Tag Archives: Weine

Essen/Trinken Pressemitteilungen Reisen/Tourismus

Neue Australienreise für Feinschmecker

Mit Gebeco und Foodboom die Vielfalt der australischen Kulinarik auskosten

Kiel, 26.10.2018. Australiens Kulinarik ist genauso vielfältig wie die ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung. Das spüren Reisende vor allem in Adelaide. Hier wird mit den einzelnen Küchen experimentiert und es entstehen neue Stile und Aromen. Mehr als die Hälfte aller australischen Weine werden in dieser Region produziert und in alle Welt exportiert. Die Food-Erlebnisreise entwickelte Gebeco gemeinsam mit dem Food Start-up Foodboom und der South Australian Tourism Commission. Die Reise kombiniert den exklusiven Gaumenkitzel mit Einblicken in das Leben der Einheimischen. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Kulinarisches Australien

Seafood-Barbecue, Käseverkostung auf einer Schaffarm und lokale Köstlichkeiten während einer Lavendelfarm-Besichtigung, das ist der schmackhafte Auftakt der 13-tägigen Entdeckungstour „Kulinarisches Australien“, die auf Kangaroo Island beginnt. Die Insel ganz im Süden Australiens, ist für ihre Natur und ihren Tierreichtum bekannt. Nur Bienen gab es hier ursprünglich nie. Aber seit italienische Einwanderer ihre Bienenvölker mit auf die Insel brachten, gehören auch diese nun zum Ökosystem der Insel hinzu. Davon überzeugen sich die Reisenden bei ihrem Besuch auf der Clifford’s Honey Farm. Neben leckerem Honigeis stellt die Farm Kosmetik und Bienenwachskerzen her. Im Hanson Bay Wildlife Sanctuary beobachtet die Gruppe Kängurus, Opossums und Koalas und lässt sich im Anschluss bei einem gemeinsamen Barbecue, Kangurufleisch und lokale Weine schmecken. Die Deutsch sprechende Reiseleitung führt die Gäste zurück auf das Festland nach Adelaide, in das Zentrum für Freunde des guten Essens und für erstklassige Weine. Fleischliebhaber sollten in einem der zahlreichen Restaurants Känguru, Krokodil, Emu oder Kamel probieren, Fischfreunden empfiehlt die Reiseleitung einen Ausflug ins nahegelegte Glenelg. Zahlreiche Fischrestaurants bieten hier eine Auswahl an Calamares, Austern und diversen Fischsuppen an. Ein besonderer Höhepunkt der Food-Reise ist eine „Fork and Grape“ Tour durch die weltberühmte Weinregion McLaren Vale südlich von Adelaide. Die Reisenden dürfen sich auf eine unwiderstehliche kulinarische Safari freuen. Begleitet wird die Gruppe von Köchen des preisgekrönten Restaurants „The Salopian Inn“. Zurück in Adelaide lernen die Reisenden während eines Kochkurses mit einem Küchenchef mehr über die kulturelle Vielfalt des Landes und erfahren wie die verschiedenen Einwanderungswellen Australiens Esskultur geprägt haben. Wie wäre es im Anschluss mit einem Essen im Restaurant „Orana“, das zu den 50 besten der Welt gehört? Von Adelaide führt die Reise weiter nach Port Lincoln. Gemeinsam verkosten die Teilnehmer in der populären Lincoln Estate Winzerei die erlesenen Weine aus der Region. In Coffin Bay, das bekannt für seine weltberühmte Austernzucht ist, wartet ein besonderes Highlight auf die Gebeco-Gruppe: Zusammen mit einem einheimischen Austernzüchter sind sie bei der „Ernte“ der Austern mit dabei. Dabei lernen sie, wie man die Austern mit dem Messer öffnet und nehmen direkt vor Ort eine Kostprobe. In der Marina Wharf besichtigen die Teilnehmer die größte Fischfangflotte der südlichen Hemisphäre und lassen sich anschließend auf dem Fischmarkt die Verarbeitung des Fisches zeigen. Millionen von Tonnen frischer Meeresfrüchte, Getreide und Hülsenfrüchte aller Art werden hier im Hafen verschifft. Bevor es wieder Richtung Heimat geht, besuchen die Reisenden die Mikkira Station, einer der wenigen Lebensräume, in dem Koalas noch in freier Wildbahn auf uralten Eukalyptusbäumen leben.

Kulinarisches Australien“, Gebeco Länder erleben

13-Tage-Erlebnisreise ab 5.495 € inkl. Flüge

Link zur Reise: www.gebeco.de/2952002

Termine: 30.09.-12.10.2019

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „TourCert„.

Kontakt für Presse- und Bildanfragen

Pressestelle Gebeco

Alicia Kern

Tel.: +49 (0) 431 5446-230

E-Mail: presse@gebeco.de

Kontakt für Reisebüros und Kunden

Gebeco Service Center

Tel. +49 (0) 431 5446-0

E-Mail: kontakt@gebeco.de

Pressemitteilungen

Reichsgraf von Ingelheim erhält Auszeichnung „Haus der prämierten Weine“

Reichsgraf von Ingelheim erhält Auszeichnung "Haus der prämierten Weine"

Reichsgraf von Ingelheim erhält Auszeichnung Haus der prämierten Weine (Bildquelle: ©Reichsgraf von Ingelheim)

23.10.2018, Nackenheim an der Rheinfront. Zum mittlerweile dritten Mal in Folge freut sich Reichsgraf von Ingelheim über eine besondere Auszeichnung: „Haus der prämierten Weine“.

Diese Auszeichnung erhalten nur die Winzerbetriebe, die beim größten Qualitätswettbewerb für Wein und Sekt in der Region besonders viele Medaillen erhalten haben. Bereits mehrfach ist es dem Weingut Reichsgraf von Ingelheim gelungen, Weine bei der Landesprämierung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz erfolgreich zu präsentieren. Dieser Aufwand wird belohnt – durch Kammerpreismünzen in Gold, Silber sowie Bronze.

Die Philosophie des Weinguts „Wein der mir schmeckt!“

Das Weingut steht nicht nur für Traditionen, sondern auch für Geschmack. Einer der prämierten edlen Tropfen ist der „Nackenheimer Engelsberg“, der als liebliche Riesling-Spätlese die silberne Kammerpreismünze der LWK erworben hat. Die Kombination aus einem verführerischen Duft nach sonnengereiften Pfirsichen und Äpfeln sowie der galante Geschmack von Traubensüße und Fruchtsäure zeichnet diesen Wein aus. Die silberne Kammerpreismünze wurde ebenfalls an den „Niersteiner Hipping“ vom Roten Hang verliehen. Der mit gelben Reflexen schimmernde trockene Riesling setzte sich ebenfalls gegen die Konkurrenz durch. Doch das geschmackliche i-Tüpfelchen der diesjährigen Landesprämierung ist die „Niersteiner Pfaffenkappe“. Dieser feinherbe Sauvignon Blanc Kabinett wurde mit der Goldenen Kammerpreismünze der LWK geehrt. Im leichten Gelbton mit einem leichten Ansatz grüner Anklänge schimmernd, betört dieser Wein mit harmonischen Geschmacksnuancen schmackhafter Fruchtsäuren. Das lange wohltuende Finale ist ein weiteres Attribut dieses Getränks, das verführerisch nach fruchtig erfrischenden Aromen von Zitrusfrüchten sowie einer blumigen Kräuternote duftet.

Weitere Informationen zu den Weinen von Reichsgraf von Ingelheim unter:
www.reichsgraf-von-ingelheim.de
www.xing.com/companies/reichsgrafvoningelheim
www.linkedin.com/company/reichsgraf-von-ingelheim
www.twitter.com/RvI_Weine
www.facebook.com/Reichsgraf.von.Ingelheim
www.youtube.com/c/ReichsgrafvonIngelheim

Reichsgraf von Ingelheim ist ein traditionelles Weingut und Weinkellerei, das am Fuße des Rothenberg im wunderschönen Nackenheim gelegen ist. In dieser Winzerei werden die vielfach ausgezeichneten Gutsweine in modernen Stahltanks und traditionellen Holzfässern hergestellt. Das Weingut ist unter der Leitung von Geschäftsführer Manfred Sonnen in bester Weinlage in Rheinhessen zu Hause.

Kontakt
Reichsgraf von Ingelheim genannt Echter von und zu Mespelbrunn Weingut und Weinkellerei GmbH
Babette Herzog
Carl-Zuckmayer-Straße 18
55299 Nackenheim an der Rheinfront
06135925521
06135925522
info@reichsgraf-von-ingelheim.de
https://www.reichsgraf-von-ingelheim.de/

Pressemitteilungen

Reichsgraf von Ingelheim gewinnt 4 Goldmedaillen der Berliner Wein Trophy 2018

Reichsgraf von Ingelheim gewinnt 4 Goldmedaillen der Berliner Wein Trophy 2018

Weine von Reichsgraf von Ingelheim (Bildquelle: ©Reichsgraf von Ingelheim)

22.10.2018, Nackenheim an der Rheinfront. Die Gewinner der Berliner Wein Trophy 2018 stehen fest. Die stolze Bilanz: Reichsgraf von Ingelheim räumt 4 Goldmedaillen ab!

Die Berliner Wein Trophy macht sich als wichtigste und größte internationale Weinverkostung Deutschlands einen Namen. Einmal im Jahr trifft eine namhafte Expertenjury aufeinander, um mehr als 5.000 ausgewählte Weine zu probieren. Die edlen Tropfen werden mit Punkten versehen und bestenfalls mit Medaillen gekürt. Wettbewerbe wie diese sind für Reichsgraf von Ingelheim – auch als Echter von und zu Mespelbrunn Weingut und Weinkellerei GmbH bekannt – ein besonderer Anreiz, die eigenen Weinkreationen zu präsentieren.

Für Geschäftsführer Manfred Sonnen nimmt der Kampf um die Auszeichnungen einen besonderen Stellenwert ein. „Qualität ist für uns selbstverständlich. Deshalb stellen wir jedes Jahr einige unserer Weine bei Prämierungen an. Die Auszeichnungen und Medaillen, die wir dabei erhalten, zeigen uns auf, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden.“ Der Weinkenner betont, wie wichtig es ihm und seinem Winzer-Team ist, sich keineswegs auf seiner Weintradition auszuruhen. Vielmehr betrachtet er es als eine „Verpflichtung, jedes Jahr wieder hervorragende Weine zu erzeugen, die schmecken.“

Garant für guten Geschmack

Wer bei der Berliner Wein Trophy eine Goldmedaille erhält, erfreut sich an einer Auszeichnung von Weltruf. Diese Prämierung ist ein Garant für guten Geschmack. Die Jury wählt ausschließlich Spitzenweine aus, die Weinkenner-Herzen höher schlagen lassen. Einer dieser edlen Tropfen ist der 2017 „Niersteiner Pfaffenkappe“, (Ölberg) – ein Riesling vom Roten Hang, der als milde Auslese zartgelb im Glas schimmert. Dieser Weißwein becirct mit feinsten Aromen von Zitronengras und Mirabellen. Der Gaumen erlebt einen angenehm fruchtigen Geschmack mit spritzig-eleganter Süße. Die 2016er „Niersteiner Pfaffenkappe“ ist ein feinherber Kabinett Sauvignon Blanc, dessen erfrischende Zitronenaromen an eine geschmackvolle Mischung aus Mandarinen, Limetten, Kräutern sowie einer dezenten Blumen-Note erinnern. Langsam geht der harmonisch-fruchtige Geschmack ins lange softe Finale über.

Weine der Spitzenklasse

Auszeichnungen für Weine wie diese erfreuen das Winzer-Team des Weinbergs und Weinkellers bei Reichsgraf von Ingelheim ganz besonders. Dennoch ruhen sich die Weinspezialisten niemals auf ihren Lorbeeren aus. Für jeden neuen Jahrgang gilt: jede Traube und jeder Wein erhalten all die Aufmerksamkeit und Behandlung, die sie benötigen. Durch diese Philosophie entstehen Weine der Spitzenklasse.

Weitere Informationen zu den Weinen von Reichsgraf von Ingelheim unter:
www.reichsgraf-von-ingelheim.de
www.xing.com/companies/reichsgrafvoningelheim
www.linkedin.com/company/reichsgraf-von-ingelheim
www.twitter.com/RvI_Weine
www.facebook.com/Reichsgraf.von.Ingelheim
www.youtube.com/c/ReichsgrafvonIngelheim

Reichsgraf von Ingelheim ist ein traditionelles Weingut und Weinkellerei, das am Fuße des Rothenberg im wunderschönen Nackenheim gelegen ist. In dieser Winzerei werden die vielfach ausgezeichneten Gutsweine in modernen Stahltanks und traditionellen Holzfässern hergestellt. Das Weingut ist unter der Leitung von Geschäftsführer Manfred Sonnen in bester Weinlage in Rheinhessen zu Hause.

Kontakt
Reichsgraf von Ingelheim genannt Echter von und zu Mespelbrunn Weingut und Weinkellerei GmbH
Babette Herzog
Carl-Zuckmayer-Straße 18
55299 Nackenheim an der Rheinfront
06135925521
06135925522
info@reichsgraf-von-ingelheim.de
https://www.reichsgraf-von-ingelheim.de/

Pressemitteilungen

Kunstausstellung Sound of Silence

Georgische Kunstausstellung von Guram Khetsuriani

Kunstausstellung Sound of Silence

GeoArt Galerie

Die GeoArt Galerie lädt Sie am 17. August um 19:00 Uhr zur Eröffnung der georgischen Kunstausstellung „Sound of silence“ von Guram Khetsuriani herzlich ein.

Gurams Gemälde zeichnen sich durch ihre Natürlichkeit aus. Gefühle der Stille sind in allen Zeichnungen zu zusehen. Auf seine Werke sind keine absichtlichen Bewegungen und sind nicht figurativ. Nur natürliche Bewegung und Dynamik – das Motto von Guram Khetsuriani. Seine meisten Zeichnungen beschreiben sich die verschiedenen Orte Georgiens, die Guram persönlich besucht und lässt sich von den inspirieren. Durch seine Fantasy und die wahren Fakten zeigt er die „Geräusche der Stille“ in verschiedenen Buntfarben auf Leinwand.

Der studierte Maler malt seit der Kindheit und arbeitet hauptsächlich mit Öl. Seine Arbeiten wurden mehrmals in ganz Europa, Georgien, Russland und in den USA ausgestellt. In Berlin präsentiert er seine Werke in der GeoArt Galerie zum ersten Mal.

Nutzen Sie die Gelegenheit, die einzigartige Malerei von Guram kennenzulernen und kommen Sie am 17. August zur Ausstellungseröffnung „Sound of silence“ zur GeoArt Galerie. Der Künstler wird Anwesend sein.

Genießen Sie den Abend mit musikalischer Begleitung am Klavier und tauschen sich mit Gleichsinnigen aus am Glas georgischen Wein und beim Fingerfood.

Diese Ausstellung wird von Heron Bau und Projektmanagement GmbH unterstützt. ( www.heron-berlin.de/)

Die Gemälde von Guram können täglich von 12 bis 20 Uhr bis zum 05.09.18 in der GeoArt Galerie besichtigt werden.

GeoArt Galerie verbindet eine Kunstgalerie und Weinhandlung mit Schwerpunkt Georgien. Neben Gemälden und Weinen aus Georgien werden in der Galerie auch handgefertigte Schmuckstücke sowie Accessoires von georgischen Designern ausgestellt.

Alle drei Monate stellt die GeoArt Galerie Gemälde von internationalen Künstlern aus.

Kontakt
GeoArt Galerie
Ilia Basilashvili
Nollendorfstr. 16
10777 Berlin
+4917660475833
info@geoart-galerie.de
http://www.geoart-galerie.de

Pressemitteilungen

„KOLGA TBILISI PHOTO Award 2018 – Ausstellung in der „GeoArt Galerie“ in Berlin

Exhibition of winners of the Kolga Tbilisi Photo Award 2018

"KOLGA TBILISI PHOTO Award 2018 - Ausstellung in der "GeoArt Galerie" in Berlin

GeoArt Galerie

m 1. Juni 2018 um 19.00 Uhr veranstaltet die GeoArt Galerie in Berlin eine Ausstellung der Gewinner des Fotowettbewerbs „KOLGA TBILISI PHOTO AWARD 2018“ und lädt Sie zur Vernissage herzlich ein.

Die Ausstellung präsentiert die Werke der Gewinner diesjährigen Fotowettbewerbs in den folgenden Kategorien: Dokumentarfotografie, Reportage, Konzeptionelles Fotoprojekt, One Shot, Mobile Serie, Mobile One Shot und Gewinner des Spezialpreises.

Im Rahmen der Ausstellung wird ebenfalls der Gewinner des Projektes „KOLGA NEWCOMER PHOTO AWARD“ vorgestellt. Die Idee dieser Auszeichnung kommt von Teona Gogichaishvili, einer der Mitorganisatorinnen des KOLGA TBILISI PHOTO Festivals. Der Preis wurde von Ilia Basilashvili gefördert. Herr Basilashvili ist Inhaber der „GeoArt Galerie“ in Berlin und unterstützt das Projekt aktiv.

Auf der Eröffnung werden u.a. KOLGA TBILISI PHOTOS Gründer Herr Beso Khaindrava und die Mitorganisatorin des Festivals Frau Teona Gogichaishvili und einige Teilnehmer des KOLGA TBILISI PHOTO AWARD anwesend sein.

Zu der Eröffnung können die Gäste den georgischen Wein, verschiedene georgische Köstlichkeiten und Live-Musik (am Klavier gespielt von Lela Grießbach) genießen.

Mehr Infos zum KOLGA TBILISI PHOTO / AWARD:

„KOLGA TBILISI PHOTO AWARD“ ist der angesehenste Fotowettbewerb in der Kaukasus-Region und findet bereist das 17. Mal in der Hauptstadt Georgiens statt. Am 4. Mai 2018 werden die Gewinner ausgezeichnet. Das Preisgeld beträgt insgesamt 7.000 US-Dollar.

Von 4. bis 11. Mai findet in Tiflis die „KOLGA TBILISI PHOTO“ – Woche statt, in deren Rahmen verschiedene internationale sowie lokale Ausstellungen präsentiert werden. Hier können die Besucher neben den historisch bedeutsamen Bildern auch die besonderen Werke der zeitgenössischen Fotografie bestaunen.

Wer „KOLGA TBILISI PHOTO 2018“ besucht, hat die Möglichkeit, sich mit den Werken der berühmten Fotokünstler vertraut zu machen, u.a. von Henri Cartier-Bresson, Sarah Moon, Jan Grarup, Meinrad Schade, George Georgiou, #VanessaWinship, Lrke Posselt, Mads Greve, #MaxCardelli und viele Andere.

Während der „KOLGA TBILISI PHOTO“ -Woche werden zudem Workshops, Seminare, Diskussionen und Portfolio-Reviews angeboten, in denen die Veranstalter die Bedeutung der Fotografie, als eine der beliebtesten Medienformen in Georgien, zum Ausdruck bringen und sich für die Förderung der Künstler einsetzen.

Detaillierte Information finden Sie unter: https://www.kolga.ge/?lang=en#/exhibitions/

GeoArt Galerie verbindet eine Kunstgalerie und Weinhandlung mit Schwerpunkt Georgien. Neben Gemälden und Weinen aus Georgien werden in der Galerie auch handgefertigte Schmuckstücke sowie Accessoires von georgischen Designern ausgestellt.

Alle drei Monate stellt die GeoArt Galerie Gemälde von internationalen Künstlern aus.

Kontakt
GeoArt Galerie
Ilia Basilashvili
Nollendorfstr. 16
10777 Berlin
+4917660475833
info@geoart-galerie.de
http://www.geoart-galerie.de

Pressemitteilungen

Georgische Kunst in Berlin-Schöneberg

Eröffnung der Ausstellung „Ich erschaffe die Realität“

Georgische Kunst in Berlin-Schöneberg

Ausstellungsplakat

Die GeoArt Galerie lädt Sie am 18. Mai um 19:00 Uhr zur Eröffnung der Gruppenausstellung „Ich erschaffe die Realität“ von der Gruppe „Das Bunte Cabriolet“ herzlich ein.

Colored Convertible ist eine Künstlergruppe bestehend aus drei jungen georgischen Malern: Mariam Shakarashvili, Beqa Sakvarelidze und Julia Sanikidze. Im Jahr 2015 wurde die Gruppe durch die Initiative des Rektors von der staatlichen Kunstakademie in Tiflis Professor Gia Gugushvili gegründet.

Das Tätigkeitsprofil des bunten Cabriolets ist vielfältig. Die Künstlergruppe organisiert regelmäßig Ausstellungen in Georgien sowie im Ausland; nimmt in verschiedenen Biennalen und Workshops teil. Die jungen Maler veranstalten auch selbst Präsentationen und arbeiten an Großprojekten wie Großaufführung von Werken und Objekten. Die Werke „des bunten Cabriolet“ sind in privaten Sammlungen und Galerien weltweit zu finden.

Ihren Zusammenschluss beschreiben die Künstler als eine harmonierende künstlerische Zusammenarbeit. Dadurch können sie ihre Haltung zu unterschiedlichen Themen in verschiedener Art und Weise darstellen und auf die Probleme der Umwelt schnell reagieren, zu der sie selber zugehören.

Sie präsentieren ihre neuen Werken in Berlin unter dem Titel „ICH ERSCHAFFE DIE REALITÄT“ – „in unserer modernen Welt wird alles chaotisch durchgemischt, die Umwelt scheint geschrumpft zu sein und der Informationsfluss hat keine Grenzen mehr, die Technik ersetzt die direkte Kommunikation, als ob die Menschen ihre Bedeutung verloren hätten. Grundsätzlich sieht diese Realität so aus, die wir selber erschaffen. Sogar in so einem Chaos nehmen wir alles individuell, unterschiedlich wahr. Die Umgebung rund um uns richten wir auch selber so ein, dass sich unsere eigenen realen Wahrnehmungen voneinander unterscheiden. Für einen Künstler ist dieser Aspekt besonders empfindlich, da er seine eigene Umwelt auf Basis seiner Gefühle aufbaut. Was ist unsere Umwelt? Das ist etwas Ganzes, das sich aus vielen kleinen Welten, Energiewellen und Gewissheit besteht. Genau das ist meine Realität. Ihre Realität ebenso“ – so beschreiben junge georgische Künstler die Ausstellung, die von 18. bis 31. Mai in der GeoArt Galerie stattgefunden wird.

Nutzen Sie die Gelegenheit, die einzigartige Malerei von Mariam, Julia und Beqa kennenzulernen und kommen Sie am 18. Mai zur Vernissage „ich erschaffe die Realität“ zur GeoArt Galerie.

Genießen Sie den Abend mit musikalischer Begleitung am Klavier und tauschen sich mit Gleichsinnigen aus am Glas georgischen Wein und beim Fingerfood.

GeoArt Galerie verbindet eine Kunstgalerie und Weinhandlung mit Schwerpunkt Georgien. Neben Gemälden und Weinen aus Georgien werden in der Galerie auch handgefertigte Schmuckstücke sowie Accessoires von georgischen Designern ausgestellt.

Alle drei Monate stellt die GeoArt Galerie Gemälde von internationalen Künstlern aus.

Kontakt
GeoArt Galerie
Ilia Basilashvili
Nollendorfstr. 16
10777 Berlin
+4917660475833
info@geoart-galerie.de
http://www.geoart-galerie.de

Essen/Trinken

2. Heidelberger Gourmet Festival auf dem Heidelberger Schloss

Vom 20. – 23. April treffen wieder Feinschmecker und Weinfreunde mit Sterneköchen und Spitzenwinzern zusammen

2. Heidelberger Gourmet Festival auf dem Heidelberger Schloss

4 unterschiedliche Gourmet-Events über 4 Tage in Heidelbergs Schlossgastronomie. (Bildquelle: Heidelberger Schloss Gastronomie)

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr präsentiert Sternekoch Martin Scharff beim 2. Gourmet Festival gleich vier Tage mit ganz unterschiedlichen Events. Große Namen der Koch- und Weinszene sowie neue und bewährte Festivalpartner sollen Gäste von nah und fern anlocken.

„Die Premiere unseres ersten Gourmet Festivals im Schloss Heidelberg war ein voller Erfolg. Daran möchte ich anknüpfen und Feinschmeckern und Genussmenschen aus ganz Deutschland mit vier Spitzenevents kulinarische Erlebnisse präsentieren“, sagt Martin Scharff, Sternekoch und Geschäftsführer der Heidelberger Schlossgastronomie. Mit der Ausweitung auf jetzt vier Tage, vom 20. bis 23. April, werden diesmal verschiedene interessante kulinarische Themen aufgegriffen: vom historischen Abend im Ottheinrichsbau, einer Sterne-Gala mit insgesamt 100 Jahren Michelin-Sterne-Erfahrung, einer Jungstars-Küchenparty bis hin zur Frauenpower-Gastro-Night. „An den vier Tagen bietet sich den Gästen aber auch die Gelegenheit, den mitwirkenden Köchen und Winzern in fast schon privater Atmosphäre über die Schulter schauen zu können und mit ihnen ins Gespräch zu kommen“, sagt Scharff.

Heidelberg wird im April zum Reiseziel für Feinschmecker

Nach Ansicht von Scharff hat die Region Nordbaden, die schon immer bei Feinschmeckern aus ganz Deutschland hoch angesehen ist, ihr eigenes Gourmet Festival verdient: „Insbesondere Heidelberg, das gleich mit zwei Sternerestaurants und vielen sehr guten Restaurants aufwarten kann. Das Heidelberger Gourmet Festival soll nun zukünftig für alle Feinschmecker der Region und über die Grenzen hinaus zum kulinarischen Highlight werden. Einmal im Jahr geben sich die besten Winzer und Köche Deutschlands, Europas und aus der ganzen Welt ein Stelldichein auf dem Schloss.“

Damit die mehrtägige Veranstaltung auch überregional bekannt und für Gäste aus ganz Deutschland attraktiv wird, kooperiert die Heidelberger Schlossgastronomie mit dem Hotel Zum Ritter St. Georg, dem Europäischen Hof, den Heidelberg Suites und dem Crown Plaza. Alle Hotels bieten den Festival-Gästen vergünstigte Hotelraten.

19 Sterne-, Fernseh- und Spitzenköche sowie 20 Top- Winzer machen Appetit

Es sind auch im zweiten Jahr wieder höchste kulinarische Freuden zu erwarten. Dank seines großen Netzwerkes, aus dem, der seit 26 Jahren konstant mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Martin Scharff, schöpfen kann, funkeln während des Festivals wieder viele Sterne im Schloss Heidelberg. Zum zweiten Mal folgen insgesamt 19 Vertreter der Koch-Elite aus Deutschland und der Schweiz der Einladung nach Heidelberg. Mit dabei sind erneut viele Sterneköche aus den Reihen der Jeunes
Restaurateurs (JRE), wie Otto Fehrenbacher, ehemaliger Präsident der Vereinigung. Ebenso geben sich Iris Bettinger, Köchin des Jahres 2017, und Falko Weiß, S.Pellegrino Young Chef of the Year 2017 die Ehre. Ebenso dabei sind bekannte Fernsehköche, wie Maria Gross, Jurorin in der Sendung „Grill den Profi“ sowie Eva Heß, die als Konditormeisterin über viele Jahre in der SWR-Sendung „Kaffee oder Tee“ auftrat. Auch beim Rahmenprogramm am vierten Tag des Festivals setzt Scharff auf ein bekanntes Gesicht: Die Frauenpower-Gastro-Night wird moderiert und musikalisch begleitet von Model, Schauspielerin und DJ Giulia Siegel. Für die süßen Abschlüsse an den jeweiligen Tagen konnten unter anderem der ehemalige Konditor-Weltmeister Bernd Siefert aus Michelstadt sowie Yoshiko Sato aus Basel, Zweitplatzierte Patissiere des Jahres 2017, gewonnen werden.

Auftakt des großen Gourmet Festivals ist das historische Gourmet-Dinner im Saal des Ottheinrichsbaus passend zum diesjährigen Themenjahr „Von Tisch & Tafel“ der Schlösser & Gärten Baden-Württembergs in Kooperation mit Slow Food e. V. Das 5-Gang-Menü wird musikalisch untermalt vom Vocalessemble „Die Meistersinger“.

Am zweiten Abend kommen geballte 100 Jahre Sterne-Erfahrung zusammen. Dann laden zur Sterne-Gala vier Altmeister der Sterneküche zusammen mit fünf Grand Seigneurs der Weinszene zum 5-Gänge-Menü.

Am Sonntag heißt es: „Take a Walk on the Wineside“ mit einem bunten Programm in allen Restaurants des Schlosses. Junge Küchenstars treten an und kochen live vor den Augen der Gäste. Unterstützt werden sie von Erzeugern des Genussnetzes der Jeunes Restaurateurs und von sechs Jungwinzern.

Besonderes Highlight ist für den Gastronomen Scharff die „Frauenpower-Gastro-Night“ am letzten Tag des Festivals: „Das absolute Topthema: Junge Star-Köchinnen und Jung-Winzerinnen tischen auf. Wir haben dieses Thema extra für den Montag gewählt, weil es klassischerweise der Ausgehtag der Gastronomen und Hoteliers ist.“

Verkostung und Genuss der besten Weine aus Baden-Württemberg

Begleitet werden die vier Gourmet-Events von zahlreichen Spitzenwinzern aus den Weinregionen Baden-Württembergs, darunter die Staatsweingüter Weinsberg, Meersburg und Freiburg. Bei der Sterne-Gala kredenzen die Grand Seigneurs der deutschen V.D.P.-Szene ihre Weine: Weingut Schloss Vollrads, Weingut Seeger, Weingut Rudolf Fürst, Weingut Emmrich Schönleber sowie Weingut Dr. Loosen. „Das Gourmet Festival steht für eine bunte Vielfalt und für klassisch bewährte, aber auch neue, kreative Küchenstilrichtungen. Das Gleiche gilt für die bunte Weinszene Deutschlands mit den verschiedenen Generationen aus allen deutschen Weinanbaugebieten“, so der kulinarische Schlossherr.

Ausführliche Informationen zu allen Events unter www.heidelberger-schloss-gastronomie.de/events Telefonische Reservierung möglich unter 06221 / 8727 010 oder per Mail an becker@heidelberger-schloss-gastronomie.de.

Hoch oben über den Dächern Heidelbergs in einer der bedeutendsten Schlossruinen vereint die Heidelberger Schlossgastronomie mehrere Konzepte. In der einzigartigen Location kann jede Art von Event ausgerichtet werden. Ein großes Bankett-Team organisiert jede Art von Event in den romantischen Räumen des Heidelberger Schlosses. In Scharffs Schlossweinstube bietet Martin Scharff, seit 26 Jahren mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, Fine Dining mit historischer Kulisse. Ein großes kulinarisches Jahresprogramm mit Theater und Konzert-Diners, Gala-Abenden, Küchenpartys oder dem großen Gourmet Festival rundet das vielfältige Angebot ab.

Firmenkontakt
Heidelberger Schloss Gastronomie
Antje Urban
Schlosshof 1
69115 Heidelberg
06221 / 8727 010
becker@heidelberger-schloss-gastronomie.de
http://www.heidelberger-schloss-gastronomie.de

Pressekontakt
Urban PR & Redaktion
Antje Urban
Mozartstraße 6
69226 Nußloch
01777591471
antjeurban@urban-pr.de
http://www.urban-pr.de

Essen/Trinken

Georgischer Weinabend am 9. März 2018

Georgischer Weinabend am 9. März 2018

Georgischer Weinabend

Georgischer Weinabend geht in den zweiten Runde und wir laden Sie am 9. März um 18.00 Uhr zu unserem georgischen Weinabend herzlich ein. Sie haben die Möglichkeit 6 unterschiedliche Weine zu probieren und sich zu überzeugen, welcher Wein Ihren Geschmack am besten trifft. Einen kleinen georgischen Snack und stilles Wasser stellen wir ebenso während der Weinprobe gerne zur Verfügung.

Durch unsere Screen-Installationen erzählen wir Ihnen während der Weinvorstellung über die Besonderheiten der Regionen, in denen die Weine angebaut werden.

Gerne können Sie uns Fragen bezüglich der Weine sowie Reise nach Georgien stellen. Wir freuen uns Sie bei Ihrer Entscheidung zu unterstützen.

Anmeldung per E-Mail oder Facebook ist erwünscht.
Eintritt: 12,00 Euro

Präsentiert von Geoline und GeoArt Galerie

GeoArt Galerie verbindet eine Kunstgalerie und Weinhandlung mit Schwerpunkt Georgien. Neben Gemälden und Weinen aus Georgien werden in der Galerie auch handgefertigte Schmuckstücke sowie Accessoires von georgischen Designern ausgestellt.

Kontakt
GeoArt Galerie
Ilia Basilashvili
Nollendorfstr. 16
10777 Berlin
+4917660475833
info@geoart-galerie.de
http://www.geoart-galerie.de

Pressemitteilungen

Offene Einladung der Region Ioannina-Epirus an die deutschen Reise- und Tourismusagenturen

Ebenso an Medienvertreter, Blogger und das Publikum – Roadshow-Städte: München, Stuttgart und Frankfurt

Offene Einladung der Region Ioannina-Epirus an die deutschen Reise- und Tourismusagenturen

Die Organisation für die Tourismusentwicklung von Ioannina und der Region Ioannina wird in einer Roadshow das Potenzial für eines der aussichtsreichsten, aufstrebendsten, qualitativsten und einzigartigsten Reiseziele in Griechenland „Region von Ioannina-Epirus“, während einer Informationsveranstaltung (Roadshow), die vom 4. bis 6. Dezember 2017 in München, Stuttgart und Frankfurt stattfinden wird, präsentieren.

Im Mittelpunkt der Reisemesse steht die Seenstadt Ioannina, die Eingangstor in die mysteriöse Region von Epirus ist, eine Mischung verschiedener Kulturen, eine Kombination verschiedener Elemente mit ihren Bergen, malerischen Dörfern, Weinbergen, bewundernswerten religiösen Denkmälern, antiken Stätten und Küste!

Die Informationsveranstaltung (Roadshow) wird für Reise- und Tourismusagenturen, Medienvertreter, Blogger und natürlich das Publikum offenstehen, die genauen Termine sind wie folgt:

– München, 4 Dezember 2017 | 12:00
Kulturzentrum der Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland – Allerheiligenkirche, Ungererstr. 131 80805 München

– Stuttgart, 5 Dezember 2017 | 15:00
Kulturzentrum der Griechisch-Orthodoxe Gemeinde Apostel Petrus und Paulus, Weilimdorfer Str. 213 70499 Stuttgart

– Frankfurt, 6 Dezember 2017 | 14:00
Oinotheke Restaurant, Eckenheimer Landstraße 184, 60318 Frankfurt am Main

Die Reisedelegation von Epirus wird die folgende Personen umfassen: der Metropolit Bischof Maximus, der Bezirksgouverneur von Epirus, der Bürgermeister von Ioannina, der stellvertretende Bürgermeister für Tourismusentwicklung von Ioannina und Mitglieder des Hotelverbandes der Region Ioannina.

Für weitere Informationen über unseren Bestimmungsort besuchen Sie bitte unsere Website www.travelioannina.com

Für Besuche in einer der oben genannten Städte oder Presseinformationen wenden Sie sich bitte an Frau Karouzou unter +30 6976111778 und Frau Katilena Alpe unter +30 6942519199 oder per E-Mail an oldnewyou.promo@ioannina.gr.

www.facebook.com/Ioannina.old.new.you/

Kontakt
Municipality of Ioannina
Stella Karouzou
Papandreou Square 5 A.
45221 Ioannina
+30 6976111778
oldnewyou.promo@ioannina.gr
http://www.travelioannina.com

Pressemitteilungen

Seestadt Ioannina Old. New. You. – Was möchten Sie zuerst machen?

Seestadt Ioannina Old. New. You. - Was möchten Sie zuerst machen?

Seestadt Ioannina

Es gibt eine Gegend Griechenlands, die bittet, entdeckt zu werden – die Seestadt von Ioannina, die Eingangstor in die mysteriöse Region von Epirus ist. Sie ist eine Mischung von vielen Kulturen, eine Kombination verschiedener Elemente mit ihren Bergen, malerischen Dörfern, Weinbergen, bewundernswerten religiösen Denkmälern, antiken Stätten und Küste!

Die Reisenden müssen sich die folgende Frage stellen: Was möchten wir zuerst machen?

Der Besuch von Ioannina ist eine Zeitreise zurück in die Vergangenheit. Ohne Auto führen Sie ihre Schritte zu den Klöstern der Insel. Die Kopfsteinpflastergassen zwischen traditionellen Steingebäuden bilden eine magische Wanderung. Es gibt kleine Volkskunstläden und traditionelle Restaurants, in denen Froschschenkel, frischer Aal und Forellen in Kombination mit lokalen Weinen serviert werden.

Eine Stadt, die in ihrer natürlichen Schönheit und reichen Geschichte verloren ist, befindet sich hier schwebend in Mythen und Nebel Sie ist von vielen Reichen, wie byzantinisches, russisches, normannisches, slawisches und türkisches Reich, erobert und sie wartet darauf, von Ihnen erobert zu werden.

Einzigartige Steinhäuser, ein kleiner natürlichen Hafen, verborgenen Wegen zu sieben großen byzantinischen Klöstern. Eine der schönsten Binneninseln der Welt, die einzige ohne Name, ein wahres Labyrinth der Geschichte und Architektur.

Der Pamvotida-See, der am Fuße des Berges Mitsikeli liegt, ist alt. Sehr, sehr alt. Mit einer über 26.000-jährigen Geschichte bezieht sich der Name auf den großen Anbieter und ist in Homers Epos „Odyssee“ zu finden!

Es ist ein großartiger Ort für Gourmanden und Feinschmecker, da es mediterrane Küche kombiniert. Dort werden viele der lokalen Zutaten, aber mit einem Hauch von Hausmannskost, verwendet. Die lokale Küche kann überall in der Stadt probiert werden und traditionelle Köstlichkeiten, wie Käse (verpassen Sie nicht den geräucherten Käse „Metsovone“), und Fleisch von Berggipfeln mit Kräutern, Fisch, feinen lokalen Weinen und Tsipouro, werden serviert.

Mit der weltberühmten Baklava erleben Sie ein echtes Vergnügen, das die orientalischen Traditionen an Desserts mit den weniger naschhaften Europäern verbindet: eine Ikone der Ioannina-Kultur.

City Diplomacy – Teil 2!

Ausgehend von den vorstehenden Ausführungen und basierend auf dem extrovertierten Charakter der Stadt haben die lokalen Behörden in einer Reihe von Road Shows in Europa begonnen, um das „City Diplomacy“ Projekt zu fördern. Die erste Station war Zypern, da es historische Verbindungen zwischen der Region Epirus und der Insel gibt.

Die zweite Station ist Deutschland und insbesondere die Städte München, Stuttgart und Frankfurt mit starken Verbindungen an das griechische Mutterland und Epirus.

Die Delegation von Epirus wird die folgende Personen umfassen: der Metropolit Bischof Maximus, der Bezirksgouverneur von Epirus, der Bürgermeister von Ioannina, der stellvertretende Bürgermeister für Tourismusentwicklung von Ioannina und Mitglieder des Hotelverbandes der Region Ioannina.

In München findet am Montag, den 4. Dezember 2017 um 12:00 Uhr im Kulturzentrum der griechisch-orthodoxen Diözese Allerheiligen (Agioi Pantes) die offizielle Präsentation des Reiseziels „Ioannina-Epirus“ statt.

Es folgen Business-Einzelsitzungen, bei denen sich die Delegierten von Ioannina und Epirus mit lokalen Tourismusunternehmen und Körperschaften treffen werden.

Weiter geht es nach Stuttgart, wo die Präsentation am Dienstag, den 5. Dezember 2017, im Kulturzentrum der griechisch-orthodoxen Diözese heiligen Aposteln Petrus und Paulus, um 15:00 Uhr stattfindet.

Die letzte Station ist Frankfurt, wo die Veranstaltung am Mittwoch, den 6. Dezember 2017 um 14:00 Uhr im Oinotheke Restaurant stattfindet.

Für Besuche in einer der oben genannten Städte oder Presseinformationen wenden Sie sich bitte an:

Frau Stella Karouzou unter der Telefonnummer +30 6976111778 und Frau Katilena Alpe unter der Telefonnummer +30 6942519199, mail: oldnewyou.promo@ioannina.gr

www.facebook.com/Ioannina.old.new.you/

Kontakt
Municipality of Ioannina
Stella Karouzou
Papandreou Square 5 A.
45221 Ioannina
+30 6976111778
oldnewyou.promo@ioannina.gr
http://www.travelioannina.com