Tag Archives: Wandern

Pressemitteilungen

Herbstferien: Wandern im „Goldenen Oktober“ – Teil 2

ARAG Experten über das sichere Wandern im Herbst

Die letzten Wanderungen des Jahres sind oft die schönsten. Wenn Sie die frische Herbstluft genießen können und die Landschaft in die prächtigsten Farben getaucht ist, wird eine Wanderung zum Erlebnis. Die Jahreszeit hält aber auch einige Herausforderungen für Wanderer bereit. Worauf Sie unbedingt achten sollten, sagen ARAG Experten.

Am Anfang steht die Planung
Wandertouren sollten gerade jetzt auf jeden Fall gut vorbereitet sein. Planen Sie Wanderungen im Herbst etwas kürzer als Ihre Sommertouren. Bedenken Sie, dass die Tage jetzt kürzer sind und es unter Umständen gegen 17 Uhr schon stockdunkel wird. Gerade in höheren Lagen kann es schon im September zu Schneefall kommen. Unter Umständen bleibt der dann auch liegen. Eine Querung steiler Schneefelder kann dann zu einer echten Herausforderung werden. Trekkingstöcke bieten auf Passagen mit Schnee zusätzlichen Halt. Südseitige Anstiege sind weniger gefährdet als die nordseitigen. Berücksichtigen Sie das bei der Routenplanung. Außerdem müssen Sie im Herbst immer mit Nässe rechnen. Felsige Wege, die im Sommer einfach begangen werden können, werden unter dem Einfluss von Regen oft zu einer sehr rutschigen und somit gefährlichen Angelegenheit. Machen Sie sich vor der Wanderung ein Bild von dem, was auf Sie zukommt. Im Internet finden Sie viele Webcams an den schönsten Wanderwegen. Ein Blick lohnt sich.

Wetterprognose im Herbst besonders wichtig
Das Wetter ist beim Wandern im Herbst oft auf der Seite der Wanderer, denn dann ist das Wetter oft stabiler als im Sommer. Schöne Tage im Herbst sind ein echter Genuss und können auch richtig warm werden. Die Herbstsonne sollten Sie daher nicht unterschätzen. Ein adäquater Sonnenschutz ist auch im Herbst von besonderer Wichtigkeit. Eine Sonnenbrille schützt die Augen vor der tiefer stehenden Sonne. Sind Sie allerdings sehr früh auf den Beinen, ist es oft noch sehr kalt und der Herbstwind bläst gnadenlos. Bei gemischten Wetterprognosen drohen Regenschauer, in höheren Lagen auch Schneefälle. Darauf sollten Sie entsprechend vorbereitet sein. Bemühen Sie vor einer Wanderung die regionalen Wetterdienste, um sich schlau zu machen und entsprechend zu kleiden: Mit der Zwiebelmethode – mehrere Schichten unterschiedlicher Oberbekleidung – sind Sie im Herbst meist gut beraten. So gekleidet können Sie bei warmen Temperaturen oder schweißtreibenden Touren Kleidungsstücke ablegen. Wird es kühler, ziehen Sie wieder etwas an. Funktionswäsche ist hier besonders geeignet, denn sie nimmt den Schweiß nicht auf, sondern lässt ihn verdunsten. Trotzdem schützt sie vor Nässe, Wind und UV-Strahlung. Das Schuhwerk ist beim Wandern im Herbst von zentraler Bedeutung. ARAG Experten haben sich im ersten Teil diesem Thema besonders gewidmet. (LINK zu >Teil 1)

Verpflegung: Do it yourself
Es gibt Hütten und Almen, die auch im Herbst für das leibliche Wohl der wanderbegeisterten Urlauber sorgen. Doch Vorsicht: Viele sind auf den Sommerbetrieb spezialisiert und stellen den Betrieb Ende September oder spätestens Mitte Oktober ein. Nehmen Sie daher vor der geplanten Wanderung unbedingt Kontakt zu den Versorgungsstellen auf. Gegebenenfalls müssen Sie ausreichend Snacks und Getränke im Rucksack mitbringen.

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/reise-und-freizeit/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.100 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,7 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes, Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.), Dr. Renko Dirksen, Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Herbstferien: Wandern im „Goldenen Oktober“ – Teil 1

ARAG Experten über die richtige Ausrüstung beim Wandern

Die große Sommerhitze ist längst vorbei. Aber auch der Herbst hat seine schönen Seiten. Nie zeigt sich das Laub in unseren Wäldern prächtiger als im „Goldenen Oktober“. Für viele sind daher die Herbstferien für eine Wandertour fest gebucht. ARAG Experten geben Wanderanfängern ein paar wertvolle Tipps.

Welcher Schuh ist der richtige?
Wandern unterscheidet sich von einem simplen Spaziergang. Touren, die geübte Wanderer in einigen Stunden absolvieren, werden für Anfänger schnell zur Herausforderung. Da ist das Schuhwerk von elementarer Bedeutung. Aber nicht jeder Wanderschuh oder Wanderstiefel ist für jeden Zweck und jedes Terrain geeignet. Darum unterscheiden die Profis vier Kategorien; hier ein Überblick:

Kategorie A: Leichte Schuhe mit niedrigem Schaft für Wanderungen auf einfachen, befestigten Wegen.

Kategorie B: Bergwanderschuhe mit knöchelhohem Schaft zum Wandern in hügeligem Gelände und fürs Trekking.

Kategorie C: Bergschuh mit einem festen, stabilen und hohen Schaft und sehr grobem Profil für schwerere Trekkingtouren im Hochgebirge.

Kategorie D: Diese Schuhe sind hoch und sehr steif. Sie sind für den Einsatz im Hochgebirge geeignet und um Steigeisen daran zu befestigen.

Entscheiden Sie also vor dem Kauf, wofür Sie den Wanderschuh benötigen. Für die meisten Wanderer, die auf oder neben den Pfaden wandern, ist ein Schuh der Kategorie B am besten geeignet.

Auf zum Schuhkauf
Fuß ist nicht gleich Fuß – das gilt sogar für ein und denselben Fuß! Morgens ist ein Fuß meist schmal und schwillt im Laufe des Tages an. Darum sollten Sie Wanderschuhe erst am späten Nachmittag anprobieren – denn auch beim Wandern schwellen die Füße an. Tragen Sie bei der Anprobe Socken, die sie auch zur Wanderung anhaben werden. Die Schuhe sollten Ihrem Fuß ein bisschen Spielraum lassen, aber Sie dürfen nicht darin hin- und herrutschen, sonst sind Blasen und wunde Füße vorprogrammiert. Probieren Sie in einem Fachgeschäft auf jeden Fall mehrere Schuhe von verschiedenen Marken an, damit Sie Vergleichsmöglichkeiten haben. Machen Sie sich nicht erst am Vortag der Wanderung auf die Suche! Wanderschuhe müssen gut eingelaufen werden, bevor sie für ausgiebige Touren geeignet sind. Gute Wandersocken beugen Problemen mit den Füßen und Blasenbildung ebenso vor. Am besten sind atmungsaktive Socken mit einem hohen Anteil an Polypropylen geeignet.

Was Sie sonst noch brauchen
Neben dem richtigen Schuhwerk ist auch der Rest der Bekleidung beim Wandern sehr wichtig. Mit der Zwiebelmethode – mehrere Schichten unterschiedlicher Oberbekleidung – sind Sie gut beraten. So gekleidet, können Sie bei warmen Temperaturen oder schweißtreibenden Touren Kleidungsstücke ablegen. Wird es kühler, ziehen Sie wieder etwas an. Funktionswäsche ist hier besonders geeignet, denn sie nimmt den Schweiß nicht auf, sondern lässt ihn verdunsten. Trotzdem schützt sie vor Nässe, Wind und UV-Strahlung. Unbedeckte Körperstellen sollten Sie unbedingt mit Sonnenschutzmittel eincremen. Schützen Sie Ihre Augen mit einer Kappe und einer Sonnenbrille. Außerdem gehören eine Regenjacke und -hose in den Wanderrucksack. An den werden auch einige Anforderungen gestellt. Zum Wandern geeignete Rucksäcke sind möglichst leicht, aber stabil und besitzen Hüft- und Brustgurt. So fixiert, rutscht er beim Gehen nicht hin und her und verursacht keine Scheuerstellen. Wanderrucksäcke sollten außerdem ein belüftetes Rückensystem vorweisen.

In den Rucksack gehört neben ausreichend Getränken dann auch ein Erste-Hilfe-Set mit Pflaster, sterilen Wundverbänden, Tape, Desinfektions- und Schmerzmittel sowie Blasenpflaster. Ist keine Brotzeit auf einer Hütte geplant, nehmen Sie auch ein paar Snacks mit. Denn anstrengendes Wandern macht hungrig. Zur sicheren Orientierung benötigen Sie bei ausgedehnten Wandertouren Kartenmaterial und unter Umständen einen Kompass oder ein GPS-Gerät. Für Notfälle sollten Sie auf jeden Fall ein Handy dabei haben – und vergessen Sie bitte vor dem Start den Akku-Test nicht. Für Abend- oder Nachwanderungen benötigen Sie eine gute Taschenlampe mit zuverlässigen Batterien oder Akkus. Laut ARAG Experten haben sich Stirnlampen bei Touren im Dunkeln besonders bewährt.

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/reise-und-freizeit/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.100 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,7 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes, Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.), Dr. Renko Dirksen, Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

„Pirschler 8×56“: Jubiläumsausgabe in schickem Design

DDoptics präsentiert zum 10-jährigen Jubiläum eine Sonderedition des populären Fernglases.

Chemnitz, 07. Oktober 2019 – Mit einer Weltneuheit, einem 8×56-Fernglas der mittleren Preisklasse in bislang unerreichter Leistungsfähigkeit, überraschte die DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG vor zehn Jahren die Fachwelt. Mit seiner bislang einzigartigen offenen Brücke und modernsten Abbe-König-Prismen war das Fernglas „Pirschler 8×56“ in dieser Kategorie seiner Zeit weit voraus. Zum 10-jährigen Jubiläum bringt DDoptics jetzt eine Jubiläumsausgabe der zwischenzeitlich 3. Generation auf den Markt. Ausgestattet mit einer braunen Armierung und einem aufwändig gefertigten Designer-Trageriemen aus hochwertigem Leder und Lodeneinsatz, ist dieses Fernglas auf Langlebigkeit ausgerichtet.

In der Sonderedition präsentiert sich das Fernglas „Pirschler 8×56 Gen. 3“ in edlem Gewand. Die braun gehaltene Armierung des Magnesium-Körpers verleiht dem „Pirschler“-Fernglas ein exquisites Aussehen. Der noble Niggeloh-Trageriemen, speziell für DDoptics aus hochwertigem Leder und ausgesuchtem Loden gefertigt, bietet beim jagdlichen Einsatz hohen Komfort.

Stabil bei hohem Komfort

Die Neuauflage des Fernglases „Pirschler 8×56 Gen. 3“ ist von äußerst solider Bauart. Modernste Materialien und Fertigungsverfahren aus dem Flugzeugbau machen das Fernglas nahezu unzerbrechlich.
Der Diopter (Verstellbereich +-4) befindet sich wegen der besseren Funktionalität nicht am Fokussierrad, sondern am rechten Okular. All diese Bedienungselemente – Diopter, Okular, Fokussierend – bestehen aus Duraluminium und sind damit Garant für eine große Langzeitbelastung. Eine sogenannte „Best Grip“-Armierung an der Außenseite des Körpers verhindert ein Abrutschen der Hände. Damit wird das einhändige Greifen und Halten auch mit Handschuhen zum Kinderspiel. Das Fernglas ist bis zu 50 cm in warmem oder kaltem Wasser komplett druckwasserdicht.

Smart Focus

Mit dieser Technik entfällt beim „Pirschler 8×56 Gen. 3“ das Nachfokussieren weitgehend. Nach der Scharfeinstellung auf ein rund 100 Meter entferntes Objekt stellt sich das Auge im Entfernungsbereich von 50 Meter bis Unendlich automatisch ohne ständiges Nachfokussieren ein. Zum Einstellen der Funktion wird die fühlbare Strichmarkierung am Fokussierrad einfach nach oben gedreht. In den Genuss des weiten Sehfeldes (129 m) kommen auch Brillenträger. Die in drei Rasterpositionen ein- und ausdrehbaren Augenmuscheln aus Metall sorgen für einen perfekten Augenabstand. Die Verstellung dabei ist hartgängig, solide und funktioniert absolut ohne jedes Spiel.

Attraktive Update-Aktion

Besitzer eines älteren „Pirschler“-Modells (Generationen 1 und 2) können ihr Fernglas gegen die Sonderedition des „Pirschler 8×56 Gen. 3“-Fernglases zum Vorzugspreis eintauschen. Sie zahlen statt des Neupreises (669.- Euro inkl. MwSt.) nur 299.- Euro. Erhältlich beim Anbieter (www.ddoptics.de) oder im sortierten Fachhandel.

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum.

Die DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG, im Jahr 2007 gegründet, ist spezialisiert auf die Entwicklung und den Vertrieb von optoelektronischen Geräten und Instrumenten. Zum Produktportfolio gehören Ferngläser, Spektive, Zielfernrohre und Nachtsichtgeräte für den Profi-Einsatz. Innovative Entwicklungen und höchste Qualität bei einem konkurrenzlosen Preis-Leistungsverhältnis überzeugen immer mehr Naturliebhaber, Jäger, Ornithologen und Outdoorfreaks.

Firmenkontakt
DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG
Axel J. Drescher
Schönherrfabrik, Schönherrstr. 8, Geb. 10
09113 Chemnitz
(03 71) 57 38 30 10
info@ddoptics.de
https://www.ddoptics.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
08231-6093536
info@fuchs-pressedienst.de
https://www.fuchs-pressedienst.de

Bildquelle: DDoptics

Pressemitteilungen

„Finde deinen „Lieblingsort Natur“

Neues Video zur Wikinger-Kampagne – Trend Outdoor-Erlebnisse

HAGEN – 24. Sept. 2019. Next stop: Lieblingsort Natur. Im jüngsten Video von Wikinger Reisen gelingt die Flucht aus der hektischen Alltags- in die Outdoorwelt per Aufzug. Premiere hatte der von der Filmproduktion „überRot“ konzipierte Clip „Finde ihn! Deinen Lieblingsort Natur“ am 20. September 2019 auf YouTube.

„Sehnsucht nach Natur, Freiheit und Wildnis ist stärker denn je“
Raus aus dem Business, rein in die Natur. Die Titelheldin steigt in der richtigen Etage aus, schlüpft vom Office- ins Outdoor-Outfit, atmet durch und genießt. Traumhafte Aufnahmen – gedreht in der facettenreichen Landschaft Islands – visualisieren die positive Wirkung des Aktivurlaubs: „Diese Sehnsucht nach Natur, Freiheit und Wildnis ist stärker denn je. Die Natur ist der Lieblingsort von uns allen. Sie schenkt Kraft, beruhigt, und schärft den Blick für das Wesentliche“, so Melanie Rood aus dem Marketing. Die Schnelllebigkeit unserer Zeit visualisiert der Aufzug – der Clip macht Lust, einfach mal auszusteigen, loszulassen und seinen Favorite Place zu finden. Irgendwo da draußen: Bei der Suche helfen mehr als 1.200 verschiedene Reiseideen in sechs Wikinger-Katalogen.

Video flankiert Kampagne „#lieblingsortnatur“
Das neue Video flankiert die aktuelle Kampagne „#lieblingsortnatur“. Damit reagiert der Wander-, Trekking- und Radspezialist auf den Aktivtrend und das wachsende Interesse an Outdoor-Erlebnissen.

Text 1.459 Z. inkl. Leerz.

Hier geht es zum Video

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Wandern ist einfach köstlich …

Neue kulinarische Aktivreisen weltweit – auf Menorca, in Marokko und Chile

Hagen – 17. Sept. 2019. Mit „köstlichen“ Extratouren macht Wikinger Reisen Appetit auf Aktivurlaub. Auf Menorca, in Marokko und Chile serviert der Wander- und Erlebnisspezialist drei neue Routen mit kulinarischem Topping. Unter anderem setzt der Veranstalter seine Kooperation mit der angesagten Gewürzmanufaktur Ankerkraut fort – nach dem erfolgreichen „The Taste of Finnland“ kommt nun „The Taste of Menorca“ mit Einblicken in die Inselküche.

Loslassen und genießen bei „The Taste of Menorca“
Loslassen und genießen ist angesagt. Auf Menorca kochen Wanderurlauber gemeinsam mit Einheimischen. Probieren edle Tropfen in einer Weinkellerei und lokale Spezialitäten in einer Käserei. Besuchen die Gin-Fabrik „Xorigue“ und eine Imkerei. „Diese kulinarische Extratour haben wir zusammen mit Ankerkraut entwickelt. Die Geschmacksexperten sind mit uns nach Menorca gereist und haben dort neue Gewürze kreiert – dabei entstand die Idee“, so Produktmanagerin Sarah Mende.

Yoga, Wandern und Kulinarik in Marokko
Die nächste „köstliche“ Extratour führt nach Marokko. Der perfekte Ort für eine Auszeit vom Alltag und Genuss mit allen Sinnen. Tägliches Yoga, lockeres Wandern und orientalische Kulinarik sorgen für ein intensives und nachhaltiges Slow Travel-Erlebnis. Mit purer Entspannung am Meer, Couscous, Koriander und Kurkuma, Olivenöl und Argan. Auf dem 8-tägigen Programm stehen u. a. Marrakesch und Essaouira, eine Tour durch die Wanderdünen nach Sidi Kaouki und ein Ausflug ins Hinterland.

„Explosionen an Himmel und Gaumen“ in Chile
„Explosionen an Himmel und Gaumen“. Bei diesem 21-tägigen Chile-Trip greifen Urlauber nach den Sternen – und das nicht nur im Observatorium ihrer Hacienda am Sierra-Trail. Sie entdecken die Gourmetküche und das beste Craftbeer Valparaisos, aromatischen Honig am Rio Grande, Weine von Cavas del Valle, eisgekühlten Pisco Sour und unvergleichliche Rosinen im Valle del Elqui. Im Humboldt-Park erliegen sie dem Charme der Pinguine auf der Isla Damas, dem „Klein-Galapagos“ Chiles. Und im Naturreservat El Morado der Faszination der Berggiganten. Ganz zu schweigen von den tiefblauen Lagunen und dem funkelnden Himmelsfirmament in der Atacama-Wüste. Diese neue Extratour startet – in kleinen Wikinger-Gruppen mit acht bis maximal vierzehn Teilnehmern – im April, Oktober und November 2020. Text 2.289 Z. inkl. Leerz.

Reisetermine und -preise 2019/20, z. B.
Geführte Reisen
The Taste of Menorca – 8 Tage ab 1.598 Euro, Mai, Okt., min. 8, max. 16 Teilnehmer
Yoga, Wandern und Marokkos Kulinarik – 8 Tage ab 1.575 Euro, Febr., März, Okt., Nov., min. 6, max. 16 Teilnehmer
Chile
Explosionen an Himmel und Gaumen – 25 Tage ab 5.798 Euro, April, Okt., Nov., min. 8, max. 14 Teilnehmer

Link zu Extratouren in Europa 2019/2020
Link zu Extratouren Fernreisen aktiv 2020

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

10 Jahre Baumwipfelpfad Bayerischer Wald: Das Baum-Ei feiert Geburtstag

Der erste Baumwipfelpfad der Erlebnis Akademie AG hat Jubiläum. Eine erfolgreiche Holz-Konstruktion, die den Grundstein für zahlreiche weitere Besuchermagnete legte

Bad Kötzting, 05. September 2019 (StS) – Am 09. September 2009 öffnete der Baumwipfelpfad Bayerischer Wald – als damals weltweit längster seiner Art – zum ersten Mal die Pforten für Besucher. Trotz seines noch jungen Alters, avancierte das Baum-Ei, wie der Baumwipfelpfad liebevoll genannt wird, innerhalb kürzester Zeit zu einem prägenden Wahrzeichen der Region. Die Erlebnis Akademie AG wächst seitdem kontinuierlich und hat große Pläne für weitere Anlagen – auch international.

Natur-Hotspot für Groß und Klein
Mehr als 2,5 Millionen Gäste haben seit der Eröffnung im Sommer 2009 am Standort in Neuschönau, nahe des Tierfreigeländes, den Weg „back to the roots“ eingeschlagen. Die architektonisch anspruchsvolle Holzkonstruktion gewährt ganz neue Perspektiven auf das Ökosystem Wald mit seiner Artenvielfalt und entwickelt sich laufend fort: So wurde die Anlage, deren Fokus ohnehin auch auf naturorientierter Unterhaltung und Wissensvermittlung liegt, im Laufe der Jahre um eine ca. 270 m² große Plattform mit Gitterliege, Lehrstationen und Ruhebereich in 20 m Höhe ergänzt. In 2017 wurde das gesamte erlebnispädagogische Konzept der Anlage überarbeitet und erneuert – auch die Comic-Rallye für Kinder und das wechselnde Führungs- sowie Veranstaltungsprogramm haben sich fest etabliert. Die Erlebnis Akademie AG blickt mit Stolz auf 10 Jahre Baumwipfelpfad am Nationalpark Bayerischer Wald zurück: „Die Art und Weise wie der Turm im Nationalpark um die beiden alten Tannen und die Buche herum gebaut wurde und die Blicke, die er freigibt, sind nach wie vor außergewöhnlich, interessant und schön. Das ist für mich auch nach zehn Jahren noch ein Highlight, wenn ich den Pfad in Neuschönau besuche“, so Diplom-Betriebswirt (FH) Bernd Bayerköhler, Vorstandssprecher der Erlebnis Akademie AG.

Baumwipfelpfad-Familie wächst weiter
Seit der Eröffnung des ersten Baumwipfelpfades wurden inzwischen weitere sieben in Deutschland, Österreich, Tschechien sowie der Slowakei gebaut und in Betrieb genommen. Weitere Projekte befinden sich in Planung bzw. bereits in der konkreten Umsetzung. Am 20. September wird der Baumwipfelpfad Pohorje, im slowenischen Rogla, eröffnet. Die geplante Anlage im Elsass geht ebenfalls mit großen Schritten voran, und auch der fünfte Standort in Deutschland auf Usedom kommt seinem Baustart immer näher – die Eröffnung ist im Frühjahr 2020 geplant. Zusätzlich arbeitet die Erlebnis Akademie AG an verschiedenen Erweiterungsmöglichkeiten an ihren Standorten: am Baumwipfelpfad Schwarzwald wurde erst kürzlich der zweite Abenteuerwald der Erlebnis Akademie AG eröffnet und Zusatzangebote im Naturerbe Zentrum Rügen (Tunnelrutsche) sowie am Baumwipfelpfad Saarschleife (Abenteuerwald, Gastronomie, Merchandise) folgen Anfang nächsten Jahres. Das Unternehmen expandiert weiter im In- und Ausland: Insbesondere geht die Planung und Entwicklung des Baumwipfelpfades im kanadischen Quebec gut voran, aber auch weitere attraktive Standorte füllen die Projektpipeline.

Weitere Informationen zu den Baumwipfelpfaden der Erlebnis Akademie AG unter: https://www.baumwipfelpfade-eak.de

Honorarfreie Bilder zur eak finden Sie im Bildarchiv unter www.comeo.de/erlebnisakademie

Die Erlebnis Akademie AG gehört europaweit zu den führenden Anbietern (Bau und Betrieb) von naturnahen Freizeiteinrichtungen mit natur- und umweltpädagogischen Elementen. Sie wurde 2001 in Bad Kötzting / Bayerischer Wald als AG gegründet und notiert seit Dezember 2015 am m:access an der Börse München. In Deutschland betreibt sie aktuell vier Anlagen: die Baumwipfelpfade im Bayerischen Wald (2009), im Schwarzwald (2014), an der Saarschleife im Saarland (2016) sowie das Naturerbe Zentrum Rügen inkl. Baumwipfelpfad (2013). In Tschechien und der Slowakei ist sie im Rahmen eines Joint Venture an den Baumwipfelpfaden in Lipno (2012), im Riesengebirge (2017) und in der Hohen Tatra (2017) beteiligt. Seit Sommer 2018 gibt es einen Baumwipfelpfad im österreichischen Salzkammergut in Gmunden auf dem Grünberg. Weitere Projekte im In- und Ausland sind in Planung. Einen weiteren Schwerpunkt der Erlebnis Akademie AG bilden Seminare, Events und Teamtraining (s.e.t.), die immer in einer außergewöhnlichen Umgebung stattfinden und ebenso nachhaltige und naturorientierte Aspekte in sich tragen. www.eak-ag.de

Firmenkontakt
Erlebnis Akademie AG
Christian Kremer
Hafenberg 4
93444 Bad Kötzing
09941-90848411
christian.kremer@eak-ag.de
http://www.eak-ag.de

Pressekontakt
COMEO Dialog, Werbung, PR GmbH
Stefanie Schober
Hofmannstr. 7a
81379 München
O89-74888234
schober@comeo.de
http://www.comeo.de/erlebnisakademie

Bildquelle: Erlebnis Akademie AG

Pressemitteilungen

revolt USB-Powerbank PB-220 mit 20.000 mAh, 2 USB-Ports

Unterwegs 2 Mobilgeräte gleichzeitig laden

-Lädt bis zu zwei USB-Geräte gleichzeitig
-Lädt Geräte auch während die Powerbank geladen wird
-Bis zu 100 Stunden Extrapower für Smartphone & Co.
-Ladestandsanzeige per LEDs

Extrastarke Leistung im kompakten Format: Der mobile USB-Akku von revolt findet bequem Platz in Handtasche, Rucksack und Reisegepäck.

Für alle USB-Mobilgeräte: Unterwegs lassen sich Smartphone, Tablet-PC, mobile Lautsprecher u.v.m. laden – auch ohne Steckdose in der Nähe!

Zwei Geräte gleichzeitig laden: Mit bis zu 12 Watt Gesamtleistung hat man eine starke Stromquelle zur Hand. So versorgt man z.B. Smartphone und Navi gleichzeitig mit Strom. Und auch wenn die Powerbank auflädt, laden die angeschlossene Geräte einfach weiter.

Riesige Kapazität für viele Extrastunden: 20.000 mAh verlängern die Laufzeit des Smartphones um bis zu 100 Stunden! Ideal beim Camping, Wandern, Tagesausflug im Urlaub u.v.m.

-Integrierter LiPo-Akku mit 20.000 mAh: bis zu 100 Extra-Stunden Power
-Lädt bis zu zwei Geräte gleichzeitig: 5 V, je 2,4 A, gesamt max. 2,4 A / 12 Watt
-Einschalt-Button: Powerbank schaltet sich bei Nichtbenutzung nach ca. 30 Sek. selbstständig aus
-4 Ladestands-LEDs: zeigen den Ladestatus der Powerbank
-Mobilgeräte-Ladefunktion auch während dem Laden der Powerbank
-Akku lädt per USB (wahlweise über Micro-USB- oder Typ-C-Ladebuchse, Netzteil bitte dazu bestellen)
-Maße: 154 x 64 x 25 mm, Gewicht: 354 g
-Powerbank PB-220 inklusive USB-Ladekabel und deutscher Anleitung

Preis: 19,95 EUR
Bestell-Nr. NX-4809-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4809-1420.shtml

PEARL.GmbH, Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen einer internationalen Firmengruppe, mit Schwerpunkt auf dem Distanzhandel von Technologie-Produkten. Mit einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen, über 8 Millionen Kunden, 20 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr und Versandhaus-Niederlassungen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich und China sowie einem Teleshopping-Unternehmen in Deutschland gehört PEARL zu den europaweit größten Katalogversendern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. In Deutschland umfasst das Sortiment ca. 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE, TOUCHLET. Dank der sehr engen Kooperation mit großen Herstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neu- und Weiterentwicklung sowie Optimierung von Produkten www.pearl.de.

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Gemeinsam ins neue Jahr: Silvestertrips von Ibiza bis Israel

HAGEN – 23. Juli 2019. Gemeinsam ins neue Jahr: Wikinger Reisen serviert weltweit Aktiverlebnisse in kleinen Gruppen über Silvester. Fernöstlich in China, klassisch in Israel oder orientalisch in Marokko. Nordisch cool in Schweden und auf Texel. Oder mediterran auf Ibiza.

„Yin & Yang im Land der Kontraste“ heißt ein frisch entwickelter 12-tägiger China-Trip. Die Wikinger-Gruppe wandert und radelt auf alten Transportpfaden, malerischen Trails und im Naturpark Taipa Grande. Und entdeckt dazu die fernöstlichen Metropolen Hongkong und Macao – inklusive des Silvesterfeuerwerks am Victoria-Hafen.

„Wo alles begann“ heißt eine 12-tägige Wanderreise nach Israel über Weihnachten und den Jahreswechsel. Mit neun lockeren Wanderungen zwischen zwei und fünf Stunden. Gemeinsam entdeckt die kleine Gruppe das neue und das alte Israel – vom Roten Meer bis zu den Bergen von Eilat. Heiligabend verbringen die Urlauber ganz klassisch in Jerusalem. Silvester tauchen sie nach einem festlichen Dinner in das feiernde Tel Aviv ein.

Ein orientalischer Jahreswechsel erwartet Silvesterurlauber in Marokko. Auf dem Programm stehen vier Königsstädte und die Bergwelt des Hohen Atlas. Kulinarischer Höhepunkt ist ein marokkanisches Dinner in Marrakesch am 31. Dezember.

Kerala im Süden Indiens ist das Ziel einer rundum exotischen Silvestertour. Über den Jahreswechsel genießen zwei Wikinger-Gruppen – mit Start am 25. oder 26. Dezember – die entspannende Stille der Backwaters. Und gleiten am 31. Dezember auf einem typischen Hausboot relaxt ins neue Jahr.

Balearenfans entdecken den sanften mediterranen Winter auf Ibiza. Sie wandern im Parc Natural de Ses Salines und in der Trommlerbucht, picknicken am Strand und erkunden das Bilderbuchtal von Buscatell.

Nordlandfans erleben ein Wintermärchen am Polarkreis in Schwedisch-Lappland. Inklusive Eishotel, Huskyabenteuer, Winterwanderungen und natürlich jeder Menge Nordlichter am Silvesterhimmel. Das neue Jahr begrüßt die Wikinger-Gruppe mit einer Fackelwanderung.

Dünen, Deiche, De Koog und Den Helder – rund um das winterliche Texel wird der Silvestertrip zur puren Auszeit. Aktivurlauber wandern am Lagunensee De Slufter, besuchen das Seefahrtsmuseum Kaap Skil und atmen in der Nordseeluft tief durch.
Text 2.212 Z. inkl. Leerz.

Reisetermine und -preise Silvester 2019/20, z. B.

China: Yin & Yang im Land der Kontraste
12 Tage ab 3.690 Euro, Dez. 19/Jan. 20, min. 7, max. 16 Teiln.
Israel: Wo alles begann …
12 Tage ab 3.198 Euro, Dez. 19/Jan. 20, min. 6, max. 18 Teiln.
Marokko: … aus 1001 Nacht – Jahreswechsel in Marrakesch
10 Tage ab 1.745 Euro, Dez. 19/Jan. 20, min. 5, max. 14 Teiln.
Indien: In der Stille der Backwaters
12 Tage ab 2.675 Euro, Dez. 19/Jan. 20, min. 7, max. 16 Teiln.
Spanien: Ibiza – Silvester auf der weißen Insel
8 Tage ab 1.675 Euro, Dez. 19/Jan. 20, min. 8, max. 20 Teiln.
Schweden: Wintermärchen am Polarkreis
7 Tage ab 1.895 Euro, Dez. 19/Jan. 20, min. 16, max. 48 Teiln. (verteilt auf 2 Gruppen)
Texel: Silvester auf Texel – Watt is los?
6 Tage ab 750 Euro, Dez. 19/Jan. 20, min. 8, max. 20 Teiln.

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Der Stoff, aus dem Wanderträume gemacht sind

Wanderurlaub im Almresort Baumschlagerberg in Oberösterreich

Vorderstoder, am 3. Juli 2019 – Das Almresort Baumschlagerberg liegt auf 1000 Metern Seehöhe in der einzigartigen Berglandschaft westlich des Nationalparks Kalkalpen. Im idyllischen Vorderstoder in Oberösterreich können wanderbegeisterte Gäste ihren Traum vom Sommer- und Herbsturlaub in den Bergen verwirklichen, in Almhütten und Chalets nächtigen und sich gleichzeitig kulinarisch verwöhnen lassen.

Aktivurlaub ist voll im Trend und findet mehr und mehr begeisterte Anhänger. Sich bewegen, fit bleiben, die würzige unverbrauchte Almluft genießen und die Natur einmal hautnah erleben. Wer von einem idyllischen, aber auch aktiven Urlaub träumt, ist im Almresort Baumschlagerberg westlich des Nationalparks Kalkalpen an der richtigen Stelle. Ob höchst aktiver Wanderurlaub oder geruhsamer Familienurlaub, das Almresort Baumschlagerberg bietet seinen Gästen Erholung vom stressigen Alltag in relaxter, komfortabler Atmosphäre.

Wanderurlaub in den Kalkalpen
Ein Wanderurlaub in den Kalkalpen wird durch die majestätisch alles überragenden Gipfel der umliegenden Berge zu einem einzigartigen Erlebnis. Urlauber können in gemütlicher Familienbegleitung zu bequemen Hüttenwanderungen entlang duftender Waldwege aufbrechen, umfangreiche und anspruchsvolle Wandertouren unternehmen oder hochalpine Klettersteige erkunden. In Vorderstoder ist für alle Urlaubswünsche und Ansprüche gesorgt.

Direkt am Almresort beginnen vielfältige, 600 km lange, markierte Wanderwege in die außergewöhnliche Bergwelt des Stodertals. Einen Höhepunkt stellt der Stoderer Weitblick dar. Diese Aussichtsplattform liegt 40 Gehminuten vom Almresort Baumschlagerberg entfernt und offeriert einen atemberaubenden Rundum-Blick auf das Tote Gebirge und die Pyhrn-Priel-Region. Urlauber können unter Nutzung der kostenlosen Pyhrn-Priel-AktivCard auch zahlreiche interessante Aktivitäten und lokale Highlights kennenlernen.

Wandern in unberührter Natur
Im Stodertal finden Wanderurlauber eine einmalig schöne Landschaft mit unberührter Natur und gigantischen Berggipfeln bis zu 2500 m Seehöhe, die auch für Wanderer ohne große Klettererfahrung begehbar sind.

Der Nationalpark Kalkalpen ist ein wahres Eldorado für Naturliebhaber. Eine beeindruckende Landschaft aus samtenen Wäldern, schroffen Berggipfeln, tiefen Schluchten und kristallklaren Bergbächen erwartet Erholungssuchende bei ihrem Wanderurlaub in Vorderstoder.

Erholung in gemütlichen Almhütten und Chalets
Die neu renovierten, komfortablen Almhütten und Chalets des Almresorts sind die ideale Unterkunft für einen Wanderurlaub und Urlaub in den Bergen mit der gesamten Familie und stellen einen perfekten Ausgangspunkt für alle Wanderungen in der näheren und weiteren Umgebung dar. Die coole Einrichtung im stylischen Almstil und die einzigartige Atmosphäre erlauben es den müde gewanderten Urlaubern, sich nach ihrem anstrengenden Tag komfortabel zurückzuziehen und so richtig die Seele baumen zu lassen.

Wanderurlaub – Kulinarik inklusive
Die Wanderurlauber und Gäste des Almresorts haben die Auswahl zwischen den Varianten Selbstversorger, Buchung mit Frühstück oder freuen sich auf die Option Halbpension. Sie genießen im gemütlichen Restaurant, das ausschließlich Hausgästen zur Verfügung steht, ausgesuchte regionale Spezialitäten der Almresortküche. Die wanderlustigen Gäste haben auch die Möglichkeit, Verpflegungs-Pakete für ihre Ausflüge zu bestellen.

Alpine Wellness zur Erholung nach dem Wandern
In zwei Chalets stehen den Wanderurlaubern zum Relaxen nach ihren Touren eine finnische Sauna, eine Bio Sauna und ein Dampfbad zur Verfügung. Gäste genießen zwischen den Saunagängen das hauseigene Bergquell-Wasser und erfrischen sich im kühlen Swimmingpool. Wanderurlaub – Wellnesss inklusive – auch das bietet das Almresort Baumschlagerberg seinen Gästen.

Urlaub auf der Alm in den Kalkalpen im Almresort Baumschlagerberg bedeutet die Realisierung aller Wanderträume inmitten eines atemberaubenden Bergpanoramas.

Weiterführende Links:
https://baumschlagerberg.at
https://baumschlagerberg.at/unser-almresort/wanderurlaub/
https://baumschlagerberg.at/pyhrn-priel-aktivcard/
https://baumschlagerberg.at/huetten/almresort-huetten/
https://baumschlagerberg.at/genuss/
https://baumschlagerberg.at/angebot/

Almresort Baumschlagerberg
Nikolaus Berger
4574 Vorderstoder 19
Österreich
Tel. +43 7564 8220
almresort@baumschlagerberg.at

Das Almresort Baumschlagerberg liegt auf 1000 Metern Seehöhe westlich des Nationalparks Kalkalpen in Oberösterreich. Das idyllische Resort ist der ideale Ort für Familien, Wander- und Bergbegeisterte sowie für erholungssuchende Individualurlauber.

Kontakt
Almresort Baumschlagerberg
Nikolaus Berger
Vorderstoder 19
4574 Vorderstoder
+43 7564 8220
almresort@baumschlagerberg.at
https://baumschlagerberg.at

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Playtastic Kinder-Elektromotorrad EKM-50 mit Stützrädern

Das Elektromotorrad im Motocross-Design

-Fährt bis zu 3 km/h schnell
-Mit Frontscheinwerfer und Sound-Effekten
-Stützräder für sicheres Fahren

Kinder begeistern: Mit dem Elektro-Motorrad von Playtastic ist der Nachwuchs der Held auf dem Spielplatz und fährt lässig über den Hof und durch den Park. Einfach aufsitzen und Gas-Taste am Handgriff drücken – schon geht“s los.

Für Fahrspaß pur: Dank Frontscheinwerfer und Sound-Effekten macht das Fahren gleich doppelt Spaß. Das auffällig grüne Motocross-Design mit bunten Aufklebern macht es zum echten Hingucker. So ist es nicht zu übersehen – das sorgt für Sicherheit!

Sicheres Fahren dank Stützrädern: Damit ist jede holprige Rennstrecke kein Problem mehr. Das Kind hält mit den Stützen mühelos das Gleichgewicht und übt sich ganz nebenbei im Zweiradfahren.

-Elektrisches Motocross-Motorrad EKM-50 als Bausatz (teilweise vormontiert)
-Höchstgeschwindigkeit: 3 km/h
-Zuschaltbarer Frontscheinwerfer
-Tolle Sound-Effekte: Hupe und Motorengeräusche
-Stützräder für sicheres Fahren
-Fußrasten als Ablagefläche für die Füße
-Einfache Bedienung über 4 Tasten: Vorwärts, Scheinwerfer und Sound-Effekte
-Motor-Leistung: 35 Watt
-Maximales Nutzergewicht: 25 kg
-Empfohlenes Alter: 5 – 8 Jahre
-Farbe: grün/schwarz
-Material: PP (Kunststoff), Metall
-Stromversorgung Motorrad: 6-Volt-Blei-Akku mit 4 Ah für bis zu 60 Minuten Fahrspaß, lädt per 230-Volt-Netzteil (enthalten)
-Stromversorgung Licht- und Sound-Effekte: 2 Batterien Typ AA / Mignon (bitte dazu bestellen)
-Maße: 102 x 53 x 66 cm, Gewicht: 9 kg
-Kinder-Elektromotorrad inklusive Netzteil und deutscher Anleitung

Preis: 99,95 EUR
Bestell-Nr. NX-9619-625

Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX9619-4401.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.