Tag Archives: urlaubsplanung

Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

Urlaubsplanung unterm Tannenbaum

Mit Gebeco Neujahrsvorsätze in die Tat umsetzen

Kiel, 21.12.2018. Neues Jahr, neue Vorsätze. Gegen Ende jedes Jahres werden überall in Deutschland gute Vorsätze gefasst: Mehr Sport treiben, mehr Ruhe finden und mehr für die Umwelt oder die Bildung tun. Gebeco hat einige Reisetipps zusammengestellt, mit denen die neuen Vorhaben nach dem Jahreswechsel garantiert gelingen. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Reisebeispiele

Etwas für die Fitness

Zu den beliebtesten Neujahrsvorsätzen zählt: etwas für die eigene Gesundheit und Fitness tun. Häufig kommt dann aber der Alltag dazwischen. Nicht so bei der 7-tägigen Radreise „Sanfte Tour durch Südtirols Täler“ von Vinschgau bis Bozen. Die Gebeco Gäste fahren 60 Kilometer pro Tag mit einer maximalen Radfahrdauer von ca. fünf Stunden. Hier werden die guten Vorsätze in die Tat umgesetzt und die Reisenden werden belohnt: himmelhohe Gletscher, romantische Bergseen und idyllische Almen sowie blühende Obstgärten und saftig-grüne Wiesen erwarten die Teilnehmer. Gemütliche Städtchen und Weindörfer laden zum Rasten ein und die Radler stärken sich mit regionalen Spezialitäten. Wer es dann doch ein bisschen gemütlicher angehen lassen möchte, wählt ein E-Bike. Individuelle Leistungsunterschiede werden dadurch ausgeglichen und das Radeln für alle zum Genuss. Zum Abschluss der Reise besucht die Gruppe das Südtiroler Archäologiemuseum mit dem berühmten „Ötzi“, bevor sie bei einer Stadtführung das alte Bozen erkundet. Hier wurde Geld durch Handel verdient – und das ist auch heute noch so! Die Altstadt von Bozen mit ihren belebten Laubengassen ist ein Einkaufsparadies und gleichzeitig eine sehenswerte mittelalterliche Stadt.

Sanfte Tour durch Südtirols Täler“, Gebeco Länder erleben

7-Tage-Radreise ab 1.695 €

Link zur Reise: www.gebeco.de/235H404

Termine: 16.06.-22.06., 23.06.-29.06., 18.08.-24.08., 25.08.-31.08., 01.09.-07.09.2019

Etwas für die Seele

Mehr Zeit für sich, weniger Stress: Das setzen die Gäste auf der 16-tägigen Erlebnisreise „Vulkane, Vanille und Traumstrände“ auf La Réunion und Mauritius um. Die Kleingruppenreise mit max. 16 Teilnehmern bietet ausgedehnte Spaziergänge durch die Natur, viel Zeit zur freien Verfügung und wenige Hotelwechsel. Besichtigungen mit Muße führen unter anderem in eine Geranienzucht, wo die Deutsch sprechende Reiseleitung zeigt, wie Parfüm hergestellt wird. Nach einem kreolisches Mittagessen in einem Farmhaus genießen die Reisenden wunderschöne Gärten und bestaunen lokale Handwerkskunst. Nachdem die Gruppe gemütlich durch den Talkessel Cique Ciloas gewandert ist, picknicken die Gäste umgeben von Weinbergen und Linsenfeldern in der Bergsiedlung Ilet á Cordes. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Auf über 2.000 Metern Höhe ist die Landschaft hier karg: Bei einem Spaziergang entlang des Kraters erfährt die Gruppe mehr über den berühmten Vulkan Piton de la Fournaise. Am letzten Tag auf La Réunion liegt Vanilleduft in der Luft: In St. André besucht die Kleingruppe die örtliche Vanillefabrik. Entspannung pur ohne Hotelwechsel bietet anschließend der Aufenthalt auf Mauritius. Hier genießen die Reisenden ruhige sieben Tage. Zeit, die Seele baumeln zu lassen oder die Tage frei zu gestalten. Wer möchte entdeckt die exotische Tier- und Pflanzenwelt Mauritius oder genießt die weißen Strände beim Baden im Meer.

Vulkane, Vanille und Traumstrände“, Gebeco Länder erleben

16-Tage-Erlebnisreise ab 4.595 € inkl. Flüge

Link zur Reise: https://www.gebeco.de/reisen/2A80000

Termine: 12.04.-27.04., 10.05.-25.05., 10.07.-25.07., 14.08.-29.08., 11.09.-26.09., 02.10.-17.10., 08.11.-23.11.2019

Etwas für die Bildung

Reisen erweitert Horizonte: Die Gäste der Erlebnisreise „Kulturschätze in Vietnam und Kambodscha“ erkunden 14 Tage lang bedeutende, archäologische Ausgrabungsstätten in Vietnam und Kambodscha. Die Reise startet im faszinierenden Hanoi, der Hauptstadt Vietnams: hupende Mopeds, feilschende Händler und lautes Stimmengewirr erwarten die Teilnehmer. Ein archäologisches Highlight ist die Zitadelle von Thang Long, einem ehemaligen Machtzentrum des Reiches und heute UNESCO-Weltkulturerbe. Die Gäste tauchen zudem in die jahrtausendealte Kultur der Champa ein: beim Besuch des gleichnamigen Museums in Hoi An wie auch in der Ruinenstadt My Son, welche als eines der archäologisch wichtigsten Bauwerke in Vietnam gilt. Neben dem Thema Archäologie beschäftigt die Reisenden auch die faszinierende Kultur der Vietnamesen und Kambodschaner: So besuchen die Gäste mit der Deutsch sprechenden Reiseleitung das traditionelle Wasserpuppentheater, feilschen mit Einheimischen auf dem Markt im schwimmenden Dorf Chong Knea, unternehmen auf dem Parfüm-Fluss eine Bootsfahrt zur Thien Mu-Pagode oder besuchen in Saigon das Historische Museum. Weiter geht die Reise nach Siem Reap in Kambodscha. Ein lokaler Archäologe führt die Gäste durch die Tempelanlage Ta Prohm. Auf diese Weise erfahren die Reisenden aus erster Hand, wie die Arbeit der Wissenschaftler genau aussieht und welche Geheimnisse sich hinter den Ruinen verbergen. Natürlich darf auch Angkor Wat auf dieser Reise nicht fehlen!

Kulturschätze in Vietnam und Kambodscha“, Gebeco Länder erleben

14-Tage-Erlebnisreise ab 1.995 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/reisen/2860029

Termine: 03.02.-16.02., 24.03.-06.04., 28.07.-10.08., 13.10.-26.10., 03.11.-16.11., 17.11.-30.11., 22.12.2019-04.01.2020

Etwas für die Umwelt

Reisen mit grünem Gewissen: Die Gäste der 8-tägigen Erlebnisreise „Die Fjorde

Norwegens zum Kennenlernen“ wandeln auf den Spuren der Wikinger und Trolle ohne dabei selbst einen großen CO2-Fußabdruck zu hinterlassen. Denn die Transportmittel während der Reise heißen: Postschiff, Fähre, Elektroauto und Bahn. Die Reise startet in Trondheim und führt die Gruppe unter anderem nach Alesund und zu dem Geirangerfjord. Auch die unberührte Natur Norwegens spielt bei dieser Reise eine Rolle. Große und kleine Fjorde, schneebedeckte Gipfel, rauschende Wasserfälle und Gletscher: durch diese Gefilde führt die Bahnverbindung zwischen Flåm und Bergen, eine der spektakulärsten Zugstrecken der Welt. Auch auf der Fahrt von Bergen nach Oslo lohnt es sich für die Gebeco Gäste aus dem Fenster zu schauen. Die Strecke führt durch Europas größte Hochebene, die Hardangervidda. Ein weiteres Naturschauspiel erlebt die Gruppe auf dem Trollstigen, von wo sie direkt auf Norwegens wohl bekanntesten Fjord, den Geirangerfjord, blickt. Aber auch kulturelle Eindrücke sind Teil des Programms. Diese sammeln die Gäste zum Beispiel während eines Bummels über den fisketorget, den Fischmarkt in Bergen. Bei einem Schwatz mit den Händlern erfahren die Gäste aus erster Hand etwas über das Leben vor Ort und welch wichtige Rolle die Natur im Alltag der Einheimischen spielt.

Die Fjorde Norwegens zum Kennenlernen“, Gebeco Länder erleben

8-Tage-Erlebnisreise ab 2.295 € inkl. Flüge

Link zur Reise: https://www.gebeco.de/reisen/2E90002

Termine: 06.06.-13.06., 13.06.-20.06., 27.06.-04.07., 11.07.-18.07., 18.07.-25.07., 25.07.-01.08., 08.08.-15.08., 22.08.-29.08.2019

Gebeco zählt mit allen Produkten seit 2017 zum TUI-Value Umsatz!

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „TourCert“.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Alicia Kern

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Pressemitteilungen

Mit TIBOO auch in der Urlaubszeit vollen Umsatz machen

Dank Online-Terminplaner TIBOO können Saloninhaber Ausfallzeiten ihrer Mitarbeiter entspannt entgegensehen

Mit TIBOO auch in der Urlaubszeit vollen Umsatz machen

Umsatz trotz Urlaub – Der Terminplaner TIBOO ermöglicht Saloninhabern eine optimale Organisation (Bildquelle: ©Tyler Olson – stock.adobe.com)

Bremen, Juni 2018 – Wenn im Sommer ein Mitarbeiter des Friseursalons nach dem anderen in den Urlaub geht, kann bei der Terminvergabe leicht der Überblick verloren gehen – und Fehler fallen oft erst auf, wenn es zu spät ist. Der Terminplaner TIBOO ermöglicht Saloninhabern, die Urlaubszeiten ihrer Mitarbeiter optimal zu organisieren und alle Abwesenheiten im Blick zu behalten, sodass Umsatz und Kundenzufriedenheit unverändert hoch bleiben.

Angesichts unzähliger Friseursalons haben die Kunden heute die Qual der Wahl – und so entscheiden oft Kleinigkeiten darüber, ob jemand Stammkunde wird oder bleibt. Eine große Rolle spielt dabei die Kundenzufriedenheit. Schon ein Termin, der wider Erwarten nicht beim gewünschten Mitarbeiter erfolgt, oder eine Viertelstunde Wartezeit wegen einer Fehlbuchung kann für einen Salon zum K.o.-Kriterium werden. Mit dem Online-Terminplaner TIBOO umgehen Inhaber dieses Risiko und stellen sicher, dass ihre Kunden auch in der Urlaubszeit ihrer Mitarbeiter immer pünktlich und wunschgemäß bedient werden.

Mehr Kundenfreundlichkeit dank optimaler Übersicht

Das Online-Terminbuch TIBOO ermöglicht Kunden, ihre Termine eigenständig im Kalender auf der Website des Salons einzutragen. So lassen sich am Rechner oder per Smartphone sieben Tage die Woche rund um die Uhr sämtliche Leistungen buchen, die der Salon anbietet. Dabei können sich die Kunden auch für einen bestimmten Mitarbeiter entscheiden – das System zeigt automatisch nur jene Mitarbeiter an, die zum jeweiligen Zeitpunkt verfügbar und nicht im Urlaub oder bereits gebucht sind. Zudem ist es möglich, Kunden schon vorab auf bevorstehende Urlaube hinzuweisen, sodass sie neue Termine beim Wunschmitarbeiter rechtzeitig einstellen können. Selbstverständlich kann auch der Inhaber unterwegs Termine für seine Kunden ausmachen, wenn er sie bei anderer Gelegenheit trifft, und diese im Online-Terminkalender eintragen – die Daten werden dann umgehend mit den Kassendaten synchronisiert. Die Kunden profitieren neben der Terminsicherheit und Flexibilität auch davon, dass sich die Salonmitarbeiter bei ihrem Besuch voll und ganz auf sie konzentrieren können, ohne zwischendurch das Telefon bedienen zu müssen. Und auch die Wartezeiten an der Rezeption verkürzen sich dank Online-Terminvergabe auf ein Minimum.

Umsatz trotz Urlaub – der Online-Terminkalender macht“s möglich

Saloninhaber erhöhen mit dem Online-Terminbuch nicht nur die Zufriedenheit ihrer Kunden: Sie können zugleich Umsatzeinbußen während der Urlaubszeit ihrer Mitarbeiter vermeiden, indem sie die Auslastung der anwesenden Mitarbeiter optimieren. TIBOO bietet zahlreiche Funktionen, die Einzelunternehmen und Filialisten bei der erfolgreichen Unternehmensführung unterstützen – bei denkbar einfacher Einrichtung und Handhabung. Dass dem Kunden online nur Mitarbeiter angezeigt werden, die die gewünschte Leistung durchführen und in der betreffenden Zeit verfügbar sind, ermöglicht eine optimale Auslastung. Auch Wartezeiten, beispielsweise während eine Coloration einwirkt, können mit neuen Terminen gefüllt werden. Viele weitere Feineinstellungen sind möglich. So lassen sich Behandlungen auf mehrere Mitarbeiter verteilen, feste Reihenfolgen einzelner Leistungen vorgeben und verschiedene Räumlichkeiten für Massagen, Kosmetikbehandlungen oder Ähnliches buchen.

Viele Vorteile – wenig Aufwand

– Der Online-Terminplaner TIBOO kann als Teil des Kassensystems winCOSY oder als separates Tool gebucht werden.
– Saloninhaber benötigen keine zusätzlichen Geräte – ein PC oder Laptop, ein Smartphone oder Tablet mit Internetanschluss reicht völlig aus.
– Die Installation, das erstmalige Einpflegen der Mitarbeiter-, Produkt- und Leistungsdaten übernimmt der Anbieter Gampics in enger Abstimmung mit dem Inhaber.
– Die Basisvariante lohnt sich bereits für Salons ab zwei Mitarbeitern
– und ist schon für 30 Euro im Monat erhältlich.

Gampics Consult ist das Unternehmen hinter winCOSY®, dem innovativen Kassensystem für Friseure, Kosmetikstudios, Nagelstudios, Spa-Therapeuten und Fitnessstudios. Gampics Consult hilft Filialisten und Einzelunternehmern, ihr Geschäft zu organisieren und Arbeitsprozesse wie Kundenbindung, Mitarbeiterführung und Buchhaltung zu optimieren. Gegründet im Jahr 1978 mit Sitz in Bremen ist Gampics Consult seit 40 Jahren erfolgreich in Ihrer Branche tätig. Mehr Informationen unter www.gampics.com

Firmenkontakt
Gampics Consult
Kevin Schwarzkopf
Parkallee 8
28209 Bremen
0421 343499
info@gampics.com
http://www.gampics.com

Pressekontakt
Bamboo Consulting
Melanie Lammers
Eppendorfer Weg 95a
20259 Hamburg
040 73089171
ml@bambooconsulting.de
http://www.bambooconsulting.de

Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

Gebeco goes 2019

Gebeco veröffentlicht kostenlose Vormerktermine für alle Reisen bis Ende 2019

Kiel, 19.01.2018. Frühzeitig und unkompliziert: Wer mit Gebeco reist, kann schon jetzt risikofrei in die Urlaubsplanung bis Dezember 2019 starten. Ab sofort können Gebeco Kunden für alle veröffentlichten Reisen Vormerkungen für 2019 vornehmen. Alle Reservierungen werden über die üblichen Kanäle getätigt.

Die schönste Zeit des Jahres frühzeitig planen

Der Kieler Reiseveranstalter bietet Termine für alle Reisen von Januar 2018 bis Dezember 2019 an. Viele neue Termine sind freigegeben. Im Moment noch ohne Preis, sodass der Kunde kostenlos und unverbindlich den Urlaub planen kann. Reisebüros haben so die Chance ihre Kunden über das Jahr 2018 hinaus, zu beraten und durch die langfristigen Vormerkungen an sich zu binden. Die Vormerkungen werden bequem über das eigene Computer-Reservierungs-System mit der Aktion BM vorgenommen. Alternativ können sich die Expedienten auch per E-Mail oder Telefonanruf beim Gebeco Service Center melden und hier die Vormerkung anlegen lassen. Die Kunden profitieren ihrerseits von der Unverbindlichkeit der Terminfestlegung und können frühzeitig in ihre Urlaubsplanung starten. Sobald die Reise zur Buchung freigeben wird, erhalten die zukünftigen Urlauber eine Bestätigung mit einer Optionsfrist von 14 Tagen. „Mit dieser Neuregelung bieten wir unseren Kunden eine langfristige Planungsmöglichkeit an und vereinfachen den Buchungsprozess,“ sagt Ury Steinweg, Geschäftsführer von Gebeco, „Das Reiseerlebnis beginnt schon bei der Planung und der Buchung, deshalb wollen wir diese so entspannt und flexibel wie möglich gestalten.“

Gebeco zählt mit allen Produkten seit 2017 zum TUI-Value Umsatz! Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Pressemitteilungen

provantis IT Solutions stellt Version 5.6.1 von ZEP vor

provantis IT Solutions stellt Version 5.6.1 von ZEP vor

Ende Oktober wurde die neue Version 5.6.1 von ZEP – Zeiterfassung für Projekte für alle Kunden, die die Zeiterfassungslösung im Cloud Computing-Modell nutzen, zur Verfügung gestellt.

Die neue Version enthält u.a. die folgenden Erweiterungen:

Mit der neuen ZEP-Version ist es generell nun möglich, nicht-arbeitsrelevante Tätigkeiten mit Dauer 0 zu erfassen. Darüber hinaus können ab sofort die Mitarbeiterumsatzanteile mit Anteil fakturierter Stunden in Prozent abgerufen werden.

Bei der Projektverwaltung kann der Projektleiter ab sofort Projektzeiten und Belege ändern. Bei den Reiseeinstellungen können nun auch Orte mit abweichender Anreisepauschale eingegeben werden. Darüber hinaus wurde die Darstellung der Übersicht der Projekte einer Abteilung verbessert.

Im Bereich Überstunden, Fehlzeiten und Urlaub gibt es ab sofort als Option die Einstellung, den Resturlaub eines abgelaufenen Jahres automatisch verfallen zu lassen. Als neue Tasks wurden eine Fehlzeitenübersicht und eine Jahresübersicht Fehltage ergänzt. Darüber hinaus können die Fehltage im Monatsabschluss und der Jahresübersicht nun nach Mitarbeiterkategorie gefiltert werden.

Im Faktura Modul gibt es die neue Funktion „Artikel kopieren“. Ebenfalls neu ist die Anzeige des Leistungszeitraums der einzelnen Rechnungspositionen unter „Administration > Faktura“. Für den Rechnungsversand per E-Mail ist es nun möglich, ab sofort eine eigene E-Mail-Adresse (z.B. buchhaltung@firmaXYZ.de) einzurichten, die dann automatisch bei jedem Rechnungsversand als Absenderadresse verwendet wird.

Im Modul Angebote kann zukünftig ein Kundenansprechpartner als Platzhalter im Textblock und in der Mailvorlage vorgegeben werden. Die Voreinstellung einer Sprache, in der ein Angebot erstellt wird, ist ebenfalls möglich. Darüber hinaus können ab sofort auch Angebote mit Alternativ-Positionen erstellt werden.

Für ZEP-Nutzer in Österreich

Einige Neuerungen von ZEP 5.6.1 betreffen ausschließlich die österreichischen Nutzer der Lösung.

– Pausenregelung: Maximale Arbeitszeit und aktive Reisezeiten können eingegeben werden
– Reisekosten: Je Mitarbeiter kann eine 24-Stunden- oder Kalendertag-Regelung eingestellt werden.

Eine vollständige Übersicht der Neuerungen in ZEP 5.6.1 finden Sie in der ZEP-Versionsgeschichte ( http://www.zep.de/versionsgeschichte.html), einen Überblick über alle Funktionen und Module von ZEP finden Sie auf der ZEP-Webseite ( http://www.zep.de/warum_zep.html).

Die provantis IT Solutions GmbH wurde im Jahr 2000 mit dem Ziel gegründet, eine webbasierte, branchenunabhängige Standardlösung für Zeiterfassung und Projekt-Controlling speziell in projektorientierten Dienstleistungsunternehmen zu entwickeln und zu vermarkten. Mit ZEP – Zeiterfassung für Projekte – wurde dieses Ziel erreicht.

Heute ist ZEP bereits bei mehr als 650 Unternehmen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz tagtäglich erfolgreich im Einsatz. Hierzu gehören Betriebe, die Beratung oder Software-Entwicklung anbieten ebenso wie Ingenieure. Die Unternehmensgröße reicht dabei von Freiberuflern bis hin zu Unternehmen mit mehreren hundert Mitarbeitern.

Weitere Informationen zu ZEP: http://www.zep.de

Kontakt
provantis IT Solutions GmbH
Oliver Lieven
Stuttgarter Straße 41
71254 Ditzingen
+49 7156 / 43623-0
+49 7156 / 43623-11
presse@provantis.de
http://www.zep.de

Pressemitteilungen

Schon jetzt den Urlaub mit Hund planen

Impfung gegen Hundekrankheit Leishmaniose muss frühzeitig erfolgen – Geschätzte 2,5 Millionen Fälle

Schon jetzt den Urlaub mit Hund planen

Parasiten stellen das größte Risiko für Hunde im Urlaub dar, da die „Urlaubshunde“ im Gegensatz zu den einheimischen Hunden in den Mittelmeerländern nicht immun sind. Gegen viele der winzigen Blutsauger kann man den vierbeinigen Liebling inzwischen impfen lassen. Als Vorbeugung für die gefährlichste Erkrankung – Leishmaniose – gibt es inzwischen auch eine Impfung an die frühzeitig gedacht werden muss, betont der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz in Kamp-Lintfort.

Hier ein Überblick die wichtigsten und gefährlichsten Erkrankungen für Hunde: Leishmaniose (in erster Linie rund ums Mittelmeer). Übertragung durch winzig kleine Fliegen. Nur ein Insektenspray, das Fliegen und Mücken abwehrt oder eine Impfung können hilfreich sein. Babesiose (in erster Linie in den Mittelmeerländer, Ungarn, Süd- und Westschweiz und den tropischen Ländern). Übertragung durch Zecken. Eine Impfung ist im Vorfeld möglich; außerdem helfen regelmäßig aufgetragene Sprays oder Medikamente gegen Zecken. Filariose (Mittelmeerländer und besonders Spanien): Übertragung in erster Linie durch blutsaugende Insekten. Ein Insektenspray kann vorbeugen.

In Europa (beispielsweise Südfrankreich, Italien, Griechenland und Spanien) existiert entlang der Mittelmeerküsten eine Art Parasiten, die scheinbar nur für Hunde lebensgefährlich ist. Die Vielfalt der möglichen Symptome macht das Erkennen einer Leishmaniose kompliziert. Als erstes Anzeichen wird das Ausfransen der Ohren beschrieben (wie von Fliegen angeknabberte Ohrränder). Es folgen Blutarmut, Lahmheit, zum Schluss Nierenversagen, die häufigste Todesursache der erkrankten Vierbeiner. Hunde können den Erreger jahrelang in sich tragen und lange oder auch nie erkranken. Nach spanischen Schätzungen sind in Europa etwa 2,5 Millionen Hunde erkrankt.

Leishmaniose gilt als behandelbar, aber kaum heilbar. Die neue Impfung kann bereits ab dem sechsten Monat des Hundes erfolgen. Es sind insgesamt drei Impfungen notwendig und eine jährliche Auffrischung ist empfehlenswert. Ältere Hunde sollten vor der Impfung auf Leishmaniose getestet werden, da der Impfstoff nicht für erkrankte Tiere geeignet ist. Da die gesamte Impfung mehrere Wochen dauert ist rechtzeitig vor Urlaubsantritt damit zu beginnen, rät der Bund Deutscher Tierfreunde. Deshalb sollte bereits jetzt ein Tierarzt kontaktiert werden.

Es handelt sich um eine aktive Immunisierung – das körpereigene Abwehrsystem soll durch den Kontakt mit dem Impfstoff lernen, im Notfall den „Feind“, also die Leishmanien, schnell zu erkennen und zu bekämpfen. Die Impfung wird von den Tieren nach den vorliegenden Testergebnissen gut vertragen, Nebenwirkungen sind vergleichbar mit denen der bekannten Schutzimpfungen und im Prinzip unerheblich. Der Impfstoff wurde zwei Jahre versuchsweise getestet. Es zeigte sich, dass die geimpften Hunde ein wesentlich geringeres Risiko zeigten, an Leishmaniose zu erkranken als nicht geimpfte Tiere.

Der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz im nordrheinwestfälischen Kamp-Lintfort ist ein überregionaler Tierschutzverein.Der 1999 gegründete BDT e.V. unterhält zwei eigene Tierheime in Kamp-Lintfort sowie in Weeze und unterstützt rund 30 Tierheime und Tierschutzvereine im gesamten Bundesgebiet. Der BDT e.V. ist ein Verein für Tier-, Natur- und Artenschutz. Das Tierheim in Kamp-Lintfort feierte 2014 bereits sein zehnjähriges Bestehen.

Firmenkontakt
Bund Deutscher Tierfreunde e.V.
Martina Klein
Am Drehmanns Hof 2
47475 Kamp-Lintfort
02842/92 83 20
presse@bund-deutscher-tierfreunde.de
http://www.bund-deutscher-tierfreunde.de

Pressekontakt
Bund Deutscher Tierfreunde e.V.
Harald Debus
Am Drehmanns Hof 2
47475 Kamp-Lintfort
02842/92 83 20
presse@bund-deutscher-tierfreunde.de
http://www.bund-deutscher-tierfreunde.de

Pressemitteilungen

Zeit & Planbarkeit

Zeitmanagement an der SIBE

24 Stunden hat ein Tag, daran lässt sich nicht rütteln. Egal ob Führungskraft, Konzernvorstand oder Student, wir alle versuchen das feste Zeitfenster Tag individuell bestmöglich auszunutzen.

So versuchen wir nahezu täglich Struktur in den Arbeits- und Studienalltag zu bringen: Wichtig und Unwichtig werden unumstößliche Kriterien für die Planung der verschiedenen Lebensbereiche.

Welche Meetings gilt es vorzubereiten? Welche Deadlines sind als nächstes due? Wie viel Zeit vertrödele ich auf dem Weg von Wohnung zu Seminar und/oder Büro? Sicherlich kann ich hier noch etwas sinnvolles einschieben?! Und wann steht der nächste Besuch bei den Großeltern an? Wo habe ich noch ein freies Zeitfenster zum entspannen? Zeit einfach nur für mich? Stichwort ‚Work-Life-Balance‘.

Fakt ist die Einteilung der Zeit, das Management dieser, wird mehr und mehr zum Gerüst des Alltags und ehe diese eingeteilt werden kann muss eben auch erst einmal evaluiert werden wieviel Zeit eigentlich zur Verfügung steht. Am effektivsten ist dann die Kombination aus Langzeitplanung, Kurzzeitplanung und Tagesplanung.

Dabei benötigt es neben den gängigen Tools wie täglichen ToDo-Listen (bspw. 2do), der Erstellung von Excelsheets zur Projektplanung oder Hilfestellungen zur effektivstes Feiertags-Urlaubs-Verbindung vor allem eines: Eigendisziplin und auch Routine. Selbstmanagement eben.

Eine Kernkompetenz die wir an der SIBE in den verschiedenen Seminaren fordern und fördern und auch gern im Bereich Coaching mit unseren Talentpoolkandidaten und Studierenden besprechen.

Für mehr Informationen sprechen Sie uns an!

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business & Law School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) und wird geleitet von Prof. Dr. Werner G. Faix und Stefanie Kisgen. Die SIBE steht für erfolgreichen Wissens-Transfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials.

Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte. Wir verpflichten uns dem Erfolg unserer Partner-Unternehmen und damit dem Erfolg unserer Teilnehmer. Ihr Erfolg ist unser Erfolg!

Mit Master-Programmen seit 1994, mit derzeit ca. 600 Studierenden, über 3.000 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Wachstum und Globalisierung im Steinbeis-Netzwerk.

Kontakt
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Gürtelstraße 29a
10247 Berlin
03049782220
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de/

Pressemitteilungen

TimePunch erweitert seine Zeiterfassung um Urlaubsverwaltung

Abwesenheit auf kurzem Dienstweg beantragen und steuern:

TimePunch erweitert seine Zeiterfassung um Urlaubsverwaltung

Jeder Mitarbeiter erhält einen Benutzernamen und ein Passwort, mit dem er über einen beliebigen Browser auf seine Daten in TimePunch Pro zugreifen kann. Loggt er sich damit auf dem System ein, stehen ihm sämtliche seiner verbuchten Stunden als Übersicht zur Verfügung. Zusätzlich kann er ab sofort auf die Urlaubs- und Abwesenheitsverwaltung zugreifen. Schnell und unbürokratisch lassen sich über eine Eingabemaske die gewünschten Daten für den nächsten Urlaub, den Abbau von Überstunden oder sonstige Abwesenheitszeiten erfassen und übermitteln. Der Vorgesetzte entscheidet daraufhin über den Antrag. Wird dieser genehmigt, erhält der Mitarbeiter eine kurze E-Mail, und der Termin wird direkt in TimePunch fest verankert. Sprechen Gründe gegen eine Genehmigung des Antrags, kann der Vorgesetzte diese ebenfalls in dem kurzen Mail an den Arbeitnehmer erläutern. Welche Abwesenheitszeiten online beantragt werden dürfen, entscheidet der Arbeitgeber individuell nach seinen Anforderungen. Über einen Online-Kalender können die eigenen Abwesenheitszeiten ebenso eingesehen werden, wie die der Abteilung und Arbeitskollegen. Dies erleichtert die Planung und schafft Transparenz.

Die Idee einer einfachen und praktischen Zeiterfassung kam Gerhard Stephan während seiner Tätigkeit als freiberuflicher Software-Entwickler. Als er auf dem Markt kein passendes Produkt fand, entwickelte er eine eigene Lösung. Mit großem Erfolg: Er gründete die TimePunch KG und heute nutzen Unternehmen und Freiberufler weltweit die Software.

Die Personal-Zeiterfassung von TimePunch richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen. Sie erfasst Kommen und Gehen, Raucherpausen und Überstunden und sichert damit die Fairness im Team. Die Gleitzeitkonten, Monatsberichte und Urlaubspläne lassen sich über ein zentrales Verwaltungsmodul komfortabel aufrufen, auswerten und verarbeiten. Zusätzlich ermöglicht TimePunch die direkte Erfassung und Auswertung von Projektzeiten.

Kontakt
TimePunch KG
Tanja Stephan
Wormser Str. 37
68642 Bürstadt
+496245995746
tanja.stephan@timepunch.de
http://www.timepunch.de

Pressemitteilungen

Jeder vierte Erwerbstätige arbeitet abends oder nachts

eurodata-Lösungen unterstützen flexible Arbeitszeiterfassung

Jeder vierte Erwerbstätige arbeitet abends oder nachts

Digitale Zeiterfassung mit edpep

Saarbrücken, 18. Februar 2016 – Laut Statistischem Bundesamt arbeitet in Deutschland mittlerweile jeder vierte Erwerbstätige zwischen 18 und 23 Uhr und erhöht damit den Druck auf die Unternehmen, flexible Arbeitszeitmodelle zu unterstützen. Mit seinen cloudbasierten Lösungen zur Zeiterfassung und Personaleinsatzplanung hilft ihnen der Softwarehersteller eurodata dabei, dieses Problem zu lösen.

Zahlreiche Studien und Erhebungen belegen, dass sich die Arbeitswelt und -weise in den letzten Jahren stark gewandelt hat – in Deutschland genauso wie in anderen, führenden Industrienationen. Diese Veränderungen sind in erster Linie durch die zunehmende Digitalisierung entstanden und lassen sich auch nur durch den Einsatz digitaler Lösungen zum Wohle von Unternehmen und Mitarbeitern in den Griff bekommen. Grundlegende Voraussetzung ist aber, dass die Organisationen überhaupt in der Lage sind, ihre Mitarbeiter trotz sämtlicher Freiheiten zu steuern und zu kontrollieren.

Eine solche Plattform ist das digitale Personaleinsatzplanungstool edpep. Es ist ein weitreichendes Instrument zur Erfassung, Steuerung und Kontrolle von Mitarbeitern und ihren Arbeitszeiten. Da es sich um eine moderne Cloudlösung handelt, ist die Eingabe und Nutzung der Software sowohl klassisch über Browser und PC möglich, aber auch mit Smartphone und Tablet.

„Wir nutzen edpep in unserer Unternehmensgruppe sehr vielschichtig“, sagt Johanna Diwell, Leiterin Produktmarketing bei eurodata. „Die Lösung hilft uns bei der Planung und Umsetzung von Eingliederungsprojekten, etwa nach der Elternzeit. Auch die strukturelle Integration von Homeoffice-Arbeit in unsere Unternehmensprozesse realisieren wir mit edpep und versuchen auf diese Art und Weise unseren Mitarbeitern eine ausgewogene Work-Life-Balance zu bieten.“

Darüber hinaus hilft eine moderne Zeiterfassung auch bei Unternehmen, deren Mitarbeiter an unterschiedlichen Orten und zu unregelmäßigen Zeiten arbeiten, wie etwa bei Dienstleistungsunternehmen oder Gastronomiebetrieben. Die Mitarbeiter des Catering-Unternehmens FreshMade arbeiten beispielsweise nicht nur in verschiedenen Betriebstätten, sondern auch zu sehr unterschiedlichen Zeiten. Die herkömmliche Arbeitszeit- und Präsenzerfassung hat sich deshalb als nicht zuverlässig herausgestellt. Durch den Einsatz des Online-Systems konnte der Caterer plötzlich fast fehlerfrei die Arbeitszeiten seiner Mitarbeiter erfassen und verwalten. Petra Bart, Geschäftsführerin von FreshMade: „Schon nach nur zwei Testtagen waren unsere Mitarbeiter mit dem System vertraut und sehr zufrieden. Die positiven Meldungen des Systems sowie die Icons in der App führen zu einer regelrechten Freude beim Zeiterfassen.“

Aber auch die Personaleinsatzplanungs-Funktionen haben sich bereits bewährt. Der mehrfache Tankstellenbetreiber Martin Grünzinger managet mit edpep zwischen 15 und 36 Mitarbeiter pro Tankstelle. „Meine Teams kamen schnell mit dem Handling der Personal und Schichtplanung via edpep zurecht“, sagt Martin Grünzinger. „Die daraus resultierende Zeit ist enorm. Wir erleben edpep als intelligenten Begleiter, der Fehler schon bei der Eingabe erkennt und uns so das Leben erleichtert.“

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Smart Services für mehrstufige Prozesse und Datenintegration. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud \\\\\\\“Made in Germany\\\\\\\“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Firmenkontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
www.eurodata.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn b. München
089 / 60 66 92 22
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
www.schmidtkom.de

Pressemitteilungen

Leckere Hotels 2015 Awards

Leckere Hotels 2015 Awards

Gastronomische „Perlen“ unter den Urlaubshotels dokumentiert die Gewinnerliste des „Leckere Hotel 20 (Bildquelle: Viktoriya Shvydkova – Fotolia.com # 26776092)

Die gastronomisch „leckersten Hotels“ in 10 beliebten Urlaubsregionen wurden jetzt erstmalig anhand echter Gästebewertungen selektiert und prämiert. Gold-, Silber- und Bronze-Gewinner für jede Preisklasse der 3, 4 und 5 Sterne Hotels sind ab sofort auf einen Blick bei last-minute.de auffindbar.

Hamburg, 20. Mai 2015. Pünktlich zur Vorbereitung des Sommerurlaubs veröffentlicht der Last-Minute Experte eine sehr nützliche und oft nachgefragte Orientierungshilfe für die Urlaubsplanung. „Von vielen unserer Kunden haben wir erfahren, dass die Zufriedenheit und Erholung in den Ferien auch stark mit der Qualität der Speisen im Urlaubshotel einhergeht.“, sagt Ernstwilhelm Wöhler von last-minute.de. Diese gastronomische Komponente kann aber bisher noch von keinem Buchungssystem als primäres Selektionskriterium für eine Auflistung der „leckersten Hotels“ genutzt werden.

„Liebe geht durch den Magen“, sagt der Volksmund, und dies gilt nicht nur bei Urlaubspaaren und Familien. Alle Hotelgäste verbringen die wertvollsten Tage des Jahres lieber in Hotels, die beim Frühstücksbuffet und zu den Hauptspeisen viel Wert auf Frische, Qualität und Abwechslung legen.

„Wir wissen, dass sich viele Hoteliers große Mühe bei der Gestaltung ihres gastronomischen Angebotes machen. Diese „Perlen“ aus dem gesamten Hotelangebot herauszufischen ist jedoch für jeden Urlauber sehr aufwändig“, so Wöhler.

Bei last-minute.de sind deshalb ab sofort für die beliebten Urlaubsregionen: Mallorca, Costa de la Luz, Algarve, Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote, Fuerteventura, Kreta, Rhodos, und Antalya die 68 Top prämierten „leckeren Hotels“ auf den Übersichtsseiten präsentiert.

Die jeweils drei besten Hotels (Gold, Silber, Bronze) in den drei Hotelkategorien (3 Sterne, 4 Sterne und 5 Sterne) können direkt angesteuert und Preisangebote und Verfügbarkeit aller bekannten Veranstalter können mit einem Klick verglichen und überprüft werden.

Der umfangreiche Datenbestand von über 1,2 Mio. Hotelbewertungen, die ausschließlich von „echten“ Hotelgästen geschrieben sind, wurde für diese umfangreiche Analyse vorveredelt. So waren für den Index der „leckersten Hotels“ nur Bewertungen relevant, die das Hotel zu mind. 90% weiterempfehlen, von mindestens 25 Urlaubern erfolgten und dem Hotel eine Gesamtnote von mind. 5 der insgesamt 6 erreichbaren Punkten vergaben.

Die Aussagefähigkeit des neuen gastronomischen Qualitätsindex für die Touristik konzentriert sich dabei auf die beiden Faktoren Speisen und Getränke. Nur die Erfahrungen und Aussagen der Hotelgäste über diese Kernaspekte der Gastronomie sind als Orientierung für den Urlauber wirklich hilfreich.

Weitere Award-Hintergründe und Informationen zur Bewertung sowie alle Gewinner des „Leckere Hotels 2015“ Awards finden Sie unter:

http://www.last-minute.de/leckere-hotels-2015/

Mit über 150 Reiseexperten und einer hochmodernen, technischen Infrastruktur sind wir für unsere Kunden 95 Stunden pro Woche und 365 Tage da. In unserem auf die Urlaubsberatung spezialisierten Servicecenter beschäftigen wir ausschließlich Reiseverkehrskaufleute, die sich auch in komplizierteren Bereichen wie Linienflug und Kreuzfahrten bestens auskennen.

Kontakt
travel cooperation hamburg GmbH
Ernstwilhelm Wöhler
Alte Landstraße 102
22399 Hamburg
040/5387733
ernstwilhelm.woehler@last-minute.de
http://www.last-minute.de

Pressemitteilungen

Bundesurlaubsgesetz – Regeln bei der Urlaubsplanung

Muss der Arbeitgeber die Wünsche der Angestellten immer berücksichtigen?

In vielen Firmen kommt es mit dem Chef oder den Kollegen besonders zum Jahresbeginn zu Streit darüber, ob, wann und wie die Mitarbeiter ihren Jahresurlaub nehmen können. So manche Auseinandersetzung wird allerdings völlig unnötig geführt, da die Urlaubsansprüche von Arbeitnehmern im Bundesurlaubsgesetz genauestens geregelt sind. Danach hat jeder Arbeitnehmer – bezogen auf eine Sechstagewoche – einen gesetzlich verankerten Mindestanspruch von 24 Werktagen Erholungsurlaub pro Jahr – bei Schwerbehinderten sind es fünf Tage mehr. Während dieser Zeit hat der Arbeitnehmer Anspruch auf Fortzahlung seines Arbeitsentgeltes. Die weiteren Regeln erläutern ARAG Experten.

Malochen im Urlaub?
Wie es das Wort „Erholungsurlaub“ schon zum Ausdruck bringt, dient dieser auch tatsächlich der Erholung des Arbeitnehmers. Eine dem Urlaubszweck widersprechende Erwerbstätigkeit ist während des Urlaubs daher nicht gestattet.

Wann hat man Urlaub?
Der Arbeitgeber hat bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, es sei denn, dass diesen „dringende betriebliche Belange“ oder Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer, die unter „sozialen Gesichtspunkten“ den Vorrang verdienen würden, entgegenstehen. Genau daran entzündet sich in den Abteilungen eines Unternehmens gerne mal ein Streit. „Dringend“ im Sinne des Gesetzes sind betriebliche Belange, wenn die Urlaubsgewährung für den Arbeitgeber zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Betriebsablaufes führen würde. Maßgeblich ist hierfür vor allem die konkrete Situation des Betriebes, aber auch die Bedeutung des Arbeitnehmers und der von ihm ausgeübten Tätigkeiten für den Betrieb. Vor diesem Hintergrund können einer Urlaubsgewährung z.B. personelle Engpässe zu bestimmten Zeiten (Hochsaison, Messezeiten), plötzlich auftretende Produktionsnachfragen oder Jahresabschluss- und Inventurarbeiten entgegenstehen.

Wer hat vorrangig Urlaub?
Bei der „Sozialauswahl“ hingegen können dem Urlaubswunsch die Belange anderer Arbeitnehmer entgegenstehen, die der Arbeitgeber aufgrund gesetzlicher Vorgaben zu berücksichtigen hat. Von Bedeutung sind hierbei das Lebensalter, Dauer der Betriebszugehörigkeit, Alter und Anzahl der Kinder unter besonderer Berücksichtigung der Schulpflicht und Urlaub anderer Familienangehöriger, aber auch ein „bestehendes Erholungsbedürfnis“ oder Urlaubsregelungen in den vergangenen Jahren. Vor diesem Hintergrund darf der Urlaubswunsch eines Arbeitnehmers, der gerade seit einigen Monaten im Betrieb beschäftigt und dazu noch ledig ist, vor dem Urlaubswunsch eines Familienvaters mit drei Kindern, der schon seit 20 Jahren im Betrieb ist, kaum bestehen. Stehen dem Urlaubswunsch des Arbeitsnehmers allerdings weder dringende betriebliche Belange noch die Urlaubswünsche anderer Betriebsangehöriger entgegen, kann der Arbeitgeber den Urlaub nicht verweigern und die Entscheidung über das Urlaubsgesuch auch nicht auf die lange Bank schieben. Auf Zusagen wie „Im Moment spricht nichts dagegen“, sollte man sich allerdings nicht verlassen. Denn eine Urlaubsgenehmigung „unter Vorbehalt“ gibt es nicht. Da mündliche Zusagen aber immer schwer zu beweisen sind, raten ARAG Experten zum klassischen Urlaubsschein mit Unterschrift vom Chef.

Erreichbar im Urlaub?
Wenn der Urlaub einmal gewährt ist, muss man für die Firma auch nicht auf Stand-by stehen. Wer sich im Urlaub befindet, soll sich erholen. Er muss also nicht erreichbar sein und darf in der Regel auch nicht zurückbeordert werden. Das Bundesarbeitsgericht hat in mehreren Entscheidungen bestätigt, dass selbst spezielle Verabredungen zwischen Chef und Mitarbeiter dahingehend unwirksam sind (BAG, Az.: 9 AZR 405/99). Die Richter halten es auch nicht für notwendig, dass der Arbeitnehmer – außer bei Krankheit – seine Urlaubsadresse mitteilt.

Selbstbeurlaubung
Sich bei Ablehnung eines Urlaubsgesuches allerdings „selbst“ Urlaub zu gewähren, ist keine allzu gute Idee. In diesem Fall ist der Arbeitnehmer nämlich verpflichtet, seinen Urlaubsanspruch unter Umständen gerichtlich durchzusetzen. Die eigenmächtige Selbstbeurlaubung kann im schlimmsten Fall zur fristlosen Kündigung führen.

Download des Textes:
http://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/job-und-finanzen

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand auch über die leistungsstarken Tochterunternehmen im deutschen Komposit-, Kranken- und Lebensversicherungsgeschäft sowie die internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in 13 weiteren europäischen Ländern und den USA – viele davon auf führenden Positionen in ihrem jeweiligen Rechtsschutzmarkt. Mit 3.600 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von mehr als 1,5 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50676 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de