Tag Archives: Vacuclean

Aktuelle Nachrichten Internationales Pressemitteilungen

SCHWING Technologies macht thermische Vakuumpyrolyse-Anlage VACUCLEAN fit für Industrie 4.0

Thermisches Reinigungssystem VACUCLEAN von SCHWING Technologies. Bildnachweis: SCHWING Technologies

Neukirchen-Vluyn, 18. Juli 2018. Industrie 4.0 und Digitalisierung sind die aktuellen Themen des Entwicklerteams von SCHWING Technologies: Rund ein Jahr haben Ingenieure und Konstrukteure des thermischen Reinigungsunternehmens an der Modernisierung und Digitalisierung des Anlagentyps VACUCLEAN gearbeitet. Mit mehreren neuen Komponenten ergänzten die Entwickler das thermische Vakuumpyrolyse-System für die Reinigung von kunststoffverschmutzten Werkzeugen und Maschinenteilen wie Spinnpaketen, Spinndüsen oder Meltblowndüsen mit Längen bis zu sechs Metern. Zu den neuen Komponenten gehören ein neues Touchpanel mit Netzwerkanbindung ebenso wie ein überarbeitetes Störmeldekonzept, interne Datenanbindung für Data Mining, digitale Anlagendokumentation in der SCHWING-Cloud sowie eine vollelektronische Durchflussmessung für Katalysatorzuluft und eine Prozess-Signalleuchte. Alle neuen Anlagen stattet SCHWING ab sofort nach diesem Konstruktionsprinzip aus. Ältere Anlagen modernisiert das Unternehmen für Kunden auf Wunsch am Unternehmenssitz in Neukirchen-Vluyn.

 

Digitalisierung und Netzwerkanbindung

Kunden profitieren von den nun größeren und intuitiv zu bedienenden C70-Touchpanels mit Netzwerkanbindung. Eins zu eins werden diese Steuerungselemente auch auf PC-Oberflächen gespiegelt, sodass Betreiber sie von ihren Endgeräten komfortabel und uneingeschränkt kontrollieren können. Eine OPC UA-Schnittstelle gewährleistet die zuverlässige Darstellung und Archivierung der gesamten Maschinendaten sowie die Einbindung in integrierte Störmeldekonzepte. Sie unterstützen die vorausschauende Wartung des Systems. „Wir legen viel Wert auf Predictive Maintenance“, betont Virgilio Perez Guembe, Vertriebsleiter von SCHWING Technologies, und verweist darauf, dass alle anlagenrelevanten Informationen im Prozess mitgeschrieben und aufgezeichnet werden. Die hauseigene Windows-App „SCHWING DataAnalyser“ werte diese Daten aus und überprüfe die Anlage, erklärt Perez Guembe. Nicht zuletzt stellt das Unternehmen seinen Kunden die gesamte elektronisch erzeugte Anlagen-Dokumentation in der SCHWING-Cloud zur Verfügung, sodass eine unkomplizierte und gemeinsame Nutzung der Daten gewährleistet ist. Weiteres neues Konstruktionsdetail ist der vollelektronische Durchflussmesser für Katalysator-Zuluft. Dieser erfasst Daten und überträgt die Werte automatisch an die Steuerung. Dort werden Durchflussmengen überprüft und mögliche Störmeldungen erzeugt. Eine mehrfarbige Signalleuchte informiert Bediener zudem über Betriebsstände und sorgt auch aus mehreren Metern Entfernung für einen guten Überblick über den Anlagenstatus. Optional bietet SCHWING seinen Kunden eine automatisierte Anlagenöffnung am Gerät an. Benefit für die Betreiber: Der automatisierte Reinigungsprozess lässt sich unbeaufsichtigt durchführen und spart nicht nur Manpower, sondern beschleunigt auch die weiteren Produktionsabläufe und sichert den nachhaltigen Betrieb der Anlage.

 

Reinigungsprozess des Systems

Je nach Anlagengröße, Reinigungsgut und Polymer entfernt das VACUCLEAN-System innerhalb von acht bis 30 Stunden organische Anhaftungen, ohne Werkzeuge mechanisch oder thermisch zu beeinflussen. Die Anlage reinigt vollautomatisch in einer elektrisch beheizten Vakuum-Reinigungskammer, deren Temperaturmessung direkt am Reinigungsgut erfolgt. Zunächst heizt der Prozess langsam und materialschonend auf, mit dem Ziel, einen Großteil der anhaftenden Polymere abschmelzen und ausfließen zu lassen. Bei rund 450 Grad Celsius zersetzt sich dann das restliche Polymer. Verbliebener Kohlenstoff wird durch die anschließende Oxidation beseitigt. Eine ausgefeilte Sensorik steuert diesen vollautomatisierten Reinigungsprozess. Mögliche anorganische Reststoffe können mit einer kurzen Nachbehandlung leicht entfernt werden.

 

Weiterführende Informationen: https://www.thermal-cleaning.com/de/reinigungs-systeme-und-zubehoer/vakuum-pyrolysesysteme.html

 

SCHWING Technologies
Seit 1969 am Markt ist SCHWING Technologies weltweiter Technologieführer für Hochtemperatursysteme zur thermischen Reinigung, thermo-chemischen Materialveredlung und Wärmebehandlung von Metallteilen und Werkzeugen der produzierenden Industrie. Das inhabergeführte Unternehmen konstruiert, fertigt und betreibt seine Anlagen am Geschäftssitz in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein. Basierend auf deutschen Ingenieurleistungen ist der Mittelständler weltweit bekanntester Spezialist im Entfernen von Kunststoffen. Zu seinen international insgesamt etwa 2500 Kunden zählen Unternehmen der Kunststoff- und Faserindustrie sowie der Chemie-, Metall- und Automobilbranche. Für jeden Reinigungsbedarf bietet das Unternehmen mit seinen 80 Mitarbeitern die ökonomisch, ökologisch und qualitativ beste Geräte- und Systemlösung. Mit jährlich mehr als 250.000 nach höchsten Qualitäts- und Umweltstandards gereinigten Werkstücken ist Schwing als Reinigungsdienstleiter zudem ein zuverlässiger Servicepartner. „Bislang gab es kein Teil, das wir nicht vollständig von anhaftenden Polymeren und anorganischen Verunreinigungen befreien konnten“, bestätigen Ewald und Thomas Schwing, die beiden Geschäftsführer von SCHWING Technologies.

 

Pressekontakt
Nicola Leffelsend
SCHWING Technologies GmbH
Oderstraße 7
47506 Neukirchen-Vluyn
T +49 2845 930 146
redaktion@schwing-tech.com
www.schwing-technologies.de

 

 

 

 

Aktuelle Nachrichten Internationales Pressemitteilungen

SCHWING Technologies mit Cleaning Shops für thermische Polymerentfernung auf Techtextil North America 2018

SCHWING Technologies: VACUCLEAN vacuum pyrolysis system
Thermische Vakuumpyrolyse-Anlage VACUCLEAN von SCHWING Technologies. Bildnachweis: SCHWING Technologies

Neukirchen-Vluyn, 25.04.2018. Die Produktion technischer Textilien und Vliesstoffe steht im Mittelpunkt der 15. Techtextil North America. Vom 22. bis 24. Mai 2018 präsentiert der deutsche Spezialist SCHWING Technologies thermische Reinigungslösungen für kunststoffverunreinigte Produktionswerkzeuge.

 

Am Stand von Measured Solutions informiert Mark A. Reese über Potentiale und Vorteile der Cleaning Shops des deutschen Technologieführers. Dessen energieeffiziente, umweltfreundliche und vollautomatische Vakuumpyrolyse-Anlage VACUCLEAN wird auf Wunsch um eine Ultraschallanlage erweitert und garantiert maximal rückstandslose Reinigungsergebnisse.

 

Die einfach zu installierende Anlage entfernt zuverlässig und materialschonend jegliche Kunststoffrückstände von Produktionswerkzeugen. Dazu gehören Spinnpakete oder Spinndüsen ebenso wie Meltblown- und Spunbonddüsen mit Längen bis zu sechs Metern. Vorteile für die produzierende technische Textil- und Vliesstoffindustrie sind verkürzte Maschinenstillstände und eine erhöhte Lebensdauer der gereinigten Spinndüsen.

 

Weiterführende Informationen: http://www.thermische-reinigung.de/schwing-thermische-reinigungs-systeme-zubehoer/vakuum-pyrolyse-systeme.html

 

SCHWING Technologies
Seit 1969 am Markt, ist SCHWING Technologies weltweiter Technologieführer für Hochtemperatursysteme zur thermischen Reinigung, thermo-chemischen Materialveredlung und Wärmebehandlung von Metallteilen und Werkzeugen der produzierenden Industrie. Das inhabergeführte Unternehmen konstruiert, fertigt und betreibt seine Anlagen am Geschäftssitz in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein. Basierend auf deutschen Ingenieurleistungen ist der Mittelständler weltweit bekanntester Spezialist im Entfernen von Kunststoffen. Zu seinen international insgesamt etwa 2500 Kunden zählen Unternehmen der Kunststoff- und Faserindustrie sowie der Chemie- und Automobilbranche. Für jeden Reinigungsbedarf bietet das Unternehmen mit seinen 80 Mitarbeitern die ökonomisch, ökologisch und qualitativ beste Geräte- und Systemlösung. Mit jährlich mehr als 250.000 nach höchsten Qualitäts- und Umweltstandards gereinigten Werkstücken ist Schwing als Reinigungsdienstleister zudem ein zuverlässiger Servicepartner. „Bislang gab es kein Teil, das wir nicht vollständig von anhaftenden Polymeren und anorganischen Verunreinigungen befreien konnten“, bestätigen Ewald und Thomas Schwing, die beiden Geschäftsführer von SCHWING Technologies.

Pressekontakt
Nicola Leffelsend
SCHWING Technologies GmbH
Oderstraße 7
47506 Neukirchen-Vluyn
T +49 2845 930 146
redaktion@schwing-tech.com
www.schwing-technologies.de

Aktuelle Nachrichten Internationales Pressemitteilungen

SCHWING Technologies is exhibiting Cleaning Shops for the technical textile industry at Techtextil North America 2018

SCHWING Technologies: VACUCLEAN vacuum pyrolysis system
SCHWING Technologies: VACUCLEAN vacuum pyrolysis system

Neukirchen-Vluyn, 25.04.2018.  The production of technical textiles and nonwovens takes center stage at the 15th edition of Techtextil North America. From May 22 to 24, 2018, German specialist SCHWING Technologies will present thermal cleaning solutions for spin packs and spinnerets contaminated with polymer residues.

 

At the booth of Measured Solutions, Mark A. Reese will explain the potential benefits of the German technology leader’s Cleaning Shops. Their fully automated, energy efficient and environmentally-friendly VACUCLEAN vacuum pyrolysis system can be equipped with an optional ultrasonic system and guarantees zero residue cleaning results.

 

The system is easy to install and reliably and gently removes polymer residues from tools. These include spin packs or spinnerets and melt-blown or spunbond dies with lengths of up to six meters. Manufacturers in the technical textile and nonwoven fabrics industry benefit from reduced machine downtimes and extended service life of the cleaned spinnerets.

 

Further Information: http://www.thermische-reinigung.de/en/schwing-thermal-cleaning-systems-accessories/vacuum-pyrolysis-systems.html

 

SCHWING Technologies
SCHWING Technologies has been operating since 1969 and is the worldwide technological leader for high-temperature systems for thermal cleaning, thermo-chemical finishing and heat treatment of metal parts and tools. The owner-managed company constructs, manufactures and operates its systems at its headquarters in Neukirchen-Vluyn in Germany’s Lower Rhine region. Built upon the achievements of German engineering, the medium-sized business is globally the best-known specialist in the removal of plastics. Among its around 2,500 international clients are companies from the plastics and fiber industries, as well as from the chemicals and automobile sectors. With its 80-strong personnel, the company is equipped with the tools and systems for any cleaning need and delivers the best economy, ecology and quality. SCHWING is also a reliable service partner for contract cleaning by cleaning more than 250,000 tools and parts each year to the highest environmental and qualitative standards. In the words of Ewald and Thomas Schwing, the two managing directors at SCHWING Technologies GmbH, “So far, there has not been a single component that we have not been able to free from polymers and inorganic contaminants.”

 

Press contact
Nicola Leffelsend
SCHWING Technologies GmbH
Oderstraße 7
47506 Neukirchen-Vluyn
T +49 2845 930 146
redaktion@schwing-tech.com
www.schwing-technologies.de

 

Aktuelle Nachrichten Internationales Pressemitteilungen

SCHWING Technologies showing thermal cleaning solutions at the NPE 2018 in Orlando

SCHWING Technologies Geschäftsführer Thomas Schwing. Foto: SCHWING Technologies
Thomas Schwing, gerneral manager, SCHWING Technologies. Photo: SCHWING Technologies

Neukirchen-Vluyn (Germany), April 12, 2018. Orlando is once again the meeting point for the international plastics sector this year as it was in 2015. In line with the leading American plastics trade fair, NPE, SCHWING Technologies will inform visitors on systems to thermally clean plastic contamination from machine parts at booth S26199 from May 7-11, 2108. „Our systems work extremely fast, are safe, energy-efficient, eco-friendly and clean reliably and gently,“ emphasized Thomas Schwing, general manager at the company and their expert at the NPE.

With its VACUCLEAN, INNOVACLEAN and MAXICLEAN systems, the German plant manufacturer is an internationally successful specialist in removing polymers. Since 1969 SCHWING offers intelligent and reliable systems for any metal parts and tools in the plastics industry. The benefits for the plastics industry include shorter machine downtimes and higher service lives of cleaned tools and machine parts.

Further Information: http://www.thermische-reinigung.de/en/schwing-thermal-cleaning.html

SCHWING Technologies
SCHWING Technologies has been operating since 1969 and is the worldwide technological leader for high-temperature systems for thermal cleaning, thermo-chemical finishing and heat treatment of metal parts and tools. The owner-managed company constructs, manufactures and operates its systems at its headquarters in Neukirchen-Vluyn in Germany’s Lower Rhine region. Built upon the achievements of German engineering, the medium-sized business is globally the best-known specialist in the removal of plastics. Among its around 2,500 international clients are companies from the plastics and fiber industries, as well as from the chemicals and automobile sectors. With its 80-strong personnel, the company is equipped with the tools and systems for any cleaning need and delivers the best economy, ecology and quality. SCHWING is also a reliable service partner for contract cleaning by cleaning more than 250,000 tools and parts each year to the highest environmental and qualitative standards. In the words of Ewald and Thomas Schwing, the two managing directors at SCHWING Technologies GmbH, “So far, there has not been a single component that we have not been able to free from polymers and inorganic contaminants.”

Press contact:
Nicola Leffelsend
SCHWING Technologies GmbH
Oderstraße 7
47506 Neukirchen-Vluyn
T +49 2845 930 146
redaktion@schwing-tech.com
www.schwing-technologies.de

Aktuelle Nachrichten Internationales Pressemitteilungen

SCHWING Technologies zeigt Green Cleaning Solutions auf NPE 2018

SCHWING Technologies Geschäftsführer Thomas Schwing. Foto: SCHWING Technologies
SCHWING Technologies Geschäftsführer Thomas Schwing. Foto: SCHWING Technologies

Neukirchen-Vluyn, 12. April 2018. Nach 2015 ist Orlando auch in diesem Jahr erneut Treffpunkt der internationalen Kunststoffbranche. Anlässlich der amerikanischen Kunststoffleitmesse NPE informiert SCHWING Technologies vom 7. bis 11. Mai 2018 an Stand S26199 über Systeme zur thermischen Reinigung kunststoffverschmutzter Maschinenteile. „Unsere Anlagen arbeiten äußerst schnell, sicher, porentief, energieeffizient und umweltschonend“, betont Thomas Schwing, Geschäftsführer des Unternehmens und als Experte auf der NPE.

Mit seinen Systemen VACUCLEAN, INNOVACLEAN und MAXICLEAN ist der deutsche Anlagenbauer SCHWING international erfolgreicher Spezialist für das Entfernen von Polymeren. Für jegliche Maschinenteile und Werkzeuge aller Industrien, die Kunststoff produzieren oder verarbeiten, bietet SCHWING seit 1969 intelligente und zuverlässige Systeme. Vorteile für die produzierenden Kunststoffindustrien sind die verkürzten Maschinenstillstände und die erhöhte Lebensdauer der gereinigten Werkzeuge und Maschinenteile.

Weiterführende Informationen: www.schwing-technologies.de

SCHWING Technologies
Seit 1969 am Markt, ist SCHWING Technologies weltweiter Technologieführer für Hochtemperatursysteme zur thermischen Reinigung, thermo-chemischen Materialveredlung und Wärmebehandlung von Metallteilen und Werkzeugen der produzierenden Industrie. Das inhabergeführte Unternehmen konstruiert, fertigt und betreibt seine Anlagen am Geschäftssitz in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein. Basierend auf deutschen Ingenieurleistungen ist der Mittelständler weltweit bekanntester Spezialist im Entfernen von Kunststoffen. Zu seinen international insgesamt etwa 2500 Kunden zählen Unternehmen der Kunststoff- und Faserindustrie sowie der Chemie- und Automobilbranche. Für jeden Reinigungsbedarf bietet das Unternehmen mit seinen 80 Mitarbeitern die ökonomisch, ökologisch und qualitativ beste Geräte- und Systemlösung. Mit jährlich mehr als 250.000 nach höchsten Qualitäts- und Umweltstandards gereinigten Werkstücken ist Schwing als Reinigungsdienstleister zudem ein zuverlässiger Servicepartner. „Bislang gab es kein Teil, das wir nicht vollständig von anhaftenden Polymeren und anorganischen Verunreinigungen befreien konnten“, bestätigen Ewald und Thomas Schwing, die beiden Geschäftsführer von SCHWING Technologies.

Pressekontakt
Nicola Leffelsend
SCHWING Technologies GmbH
Oderstraße 7
47506 Neukirchen-Vluyn
T +49 2845 930 146
redaktion@schwing-tech.com
www.schwing-technologies.de

Aktuelle Nachrichten Internationales Pressemitteilungen

SCHWING Technologies is attending Indointertex 2018 with thermal cleaning systems

SCHWING Technologies Reinigungsexperte Sunil Chalishajar. Foto: SCHWING Technologies
SCHWING Technologies expert Sunil Chalishajar. Photo: SCHWING Technologies

Neukirchen-Vluyn, April 4, 2018. Indointertex, the international trade fair in Jakarta that takes place between April 4-7, 2018, will be all about the clothing and textile industry along with its machines and accessories.

 

The cleaning expert SCHWING Technologies recommends its VACUCLEAN thermal vacuum pyrolysis system to remove adhering plastic waste with virtually no residue.

 

At the PT. Jabar Mulia Engineering booth 105, SCHWING expert Sunil Chalishajar will inform visitors about fully automized solutions by the German technology leader that are energy-efficient and eco-friendly.

 

The systems are easy to install and remove waste plastic residues from tools and parts — reliably and gently. This includes spin packs or spinnerets as well as melt-blown dies up to six meters long. The benefits for the manufacturing clothing and textile industry include shorter machine downtimes and higher service lives of cleaned tools and machine parts.

 

Further Information: http://www.thermische-reinigung.de/en/schwing-thermal-cleaning-systems-accessories/vacuum-pyrolysis-systems.html

 

Vacuum pyrolysis system VACUCLEAN from SCHWING Technologies
Vacuum pyrolysis system VACUCLEAN from SCHWING Technologies. Photo: SCHWING Technologies

SCHWING Technologies has been operating since 1969 and is the worldwide technological leader for high-temperature systems for thermal cleaning, thermo-chemical finishing and heat treatment of metal parts and tools. The owner-managed company constructs, manufactures and operates its systems at its headquarters in Neukirchen-Vluyn in Germany’s Lower Rhine region. Built upon the achievements of German engineering, the medium-sized business is globally the best-known specialist in the removal of plastics. Among its around 2,500 international clients are companies from the plastics and fiber industries, as well as from the chemicals and automobile sectors. With its 80-strong personnel, the company is equipped with the tools and systems for any cleaning need and delivers the best economy, ecology and quality. SCHWING is also a reliable service partner for contract cleaning by cleaning more than 250,000 tools and parts each year to the highest environmental and qualitative standards. In the words of Ewald and Thomas Schwing, the two managing directors at SCHWING Technologies GmbH, “So far, there has not been a single component that we have not been able to free from polymers and inorganic contaminants.”

 

Press contact
Nicola Leffelsend
SCHWING Technologies GmbH
Oderstraße 7
47506 Neukirchen-Vluyn
T +49 2845 930 146
redaktion@schwing-tech.com
www.schwing-technologies.de

 

 

 

 

Aktuelle Nachrichten Internationales Pressemitteilungen

SCHWING Technologies mit thermischen Reinigungsanlagen für kunststoffverschmutzte Maschinenteile auf Indointertex 2018

SCHWING Technologies Reinigungsexperte Sunil Chalishajar. Foto: SCHWING Technologies
SCHWING Technologies Reinigungsexperte Sunil Chalishajar. Foto: SCHWING Technologies

Neukirchen-Vluyn, 4. April 2018. Auf der internationalen Messe Indointertex dreht sich vom 4. bis 7. April 2018 in Jakarta alles um die Textil- und Bekleidungsindustrie und deren Maschinen und Zubehör.

 

Um verschmutzte Werkzeuge und Maschinenteile sicher und rückstandslos von anhaftenden Kunststoffresten zu befreien, empfiehlt der Reinigungsexperte SCHWING Technologies seine thermische Vakuumpyrolyse-Anlage VACUCLEAN.

 

Am Stand von PT. Jabar Mulia Engineering (Stand 105) informiert SCHWING-Experte Sunil Chalishajar über energieeffiziente, umweltfreundliche und vollautomatische Lösungen des deutschen Technologieführers.

 

Die einfach zu installierenden Anlagen entfernen Kunststoffrückstände von Werkzeugen und Bauteilen. Zuverlässig und materialschonend. Dazu gehören Spinnpakete oder Spinndüsen ebenso wie Meltblowndüsen mit Längen bis zu sechs Metern. Vorteile für die produzierende Textil- und Bekleidungsindustrie sind die verkürzten Maschinenstillstände und die erhöhte Lebensdauer der gereinigten Werkzeuge und Maschinenteile.

 

Vakuumpyrolyse-Anlage VACUCLEAN von SCHWING-Technologies
Vakuumpyrolyse-Anlage VACUCLEAN von SCHWING-Technologies. Foto: SCHWING Technologies

Weiterführende Informationen: http://www.thermische-reinigung.de/schwing-thermische-reinigungs-systeme-zubehoer/vakuum-pyrolyse-systeme.html

 

SCHWING Technologies
Seit 1969 am Markt, ist SCHWING Technologies weltweiter Technologieführer für Hochtemperatursysteme zur thermischen Reinigung, thermo-chemischen Materialveredlung und Wärmebehandlung von Metallteilen und Werkzeugen der produzierenden Industrie. Das inhabergeführte Unternehmen konstruiert, fertigt und betreibt seine Anlagen am Geschäftssitz in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein. Basierend auf deutschen Ingenieurleistungen ist der Mittelständler weltweit bekanntester Spezialist im Entfernen von Kunststoffen. Zu seinen international insgesamt etwa 2500 Kunden zählen Unternehmen der Kunststoff- und Faserindustrie sowie der Chemie-und Automobilbranche. Für jeden Reinigungsbedarf bietet das Unternehmen mit seinen 80 Mitarbeitern die ökonomisch, ökologisch und qualitativ beste Geräte- und Systemlösung. Mit jährlich mehr als 250.000 nach höchsten Qualitäts- und Umweltstandards gereinigten Werkstücken ist Schwing als Reinigungsdienstleister zudem ein zuverlässiger Servicepartner. „Bislang gab es kein Teil, das wir nicht vollständig von anhaftenden Polymeren und anorganischen Verunreinigungen befreien konnten“, bestätigen Ewald und Thomas Schwing, die beiden Geschäftsführer von SCHWING Technologies.

 

Pressekontakt
Nicola Leffelsend
SCHWING Technologies GmbH
Oderstraße 7
47506 Neukirchen-Vluyn
T +49 2845 930 146
redaktion@schwing-tech.com
www.schwing-technologies.de

Aktuelle Nachrichten Internationales Pressemitteilungen

SCHWING Technologies zeigt energieeffiziente Reinigungslösungen auf Plastindia 2018

Andreas Guderjahn, Sales Experte, SCHWING Technologies © SCHWING Technologies, Alexandra Schönberger

Neukirchen-Vluyn, 24.01.2018. Der Februar 2018 steht ganz im Zeichen der diesjährigen indischen Kunststoffleitmesse Plastindia. Zum zehnten Mal haben Besucher vom 7. bis 12. Februar 2018 Gelegenheit, im indischen Gandhinagar Trends und Innovationen der internationalen Kunststoffbranche kennenzulernen. Der thermische Reinigungsexperte SCHWING Technologies ist als Aussteller vor Ort (Halle 8, Stand E 37) und informiert über passgenaue Lösungen zur energieeffizienten Reinigung von polymerverunreinigten Werkzeugen und Maschinenteilen. Mit seinen Green Cleaning Solutions ist SCHWING international erfolgreicher Spezialist und Technologieführer für die Entfernung aller Kunststoffe. Made in Germany – seit 1969.

SCHWING Reinigungslösungen
Vier unterschiedliche Systeme für alle Arten von Polymeren hat der deutsche Anlagenbauer für das indische und internationale Publikum auf der Plastindia 2018 mit im Gepäck. „Mit unseren Anlagen VACUCLEAN, MAXICLEAN, INNOVACLEAN und COMPACTCLEAN und unserem Reinigungsknow-how garantieren wir perfekte Reinigungsergebnisse“, bestätigt Andreas Guderjahn, SCHWING Sales Experte. „Unsere Systeme arbeiten absolut effizient und zuverlässig. Sie reinigen ausgesprochen schonend, energieeffizient und umweltfreundlich – garantiert ohne jeden Zusatz chemischer Substanzen und wahlweise auch ohne die Verwendung von Gas.“

Vorteile für Kunststoffindustrie
Alle drei Jahre trifft sich die Branche auf der bedeutendsten Messe der indischen Kunststoffindustrie. „Wir rechnen mit großem Interesse für unsere Systeme und Lösungen“, sagt Guderjahn. „Viele kunststoffproduzierende Unternehmen reinigen in Indien immer noch manuell und mechanisch und sind höchst interessiert an unseren Anlagen. Indien ist ein spannender und expandierender Markt. Daher lohnt es sich, auf der Messe Präsenz zu zeigen und neue Kunden für unsere Technologien und Lösungen zu begeistern.“ Indische Kunden schätzten den persönlichen und direkten Austausch vor Ort und die Möglichkeit, konkrete Bedürfnisse schildern und Fragen erörtern zu können, weiß der SCHWING Experte. Gemeinsam mit seinem indischen Kollegen Sunil Chalishajar könne er alle Systeme sehr persönlich, bedarfsgerecht und detailliert erläutern. Anhand von konkreten Reinigungsergebnissen könne er zudem veranschaulichen, was SCHWING Anlagen wirklich leisteten. „Für unsere Kunden ergeben sich dabei zahlreiche Vorteile: die Maschinenverfügbarkeit erhöht sich maßgeblich“, betont Guderjahn. „Das wiederum spart Zeit, Kosten und steigert die Qualität der Kunststoff-Produktion. Denn Qualität ist das A und O.“

SCHWING Reinigungssysteme
Kunststoffproduzierenden Industrien liefert der deutsche Reinigungsspezialist SCHWING vier unterschiedliche Systeme. Alle sind präzise steuerbar und bedienerfreundlich, arbeiten energieeffizient und umweltfreundlich und entfernen zuverlässig und rückstandslos jegliche Polymere.

Vakuumpyrolyse-System VACUCLEAN
Maschinenteile der Extrusion etwa lassen sich hervorragend mit dem einfach zu installierenden, gasfreien Vakuumpyrolyse-System VACUCLEAN reinigen. Es säubert große Werkzeuge und Bauteile sehr präzise, sicher und schonend. Am Ende eines Reinigungsprozesses sehen Granulierdüsen und –köpfe, Filterbündel und -scheiben, Folienblasköpfe, Extruderschnecken und Spinn-, Meltblown- oder Spunbonddüsen fast wie neu aus.

Wirbelbett-System INNOVACLEAN
INNOVACLEAN ist der Name der Wirbelbett-Technik, die sich vorrangig an die Spritzgussindustrie richtet. Für alle Polymere, auch Hochtemperaturpolymere wie LCP, PEI, PPS, PI, aber auch PVC und halogenierte Polymere wie PTFE ist diese Technologie bestens geeignet. Das System ist besonders empfehlenswert zum Reinigen von Lochplatten, Schneckenelementen, speziellen Profilwerkzeugen, Heißkanalverteilern, Spinndüsen und zusammengebauten Spinnpaketen.

Pyrolyse-System MAXICLEAN
Große Werkzeuge und Bauteile, wie zum Beispiel Wärmetauscher, Extruderschnecken, große Extruderwerkzeuge, Granulierscheiben oder große Heißkanalwerkzeuge lassen sich optimal im gasbeheizten Pyrolyse-Ofen MAXICLEAN reinigen.

Pyrolyse-System COMPACTCLEAN
Für kleine Werkzeuge und Bauteile empfiehlt SCHWING die kompakte Pyrolyse-Anlage COMPACTCLEAN. In nur einem Arbeitsgang entfernt das System sämtliche organische Anhaftungen zum Beispiel von Kleinteilen wie Spritzdüsen, Nadelverschlussdüsen, Lochscheiben, Rückstromsperren, Schneckenspitzen, Filterscheiben, Mischern und Heißkanalsystemen.

Ergänzend bietet SCHWING komplette Reinigungsprozesse an: von der Demontage über die thermische Reinigung und Nachbehandlung bis zur Inspektion.

Weiterführende Informationen: www.schwing-technologies.de

SCHWING Technologies GmbH
Seit 1969 am Markt, ist SCHWING Technologies weltweiter Technologieführer für Hochtemperatursysteme zur thermischen Reinigung, thermo-chemischen Materialveredlung und Wärmebehandlung von Metallteilen und Werkzeugen der produzierenden Industrie. Das inhabergeführte Unternehmen konstruiert, fertigt und betreibt seine Anlagen am Geschäftssitz in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein. Basierend auf deutschen Ingenieurleistungen ist der Mittelständler weltweit bekanntester Spezialist im Entfernen von Kunststoffen. Zu seinen international etwa 2500 Kunden zählen Unternehmen der Kunststoff- und Faserindustrie sowie der Chemie-, Metall- und Automobilbranche. Für jeden Reinigungsbedarf bietet das Unternehmen mit seinen 80 Mitarbeitern die ökonomisch, ökologisch und qualitativ beste Geräte- und Systemlösung. Mit jährlich mehr als 250.000, nach höchsten Qualitäts- und Umweltstandards gereinigten Werkstücken ist SCHWING als Reinigungsdienstleister zudem ein zuverlässiger Servicepartner. „Bislang gab es kein Teil, das wir nicht vollständig von anhaftenden Polymeren und anorganischen Verunreinigungen befreien konnten“, bestätigen Ewald und Thomas Schwing, die beiden Geschäftsführer von SCHWING Technologies.

Pressekontakt
Nicola Leffelsend
SCHWING Technologies GmbH
Oderstraße 7
47506 Neukirchen-Vluyn
T +49 2845 930 146
redaktion@schwing-tech.com
www.schwing-technologies.de

Internationales Pressemitteilungen

Green Cleaning Solutions von Schwing Technologies für südamerikanischen Markt

SCHWING Technologies: gasbeheiztes Pyrolyse-System  MAXICLEAN
SCHWING Technologies: gasbeheiztes Pyrolyse-System MAXICLEAN

Neukirchen-Vluyn, 19.10.12017. Virgilio Perez Guembe kommt gerade zurück aus Südamerika. Seine Reiseroute führte ihn nach Kolumbien, Ecuador und Mexiko. Doch dort, wo andere Urlaub machen, standen Kunden- und Beratungstermine auf der Agenda des Experten für thermische Reinigung von SCHWING Technologies. Ebenso wie die Tourismussparte Kolumbiens, die ihre Gäste bereits am Flughafen als grünes Naturparadies begrüßt, setzt auch die Kunststoffbranche Südamerikas auf Umweltthemen und auf die Reduzierung von Emissionen. In vielen Produktionsbereichen und Anwendungen der kunststoffverarbeitenden Industrie gewinnen Green Solutions zunehmend an Bedeutung. Das gilt für die Extrusionsproduktion, die Spritzgussanwender ebenso wie für die Recyclingbranche. Für genau diese und weitere Produktionszweige bietet der deutsche Anlagenbauer SCHWING absolut umweltfreundliche und energieeffiziente Reinigungssysteme an. Garantiert ohne jeden Zusatz chemischer Substanzen oder die Verwendung von TEG (Triethylenglycol).

„Unsere Anlagen entfernen alle Polymere von Maschinen- und Werkzeugteilen jeglicher Art und Größe“, erklärt der SCHWING Reinigungsexperte Perez Guembe, „extrem intelligent, sehr zuverlässig und porentief.“ Davon konnte sich auch der weltweit größte Spielwarenhersteller am Produktionsstandort in Mexiko überzeugen, um nur ein Beispiel zu nennen. Schon seit vielen Jahren nutzt der dänische Spielzeugriese weltweit die deutsche Wirbelbett-Technologie zum Reinigen seiner Spritzgusswerkzeuge. Ein INNOVACLEAN-System von SCHWING sorgt am Standort in Cienega de Flores, in der Nähe von Monterrey, für gründlich saubere Maschinenteile. Das spart Zeit, Kosten und steigert die Qualität der Bauklötzchen-Produktion in Mexiko. Aufgrund der stark gestiegenen Anzahl von Fertigungslinien denkt das Unternehmen bereits über eine zweite Anlage nach.
„Anderen Unternehmen sind diese professionellen thermischen Reinigungslösungen jedoch noch völlig unbekannt“, konnte Perez Guembe auf seiner Reise beobachten. Man reinige dort oftmals noch manuell. Auch Heißkanäle. Dass es dazu ökonomisch und ökologisch attraktive Alternativen gibt, ist die Mission des Reinigungsexperten.
Mit seinen Green Cleaning Solutions ist der deutsche Anlagenbauer SCHWING international erfolgreicher Spezialist für die Entfernung aller Polymere. Made in Germany – seit 1969. Für jegliche Industrien, etwa die der Lebensmittelverpackung, der Medizintechnik oder der Automobilherstellung, bietet der Experte intelligente und zuverlässige Systeme an.

SCHWING Kunden profitieren davon, Werkzeugteile zuverlässig und schnell zu reinigen, diese mehrfach zu verwenden und mit verlängerten Reinigungsintervallen arbeiten zu können. „Dank optimaler Reinigungsergebnisse können unsere Kunden bei gleichen Kosten mehr und qualitativ besser produzieren“, betont Perez Guembe. Denn Qualität spiele eine große Rolle. Werkzeuge und Maschinenteile müssten stets komplett und gründlich gereinigt werden, damit auch Kohlenstoffreste, an denen neues Polymer andernfalls haften bliebe, komplett entfernt werden. „Da gibt es keine Toleranzen. Fehlende Qualität bedeutet Verzögerung in der Prozesskette und mögliche spätere Reklamation. Das darf nicht sein, und an dieser Stelle schaffen wir Abhilfe“, bestätigt der Experte.

Kunststoffproduzierenden Industrien bietet der deutsche Anlagenbauer drei unterschiedliche Green Cleaning Systeme an. Allen ist gemein, dass sie alle Polymere umweltfreundlich, zuverlässig und rückstandslos entfernen. Schnell und abfallfrei.

Maschinenteile der Extrusion etwa lassen sich hervorragend mit dem schonenden Vakuumpyrolyse-System VACUCLEAN reinigen. Am Ende eines Reinigungsprozesses sehen Granulierdüsen und –köpfe, Filterbündel und -scheiben, Folienblasköpfen, Extruderschnecken und Spinn-, Meltblown- oder Spunbonddüsen fast wie neu aus.

INNOVACLEAN ist der Name der Wirbelbett-Technik, die sich vorrangig an die Spritzgussindustrie richtet. Für alle Polymere, auch Hochtemperaturpolymere wie LCP, PEI, PPS, PI, aber auch PVC und halogenierte Polymere wie PTFE ist diese Technologie bestens geeignet. Das System ist besonders empfehlenswert zum Reinigen von Lochplatten, Schneckenelementen, speziellen Profilwerkzeugen, Heißkanalverteilern, Spinndüsen und zusammengebauten Spinnpaketen.

Große Werkzeuge und Bauteile, wie zum Beispiel Wärmetauscher, Extruderschnecken, große Extruderwerkzeuge, Granulierscheiben oder große Heißkanalwerkzeuge lassen sich optimal im gasbeheizten Pyrolyseofen MAXICLEAN reinigen. Ergänzend bietet SCHWING komplette Reinigungsprozesse an: von der Demontage über die thermische Reinigung und Nachbehandlung bis zur Inspektion.
Weiterführende Informationen: www.schwing-technologies.de
Schwing Technologies
Seit 1969 am Markt, ist Schwing Technologies weltweiter Technologieführer für Hochtemperatursysteme zur thermischen Reinigung, thermo-chemischen Materialveredlung und Wärmebehandlung von Metallteilen und Werkzeugen der produzierenden Industrie. Das inhabergeführte Unternehmen konstruiert, fertigt und betreibt seine Anlagen am Geschäftssitz in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein. Basierend auf deutschen Ingenieurleistungen ist der Mittelständler weltweit bekanntester Spezialist im Entfernen von Kunststoffen. Zu seinen international insgesamt etwa 2500 Kunden zählen Unternehmen der Kunststoff- und Faserindustrie sowie der Chemie-, Metall- und Automobilbranche. Für jeden Reinigungsbedarf bietet das Unternehmen mit seinen 80 Mitarbeitern die ökonomisch, ökologisch und qualitativ beste Geräte- und Systemlösung. Mit jährlich mehr als 100.000 nach höchsten Qualitäts- und Umweltstandards gereinigten Werkstücken ist Schwing als Lohnreiniger zudem ein zuverlässiger Dienstleistungspartner. „Bislang gab es kein Teil, das wir nicht vollständig von anhaftenden Polymeren und anorganischen Verunreinigungen befreien konnten“, bestätigen Ewald und Thomas Schwing, die beiden Geschäftsführer von Schwing Technologies.

Pressekontakt:
Nicola Leffelsend
SCHWING Technologies GmbH
Oderstraße 7
47506 Neukirchen-Vluyn
T +49 2845 930 146
redaktion@schwing-tech.com
www.schwing-technologies.de

Aktuelle Nachrichten Pressemitteilungen

SCHWING Technologies zeigt hochwertige und nachhaltige Reinigungssysteme für Spritzguss und Extrusion auf Fakuma 2017

SCHWING Technologies: Beladung INNOVACLEAN INB HT
SCHWING Technologies: Beladung INNOVACLEAN INB HT

Neukirchen-Vluyn, 16.08.2017. In diesem Jahr wünscht SCHWING Technologies: Happy Birthday Fakuma. In Friedrichshafen findet zum 25. Mal die internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung statt. Für SCHWING reisen im Herbst drei Experten für thermische Reinigung an der Bodensee. Vom 17. bis 21. Oktober 2017 sind Paul Pancerzynski, Christoph Mittler und Muharrem Gülecyüz vor Ort und informieren in Halle A3 an Stand 3112 über hochwertige, umweltschonende und zugleich kostensenkende Systeme für thermische Kunststoffentfernung von Metallteilen aller Art und Größen. Mit 1.700 Ausstellern aus 35 Nationen und über 40.000 Fachbesuchern aus 120 Ländern ist die Fakuma wie in jedem Jahr wichtige Fachmesse für die industrielle Kunststoffverarbeitung in Europa. Praxisorientiert bildet sie die gesamte Prozesskette ab: von der Idee über die kunststoffverarbeitende Produktion bis zur thermischen Reinigung von Werkzeug- und Maschinenteile. Ihren Fokus richtet die Fakuma in diesem Jahr neben Thermoforming und 3D-Printing auf ihre Kernbereiche Spritzguss und Extrusion.

Umfassende Reinigungslösungen
Mit seinen verschiedenen Reinigungstechnologien aus einer Hand ist SCHWING international erfolgreicher Spezialist für die Entfernung von Polymeren. Als einziger Anlagenbauer weltweit bietet das deutsche Unternehmen Systeme für jegliche Maschinenteile und Werkzeuge aller kunststoffverarbeitenden Industrien. „Wir reinigen garantiert porentief, zuverlässig und schnell“, betont Christoph Mittler und fügt hinzu: „alle diese Faktoren tragen maßgeblich zur Kostensenkung unserer Kunden bei.“ Für das kleinste Bauteil ebenso wie für die sechs Meter lange Extruderschnecke bietet SCHWING die passende Anlage. Darauf schwören internationale Kunden ebenso wie deutsche Player. Etwa Arburg, weltweit führender Hersteller von Spritzgießmaschinen für die Kunststoffverarbeitung. Für das süddeutsche Unternehmen fertigte SCHWING zuletzt eine fünf Meter lange Vakuumpyrolyse-Anlage für die Reinigung von Extruderschnecken und -werkzeugen. Und auch der deutsche Maschinenbauer Windmöller und Hölscher orderte jüngst ein Vakuumpyrolyse-System von SCHWING. Der Technologieführer für Maschinen der Verpackungsherstellung nutzt seine neue Anlage zur Reinigung von Folienblasköpfen für den Blaskopf-Service am Standort im nordrhein-westfälischen Lengerich. Weitere Systeme für die Spritzguss- und Extrusionsindustrie präsentiert SCHWING im Herbst auf der Fakuma. Vorteil für die internationale Kundschaft: Reinigen ist deutlich günstiger, als das Ersetzen der bisweilen sehr teuren Werkzeuge und Maschinenteile. Dabei garantiert der erfahrene thermische Reinigungsspezialist gleichbleibend gute Materialqualität.

Thermische Wirbelbett-Reinigungstechnologie für die Spritzgussindustrie
„An die Spritzgussindustrie richten wir uns mit der Technik der thermischen Wirbelbett-Systeme INNOVACLEAN“, betont Muharrem Gülecyüz, „das System haben wir jüngst optimiert und freuen uns, es auf dieser Messe erstmals dem Fachpublikum vorstellen zu können.“ Die Anlage entfernt nicht nur alle Polymere, sondern auch Hochtemperaturkunststoffe wie LCP, PEI, PPS, PI ebenso wie PVC oder halogenierte Polymere wie PTFE. Rückstandslos, zuverlässig und völlig abwasser- und abfallfrei. Lochplatten, Spritzdüsen, Schneckenelemente, spezielle Profilwerkzeuge oder Heißkanalverteiler – sie alle lassen sich mit der Technologie einwandfrei und präzise steuerbar reinigen. Gründlich und innerhalb von nur ein bis zwei Stunden, wie Gülecyüz bestätigt. Bei etwas längeren Reinigungszeiten entferne sie auch Kunststoffe von statischen Mischern, zusammengebauten Pumpen, Rückstromsperren, Heißkanälen sowie vielen weiteren Bauteilen, weiß der Experte.

Die Wirbelbett-Anlage INNOVACLEAN selbst besteht aus einer Reinigungskammer mit speziellem Thermclean Sand, einem Heizungssystem und einer Abluftreinigung. Die Reinigungstechnologie nutzt die Stoff- und Wärmeübertragung von fluidisiertem Sand, der durch Druckluft in der Kammer zunächst leicht angehoben und dann komplett durchwirbelt wird. Am Ende verhält sich die Füllung wie eine Flüssigkeit – mit optimalen Reinigungsqualitäten. Das Heizungssystem gewährleistet dabei eine kontrollierte, dem Material angepasste Temperatursteuerung innerhalb der Kammer. Bei Hochtemperaturkunststoffen bis zu maximal 620 Grad Celsius. Entstehende Schwelgase reinigt eine integrierte thermische Nachverbrennung, die optional auch mit Abluftwäscher für die Pyrolysegase von PVC und PTFE geliefert wird.

Extrusionswerkzeuge reinigt die Vakuumpyrolyse-Technologie
Für die Reinigung von Extrusionswerkzeugen empfiehlt SCHWING sein Vakuumpyrolyse-System VACUCLEAN. Granulierdüsen und -köpfe, Filterkerzen und -scheiben, Folienblasköpfe, Extruderschnecken und Spinn-, Meltblown- oder Spunbonddüsen: alle diese Maschinenteile müssen regelmäßig gereinigt werden, um nachhaltig optimale Produktionsqualitäten zu gewährleisten. „Mit ausgefeilter Steuerungssensorik ausgestattet, reinigt unsere VACUCLEAN vollautomatisch in einer elektrisch beheizten Vakuum-Reinigungskammer“, erläutert Paul Pancerzynski, „ihre Temperaturmessung erfolgt dabei direkt am Reinigungsgut.“ Zunächst heizt der Prozess langsam und materialschonend auf, um einen Großteil der anhaftenden Polymere abschmelzen und ausfließen zu lassen. Bei rund 450 Grad Celsius zersetzt sich dann das restliche Polymer, und verbliebener Kohlenstoff wird durch die anschließende Oxidation beseitigt. Weitere mögliche anorganische Reststoffe können mit einer kurzen Nachbehandlung leicht entfernt werden. „Je nach Anlagengröße, Reinigungsgut und Polymer entfernt unser VACUCLEAN System innerhalb von acht bis 30 Stunden alle organischen Anhaftungen“, bestätigt Pancerzynski. „Garantiert, ohne dass Werkzeuge mechanisch oder thermisch beeinflusst werden.“ Die Anlage reinigt absolut zuverlässig und umweltfreundlich und lediglich unter Verwendung von Strom und Wasser.

SCHWING Technologies GmbH
Seit 1969 am Markt, ist SCHWING Technologies weltweiter Marktführer für Hochtemperatursysteme zur thermischen Reinigung, thermo-chemischen Materialveredelung und Wärmebehandlung von Metallteilen und Werkzeugen der produzierenden Industrie. Das inhabergeführte Unternehmen konstruiert, fertigt und betreibt seine Anlagen am Geschäftssitz in Neukirchen-Vluyn am Niederrhein. Basierend auf deutschen Ingenieurleistungen ist der Mittelständler weltweit bekanntester Spezialist im Entfernen von Kunststoffen. Zu seinen international insgesamt etwa 2500 Kunden zählen Unternehmen der Kunststoff- und Faserindustrie sowie der Chemie-, Metall- und Automobilbranche. Für jeden Reinigungsbedarf bietet das Unternehmen mit seinen 80 Mitarbeitern die ökonomisch, ökologisch und qualitativ beste Geräte- und Systemlösung. Mit jährlich mehr als 250.000 nach höchsten Qualitäts- und Umweltstandards gereinigten Werkstücken ist SCHWING als Lohnreiniger zudem ein zuverlässiger Dienstleistungspartner. „Bislang gab es kein Teil, das wir nicht vollständig von anhaftenden Polymeren und anorganischen Verunreinigungen befreien konnten“, bestätigen Ewald und Thomas Schwing, die beiden Geschäftsführer von SCHWING Technologies.

Weiterführende Informationen: www.schwing-technologies.de

Pressekontakt:
Nicola Leffelsend
SCHWING Technologies GmbH
Oderstraße 7
47506 Neukirchen-Vluyn
T +49 2845 930 146
redaktion@schwing-tech.com
www.schwing-technologies.de