Tag Archives: ventil

Pressemitteilungen

Das erste Radrennen

Die „Kinder+Sport“-Initiative hat es sich zur Aufgabe erklärt, Kindern Spaß an der Bewegung zu vermitteln. Das Fahrrad ist dabei ein wichtiger Faktor. Im Rahmen der Deutschland-Tour richtet der Veranstalter jährlich diverse Radrennen für kleine Sportler aus. Thomas Geisler vom pressedienst-fahrrad hat mit seiner zweijährigen Tochter am Laufradrennen in Göttingen teilgenommen und berichtet über seine (und ihre) Erfahrungen.

(pd-f/tg) Mittagsschlaf? Erledigt. Laufrad? Eingeladen. Helm? Aufgesetzt. Dann kann“s ja losgehen. Auf den heutigen Tag haben meine zweijährige Tochter Lea* und ich seit vier Wochen hingefiebert. Die Deutschland-Tour macht Station in Göttingen und im Rahmenprogramm dürfen kleine Radfahreinsteiger ein Laufradrennen über 100 Meter auf der Zielgerade fahren. Für Lea die Möglichkeit, ihre neu gewonnene Laufrad-Leidenschaft auch einmal im „Ernstfall“ zu demonstrieren – wobei der Spaß und die Freude an der Bewegung für die Kinder im Vordergrund stehen soll.

Es kommen die ersten Zweifel
Vor dem Rennen steht allerdings erst einmal der Familienausflug. Zum Glück bietet unser Croozer-Fahrradanhänger durch einen speziellen Babysitz die Möglichkeit, auch die fünfmonatige Schwester mit zum Event zu nehmen. Und im Kofferraum ist genügend Platz für das Laufrad. Also dann, ab aufs Rad und los geht“s in die Göttinger Innenstadt. Die Vorfreude im Anhänger hält sich allerdings in Grenzen. Während meine kleine Tochter fröhlich vor sich hin quiekt, nuckelt Lea an ihrem Schnuller und sagt keinen Ton. Für sie äußerst ungewöhnlich. Normalerweise plappert sie, was das Zeug hält. Und einen Schnuller braucht sie nur zum Einschlafen. Mir schießen besorgte Gedanken durch den Kopf. War der Mittagsschlaf zu kurz? Ist sie krank? Gestern lief die Nase schon ganz schön dolle. Oder ist sie nervös? Steht sie unter Druck? Hat sie Angst? Verlange ich zu viel von ihr? Schließlich ist sie ja erst zwei Jahre alt. Aber andererseits war die Teilnahme am Laufradrennen ja ihre Idee. Also gewissermaßen. In einer Gute-Nacht-Geschichte ging es neulich um Pokale und Medaillen – und Lea fragte, ob sie auch einmal eine Medaille gewinnen könne. Praktisch, wenn die „Kinder+Sport Mini Tour 2019“ dann fast vor der Haustür Station macht. Und da jedes teilnehmende Kind eine Überraschung im Ziel erhält, war die Anmeldung selbstverständlich.

Wenn die Tochter den Service macht
Auch, weil das Rennen ein Anlass war, Lea mit dem Laufradfahren vertraut zu machen. Bislang war sie altersgerecht auf einem Pukymoto unterwegs. Das Einstiegsfahrzeug mit drei Rädern ist eine Mischung aus Rutschfahrzeug und Laufrad und für Kinder ab eineinhalb Jahren konzipiert, um erste Balance-Übungen machen zu können und dabei stabil unterwegs zu sein. Der Umstieg auf das Laufrad vor ca. vier Wochen, kurz nach ihrem zweiten Geburtstag, fiel Lea deshalb ziemlich leicht. Seitdem sind sie und ihr neues Gefährt quasi unzertrennlich. „Will Laufrad fahren“ gehört zu ihren Standardsätzen. Auch Servicearbeiten übernimmt sie selbst – oder besser gesagt: zeigt zumindest Willen, es selbst zu versuchen. Ihre erste Aktion war, mit einem Innensechskant-Schlüssel Luft aus dem Reifenventil zu lassen. Und das nicht nur einmal. Nach einigen Versuchen war das Ventil an ihrem Puky-Laufrad natürlich kaputt und ich musste das Ergebnis ausbaden. Den Schlauchwechsel mit anschließendem Aufpumpen hat sie lieber Papa überlassen. Zwei Tage vor dem Rennen passierte dann auch der erste Sturz – blutendes Knie inklusive. Meine Befürchtung, dass sie jetzt keine Lust mehr aufs Laufradfahren hat, war jedoch unbegründet. Pflaster drauf und weiter. Sogar in die Krippe sollte das Laufrad jetzt mit. Ob ihre aktuelle Zurückhaltung vielleicht Spätfolge des Sturzes ist? Mir bleibt zum Glück nicht mehr viel Zeit zum Grübeln. Als Eltern macht man sich sowieso viel zu viele Gedanken. Die Kinder wissen schon, was sie wollen und gehen ihren Weg.

Der Kampf um die Plätze
Angekommen in der Göttinger Innenstadt parken meine Frau und ich unsere Räder. Lea springt gleich aus dem Anhänger und auf ihr Laufrad. Ich muss sie einbremsen und führe sie entlang der Strecke zum Treffpunkt des Kinderlaufradrennens. Obwohl wir überpünktlich sind, stehen wir ziemlich weit hinten in der Warteschlange – besser gesagt an letzter Position. Die ersten scheinen trotz der brütenden Spätsommersonne gefühlt schon seit Stunden da zu sein, um sich die besten Plätze zu sichern. 60 Kinder nehmen heute an dem Rennen teil. Eine hohe Resonanz, über die sich der Veranstalter freut, für mich aber wenig überraschend ist. Göttingen ist eine Fahrradstadt und hat eine aktive Vereinsarbeit. Radsport wird hier großgeschrieben. Als die Abgrenzung geöffnet wird, um die Kinder und ihre Begleitpersonen auf die Strecke zu lassen, beginnt gleich das Gedrängel um den besten Startplatz in der ersten Reihe. Lea und ich sehen das entspannt. Ambitionen auf den „Sieg“ haben wir nicht. Uns geht es um den Spaß. Wir suchen uns daher einen Platz in den hinteren Reihen. Lea ist immer noch verhältnismäßig ruhig. Sie schaut sich interessiert um und hat einen gewissen Respekt vor dem Tour-Teufel, der an der Strecke unterwegs ist, um die Kinder zu animieren. Als Jens Voigt, Schirmherr der Veranstaltung, bekanntgibt, dass es vier Rennen mit je 15 Teilnehmern geben wird und so jedes Kind die Möglichkeit erhält, vorne zu starten, spürt man direkt das kollektiv-erleichterte Aufatmen der ambitionierten Eltern. Der ehemalige Radprofi ist Vater von sechs Kindern und das Vermitteln von Freude an Bewegung ist für ihn eine Herzensangelegenheit. (Mehr dazu im Interview). Da wir erst im letzten Rennen starten werden, macht Lea erst mal Brotzeit.

Als fahrradaffiner Vater lasse ich in der Zwischenzeit meinen Blick über die Fahrzeuge der Konkurrenten kreisen. Die Puky-Quote ist auffällig hoch. Lea sticht mit ihrem neuen grünen Puky-Laufrad „LR 1 L Br“ dennoch aus der Masse heraus, denn viele der Räder sind augenscheinlich bereits in mehreren Generationen im Einsatz. Die qualitativ hochwertigen Laufräder haben einfach eine lange Haltbarkeit, was ich gerade unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit sehr gut finde. Auch unser Laufrad wird sicherlich an die kleine Schwester weitergegeben, bevor es den Weg zu weiteren Verwandten und Bekannten macht. Positiv finde ich zudem, dass die Kinder behelmt fahren müssen. So wird ihnen gleich auf spielerische und selbstverständliche Art ein Sicherheitsmerkmal mit auf den Weg gegeben, an das sich auch so manches Elternteil halten sollte. Passend zum Laufrad trägt Lea deshalb einen grünen Abus-Helm und ein Vaude-Shirt mit der Aufschrift „Green Rebel“. Am Material liegt es schon mal nicht, wenn sie nicht den Sieg davonträgt, denke ich amüsiert.

Das 100 Meter Solo
Das erste Rennen wird in der Zwischenzeit gestartet. Die Kinder geben ordentlich Gas und haben die 100 Meter in nur wenigen Sekunden absolviert. Lea schaut fasziniert zu und ist von der tollen Atmosphäre auch etwas angesteckt – das ist zumindest mein Eindruck. Nachdem auch Rennen zwei und drei schnell über die Bühne gingen, nehmen wir unsere Startposition ein. Lea will bereits vor dem eigentlichen Startsignal loslegen, wird aber von mir zurückgehalten. Der gescheiterte Frühstart scheint sie komplett aus dem Konzept zu bringen. Nachdem Jens Voigt die Strecke freigibt und alle anderen Kinder loslegen, steht meine Tochter wie angewurzelt auf der Startlinie. Die Kinder rasen in wilder Fahrt die 100 Meter entlang und erst als die ersten bereits die Ziellinie erreichen, rollt Lea langsam los. Flankiert von der Radsportlegende Jens Voigt und mir geht es im gemächlichen Tempo die Strecke entlang. Sie genießt ihre 100 Meter – und die Zuschauer würdigen ihren Auftritt. Lea wird frenetisch unterstützt – ähnlich wie später die Profis, die ebenfalls durch den Zielbogen rollen. Die Letzte, alleine auf der Strecke. 100 Meter für die persönliche Ewigkeit. Ob sie diesen Triumphzug so geplant hat, wird für immer ihr Geheimnis bleiben. Zutrauen würde ich es ihr sogar. In ihrem Tempo rollt sie bis zur Ziellinie, wo sie mit strahlenden Augen unter dem Applaus der gut 100 Zuschauer ihre Medaille in Empfang nimmt. Da schlägt das Herz der Tochter höher – und auch der Vater ist gerührt.

Stärkung muss sein
Nach so viel Anstrengung muss erst einmal ein großer Schluck getrunken und die Knabberbox geleert werden. Auch eine Umarmung von Mama darf natürlich nicht fehlen. Am Stand des Tuspo Weende, des größten hiesigen Radsportvereins, gibt es noch zwei Waffeln zur Stärkung. Die Medaille wird nicht mehr abgenommen, obwohl das Band viel zu lang ist und sie deshalb eigentlich störend zwischen den Beinen baumelt. Das ist zweitrangig, genauso wie die Ankunft der Profifahrer, die vollends ins Hintertreffen gerät. Anschließend beladen wir unseren Anhänger wieder und holen unsere Räder. Auf dem Nachhauseweg wird jetzt gequasselt ohne Pause. Müdigkeit und vielleicht auch ein bisschen Angst sind verflogen. Der Stolz überwiegt. Gefragt nach ihrem Essenswunsch kommt die direkte Antwort: „Papa, nach dem Rennen muss man Nudeln essen.“ Diese Radsportler-Weisheit scheint sie bereits nach ihrem ersten Rennen verinnerlicht zu haben.

*Name von der Redaktion geändert

Der pressedienst-fahrrad hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem guten Fahrrad und dessen Anwendung mehr Öffentlichkeit zu verschaffen. Denn wir sind der Meinung, dass Radfahren nicht nur Spaß macht und fit hält, sondern noch mehr ist: Radfahren ist aktive, lustvolle Mobilität für Körper und Geist. Kurz: Radfahren ist Lebensqualität, Radfahren ist clever und Radfahren macht Lust auf mehr…

Kontakt
pressedienst-fahrrad GmbH
Gunnar Fehlau
Ortelsburgerstr. 7
37083 Göttingen
0551-9003377-0
bb@pd-f.de
http://www.pd-f.de

Bildquelle: www.pd-f.de / Luka Gorjup

Shopping/Handel

Lockout-Tagout Sets für die Sicherheit am Arbeitsplatz

Lockout-Tagout Sets für die Sicherheit am Arbeitsplatz

 

Für effektive und sichere Lockout-Programme zur Sicherheit am Arbeitsplatz sind bei MAKRO IDENT verschiedene Lockout-Tagout Sets erhältlich. Der bekannte Brady-Distributor erstellt Sets auch individuell nach Kundenwunsch.

Neben einigen Hundert verschiedener Lockout-Verriegelungen und Tagout-Sicherheitskennzeichnungen verfügt der bekannte Brady-Distributor MAKRO IDENT natürlich auch über Lockout-Tagout Sets (LoTo-Sets). Es gibt eine Reihe vorkonfektionierter Sets für die verschiedensten Anwendungen. Selbstverständlich konfektioniert MAKRO IDENT auch ganz individuell nach Kundenwunsch verschiedenste LoTo-Sets.

Standardmäßig sind bei MAKRO IDENT kleine, mittlere und große Lockout-Sets für unterschiedliche Anwendungen erhältlich. Im Standard-Sortiment befinden sich zum Beispiel Mini-Lockout-Sets, Mini-Schlösser-Sets, Mini-Sets für Anlagen oder Schutzschalter, ein Lockout-Set für Durchgangsventile und andere Ventile, ein Starter-Set, ein Set für elektrische Anlagen, ein Mischset für Ventile und elektrische Anlagen, kleine und große Vertriebstaschen mit unterschiedlichen Lockout-Tagout Equipment und das bekannte Ultimative Lockout-Set, das sehr umfangreich ausgestattet ist und das bekannte Lockout-Schulungsprogramm enthält.

Für kleine bis große Unternehmen stellt MAKRO IDENT auch – ganz individuell – Lockout-Sets zusammen. Dies können wenige abteilungsbezogene Lockout-Sets sein oder für das gesamte Unternehmen, inklusive aller Niederlassungen. Eine fachgerechte und professionelle Beratung ist bei MAKRO IDENT selbstverständlich. Wer noch nicht so richtig weiß, was in seine Sets mit rein soll, der lässt sich vom Customer Service des Brady-Distributors aus dem Münchner Süden professionell und fachbezogen gut beraten. Selbstverständlich werden bereits vorhandene festgesetzte Ideen von Kunden umgesetzt.

Hierbei können Warnanhänger mit eigenem Firmenlogo, eigenen Texten, Symbolen usw. sowie individuelle Schlösserlösungen mit verschiedenen Schließsystemen erstellt werden. Ein Schließplan für Schlösser-Sonderanfertigungen ist eine Selbstverständlichkeit, damit zu dieser Sonderanfertigung auch zukünftig weitere Schlösser – passend – nachbestellt werden können. Wer seine Schlösser von MAKRO IDENT lieber gravieren lassen möchte, dem wird dieser Wunsch ebenso erfüllt.

Die meisten Lockout-Sets werden mit einer passenden Tasche geliefert. Der Inhalt der ganz kleinen Mini-Sets wird in kleinen Umkartons geliefert. Bei den meisten Sets sind rote Sicherheitsschlösser mit dabei, wie auch Warnanhänger oder Warnaufkleber.

Weiteres Equiment kann bei MAKRO IDENT immer dazu gekauft oder nachbestellt werden. Die Warnanhänger sind in verschiedenen Sprachen erhältlich. Daher werden auch für das angrenzende Ausland Lockout-Sets in den jeweiligen Sprachen fertig konfektioniert.

Wer keine Lockout-Sets benötigt, sondern sein bei MAKRO IDENT gekauftes LoTo-Equipment lieber ordentlich und übersichtlich an ein oder mehreren Tafeln hängen möchte, für den gibt es entweder Standard-Tafeln, die vom Kunden selbst bestückt werden oder Shadowboards, die nach den Vorgaben vom Kunden individuell erstellt werden. Bei den Shadowboards steht dem Kunden alles offen. Er kann entweder nur Schatten und Haken für das gekaufte Equipment auf einem Shadowboard erstellen lassen oder sein(e) Board(s) ausstatten lassen mit dem Firmenlogo, einer farbigen Umrandung, Überschriften und andere Texte, Symbole und vieles mehr. Gewählt werden kann zwischen verschiedenen Haken und Zubehör wie z.B. Dokumentenhalter, Magnetrahmen, Tafelstiften, Aufbewahrungstaschen und Wandschienen.

Bei der Layout-Erstellung steht der MAKRO IDENT Customer Service seinen Kunden mit Rat und Tat zur Seite und unterstützt diese bei der Erstellung eines eigenen Shadowboard-Systems. Erstellt wird vorab ein ungefähres Layout, damit der Anwender sehen kann, wie sein(e) Shadowboard(s) aussehen könnten. Nachdem alle Änderungen und Feinheiten mit ihm aufgenommen wurden, erhält der Anwender sein Angebot und ein komplett fertiges Layout, das er dann unterschrieben der Bestellung mit beifügt.

MAKRO IDENT stellt auf Wunsch auch das Equipment für die Standard-Tafeln und Standard Lockout-Tagout Wand- und Mobilstationen zusammen. Wichtig ist, dass dem Customer Service mitgeteilt wird, für welchen Einsatzbereich die Tafeln eingesetzt werden und welche Ventile, Hebel, Handräder, Kugelhähne, Schutzschalter usw. vorhanden sind. So kann der Customer Service die passenden Verriegelungen, Absperr- und Blockiersysteme, Schlösser, Warnanhänger usw. heraussuchen und dem Kunden anbieten.

Weitere Informationen sind zu finden unter: www.lockout-tagout.de/lockout-tagout/loto-sets.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

82008 Unterhaching

Tel. 089-615658-28

Fax. 089-615658-25

WEB: www.lockout-tagout.de

Ansprechpartner: Angelika Hentschel

Shopping/Handel

Lockout / Tagout: Sicheres Absperren und Kennzeichnen

Lockout / Tagout: Sicheres Absperren und Kennzeichnen

Lockout / Tagout Systeme dienen zum sicheren Absperren und Kennzeichnen, während Wartungs- oder Instandhaltungsarbeiten an Maschinen und Anlagen durchgeführt werden.

Ein Unternehmen hat dafür Sorge zu tragen, dass Mitarbeiter bei Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten gegen jegliche Gefahrenquellen wie z.B. elektrische oder mechanische Gefährdungen, gefährliche Dämpfe und Flüssigkeiten am Arbeitsplatz, ausreichend geschützt und gesichert sind. Sicherheitsverriegelungen wie Schlösser, Blockiersysteme, Absperrungen, Sicherheits- und Warnanhänger sind für Produktionsbetriebe heutzutage ein absolutes Muss und nach deutschen und EU-Richtlinien vorgeschrieben.

Lockout / Tagout dient zur sicheren Abschaltung von Energien und zur Trennung von gefährlichen Energiequellen, die Produktionsmaschinen versorgen. Diese Arbeitsmittel können dann sicher gewartet und repariert werden, ohne dass Personen- oder Sachschäden entstehen. Für den Einstieg von Lockout / Tagout ist bei dem bekannten Brady-Distributor MAKRO IDENT entsprechendes Schulungsmaterial erhältlich, um Mitarbeitern ein Verstehen über Lockout / Tagout und die Vorgehensweise sowie die einzelnen Absperrvorrichtungen geben zu können.

Für die Einführung verfügt MAKRO IDENT ein entsprechend großes Sortiment an Absperrungen, Verriegelungen, Schließsysteme, Sicherheitsschlösser usw. für Ventile, Kugelhähne, Gas und Luft, Pneumatik, Hydraulik und elektrische Gefahrenquellen, verschiedene Lockout-Sets, Taschen, Werkzeugkästen, Lockout-Boxen, Schlösserträgersysteme, Lockout-Tafeln und -stationen, Energiequellen-Anhänger, Warnanhänger, ISO 7010 Sicherheitsschilder, Rohrkennzeichnungen und vieles mehr.

Zusätzlich bietet MAKRO IDENT auch Shadowboards an für die Durchführung von Lean-Maßnahmen und zur ordentlichen Aufbewahrung der verschiedenen Lockout / Tagout Systeme. Diese werden ausschließlich nach Kundenwunsch erstellt, auch mit Logo, mit den eigenen Firmenfarben usw.

Damit nach dem Kauf der verschiedenen Verriegelungen und Absperrssysteme von den Mitarbeitern auch richtig genutzt werden, hat MAKRO IDENT auch eine Sicherheits-Software im Sortiment, mit der man genaue Verfahrensanweisungen in Wort und Bild erstellen kann. Diese Verfahrensanweisungen werden pro Maschinen und Anlage erstellt. Darin enthalten sollten Anleitung und Hinweise sein, die den Mitarbeitern ganz genaue Anweisungen vorgibt, was an dieser Maschine genau getan werden muss, bevor diese repariert werden soll bzw. was genau getan werden muss, nachdem die Reparatur durchgeführt wurde.

Als bekannter Brady-Distributor verfügt MAKRO IDENT über alle Brady Lockout / Tagout Systeme, Aufbewahrungen, Schlösser, Sicherheitskennzeichnungen und darüber hinaus über das komplette Brady-Sortiment von über 33.500 Artikeln. Diese sind meist innerhalb 24, max. 48 Stunden lieferbar. Beliefert werden auch die der EU angehörenden Länder und die Schweiz.

Weitere Informationen sind zu finden unter www.lockout-tagout.de

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.lockout-tagout.de

Pressemitteilungen

Was ist eigentlich diese Ablaufgarnitur?

Das hat es mit der Ablaufgarnitur auf sich

Was ist eigentlich diese Ablaufgarnitur?

(Bildquelle: @hansgrohe)

Auf der Suche nach der passenden Armatur für den Waschtisch stößt man nicht selten auf die Ablaufgarnitur. Waschtischarmaturen werden von den meisten Herstellern sowohl mit als auch ohne Ablaufgarnitur angeboten. Häufig nehmen wir diese Information einfach hin – in erster Linie deshalb, weil vielen das Prinzip der Ablaufgarnitur ohne weitere Erklärung nichts sagt. Doch was genau hat es mit dieser Ablaufgarnitur auf sich? Wozu ist sie gut und wie funktioniert eine Armatur mit Ablaufgarnitur?

Eine Ablaufgarnitur besteht aus mehreren Teilen: einem Ablaufventil, einer Zugstange und einem Exzenterhebel. Das Ablaufventil ist das wohl Bekannteste an einer Armatur mit Ablaufgarnitur. Dieses ist nichts anderes als ein bewegbarer Gummi- beziehungsweise verchromter Messingstopfen, der durch das Abflussloch des Waschbeckens geht und auf dem Siphon aufsetzt. Seine Aufgabe ist das Ansammeln von Wasser im Waschbecken. Wird es hinunter gedrückt, so verschließt es das Abflussloch im Waschbecken und verhindert dadurch das Ablaufen des Wassers. Wird es wieder hochgehoben, kann das angesammelte Wasser abfließen. Einzig wichtig ist es darauf zu achten, dass das Ablaufventil nicht verschließbar ist, wenn der Waschtisch kein Überlaufloch besitzt. Andernfalls bestünde die Gefahr, dass Wasser überläuft.

Um das Ablaufventil hinunterzudrücken, genügt oftmals ein Finger. Mit diesem wird das Abflussventil mit etwas Druck so weit hinuntergedrückt, bis es mit dem Abflussloch bündig abschließt und jede Möglichkeit für das Wasser abzufließen, ausgeschlossen ist. Das Hinausheben des Ventils in seine Ausgangsposition übernimmt die Zugstange. Diese durch die Rückseite des Waschbeckens gehende und für uns damit nicht sichtbare Zugstange verbindet das Ablaufventil mit einem kleinen Exzenterhebel, welcher an der hinteren Seite der Armatur angebracht ist. Wird dieser Exzenterhebel gedrückt, so hebt die Zugstange das Ventil hoch und das Wasser kann abfließen.

Was oftmals so viele Fragezeichen beim Einkaufen einer Waschtischarmatur mit Ablaufgarnitur verursacht, ist im Grunde genommen also ganz einfach: Ist der Exzenterhebel hinuntergedrückt, so bedeutet dies, dass das Ablaufventil aus dem Abflussloch hervorsteht und Wasser abfließen kann. Sobald das Abflussventil heruntergedrückt wird, hebt die Zugstange den Exzenterhebel hoch. Alternativ zum Hinunterdrücken des Ablaufventils per Fingerdruck kann man selbstverständlich auch den Exzenterhebel benutzten. Aufgrund des kleinflächigen Packans und der anstrengenderen Zugbewegung nach oben, wird das Schließen des Abflusslochs jedoch bevorzugt mit den Fingern gemacht. Um das Wasser anschließend wieder abfließen zu lassen, einfach den Exzenterhebel drücken – so einfach ist das.

Die meisten Armaturen wie die der Serie Logis von hansgrohe oder die der Serie Moll von Keuco kommen mit einem Exzenterhebel und einer Zugstange daher und sind demnach klassische Waschtischarmaturen mit Ablaufgarnitur. Eine andere, ebenfalls häufig vertretene Lösung, findet sich in Push-Open-Ventilen wieder. Diese können ohne eine weitere Vorrichtung in das Abflussloch des Waschbeckens gesetzt und alleinig durch das Drücken auf diese zum Verschließen und Öffnen des Abflusses im Waschbecken genutzt werden. Diese Variante finden Sie unter anderem im Sortiment von Villeroy & Boch oder Duravit.

Skybad.de ist der Sanitär Onlineshop Ihres Vertrauens. Bei uns finden Sie alles, was Sie für Ihr Traumbadezimmer benötigen: Von Badewannen, Duschwannen, Duschsystemen sowie Badarmaturen bis hin zu Badmöbeln, WCs und Spiegelschränken führt Skybad ausschließlich Sanitärprodukte von renommierten Markenherstellern.
Zusätzlich zu den Sanitärprodukten fürs Bad erhalten Sie bei uns außerdem Küchenarmaturen, Heizungen, Pumpen und Sanitärartikel zur Wasseraufbereitung – alles mit fundierter Fachberatung, geprüfter Produktqualität, Bestpreisgarantie und Käuferschutz.

Kontakt
Skybad GmbH
Saskia Thelen
Saarstraße 4
52062 Aachen
0241 51832632
marketing@skybad.de
http://www.skybad.de

Shopping/Handel

Lockout-Tagout Absperrsysteme für eine sichere Wartung

Lockout-Tagout Absperrsysteme für eine sichere Wartung

Lockout/Tagout ist eine geplante Sicherheitsmaßnahme, die das Abschalten von Energiequellen an Industriemaschinen und Geräten während Wartungsarbeiten und Reparaturen beinhaltet. Dieses Verfahren schützt Mitarbeiter vor den Risiken durch eingeschaltete Maschinen oder Elektrizität.

Die EU-Zahlen zeigen, dass 10 bis 15 % aller tödlichen Arbeitsunfälle und 15 bis 20% sämtlicher Unfälle im Rahmen von Wartungsarbeiten passieren. Zu den üblichen Verletzungen zählen Brüche, Schnittwunden, Amputationen, Verbrennungen und Stromschläge. Aufgrund der Schwere vieler Arbeitsunfälle können die verletzungsbedingten Kosten exorbitant sein.

Unfälle haben beträchtliche Auswirkungen auf die Arbeitsplanung und die Produktivität am betroffenen Produktionsort. Eine unerwartete Inbetriebnahme von Maschinen kann zudem große Schäden an den Maschinen selbst verursachen. Durch die Reparaturen und den Austausch steigen die Gesamtkosten weiter.

Ein gut organisiertes LOTO-Programm mit klar gekennzeichneten Energiequellen, leicht nachvollziehbaren Verfahren und leicht zugänglichen Absperrvorrichtungen kann die Dauer der Wartungs- und Reparaturarbeiten deutlich reduzieren. Arbeiter können zeitraubende Aufgaben wie die Verfolgung von Rohrleitungen und Stromkreisen zur Überprüfung der korrekten Energiekontrollpunkte vermeiden. Infolgedessen sind Wartungsarbeiten effizienter, die Ausfallzeit wird reduziert und die Maschinen laufen weiterhin auf Höchstleistung.

Lockout/Tagout wird weltweit als beste Sicherheitspraxis für viele Branchen anerkannt und ist eine gesetzliche Anforderung in den USA. Daher verfügt MAKRO IDENT über ein komplettes Sortiment an Lockout-Tagout Schulungsmaterial, Sicherheits-Software zur Erstellung von Verfahrensanweisungen, eine Vielzahl an Verriegelungen, Sicherheitsschlösser, Warnanhänger, Sicherheitsschilder und weitere Komponenten zur Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung und Aufbewahrung der genannten Systeme.

Schulungsvideos sind dazu da, damit die Mitarbeiter verstehen, was Lockout-Tagout ist und wie sie die Verriegelungen und Programme vor Ort nutzen können, und warum. Für die Sicherheitsbeauftragten gibt es eine spezielle Sicherheits-Software zum Erstellen von Verfahrensanweisungen für Maschinen und Anlagen. Diese Anweisungen können mit entsprechenden Richtlinien / Gesetzen und Bildern von Gefahrenstellen ergänzt werden. Die fertiggestellten Lockout-Verfahrensanweisungen werden dann an die jeweilige Maschine gehängt, damit das Wartungsteam genau weiß, was zu tun ist und welche Verriegelungen zu verwenden sind.

Neben den einzelnen Lockout-Verriegelungen für z.B. Ventile, Kugelhähne, Drosselklappe, Gas- und Luftleitungen, Schutzschalter, Drucktasten, Sicherungen und vieles mehr, gibt es bei MAKRO IDENT auch verschieden große Lockout-Sets; bereits vorkonfektioniert oder konfektioniert nach Kundenwunsch.

Für die Aufbewahrung der bei MAKRO IDENT erhältlichen Lockout-Verriegelungen, Tagout-Warnanhänger, Sicherheitsschilder usw. sind bei MAKRO IDENT auch unterschiedliche Werkzeugkästen, Taschen, Tafeln, Stationen und Trägersysteme verfügbar. Nach Kundenwunsch werden auch Shadowboards erstellt, mit Firmenlogo, gewünschten Farben, Umrandungen usw.

Für Gruppen-Lockout-Programme hat MAKRO IDENT verschiedene Gruppenverschlusskästen, Schlüsselboxen, Lockout-Boxen und Schlössercenter im Programm. Die Sicherheitsschlösser bei MAKRO IDENT sind spezielle HighQuality Produkte. Sie sind sehr robust und in verschiedenen Materialien, Farben und Schließvarianten erhältlich.

MAKRO IDENT unterstützt Unternehmen – vom Einstieg bis zur Durchführung – vor Ort oder telefonisch. Ingenieure helfen kostenpflichtig vor Ort beim Identifizieren und Dokumentieren von potentiell gefährlichen Energiequellen, mit dem Erstellen von Lockout-Verfahrensanweisungen, dem Erstellen von Hinweisen und Vorlagen, dem Anbringen von Energiequellen-Kennzeichnungen, das Positionieren von Absperrverfahren, die optimalen Standorten zugeordnet werden usw. Weitere Informationen unter www.lockout-tagout.de

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.lockout-tagout.de

Shopping/Handel

Komplettsortiment für Lockout/Tagout-Verfahren

Komplettsortiment für Lockout/Tagout-Verfahren

Für unternehmensspezifische Lockout-Programme bietet MAKRO IDENT Schulungsvideos, Software für Lockout-Verfahrensanweisungen, sowie ein großes Sortiment an Verriegelungen und Kennzeichnungen.

Lockout/Tagout dient zur Abschaltung der Energie zur Trennung aller potentiell gefährlichen Energiequellen, die Produktions- oder Anlagebetriebsmaschinen versorgen, damit die Arbeitsmittel von speziell ausgebildeten Mitarbeitern sicher gewartet und instand gehalten werden können. Lockout/Tagout ist somit eine geplante Sicherheitsmaßnahme, die das Abschalten von Energiequellen und Geräten vor den wichtigen Wartungsarbeiten und Reparaturen beinhaltet. Dieses Verfahren schützt Mitarbeiter vor den Risiken durch eingeschaltete Maschinen oder Elektrizität, wie auch Maschinen vor Beschädigung.

In vielen Unternehmen fordern Richtlinien und gesetzliche Vorschriften den Schutz von Mitarbeitern, die mit gefährlichen Energiequellen zu tun haben. Lockout/Tagout ist das ideale Kontrollmittel dafür, um Unfälle zu verringern und auch zu vermeiden. Gefährliche Energiequellen sind zum Beispiel heiße Flächen und Substanzen, gravitationsbedingte Gefahrenquellen, Gegenstände oder Arbeitsmittel über Kopf, die herunterfallen und zerschmettern können, gespeicherte und hydraulische Energien, elektrische Energie, thermische Energie, flüssige und gasförmige Chemikalien usw.

Um die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten, gibt es für die Absicherung, Verriegelung, Blockierung der genannten Energien spezielle Lockout-Systeme, die den geforderten Richtlinien und gesetzlichen Vorschriften genau entsprechen.

Die Lockout/Tagout Sicherheitssysteme von Brady sind die ersten gewesen, die standardmäßig den neuen OSHA-Vorschriften der USA von 1990 vollständig entsprochen haben. Seit dem sind diese Systeme weltmarktführend; bis heute.

Als bekannter Brady-Distributor verfügt MAKRO IDENT über das komplette Brady-Sortiment an Verriegelungen, Blockiersystemen, Absperrvorrichtungen usw. zur Energieisolation. Diese Lockout-Verriegelungen sind mechanische Vorrichtungen, die eine Freisetzung von Energien physikalisch verhindert, wie beispielsweise manuell betriebene Schutzschalter, Trennschalter, Durchgangsventile, Kugelhähne, Drosselklappen usw.

Damit Unternehmen ihre Lockout/Tagout Programme erarbeiten und durchführen können, bietet MAKRO IDENT entsprechende Hilfsmittel an, wie zum Beispiel ein Lockout/Tagout Schulungsvideo für Best-Practice-Verfahren. Die Schulung ist in 9 Sprachen aufgebaut. Die Anleitung und ein Wissenstest für Mitarbeiter ist mit integriert.

Zum Erstellen von Lockout-Verfahrensanweisungen der vorhandenen Anlagen und Maschinen im Unternehmen ist eine spezielle Software-Applikation (Lockout-Writer) erhältlich. Damit können genaue Anweisungen und Richtlinien für Mitarbeiter inklusive Fotos von Anlagen und Gefahrenquellen erstellt werden. Mitarbeiter wissen anhand dieser Lockout-Verfahrensanweisung, was sie zu tun haben, in welcher Reihenfolge und welche Lockout-Verriegleungen, Tagout-Warnhinweise sie verwenden müssen, und was sie genau abzusperren haben.

Zum Absperren der verschiedenen gefährlichen Energiequellen wie Pneumatik, Elektrik, Hydraulik, Mechanik usw. hat MAKRO IDENT das komplette Brady-Sortiment an Verriegelungen, Blockier- und Absperrsystemen im Programm. Dazu gehören auch eine Vielzahl verschiedener Sicherheitsschlösser in verschiedenen Farben, Größen, Materialien und Schließsystemen, Lockout-Tafeln, Lockout-Stationen, Lockout-Sets in verschiedenen Größen, Schlösserträger, Verschlusskästen, Schlüsselcenter, Schlösser-Aufbewahrungssysteme, kundenspezifische Shadowboards, Energiequellen-Anhänger, Warnanhänger, Sicherheitsschilder, über 6.000 Rohrmarkierungen, Bodenmarkierungen und vieles mehr.

Für die Sicherheits- und Gebäudekennzeichnung sind zudem spezielle Brady-Schilderdrucker erhältlich, mit denen sämtliche Sicherheits- und Hinweisschilder, Kombischilder und Rohrmarkierungen selber erstellt und gedruckt werden können. Auch diese Hilfsmittel sind bei MAKRO IDENT erhältlich.

Weitere Informationen sind zu finden unter www.lockout-tagout.de

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.lockout-tagout.de

Shopping/Handel

Handradverriegelungen für Handräder mit bis zu 457 mm Durchmesser

Handradabsperrungen für Handräder mit bis zu 457 mm Durchmesser

MAKRO IDENT verfügt bereits über ein großes Sortiment an Handradverriegelungen. Neu im Sortiment sind die runden Absperrvorrichtungen für Durchgangsventile mit einem Durchmesser von 76 bis 457 mm.

Da viele Anwender im Industrie- und Produktionsbereich nicht nur Durchgangsventile mit Handrädern von 25 mm bis 330 mm Durchmesser haben, sondern einige Unternehmen auch wesentlich größere Handräder absperren müssen, hat MAKRO IDENT nun auch Handrad-Verriegelungen für Handräder mit einem Duchmesser von bis zu 457 mm im Sortiment.

MAKRO IDENT – bekannter Brady Premium-Distributor für Europa bekannt – verfügt über das komplette Sortiment an Brady Lockout-Tagout Verriegelungen und Sicherheitskennzeichnungen. Darunter auch die Standard Durchgangsventil-Verriegelungen für Handräder in der Größe von 25 bis 330 mm Durchmesser.

Das Lockout-Tagout Sortiment wird nun abgerundet mit den neuen klappbaren Durchgangsventil-Verriegelungen, die es für Handräder mit einem Durchmesser von bis zu 457 mm gibt. Bisher wurden für größere Größen die Brady Kabelverriegelungen verwendet, die nicht für jedes Unternehmen die geeignet Wahl war.

Nun können die neuen und einfach zu handhabenden zusammenklappbaren Absperrvorrichtungen für größere Handräder genutzt werden. Selbstverständlich sind die neuen Verriegelungen auch für andere Zwecke verwendbar, wie zum Beispiel zum Kontrollieren der Wasserzufuhr für Feuerlöschsysteme.

Die neuen zusammenklappbaren Lockout-Verriegelungssysteme für Durchgangsventile lassen sich einfach an Ventilgriffen in der volständig geschlossenen Position anbringen. Sie können aber auch zusammengeklappt werden, sodass sie auf Wartungswagen und in Lockout- bzw. Lockout-Tagout Sets weniger Platz in Anspruch nehmen.

Die neuen Lockout-Verriegelungen für Handräder sind aus robustem spritzgegossenem Stryrol und für Temperaturen von -40°C bis maximal 100°C Grad geeignet. Bis zu 2 Sicherheitsschlösser oder Standard-Vorhängeschlösser sind an der neuen Absperrungsvorrichtung anzubringen. Für größere Wartungsteams empfiehlt MAKRO IDENT die Mehrfach-Schließbügel, über die noch weitere Sicherheitsschlösser angebracht werden können.

Die neue Durchgangsventil-Verriegelungen bzw. Absperrvorrichtungen verfügen in der Mitte über eine Auswurfscheibe für OS- & Y-Ventile oder Ventile mit steigender Spindel, damit diese Ventile ebenso sicher abzusperren sind. Die selbstklebenden Gefahrenhinweise in Englisch, Französisch und Spanisch sind standardmäßig mit im Lieferumfang mit dabei.

In 3 verschiedenen Größen sind die klappbaren Ventilabsperrungen erhältlich: für Handraddurchmesser von 76-178 mm, 178-330 mm und 330-457 mm. Damit können Ventile vollständig bedeckt werden und nicht mehr bewegt werden. Somit können Mitarbeiter schnell und einfach bei Reparaturen oder Wartungsarbeiten die Zufuhr von Energien oder Substanzen zu Maschinen neutralisieren oder stoppen. Jeder Wartungsmitarbeiter kann ein Sicherheitsschloss an der Absperrvorrichtung anbringen, um das jeweilige Ventil während der Wartungsarbeiten in der AUS-Position zu sperren. Dies verhindert, dass andere Mitarbeiter versehentlich die Energiezufuhr von Maschinen und Anlagen wieder einschalten, was zu schweren Arbeitsunfällen führen könnte.

Weitere Informationen zu allen Durchgangsventil-Absperrungen bzw. Handrad-Verriegelungen mit einem Durchmesser von 25 mm bis 457 mm sind auf der folgenden Homepage zu finden: http://www.makroident.de/lockout-tagout/handrad.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.makroident.de

Shopping/Handel

Lockout-Ventilabsperrungen für verschiedene Ventilgrößen

Lockout-Ventilabsperrungen für verschiedene Ventilgrößen

MAKRO IDENT verfügt über ein umfangreiches Sortiment an Lockout-Ventilabsperrungen in verschiedenen Größen von 25 bis 330 mm Durchmesser zur Absperrung von Durchgangsventilen. Neu im Sortiment sind die klappbaren Aperrvorrichtungen für Ventildurchmesser bis 457 mm.

Der bekannte Brady-Distributor MAKRO IDENT verfügt über das Komplettsortiment an Lockout-Verriegelungen und Tagout-Warnanhängern und Sicherheitskennzeichnungen des Herstellers BRADY. Neben den Standard-Absperrvorrichtungen für Durchgangsventile mit einem Durchmesser von 25 mm bis 330 mm verfügt MAKRO IDENT nun auch über die neuen, klappbaren Ventilabsperrungen für Handräder, OS- und Y-Ventile oder Ventile mit steigender Spindel mit einem Durchmesser von 76 bis 457 mm.

Einige Kunden hatten in der Vergangenheit nach Ventilabsperrungen für größere Handräder und andere Ventile mit über 330 mm angefragt. Auf diese Anfragen wurde reagiert. Ab Februar 2017 sind die klappbaren Ventilabsperrungen für Durchmesser von 76 mm bis 457 mm erhältlich und runden das Lockout-Tagout Sortiment für Ventilabsperrungen ab.

Die neuen klappbaren Lockout-Ventilabsperrungen bieten ein sicheres Absperren verschiedenster Durchgangsventile. Diese Absperrvorrichtungen lassen sich ganz einfach an Ventilgriffen in der vollständig geschlossenen Position anbringen. Sie können aber auch nach der Wartung zusammengeklappt werden, sodass sie auf Wartungswagen und in Lockout-Sets weniger Platz in Anspruch nehmen.

In der Mitte verfügen die neuen Lockout-Ventilabsperrungen über eine Auswurfscheibe für OS- und Y-Ventile oder Ventile mit steigender Spindel, damit diese Ventile ebenso sicher abgesperrt werden können. Die selbstklebenden Gefahrenhinweise in Englisch, Französisch und Spanisch sind standardmäßig mit im Lieferumfang mit dabei.

Die neuen Lockout-Ventilverriegelungen sind aus robustem spritzgegossenem Stryrol und für Temperaturen von -40°C bis maximal 100°C Grad geeignet. Bis zu 2 Sicherheitsschlösser oder Standard-Vorhängeschlösser sind an der neuen Absperrungsvorrichtung anzubringen. Für größere Wartungsteams empfiehlt MAKRO IDENT die Mehrfach-Schließbügel LOTO-805840, LOTO-805841 oder andere aus dem Lockout-Tagout Sortiment, über die noch weitere Sicherheitsschlösser angebracht werden können.

In 3 verschiedenen Größen sind die klappbaren Ventilabsperrungen erhältlich: für Handräder und OS-/Y-Ventile mit einem Durchmesser von 76-178 mm, 178-330 mm und 330-457 mm. Damit können die Ventile vollständig bedeckt und nicht mehr bewegt werden.

Mitarbeiter können schnell und einfach bei Reparaturen oder Wartungsarbeiten die Zufuhr von Energien oder Substanzen zu Maschinen neutralisieren oder stoppen. Jeder Wartungsmitarbeiter kann ein Sicherheitsschloss an der Absperrvorrichtung anbringen, um das jeweilige Ventil während der Wartungsarbeiten in der AUS-Position zu sperren. Dies verhindert, dass andere Mitarbeiter versehentlich die Energiezufuhr von Maschinen und Anlagen wieder einschalten, was zu schweren Arbeitsunfällen führen könnte.

Weitere Informationen zu allen Durchgangsventil-Absperrungen für Handräder, OS- und Y-Ventile sind auf der folgenden Homepage zu finden: www.lockout-tagout.de/lockout-tagout/handrad.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.lockout-tagout.de

Shopping/Handel

Große Durchgangsventile absperren mit passenden Verriegelungssystemen

Große Durchgangsventile absperren mit passenden Verriegelungssystemen

Zusammenklappbare Durchgangsventilabsperrungen für Handräder mit einzigartiger Auswurfscheibe in der Mitte für OS- und Y-Ventile sowie Ventile mit steigender Spindel.

MAKRO IDENT stellt die neuen zusammenklappbare Durchgangsventilabsperrungen für Handräder mit 76 bis 457 mm Durchmesser vor. Somit komplettiert MAKRO IDENT sein Sortiment in diesem Bereich und es können nun Verriegelungen für Durchgangsventile von 25 mm bis 457 mm Handraddurchmesser bei dem bekannten Brady-Distributor bezogen werden.

Die neuen zusammenklappbaren Absperrvorrichtungen für Durchgangsventile sind eine äußerst praktische Lösung, die Leben retten kann. Die abzusperrenden Ventile werden vollständig bedeckt und können daher nicht bewegt werden. Die runden Verriegelungen ermöglichen zudem ein einfaches Aufbewahren und Transportieren, da diese sich auf ein Drittel der Größe zusammenklappen lassen. Somit passen diese in große Lockout-Tagout Taschen, Lockout-Tagout Sets und können auch auf Lockout-Tafeln angebracht werden, die ebenfalls bei MAKRO IDENT erhältlich sind.

Zur Verfügung stehen 3 verschiedene Größen für Handräder mit einem Durchmesser von 76 bis 178 mm, 178 bis 330 mm und 330 bis 457 mm, um die Zufuhr von Energien oder Substanzen zu Maschinen zu neutralisieren oder zu stoppen. Für kleinere Handradgrößen sind weiterhin die Standard Durchgangsventilabsperrungen von MAKRO IDENT verwendbar.

Ob für den Innen- oder Außenbereich: die neuen Verriegelungssysteme für Durchgangsventile sind äußerst robust und widerstehen rauen Bedingungen und sind beständig bei Temperaturen von -40°C bis +100°C. Die jeweilige Vorrichtung kann mit allen Sicherheitsschlössern von MAKRO IDENT kombiniert werden. Bis zu zwei Schlösser können angebracht werden. Für größere Wartungsteams empfiehlt sich der Mehrfach-Schließbügel von MAKRO IDENT, über den noch weitere Sicherheitsschlösser angebracht werden können.

Jeder Mitarbeiter, der Wartungen oder Reparaturen an den Ventilen vornehmen muss, kann ein Sicherheitsschloss an der runden Absperrung anbringen, um das Ventil während Wartungsarbeiten in der AUS-Position zu sperren. Dies verhindert, dass andere Mitarbeiter versehentlich die Energiezufuhr wieder einschalten, was zu schweren Arbeitsunfällen führen könnte.

Die neuen Verriegelungen für Durchgangsventile verfügen in der Mitte über eine einzigartige Auswurfscheibe, um auch OS- und Y-Ventile sowie Ventile mit steigender Spindel damit abszusperren. Für das Kontrollieren der Wasserzufuhr für Feuerlöschsysteme sind die neuen Verriegelungen ebenfalls verwendbar. Die neuen Absperrvorrichtungen lassen sich ganz einfach an Ventilgriffen bzw. Handrädern in der vollständig geschlossenen Position anbringen.

Weitere Informationen zu allen Durchgangsventil-Absperrungen bzw. Handrad-Verriegelungen mit einem Durchmesser von 25 mm bis 457 mm sind auf der folgenden Seite zu finden: http://www.makroident.de/lockout-tagout/handrad.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.makroident.de

Shopping/Handel

Handradabsperrungen für Handräder mit bis zu 457 mm Durchmesser

Handradabsperrungen für Handräder mit bis zu 457 mm Durchmesser

MAKRO IDENT verfügt bereits über ein großes Sortiment an Handradabsperrungen. Neu im Sortiment sind die runden Absperrvorrichtungen für Durchgangsventile mit einem Durchmesser von 76 bis 457 mm.

Da viele Anwender im Industrie- und Produktionsbereich nicht nur Durchgangsventile mit Handrädern von 25 mm bis 330 mm Durchmesser haben, sondern einige Unternehmen auch wesentlich größere Handräder absperren müssen, hat MAKRO IDENT nun auch Handrad-Verriegelungen für Handräder mit einem Duchmesser von bis zu 457 mm im Sortiment.

MAKRO IDENT – bekannter Brady Premium-Distributor für Europa bekannt – verfügt über das komplette Sortiment an Brady Lockout-Tagout Verriegelungen und Sicherheitskennzeichnungen. Darunter auch die Standard Durchgangsventil-Verriegelungen für Handräder in der Größe von 25 bis 330 mm Durchmesser.

Das Lockout-Tagout Sortiment wird nun abgerundet mit den neuen klappbaren Durchgangsventil-Verriegelungen, die es für Handräder mit einem Durchmesser von bis zu 457 mm gibt. Bisher wurden für größere Größen die Brady Kabelverriegelungen verwendet, die nicht für jedes Unternehmen die geeignet Wahl war.

Nun können die neuen und einfach zu handhabenden zusammenklappbaren Absperrvorrichtungen für größere Handräder genutzt werden. Selbstverständlich sind die neuen Verriegelungen auch für andere Zwecke verwendbar, wie zum Beispiel zum Kontrollieren der Wasserzufuhr für Feuerlöschsysteme.

Die neuen zusammenklappbaren Lockout-Verriegelungssysteme für Durchgangsventile lassen sich einfach an Ventilgriffen in der volständig geschlossenen Position anbringen. Sie können aber auch zusammengeklappt werden, sodass sie auf Wartungswagen und in Lockout- bzw. Lockout-Tagout Sets weniger Platz in Anspruch nehmen.

Die neuen Lockout-Verriegelungen für Handräder sind aus robustem spritzgegossenem Stryrol und für Temperaturen von -40°C bis maximal 100°C Grad geeignet. Bis zu 2 Sicherheitsschlösser oder Standard-Vorhängeschlösser sind an der neuen Absperrungsvorrichtung anzubringen. Für größere Wartungsteams empfiehlt MAKRO IDENT die Mehrfach-Schließbügel, über die noch weitere Sicherheitsschlösser angebracht werden können.

Die neue Durchgangsventil-Verriegelungen bzw. Absperrvorrichtungen verfügen in der Mitte über eine Auswurfscheibe für OS- & Y-Ventile oder Ventile mit steigender Spindel, damit diese Ventile ebenso sicher abzusperren sind. Die selbstklebenden Gefahrenhinweise in Englisch, Französisch und Spanisch sind standardmäßig mit im Lieferumfang mit dabei.

In 3 verschiedenen Größen sind die klappbaren Ventilabsperrungen erhältlich: für Handraddurchmesser von 76-178 mm, 178-330 mm und 330-457 mm. Damit können Ventile vollständig bedeckt werden und nicht mehr bewegt werden. Somit können Mitarbeiter schnell und einfach bei Reparaturen oder Wartungsarbeiten die Zufuhr von Energien oder Substanzen zu Maschinen neutralisieren oder stoppen. Jeder Wartungsmitarbeiter kann ein Sicherheitsschloss an der Absperrvorrichtung anbringen, um das jeweilige Ventil während der Wartungsarbeiten in der AUS-Position zu sperren. Dies verhindert, dass andere Mitarbeiter versehentlich die Energiezufuhr von Maschinen und Anlagen wieder einschalten, was zu schweren Arbeitsunfällen führen könnte.

Weitere Informationen zu allen Durchgangsventil-Absperrungen bzw. Handrad-Verriegelungen mit einem Durchmesser von 25 mm bis 457 mm sind auf der folgenden Homepage zu finden: http://www.makroident.de/lockout-tagout/handrad.html

Kontaktdaten:

MAKRO IDENT e.K.

Brady-Distributor für Kennzeichnung & Arbeitssicherheit

Bussardstrasse 24

D-82008 Unterhaching b. München

TEL. 089-615658-28

Ansprechpartner: Angelika Wilke

WEB: www.makroident.de