Tag Archives: Vortragsredner

Pressemitteilungen

Silent Speaker Battle: Münchnerin gewinnt Weltpremiere

Beim weltweit ersten internationalen Silent Speaker Battle, der am 14.06.2019 am Flughafen Stuttgart ausgetragen wurde, setzte sich die Wahl-Münchnerin Sabine Votteler als eine der Gewinnerinnen durch. Fast 200 Teilnehmer aus 14 Nationen reisten zu dieser Weltpremiere an.

Der Silent Speaker Battle ist ein Rednerwettstreit. Die Idee ist angelehnt an die sogenannten „Silent Discos“, bei denen die Musik über Funkkopfhörer anstatt über Lautsprecherboxen gehört wird. In der Regel wetteifern zwei bis drei DJs um die Zuhörer, die sich durch Einstellung an ihren drahtlosen Kopfhörern selbst entscheiden können, welche Musik sie hören.

Während Silent Discos beispielsweise bei Open-Air-Partys populär sind, weil sie Lärmbelästigung der Umgebung vermeiden, geht es beim Silent Speaker Battle darum, die Gunst des Publikums gegen parallel auftretende Redner zu gewinnen.

Die besondere Herausforderung liegt nicht nur in der knapp bemessenen Zeit von 4 Minuten. Der Speaker steht auf der Bühne außerdem 3 weiteren Wettbewerbern gegenüber und kämpft um die Aufmerksamkeit der Zuschauer, während er sich nie sicher ist, wer ihm gerade zuhört.

Einen Vortrag unter diesen Bedingungen zu halten, ist wohl die Königsklasse im professionellen Speaking. Dementsprechend fordert der Wettbewerb den vollen Einsatz, um sich mit dem Publikum so zu verbinden, dass man beim Voting am Ende die meisten Stimmen verbuchen kann.

Sabine Votteler ist als Expertin für Online Business-Strategie und Potenzial-Entwicklung auf Bühnen zuhause, doch „das war noch mal eine ganz andere Nummer“, sagt sie. „Als Sprecher trägst du nämlich keine Kopfhörer und hörst deine eigene Stimme überhaupt nicht, dafür die der anderen Redner umso lauter. Dabei nicht aus dem Konzept zu kommen, ist wirklich höchst anspruchsvoll.“

Das neue Wettbewerbsformat wurde von Top-Speaker Hermann Scherer ins Leben gerufen und fand nun erstmalig in Stuttgart statt. Der nächste Silent Speaker Battle wird im August in New York ausgetragen.

Die Teilnehmer hatten lediglich 30 Minuten Zeit zur Vorbereitung und mussten nicht nur fesselnde Inhalte bieten, sondern auch durch ihre Bühnenpräsenz überzeugen. Um Topleistung auf den Punkt abrufen zu können, sind wie bei jedem Wettkampf auch hier Training, Fokus und mentale Stärke entscheidend, um den Stress managen zu können.

Consulting

Kontakt
Sabine Votteler Consulting
Sabine Votteler
Hohenzollernstr. 110
80796 München
0170/4408974
info@sabinevotteler.com
https://sabinevotteler.com

Bildquelle: Foto: Ronny Barthel

Pressemitteilungen

Die Bühne gehört Ihnen: Redner werden mit der GSA Akademie

Renommierter Lehrgang Professional Speaking feiert zehnjähriges Jubiläum

Im November fällt der Startschuss für die zehnte Auflage des Zertifikatslehrgangs „Professional Speaking“ des deutschsprachigen Rednerverbandes German Speakers Association. Das Besondere an der einjährigen, berufsbegleitenden Weiterbildung: Die Studentinnen und Studenten erwartet keine graue Theorie, sondern ausschließlich Best Practices – aus der Praxis für die Praxis. Alle Referenten sind als Redner, Marketingfachleute oder branchennahe Berater absolute Profis auf ihrem Gebiet. Zu den Experten, die ihr Fachwissen und ihre langjährige Erfahrung weitergeben, zählen unter anderem bekannte Gesichter wie Dr. Marco von Münchhausen, Markus Hofmann, Christian Lindemann, Dr. Roman Szeliga, Michael Rossié, Bernhard Wolff und viele weitere. Die Teilnehmer durchlaufen in neun Wochenendblöcken rund 40 Lehrveranstaltungen zu den Kernkompetenzen eines professionellen Vortragsredners.

Vortragsredner sind in der Wirtschaft gefragt wie nie. Sie geben Impulse, motivieren oder helfen dabei, Veränderungen im Unternehmen anzustoßen. Auch für Führungskräfte macht es Sinn, an der eigenen Kompetenz zu feilen, um die nächste Präsentation oder Ansprache mit Bravour zu meistern. Doch was macht einen guten Redner aus – und welches „Handwerkszeug“ braucht er bzw. sie? Antworten auf diese Fragen sowie handfeste Unterstützung bei der Umsetzung bietet die GSA Akademie. Der Lehrgang ermöglicht intensives Lernen im exklusiven Kreis – die Teilnehmerzahl ist auf maximal 16 begrenzt. Eine objektive und neutrale Auswahl der Dozenten seitens des Berufsverbandes garantiert zudem einen exzellenten Qualitätsstandard.

Studienleiter Thilo Baum erläutert die thematische Bandbreite der GSA Akademie: „Im Grunde erwartet die Teilnehmer eine 360-Grad-Ausbildung, die alle Aspekte umfasst, die zum Rednerdasein gehören. Unser Curriculum deckt die drei Themencluster Content, Performance und Business praxisorientiert ab. Die einzelnen Lehrveranstaltungen widmen sich zahlreichen wichtigen und spannenden Themen – von Authentizität über Bühnenpräsenz, Körpersprache, Medienrecht, Positionierung, Stimmtraining oder Webinar- und Videotechnik bis hin zum professionellen Umgang mit unerwarteten Zufällen auf der Bühne.“

Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer das anerkannte Zertifikat als „Professional Speaker GSA“, das ihnen bei einer feierlichen Ehrung im Rahmen der GSA Convention verliehen wird. Bewerbungsschluss für den nächsten Lehrgang ist der 15. September 2019. Sie sind interessiert? Dann überlegen Sie besser nicht zu lange: Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen begrenzt – und fast alle Plätze sind schon vergeben!

Weitere Informationen finden Interessierte unter https://germanspeakers.org/speaker-werden/

Die German Speakers Association e.V. ist der führende Berufsverband für professionelle Redner, Trainer und Coaches im deutschsprachigen Raum. Über den Dachverband Global Speakers Federation (GSF) ist die GSA mit über 6.000 Experten im Netzwerk weltweit verbunden. Sie vereint Experten der verschiedenen Sparten, die eines gemeinsam haben: die Wissensvermittlung an ein Publikum. Mit der GSA wurde ein Berufsverband für professionelle Speaker geschaffen, um von den Besten zu lernen, Ideen und Erfahrungen auszutauschen sowie dem Wert der Rede in der Gesellschaft Anerkennung zu verschaffen.

Firmenkontakt
German Speakers Association e.V.
Klaus Dombrowski
Gerner Str. 7
80638 München
+49 (0)89 21 54 872-0
info@germanspeakers.org
http://www.germanspeakers.org

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Laura Krüppel
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 (0)221 77 88 98-0
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Ein Tag rund um die Themen Glück, Erfolg und Verantwortung

„Nicht für Möchtegerns, Leistungsverweigerer, Egozentriker und Narzissten“ – Bernd Kiesewetter präsentiert neues Trainingskonzept

Berlin, 10. Mai 2019.
„Decision – Weil Erfolg Deine Entscheidung ist“ heißt das neue Business-Training von Bernd Kiesewetter. An einem kompletten Tag geht es ganz individuell um die Themen Glück, Erfolg und Verantwortung. Das Seminar richtet sich an Selbständige und Freiberufler, Führungskräfte und Unternehmer, Berater und Menschen im Verkauf, die bereit sind, sich der eigenen Verantwortung zu stellen, Pflichten anzunehmen und nicht nur sich, sondern auch andere bereichern möchten. „Es gibt einen Mangel an Verantwortungsübernahme“, sagt Bernd Kiesewetter. Aber um Glück zu erfahren, müsse man vor allem seiner Verantwortung gerecht werden – der für sich selbst, seine Geschäfts- und Lebenspartner, für die Gesellschaft und die Umwelt. Glück und Erfolg hingen allein an der Einstellung und eng zusammen mit Verantwortung.

„Das ist kein Hurra-Seminar, in dem Menschen motiviert werden sollen. Es wird definitiv nicht darum gehen, wie man schnell reich wird und wie man weniger arbeitet. Erfolg kennt solche Abkürzungen nicht“, macht Bernd Kiesewetter deutlich. Bei ihm gehe es um Pflichten, die es zu übernehmen gelte und zu denen man als verantwortungsbewusster Mensch eine andere Einstellung gewinnen müsse. Nur wer gebe und investiere, könne auch profitieren und habe auch nur dann das Recht dazu. Mehr Ehrlichkeit fordert Bernd Kiesewetter ein, so wie in seinem Buch „Mission Verantwortung“. „Redlichkeit und Selbstreflexion, sich ehrlich machen – das führt zu mehr Glück“, weiß er aus eigener Erfahrung. Sein Leben hatte extreme Höhen und Tiefen, so dass er weiß, wovon er spricht, wenn er von Verantwortung redet.

In seinem Tagesseminar geht es um Klarheit und Fokus, um die Macht der Entscheidung, um Selbstvertrauen und Selbstbestimmung sowie um die Qualität der persönlichen Beziehungen. „Keiner ist zwangsläufig Opfer. Jeder kann gestalten und in seinem Rahmen Lebensfreude und Glück erfahren. Es kann auch jeder glücklich sein, wenn er dafür eine realistische Messlatte anlegt“, macht der Business-Coach deutlich. „Die Aussage, dass jeder alles schaffen kann, gehört zu den größten Lügen der Coaching-Szene“, erwidert er den „Motivations-Schwätzer“, wie er sie nennt. Es komme auf das eigene Glück an, nicht auf das der anderen. Genauso sei es bei dem Begriff „Erfolg“. Wichtig, so Kiesewetter, sei das Maximum aus den eigenen Möglichkeiten zu machen, nicht Schimären nachzulaufen, die einem andere vorgaukeln.

Was Glück ist, wie man es erreicht und wie man durch Selbstverantwortung und Verantwortung für andere sein eigenes Leben verbessert, das möchte Bernd Kiesewetter vermitteln. Sein Seminar „Decision – Weil Erfolg Deine Entscheidung ist“ findet erstmals am Samstag, den 25. Mai in Berlin statt- Veranstaltungsort ist das Marriott Hotel am Potsdamer Platz. Beginn ist um 10.00 Uhr, Ende gegen 18.00 Uhr. Noch gibt es Resttickets zum Sonderpreis von 121,95 Euro, in dem auch das Buch „Mission Verantwortung“ enthalten ist. Mehr zum Seminar und Anmeldungen unter https://berndkiesewetter.com/seminar-oeffentlich-decision

Weitere Informationen über den Unternehmer, Mentor, Business Coach und Erfolgsautor Bernd Kiesewetter gibt es unter www.berndkiesewetter.com

Bernd Kiesewetter: Mission Verantwortung

Bernd Kiesewetter ist Vortragsredner, Mentor und Autor sowie Unternehmer aus Leidenschaft. Er ist an mehreren Unternehmen verschiedener Branchen beteiligt und gibt deswegen ausschließlich fundiertes Praxiswissen weiter. Seine Mission: Verantwortung. Seit mehr als 30 Jahren kennt er extreme Höhen, aber auch tiefe Krisen, wie sie den meisten Menschen in der Regel hoffentlich erspart bleiben. Seine persönliche Geschichte ist bewegend und inspirierend, lebendig und lehrreich und geprägt von einer persönlichen Entwicklung, die es ihm erlaubt, auch anderen eine völlig neue Sicht zu vermitteln – eine neue Sicht, die das Leben zum positiven verändern kann. Der Schlüssel: Verantwortung übernehmen für sich selbst und für andere, für das eigene Business und die Gesellschaft.

Bernd Kiesewetter ist für seine offene, fordernde, direkte und teilweise konfrontative Art Ergebnisse zu erzielen geschätzt. Er steht heute mehr denn je für absolute Klarheit und setzt den Fokus ausschließlich auf werthaltige und dauerhafte Erfolge. Seine Klienten sind Spitzensportler, Unternehmer, Manager und Menschen, die an ihrer eigenen Verbesserung hart arbeiten wollen, die ein Ziel verfolgen und die selbst bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.

Bernd Kiesewetter lebt seine Botschaft und gibt Menschen im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen und seines Online-Mentoring-Programms die Chance zu Wachstum, Entwicklung und persönlichen Durchbrüchen. Er begleitet in seinem 1:1-Mentoring-Programm einige wenige Klienten aus Sport und Wirtschaft persönlich zur absoluten Spitze. Zahlreiche namhafte Unternehmen und Konzerne nutzen ihn als Vortragsredner und Keynote-Speaker nicht nur zur Motivation, sondern auch zur nachhaltigen Verbesserung der Vertriebsaktivitäten, der Kundenbeziehungen und der kaufmännischen Ergebnisse.

In seiner gleichermaßen direkten wie intelligent humorvollen Art präsentiert Bernd Kiesewetter wertvolle Inhalte und Informationen für jeden Teilnehmer und verleitet, die gewonnenen Impulse auch sofort im eigenen Alltag umzusetzen.

Bernd Kiesewetter setzt Maßstäbe im Coaching. Für sein Wirken und sein Engagement wurde er als einer der ersten Spezialisten in die Chefsache-Qualitäts- und Expertengemeinschaft Best99 Premium Experts aufgenommen. Zudem ist er gefragter Ansprechpartner der Medien und Mitglied mehrerer Fachorganisationen aus den Bereichen Coaching, Mentoring, Business und Unternehmertum.

Firmenkontakt
Bernd Kiesewetter
Bernd Kiesewetter
Am Kanal 16-18
14467 Potsdam
+49 331 50582814
mail@berndkiesewetter.com
http://www.berndkiesewetter.com/

Pressekontakt
Al-Omary MMC Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 303 29 02
+49 271 303 29 04
presse@spreeforum.com
http://al-omary.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Wie Sie Ihre Mitarbeiter zu Veränderungen motivieren

Machen Sie Ihre Mitarbeiter zu Ihren Verbündeten!

Viele Menschen haben Angst vor Veränderung. Sie brauchen Sicherheit, vor allem am Arbeitsplatz. Wenn der Chef auf einmal von Veränderungen spricht, fürchten viele Mitarbeiter, dass mit Veränderung Einsparungen und Kündigungen gemeint sind. Und ängstliche Mitarbeiter verlieren oftmals ihre Motivation. Sie sind gelähmt von der Angst, möglicherweise ihren Job zu verlieren oder degradiert zu werden. Und wenn es nicht das ist, dann werden die gewohnten Arbeitsabläufe gegen neue ausgetauscht. Ein anstrengender Umlern-Prozess steht bevor. Aber Ihre Mitarbeiter müssen verstehen, dass Veränderungen nicht immer schlecht sind. Im Gegenteil! Veränderungen können für alle Beteiligten von Vorteil sein.

Machen Sie Ihre Mitarbeiter zu Ihren Verbündeten!

Für Ihre Mitarbeiter ist es vor allem wichtig, mit der neuen Situation nicht allein gelassen zu werden. Nehmen Sie sie an die Hand und erklären Sie ihnen ganz genau, welche Änderungen direkten Einfluss auf sie haben. In einer solchen Situation ist Transparenz sehr wichtig. Außerdem sollten Sie ihre Ängste und Sorgen ernst nehmen. Einen speziellen „Kummerkasten“ für den Veränderungsprozess einzurichten hat oft positive Auswirkungen. Die Mitarbeiter fühlen sich respektiert und merken, dass ihr Wort auch Gehör findet.

Umgekehrt sollten auch Sie sich Gehör verschaffen. Erklären Sie, wie die angekündigte Veränderung in der Praxis umgesetzt werden soll. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung ist dabei hilfreich und bietet Ihren Mitarbeitern einen Leitfaden, an dem sie sich entlang hangeln können. Kommunikation dient Ihnen als Brücke. Bleiben Sie mit Ihren Angestellten im Gespräch über die Vorgehensweise und auch im weiteren Verlauf des Prozesses sollten Sie regelmäßig Feedback geben und einholen, um unnötige Verzögerungen oder eventuelle Missverständnisse zu vermeiden. So wird Mitarbeitermotivation nicht nur gefördert, sondern gelebt.

Ebenso effektiv ist es oftmals, die Mitarbeiter in das Change Management aktiv einzubinden, indem sie die Möglichkeit erhalten, bei einigen Fragen mitreden zu können. Dies erhöht sowohl die Motivation des Personals als auch die Unternehmenszugehörigkeit. In diesem Zusammenhang können Sie das Ziel benennen und eine grobe Wegbeschreibung mit auf den Weg geben. Die Mitarbeiter sind dann gefordert, sich auch selbst zu überlegen, wie etwas vielleicht noch besser und/oder effektiver ablaufen könnte. Wenn sie selbst mitentscheiden können, erhöht das die Leistungsbereitschaft Ihres Teams enorm.

Gerade in der heutigen Zeit, in der immer mehr Menschen nach Selbstverwirklichung streben, sind hierarchische Managementstrukturen längst veraltet. Unternehmen gehen mittlerweile innovative Wege, nicht nur was Technologien angeht, sondern auch was die Mitarbeiterführung betrifft. Angestellte wünschen sich mehr Verantwortung. Während vor einigen Jahren noch das Gehalt die größte Rolle gespielt hat, ist Mitarbeitern heutzutage vor allem wichtig, sich am Arbeitsplatz wohlzufühlen und ein angenehmes Betriebsklima zu haben.

Investieren Sie in das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter!

Sie können Ihrem Personal Veränderungen schmackhaft machen, wenn Sie auch in anderen Bereichen Veränderungen einführen, die einzig dem Wohl der Mitarbeiter dienen. Bieten Sie ihnen Extras an, wie z. B. eine Tischtennis-Platte im Pausenraum, frisches Obst, regelmäßige Incentives, etc. Auf diese Weise können Sie Ihrem Team die Veränderungen ganz anders verkaufen. Auf einmal heißt es nicht mehr Zuckerbrot und Peitsche, sondern ein Zuckerbrot für dich und eins für mich. Große Unternehmen legen immer mehr Wert auf Mitarbeiterzufriedenheit und das mit Erfolg. Unternehmen wie Google oder SAP haben sogar eine Achtsamkeits-Routine in den Arbeitsalltag integriert. Hier gibt es Meditationsräume, die von den Mitarbeitern jederzeit genutzt werden können oder Yogastunden in den Mittagspausen.

Ihre Mitarbeiter brauchen einfach das Gefühl, auch etwas davon zu haben. Wenn sie nicht mitziehen, stirbt der Traum von einem erfolgreichen Change-Prozess.

Darum sollten Sie unbedingt vermeiden, sich wie die Axt im Wald zu benehmen. Gehen Sie auf Ihre Mitarbeiter ein und zeigen Sie ihnen, dass sie in der Lage sind, das Unternehmen voran zu bringen und Teil dieses Erfolgs zu sein. Zeigen Sie ihnen auf, welche Vorteile auch für sie persönlich drin sind. Das funktioniert sicher auch ohne Yogastunden, aber Sie können es ja im Hinterkopf behalten.

Wussten Sie eigentlich schon, dass zufriedene Mitarbeiter seltener krank sind?

Es ist nicht zu leugnen, dass motivierte und glückliche Menschen produktiver und effizienter arbeiten. Und das wirkt sich ebenfalls positiv auf die Gesundheit aus. Wer an seinem Arbeitsplatz zufrieden ist, wird seltener krank. Durch den ständigen Erfolgsdruck leiden immer mehr Menschen unter Depressionen und Burn-out. Lassen Sie es nicht so weit kommen!

Für Sie ist es wichtig zu wissen, dass Mitarbeiterführung immer bei der Selbstführung beginnt. Als Führungskraft müssen Sie sich zunächst selbst führen können, um auch erfolgreich Mitarbeiter führen zu können. Wenn Sie als gutes Vorbild vorangehen, wird Ihnen die Belegschaft folgen.

Oftmals fällt es jedoch schwer, neben dem Tagesgeschäft und den ohnehin schon bevorstehenden Herausforderungen durch das Change Management die Kraft oder Zeit zu finden, um sich selbst oder andere zu motivieren.

Viele Unternehmen nutzen aus diesem Grund Vorträge oder Events, um professionelle Hilfe bei der Mitarbeitermotivation in Anspruch zu nehmen. Erfolgreiche Speaker besitzen die Fähigkeit, Menschen mitzureißen und in hohem Maße zu motivieren. Raphael Stenzhorn konzentriert sich in seinen Vorträgen und Trainings vor allem auf das Thema Veränderung. Veränderung im Unternehmen, aber auch im Menschen.

Das ist ein wichtiger Punkt: Die meisten Angestellten bewegen sich nämlich kaum aus ihrer Komfortzone heraus. Sie haben ihre gewohnten Abläufe, ihre sichere Routine. Werden sie plötzlich mit großen Veränderungen konfrontiert, löst das nur in den seltensten Fällen Begeisterung aus. Hier setzt Raphael Stenzhorn an und motiviert seine Zuhörer, sich für Veränderungen zu öffnen. Dies gelingt am einfachsten, wenn man die Menschen auf der persönlichen Ebene anspricht. Wenn man ihnen klar macht, dass sie viel mehr sind und können, als sie denken. Die Ketten, die sich viele Menschen selbst auferlegt haben oder die ihnen durch äußere Umstände auferlegt wurden, werden gesprengt. Gerade die Bereiche Persönlichkeitsentwicklung und Selbstverwirklichung erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und haben ein großes Potenzial.

Mitarbeiter müssen von sich aus den Wunsch entwickeln, über sich hinauszuwachsen, neue Wege zu gehen, Herausforderungen anzunehmen. Hierfür braucht es oft nur einen kleinen Impuls, einen liebevollen Schubs. Ein motivierender und inspirierender Vortrag kann in Ihren Angestellten ungeahnte Fähigkeiten aufflammen lassen. Davon profitieren Sie als Führungskraft genauso wie Ihr Personal und das gesamte Unternehmen.

Raphael Stenzhorn ist mehrfach ausgezeichneter Vortragsredner & Top-Speaker, Gewinner des internationalen Speaker Slams, Bestseller Autor, Management Berater, Multiunternehmer und Investor. Sechs erfolgreiche Firmengründungen in 13 Jahren machen ihn mit seiner Erfahrung und seinem Wissen zum gefragten Interviewgast für zig Radio- und TV Sender. Geschäftsführer aller Branchen abonnieren seine E-Mail-Erfolgspost, von der sie sich regelmäßig begeistern lassen. Seine Leidenschaft: Als Motivationsredner andere Menschen zu ihren persönlichen Höchstleistungen zu motivieren.

Kontakt
Raphael Stenzhorn GmbH
Raphael Stenzhorn
Auweg 19
56154 Boppard
+4967429413124
post@raphael-stenzhorn.com
http://www.Raphael-Stenzhorn.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Fünftes GSA Business Forum: Referenten begeistern Einkäufer, HR- und Eventverantwortliche mit ihren Themen

Steven Mc Auley sichert sich den GSA Newcomer Award 2019

Was haben Flugroboter, verstopfte Abflüsse und frisch gerösteter Kaffee gemeinsam? Bevor Sie sich den Kopf zermartern, hier die Auflösung: Dabei handelt es sich nicht etwa um die Millionenfrage bei Günther Jauch, sondern um drei der zahlreichen spannenden und überraschenden Themen, denen sich die Vortragsredner am 15. Januar beim fünften GSA Business Forum in Dortmund widmeten. Insgesamt 13 Stars und Newcomer der deutschsprachigen Rednerszene präsentierten sich vor Einkäufern, HR- und Eventverantwortlichen. Besondere Anspannung herrschte unter den fünf „Newbies“: Marcel Almeida do Carmo, Ulrike Stahl, Steven Mc Auley, Annabel Müller und Anke Tielker hatten nicht nur erstmals die Chance, sich vor größerem Publikum zu beweisen, sondern kämpften zugleich um den „GSA Newcomer Award 2019“. Am Ende des Tages war das Urteil der Fachbesucher eindeutig: Mit seiner Keynote „Ideen akzeptieren ist wie Kaffetrinken“ sicherte sich Steven Mc Auley die begehrte Trophäe. Der Wirtschaftspsychologe, der aktuell zum erfolgreichen Einsatz von Künstlicher Intelligenz in Unternehmen forscht, lüftete das Geheimnis des erfolgreichen Austauschs von Ideen, zog Parallelen zum Kaffeetrinken und begeisterte das Publikum mit unterhaltsamen Anekdoten seiner Besuche im Silicon Valley sowie in den asiatischen und arabischen Hochburgen der Spitzentechnologie.

Gesundheitsmanagement, Teamwork, Kreativität, Umgang mit dem Scheitern und starke Führung: Die Bandbreite der weiteren businessrelevanten Themen sorgte dafür, dass trotz insgesamt 13 Referenten keine Spur von Langeweile aufkam. Publikumsliebling in Dortmund war eindeutig Laura Baxter: Die ausgebildete Opernsängerin eröffnete ihren Vortrag „Der Carmen Effekt – eine starke Frau für starke Führung“ mit der bekannten Arie „Habanera“ aus Georges Bizets Oper und erntete dafür anhaltenden Applaus. Nils Bäumer bewies, dass Kreativität mehr als Basteln ist und forderte die Zuhörer auf, nicht nur über den Tellerrand zu schauen, sondern den Teller stattdessen lieber komplett zu verlassen – weil „sonst die Füße immer noch in der gleichen Suppe hängen“. Sein Fazit: „Möge die Kreativität mit Euch sein!“ Stephanie Borgert hingegen warf einen Blick auf das Thema KI und warum Technologie nicht alle Probleme lösen kann. Bert Helbig erzählte aus seiner Zeit als Radiomoderator und leitete daraus ab, was heute nötig ist, um trotz Dauerinformationsflut in die Köpfe der Menschen zu gelangen. Zukunft war auch bei Barbara Messer ein Thema: Sie verriet, warum langsam aber sicher die letzte Stunde von PowerPoint geschlagen hat und warum gekonntes und kreatives Präsentieren ein Must-have für die berufliche Zukunft ist. Claudia Hupprich nahm die Zuhörer mit auf ihre „Success Journey“, während es bei Heinz Leuters „Überflieger landen nicht!“ hieß. Er inspirierte mit seiner eigenen Erfolgsgeschichte dazu, selbstbestimmte Ziele zu erreichen und vermeintliche Schwächen als Stärken anzunehmen. Ausschlaggebend dafür sind natürlich die richtigen Entscheidungen im richtigen Moment. Darum ging es auch bei Jan Heitmann: Der professionelle Pokerspieler ließ die Zuhörer an seiner schmerzhaften Niederlage in einem prestigeträchtigen Turnier teilhaben und verriet, weshalb Scheitern und Erfolg untrennbar miteinander verbunden sind – und was Führungskräfte von Pokerspielern lernen können.

Gaby S. Graupner, Past President des deutschsprachigen Rednerverbandes GSA und Initiatorin des Business Forums, zeigte sich begeistert von der diesjährigen Auflage der Veranstaltung: „Das Business Forum gehört zu den wenigen Veranstaltungen am Markt, die es Referenten und Einkäufern möglich macht, sich in entspannter Atmosphäre unverbindlich kennenzulernen und zu netzwerken. In diesem Jahr war die Veranstaltung erstmals mit der „Best of Events“-Messe gekoppelt – wir freuen uns, dass wir unseren Besuchern damit einen weiteren Mehrwert bieten konnten.“

Die German Speakers Association e.V. ist der führende Berufsverband für professionelle Redner, Trainer und Coaches im deutschsprachigen Raum. Über den Dachverband Global Speakers Federation (GSF) ist die GSA mit über 6.000 Experten im Netzwerk weltweit verbunden. Sie vereint Experten der verschiedenen Sparten, die eines gemeinsam haben: die Wissensvermittlung an ein Publikum. Mit der GSA wurde ein Berufsverband für professionelle Speaker geschaffen, um von den Besten zu lernen, Ideen und Erfahrungen auszutauschen sowie dem Wert der Rede in der Gesellschaft Anerkennung zu verschaffen.

Firmenkontakt
German Speakers Association e.V.
Klaus Dombrowski
Heidemannstr. 5b
80939 München
+49 (0)89 21 54 872-0
info@germanspeakers.org
http://www.germanspeakers.org

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Laura Krüppel
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 (0)221 77 88 98-0
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Speaker zur Digitalisierung im B2B-Vertrieb automatisiert Blog

KI-Unterstützung in Forschung und Entwicklung

Speaker zur Digitalisierung im B2B-Vertrieb automatisiert Blog

Tim Cortinovis spricht über digitalen Vertrieb

Tim Cortinovis, einer der renommiertesten Speaker zur Digitalisierung im B2B-Vertrieb, automatisiert Teile seines eigenen Blogs. Unter www.cortinovis.de/blog gibt es ab sofort zwei neue Kategorien. Unter dem Titel Digital Sales Lab finden sich die Einschätzungen, Ideen und Erkenntnisse des Vortragsredners, welchen Beitrag die aktuellen digitalen Veränderungen zum B2B-Vertrieb leisten.

Und in der zweiten Kategorie, Vertriebsautomatisierung, finden Sie ab heute alle von einer Künstlichen Intelligenz automatisch generierten Linkempfehlungen. Jede Empfehlung erhält einem kurzen Ausschnitt, einen Titel und den Link zum Originaltext. Sollte der Bot einen Fehler machen und einen total unpassenden Beitrag empfehlen, wird dieser so schnell als möglich gelöscht.

Vier Wochen Trainingslager
Dahinter steckt ein neuronales Netzwerk, das über vier Wochen lang trainiert wurde, die richtigen Artikel zu finden. Laut Tim Cortinovis scannt die KI die selben Quellen, wir er selbst: „Um auf dem allerletzten Stand zum Thema Digitalisierung im Vertrieb zu bleiben, überfliege ich jede Woche etwa 30 verschiedene RSS-Feeds und Newsletter. Auf Deutsch, Englisch und Spanisch. Von WIRED bis recode, vom Harvard Business Manager bis Kurzweils AI Network. Darunter Giganten wie den IBM Think Blog, Smarter with Gartner und TechCrunch, aber auch kleinere Blogs von Futuristen wie den Futurist Trendcast oder 33rd Square und auch Spiegel Online und Zeit Digital.“ Und genau diese Quellen hat der Speaker an den Bot angeschlossen. Heraus kommen rasend spannende Beiträge zur Digitalisierung im B2B-Vertrieb.

Künstliche Intelligenz im praktischen Einsatz
Ist das wirklich notwendig? Darauf Tim Cortinovis: „Ja! Wir Vortragsredner/ Speaker/ Keynote Speaker/ Experten/ Gastredner/ Referenten/ Redner (also alle, die sich mit einem Thema verdammt gut auskennen) brauchen KI für unsere tägliche Recherche. Um unsere Keynotes, und Vorträge, Workshops und Impulsvorträge bestmöglich vorzubereiten.

Und zwar dringend. Denn: Der stetige Fluss an neuen Informationen/ Erkenntnissen/ Studien/ Veröffentlichungen, den wir lesen und aufnehmen, wird schneller und unübersichtlicher.

Aber das ist der Punkt, der uns ausmacht. Wir wissen, wo unser Fachgebiet aktuell steht, entwickeln aus Erkenntnissen neue Ideen und teilen sie mit der Welt.“

Das Ergebnis können Sie unter dem Stichwort Forschung auf der Website des Keynote Speakers finden: https://www.cortinovis.de

Tim Cortinovis ist einer der renommiertesten Speaker zur Digitalisierung im Vertrieb. Als ehemaliger Fernsehmoderator und Romanautor begeistert er Veranstaltungsteilnehmer.

Kontakt
Tim Cortinovis
Tim Cortinovis
Bartensteiner Weg 2
22049 Hamburg
01626640505
post@cortinovis.de
https://www.cortinovis.de

Pressemitteilungen

Buch-Neuerscheinung beleuchtet Verantwortung in 26 Facetten

Bernd Kiesewetter: „Das Beschäftigen mit Ethik ist hochgradig elitär“

Buch-Neuerscheinung beleuchtet Verantwortung in 26 Facetten

Portrait Bernd Kiesewetter

26 Autorinnen und Autoren aus ganz verschiedenen Berufen und Branchen beleuchten die Praxis des Themas Verantwortung. Den Rahmen ihrer insgesamt rund 250 Seiten langen Ausführungen bildet ein neuer Sammelband, der jetzt im Goldegg Verlag erschienen ist. Der Titel: „Verantwortung tragen: Impulse für Führungs- und Zukunftsbewusstsein“. Herausgeber ist einer der führenden Coaches Europas: Stephane Etrillard. Er hat die Autoren und deren Themenschwerpunkte handverlesen und zu einem Gesamtwerk gemacht, das schnell die Chefetagen der deutschen Wirtschaft erreichen dürfte. Denn das Thema Verantwortung ist allgegenwärtig. Wer sich ihr nicht stellt, sie nicht an- und wahrnimmt und mit Fortune in die Praxis implementiert, wird zukünftig immense Nachteile haben. Zu diesem Schluss kommt auch Bernd Kiesewetter, einer der Autoren des Sammelbandes. Er hat dem Thema Verantwortung unlängst ein eigenes Buch gewidmet. Seine „Mission Verantwortung“ hat er in Kurzform auch in den neuen Sammelband eingebracht.

Die Unternehmerin, der Gründer, die Beraterin, der Trainer, der Coach, die Musikerin, der Fachanwalt, die Angstforscherin, die Gesundheitsexpertin, der Arzt, der Psychologe, die Hypnosetherapeutin, der Vortragsredner und Publizist sowie Experten und Expertinnen für Digitalisierung, Bildung und Persönlichkeit – sie alle nähern sich dem Thema im neuen Sammelband von ihrem jeweiligen Fachgebiet aus. Aus dieser Gesamtschau entsteht ein klares, sogar neues Bild davon, wie Verantwortung gelebt und praktiziert wird, wo die Menschen sich ihr entziehen oder sich ihr stellen, wo Verantwortung uns belastet und wie sich die Bereitschaft, Verantwortung zu tragen, auf das eigene Leben auswirkt.

„Verantwortung beginnt beim einzelnen Menschen selbst – zieht jedoch große Kreise“, macht Bernd Kiesewetter deutlich. Es reiche nicht mehr, auf sich selbst zu blicken. Jede Handlung habe Folgen – für weit mehr Menschen als man glaube. Das sei das Einzigartige an dem Thema: Verantwortung passiere nicht isoliert für sich allein, sondern habe Auswirkungen: auf Mitarbeiter, auf die Gesellschaft, auf Kinder, Patienten, Kunden – und nicht zuletzt auf jeden Einzelnen selbst. Sein Beitrag im neuen Sammelband beleuchtet vor allem die Herausforderung, Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Sein Fazit: „Die Reichen müssen vorangehen, denn die Ärmeren können es nicht.“ Dies gelte sowohl für die Industrienationen mit Blick auf die Schwellen- und Drittweltlänger als auch für die jeweils wohlhabenden Teile der Bevölkerung in Bezug auf Geringverdiener. „Ethik“, so Kiesewetter, „ist eine hochgradig elitäre Debatte, die von oben geführt wird und werden muss.“

Unverantwortliches Handeln habe immer einen Preis. Diesen zahlen am Ende wir alle – durch Ressourcenverbrauch und Umweltverschmutzung, soziale Unruhen oder Flucht von Millionen Menschen. Dies zu erkennen sei Teil unternehmerischer und gesellschaftlicher Verantwortung. Agierten die sogenannten Eliten nicht, werde der Planet bald unbewohnbar, zumindest aber kein lebenswerter Ort mehr sein. Sein Beitrag zum Sammelband ist ein Manifest, ein Plädoyer an Unternehmer, umzudenken. Dabei erhebt Bernd Kiesewetter keine Vorwürfe. Im Gegenteil, er wirbt für mehr Kapitalismus, den er als treibende Kraft für mehr Verantwortung sieht. „Ethisches Wirtschaften muss aus eigenem Antrieb erfolgen und ist schwer mit dem erhobenen Zeigefinger vermittelbar. Ökonomie, Ökologie und Humanismus sind vereinbar. Die Basis dafür ist ethisches Handeln und die Übernahme einer neuen, globaleren Form von Verantwortung.“

Für Bernd Kiesewetter ist dies bereits sein drittes Buchprojekt. Regelmäßig beleuchtet er in seinem Podcast Fragen von Verantwortung, bloggt, publiziert und kommentiert. Seine Veröffentlichungen gelten als richtungsweisend, seit einigen Wochen rangiert sein Podcast „Mission Verantwortung“ unter den Top 5 in den Rubriken Karriere und Wirtschaft. Das Thema Verantwortung habe Konjunktur, erklärt Kiesewetter. Immer mehr Menschen vom Unternehmer bis zum Konsumenten realisieren, dass Verantwortung jeden angehe und man sich ihr nicht entziehen könne, auch wenn sie unbequem ist.

Weitere Informationen über den Unternehmer und Autor Bernd Kiesewetter gibt es unter www.berndkiesewetter.com

Hintergrund zum Buch

Stephane Etrillard (Hrsg.)
Verantwortung tragen: Impulse für Führungs- und Zukunftsbewusstsein
256 Seiten, gebunden
Goldegg Verlag
EUR 24,90
ISBN 978-3990601174
erscheint am 23.12.2018

26 Autorinnen und Autoren haben neben dem Herausgeber Stephane Etrillard an diesem richtungweisenden Sammelband zum Thema Verantwortung mitgewirkt: Dana Arzani, Dr. Anke Elisabeth Ballmann, Sabine Beley, Christina Boos, Stephane Etrillard, Simon Gorski, Jens Hake, Sandra Happel, Anita Haviv-Horiner, Bernd Kiesewetter, Richard Kirchmair, Michael Kleina, Ulrike Krammer, Thomas F. Moser, Burak Özgelen, Janine Katharina Pötsch, Monica Rehm, Ulrike Reiche, Ina Reisel, Denise Ritter, Beatrice Schafer, Kristin Scheerhorn, Hermann Scherer, Richard C. Schneider, Barbara Tretter, Nicole Weber und Patricia Zurfluh.

Bernd Kiesewetter: Mission Verantwortung

Bernd Kiesewetter ist Vortragsredner, Mentor und Autor sowie Unternehmer aus Leidenschaft. Er ist an mehreren Unternehmen verschiedener Branchen beteiligt und gibt deswegen ausschließlich fundiertes Praxiswissen weiter. Seine Mission: Verantwortung. Seit mehr als 30 Jahren kennt er extreme Höhen, aber auch tiefe Krisen, wie sie den meisten Menschen in der Regel hoffentlich erspart bleiben. Seine persönliche Geschichte ist bewegend und inspirierend, lebendig und lehrreich und geprägt von einer persönlichen Entwicklung, die es ihm erlaubt, auch anderen eine völlig neue Sicht zu vermitteln – eine neue Sicht, die das Leben zum positiven verändern kann. Der Schlüssel: Verantwortung übernehmen für sich selbst und für andere, für das eigene Business und die Gesellschaft.

Bernd Kiesewetter ist für seine offene, fordernde, direkte und teilweise konfrontative Art Ergebnisse zu erzielen geschätzt. Er steht heute mehr denn je für absolute Klarheit und setzt den Fokus ausschließlich auf werthaltige und dauerhafte Erfolge. Seine Klienten sind Spitzensportler, Unternehmer, Manager und Menschen, die an ihrer eigenen Verbesserung hart arbeiten wollen, die ein Ziel verfolgen und die selbst bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.

Bernd Kiesewetter lebt seine Botschaft und gibt Menschen im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen und seines Online-Mentoring-Programms die Chance zu Wachstum, Entwicklung und persönlichen Durchbrüchen. Er begleitet in seinem 1:1-Mentoring-Programm einige wenige Klienten aus Sport und Wirtschaft persönlich zur absoluten Spitze. Zahlreiche namhafte Unternehmen und Konzerne nutzen ihn als Vortragsredner und Keynote-Speaker nicht nur zur Motivation, sondern auch zur nachhaltigen Verbesserung der Vertriebsaktivitäten, der Kundenbeziehungen und der kaufmännischen Ergebnisse.

In seiner gleichermaßen direkten wie intelligent humorvollen Art präsentiert Bernd Kiesewetter wertvolle Inhalte und Informationen für jeden Teilnehmer und verleitet, die gewonnenen Impulse auch sofort im eigenen Alltag umzusetzen.

Bernd Kiesewetter setzt Maßstäbe im Coaching. Für sein Wirken und sein Engagement wurde er als einer der ersten Spezialisten in die Chefsache-Qualitäts- und Expertengemeinschaft Best99 Premium Experts aufgenommen. Zudem ist er gefragter Ansprechpartner der Medien und Mitglied mehrerer Fachorganisationen aus den Bereichen Coaching, Mentoring, Business und Unternehmertum.

Firmenkontakt
Bernd Kiesewetter
Bernd Kiesewetter
Am Kanal 16-18
14467 Potsdam
+49 331 50582814
mail@berndkiesewetter.com
http://www.berndkiesewetter.com/

Pressekontakt
Al-Omary MMC Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 303 29 02
+49 271 303 29 04
presse@spreeforum.com
http://al-omary.com

Pressemitteilungen

GSA Business Forum 2019: „Inspirationsbüffet“ mit 13 spannenden Vorträgen

Stars und Newcomer der deutschsprachigen Rednerszene präsentieren Einkäufern, HR- und Event-Verantwortlichen in Dortmund ihre Themen

GSA Business Forum 2019: "Inspirationsbüffet" mit 13 spannenden Vorträgen

Neue ergonomische Bürostühle für alle, einen Obstkorb in der Teeküche und ein gemeinsames After-Work-Event? Nett gemeinte Ansätze, doch die Motivation der Mitarbeiter lässt sich damit nicht lange hochhalten. Wie wäre es stattdessen, den Funken der Begeisterung mit einer motivierenden Keynote überspringen zu lassen – etwa im Rahmen der Jahresversammlung oder anderer Events? Die Suche nach dem passenden Referenten ist für HR-Verantwortliche, Marketing-Leiter oder Kongressveranstalter jedoch oft langwierig. Die gute Nachricht: Kataloge wälzen und stundenlanges Internet-Surfen waren gestern! Mit dem „GSA Business Forum“ bietet der deutschsprachige Rednerverband German Speakers Association am 15. Januar im Kongresszentrum der Westfalenhalle Dortmund die Möglichkeit, an nur einem Tag 13 verschiedene Business-Speaker und GSA-Mitglieder live zu erleben und sich ein Bild von ihren Vortragsinhalten, ihrem Stil und ihrer Wirkung zu machen. Die Veranstaltung findet 2019 erstmalig als Side-Event der BEST OF EVENTS statt und bietet Besuchern so bereits am Vortag der Messe ein echtes Highlight.

Welcher Redner eignet sich besonders für einen Vertriebskongress, welches Thema spricht Frauen bei einem Kundenevent an? Antworten auf diese Fragen geben professionelle Referenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Neben Nils Bäumer, Stephanie Borgert, Laura Baxter, Jan Heitmann, Bert Helbig, Peter Kenzelmann, Heinz Leuters und Claudia Hupprich erwarten die Teilnehmer außerdem die „Stars von morgen“ – die fünf Besten des GSA Newcomer Castings.

Die Nachwuchsspeaker sorgen dabei mit packenden Vorträgen für ein abwechslungsreiches Programm: Marcel Almeida doCarmo zeigt auf, wie sich der Gesundheitsfaktor Wertschätzung positiv auf die Lebensqualität auswirkt. Ulrike Stahl beleuchtet in ihrem Vortrag einen weiteren Gesundheitsfaktor: Wettbewerb. Sie weiß, wieso in unserer komplexen und vernetzten Arbeitswelt kein Platz mehr dafür ist und wie stattdessen agile Zusammenarbeit konkurrenzlos erfolgreich machen kann. Für Ulrike Stahl steht fest: Silo-Denken und Revierverhalten haben ausgedient! Ähnlich sieht das auch Steven Mc Auley, der in seiner Keynote „Ideen akzeptieren ist wie Kaffee trinken“ ergründet, welches Geheimnis hinter dem erfolgreichen Austausch von Ideen steckt. Von Ultra-Trail-Läuferin Annabel Müller erfahren die Zuschauer, wie die „Expedition Erfolg“ gelingen kann, warum Motivation Luxus ist und wieso Komfortzone und Krise nicht nur im Lexikon recht nahe beieinanderliegen. Wie wichtig es ist, die richtige Entscheidung zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu treffen und wie diese „Punktlandung“ gelingt, verrät Anke Tielker.

Für die Newcomer bietet das „Business Forum“ nicht nur die ideale Gelegenheit, sich vor größerem Publikum zu beweisen – es gibt auch noch etwas zu gewinnen. Nach den Vorträgen wählen die Fachbesucher ihren Favoriten unter den Neulingen, der mit dem Titel „GSA Newcomer Award 2019“ ausgezeichnet wird. Der Preisträger wird seine Keynote am 17. Januar auf dem MICE-Forum im Rahmen der Fachmesse BEST OF EVENTS halten.

Weitere Informationen zum Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: https://germanspeakers.org/business-forum

Die German Speakers Association e.V. ist der führende Berufsverband für professionelle Redner, Trainer und Coaches im deutschsprachigen Raum. Über den Dachverband Global Speakers Federation (GSF) ist die GSA mit über 6.000 Experten im Netzwerk weltweit verbunden. Sie vereint Experten der verschiedenen Sparten, die eines gemeinsam haben: die Wissensvermittlung an ein Publikum. Mit der GSA wurde ein Berufsverband für professionelle Speaker geschaffen, um von den Besten zu lernen, Ideen und Erfahrungen auszutauschen sowie dem Wert der Rede in der Gesellschaft Anerkennung zu verschaffen.

Firmenkontakt
German Speakers Association e.V.
Klaus Dombrowski
Heidemannstr. 5b
80939 München
+49 (0)89 21 54 872-0
info@germanspeakers.org
http://www.germanspeakers.org

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Laura Krüppel
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 (0)221 77 88 98-0
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Pressemitteilungen

„Wenn die Politik so weiter macht, hat sich der Parlamentarismus bald überholt“

Die Bürger müssen den Dialog selbst übernehmen, denn die Institutionen erweisen sich zunehmend als unfähig

"Wenn die Politik so weiter macht, hat sich der Parlamentarismus bald überholt"

Portrait Bernd Kiesewetter

Potsdam / Berlin, 25. September 2018.
„Der Fall Maaßen zeigt eines: Die Politik kümmert sich nur noch um sich selbst, um den Erhalt eines Systems, das für Außenstehende wie ein Biotop wirkt.“ Das sagt der Autor des Buches „Mission Verantwortung“ Bernd Kiesewetter. Er fordert: „Die Bürger müssen den Dialog selbst in die Hand nehmen, denn die Politik erweist sich als unfähig.“ Dabei gehe es gar nicht um die Person des Verfassungsschutzpräsidenten – ob er eine Beförderung verdient habe oder nicht und in welcher Gehaltsgruppe er sich befindet sei für den Bürger letztlich ohnehin gleichgültig – es gehe vielmehr um das Große und Ganze. Digitalisierung, Mieten, Rente, das Wohlstandsgefälle und tausende Gesetze zulasten der Bürger und der Unternehmen wie beispielsweise die DSGVO und das neue Urheberschutzgesetz – all das gehe weitgehend an der Realität und den Notwendigkeiten vorbei. Er sei weder links noch rechts, er sei auch kein verzagter Nörgler, sondern einfach Unternehmer, erklärt Bernd Kiesewetter, der nicht nur Autor und Business-Coach ist, sondern sich auch an verschiedenen Firmen beteiligt. „Wir brauchen mehr Gespräche der Menschen untereinander, denn die Menschen selbst verstehen sich besser als die Akteure in Institutionen“.

Am kommenden Donnerstag stellt Kiesewetter sein Buch „Mission Verantwortung – Weil Erfolg Deine Entscheidung ist“ in Berlin vor. Zusammen mit dem Buch möchte er eine Bewegung starten, die Menschen, die sich bislang eher feindselig gegenüberstanden, an einen Tisch bringt. „Die Politik und die Lobbygruppen forcieren die Spaltung: Mieter gegen Hauseigentümer, Arbeitgeber gegen Arbeitnehmer, Deutsche gegen Ausländer, Unternehmer gegen Angestellte. Die unterschiedlichen Interessen würden mehr gewürdigt und das gegenseitige Verständnis wäre viel größer, wenn die Menschen selbst mehr miteinander redeten, statt das Reden den Politikern oder Lobbygruppen zu überlassen“, macht Kiesewetter seinen Standpunkt deutlich und fragt: „Wer weiß denn wirklich um die Probleme der vermeintlich anderen Seite?“ Was wisse denn ein Mieter von den Problemen eines Eigentümers und dessen Kalkulation? „Was weiß jemand, der ein „normales Einkommen“ bezieht vom Leben der Superreichen oder dem Leben am Existenzminimum?“ Jeder sehe nur sich selbst. Das müsse aufhören. Hier biete die Politik keine Lösung, sondern instrumentalisiere lediglich die Interessen des Einen gegen die des Anderen. „Die Politik spaltet, hat nur die eigene Klientel und damit das eigene Partei-Wohlergehen im Blick“, so Kiesewetters Vorwurf.

Die Menschen selbst seien ohne Politik teilweise besser dran, zumindest im Kleinen. „Lösungen beginnen damit, sich gegenseitig zuzuhören und zu verstehen. Das möchte ich gerne mit meiner Bewegung anstoßen – lokal vor Ort, über gesellschaftliche Schichten und Mileus hinweg. Ich möchte, dass sogenannte Reiche mit sogenannten Armen an einen Tisch kommen und Einblicke in die Welt des jeweils anderen erlauben. Ich möchte, dass Menschen ganz unterschiedlicher gesellschaftlicher, politischer und kultureller Herkunft miteinander in den Diskurs gehen. Und ich möchte, dass dann dort direkt Lösungen gefunden und angeboten werden. Es geht um konkrete praktische Unterstützung vor Ort von Mensch zu Mensch“, beschreibt er sein Vorhaben.

Die politischen, behördlichen und gesellschaftlichen Institutionen hätten sich längt als Transmissionsriemen der Interessen als unfähig erwiesen. Die Gesellschaft, die Menschen könnten sich besser verstehen und versöhnen, wenn sie sich der künstlichen Ausgrenzung der Politiker entzögen. Wer die Demokratie retten wolle, müsse den Bürgern mehr vertrauen und den eigenen Machtanspruch relativieren. Die Zeit der kollektiven Lösungen sei vorbei. Die Welt und die Gesellschaft seien viel komplexer geworden als es eine Sammlungsbewegung Partei je darstellen könne.

Weitere Informationen über den Unternehmer und Autor Bernd Kiesewetter gibt es unter www.berndkiesewetter.com

Bernd Kiesewetter: Mission Verantwortung

Bernd Kiesewetter ist Vortragsredner, Mentor und Autor sowie Unternehmer aus Leidenschaft. Er ist an mehreren Unternehmen verschiedener Branchen beteiligt und gibt deswegen ausschließlich fundiertes Praxiswissen weiter. Seine Mission: Verantwortung. Seit mehr als 30 Jahren kennt er extreme Höhen, aber auch tiefe Krisen, wie sie den meisten Menschen in der Regel hoffentlich erspart bleiben. Seine persönliche Geschichte ist bewegend und inspirierend, lebendig und lehrreich und geprägt von einer persönlichen Entwicklung, die es ihm erlaubt, auch anderen eine völlig neue Sicht zu vermitteln – eine neue Sicht, die das Leben zum positiven verändern kann. Der Schlüssel: Verantwortung übernehmen für sich selbst und für andere, für das eigene Business und die Gesellschaft.

Bernd Kiesewetter ist für seine offene, fordernde, direkte und teilweise konfrontative Art Ergebnisse zu erzielen geschätzt. Er steht heute mehr denn je für absolute Klarheit und setzt den Fokus ausschließlich auf werthaltige und dauerhafte Erfolge. Seine Klienten sind Spitzensportler, Unternehmer, Manager und Menschen, die an ihrer eigenen Verbesserung hart arbeiten wollen, die ein Ziel verfolgen und die selbst bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.

Bernd Kiesewetter lebt seine Botschaft und gibt Menschen im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen und seines Online-Mentoring-Programms die Chance zu Wachstum, Entwicklung und persönlichen Durchbrüchen. Er begleitet in seinem 1:1-Mentoring-Programm einige wenige Klienten aus Sport und Wirtschaft persönlich zur absoluten Spitze. Zahlreiche namhafte Unternehmen und Konzerne nutzen ihn als Vortragsredner und Keynote-Speaker nicht nur zur Motivation, sondern auch zur nachhaltigen Verbesserung der Vertriebsaktivitäten, der Kundenbeziehungen und der kaufmännischen Ergebnisse.

In seiner gleichermaßen direkten wie intelligent humorvollen Art präsentiert Bernd Kiesewetter wertvolle Inhalte und Informationen für jeden Teilnehmer und verleitet, die gewonnenen Impulse auch sofort im eigenen Alltag umzusetzen.

Bernd Kiesewetter setzt Maßstäbe im Coaching. Für sein Wirken und sein Engagement wurde er als einer der ersten Spezialisten in die Chefsache-Qualitäts- und Expertengemeinschaft Best99 Premium Experts aufgenommen. Zudem ist er gefragter Ansprechpartner der Medien und Mitglied mehrerer Fachorganisationen aus den Bereichen Coaching, Mentoring, Business und Unternehmertum.

Firmenkontakt
Bernd Kiesewetter
Bernd Kiesewetter
Am Kanal 16-18
14467 Potsdam
+49 331 50582814
mail@berndkiesewetter.com
http://www.berndkiesewetter.com/

Pressekontakt
Al-Omary MMC Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 303 29 02
+49 271 303 29 04
presse@spreeforum.com
http://al-omary.com

Pressemitteilungen

„Wenn die Politik so weiter macht, hat sich der Parlamentarismus bald überholt“

Die Bürger müssen den Dialog selbst übernehmen, denn die Institutionen erweisen sich zunehmend als unfähig

"Wenn die Politik so weiter macht, hat sich der Parlamentarismus bald überholt"

Portrait Bernd Kiesewetter

Potsdam / Berlin, 25. September 2018.
„Der Fall Maaßen zeigt eines: Die Politik kümmert sich nur noch um sich selbst, um den Erhalt eines Systems, das für Außenstehende wie ein Biotop wirkt.“ Das sagt der Autor des Buches „Mission Verantwortung“ Bernd Kiesewetter. Er fordert: „Die Bürger müssen den Dialog selbst in die Hand nehmen, denn die Politik erweist sich als unfähig.“ Dabei gehe es gar nicht um die Person des Verfassungsschutzpräsidenten – ob er eine Beförderung verdient habe oder nicht und in welcher Gehaltsgruppe er sich befindet sei für den Bürger letztlich ohnehin gleichgültig – es gehe vielmehr um das Große und Ganze. Digitalisierung, Mieten, Rente, das Wohlstandsgefälle und tausende Gesetze zulasten der Bürger und der Unternehmen wie beispielsweise die DSGVO und das neue Urheberschutzgesetz – all das gehe weitgehend an der Realität und den Notwendigkeiten vorbei. Er sei weder links noch rechts, er sei auch kein verzagter Nörgler, sondern einfach Unternehmer, erklärt Bernd Kiesewetter, der nicht nur Autor und Business-Coach ist, sondern sich auch an verschiedenen Firmen beteiligt. „Wir brauchen mehr Gespräche der Menschen untereinander, denn die Menschen selbst verstehen sich besser als die Akteure in Institutionen“.

Am kommenden Donnerstag stellt Kiesewetter sein Buch „Mission Verantwortung – Weil Erfolg Deine Entscheidung ist“ in Berlin vor. Zusammen mit dem Buch möchte er eine Bewegung starten, die Menschen, die sich bislang eher feindselig gegenüberstanden, an einen Tisch bringt. „Die Politik und die Lobbygruppen forcieren die Spaltung: Mieter gegen Hauseigentümer, Arbeitgeber gegen Arbeitnehmer, Deutsche gegen Ausländer, Unternehmer gegen Angestellte. Die unterschiedlichen Interessen würden mehr gewürdigt und das gegenseitige Verständnis wäre viel größer, wenn die Menschen selbst mehr miteinander redeten, statt das Reden den Politikern oder Lobbygruppen zu überlassen“, macht Kiesewetter seinen Standpunkt deutlich und fragt: „Wer weiß denn wirklich um die Probleme der vermeintlich anderen Seite?“ Was wisse denn ein Mieter von den Problemen eines Eigentümers und dessen Kalkulation? „Was weiß jemand, der ein „normales Einkommen“ bezieht vom Leben der Superreichen oder dem Leben am Existenzminimum?“ Jeder sehe nur sich selbst. Das müsse aufhören. Hier biete die Politik keine Lösung, sondern instrumentalisiere lediglich die Interessen des Einen gegen die des Anderen. „Die Politik spaltet, hat nur die eigene Klientel und damit das eigene Partei-Wohlergehen im Blick“, so Kiesewetters Vorwurf.

Die Menschen selbst seien ohne Politik teilweise besser dran, zumindest im Kleinen. „Lösungen beginnen damit, sich gegenseitig zuzuhören und zu verstehen. Das möchte ich gerne mit meiner Bewegung anstoßen – lokal vor Ort, über gesellschaftliche Schichten und Mileus hinweg. Ich möchte, dass sogenannte Reiche mit sogenannten Armen an einen Tisch kommen und Einblicke in die Welt des jeweils anderen erlauben. Ich möchte, dass Menschen ganz unterschiedlicher gesellschaftlicher, politischer und kultureller Herkunft miteinander in den Diskurs gehen. Und ich möchte, dass dann dort direkt Lösungen gefunden und angeboten werden. Es geht um konkrete praktische Unterstützung vor Ort von Mensch zu Mensch“, beschreibt er sein Vorhaben.

Die politischen, behördlichen und gesellschaftlichen Institutionen hätten sich längt als Transmissionsriemen der Interessen als unfähig erwiesen. Die Gesellschaft, die Menschen könnten sich besser verstehen und versöhnen, wenn sie sich der künstlichen Ausgrenzung der Politiker entzögen. Wer die Demokratie retten wolle, müsse den Bürgern mehr vertrauen und den eigenen Machtanspruch relativieren. Die Zeit der kollektiven Lösungen sei vorbei. Die Welt und die Gesellschaft seien viel komplexer geworden als es eine Sammlungsbewegung Partei je darstellen könne.

Weitere Informationen über den Unternehmer und Autor Bernd Kiesewetter gibt es unter www.berndkiesewetter.com

Bernd Kiesewetter: Mission Verantwortung

Bernd Kiesewetter ist Vortragsredner, Mentor und Autor sowie Unternehmer aus Leidenschaft. Er ist an mehreren Unternehmen verschiedener Branchen beteiligt und gibt deswegen ausschließlich fundiertes Praxiswissen weiter. Seine Mission: Verantwortung. Seit mehr als 30 Jahren kennt er extreme Höhen, aber auch tiefe Krisen, wie sie den meisten Menschen in der Regel hoffentlich erspart bleiben. Seine persönliche Geschichte ist bewegend und inspirierend, lebendig und lehrreich und geprägt von einer persönlichen Entwicklung, die es ihm erlaubt, auch anderen eine völlig neue Sicht zu vermitteln – eine neue Sicht, die das Leben zum positiven verändern kann. Der Schlüssel: Verantwortung übernehmen für sich selbst und für andere, für das eigene Business und die Gesellschaft.

Bernd Kiesewetter ist für seine offene, fordernde, direkte und teilweise konfrontative Art Ergebnisse zu erzielen geschätzt. Er steht heute mehr denn je für absolute Klarheit und setzt den Fokus ausschließlich auf werthaltige und dauerhafte Erfolge. Seine Klienten sind Spitzensportler, Unternehmer, Manager und Menschen, die an ihrer eigenen Verbesserung hart arbeiten wollen, die ein Ziel verfolgen und die selbst bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.

Bernd Kiesewetter lebt seine Botschaft und gibt Menschen im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen und seines Online-Mentoring-Programms die Chance zu Wachstum, Entwicklung und persönlichen Durchbrüchen. Er begleitet in seinem 1:1-Mentoring-Programm einige wenige Klienten aus Sport und Wirtschaft persönlich zur absoluten Spitze. Zahlreiche namhafte Unternehmen und Konzerne nutzen ihn als Vortragsredner und Keynote-Speaker nicht nur zur Motivation, sondern auch zur nachhaltigen Verbesserung der Vertriebsaktivitäten, der Kundenbeziehungen und der kaufmännischen Ergebnisse.

In seiner gleichermaßen direkten wie intelligent humorvollen Art präsentiert Bernd Kiesewetter wertvolle Inhalte und Informationen für jeden Teilnehmer und verleitet, die gewonnenen Impulse auch sofort im eigenen Alltag umzusetzen.

Bernd Kiesewetter setzt Maßstäbe im Coaching. Für sein Wirken und sein Engagement wurde er als einer der ersten Spezialisten in die Chefsache-Qualitäts- und Expertengemeinschaft Best99 Premium Experts aufgenommen. Zudem ist er gefragter Ansprechpartner der Medien und Mitglied mehrerer Fachorganisationen aus den Bereichen Coaching, Mentoring, Business und Unternehmertum.

Firmenkontakt
Bernd Kiesewetter
Bernd Kiesewetter
Am Kanal 16-18
14467 Potsdam
+49 331 50582814
mail@berndkiesewetter.com
http://www.berndkiesewetter.com/

Pressekontakt
Al-Omary MMC Group
Falk S. Al-Omary
Obergraben 11
57072 Siegen
+49 271 303 29 02
+49 271 303 29 04
presse@spreeforum.com
http://al-omary.com