Tag Archives: Wanderreiten

Pressemitteilungen

Urlaubsluft und Stallduft – Wochenenden zum Schnuppern

Urlaubsluft und Stallduft - Wochenenden zum Schnuppern

Stallduft schnuppern

Egal ob vor der Haustür oder weiter weg: Reitwochenenden sind nicht nur eine geniale Geschenkidee, mit der man den Liebsten oder die Liebste zum Schnuppern von Stallduft verführen kann, sondern auch ein idealer Einstiegstest für einen längeren Reiturlaub oder eine Möglichkeit für ein aktives Wochenende mit Freunden.

Was passt zu mir und wo kann ich mir vorstellen, einen längeren Urlaub zu verbringen? Sie müssen ja nicht gleich zwei Wochen auf einem Hof buchen, den Sie nur aus dem Prospekt kennen: Schnupperwochenenden sind eine gute Idee, um zu schauen, ob man Lust auf mehr bekommt.

Sie eignen sich auch prima, um einmal etwas ganz Neues zu probieren – vielleicht Westernunterricht, wenn Sie sonst nur klassisch reiten oder umgekehrt, ein kurzer Wanderritt, ein Abenteuer-Urlaub in einem Planwagen oder ein Lehrgang, um das Kutschefahren zu erlernen?

Für Wochenenden gibt es auch attraktive Kombinationsangebote für Reiten und Wellness, die eine kurze, aber intensive Auszeit vom stressigen Alltag möglich machen.

Ganz besonders die langen Brückentags-Wochenenden sind ideal geeignet, um in die köstlich nach Pferd duftende Urlaubsluft mehr als nur ganz kurz hineinzuschnuppern.

Eine Übersicht über die verschiedensten Angebote gibt es auf www.reitferienvermittlung.de.

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit 25 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.
Mehr Informationen und Kontakt unter:
http://www.reitferienvermittlung.de

Firmenkontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.de
http://www.reitferienvermittlung.de

Pressekontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de

Pressemitteilungen

Ich gönn mir was im Herbst

Urlaubsideen für des Reiters schönste Jahreszeit

Ich gönn mir was im Herbst

Wanderreiten in den Bergen

Wenn andere über sinkende Temperaturen jammern, freuen sich viele Reiter auf Touren in einer Natur mit spektakulären Farben und stimmungsvollem Licht ohne Insektenplage. Zeit, sich noch einmal etwas richtig Gutes zu gönnen. Zum Beispiel mit einer entspannenden Reiter-Reise.

Wanderreiten zählt zu den Herbst-Klassikern bei der Reitferienvermittlung Katja van Leeuwen. „Es ist die perfekte Jahreszeit für einen Outdoor-Urlaub auf den Mittelmeer-Inseln,“ meint die gebürtige Niederländerin, die seit fast 25 Jahren erfolgreich handverlesene Urlaubsangebote für Reiter und deren Familien anbietet.

Aber auch Wellness-Angebote sind im Herbst bei ihr besonders gefragt, sei es im Vier-Sterne-Hotel im Harz oder im Pferdeland Lüneburger Heide. Wen es in den Süden zieht, der findet sowohl in der Toskana als auch im Latium ein stilvolles Ambiente. Ferner wird Reiten kombiniert mit Yoga in Andalusien angeboten. „Viele Gäste schätzen die Kombination aus Entspannung und körperliche Aktivität im Herbst ganz besonders,“ weiß sie aus Erfahrung zu berichten. „Vor dem Winter noch mal so richtig Kraft zu tanken, tut einfach gut!“

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit 25 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.
Mehr Informationen und Kontakt unter:
http://www.reitferienvermittlung.de

Firmenkontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.de
http://www.reitferienvermittlung.de

Pressekontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de

Pressemitteilungen

Wanderreiten im Herbst: Auszeit im Sattel

Angebote in Europa bietet „Reitferienvermittlung“

Wanderreiten im Herbst: Auszeit im Sattel

Wanderreiten in Spanien: spektakuläre Aussichten bei einem 3-Tages-Ritt

„Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“: Mal etwas ganz anderes machen, dem Alltag für ein paar Tage komplett den Rücken kehren, eintauchen in eine eigene Welt mit anderem Tempo und anderen Gesetzen: Wanderreiten!

Der Herbst ist eine der schönsten Jahreszeiten zum Reiten. Stimmungsvolles Licht, spektakuläre Farben und Ausblicke, angenehme Temperaturen ohne Insekten machen den Saisonausklang zu einem Höhepunkt des Reiterjahres. Die ideale Zeit um noch einmal aufzutanken und mit allen Sinnen zu genießen bevor der Winter Einzug erhält.

Raus aus dem Alltag, rein in den Sattel!

Kaum eine andere Urlaubsform entfernt einen derart gründlich aus dem gewohnten Trott. Um diesen geradezu wundersamen Entschleunigungseffekt zu erleben, muss man nicht einmal unbedingt weit weg reisen: Vom Pferderücken aus wirken auch vermeintlich bekannte Landschaften plötzlich ganz anders und eröffnen Perspektiven, die dem Autofahrer verborgen bleiben. Deutschland aber auch Länder wie Irland, Dänemark, Spanien, Italien, Türkei oder die Mittelmeer-Inseln Menorca, Mallorca und Sardinien zeigen sich dem Wanderreiter von ihrer schönsten Seite abseits aller Touristenströme.

Dabei ist das große Abenteuer längst nicht mehr nur Reitern mit eigenem Pferd vorbehalten: Inzwischen gibt es zahlreiche attraktive Angebote vom Post-to-Post Streckenritt mit wechselnden Unterkünften oder – Wanderreiten in der zahmeren Variante – Sternritte, an denen man abends zum heimischen Hof zurückkehrt.

Auch der Grad des Abenteuers ist je nach eigenem Geschmack und Können wählbar: Hätten Sie es lieber komplett durchorganisiert mit Rittführung und Gepäcktransport? Oder reizt Sie der Gedanke, mit einem Leihpferd und einer Karte in der Hand ohne Reitführer zu reiten? Reiten auf eigene Faust gibt es z.B. im Westernsattel Nahe der Ostsee, der Lüneburger Heide, auf einem Fjordpferd in Drenthe in Holland und Tinkern in West-Irland.

Auch im Westernsattel möglich:

Wanderreiten im lockeren Westernreitstil wird nicht nur von eingefleischten Cowboys und -girls geschätzt, sondern kommt auch Spät- und Wiedereinsteigern entgegen, die sich unverkrampften Reitunterricht wünschen und möglichst bald von Platz und Halle in die freie Natur wechseln möchten.

Der Traum vom Reiten am Meer

Reiter zieht es an die See: ob Holland, Dänemark, Irland oder Menorca – der Galopp in der Brandung ist nach wie vor ein Erlebnis, das Reiterherzen höher schlagen lässt. Wo in Europa die Strände noch weit genug für Ross und Reiter sind, erkundet die Unternehmerin Katja van Leeuwen Jahr für Jahr mit großer Sorgfalt selbst.

Einen guten Überblick an Wanderritten und Reisetipps für den Herbst – sortiert nach Terminen, Land und Spezialität – finden Sie auf der Webseite: http://www.reitferienvermittlung.de/wanderreiten/uebersicht

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit fast 25 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.
Mehr Informationen und Kontakt unter:
http://www.reitferienvermittlung.de

Kontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van
An den Eichen 1
53639 Königswinter
02244 9279249
info@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de

Pressemitteilungen

Köstlicher Almsommer: Im Sattel zum Kaiserschmarrn

Vom Wanderritt mit Jause über „Streetfood“ bis zum gastronomischen Top-Event – Altenmarkt-Zauchensee bietet kulinarische Hochgenüsse

Köstlicher Almsommer: Im Sattel zum Kaiserschmarrn

Im Sattel die Region und ihre Spezialitäten entdecken. (Bildquelle: Altenmarkt-Zauchensee Tourismus)

Käsejause, Kaiserschmarrn oder doch lieber Buchteln? Robert Herzgsell führt Gäste bei seinen kulinarischen Wanderritten auf die urigsten Hütten und zu den schönsten Aussichtspunkten in Altenmarkt-Zauchensee im Salzburger Land. Im Sattel zu Kaiserschmarrn und Co. heißt das Motto, das von Mai bis Oktober besondere Genüsse verspricht. Weiterer Höhepunkt für Feinschmecker im Almsommer ist die „Kulinarische Nacht der Sinne“ am 3. Juni, bei der die Gastronomen gemeinsam exklusive Gaumenkitzel auftischen. Und wer gerne shoppen und schlemmen verbindet, ist beim „Einkaufsabend mit Schmankerlmeile“ am 11. August genau richtig. Pauschal-Tipp: Drei Übernachtungen mit Frühstück, ein Wanderritt à zwei Stunden, zwei Reit-Einheiten (je eine Stunde) sowie vier Stunden Thermenaufenthalt gibt es ab 235 Euro pro Person im Doppelzimmer im Drei-Sterne-Hotel. Infos unter: www.altenmarkt-zauchensee.at

Die kulinarischen Wanderritte in Altenmarkt-Zauchensee sind ein einzigartiges Angebot in der Gegend und starten am Zauchtaler Hof von Silke und Robert Herzgsell. „Vor jeder Tour überprüfen wir das Niveau der Teilnehmer, denn man muss auch Anstiege und einige Galoppstrecken meistern“, erklärt Silke Herzgsell. Auch Mehrtagesausflüge mit Übernachtungen sind buchbar. „Beim kulinarischen Wanderritt kann sich die ganze Familie zwischendurch zur Jause auf der Hütte treffen, auch wenn nicht alle reiten können“, empfiehlt Silke Herzgsell. Reiter, die deftige Speisen bevorzugen, nimmt ihr Mann gerne mit zur 400 Jahre alten Almhütte Moosalm, die für ihre Käsejause bekannt ist.

Ein mehrgängiges Spitzenmenü hingegen steht bei der vierten „Kulinarischen Nacht der Sinne“ am 3. Juni im Vordergrund. Unter dem Motto „Reise durchs Dorf“ tischen acht Wirte in der Altenmarkter Festhalle ab 19 Uhr ihre Köstlichkeiten aus regionalen Produkten auf, während die Winzer zu jedem Gang den passenden Wein präsentieren. Das Kalbstartar mit Kräuterbrioche und die Kartoffel-Eierschwammerl-Suppe mit Blutwursttascherl stehen als Vorspeisen auf dem Menüplan, während man zum Hauptgang etwa zwischen Rehragout und Karpfenstrudel wählen kann. Ausgewählte Gerichte gibt es auch in vegetarischer Form. Als Dessert lockt dann das Erdbeer-Zartbitter-Schokoladenmousse. Oder wie wäre es zur Abwechslung mal mit „Streetfood auf altenmarkterisch“? Shoppen und schlemmen in legerer Atmosphäre heißt es beim „Einkaufsabend mit Schmankerlmeile“ im Altenmarkter Zentrum am 11. August. Von 18 bis 23 Uhr können Urlauber „Streetfood“ kosten, durch die Geschäfte schlendern, den Live-Bands lauschen und sich bei den drei open-Air-Modenschauen von den Trends vor Ort inspirieren lassen.

Über Altenmarkt-Zauchensee
Altenmarkt-Zauchensee ist ein doppeltes Urlaubs-Paradies inmitten des Salzburger Landes – mit genussvoller Entspannung und alpinen Herausforderungen, mit Gemütlichkeit und Herzlichkeit, mit Tradition und Moderne, die hier Hand in Hand gehen. Dabei hat das Hoteldorf Zauchensee, das sich auf 1350 Metern in die Bergwelt schmiegt und seit drei Jahrzehnten Weltcup-Ort im alpinen Skizirkus ist, nur 58 Einwohner. In Altenmarkt dagegen, das unten auf 842 Metern im Tal liegt, sind es 3755.

Weitere Informationen:
Altenmarkt-Zauchensee Tourismus, Sportplatzstr. 6, A-5541 Altenmarkt-Zauchensee, Salzburger Land, Tel.: +43 (0) 6452 / 5511, info@altenmarkt-zauchensee.at, www.altenmarkt-zauchensee.at

Abwechslungsreich und voller Kontraste – so präsentiert sich das doppelte Urlaubs-Paradies Altenmarkt-Zauchensee. Genießer kommen in der kreativsten Urlaubsregion des Salzburger Landes ebenso auf ihre Kosten wie sportlich anspruchsvolle Gäste. Im Sommer wie im Winter. Während Altenmarkt (842 m) mit natürlichem Charme, tief verwurzelten Traditionen und einem der schönsten erhaltenen Ortskerne Österreichs beeindruckt, bietet das Hoteldorf Zauchensee (1350 m) hohen Komfort und Natur pur im Angesicht der majestätischen Gipfelwelt.

Firmenkontakt
Altenmarkt-Zauchensee Tourismus
Klaudia Zortea
Sportplatzstr. 6
A-5541 Altenmarkt-Zauchensee
+43 (0) 6452 / 5511
info@altenmarkt-zauchensee.at
http://www.altenmarkt-zauchensee.at

Pressekontakt
Kunz PR GmbH & Co. KG
Judith Kunz
Mühlfelderstr. 51
82211 Herrsching
08152/3958870
info@kunz-pr.com
http://www.kunz-pr.com

Pressemitteilungen

Mit-Pferden-reisen.de: Endlose Ritte im Mecklenburger ParkLand

Weiter reiten mit den WeiterReitern

Mit-Pferden-reisen.de: Endlose Ritte im Mecklenburger ParkLand

Mit-Pferden-reisen.de: Endlose Ritte im Mecklenburger ParkLand

Hamburg, 21. April 2015 – Es ist ein idyllisches Fleckchen Erde, das sich Carolin Brauer und Lothar Preuss für ihre Wanderreitstation und ihren Reiter-Ferienhof in Wardow im Mecklenburger ParkLand auserkoren haben. Mit-Pferden-reisen.de hat das das Rundumangebot für Reiter und Pferde besucht, das den beziehungsreichen Namen „WeiterReiter“ trägt.

Bei den „WeiterReitern“ können Feriengäste oder Wanderreiter – wie der Name vermuten lässt – „weit Reiten“. Das können sie entweder allein, ausgerüstet mit Karte oder auch geliehenem GPS, tun oder mit fachkundiger Führung. Denn Carolin Brauer, Wanderrittführer VFD & FN, und Lothar Preuss begleiten ihre Gäste gerne und zeigen ihnen auf Halb- oder Ganztagestouren die schönsten Reitwege – oder besser – Wege, auf denen man auch reiten kann.

Wie einst mecklenburgische Junker

Eine Runde kann zum Beispiel von Wardow über Vipernitz und das Griewer Holz bis zum Feriengut Dalwitz. Die Wege wechseln zwischen federndem Waldboden, betonierten Feldstraßen mit Grasmittelstreifen und weichen Feldwegen. Gelegentlich wird es etwas hart, so dass Hufschutz zu empfehlen ist. Mitten im Wald liegen idyllische Sumpflandschaften, von weitem ist schon der laute krächzende Schrei der Kraniche zu hören, die auf den weiten Wiesen bei der Futtersuche zu beobachten sind.
In Dalwitz angekommen, reitet man durch den Durchgang des historischen Torhauses und fühlt sich angesichts des kleinen Schlösschens des Grafen Bassewitz kurz in die Zeit der mecklenburgischen Junker zurückversetzt.

Eine andere Strecke führt ins Recknitztal und durch die hügelige „Hölle“. Kilometerlange herrliche Wege, romantische Flusslandschaften und hügelige Stilllegungen beeindrucken uns auf dieser Tour. Zudem kamen wir an beeindruckenden Gutshäusern Wesselstorf und Kobrow vorbei, die teilweise auch als Feriendomizile gebucht werden können.

Gemütliches Miteinander

Besonderes Lob erhielten Caro und Lothar für ihre Gastfreundschaft und die gemütlichen Mahlzeiten morgens und abends, die nach dem Motto „jeder hilft mit“ abliefen.
Eine besondere Attraktion ist der Besuch eines Candlelight-Dinner im Gutshaus Rensow, das in einer ehemals englischen, jetzt aber doch eher wilden Parkanlage mit Jahrhunderte alten Bäumen und bunten Pfauen liegt.

Rundum perfekte Erholung

Ein paar Tage bei den WeiterReitern auf Gut Wardow, im Einklang mit seinen Pferden und der auf weiten Strecken unberührten Natur, ist Erholung pur. Die Wegestrecken können je nach Kondition von Ross und Reiter von kleinen Runden bis hin zu vielen Kilometern langen Ritten gewählt werden. Auf Wunsch und nach vorheriger Anmeldung ist es auch möglich, in einigen der benachbarten Gutshäuser einzukehren. Auch Wanderreitern bieten die WeiterReiter gerne ein Quartier und, falls es gerade gut passt, einen fröhlichen Abend mit schier unendlichem Fachsimpeln über das schönste Hobby der Welt.

Weitere Informationen auf Mit-Pferden-reisen.de

Der komplette Bericht ist auf Mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht. Dort finden die Leser außerdem 80 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.

Mit-Pferden-reisen ist seit Juli 2010 Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Rund 80 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art sind online abzurufen und werden regelmäßig erweitert. Im Kleinanzeigenmarkt finden Interessenten neue und gebrauchte Pferdeanhänger aller Hersteller und Preisklassen.

Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

93 Prozent der Portalbesucher haben mindestens ein eigenes Pferd, 60 Prozent fahren regelmäßig zu Turnieren oder in entferntere Ausreitregionen.

Firmenkontakt
www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@mit-pferden-reisen.de
http://www.mit-pferden-reisen.de

Pressekontakt
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040 672 17 48
jessen@mit-pferden-reisen.de
http://www.jessen-pr.de

Pressemitteilungen

GEOHORSE®riding und GEOHORSE® – die völlig neue Sicherheit im Reitsport und in der Pferdehaltung!

Das Münchener Unternehmen Libify Technologies GmbH bringt ab sofort ein mobiles, GPS-basiertes Ortungs- und Notrufsystem für Sport- und Freizeitreiter sowie ein Ortungs- und Alarmsystem für Weidepferde auf den Markt

     GEOHORSE®riding  und GEOHORSE® -   die völlig neue Sicherheit im Reitsport und in der Pferdehaltung!

Neue Sicherheit für Reiter sowie für die Weide

München, im Juli 2014 – Jeder auch noch so erfahrene Reiter oder andere Personen im Umgang mit den edlen Vierbeinern weiß um die Unberechenbarkeit des Fluchttieres Pferd – daher können entsprechende Sicherheitsvorkehrungen für Mensch wie Tier (lebens-) rettend sein. GEOHORSE riding und GEOHORSE sind hochqualitative und technisch ausgereifte Geräte, die ab sofort allen Beteiligten maximale Sicherheit und Beruhigung geben können.

I. GEOHORSE riding – Hilfe auf Knopfdruck!
Mit GEOHORSE riding ist in einer Notsituation -gleich ob beim Ausreiten, beim Training oder im Umgang mit einem schwierigen Pferd- ab sofort ist Hilfe nur einen Tastendruck entfernt. Dank seiner hochmodernen GPS-Funktion zur Satellitenortung können Sie im Notfall praktisch überall und äußerst genau lokalisiert werden, selbst in schwierigem Gelände und bei mangelnder Netzabdeckung. Denn GEOHORSE riding nutzt unterschiedliche Technologien für Ortung und Übertragung, wie z.B. GSM, GPRS, 2,4 GHz, GPS und A-GPS und ist damit dem herkömmlichen Mobilfunk weit überlegen.

Überragende Technik – kinderleicht anzuwenden
So leicht geht es: einfach vor der ersten Benutzung bis zu fünf Telefonnummern beispielsweise von Freunden oder Verwandten, aber auch der Rettungsleitstelle, einspeichern. Diese werden dann im Falle eines Falles auf Knopfdruck automatisch nacheinander angewählt und eine Sprachverbindung aufgebaut – gerade im Notfall ein wichtiges und beruhigendes Tool. Zudem kann mit dem Notruf eine Info mit Ihrer genauen Positionsangabe sowie der zurückgelegten Strecke verschickt werden, welche auf dem Smartphone oder am Computer der individuell freigegebenen Notrufkontakte zusätzlich in Kartenform angezeigt wird.

GEOHORSE riding ist handlich, unauffällig, stoßfest und wasserdicht, seine Bedienung intuitiv und ohne jegliche Fachkenntnisse möglich. Daher auch für reitbegeisterte Kinder und deren besorgte Eltern bestens geeignet.

II. GEOHORSE – die neue Sicherheit auch im Stall und auf der Weide!
Das neue Weidepferde-Ortungsgerät GEOHORSE überwacht ab sofort zuverlässig die Aktivitäten Ihres Pferdes auf der Koppel oder im Stall und benachrichtigt Sie im Falle eines Ausbruchs oder beim Überschreiten einer anderen „No-Go-Zone“ sofort per SMS. Zudem können Sie Ihr Pferd über GPS auch via Computer oder Smartphone jederzeit präzise orten. Läuft es weiter während Sie es suchen, besteht zudem die Möglichkeit, einen speziellen Suchmodus zu aktivieren. Dabei erhalten Sie bei jedem Positionswechsel Ihres Pferdes eine SMS, je nach gewählter Einstellung Ihres Gerätes zum Beispiel im Abstand von 100 Metern. Dank vollwertigem GPS übermittelt GEOHORSE zudem die Daten auch in Regionen mit lückenhafter Netzabdeckung absolut verlässlich.

Aktive Standortbestimmung – jederzeit!
Oder Sie möchten einfach wissen, wo sich Ihr Pferd auf der Koppel gerade aufhält? Dann rufen Sie zunächst Ihre GEOHORSE Nummer an. Sie erhalten dann umgehend eine sms mit den exakten Koordinaten, die Sie ebenfalls im PC oder auf Ihrem Smartphone ablesen können. GEOHORSE ist wassergeschützt und stoßfest sowie problemlos am Halfter oder Halsriemen zu befestigen.

GEOHORSE riding und GEOHORSE ermöglichen im Pferdesport, für jede Reitsportdisziplin, beim Freizeitreiten, aber auch Pferdehaltern eine bislang nie gekannte Kombination von maximaler Unabhängigkeit und Sicherheit zugleich. Sie haben Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

Über Libify Technologies GmbH

Unter dem Motto „Technologies To Libify Your Life – hochmoderne Technologien zur Absicherung Ihrer Unabhängigkeit!“ entwickelt und vertreibt Die Libify Technologies GmbH mobile Notruf-, Ortungs- sowie Tracking-Produkte und Systeme. Libify orientiert sich dabei am Bedürfnis der Menschen nach noch mehr Sicherheit, Selbstständigkeit, Freiheit und Erleichterung im täglichen Leben und folgt dabei einer einfachen Prämisse: alle Produkte müssen individuell anpassbar, einfach und intuitiv zu bedienen sein. Gemeinsam mit Anwendern, professionellen Institutionen und eigenen Technologieexperten entstehen so hochmoderne und technisch ausgereifte Produkte für Unternehmen sowie auch für jedermann.

Pressekontakt:
Bettina Schnabel
Libify Technologies GmbH
Rüdesheimer Str. 11; 80686 München
T: +49 (89) 4161 296 22; E: presse@libify.de

Bildrechte: beim Kunden Bildquelle:beim Kunden

Inhabergeführte Agentur für Marketing, PR und Vertriebsunterstützung

TMA Marketing & Communications (ehemals TMA TheMarketingAgency)
Katja Ebling
St. Ulrichsweg 4
82405 Wessobrunn
08809/922883
Ebling@TMA-Marketing.com
http://www.TMA-Marketing.com

Libify Technologies GmbH
Bettina Schnabel
Rüdesheimer Str. 11
80686 München
089/416129-622
Bettina.Schnabel@Libify.de
http://www.libify.de

Pressemitteilungen

Einmalig: Hochalpine Wanderritte durch den Nationalpark Hohe Tauern

Auf Zweitagestouren mit Hüttenübernachtung dringen Pferd und Reiter in Osttirols Outback vor

Einmalig: Hochalpine Wanderritte durch den Nationalpark Hohe Tauern

Stopp auf der Alm: Rast für Ross und Reiter.

Noch vor 20 Jahren standen nur Rindviecher im Stall. Doch Hans Kratzer wollte reiten lernen, kaufte sich einen Hengst, kurz drauf eine Stute. Inzwischen hat er 20 geländegängige Pferde und ist der einzige in Osttirol, der hochalpines Wanderreiten anbietet. Die Zweitagesritte, die auf seinem Bauernhof im Bergsteigerdorf Prägraten starten und im Angesicht der höchsten Berge Österreichs durch den Nationalpark Hohe Tauern führen, kosten ab 280 Euro pro Person. Inklusive sind Hüttenübernachtung und Verpflegung sowie ein guter Schluck Whisky am Lagerfeuer bei der Rückkehr zum Ortnerhof, der auf 1270 Metern in der Bilderbuch-Idylle liegt.

„Wanderreiten ist die ursprünglichste Form des Reisens – und in unserer atemberaubenden Gebirgslandschaft wirklich ein unvergessliches Erlebnis“, begeistert sich Hans Kratzer, der seine Gäste tief in die Bergeinsamkeit zwischen Großglockner (3798 m) und Großvenediger (3657 m) führt. Und das auf ganz besonderen Pferden. „Ich hab“s einfach versucht und amerikanische Quarter Horse mit heimischen Haflingern gekreuzt“, gesteht der 54-Jährige. Dabei herausgekommen ist ein gelassenes Reittier, das weder bockt noch stur ist, sondern einfach „cool“, wie Hans Kratzer es auf den Punkt bringt. Die Trittsicherheit im Gelände lernen die Vierbeiner von klein auf, weil sie den Sommer auf den Hochalmen verbringen.

Aber was können die Gäste? Bei einem Kennenlernritt am Vortag schaut sich der Experte die Reitkünste an und entscheidet dann. „Wir wollen kein Risiko eingehen und nur wer sicher auf dem Pferd ist, wird Spaß auf dem Trail haben.“

Hans Kratzer schwärmt von der Reichenbergerhüttentour. Zahnbürste und Waschzeug in die Satteltaschen und das Abenteuer beginnt. Nach zweieinhalb Stunden gibt“s die erste Pause auf der Islitzer Alm, die unterhalb der imposanten Umbalfälle liegt. Danach führt der Weg bergauf zur Hochalm Großbachtal, wo nach einer kleinen Rast der letzte Anstieg zur Reichenbergerhütte (2586 m) in Angriff genommen wird. Wirt Hansl serviert oben seinen Hüttenschnaps, wer mag, kühlt sich im Bergsee ab und sammelt frische Kräfte, um nach dem Abendessen auf die Gösleswand (2912 m) zu steigen. „Nach einer knappen Stunde ist man auf einem der schönsten Aussichtsberge der Lasörlinggruppe“, erzählt Hans Kratzer. Zurück geht“s am nächsten Tag durch das wildromantische Kleinbachtal.

Wer sich für die Großvenedigertour entscheidet, sollte Erfahrung und Ausdauer mitbringen. Die zwölf Kilometer bis zum Talschluss werden zum Teil im Galopp zurückgelegt, dann beginnt der Anstieg zur Johannishütte (2121 m). Kurz essen und Zimmer beziehen, danach weiter zur Edelweißwiese direkt unterhalb des Großvenediger-Gletschers, dem größten zusammenhängenden Gletschergebiet der Ostalpen. Erst am späten Nachmittag werden die Reitstiefel ausgezogen und der Hüttenabend kann beginnen. Aber bloß nicht zu lang, denn am nächsten Morgen geht“s mit den Pferden Richtung Defreggerhaus (2962 m). „Wo es besonders steil ist, führen wir die Tiere“, erklärt Hans Kratzer. Während die Teilnehmer zu Mittag essen, grasen die Pferde unterhalb der Hütte. Und geben, kaum ist man aus dem felsigen Gelände heraus, auf dem Weg zum Heimatstall wieder richtig Gas. Übrigens: Wer sich gleich auf dem Ortnerhof ( www.ortnerhof.at , ab 60 Euro mit HP) einquartiert, kann sich von Pferdeflüsterer Hans abends sogar im Restaurant verwöhnen lassen. Der passionierte Cowboy ist gelernter Koch.

Preise und Details:
Die Wanderritte starten morgens um 10 Uhr und enden am frühen Abend des Folgetages. Die Gruppengröße liegt bei vier bis zehn Personen. Englische Sättel stehen ebenso zur Verfügung wie Western-Sättel. Bei der Reichenbergerhüttentour für 280 Euro werden insgesamt 1390 Höhenmeter mit dem Pferd zurückgelegt, bei der Großvenedigertour für 330 Euro (mit Gepäcktransport) sind es 1700 Höhenmeter. Im Pauschalpreis ist alles inkludiert bis auf die Getränke.

Über Osttirol: Osttirol mit der Bezirkshauptstadt Lienz und 32 Gemeinden gliedert sich in vier Regionen: Die Nationalpark-Region Hohe Tauern und das Defereggental im Norden, die Lienzer Dolomiten im Südosten und das Hochpustertal im Südwesten. Staufreie Anreise inklusive Landschaftserlebnis über die Felbertauernstraße.

Weitere Infos: Osttirol Information, Albin-Egger-Str. 17, A-9900 Lienz
Tel. +43 (0) 50 212 212, info@osttirol.com, www.osttirol.com

Bildrechte: Ortnerhof

In Osttirol ruft der Berg – in der Nationalpark-Region Hohe Tauern und dem Defereggental im Norden ebenso wie in den Lienzer Dolomiten im Südosten und dem Hochpustertal im Südwesten. Im Winter stehen 350 Pistenkilometer und ein 400 Kilometer großes Loipenparadies zur Auswahl. Im Sommer garantieren 241 Dreitausender Gipfelerlebnisse und 120 Alm- und Schutzhütten laden Wanderer und Mountainbiker zur Rast. Das ganze Jahr über genießen Urlauber das fast südländische Flair der Bezirkshauptstadt Lienz und die besondere Gastfreundschaft in den 32 Gemeinden Osttirols.

Kontakt
Osttirol Werbung
Bernhard Pichler
Albin-Egger-Str. 17
A-9900 Lienz
+43 (0) 50 212 212
info@osttirol.com
http:// www.osttirol.com

Pressekontakt:
Kunz & Partner
Judith Kunz
Mühlfelderstr. 51
82211 Herrsching
08152/3958870
office@kunz-pr.com
http://www.kunz-pr.com

Pressemitteilungen

Reitend unterwegs: Tage im Sattel

Mal was ganz anderes machen, dem Alltag für ein paar Tage komplett den Rücken kehren, eintauchen in eine eigene Welt mit anderem Tempo und anderen Gesetzen: Wanderreiten! Kaum eine andere Urlaubsform entfernt einen derart gründlich aus dem gewohnten Trott.

Um diesen geradezu wundersamen Entschleunigungseffekt zu erleben, muss man nicht einmal unbedingt weit weg reisen: Vom Pferderücken aus wirken auch vermeintlich bekannte Landschaften plötzlich ganz anders und eröffnen Perspektiven, die dem Autofahrer verborgen bleiben. Aber auch Länder wie Spanien, Frankreich, Portugal, Irland oder Schweden zeigen sich dem Wanderreiter von ihrer schönsten Seite abseits aller Touristenströme.

Dabei ist das große Abenteuer längst nicht mehr nur Reitern mit eigenem Pferd vorbehalten: Inzwischen gibt es zahlreiche attraktive Angebote vom Post-to-Post Streckenritt mit wechselnden Unterkünften oder – Wanderreiten in der zahmeren Variante – Sternritte, an denen man abends immer wieder zum heimischen Hof zurückkehrt. Auch der Grad des Abenteuers ist je nach eigenem Geschmack und Können wählbar: Hätten Sie“s lieber komplett durchorganisiert mit Rittführung und Gepäcktransport? Oder reizt Sie der Gedanke, mit Gepäck auf dem Leihpferd und einer Karte in der Hand selbst die vorgebuchten Stationen anzureiten? Kein Problem, alles ist machbar!

Zu den beliebten Highlights zählt zum Beispiel der Galway-Clare-Burren-Trail in Irland mit den spektakulären Cliffs of Moher und Galopp am Atlantikstrand, bei dem man sich so richtig den würzigen Wind um die Nase wehen lassen kann. Meeresbrisenfrisch geht es auch auf dem 3-Insel-Ritt in Dänemark zu, der in sieben Tagen auf isländischen Pferden über Rømø, Mandø & Koresand führt und die Reiter abends mit Fischbuffet und gemütlichen Unterkünften verwöhnt. Neu entdeckt als Ziel für Wanderreiter wurde auch der gebirgige Norden Mallorcas mit seinen duftenden Pinien- und Steineichenwäldern, spektakulären Fernblicken aufs Meer und Übernachtung in der Pilgerherberge eines alten Klosters. In Wäldern mit Pilzen, Beeren, Seen und Wildtier-Begegnungen taucht der Wanderreiter in Schweden ein, wo die Natur noch fast ganz unberührt und das Schwimmen mit Pferd im See noch erlaubt ist.

Einen Überblick über alle Angebote, sortiert von Nord nach Süd gibt es auf www.reitferienvermittlung.de.

Interessenten wenden sich an:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung, An den Eichen 1, D-53639 Königswinter
Tel.: +49 (0)2244 92792-49, www.reitferienvermittlung.de, info@reitferienvermittlung.de

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit fast 20 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.

Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
katja.van.leeuwen@reitferienvermittlung.com
02244 9279249
http://www.reitferienvermittlung.de

Pressemitteilungen

Gar nicht weit bis Tipperary: Reitferien in Irland

Die Zeiten, in denen man wie im bekannten irischen Volkslied noch langwierig zu Fuß nach Tipperary pilgern musste, sind lange vorbei: Mit dem Flieger erreicht man die Grüne Insel heute ab deutschen Flughäfen in weniger als zwei Stunden und kann noch am gleichen Tag in den Sattel steigen. Im Pferdeland Irland wartet ein vielfältiges Angebot vor spektakulärer Naturkulisse.

Mögen Sie eher das Ländliche oder Großstadtflair, eine familiäre Atmosphäre oder das edle Ambiente eines alten Schlosses? Bitteschön, Sie haben die Wahl für Ihren nächsten Urlaub hoch zu Ross. Sie können mit der ganzen Familie oder Freunden ein Ferienhaus mit Reitmöglichkeit buchen, an Wanderritten entlang wildromantischer Küstenwege teilnehmen, im Gelände springen oder Jagden reiten, Anfängerunterricht nehmen, mit einem Packesel wandern oder sich gemütlich in einem Zigeunerwagen von einer Pferdestärke über die grünen Hügel ziehen lassen.

Oder das Reiten mit anderen Aktivitäten wie Angeln, Bootstouren, Englischunterricht und vielem mehr kombinieren. Die irischen Gastgeber sind flexibel, einfallsreich und aufgeschlossen gegenüber Gästen. Auch abends im örtlichen Pub kommen Sie schnell ins Gespräch mit den Einheimischen – über das Wetter, das Woher und Wohin und natürlich die irischen Pferde, die insbesondere als Jagdpferde Weltruhm genießen.

Und in der Tat ist ein flotter Geländeritt über Stock und Stein auf dem Rücken eines trittsicheren, kraftvollen und souverän über alles springenden Hunter ein Erlebnis, das Sie bestimmt nicht mehr vergessen. Wer es ruhiger mag, fühlt sich auf dem breiten Rücken eines verlässlichen und kräftigen Irish Cob, bei uns als „Tinker“ bekannt, bestimmt gut aufgehoben. Einen ganz besonderen Charme haben auch die sportlichen Connemara Ponys, die freundliches Wesen mit wachem Temperament verbinden und in allen Reitsportdisziplinen eine gute Figur machen.

Die gebürtige Niederländerin Katja van Leeuwen ist seit fast 20 Jahren auf Reitferien in Irland spezialisiert und hat eine Menge Erfahrung, wo die schönsten Plätze zu finden sind und welches Ross zu welchem Reiter passt. Auch alleinreisende Jugendliche vermittelt sie sicher in gute Hände. Die zahlreichen Angebote in allen Regionen Irlands sind übersichtlich auf der Homepage www.reitferien-in-irland.de zusammengestellt. Katja van Leeuwen und ihre Mitarbeiterinnen freuen sich aber auch jederzeit über Anrufe, um im persönlichen, unverbindlichen Gespräch das individuelle Traumziel herauszufinden.

Individuelle Beratung, Information und Buchung:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung, An den Eichen 1, 53639 Königswinter
Tel.: +49 (0)2244 92792-49, Fax: -47, www.reitferien-in-irland.de, info@reitferien-in-irland.de.

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit 18 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.

Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
katja.van.leeuwen@reitferienvermittlung.com
02244 9279249
http://www.reitferienvermittlung.de

Pressemitteilungen

5 Prozent Kennenlern-Rabatt für RoFlexs Mobilzaun-Modell Basic auf Mit-Pferden-reisen.de

Mit-Pferden-reisen.de informiert: RoFlexs – Die mobilen Zäune

Hamburg, 5. März 2012 – Aktuell zur grünen Saison bietet die Firma RoFlexs eine überarbeitete Produktpalette ihrer mobilen Zäune. Neu ist das Einstiegsmodell in der begehrten Aluminium-Ausführung zum Preis von 349 Euro. Für Webbesucher von www.Mit-Pferden-Reisen.de ist im neuen Online-Shop dafür ein Kennenlern-Rabatt von 5% eingerichtet.

Schluss mit Bandsalat

Turnier- und Wanderreiter, die ein leichtes, aber dennoch sicheres Paddock aufbauen wollen, kennen das Problem mit Auf- und Abwickeln von langen Litzen. Abhilfe hat die Firma RoFlexs geschaffen, die ein umfangreiches Sortiment an mobilen Zäunen für unterschiedliche Anforderungen entwickelt hat.

Leicht, einfach, sicher

Das Ergebnis ist ein mobiles Zaunsystem bestehend aus leichten, aber dennoch stabilen Aluminiumzaunpfählen, in deren Inneren die bekannten Elektrolitzen – ähnlich wie die Bänder bei den Absperrbarrieren an Flughäfen – aufgerollt sind einfach herausgezogen werden können. Die 20 mm breiten Litzen haben am Ende Edelstahlösen, mit denen sie am nächsten Zaunpfahl eingehängt werden können.

In wenigen Minuten sind damit sichere Paddocks von 5 x 5 Metern mit dem Basic-System und 7,5 x 7,5 Metern mit den beiden Premium-Modellen aufzubauen – und nach Gebrauch wieder aufzubauen. Bei den Zaunpfählen kann der Kunde zwischen den Höhen von 1,45 und 1,60 Meter wählen.

Alle Zaunsysteme können mit handelsüblichen Weidezaungeräten „unter Strom“ gesetzt werden, beim Modell Premium-E ist die Stromführung inklusive Akku und Ladegerät bereits integriert.

5 % Kennenlern-Rabatt im RoFlexs-Shop für www.mit-Pferden-reisen.de Besucher

Wer mehr über RoFlexs erfahren oder mit dem RoFlexs-Basic jetzt sogar günstiger in die Saison 2012 starten möchte, findet auf www.mit-Pferden-reisen.de alle wichtigen Informationen.
Außerdem sich dort viele weitere Themen rund um Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge, Transport sowie Reiter auf Reisen veröffentlicht.

www.mit-Pferden-reisen.de ist Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Rund 60 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art sind online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.

Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

85 Prozent der Portalbesucher haben mindestens ein eigenes Pferd und fahren regelmäßig zu Turnieren oder entferntere Ausreitregionen.

www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040-672 17 48

http://www.mit-pferden-reisen.de
jessen@mit-pferden-reisen.de

Pressekontakt:
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
jessen@jessen-pr.de
040 672 17 48
http://www.jessen-pr.de