Tag Archives: Wanderreise

Pressemitteilungen

„Taste of Finland“: kulinarisch-aktiv durchs Saimaa-Seengebiet

Wikinger Reisen meets Ankerkraut: Genusstrip auf den Spuren der Gewürzmanufaktur

HAGEN – 19. März 2019. Für Nordlandfans und Genießer hat Wikinger Reisen das kulinarisch-aktive Programm „Taste of Finland“ entwickelt. Die Idee zum
8-tägigen Gourmet-Wanderurlaub entstand aus der Zusammenarbeit mit Ankerkraut, der angesagten Hamburger Gewürzmanufaktur. Geschäftsführer Stefan Lemcke reiste mit dem Aktivspezialisten und dem Fremdenverkehrsamt Visit Finland auf der Suche nach neuen Aromen quer durchs Land.

Kulinarische Thementage
Wikinger Reisen meets Ankerkraut. Das Ergebnis der Kooperation sind zwei neue Gewürzmischungen und ein locker genussvoller Aktivtrip auf den Spuren der Geschmacksprofis. Die kleinen Gruppen fahren per Boot zu Fischgründen, sammeln im Nationalpark Linnansaari Beeren, fangen Krustentiere und probieren die besten Weine im Kloster Valamo. Fünf kulinarische Thementage mit passenden Vier-Gang-Menüs – Fisch, Käse und Wein, Beeren, Krabben, Pilze – sorgen für typisch finnische Genussmomente.

Entspannung im Spa Resort
Die neue geführte Wanderreise „Taste of Finland“ gehört zur Wikinger-Linie „wandern & mehr“. Sie läuft im August und September 2019. Nach dem Wandern entspannen die kleinen Gruppen im Hotel und Spa Resort Järvisydän direkt am Saimaa-See. Das traditionsreiche Haus bietet Weinkeller, Bootsbar, Kota und einen außergewöhnlichen neuen Wellnessbereich: eingebettet in einen natürlichen Fels, mit acht Saunen und mehreren Hot Pots.
Text 1.367 Z. inkl. Leerz.

Reisetermine und -preise 2019, z. B.
The Taste of Finland – 8 Tage ab 1.798 Euro, Sept., min. 14, max. 20 Teilnehmer

Ankerkraut unterwegs in Finnland: Link zum Video
https://www.ankerkraut.de/thetasteof

Über Ankerkraut: Die Ankerkraut GmbH wurde 2013 gegründet, produziert und vertreibt neben Gewürzen und Gewürzmischungen auch Tees, BBQ-Saucen und Öle. Als Finalist des deutschen Gründerpreises 2018 und mit einem Jahresumsatz im zweistelligen Millionenbereich hat sich das Start-up zu einem festen Player im deutschen Markt entwickelt.

Über Visit Finland:
Visit Finland ist verantwortlich für die Förderung des Tourismus in Finnland und kooperiert mit touristischen Dienstleistungsunternehmen, Reiseveranstaltern, Transportunternehmen und den finnischen Regionen. Finnland beeindruckt durch grandiose Naturerlebnisse: endlose Wälder, Tausende von blauen Seen, ein abwechslungsreiches Küstengebiet und eine schier endlose Weite in Lappland. Neben Natur, Stille und Wildnis gibt es über das Land verteilt aber auch zahlreiche coole, skurrile und außergewöhnliche Events sowie natürliche und intensive Geschmackserlebnisse. www.visitfinland.com/de.

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Weltpremiere: Erste müllfreie Reise startet erfolgreich

Startschuss für das müllfreie und klimafreundliche Wüstentrekking in Oman

Nach der erfolgreichen Pressereise im November 2018 tritt im November 2019 eine erste Gästegruppe die nomad Jubiläumsreise nach Oman an. Die Reisenden nehmen mit dem Kameltrekking in die Rub al-Khali an einer Weltpremiere teil: nomad kompensiert nicht nur die kompletten CO²-Emissionen bei der Anreise und vor Ort, sondern gestaltet die Reise komplett plastkmüllfrei. nomad leistet damit Pionierarbeit und einen wertvollen Beitrag zur Bewusstseinsbildung.

„Mit dieser Reise leistet nomad Pionierarbeit“, sagt Nataly Bleuel, die als freie Autorin an der Pressereise für das Wüstentrekking teilgenommen hat. Wenn man einmal anfange darauf zu achten, was alles in Plastik verpackt sei, merke man, dass wirklich müllfrei zu reisen eine große Herausforderung sei. Das betreffe zunächst die Reisenden selbst, aber auch die Menschen in Ländern wie Oman, in denen Plastikverpackungen immer noch ein Zeichen des Fortschritts und der Moderne seien. Als „sehr wichtig“ erachtet deswegen Bleuel die Art des Tourismus, wie die nomad Jubiläumsreise zum 25-jährigen Bestehen des Veranstalters ihn verkörpert: „Man signalisiert den Menschen hier in Europa und in den Reiseländern damit, dass sie in Sachen Verpackung umdenken müssen. Diese müllfreie Reise ist ein wichtiger Beitrag zur Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung aller Akteure.“

Trendwende für bewusstes Reisen bedeutet Genuss statt Verzicht
Dass diese Art des müllfreien Reisens wirklich funktioniert, ist das Ergebnis von minutiöser Planung im Voraus – und von Ibrahim al-Balushi. Der einheimische, Deutsch sprechende Trekking-Guide setzt sich vor Ort engagiert für die Sache ein. Umsichtig kümmert er sich auch um alle Reisegäste, denn verzichtet wird nur auf den Müll, nicht auf den Genuss. Genuss, den Nataly Bleuel in Erinnerung an ihr Wüstenerlebnis als „einzigartig“ beschreibt, mit Momenten der „totalen Stille“ und dem „absoluten Alleinsein“. Sie betont, dass diese Einsamkeit in der Weite der Wüste eine Herausforderung für die Reisenden sein kann.

Reaktivierung nachhaltiger Lebensweisen
Für ein sicheres Geleit der Gruppe sorgen deswegen die Beduinen: Sie kennen die Wüste, sie sind in ihr zuhause. Die Idee von nomad, keinerlei Plastikmüll zu produzieren, stieß bei ihnen auf offene Ohren und große Zustimmung: Denn damit werde die Kultur ihrer Wüstenvorväter wiederbelebt. Mit der Rückbesinnung auf diese seit alters her nachhaltige Lebensweise erfahre die Nomaden-Kultur eine neue Wertschätzung und Bedeutung, berichtet nomad Geschäftsführerin Julietta Baums über die Sichtweise vor Ort. Und sie ergänzt: „Mit unserer ersten müllfreien Reise leisten wir einen wichtigen Beitrag zum bewussten Reisen. Als Pionier freuen wir uns nun auf zahlreiche Wegbegleiter für diese Trendwende im Tourismus.“

Die 15-tägige Reise für 7-12 Personen findet im November (23.11. – 07.12.19) das erste Mal statt, weitere Termine folgen zum Jahresende (21.12.19 – 04.01.20) sowie im Februar (22.02. – 07.03.20). Sie kostet ab 3.690,- pro Person.

2.984 Zeichen (mit Leerzeichen)

Weitere Informationen zu der Jubiläumsreise sowie Buchungsmöglichkeiten gibt es unter Oman Kameltrekking müllfrei.
Passendes Bildmaterial – Copyright wie im Dateinamen angegeben bzw. bei nomad!

nomad ist seit 25 Jahren Spezialist für Reisen nach Arabien, Zentralasien und ins nördliche Afrika. Kleine Gruppen lassen viel Raum für alltägliche Begegnungen auf Augenhöhe. Schwerpunkte bilden Geländewagentouren sowie Kamel- und Eseltrekkings. Auch individuelle Reisewünsche werden erfüllt. nomad ist Mitglied im Verband für nachhaltigen Tourismus, „forum anders reisen“, und erfüllt den strengen Kriterienkatalog für umwelt- und sozialverantwortliches Reisen. Im März 2009 wurde nomad als einer der ersten deutschen Reiseveranstalter mit dem Qualitätssiegel tourcert für nachhaltigen Tourismus ausgezeichnet. Prämiert wurde der Veranstalter aus Gerolstein für seine außergewöhnlichen Reisen auch mehrfach mit der Goldenen Palme der GEO Saison.

Kontakt
nomad GmbH
Julietta Baums
Altburgstr. 26
54597 Hersdorf
0221-6696250
presse@nomad-reisen.de
https://nomad-reisen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Reisen/Tourismus

Wandernd die Traumpfade am Golf von Neapel entdecken

Mit Gebeco erleben 13 Expedienten „La Dolce Vita“ in Italien

Kiel, 20.09.2018. La Dolce Vita – das ist viel mehr als nur Amore, Pizza und Pasta. Der typisch italienische Lebensstil ist geprägt von Lässigkeit und Charme. Im Juli machten sich 13 Expedienten gemeinsam mit Gebeco auf nach Italien, um das süße Leben einmal selbst zu testen. Die Reise orientierte sich an der 8-Tage Wanderreise „Traumpfade am Golf von Neapel“. Alle Reisen sind im Reisebüro und im Internet buchbar.

La Dolce Vita“

Unter dem Motto „Wandernd Italien entdecken“ reisten die Expedienten an den Golf von Neapel, um die aktive Seite des Gebeco Reiseangebots kennen zu lernen. „Mit Wanderschuhen und viel Vorfreude im Gepäck starteten wir in Frankfurt unsere Aktivreise nach Neapel. Sonnenschein und echtes italienisches Gelato erwartete uns in Sorrent.“, erzählt Julia Zing aus dem Thomas Cook Reisebüro aus Würzburg. Die Gruppe wanderte durch das Mühlental vorbei an Zitronenhainen und Olivenbäumen nach Amalfi. Dort besichtigten die Seminarreisenden den beeindruckenden Dom und schlenderten durch die Gassen der wunderschönen Altstadt. Ein Highlight für die Expedienten war die Wanderung auf der spektakulärsten Wanderstrecke Italiens, dem „Weg der Götter“. Die Wanderung führte an terrassenartig angelegten Weinbergen, Kastanien- und Steineichenwäldern und wilden, einsamen Felslandschaften vorbei. In Ravello bestaunten die Teilnehmer die Villa Ruffo, wo jährlich die Musikfestspiele stattfinden, die 1953 zu Ehren Richard Wagners ins Leben gerufen wurden. Einen fantastischen Ausblick über den Golf von Neapel erhielten die Expedienten am Krater des Vesuvs, dem noch heute aktiven Vulkan in der Nähe von Neapel. Ein Rundgang durch die antiken Straßen und Gassen von Pompeji rundete den Tag ab. Und was wäre „Bella Italia“ ohne die italienische Küche! Auf einem Bauernhof verwöhnten Einheimische die Expedienten mit zahlreichen regionalen, selbst hergestellten Köstlichkeiten wie Mozzarella, Ricotta und Oliven. Bei einem Glas Wein und dem Nationalgetränk der Amalfiküste „Limoncello“, einem Zitronen-Likör, ließ die Gruppe die aufregenden Tage gemeinsam Revué passieren.

Arrivederci Italia und vielen Dank an Gebeco – Die unvergesslichen Erlebnisse in dieser traumhaften Region werden uns noch lange in Erinnerung bleiben!“, fasst Julia Zing zusammen.

Traumpfade am Golf von Neapel“, Gebeco Länder erleben

8-Tage-Wanderreise ab 1.095 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/235H305

Termine 2019: 27.04.-04.05., 11.05.-18.05., 25.05.-01.06., 08.06.-15.06.,

14.09.-21.09., 28.09.-05.10., 12.10.-19.10.2019

Gebeco zählt mit allen Produkten seit 2017 zum TUI-Value Umsatz!

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Alicia Kern

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Energie/Natur/Umwelt Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

In Wanderschuhen durch das Sultanat Oman

Mit Gebeco das Land der Sultane mal ganz anders erleben

Kiel, 07.09.2018. Oman zählt zu den dünn besiedelsten Ländern der Erde ─ vor allem wegen des hohen Wüstenanteils. Trotzdem können sich Reisende auf eine sehr vielfältige Landschaft freuen: goldgelbe Bergketten, spektakuläre Wüsten und fischreiche Küstengebiete. Orientalische Souks-Märkte laden zum Stöbern ein und Begegnungen mit Einheimischen eröffnen tiefe Einblicke in die Kultur des Sultanats. Wie wäre es, dieses einzigartige Reiseland mal auf eine ganz andere Art und Weise kennenzulernen?

Mit der Gebeco-Aktivreise „Oman aktiv erleben“ entdecken Reisende neue Horizonte und erfahren ihr Reiseziel aus anderen Blickwinkeln. Gemeinsam mit anderen Wanderfans gehen die Reisenden an der Seite ihrer qualifizierten Reiseleitung auf Tuchfühlung mit ihrer Umgebung. Sie entdecken die fremde Tierwelt, erblicken einzigartige Panoramen und lassen die Stimmen der Natur auf sich wirken „Die Nachfrage unserer Aktivreisen nimmt stetig zu. Ein Wanderurlaub ist natürlich anstrengender als ein Strandurlaub aber die Bewegung in der Natur lässt die Reisenden meist erholter nachhause zurückkehren“, sagt Ury Steinweg, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Gebeco, „Unsere Gäste sind auf ihren Reisen mittendrin statt nur dabei: Gemeinsam begegnen sie den Menschen im Alltag und tauchen in ihre Kultur ein.“ Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Oman – aktiv erleben

Das Sultanat einmal anders erleben ─ und zwar auf Wanderungen durch die Natur. Auf der 12-Tage-Wanderreise „Oman – aktiv erleben“ warten spannende Trekkingtouren durch Canyons und Wüsten sowie traumhafte Oasen auf die Reisenden. Die Aktivreise startet mit einer Erkundungstour durch die Hauptstadt Maskat, die vor allem durch die Große Sultan-Qabus-Moschee und den Sultanspalast beeindruckt. Eine gemütliche Wanderung durch einen Wadi führt die Gebeco Gäste zum Mutrah Souk, einem der ältesten Märkte der arabischen Welt. Die Gruppe mischt sich unter die Händler und Käufer und bestaunt die prächtigen Auslagen an Safran, Kleidern, Antiquitäten und Silberschmuck. Schon vor über 200 Jahren war der Marktplatz ein viel frequentierter Umschlagplatz für Handelswaren aus der ganzen Welt. Ein Höhepunkt der Reise ist die Wanderung zum Jebel Shams, dem „Grand Canyon“ des Landes. Der höchste Berg Omans begeistert durch seinen fantastischen Ausblick in den Wadi, einem ca. 1.500 Meter tiefer liegendem Flussbett. Die Landschaft ist geprägt von kargen, schroffen Felsen und blauen Flussläufen, welche die Schluchten durchziehen. Gemeinsam mit dem ortskundigen Reiseleiter geht es weiter nach Nizwa, der einstigen Hauptstadt Omans. Sowohl in der Geschichte als auch in der Religion des Sultanats spielt Nizwa eine zentrale Rolle: Nachdem die Julanda-Könige hier zum Islam übertraten, wurde die Stadt der bevorzugte Ort für die Wahl der „Imam“, herausragende muslimische Gelehrte und Glaubensführer. Eine weitere Wanderung startet in Al Aqor. Der Weg führt die Gruppe entlang der Terrassenfelder, durch ursprüngliche Bergdörfer und vorbei an Fossilienfundstellen. Auf ihrem Weg werden die Wanderer immer wieder mit beeindruckenden Blicken in den Wadi Muhaydin belohnt. Am Endpunkt der Wanderung in Sayq steigen die Wanderer in Geländewagen und machen sich auf den Weg zur magischen Wüste Wahiba Sands südlich von Maskat. Hier erlebt die Gruppe die vielfältigen Dünenformationen bei einer Safari, die in einem Wüstencamp endet. Zum Abschluss der Reise erholt sich die Gruppe am Indischen Ozean. Masirah, die größte Insel des Omans, ist bekannt für ihre unberührten und einsamen Strände. Die Teilnehmer entspannen sich, haben Zeit zum Baden und lassen die Abende bei schönen Sonnenuntergängen ausklingen.

Auf ihren bis zu vier stündigen Wanderungen entdecken die Reisenden die unbekannten Landschaften des Omans auf befestigten sowie unbefestigten Wegen. Die Wanderer überwinden im Schnitt Höhendifferenzen von maximal 400 Metern. Der höchste Punkt der Wanderungen liegt auf 2.700 Metern.

Oman – aktiv erleben“, Gebeco Länder erleben

12-Tage-Wanderreise ab 2.695 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/211H300

Termine 2018: 18.11.-29.11.2018

Termine 2019: 17.02.-28.02., 10.03.-21.03., 24.03.-04.04., 20.10.-31.10., 10.11.-21.11., 01.12.-12.12.2019

Vormerktermine 2020: 16.02.-27.02., 08.03.-19.03., 22.03.-02.04.2020

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Alicia Kern

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Pressemitteilungen

Kapverden – Wandern im subtropischen Winterparadies

Kapverden - Wandern im subtropischen Winterparadies

Kapverden wandern im Winter

Freiburg im April 2018 – Wandern im Winter bei milden 25 Grad, traumhafte Sandstrände und spektakuläre Vulkanlandschaft inklusive? Dazu Kokospalmen, Zuckerrohr- und Kaffeeplantagen, Wein und Nebelwälder? Wanderurlaub auf Kap Verde ist nur 6 Flugstunden von Frankfurt entfernt und ein echter Geheimtipp für die Wintermonate. Die beste Reisezeit zum Kapverden Wandern ist von September bis Mai.

Von den insgesamt neun bewohnten Inseln hat jede ihre Besonderheiten – Fogo, Santiago und Santo Antao sind aufgrund ihrer üppig grünen Vegetation beliebt zum Wandern auf den Kapverden. Als Zielflughafen für eine Wanderreise auf die Kapverden verbunden mit Inselhopping bietet sich die Insel Sao Vicente an, die Kapverden Reisende mit kolonialem Charme und der mal mitreißenden und mal melancholischen Musik der unsterblichen kapverdischen Sängerin Cesaria Evora empfängt. Von Sao Vicente bringt eine Fähre Naturfreunde und Wanderer in einer knappen Stunde auf die zweitgrößte der Kapverdischen Inseln, zum Wandern nach Santo Antao.

Kapverden Wandern und kreolische Lebensfreude auf Santo Antao

Die Ursprünglichkeit der Bergwelt im Nordwesten Santo Antaos lässt die Herzen beim Kapverden Wandern höher schlagen. Unterwegs in tropischen Tälern mit Blick auf bizarre Schluchten und beeindruckenden Felsformationen trifft man beim Kapverden Wandern auf fröhlich vorbeiziehende Schulkinder in adretter Uniform oder kann sie mit picotours in einer Grundschule besuchen. Eine zirka vierstündige Wanderung verläuft auf abenteuerlichen Küstenwegen. Highlight ist das malerische Dorf Fontainhas umgeben von spektakulären Terrassenfeldern. Die Kapverden-Wanderung endet in Ponta do Sol – mit etwas Glück genau dann – wenn die Fischer mit ihren bunt bemalten Holzbooten vom Fang zurückkehren. Abends treffen sich Einheimische und Kapverden Urlauber, um kapverdischer Live-Musik in einer der Hafenkneipen zu lauschen.

Zu den Wander-Höhepunkten auf den Kapverden zählt der über 1200 hm abwärts führende, teils in engen Serpentinen verlaufende Pflasterweg, der am Covakrater startet. Unterwegs erklärt ein einheimischer Guide das ausgeklügelte Bewässerungssystem der ländlich geprägten Kapverdeninsel, auf der Zuckerrohr, Süßkartoffel, Mangos und Papayas wachsen. Aus Zuckerrohr wird Grogue: Die von Ochsen angetriebene Zuckerrohrmühle trapiche am Zielort der Kapverden Wanderung in Vila das Pombas rühmt sich, einen der besten der Kapverden zu destillieren. Wanderer sind zu einer Kostprobe eingeladen.

Koloniales Flair und Kapverden Wandern am Vulkan auf Fogo

Wer beim Landeanflug der kleinen Propellermaschine auf die Insel Fogo rechts am Fenster sitzt, wird vom Anblick des majestätischen Kegelvulkans, dem 2829 m hohen Pico do Fogo, sofort in seinen Bann gezogen. Um den aktiven Vulkan zu besteigen, braucht man vor allem Kondition und genügend Wasser. Der Weg zum Gipfel führt über einen Grad, Aschefelder und zuletzt über Serpentinen durch loses Geröll. Die schweißtreibende Kapverden Wanderung wird belohnt mit atemberaubenden Blicken auf die Nachbarinsel Brava, die bizarre, in schwarze Lava getauchte Mondlandschaft rund um die letzte Ausbruchsstelle bei Cha das Caldeiras und in den Höllenschlund.

Ob in der Kleingruppe oder bei individuellen Reisen – beim Kapverden Wandern auf Fogo empfiehlt es sich mit einem einheimischen Wanderführer unterwegs zu sein. Die meisten Wandertouren sind nicht markiert und man sollte die Wegführung und Wegbeschaffenheit kennen. Wer die Begegnung mit Land und Leuten schätzt, hat Gelegenheit zu einem Besuch der Weinbaukooperative oder einer Kaffeeplantage. Ein Reiseleiter kann Türen öffnen, die anderen Touristen oft verschlossen bleiben. Zum Beispiel die der Sobrados, der liebevoll restaurierten Herrenhäuser im Kolonialstil aus dem 18. und 19. Jahrhundert, die in Fogos Hauptstadt Sao Filipe Wohlfühlatmosphäre verbreiten.

Kapverden Wandern zwischen Meerkatzen und Drachenbäumen auf Santiago

Auf der Hauptinsel Santiago schlägt das Herz der Kapverden. Afrikanische Einflüsse wie Trommeltänze und bunte Märkte, eine reiche Geschichte und spannende Geschichten zu Piraten, Seefahrern und Rebellen sowie die Naturparks der Serra da Malagueta und rund um den Pico da Antonia prägen das Inselbild. Beim Kapverden Wandern auf Santiago lassen sich die seltenen Grünen Meerkatzen, der endemische Kapverden Sturmtaucher und rar gewordene Drachenbäume entdecken. Reisetipp: Zum Ausklang des Kapverden Wanderurlaubs bietet es sich an noch einige Tage an den einsamen, weißen Sandstränden auf Santiago zu genießen.

Der Freiburger Spezial-Reiseveranstalter picotours bietet Kapverden Wandern für Individualreisende; u.a. eine 15-tägige Reise auf die „Inseln des Südens auf Santiago und Fogo“ ab 1.390,- Euro in landestypischen Unterkünften. Gruppenreisen, wie die geführte 12-tägige Kapverden Rundreise „Cabo Verde hautnah“ ab 2.490,- Euro, die zum Kapverden Wandern und Baden auf den Inseln Sao Vicente, Santo Antao und Santiago einlädt, finden in der Kleingruppe mit 6 bis maximal 16 Teilnehmern statt.

Kapverden Gruppenreise „Cabo Verde hautnah“ – Sao Vicente, Santo Antao und Santiago

– Flug ab Frankfurt mit TAP nach Sao Vicente (München, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Köln, Berlin, Zürich, Wien auf Anfrage, ggf. gegen Aufpreis möglich)
– Inselflug Sao Vicente – Praia mit Binter Cabo Verde
– Fähre Sao Vicente – Santo Antao – Sao Vicente
– 10 Übernachtungen mit Frühstück in landestypischen Unterkünften, 1 x Tageshotel auf Santiago
– 10 x geführte Wanderung oder Ausflug lt. Programm, Eintritte inklusive
– 6 x landestypisches Mittagessen ohne Getränke, 1 x Lunchpaket
– 8 x landestypisches Abendessen ohne Getränke
– Alle Transfers lt. Reiseverlauf
– Deutschsprachige Reiseleiter
– Touristenvisum
– Reisesicherungsschein

12 Tage Kapverden Urlaub Sao Vicente, Santo Antao und Santiago p.P. ab EUR 2.490,-

Veranstalter: picotours, Tel. 0761 – 45 892 890, www.kapverdenwandern.picotours.de

Über picotours:

Seit seiner Gründung im Jahr 2008 hat sich der inhabergeführte Veranstalter picotours aus Freiburg im Breisgau auf Aktivurlaube in Form von Individual- und geführten Gruppenreisen nach Portugal spezialisiert. Zu den Zielen gehören die Blumeninsel Madeira und ihre kleine Nachbarin Porto Santo, die Azoren, das portugiesische Festland und die Kapverdischen Inseln. Schwerpunkte der Reisen sind Wandern und Trekking, möglichst auf außergewöhnlichen Wegen und Pfaden abseits vom Massentourismus. Auch Inselhopping und Aktivitäten wie Mountain-Biken oder Weingutwandern gehören zum Reiseangebot.

Die Vermittlung von Kultur und Lebensart der Inseln und Portugals ist erklärtes Unternehmensziel von picotours. Dabei liegt die Kernkompetenz auf geführten Kleingruppenreisen mit sechs bis maximal 16 Personen. Zudem bietet der Reiseveranstalter flexible Bausteinlösungen sowie ein offenes Wander- und Ausflugsprogramm an, bei dem sich Individualreisende ihr Wanderpaket selbst zusammenstellen können. Auf außergewöhnliche, sehr komfortable Unterkünfte mit besonderem Charme in bester Lage wird besonders Wert gelegt.

picotours arbeitet vor Ort mit zuverlässigen und persönlich bekannten Partnern zusammen und fördert die wirtschaftliche und nachhaltige Entwicklung in den Regionen. Der Veranstalter bietet nachhaltige Urlaubserlebnisse und stellt seine Gäste in den Mittelpunkt seines Handelns. Diese werden bereits vor der Reise für die ökologischen, ökonomischen und sozialen Gegebenheiten im Gastland sensibilisiert.

Seit 2009 ist das Unternehmen Mitglied im forum anders reisen e.V., einem Zusammenschluss von etwa 130 Reiseveranstaltern, die sich dem nachhaltigen Tourismus verpflichtet haben. 2012 und 2014 wurde picotours mit dem CSR-Siegel (Corporate Social Responsibility) für Nachhaltigkeit im Tourismus ausgezeichnet. Am Firmensitz in Freiburg im Breisgau sind zehn Mitarbeiter für die professionelle Beratung und Organisation der Reisen zuständig. picotours im Internet: www.picotours.de

Kontakt
picotours
Sabine Heller
Blumenstr. 10 a
79111 Freiburg
0761 45 892 890
mail@picotours.de
https://www.picotours.de

Pressemitteilungen

„Oscarreif“: Aktivreisen zu Drehorten

Wanderer, Trekker und Radurlauber auf den Spuren von Harry Potter & Co.

"Oscarreif": Aktivreisen zu Drehorten

Eine Themen-Wanderreise führt zu den spektakulären „Game of Thrones“-Drehorten im Norden Irlands

HAGEN – 14. März 2017. Harry Potter, Game of Thrones, Planet der Affen, Hobbit, Winnetou. Aktive Wikinger-Touren führen zu Drehorten der Blockbuster und Erfolgsserien. „Oscarreife“ Erlebnisse warten auf Wanderer, Trekker und Radler in Schottland, Irland, Kroatien, Neuseeland und auf Lanzarote.

Rundreise Irland: Auf den Spuren der Game of Thrones
Im Mai startet die Themen-Rundreise „Game of Thrones – Spektakuläre Drehorte im Norden Irlands“. Nicht nur Fantasyfans spricht der Erlebnistrip mit einfachen Wanderungen auf den Spuren von Tyrion Lannister an. U. a. geht es zur Nordfestung „Winterfell“ bei Castle Ward, zu den Eiseninseln in Ballintoy, zum Tollymore Forest Park und zur Inch Abbey.

Trekking und Wanderstudienreise Schottland:
Panoramafahrten mit Harry Potters Hogwarts-Express
Harry Potter spielt gleich in zwei schottischen Wikinger-Streifen mit. Beim neuen „Trekking im einsamen Nordwesten Schottlands – Glens, Bens und Lochs“ steigen die kleinen Gruppen in den berühmten „Hogwarts-Express“. Die Route der West Highland Railway von der Westküste nach Fort William garantiert „zauberhafte“ Panoramen.

Auch bei der Wanderstudienreise „Schottische Highlights“ ist die Fahrt mit dem legendären Zug der Zauberschule möglich. Weitere Topacts dieser 13-tägigen Tour sind Glasgow, Edinburgh, Loch Ness und die Isle of Mull.

„natürlich gesund“ auf Lanzarote: Relaxen auf dem Planet der Affen
Ein Höhepunkt des „natürlich gesund“-Programms ist der Naturpark der Vulkane. In bizarrer Mondlandschaft mit Kratern, Schlackekegeln und Lavameeren drehte Tim Burton seinen „Planet der Affen“. Neben dem Science-Fiction-Exkurs ist auf Lanzarote „Wohlfühlen“ angesagt: bei lockeren Küstenwanderungen, Radtouren, Yoga und Qi-Gong.

Rad-Urlaub auf Neuseeland: bis ins Hobbit-Dorf am Ende der Welt
Radurlauber fahren auf neuseeländischen Panoramastraßen bis ins Hobbit-Dorf am Ende der Welt. Auf der Südinsel – in der idyllischen Hügellandschaft des „High Countrys“ der Region Otago – entstanden die Hobbit-Filme „Eine unerwartete Reise“ und „Smaugs Einöde“.

Individueller Wanderurlaub in Kroatien: auf Winnetous Spuren
Auch für individuelle Wanderurlauber gibt es „Filmmaterial“. „Kroatien – auf Winnetous Spuren“ heißt die 8-tägige Rundreise durch die Nationalparks Plitvicer Seen, Paklenica und Krka. Zwischen schimmernden Gewässern, tiefen Schluchten, Höhlen und Höhenzügen besiegte der Held so manchen Widersacher.
Text 2.383 Z. inkl. Leerz.

Reisetermine und -preise 2017, z. B.
Game of Thrones – Spektakuläre Drehorte im Norden Irlands
8 Tage ab 1.550 Euro, Mai bis August 2017, min. 12, max. 20 Teiln.
Trekking im einsamen Nordwesten Schottlands – Glens, Bens und Lochs
9 Tage ab 2.895 Euro, Mai und September 2017, min. 8, max. 12 Teiln.
Schottische Highlights: Natur und Kultur in Schottland
13 Tage ab 2.578 Euro, Mai bis August 2017, min. 12, max. 24 Teiln.
Natürlich gesund auf Lanzarote
12 Tage ab 1.798 Euro, März und November 2017, min. 8, max. 16 Teiln.
Neuseeland – auf Panoramastraßen ans Ende der Welt
24 Tage ab 4.795 Euro, Nov. und Dez. 2017, Jan. und März 2018, min. 9, max. 15 Teiln.
Kroatien – auf Winnetous Spuren
8 Tage ab 498 Euro, April bis Okt. 2017, ab 2 Personen

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit knapp 59.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 99 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressemitteilungen

20 Jahre Wanderurlaub für Individualurlauber – und jünger denn je …

162 Ziele im eigenen Tempo – mit neuer App ins Jubiläumsjahr

20 Jahre Wanderurlaub für Individualurlauber - und jünger denn je ...

Individuelle Wanderer auf Lipari

20 Jahre alt wird der individuelle Wanderurlaub von Wikinger Reisen 2017. Und ist jünger denn je: Die Linie startet mit eigener Navigations-App und neuen Zielen ins Jubiläumsjahr. Von der Jurassic-Coast zur Isole Eolie, von Teneriffas Hochebenen bis in die Brenta-Dolomiten.

Individuelle Wanderlinie konsequent weiterentwickelt
Seit 1997 hat der Marktführer für Wanderurlaub die individuelle Linie konsequent weiterentwickelt. Aus anfangs 27 Programmen sind 162 geworden. Heute wandern Individualurlauber auf vielen Routen mit GPS-Tracks und der neuen Wikinger-App. Die Tracks sind offline auf dem Smartphone abrufbar. Dazu gibt es wie gehabt detaillierte Wegbeschreibungen und Karten mit markierten Routen.

Individuelle Wanderreise: maximale Freiheit professionell geplant
„Das individuelle Wanderreisekonzept kombiniert maximale Freiheit mit professioneller Planung. Es ist flexibel und sicher“, unterstreicht Produktmanagerin Sylvia Böcker. Individualurlauber können sich ganz auf den Naturgenuss konzentrieren – ohne organisatorischen Aufwand. Sie wandern mit Tagesrucksack im eigenen Tempo, schlafen in vorgebuchten Hotels, bekommen Gepäcktransporte und Transfers. Fast immer ist eine tägliche Anreise machbar. Bei aller Unabhängigkeit genießen Aktivreisende die Vorteile einer Rundumorganisation – inklusive Ansprechpartner vor Ort.

Beliebteste Ziele: Land“s End, Lechweg und Teneriffa
Individuelle Lieblingsziele sind aktuell die Granitküste von Land“s End, der Lechweg und Teneriffa mit dem Vier-Sterne-Hotel Luz del Mar im Nordwesten. Hoch im Kurs stehen auch die Programme „Dörfer und Nebelwald auf La Gomera“ und „Madeiras Küsten und Levadas“. Beides echte Dauerbrenner: „Sie waren mit ähnlichem Routing schon im allerersten Katalog 1997“, so Böcker.

Neu und spektakulär: entlang der Jurassic Coast
Als Newcomer kommt 2017 die spektakuläre Jurassic Coast „Zwischen Fossilien und Klippen“. Die Region mit dem South West Coast Path, Steilküsten und Traumbuchten war die erste zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärte Naturlandschaft Englands.

Mediterran und noch Geheimtipps: Isole Eolie
Wer es mediterraner mag, entdeckt unter dem Motto „Isole Eolie“ fünf Liparische Inseln. Die vulkanischen Eilande, ebenfalls UNESCO-Weltnaturerbe, sind noch Geheimtipps. Mit weißen Dörfern, schwarzen Stränden, imposanten Kratern, italienischer Stimmung und köstlicher Küche. Das Aktivpensum lässt sich individuell gestalten: Unter dem Motto „flexibel wandern“ gibt es Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Sportlich: Teneriffa und Brenta-Dolomiten
Auf Teneriffa wandern Individualurlauber „Von der Hochebene ans Meer“: durchs Teno-Gebirge, den Nationalpark Las Caoadas, im Orotavatal und Anagagebirge. Ausgangspunkte sind Vier-Sterne-Hotels in Santiago del Teide im Inland und im Küstenort Punta del Hidalgo. Die Touren der 2-Stiefel-Kategorie mit rund 4-stündigen reinen Gehzeiten und bis zu 600 Höhenmetern sind etwas anspruchsvoller. Wer es noch sportlicher möchte, bekommt neue Alpen-Programme. U. a. in den Brenta-Dolomiten zu „Felstürmen und Molvenosee“ mit Höhendifferenzen bis zu 1.200 Metern.
Text 3.107 Z. inkl. Leerzeichen

Reisepreise und Termine, z. B.
Individuelle Wanderreise von Ort zu Ort
Jurassic Coast: zwischen Fossilien & Klippen – 8 Tage ab 758 Euro
Termine: vom 31.03. bis 08.10.17 tägliche Anreise möglich.
Individuelle Standortwanderreisen
Isole Eolie: Vulkaninseln vor Siziliens Küste – 8 Tage ab 620 Euro
Termine: vom 01.04. bis 30.06.17 und vom 02.09. bis 22.10.17 tägliche Anreise möglich
Teneriffa: von der Hochebene ans Meer – 8 Tage ab 545 Euro
Termine: tägliche Anreise ganzjährig möglich
Brenta-Dolomiten: Felstürme & Molvenosee – 8 Tage ab 536 Euro
Termine: vom 09.06. bis 17.09.17 tägliche Anreise möglich

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit knapp 59.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 99 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressemitteilungen

Luxuslodge statt Bettenlager:

Mit ASI komfortabel die Welt erwandern

Luxuslodge statt Bettenlager:

ASI Südafrika Komfortabel erleben

München/Innsbruck, 4. Februar 2014 (w&p) – Gemütliche Berglodges in Peru, prächtige Palasthotels in Indien, hotelartige Lodges in Nepal und exklusive Fincas auf Mallorca: Bei den neuen „komfortabel erleben“-Reisen vereint der Wander- und Trekkingreiseveranstalter Alpinschule Innsbruck (ASI) spannende Touren auf der ganzen Welt mit handverlesenen Unterkünften. Die kleine Gruppengröße von maximal zwölf Teilnehmern sorgt zusätzlich für ein sehr privates Reiseerlebnis.

„Wander- und Trekkingtouren sind bei uns nicht gleichzusetzen mit Mehrbettzimmern und rustikalen Hüttenübernachtungen“, erklärt Ambros Gasser, Geschäftsführer der ASI. „Wir erkennen immer mehr den Trend, dass viele Outdoor-Urlauber während ihrer Reise nicht auf Komfort verzichten möchten und haben unser Angebot dementsprechend erweitert.“

Im Land der Maharajas – Indiens Schönheit erleben

In der beeindruckenden Gegend Rajasthan in Nordindien bietet diese 14- tägige geführte Wanderrundreise faszinierende Einblicke in die indische Kultur, Landschaft und Lebensart. Auf dem Programm stehen Besichtigungen des prunkvollen Palastes von Udaipur, des Jain-Tempels in Ranakpur und des Weltwunders Taj Mahal. Die Kombination mit Wanderungen in den Aravallibergen zu ursprünglichen Dörfern und Kameltrekking in der Wüste Indiens machen diese Tour unvergesslich. Begegnungen mit Einheimischen, geschichtsträchtige Städte und das Lebensgefühl Indiens runden das einmalige Abenteuer ab. Die komfortablen Unterkünfte wie das prachtvolle Palasthotel „Alsisar Haveli Jaippur“ oder die Wüstenlodge „Osian Sand Dunes Resort and Camp“ vereinen dabei Erlebnis und Entspannung im Land der tausend Farben.

Abseits des Touristentrubels zur Mandelblüte: Mallorcas versteckte Pfade

Bei dieser achttägigen Standortwanderreise garantiert die exklusiv gemietete Finca Can Quatre in der Sierra de Tramuntana die besten Rahmenbedingungen für entspanntes Wandern. Von dort begeben sich die Teilnehmer in das zitronen- und orangenbestandene Tal von Soller, auf den Gipfel des Atalaya de Alcudia mit Blick auf die Ostseite der Mittelmeerinsel, auf den Orfe, den schönsten Aussichtsgipfeln der gesamten Sierra de Tramuntana und besichtigen die Ruine von Castell d“Alaro. Das Highlight der im Februar und März stattfindenden Touren ist das Naturschauspiel der Mandelblüte und die Schönheit des erwachenden Frühlings.

Südamerikas imposante Gebirgswelt: Peru und der Salkantay Trail

Auf dieser Komfortreise stehen 17 Tage Trekking durch die beeindruckende Landschaft von Peru auf dem Programm. Die Erkundung des Salkantay Trails erfolgt über einen alten Inkapfad, der in der Kulisse des mächtigen 6.270 Meter hohen Salkantay über den 4.535 Meter hohen Soraypass bis in die Gegend von Machu Picchu führt. Dabei genießen die Teilnehmer die Unterbringung in geschmackvoll eingerichteten Berglodges auf dem Standard guter Hotels, wie in der Salkantay Lodge. Die komfortablen Unterkünfte folgen einem klug angelegten Ökokonzept, bei dem besonders auf die Umwelt Rücksicht genommen und die lokale Bevölkerung unterstützt wird. Weitere Punkte der spannenden Reise sind der beeindruckende Colca Canyon, der azurblaue Titicacasee und die von Inkakultur und kolonialem Flair geprägte Stadt Cuzco.

Komfort und Abenteuer in Nepal: Von der Annapurna zum Mount Everest

Auch im Trekking-Mekka Nepal lässt sich atemberaubende Landschaft und komfortables Wohnen verbinden. ASI bietet dort mehrere Wander- und Trekkingtouren an, die es Gästen ermöglichen die spektakuläre Gipfelwelt von komfortablen Lodges aus zu erkunden. Obwohl die Reisen durch entlegene Bergregionen führen, müssen Trekking-Begeisterte nicht auf behagliche Atmosphäre und den Komfort von Zimmern mit privatem Bad verzichten. Wahlweise führen die Reisen in Kleingruppen in das Annapurna- Massiv oder zum Mount Everest.

Weitere Informationen zu den „komfortabel erleben“-Reisen gibt es auf www.asi.at und im aktuellen Katalog.

Fotohinweis:
©ASI_Ker & Downy Lodge_Nepal_Annapurna
©ASI_Rajasthan_Nordindien
©ASI_Südafrika_Komfortabel erleben
Bildquelle:kein externes Copyright

Über die Alpinschule Innsbruck (ASI):
Die ASI ist einer der führenden Reiseveranstalter für Wander-, Trekking- und Erlebnisreisen. Unter dem Motto „Nur wo du zu Fuß warst, warst du wirklich“ bietet ASI seinen Kunden mehr als 400 verschiedene Reisen in alle Kontinente. Das Portfolio beinhaltet Gruppenreisen, individuelle Reisen und Reisebausteine von Genusswandern bis hin zu ambitioniertem Wandern, Trekking, Bergsteigen und Wüstentouren. Weitere Infos unter www.asi.at.
Seit 2005 verfügt die ASI über ein eigenes Hotel, die ASI-Lodge**** Tirol oberhalb des Achensees. Abwechslungsreiche Outdooraktivitäten, naturnahe Architektur, gehobene regionale und internationale Küche sowie persönlicher Service sind die Kernelemente der ASI-Lodge**** in Tirol.
Weitere Infos unter http://www.asi-lodge.at.

Kontakt
AlpinSchule Innsbruck GmbH
Katja Rösener
In der Stille 1
A-6161 Natters / Tirol
+43-512-54 60 00
info@asi.at
http://www.asi.at/

Pressekontakt:
w&p Wilde & Partner Public Relations GmbH
Katja Rösener
Nymphenburgerstr. 168
80634 München
+49 (0)89 – 17 91 90 – 25
info@wilde.de
http://www.wilde.de

Pressemitteilungen

Irland hautnah erleben: zu Fuß und per Rad

Durch Hochmoore, über Schmugglerpfade und Steilklippen, geführt oder individuell

Irland hautnah erleben: zu Fuß und per Rad

Wanderpause am Giants Causeway

HAGEN – 4. Feb. 2014. Rau und sanft, wild und schroff – Irland hat was. Aktivurlauber sehen, spüren und schmecken die grüne Insel hautnah – zu Fuß, per Rad, mit Reiseleiter oder individuell. Sie entdecken Hochmoore und Klippen, Fjorde, verwunschene Orte und Schmugglerpfade. Neu sind zwei individuelle Wanderreisen von Ort zu Ort ins wilde Connemara und in die verwunschene Grafschaft Donegal.

Irland individuell
Neu: Donegal und Connemara
Typisch für Donegal sind einsame Moor- und Strandszenerien, die zerklüftete Küste mit den höchsten Steilklippen Europas und den im Hinterland dominierenden Bluestack Mountains. Eine neue individuelle Route führt u. a. über den Blue Stack Way, ins urige Glencolumbkille und zu den 600 Meter abfallenden Slieve Leagues. Auf dem Connemara Way im wilden Inselwesten erwarten Aktivurlauber schroffe Bergszenerien, weite Moorteppiche und Seenlandschaften. Stationen sind z. B. die Maumturk Mountains, die Seen Lough Corrib und Lough Inagh sowie Irlands einziger Fjord, der Killary Harbour.

Beara und Kerry Way im Südwesten
Im Golfstrom-verwöhnten Südwesten gibt es zwei berühmte Wanderrouten: den Beara und den Kerry Way. Detaillierte Wegbeschreibungen und Kartenmaterial, Gepäcktransfer und vorgebuchte Gäste- oder Farmhäuser machen alle individuellen Reisen komfortabel. Wanderungen im eigenen Tempo, tägliche Anreisetermine und die Möglichkeit, Zusatznächte einzuschieben, schaffen individuelle Flexibilität.

Irland geführt
Donegal intensiv
Die mystisch angehauchte Grafschaft Donegal ist auch Ziel einer 8-tägigen geführten Reise. Unter dem Motto „Raue Klippen, sanfte Strände – Donegal intensiv“ treffen die Wikinger-Gruppen die Menschen im County, entdecken gälische Traditionen und das berühmte Guinness im Dorfpub.

Rundreise inklusive Nordirland
Wer die Insel komplett erobern möchte, startet zur Rundreise – inklusive Nordirland. Ein 15-tägiger Trip aus der „Natur & Kultur“-Linie mit leichten Wanderungen, viel Kultur und allen Highlights. Von sieben Standorten aus geht es u. a. in den Killarney-, auf die Dingle-Halbinsel, durch den Burren, zu den Cliffs of Moher, nach Connemara und Belfast. Auch die Slieve Leagues und der Glenveagh National Park sind dabei.

Wicklows, Nordirland oder Südwesten
Auf weiteren Touren erwandern Wikinger-Gruppen gemeinsam klassische irische Highlights: die Wicklow Mountains südlich von Dublin, die nordirische Traumküste und den Südwesten mit Kerry und dem Burren.

Per Rad: mit Insider-Reiseleiter durch Burren und Connemara
Radelfans erobern ebenfalls Burren und Connemara, „… wo die Berge das Meer berühren“. Reiseleiter Dominik Kegel ist Insider – er kennt die wilden Landstriche, felsigen Küsten, tiefen Moore und ursprünglichen Bauerndörfer wie seine Westentasche.
Text 2.724 Zeichen inklusive Leerzeichen

Reisepreise und -termine:

Geführte Wanderreisen

Idylle pur an Nordirlands Traumküste – 8 Tage ab 1.140 Euro, Termine von Juni – August

Natur und Kultur auf der grünen Insel – 13 Tage ab 1.858 Euro, Termine von Juni – August

Irlands Norden – mystische Schönheit – 12 Tage ab 1.898 Euro, Termine von Juni – August

Extratour – Wandern in den Wicklows – 8 Tage ab 1.240 Euro, Termine von Juli – August

Große Irland-Rundreise – 15 Tage ab 2.140 Euro, Termine von Juni – August

Geheimnisvoll und zauberhaft: Kerry und der Burren – ab 1.450 Euro, Termine von Mai – August

Raue Klippen, sanfte Strände – Donegal intensiv – 8 Tage ab 1.218 Euro, Termine von Juni – August

Geführte Radreise
Burren und Connemara – wo die Berge das Meer berühren – 13 Tage ab 1.870 Euro
Termine: Juli – August

Individuelle Wanderreise von Ort zu Ort
Milder Südwesten – der Kerry Way – 8 oder 12 Tage ab 590 bzw. 805 Euro
Termine: Bis 25.10.14 ist die tägliche Anreise möglich.

Unberührtes Irland – der Beara Way – 8 Tage ab 590 Euro
Termine: Bis 25.10.14 ist die tägliche Anreise möglich.

Irlands wilder Westen: Connemara – 8 Tage ab 590 Euro
Termine: Bis 25.10.14 ist die tägliche Anreise möglich.

Ursprüngliches Irland – der Donegal Way – 8 oder 10 Tage ab 590 bzw. 698 Euro
Termine: Bis 25.10.14 ist die tägliche Anreise möglich.

Die Philosophie von Wikinger Reisen
Urlaub, der bewegt. Das Wikinger-Motto für Reisen, die einen unverwechselbaren Stil haben. Aktivurlaub, der Sie in Bewegung bringt. Erlebnisreisen, die Ihnen bewegende Kontakte bescheren. Natur- und Kulturgenuss, der Ihre Sinne bewegt. Kommen Sie mit!
Seit 1969 veranstaltet Wikinger Reisen Wander-, Trekking-, Rad- und Entdeckerreisen weltweit. Ob Sie mit Wikinger Reisen auf eine Wander- oder Trekkingreise gehen, das Abenteuer in der Ferne suchen oder mit dem Rad unterwegs sind: Sie erwartet eine ideale Kombination aus Aktivitäten, Natur- und Kulturerlebnissen sowie Erholung. Auf Reisen aktiv sein, intensiv eintauchen in unbekannte Welten, die Erlebnisse mit neu gewonnenen Freunden teilen, angesteckt werden von der Begeisterung der Wikinger-Reiseleiter und sich dabei immer gut und sicher aufgehoben fühlen – das ist die Idee einer Wikinger-Reise.
Die qualifizierte und sympathische Reiseleitung ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal dieser Reisen. Mehr als 300 Wikinger-Reiseleiter schaffen weltweit eine angenehme, freundschaftliche Atmosphäre in den kleinen Reisegruppen.
Urlaub mit Freunden – in bester Gesellschaft:
Ein Prinzip dieser Reisen sind kleine, überschaubare Gruppen, die sich Zeit lassen für persönliche Gespräche und Begegnungen, die aber auch Teamgeist und Kooperation bei gemeinsamen Aktivitäten in der Natur erfordern. Ganz gleich, ob Gäste nun allein oder zu zweit verreisen – sie genießen ihren Urlaub unter Freunden und Gleichgesinnten.

Das Wikinger Reisekonzept:
– auf Reisen aktiv sein
– in kleinen Gruppen
– mit sympathischen Reiseleitern, die begeistern
– Übernachtungen in stilvollen, möglichst familiären Hotels
– Bevorzugung der regionalen Küche
– ideale Kombination aus Aktivitäten, Natur- und Kulturerlebnissen und Erholung

Kontakt:
Wikinger Reisen GmbH
Eva Machill-Linnenberg
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 463078
wikinger@mali-pr.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressemitteilungen

Durch das europäische Schutzgebietnetzwerk „NATURA 2000“ nach Italien

Sehr geehrte Freunde,
Siebzehn Wanderführer des Schwäbischen Albvereins (dem größten Wanderverein in Europa mit 120 000 Mitgliedern) erlebten auf einer Informationsrreise nach Apulien Anfang November Natur, Kultur und süditalienische Gastfreundschaft. Unter dem Motto Erleben – Erholen – Erhalten veranstalten wir Kultur- und Wanderreisen nach Italien.

Siebzehn Wanderführer des Schwäbischen Albvereins (dem größten Wanderverein in Europa mit 120 000 Mitgliedern) erlebten auf eine Informationsrreise nach Apulien Anfang November Natur, Kultur und süditalienische Gastfreundschaft.
Unter dem Motto Erleben – Erholen – Erhalten veranstaltet das Ehepaar Rosario und Eve Bellina, die in Kirchheim Teck ein kleines Reiseunternehmen betreiben, Kultur- und Wanderreisen nach Italien. Bei einer 5-tägigen Informationsreise erlebten die Teilnehmer, von den Veranstaltern bestens organisiert, hautnah, wie sanfter Tourismus zum Schutz der Natur und zur Erhaltung kultureller Lebensräume beitragen und ein Genuss mit allen Sinnen sein kann.
Die Wandergruppe war in dem liebevoll restaurierten Landhaus Villaggio Santa Lucia am Fuße des Gargano Nationalparks nahe Manfredonia untergebracht. Der landwirtschaftliche Betrieb wurde vor 15 Jahren renoviert und für touristische Bedürfnisse modernisiert (Agritourismo). In familiärem Ambiente wurden wir in herzlich-ländlicher Gastfreundschaft mit frischen Erzeugnissen aus eigenem Anbau und regionalen Produkten mit traditionellen süditalienischen Gerichten verwöhnt.
Bei unserer Inforeise fanden sich zahlreiche Ansatzpunkte, um eigene Natur- und Kultureindrücke zu sammeln wie die Naturparks, die Landwirtschaft, Land und Leute und die Europäische Geschichte der Hohenstaufer.
Eine einmalige Landschaft, mitgeformt durch Menschenhand, wie ein gewaltiges Freilichttheater, das Respekt und Bewunderung verdient. Weinanbau, Oliven, Zitrusfrüchte und Fischfang bilden schon seit Jahrhunderten die Lebensgrundlage der Einwohner. Die Landschaftsstruktur ist Zeugnis für das Zusammenspiel vieler naturalistischer Werte auf engem Raum als biologische und kulturelle Ressource. Während der Blick über die Landschaft schweift, steigen die Bilder aus der Geschichte in uns auf, über die kulturellen Hinterlassenschaften der Griechen, Römern, Sarazenen, Byzantiner und den Staufern.
Die erste Wanderung, durch den Gargano Nationalpark, begann auf den Höhen des „Foresta Umbra“ (ca. 700müNN), dem dunklen, nebelfeuchten Wald mit knorrigen Steineichen, Buchen und Pinien. Weiter ins offene Land hinaus ist die Karstlandschaft geprägt von steinigen Weiden mit Ziegen, Kühen und Pferden. Ginster und Zistrosen, Erdbeer- und Mandelbäume, aber vor allem unzählige Olivenbäume säumen den Weg. Alpenveilchen, Herbstzeitlose, Gänseblümchen blühten noch und viele leuchtend farbige Pilze standen zur Ernte bereit.
Rosario, unser sachkundiger Führer erzählte, dass im Frühjahr alles noch viel grüner und bunter ist und 70% aller wilde Orchideenarten Europas hier beheimatet sind.
Auf alten Pilgerpfaden, die heute als Fahrwege zu landwirtschaftlichen Gehöften (Maserias) dienen, führt der sanfthügelige Weg gut 14 km hinab zur Adriaküste mit traumhaftem Panoramablick auf die Hafenstadt Vieste, die sich von der Sonne hell beleuchtet als Landzunge ins blaue Meer schiebt. Beim näher kommen erkannten wir auch den schneeweißen Pizzomunno (Spitze der Welt), das Wahrzeichen der mittelalterlichen Stadt neben dem kilometerlangen, zu dieser Jahreszeit menschenleeren Sandstrand.
Ein Stadtrundgang durch die schmalen Gassen und Treppen hinauf zu Klöstern, Kirchen und einem Kastell aus der Stauferzeit bereicherte diesen Tag mit vielen schönen Eindrücken.

Der nächste Wandertag führte durch den Nationalpark Alta Murgia gut 9 km hinauf zum weithin sichtbaren 540 m hoch gelegenen Castel del Monte. Durch karges Weide- und Ackerland mit Olivenhainen, Kirsch-, Pfirsich- und Kakibäumen ging es auf einem alten Aquädukt und Hirtenwegen (Tratturo), entlang an Trockenmauern und vorbei an kunstvoll aufgeschichteten Rundhäusern aus Feldsteinen.
Diese früher als Lagerhäuser gebrauchten Trullis dienen heute auch als Wochenendhäuschen, wie wir bei einer willkommenen Einladung zu einem italienischen Picknick mit Anti- pasti, Brot und Rotwein genussvoll erleben konnten.
Das auf der höchsten Kuppe der von Kiefern und Zypressen bewachsenen Hügel gelegene achteckige Kastell wurde im 13. Jhd. vom Stauferkaiser Friedrich II. erbaut und setzt dieser Landschaft die Krone auf.
Rosario erklärte uns wieder begeisternd die historischen und architektonischen Hintergründe und Zusammenhänge.

Am dritten Tag „erwanderten“ wir uns mit Trani und Barlette zwei städtische Perlen an der Adriaküste. Neben Manfredonia, wo wir bereits am ersten Tag das mächtige Stauferkastell gesehen haben, beeindruckte in Trani die zweigeschossige 900 Jahre alte normannische Kathedrale im romanischen Stil auf einer Terrasse direkt am Meer.
In Barletta, von dem im Mittelalter die Schiffe zu Kreuzzügen und Pilgerreisen nach Jerusalem losfuhren, beeindruckte das ebenfalls von den Staufern erbaute Castello Svevo, das schwäbische Kastell, sowie die romanisch-gotische Kathedrale und die riesige Bronzestatue des Colosso aus römischer Zeit, das Wahrzeichen der Stadt.

Fazit: Das Inforeise hat Appetit gemacht und die Teilnehmer in ihrer Funktion als Multiplikatoren wollen nun selbst in ihren Ortsgruppen berichten und Interesse wecken, sodass viele Reisegruppen zusammen kommen, die mit einem 10-tägigen Wanderurlaub neben dem eigenen Erlebnis und Genuss zum Schutz und zur Entwicklung des natürlichen und kulturellen Erbes mit nachhaltigem Nutzen für die landwirtschaftlichen Betriebe und lokale Bevölkerung beitragen.

Reiseveranstalter

Kontakt:
Bellina On Tour
Eve Bellina
Fuchsweg 16
73230 Kirchheim
497021577833
info@bellina-ontour.de
http://www.bellina-ontour.de