Tag Archives: Verteidigung

Pressemitteilungen

Osteuropas führende Sicherheitsmessen in Brünn/Tschechien

Sicherheit in allen Facetten: PYROS / ISET, IDET

Osteuropas führende Sicherheitsmessen in Brünn/Tschechien

Mit Sicherheit für Herausforderungen bestens gewappnet. (Bildquelle: @pixabay/sheeze)

Die Messen PYROS und ISET (Internationale Fachmessen für Brandschutz- und Sicherheitstechnik) sind die größten Veranstaltungen ihrer Art in den neuen EU-Ländern. Sie finden im zweijährigen Turnus vom 29. Mai bis zum 1. Juni 2019 statt.

Messeschwerpunkte sind Feuerwehr- und Brandschutztechnik, Sicherheitstechnik und Dienstleistungen, Polizeitechnik, antiterroristische Technik, kybernetische Sicherheit, Vorbeugungsmaßnahmen gegen Überschwemmungen sowie Cyber-Sicherheit.

Parallel zur PYROS / ISET findet vom 29. bis 31. Mai die Messe IDET für Abwehr- und Sicherheitstechnik statt. Mit Ausstellern aus rund 30 Ländern ist sie eine der größten Präsentationen für Verteidigungstechnologie in Mittel- und Osteuropa. In ihrem Umfeld finden darüber hinaus zahlreiche Rahmenveranstaltungen statt, beispielsweise auch die international renommierte CATE-Konferenz.

Ein hohes Aufkommen qualifizierter Fachbesucher ist durch das breite Angebotsspektrum der Messen garantiert. So berichtet Matej Beno, Vertreter der slowakischen Sicherheitsplattform Beesafe „ich denke, dass die ISET für uns eine sehr lohnende Veranstaltung ist, da wir hier nicht nur Standardbesucher erreichen, die die Messe aus reinem Interesse heraus besuchen, sondern auch in Kontakt mit zahlreichen Unternehmen kommen, mit denen wir Kooperationen aufbauen und gemeinsame Projekte entwickeln können.“

Fast 33.000 Fachexperten besuchten die drei Messen bei der letzten Auflage in 2017. Ihr Hauptfokus lag vor allem im Bereich der Rüstungsgüter. Das Interesse bezog sich aber auch auf Brandschutztechnologien, Sicherheitstechnologien sowie Personenschutz und -sicherheit.

Insgesamt stellten auf den drei Messen über 510 Aussteller ihre Produkte und Neuheiten vor. Von den 388 Ausstellern der IDET, stammten beinahe zwei Drittel aus dem Ausland. Auf ISET und PYROS war deren Anteil zwar niedriger, erreichte aber mit 35% einen noch beachtlichen Anteil. Am häufigsten fanden Aussteller aus der Türkei, dem Partnerland der IDET 2017, Deutschland, Österreich, der Slowakei und China den Weg nach Brünn. Die Aussteller stammten vor allem aus den Bereichen Feuerwehrtechnik, Sicherheits- und Verteidigungsfahrzeuge, Luftfahrt, Waffen und Munition, Befehls- und Kommunikationssysteme, Personenschutz, Überwachungssysteme und Funktechnologien.

Repräsentanz der Messe Brünn BVV für Deutschland

Kontakt
AHK Services s.r.o.
Barbara Vávra
Václavské nám. 40
11000 Prag
00420 224 221 200
vavra@dtihk.cz
http://www.dtihk.cz

Pressemitteilungen

UPDATE FÜR X500 NOTEBOOK UND X500 SERVER: GETAC SCHAFFT MOBILE LÖSUNGEN ZUR SPEICHERUNG UND BIG DATA VERARBEITUNG FÜR DEN VERTEIDIGUNGSSEKTOR

UPDATE FÜR X500 NOTEBOOK UND X500 SERVER: GETAC SCHAFFT MOBILE LÖSUNGEN ZUR SPEICHERUNG UND BIG DATA VERARBEITUNG FÜR DEN VERTEIDIGUNGSSEKTOR

(Mynewsdesk)  
Getac hat die vollrobusten Modelle X500 Notebook und X500 Server überarbeitet. In Kombination mit der bereits bestehenden Software- und Produktreihe des Unternehmens bilden sie nun eine der leistungsstärksten und sichersten Lösungen für die aktuellen und zukünftigen Anforderungen zur Datenspeicherung und Verarbeitung im Verteidigungssektor.

Düsseldorf, 22. Februar 2018 – Als einer der führenden Hersteller robuster Geräte für unterschiedlichste Industriezweige präsentiert Getac heute ein umfangreiches Update seiner erfolgreichen Produktreihen X500 Notebook und X500 Server. Damit baut das Unternehmen sein Angebot für den Verteidigungssektor noch weiter aus und bietet ab sofort eine vollumfängliche Produktpalette seiner individuell anpassbaren vollrobusten Geräte speziell für die Unterstützung von Digitalisierungsstrategien und den wachsenden Anforderungen moderner Verfahren.

Das vollrobuste, 15 Zoll große Getac X500 ist das aktuell leistungsstärkste Notebook des Herstellers und verfügt über die neuesten Hochleistungsprozessoren sowie WLAN und weitere Verbindungsmöglichkeiten für maximale Konnektivität. Diese erlauben es den Soldaten im Einsatz große Datenmengen wie die 3D-Darstellung eines Einsatzortes zur Lageerkundung und -beurteilung mit hoher Geschwindigkeit abzurufen und zu verarbeiten, während sie unter teilweise extremen Umgebungsbedingungen agieren müssen.

Der Getac X500 Server ist ein tragbares Gerät, welches optisch an eine robuste Aktentasche erinnert und bis zu 6 Terabyte an Daten speichern kann. Damit erfüllt der X500 Server die hohen Anforderungen von temporär stationierten Teams, die sofort auf Notfälle reagieren und sehr schnell einsatzbereit sein müssen. Das Gerät kann bei der Erhebung analytischer Daten und einsatzrelevanter Informationen von Truppen im Einsatz sowie Boden- oder Luftstützpunkten in Kombination mit dem Getac X500 Notebook oder anderen Getac-Geräten eingesetzt werden.

Darüber hinaus kann das Gerät genutzt werden, um missions- und betriebsrelevante Daten zu analysieren und so ein operatives Nachhaltigkeitsmanagement in höchst anspruchsvollen Umgebungen sicherzustellen.

Für den Verteidigungssektor ist die Sicherheit der Daten sowie der mobilen Geräte von immenser Bedeutung. Die Produktreihe X500 ist nach den Militärstandards MIL-STD 461G und MIL-STD 810G zertifiziert und bietet eine außerordentliche Verlässlichkeit selbst unter härtesten Bedingungen. Zudem verfügt die zugehörige Hardware und Software von Getac über ein mehrschichtiges Sicherheitssystem nach den höchsten Standards. Eine zuverlässige Verschlüsselungstechnologie schützt aktuell genutzte und gespeicherte Daten. Das X500 Notebook und der X500 Server greifen beide auf die Sicherheitsfunktionen von Windows 10 zurück, einschließlich revisionssicherer Startvorgänge und Datensicherungen sowie einer Multifaktor-Authentifizierung. Sollte das System kompromittiert sein oder das Gerät gestohlen werden, erlaubt die optional erhältliche MDM Software die Deaktivierung des Systems aus der Ferne.

„Wir verzeichnen steigende Investitionen in C4iSR-Technologien, welche moderne und asymmetrische Verteidigungs- und Digitalisierungsstrategien auf der ganzen Welt unterstützen“, so Eric Yeh,Sales Director DACH bei der Getac Technology GmbH. „Getac ist in der Lage, dieses Wachstum zu unterstützen, indem es Organisationen mit der gesamten Bandbreite an verlässlicher, robuster und sicherer Technologie ausstattet, so dass deren Einsatzkräfte noch effizienter arbeiten können.“

Getac baut sein Produktportfolio für den Verteidigungssektor kontinuierlich aus und deckt damit die unterschiedlichsten Anforderungen ab – vom vollrobusten MX50 Tablet für den Soldaten im Einsatz bis hin zum B300 Notebook mit Nachtsichtfunktion und umfassenden Möglichkeiten zur Softwareintegration. Ergänzend dazu verstärkt die Produktreihe X500 die Produktpalette des Unternehmens, indem sie Kunden aus den Bereichen Verteidigung und Sicherheit die notwendigen Bausteine für bereits schlüsselfertige Lösungen liefert.

Mit seiner branchenführenden Bumper-to-Bumper-Garantie bietet Getac für seine Geräte dauerhaften Support und bis zu sieben Jahren Garantie.

Die neue Generation des X500 Notebook und des X500 Server sind ab sofort im Handel erhältlich. Weitere Informationen unter www.getac.de.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Aigner Marketing & Communications

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/bf70fl

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/bio-food/update-fuer-x500-notebook-und-x500-server-getac-schafft-mobile-loesungen-zur-speicherung-und-big-data-verarbeitung-fuer-den-verteidigungssektor-24067

Über Getac

Die Getac Technology GmbH ist eine 100%-ige Tochter der Getac Technology Corporation, eine der wichtigsten Tochtergesellschaften der MiTAC-SYNNEX Business Group (Konzernumsatz 2017: 34,07 Milliarden USD). Die Getac Technology Corporation wurde 1989 als Joint Venture mit der GE Aerospace gegründet, um elektronische Geräte für die Verteidigung zu liefern; heute produziert sie robuste Notebooks, Tablet PCs und Handhelds sowohl für den militärischen, polizeilichen und behördlichen Einsatz als auch für die Nutzung in den Bereichen Kommunikation, Produktion und Transport, wobei der Robustheitsgrad von äußerst robust (fully rugged) bis kommerziell robust (semi rugged) reicht. Die hohe Kompetenz und die umfassenden Ressourcen der hauseigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung ermöglichen Getac, seine Geräte in größtmöglichem Maß an Kundenanforderungen anzupassen und umfassende integrierte Hard- und Softwarelösungen anzubieten. Neben der Fertigung von robusten Computerlösungen hat sich Getac auch auf die Entwicklung und Produktion von Bauteilen aus Kunststoff und leichtgewichtigem Metall spezialisiert. Durch die Übernahme der Waffer Technology 2009 wurde Getac zum drittgrößten Hersteller von Aluminium-Magnesium-Legierungen. Besuchen Sie www.getac.de für mehr Information.

© 2018 Getac Technology Corporation. All rights reserved. Getac and the Getac logo are either registered trademarks or trademarks of Getac Technology Corporation in the United States and/or other countries. All other brands and product names are trademarks or registered trademarks of their respective companies.

Firmenkontakt
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
Rumfordstraße 29
80469 München
089 543 44 065
info@aigner-marketing.de
http://www.themenportal.de/bio-food/update-fuer-x500-notebook-und-x500-server-getac-schafft-mobile-loesungen-zur-speicherung-und-big-data-verarbeitung

Pressekontakt
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
Rumfordstraße 29
80469 München
089 543 44 065
info@aigner-marketing.de
http://shortpr.com/bf70fl

Pressemitteilungen

Vertiv klassifiziert Branchen nach ihrer Abhängigkeit von kritischen IT-Infrastrukturen

Versorgungsunternehmen, Öffentlicher Verkehr, Telekommunikation liegen an der Spitze, Cloud- und Colocation-Dienste auf Rang 5 mit steigender Tendenz

München, Deutschland [6. Juli 2017] – Welche Branche ist am meisten auf IT-Infrastrukturen angewiesen und am stärksten von Ausfällen betroffen? Diese Frage war Gegenstand einer Untersuchung, die eine internationale Gruppe von Experten für Vertiv (ehemals Emerson Network Power) durchführte. Die Abhängigkeit einzelner Branchen von kritischen Infrastrukturen wurde systematisch anhand von 15 Kriterien bewertet. An den vordersten Stellen des Rankings stehen Versorgungsunternehmen, darunter Strom- und Gasversorgung, Atomenergie und Wasseraufbereitung. Der öffentliche Verkehr – insbesondere Eisenbahn- und Lufttransport – steht auf Platz zwei der Liste, gefolgt von Telekommunikation, der Öl- und Gas-Förderindustrie sowie Cloud- und Colocation-Diensten. Das Ranking der weltweit kritischsten Branchen ist unter www.VertivCo.com/MostCritical-de verfügbar.

Das Expertengremium legte bestimmte Kriterien zur Einstufung der potenziellen Auswirkungen von Systemausfällen fest und gewichtete diese jeweils nach Schweregrad. Diese Kriterien bildeten das Bewertungsschema, anhand dessen das Gremium die Branchen evaluierte. Anschließend wurden die Branchen auf der Grundlage ihres erzielten Durchschnittsergebnisses in eine Rangfolge eingeordnet.

„Falls es auf den vorderen Plätzen in dieser Liste eine Gemeinsamkeit gibt, ist es die Vernetzung dieser Branchen“, so Jack Pouchet, Vice President Market Development bei Vertiv. „Diese Sektoren bilden eine wichtige Grundlage für unsere heutige Gesellschaft, und Ausfallzeiten in einem dieser Bereiche können sich branchenübergreifend und weltweit bemerkbar machen. Dieser Trend wird sich im Zuge unserer immer mobileren und stärker vernetzten Welt sowie der zunehmenden Ausweitung des Internet der Dinge (IoT) noch intensivieren.“

Saubere Energie und Wasser sind in einer hochentwickelten Gesellschaft grundlegende Bedürfnisse und für die meisten Branchen unerlässlich. Somit ist die öffentliche Energie- und Wasserversorgung am stärksten auf eine ausfallsichere IT-Infrastruktur angewiesen. Der öffentliche Verkehr rangiert auf Platz zwei der Liste. Die Mitglieder des Gremiums betonten bei dieser Branche nicht nur das Thema Sicherheit für Reisende, sondern verwiesen auch auf die schwerwiegenden Auswirkungen, die Systemausfälle auf die Unternehmenslogistik, Märkte und die ganze Welt haben. Dass die Telekommunikationsbranche an dritter Stelle steht, unterstreicht die hohe Bedeutung, die Kommunikation und Vernetzung im Privat- und Berufsleben sowie in Notfallsituationen haben.

Die finanziellen Folgen ungeplanter Ausfallzeiten zählte zu den Kriterien, die am meisten Gewicht hatten. In diesem Bereich stehen Finanzdienstleister an der Spitze der Branchen, die am stärksten betroffen sind. E-Commerce-Anbieter landeten auf dem zweiten Platz, gefolgt von Cloud- und Colocation-Dienstleistern. In die allgemeine Liste der wichtigsten Branchen schafften es die Cloud- und Colocation-Dienste allerdings mit dem fünften Platz. Das Gremium führte das auf die zunehmende Abhängigkeit zahlreicher Branchen von solchen Plattformen zurück. Cloud- und Colocation-Dienste gehören zu den am schnellsten wachsenden Branchen, die im Report untersucht wurden.

„Cloud und Colocation-Rechenzentren werden mehr und mehr zu kritischen Infrastrukturen, da immer mehr Geräte und Unternehmen vom Funktionieren dieser Plattformen abhängen“, so Emiliano Cevenini, Vice President Power Sales und Business Development bei Vertiv im EMEA-Raum. „Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend in der vorhersehbaren Zukunft fortsetzt, da in Bezug auf die IoT-Netzwerke für ganze Branchen und Smart Cities auf die Cloud als zugrundeliegende Technologie gesetzt wird.“

Der Bericht Ranking der weltweit kritischsten Branchen enthält die vollständige Liste der kritischsten Branchen, eine genaue Analyse der einzelnen Kategorien und aufstrebenden Branchen sowie die Vorgehensweise zur Ermittlung des Rankings. Um zu sehen, wie andere Branchen im Ranking abgeschnitten haben, können Sie den Kritikalitätsrechner nutzen. Weitere Informationen zu kritischenTechnologien und Lösungen, die die Verfügbarkeit von Netzwerken sicherstellen finden Sie unter www.VertivCo.com/MostCritical-de.

Über Vertiv
Vertiv entwirft, baut und wartet kritische Infrastrukturen für zentrale Anwendungen in Rechenzentren, Kommunikationsnetzwerken sowie in gewerblichen und industriellen Anlagen. Vertiv ist aus Emerson Network Power hervorgegangen und versorgt die aktuell wachsenden Märkte für mobile Endgeräte und Cloud Computing mit einem Portfolio von Stromversorgungs-, Thermal- und Infrastruktur-Management-Lösungen. Vertiv umfasst auch die Marken ASCO®, Chloride®, Liebert®, NetSure™ und Trellis™. Im Geschäftsjahr 2016 betrug der Umsatz 4,4 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter VertivCo.com.

Firmenkontakt
Vertiv
Christine Wildgruber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089 41 95 99 27
vertiv@maisberger.com
http://www.vertivCo.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Anna von Trips
Claudius-Keller-Str 3c
81669 München
+49 (0)89 41 95 99 29
vertiv@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Pressemitteilungen

GETAC KOOPERIERT MIT TRIVALENT FÜR DATENSCHUTZ DER NÄCHSTEN GENERATION

(Mynewsdesk) STRATEGISCHE PARTNERSCHAFT LIEFERT NSA-ZERTIFIZIERTE SICHERHEIT FÜR GETACS ROBUSTE COMPUTER FÜR DEN BEHÖRDENSEKTOR UND KOMMERZIELLE MÄRKTE

Getac, ein führender Hersteller robuster Computer, hat heute eine Kooperation mit Trivalent angekündigt, einem führenden Anbieter von zukunftsweisenden Datenschutzdiensten. Damit profitieren robuste Computergeräte erstmals von einem nahtlosen und robusten Datenschutz der nächsten Generation. Durch die Integration der Software-Sicherheitslösungen von Trivalent in seine robusten Computer unterstreicht Getac seinen Einsatz für den Schutz der Daten seiner Kunden mit Technologie, die von der NSA zertifiziert wurde.

Die Notebooks, Tablets und Handhelds von Getac werden zur Erzeugung und Verarbeitung hochsensibler Daten unter schwierigen Einsatzbedingungen und in anspruchsvollen Industriesektoren verwendet, darunter Militär, Healthcare, Außendienst und öffentliche Sicherheit. Mit der Integration der Datenschutztechnologie von Trivalent, einschließlich seiner einzigartigen Data Alchemy™, die Daten für Unbefugte komplett unbrauchbar macht, verstärkt Getac seine Bemühungen zur Bereitstellung der fortschrittlichsten Datenschutztechnologie am Markt.

„Dank unserer Partnerschaft mit Getac sind die Daten auf seinen robusten Geräten mit dem Augenblick der Erstellung geschützt“, sagte Ermis Sfakiyanudis, Mitgründer und CEO von Trivalent. „Die Kunden von Getac arbeiten vielfach in Umgebungen, wo geheime Informationen anfallen. Zum Erstellen und Teilen dieser Informationen bedarf es einer sicheren Infrastruktur. Der bewährte Verschlüsselungs- und Shredding-Ansatz von Trivalent bietet eine optimale Lösung mit sicherer Ablage auf dem Gerät oder in der Cloud und erfüllt die Anforderungen verschiedener Anwendungsszenarien im kommerziellen Bereich und im Behördensektor.“

„Die Partnerschaft zwischen Getac und Trivalent liefert ein weiteres Alleinstellungsmerkmal für unsere robusten Geräte und unterstreicht unsere Verpflichtung zur Kundensicherheit auf einem stark umkämpften Markt“, erklärt Rowina Lee, Vice President Global Sales & Business Development Center. „Die robusten Geräte von Getac werden als erste ihrer Art einen Datenschutz der nächsten Generation bieten, damit unsere Kunden von maximaler Plattformsicherheit profitieren.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Aigner Marketing & Communications

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/3186ya

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/getac-kooperiert-mit-trivalent-fuer-datenschutz-der-naechsten-generation-21886

Informationen zu Trivalent

Trivalent ist ein führender Anbieter von Datenschutzlösungen der nächsten Generation. Unsere Produkte für Edge oder Cloud Storage dienen der Ablage der kritischsten Informationen einer Organisation. Die Sicherheitsmechanismen von Trivalent schützen vertrauliche Daten durch jeden Prozess und jede Transaktion hindurch und revolutionieren den Markt für Datenschutz. Die Lösungen von Trivalent sind von der NSA zertifiziert und bieten einen erweiterten Schutz vor unbefugtem Zugriff auf Dateiebene, selbst in den unkalkulierbarsten Umgebungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.trivalent.co: http://www.trivalent.co/

Informationen zu Getac

Die Getac Technology Corporation, eine der Haupttochtergesellschaften der MiTAC-Synnex Business Group (Konzernumsatz 2016 in Höhe von 29,06 Milliarden USD), wurde 1989 als Gemeinschaftsunternehmen mit GE Aerospace zur Lieferung von Elektronikprodukten für den Verteidigungssektor gegründet. Die kommerzielle Produktpalette von Getac umfasst robuste Notebooks, Tablet-PCs und Handheld-Geräte für Anwendungen in den Bereichen Militär, Polizei, Staat, Kommunikation, Fertigung und Transport, die von vollständig robust bis zu handelsüblich robust reichen. Dank der starken F&E-Fähigkeiten kann Getac ein hohes Maß an Produktanpassung und umfassende Hardware-Software-Integrationslösungen liefern. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.getac.de: http://www.getac.de/

Firmenkontakt
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
Erika-Mann-Str. 56
80636 München
089 543 44 065
info@aigner-marketing.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/getac-kooperiert-mit-trivalent-fuer-datenschutz-der-naechsten-generation-21886

Pressekontakt
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
Erika-Mann-Str. 56
80636 München
089 543 44 065
info@aigner-marketing.de
http://shortpr.com/3186ya

Pressemitteilungen

DAS NEUE MX50 VON GETAC: ERSTER VOLLROBUSTER TABLET PC SPEZIELL FÜR DAS MILITÄR

DAS NEUE MX50 VON GETAC: ERSTER VOLLROBUSTER TABLET PC SPEZIELL FÜR DAS MILITÄR

(Mynewsdesk) 5,7-ZOLL TABLET FÜR MEHR SICHERHEIT UND VERBESSERTE KOMMUNIKATION IM EINSATZ IN DER INFANTERIE

Düsseldorf, 07. März 2017 – Mit dem MX50 präsentiert Getac heute seinen ersten robusten Tablet PC für den Verteidungssektor. Das 5,7-Zoll große Tablet bietet dasselbe Nutzererlebnis wie ein Gerät für Endverbraucher, verfügt jedoch über mehr Leistung, Widerstandsfähigkeit, Sicherheit und Funktionalität – abgestimmt auf die Bedürfnisse von Soldaten im Feldeinsatz.

Dazu Eric Yeh, Sales Director DACH bei der Getac Technology GmbH: „Im militärischen Umfeld gibt es aufgrund des leichten Gewichts und der vertrauten Bedienbarkeit eine Tendenz zur Verwendung von Consumer-Geräten. Allerdings halten diese weder den rauen Bedingungen eines Einsatzes stand, noch verfügen sie über die den Bedürfnissen der heutigen Soldaten entsprechenden Leistungsfähigkeit, Verlässlichkeit und Funktionalität.“ Yeh weiter: „Mit dem MX50 vereint Getac das Beste aus beiden Welten: Ein robustes Mobilgerät, welches den reellen militärischen Erfordernissen entspricht und dabei kompakt, leicht und intuitiv bedienbar bleibt. Diese Lösung ist optimal für den ohnehin schwer bepackten Infanteristen.“

Das MX50 verfügt über den neuesten Intel System-on-a-Chip (SoC) Prozessor. Dieser ermöglicht eine hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit sowie einen niedrigen Energieverbrauch und erlaubt dem Verteidigungspersonal das schnelle Einsehen, Bearbeiten, Senden und Empfangen von Daten. Zudem ermöglichst es den einfachen Zugriff auf spezielle Militäranwendungen, Blue and Red Force Tracking, Brandschutzaufträge oder Informationen über die durchzuführende Mission. Das Tablet entspricht den aktuellen, gängigen und zukünftigen GSA Standards, wurde ausführlich getestet sowie nach Militärstandard 810G und 461G zertifiziert.

Das MX50 entspricht den hohen ISO/IEC 15408 Sicherheitsstandards sowie den Commercial Solutions for Classified (CSfC) der NSA. Diese erlauben die Nutzung kommerzieller Komponenten in mehrschichtigen Lösungen um klassifizierte, die nationale Sicherheit betreffende Systeminformationen zu schützen.

Aufgrund seiner Kompatibilität mit einer Vielzahl von IEEE Kommunikationsprotokollen arbeitet das MX50 mit einem breiten Spektrum an externer Hardware und Treibern zusammen. Dazu gehört beispielsweise der Glenair Connector, welcher das Gerät mit einem USB 2.0 Anschluss ausstattet und mit Strom versorgt. Das neueste Android Betriebssystem ermöglicht auf einfache Weise die Installation von Drittanbieterprogrammen wie einem Battle Management System (BMS).

Die robuste Beschaffenheit des Geräts lässt es Feuchtigkeit und weiteren Einflüssen standhalten und erlaubt den Einsatz auch unter extremen Wetterbedingungen von -21°C bis +60°C. Zudem kann es in EMC-Umgebungen betrieben werden und verfügt über die Schutzklasse IP67. Das 5,7-Zoll große Display zeigt einen breiten Betrachtungsbereich und ermöglicht aufgrund von Getacs LumiBond® Bildschirmtechnologie eine Helligkeit von bis zu 480 Nits sowie die hervorragende Ablesbarkeit auch bei Sonnenlicht. Gesteuert wird das MX50 über Multi-Touch, so dass Soldaten das Gerät selbst bei Regen in unterschiedlichen Modi für Handschuhe, Berührungen oder Stifte bedienen können. Richtungstasten aus Gummi ermöglichen die Weiterverwendung des Tablets auch im Fall eines zerbrochenen Displays.

Darüber hinaus ist das Getac MX50 darauf ausgelegt, schnell in eine Haltevorrichtung eingerastet zu werden. Auch verfügt das Tablet aufgrund von Getacs LifeSupport Technologie über nahezu unbeschränkte Leistungsfähigkeit, da der Akku während des laufenden Betriebs mittels „hot swap“ getauscht werden kann.

* SoC Intel Atom Z8350 Quad Core Prozessor
* 5.7″ IPS HD Display, 1280 x 720
* RAM 2GB
* 64GB / 128GB SSD
* Corning Gorilla Glass
* Kapazitiver 5 Punkt Multi-Touch Bildschirm
* Frontkamera: 2 MP Fix Fokus
* Rückseitige Kamera: 8 MP Auto Fokus
* Eingebaute Batterie, Li-Ionen Batterie (3.7V, 4200mAh)
* Dediziertes GPS – integrierte Antenne (GPS+GLNSS)
* Integrierte Sensoren – Beschleunigung, eKompass, Gyro, Barometrischer Druck, Vibration
* Glenair 6-poliger Stecker (mit Pins) mit Kabel oder AB- oder ODU-Stecker – 20-poliger Stecker (mit Pins) –
* microSD Schacht, Micro-USB OTG, 3.5mm Kopfhörer Buchse
* IP67, Fallschutz 1,5 m, Betriebstemperatur -21°C ~ +60°C
* Vordefinierte physikalische Tasten
* 5-Wege direktionale Steuerungstaste
* Android 5.1 mit GMS
* 188x105x18mm
* 450Gramm
* 12V / 2A

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Aigner Marketing & Communications

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/cbru68

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/das-neue-mx50-von-getac-erster-vollrobuster-tablet-pc-speziell-fuer-das-militaer-27898

Über Getac

Die Getac Technology GmbH ist eine 100%-ige Tochter der Getac Technology Corporation, eine der wichtigsten Tochtergesellschaften der MiTAC-SYNNEX Business Group (Konzernumsatz 2016: 29 Milliarden USD). Die Getac Technology Corporation wurde 1989 als Joint Venture mit der GE Aerospace gegründet, um elektronische Geräte für die Verteidigung zu liefern; heute produziert sie robuste Notebooks, Tablet PCs und Handhelds sowohl für den militärischen, polizeilichen und behördlichen Einsatz als auch für die Nutzung in den Bereichen Kommunikation, Produktion und Transport, wobei der Robustheitsgrad von äußerst robust (fully rugged) bis kommerziell robust (semi rugged) reicht. Die hohe Kompetenz und die umfassenden Ressourcen der hauseigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung ermöglichen Getac, seine Geräte in größtmöglichem Maß an Kundenanforderungen anzupassen und umfassende integrierte Hard- und Softwarelösungen anzubieten. Neben der Fertigung von robusten Computerlösungen hat sich Getac auch auf die Entwicklung und Produktion von Bauteilen aus Kunststoff und leichtgewichtigem Metall spezialisiert. Durch die Übernahme der Waffer Technology 2009 wurde Getac zum drittgrößten Hersteller von Aluminium-Magnesium-Legierungen. Besuchen Sie www.getac.de für mehr Information.

© 2017 Getac Technology Corporation. All rights reserved. Getac and the Getac logo are either registered trademarks or trademarks of Getac Technology Corporation in the United States and/or other countries. All other brands and product names are trademarks or registered trademarks of their respective companies.

Firmenkontakt
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
Erika-Mann-Str. 56
80636 München
089 543 44 065
info@aigner-marketing.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/das-neue-mx50-von-getac-erster-vollrobuster-tablet-pc-speziell-fuer-das-militaer-27898

Pressekontakt
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
Erika-Mann-Str. 56
80636 München
089 543 44 065
info@aigner-marketing.de
http://shortpr.com/cbru68

Pressemitteilungen

Chefanalyst Mati Greenspan von eToro: Münchener Sicherheitskonferenz kann Ausgangspunkt für weiteres Wachstum von Rüstungswerten sein

München, 16.02.2017 – Die diesjährige Münchener Sicherheitskonferenz (MSC) steht ganz im Zeichen der allgemeinen Unsicherheit über die zukünftige Führungsrolle der USA in der westlichen Welt. Mehr als 500 Entscheider und Experten, darunter u.a. U.S. Verteidigungsminister James Mattis sowie U.S. Vizepräsident Mike Pence, diskutieren die aktuelle weltpolitische Lage und die jüngsten Entwicklungen in den Bereichen Verteidigungs- und Außenpolitik.

Mati Greenspan, Senior Market Analyst beim Social Trading Marktführer eToro, kommentiert zum heutigen Auftakt der 53. MSC: „Präsident Donald Trump und James Mattis haben bereits im Vorfeld der Veranstaltung klar gemacht, dass die neue U.S. Regierung von den europäischen NATO-Partnern eine signifikante Erhöhung der Militärausgaben fordert. Zwar ist Trump mittlerweile von seiner Position, die NATO sei obsolet, abgerückt, aber die Richtung ist klar: die transatlantische Sicherheitsgemeinschaft wird neu justiert und in die Verteidigungsetats kommt Bewegung. Für aufmerksame Investoren können sich somit durchaus günstige Gelegenheiten bieten. Es ist also ein guter Zeitpunkt, um sich den Rüstungssektor und die Performance der Einzelwerte einmal genauer anzusehen.“

Greenspan sieht Parallelen zur Situation kurz vor der U.S. Wahl: „Bereits einen Monat vor der amerikanischen Präsidentschaftswahl war den Investoren an der Wall Street klar, dass Hillary Clinton im Erfolgsfall die U.S. Verteidigungsausgaben erhöhen würde. Sollte Trump gewinnen, würde er die Ausgaben sogar noch weiter erhöhen. Unabhängig vom Ausgang der Wahl war also klar: Rüstungswerte würden steigen.“

Eine Analyse des eToro-Handelsvolumens von Technologie- und Rüstungsunternehmen, zum Beispiel von Northrop Grumman und Lockheed Martin, stützt diese These: „Im Oktober erhöhte sich das eToro-Handelsvolumen im Rüstungssektor stark und stieg auch in der Folgezeit weiter an – bis einschließlich heute. In den letzten sechs Monaten hat sich zum Beispiel das Handelsvolumen von Lockheed Martin auf eToro mehr als verzwanzigfacht. Die starke Nachfrage trieb zudem die Preise: Während der amerikanische S&P500-Leitindex seit dem 1. Oktober um acht Prozent gestiegen ist, sind z.B. Northrop Grumman und Lockheed Martin im gleichen Zeitraum um elf bzw. vierzehn Prozent gestiegen“, so Greenspan weiter. „Und unsere Nutzer glauben an weiteres Wachstum. Der Anteil der offenen „kaufen“-Positionen auf eToro lag im Januar bei beiden Werten bei etwa 99 Prozent.“

Weder Donald Trump oder Wladimir Putin sind an diesem Wochenende in München, aber die beiden werden dennoch die Diskussion bestimmen. Zwar haben die Organisatoren der MSC das Programm so gestaltet, dass der Wert Europas für die transatlantischen Beziehungen unterstrichen wird. Die internationale Gemeinschaft dürfte jedoch in erster Linie darauf achten, ob und wie Vizepräsident Pence und Verteidigungsminister Mattis mit ihren russischen Gegenspielern vor Ort klarkommen.

Greenspan sieht für den Rüstungssektor eine ähnliche Situation wie kurz vor der Präsidentschaftswahl: „Ein eher freundschaftliches Treffen kann durchaus als Anzeichen für weltweit höhere Rüstungsausgaben gelesen werden. Allerdings hat insbesondere ein holperiges Zusammentreffen auf der MSC das Potential, die Notierungen der Rüstungswerte noch weiter nach oben zu treiben.“

eToro ist das weltweit führende Social Trading Netzwerk mit über 5 Millionen Mitgliedern in 140 verschiedenen Ländern und täglich tausenden neu registrierten Accounts. eToro revolutioniert den Zugang zu den Finanzmärkten und macht Trading einfacher, sozialer und transparenter.

In den letzten 10 Jahren hat sich eToro als Marktführer im Social Trading Bereich etabliert und viele prestigeträchtige Preise gewonnen, z.B. den Best of Show Award auf der FinovateEurope 2015. Yoni Assia, CEO und Mitgründer von eToro, wird außerdem auf der FinTech 40 Power List von Financial News geführt.

Als globale soziale Plattform ermöglicht eToro seinen Mitgliedern, in Echtzeit miteinander zu kommunizieren, sich gegenseitig zu folgen und Investitionsentscheidungen zu kopieren, um den Erfolg und das Wissen anderer zu nutzen. Der Community-Ansatz ist der erste seiner Art. Im Vergleich zu gewöhnlichen Handelsplattformen macht er den Handel mit Wertpapieren transparenter und offener.

eToro wird sowohl durch CySEC in Zypern und die FCA in Großbritannien reguliert. Weitere Informationen unter https://www.etoro.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
E-Mail: etoro2@hkstrategies.com
Tel: +49 30 288 758 0

Firmenkontakt
eToro c/o Hill+Knowlton Strategies
Hill Knowlton
Friedrichstr. 148
10117 Berlin
+49302887580
etoro2@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de/de

Pressekontakt
eToro/Hill+Knowlton Strategies
Hill Knowlton
Friedrichstr. 148
10117 Berlin
+493028875828
etoro2@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de/de

Pressemitteilungen

Die Fallschirmjäger der Fremdenlegion – Neuerscheinung E-Book

Einsätze und Operationen in Afrika von 1965 bis 2015

Die Fallschirmjäger der Fremdenlegion - Neuerscheinung E-Book

Die Fallschirmjäger der Fremdenlegion (Bildquelle: ©ECPAD/France/1978/Bonnet, René-Paul)

1976. LOYADA. Im Februar 1976 bringen vier mit Handgranaten, Sterling-MPs und Sturmgewehren-44 bewaffnete Terroristen gewaltsam einen Schulbus unter ihre Kontrolle. Die Antiterroreinheit GIGN und die Fallschirmjäger der Legion arbeiten gemeinsam auf eine spektakuläre Befreiungsaktion hin. Ihr Plan ist verwegen. Die Scharfschützen der GIGN sollen die Terroristen mit gezielten Schüssen zur Strecke bringen, während gleichzeitig die Legionäre im Sturm die somalischen Grenzsoldaten ausschalteten und die Kinder befreien. 1978. OPERATION LEOPARD. Das, was in den Geschichtsbüchern unter dem Begriff Schlacht um Kolwesi zu finden ist, war ein Blitzkrieg. Die Schnelligkeit und die Effizienz, mit denen die Fallschirmjäger der Legion diesen Einsatz ausführten, lassen die Militärwelt heute noch sprachlos. 1982. OPERATION EPAULARD. Mon Colonel, bei allem Respekt. Auf den Dächern Beiruts liegen hunderte von israelischen Scharfschützen. Jeder einzelne von ihnen wartet nur auf den Augenblick, Arafat vor die Flinte zu kriegen. Wer soll denn da bitte seine Sicherheit gewährleisten? – Sie und ihre CRAP!. 1992. RESTORE HOPE. Im Morgengrauen des 16. Dezembers rückten US-Ledernacken und Fremdenlegionäre Schulter an Schulter in Baidoa ein. Die dritte Kompanie der Paras Legion war in einem US-Marines Bataillon, unter dem Befehl des amerikanischen Lieutenant Colonel O“Leary, integriert. O“Leary hatte seine 700 Marines des „Team Tiger Bataillons“ darauf einschworen, jeden Somalier zu erledigen, der auf sie schoss. 1997. OPERATION PELICAN 1,2,3. Mit der Ansage „Mobutu in den Mülleimer der Geschichte zu werfen“ fegte Kabilas Armee wie ein Orkan in Richtung Kinshasa. Tausende von Kindersoldaten füllten seine Reihen. Die „Kids“ rückten auf roten Lehmpisten, durch dichten Dschungel, durch Regen und durch Sümpfe und über die mit Elefantengras bewachsene Savanne vor. Der Krieg um die Stadt Brazzaville, an dem 20000 afrikanische Kämpfer beteiligt waren, nahm Anlauf. Mitten drin: 250 Fallschirmjäger der Legion. 2002. OPERATION LICORNE. Der Befehl zur Rückeroberung des Flughafens MAN wurde am Nachmittag des 29. Novembers erteilt: – Spähtrupps der Blauen gingen entlang der Front auf „Kontakt“. Die Feindstellungen waren hervorragend ausgebaut, die Rebellen organisiert und hellwach. Nichtsdestotrotz griffen die Legionäre im Morgengrauen an. 2013. OPERATION SERVAL und PANTHER. Hunderte von Pick-ups rasten nach Süden. An Bord jedes einzelnen saß ein Dutzend Islamisten. Sie trugen dunkle, gefleckte Kampfanzüge, waren weiß vermummt und schwer bewaffnet. Von ihren Toyotas flatterten die „Schwarzen Banner“ im Wind: … vier Kolonnen brechen auf, um die Al-Qaida Terroristen in den Bergen aufzuspüren. Was die Amerikaner find and fix nennen, wird ein Ziel für die Legionäre. Sie sollen die Islamisten jagen, stellen und zur Strecke bringen! Die Fallschirmjäger der Fremdenlegion – Neuerscheinung als eBook.

Freelance – Thomas Gast- thomaslegion@rocketmail.com

Kontakt
Freelance
Thomas Gast
Jakob-Fuchs Straße 6
95445 Bayreuth
092146008002
thomaslegion@rocketmail.com
https://thomasgast.com/

Pressemitteilungen

GETAC X500-G2: ROBUSTES NOTEBOOK JETZT MIT NOCH MEHR POWER

GETAC X500-G2: ROBUSTES NOTEBOOK JETZT MIT NOCH MEHR POWER

GETAC X500-G2: ROBUSTES NOTEBOOK JETZT MIT NOCH MEHR POWER

(Mynewsdesk) An den Erfolg seines ursprünglichen X500 anknüpfend, bietet Getac seinen Kunden auch das neue Gerät X500-G2 sowohl als robustes Standard-Notebook als auch in Form eines robusten mobilen Servers an. Dabei ermöglicht der X500-G2 Mobile Server den Aufbau einer Server-Infrastruktur selbst in unwirtlichen Arbeitsumfeldern – mit sofortiger Verfügbarkeit zu jeder Zeit und an jedem Ort.Das Getac X500-G2 ist mit den neuesten Intel® Core™ i5 und i7 vPro™ Prozessoren erhältlich, die eine Leistungssteigerung von 55 Prozent gegenüber dem ursprünglichen X500 bieten; beim X500 Rugged Mobile Server beträgt die Steigerung sogar 136 Prozent. Zudem erlaubt die Kombination aus 16GB Arbeitsspeicher (32GB im X500-G2 Rugged Mobile Server) und 500GB Festplatte das gleichzeitige Betreiben mehrerer Anwendungen, ohne dabei die Rechenleistung zu beeinträchtigen. Das erweiterbare Gehäuse des X500-G2 Rugged Mobile Servers ermöglicht außerdem eine RAID Erweiterung mit bis zu fünf stoßgeschützt gelagerten Festplatten und einer Speicherkapazität von bis zu fünf Terabyte. Die passende Lösung für eine sichere Verschlüsselung der Daten bieten Becrypt und ViaSat.   Windows Server 2012 bietet Rapid Deployment Clustering: im unwahrscheinlichen Fall eines Geräteausfalls würden redundante Hardware-Komponenten die bestehenden Aufgaben übernehmen und garantieren dabei ein 100%iges operatives Back-up ohne Ausfallzeiten.Die gleichzeitig enthaltene Lastenverteilung bewirkt die Aufteilung von Arbeitslasten auf angeschlossene Geräte. So wird das Leistungsniveau maximiert und gleichzeitig die Verfügbarkeit und Fehlertoleranz erhöht. Dies verhindert Ausfallzeiten und ermöglicht einen kontinuierlichen Betrieb des Gerätes.„Das voll robuste X500-G2 Notebook bietet einen Höchstgrad an mobiler Leistungsfähigkeit ohne Kompromisse“, so Peter Molyneux, Country Director Getac. „Das X500-G2 wurde für anspruchsvolle Anwendungsbereiche wie das Militär, Notfalldienste oder andere Einsatzkräfte entwickelt und ist darauf ausgerichtet, auch in kritischen Arbeitsumfeldern zu funktionieren ohne dass dabei Einbußen bei der Leistung hingenommen werden müssen.Die nahtlose Kommunikation wird durch branchenführende Technologien sichergestellt: Standardmäßig verfügt das Notebook über duales Ethernet, Intel® Dual Band Wireless-AC 7260 und Bluetooth (WiFi Combo BT4.0). Optional ist eine mobile SiRFstarIVTM GPS Funktionalität erhältlich, und auch die Datenübertragung via 3G/4G bzw. LTE Verbindung kann integriert werden. Das X500-G2 ist nach Militärstandard MIL-STD-810G und IP65 als sturz-, staub- und strahlwassergeschützt zertifiziert, so dass es die anspruchsvollsten Herausforderungen eines jeden Außeneinsatzes problemlos meistern kann. Darüber hinaus bietet es im Standard ein großes 15,6“ QuadraClear™ Display (800nits), das hervorragende Lesbarkeit des Bildschirms bei direkter Sonneneinstrahlung sowie eine ausgezeichnete grafische Darstellung im Außenbereich gewährleistet. Auch ein Schutz gegen Salzsprühnebel ist optional erhältlich – für alle Anwender in maritimen Umgebungen.Key featuresX500-G2· Intel Dual Core™ i5-4300M/i7-4600M vPro™ Prozessor der 4. Generation· TFT LCD Full-HD mit Getac QuadraClear™ sonnenlichtlesbarer Technologieund optionalem Multi-Touch Bildschirm· Optionale diskrete NVIDIA GeForce GT 745M 2GB Grafik· Bis zu 16GB RAM· Die aktuelle Generation der 802.11ac DrahtlosverbindungX500-G2 Rugged Mobile Server· Intel Quad Core™ i7-4800MQ vPro™ Prozessor der 4. Generation· 15.6″ TFT LCD FHD mit Getac QuadraClear™ sonnenlichtlesbarer Technologie· 32GB RAM· Optionale diskrete NVIDIA GeForce GT 745M 2GB Grafik· Optionales RAID Erweiterungsmodul mit bis zu 5TB Speicherkapazität, RAID 0, 1, 5 konfigurierbar Diese Pressemitteilung hat ca.4.150 ZeichenBild: Der neue Getac X500-G2Credits: Getac
Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Aigner Marketing & Communications .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/znrc2v

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/getac-x500-g2-robustes-notebook-jetzt-mit-noch-mehr-power-46723

Über Getac

Die Getac Technology GmbH ist eine 100%ige Tochter der Getac Technology Corporation, eine der wichtigsten Tochtergesellschaften der MiTAC-SYNNEX Business Group (Konzernumsatz 2013 von 26.4 Milliarden USD). Die Getac Technology Corporation wurde 1989 als Joint Venture mit der GE Aerospace gegründet, um elektronische Geräte für die Verteidigung zu liefern und produziert robuste Notebooks, Tablet PCs und Handhelds sowohl für den militärischen, polizeilichen und behördlichen Einsatz als auch für die Nutzung in den Bereichen Kommunikation, Produktion und Transport, wobei der Robustheitsgrad von hochrobust (fully rugged) bis hin zu kommerziell robust (semi rugged) reicht. Die hohe Kompetenz und die umfassenden Ressourcen der hauseigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung ermöglichen Getac, die Geräte in hohem Maße an Kundenanforderungen anzupassen und umfassende, integrierte Hard- und Softwarelösungen anzubieten. Neben der Fertigung von robusten Computerlösungen hat sich Getac auch auf die Entwicklung und Produktion von Bauteilen aus Kunststoff und leichtgewichtigem Metall spezialisiert. Durch die Übernahme der Waffer Technology 2009 wurde Getac zum drittgrößten Hersteller von Aluminium Magnesium Legierungen. Besuchen Sie www.getac.de für mehr Information.


Birgit Aigner
Erika-Mann-Str. 56
80636 München
089 543 44 065
info@aigner-marketing.de
http://shortpr.com/znrc2v

Pressemitteilungen

LOGIC INSTRUMENT stärkt Marktposition in Industrie und Verteidigung und attackiert die Business-Welt

LOGIC INSTRUMENT will der führende Technologie-Partner für Unternehmen werden

LOGIC INSTRUMENT stärkt Marktposition in Industrie und Verteidigung und attackiert die Business-Welt

Das Fieldbook E1 von LOGIC INSTRUMENT

Nach dem Zusammenschluss mit ARCHOS arbeitet LOGIC INSTRUMENT an einem strategischen Wechsel und unterteilt seine Aktivitäten in die Geschäftsbereiche „Industrie & Verteidigung“ und „Enterprise“. Im Zuge der Umstrukturierung wir das Portfolio auf insgesamt 25 Hauptprodukte ausgebaut, um so schnell eine Führungsrolle im Bereich Mobile Solutions für B2B-Märkte zu beanspruchen.

1. Geschäftsbereich „Industrie & Verteidigung“ – die Kernkompetenz von LOGIC INSTRUMENT

Mit Markterfahrung in diesem Geschäftsfeld seit der Gründung, entwickelte LOGIC INSTRUMENT eine Auswahl an 17 Produkten, die den strategischen Bereich Industrie & Verteidigung bilden.

Das Fieldbook E1 – Der Rolls Royce unter den robusten Android Tablets
Stürze sind die häufigste Ausfallursache bei Tablets. Das Fieldbook E1, ein robustes AndroidTM Tablet, verkraftet einen Fall selbst aus einer Höhe bis zu 1,80 Meter. Durch die FieldViewTM Pro Technologie zeigt das 10.1″ Display beste Leseergebnisse, selbst bei direktem Sonnenlicht. Das Tablet wurde so entwickelt und produziert, dass es selbst die widrigsten Umweltbedingungen übersteht. Die IP65 Zertifizierung garantiert Wasser- und Staubresistenz, der militärische Standard MIL-STD810G, der auch in der Industrie geläufig ist, steht unter anderem für Schutz gegen Stöße, Erschütterungen oder Salznebel. Das Fieldbook E1 kann bei Temperaturen von -20 Grad bis +60 Grad Celsius eingesetzt werden.

Das neue Fieldbook H1 Smartphone
Die Palette der Fieldbook-Produkte wird durch das Fieldbook H1 Smartphone erweitert. Das nach IP54 zertifizierte Gerät ist resistent gegen Wasser und Staub. Sein Display aus gehärtetem Glas und die Gummi-Hülle schützen es gegen Stürze im alltäglichen Einsatz. Der Akku hat eine Leistung von 3500 mAh und sorgt für eine Betriebsdauer von bis zu zwei Tagen.

2. Geschäftsbereich „Enterprise“ – der Strategiewechsel bei LOGIC INSTRUMENT

Um Unternehmen bei der stetig wachsenden Anfrage nach Mobilität zu unterstützen, setzt LOGIC INSTRUMENT in dem Geschäftsfeld „Enterprise“ acht ausgewählte Schlüsselprodukte ein, die Leistungsfähigkeit, technisches Know-How, Android & Microsoft Sicherheits-Software und eine aggressive Preispolitik miteinander kombinieren. Das Portfolio profitiert gleichermaßen von ARCHOS“ langjähriger Android-Erfahrung und Google Android Updates.

Das „Enterprise“-Flaggschiff ist das Enterprise Android-Tablet Logic 101 XS2, das sich mit seinem Design den Bedürfnissen der Nutzer anpasst. Ein magnetisches Coverboard schützt das Display und ist außerdem eine vollwertige QWERTZ-Tastatur. Einmal verbunden, kann der User die volle Displaygröße nutzen, bequem tippen, über die Android Shortcuts die wichtigsten Funktionen aufrufen und so schneller arbeiten. Die vorinstallierte Office Suite Pro ermöglicht das Betrachten, Bearbeiten und Teilen sowohl von Word-, Excel- und Power Point-Dateien als auch E-Mail-Anhängen und PDF-Dateien.

Smartphones sind, vor allem angesichts des immer schnelleren Austauschs von stetig wachsenden Datenmengen, als Arbeitsinstrumente im Business-Bereich nicht mehr wegzudenken. Bei einer Abdeckung von 70% aller Unternehmen ermöglicht das 4G LTE-Netz ähnlich hohe Datenrate wie fest installierte Netze im Büro. Schneller mobiler Zugriff auf große Daten in der Cloud oder Videokonferenzen von unterwegs sind nicht länger Zukunftsmusik.

Das Logic 50 Helium 4G Smartphone passt perfekt zu diesen Ansprüchen an Mobilität. Es überzeugt mit einem kontrastreichen und hellen, 5 Zoll großen IPS-Display, ideal für komfortables Lesen von Dokumenten. Seine 1.2 GHz Quad-Core CPU und das 4G Modul ermöglichen einen mobile Breitbandzugang mit Downloadgeschwindigkeiten bis zu 150 Mbps in LTE-Netzen.

Zusätzlich bietet LOGIC INSTRUMENT White-Label-Services und die Marken GETAC und XPLORE werden weiterhin in verschiedenen Ländern vertrieben.

Das Unternehmen plant ein neues globales Netzwerk von Distributoren, Integratoren und Resellern aufzubauen, um sich als Marke und Komplettanbieter von Mobile Solutions stärker zu positionieren.

„Bis zum Juni 2014 werden wir die Struktur unseres Netzwerks von Distributoren und Resellern stehen haben. Damit können wir die Wünsche von Unternehmen nach einem vollständigen Hard- und Software Ökosystem erfüllen.“, kündigt Loic Poirier, Managing Director von LOGIC INSTRUMENT und CEO von ARCHOS, an.

Das vollständige Produktportfolio wird auf folgenden Events vorgestellt:
IT Partners, 4.-5. Februar, Frankreich
MWC, 24.-27. Februar, Spanien
CEBIT, 10.-14. März, Deutschland
HKTDC, 13.-16. April, Hong Kong

LOGIC INSTRUMENT, gegründet 1987, ist ein ISO-9001 zertifizierter Hersteller von robusten mobilen Computern mit Hauptsitz in Frankreich und Tochtergesellschaften in Deutschland, den USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Fokussiert auf Märkte, die ein hohes Maß an Robustheit und einen umgebungsbedingten Schutz benötigen, steht LOGIC INSTRUMENT für kundenspezifische Hardware-Lösungen. Das Unternehmen zeichnet sich durch kompetente Beratung, schnelles Prototyping und professionelle Projektbetreuung aus. Für seine Produkte wurde LOGIC INSTRUMENT schon mehrfach ausgezeichnet, unter anderem von der französischen Initiative OSEO als „innovatives Unternehmen“.
LOGIC INSTRUMENT Produkte sind konzipiert, getestet und hergestellt nach anspruchsvollen Standards wie MIL-STD810x, 461x, IEC, NEMA und Ingress Protection (IPxx) in Übereinstimmung mit der ISO-9001 Zertifizierung. Zu den Kunden zählen unter anderem Lockheed Martin, EWE und Sicherheitskräfte aus ganz Europa.

Kontakt
Logic Instrument
Daniel Schröder
Taunusstr. 51
80807 München
+33 1 39 35 61 98
daniel.schroeder@logic-instrument.com
http://www.logic-instrument.com

Pressekontakt:
Alpha & Omega PR
Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
02204 98799-30
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Pressemitteilungen

Selbstverteidigung

Wolverine-Scout Martial Arts

Selbstverteidigung

(NL/4230502238) Die Kunst den Kampf bewusst zu vermeiden, der eigenen Wahrnehmung zu vertrauen und wenn es unbedingt notwendig ist zu kämpfen und das in völligem Glauben an die eigenen physischen, mentalen und geistigen Kräfte, ist Teil der zeitlosen Legenden der Scouts aller Völker.

WolverineScout Martial Arts, Seminarangebot der Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald in Kooperation mit Kenpokan e.V. Hannover, startet am 05. Oktober 2012 im Teutoburger Wald. Unter der Leitung von Dr. Gero Wever und Ralf Beckmann werden die angeborenen Fähigkeiten trainiert, verfeinert und erweitert um im alltäglichen Leben Anwendung zu finden. Die Körpersprache anderer zu lesen in Bezug auf die eigene Sicherheit und das eigene Handeln ist eine der Fähigkeiten die hier vermittelt werden. Das regelmäßige Training von Körper und Geist in der Natur macht die persönlichen Fähigkeiten sichtbar, stärkt sie vertrauensvoll und bereitet großen Spaß. Das Wolverine (=Vielfraß) ist der Lehrer, ein marderartiges Tier, das nur kämpft um zu überleben oder seine Familie zu schützen und wenn es sein muss auch gegen Bären. Die Teilnehmenden erfahren professionelle Methoden rund um das Thema Sicherheit und Selbstschutz.
Inhalte des Seminars vom 05. 07. Oktober 2012
– Präventives Auftreten und Verhalten
– Gefahrerkennung und vermeidung
– Angstkontrolle
– Verteidigung gegen stehende Angreifer
– Verteidigung in der Bodenlage gegen unbewaffnete sowie bewaffnete (Messer) Angreifer
– Konter gegen Würfe, Würge- und Ringerangriffe
– Taktiken gegen mehrere Angreifer
– Sicherheit auf Wegen mit/ohne Waffe
– Lanze (Langstock), Kurzstock
– Vermeidungsstrategien
– Wahrnehmungs- und Fortbewegungstechniken
– Präsenz
– Animal Within
– Konzentrische Ringe

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.natur-wildnisschule.de, Dr. Gero Wever, Tel: 05201/735270
www.kenpokan.de, Ralf Beckmann, Tel. 0511-371
Kontakt: Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald
info@natur-wildnisschule.de, www.natur-wildnisschule.de
Christa Bastgen, Dipl. Oecotrophologin: 05201/735270

Kontakt:
Natur- und Wildnisschule Teutoburger Wald
Bettina Klemme
Mödsiek 42
33790 HalleWestfalen
05201/735270
presse@natur-wildnisschule.de
www.natur-wildnisschule.de