Tag Archives: weisswein

Essen/Trinken

Bulgarini, die Weinperle des Gardasees neu bei genuss7

Der Online Weinversand genuss7.de ist stolz darauf, dass Weingut Azienda Agricola Bulgarini neu im Produktportfolio zu begrüßen. Das Weingut liegt bei Pozzolengo am Südufer des Gardasees in der Nähe von Peschiera del Garda. Bekannt ist das Weingut vor allem für seine herausragenden Luganaweine und damit liegt es im Trend.

Bei Lugana handelt es sich um ein Weinbaugebiet im südlichen Bereich des Gardasees in der Region Lombardei, Provinz Brescia bzw. zum Teil in der Region Venetien, Italien. Das Lugana Gebiet umfasst die komplette Gemeinde Sirmione und teilweise die Gemeinden Desenzano del Garda, Lonato del Garda, Pozzolengo und Peschiera del Garda. Für einen Lugana ist die vorgeschriebene Hauptrebsorte Trebbiano di Soave, auch Trebbiano di Lugana genannt. Aus dieser Rebsorte muss der Wein zu mindestens 90% bestehen. Zusätzlich sind maximal 10% andere weiße Rebsorten erlaubt, die für den Anbau in der Lombardei oder der Region Venetien zugelassen sind.

Genuss7 hat drei verschiedene Lugana von Bulgarini im Sortiment. Den Einstieg macht der Bulgarini Lugana DOC, ein typischer, frischer Weißwein vom Gardasee. Außerdem, den Bulgarini 010 Lugana DOC, der zum Teil im Holzfass ausgebaut wurde und deshalb mit zusätzlicher Aromen Vielfalt glänzt. Durch den teilweisen Holzfassausbau ist er voller und schmelziger im Geschmack. Abgerundet wird das Lugana Sortiment von Bulgarini durch den Bulgarini Ca´Vaibo Lugana Superiore DOC, ein Wein aus getrockneten Trauben, die zum Teil im Barrique ausgebaut wurden. Dadurch wird der Wein vollfruchtiger und vielschichtiger.

Neben verschiedenen Luganas hat der Weinversender genuss7 auch zwei Rotweine des Weinguts mit in sein Programm aufgenommen. Zum einen den Bulgarini Bruno Vino Rosso, einen, im Holzfass gereiften, Rotwein aus den Rebsorten Cabernet Sauvignon, Corvina und Merlot. Zum anderen, den Bulgarini Gerumi Vino Rosso, einen Rotwein aus getrockneten Trauben, aus den Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon und Marzemino. Beide Weine sind ebenfalls typische Vertreter der Region.

Das Weingut Bulgarini wird in dritter Generation von Fausto Bulgarini und seinem Vater Bruno geführt. Das Weingut selber zählt zu den kleineren Produzenten, mit bewirtschafteten35 Hektar Rebflächen. Diese sind mit bis zu 80% mit der regionalen Variante des Trebbiano, dem Trebbiano die Lugana, ebenfalls als Turbina bekannt, bepflanzt. Durch die begrenzte Rebfläche ist auch die produzierte Menge limitiert. Durch die starke Nachfrage nach Lugana sind die produzierten Weine in der Regel schnell vergriffen.

Die Weine der Azienda Agricola Bulgarini sind ab sofort bei genuss7.de unter der URL: www.genuss7.de/bulgarini.html verfügbar. Eine Flasche der Bulgarini Weine startet dort bei unter 10 Euro. Die Weine kommen alle in den typischen. hochwertigen, bauchigen Flaschen des Gardasees mit eingeprägtem Logo. Der Wein ist jetzt ebenfalls für die Gastronomie verfügbar.

genuss7.de GmbH ist ein Online-Weinversand, der seit 2007 auf dem Markt ist.

Der Shop glänzt durch viele Funktionen und Informationen, die nicht von der Stange sind, sondern individuell zusammen getragen wurden. So gibt es zu fast jedem der Weine auch Informationen per Video, sowie Background Informationen über das Weingut und die Lagen.

Die große Auswahl, die günstigen Preise und der sehr schnelle Versand runden das Einkaufserlebnis ab.

Kontakt
genuss7.de GmbH
Guido Lindemeyer
Im Vogelsang 17
71101 Schönaich
07031 463 86 42
presse@genuss7.de
http://www.genuss7.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Essen/Trinken

Das richtige Weinglas führt zum Genuss.

Wie jeder Wein, hat auch das entsprechende Glas seine Besonderheiten. Mag es der Rotwein bauchig, liebet es der Weißwein langstielig.

Wenn man seinen Gästen bei einem gemütlichen Essen oder auch nur bei einem geselligen Beisammensein stilecht bewirten möchte, sollte auf die Wahl der richtigen Weingläser geachtet werden.
Bei dem Genuss von Wein kommt es auf viele Faktoren an. Nicht nur der Geschmack, sondern auch die Farbe, der Geruch und viele andere Dinge spielen hier eine entscheidende Rolle – und natürlich die richtige Form des „Kredenzens“ der gekelterten Trauben.
Das passende Weinglas ist nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich sehr wichtig. Ein klassisches Weinglas besteht aus Kelch, Stiel und Fuß. Diese drei Teile müssen so aufeinander abgestimmt sein, dass das Glas im Gleichgewicht gehalten wird. Stimmen die Proportionen und die richtige Menge an Wein, ist das Glas stabil und liegt fest in der Hand. Das passende Weinglas sollte den Charakter und die Weinaromen des Weines zur Geltung bringen.
Bei der Wahl des Rotweinglases sollte auf einen großzügigen, rundbauchigen Kelch geachtet. Eine vergrößerte Luftspiegelfläche unterstützt die Entwicklung der Duft- und Aromastoffe. Des Weiteren sollte der Kamin eines Rotweinglases leicht nach innen gewölbt auslaufen. Dadurch erleichtert sich das Schwenken und flüchtige Aromastoffe verbleiben im „Duftkäfig“ um bei der genussvollen Degustation an Ort und Stelle zu sein.
Bei der Wahl des Weißweinglases sollte das Augenmerk auf ein schlankes und langstieliges Weinglas gerichtet werden. Da die ideale Trinktemperatur für Weißweine bei kühlen 10°C-12°C liegt, verhindern Gläser mit einem langen Stiel, dass die Handwärme das Bukett des Weißweines beeinflusst.
Welches Glas seine Verwendung finden darf ist nun davon abhängig, welchen Wein man ausschenken mag.
Ganz egal, ob man sich für einen exzellenten Rotwein, einen erfrischenden Weißwein oder aber ffür einen ruchtigen Rosewein entscheidet – im weinkost-shop.de findet sich garantiert der richtige Trofen für jedes Glas.
Der weinkost-shop.de bietet beste Weine von über 100 Weingütern aus Italien an. Sowohl Premiumweine, als auch Basisweine, wie den Pergolino aus der Cantina Valpantena können unkompliziert ausgesucht und bestellt werden.
Stimmet die Wahl von Wein und Glas, steht dem Genuss nichts mehr im Weg.

Onlineshop für beste Weine von über 100 Weingütern aus Italien.

Firmenkontakt
nic media GmbH – Onlineshops
Nikolaos Pyrgidis
Neue Brücke 3
70173 Stuttgart
0711 305894947
presse-k1@nic-media.de
http://www.weinkost-shop.de

Pressekontakt
Pressekontakt
Kerstin Prahmann
Neue Brücke 3
70173 Stuttgart
0711 305894947
presse-K1@nic-media.de
https://www.weinkost-shop.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Essen/Trinken

Domaine Pey Blanc Weine aus der Provence

Neu bei genuss7, das Weingut Domaine Pey Blanc

Der Online Wein-Versender genuss7.de präsentiert das französische Weingut Domaine Pey Blanc als neusten Zuwachs in seinem Sortiment. Weine aus der Provence erfreuen sich in Deutschland einer großen Beliebtheit. Die Nachfrage gerade nach Roses aus diese Region steigt momentan stark an.

Ein Grund für den Weinspezialisten genuss7 sich auf diesem Markt genauer umzuschauen und nach neuen Produkten zu suchen. Fündig geworden ist genuss7 dann im Herzen der Aix-en-Provence, genauer in der Ortschaft Chemin du Vallon des Mourgues. Hier hat das kleine Familienweingut Pey Blanc sein zu Hause.

Der Winzer Gabriel Giusiano verfügt hier über gerade einmal 25 Hektar Rebflächen, die sich über drei Parzellen erstrecken. Die Weinberge befinden sich alle in unmittelbarer Nähe zum Weingut, das ermöglicht kurze Wege und erstklassige Qualität. Die Böden der Weinberge sind ganz klassisch von Ton- und Kalkstein geprägt. Der Top-Wein des Hauses trägt auch mit dem Namen „No 1“ den entsprechenden Titel.

genuss7 führt aus der Premium Reihe jetzt den Blanc, den Rose, und den Rouge.

-> Der No.1 Blanc wurde aus den Rebsorten Ugni Blanc und Vermentino vinifiziert. Durch seine frische und saftige Art ist er damit der ideale Begleiter zu Fisch und Geflügel.

-> Der No. 1 Rose ist ein klassischer Provence Rose aus den Rebsorten Cinsault und Grenache. Ein feiner, fülliger Rose, der einen zarten Schmelz hat und mineralische Akzente besitzt. Der Rosewein passt sehr schön zu Antipasti und zu Garnelen vom Grill. Darüber hinaus ist er der ideale Terrassen-Wein für warme sonnige Tage.

-> Der No.1 Rouge ist eine Cuvee aus Grenache und Syrah. Er ist fleischig, saftig und hat eine samtene und dichte Frucht. Der Wein ergänzt sich optimal mit Lammgerichten oder mit Speisen die Tomate enthalten.

Abgerundet wird die Produktpalette durch den Einstiegs-Rose mit dem Namen Pluriel. Dieser besticht ebenfalls durch seine typische Provence-Charakteristik und hat außerdem ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Weine der Domaine Pey Blanc sind ab sofort Online bei genuss7 bestellbar. Die Preise liegen um die 10 bis 12 Euro. Unter der URL https://www.genuss7.de/pey-blanc-provence-rose.html findet man eine genaue Übersicht und Beschreibung zu den Weinen. Preise für die Gastronomie sind telefonisch zu erfragen.

genuss7.de GmbH ist ein Online-Weinversand, der seit 2007 auf dem Markt ist.

Der Shop glänzt durch viele Funktionen und Informationen, die nicht von der Stange sind, sondern individuell zusammen getragen wurden. So gibt es zu fast jedem der Weine auch Informationen per Video, sowie Background Informationen über das Weingut und die Lagen.

Die große Auswahl, die günstigen Preise und der sehr schnelle Versand runden das Einkaufserlebnis ab.

Kontakt
genuss7.de GmbH
Guido Lindemeyer
Im Vogelsang 17
71101 Schönaich
07031 463 86 42
presse@genuss7.de
http://www.genuss7.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Essen/Trinken

Leichte Rote und frische Weiße für den Sommer

Südtiroler DOC Weine für Grillparty und Picknick

Bozen/Italien. Mit steigenden Temperaturen steigt auch die Lust auf Mahlzeiten unter freiem Himmel. So gehören das Grillen in geselliger Runde und ein gepflegtes Picknick im Grünen im Sommer zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Ob mit Familie oder Freunden, im Garten oder in der Natur – Hauptsache, es wird gemeinsam im Freien gesessen, gegessen und getrunken. Als Weinbegleitung empfiehlt Sommelier und Südtirol-Wein-Botschafter Sebastian Bordthäuser Südtiroler DOC Weine: „In den letzten 20 Jahren hat sich Südtirol zur Herkunftsregion schlechthin für italienische Weißweine entwickelt. Auch die roten Rebsorten Vernatsch und Lagrein werden im Zuge der neuen Sensibilität für regionale Produkte mit klarem Herkunftsbezug zunehmend über die Region hinaus geschätzt.“

Grillgut entscheidet über Rot oder Weiß
Beim Grillen entscheidet das Grillgut, welcher Südtiroler Wein am besten passt: „Die Trend-Rebsorten Weißburgunder und Sauvignon Blanc passen gut zu hellem Fleisch wie beispielsweise gegrilltem Hähnchen mit Zitrone und Kräutern“, erklärt Bordthäuser.
Zu rotem Fleisch bietet sich hingegen ein Rotwein an: Der Sommelier empfiehlt zu Kalb beispielsweise einen St. Magdalener, zum Schwein eher etwas Kräftigeres wie die autochthone Rebsorte Lagrein. „Beide Weine erweisen sich als schmackhafter Begleiter“, so der Experte. Gegrilltes Gemüse und Salate lassen sich gut mit einem weiteren überregional bekannten Klassiker kombinieren – dem Terlaner, zumeist eine Cuvee aus Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc.

Zum Picknick ein leichter Roter oder trockener Gewürztraminer
Für ein Picknick im Grünen eignen sich unabhängig vom Proviant zwei für die Region typische Rebsorten: „Ein leichter Roter, wie ein Vernatsch vom Kalterersee, oder ein trockener Gewürztraminer gehen immer“, meint Bordthäuser. „Sie passen beispielsweise hervorragend zu einer einfachen Brotzeit mit weiteren regionalen Spezialitäten wie Südtiroler Speck g.g.A., Stilfser g.U. Käse und Südtiroler Apfel g.g.A., die weit über die Region hinaus bekannt sind.“ Aber auch anderen Fingerfood wie herzhafte Blätterteigtaschen, Fleischbällchen oder Rohkost-Spießchen ergänzen beide Rebsorten perfekt. Der Tipp vom Sommelier: „Einfach beide Tropfen in die Kühltasche packen und leicht gekühlt in der Natur genießen. Wir müssen weg von der Denke „Rot im Winter, Weiß im Sommer““, so Bordthäuser. „Der Mix aus alpiner Frische und mediterraner Leichtigkeit, welcher die Südtiroler Weine ausmacht, macht diese Einteilung zunichte.“

DOC-Herkunftsbezeichnung als Garant für Qualität und Rückverfolgbarkeit
Die Auszeichnung DOC (für Italienisch „Denominazione di origine controllata“) steht für die kontrollierte Herkunftsbezeichnung von Qualitätsweinen aus Italien und ist von der Europäischen Union als Angabe für die „geschützte Ursprungsbezeichnung“ anerkannt.
Diese garantiert, dass ein Produkt – in diesem Fall der Wein – in einem festgelegten geografischen Gebiet nach einem bestimmten Verfahren erzeugt, verarbeitet und hergestellt wurde. Das heißt, alle Produktionsschritte erfolgen in der Region. Mehr als 98 Prozent der Südtiroler Rebfläche, die etwa 20 Rebsorten umfasst, sind DOC-klassifiziert. „Damit weisen die Südtiroler Weine über das gesamte Angebot hinweg eine hervorragende Qualität auf“, erklärt Sebastian Bordthäuser. „Ob Rot-, Weiß- oder Schaumwein – bei den Südtiroler DOC Weinen ist für jeden Geschmack etwas dabei.“

Weitere Informationen zu den europäischen Gütesiegeln, den Südtiroler DOC Weinen und den anderen Südtiroler Qualitätsprodukten sind unter www.qualitaeteuropa.eu abrufbar.

Pressekontakt:
Sopexa S.A. Deutschland
Christine Richter
Telefon: +49 (0)211 49 808 – 29
E-mail: christine.richter@sopexa.com

Über Südtiroler Wein, Apfel, Speck und Käse
Die DOC-Herkunftsbezeichnung für Südtiroler Weine existiert seit 1971. Heute sind mehr als 98 Prozent der gesamten Rebfläche Südtirols DOC-klassifiziert. Alle Weine aus dem DOC-Gebiet unterliegen strengen Qualitätskontrollen – beispielsweise mit einer Begrenzung des Höchstertrags, Mindestwerten für Alkohol- und Säuregehalt und vieles mehr. Dank seiner geografischen Lage und dem milden, alpin-kontinentalen Klima stellt Südtirol auf 5.400 Hektar Rebfläche ein überaus facettenreiches Weinanbaugebiet dar. Hier wachsen 20 verschiedene Rebsorten – etwa 60 Prozent davon sind weiß, 40 Prozent davon sind rot.
Der Südtiroler Apfel g.g.A. ist seit 2005 von der EU als geschützte geografische Angabe anerkannt. Mit 300 Sonnentagen im Jahr, viel Regen im Frühling, einem in der Regel milden Sommer und Herbst bietet die Region ideale Bedingungen für den Apfelanbau auf bis zu 1.000 m Höhe. Dieses einzigartige Klima, gepaart mit einem kontrollierten, naturnahen und ökologischen Anbau, verleiht dem Südtiroler Apfel seine typische saftige und knackige Qualität. Aktuell tragen 13 Sorten das g.g.A.-Siegel: Braeburn, Elstar, Fuji, Gala, Golden Delicious, Granny Smith, Idared, Morgenduft, Jonagold, Pinova, Red Delicious, Topaz, Winesap.
Der Südtiroler Speck g.g.A. trägt seit 1996 die geschützte geografische Angabe. Die sorgfältige Auswahl des Schweinefleischs sowie klare Leitlinien und Kontrollen bei der Produktion machen den Südtiroler Speck unverwechselbar. Der Leitsatz der Hersteller „Wenig Salz, wenig Rauch und viel frische Luft“ ist Teil der gelebten Handwerkstradition, die von Generation zu Generation weitergegeben wird. Typisch für den Südtiroler Speck sind sein würziger und leicht rauchiger Geschmack – nur der beste Speck bekommt das historische Brandsiegel.
Der Stilfser g.U. Käse ist seit 2007 von der EU als einziger Käse Südtirols mit geschützter Ursprungsbezeichnung anerkannt. Das spricht für traditionelle Qualität und den historischen Bezug zum Ursprungsgebiet: Die Herstellung des „Stilfser“ lässt sich bis ins Jahr 1914 zurückverfolgen. Es handelt sich um einen für die Region typischen Käse, der mindestens 60 Tage gereift ist. Hierfür wird frische Kuhmilch von Südtiroler Bergbauern-höfen, die größtenteils oberhalb von 1.000 Metern Höhe liegen, innerhalb von 48 Stunden verarbeitet. Derzeit wird der Stilfser von Mila im Werk Bruneck und in der Sennerei Burgeis produziert.

Europa, wo Qualität zu Hause ist – Authentischer Geschmack mit garantierter Herkunft: Südtirol DOC Wein, Südtiroler Apfel g.g.A., Südtiroler Speck g.g.A. und Stilfser g.U. Käse.

Firmenkontakt
Qualität Europa c/o Sopexa S.A. Deutschland
Christine Richter
Erkrather Str. 234a
40233 Düsseldorf
0211 / 49 808 29
christine.richter@sopexa.com
http://www.qualitaeteuropa.eu

Pressekontakt
Sopexa S.A. Deutschland
Christine Richter
Erkrather Str. 234a
40233 Düsseldorf
0211 / 49 808 29
christine.richter@sopexa.com
http://www.qualitaeteuropa.eu

Essen/Trinken

Cabernet Blanc, die neue Königin der weißen Rebsorten

Weinhaus Hahn Cabernet Blanc 2018

Weiße Rebsorten gibt es viele, die gängigsten sind Chardonnay, Weißburgunder, Grauburgunder, Riesling und Sauvignon Blanc. Diese werden weltweit angebaut und sind den Weinliebhabern bekannt. In der Welt der Weine gibt es immer neue Rebsorten zu entdecken. Eine der jüngsten Kreationen ist der Cabernet Blanc. Cabernet Blanc ist eine im Jahr 1991 neu gezüchtete weiße Rebsorte.

Die Sorte zählt zu den pilzwiderstandsfähigen Sorten. Der Schweizer Rebenzüchter Valentin Blattner hat sie aus Cabernet Sauvignon und Resistenzpartnern gezüchtet. Die Selektion erfolgte in Neustadt an der Weinstraße bei der deutschen Rebschule Freytag. Somit ist diese neue Rebsorte ein Pfälzer Kind. Die Rebsorte wurde im Jahre 2004 von Volker Freytag zum Sortenschutz und später im Jahre 2010 zur Klassifizierung angemeldet. Die Verwandtschaft mit der roten Rebsorte Cabernet Sauvignon kann diese Rebsorte nicht verleugnen, sie trägt zwar weiße Trauben, hat trotzdem das typische Cabernet Sauvignon Blatt, das fünfeckig mit 5 Lappen ist.

Cabernet Sauvignon wird von vielen als die Königin der roten Rebsorten angesehen. Cabernet Blanc ist das weiße Spiegelbild dieser Rebsorte und hat das Potenzial einen neuen Trend zu setzen.

Das Weinhaus Hahn hat mit dem Jahrgang 2018 einen reinsortigen Cabernet Blanc ins Programm genommen. Die Reben für diesen Wein gehören zu den ältesten Cabernet Blanc Reben in der Pfalz. Sie sind gut 12 Jahre alt und somit noch vor dem Sortenschutz für die Traube gepflanzt worden.

Der Weinmacher, Martin Hochdörffer, hält den Weißwein für was ganz besonderes und hat ihn als einzigen Wein in seiner Kollektion mit einem goldenen Etikett ausgestattet. Zu kaufen gibt es diesen Wein, der durch die geringe Anzahl an Rebflächen auf wenige tausend Flaschen limitiert ist, exklusiv beim Online Weinversender www.genuss7.de in Schönaich. Die Flasche schlägt mit 11,95 Euro zu buche, wobei es in den ersten 4 Wochen einen Einführungsrabatt auf den Wein gibt.

Der Tropfen selber ist extraktreich, stoffig und erinnert an Sauvignon Blanc. Der Säuregehalt ist beim Cabernet Blanc spürbar moderater. Dadurch entwickelt der Wein ein tolles Spiel zwischen der leichten Fruchtsüße und der moderaten Säure. Mit 3,1 Gramm Restzucker ist der Wein trocken und mit 6,4 Gramm Säure hat er ca. 1-2 Gramm mehr Säure als ein Burgunder.

Cabernet Blanc ist eine Rebsorte die sich jeder Weinliebhaber merken wird. Der Franz Hahn Wein mit dieser Rebsorte hat einen eignen Charakter und ist trotz allem Mainstream und daher nicht nur für die Weinfreaks interessant. Die Rebsorte und dieser Wein hat das Potenzial in der Gastronomie für Furore zu sorgen.

Der Wein ist ab sofort online und lokal erhältlich.

genuss7.de GmbH ist ein Online-Weinversand, der seit 2007 auf dem Markt ist.

Der Shop glänzt durch viele Funktionen und Informationen, die nicht von der Stange sind, sondern individuell zusammen getragen wurden. So gibt es zu fast jedem der Weine auch Informationen per Video, sowie Background Informationen über das Weingut und die Lagen.

Die große Auswahl, die günstigen Preise und der sehr schnelle Versand runden das Einkaufserlebnis ab.

Kontakt
genuss7.de GmbH
Guido Lindemeyer
Im Vogelsang 17
71101 Schönaich
07031 463 86 42
presse@genuss7.de
http://www.genuss7.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Essen/Trinken

Fürstenfass Hohenlohe bringt Neuheiten zur ProWein 2019

(ProWein Düsseldorf, 17.-19.03.2019: auf dem Stand der Weinwerbung Württemberg, Halle 14, Stand B60)

Zwei Neuheiten bringt die Weinkellerei Hohenlohe in ihrem Fürstenfass-Sortiment ab März 2019 auf den Markt: den duftigen Schillerwein „Apatura“ und den mineralischen „Silvaner Muschelkalk“.

Fürstenfass Silvaner Muschelkalk trocken. Dieser Silvaner wurde ausschließlich aus selektierten Trauben der Lage Ingelfinger Kocherberg hergestellt. Der mineralreiche Muschelkalkboden und die warme Südlage im Kochertal (Hohenlohe) mit ihren steilen Hängen bieten optimale Wachstumsbedingungen. Durch seine cremige Textur und geringe Säure mundet er besonders weich und dicht. Mit seinem feinen Aroma passt er besonders gut zu zarten Fleisch- oder Fischgerichten.

Fürstenfass APATURA fruchtig. Der APATURA ist ein Schillerwein, welcher insbesondere aus den Rebsorten Muskateller und Trollinger besteht. Zielgruppe sind jüngere Weintrinker, die leichte, fruchtige Weine bevorzugen. Das Geschmacksprofil des Apatura ähnelt bewusst dem des Fürstenfass“ Muskattrollinger rose. Da bei letzterem die Rebfläche der Hohenloher nicht ausreicht, um die Nachfrage ganzjährig zu bedienen, bietet der Apatura eine prima Alternative.

Weinkellerei Hohenlohe eG:

(ProWein Düsseldorf, 17.-19.03.2019: auf dem Stand der Weinwerbung Württemberg, Halle 14, Stand B60)

Weingenuss aus der Region Hohenlohe, so heißt die gemeinsame Verpflichtung der Mitglieder der Weinkellerei Hohenlohe eG. Denn ihre Herkunft verbindet und prägt sie, macht sie einzigartig. Und gleichzeitig ist die Region Hohenlohe als Genussregion unverwechselbar.

Rund 560 Hektar exponierte Rebfläche umfasst das Gebiet der Weinkellerei Hohenlohe. Mehr als 550 Winzerfamilien aus 32 Weinorten in der Region Hohenlohe bringen ihr Wissen und ihre Leidenschaft mit, um typische Weine zu machen. Weine mit dem traditionsreichen Namen Fürstenfass. So entstehen jährlich etwa fünf Millionen Liter Wein – rund 60 Prozent Rotwein und circa 40 Prozent Weißwein.

Die Mitglieder der Weinkellerei Hohenlohe eG beschränken die Traubenerträge freiwillig stärker als weinbaurechtlich vorgeschrieben und verwenden äußerste Sorgfalt bei Anbau, Lese und im Keller. Modernste Kellereitechnik ergänzt die gelebte Weinbautradition.

In der Region Hohenlohe wird seit Generationen viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Deshalb ist für die Weingärtner der Weinbau im Einklang mit Natur und Umwelt kein Lippenbekenntnis, sondern eine Tatsache. Sie betreiben umweltschonenden, integrierten Pflanzenschutz und erhalten aktiv ihre natürlichen Ressourcen. Die Kellerei ist nach IFS-Food – International Featured Standard Food – zertifiziert.

1950, als die Gemeinde Pfedelbach den Fürstenkeller für die Weinkellerei zur Verfügung stellte, begann die Geschichte der Weinkellerei Hohenlohe eG. Im Jahr 1964 bauten die Winzer im gleichen Ort dann ihre erste eigene Kellerei. Dank des kontinuierlichen Wachstums, erfolgte 1994 der Umzug in die neue Kellerei in Adolzfurt. 1997 folgte der Zusammenschluss mit den Weingärtnern Michelbach, 2012 mit der Kochertal-Kellerei und 2016 mit der Weingärtnergenossenschaft Heuholz.

Die Marke FÜRSTENFASS geht zurück auf das im Jahr 1752 gefertigte Eichenfass, das sich früher im Eigentum des Fürsten zu Hohenlohe befand. Der „Herrenkeller“ samt Fürstenfass wurde später an die Gemeinde Pfedelbach verkauft. Im Jahr 1950 stellte die Gemeinde diesen Keller der Weinkellerei Hohenlohe zur Verfügung. In den 1980er Jahren wurde das Fürstenfass als Marke eingetragen und dient seither als Symbol für die Produkte der Weinkellerei Hohenlohe eG. Fürstenfass-Weine werden vielfach prämiert und ausgezeichnet, die Marke steht bei Kennern schon seit langem für Genuss und verlässliche Qualität.

Firmenkontakt
Weinkellerei Hohenlohe eG
Reinhold Fritz
Alter Berg 1
74626 Bretzfeld-Adolzfurt
+49 7946 9110-0
info@fuerstenfass.de
http://www.www.weinkellerei-hohenlohe.de

Pressekontakt
meister-plan
Bettina Meister
Schellbergstraße 39
70188 Stuttgart
0711 2635443
pr@meister-plan.de
http://www.meister-plan.de

Bildquelle: Bild: Weinkellerei Hohenlohe

Essen/Trinken

Chenin Blanc De Cutter vom Pfälzer Winzer Markus Schneider

De Cutter Chenin Blanc aus Südafrika

Chenin Blanc De Cutter vom Pfälzer Winzer Markus Schneider

„De Cutter“ Chenin Blanc / Südafrika

Markus Schneider wurde vom Shooting Star zum etablierten Kult Winzer in nicht mehr als 10 Jahren. Die Grundlage seines Erfolges sind deutsche Rot- und Weißweine, wie der Black-Print, der Ursprung und der deutsche Sauvignon Blanc nach neuseeländischem Vorbild: Kaitui.

Neben diesen deutschen Weinen hat Markus Schneider auch die Stärke über den Tellerrand hinaus zu schauen. So pflegt er seit langem eine enge Partnerschaft mit Danie Steytler vom südafrikanischen Weingut Kaapzicht. Hier vinifiziert er seit einigen Jahren den Rotwein Blend Rooi Olifant.

Erst dieses Jahr hat er dem Wein eine Frischekur verpasst und ihn in der Rebsorten Zusammensetzung verändert. Damit hat er ihm einen Qualitätsschub gegeben, der auch mit einem neuen Etikett unterstrichen wurde. Neben diesem Rotwein gibt es dieses Jahr ebenfalls einen exklusiven Chenin Blanc von Markus Schneiders Stellenbosch-Projekt.

Der Wein trägt den Namen „De Cutter“ und ist auf 2855 Flaschen limitiert. Markus Schneider hält den Chenin Blanc für eine unterschätzte Rebsorte. Wenn der Weißwein aus uralten Reben mit einem geringen Ertrag gewonnen wurde, ist das Reifepotenzial dieser Rebsorte hervorragend. Der „De Cutter“ kommt von einem Weinberg mit uralten Chenin Blanc Reben. Diese wurzeln dort auf Granitboden und wachsen ausschließlich in urförmiger Buschform, da sie sich nicht anders domestizieren lassen.

Aus diesen Büschen gewinnt Markus Schneider und Danie Steytler mehr als 3000 Liter reinen Chenin Blanc. Dieser wurde nach der Ernte in großen Tonneaux Fässern ausgebaut. Der Ausbau erfolgt ungeschönt und unfiltriert. Das Ergebnis ist purer, konzentrierter Chenin Blanc in Höchstform.

Der Wein verfügt über ein Bukett mit Aromen von Birnen, Limetten, Mango, Aprikosen, Ananas, Stachelbeeren, ein Hauch von Brioche, zarte Vanillenoten, Orangenblüten und Lindenblüten. Am Gaumen ist der Wein füllig, saftig, mit viel Frucht, einem betörenden Schmelz, finessenreich, elegant und mit langem Nachhall.

Chenin Blanc ist in Südafrika weit verbreitet und wird dort ebenfalls für viele Einstiegsweine genutzt. Der „De Cutter“ ist kein Einstiegswein sondern eher High End und streng limitiert.

Den De Cutter Chenin Blanc von Markus Schneider erhält man in Deutschland Online beim Weinversender www.genuss7.de in Schönaich bestellen. Natürlich bekommt man den „De Cutter“ auch direkt auf dem Weingut von Markus Schneider in Ellerstadt.

genuss7.de GmbH ist ein Online-Weinversand, der seit 2007 auf dem Markt ist.

Der Shop glänzt durch viele Funktionen und Informationen, die nicht von der Stange sind, sondern individuell zusammen getragen wurden. So gibt es zu fast jedem der Weine auch Informationen per Video, sowie Background Informationen über das Weingut und die Lagen.

Die große Auswahl, die günstigen Preise und der sehr schnelle Versand runden das Einkaufserlebnis ab.

Kontakt
genuss7.de GmbH
Guido Lindemeyer
Im Vogelsang 17
71101 Schönaich
07031 463 86 42
presse@genuss7.de
http://www.genuss7.de

Essen/Trinken

Frischer Sauvignon Blanc aus dem Jahrgang 2018

Die frühe Ernte von Santa Rita

Frischer Sauvignon Blanc aus dem Jahrgang 2018

Frischer Sauvignon Blanc von Santa Rita

Santa Rita ist eines der größten und besten Weingüter in Chile. Vom günstigen Einstiegswein bis zum hochklassigen Rotwein wird hier alles vinifiziert. Dabei blickt die Vina Santa Rita auf eine lange, über 200 Jahre alte Tradition zurück. In dieser Zeit hat das Weingut endlose Preise und Auszeichnungen eingesammelt. Das schafft die Vina Santa Rita durch beständig gute Arbeit, durch das Gefühl für momentane Trends und durch neue Innovationen. Die hochwertigen Weine von Santa Rita bekommt man im ausgewählten Wein Fachhandel oder aber bei ausgewählten Onlineversendern, wie z.B. https://www.genuss7.de

Der neuste Wein von Santa Rita ist sowohl im Trend, als auch eine Innovation. Das Weingut beschert uns nämlich mitten im Hochsommer schon seinen Sauvignon Blanc aus dem aktuellen Jahrgang. Chile liegt in einer anderen Klimazone und so sind die Trauben dort früher reif und die Erntezeit erfolgt somit auch vorzeitig. Trotz allem ist der Sauvignon Blanc aus der 120er Reihe von Santa Rita sehr früh dran und trägt aus diesem Grund den Namen „Fresh Sauvignon Blanc“. Dazu den Zusatz „Early Harvest“, was man mir früher Ernte übersetzen kann. Das Weingut unterstreicht das dieser Wein was Besonderes ist, indem er ihn einer Glasflasche mit doppelter Prägung abfüllt.

In der Tat steht der Rebsorte Sauvignon Blanc die frische wie keinem anderen Wein. Die exotischen und greifbaren Aromen eines Sauvignons werden bei einer frischen Abfüllung noch spürbarer und somit fast explosiv im Mund. Der Wein verfügt über eine dichte Frucht, ist feinwürzig, hat ein animierendes Spiel und ist sehr lange anhaltend. Im Glas versprüht er Aromen von Stachelbeeren, Grapefruit, Cassis, Kiwi, Limetten, Paprika, Brennnessel, Salbei, Gras, Melisse und Holunder.

Die Trauben für diesen Early Harvest- Sauvignon Blanc wurden komplett von Hand gelesen. Der Weißwein ist nicht für eine lange Lagerung gedacht und soll so schnell getrunken werden, wie er vinifiziert wurde. Das scheint aber, angesichts der geringen Produktionsmenge und des doch moderaten Preises, auch kein Problem zu sein.

Mit seinen 11,5 Prozent Alkohol und der ist dieser „Fresh Sauvignon Blanc“ wie gemacht für den Sommer. Als Terrassenwein oder zu frischen Sommerspeisen wie Fisch, Salat oder Spargel schmeckt er am besten.

genuss7.de GmbH ist ein Online-Weinversand, der seit 2007 auf dem Markt ist.

Der Shop glänzt durch viele Funktionen und Informationen, die nicht von der Stange sind, sondern individuell zusammen getragen wurden. So gibt es zu fast jedem der Weine auch Informationen per Video, sowie Background Informationen über das Weingut und die Lagen.

Die große Auswahl, die günstigen Preise und der sehr schnelle Versand runden das Einkaufserlebnis ab.

Kontakt
genuss7.de GmbH
Guido Lindemeyer
Im Vogelsang 17
71101 Schönaich
07031 463 86 42
presse@genuss7.de
http://www.genuss7.de

Essen/Trinken

Märker Fine Food: Inspiration zur Spargelsaison

Märker Fine Food: Inspiration zur Spargelsaison

Märker Fine Food: Inspiration zur Spargelsaison

Bei Märker Fine Food wird die Sauce Hollandaise nach dem klassischen französischen Vorbild der hellen, aufgeschlagenen Buttersauce mit echter Markenbutter, Weißwein und frischer Zitrone hergestellt. Mit seinem Saucenklassiker stellt das Unternehmen eine zuverlässige Alternative zur selbstgemachten Hollandaise zur Verfügung. Der Küchenchef kann sich immer auf die Qualität und den hervorragenden Geschmack der Sauce Hollandaise verlassen.

Die Sauce Hollandaise von Märker Fine Food ist zum sofortigen Einsatz geeignet, dabei standsicher und bain-marie-stabil. „Sie ist außerdem bestens zum Gratinieren geeignet“, erläutert Andrea Käding, Geschäftsführerin bei Märker Fine Food.

Spargel modern interpretiert

Als Begleiterin zum Spargel oder Gemüse ist die Sauce Hollandaise klassischerweise auf dem Teller zu finden. Zu Fischgerichten ist sie mittlerweile Standard und wird immer öfter auch zu hellem Fleisch gereicht. Das Märker Gourmetteam empfiehlt, mit Spargel kreative Akzente zusätzlich zu den Klassikern zu setzen. Eine zusätzliche Sauciere mit einer Variation der Hollandaise, die beispielsweise mit Thymian oder Lavendel abgewandelt wird, überraschen Gastronomen ihre Gäste und steigern so den Erinnerungswert an den Besuch.

Fein geschnittener Spargel aufgerollt mit Bärlauch im Buchweizen-Crepe kommt als raffinierte Vorspeise daher. Ausgefallener wird es mit einer Hollandaise-Ableitung mit gehackten, schwarzen Oliven und weißer Schokolade zu fangfrischem, kross gebratenen Bachsaibling. Dem Trend zur asiatischen Küche spüren Köche mit Spargel im Tempura-Teig, der zur leicht scharfen Wasabi-Hollandaise gereicht wird, nach. Und sogar im Dessert macht Spargel – beispielsweise als Spargel Creme Brulee an Erdbeer-Ragout – eine gute Figur. Mit solchen kreativen Abwandlungen vom weißen, grünen und lila Spargel betonen Köche ihre eigene individuelle Handschrift.

Standbodenbeutel für einfaches Handling und weniger Müll

Der Saucenklassiker von Märker Fine Food ist im wiederverschließbaren Standbodenbeuteln mit 250 Millilitern oder 1 Liter Inhalt erhältlich. Damit wird gegenüber den sonst üblichen Tetra-Verpackungen in der Küche nicht unerheblich an Müllvolumen gespart. „Die Verpackungsgröße ist unserer Erfahrung nach ideal für den Gebrauch in der Profi-Küche, da dadurch das Handling erleichtert wird“, erläutert Andrea Käding. „Zudem kann die Sauce aus dem neuen Standbodenbeutel fast vollständig verlustfrei entnommen werden.“

Weitere Informationen unter www.maerkerfinefood.de

Märker Fine Food ist eines der führenden Food-Unternehmen in Deutschland. Seit mehr als 25 Jahren produziert das Unternehmen gleichbleibend hochqualitative Produkte in einzigartiger Frische.

Damals war Märker Fine Food der erste Produzent für industriell hergestelltes Frischdressing – heute ist das Unternehmen immer noch experimentierfreudiger Trendsetter. Exklusiv für Großverbraucher, Gastronomie und Cash + Carry entwickelt und produziert Märker Fine Food immer wieder neue und ungewöhnliche Innovationen. Dabei arbeitet das hausinterne Entwicklungssystem mit führenden Lebensmitteltechnologen und Forschungslaboren weltweit zusammen.

So kann Märker Fine Food nicht nur trendgerechte und zeitgemäße Produkte garantieren, sondern auch eine konstant herausragende Qualität.

Firmenkontakt
Märker Fine Food GmbH
Andrea Käding
Großer Kamp 7
22885 Barsbüttel
040/6706181
maerkerfinefood@highfood.de
http://www.maerkerfinefood.de

Pressekontakt
High Food
Carina Jürgens
Eiffestraße 464
20537 Hamburg
040/3037399-0
040/3037399-11
agentur@highfood.de
http://www.highfood.de

Essen/Trinken

Der Sauvignon-Blanc von Markus Schneider ist wieder da

Kaitui im Jahrgang 2017

Der Sauvignon-Blanc von Markus Schneider ist wieder da

Markus Schneider Kaitui 2017

Es ist eine Weile her, dass Markus Schneider vom „Der Feinschmecker“ zum „Newcomer des Jahres“ gewählt wurde. Das war im Jahr 2003. Der Grund für diese Wahl war Markus Schneiders visionäre Art Weine zu machen und zu verkaufen. Er hat konsequent mit alten Regeln gebrochen und Moderne Weine hergestellt, die vom Markt nachgefragt wurden. Neben seinen legendären Rotweinen wie Black-Print, Ursprung und Tohuwabohu sticht da im Weißwein Segment vor allem sein Sauvignon Blanc Kaitui heraus.

Dieser Sauvignon Blanc wurde streng nach neuseeländischem Vorbild vinifiziert und ist somit ein frischer und aromatischer Weißwein, der nach sehr vielen exotischen Früchten duftet. Die Neuseeländischen Wurzeln unterstreicht Markus Schneider durch den Namen. Er hat seinen Sauvignon Blanc Kaitui genannt, was ein Wort aus dem Maori ist und auf Deutsch Schneider heißt. Als Maori wird das indigene Volk Neuseelands bezeichnet.

So einen Sauvignon Blanc gab es seit dem ersten Kaitui, in Deutschland, noch nicht und so hat sich dieser Weißwein schnell eine Fangemeinschaft geschaffen. Seit dem ersten käuflichen Jahrgang 2006 hat dieser einzigartige Weißwein viele Auszeichnungen gesammelt. So hat er bei der Sauvignon Blanc Trophy 2010 den dritten Platz erreicht. Der Jahrgang 2016 hat bei der Select-Wine-Challenge, dem Degustations Wettbewerb der Fachzeitung Selection, 5 von 5 Sternen erhalten. Kein Wunder, dass der Kaitui in der Vergangenheit ständig extrem schnell ausverkauft war.

Ab sofort ist der Jahrgang 2017 erhältlich. Das Jahr 2017 ist qualitativ hervorragend, quantitativ eher schwierig. Das spricht für einen sehr guten Kaitui von dem es in diesem Jahr viel zu wenige Flaschen geben wird.

Dieser Sauvignon Blanc ist taufrisch und zeigt sich im Glas in einem hellen Strohgelb. Mit richtig viel Kraft entsteigen dem Glas, nach dem einschenken, Aromen von Cassis, Melone, frisch gemähten Gras, Kiwi, Stachelbeeren, Ginster, Limette, grünem Apfel, Zitronengras und viel Paprika. Mineralische Feuersteinnoten und würzige Anklänge von Minze und Zitronenmelisse runden das Bukett perfekt ab. Am Gaumen ist der Wein frisch, fast explosiv, aromatisch, würzig, mineralisch, mit einer klaren Frucht und einem faszinierendem Spiel. Auch 2017 ist der Kaitui eine kleine Sensation für sich.
Ab dem 12.02.2018 ist der Wein ab Hof vom Weingut Markus Schneider aus Ellerstadt käuflich zu erwerben. Online kann der Markus Schneider Kaitui Sauvignon Blanc ab dem 13.02.2018 beim Weinversand genuss7.de bestellen. Der Preis liegt bei 11,95 Euro für die 0,75 Liter Flasche gleich hoch wie beim Jahrgang 2016.

Wie jedes Jahr wird der Wein nach 2-3Monaten wieder komplett vergriffen sein, wir raten, sich frühzeitig einzudecken.

genuss7.de GmbH ist ein Online-Weinversand, der seit 2007 auf dem Markt ist.

Der Shop glänzt durch viele Funktionen und Informationen, die nicht von der Stange sind, sondern individuell zusammen getragen wurden. So gibt es zu fast jedem der Weine auch Informationen per Video, sowie Background Informationen über das Weingut und die Lagen.

Die große Auswahl, die günstigen Preise und der sehr schnelle Versand runden das Einkaufserlebnis ab.

Kontakt
genuss7.de GmbH
Guido Lindemeyer
Im Vogelsang 17
71101 Schönaich
07031 463 86 42
presse@genuss7.de
http://www.genuss7.de