Tag Archives: Umsatzwachstum

Pressemitteilungen

Wachstumsprognosen erfüllt: Mobile Industrial Robots hat Umsatz im zweiten Jahr in Folge mehr als verdoppelt

Odense, Dänemark – 30. Januar 2019: Mobile Industrial Robots (MiR) hat im Jahr 2018 ein Umsatzwachstum von 160 Prozent erzielt. Damit hat der Marktführer für autonome mobile Roboter seinen Umsatz zum zweiten Mal in Folge mehr als verdoppelt, von 10 Mio. Euro (2017) auf 26 Mio. Euro. Gründe sind die Nachfrage großer internationaler Kunden wie Toyota und der Erfolg des neuen Modells MiR500. Durch den Launch eines Leasingprogramms möchte MiR 2019 noch mehr Unternehmen erreichen.

Das starke Umsatzwachstum resultiere zu einem Großteil aus der internationalen Kundschaft, erklärt Thomas Visti, CEO von MiR: „Viele große, international tätige Firmen sind mit den Vorteilen sehr zufrieden, die sich beim Einsatz unserer Roboter gezeigt haben. Nun investieren sie in ganze Flotten für ihre verschiedenen Standorte. Da kann es schon mal passieren, dass einige Konzerne 15 bis 25 MiR-Roboter gleichzeitig anschaffen.“ Dazu gehöre auch die Toyota Motor Corporation, die in mobile Roboterflotten investiert, um ihre interne Logistik zu optimieren und ihre Produktions- und Lieferkette wettbewerbsfähig zu gestalten. „Unsere Technologie unterstützt Betriebe dabei, dem Trend zu kundenindividueller Massenproduktion gerecht zu werden“, so Visti. „Kleinere Losgrößen erfordern agile Produktionsstätten mit flexibler und leicht anpassbarer Intralogistik. Unsere benutzerfreundliche Automatisierungslösung bietet genau das.“

Palettierroboter wird stark nachgefragt

Auch die Markteinführung des Modells MiR500 im Sommer 2018 hat zur Umsatzsteigerung beigetragen. Der Roboter mit einer Traglast von 500 Kilogramm ist besonders robust und eignet sich daher ideal für den Einsatz im industriellen Umfeld. Indem er auch zur autonomen Beförderung schwerer Güter wie Paletten geeignet ist, erschließt der mobile Transportroboter ganz neue Anwendungsbereiche.

Mit Leasing mehr Unternehmen erreichen

„Immer mehr Unternehmen aus verschiedensten Branchen profitieren von autonomen mobilen Robotern. Auch im Jahr 2019 werden wir daran arbeiten, Lösungen anzubieten, die dieser Nachfrage gerecht werden“, erklärt Visti. Allen voran plant MiR die Einführung eines neuen Leasingprogramms. „Mit unserem Leasing-Konzept möchten wir über externe Partner auch Unternehmen erreichen, die Geräte wie elektrische Gabelstapler und fahrerlose Transportsysteme bislang leasen. Diese Option zum Leasing unserer Lösung senkt gleichermaßen Hemmschwelle wie Startinvestitionen für unsere Technologie. Damit erleichtern wir es den Unternehmen, auf unsere kollaborierenden autonomen mobilen Roboter umzusteigen.“

Neben dem Produkt- und Serviceportfolio entwickelt sich auch das Team bei MiR selbst: So soll die Belegschaft in diesem Jahr um 100 neue Mitarbeiter wachsen. Zudem sind neue Niederlassungen in den USA, China und Japan geplant. Laut Visti erwartet MiR für das laufende Jahr eine mindestens ebenso große Umsatzsteigerung wie für das vergangene.

Bildmaterial hier herunter laden: https://we.tl/t-YLeQAyaaSd

Mobile Industrial Robots (MiR) hat seinen Hauptsitz in Odense, Dänemark, wo das Unternehmen 2013 von erfahrenen Köpfen aus der dänischen Roboterindustrie gegründet wurde. MiR entwickelt und vertreibt autonome, kollaborierende mobile Roboter für den interbetrieblichen Transport in der Industrie und im Gesundheitssektor. Der Pionier im Bereich mobiler Robotik hat innerhalb kurzer Zeit ein globales Vertriebsnetz mit Händlern in mehr als 40 Ländern und regionalen Niederlassungen in San Diego, Singapur, Dortmund, Barcelona, Shanghai, Frankfurt und New York aufgebaut. Seit der Gründung verzeichnet MiR ein steiles Wachstum, allein von 2015 auf 2016 um 500 Prozent sowie von 2016 auf 2017 um 300 Prozent. Heute ist das Unternehmen Marktführer im Bereich autonomer mobiler Roboter. MiR wurde im April 2018 von der amerikanischen Firma Teradyne, führendem Anbieter automatisierter Testgeräte, übernommen. 2015 übernahm Teradyne auch die dänische Firma Universal Robots.

Firmenkontakt
Mobile Industrial Robots
Denise Innocenti
Emil Neckelmanns Vej 15F
DK-5220 Odense SØ
+45 20 30 74 47
din@mir-robots.com
http://www.mobile-industrial-robots.com/de/

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Ruth Karner
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89-41 95 99 -16 / -31
mir@maisberger.com
https://www.maisberger.de/

Bildquelle: Mobile Industrial Robots ApS

Pressemitteilungen

INFOMOTION GLÄNZT MIT ÜBERRAGENDEM UMSATZWACHSTUM

FRANKFURTER IT-BERATUNGSHAUS ZÄHLT ZU DEN 500 WACHSTUMSSTÄRKSTEN UNTERNEHMEN IN DEUTSCHLAND

INFOMOTION GLÄNZT MIT ÜBERRAGENDEM UMSATZWACHSTUM

INFOMOTION Geschäftsleitung: Mark Zimmermann, Harry Enns, Andreas Naunin, Manuel Zimmer, Jörg Singer

Frankfurt, 06.02.2018 – Die Frankfurter INFOMOTION GmbH hat das Geschäftsjahr 2016/17 mit einem außergewöhnlich guten Ergebnis abgeschlossen: Der Marktführer für Business Intelligence (BI), Big Data und Digital Solutions konnte seinen Umsatz um satte 39 Prozent auf 42,1 Millionen Euro steigern. Gleichzeitig ist es INFOMOTION gelungen, das operative Ergebnis signifikant zu erhöhen. Auch für die kommenden Jahre rechnet das unabhängige IT-Beratungshaus mit deutlichen Wachstumsraten im Zuge der rasant fortschreitenden Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Deshalb hat der BI- und Big Data-Spezialist im abgelaufenen Jahr in neue Geschäftsfelder investiert, die Geschäftsleitung erweitert und die Zahl der Mitarbeiter deutlich gesteigert.

INFOMOTION hat sein Portfolio in jüngster Zeit um Angebote zu Themen wie Digital Solutions, Big Data, IoT Analytics und Blockchain erweitert. Gebündelt werden diese Themenbereiche in den neuen Business Units „Big Data“ sowie „Strategieberatung und Digitalisierung“. Um Digitalisierung und innovative Technologien zum Anfassen und Erleben darstellen zu können, wurde darüber hinaus das INFOMOTION Digital Innovation Lab aufgebaut. Gemeinsam mit Kunden werden hier Digitalisierungsstrategien und Use Cases erarbeitet und verprobt. Neben diesen zukunftsorientierten Investitionen in neue Geschäftsfelder bleibt die Konzeption, die Implementierung und der Betrieb nachhaltiger BI-Lösungen das Kerngeschäft von INFOMOTION.

Wie erfolgreich INFOMOTION ist, zeigt auch das aktuelle FOCUS BUSINESS Ranking „Wachstumschampions 2018“. Danach gehört der Marktführer für BI-Lösungen, Big Data und Digital Solutions zu den 500 deutschen Unternehmen, die die höchsten Umsatzzuwächse verzeichnen nach dem durchschnittlichem jährlichen Wachstum zwischen 2013 und 2016. Dieser Erfolg spiegelt sich auch in der Kundenbasis, die INFOMOTION im Geschäftsjahr 2016/17 weiter ausgebaut hat. Heute zählen mehr als 350 Unternehmen, u. a. aus den Branchen Pharma, Telekommunikation und Handel, aus dem Finanzsektor sowie aus der Automobilbranche zu den aktiven Kunden des Frankfurter IT-Dienstleisters, darunter zehn DAX-30-Unternehmen.

Um sich auf die steigenden Anforderungen im Zuge des Wachstums einzustellen, hat INFOMOTION im vergangenen Jahr seine Geschäftsleitung erweitert. Die langjährigen Manager Harry Enns, Jörg Singer und Manuel Zimmer sind in die Geschäftsleitung eingetreten. Gemeinsam mit den Geschäftsführern Mark Zimmermann und Andreas Naunin leiten sie das unabhängige IT-Beratungshaus.

INFOMOTION betreut seine Kunden von insgesamt neun Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. Neu dazugekommen ist im vergangenen Jahr der Standort Heilbronn, von dem aus die Kundennähe in der Region gestärkt wird. Gewachsen ist in den vergangenen Jahren auch das Personal – Ende 2017 zählte das Unternehmen 310 Mitarbeiter. Das stellt nicht zuletzt die Unternehmenskultur vor erhebliche Herausforderungen, die auch deshalb besondere Aufmerksamkeit erfährt: „Um das Wachstum erfolgreich zu bewältigen, müssen wir unsere einzigartige, offene Unternehmenskultur sehr aufmerksam pflegen und weiter stärken“, so Jörg Singer. Für INFOMOTION ist die Unternehmenskultur ein so wichtiger, strategischer Erfolgsfaktor, dass sich der Partner in der Geschäftsleitung vor allem auf dieses Thema konzentriert.

Wachstum geht bei INFOMOTION nicht auf Kosten der Qualität. So wurde der Komplettanbieter für BI-Lösungen, Big Data und Digital Solutions erneut von Europas größtem Software-Hersteller SAP als einer der wenigen Partner in Deutschland als „Partner Center of Expertise“ zertifiziert. Damit kann das Unternehmen seinen Kunden First Line Support für SAP Analytics Produkte anbieten.

Wie breit INFOMOTION heute aufgestellt ist, das hat der IT-Dienstleister nicht nur bei eigenen „INFOMOTION BI Innovation Days“ im Mai und im November demonstriert, sondern auch bei einem eigenen „INFOMOTION SAP BI Innovation Day“. Über 230 Teilnehmer konnten sich zu den neuesten Trends rund um Themen wie Innovationen im Bereich BI, Digitale Transformation und Industrie 4.0, Machine Learning in der Praxis oder Hadoop Ökosystem informieren. Vertreten war INFOMOTION zudem mit eigenen Beiträgen auf der Münchener TDWI Konferenz sowie auf dem Kongress der Deutschen SAP Anwendergruppe (DSAG) in Bremen.

Bereits zum zehnten Mal in Folge wurde im Juli in Frankfurt der INFOMOTION Cup ausgetragen, und wie in den Jahren zuvor diente das Fußball-Turnier einem guten Zweck: Mark Zimmermann überreichte am Ende dem Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ einen Scheck über 10.000 Euro. Bei einer internen Fachtagung, dem Competence Day, haben sich zahlreiche Freiwillige als Stammzellspender registrieren lassen, um den Kampf gegen Blutkrebs zu unterstützen. Die Kosten für die Typisierung und Registrierung bei der gemeinnützigen DKMS GmbH übernahm INFOMOTION. Soziales Engagement hat bei dem Beratungshaus traditionell einen hohen Stellewert.

ÜBER INFOMOTION
Die INFOMOTION GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main ist das führende IT-Beratungsunternehmen für Business Intelligence (BI), Big Data und Digital Solutions im deutschsprachigen Raum. Mit über 300 erfahrenen Mitarbeitern an neun Standorten in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich betreut INFOMOTION mehr als 350 zufriedene Kunden zahlreicher Branchen. Das umfangreiche Portfolio des 2004 gegründeten Unternehmens reicht von der strategischen IT-Beratung über die Konzeption, Implementierung und den Betrieb nachhaltiger BI-Lösungen bis hin zur Schulung Ihrer Mitarbeiter. Kunden sind Energieversorger wie EWE oder energis, Finanzinstitute wie Commerzbank, DekaBank, Union Investment oder ING DiBa, Versicherungsgesellschaften wie AXA, Talanx oder Provinzial NordWest und viele weitere namhafte Unternehmen wie Beiersdorf, Deutsche Post oder Viessmann. Alle IT-Systeme und Technologien werden bei INFOMOTION individuell nach den Anforderungen des einzelnen Kunden ausgewählt. Um jeden Kunden völlig herstellerunabhängig, aber dennoch mit tiefgehendem Know-how beraten zu können, unterhält INFOMOTION enge Partnerschaften zu nahezu allen wichtigen Anbietern von BI-Software. Hierzu zählen Celonis, Cloudera, IBM, Informatica, Microsoft, MicroStrategy, Oracle, Qlik, SAS, SAP, Teradata sowie eine Reihe von Spezialanbietern.
www.infomotion.de

Kontakt
INFOMOTION GmbH
Helene Schmittgen
Ludwigstraße 33-37
60327 Frankfurt am Main
069 97460 700
069 97460 799
presse@infomotion.de
http://www.infomotion.de

Pressemitteilungen

FTAPI Software GmbH mit Deloitte Technology Fast 50 Award ausgezeichnet

FTAPI unter den Top Ten der Technology Fast 50 2017

FTAPI Software GmbH mit Deloitte Technology Fast 50 Award ausgezeichnet

Am 08. November wurden in der BMW Welt in München die Deloitte Technology Fast 50 Awards verliehen. Mit dem Technology Fast 50 Award prämiert Deloitte jährlich die am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen Deutschlands für ihre unternehmerischen Spitzenleistungen.Die Platzierungen basieren auf dem prozentualen Umsatzwachstum der letzten vier Geschäftsjahre. Die FTAPI Software GmbH belegte mit Rang 9 einen Spitzenplatz und ist gleichzeitig das wachstumsstärkste Business Software-Unternehmen im Ranking.

Technologischer Vorsprung, Kundenorientierung und der Software Megatrend Security führen zu exponentiellem Wachstum bei FTAPI

Daniel Niesler, Geschäftsführender Gesellschafter der FTAPI Software GmbH, bewertet die Umsatzwachstumsrate der letzten vier Jahre besonders positiv: „Wir sind auf die Auszeichnung mit dem Technology Fast 50 Award sehr stolz. Es freut uns, dass wir die Jury mit unserem innovativen Geschäftsmodell überzeugen konnten. Mit unseren Softwareprodukten, die Unternehmen einen einfachen und zugleich sichern Austausch von Daten und Dokumenten ermöglichen, helfen wir die digitale Unternehmenslogistik der Zukunft zu gestalten. Mit unserer original FTAPI SecuPass-Technologie haben wir Ende-zu-Ende-Verschlüsselung endlich einfach und für jeden anwendbar gemacht. Für uns als Team ist diese Auszeichnung eine große Anerkennung unseres Engagements der letzten Jahre.“

Fast 50 unterstützt die Innovationskraft deutscher Unternehmen

„Auch dieses Jahr haben sich Unternehmen mit beeindruckenden Innovationen beworben, die die Digitalisierung proaktiv gestalten. Wir freuen uns über diese couragierten Unternehmer, die im internationalen Wettbewerb mit eigenen Technologien und Ideen erfolgreich sind. Ihr Engagement belohnen wir mit dem Fast 50 und unterstützen so die Innovationskraft des Wirtschaftsstandorts Deutschland“, erläutert Dr. Andreas Gentner, Partner und Leiter Technology, Media & Telecommunications EMEA bei Deloitte.

Die Rangliste mit allen Preisträgern und Platzierungen kann hier eingesehen werden:
https://www2.deloitte.com/de/de/pages/technology-media-and-telecommunications/articles/gewinner-fast-50-2017.html

Feiern Sie mit uns die Auszeichnung mit dem Technology Fast 50 Award – wir verdoppeln jetzt Ihre Lizenzen

Die FTAPI Software GmbH in München entwickelt und vertreibt eine Softwarelösung für die sichere Übertragung und Speicherung geschäftlicher Dateien aller Art und Größe. Ihr Produkt FTAPI SecuTransfer basiert auf einer eigenen Technologie, deren Entwicklung durch die Europäische Union und das Bundesministerium für Wirtschaft gefördert wurde. Das 2010 gegründete Unternehmen setzt neue Maßstäbe in puncto Sicherheit und Effizienz beim geschäftlichen Dateiaustausch und bietet im Gegensatz zu den gängigen Filetransfer-Lösungen eine durchgängige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Über 700 Kunden weltweit vertrauen FTAPI bereits heute.

Kontakt
FTAPI Software GmbH
Ramona Großmüller
Steinerstr. 15f
81369 München
08923069540
marketing@ftapi.com
https://www.ftapi.com

Pressemitteilungen

Über 80 Neukunden, mehr als 20 Prozent Umsatzplus: flexword Translators & Consultants blickt auf Rekordhalbjahr zurück

Über 80 Neukunden, mehr als 20 Prozent Umsatzplus: flexword Translators & Consultants blickt auf Rekordhalbjahr zurück

(Mannheim, Juli 2017) Der internationale Sprachendienstleister flexword Translators & Consultants mit Hauptsitz in Mannheim (Baden-Württemberg) ist weiter auf der Erfolgsspur. Das Unternehmen, das zu den innovativsten Anbietern im Markt gehört, konnte seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2017 gegenüber dem Vorjahr um über 20 Prozent steigern. Damit blickt flexword auf das erfolgreichste Halbjahr seiner Firmengeschichte zurück. Zum positiven Ergebnis trugen dabei sowohl der Gewinn von mehr als 80 Neukunden seit Januar als auch die erfolgreiche Implementierung neuer, zukunftsweisender Technologien bei. Auch die Servicezeitenverlängerung, die sich flexword dank seines neuen US-Standorts in Jacksonville (Florida) bietet, beflügelte das Ergebnis. Goranka Mis-Čak, Gründerin und Geschäftsführerin von flexword: „Das äußerst erfreuliche Ergebnis belegt, dass sich unsere Qualitäts-, Expansions- und CRM-Strategien sowie die kompromisslose Investition in neue Technologien bezahlt machen. Hinter uns liegen extrem fordernde, aber auch erfüllende Monate, die uns in unserer Zukunftsstrategie bestärken. Daran werden wir anknüpfen, um das zweite Halbjahr ebenso erfolgreich zu gestalten.“ In besonderer Weise hatte sich flexword dem Thema Kundenzufriedenheit gewidmet, aber auch der engen Zusammenarbeit mit weltweit insgesamt 6.500 Übersetzern, Lektoren und Sprachexperten.

Die mehr als 80 neuen Kunden stammen aus den flexword Kernbranchen Biotechnologie und Medizintechnik sowie Wirtschafts- und Anwaltsunternehmen, aber auch aus dem Bereich Anlagen-, Hoch- und Tiefbau. Geschäftsführer Werner Arnautovic: „Wir haben in den ersten Monaten des Jahres den Fokus stark auf den Bereich Akquise gelegt, zugleich zahlen sich aber unser Qualitätsbekenntnis und die gute und von großem Vertrauen geprägte Zusammenarbeit mit unseren Kunden aus.“ Auch dem Auf- und Ausbau eines funktionierenden Netzwerks von erstklassigen Übersetzern und Lektoren weltweit hatte flexword zuletzt viel Zeit gewidmet. Mit Erfolg: In einer anonymen Onlinebefragung von 5.000 Fachübersetzern, Fachlektoren und Dolmetschern wurden flexword in den drei Kategorien Auftragslage, Zusammenarbeit und Vergütung Bestnoten erteilt. Arnautovic weiter: „Unser Übersetzernetzwerk und dessen Leistungsfähigkeit sind der Schlüssel unseres Erfolgs. Deshalb werden wir auch in Zukunft alles daransetzen, dass das flexword Netzwerk ebenso zufrieden ist wie unsere Kunden oder Lieferanten.“

Investition in neue Technologien
Auch die Integration neuer Technologien in die Arbeitsprozesse von flexword, das neben Mann-heim und Jacksonville auch Standorte in London und Serbien unterhält, hat den Erfolg der vergan-genen Monate ermöglicht. So konnte durch die Weiterentwicklung von Applikationen der Zeitaufwand für die Postformatierung von Adobe InDesign-Files und anderen DTP-Formaten deutlich verkürzt und die Fehlerquote drastisch gesenkt werden. Und da immer mehr Industriekunden von flexword mit CMS-Lösungen wie TYPO3, SCHEMA ST4, TIM-RS oder iBrams arbeiten, muss auch der Content-Tausch zwischen dem Redaktionssystem des Auftraggebers und der Übersetzungs-umgebung einschließlich CAT-Tools optimal funktionieren. Deshalb stellt flexword mittlerweile herstellerübergreifende Lösungen für Austauschformate wie XML oder XLIFF bereit.

Gute Prognosen fürs zweite Halbjahr
Auch für die nächsten sechs Monate stehen die Zeichen auf Erfolg. Goranka Mis-Čak: „Wir verzeichnen schon jetzt ein hohes Projektvolumen für den Sommer.“ Um die gesteigerte Nachfrage bedienen zu können, plant flexword, im zweiten Halbjahr vor allem am Mannheimer Zentralsitz sein Personal um rund zehn Prozent auszubauen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.flexword.de/

Über flexword Translators & Consultants:
flexword Translators & Consultants mit Hauptsitz in Mannheim ist einer der führenden professionellen Language-Service-Provider in Deutschland. Geschäftsführerin ist die Diplom-Übersetzerin Goranka Mis-Čak, die das Unternehmen 1992 gegründet hat. Ob mit Klein- oder Großaufträgen, ein- oder mehrsprachigen Projekten, langfristigen Konzepten oder Express- und Over-Night-Leistungen – mehr als 1.000 Auftraggeber unterschiedlichster Branchen hat flexword als kompeten-ter Full-Service-Dienstleister in seiner Kernkompetenz Translation-Services überzeugt. Als einer der ersten Übersetzungs-anbieter überhaupt wurde das Unternehmen nach DIN EN 15038 zertifiziert. Somit ist flexword der Topanbieter unter den Qualitäts-Sprachendienstleistern. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe mit Standorten in Deutschland, USA, Großbri-tannien und Serbien verfügt über ein globales Netzwerk mit über 6.500 qualifizierten Fachübersetzern, Fachlektoren und Dolmetschern. Dadurch ist flexword in der Lage, ausschließlich Übersetzungen von spezialisierten Muttersprachlern mit Übersetzungsausbildung und langjähriger Berufserfahrung anzubieten. flexword ist Mitglied der British Chamber of Commerce, der Metropolregion Rhein-Neckar und Ausbildungsbetrieb der IHK Rhein-Neckar. Seit mehr als 20 Jahren steht flexword für erstklassige Übersetzungen, fachkompetente Auftragsabwicklung, Kundenorientiertheit, Flexibilität und Termintreue.

Firmenkontakt
flexword®
Goranka Mis-Cak
Neckarauer Straße 35–41
68199 Mannheim
+49 (0) 621 – 39 74 78 – 0
+49 (0) 621 – 39 74 78 – 10
office@flexword.de
http://www.flexword.de/

Pressekontakt
Deutscher Pressestern® Public Star®
Anke Triebe
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
Tel.: +49 611 39539-17
Fax: +49 611 301995
a.triebe@public-star.de
http://www.deutscher-pressestern.de/

Pressemitteilungen

Umsatz klettert auf 60 Millionen Euro.

h&z Group mit erfreulichem Wachstum in 2016.

Umsatz klettert auf 60 Millionen Euro.

München, Mai 2017 – Es geht stetig nach oben. 2016 kann die h&z Group eine Umsatzsteigerung auf 60 Millionen Euro verzeichnen und auch für dieses Jahr stehen die Zeichen weiter auf Wachstumskurs. Beratung und Training mit Hirn, Herz und Hand sind also mehr denn je in der Wirtschaft gefragt.

Grund für diese erfreuliche Entwicklung sind insbesondere das starke Wachstum bei „The Retail Performance Company“, die starke Nachfrage nach Trainings sowie der Ausbau des digitalen Angebots. Zusätzlich baut die h&z Group ihr Portfolio kontinuierlich weiter aus: Mit Transaction Engineers bietet h&z zusammen mit den Gründungspartnern Performance-Optimierung und M&A-Leistungen für Technologieunternehmen an. Und dank Data Engineers widmet sich eine neue Tochter-Firma voll und ganz dem Thema Big Data. Jüngstes Mitglied der h&z Familie ist das Konstanzer Start-up Vidatics, ein Spezialist für textbasierte Datenanalyse- und -visualisierung. Das Unternehmen bietet vor allem individuelle Anwendungen mit eigens entwickelter Programmiersprache für den Einsatz in Unternehmen. Komplettiert wird das Bild durch die Beteiligung an Old St. Labs, einem Londoner Start-up, das sich dem Aufbau von Unternehmens-Collaborations-Software widmet.

„Wir freuen uns vor allem über den Ausbau unseres digitalen Portfolios, so Stefan Aichbauer, Managing Partner bei h&z. Digitalisierung ist definitiv eine große Chance für Unternehmen, ihre Kundenbeziehungen zu intensivieren. Wichtig ist aber, dass der Kunde auch verstanden wird. Nur darauf basierend können wir Produkte anbieten und eben nicht umgekehrt. Das ist die digitale Roadmap im Rahmen unserer Strategie. Wichtig ist, dies als kontinuierlichen Entwicklungsprozess zu sehen – Schritt für Schritt – immer mit Blick nach vorne gerichtet.“

Neben der h&z Unternehmensberatung AG und den Neuzugängen sind folgende Unternehmungen Teil der h&z Group: The Retail Performance Company – ein Joint Venture der BMW Group mit der h&z Unternehmensberatung AG für die Optimierung der Vertriebsperformance sowie die h&z Business Academy, die maßgeschneiderte Trainingskonzepte für Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette entwickelt.

Über die h&z Unternehmensberatung AG

h&z steht für Beratung mit Hirn, Herz und Hand. Mit unseren Kunden erarbeiten wir weltweit individuelle Konzepte und setzen sie gemeinsam um – echte Transformation ist unser Ansporn. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Business Excellence, Einkauf, Produktion, Vertrieb und Service. Hier zählt h&z seit 20 Jahren zu den führenden Beratungen. Wir leben eine ausgeprägte Wertekultur mit klarem Fokus auf Branchen- und Funktionskompetenz, Menschlichkeit und Tiefgang. Zusammen mit unseren Tochtergesellschaften arbeiten mehr als 400 hochqualifizierte und hochmotivierte Mitarbeiter in der h&z Group.

Mehr unter www.huz.de

Firmenkontakt
h&z Unternehmensberatung AG
Constanze von Lentzke
Neuturmstrasse 5
80331 München
+49 89 242969-848
presse@huz.de
http://www.huz.de

Pressekontakt
h&z Business Consultung
Constanze von Lentzke
Neuturmstrasse 5
80331 München
+49 89 242969-848
presse@huz.de
http://www.huz.de

Pressemitteilungen

SYZYGY wächst um 3 Prozent im ersten Quartal und bestätigt Prognose für 2017

SYZYGY wächst um 3 Prozent im ersten Quartal und bestätigt Prognose für 2017

(Mynewsdesk) * Umsatzerlöse um 3 Prozent auf EUR 14,8 Mio. gesteigert
* Operatives Ergebnis beträgt EUR 1,0 Mio.
* Konzernergebnis liegt bei EUR 1,1 Mio.
* Ausblick 2017: leichte Steigerungen bei Umsatz und EBIT

Die SYZYGY Gruppe ist weiter auf Wachstumskurs. Mit Umsatzerlösen von EUR 14,8 Mio. im ersten Quartal 2017 hat die Agenturgruppe für digitales Marketing ein Umsatzwachstum von 3 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode erzielt.

Das operative Ergebnis (EBIT) beträgt EUR 1,0 Mio. Restrukturierungskosten bei der Berliner Tochtergesellschaft haben das Ergebnis im ersten Quartal deutlich belastet. Dadurch verringerte sich die EBIT-Marge von 10 auf 7 Prozent. Das Vorsteuerergebnis liegt bei EUR 1,5 Mio. Das Konzernergebnis betrug bei einer Steuerquote von 28% EUR 1,1 Mio.

Hieraus ergibt sich ein Gewinn je Aktie von EUR 0,09 (Vorjahr EUR 0,10).

Die liquiden Mittel und Wertpapiere summierten sich zum Bilanzstichtag auf EUR 19,6 Mio., was einem Cash-Bestand von EUR 1,53 je Aktie entspricht.

Q1-2017 Q1-2016 Veränd. Umsatzerlöse (TEUR) 14.795 14.425 +3% EBIT (TEUR) 1.004 1.475 -32% EBIT-Marge 7% 10% -3pp Finanzergebnis (TEUR) 503 396 +27% Periodenergebnis vor Steuern (TEUR) 1.507 1.871 -20% Periodenergebnis (TEUR) 1.071 1.347 -22% Gewinn/Aktie (EUR) 0,09 0,10 -10% Die SYZYGY Gruppe bestätigt die Jahresprogose 2017 und geht davon aus, die Umsatzerlöse und das operative Ergebnis erneut zu steigern. Aufgrund der Unsicherheiten in Großbritannien durch die noch unklaren Umsetzungsdetails des Austritts aus der EU (Brexit) und der politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten in den USA rechnet SYZYGY mit einer Steigerung der Umsätze im unteren einstelligen Bereich sowie einer leicht überproportionalen Steigerung des operativen Ergebnisses (EBIT).

Der vollständige Quartalsbericht zum 31. März 2017 ist ab dem 5. Mai 2017 unter http://ir.syzygy.net abrufbar.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SYZYGY Gruppe

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8ildkb

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/telefonie/syzygy-waechst-um-3-prozent-im-ersten-quartal-und-bestaetigt-prognose-fuer-2017-96754

Als Technologie-, Kreativ- und
Mediadienstleister rund um digitales Marketing beschäftigt die SYZYGY Gruppe rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie ist mit Niederlassungen in Bad
Homburg, Berlin, Frankfurt, Hamburg, München, London, New York und Warschau vertreten.

Zu den Kunden gehören renommierte
Marken wie AVIS, BMW, Daimler, KfW, Mazda, McDonalds, Miele, Miles & More, o2 und die Techniker Krankenkasse.

Firmenkontakt
SYZYGY Gruppe
Susan Wallenborn
Im Atzelnest 3
61352 Bad Homburg
0 61 72 / 94 88 252
presse@syzygy.de
http://www.themenportal.de/telefonie/syzygy-waechst-um-3-prozent-im-ersten-quartal-und-bestaetigt-prognose-fuer-2017-96754

Pressekontakt
SYZYGY Gruppe
Susan Wallenborn
Im Atzelnest 3
61352 Bad Homburg
0 61 72 / 94 88 252
presse@syzygy.de
http://shortpr.com/8ildkb

Pressemitteilungen

ulrich medical verzeichnet zweistelliges Umsatzwachstum und stellt Jungforscher-Projekt auf IHK-Neujahrsempfang vor

ulrich medical verzeichnet zweistelliges Umsatzwachstum und stellt Jungforscher-Projekt auf IHK-Neujahrsempfang vor

(Mynewsdesk) Der Medizintechnik-Hersteller aus Ulm blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Auch in 2016 wurde mit einer Umsatzsteigerung im zweistelligen Prozentbereich der Wachstumskurs der letzten Jahre weiter fortgesetzt.

„Wir sind stolz auf dieses kontinuierliche, gesunde Wachstum und freuen uns darauf unseren Kunden auch in Zukunft Spitzentechnologie „Made in Germany“ zu bieten“, sagt Klaus Kiesel, Geschäftsführer von ulrich medical. „Ein wichtiger Bestandteil unseres Erfolgs ist die eigene Entwicklung und Fertigung. Wir sind mittlerweile eines der wenigen Unternehmen in der Branche das noch in Deutschland entwickelt und produziert“, erläutert Christoph Ulrich, geschäftsführender Gesellschafter des Medizintechnik-Unternehmens.

Ein besonderer Erfolg im vergangenen Jahr war das mehrfach ausgezeichnete Kooperationsprojekt mit dem Schülerforschungszentrum, das beim diesjährigen Neujahrsempfang der IHK Ulm und Bodensee-Oberschwaben vorgestellt wurde. Für die entwickelte Technologie, die die Produktionsprozesse des Medizintechnik-Herstellers optimiert, haben die drei Jungforscher mittlerweile ein Patent erhalten. „Wer in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben möchte, muss auch für unkonventionelle Lösungsansätze offen sein. Mit dem Jugend-forscht-Projekt haben wir Schülern und Auszubildenden die Chance gegeben ihre scheinbar verrückten Ideen auszuprobieren. Und das mit vollem Erfolg“, sagt Klaus Kiesel.

ulrich medical unterstützt auch in diesem Jahr den Regionalwettbewerb Jugend forscht und nimmt mit einem Projekt teil.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ulrich medical

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/donxrp

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/ulrich-medical-verzeichnet-zweistelliges-umsatzwachstum-und-stellt-jungforscher-projekt-auf-ihk-neujahrsempfang-vor-64227

Faszination Medizintechnik

ulrich medical entwickelt, produziert und vertreibt innovative Medizintechnik. Mediziner und Anwender weltweit vertrauen auf unsere über 100-jährige Erfahrung. Mit den Produktbereichen Wirbelsäulenimplantate, Kontrastmittelinjektoren, Chirurgische Instrumente und Blutsperregeräte bieten wir ein umfassendes Portfolio innovativer Produkte.

Als einer der wenigen in der Branche entwickeln und produzieren wir in Deutschland und setzen dabei auf modernste Fertigungstechnologien. Unsere Produkte stehen weltweit für höchste Qualität Made in Germany.

Am Hauptsitz in Ulm arbeiten über 300 Mitarbeiter. Als inhabergeführtes Unternehmen agieren wir selbstbestimmt und sind stolz auf unser kontinuierliches, gesundes Wachstum.

Firmenkontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://www.themenportal.de/gesundheit/ulrich-medical-verzeichnet-zweistelliges-umsatzwachstum-und-stellt-jungforscher-projekt-auf-ihk-neujahrsempfang-

Pressekontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://shortpr.com/donxrp

Pressemitteilungen

ulrich medical mit Workshop beim L-Bank Wirtschaftsforum 2016 in Ulm vertreten

(Mynewsdesk) Die prominente Gastrednerin Dr. Auma Obama eröffnete die Veranstaltung mit ihrem Impulsreferat über unternehmerische Nachhaltigkeit und Verantwortung. Dieses Thema wurde im gemeinsamen Workshop von ulrich medical und der LEA Partners GmbH anhand der 100-jährigen Erfolgsgeschichte des Ulmer Medizintechnik-Unternehmens praxisorientiert vertieft.

Neben Fachvorträgen und Diskussionen liegt der Fokus, der jährlich in wechselnden Regionen des Landes ausgerichteten L-Bank Wirtschaftsforen, auf den Workshops für Unternehmen. Anhand von Best-Practice-Beispielen werden aktuelle Fragen der Mittelstandsfinanzierung betrachtet. So auch beim Workshop von ulrich medical mit der LEA Partners GmbH.Als international agierendes, mittelständisches Familienunternehmen blickt der Medizintechnikhersteller auf über 100 Jahre erfolgreicher Unternehmensgeschichte zurück. Klaus Kiesel, Geschäftsführer von ulrich medical, erläuterte was die erfolgreicheEntwicklung des Unternehmens ausmacht. Wichtig sei eine Langfriststrategie, die sowohl die nachhaltige Umsatz- und Gewinnentwicklung als auch das Unternehmenswachstum in den Fokus stellt. ulrich medical setzte unter anderem für acht Jahre auf eine Finanzpartnerschaft mit der L-Bank. Meilensteine während dieser Zeit waren der Neubau der Produktion und des Bürogebäudes, die Gründung der Vertriebstochter in den USA sowie die Sicherung des kontinuierlichen Unternehmenswachstums.

„Mit ihrer Beteiligung hat die Landeskreditbank einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung von Investitionen für unser Umsatz- und Gewinnwachstum geleistet. Wir freuen uns, dass wir diese positive Erfahrung an die Teilnehmer des Wirtschaftsforums weitergeben konnten“, resümiert Klaus Kiesel.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ulrich medical .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9hr3td

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/ulrich-medical-mit-workshop-beim-l-bank-wirtschaftsforum-2016-in-ulm-vertreten-34043

Faszination Medizintechnik

Als international agierendes, mittelständisches Familienunternehmen blickt ulrich medical auf über 100 Jahre erfolgreicher Unternehmensgeschichte zurück.

Mit den Produktbereichen Wirbelsäulenimplantate, Kontrastmittelinjektoren sowie Chirurgische Instrumente, Fußchirurgie und Blutsperregeräte bietet der Medizintechnikhersteller ein umfassendes Portfolio innovativer Produkte. Als einer der wenigen in der Branche entwickelt und produziert das Unternehmen in Deutschland und setzt dabei auf modernste Fertigungstechnologien.

Am Hauptsitz in Ulm arbeiten über 300 Mitarbeiter.

Als inhabergeführtes Unternehmen legt ulrich medical besonderen Wert auf eine langfristige, nachhaltige Unternehmensentwicklung und ist daher stolz auf sein kontinuierliches, gesundes Wachstum.

Firmenkontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://www.themenportal.de/gesundheit/ulrich-medical-mit-workshop-beim-l-bank-wirtschaftsforum-2016-in-ulm-vertreten-34043

Pressekontakt
ulrich medical
Isabelle Korger
Buchbrunnenweg 12
89081 Ulm
+49 (0)731 9654-103
i.korger@ulrichmedical.com
http://shortpr.com/9hr3td

Pressemitteilungen

MetaPack vermeldet 66 Prozent Wachstum beim Neugeschäft und 25 Prozent Umsatzwachstum in Kontinentaleuropa

Der Ausbau und die Festigung der marktführenden Position in Europa zeigen sich in mehr als einer halben Milliarde Paketsendungen jährlich

MetaPack vermeldet 66 Prozent Wachstum beim Neugeschäft und 25 Prozent Umsatzwachstum in Kontinentaleuropa

Patrick Wall, CEO von MetaPack (Bildquelle: MetaPack)

Gute Zahlen vermeldet MetaPack, der weltweit führende Versandmanagement-Plattform-Anbieter. Das Unternehmen gibt eine Umsatzsteigerung – im Vergleich zum Bilanzjahr 2014/2015 – um 25 Prozent bekannt. Niederlassungen in Großbritannien, den Niederlanden, Frankreich, Deutschland und Spanien sorgen dafür, dass das Unternehmen stetig wächst und Marktanteile hinzugewinnt. Im Jahr 2015 wurden 66 Prozent des Neugeschäfts mit Kunden in Kontinentaleuropa erreicht.

Um den Ausbau des internationalen Geschäfts zu unterstützen, stellte MetaPack im letzten Jahr 82 neue Mitarbeiter ein. Zudem wurde die globale Reichweite durch den Ausbau bestehender strategischer Partnerschaften mit Plattformanbietern für E-Commerce- und Multi-Channel-Lösungen, OMS (Order Management Systems) und WMS (Warehouse Management Systems) erweitert.

Das MetaPack-Vertriebsteam konnte so insgesamt 36 neue europäische Versandhändler und Markenhersteller als Kunden gewinnen, während es zugleich gelang, 100 Prozent der bestehenden Kunden weiter an sich zu binden. Patrick Wall, CEO von MetaPack kommentiert: „Für MetaPack war 2015 ein herausragendes Jahr in dem wir verstärkt Großkunden gewinnen und global betreuen konnten. Einige der führenden Handelshäuser sind in den letzten 12 Monaten Teil unserer Kundengemeinschaft geworden, darunter unter anderem die PVH Corp – ihr gehören Marken wie Tommy Hilfiger und Calvin Klein, Pets at Home, Brands4Friends, Carrefour oder FNAC. Wir sind stolz darauf, dass inzwischen ein Drittel von Europas Top50-Versandhändlern MetaPack einsetzt.“
Unter Führung des neuen CIOs David Jack, der seit Juni 2015 dem Unternehmen angehört, investierte MetaPack erheblich in seine Technologie. Anliegen von MetaPack ist es, Versandhändler und Markenhersteller darin zu unterstützen, den sich stetig ändernden Kundenerwartungen gerecht zu werden, und sich durch innovative Lieferoptionen vom Wettbewerb abzusetzen. In diesem Bestreben hat MetaPack seine Produkte und sein operatives Angebot beträchtlich erweitert. Dazu gehört:

– Core SaaS Infrastruktur – Um die Arbeit mit einigen der namhaftesten Handelsunternehmen zu unterstützten, hat MetaPack seine Technologie in die Cloud eines global operierenden Cloud Computing-Anbieters verlagert. So wurde eine bemerkenswerte Zuverlässigkeit, verbesserte Sicherheit und Geschwindigkeit, ein optimiertes Monitoring, die Möglichkeit von Predictive Analytics sowie eine noch bessere Handhabbarkeit von Spitzenlasten erreicht. Damit ist MetaPack der einzige Anbieter einer robusten und auf die Anforderungen von Großunternehmen ausgelegten Versand-Management-Plattform.

– Global Label Library – MetaPack hat seine Global Label Library (GLL) im letzten Jahr deutlich ausgebaut, um sicherzustellen, dass alles, was ein führendes Unternehmen braucht, um internationalen zu bestehen, auch bekommt. Weitere Logistikunternehmen und Dienstleistungen trugen dazu bei, dass die MetaPack GLL allein in den letzten vier Jahren um mehr als 2.000 Services angewachsen ist, was aktuell 300 Logistikunternehmen mit mehr als 3.500 Angeboten bedeutet.

– Options & Returns – Die Lieferung wird immer mehr ein integraler Bestandteil der E-Commerce-Erfahrung der Kunden. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Händler in ihr Delivery Management investieren. Der Funktionsumfang, den MetaPack im Bereich Options & Returns bietet, ermöglicht es Handelsunternehmen, ihren Kunden über die Website Angebote in puncto Individualisierung, Wahlfreiheit und Bequemlichkeit zu unterbreiten. So können sie genau die Lieferoptionen wählen, die am besten zu ihren Ansprüchen passen. Dieser dynamische, flexible und gezielte Ansatz verbessert die Conversion-Rates der Anbieter und verhindert, dass Online-Einkäufe in letzter Minute abgebrochen werden, da Kunden ein auf sie zugeschnittenes Einkaufserlebnis bekommen.

Patrick Wall: „Die über die vergangenen Jahre getätigten Investitionen in unsere Technologie resultierten 2015 in fantastischen Versandzahlen. In der Vorweihnachtszeit, der umsatzstärksten Zeit, lag die Verfügbarkeit, beispielsweise während des Black Friday-Wochenendes, bei nahezu 100 Prozent. In dieser Zeit verarbeitete unser System 80.000 Anfragen pro Minute und stellte damit sicher, dass an Spitzentagen mehr als 3 Millionen Lieferungen verschickt werden konnten. So war es problemlos möglich, in Spitzenzeiten 45 Prozent mehr Aufträge abzuwickeln als noch im Jahr zuvor.“

Über MetaPack
Gegründet 1999, unterstützt MetaPack im Online-Handel und in der Warenzustellung tätige Unternehmen dabei, die stetig wachsenden Erwartungen der Verbraucher hinsichtlich innovativer Lieferoptionen optimal und effizient erfüllen zu können. Die Software-as-a-Service-Lösung von MetaPack bietet aufgrund der Zusammenarbeit mit 300 Logistikunternehmen sowie 3 500 Dienstleistern in über 200 Ländern eine Reihe individuell zugeschnittener Lieferservices, von der weltweiten Sendungsverfolgung bis zu vereinfachten Rücknahmeprozessen. Dank MetaPack versenden führende Online-Händler wie zum Beispiel ASOS, CeWe Color, Fossil, real,- oder reBuy jährlich weltweit über 400 Millionen Pakete. Weitere Informationen stehen zur Verfügung unter www.metapack.com.

Firmenkontakt
MetaPack
Sebastian Loska
Bahnhofstr. 37
53359 Rheinbach
+4922261574680
info@metapack.com
www.metapack.com

Pressekontakt
Web&Tech PR
Freddy Staudt
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+498918910828
freddy.staudt@webandtech.de
www.webandtech.de

Pressemitteilungen

TA Triumph-Adler weiter auf Wachstumskurs

TA Triumph-Adler weiter auf Wachstumskurs

Christopher Rheidt, Geschäftsführer der TA Triumph-Adler GmbH (Bildquelle: TA Triumph-Adler)

– Umsatzwachstum von mehr als fünf Prozent
– Geschäftsjahr mit Rekordumsatz im März 2016 abgeschlossen
– Gezielte Initiativen im Direktvertrieb als wichtige Wachstumstreiber

Nürnberg, 25.05.2016. Mit einem Gesamtumsatz von 281,3 Millionen Euro und dem besten Monatsergebnis der Unternehmensgeschichte schließt die TA Triumph-Adler GmbH das Geschäftsjahr 2015/2016 ab, das am 31. März endete. Der Trend der vergangenen Jahre setzt sich fort, in denen sich der Unternehmensumsatz gegen die Marktentwicklung deutlich positiv entwickelte.

Im Geschäftsjahr 2015/2016 hat TA Triumph-Adler beim Umsatz deutlich zugelegt und ist auf kontinuierlichem Wachstumskurs: Im Vergleich zum Vorjahr legte der Umsatz um gut fünf Prozent auf über 281 Millionen Euro zu. Auch der Gewinn vor Steuern konnte gesteigert werden.

Dabei konnte das Unternehmen sich sowohl im direkten Vertriebskanal unter der Marke TA Triumph-Adler als auch im indirekten Vertriebskanal unter der Marke UTAX deutlich steigern. So lagen alle wichtigen Kennziffern über denen des Vorjahres, zum Beispiel die Stückzahlen, Service-Umsätze und die Höhe des gebundenen Volumens. Zudem ist die Kundenzufriedenheit laut einer Umfrage unter 1.000 Kunden erneut sehr hoch. Rund zwei Drittel der Befragten empfehlen TA Triumph-Adler als Dienstleister und Partner weiter.

Bereits seit längerer Zeit verfolgt TA Triumph-Adler mehrere Initiativen, die erfolgreich auf das Wachstum des Unternehmens einzahlen. Dazu zählen zum einen der konsequente Fokus auf Key Accounts und der damit verbundene Ausbau des Projektgeschäfts, zum anderen die Stärkung des Geschäftsbereiches Consulting & Solution Experts, der sich mit Software- und IT-Infrastruktur-Lösungen beschäftigt. Darüber hinaus will TA Triumph-Adler seine Lösungen konsequent in vertikale Märkte übersetzen. Auf diese Weise ließen sich bereits im vergangenen Jahr mehr als 30 Prozent der Hardware-Umsätze positiv durch das Lösungsgeschäft beeinflussen, inklusive der IT-nahen Services und DMS-/ECM-Projekte. Im Direktvertrieb in Deutschland hat TA Triumph-Adler kürzlich sogar im öffentlichen Bereich den größten Einzelauftrag der Unternehmensgeschichte gewonnen.

„Nach unserem erfolgreichen Turnaround vor drei Jahren haben wir es geschafft, nachhaltig profitabel zu wachsen. Das ist gerade angesichts der schwierigen Marktbedingungen alles andere als selbstverständlich“, betont Christopher Rheidt, Geschäftsführer der TA Triumph-Adler GmbH. „Wir planen, das aktuelle Umsatzwachstum im neuen Geschäftsjahr deutlich zu übertreffen. Unser Fokus liegt dabei weiter auf dem Projektgeschäft sowie den Softwarelösungen. Wir freuen uns, mit der Ceyoniq Technology GmbH einen weiteren Partner für den Ausbau des Lösungsgeschäfts an der Seite zu haben.“

Um diese Wachstumsziele zu erreichen wird TA Triumph-Adler nicht nur die genannten Initiativen konsequent fortsetzen, sondern zusätzlich auch weitere starten. Ziel ist es, noch stärker ein „Alles aus einer Hand“-Partner für digitale Unternehmenslösungen zu werden. Für die Erschließung neuer Geschäftsfelder sowie den Ausbau des Kerngeschäfts plant TA Triumph-Adler, in den kommenden zwei Jahren zusätzlich bis zu 40 neue Kollegen für den Vertrieb einzustellen.

Große Kundennähe, exzellenter Service und die richtige Einschätzung der Bedürfnisse der Kunden, insbesondere vor dem Hintergrund der Herausforderungen der Digitalisierung: Das sind Christopher Rheidt zufolge zentrale Faktoren, die für den Erfolg von TA Triumph-Adler verantwortlich sind. „Wir stellen unsere Kunden in den Mittelpunkt und wollen diese ganzheitlich betreuen und individuell beraten“, so Christopher Rheidt. „Damit können wir zügig und flexibel auf alle Herausforderungen reagieren, die unsere Kunden mit unserer Unterstützung und Expertise angehen wollen – auch wenn es um Themen wie Cloud, Mobility, Security und ECM geht. Denn genau darauf kommt es im Projektgeschäft an.“

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung \\\\\\\\\\\\\\\“Triumph für Kinder\\\\\\\\\\\\\\\“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Maike Zumbrägel
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
maike.zumbraegel@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de