Tag Archives: Wärmeübertrager

Pressemitteilungen

Alfa Laval als Technikpartner für Leuchtturmprojekt energieeffizienter Abwärmenutzung

Statt die Wärme für die Fernwärmeversorgung im Osten des neuen Hamburger Stadtteils HafenCity wie gewohnt über ein Kraftwerk zu generieren, wird industrielle Abwärme aus dem Hamburger Werk der Aurubis AG genutzt werden.

Alfa Laval als Technikpartner für Leuchtturmprojekt energieeffizienter Abwärmenutzung

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Hamburgs jüngster Stadtteil, die HafenCity, hat zuletzt weltweit durch ihr weithin sichtbares Wahrzeichen, die Elbphilharmonie, für Schlagzeilen gesorgt. Nicht sichtbar – aber dennoch mit Leuchttumfunktion – wird ein anderes Vorhaben für den neu entstehenden östlichen Teil der HafenCity sein. Ab Mitte 2018 soll der Wärmebezug für das Fernwärmenetz in diesem Teil der HafenCity aus der Abwärme eines Kupferwerks erfolgen. Das „Wärmerecycling“ erfolgt dort in der sogenannten Kontaktanlage. Es wird Abwärme ausgekoppelt, die im Prozess bei der Umwandlung von gasförmigen Schwefeldioxid in flüssige Schwefelsäure anfällt.

Statt extra Wärme für das Fernwärmenetz zu erzeugen, etwa über ein Gaskraftwerk, wird Abwärme aus der Industrie genutzt. Ein zukunftsweisendes Projekt, für das sich auf Seiten der Industrie die Aurubis AG und auf Seiten des Energieversorgers die enercity Contracting Nord GmbH verantwortlich zeigen. Die beiden Partner investieren zusammen rund 33 Millionen Euro in das Klimaprojekt, bei dem ein Teil der wiedergewonnenen Wärme zudem direkt vor Ort im Werk von Aurubis wiederverwendet wird. Das Vorhaben zählt bei der Deutschen Energie-Agentur (dena) zu den zehn deutschlandweiten Fallbeispielen „Leuchttürme energieeffiziente Abwärmenutzung“. Zu recht, denn unter dem Strich wird der CO2-Ausstoß Hamburgs um rund 20.000 Tonnen CO2 gesenkt. Ein beachtliches Volumen, das ein Ausrufezeichen in Energieeffizienz, Klima- und Umweltschutz setzt.

„Erstmals wird ein gesamter Hamburger Stadtteil mit industrieller Fernwärme versorgt werden. In seiner Größenordnung ist das Projekt herausragend und auch technisch komplex. Hierfür brauchen wir Partner und Lieferanten, die höchsten Ansprüchen genügen“, erläutert Christian Hein, Director Corporate Energy & Climate Affairs, Aurubis AG

Zukunftsweisende Technologie von Alfa Laval schont die Umwelt und Ressourcen

Technologische Herausforderungen stellen sich inbesondere bei der Wärmerückgewinnung auf dem Gelände des Aurubis-Werkes. Denn der neue Zwischenabsorber mit Wärmerückgewinnung bekommt es nicht nur mit hohem Druck, sondern auch mit aggressiven Medien zu tun, da die Abwärme bei der Umwandlung von Schwefeldioxid in flüssige Schwefelsäure entsteht.

Im Herz der Wärmerückgewinnungsanlage kommen daher hochmoderne Plattenwärmetauscher vom internationalen Technologieführer Alfa Laval ( http://www.alfalaval.de ) zum Einsatz. Insgesamt acht Einheiten liefert das Unternehmen, das sich bei den Produkten und Lösungen vor allem auf die Bereiche Wärmeübertragung, mechanische Separation und Fluid Handling spezialisiert hat. Eine Fokussierung, deren Vorteile sich vor Ort in Hamburg ganz konkret zeigen werden. Die Pattenwärmetauscher verfügen nicht nur über enorme Kapazitäten, sondern sind bedingt durch die korrosiven Fluide und Anwendungen im Kupferwerk von Aurubis zum Großteil in exotischen Hastelloy-Sonderwerkstoffen ausgeführt, die nahezu perfekt dem schwierigen Anforderungsprofil entsprechen.

Die innovative Lösung ist zunächst aufwendiger als „normale“ Wärmetauscher, zahlt sich aber bereits nach kurzen Zeiträumen aus. Denn hierdurch wird bei schwierigen Ansprüchen eine lange Lebensdauer bei geringem Wartungsaufwand sichergestellt, wodurch die Kosten bei der Abwärmegewinnung mittel- und langfristig signifikant gesenkt werden können.

Mehr Informationen im Internet unter: http://www.alfalaval.de/presse/presse/2017/alfa-laval-hafencity-aurubis/

Über Alfa Laval:

Alfa Laval ( www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Jahresumsatz von rund 35,6 Mrd. SEK (ca. 3,77 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 17.000 Mitarbeiter.

www.alfalaval.de

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Str. 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Alfa Laval auf der Chillventa 2016

Innovationen für die Zukunft der Wärmeübertragungstechnologien

Alfa Laval auf der Chillventa 2016

Alfa Laval auf der Chillventa 2016

Auf dem Messestand von Alfa Laval (www.alfalaval.de) auf der Chillventa in Nürnberg, Halle 7A, Stand 7A-214, vom 11. bis 13. Oktober werden sechs neue Produkte präsentiert. Besondere Highlights werden neue industrielle Luftkühler sowie Wärmeübertrager für die Kühlung von Rechenzentren sein.

Kühlung von Rechenzentren

Dank seiner großen Erfahrung in den Bereichen freie Kühlung, Luftströmungsmanagement und Wärmerückgewinnung ist Alfa Laval ein zuverlässiger Lieferant energieeffizienter Kühllösungen mit niedrigem PUE für Rechenzentren. Neu vorgestellte Produkte:
– Alfa Laval Abatigo, ein adiabatischer Flüssigkeitskühler mit geschlossener Kammer.
– Alfa Laval Arctigo LSV, leistungsstarke Industrie-Luftkühler, nach dem Konzept der „Low Speed Ventilation“, der Belüftung mit niedrigen Drehzahlen, gebaut.

Fachvorträge:

11. Oktober um 13.40 Uhr (20 Min.) – Halle 7A, Stand 7A-618
Alfa Laval Abatigo – Das Ende der Kühltürme
von Kari Salonen, Alfa Laval

13. Oktober um 13:20 Uhr (20 Min.) – Halle 4A, Stand 4A-401
Alfa Laval Arctigo LSV – Die effektivste Serverkühlung
von Mats Carselid, Alfa Laval

Kältetechnik

Alfa Laval bietet energieeffiziente Kühler für alle Arten von industriellen Betrieben und Anwendungen . Das jetzt komplette Sortiment an Luftkühlern, mit vielen Kühlerkonfigurationen und Optionen eignet sich optimal auch für sehr spezifische Anforderungen.
– Alfa Laval Arctigo ID, Industrie-Luftkühler mit doppeltem Luftaustritt
– Alfa Laval Arctigo IS, Industrie-Luftkühler mit einseitigem Luftaustritt
– Alfa Laval Optigo CCB, Gewerbe-Luftkühler mit drückenden Ventilatoren

Neue Plattenwärmeübertrager für Ammoniak-Anwendungen
– Alfa Laval AlfaNova 200, in Fusionstechnik hergestellter Plattenwärmeübertrager
– Alfa Laval TK20 mit U-Rohr, kassettenverschweißter Plattenwärmeübertrager mit Flüssigkeitsabscheider

Plattenwärmeübertrager mit AHRI-Zertifizierung

Alfa Laval übernimmt bei der Einführung der AHRI-Zertifizierung eine führende Rolle. An unserem Stand präsentieren wir Alfa Laval AQ4L AlfaQ™ – Eine Type aus der Plattenwärmeübertrager-Baureihe für HLK-Anwendungen, die nach dem AHRI-Zertifizierungsprogramm „Liquid to Liquid Heat Exchangers (LLHE)“ zertifiziert ist. Diese Zertifizierung gewährleistet thermische Leistung gemäß den Spezifikationen des Herstellers.

Alfa Laval Service

Alfa Laval weist den Weg zu maximaler Standzeit, längerer Lebensdauer, weltweiter Verfügbarkeit und optimierter Betriebsdauer. Lernen Sie vor Ort unsere engagierten Servicefachkräfte kennen, die gerne ihr Wissen mit Ihnen teilen und Sie beraten, wie Sie Zeit, Energie und Kosten sparen können.

Besuchen Sie Alfa Laval in Halle 7A, Stand 7A-214
http://www.alfalaval.com/chillventa2016

Über Alfa Laval

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2015 einen Jahresumsatz von rund 39,7 Mrd. SEK (ca. 4,25 Milliarden Euro). Das Unternehmen beschäftigt rund 17.500 Mitarbeiter.
www.alfalaval.de

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Rolf Lindenberg
Wilhelm-Bergner-Str. 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2466
rolf.lindenberg@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Alfa Laval T8 – Energieeffizienz auf dem Höhepunkt

Ein komplett neuer kompakter gedichteter Plattenwärmeübertrager

Alfa Laval T8 - Energieeffizienz auf dem Höhepunkt

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Glinde / Hamburg, 8. Dezember 2014 – Der neue gedichtete Plattenwärmeübertrager Alfa Laval T8 stellt die perfekte Balance zwischen optimaler Kapazität, zuverlässiger Leistung und kompakter Größe dar. Ausgestattet mit spannenden Innovationen wie Alfa Laval CurveflowTM, Alfa Laval ClipGripTM und der einzigartigen senkrechten Ausrichtung durch das spezielle Winkel-Design setzt der T8 einen neuen Standard bei der Minimierung der Gesamtbetriebskosten bei Erhitzungs- und Kühlanwendungen.

Dank seiner kompakten Größe – die Höhe beträgt weniger als einen Meter – und dem Anschlussmaß von 80 Millimeter ist der Alfa Laval T8 der ideale gedichtete Plattenwärmeübertrager für HLK-Anwendungen, aber auch zahlreichen anderen Branchen wie etwa Fluidtechnik, Metallbearbeitung, Marine, Energieerzeugung, Ölkühlung, Motorkühlung und der Halbleiterindustrie.

„Das einzigartige Design und die Einfachheit des Alfa Laval T8 vereinen das Beste aus dem 80-jährigen Know-how von Alfa Laval bei gedichteten Plattenwärmetauschern“, kommentiert Johan Snarberg, Product Portfolio Manager bei Alfa Laval (www.alfalaval.de).

Überlegene Effizienz und Kompaktheit

Der innovative T8 verfügt über den einzigartigen Verteilbereich Alfa Laval CurveflowTM , der für eine überlegene Verteilung des Stromes über der Wärmeübertragungsfläche sorgt und dort auch einen deutlich größeren Anteil von dem zur Verfügung stehenden Druckabfall verwendet. Dies ermöglicht es dem T8, mit weniger Platten konfiguriert zu werden, wodurch eine kompaktere Größe und reduzierte Wartungskosten erreicht werden. Zudem steigt die Energieeffizienz, da keine zusätzliche Pumpleistung mehr benötigt wird, um einen erhöhten Druckabfall zu kompensieren.

Einfache und sichere Wartung

Der T8 wartet zudem mit dem neuen Alfa Laval ClipGripTM auf, das eine schnelle und vollständig klebstofffreie Montage ermöglicht. Die Dichtungen bleiben während der Wartung an Ort und Stelle, wodurch der Verbrauch von Ersatzteilen und die zusätzliche Zeit für die Eindichtung reduziert werden.

Zuverlässige Leistung über die gesamte Zeit

Die senkrechte Ausrichtung durch das spezielle Winkel-Design sorgt dafür, dass das Plattenpaket beim T8 perfekt ausgerichtet ist – ganz unabhängig von der Anzahl der Platten. Das garantiert eine zuverlässige Leistung und ein deutlich schnelleres Schließen der Einheit nach der Wartung.

Weltweiter Service für absolute Gelassenheit

Um die Ausrüstung der Kunden in Top-Zustand zu halten, bietet Alfa Laval ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen rund um den gesamten Produktlebenszyklus an, von der Inbetriebnahme über Support und Wartung bis hin zur Optimierungen und dem Monitoring. Das weltweite Netz an Vertriebspartnern und die Service-Ingenieure in den Servicezentren von Alfa Laval gewährleisten, dass die Kunden zeitnahe und zuverlässige Leistung erhalten, ganz gleich, wo und wann sie benötigt wird.

INSIGHTS Kampagne

Bei der INSIGHTS Kampagne werden die kleinen, aber raffinierten Details, die sich im Inneren der gedichteten Plattenwärmeübertrager von Alfa Laval befinden, erläutert. Zu finden im Internet unter http://www.alfalaval.com/campaigns/insights/Documents/de/index.html

Über Alfa Laval:

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Jahresumsatz von rund 29,8 Mrd. SEK (ca. 3,45 Milliarden Euro). Das Unternehmen verfügt seit der Übernahme von Frank Mohn AS über rund 17.500 Mitarbeiter.

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Claudia Berg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2200
claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Weltpremiere für den halbverschweißten Plattenwärmeübertrager Alfa Laval TK20

Der neue halbverschweißte Plattenwärmeübertrager Alfa Laval TK20 ist für die Zuverlässigkeit beim Erhitzen und Kühlen von aggressiven Medien optimiert. Erstmalig enthüllt wurde er am Alfa Laval Stand 4A-322 auf der diesjährigen Chillventa, der intern

Weltpremiere für den halbverschweißten Plattenwärmeübertrager Alfa Laval TK20

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Glinde / Hamburg, 29. Oktober 2014 – Der neue TK20 vom Alfa Laval ( www.alfalaval.de ) ist für Anwendungen entwickelt worden, bei denen der Schlüssel zum Erfolg eine möglichst hohe Effizienz ist, wie etwa bei Verdampfern, Verflüssigern, bei Kaskaden-Aufgaben und bei Economizern / Unterkühlern. Er ist für den Einsatz natürlicher Kältemittel wie NH3 und CO2 und für niedrige und hohe Drücke optimiert. Das neue Plattendesign ist besonders geeignet für überflutete Verdampfungsaufgaben.

Der Wärmeübertrager zeichnet sich durch eine Reihe innovativer Neuentwicklungen aus, darunter RefTight™, ein einzigartiges System für die Dichtungsnut, bei dem die Dichtung bei minimalem Kontakt maximal unterstützt wird, CurveFlow™, ein patentierter Verteilungsbereich mit mehr Energieeffizienz pro Quadratmeter Plattenoberfläche und schließlich ClipGrip™, eine patentierte Befestigungsmethode für die sichere Verankerung der Dichtungen, die auf beiden Seiten der Platte greift, sodass diese auch während des Öffnens am Platz verbleiben.

Das kompakte Design des TK20 macht es einfach, ihn für die Inspektion und Reinigung zu öffnen, wodurch die Wartung deutlich erleichtert wird. Die flexible Konfiguration ermöglicht es, die Wärmeübertragungsfläche je nach Anwendung und der speziellen Bedürfnisse des Benutzers einfach anzupassen. Die verschweißten Kanäle mit ihrem minimalen Dichtungskontakt sorgen dafür, dass die Einheit äußerst robust gegen Leckagen ist.

Die Vorteile des neuen Alfa Laval TK20 auf einen Blick:

-Leckage-sichere Ausführung der verschweißten Kanäle
-Flexible Konfiguration – Wärmeübertragungsfläche kann geändert werden
-Kompaktes Design
-Hohe Wartungsfreundlichkeit – HEX kann zur Inspektion und Reinigung geöffnet werden
-Teil eines großen Portfolios an Wärmeübertragungsprodukten

Mit dem neuen TK20 können die wachsenden Anforderungen in der Kälte- und Klimatechnik an die Energieeffizienz, geringere Annäherung zwischen warmer und kalter Seite sowie höhere Leistungskapazität erfüllt werden. Der TK20 ist eine ausgezeichnete Erweiterung des Produktportfolios an halbverschweißten Plattenwärmeübertragern von Alfa Laval.

Über Alfa Laval:

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Jahresumsatz von rund 29,8 Mrd. SEK (ca. 3,45 Milliarden Euro). Das Unternehmen verfügt seit der Übernahme von Frank Mohn AS über rund 17.500 Mitarbeiter.

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Claudia Berg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2200
claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Für die Zukunft aufgestellt: Alfa Laval auf der Chillventa 2014

Alfa Laval plant den bisher innovativsten und aufregendsten Stand für die Chillventa 2014, der weltweit führenden internationalen Fachmesse für Kälte-, Klima-, Lüftungstechnik und Wärmepumpen. Mit der interaktiven Präsentation der neuen Produkte auf

Für die Zukunft aufgestellt: Alfa Laval auf der Chillventa 2014

Alfa Laval Mid Europe GmbH

Glinde / Hamburg, 21. August 2014 – In diesem Jahr präsentiert Alfa Laval ( http://www.alfalaval.de ) in der Halle 4A auf dem Stand 4A-322 eine breite Palette von Produkten, einschließlich einer Reihe von völlig neuen Lösungen für die industrielle und gewerbliche Kälte- und Klimatechnik , die auf der Messe erstmals der internationalen Öffentlichkeit gezeigt werden.

„Sämtliche Produkte wurden aufgrund ihrer Eigenschaft ausgewählt, dem Bedarf der Industrie gerecht zu werden, einschließlich der Verringerung der Umweltbelastung, des Energieverbrauchs und der Kosten“, erklärt Klaudija Cavala, Market Communication Manager, Industrial Equipment Segment bei Alfa Laval.

Zu den aufregendsten Produkten auf dem Stand gehören unzweifelhaft die industriellen Luftkühler der neuen Alfa Laval Arctigo Baureihe – eine äußerst vielseitige Baureihe, die dem neusten Stand der Technik entspricht und für eine Vielzahl von Anwendungen konfiguriert werden kann. Die Kombination aus modularem Design und einer umfassenden Auswahlsoftware ermöglicht dem Kunden eine Konfiguration, die passgenau für die jeweiligen Anwendungen optimiert werden kann – einschließlich des Ventilatortyps, des individuellen Abtau-Systems, des Rohrabstandes sowie zahlreicher weiterer Optionen.

Mit Spannung erwartet wird zudem die Weltpremiere des Alfa Laval TK20 – ein halbverschweißter Plattenwärmeübertrager für die industrielle Kältetechnik – und des Alfa Laval AC1000. Bei letzterem handelt es sich um den größten gelöteten Plattenwärmeübertrager für Kälteanwendungen auf dem Markt. Gezeigt werden zudem der Alfa Laval Alfa Nova 76 mit U-Rohr-Abscheider und der Rohrbündelwärmeübertrager Alfa Laval DM.

Der diesjährige Messestand von Alfa Laval auf der Chillventa wird äußerst interaktiv sein, wodurch Besuchern die Möglichkeit eröffnet wird, direkt vor Ort tiefergehende praktische Erfahrungen mit den Produkten zu sammeln. Neben den Gesprächen mit den technischen Experten von Alfa Laval kann die gesamte Produktpalette interaktiv erkundet werden: Besuchern stehen hierfür Tablets und Multimedia-Installationen auf dem Stand zur Verfügung.

Alfa Laval wird außerdem das neue Refrigerationsprogramm vorstellen, ein umfassendes Toolset für Händler und Installateure. Ebenfalls vorgestellt wird Alfa Laval Anytime, die eBusiness-Plattform für Vertriebspartner.

Besuchen Sie Alfa Laval vom 14. bis zum 16. Oktober auf der Chillventa 2014 am Stand 4A-322 in der Halle 4A im Messezentrum Nürnberg.

Über Alfa Laval:

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Jahresumsatz von rund 29,9 Mrd. SEK (ca. 3,45 Milliarden Euro). Das Unternehmen verfügt heute über rund 16 300 Mitarbeiter.

Kontakt
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Frau Claudia Berg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2200
claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Neue Tantal-Baureihe von Alfa Laval reduziert die Lebenszykluskosten von Wärmeübertragern in hochkorrosiven Anwendungen

Alfa Laval (www.alfalaval.de) führt eine neue Baureihe von Tantal-Wärmeübertragern ein, die die außergewöhnlich hohe Korrosionsbeständigkeit von massiven Tantal-Wärmeübertragern bei deutlich niedrigeren Investitionskosten bieten.

Neue Tantal-Baureihe von Alfa Laval reduziert die Lebenszykluskosten von Wärmeübertragern in hochkorrosiven Anwendungen

Alfa Laval ist ein führender Anbieter von Produkten und Verfahrenslösungen.

Hamburg, 12. März – Die kombinierten Vorteile aus den niedrigeren Kapitalkosten, der langen Lebensdauer und dem minimalen Wartungsaufwand sorgen dafür, dass die Betriebskosten über die gesamte Lebensdauer der neuen Baureihe von Tantal-Wärmeübertragern deutlich niedriger ausfallen als es bei vergleichbaren Wärmeübertragern aus hochwertigen Werkstoffen wie etwa Graphit, Siliziumkarbid oder Glas der Fall ist.

Einzigartige Oberflächenbehandlung

Tantal ist eines der korrosionsbeständigsten Metalle. Da es jedoch auch sehr teuer ist, sind massive Tantal-Wärmeübertrager extrem teuer.

Bei der neuen Baureihe von Alfa Laval handelt es sich daher um Edelstahl-Wärmeübertrager, die dank einer einzigartigen Behandlungsmethode an allen korrosionsgefährdeten Stellen – also dort, wo sie aggressiven Medien ausgesetzt sind – mit einer dünnen Schicht aus Tantal versehen sind. Das Ergebnis ist eine maximale Korrosionsbeständigkeit und mechanische Stabilität bei geringen Investitionskosten, was die Technologie für eine breite Palette von Anwendungen erschwinglich macht.

Entwickelt für härteste Bedingungen

Die neue Tantal-Baureihe wurde speziell für den Einsatz mit heißen und stark aggressiven Fluiden entwickelt. Dank der Tantaloberfläche kann der neue Wärmeübertrager von Alfa Laval mit fast allen korrosiven Medien mit Temperaturen von bis zu 225° C (437° F) arbeiten. Im Gegensatz zu anderen Modellen mit hochwertigen Legierungen können sie sogar mit gemischten Medien und in unterschiedlichen Konzentrationen eingesetzt werden.

Minimale Wartungskosten

Die hohe chemische Resistenz und die robuste Konstruktion minimieren den Wartungsbedarf deutlich. Die einzige Wartung ist ein Cleaning-in-Place-Verfahren, wenn sich auf der Wärmeübertagungsfläche ein Fouling-Belag gezeigt haben sollte. Die starken Strömungs-Turbulenzen tragen erheblich zur Reduzierung der Verschmutzung bei und erleichtern das Cleaning-in-Place-Verfahren deutlich.

Der Metallkern sorgt bei den Tantal-Wärmeübertragern von Alfa Laval für eine hohe mechanische Stabilität. Dank des robusten Designs haben diese eine größere Temperaturwechselbeständigkeit als Wärmeübertrager aus Glas, Siliziumcarbid oder Graphit.

Kompakte Größe und geringen Platzbedarf

Die neuen Tantal-Wärmetauscher von Alfa Laval basieren auf der überlegenen Plattenwärmeübertrager -Technologie des Unternehmens. Durch eine stark turbulente Strömung haben sie einen wesentlich höheren thermischen Effizienzgrad als Rohrbündelwärmeübertrager.

Beim Vergleich der Effizienz eines Rohrbündelwärmeübertragers aus Nichtmetallen, wie beispielsweise aus Graphit, Glas oder Siliziumkarbid, und einem Tantal-Wärmeübertrager von Alfa Laval muss sowohl die unterschiedliche Wärmeleitfähigkeit, als auch die erforderliche Dicke der Materialien berücksichtigt werden. Durch die Kombination von überlegenen Fließeigenschaften mit den verbesserten Wärmeübertragungseigenschaften bieten die neuen Tantal-Wärmeübertrager einen bis zu 100 Mal höheren thermischen Wirkungsgrad als Rohrbündelwärmeübertrager aus Nichtmetallen.

Dies alles führt dazu, dass die Tantal-Wärmeübertrager von Alfa Laval einen deutlich geringeren Platzbedarf als die Konstruktionen auf Basis von Graphit, Glas oder Siliziumkarbid haben. Dies hilft, die Installationskosten zu minimieren und ermöglicht dem Anlagenbetreiber gleichzeitig, die Kapazität auf der bestehenden Nutzfläche zu erweitern.

Weitere Informationen über die Vorteile der überlegenen Tantal-Wärmeübertrager finden Sie unter http://local.alfalaval.com/de-de/ueber-uns/news/pages/Tantal-Baureihe-Waermeuebertrager.aspx

Alfa Laval in Kurzform

Alfa Laval ist ein führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen. Unsere Komponenten, Anlagen, Systeme und unser Service tragen zur Optimierung der Prozesse unserer Kunden bei, immer und immer wieder. Wir helfen, wenn es um Wärmeübertragung, mechanische Separation oder den Transport verschiedenster Medien geht, wie zum Beispiel Öl, Wasser, Chemikalien, Getränke, Lebensmittel, Stärke und pharmazeutische Produkte. Als globales Unternehmen sind wir in mehr als 100 Ländern mit mehr als 16.000 Mitarbeitern weltweit vertreten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Alfa Laval Mid Europe GmbH
Wilhelm-Bergner-Str. 7
21509 Glinde
Deutschland

GmbH

Claudia Berg – Local Communication Manager,
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Telefon: +49 40 7274 2200
Mobile: +49 151 234 74239
E-Mail: claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
Presse: http://local.alfalaval.com/de-de/about-us/presse/pages/default.aspx

Alfa Laval Mid Europe GmbH
Claudia Berg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2200
claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Mehr Leistung auf minimalem Platz: Technologieführer Alfa Laval erhöht mit dem neuen CB 110 die Effizienz gelöteter Plattenwärmeübertrager

Dank unterschiedlicher Strömungsprofile für die optimale Anpassung an unterschiedliche thermische Aufgabenstellungen sorgt die gelötete Plattenwärmeübertrager-Baureihe CB 110 für deutlich höhere Leistungen.

Mehr Leistung auf minimalem Platz: Technologieführer Alfa Laval erhöht mit dem neuen CB 110 die Effizienz gelöteter Plattenwärmeübertrager

Alfa Laval ist ein führender Anbieter von Produkten und Verfahrenslösungen.

Glinde / Hamburg, 15. August 2013 – Technologieführerschaft, die auf fast vier Jahrzehnten Erfahrung basiert: 1977 führte das schwedische Unternehmen Alfa Laval ( http://www.alfalaval.de ) seinen ersten gelöteten Plattenwärmeübertrager ein. Seitdem hat das Unternehmen, das weltweit zu den führenden Anbietern von industriellen Produkten im Bereich Wärmeübertragung, Separation und Fluid Handling gehört, die gelöteten Plattenwärmeübertrager fortlaufend optimiert und weiterentwickelt. Das Ergebnis der intensiven Forschungsarbeit spiegelt sich in der neuen Generation der gelöteten Plattenwärmeübertrager-Modellreihe CB (Copper Brazed) wider, die dank innovativer Design-Verbesserungen eine deutlich höhere Effizienz als vergleichbare Plattenwärmeübertrager erzielt.

Seit der Markteinführung der neuen Plattenwärmeübertrager-Generation erwies sich insbesondere die gelötete Plattenwärmeübertrager-Baureihe CB 110 als Universaltalent. Der neuartige Wärmeübertrager wurde stark von Kunden nachgefragt, die den Wärmeübertrager in den unterschiedlichsten Einsatzgebieten verwenden: vom Erwärmen beziehungsweise Kühlen in HLK-Anwendungen über die industrielle Klima- und Kältetechnik bis hin zur Ölkühlung. Der Grund hierfür liegt zum einen in der einfachen Anpassung des gelöteten Plattenwärmeübertragers an die unterschiedlichen Anforderungen industrieller Prozesse, zum anderen an den deutlich reduzierten Investitions- und Betriebskosten.

Neue Technologien bieten effizientere Medienverteilung über die gesamte Plattenbreite

Auch wenn der neue CB 110 äußerlich den Vorgängermodellen zum Verwechseln gleicht, kommen im Inneren ganz neue Technologien zum Einsatz, die bereits standardmäßig acht unterschiedliche Strömungsprofile für die optimale Anpassung an unterschiedliche thermische Aufgabenstellungen ermöglichen. Trotz gleicher Baugröße konnte dank innovativer Design-Verbesserungen die Wärmeübertragungsfläche um rund 12 Prozent gesteigert werden, was den Wärmeübertrager besonders attraktiv für Einsatzorte mit begrenztem Platz macht.

Die Wärmeübertragungsfläche des CB 110 besteht aus gewellten Metallplatten, die in übereinanderliegenden Schichten positioniert sind. Zwischen den dünnen Platten werden Kanäle gebildet. Die Durchgangsöffnungen an den Plattenecken im kupfergelöteten Plattenwärmeübertrager sind so angeordnet, dass die beiden Medien meist im Gegenstrom durch miteinander abwechselnde Kanäle fließen. Durch das verbesserte Strömungsverhalten wurde der Wärmeaustauschprozess weiter optimiert. Im Zusammenspiel mit der effizienteren Medienverteilung über die gesamte Plattenbreite verfügt die neue CB Baureihe deshalb über deutlich höhere Leistungen, die sich für den Kunden direkt in deutlich geringeren Betriebs- und Investitionskosten niederschlagen.

Alle Vorteile der gelöteten Plattenwärmeübertrager im neuen Alfa Laval CB 110 vereint

Im Gegensatz zu anderen Wärmeübertragern kommen gelötete Plattenwärmeübertrager ohne Dichtungen aus, wodurch diese ideal für Prozesse mit hohen Temperaturen und hohen Drücken geeignet sind. Eingesetzt werden die technisch überlegenen Plattenwärmeübertrager daher in einer großen Bandbreite von Installationen, die verschiedenste Bereiche wie Heizung, Kälte und Trinkwasser umfassen. Entgegen den herkömmlichen Ausführungen, bestehen gelötete Plattenwärmeübertrager ausschließlich aus Oberflächen, die aktiv zum Wärmeübergang beitragen, was die Gesamteffizienz signifikant steigert.

Alfa Laval bietet für die unterschiedlichen Anforderungen und Leistungsspezifikationen der gelöteten Plattenwärmeübertrager spezielle Platten mit dem jeweils geeigneten Prägemuster an. Kunden des Unternehmens können gelötete Wärmeübertrager mit Standardkonfiguration wählen – oder Geräte, die individuell auf die spezifischen Erfordernisse des Kunden abgestimmt sind. Zusätzlich zu den gegebenen Vorteilen der gelöteten Plattenwärmeübertrager wurde bei dem CB 110 die Materialverwendung optimiert, was eine Reduktion der notwendigen Plattenzahl ermöglicht. Dies führt dazu, dass gleiche Aufgaben mit einem reduzierten Materialeinsatz und einer verbesserten Energieausnutzung durchgeführt werden, was nicht nur die Betriebskosten senkt, sondern auch der Umwelt zugutekommt.

Gleiche Schnittstellen, einfach zu aktualisieren

Dadurch, dass beim CB 110 die Wärmeübertragungsfläche bei gleicher Baugröße deutlich erhöht wurde, können Kunden kleinere Einheit als bisher installieren, um dieselben Aufgaben zu bewerkstelligen. Da der gelötete Plattenwärmeübertrager CB 110 trotz neuartiger Technik im Inneren die gleiche Abmessung und die gleichen Anschlüsse wie die bisherigen Modelle von Alfa Laval hat, müssen Kunden keine Investitionen in die Neugestaltung ihrer Systeme vornehmen, um auf die neue Generation umzusteigen: Noch nie war Effizienzsteigerung so einfach.

Weitere Informationen und technische Details zum gelötete Plattenwärmeübertrager CB 110 von Alfa Laval finden Sie auf: http://local.alfalaval.com/de-de/produkte-loesungen/waermeuebertragung/plattenwaermeuebertrager/geloetete/cb/Documents/CB110_CBH110.pdf

Alfa Laval in Kurzform

Alfa Laval ist ein führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen. Unsere Komponenten, Anlagen, Systeme und unser Service tragen zur Optimierung der Prozesse unserer Kunden bei, immer und immer wieder. Wir helfen, wenn es um Wärmeübertragung, mechanische Separation oder den Transport verschiedenster Medien geht, wie zum Beispiel Öl, Wasser, Chemikalien, Getränke, Lebensmittel, Stärke und pharmazeutische Produkte. Als globales Unternehmen sind wir in mehr als 100 Ländern mit mehr als 16.000 Mitarbeitern weltweit vertreten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Alfa Laval Mid Europe GmbH
Wilhelm-Bergner-Str. 7
21509 Glinde
Deutschland

Günter Saß – Verkaufsleiter Kälte- und Gebäudetechnik
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Telefon: +49 40 7274 2027
Mobile: +49 171 333 72 59
Fax: +49 40 727 442 927
E-Mail: guenter.sass@alfalaval.com

oder

Claudia Berg – Local Communication Manager,
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Telefon: +49 40 7274 2200
Mobile: +49 151 234 74239
E-Mail: claudia.berg-pawellek@alfalaval.com

Presse: http://local.alfalaval.com/de-de/about-us/presse/pages/default.aspx

Kontakt:
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Claudia Berg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2200
claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Alfa Laval stellt komplettes Handbuch ueber Waermeuebertrager und Trinkwarmwassersysteme für die Gebaeudetechnik online

Umfangreiche technische Details ueber die Alfa Laval Produktpalette sind ebenso verfuegbar wie die komplette Sammlung der Produktdatenblaetter

Alfa Laval stellt komplettes Handbuch ueber Waermeuebertrager und Trinkwarmwassersysteme für die Gebaeudetechnik online

Alfa Laval ist ein führender Anbieter von Produkten und Verfahrenslösungen.

Glinde / Hamburg, 8. Juli 2013 – Alfa Laval stellt mit dem Handbuch “ Heiz- und Kühllösungen von Alfa Laval – Alles, was Sie für die Gebäudetechnik benötigen “ die kompletten Produktinformationen des Unternehmens in einer komfortablen Online-Version zur Verfügung.

Der Katalog ist gefüllt mit wertvollen Informationen, angefangen von Grundlagen der Wärmeübertragung bis hin zu spezifischen Lösungen für Heiz- und Kühlanwendungen. Umfangreiche technische Details über die Alfa Laval Produktpalette sind ebenso verfügbar wie die komplette Sammlung der Produktdatenblätter.

Die Struktur und die Aufmachung machen es dem Leser einfach, exakt an die Informationen zu kommen, nach denen er sucht.

Das Handbuch ist online auf der deutschsprachigen Webseite von Alfa Laval ( http://www.alfalaval.de ) unter der Industrie-Gebäudetechnik zu finden. Die Version ist für die Ansicht auf Smartphones und Tablets optimiert.

Alfa Laval in Kurzform

Alfa Laval ist ein führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen. Unsere Komponenten, Anlagen, Systeme und unser Service tragen zur Optimierung der Prozesse unserer Kunden bei, immer und immer wieder. Wir helfen, wenn es um Wärmeübertragung, mechanische Separation oder den Transport verschiedenster Medien geht, wie zum Beispiel Öl, Wasser, Chemikalien, Getränke, Lebensmittel, Stärke und pharmazeutische Produkte. Als globales Unternehmen sind wir in mehr als 100 Ländern mit über 16.400 Mitarbeitern weltweit vertreten.

Alfa Laval in Kurzform

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen. Unsere Komponenten, Anlagen, Systeme und unser Service tragen zur Optimierung der Prozesse unserer Kunden bei, immer und immer wieder. Wir helfen, wenn es um Wärmeübertragung, mechanische Separation oder den Transport verschiedenster Medien geht, wie zum Beispiel Öl, Wasser, Chemikalien, Getränke, Lebensmittel, Stärke und pharmazeutische Produkte. Als globales Unternehmen sind wir in mehr als 100 Ländern mit über 15.000 Mitarbeitern weltweit vertreten

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Claudia Berg – Local Communication Manager,
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Telefon: +49 40 7274 2200
Mobile: +49 151 234 74239
E-Mail: claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
Presse: http://local.alfalaval.com/de-de/about-us/presse/pages/default.aspx

Kontakt:
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Claudia Berg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2200
claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

United Arab Shipping Company entscheidet sich für Alfa Laval Aalborg XS-TC7A Economizer für Wärmerückgewinnung

Alfa Laval, eines der weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation und Fluid Handling, wurde von United Arab Shipping Company beauftragt, die gesamte Flotte des größten Containerschiffbetreibers der Region mit Aalborg XS-TC7A Economizer für Wärmerückgewinnung für die Hilfsmotoren auszustatten.

United Arab Shipping Company entscheidet sich für Alfa Laval Aalborg XS-TC7A Economizer für Wärmerückgewinnung

Alfa Laval ist ein führender Anbieter von Produkten und Verfahrenslösungen.

Glinde / Hamburg, 8. April 2013 – Mit der Einführung der Aalborg XS-TC7A Economizer für Wärmerückgewinnung im vergangenen Jahr hat Alfa Laval ( http://www.alfalaval.de ) die weltweite Führungsposition des Unternehmens bei Abwärmenutzungssystemen weiter ausgebaut. Im Februar dieses Jahres erhielt Alfa Laval hierfür die bisher bedeutendste Bestellungen, bei der es sich um die Lieferung und Installation der Economizer für sämtliche Schiffe der United Arab Shipping Company handelt.

Durch die geringen Abmessungen und dem bestmöglichen Gewicht in Relation zur Leistung stellen die Aalborg XS-TC7A Economizer die optimale Lösung zur Nutzung der Abwärme aus den Hilfsmotorabgasen auf See und während der Hafenaufenthalte dar. In Kombination mit einem nach Hauptmaschine installierten System zur Wärmerückgewinnung ( http://local.alfalaval.com/de-de/products-and-solutions/heat-transfer/pages/default.aspx ) tragen die Aalborg XS-TC7A bei fast allen Lastbedingungen zu einer signifikanten Verringerung des Öl-Verbrauches vom Ölheizkessel bei. Jede Einheit wird speziell auf das jeweilige Schiff und dem Design der Motoren ausgelegt, die Kessel werden individuell auf den bestehenden Gegendruck bei der Aufnahme und anderen kritischen Faktoren zugeschnitten.

„United Arab Shipping Company erwartet die höchsten Standards beim Angebot und dem Service von Alfa Laval, die Technologien des Unternehmens sollen dazu beitragen, unsere Unternehmensmission für größtmögliche Sicherheit, Gefahrenabwehr und Umweltschutz auf See und an Land zu stärken“, sagt Mr. Naif Al Khalidi, Vice President, CPCD, bei der United Arab Shipping Company.

„Dieser Auftrag unterstreicht einmal mehr, dass die Reeder ihren Fokus in immer stärkerem Maße auf den Umweltschutz und auf intelligente Maßnahmen bei der Einsparung von Kraftstoffen durch die Nutzung der zur Verfügung stehenden Abwärme an Bord legen“, sagt Hans-Henrik Jensen, Vice President, Marine & Diesel Division, Alfa Laval. „Reeder kennen und vertrauen den Aalborg Wärmerückgewinnungssystemen, sie wissen, dass durch den Einsatz nach den Hilfsmotoren Geld gespart und die Emissionen reduziert werden können. Wir beobachten derzeit ein stark ansteigendes Interesse von Schiffseignern wie der United Arab Shipping Company, die Abwärme aus Hilfsmotoren zu wiederzugewinnen und dabei vor allem den Aalborg XS-TC7A vertrauen.“

Weitere Informationen: http://local.alfalaval.com/de-de/wichtige-industrien/marine-diesel/pages/default.aspx

Alfa Laval in Kurzform

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen. Unsere Komponenten, Anlagen, Systeme und unser Service tragen zur Optimierung der Prozesse unserer Kunden bei, immer und immer wieder. Wir helfen, wenn es um Wärmeübertragung, mechanische Separation oder den Transport verschiedenster Medien geht, wie zum Beispiel Öl, Wasser, Chemikalien, Getränke, Lebensmittel, Stärke und pharmazeutische Produkte. Als globales Unternehmen sind wir in mehr als 100 Ländern mit über 15.000 Mitarbeitern weltweit vertreten

Wie nehme ich Kontakt zu Alfa Laval auf?
Kontaktpersonen und -adressen weltweit werden auf unserer Website gepflegt. Bei Interesse besuchen Sie uns gerne auf unserer Homepage www.alfalaval.de

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Alfa Laval Mid Europe GmbH
Wilhelm-Bergner-Str. 7
21509 Glinde
Deutschland

Klaus Maak – Marine & Diesel Manager MidEurope Region, MMD / MPE
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Telefon:+49 40 7274 2462
Mobile: +49 171 30 31 468
E-Mail: klaus.maak@alfalaval.com

Claudia Berg – Local Communication Manager,
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Telefon: +49 40 7274 2200
Mobile: +49 151 234 74239
E-Mail: claudia.berg-pawellek@alfalaval.com

Kontakt:
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Claudia Berg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2200
claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Quantum 3.0 – Cofely Refrigeration macht Kälte noch effizienter

Grundlegend überarbeitete Quantum-Baureihe mit höherer Leistungsdichte und erweiterten Steuerungsoptionen

Lindau, 22. Februar 2013 – Energieeffizienz und Nachhaltigkeit spielen in der Kälteindustrie eine immer wichtiger werdende Rolle. Die Cofely Refrigeration GmbH hat ihre Quantum-Baureihe deshalb überarbeitet und damit optimal an aktuelle und zukünftige Herausforderungen angepasst. Ab sofort sind bestimmte Modelle der dritten Generation ihrer Quantum-Kältemaschine mit einem integrierten Open-Flash-Economizer verfügbar, der den Kälteprozess energetisch verbessert und durch den sich eine höhere Kälteleistung ergibt. Darüber hinaus ist der Quantum 3.0 mit den neuesten Hochleistungsrippenrohren in den Wärmeübertragern ausgestattet, bei luftgekühlten Kältemaschinen kommen zudem Verflüssigungsmodule mit Microchannel-Technologie zum Einsatz. Außerdem wurde die Regelung um zusätzliche Steuerungsoptionen ergänzt. Mit der neuen Quantum-Generation bietet Cofely Refrigeration dem Anwender somit noch kompaktere Kälteanlagen mit weiter erhöhter energetischer Effizienz.

Effizient, kompakt und umweltfreundlich

Der im Quantum 3.0 integrierte Open-Flash-Economizer bietet mehrere Vorteile: Durch geringe Druckverluste und die Trennung des entstehenden Flash-Gases von der Flüssigkeitsphase bei Mitteldruck ist er eine energetisch optimale Lösung. Aufgrund seiner Sammlerfunktion wirkt der Open-Flash-Economizer dämpfend auf die Dynamik des Kälteprozesses und sichert die Flüssigkeitsvorlage für die zweite Expansionsstufe. Neben dem Open-Flash-Economizer setzt Cofely Refrigeration ab sofort auch Hochleistungsrippenrohre in den Wärmeübertragern ein. Diese zeichnen sich durch bessere Wärmeübertragungseigenschaften aus und ermöglichen so eine kompaktere Bauweise des Quantum. Dadurch verringert sich die benötigte Aufstellfläche, also der Footprint der Kältemaschine, deutlich. Bei luftgekühlten Maschinen der Quantum-Baureihe sorgt ab sofort der Einsatz von Microchannel-Wärmeübertragern für die Abgabe der Verflüssigungswärme. Diese Kältemaschinen eignen sich auch für den Betrieb mit freier Kühlung. Microchannel-Wärmeübertrager zeichnen sich durch die Abnahme des luftseitigen Druckverlustes und somit durch eine höhere Energieeffizienz aus. Die Kältemittelfüllmenge nimmt ab und die Reinigung wird durch die Robustheit der Lamellen sowie die geringe Tiefe des Wärmeübertragers deutlich vereinfacht. Auch das Recycling eines Mircochannel-Wärmeübertragers ist problemlos möglich.

Um eine energetisch optimale Betriebsweise des gesamten Kälteerzeugungssystems sicherzustellen, hat Cofely Refrigeration die neue Baureihe um verschiedene Regelungsoptionen ergänzt. Diese übernehmen die Steuerung der peripheren Komponenten, wie beispielsweise der Pumpen oder Rückkühler. Gleichzeitig hat der Kältespezialist Schnittstellen reduziert, wodurch das gesamte System weniger störanfällig wird. Zur weiteren Minimierung des Risikos von Kältemittelleckagen hat Cofely Refrigeration bei der neuen Quantum-Baureihe weitestgehend auf den Einsatz semihermetischer Verbindungstechnologien zwischen den Anlagenkomponenten verzichtet.

„In Deutschland gehört Energieeffizienz bei gleichzeitiger Nachhaltigkeit zu den wichtigsten wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Themen. Dies ist von besonderer Bedeutung für die Kältetechnik, da rund 15 Prozent der in Deutschland verbrauchten elektrischen Energie zur Kälteerzeugung genutzt wird“, sagt Dr. Jürgen Süß, Geschäftsführer der Cofely Refrigeration GmbH. „Mit der ganzheitlichen Überarbeitung unserer Quantum-Baureihe haben wir unsere seit Jahren am Markt etablierte Technologie dahingehend optimiert. Damit erfüllen wir nicht nur die aktuellen Anforderungen unserer Kunden, sondern auch ihre zukünftigen Erwartungen.“

Über Cofely Refrigeration

Die Cofely Refrigeration GmbH ist auf alle Belange rund um wirtschaftliche und energieeffiziente Industriekälteanlagen spezialisiert. Zum Produkt- und Dienstleistungsprogramm gehört das Projektieren, Fertigen, Betreiben und Betreuen von Kälteanlagen jeglicher Art sowie von Kälteaggregaten und Kühltürmen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Lindau am Bodensee verfügt über ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz in Deutschland und hat als Teil der internationalen GDF Suez-Gruppe die Unterstützung eines Weltkonzerns. Die Anfänge des Unternehmens gehen auf die im Jahr 1834 gegründete Firma Sulzer zurück, die 1878 anlässlich der Weltausstellung in Paris die erste Kältemaschine der Welt vorstellte. Die Cofely Refrigeration GmbH ist ein Tochterunternehmen der Cofely Deutschland GmbH, die in den Bereichen gebäudetechnischer Anlagenbau, Anlagen- und Prozesstechnik, Facility Management und Energiemanagement aktiv ist. Beide Unternehmen gehören zur französischen GDF Suez-Gruppe und firmierten bis November 2009 als Axima Deutschland GmbH bzw. Axima Refrigeration GmbH. Im Jahr 2011 erwirtschaftete die Cofely Deutschland GmbH mit 1.745 Mitarbeitern insgesamt einen Umsatz von rund 446 Mio. Euro. Der Umsatzanteil der Cofely Refrigeration GmbH, die 350 Mitarbeiter beschäftigt, betrug rund 73 Mio. Euro.

www.cofely-refrigeration.de

Kontakt
COFELY Refrigeration GmbH
Tatiana Kress
Kemptener Straße 11-15
88131 Lindau
+49 (0)8382 706-222
tatiana.kress@cofely.de
http://www.cofely-refrigeration.de

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Juliane Becker
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
+49 (0)89 211 871-41
jb@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de