Finance Berater für Adhesys Medical beim Verkauf an die Grünenthal Gruppe

SilverSky GmbH – Ihr Partner für LifeSciences Unternehmen

Die SilverSky Corporate Finance Beratung freut sich bekannt geben zu können, dass sie die Gesellschafter und das Management der Adhesys Medical GmbH und ihrer US-Tochtergesellschaft bei dem Verkauf an die Grünenthal Gruppe, einem führenden Pharmaunternehmen mit Präsenz in Europa, Südamerika, USA und China beraten hat.

Adhesys Medical ist ein Medizintechnik-Unternehmen mit Sitz in Deutschland und den USA, das sich der Entwicklung von einzigartigen, auf Polyurethan basierenden chirurgischen Klebern widmet. Basierend auf einer seit 2007 kontinuierlich entwickelten Technologie wurde das Unternehmen im Jahr 2013 in Aachen gegründet, um einen neuartigen Kleber auf den Markt zu bringen. Die Kombination aus hoher Benutzerfreundlichkeit des Klebers, Flexibilität, biologischer Abbaubarkeit und Biokompatibilität sind hierbei einzigartig.

Die Übernahme von Adhesys Medical im April 2017 durch die Grünenthal Gruppe schließt sich an eine seit Mai 2016 bestehende Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen an, in der sich Grünenthal die Vertriebsrechte für den Kleber für die äußere, topische Anwendung innerhalb der EU und Lateinamerikas in einem exklusiven Lizenzvertrag sicherte. Im Hinblick auf die Übernahme haben beide Parteien vereinbart keine Einzelheiten der Transaktion offen zu legen.

SilverSky ist eine auf den Bereich Life Science fokussierte Corporate Finance Beratung, die ihre Mandaten bei M&A-Transaktionen, bei Kapitalbeschaffung oder Unternehmensbewertungen berät und bei Konzeption und Umsetzung von Buy & Build-Strategien operativ unterstützt. Die SilverSky Unternehmensgruppe ( www.silversky-lifesciences.com) wurde durch Unternehmer gegründet und kann auf eine langjährige Erfolgsbilanz bei der Entwicklung und Begleitung von LifeScience-Unternehmen von der Gründung bis zum erfolgreichen Exit zurückblicken. Basierend auf den Erfahrung der Gründer verfolgt SilverSky LifeSciences einen sehr unternehmerischen und wirkungsorientierten Ansatz bei ihrer Beratung.
Kontakt: Dr. Mirko Stange I m.stange@silversky-lifesciences.com I www.silversky-lifesciences.com

Kontakt
SilverSky GmbH
Thyll Dammer
Brunnenstraße 23
40223 Düsseldorf
021130270812
t.dammer@silversky-lifesciences.com
http://www.silversky-lifesciences.com

Pressemitteilungen

binder Gruppe wächst

Übernahme der Introbest GmbH & Co. KG

binder Gruppe wächst

Thomas Lacker, Betriebsleiter der Introbest GmbH & Co. KG, sowie von b-ems.

Die Franz Binder GmbH & Co. Elektrische Bauelemente KG hat rückwirkend zum 1. Januar 2017 die Introbest GmbH & Co. KG mit Sitz in Fellbach bei Stuttgart übernommen.

Die Introbest GmbH & Co. KG ist Spezialist bei der Fertigung und Bestückung elektronischer Baugruppen und Systeme. In enger Zusammenarbeit mit der binder electronic manufacturing services GmbH & Co. KG (b-ems) in Vohburg, Donau, sollen bestehende Kompetenzen gestärkt und das vorhandene Angebotsportfolio erweitert werden, um somit den wachsenden Herausforderungen des Marktes adäquat gerecht zu werden.

Thomas Lacker, bisheriger Geschäftsführer der Introbest GmbH & Co. KG, wird mit sofortiger Wirkung Betriebsleiter – auch bei b-ems. Thomas Lacker: „Ich erwarte große Veränderungen am Markt für elektronische Baugruppen. Flexible Zuliefererstrukturen werden in der Industrie wichtiger denn je – insbesondere bei der weiteren Ausrichtung von Unternehmen in Richtung Industrie 4.0. Hier kann die Introbest GmbH & Co. KG – auch durch mehrere Förderprojekte des Bundesministeriums für Bildung und Forschung – umfangreiche Erfahrungen vorweisen. Ich bin sicher, dass wir die Zukunft erfolgreich gestalten können und freue mich auf die Zusammenarbeit.“

Markus Binder, geschäftsführender Gesellschafter der binder Gruppe und neuer Geschäftsführer der Introbest GmbH & Co. KG möchte mit diesem Schritt neue Akzente setzen und erläutert: „Um binder nachhaltig aufzustellen, ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung unerlässlich. Mit diesem Schritt bündeln wir unsere Kräfte und sind überzeugt, dass wir diesen Geschäftsbereich vorantreiben können.“

Alle Arbeitsplätze der Introbest GmbH & Co. KG bleiben erhalten. Auch der bisherige Standort wird weiter in vollem Umfang genutzt.

Die binder Gruppe
binder ist ein traditionelles Familienunternehmen und einer der Markführer
im Bereich Rundsteckverbinder.

Die binder Gruppe hat ihren Hauptsitz in Neckarsulm (Deutschland) und beschäftigt
weltweit 1.400 Mitarbeiter. Zur Unternehmensgruppe gehören 14 Verbundunternehmen.

Die Produktpalette ist umfangreich. Einer der Stärken von binder liegt in der Realisierung individueller Kundenwünsche. Die binder-Produkte werden in landwirtschaftlichen Maschinen, Baumaschinen, Signalanlagen, im Maschinenbau, in der Medizintechnik, Messtechnik sowie Sensor- und Automatisierungstechnik eingesetzt. LED-Leuchten ergänzen das Produktportfolio.

Foto: Introbest

Das Familienunternehmen Franz Binder GmbH & Co. Elektrische Bauelemente KG ist Marktführer im Bereich Rundsteckverbinder. Wir sind einerseits Spezialist für die Produktion vielfältiger Industriesteckverbinder sowie Einbau- und Kabelsteckverbinder für die Automatisierungstechnik. An unserem Stammsitz in Neckarsulm und Niederlassungen in Singapur, den USA, China, Schweden, Frankreich, England und den Niederlanden sowie bei unseren Tochterunternehmen beschäftigen wir insgesamt 1.400 Mitarbeiter.

Kontakt
Franz Binder GmbH & Co. Elektrische Bauelemente KG
Mathias Burkhardt
Rötelstraße 27
74172 Neckarsulm
07132325293
m.burkhardt@binder-connector.de
http://www.binder-connector.de

Pressemitteilungen

Büro Mix übernimmt Ashton Feucht

Büro Mix übernimmt Ashton Feucht

v.l.n.r.: Peter Köhnlein, Klaus Mix und Martina Bierig-Auracher (Bildquelle: Arthur Rewak – Visual Design)

– Mannheimer Bürologistiker expandiert nach Bayern
– Nachfolge für Ashton Feucht sichergestellt
– Neue Logistikgruppe Mix erzielt 40 Mio. Euro Gesamtumsatz

Mannheim, 2. März 2017 – Der Mannheimer Bürologistik-Dienstleister Büro Mix GmbH übernimmt die Münchener Ashton Feucht GmbH. Damit setzt Büro Mix seinen Expansionskurs weiter fort und ist ab sofort auch in Bayern präsent. Ashton Feucht konnte auf diese Weise die Nachfolge erfolgreich sicherstellen. Die Übernahme erfolgte rückwirkend zum 1. Januar 2017.

Die beiden Unternehmen arbeiten bereits seit Jahren partnerschaftlich als Gesellschafter von MGW Office Supplies, einem Zusammenschluss inhabergeführter Handelsunternehmen der Bürowirtschaft, zusammen. Da bei Ashton Feucht die Nachfolgeregelung ungeklärt war, suchten die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Georg Ashton und Martina Bierig-Auracher ein Unternehmen, das größtmögliche Kontinuität für Ashton Feucht sicherstellt.

Durch die Übernahme von Ashton Feucht kann Büro Mix ab sofort auch Kunden in Bayern optimal betreuen. Dazu werden die beiden Standorte München und Illertissen weitergeführt. Durch die regionale Expansion kann der Bürologistik-Dienstleister zudem sein Leistungs- und Serviceangebot weiter verbessern. „Wir können so unsere Marktposition stärken und unsere Wettbewerbsfähigkeit langfristig sichern“, erläutern Klaus Mix und Peter Köhnlein, die beiden Geschäftsführer von Büro Mix.

Ashton Feucht wird auch künftig als eigenständiges Unternehmen am Markt tätig sein. Georg Ashton zieht sich aus Altersgründen aus der Geschäftsführung zurück und wird als Berater dem Unternehmen zur Seite stehen. Martina Bierig-Auracher bildet ab sofort mit Peter Köhnlein die Doppelspitze in der Geschäftsführung.

Die Kunden von Ashton Feucht werden weiter optimal von den erfahrenen Beratern im Innen- und Außendienst betreut. Sie profitieren künftig von einer noch höheren Qualität bei den Bestell- und Lieferprozessen sowie weiteren Services. Durch die Übernahme entsteht einer der führenden Bürologistik-Dienstleister, der neben dem klassischen Handel mit Bürobedarfsartikeln, EDV-Zubehör und Kopierpapier auch C-Artikel-Management anbietet. Zum erweiterten Sortiment zählen unter anderem auch Werbemittel und Geschäftsdrucksachen, die in das eigene E-Procurement-System eingebunden sind. Die neue Logistikgruppe Mix packt auf 12.000 qm2 Lager- und Logistikfläche ca. 2 Millionen Picks für rund 460.000 Bestellungen pro Jahr. Mit 170 Mitarbeitern erwirtschaftet die Gruppe nun einen Gesamtumsatz von etwa 40 Millionen Euro.

Der Mannheimer Bürologistik-Dienstleister Büro Mix GmbH ist leistungsstarker Partner für Handel, Gewerbe, Industrie, alle Bereiche des Gesundheitswesens, sowie Verwaltungen und Hochschulen. Rund 100 Mitarbeiter bieten eine Leistungsbreite von klassischem C-Artikel-Management über B-Artikel via E-Procurement-System bis hin zum Service nach Maß. Büro Mix ist mit einem Umsatz von 25 Millionen Euro eines der führenden Bürofachhandelsunternehmen im süddeutschen Raum.

Die Ashton Feucht GmbH ermöglicht ihren Kunden als Spezialist für die Versorgung von Verwaltungen und Unternehmen hohe Prozesseffizienz verbunden mit attraktiven Kostenvorteilen. Die Leistungen umfassen ein professionelles und nachhaltiges C-Artikel-Management. Kompetente Ansprechpartner des inhabergeführten Mittelständlers bieten dabei kurze Entscheidungswege und eine hohe Flexibilität. Mit 70 Mitarbeitern an den Standorten in München und Illertissen realisierte das Unternehmen einen Umsatz von 13 Millionen Euro.

Firmenkontakt
Büro Mix GmbH
Christin Börschinger
Wattstraße 21-23
68199 Mannheim
0621-48392-0
0621-48392-10
christin.boerschinger@bueromix.de
http://www.bueromix.de

Pressekontakt
Donner & Doria® Public Relations GmbH
Peter Verclas
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
+49 06221-58787-35
+49 6221-58787-39
peter.verclas@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Pressemitteilungen

Weltweit größter Hörakustiker weiter auf Wachstumskurs: Amplifon deutschlandweit mit 405 Fachgeschäften vertreten

Weltweit größter Hörakustiker weiter auf Wachstumskurs: Amplifon deutschlandweit mit 405 Fachgeschäften vertreten

Hamburg, 14. Februar 2017. Nach erfolgreicher Übernahme von 110 Fachgeschäften in 2016 bleibt der Hörakustiker Amplifon auch dieses Jahr auf Expansionskurs. Zu den aktuellen Neuzugängen gehören 35 Fachgeschäfte, darunter die 19 Fachgeschäfte des Hörgeräte-Spezialisten Egger aus Süddeutschland. Die Amplifon Hörexperten verstärken damit ihre bundesweite Präsenz als Anbieter innovativer Hörakustik.

Alle Fachgeschäfte unter einem Markendach
Die Amplifon Deutschland GmbH verfolgt ehrgeizige Ziele. Neben der individuellen Beratungsleistung setzt das Familienunternehmen mit italienischen Wurzeln auf ein engmaschiges Filialnetz. Mit den aktuell neugewonnenen Fachgeschäften, hat sich die Gesamtzahl der Amplifon-Fachgeschäfte bundesweit auf 405 erhöht. „Unser Ziel ist es, alle neuen Fachgeschäfte bis zum Ende des ersten Quartals in die Corporate Identity von Amplifon einzugliedern“, verkündet Craig Stevens, Geschäftsführer von Amplifon Deutschland. „Wir freuen uns, durch den Filialausbau dem Kundenwunsch nach flächendeckender Betreuung von Menschen mit Hörminderung noch besser gerecht werden zu können und sind gespannt auf das Jahr 2017!“, so Stevens.

Mitarbeiterzahl in Deutschland auf über 1.300 gestiegen
Im Zuge der Expansion im gesamten Bundesgebiet ist auch die Mitarbeiterzahl in einem Jahr von 1.000 auf 1.300 gewachsen. Mit dem Mitarbeiterwachstum erhöht sich für Amplifon auch die Möglichkeit, junge Menschen qualifiziert auszubilden. Dazu wurden die Räumlichkeiten der Amplifon Akademie in der Zentrale in Hamburg weiter vergrößert. Im Fokus der Akademie steht dabei die individuelle Aus- und Weiterbildung jedes einzelnen Mitarbeiters, um persönlichen Karrierepläne gerecht zu werden. „Mit unseren gut geschulten und vor allem zufriedenen Mitarbeitern können wir Kunden noch näher sein und gemeinsam die bestmögliche Beratung anbieten“, freut sich Stevens.

Kommunikationsmaßnahmen unterstützen Kundennähe
In den Amplifon-Fachgeschäften können die Kunden eine kostenlose Analyse ihres Hörvermögens durchführen lassen. Eigens geschulte Mitarbeiter bestimmen mit dem Hörtest „Amplifon 360°“ den aktuellen Stand der Hörgesundheit und des Hörvermögens in verschiedenen Situationen. Zusätzlich sorgen auch in diesem Jahr TV-Spots, die kontinuierlich auf reichweitenstarken Sendern geschaltet werden, für eine starke Aufmerksamkeit beim Kunden. Diese Maßnahme ist Teil der neuen Markenkommunikation.

Über Amplifon
Als weltweite Nummer 1 ist Amplifon in 22 Ländern aktiv. Seit 2005 ist die Amplifon Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg auf dem deutschen Markt tätig und betreibt inzwischen über 400 Fachgeschäfte bundesweit. Mehr als 1.300 Mitarbeiter sind hierzulande für das Unternehmen mit italienischem Mutterkonzern tätig. Die Hörexperten haben es sich zur Aufgabe gemacht, für jeden Menschen, dessen Gehör nicht mehr richtig funktioniert, eine passende Lösung zu finden. In den Amplifon Fachgeschäften beraten mehr als 700 Hörakustiker die Kunden, führen kostenlose Hörtests durch und passen Hörgeräte sowie individuellen Gehörschutz präzise an.
Das Top Employers Institute zertifizierte Amplifon als Top Arbeitgeber 2016. Von dem Deutschen Institut für Servicequalität (DISQ) ist Amplifon in 2015 mit dem Deutschen Servicepreis für Unternehmen in der Kategorie „Gesundheit“ ausgezeichnet worden. Mit dem neuen Kommunikationsansatz „Hören Sie wieder, wie es wirklich klingt“ baut Amplifon die Positionierung als Hörexperte weiter aus. Seit 2016 ist Amplifon im deutschen Werbefernsehen präsent und sensibilisiert mit dem TV-Spot für die Bedeutung eines intakten Gehörs, um die kleinen Freuden des Alltags genießen zu können.

Mehr Informationen unter www.amplifon.de

Firmenkontakt
Pressebüro Amplifon Deutschland GmbH c/o UHLIG PR & KOMMUNIKATION GmbH
Sonja Köhnke
Kattrepelsbrücke 1
20095 Hamburg
040-767969-39
sonja.koehnke@uhlig-pr.de
http://www.amplifon.de/

Pressekontakt
UHLIG PR & KOMMUNIKATION GmbH
Kerstin Kramer
Kattrepelsbrücke 1
20095 Hamburg
040767969-38
kerstin.kramer@uhlig-pr.de
http://www.amplifon.de/