Tag Archives: Weihnachtsbaum

Pressemitteilungen

Faire Tannenbäume

Faire Tannenbäume

Berlin, 04.12.2018. Verziert durch Lichterkette, Lametta oder Figuren – Weihnachtsbäume schmücken Wohnungen, Kirchen und Plätze. Rund 30 Millionen werden pro Jahr allein in Deutschland verkauft. Auch beim Baumerwerb haben Verbraucher die Wahl zwischen unterschiedlichen Qualitäten.

„Mit Abstand beliebtester Weihnachtsbaum ist deutschlandweit die Nordmann-Tanne, besonders gefragt sind hierzulande Baumgrößen bis zwei Meter“, so Georg Abel von der VERBRAUCHER INITIATIVE. Der mächtige, immergrüne Baum ist vor allem im Kaukasus heimisch. Wichtigster Baumproduzent in Mitteleuropa ist Dänemark, das rund fünf Millionen Bäume exportiert. Die Samen für die Nordmann-Tannen stammen aufgrund ihrer besonderen Qualität größtenteils aus Georgien. Im September werden dort die Zapfen gepflückt, oft von ungelernten, nicht versicherten und schlecht entlohnten Arbeitskräften, die häufig ungesichert in die bis zu 30 Meter hohen Baumwipfel klettern.

Faire Arbeitsbedingungen und ausreichender Arbeitsschutz bei der jährlichen Samenernte ist das Ziel der dänischen Stiftung „Fair Trees“. Dazu gehören ein mehrtägiges Klettertraining mit Prüfung, Erste-Hilfe-Kurse und eine professionelle Kletterausrüstung. Faire Löhne, eine Unfallversicherung in der Saison sowie eine jährliche Krankenversicherung für die Familie der Pflücker gehören zu den weiteren Standards der Stiftung, die Mitglied bei Fair Trade Dänemark ist.

Diese fairen Tannenbäume sind hierzulande in den rund 330 toom-Baumärkten erhältlich. Alle Nordmann-Tannen werden in diesen Baumärkten mit dem PRO-PLANET-Label, dem Zeichen für nachhaltigere Produkte, gekennzeichnet. toom-Baumarkt verpflichtet sich, für jede verkaufte Tanne einen Baum aus fairer Ernte zu pflanzen. Verbraucher können mit dem Kauf dieser Nordmann-Tannen einen eigenen Beitrag zu Gesundheit, Bildung und Entwicklung in Georgien leisten.

Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. ist der 1985 gegründete Bundesverband kritischer Verbraucherinnen und Verbraucher. Schwerpunkt ist die ökologische, gesundheitliche und soziale Verbraucherarbeit.

Kontakt
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.
Georg Abel
Berliner Allee 105
13088 Berlin
030 53 60 73 41
030 53 60 73 45
mail@verbraucher.org
https://www.verbraucher.org

Pressemitteilungen

Faire Tannenbäume

Faire Tannenbäume

Berlin, 04.12.2018. Verziert durch Lichterkette, Lametta oder Figuren – Weihnachtsbäume schmücken Wohnungen, Kirchen und Plätze. Rund 30 Millionen werden pro Jahr allein in Deutschland verkauft. Auch beim Baumerwerb haben Verbraucher die Wahl zwischen unterschiedlichen Qualitäten.

„Mit Abstand beliebtester Weihnachtsbaum ist deutschlandweit die Nordmann-Tanne, besonders gefragt sind hierzulande Baumgrößen bis zwei Meter“, so Georg Abel von der VERBRAUCHER INITIATIVE. Der mächtige, immergrüne Baum ist vor allem im Kaukasus heimisch. Wichtigster Baumproduzent in Mitteleuropa ist Dänemark, das rund fünf Millionen Bäume exportiert. Die Samen für die Nordmann-Tannen stammen aufgrund ihrer besonderen Qualität größtenteils aus Georgien. Im September werden dort die Zapfen gepflückt, oft von ungelernten, nicht versicherten und schlecht entlohnten Arbeitskräften, die häufig ungesichert in die bis zu 30 Meter hohen Baumwipfel klettern.

Faire Arbeitsbedingungen und ausreichender Arbeitsschutz bei der jährlichen Samenernte ist das Ziel der dänischen Stiftung „Fair Trees“. Dazu gehören ein mehrtägiges Klettertraining mit Prüfung, Erste-Hilfe-Kurse und eine professionelle Kletterausrüstung. Faire Löhne, eine Unfallversicherung in der Saison sowie eine jährliche Krankenversicherung für die Familie der Pflücker gehören zu den weiteren Standards der Stiftung, die Mitglied bei Fair Trade Dänemark ist.

Diese fairen Tannenbäume sind hierzulande in den rund 330 toom-Baumärkten erhältlich. Alle Nordmann-Tannen werden in diesen Baumärkten mit dem PRO-PLANET-Label, dem Zeichen für nachhaltigere Produkte, gekennzeichnet. toom-Baumarkt verpflichtet sich, für jede verkaufte Tanne einen Baum aus fairer Ernte zu pflanzen. Verbraucher können mit dem Kauf dieser Nordmann-Tannen einen eigenen Beitrag zu Gesundheit, Bildung und Entwicklung in Georgien leisten.

Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. ist der 1985 gegründete Bundesverband kritischer Verbraucherinnen und Verbraucher. Schwerpunkt ist die ökologische, gesundheitliche und soziale Verbraucherarbeit.

Kontakt
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.
Georg Abel
Berliner Allee 105
13088 Berlin
030 53 60 73 41
030 53 60 73 45
mail@verbraucher.org
https://www.verbraucher.org

Pressemitteilungen

Advent, Advent, die Deko brennt – Verbraucherinformation der ERGO Versicherung

Tipps für den Brandschutz zur Weihnachtszeit

Advent, Advent, die Deko brennt - Verbraucherinformation der ERGO Versicherung

Der Funken springt schnell über – nicht nur bei der Weihnachtsstimmung.
Quelle: ERGO Group

Ein schön geschmückter Weihnachtsbaum, ein Adventskranz aus duftenden Tannenzweigen und flackernden Kerzen: Für die meisten gehört das zu Weihnachten dazu. Doch gerade Kerzen können der gemütlichen Stimmung schnell ein Ende setzen: Jedes Jahr zur Weihnachtszeit verzeichnet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) einen Anstieg von Haus- und Wohnungsbränden um rund 50 Prozent gegenüber dem Frühjahr oder Herbst. Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO, gibt Tipps, um das Brandrisiko zu verringern. Zudem weiß er, welche Versicherung im Fall der Fälle für den Schaden aufkommt.

Brandrisiko Adventskranz

Spätestens mit dem ersten Advent beginnt für die meisten die besinnliche Vorweihnachtszeit. Für ein stimmungsvolles Ambiente sorgen oft Kränze aus Tannengrün und echte Kerzen. Diese Kombination kann zur Gefahr werden, denn: „Die durch Heizungsluft schnell trocknenden Zweige fangen sehr leicht Feuer. Manchmal reicht ein Luftzug, damit ein Funke von einer Kerze auf die Zweige überspringt. Innerhalb von Sekunden brennt dann der gesamte Adventskranz“, so Rolf Mertens. Das Feuer ist meist schwer zu kontrollieren und kann sich in der gesamten Wohnung ausbreiten. Um das zu verhindern, sind frische Zweige empfehlenswert. Sie entzünden sich nicht so leicht. Beim Kauf oder Sammeln des Tannengrüns also darauf achten, dass die Zweige prall und saftig aussehen. Der ERGO Experte rät zudem, dem Adventskranz einen festen Stand zu geben und ihn mindestens 50 Zentimeter entfernt von brennbaren Gegenständen wie Gardinen oder Polstermöbeln zu platzieren. Wichtig ist auch, dass der Kranz nicht im Durchzug steht. Als Unterlage eignet sich ein Teller aus feuerfestem Material, beispielsweise aus Metall. Die Kerzen sollten auf ebenfalls feuerfesten Halterungen stehen und nicht wackeln. Und das Wichtigste: „Wer den Raum verlässt, sollte die Kerzen löschen – auch wenn er nur in der Küche Tee kochen will“, so der Experte. Der beste Schutz ist aber, auf echte Kerzen zu verzichten. Echtwachskerzen mit LED beispielsweise zaubern auch ein warmes Licht und verursachen keine Brände. „Allerdings sollten Verbraucher hier auf das VDE- oder das GS-Prüfzeichen achten“, rät Mertens. Denn ungeprüfte Ware kann zu einem Kurzschluss sowie zu Überhitzung führen und dadurch ebenfalls einen Brand auslösen.

Vorsicht auch beim Weihnachtsbaum

Echte Kerzen auf dem Weihnachtsbaum sind zwar schön und geben dem Raum eine stimmungsvolle Wärme – doch sie sind gefährlich. Wer trotzdem nicht auf ihr warmes Licht verzichten möchte, sollte auch hier darauf achten, dass der Baum stabil im Ständer steht und von Vorhängen, Möbeln und Co. mindestens einen halben Meter entfernt ist. Ausreichend Abstand zur Heizung ist wichtig, damit die Zweige nicht so schnell trocknen. Mertens rät außerdem zu regelmäßigem Gießen – die meisten Weihnachtsbaumständer haben dafür eine entsprechende Vorrichtung. Um im Notfall flüchten zu können, sollte der Baum keine Ausgangstür blockieren. Beim Schmücken gilt: Kerzen in einem möglichst großen Abstand zu darüber liegenden Zweigen anbringen und auf Baumschmuck aus Stroh oder Papier verzichten. Für einen sicheren Halt der Kerzen sorgen Metallhalterungen mit einem Kugelgelenk. Sie lassen sich so verstellen, dass die Kerzen senkrecht stehen und nicht tropfen. „Beim Anzünden am besten oben anfangen“, rät der ERGO Experte. „Die Gefahr, an einer brennenden Kerze hängen zu bleiben, ist dadurch geringer.“ Beim Löschen empfiehlt sich die umgekehrte Reihenfolge. Wie beim Adventskranz gilt auch hier: Sicherer als echte Kerzen sind LED-Lichterketten, die das GS- oder das VDE-Prüfzeichen besitzen.

Schnelle Hilfe im Notfall

Die mittlerweile in fast allen Bundesländern vorgeschriebenen Rauchmelder sind ein sinnvoller Schutz und können Leben retten – gerade auch rund um Weihnachten. Denn wenn eine vergessene Kerze in einem verlassenen Raum Feuer fängt, warnt der laute Alarm des Melders frühzeitig. Trotzdem sollten die Bewohner weitere Vorsichtsmaßnahmen treffen und einen Eimer Wasser mit mindestens 10 Litern oder einen Schaumlöscher in die Nähe des Baums oder des Adventskranzes stellen. Mertens rät, nur dann den Brand zu löschen, wenn eine Eigengefährdung ausgeschlossen ist. „Steht der Baum oder der Adventskranz komplett in Flammen oder hat bereits andere Gegenstände entzündet, sollten Bewohner umgehend die Wohnung verlassen und die Feuerwehr rufen“, so der Experte von ERGO.

Wer zahlt bei Brand?

Ein Haus- oder Wohnungsbrand trübt nicht nur die besinnliche Weihnachtsstimmung, der Schaden kann schnell zu einer finanziellen Belastung werden. Zwei Versicherungen kommen für die Brandschäden auf – abhängig davon, was zerstört wurde. Haben Feuer oder Löschwasser Einrichtungsgegenstände wie Möbel oder Teppiche beschädigt, ist das ein Fall für die Hausratversicherung. „Sie leistet auch für Weihnachtsgeschenke, die unter dem Baum lagen“, weiß Mertens. Ist das Haus ganz oder teilweise abgebrannt, springt die Wohngebäudeversicherung ein. Eine gute Police übernimmt sogar die Mietkosten, wenn das Haus oder die Wohnung eine Zeit lang unbewohnbar ist. Einige Versicherer bieten auch eine Neuwerterstattung an und übernehmen die Kosten für den Wiederaufbau der Immobilie in gleicher Größe und Ausstattung zum Neupreis. Für den Schadenfall gilt: Schnellstmöglich den Versicherer informieren und alle Schäden detailliert dokumentieren, zum Beispiel mithilfe von Fotos. Wichtig ist auch, nur in Abstimmung mit dem Versicherer Aufräumarbeiten und Reparaturen in Angriff zu nehmen. Damit die Versicherungssumme ausreicht, rät Mertens: „Versicherte sollten regelmäßig ihre Police überprüfen und die Deckung bei hochwertigen Neuanschaffungen oder Umbauten anpassen.“ Sonst bleiben Betroffene auf anteiligen Kosten sitzen.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 5.751

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber. Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO auf Facebook und besuchen Sie das Magazin „Wir bei ERGO“.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Group:
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in mehr als 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. Unter dem Dach der Gruppe steuern drei Einheiten das deutsche und internationale Geschäft sowie das Digital- und Direktgeschäft (ERGO Deutschland, ERGO International und ERGO Digital Ventures). Rund 42.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2017 nahm ERGO 19 Milliarden Euro an Gesamtbeiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Brutto-Versicherungsleistungen in Höhe von 18 Milliarden Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.ergo-group.com

Firmenkontakt
ERGO Versicherung
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-18
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Weihnachtliche Vorfreude im LOOP5

Wunschbaum-Charity und weitere Aktionen im Dezember

Weihnachtliche Vorfreude im LOOP5

Weihnachtsdekoration im LOOP5 (Bildquelle: LOOP5)

Presseinformation

Weiterstadt, 23. November 2018.

Das LOOP5 stimmt seine Besucher auf das Fest der Liebe ein. Ab dem 26. November dürfen sich die Kunden im festlich geschmückten Shopping- und Freizeitcenter in Weiterstadt auf zahlreiche Weihnachtsaktionen freuen. Für entspanntes Weihnachtsshopping sorgen besondere Service-Angebote und die verlängerten Öffnungszeiten: Vom 30. November bis zum 22. Dezember hat das Center jeden Freitag und Samstag bis 22 Uhr geöffnet.

Kindern eine Freude machen bei der Wunschbaum-Aktion
In Zusammenarbeit mit ADRA Deutschland e.V. und dem Büro für Sozial- und Wohnungsberatung veranstaltet das LOOP5 vom 26. November bis zum 17. Dezember die Wunschbaum-Spendenaktion. An einem Weihnachtsbaum auf Ebene 0 hängen rund 80 selbstgemalte Wunschzettel von Kindern aus Flüchtlingsfamilien in der Region. Jeder ist dazu eingeladen, einen der kleinen Herzenswünsche zu erfüllen. Die Teilnahme an der Spendenaktion ist einfach: Die Besucher des LOOP5 nehmen einen der Wunschzettel vom Baum ab, erfüllen den aufgemalten Wunsch und verpacken ihn schön. Anschließend kann das Präsent zusammen mit dem Wunschzettel an der Kundeninformation auf Ebene -1 abgegeben werden. Am 20. Dezember werden die Geschenke um 14 Uhr am großen Weihnachtsbaum auf Ebene 0 feierlich an die Kinder überreicht.

Weihnachtsaktionen für Groß und Klein
Mit exklusiven Aktionen im Dezember bereitet das LOOP5 seinen großen und kleinen Besuchern Vorfreude auf Weihnachten. So verschenkt das Center ab dem 28. November jeden Mittwoch in der Vorweihnachtszeit maximal 250 Weihnachtsbäume pro Termin. Jeder Kunde, der zwischen 16 und 20 Uhr einen oder mehrere Kassenbons in Höhe von mindestens 100 Euro mit aktuellem Tagesdatum an der Promotionstheke auf Ebene 0 vorlegt, erhält einen Gutschein. Mit diesem kann ein Weihnachtsbaum im Parkhaus ausgewählt und mitgenommen werden. Die Ausgabe erfolgt, solange der Vorrat reicht.
Sogar Weihnachtsmuffel kommen auf ihre Kosten: Vom 26. November bis zum 24. Dezember können Besucher in einer überdimensionalen Schneekugel auf Ebene 0 den Grinch höchstpersönlich treffen und Fotos mit ihm machen.
An den Samstagen im Dezember können sich die Besucher zudem ihre im LOOP5 gekauften Geschenke vom Verpackungsservice kostenlos einpacken lassen. Auf jeder Etage des Centers befindet sich eine Verpackungsstation, die von 10 bis 22 Uhr aufgesucht werden kann.

Kinder können ab dem 1. Dezember in der weihnachtlich geschmückten Kids-Lounge bei Keksen und warmem Apfelsaft Weihnachtsfilme schauen und Lebkuchen für die Eltern oder Großeltern dekorieren und mitnehmen. Die Lounge ist montags bis freitags von 16 bis 19 Uhr und samstags von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Darüber hinaus hält das LOOP5 vom 8. bis zum 22. Dezember am Haupteingang eine besondere Überraschung für die Kids bereit: In der Zeit von 12 bis 15 Uhr und 16 bis 19 Uhr haben sie die Möglichkeit, sich mit dem Weihnachtsmann auf seinem Schlitten ablichten zu lassen. Die Erinnerungsfotos auf hochwertigem Glanzpapier können direkt und kostenfrei mitgenommen werden.

Weitere Informationen zum LOOP5 bekommen Sie hier: http://www.loop5.de und www.facebook.com/loop5

Über das LOOP5 Shopping Center:
Das LOOP5 ist seit seiner Eröffnung 2009 auf einer Bruttomietfläche von 56.500 m² eines der größten Shopping- und Freizeitcenter für die ganze Familie im Rhein-Main-Gebiet. 170 Shops bieten Besuchern ein vielfältiges und modernes Einkaufsangebot. 3.000 kostenlose Parkplätze und ein großzügiger Food-Court sorgen für einen entspannten Aufenthalt. Seinen Namen verdankt das LOOP5 der Lage in Weiterstadt bei Darmstadt, direkt an der A5. Das Einkaufs- und Freizeitcenter ist montags bis donnerstags von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr, sowie freitags und samstags von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr geöffnet. Betreiber ist der internationale Spezialist für Einkaufszentren Sonae Sierra ( www.sonaesierra.com) aus Portugal.

PR-Agentur im Bereich B2C und C2C.

Kontakt
B.C Neumann PR
Birgit Claudia Neumann
Schifferstraße 166
47059 Duisburg
0203 41930680
neumann@neumann-pr.de
http://www.neumann-pr.de

Pressemitteilungen

E wie einfach startet neue Dachmarken-Kampagne: „Weihnachten geht auf uns!“

E wie einfach startet neue Dachmarken-Kampagne: "Weihnachten geht auf uns!"

E wie einfach startet neue Dachmarken-Kampagne: „Weihnachten geht auf uns!“

– Integrierte Kampagne fokussiert Neu- und Bestandskunden
– Skurrile kleine Geschichten rund ums Thema Baumschmücken
– Jetzt Gratis-Tanne und Weihnachtsstrom sichern

(Köln) „Egal wie Du Deinen Baum schmückst, wir bringen ihn zum Leuchten!“, verspricht der Kölner Strom- und Gasanbieter E wie einfach in seiner neuesten frech-skurrilen Weihnachtskampagne. Und das geht ganz einfach: Neukunden, die im Kampagnenzeitraum (vom 22. November bis zum 13. Dezember 2018) zu E wie einfach wechseln, bekommen eine Gratis-Tanne mit Wurzelballen frei Haus geliefert. Und wer schon Kunde bei E wie einfach ist, für den übernimmt das Unternehmen die Kosten für den Weihnachtsstrom.

„Mit dieser Aktion differenzieren wir uns positiv und witzig von den üblichen Angeboten anderer Energieanbieter zu Weihnachten“, erklärt Julian Lennertz, Leiter Marketing und Digital bei E wie einfach. „Die Botschaft lautet schlicht: Mit uns hast Du einfach weniger Stress und dieses Jahr schenken wir Dir sogar einen Öko-Weihnachtsbaum ganz nach dem Motto „Egal wie Du Deinen Baum schmückst, wir bringen ihn zum Leuchten!““

Im kreativen Fokus der Awareness-Kampagne „Weihnachten geht auf uns!“ stehen deshalb verschiedene, teils doch sehr eigenwillige Situationen rund ums Thema „Baumschmücken“. Denn: Warum nicht einfach Mal die Kiste mit dem Weihnachtsschmuck in die Tanne werfen und hoffen, dass alles gleich richtig sitzt? Oder für den vierbeinigen Freund die Christbaumkugeln gegen ein Würstchen-Eldorado austauschen? Alternativ: Eine Drohne um den Baum kreisen und die Lichterketten abwerfen lassen? Diese und andere kauzig-originelle Geschichten finden sich jetzt auf reichweitenstarken TV- und Onlinekanälen.

„Mit dem Launch der neuen integrierten Dachmarken-Kampagne gelingt uns der Spagat, Neu- und Bestandskunden gleichermaßen anzusprechen“, so Lennertz zur Strategie. „Das Retargeting erfolgt dann vor allem über eine Onlineansprache mit kleinen einprägsamen Snippets und klassischen digitalen Werbemitteln.“ Zudem seien auch soziale Medien und eine weihnachtliche Integration bei Spotify vorgesehen, damit ein ausgewogener Mediamix für hohe und relevante Reichweite sorgt.

Federführende Agentur der Kampagne ist Philipp und Keuntje. Produziert wurden die Spots unter der Regie von Max Kempe; die Produktionsfirma ist Virus. Die Mediaplanung entwickelten Wavemaker und Quisma. Konzept und Design der Website stammt von Philipp und Keuntje, die technische Umsetzung hat Plan.Net übernommen. Die begleitende PR und Online Kommunikation liegen bei K12 Agentur für Kommunikation und Innovation sowie bei navos – Public Dialogue Consultants.

Weitere Infos zur E wie einfach Aktion „Weihnachten geht auf uns!“ und zum Wechselservice finden Sie unter www.e-wie-einfach.de

Links zu Filmen der E wie einfach Weihnachtskampagne (Auswahl)
https://youtu.be/MnUjiDlEiE4 (Allgemein; Dauer: 20 Sekunden)
https://youtu.be/WqMmqCXgkJ8 (Drohnenflug; Dauer: 10 Sekunden)
https://youtu.be/FSwlxkQ0dMQ (Weihnachtskiste; Dauer: 10 Sekunden)

E wie einfach ist der günstige und zuverlässige Partner für Energie und Smart Living. Unter dem Leitgedanken der Einfachheit entwickelt E wie einfach Lösungen, die das Leben zu Hause entspannter und einfacher machen. Im Fokus stehen Strom-, Gas- und Wärmestrom-Tarife zu dauerhaft günstigen Preisen sowie ein mehrfach ausgezeichneter Service. Die E wie einfach Smart Living-Angebote lassen sich jederzeit individuell auf die Bedürfnisse ihrer Nutzer anpassen: einfach, flexibel, immer zentral steuerbar. Alle Angebote überzeugen mit Verständlichkeit, Transparenz und orientieren sich an einfachen Lösungen. Eine Übersicht zum Unternehmen und zu Produkten von E wie einfach finden Sie unter www.e-wie-einfach.de, auf Twitter, Facebook sowie auf YouTube.

Kontakt
E wie einfach GmbH
Bettina Donges
Salierring 47-53
50677 Köln
0221-17737-308
0221-17737-210
presse@e-wie-einfach.de
http://www.e-wie-einfach.de

Pressemitteilungen

HOTEL AMIGO FEIERT DIE WEIHNACHTSZEIT MIT BLUMENDESIGNER DANIEL OST UND DEM TRADITIONSHAUS MAISON DANDOY

Das Roccco Forte Hotel lädt ins weihnachtliche Brüssel

HOTEL AMIGO FEIERT DIE  WEIHNACHTSZEIT MIT BLUMENDESIGNER DANIEL OST UND DEM TRADITIONSHAUS MAISON DANDOY

(Bildquelle: @Rocco Forte Hotels)

In diesem Jahr hat sich das Rocco Forte Hotel Amigo in Brüssel etwas ganz Besonderes ausgedacht. Zur nahenden Weihnachtszeit haben sie sich mit Belgiens kreativstem Floristen, Daniel Ost, und dem legendären Kekshaus Maison Dandoy zusammengeschlossen, um den Gästen des Hotels im Dezember ein süßes sowie festliches Erlebnis zu bieten.

In der Lobby des Hotels wird ein majestätischer von Daniel Ost dekorierter und mit tausend funkelnden Lichtern verzierter Weihnachtsbaum zu bestaunen sein. Ein Stückchen weiter an der Treppe wird die Fassade des Hotel Amigo durch einen großen Adventskalender mit vielen kleinen Überraschungen aus dem Maison Dandoy geschmückt. Ab dem 1. Dezember öffnet der Concierge täglich um 17 Uhr ein Türchen und verteilt die süßen Kleinigkeiten unter den Hotelgästen.

Der festliche Weihnachtsbaum und der Adventskalender stehen in diesem Jahr für die langjährige Beziehung des Hotel Amigo zum Maison Dandoy, den bereits über 150 Jahre bestehenden belgischen Spekulatius- und Süßwarenhersteller, sowie Familie Ost und insbesondere Daniel Ost, welcher von CBS News bereits als „der führende Blumendesigner der Welt“ bezeichnet wurde.

Zudem lädt das Hotel Amigo am Nikolaustag, den 6. Dezember, 60 bedürftige Kinder ein, um den heiligen Nikolaus zu treffen und im Rahmen der Feierlichkeiten des 60. Geburtstags des Hotels, 60 Kerzen auszublasen.

In Brüssel und rund um das Hotel ist die Atmosphäre des Stadtzentrums während der Wintersaison besonders magisch. Der „Winter Wonders“ Weihnachtsmarkt erstreckt über fast zwei Kilometer entlang der Straßen vom Grand Place bis zum St. Katherine Platz. Er bietet den Gästen neben 240 Holzständen, gefüllt mit traditionellen Kostbarkeiten und vielem mehr zum Stöbern, auch jede Menge Unterhaltung in Form von Marching Bands, Chören und Performance-Künstlern sowie einer Eislaufbahn.

Anlässlich der Feierlichkeiten bietet das Hotel Amigo ein „Sweet Festive Break Package“.
Das Package beinhaltet:
-eine Übernachtung in einem Deluxe-Zimmer inklusive Frühstück
-ein informatives Booklet mit allen Winteraktivitäten des Brüsseler Weihnachtsmarktes
-Daniel Ost Weihnachtsdekoration
-eine Dandoy Spekulatiusbox auf dem Zimmer
Zu Buchen ist das Paket ab 329 EUR pro Nacht in einem Deluxe-Zimmer, Service und Mehrwertsteuer (ohne Kurtaxe).
Das Erlebnis ist ab dem 1. Dezember 2018 verfügbar.

RESERVIERUNGEN: T: + 32 (0) 2 547 47 07

Email: reservations.amigo@roccofortehotels.com
https://www.roccofortehotels.com/hotels-and-resorts/hotel-amigo/

Die Rocco Forte Hotels sind eine Gruppe von 11 individuellen Hotels und Resorts, die 1996 von Sir Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi gegründet wurden. Alle Hotels sind auf ihre Weise Sehenswürdigkeiten – alte oder neue – und befinden sich in wundervollen Gebäuden in außergewöhnlicher Lage. Unter der Leitung einer Familie, die bereits in vierter Generation in der Hotellerie tätig ist, eint alle Häuser der unverwechselbare Serviceansatz, ihren Gästen das bestmögliche Erlebnis in der jeweiligen Stadt und Umgebung zu gewährleisten. Die Rocco Forte Hotels umfassen: Hotel de Russie in Rom, Hotel Savoy in Florenz, Verdura Resort auf Sizilien, The Balmoral in Edinburgh, Brown“s Hotel in London; The Charles Hotel in München, Villa Kennedy in Frankfurt am Main, Hotel de Rome in Berlin, Hotel Amigo in Brüssel, Hotel Astoria in Sankt Petersburg, Assila Hotel in Jeddah.
Kommende Neueröffnungen in 2019: Apulien, Rom und Shanghai

www.roccofortehotels.com

Kontakt
Rocco Forte Hotels
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089 130 121 18
swarnke-rehm@prco.com
http://de.prco.com

Pressemitteilungen

Weihnachtsbaum-Zentrale

Die Nummer 1 für Weihnachtsbaum Großhändler

Weihnachtsbaum-Zentrale

Weihnachtsbaum Zentrale: Großhändler für Deutschland

Sehr gute Nordmanntannen in konformer Qualität und zu besten Tagespreisen des Produzenten in Ihrer Nähe, natürlich ohne Zwischenhandel, stets frisch geschlagen und termingerecht geliefert.

Durch die Weihnachtsbaum-Zentrale kaufen Sie Ihre Nordmanntannen, auch Schnitt grün und Zubehör direkt beim Hersteller ein.
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Weihnachtsbäume-Hersteller direkt mit dem Verkaufsplatzbetreiber zu verbinden.

Sofern Sie günstige und gleichzeitig hochwertige Weihnachtsbäume zum Wiederverkauf suchen, dann sind Sie in unserem Infoportal an der goldrichtigen Adresse.

Nordmanntannen, frisch vom Erzeuger (Im Weihnachtsbaum Großhandel)!
Machen Sie jetzt den ersten Schritt in die Regionalität der Weihnachtsbaum-Hersteller in Deutschland.
Profitieren Sie als Wiederverkäufer durch die bundesweite Vernetzung von Großhändlern. Die Weihnachtsbaum-Zentrale verbindet Sie direkt mit Ihrem Produzenten kostenlos. Unser ehrenamtliches Team wird Sie bestens unterstützen und ist das ganze Jahr über für Sie erreichbar.

Viele Produzenten bieten Ihnen ein regional optimiertes Angebot für Aktion-, Standard- und Premium Nordmanntannen

Optimieren Sie Ihren Weihnachtsbaum-Verkaufsplatz durch passende Tannenmischungen für Ihre Region durch den guten Großhandel – sollten Sie Fragen haben bezüglich Nordmanntannen & Schnittgrün, dann kontaktieren Sie uns einfach!

Eines unserer Team-Mitglieder berät Sie gerne persönlich, dann können Sie auch sicher sein, dass Sie anschließend den passenden Weihnachtsbaum-Großhändler für Ihren Weihnachtsbaumverkauf als Lieferant haben.

Premium Tannen
Wir sind seit über 30 Jahren als Unterstützer für Unternehmen in der Weihnachtsbaum und Schnittgrün Branche tätig und geben unsere Erfahrung ständig weiter.

Standard Tannen
Gründlichkeit hat in unserer Vorgehensweise stets Vorrang. Ohne Ausnahme. Das Team der Weihnachtsbaum-Zentrale verwirklicht Ziele.

Aktion Tannen
Jedes Ziel lässt sich erreichen. Dieses Motto entspricht unserer Erfahrung. Dank unserem Einsatz meistern Sie jede Herausforderung und dies gänzlich im Weihnachtsbaum Großhandel.

Perfekter Service:
Wir bieten branchenweit einen unschlagbaren kostenlosen Service an im Weihnachtsbaum Großhandel. Unser Ziel sind florierende Verkaufsplätze in Deutschland und die Tradition des deutschen Weihnachtsbaumverkaufsplatzes hat stets höchste Priorität.
Darauf sind wir stolz.

Weihnachtsbäume für Bäumärkte, Verkaufsplätze, Veranstaltungen:
Als Baumarkt in Deutschland benötigen Sie nicht nur einen zuverlässigen Weihnachtsbaum-Hersteller, sondern auch die entsprechende Tannen-Qualität, um den Standards gerecht zu sein. Traditionelle Weihnachtsbaum-Wiederverkäufer haben längst erkannt, dass es wesentliche Unterschiede am Großhandelsmarkt gibt und spezialisieren sich immer mehr in die Richtung: regionaler Weihnachtsbaum Großhandel!
Dies hat viele Vorteile, denn lange Wegstrecken machen das schöne Produkt meist schon bei Anlieferung Unverkäuflich.
So raten wir: umso regionaler, umso besser und verbinden den Weihnachtsbaum-Produzent regional direkt mit den jeweiligen Verkaufsplatz-Betreiber.

Sehr gute Nordmanntannen in konformer Qualität und zu besten Tagespreisen des Produzenten in Ihrer Nähe, natürlich ohne Zwischenhandel, stets frisch geschlagen und termingerecht geliefert.

Firmenkontakt
Weihnachtsbaum Zentrale
Horst Niesner
Am Litzelbach 12
93083 Obertraubling
0151/25009124
info@weihnachtsbaum-zentrale.de
https://www.weihnachtsbaum-zentrale.info

Pressekontakt
Weihnachtsbaum Zentrale
Horst Niesner
Am Litzelbach 12
93083 Obertraubling
0151/25009124
ps4@weihnachtsbaumzentrale.de
https://www.weihnachtsbaum-zentrale.info

Pressemitteilungen

Die neun besten Tipps gegen Weihnachtsstress

Die neun besten Tipps gegen Weihnachtsstress

Nicola Schmidt

Wieder ist ein Jahr herum. Und wieder artet die Weihnachtszeit in Stress aus, obwohl wir uns vorgenommen haben, diesmal mit mehr Ruhe die Zeit zu genießen. Nicola Schmidt, Wirkungsverstärkerin hat neun Tipps zusammengestellt:

1. Geteilte Aufgabe ist halbe Aufgabe
Für denjenigen, der die Familienfeier veranstaltet, bedeuten die Weihnachtsfeiertage
einfach puren Stress. Das Essen soll ja für die Familie nicht nur vom Feinsten sein, sondern
auch das Haus weihnachtlich geschmückt und auch frisch gewienert sein. Schließlich soll
das Essen für die Familie nicht nur vom Feinsten sein, sondern auch noch das Haus
wunderbar weihnachtlich dekoriert und blitzblank sein.
Mein Rat: Die Aufgaben in der Familie aufteilen. Was spricht dagegen, wenn der Besuch
zum Beispiel das Dessert mitbringt? Wechseln Sie sich damit ruhig im nächsten Jahr ab.
Oder: Machen Sie es wie die Franzosen. Die gehen mit der Familie einfach ins Restaurant.
So braucht niemand zu putzen und zu kochen.

2. Online ist nervenschonend
Auch wenn das Online-bestellen nicht gerade umweltschonend ist, so schont es auf jeden
Fall die Nerven. Bevor Sie sich also in die übervolle Innenstadt begeben und stundenlang
nach einer Parkmöglichkeit suchen, sollten Sie die bequemere Variante ausprobieren, um
Zutaten fürs Weihnachtsmenü oder auch Geschenke zu kaufen.

3. Geschenke immer für alle?
Ist es unbedingt notwendig, dass auch jeder Schwager und Cousine, jeder Onkel und
Neffe ein Geschenk bekommt? Zumal die meisten ohnehin schon alles haben. Sich für
jeden etwas Passendes zu überlegen dauert schon lange, geschweige alle Geschenke
auch noch zu besorgen. Es ist allerdings ungerecht, wenn zwei ein Geschenk erhalten und
der Dritte nicht.
Mein Rat: Was halten Sie davon, einfach zu wichteln? Das kann durchaus so durchgeführt
werden, dass jeder nur ein einziges Geschenk kaufen muss. Das spart Zeit und Geld. Sie
können auch eine gemeinsame Spende an eine gemeinnützige Organisation spenden.

4. Wunschzettel
Schreiben Sie einfach einen Wunschzettel. Schließlich kann niemand wissen, was Sie
haben möchten. Gerade wenn Sie in den letzten Jahren immer etwas bekommen haben,
was Sie eigentlich nicht wollten. Mit einem Wunschzettel klappt das Geschenke-einkaufen
auch viel entspannter.

5. Wieviel Reiserei darf es sein?
Heilig Abend daheim, erster Weihnachtstag nach Frankfurt zu den Schwiegereltern und
am zweiten Weihnachtstag geht es nach Hannover…. Ob mit dem Auto oder mit der
Bahn: Stressig wird das auf jeden Fall. Zumal Sie die Fahrzeit auch anders nutzen können,
oder?
Mein Rat: Wechseln Sie sich lieber Jahr für Jahr ab und vereinbaren Sie mit denen, die sie
nicht besucht haben, einen Termin für ein alternatives Treffen. So ist niemand beleidigt.

6. Gehen Sie doch mal Spazieren
Tante Amelie erzählt nun zum fünften Mal die Urlaubsgeschichte aus den Bergen. Na
herzlichen Glückwunsch! Gleich schlafen wir alle ein. Laden Sie Ihre Mitmenschen lieber zu
einem Spaziergang an die frische Luft ein. So können wir unsere Luft auch mal raus lassen.
Bewegung läßt uns auf andere Gedanken kommen.

7. Ich glotz TV
Sie wollen für die Familienfeier noch einiges vorbereiten, etwa das
Hau putzen und dekorieren, Geschenke einpacken oder kochen, aber die Kinder
quengeln dauernd? Das ist jetzt vielleicht nicht pädagogisch sehr wertvoll, aber setzen Sie
doch zu Weihnachten einmal die Fernsehregeln außer Kraft. Gerade in der Weihnachtszeit
gibt es im Fernsehen viele schöne Kinderfilme und Sie haben genug Zeit, um alles zu
erledigen.

8. Weihnachtsbaum früh schmücken: Wer hat eigentlich festgelegt, dass
Weihnachtsbäume erst am Morgen des 24. Dezembers geschmückt werden dürfen?
Zuhause hat man die Dinger ohnehin schon seit dem 15. Dezember herumstehen, warum
nicht also direkt im Wohnzimmer aufstellen und schmücken? So hat man länger etwas von
dem schönen Anblick und keinen Stress an Heiligabend, weil alle Aufgaben auf einmal
erledigt werden müssen.

9. Feiern, wie man will: Feiern Sie Weihnachten wie und mit wem Sie wollen. Wenn Sie
keine Lust auf Verwandtenbesuche haben, lassen Sie es einfach. Niemandem ist geholfen,
wenn Sie schlecht gelaunt an der Festtafel sitzen, weil Sie eigentlich lieber woanders
wären.

Nicola Schmidt ist Querdenkerin und Visionärin. Die kreative Impulsgeberin lebt ihre Werte: Klarheit und Authentizität, sehr hohe Empathie und Ehrlichkeit, Qualität und Wertschätzung sowie Respekt.

Ihr Beruf ist ihre Berufung und hat schon über 900 Menschen als Coach, Referentin und Seminarleiterin ihre Teilnehmer mit ganzheitlichen Konzepten unterstützt. Ihre Konzepte sind maßgeschneidert und direkt in die Praxis umsetzbar.

Die Image-Expertin für Persönlichkeitsmarketing unterstützt auch Sie Ihren einzigartigen Stil zu finden und zu leben. Eine authentische Kommunikation unterstützt Sie in allen Situationen. Moderne Umgangsformen geben Ihnen noch mehr Sicherheit auf dem glatten gesellschaftlichen Parkett.

„Mein Credo lautet: Wirkung, die anzieht! Eine charismatische Persönlichkeit mit Klasse berührt die Menschen sofort.
Lassen Sie uns zusammen Ihren einzigartigen Stil und Image entwickeln, der nur zu Ihrer Persönlichkeit und Werten passt.“

Kontakt:
Nicola Schmidt Image Impulse
Referentin und Rednerin
Image- und Managementtraining/ Vorträge
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Nicola Schmidt Image-Impulse
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Pressemitteilungen

So reist Ihr Weihnachtsbaum sicher

ARAG Experten sagen, was beim Transport des Tannenbaumes zu beachten ist.

So reist Ihr Weihnachtsbaum sicher

Nordmanntanne oder Blaufichte – alle Jahre wieder die Suche nach dem schönsten Weihnachtsbaum. Wer sich die ausgewählte Konifere nicht unter den Arm klemmen und nach Hause tragen kann, sollte nach einer sicheren Transportmöglichkeit suchen oder den Lieferservice bemühen. ARAG Experten geben Tipps für einen störungsfreien Weihnachtsbaum-Transport.

Im Kofferraum
Weihnachtsbäume, die mehr als einen Meter aus dem Kofferraum ragen, müssen besonders gekennzeichnet sein, damit der Hintermann sie gut sehen kann. Nehmen Sie dazu eine rote Fahne von mindestens 30 mal 30 Zentimetern. Niemals dürfen Kennzeichen oder Fahrzeugbeleuchtung verdeckt werden. Ohnehin darf der Baum maximal 3 Meter aus dem Kofferraum ragen, bei Fahrten von mehr als 100 km sogar nur 1,50 Meter. Sichern Sie ihn im Innern noch mit Gurten. Und vergessen die Unterlage nicht, falls die Tanne harzt.

Auf dem Autodach
Soll ein Weihnachtsbaum auf einem Auto transportiert werden, muss er sorgfältig befestigt werden. Ideal ist ein Dachgepäckträger. Legen Sie den Baum mit der Spitze nach hinten darauf und zurren Sie ihn an drei Stellen mit Gurten fest. Pkw mit Ladung dürfen nicht höher als 4 m und nicht breiter als 2,55 m sein. Der Baum darf nach vorne nicht über das Fahrzeug hinausragen – außer bei einer Ladungshöhe über 2,50 Meter. Hier sind 50 cm nach vorne erlaubt.

Wie viel Bußgeld kostet ein falsch gesicherter Weihnachtsbaum?
Bei nicht korrekt gesicherter Ladung müssen Sie mit einem Bußgeld zwischen 35 und 60 Euro und unter Umständen sogar mit einem Punkt in Flensburg rechnen. Möglicherweise dürfen Sie nicht weiterfahren. Verursachen Sie fahrlässig einen Unfall, riskieren Sie unter Umständen eine Freiheitsstrafe.

Welche Versicherung zahlt, wenn der Baum vom Autodach rutscht?
Fällt der Baum trotz sorgfältiger Befestigung vom Autodach, kommt die Kfz-Haftpflichtversicherung grundsätzlich für einen Fremdschaden auf. Rutscht das Gewächs auf dem Dach hin und her und verkratzt dadurch den Lack des eigenen Fahrzeugs, müssen Sie den Schaden selbst tragen, wenn die Kaskoversicherung keine durch Ladung verursachten Schäden übernimmt.

Download des Textes und verwandte Themen:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/auto-und-verkehr/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Pressemitteilungen

Start der Benefizaktion bei NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ für Kinder und Familien in Not

Mit zahlreichen Reportagen, Interviews und Beiträgen sowie mit Chorsingen auf Hamburger Weihnachtsmärkten und der Versteigerung eines Weihnachtsbaums für Kinder und Familien in Not unterstützen NDR 90,3 und das "Hamburg Journal" die diesjäh

Start der Benefizaktion bei NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ für Kinder und Familien in Not

Die Moderatoren von NDR 90,3 und Hamburg Journal schmücken den Weihnachtsbaum – Foto NDR

Zwei Wochen lang – von Montag, 4. Dezember, bis Freitag, 15. Dezember – engagieren sich NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ mit zahlreichen Reportagen, Interviews und Beiträgen sowie mit Chorsingen auf Hamburger Weihnachtsmärkten und der Versteigerung eines Weihnachtsbaums für Kinder und Familien in Not. Damit unterstützen sie die diesjährige NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“. Partner der Aktion ist die Diakonie im Norden.

Die Chance auf einen ganz besonderen Weihnachtsbaum gibt’s ab Dienstag, 5. Dezember. Die Moderatoren Jens Riewa, Christian Buhk, Julia-Niharika Sen und Ulf Ansorge schmücken an diesem Tag einen Baum mit außergewöhnlichem Schmuck: Stars wie Bjarne Mädel, Bully Herbig, David Garrett, Judith Holofernes, Tom Schilling und Ulrich Wickert haben eigens für die Benefizaktion Weihnachtsbaumkugeln signiert. Der geschmückte Baum steht im Studio des „Hamburg Journal“ und kann gegen eine Spende für „Hand in Hand für Norddeutschland“ ersteigert werden. Gebote sind unter www.NDR.de/903 möglich. Moderator Ulf Ansorge liefert den geschmückten Baum am Freitag, 15. Dezember, in Hamburg aus.

Viele Stimmen erwarten die Besucherinnen und Besucher des Rathausmarkts am Dienstag, 12. Dezember: Dann veranstalten NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ gemeinsam mit dem Historischen Roncalli Weihnachtsmarkt das große Weihnachtsliedersingen für „Hand in Hand für Norddeutschland“. Mit dabei sind zahlreiche Hamburger Chöre, darunter der Hamburger Oratorienchor, der Symphonische Chor Hamburg und der Hamburger Knabenchor St. Nikolai. Moderator Michael Wittig präsentiert das Weihnachtsliedersingen vor Ort. NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ sind mit Ü-Wagen und Reporter Christian Buhk live vor Ort.

Weitere Termine für das Weihnachtsliedersingen sind Mittwoch, 13. Dezember, auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Harburger Rathaus, Donnerstag, 14. Dezember, auf dem Wichtelmarkt am Bergedorfer Schloss und nach dem Ende der NDR Benefizaktion am Sonnabend, 16. Dezember, auf dem Weihnachtsmarkt am Tibarg in Niendorf. Beginn ist jeweils 17.30 Uhr. Unterstützt wird die Aktion vom Chorverband Hamburg.

Umfangreich berichten das „Hamburg Journal“ im NDR Fernsehen und NDR 90,3 innerhalb der zwei Wochen täglich von Hilfseinrichtungen für Kinder und Familien in Not. So geht es am Montag, 4. Dezember, ab 20.00 Uhr in der Sendung „Treffpunkt Hamburg“ bei NDR 90,3 um Hilfen für schwerstbehinderte Kinder und andere Hamburger Projekte für Kinder und Familien. Das „Hamburg Journal“ sendet am Donnerstag, 7. Dezember, aus der „Arche“ in Billstedt, wo Kinder vor Ort von pädagogischen Fachkräften betreut werden.

Für die Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Spendenkonto eingerichtet (IBAN: DE 63 251 205 100 100 100 200; Empfänger: Diakonie im Norden; Spendenzweck: Hand in Hand 2017). Zuschauer, Hörer und Internet-Nutzer können in allen Banken und Sparkassen sowie über www.NDR.de/handinhand spenden.

Höhepunkt der NDR Benefizaktion ist der große Spendentag am Freitag, 15. Dezember. Von 5.00 Uhr bis 22.00 Uhr nehmen Prominente, Moderatoren von NDR 90,3 und dem „Hamburg Journal“ und Mitarbeiter telefonisch Spenden entgegen. Unter ihnen sind die Schauspieler Patrick Abozen und Victoria Trauttmansdorff, Sänger Armando Quattrone und der Technische Direktor des FC St. Pauli Ewald Lienen. Die kostenfreie Spendentelefonnummer von NDR 90,3 und „Hamburg Journal“ ist 0800 0 637 903.

Das große Weihnachtsliedersingen in der Übersicht:

Dienstag, 12. Dezember | Roncalli Weihnachtsmarkt | 17.30 Uhr
Chöre: Hamburger Oratorienchor, Symphonischer Chor Hamburg, Hamburger Knabenchor St. Nikolai, Chor Saitenwechsel, Hamburger Rathaus Chor, Eilbeker Frauenchor, die Kantoreien der Kirchengemeinde Poppenbüttel, Lübecker Singakademie

Mittwoch, 13. Dezember | Harburger Weihnachtsmarkt | 17.30 Uhr
Chöre: Voice Connection, IKB Frauenchor, BBC (Best Choice Bramfeld)

Donnerstag, 14. Dezember | Wichtelmarkt Bergedorf | 17.30 Uhr
Chor: New Pepper Sheep

Sonnabend, 16. Dezember | Weihnachtsmarkt am Tibarg in Niendorf | 17.30 Uhr
Chor: Langenhorner Gesangsverein

Kontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Strasse 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://medienbuero.eu/