Tag Archives: Violoncello

Pressemitteilungen

Bühne Cipolla in der Elbphilharmonie mit BESTIE MENSCH nach Émile Zola am 20.02.2019

Figurentheater mit Livemusik

Die Bremer Bühne Cipolla mit dem Musiker Gero John und dem Puppenspieler Sebastian Kautz tourt seit 8 Jahren mit ihrem Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik erfolgreich durch ganz Deutschland. Jetzt spielt dieses innovative Duo zum zweiten Mal in der Elbphilharmonie Hamburg.

Der große französische Schriftsteller Émile Zola beschreibt in seinem 1890 erschienenen Kriminalroman La Bete Humaine (Das Tier im Menschen) in seiner aufrüttelnden, bildgewaltigen Sprache ein beklemmend aktuelles Phänomen: den Mangel an Empathie und die zunehmende soziale Kälte in der Gesellschaft.

Der Eisenbahner Roubaud, seine Frau Severine und deren Geliebter Jacques Lantier geraten bei ihrem verzweifelten Kampf um ein bisschen privates Glück und soziale Anerkennung in einen Strudel aus Leidenschaft, Eifersucht und Raserei und schrecken selbst vor Mord nicht zurück.

Die Industrialisierung Westeuropas – von Zola anhand des rasant zunehmenden Eisenbahnverkehrs geschildert – konfrontierte seinerzeit die Gesellschaft mit den gleichen Fragen, vor die wir Menschen des digitalen Zeitalters gestellt sind: Wohin führt unsere Technik-Hörigkeit? Wie kommunizieren wir miteinander? Hören wir einander überhaupt noch zu? Sind moralische Selbstverständlichkeiten wie Toleranz, Mitgefühl und Solidarität zu Fremdwörtern geworden?

Am 20. Februar 2020 um 19:30 Uhr gibt es dort die Erfolgsinszenierung BESTIE MENSCH nach der Erzählung von Émile Zola zu sehen. Tickets ab 17,60 EUR unter www.elbphilharmonie.de

Die Bühne Cipolla verwandelt bekannte Werke der Weltliteratur in expressives und poetisches Figurentheater für Erwachsene mit Livemusik. Originelle Puppen, ausdrucksstarke Masken und phantastische Klänge lassen auf der Bühne Welten entstehen, die eine unwiderstehliche Faszination auf das Publikum ausüben.Die Zuschauer erleben ein atmosphärisch dichtes Gesamtkunstwerk als intensiven Theatergenuss für alle Sinne. Die Inszenierungen sind Kooperationen mit renommierten Partnern wie Theater Duisburg, Metropol Ensemble, bremer shakespeare company, KulturStadtLev / Forum Leverkusen und werden deutschlandweit an den unterschiedlichsten Spielorten aufgeführt.

Kontakt
Bühne Cipolla
Gero John
Moorkuhlenweg 4
28357 Bremen
+49 170 321 0202
info@buehnecipolla.de
http://www.buehnecipolla.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Innovation für Musiker

Schott Pluscore® Play-Along App erleichtert Einstudieren von Repertoire

Innovation für Musiker

Schott Pluscore® Play-Along App für iPad

Ab sofort ist im Apple App Store die Schott Pluscore® Play-Along App für das iPad erhältlich. Nach der erfolgreichen Einführung der Pluscore® Sing-Along App bietet der Verlag Schott Music jetzt eine App zum Einstudieren von Solorepertoire für Instrumentalisten an.

Zum Start bietet die App bekannte klassische Stücke für Violine, Cello, Flöte, Klarinette und Altblockflöte. Darunter finden sich etwa Dvoráks Humoreske, Händels Largo, Schumanns Träumerei oder Schuberts Ave Maria. Schott Pluscore® Play-Along wird kontinuierlich um weitere Stücke ergänzt. Die App selbst ist kostenlos. Alle Noten lassen sich über den Schott Store innerhalb der App kaufen und herunterladen.

Die App bietet flexibel auf die Bedürfnisse des Musikers angepasste Noten mit Tonwiedergabe. So lassen sich eigene Wendestellen festlegen, die Notengröße per Zoomfaktor einstellen und Transpositionen in andere Tonarten vornehmen.

Mit Hilfe des integrierten MIDI-Studios sowie des Virtual Conductors lässt sich die eigene Begleitung dirigieren und aufnehmen. Ideal für das Einstudieren sind die Funktionen, die Solostimme isoliert anzuhören und sich selbst mit Begleitung aufzunehmen. Damit fällt das Überprüfen des eigenen Spiels besonders leicht.

Schott Music ist einer der ältesten und weltweit führenden Musikverlage mit Niederlassungen in zehn Ländern und 250 Mitarbeitern. Das seit 1770 im Familiensitz befindliche Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Musik. Zum Verlag gehört mit WEGA auch ein Spezialanbieter für die Notenherstellung und den Notendruck sowie mit mds Europas größtes Logistikzentrum für Musikalien.
Das Angebot von Schott Music prägt mit Spiel- und Unterrichtsliteratur, Urtextausgaben, Konzert- und Opernliteratur, Studienpartituren, Gesamtausgaben, Musikbüchern, Fachzeitschriften, Tonträgern, E-Books und Apps alle Bereiche des Musiklebens. Die Publikation von Werken zeitgenössischer Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts bildet einen Schwerpunkt im Verlagsprogramm von Schott Music.

Kontakt:
Schott Music GmbH & Co. KG
Konstantinos Zafiriadis
Weihergarten 5
55116 Mainz
+49 6131 246814
presse@schott-music.com
http://www.schott-music.com

Pressemitteilungen

Bühne frei für Musik im Riesen 2012

Von 11. bis 16. Mai 2012 bereichern die Swarovski Kristallwelten mit Musik im Riesen 2012 das kulturelle Angebot Österreichs. In seiner 9. Auflage begeistert das etablierte Kammermusikfestival mit einem Mix aus international renommierten Musikern und außergewöhnlichen Konzertlocations. Der künstlerische Leiter Thomas Larcher legt 2012 einen Fokus auf Werke von Johann Sebastian Bach und das Violoncello. Highlights wie eine österreichische Erstaufführung der estnischen Komponistin Helena Tulve sowie Auftritte u.a. von Viktoria Mullova, Alban Gerhardt, Emerson String Quartet, Matthew Barley, Louis Lortie und des Tokyo String Quartet machen Wattens in Tirol zu einem Ort für Klassikliebhaber.

„Die Musik Johann Sebastian Bachs als Ausgangs- und Bezugspunkt für Komponisten und Musiker späterer Epochen ist von jeher Teil der Konzertprogramme bei Musik im Riesen. 2012 gilt seinen Solo- und Kammermusikwerken ein eigener Festivalschwerpunkt“, erklärt der künstlerische Leiter Thomas Larcher. Neben dem hochkarätigen Programm wartet das sechstägige Festival mit neuen Angeboten für das Publikum auf: So wird es 2012 erstmals Einführungsgespräche mit auftretenden Künstlern sowie außergewöhnliche Konzertlocations geben, wie etwa die Laurentiuskirche in Wattens oder ein Swarovski Werksgebäude. Zudem werden mit dem Package „Kunst – Kulinarium – Konzert“ Gaumenfreuden mit Kunst- und Hörgenuss harmonisch miteinander verbunden.

Neben Werken von Bach sind auch Kompositionen von Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Zóltan Kodály, Béla Bártok und T?ru Takemitsu zu hören. Die junge estnische Komponistin Helena Tulve hat im Auftrag von Alois Lageder/VIN-o-TON und den Swarovski Kristallwelten ein Werk für Klavier, Klarinette und Violoncello komponiert, das im Rahmen von Musik im Riesen 2012 in Österreich erstaufgeführt wird. Rund um dieses Werk haben Paul Meyer, Alban Gerhadt und Thomas Larcher zwei Kompositionen aus früheren Epochen gesetzt: Johann Sebastian Bachs Suite Nr. 6 für Violoncello und Johannes Brahms“ Klarinettentrio op. 114 – zu hören am 14. Mai 2012 in den Swarovski Kristallwelten.

Das Solorecital des Pianisten Louis Lortie (Konzerttermin: 13. Mai 2012) ist der Empfindsamkeit und der Vielfalt des Ausdrucks gewidmet und spannt den Bogen von der letzten Klaviersonate Franz Schuberts über die „Pilgerjahre“ von Franz Liszt und Chopins dunkle Nachtstücke bis hin zur zeitgenössischen Reflexion auf ein Renaissancelied.

Neben den erwähnten Künstlern werden unter anderem auch die berühmte Violinistin Viktoria Mullova – die zur Festivaleröffnung im Swarovski Werk I spielen wird – die Brüder Thomas und Patrick Demenga sowie die bekannten Ensembles des Tokyo und Emerson String Quartet in Wattens auftreten.

PROGRAMMÜBERSICHT:

Die Konzerte finden – sofern nicht anders angegeben – in den Swarovski Kristallwelten statt.

Freitag, 11. Mai 2012: Doppelkonzertabend
18:30 | Viktoria Mullova (Swarovski Werk I)
20:30 | Viktoria Mullova, Matthew Barley, Julian Joseph, Paul Clarvis, Sam Walton

Samstag, 12. Mai 2012: Doppelkonzertabend
19:00 | Einführungsgespräch – Matthew Barley im Gespräch mit Alexander Moore
20:00 | Tokyo String Quartet, Louis Lortie
22:15 | Matthew Barley, Julian

Sonntag, 13. Mai 2012:
19:00 | Einführungsgespräch – Louis Lortie im Gespräch mit Renate Burtscher
20:00 | Louis Lortie

Montag, 14. Mai 2012:
19:00 Uhr | Einführungsgespräch – Helena Tulve im Gespräch Renate Burtscher
20:00 Uhr | Paul Meyer, Alban Gerhardt, Thomas Larcher

Dienstag, 15. Mai 2012:
20:00 Uhr | Patrick Demenga, Thomas Demenga, Luka Juhart (Laurentiuskirche, Wattens)

Mittwoch, 16. Mai 2012:
20:00 Uhr | Emerson String Quartet

KARTENRESERVIERUNG & INFORMATION:

Swarovski Kristallwelten, A-6112 Wattens
Tel. +43 (0)5224 51080 3841
kristallwelten.events@swarovski.com
www.kristallwelten.com/musik

Tickets sind außerdem erhältlich bei allen oeticket Vorverkaufsstellen, im oeticket Center Innsbruck (Tel. +43 (0)512 341034) und auf klassik.oeticket.com

d. swarovski tourism services gmbh:

Ob als künstlerische Inspirationsquelle, Kommunikationsplattform oder Schlüssel zu einer Fantasiewelt: Der d. swarovski tourism services gmbh gelingt es, mit weitreichenden Kommunikationsstrategien Tourismus, Handel und Kultur zu vereinen, Kristall kontinuierlich in neue Bedeutungszusammenhänge zu stellen und so den Erfolg der Marke Swarovski zu steigern. Mit innovativen Kommunikationskonzepten trägt die d. swarovski tourism services gmbh, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der D. Swarovski KG, entscheidend zur Imagebildung und erfolgreichen Vermarktung der Marke Swarovski bei. Rund 280 Mitarbeiter setzen sich unter der Leitung des Managing Directors Stefan Isser täglich dafür ein, Strategien zu entwickeln, die Kristall in all seinen Facetten erlebbar, begehrenswert und für jedermann greifbar machen. Ideenreichtum und Mut machen die d. swarovski tourism services gmbh zum Innovations- und Marktführer im Bereich „Tourismusorientiertes Marketing“ und bescheren Momente des Staunens sowie funkelnde Einkaufserlebnisse.

Mit den SWAROVSKI KRISTALLWELTEN in Wattens betreibt die d. swarovski tourism services gmbh eine touristische Attraktion, die weit über Österreichs Grenzen hinaus bekannt ist. Durch die gelungene Kombination aus Unterhaltung und Kultur avancierten die Kristallwelten in Wattens zu einem Zentrum reger Kommunikation. Als exklusiver Veranstaltungsort für Events, Konzerte und kulturelle Ereignisse, Forum für zeitgenössische Kunst, schillernde Kauflandschaft und geheimnisvolle Fantasiewelt entwickelten sie eine einzigartige Anziehungskraft und zählen mit mehr als 10 Millionen Gästen zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Österreichs.

SWAROVSKI INNSBRUCK bietet neben den gesamten Produktwelten von Swarovski eine spannende Verbindung zwischen Historie und Zukunftsdenken. Eingebettet in eines der ältesten und schönsten Häuser der Innsbrucker Altstadt nahe dem Goldenen Dachl ist SWAROVSKI INNSBRUCK das neue Zentrum des kristallinen Erlebens in der Tiroler Hauptstadt und verbindet die Aspekte des Staunens und Kaufens miteinander.

Die innovative Kombination aus Verkaufsfläche und kunstvoller Inszenierung findet man auch bei SWAROVSKI WIEN in der Kärntner Straße 24. So entstand nach Entwürfen der Tiroler Architekten Hanno Schlögl und Daniel Süß ein dritter unverwechselbarer Ort, der zum Staunen und Kaufen einlädt und an dem man Träumen begegnet.

DIGITALE PRESSEMAPPE unter www.swarovski.pressezone.at
d. swarovski tourism services gmbh
Christina Schwarz
Kristallweltenstrasse 1
6112 Wattens
+43 (0) 5224 500-3836

http://www.swarovski.com/kristallwelten
christina.schwarz@swarovski.com

Pressekontakt:
pro.media kommunikation gmbh
Philipp Jochum
Kapuzinergasse 34a
6020 Innsbruck
promedia.jochum@pressezone.at
+43512214004
http://www.pressezone.at