Tag Archives: Vorwerk

Pressemitteilungen

ecx.io entwickelt innovative Plattform für Vorwerk Temial

ecx.io – an IBM Company hilft Teekultur und Digitalisierung zu vereinen

ecx.io entwickelt innovative Plattform für Vorwerk Temial

ecx.io hat für die Marke Temial der Vorwerk Gruppe aus Wuppertal eine vollumfängliche Online-Plattform gelauncht. Temial ist ein Inhouse-Startup von Vorwerk und entwickelte die gleichnamige Innovation des Traditionsunternehmens. Das neuartige Teegerät wurde nach einer mehrjährigen Konzeptionsphase im Mai dieses Jahres vorgestellt. Die smarte Maschine vereint die traditionelle Zubereitung von Tee mit dem Komfort, den digitale Technologien ermöglichen.

E-Commerce-System mit skalierbarem Online-Shop

ecx.io hat auf Grundlage der SAP Customer Experience (SAP CX) ein E-Commerce-System mit skalierbarem Online-Shop für Vorwerk Temial aufgesetzt. Shop und Daten können mit dem integrierten Content-Management-System (CMS) samt Produktcockpit gepflegt werden. SAP CX ist mit den von Vorwerk Temial genutzten Systemen kompatibel und verknüpft.

Das Content Management System wurde nachträglich mit dem Adobe Experience Manager (AEM) erweitert. Dies sorgt für ein flexibles Frontend und somit eine leichte Bedienbarkeit. Beispielsweise wurden somit Formulare und die Seitenerstellung auf der Plattform für Temial vereinfacht. Außerdem stehen Content-Module für das Web Content Management und Frontend zur Verfügung. So lässt sich die Website ansprechend und flexibel gestalten.

Armin Meraner, Head of E-Commerce and Online Marketing International bei Vorwerk Temial zeigt sich zufrieden: „Mit dem Team von ecx.io haben wir einen sehr starken Partner gewonnen und einen modernen, flexiblen und attraktiven Webshop entwickelt. Die Lösung bietet uns sehr viele Möglichkeiten, um Umsatz zu generieren aber auch interessanten und schön dargestellten Content zu spielen.“

Features für Kundenbindung und eine positive Customer Experience

Die Temial-Plattform zeichnet sich durch zahlreiche Features aus. Produktkategorien für Tees und Accessoires bieten eine gute Übersicht. Über den Check-out Service können Kunden zwischen sieben verschiedenen Zahlungsarten wählen. Der Kunde kann sich in seinen eigenen Account einloggen, um einen Überblick über seine Bestellungen zu gewinnen. Über den Shoplocator erfährt er zudem leicht, wo der nächste Vorwerk Store zu finden ist.

Darüber hinaus erhalten Vorwerk Temial-Berater durch das „Advisor Portal“ die Möglichkeit, Tee-Partys zu planen und Kundenkontakte zu pflegen. Somit kann über den digitalen Kanal zugleich eine persönliche und enge Kundenbindung erreicht werden. Um die Interaktion des Kunden auf der Website nachzuvollziehen, wurde ein Trackingtool eingebaut, das eine langfristige nutzerzentrierte Ansprache der Kunden erlaubt.

Über Temial:

Temial ist ein Geschäftsfeld der Vorwerk Gruppe mit Stammsitz in Wuppertal, Deutschland. Das Kerngeschäft des 1883 gegründeten Familienunternehmens sind Produktion und Vertrieb hochwertiger Produkte. Dazu gehört seit Mitte 2018 das Temial-System mit dem smarten Teegerät, einer Vielfalt von Tees und einer Auswahl an passendem Zubehör. Temial vereint fortschrittliche Technik mit jahrtausendealter Tradition und verkörpert die Verbindung von Unternehmergeist und Trendgespür. Besonders die Kombination aus authentischem, transparentem Aufgussprozess und modernen Features, wie der Verwendung von speziellen Temial-Codes für die perfekte Einstellung der Aufgussparameter und die Steuerung per App, suchen seinesgleichen. Weitere Informationen unter temial.vorwerk.de.

ecx.io – an IBM Company ist eine der erfolgreichsten Digital-Agenturen Europas – und als Teil der IBM iX Familie auch eine der größten weltweit. An den ecx.io Standorten in Düsseldorf, Bracknell, Varadin, Wels, Wien, Zagreb und Bangalore lösen über 350 Unternehmer, Kreative, Strategen, Denker und Geeks Herausforderungen rund um Digital Marketing und E-Commerce. Die gemeinsame Mission: creating a better digital tomorrow. Wir denken größer als Agenturen und kreativer als Beratungsunternehmen – mit der Power integrativer Lösungen.

Firmenkontakt
ecx.io germany GmbH
Judith Rehage
Plange Mühle 1
40221 Düsseldorf
+49 211 417432 – 0
presseservice@ecx.io
http://www.ecx.io

Pressekontakt
ecx.io germany GmbH
Judith Rehage
Plange Mühle 1
40221 Düsseldorf
+49 211 417 432 66
judith.rehage@ecx.io
http://www.ecx.io

Pressemitteilungen

Fachberatung + Markenware – so finden Sie Teppich Bodenbelag

Beratung, Auswahl, schnelle versandfrei Lieferung zeichnen den Bodenbelag Online Handel aus

Fachberatung + Markenware - so finden Sie Teppich Bodenbelag

Vorwerk Teppich – hochwertig gesund zertifiziert langlebig (Bildquelle: Vorwerk)

Ein neuer Bodenbelag ist fällig – doch welchen nehmen und wo kaufen. Einen Vorwerk Teppich wie bei den Nachbarn vielleicht? Angesichts des inzwischen immensen Angebotes im Online Fachhandel sowie den Schnäppchen-Angeboten in Baumärkten fällt die richtige Wahl oft schwer. Doch der Fußbodenbelag soll lange halten, gesund und für Allergiker geeignet sein, am besten mit blauem Engel ausgezeichnet. Lieferung nach Hause möglichst versandkostenfrei wäre gut. Welcher ist richtig? Was sind Teppichdielen ? Wofür eignet sich ein Velours Teppichboden ? Ist ein Teppichboden für meinen an Allergien leidenden Sohn richtig? Sind Vorwerk Teppiche zertifiziert?
allfloors bietet Ihnen für all diese Fragen umfangreiche Fachberatung. Auch zur Verlegung eines neuen Bodenbelages wird umfangreiche Hilfestellung angeboten. Vieles ist dabei möglich. So können Vorwerk Teppiche zum Beispiel genau nach Maß und zusätzlich gekettelt bestellt werden. Wenn der neue Teppich gleich verlegt werden soll, wird allfloors auch das organisieren. Damit es kein Überraschungen gibt, können während der fachlichen Beratung auch kostenfreie Produktmuster angefordert werden. Bei Vorwerk Teppich werden diese Muster direkt ab Werk abgefordert.

Persönliche Beratung per Telefon

Viele Dinge lassen sich am Telefon einfacher klären, als schriftlich. Das weiß auch das Team von allfloors.de und bietet unter der Telefonnummer +49 (0) 33094 – 71987 – 13 Kunden die Möglichkeit, sich bei Fragen rund um Bodenbeläge von Experten beraten zu lassen. Dabei unterstützen sie ihre Kunden nicht nur bei der Wahl des richtigen Bodenbelags. Kunden erhalten auch Hilfe bei der Kalkulation des benötigten Bodenbelags nebst Zubehör. So werden unnötige Kosten und damit auch Unzufriedenheit beim Kunden vermieden.
Wer selbst nicht anrufen möchte, kann per Formular um einen Rückruf bitten und dabei seine Wunschzeit angeben. Binnen eines Tages erfolgt der Rückruf durch einen der Berater bei allfloors.de. Auf diese Weise konnte allfloors.de bisher die Kundenzufriedenheit um ein Vielfaches steigern. Die Bewertungen im Internet sprechen Bände.

Einfache Produktanfrage mit einem Klick

Selbst Anfragen werden bei allfloors.de problemlos und zur Zufriedenheit des Kunden abgewickelt. Wer Fragen zu einem Produkt von allfloors.de bzw. einem laufenden Auftrag hat oder ein Angebot wünscht, kann mit einem Klick das Formular auf allfloors.de nutzen. Hier wählen Kunden nur noch ihren passenden Betreff und schildern mit wenigen Worten ihr Anliegen. Das Team von allfloors.de beantwortet binnen kurzer Zeit das Anliegen persönlich am Telefon oder per Mail.
Für einen schnelleren Ablauf bei der Angebotsanfrage bietet der zertifizierte Fachhändler bei jedem Produkt die Möglichkeit einer persönlichen Anfrage über ein vorgefertigtes Formular. Auf diese Weise wird dem Kunden das zeitaufwendige Schreiben der Mail erspart, ohne auf das individuelle Angebot verzichten zu müssen.

Gern steht das Team von allfloors.de bei Rückfragen per Telefon, Kontaktformular oder Mail zur Verfügung.

allfloors.de, der Bodenbelag Fachhandel mit versandkostenfreier Lieferung bietet alle Bodenbeläge. Zum umfangreichen Sortiment zählen Teppich, Teppichboden, Bodenbelag-Paketware: Laminatboden, Vinyl-Laminat, Vinyl-Parkett, Vinyl-Designbelag, Linoleumboden, Lederboden, Kautschukboden (Gummi), Holz-Parkett, Fertigparkett und Korkboden. Der Bereich Bodenbelag Rollenware beinhaltet die Warengruppen: alle textilen Fußböden für den privaten und gewerblichen Bereich (Teppichboden, Auslegware, Kugelgarn, Nadelvlies, Kunstrasen, Messebelag), PVC-Boden (homogen und heterogen), Linoleum und Korkboden auch als Korkparkett. Besondere Kompetenz zeigt allfloors mit Vinylböden bzw. Vinyl-Designbelag. Vinylboden bietet wie auch der bewährte Linoleumboden neue Möglichkeiten, Fußböden kreativ zu gestalten. Die Bodenbelag Kollektionen aller bedeutenden Hersteller wie Vorwerk, Gerflor, Tarkett, Wineo, Forbo, Infloor usw. werden gelistet.

allfloors.de liefert versandkostenfrei an Endkunden und B2B-Kunden. Der weitere Service umfasst die fachlich fundierte auch telefonische Beratung, Angebotserstellung, Musterservice sowie die Unterstützung bei der Erstellung von Ausschreibungen insbesondere für die eigene Marke Profilor. Für Gewerbetreibende der Bereiche Ladenbau, Wohnungsbau, Wohnungsvermietung bzw. Hausverwaltungen, Raumausstatter und Maler bietet allfloors attraktive Händlerkonditionen.

Kontakt
allfloors Service Center Berlin – mbb Ihr Bodenausstatter GmbH
Maik Möller
OdF-Platz 2
16775 Löwenberger Land
033094-719870
webmaster@allfloors.de
http://www.allfloors.de

Pressemitteilungen

Interview: Klaus-J. Fink als Vertriebstrainer bei Vorwerk

Anika Steuernagel über die Zusammenarbeit mit Klaus-J. Fink

Interview: Klaus-J. Fink als Vertriebstrainer bei Vorwerk

Anika Steuernagel von Vorwerk über Klaus-J. Finks Vertriebstrainings bei Vorwerk: Ein Interview.

Im Jahre 1883 gegründet, ist Vorwerk eines der ältesten Unternehmen Deutschlands. Es ist in über 60 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 662.000 Mitarbeiter.

Anika Steuernagel, Leiterin Vertriebsentwicklung, erinnert sich noch gut an die Zeit, in der Klaus-J. Fink bei Vorwerk als Trainer einstieg und unverzichtbar für die Vertriebsausbildung wurde. Aber es waren nicht nur seine TopSelling-Fähigkeiten, mit welchen er die Team- und Bezirksleiter des Traditionsunternehmens überzeugte.

Frau Steuernagel, als Leiterin Vertriebsentwicklung bei Vorwerk verantworten Sie auch die Aus- und Weiterbildung Ihrer Verkäufer. Wann sind Sie in dem Zusammenhang zum ersten Mal mit Klaus Fink in Kontakt gekommen?
Das liegt jetzt ungefähr fünf Jahre zurück. Wir hatten gerade unser Geschäftsmodell umgestellt: Anstelle der klassischen Kaltakquise an der Haustür wollten wir ein Modell mit engerer Kundenbeziehung etablieren, mit festen Gebieten und Ansprechpartnern. Dazu gehörte auch ein zweistufiger Verkaufsprozess samt telefonischer Terminierung im Vorfeld. Das Thema Empfehlungsmarketing, mit dem wir bis dato wenig Erfahrung hatten, stand dabei ganz klar im Vordergrund. Auf der Suche nach einem geeigneten Profi, der unsere Teams in diesem Bereich trainieren konnte, sind Kollegen über die Bücher und CDs auf Herrn Fink aufmerksam geworden.

Und seitdem ist er bei Ihnen fest als Trainer engagiert?
Ganz genau. Wir haben jetzt das zweite Thema mit Herrn Fink abgeschlossen, und die dritte Welle geplant – das heißt, das dritte Schulungspaket ist bereits verhandelt und finalisiert. Wir schulen in regelmäßigen Abständen Leadership-Mitarbeitergruppen wie Bezirksmanager oder Teamleiter zu unterschiedlichen Themen.

Wie haben Sie den ersten Einsatz von Klaus Fink in Erinnerung?
Nach der ersten Kontaktaufnahme ergab sich sehr schnell ein Termin mit Herrn Withöft, unserem Marketingleiter. Danach hat Herr Fink unsere zentrale Regionalmanagertagung besucht, auf der die zwölf Regionalverantwortlichen von Vorwerk Deutschland anwesend waren und hat ihnen die Themen Empfehlungs- und Telefonmarketing nähergebracht. Daraus hat sich sehr schnell der Wunsch entwickelt, den Fokus auf das Telefonmarketing zu legen, das sehr gut zu unserem damaligen Geschäftsmodell passte.

Wenn Sie auf Ihr erstes Gespräch mit Klaus Fink zurückschauen – was ist Ihnen besonders aufgefallen, das Herrn Fink von anderen Trainern unterscheidet?
Ganz klar die Herangehensweise an das telefonische Terminieren, und zwar in zweierlei Hinsicht: Zum einen die Tatsache, dass er im Training wirklich live telefoniert hat, denn das bringt ja immer auch ein Risiko mit sich. Zum anderen, weil er die richtige Herangehensweise hatte, um unsere Vertriebskollegen für sich zu gewinnen. Er spricht die Sprache des Vertriebs, und das zeichnet ihn aus. Darin wird auch dieser konsequente Pragmatismus sichtbar, der für alles charakteristisch ist, was Herr Fink in Angriff nimmt. In diesen Punkten hat er uns vom ersten Augenblick an überzeugt.

Vor der Umstellung des Geschäftsmodells haben Sie ja sicher schon mit anderen Trainern zusammengearbeitet?
Wir legen jedes Jahr ein bestimmtes Trainingsbudget fest und arbeiten regelmäßig mit Vertriebstrainern zusammen. Das war schon immer Gang und Gäbe bei uns. Eine möglichst hohe Bandbreite ist uns wichtig: So sollen die Verkaufstrainings möglichst auch Führungs- und Kommunikationsaspekte abdecken. Klaus Finks umfassende Expertise ist somit für unsere Trainingszwecke optimal geeignet.

Bitten Sie Ihre Mitarbeiter direkt im Anschluss an die Trainings um Feedback?
Normalerweise müssen wir da nicht fragen, das wird sehr freizügig geäußert. Herr Fink kommt bei unserer Mannschaft – durch alle Ebenen hindurch – hervorragend an, unter anderem, weil er sich voll und ganz auf sein Vertriebsumfeld einstellt. Er spricht kein Bankerdeutsch oder hat andere Marotten, die ihn von seiner Zuhörerschaft distanzieren würden, sondern begibt sich auf Augenhöhe und holt sie dort ab, wo sie sind.

Dann haben Sie mit Sicherheit für die Zukunft schon weitere Trainings in Planung?
Im Moment nicht, denn damit eine Maßnahme komplett umgesetzt wird, ist ja immer ein bisschen Nachwirkungs- und Nachbearbeitungszeit nötig. Allerdings entwickelt sich Vorwerk kontinuierlich weiter und definiert sich neu, sodass wir ständig unsere Schwerpunkte analysieren und entsprechend die Trainings neu ausrichten.

Gibt es denn einen besonderen Moment mit Klaus Fink, der Ihnen nachdrücklich in Erinnerung geblieben ist?
Ein aus meiner Sicht wirklich ausgezeichneter Auftritt: Wir hatten Herrn Fink Anfang des Jahres für unsere Jahresstarttagung gebucht, eine Veranstaltung mit etwa 450 Besuchern, alles Führungskräfte aus dem Vertriebsbereich. Da trat er als Keynote-Speaker auf und hat die Zuschauer in jeder Hinsicht überzeugt. Er begeistert halt auf der Bühne vor einem breiten Publikum ebenso wie in intensiven Seminaren, wo er mit nur zwölf Teamleitern zusammensitzt. Dass er stets die gesamte Palette abdeckt, finde ich schon außergewöhnlich.

Klaus-J. Fink gilt als absoluter Top-Speaker zu den Themen Verkauf, Neukundengewinnung, Empfehlungsmarketing und Vertriebsaufbau. Als Keynote-Speaker ist Klaus-J. Fink bekannt für einen mitreißenden, eloquenten Vortragsstil. Authentizität und Professionalität stehen für ihn an erster Stelle und er wird geschätzt für seine direkte und unverblümte Art. Er ist Jurist, Erfolgstrainer, Coach, Buchautor sowie Herausgeber von Video- und Audiotrainings mit den Schwerpunkten Neukundengewinnung, Empfehlungsmarketing und Vertriebsaufbau. Dem renommierten Keynote-Speaker wurde zweimal der Conga Award Deutschland sowie die Auszeichnung als „Trainer des Jahres“ verliehen. Er ist Expert Member of „Club 55“, eine Gemeinschaft europäischer Marketing- und Verkaufsexperten, und wurde 2012 in die ‚Hall of Fame‘ der German Speakers Association aufgenommen.

Kontakt
Klaus-J. Fink
Klaus-J. Fink
Im Musfeld 7
53604 Bad Honnef
02224 89431
02224 89520
info@klaus-fink.de
http://www.klaus-fink.de/

Pressemitteilungen

Pragmatische Vertriebstrainings mit Klaus-J. Fink

Leiterin Vertriebsentwicklung bei Vorwerk, Anika Steuernagel, schätzt die pragmatische Herangehensweise von Klaus-J. Fink im Vertriebstraining

Pragmatische Vertriebstrainings mit Klaus-J. Fink

Kommunikations- und Vertriebstrainings durch Klaus-J. Fink bei Vorwerk. Anika Steuernagel berichtet.

Ein Unternehmen mit einer mehr als 130-jährigen Geschichte darf hohe Ansprüche stellen, wenn es um Beratungs- und Trainingsleistungen geht. Anika Steuernagel, Leiterin der Vertriebsentwicklung von Vorwerk, setzt daher schon seit fünf Jahren auf Klaus-J. Fink, um neue Mitarbeiter auf die Herausforderungen eines sich ändernden Marktes vorzubereiten.

„Er spricht die Sprache des Vertriebs“, lautet die Zwischenbilanz einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Steuernagel bescheinigt dem TopSelling-Spezialisten Pragmatismus und eine direkte Herangehensweise ebenso aus wie die Fähigkeit, sich zu hundert Prozent auf seinen Ansprechpartner einzustellen: „Es war wirklich beeindruckend, wie schnell er den richtigen Draht zu unseren Vertriebskollegen gefunden hat – das kann nicht jeder. Er spricht die Sprache des Vertriebs und das zeichnet ihn aus.“

Als der Erfolgstrainer Fink Teil des Ausbildungsprozesses bei Vorwerk wurde, befand sich das Unternehmen in einer Umbruchsphase. Über 80 Jahre lang war die Kaltakquise an der Haustür für Vorwerk ein gut funktionierendes Geschäftsmodell, doch nun erwies sie sich nicht mehr als zeitgemäß. Die Firmenleitung wollte auf festere Kundenbeziehungen setzen, komplett mit telefonischer Terminierung und Empfehlungen. Klaus-J. Finks Know-how fand also genau zum richtigen Zeitpunkt Eingang in die Unternehmensprozesse.

Da neben einem Vertriebstrainer auch ein Führungs- und Kommunikationsfachmann gesucht wurde, konnte der bewanderte Stratege Klaus-J. Fink ebenso Mitarbeiter und Teamleiter auf ganzer Linie überzeugen. Nach seinen Veranstaltungen kommt das positive Feedback von ganz alleine: „Herr Fink kommt bei unserer Mannschaft durch alle Ebenen hindurch hervorragend an“, so Steuernagel.

Der Vertriebsexperte ist für Vorwerk aber nicht nur als Trainer tätig: Im Auftrag des Unternehmens begeisterte er als Keynote-Speaker auf der Jahresstarttagung mehr als 450 gefesselte Zuhörer.

Ob große Bühne oder kleiner Seminarraum, der TopSelling-Experte punktet in jedem Rahmen mit Flexibilität, Können und einem spannenden Vortragsstil. Kein Wunder also, dass Klaus-J. Fink seit fünf Jahren ein unverzichtbarer Partner für Vorwerk ist – fünf Jahre, die nur der Anfang sind.

Mehr Informationen zu Klaus-J. Fink unter: www.klaus-fink.de

Klaus-J. Fink gilt als absoluter Top-Speaker zu den Themen Verkauf, Neukundengewinnung, Empfehlungsmarketing und Vertriebsaufbau. Als Keynote-Speaker ist Klaus-J. Fink bekannt für einen mitreißenden, eloquenten Vortragsstil. Authentizität und Professionalität stehen für ihn an erster Stelle und er wird geschätzt für seine direkte und unverblümte Art. Er ist Jurist, Erfolgstrainer, Coach, Buchautor sowie Herausgeber von Video- und Audiotrainings mit den Schwerpunkten Neukundengewinnung, Empfehlungsmarketing und Vertriebsaufbau. Dem renommierten Keynote-Speaker wurde zweimal der Conga Award Deutschland sowie die Auszeichnung als „Trainer des Jahres“ verliehen. Er ist Expert Member of „Club 55“, eine Gemeinschaft europäischer Marketing- und Verkaufsexperten, und wurde 2012 in die ‚Hall of Fame‘ der German Speakers Association aufgenommen.

Kontakt
Klaus-J. Fink
Klaus-J. Fink
Im Musfeld 7
53604 Bad Honnef
02224 89431
02224 89520
info@klaus-fink.de
http://www.klaus-fink.de/

Pressemitteilungen

Empfehlungsmarketing und seine umsatz- und erfolgssteigernde Wirkung im Multi-Channel-Vertieb

Verkaufsexperte Klaus-J. Fink spricht beim führenden deutschen Direktvertriebler Vorwerk über Empfehlungsmarketing im Vertrieb

Empfehlungsmarketing und seine umsatz- und erfolgssteigernde Wirkung im Multi-Channel-Vertieb

Klaus-J. Fink, Autor und Speaker zu den Themen Verkauf, Neukundengewinnung, Empfehlungsmarketing und

Klaus-J. Fink ist europaweit weit bekannt als Verkaufs-Experte und gilt als absoluter Top-Speaker zu den Themen Empfehlungsmarketing, Verkauf, Neukundengewinnung und Vertriebsaufbau. Am 7.2.2015 wurde er von Vorwerk, dem größten Direktvertriebler bundesweit, nach Frankfurt eingeladen zur jährlichen Kick-Off Veranstaltung. Sein Auftrag war es, den anwesenden Teilnehmern, allesamt unternehmenseigene Vertriebs-Führungskräfte, die Bedeutung des Empfehlungsmarketings darzustellen.

Dass Empfehlungsmarketing heutzutage immer wichtiger wird, davon ist Klaus-J. Fink überzeugt. „Die Zeit ist reif für diesen Weg. Empfehlungsmarketing ist ein ungehobener Schatz, den es in allen Branchen zu heben gilt“, so der Topseller. Gerade, wenn es darum geht, neue Kunden zu gewinnen, spielt das Beziehungsgeflecht zwischen den Menschen eine immens große Rolle. Klar ist, dass Verkäufer und Unternehmen dann erfolgreich weiterempfohlen werden, wenn die Beziehung zwischen Kunde und Verkäufer stimmt. Klaus-J. Fink weiß: „Als Verkäufer verkaufen Sie immer fünf Dinge gleichzeitig, nämlich nicht nur sich selbst als Person, Ihre Produkte, Ihr Unternehmen und die Konditionen, sondern auch die Empfehlung.“ Dies gilt für alle Unternehmen – auch für solche, die ihre feste Position im Markt eingenommnen haben.

Klaus-J. Fink lobt die Einstellung von Vorwerk, ein Unternehmen, dass die jährliche Kick-Off-Veranstaltung auch zur Mitarbeiterschulung genutzt hat. Für Klaus-J. Fink gibt es keine Alternative zum Empfehlungsmarketing – wer Produkte erfolgreich verkaufen möchte, muss sich über die Bedeutung von Weiterempfehlungen bewusst sein. Das breite Produkt- und Leistungsspektrum von Vorwerk umfasst nicht nur hochwertige Haushaltsgeräte wie Staubsauger und Küchenmaschinen, sondern auch Teppiche, Kosmetika und Finanz-Dienstleistungsangebote wie Leasing und Finanzierungen. Seit Beginn ihrer Unternehmensgeschichte hat sich die Vorwerk & Co. KG zu einer weltweit agierenden Unternehmung entwickelt. Mittlerweile liegt der außerhalb Deutschlands erwirtschaftete Umsatz bei 67 Prozent – und im Direktvertrieb sind es sogar 83 Prozent.

In seinem Buch „Empfehlungsmarketing: Königsweg der Neukundengewinnung“ vermittelt der Verkaufsexperte Klaus-J. Fink das Rüstzeug für erfolgreiches Empfehlungsgeschäft. Er zeigt die zentralen Erfolgsfaktoren auf und gibt hilfreiche Umsetzungstipps, Checklisten und Formulierungsbeispielen zum Einstieg in die Empfehlungsfrage und zum Ausbau der Empfehlungskette.

Informationen zum Buch:
Das Buch „Empfehlungsmarketing: Königsweg der Neukundengewinnung“ ist erhältlich bei Amazon . ISBN-13: 978-3658004989.

Informationen zu Klaus-J. Fink auf www.klaus-fink.de .

Klaus-J. Fink gilt als absoluter Top-Speaker zu den Themen Verkauf, Neukundengewinnung, Empfehlungsmarketing und Vertriebsaufbau. Als Keynote-Speaker ist Klaus-J. Fink bekannt für einen mitreißenden, eloquenten Vortragsstil. Authentizität und Professionalität stehen für ihn an erster Stelle und er wird geschätzt für seine direkte und unverblümte Art. Er ist Jurist, Erfolgstrainer, Coach, Buchautor sowie Herausgeber von Video- und Audiotrainings mit den Schwerpunkten Neukundengewinnung, Empfehlungsmarketing und Vertriebsaufbau. Dem renommierten Keynote-Speaker wurde zweimal der Conga Award Deutschland sowie die Auszeichnung als „Trainer des Jahres“ verliehen. Er ist Expert Member of „Club 55“, eine Gemeinschaft europäischer Marketing- und Verkaufsexperten, und wurde 2012 in die ‚Hall of Fame‘ der German Speakers Association aufgenommen. www.klaus-fink.de

Kontakt
Klaus-J. Fink
Klaus-J. Fink
Im Musfeld 7
53604 Bad Honnef
02224 89431
02224 89520
info@klaus-fink.de
http://www.klaus-fink.de/

Pressemitteilungen

Vorwerk Teppichboden – neue Fascination aus dem Fachhandel

So schön und günstig kann Wohnen sein

Vorwerk Teppichboden - neue Fascination aus dem Fachhandel

Quelle: Vorwerk

Bereits seit 1883 behauptet sich Vorwerk jetzt auf dem Markt. Der Hersteller wurde zwar vor allem mit seinen Haushaltsgeräten und Kosmetik bekannt, bietet jedoch auch qualitativ hochwertigen Teppichboden für den Gewerbe- und Wohnbereich.
Mit Fachhandel-Kollektionen, wie der Fascination, bringt Vorwerk regelmäßig eine Auslese aktueller Teppichboden-Trends heraus, die den Bodenbelag-Markt mitbestimmen. Diese Auswahl hervorragender Teppichböden wird ausschließlich durch den von Vorwerk zertifizierten Fachhandel vertrieben. Dem hohen Anspruch entsprechend stehen die Kollektionen zur Bemusterung im Fachhandel Händlern bereit. Einige Online-Fachhändler wie allfloors.de bieten auch den Versand von Mustern aus der Fascination Teppichboden Kollektion an.

Vorwerk Fascination – die erfolgreichste Teppichboden-Kollektion

Die neu aufgelegte Kollektion Fascination von Vorwerk bedeutet Vielschichtigkeit in Optik, Farbe, Qualität und Struktur. Der Bodenbelag spiegelt mit zahlreichen Facetten in 418 Varianten und 22 Qualitäten aktuelle Wohntrends wider.
Die mit Abstand erfolgreichste Teppichboden-Kollektion beinhaltet Teppichboden, abgepasste Teppiche sowie die neue Bodenfliese „Floorsculptures“. Gut Bewährtes wie die Linie Vorwerk Modena wird in drei Themengruppen: „Universal Gloss“, „Balanced Pureness“ und „Private Treasures“. Jede dieser Themengruppen bringt andere Eigenschaften wie Poldichte, Anfertigungsart und Haptik mit.
Auch die bekannten Linien Allegro, Lyrica, Hermelin, Santina oder Nerz sind in der Neuauflage der Teppichboden-Kollektion Fascination wieder mit dabei. Neu dazu gekommen sind die Teppichfliesen-Sets Curve und Octagon , die vor allem mit einer flauschigen Poldicke von 10,5 mm überzeugen. Damit wird das Laufen zu einem echten Luxuserlebnis. Dank der selbst klebenden Teppichfliesen werden den Gestaltungsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Die 500 x 500 cm großen Fliesen lassen sich unabhängig von Raum und Größe in beliebigen Mustern verlegen. So entstehen einzigartige Bilder auf dem Boden.

Hochwertiger Bodenbelag für Allergiker und Asthmatiker

Vorwerk bedeutet Bodenbelag für den gehobenen Anspruch. Als Hersteller von Hightech-Staubsaug-Systemen kennt Vorwerk die Problematik von Allergikern und Asthmatikern. Daher werden alle Teppichböden so angefertigt, dass sie sich auch für Personen, die auf „Hausstaub“ allergisch reagieren, eignen. Wie aktuelle Tests bei der GUI (Gesellschaft für Umwelt- und Innenraumanalytik) belegen, weist der Teppichboden von Vorwerk eine so gute Feinstaubbindung aus, dass die Feinstaubkonzentration in Räumen um fast 50 Prozent reduziert wird – eine Wohltat für Allergiker und Asthmatiker.
Der getuftete Bodenbelag besteht zudem aus 100 % Polyamid und ist mit einer Kleinstruktur versehen, die den Feinstaub im Bodenbelag bindet. Dadurch ist der Teppichboden sehr pflegeleicht und einfach zu reinigen.
Die meisten Teppichböden der Vorwerk Fascination weisen eine Nutzungsklasse von 32 aus. Damit ist der Teppichboden von Vorwerk äußerst strapazierfähig und langlebig. Selbst Stuhlrollen hinterlassen keine Spuren auf dem Bodenbelag. Der Teppichboden aus der Kollektion Fascination eignet sich damit auch hervorragend für Büroräume mit hoher Beanspruchung, aber auch für Treppen.

Bildrechte: Vorwerk

allfloors.de, das Fach-Portal für elastische und nichtelastische Fußbodenbeläge, bietet alle in Europa verfügbaren Bodenbeläge, außer Mineralische. Zum umfangreichen Sortiment zählt Bodenbelag-Paketware: Laminatboden, Vinyl-Laminat, Vinyl-Designbelag, Linoleumboden, Lederboden, Kautschukboden (Gummi), Holz-Parkett, Fertigparkett und Korkboden. Der Bereich Bodenbelag Rollenware beinhaltet die Warengruppen: alle textilen Fußböden für den privaten und gewerblichen Bereich (Teppichboden, Auslegware, Kugelgarn, Nadelvlies, Kunstrasen, Messebelag), PVC-Boden (homogen und heterogen), Linoleum und Korkboden auch als Korkparkett. Besondere Kompetenz zeigt allfloors mit Vinylböden bzw. Vinyl-Designbelag. Vinylboden bietet wie auch der bewährte Linoleumboden neue Möglichkeiten, Fußböden kreativ zu gestalten. Die Bodenbelag Kollektionen alle bedeutenden Hersteller und Marktführer wir Gerflor, Tarkett oder Forbo werden gelistet.

allfloors.de lieferert versandkostenfrei an Endkunden und B2B-Kunden. Der weitere Service umfasst die fachlich fundierte auch telefonische Beratung, Angebotserstellung, Musterservice sowie die Unterstützung bei der Erstellung von Ausschreibungen insbesondere für die eigene Marke Profilor. Für Gewerbetreibende der Bereiche Ladenbau, Wohnungsbau, Wohnungsvermietung bzw. Hausverwaltungen, Raumausstatter und Maler bietet allfloors attraktive Händlerkonditionen.

Kontakt:
allfloors Service Center Berlin – mbb Ihr Bodenausstatter GmbH
Maik Möller
OdF-Platz 2
16775 Löwenberger Land
033094-719870
webmaster@allfloors.de
http://www.allfloors.de

Pressemitteilungen

akf bank und Vorwerk erhalten erneut red dot award

Hochkarätige Auszeichnung für akf bank und Vorwerk

akf bank und Vorwerk erhalten erneut red dot award

(NL/2875904794) Wuppertal, 15.07.2013. Sowohl der Geschäftsbericht 2012 der akf bank GmbH & Co KG als auch der Konzerngeschäftsbericht 2012 der Vorwerk & Co. KG wurden auch in diesem Jahr wieder mit dem red dot award: communication design 2013 aufgrund ihrer herausragenden Designs ausgezeichnet. Einmal mehr spiegeln die Auszeichnungen den hohen Qualitätsanspruch beider Unternehmen wider.

Die Prämierung des akf bank Geschäftsberichts 2012 mit dem red dot award: communication design 2013 bestätigt erneut, dass sich die akf bank in puncto Design und Inhalt von anderen Bank-Geschäftsberichten auf erfrischende Art und Weise abhebt, sagt Frank Steinbach, Marketingleiter der akf bank. Inhaltlich wie auch grafisch widmet sich der aktuelle Geschäftsbericht dem Thema Form in drei Teilen: Formensprache I: Gut in Form resümiert die erfolgreichen Aktivitäten des Spezialfinanzierers im Jahr 2012 und unterstreicht die Kernkompetenzen der akf bank, Flexibilität, Vielfältigkeit und Kontinuität. Formensprache II: Keine reine Formsache verdeutlicht das Selbstverständnis der akf bank im Umgang mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern. Formensprache III: Die richtige Form schließlich greift die einzelnen Sparten auf, die das Produktportfolio des Finanzdienstleisters umfasst. Das Thema unseres Geschäftsberichts betont, dass das Bankgeschäft für uns viel mehr ist als nur eine Formsache obwohl Finanzdienstleister täglich mit unzähligen Formularen und Formalitäten zu tun haben. Als spezialisierter Absatz- und Objektfinanzierer sind wir ein attraktiver Finanzpartner für den Mittelstand, erläutert Frank Steinbach den Leitgedanken für den Geschäftsbericht 2012.
Seit 2003 wurde die akf bank bereits zum neunten Mal mit dem begehrten red dot award für ihre Publikationen ausgezeichnet. Gerade in Zeiten der Globalisierung und der Informationsflut bleibt ausgezeichnetes Design eine wichtige Ressource und Schlüsselkomponente für Innovation und wirtschaftlichen Erfolg. Ein Sieg im red dot award: communication design liefert den neutralen Beweis zeitgemäßen Könnens und garantiert weltweites Medieninteresse, so Prof. Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des red dot, zur Bedeutung des begehrten Qualitätssiegels. Daneben erhielt die akf bank mehrfach weitere renommierte Auszeichnungen, wie beispielsweise den iF design award oder den designpreis der bundesrepublik deutschland.
Vorwerk wurde für ihren Konzerngeschäftsbericht 2012 ebenfalls mit einem red dot award geehrt. Der aktuelle red dot award ist nun die 83. Auszeichnung, die wir für unser Geschäftsbericht-Konzept erhalten. Das zeigt, dass Design-Experten unser Konzept immer noch als genauso frisch empfinden wie vor 30 Jahren. Darauf sind wir stolz, sagt Michael Weber, der als Leiter der Unternehmenskommunikation den Vorwerk Geschäftsbericht verantwortet. Gemäß dem Motto Lass uns feiern liegt der Fokus des Berichts auf Wort- und Bildspielen zu allen Arten von Feiern weltweit Wissenswertes über skurrile Feiern ist ebenso Bestandteil der Publikation wie die Interaktion mit dem Leser, der mit Spielzeugen aufgefordert wird, an dem Fest teilzuhaben.

Über die akf-Gruppe
Die Wuppertaler akf-Gruppe positioniert sich als klassischer Finanzierungspartner des Mittelstandes. Seit mehr als vier Jahrzehnten auf dem Markt bieten akf bank, akf leasing und akf servicelease ein auf die Finanzierungsanforderungen mittelständischer Kunden abgestimmtes Produktportfolio. Dieses reicht von der Händlereinkaufsfinanzierung über die Absatzfinanzierung bis hin zur Direktfinanzierung von Wirtschaftsgütern für den Mittelstand. Ergänzt wird das Produktspektrum durch sichere und transparente Geldanlageprodukte. Die Zielkunden kommen aus den Wirtschaftsbereichen Automobil, Metallbe- und
-verarbeitung, Kunststoffindustrie sowie grafische Industrie; außerdem zählen Hersteller und Abnehmer von Nutzfahrzeugen, Booten und der Agrartechnik dazu. Seit dem 1. Januar 2013 hat die akf-Gruppe mit ihrem neuen Tochterunternehmen, der ERNST factoring GmbH Hamburg, ihr Produktangebot um den Bereich Factoring erweitert. Das Angebot umfasst neben Full-Service mit Forderungsankauf, Ausfallversicherung und Debitorenmanagement auch Varianten wie Inhouse- und Reverse-Factoring. Wesentliche Merkmale des serviceorientierten Mittelstandsfinanzierers aus Wuppertal sind persönliches Engagement, individuelle Finanzierungslösungen und Nähe zum Kunden durch regionale Kompetenzzentren. Die Wuppertaler können außerdem auf starke und renommierte Gesellschafter verweisen: den Familienkonzern Vorwerk (90,1%) und die zum Oetker-Konzern gehörende Bankhaus Lampe Beteiligungsgesellschaft (9,9%). Mehr unter www.akf.de

Kontakt:
IFi Media Wirtschaft & Finanzen Die Pressefrau
Isabella Finsterwalder
Roseggerstr. 14
85653 Aying
08095/870223
akf@die-pressefrau.de
www.die-pressefrau.de

Pressemitteilungen

akf bank auf der METAV 2012

Klares Bekenntnis zum Maschinenbau

(NL/1393848971) Wuppertal, 13.01.2012. Ihren Erfolg im Bereich des Maschinenbaus konnte die akf bank auch 2011 weiter deutlich ausbauen. So arbeitet der Wuppertaler Spezialfinanzierer enger denn je mit Herstellern und Händlern der Werkzeugmaschinenindustrie zusammen. Mit individuell angepassten Finanzierungslösungen trifft die akf bank den Nerv der Branche.

„Die Erfolge unseres Engagements im Bereich Werkzeugmaschinenindustrie geben unserer Strategie recht. So bestätigen uns immer mehr Kunden, dass wir ihnen dank unseres hohen Spezial-Know-hows in dieser Branche individuelle und auf ihren Bedarf zugeschnittene Finanzierungsangebote unterbreiten können“, sagt Peter Fischermann, Direktor industriefinanz der akf bank. Obwohl der mittelständische Finanzdienstleister erst vor drei Jahren sein Engagement im Maschinenbau deutlich intensivierte, hat sich das Neugeschäft in diesem Bereich bereits mehr als verdreifacht. Das Volumen der in 2011 neu finanzierten Industriemaschinen lag schon klar im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich. Mittelfristig peilt die akf bank eine weitere Verdoppelung ihres Umsatzes im Maschinenbau an. Das abgelaufene Jahr 2011 übertrifft im gesamten Neugeschäftsvolumen mehr als deutlich das bisherige Bestjahr 2008, in dem rund 605 Millionen Euro kontrahiert werden konnten. „Unser klares Bekenntnis zur Maschinenbaubranche spiegelt sich auch in unseren umfangreichen Messeaktivitäten wider. Dieses langfristige Engagement sowie unsere passgenauen Finanzierungslösungen werden von unseren Kunden mehr denn je geschätzt“, so Peter Fischermann. Überdies habe die akf bank ihre Kundenbasis durch die inzwischen abgeschlossene Übernahme sämtlicher Geschäftsanteile der CIT Industrie Bank (vormals Barclays Industrie Bank) sowie des gesamten Vertragsbestands dieser Bank deutlich verbreitert.

Erweiterung des Finanzierungsspielraums
Der mittelständische Spezialfinanzierer konzentriert sich auf die Finanzierung hochwertiger und kostenintensiver Maschinen und somit auf die Kerninvestitionen seiner Kunden. Aufgrund der zentralen Bedeutung dieser Wirtschaftsgüter für die Unternehmen werden die passenden Finanzierungslösungen – angepasst an die jeweiligen Rahmenbedingungen und Geschäftsverläufe – individuell mit den Kunden erarbeitet und gestaltet. Damit werden die Kreditlinien, die die Hausbanken mit ihren Kunden vereinbaren, nicht eingeengt, ganz im Gegenteil: Die akf Leistungen ermöglichen den Kunden eine deutliche Erweiterung ihres Finanzierungsspielraums und verhelfen ihnen zu mehr Stabilität im Markt.

Leasing immer stärker gefragt
Auch die jüngste Marktstudie unter dem Titel „Leasing in Deutschland 2011“ von TNS Infratest Finanzforschung im Auftrag des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) unterstreicht die Richtigkeit des von der akf-Gruppe eingeschlagenen Weges. Danach wurde Leasing infolge der Finanzkrise deutlich häufiger in Betracht gezogen als bisher. Immerhin haben im vergangenen Jahr 78 Prozent der Unternehmen in Deutschland erwogen, ihre Investitionen über diese Finanzierungsform zu realisieren. Im Jahr 2007 waren es erst 71 Prozent. Gerade auch kleinere Unternehmen mit bis zu 20 Beschäftigten zeigen sich der Studie zufolge aufgeschlossener gegenüber Leasing. Dagegen hatte der Eigentumsgedanke bei deren Geschäftsführern und Inhabern noch vor einigen Jahren das größere Gewicht. Waren es 2007 erst 68 Prozent der kleineren Unternehmen, die Leasing in Erwägung zogen, sind es heute bereits 76 Prozent. „Damit hat sich Leasing als Investitionsform über alle Unternehmensgrößen etabliert und behauptet seinen festen Platz im Vergleich mit anderen Investitionsformen“, bestätigt Holger Rost, Vorsitzender des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit des BDL. An oberster Stelle im Ranking der fünf wichtigsten Motive für Leasing steht laut Studie das Argument, dass sich die Kosten gleichmäßig und genau kalkulieren lassen. Auf dem zweiten Platz folgt „Leasing schont die Liquidität“ vor „Betriebsausstattung bleibt auf dem neuesten Stand“. Weitere wichtige Motive sind die Rückgabemöglichkeit des Leasing-Objekts nach Ablauf der Vertragslaufzeit sowie die Erhaltung der Bank-Kreditlinie. Angesichts der steigenden Reputation der akf-Gruppe als Spezialfinanzierer ist Peter Fischermann, Direktor industriefinanz, optimistisch, auch künftig weitere nennenswerte Marktanteile im Bereich Maschinenbau erzielen zu können. „Viele neue Unternehmen haben in den vergangenen Jahren die Flexibilität und Variabilität dieser Finanzierungsform, die rasche Anpassungen an den eigenen Geschäftsverlauf zulässt, zu schätzen gelernt. Wir erkennen aber auch, das uns viele unserer Kunden vor dem Hintergrund unserer starken Gesellschafter, des Familienkonzerns Vorwerk und des zum Oetker Konzern gehörenden Bankhauses Lampe-Gruppe, als verlässlichem und kompetentem Mittelstandsfinanzierer das Vertrauen schenken“, resümiert Fischermann.
Anlässlich der internationalen Messe für Fertigungstechnik und Automatisierung METAV 2012 in Düsseldorf (28. Februar bis 3. März) rechnet die akf-Gruppe erneut mit einer starken Resonanz auf ihre breit gefächerten Finanzierungsangebote für den Maschinenbau. Besucher der METAV 2012 finden den Wuppertaler Spezialfinanzierer in Halle 17/C47.

Über die akf-Gruppe
Die Wuppertaler akf-Gruppe positioniert sich als klassischer Finanzierungspartner des Mittelstandes. Seit mehr als vier Jahrzehnten auf dem Markt, bieten akf bank, akf leasing und akf servicelease ein auf die Finanzierungsanforderungen mittelständischer Kunden abgestimmtes Produktportfolio. Dieses reicht von der Händlereinkaufsfinanzierung über die Absatzfinanzierung bis zur Direktfinanzierung von Wirtschaftsgütern für den Mittelstand. Die Zielkunden kommen aus den Wirtschaftsbereichen Metallbe- und -verarbeitung, Kunststoffindustrie und grafische Industrie; außerdem zählen Hersteller und Abnehmer von Pkw, Nutzfahrzeugen, Booten und der Agrartechnik dazu. Wesentliche Merkmale des serviceorientierten Mittelstandsfinanzierers aus Wuppertal sind persönliches Engagement, individuelle Finanzierungslösungen und Nähe zum Kunden durch regionale Kompetenzzentren. Ergänzt wird das Produktportfolio durch sichere und transparente Geldanlageprodukte. Die Wuppertaler können außerdem auf starke und renommierte Gesellschafter verweisen: den Familienkonzern Vorwerk (90,1%) und die zum Oetker-Konzern gehörende Bankhaus Lampe-Gruppe (9,9%). Mehr unter www.akf.de

Für Rückfragen:
Isabella Finsterwalder
IFi Media Wirtschaft & Finanzen
Tel.: 08095/870223, Fax.: 08095/870222
E-Mail: akf@die-pressefrau.de

Mirja Bodenschatz
akf bank GmbH & Co KG
Tel.: 0202/4929229, Fax.: 0202/49298229
E-Mail: m.bodenschatz@akf.de
Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.
IFi Media Wirtschaft & Finanzen Die Pressefrau
Isabella Finsterwalder
Roseggerstr. 14
85653 Aying
akf@die-pressefrau.de

http://www.die-pressefrau.de

Pressemitteilungen

Volker Mehl im Thermomix-Kochstudio München

Zusammen mit Kooperationspartner Vorwerk präsentiert der Ayurvedakoch Rezepte aus seinem neu erschienenen Buch „Koch dich glücklich mit Ayurveda“.

München, 8. Oktober 2011. Der 14. Oktober 2011 wird ein Abend für Genießer der hochwertigen, vitalen Küche. Volker Mehl, weltweit reisender Ayurvedakoch aus Wuppertal, nimmt den Thermomix seines Kooperationspartners Vorwerk zur Hand und zaubert Rezepte aus seinem neuen Buch „Koch dich glücklich mit Ayurveda“ auf die Teller. Von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr zeigt der Gesundheitsberater im Münchner Thermomix-Kochstudio (Kardinal-Döpfner-Str. 4), dass sich ayurvedische Zutaten und Gewürze hervorragend mit westlichen Speisen kombinieren lassen.

Mehl, der derzeit mit seinem Buch auf großer Promo-Tour in Deutschland unterwegs ist, über den Zwischenstopp in München: „Ich freue mich, dass Vorwerk mir ein Kochstudio und natürlich den Thermomix zur Verfügung stellt. Der eignet sich beispielsweise super für die schonende und schnelle Verarbeitung von Gemüse, wie es die Ayurvedaküche verlangt. Meine Deutschland-Tour macht viel Spaß und gerne komme ich nun auch ins schöne München, wo ich eine Zeit lang gelebt habe.“

Die kostenfreie Abendveranstaltung ist auf wenige Teilnehmer begrenzt. Anmeldungen, weitere Informationen sowie alle Termine zur Kochroadshow: www.volker-mehl.de
Volker Mehl, 1976, ist ein weltweit reisender Ayurvedakoch und Gesundheitsberater. Er beschäftigt sich seit über zehn Jahren mit ganzheitlichen Heilmethoden. 2007 gründete er das Label Koch dich glücklich, machte ein Praktikum bei 3-Sterne-Koch Harald Wohlfahrt und moderierte eine Ayurveda-Live-Kochshow bei Radio Lora. Heute leitet Volker Mehl Kochkurse und Workshops in ganz Deutschland, berät renommierte Hotel- und Gastronomiebetriebe im In- und Ausland und engagiert sich für soziale Projekte, wo Kinder lernen, wie man gesund kocht und isst. Als freier Autor schreibt er u.a. für Yoga Journal, Pilates Magazin, Shape sowie die Portale kochrezept.de und netzathleten.de. Volker Mehl lebt in Wuppertal und betreibt dort ein eigenes Kochatelier.
Performance Plus GmbH
Alexandra Leis
Maximilianstr. 20
80539 München
info@volker-mehl.de
01729604118
http://www.volker-mehl.de

Pressemitteilungen

Backrezept des Monats: Kürbisbrot in seiner schönsten Form!

Mit der rechteckigen Backform in exklusiver Profi-Qualität, made in Germany und dem ausführlich illustrierten Rezept bringen die Experten von www.Backen-wie-die-Profis.de selbst eine Spezialität wie das Kürbisbrot im wahrsten Sinne des Wortes ganz schön in Form.

(Bremen, 02.09.2011) Wer hätte das gedacht, dass der Kürbis einmal eine solch glorreiche Entwicklung hinlegt: Von der einstmals klassisch süß-sauren Essensbeilage, ist der Kürbis heute als vielfältige Zutat in Küche und Backstube sowie als Accessoire zur Wohnungsdekoration, nicht mehr wegzudenken. Sogar bis in den Freizeit- und Eventbereich ist der Kürbis vorgedrungen und bereichert mit lokal organisierten Kürbiswetten ( www.Oberneulander-Kuerbiswette.de ) und Halloweenpartys unser gesellschaftliches Leben.

In der Backstube findet der Kürbis vornehmlich im Kürbisbrot oder -stuten seine Verwendung. Kürbisbrot zeichnet sich durch seinen aromatischen und besonderen Geschmack sowie seiner extrem langen Frischhaltung und Saftigkeit aus. Die goldgelbe Krume bringt die eingefangene Sommersonne, die der Kürbis während seiner Wachstumsphase erfuhr, symbolisch zum Ausdruck.
Da das Auge ja bekanntlich mitisst und die Formgebung aufgrund der Krustenstruktur den Geschmack maßgeblich mit beeinflusst, bringt Bäcker- und Konditormeister Hermann Trey von www.Backen-wie-die-Profis.de den Kürbisbrotteig in eine attraktive und genussvolle Form, indem er einen 4er Zopf herstellt. Das per Download zur Verfügung gestellte Rezept (http://tinyurl.com/3rw52c2), mit der detailliert illustrierten Arbeitsanleitung, ermöglicht auch dem ungeübten Freizeitbäcker die problemlose Herstellung eines 4er-Zopfes. Mit dem richtigen Rezept und dem „gewusst wie“ ist das Flechten eines so scheinbar schwierigen 4er Zopfes eben doch kein Hexenwerk.

Die in der Shop-Rubrik Backformen und Backbleche von www.Backen-wie-die-Profis.de erhältliche Profi Brot-Backform mit Deckel (30 x 14 x 7 cm / http://tinyurl.com/3qt8cv6) sorgt dafür, dass der vom relativ instabilen Kürbisbrotteig hergestellte Zopf seine Form zur Vollendung bringt.

Für den Vorwerk Thermomix TM31 hat Profibäcker Trey wieder eine eigene Rezeptur entwickelt, die ebenfalls in der Rezeptdatenbank (http://tinyurl.com/3cr2p68) zur Verfügung gestellt wird und kostenlos heruntergeladen werden kann. Die Herstellung von Kürbisbroten mit dem Thermomix ist insofern genial, weil nicht nur der Teig mit dem Thermomix excellent gelingt, sondern auch die vorbereitenden Arbeiten wie das Kochen und Pürieren des Kürbisses im Handumdrehen erledigt sind.

Frisch aufgeschnitten, mit streichzarter Butter und fruchtiger Konfitüre bestrichen oder mit mildem Landkäse belegt ist der Kürbiszopf ein Genuss. Wer kann da noch widerstehen?

www.Backen-wie-die-Profis.de
… hier gibt es das innovative Profi-Backblech – passend für alle handelsüblichen Backöfen und Kühlschränke – dreifacher Nutzen: Offen, geschlossen und teilbar
Hermann Trey – Marketing und Vertrieb von Backausstattung und Backzubehör
Hermann Trey
Hoffmanns Park 16
28355 Bremen
pr@backen-wie-die-profis.de
0421/2053451
http://www.backen-wie-die-profis.de