Tag Archives: Visa

Pressemitteilungen

Deutschland-Kreditkarte Classic Kontaktlos, jahresgebührfrei und mit 30 EUR Startguthaben*

Deutschland-Kreditkarte Classic  Kontaktlos, jahresgebührfrei und mit 30 EUR Startguthaben*

Deutschland-Kreditkarte Classic mit Startguthaben

Bargeldlos bezahlen gehört zum Alltag dazu. Vor allem im Urlaub macht es den Aufenthalt angenehmer und stressfreier. Kreditkarten sind die optimale Möglichkeit, nicht nur im Heimatland finanziell flexibel zu sein. Mit einer Visa Card wie die Deutschland-Kreditkarte Classic sind weltweites, kontaktloses Bezahlen sowie Bargeld abheben problemlos möglich. Ab sofort erhalten Neukunden dieser Kreditkarte zudem ein Startguthaben von 30 EUR* auf ihr Kreditkartenkonto gutgeschrieben (*Aktionsbedingungen beachten).

Kontaktlos Bezahlen

Ganz gleich ob online oder im Laden – überall sind Akzeptanzlogos großer Anbieter zu sehen. Während die girocard jedoch ihre Grenzen hat, sind Kreditkarten weitaus mehr verbreitet. Sie werden weltweit als Zahlungsmittel akzeptiert und bieten viele Vorteile. So können die meisten Kreditkarten mittlerweile auch zum kontaktlosen Bezahlen genutzt werden. Diese Funktion erleichtert und beschleunigt den Bezahlvorgang an der Ladenkasse. Die Karte wird nur an das NFC-fähige Terminal gehalten. Bei Beträgen bis 25 EUR sind die PIN-Eingabe oder eine Unterschrift nicht notwendig. Der Bezahlvorgang ist binnen Sekunden abgeschlossen.

Eine Kreditkarte, alles drin

Ob eine Kreditkarte kontaktlos funktioniert, ist am NFC-Zeichen erkennbar. Bei der Deutschland-Kreditkarte beispielsweise ist dieses Zeichen auf der Vorderseite aufgedruckt. Diese Visa Card ist weltweit einsetzbar – kontaktlos, online, klassisch. Auch Geld abheben gehört zu den Standardfunktionen dieser Karte. Und das Beste: Inhaber einer Deutschland-Kreditkarte Classic zahlen niemals eine Jahresgebühr.

Aktionsangebote von Deutschland-Kreditkarte

Aktuell erhalten Neukunden der Deutschland-Kreditkarte Classic ein Startguthaben von 30 EUR*. Dafür muss die Visa Card unabhängig von einem Mindestumsatz lediglich mindestens einmal innerhalb der ersten vier Wochen nach Kartenerhalt genutzt werden (*Aktionsbedingungen beachten). Besonderes Extra: Wer sich für Ratenzahlung entscheidet, genießt in den ersten drei Monaten Zinsfreiheit. Das bedeutet, der offene Rechnungsbetrag kann in den ersten drei Monaten zinsfrei in Teilbeträgen zurückgezahlt werden. Die Zinsfreiheit gilt für alle Umsätze innerhalb des Verfügungsrahmens, die in den ersten drei Monaten nach Kreditkarteneröffnung getätigt werden. Nach Ablauf der drei Monate fallen bei Teilzahlung die vertraglichen Zinsen an.

Link zur Startguthaben-Aktion:

https://startguthaben.deutschland-kreditkarte.de

Aktionsbedingungen

* Neukunden, die eine Deutschland-Kreditkarte Classic online beantragen und die Kreditkarte in den ersten 4 Wochen nach Kartenerhalt einsetzen, erhalten innerhalb von 6 Wochen nach dem ersten Karteneinsatz ein Startguthaben i. H. v. 30 € auf ihr Kreditkartenkonto gutgeschrieben. Als Neukunden zählen Antragsteller, die in den 24 Monaten vor Abschicken des Online-Antrags nicht Inhaber eines Kreditkartenkontos bei der Hanseatic Bank gewesen sind.

Die PaySol GmbH & Co. KG (2004 als Einzelunternehmen gestartet) ist ein Initiator von Kartenprogrammen bei VISA und Mastercard, z.B. der bekannten Deutschland-Kreditkarte und des Onlinekontos. Wir entwickeln Ideen für Finanzprodukte, und setzen diese zusammen mit Partnerbanken um.

Firmenkontakt
PaySol GmbH & Co. KG
Olaf Kerner
Königsbrücker Str. 28
01099 Dresden
Tel. 0351-6567539
info@paysol.de
https://www.paysol.de

Pressekontakt
PaySol GmbH & Co. KG
Olaf Kerner
Königsbrücker Str. 28
01099 Dresden
Tel. 0351-6567539
presse@paysol.de
https://www.paysol.de

Pressemitteilungen

CardProcess unterstützt regionales Mobilitätsprojekt

Erste E-Tankstelle der Pfalzwerke AG mit Kartenakzeptanz

CardProcess unterstützt regionales Mobilitätsprojekt

Quelle: Pfalzwerke AG

Die Pfalzwerke AG hat die erste E-Tankstelle mit Kartenakzeptanz in Lustadt im Landkreis Germersheim installiert. CardProcess, Kompetenzzentrum der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken für das bargeldlose, kartengestützte Bezahlen, stellt Netzbetrieb und Kartenakzeptanz für das Projekt des regionalen Energieversorgers bereit.

Die in der Südpfalz gelegene Gemeinde Lustadt zählt zu den Pionieren der Pfalzwer-ke AG für E-Ladesäulen mit Kartenakzeptanz. Bis zum Jahr 2020 plant das Unternehmen rund 350 Ladepunkte im Versorgungsgebiet für Elektrofahrzeuge zu errichten. 2012 hatte der Energieversorger die erste öffentliche gebührenfreie
Ladestation für Elektroautos am Standort in Ludwigshafen in Betrieb genommen. In Lustadt startet das Energieunternehmen jetzt mit Ladesäulen, an denen 24/7 das „E-Tanken“ mit Kartenzahlung ermöglicht wird. Die Pfalzwerke AG nimmt am Programm der Bundesregierung zur Förderung der Elektromobilität teil. Voraussetzung für die Förderung ist unter anderem, dass die Ladesäulen rund um die Uhr öffentlich zugänglich sind und mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt werden. Ein weiteres Kriterium: die Bereitstellung bequemer und schneller Bezahlmöglichkeiten, die für viele Verbraucher zugänglich sind. Die Zahlung mit girocard, Mastercard oder Visa erfüllt diese Bedingungen. Ein wichtiger regionaler Partner für die Realisierung des Zahlungsverkehrs im Rahmen des Projektes ist die VR Bank Rhein-Neckar eG.

Die Zahl der in Deutschland zugelassenen batteriebetriebenen Pkw hat sich auf 60.000 Fahrzeuge innerhalb eines Jahres verdoppelt, ermittelte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA). Der Verband der deutschen Automobilindustrie (VDA) berichtet von 10.700 öffentlich zugänglichen Ladesäulen in Deutschland, 500 davon zum Schnellladen. Im neuen Jahr soll die Zahl der Normalladepunkte auf 30.000 steigen, so der VDA. „Wir erhöhen die Akzeptanz für das Thema Elektromobilität, wenn wir für viele Menschen moderne und zugängliche Bezahlverfahren in diesem Bereich bereitstellen“, erklärt Carlos Gómez-Sáez, Vorsitzender der Geschäftsführung von Card-Process. „Seit 2015 ist unser Unternehmen mit Zahlungsverkehrslösungen in Projekten rund um das Thema E-Tankstellen involviert.“ Der Payment-Spezialist stellt bei-spielsweise Netzbetrieb und Kartenakzeptanz für die Kampagne „Schneller Strom tanken“ des DG VERLAGS bereit und unterstützt bundesweit Projekte für die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge des Technologieunternehmens ABB.

CardProcess ist das Kompetenzzentrum der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken für das kartengestützte, bargeldlose Bezahlen und zählt zu den führenden Payment-Anbietern in Deutschland. Es werden die Transaktionen für mehr als vier Millionen Kreditkarten abgewickelt und insgesamt rund eine Milliarde Transaktionen jährlich verarbeitet. Unter der Leistungsmarke VR pay bietet CardProcess ein umfassendes Leistungsportfolio von Lösungen für den E-Commerce über Kartenakzeptanzen und dem POS-Netzbetrieb bis hin zu Terminals. Weitere Informationen: www.vr-pay.de

Kontakt
CardProcess GmbH
Andrea Kebbel
Saonestraße 3a
60528 Frankfurt am Main
+49 (0) 721 / 1209 – 6813
andrea.kebbel@cardprocess.de
http://www.vr-pay.de

Pressemitteilungen

Degussa Bank Procurement Card für Amazon Business: mehr Übersicht und Liquiditätsvorteile für Unternehmen

Digitalisierung im Einkauf schreitet voran

Degussa Bank Procurement Card für Amazon Business: mehr Übersicht und Liquiditätsvorteile für Unternehmen

Frankfurt, 21.02.2018. Die Digitalisierung stellt Unternehmen auch im Einkauf vor neue Herausforderungen. Das gilt insbesondere für die Nutzung digitaler Marktplätze. Die Degussa Bank hat jetzt eine neue Kartenlösung für Unternehmen entwickelt, über die Firmen über 100 Millionen für Unternehmen relevante Produkte bei Amazon Business zeitsparend bezahlen können. Eine transparente Übersicht aller Abrechnungen bei Amazon Business ermöglicht die klare und gebündelte Zuordnung der Ausgaben. Dafür werden erweiterte Transaktionsdetails zu den Einzelposten aller Einkäufe in Zusammenarbeit mit Visa verdichtet und zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig genießen Unternehmen ein verlängertes Zahlungsziel und sichern sich damit einen Liquiditätsvorteil.

Die neue Degussa Bank Procurement Card für Amazon Business ist eine virtuelle Visa-Kreditkarte. Sie wird als zentrale Karte hinterlegt und ist speziell auf Einkäufe bei Amazon Business zugeschnitten.

„Für viele Unternehmen ist es ein klarer Vorteil, dass sie bei Amazon Business praktisch alle geschäftlichen Einkäufe auf einem Marktplatz tätigen können“, sagt Silke-Christina Kummer, Abteilungsleiterin Kartengeschäft Advisory & Services bei der Degussa Bank: „Noch einfacher ist es jetzt, dass sie alles mit einer einzigen Karte bezahlen können – unabhängig davon, wer im Unternehmen eingekauft hat.“

Auf der Kreditkartenabrechnung werden zu jeder Transaktion detaillierte Informationen wie Bestellnummer, Artikelbezeichnung, Stückzahl und Preis angegeben. Zudem können Kostenstelle oder Abteilung ausgewiesen werden. Die Daten werden in gängigen Datenformaten für ERP-Systeme wie z. B. SAP geliefert. Das erleichtert die interne Zuordnung und spart wertvolle Zeit und Kosten bei der Rechnungsbearbeitung.

„Für viele kleinere und mittelständische Unternehmen zählt es zudem, dass sie mit der Kartenlösung auch zur Sicherung ihrer Liquidität beitragen können“, so Silke-Christina Kummer. Die Karte beinhaltet ein attraktives Zahlungsziel. „Die Unternehmen gewinnen so Zeit, in der die liquiden Mittel weiterhin zur Verfügung stehen“, so Kummer.

Die einfache Anwendung steht bei der Degussa Bank Procurement Card für Amazon Business im Vordergrund – das beginnt bereits beim Kartenantrag. Dafür hat die Degussa Bank zusammen mit dem Fintech-Unternehmen Giromatch einen praktischen Online-Kartenantrag entwickelt. Firmen können so ihre Karte bequem online beantragen und noch schneller von der Einkaufskarte profitieren. „Wir setzen hier neueste Technologie ein“, so Silke-Christina Kummer: „Das vereinfacht die Dateneingabe erheblich und verbessert das Kundenerlebnis von Anfang an.“ Die Entwicklung einfacher und effizienter Digitallösungen zählt zu den Kernkompetenzen von Giromatch. „Mit unseren individuellen API-Lösungen meistern unsere Kunden die Ansprüche an eine digitale Zukunft“, sagt Robin Buschmann, Gründer und Geschäftsführer bei Giromatch.

Die Degussa Bank AG ist Muttergesellschaft einer Gruppe von Unternehmen, die Finanzdienstleistungen für Arbeitnehmer von Kooperationspartnern – Worksite Financial Services – im Omnichannel bundesweit anbieten. Die Gruppe beschäftigt ca. 1.000 Mitarbeiter. Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 ein Vorsteuerergebnis von 29 Millionen Euro.

Die Degussa Bank ist u. a. einer der größten Anbieter von Firmenkreditkarten in Deutschland. Das Institut bietet umfassende kreditkartenbasierte Lösungen rund um die Themen Travelmanagement, Reisekosten und Procurement. Unternehmen profitieren von digitalisierten Abrechnungsinformationen, der Anbindung an alle gängigen ERP-Systeme sowie aussagekräftigen Analysen und Reportings.

Kontakt
Degussa Bank AG
Arno Rackow
Theodor-Heuss-Allee 74
60486 Frankfurt
069 / 3600 – 2610
presse@degussa-bank.de
http://www.degussa-bank.de

Pressemitteilungen

Payrexx: Die erste Kreditkartenterminal-App für Android Mobiltelefone und Tablets

Payrexx: Die erste Kreditkartenterminal-App für Android Mobiltelefone und Tablets

Payrexx Bezahl-App für Android-Geräte

Das Schweizer Startup Payrexx aus Thun startet das neue Jahr mit der Herausgabe einer Neuheit: Eine Point-of-Sale Bezahl-App. Es ist wie mit den traditionellen Kartenlesegeräten in den Einzelhandelsgeschäften. Der Unterschied ist, dass keine zusätzlichen kostspieligen Geräte für die Abwicklung von Kartenzahlungen angeschafft werden müssen. Es erfolgt alles über das Mobiltelefon. Damit können die verschiedensten Zahlungsmethoden kombiniert und ohne zusätzliche Hardware auf jedem Android Mobiltelefon akzeptiert werden.

Um loszulegen muss nur ein kostenloses Payrexx Konto eröffnet und die App auf einem Android Gerät installiert werden. Anschliessend können Kreditkartenzahlungen einfach, schnell und sicher akzeptiert werden.

Für wen ist die App geeignet?
Die App eignet sich für alle Firmen und Organisationen, die am Point-of-Sales eine einfache Lösung zum Akzeptieren von Kartenzahlungen benötigen. Insbesondere für Aussendienst und Montage Mitarbeiter, Taxidienste, Kleine Geschäfte, Coiffeursalons, Sportvereine, Veranstalter, uvm.

Entstehung
Die neue Bezahl-App wurde im Jahr 2017 von Payrexx in einer ersten Version entwickelt. Als Vorlage diente die bestehende Cloud Lösung: Das einfachste All-in-One Tool für Online-Zahlungen! Die vermehrte Nutzung des Mobilgeräts hat die Entwicklungsabteilung dazu gebracht, eine App als vereinfachte Version der Payrexx Software zu entwickeln.

Funktionen und Vorteile
Mit der Payrexx Bezahl-App können in Verbindung mit einem Payrexx Konto überall und jederzeit alle verfügbaren Zahlungsmittel und sämtliche von Payrexx unterstützten Zahlungsanbieter mit Ihrem Smartphone oder Tablet akzeptiert werden. Mittels NFC-Unterstützung können Kreditkartendaten kontaktlos eingelesen werden.
In Deutschland, Österreich und der Schweiz werden die beliebten Zahlungsmittel Mastercard, VISA, AMEX, PayPal, Giropay, Bitcoin, SOFORT, Apple Pay, PostFinance, TWINT, WIRpay und viele mehr unterstützt.

Hinter der Payrexx Bezahl-App steht eines der vier Tools von Payrexx; Das virtuelle Terminal. Damit können Zahlungen überall akzeptiert werden. Es ist wie mit den traditionellen Kartenlesegeräten in den Einzelhandelsgeschäften. Der Unterschied ist, dass keine zusätzlichen Geräte für die Abwicklung von Kartenzahlungen angeschafft werden müssen. Es erfolgt alles über den Internetbrowser. Der Zugang ist mit jedem Gerät möglich.

Wo finde ich die App?
Die Bezahlapp von Payrexx finden Sie kostenlos im Google Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.payrexx.virtualterminal

So funktioniert es:
1. App im Google Play Store herunterladen.
2. Bei Payrexx anmelden oder das bestehende Payrexx-Konto mittels Angabe des Instanznamen verbinden.
3. Ansicht des Payrexx POS bequem über den Browser in Ihrem Payrexx-Konto anpassen. Beispielsweise kann ein Eingabefeld für die E-Mail Adresse aktiviert werden, damit der Bezahler eine Zahlungsbestätigung per E-Mail erhält.

Die Payrexx AG mit Sitz in Thun wurde im Januar 2014 unter der Leitung von Ivan Schmid gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Startup 12 Mitarbeiter und zählt 5.000 Kunden aus aller Welt. Mit Payrexx lassen sich auf einfachste Weise, individuelle Zahlungsformulare gestalten, die per Link versendet, in Websites eingebunden oder auf Social Media Seiten geteilt werden können. Mit Payrexx können alle möglichen Zahlungsmethoden angeboten werden: Einmalige Zahlungen, wiederkehrende Zahlungen, Vorbestellungen, Rechnungen, Zahlungsaufforderungen, Spenden, Buchungszahlungen und vieles mehr. Vorausgesetzt wird nur Payrexx Payments, weitere Payment-Service-Provider (PSP) Verträge können wahlweise kombiniert werden. Anhand dieser Verträge können alle gängigen Zahlungsmittel wie beispielsweise Kreditkarten, PostFinance Card, TWINT, Masterpass, WIRpay Apple Pay oder Rechnungs- und Ratenkauf eingebunden werden. Ausserdem bietet Payrexx Whitelabel Lösungen für Grosskunden an. Zu den Kunden gehören Unternehmen wie beispielsweise die PostFinance, Langlauf Schweiz und die Hypothekarbank Lenzburg.

Pressemappe
www.payrexx.com/de/resources/unternehmen/pressemappe (Zip-Datei)

Kontakt
PAYREXX AG
Ivan Schmid
Burgstrasse 18
3600 Thun
+41 33 550 00 10
ivan.schmid@payrexx.com
http://www.payrexx.com

Pressemitteilungen

Bäckereien lieben girocard kontaktlos

Bäckereien lieben girocard kontaktlos

(Bildquelle: Kölner Bank eG)

Nachdem CardProcess im November 2016 im Münchner Raum die ersten Kontaktlos-Terminals in den Filialen der Bäckerei Ziegler angeschlossen hat, sind die Anfragen aus dem Bäckereihandwerk bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken kontinuierlich gestiegen. Auch im Kölner Raum etabliert sich das Zahlungsverfahren in dieser Branche. „Kontaktlos Bezahlen ist die Lösung für unseren Verkaufsbereich: Hygienisch, schnell und kostengünstig. Das perfekte Zahlungsverfahren für jeden Lebensmittelhändler“, freut sich Geschäftsführer Peter Otten von der Kölner Traditionsbäckerei Merzenich.

Begleitet wurde die Einführung von der Kölner Bank eG, die gemeinsam mit dem genossenschaftlichen Payment-Anbieter CardProcess sowohl die Terminals als auch die Kartenakzeptanz für girocard und Kreditkarten bereitstellt. Nicht nur für girocard funktioniert die drahtlose NFC-Technologie, die hinter dem kontaktlosen Zahlverfahren steht, auch Mastercard und VISA-Kreditkarten können kontaktlos abgewickelt werden.

Die Entgelte für Kartenzahlungen stellten bisher eine Hürde für die Entscheidung der Bäckereien dar. „Bei Kleinstbeträgen hat sich der Einsatz einer Kartenakzeptanz nicht gelohnt“, so Otten. Nach der durch das Bundeskartellamt 2014 verordneten Aufhebung fester Gebührenentgelte für das girocard-System und der im Dezember 2015 erfolgten EU-weiten Begrenzung der Debitkarten-Gebühren auf 0,2 Prozent je Transaktion wurde die Akzeptanz für die Händler wirtschaftlich attraktiver. Insbesondere in den Branchen, in denen der direkte Umgang mit Nahrungsmitteln zum Alltag zählt, überzeugt die kontaktlose Zahlungsmöglichkeit. Bei Kaufbeträgen unter 25 Euro muss nur noch die Karte vor das Terminal gehalten werden, schon ist die Bezahlung erfolgt.
Harald Sokol aus dem Qualitäts- und Projektmanagement der Kölner Bank kennt die Probleme am Point of Sale und ist überzeugt von der neuen Zahlungslösung: „Die Warteschlangen an der Kasse – gerade zu Stoßzeiten – reduzieren sich, da der eigentliche Bezahlvorgang für Beträge bis 25 Euro unter einer Sekunde liegt. Sowohl Kunde als auch Verkaufspersonal profitieren vom Wegfall des Bargeldhandlings. Bei der großen Anzahl kleiner Beträge fehlt oft das Münzgeld für die passende Herausgabe.“

Nachdem CardProcess im November 2016 im Münchner Raum die ersten Kontaktlos-Terminals in den Filialen der Bäckerei Ziegler angeschlossen hat, sind die Anfragen aus dem Bäckereihandwerk bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken kontinuierlich gestiegen.
Der Geschäftsführer der Kölner Traditionsbäckerei bestätigt: „Unsere Kunden sind ebenfalls begeistert von der Zahlungsvariante und nutzen das Angebot sofern ihre girocard bereits mit der Kontaktlos-Funktion ausgestattet ist.“ Seit Ende 2016 gilt das bereits für rund 4,6 Millionen Kunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Bis zum Ende des Jahres sollen insgesamt 26,5 Millionen Kunden mit der girocard kontaktlos bezahlen können.

CardProcess ist das Kompetenzzentrum der genossenschaftlichen FinanzGruppe für das bargeldlose, kartengestützte Bezahlen und zählt zu den führenden Payment-Anbietern in Deutschland. Es werden die Transaktionen für mehr als vier Millionen Kreditkarten abgewickelt und insgesamt rund eine Milliarde Transaktionen jährlich verarbeitet. Unter der Leistungsmarke VR pay bietet CardProcess ein umfassendes Leistungsportfolio: von Lösungen für den E-Commerce über Kartenakzeptanzen und dem POS-Netzbetrieb bis hin zu Terminals. Weitere Informationen: www.vr-pay.de

Kontakt
CardProcess GmbH
Andrea Kebbel
Saonestraße 3a
60528 Frankfurt am Main
+49 (0) 721 / 1209 – 6813
andrea.kebbel@cardprocess.de
http://www.vr-pay.de

Pressemitteilungen

Kostenlose VisaCard Kreditkarte mit Teilzahlungsfunktion

Kostenlose VisaCard Kreditkarte – hochgeprägt und mit echtem Kreditrahmen – inkl. Teilzahlungsfunktion und bis zu 75 Euro Guthaben

Kostenlose VisaCard Kreditkarte mit Teilzahlungsfunktion

Kostenlose VisaCard Kreditkarte mit echtem Kreditrahmen inkl. Teilzahlungsfunktion

Kostenlose hochgeprägte VisaCard Kreditkarte mit echtem Kreditrahmen – Jetzt bis zu 75 Euro als Guthaben sichern!

Haben Sie Interesse an einer kostenlosen VisaCard Kreditkarte? Dann sollten Sie sich einmal das folgende Angebot genauer anschauen.

Denn diese VisaCard Kreditkarte ist nicht nur kostenlos, sondern es findet auch eine sofortige Online-Entscheidung der Bank über Ihren Kreditkartenantrag statt und Sie erhalten sofort bei der Beantragung online die Höhe Ihres anfänglichen Verfügungsrahmens mitgeteilt!

Zusätzlich interessant wird diese Kreditkarte dadurch, dass Sie sich derzeit bei der Beantragung ein Guthaben bis zu 75 Euro sichern können!

http://www.finanznews24.com/kreditkarte.htm

Jeder Interessent kann diese VisaCard Kreditkarte beantragen, völlig unabhängig von möglichen bekannten Schufa-Einträgen. Denn die Chance auf diese Kreditkarte ist selbst bei grenzwertiger Bonität sehr groß!

Ihre Vorteile auf einen Blick:

* Kein Jahresbeitrag, keine Grundgebühr
* Gute Chancen auch bei grenzwertiger Bonität
* Sofortige Online-Entscheidung der Bank über Ihren Kreditkartenantrag (innerhalb von 5 Minuten erfahren Sie, ob Sie die Karte erhalten oder nicht)
* Sofortige Online-Mitteilung Ihres anfänglichen Verfügungsrahmens
* JETZT: bis zu 75 Euro als Guthaben sichern!

Weitere Informationen unter:

http://www.finanznews24.com/kreditkarte.htm

Vollwertige VisaCard Kreditkarte inklusive Teilzahlungsfunktion

Alle Antragsteller können im Onlineantrag wählen, ob am Monatsende der gesamte Betrag der Umsatzabrechnung zurückgezahlt werden soll oder nur ein kleiner Teil davon. Der Wechsel zwischen Vollzahlung und Teilzahlung ist auch nach Erhalt der Kreditkarte jederzeit möglich.

Und wer z.B. seine Urlaubs-Pauschalreise über einen Kooperationspartner bucht, erhält 5% Rabatt auf Pauschalreisen fast aller Anbieter und holt damit die Kosten einer eventuellen Teilzahlung über ein paar Monate oft wieder rein.

Finanz News 24 – Tipps und Trends für Ihre Finanzen

Gerade Finanzprodukte unterscheiden sich teils enorm in ihrem Komplexitätsgrad. Es gibt mittlerweile eine sehr große Anzahl an Konto- und Kreditkartenanbietern, so dass der Überblick oder gar ein Vergleich zunehmend schwerer fällt. Das Team von Finanz News 24 möchte Ihnen auf dieser Seite Top Angebote vorstellen, welche nicht nur kostenlos sind, sondern Ihnen auch dabei helfen, Ihre Finanzen besser im Griff zu behalten.

Firmenkontakt
FinanzNews 24
Jens Heyne
Storchmühlenweg 18
99089 Erfurt
0361/30258224
0361/30258709
info@finanznews24.com
http://www.finanznews24.com

Pressekontakt
Finanz News 24
Jens Heyne
Storchmühlenweg 18
99089 Erfurt
0361/30258224
0361/30258709
info@finanznews24.com
http://www.finanznews24.com

Pressemitteilungen

Global EMV POS Terminals Market is Projected to Exhibit a CAGR of over 13.9% during 2016 – 2020

Global EMV POS Terminals Market 2016-2020 Size and Share Published in 2016-01-20 Available for US$ 2500 at Researchmoz.us

Description

About EMV POS Terminals

EMV stands for Europay, MasterCard, and Visa. EMV is a standard for payment cards, payment terminals, and for ATMs. The EMV standard was developed to deliver a safe and secure payment transaction between chip-based payment cards and terminals. EMV POS terminals generate a dynamic code for every transaction, makeing it almost impossible for fraudsters to decode and retrieve customer’s information.

EMV POS terminals are a combination of hardware and software, which enable users to avail card payments directly without updating the cash registers.

Technavios analysts forecast the global EMV POS terminal market to grow at a CAGR of 13.9% during the period 2016-2020.

Covered in this report

The report covers the present scenario and the growth prospects of the global EMV POS terminals market for the period 2016-2020. To calculate the market size, the report considers the sales of EMV POS terminals (both fixed line and wireless) across all sectors such as retail and hospitality.

The market is divided into the following segments based on geography:

Americas

APAC

EMEA

Technavio’s report, Global EMV POS Terminals Market 2016-2020, has been prepared based on an in-depth market analysis with inputs from industry experts. The report covers the market landscape and its growth prospects over the coming years. The report also includes a discussion of the key vendors operating in this market.

Key vendors

Ingenico

Pax Global

SZZT

VeriFone

Get a Sample Copy of the Report: http://www.researchmoz.us/enquiry.php?type=S&repid=527184

Other prominent vendors

ATOS Worldline

CyberNet

Equinox

First Data

Keycorp

NCR

Spire Payments.

Market driver

Increase in adoption of EMV cards

For a full, detailed list, view our report

Market challenge

Expansion in mobile payment market

For a full, detailed list, view our report

Market trend

Growing need for improved security standards

For a full, detailed list, view our report

Key questions answered in this report

What will the market size be in 2020 and what will the growth rate be?

What are the key market trends?

What is driving this market?

What are the challenges to market growth?

Who are the key vendors in this market space?

What are the market opportunities and threats faced by the key vendors?

What are the strengths and weaknesses of the key vendors?

You can request one free hour of our analysts time when you purchase this market report. Details are provided within the report.

Inquiry on this report: http://www.researchmoz.us/enquiry.php?type=E&repid=527184

Table of Content

PART 01: Executive summary

Highlights

PART 02: Scope of the report

Market overview

Top-vendor offerings

PART 03: Market research methodology

Research methodology

Economic indicators

PART 04: Introduction

Key market highlights

PART 05: Industry overview

POS industry

Supply chain

Ecosystem

POS industry: impact of EMV adoption in US

PART 06: Market landscape

Market size and forecast by volume

ASP trend

Market size and forecast by revenue

Five forces analysis

Browse All Semiconductors Market Research Reports at: http://www.researchmoz.us/semiconductors-market-reports-63.html

About ResearchMoz

ResearchMoz is the world’s fastest growing collection of market research reports worldwide. Our database is composed of current market studies from over 100 featured publishers worldwide. Our market research databases integrate statistics with analysis from global, regional, country and company perspectives.

Contact Us:

ResearchMoz
Mr. Nachiket Ghumare, +1-518-621-2074
USA-Canada Toll Free: 866-997-4948
sales@researchmoz.us
http://www.researchmoz.us/

 

 

Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

Neue Bestimmung für China Visum Antrag in Kraft

Was Sie bei einem China Visum Antrag neuerdings beachten müssen

China Visum Antrag

Aktuelle Änderung für chinesische Visa Anträge

Die Anforderung für einen China Visum Antrag hat sich ab dem 10.08.2016 dahingehend verändert, dass nun ein weiteres Dokument mit eingereicht werden muss. Diese neue Bestimmung trifft auf Einreisende zu, deren Reisepass nach dem 31.12.2013 ausgestellt wurde. Von diese Personen ist es nun notwendig, eine Auflistung aller Reisen ins Ausland, die seit dem 01.01.2014 stattgefunden haben, dem Visumantrag beizufügen.

Beantragungsmöglichkeiten für ein Chinavisum

Der Visum China Antrag kann entweder direkt bei der zuständigen Visastelle oder über eine beauftragte Visumagentur eingereicht werden. Der Vorteil einer Beauftragung von einer Agentur wäre, dass Fehler bei der Antragstellung wie beispielsweise unvollständige Dokumente, Einreichung des Antrags bei einer nicht zuständigen Visastelle oder lange Wartezeiten somit vermieden werden können. Über die Agentur China Visum Express ist eine unkomplizierte Antragstellung möglich.

Ausfüllen des Antrags für Visa

Den Antrag können Sie auf der Internetseite herunterladen und erhalten dazu Musterformulare der benötigten Dokumente. Darin ist auch die neuerdings erforderliche Länderliste der Auslandsreisen mit enthalten. Das Formular wird dann online ausgefüllt, ausgedruckt und vom Antragsteller unterschrieben. Mit beigefügtem Foto und Anlagen schicken Sie den China Visum Antrag dann zur Visumagentur. Dort wird Ihr Antrag umgehend vom chinesisch-deutschen Team bearbeitet. Eine kostenfreie Beratung vorab telefonisch oder per E-Mail ist kein Problem. Unter der Rufnummer 069 – 3670 3166 sowie unter der E-Mail Adresse info[at]china-visum-express.com können Sie die Agentur erreichen. Das Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

Beantragung von China Visum an Pfingsten nicht möglich

Das China Visum kann an Pfingsten nicht beantragt werden, da die chinesischen Visastellen geschlossen sind.

Beantragung von chinesischen Visa

Chinesische Visa werden bei den von der Botschaft beauftragten Visastellen beantragt. Diese Visastellen sind externe Unternehmen, die seit 2012 den kompletten Vorgang der Visa-Erteilung abwickeln. In Deutschland gibt es jeweils ein Visa Service Zentrum in Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und München. Jedes dieser Visazentren ist für bestimmte Bundesländer zuständig und es werden nur Anträge aus dem jeweiligen Zuständigkeitsgebiet angenommen. Insofern sollte man sich unbedingt vor Abgabe informieren, an welche Visastelle man sich zu wenden hat.

china visumEine andere Möglichkeit besteht darin, eine Visumagentur mit der Beantragung des Visum China zu beauftragen. Wählt man diesen Weg, so muss man sich keine Gedanken darüber machen, bei welcher Visastelle die Antragsunterlagen einzureichen sind. Agenturen sind in der Regel befugt, Visumanträge von Antragstellern und Antragstellerinnen aus allen Teilen Deutschlands entgegen zu nehmen und bei der nächstgelegenen Visastelle einzureichen.

Beauftragung einer Visumagentur

Bei Beauftragung einer Visumagentur bevollmächtigt man diese mit der Beantragung des Visums. Dafür schickt man den Reisepass mit allen weiteren erforderlichen Unterlagen an die Firma. Alle Dokumente werden überprüft und dem Kunden/der Kundin wird umgehend mitgeteilt, wenn etwas fehlt oder fehlerhaft ist. Das hat den Vorteil, dass nur vollständige Visumanträge bei der Visastelle eingereicht werden.

Außerdem spart man sich bei Beauftragung einer Agentur gegebenenfalls sehr lange Anfahrtswege sowie Wartezeiten, um das China Visum bei der Visastelle beantragen zu können. Nach Erteilung wird  der Pass mit Visum wieder zurück an den Antragsteller/die Antragstellerin geschickt.

Beantragung des China Visum nur an Werktagen

Die Beantragung vom China Visum ist nur an Werktagen möglich, da sowohl die chinesischen Visastellen als auch Visumagenturen an gesetzlichen Feiertagen geschlossen sind.

Im Mai 2016 ist die Visastelle in Frankfurt am Main, bei der unsere Visumagentur „China Visum Express“ die Mehrzahl der Visaanträge einreicht, sowohl am 16.5. (Pfingstmontag) als auch am 26.5. (Fronleichnam) geschlossen.

Leider ist an diesen Tagen die Beantragung von chinesischen Visa wie dem Business Express Visum nicht möglich. Unser deutsch-chinesisches Team berät Sie gerne unter der kostenfreien Rufnummer 030 – 2000 5990.


China Visum Express
Kennedyallee 93, 2. OG
60596 Frankfurt am Main
Tel.: 069 – 3670 3166
Email: info[at]china-visum-express.com
Website: www.china-visum-express.com

Pressemitteilungen

Deutschland Kreditkarte – Reiserabatt und Cashback

Profitieren von 5% Reiserabatt und zusätzlichem Cashback

Deutschland Kreditkarte - Reiserabatt und Cashback

Kostenlose Kreditkarte

Endlich ist der Sommer in Deutschland zurück und die Urlaubssaison hat begonnen. Für zahlreiche Menschen beginnt nun wieder die schönste Zeit des Jahres und Kurzentschlossene planen ihre Urlaubsreisen.
Die dauerhaft kostenlose Deutschland Kreditkarte (weltweit akzeptierte Visa Kreditkarte) bietet die Möglichkeit, dass Urlaubsreisen 5% günstiger gebucht werden können.
Um in den Genuss dieses Reiserabattes zu gelangen, sollten Inhaber der Deutschland Kreditkarte ihre Reise über den Kooperationspartner „Urlaubsplus“ buchen. So sparen Sie 5% des Reisepreises bei Pauschalreisen, Ferienhäusern, Kreuzfahrten und Mietwagen. Einfach online oder über die „Urlaubsplus“-Hotline buchen und anschließend die Buchung mit der Deutschland Kreditkarte bezahlen.

Die Urlaubsplus GmbH ist ein Kooperationspartner der kartenausgebenden Bank. Inhaber einer Deutschland Kreditkarte, welche ihre Urlaubsreise über den Kooperationspartner buchen und den Reisepreis mit der Deutschland Kreditkarte begleichen, erhalten eine Rückerstattung von 5% des Reisepreises im Folgemonat nach dem Reiseantritt. Die Gutschrift erfolgt auf das Girokonto des Kreditkarteninhabers.
Der Reiserabatt der Deutschland Kreditkarte von 5% wird auf Pauschalreisen fast aller deutschen Reiseveranstalter, Ferienhäusern bzw. -wohnungen, Kreuzfahrten, Mietwagen und auch auf Last-Minute-Reisen gewährt.
Bahn- und Fährtickets, Flüge, Steuern und Gebühren sowie das Anreisearrangement (Bus, Flug, o. a.) bei Schiffsreisen sind von dem Rabatt ausgenommen. Verantwortlich für die Reiseangebote ist ausschließlich und allein der Reisevermittler, die Urlaubsplus GmbH.
Zusätzlich noch 0,5% Cashback sichern
Im Aktionszeitraum bis zum 30.06.2015 erhalten alle Neukunden der Deutschland Kreditkarte einen Cashback von 0,5 % auf alle Umsätze (Reisebuchungen, Tanken, Online-Shopping, Restaurant, Supermarkt, …), die mit dieser VISA Kreditkarte bezahlt werden.
Der Cashback kann allerdings nicht auf Auszahlungen am Geldautomaten und für Überweisungen auf das Referenzkonto gewährt werden.
Die Auszahlung des erzielten Cashback-Betrages erfolgt nach dem Ende der Aktion auf das jeweilige Kreditkartenkonto.
Die Aktion 0,5 % Cashback ist selbstverständlich auch mit dem dauerhaften Reiserabatt der Deutschland Kreditkarte kombinierbar.
Beispielsweise gibt es bei einer Reisebuchung über den Kooperationspartner Urlaubsplus die dauerhaften 5 % Rabatt vom Kooperationspartner, und bei Zahlung mit der Deutschland Kreditkarte im Aktionszeitraum zusätzliche 0,5 % von der Bank, also insgesamt 5,5 % Rabatt!

Die Online-Marketing Agentur Dynamicdrive ist Betreiber verschiedener Webseiten im Finanzbereich. Dynamicdrive ist CoBrand-Partner von MasterCard und VISA und bietet auf www.dynatracker.de eine Affiliate-Plattform für exklusive Online-Partnerprogramme, dazu zählen das Partnerprogramm der Deutschland-Kreditkarte und Onlinekonto.

Kontakt
Dynamicdrive GmbH & Co. KG
Olaf Kerner
Königsbrücker Str. 28
01099 Dresden
0800-5511-8802
olaf.kerner@dynamicdrive.de
http://www.dynamicdrive.de