Tag Archives: Weiterbildung

Pressemitteilungen

Coursepath Studie 2019

Kompetenzgebiet Aus- und Weiterbildung bleibt gespalten gegenüber E-Learning

Als schulungsverantwortlich sieht sich zum einen die Berufsgruppe der Personaler und Human Resources Manager. Zunehmend finden sich aber auch unter Geschäftsführern, Produktmanagern und Team-, Bereichs- und Abteilungsleitern Personen, die sich als zuständig für unternehmensinterne Schulungen sehen. In beiden Bereichen beziehen Verantwortliche traditionelle und moderne Schulungsmethoden in unterschiedlichem Ausmaß in die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter ein. Zu diesem Schluss kommt die Trend-Studie von Coursepath, die 2019 erneut in Zusammenarbeit mit Thomas Seitz Marktforschung aus Ludwigshafen durchgeführt wurde.

101 Personen, die sich für die Schulung von mindestens 10 Mitarbeitern verantwortlich sehen, haben an der Studie teilgenommen. Mit den gewonnenen Erkenntnissen soll das Angebot zur Schulungserstellung verbessert werden, sodass es den Verantwortlichen leichter fallt, Schulungen selbstständig auch mit digitalen Mitteln aufzubauen.
Der Einsatz von modernen Schulungsmethoden steigt und so setzen bereits 54% der befragten Unternehmen E-Learning ein. Banken setzen dabei deutlich häufiger auf das moderne Schulungsformat als andere Branchen. Weitere Formate wie Fernstudium und Blended Learning kommen ebenso verstärkt zum Einsatz. Auch wurde, wie bereits in der Vorgängerstudie 2017, herausgefunden, dass sogenannte Fachfremde zum Teil aufgeschlossener gegenüber E-Learning sind, als ihre Kollegen aus dem Personalbereich. Vorurteile gegenüber E-Learning sind weniger ausgeprägt; Vorteile mindestens ebenso stark wahrgenommen wie die Nachteile. Womit sich jedoch beide Gruppen nach wie vor schwer tun, ist die eigene Erstellung von E-Learning Formaten.

Die Erstellung übernehmen zum Teil externe Dienstleister; entweder als maßgeschneiderte Individuallosung oder als zukaufbare fertige Kurse. Intern helfen Kollegen, Assistenten und – zunehmend weniger – die IT-Abteilung aus. Die Aus- und Weiterbildung erstreckt sich somit über verschiedene Unternehmensbereiche und kann als echtes Teamwork bezeichnet werden.

Spannend bleibt die Frage, warum Selbsterstellung bisher kaum Thema bei den Schulungsverantwortlichen ist. Die Wahrnehmung der Vor- und Nachteile der Schulungsformate, Kostenpunkte und Alternativen zum E-Learning werden hierfür naher beleuchtet.

Weitere Ergebnisse halt die Coursepath Studie bereit, die unter folgendem Link kostenlos abgerufen werden kann: https://www.coursepath.de/e-learning-studie-2019

Coursepath ist die E-Learning Software der Viadesk GmbH. Seit der Gründung 1997 in Amsterdam hat sich Viadesk u. a. durch sein Social Intranet als führender Anbieter von Digital Workplace Lösungen etabliert. Mit der Software-as-a-Service (SaaS) Plattform Coursepath können Unternehmensmitarbeiter ohne technische Vorkenntnisse selbst Schulungen erstellen und flexibel anpassen und abrufen. Besonderer Fokus liegt dabei auf einem interaktiven Lernerlebnis über Multimedia-Inhalte, dem Zertifizieren von Lernergebnissen, sowie dem gemeinsamen Lernen mit Feedbackmöglichkeiten. Die EU gehostete Plattform ist in vielen Sprachen verfügbar und wird von Kunden aus Logistik-, Produktions- und Dienstleistungsbereichen genutzt, darunter DER, Cornelsen und Sievert. 2017 und 2018 wurde sie mit dem eLearning AWARD ausgezeichnet. Viadesk und Coursepath betreuen ihre Kunden mehrsprachig aus Amsterdam und Köln.

Kontakt
Coursepath
Annika Willers
Von-Werth-Str. 37
50670 Köln
022182829364
a.willers@viadesk.de
http://www.coursepath.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Essen/Trinken

Pickel, Mitesser, Schuppenflechte: Welche Rolle spielt die Ernährung?

Die Haut ist der Spiegel unserer Seele, aber auch unserer Ernährung! Diese Aussage basiert auf den Erfahrungswerten vieler Menschen, die mit einer Hauterkrankung zu kämpfen haben und zeitgleich merkten, dass ihr Ernährungsverhalten bzw. bestimmte Lebensmittel dabei eine Rolle spielten. Tatsächlich zeigt auch die Wissenschaft, dass es Hinweise auf einen möglichen Zusammenhang gibt.

Eine der häufigsten Hauterkrankungen ist die Akne. Sie tritt bei 80-90 % der Jugendlichen auf und ist die Folge der hormonellen Umstellung. Bei vielen verschwinden die Pickel wieder, sobald die Pubertät vorüber ist. Einige leiden jedoch länger darunter. Forscher untersuchen daher zunehmend, welchen Einfluss die Ernährung auf unser Hautbild hat. Ob Schweinefleisch, Milch, Nüsse, Süßigkeiten oder scharfe Gewürze – die Bandbreite an möglichen Auslösern ist groß, aber scheint doch sehr individuell zu sein. Eindeutige und konkrete Studien zu einzelnen Lebensmittel gibt es kaum. Daher sollte jeder Betroffene in erster Linie die Lebensmittel ausfindig machen, bei denen er sich nach dem Verzehr nicht wohlfühlt und sie vorerst kategorisch aus der Ernährung ausschließen.

Eine Studie konnte einen Zusammenhang zwischen der Menge an getrunkener Milch und der Höhe eines Proteins namens IGF-1 feststellen. Dieses Protein dient dem Körper unter anderem dazu die Fettbildung in den Talgdrüsen und die Bildung von Sexualhormonen anzuregen. Als mögliche Folge wird den sich von Natur aus auf der Haut befindlichen Bakterien der Weg in die äußere Hautschicht ermöglicht, wo sie dann eine Entzündung auslösen und einen Pickel entstehen lassen. Welche Bestandteile in der Milch dazu führen, dass das Protein im Körper ansteigt, ist bislang unbekannt. Andere Forscher konnten allerdings feststellen, dass die sogenannte „Glykämische Last“, also der Zuckergehalt eines Lebensmittels und dessen Auswirkung auf den Insulinspiegel, mit dem Auftreten der Akne zusammenhängt. Eventuell können auch die Omega-3-Fettsäuren aus fettreichem Fisch die Akne mildern, da sie entzündungshemmend wirken.
Auch bei Personen, die unter der Hauterkrankung namens Schuppenflechte (auch Psoriasis) leiden, wird der Einfluss der Ernährung auf das Krankheitsbild diskutiert. Hier könnten ebenfalls Omega-3-Fettsäuren die Entzündung abschwächen, wie Studien mit Eskimos zeigten. Diese haben bekanntlich einen sehr hohen Fischkonsum. Eine groß angelegte Studie kam zu dem Ergebnis, dass vor allem eine Gewichtsreduktion bei übergewichtigen Patienten mit Schuppenflechte einen großen Effekt auf den Rückgang der Erkrankung hat. Sie schlussfolgerten, dass die Ernährung neben der medikamentösen Therapie dabei helfen kann, die Symptome zu mildern.

Nebenberuflich in die Ernährungsberatung einsteigen
Das Berufsfeld Ernährungsberatung bietet sehr gute Perspektiven, da das Thema in der Gesellschaft stetig an Bedeutung gewinnt. Der Markt ist überladen von einem vielfältigen Nahrungsmittelangebot, die Branche für synthetisch hergestellte Nahrungsmittel, Fertigprodukte und Fast Food wächst weiterhin. Die Folgen falscher Ernährung sind langfristig Erkrankungen und Übergewicht. Der nebenberufliche Lehrgang ,,Ernährungstrainer/in-B-Lizenz“ der BSA-Akademie vermittelt aktuelle Empfehlungen der Fachgesellschaften sowie aktuelle Ergebnisse der Wissenschaft. Er liefert eine hochwertige Basis für die Durchführung einer Ernährungsberatung.

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 200.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu den Fachwirtqualifikationen „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“ erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der „Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)“ ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement sowie zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Kontakt
BSA-Akademie
Sebastian Fess
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
06816855220
presse@bsa-akademie.de
http://dhfpg-bsa.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Pflicht statt Option: Qualifikation in der Schraubtechnik

Augsburg, 17. Juli 2019 – Die Akademie der Schraubverbindung (AdSV) intensiviert weiter ihr Engagement als zertifizierter Lerndienstleister. Um Unternehmen vor den potentiell fatalen Folgen mangelnder Mitarbeiterqualifikation zu schützen, unterstützt die AdSV Unternehmen bei der Bedarfsanalyse für die Aus- und Weiterbildung.
Jeder Hersteller von Maschinen und Anlagen muss beweisen können, dass sein Handeln sicher war. Dazu gehört neben dem Einsatz zugelassener Technik auch der Nachweis anerkannter Qualifikationsmaßnahmen der Mitarbeiter. Festgeschrieben ist diese Tatsache in der Richtlinie VDI/VDE-MT 2637 – Blatt 1, die bereits im Oktober 2018 veröffentlicht wurde, aber immer noch erschreckend unzureichend Anwendung findet.

„Unser Ziel ist, dass Produkte sicherer werden. Dazu muss jeder Beteiligte genau wissen, was zu tun ist. Bei schweren Personen- oder Umweltschäden ermittelt die Staatsanwaltschaft, ob der mit der Aufgabe betraute Mitarbeiter eine geeignete Qualifikation für diese Tätigkeit besitzt. Wenn das nicht zutrifft, drohen hohe Schadensersatzforderungen, die im drastischsten Fall den Ruin des Unternehmens bedeuten“, sagt Catrin Junkers, Geschäftsführerin der Akademie der Schraubverbindung. Die Akademie der Schraubverbindung ist nach ISO 29990 zertifiziert. Diese Norm bürgt für mehr Qualität in der Bildung und gewährleistet den Teilnehmern der Kurse jederzeit und weltweit den Nachweis, ihre Pflichten hinsichtlich der Mitarbeiterqualifikation erfüllt zu haben.

Qualifizierungsbedarf besteht abteilungsübergreifend
Schulungspflichtig sind gemäß der Richtlinie alle Anwender im Umfeld der Schraubtechnik. Die Vorschriften der VDI/VDE-MT 2637 Blatt 1 – Qualifikation in der Schraubtechnik – erstrecken sich damit auf einen weiten Personenkreis: Führungskräfte, Monteure im Innen- und Außendienst sowie Mitarbeiter der Qualitätssicherung, Konstruktion, Berechnung, Einkauf, Service und Personalabteilung. Besonders wichtig sind die Qualifikationsmaßnahmen auch für Führungskräfte, was gerne übersehen wird, da sie meist nicht selbst mit den Werkzeugen umgehen. „Jeder Mitarbeiter mit Personalverantwortung muss dafür sorgen, dass alle Mitglieder seiner Abteilung nachweislich ausreichend qualifiziert sind für ihre Aufgaben. Um das beurteilen zu können und seinen Mitarbeitern auf Augenhöhe begegnen zu können, braucht der Teamleiter eine geeignete Schulung“, so Junkers. Gleiches gilt für die Einkäufer in Unternehmen. Sie entscheiden über die Anschaffung neuer Fertigungstechniken und können dies verantwortungsvoll nur dann leisten, wenn sie umfassend qualifiziert sind. Die Akademie der Schraubverbindung bietet allen Anwendern von Schraubtechnik exakt auf ihren Verantwortungsbereich zugeschnittene Lehrgänge.

Wegweiser im Bildungsdschungel
Eine Mammutaufgabe, mit der sich Unternehmen durch die Richtlinie VDI/VDE-MT 2637 – Blatt 1 konfrontiert sehen, ist die Ermittlung des konkreten Schulungsbedarfs. Welcher Mitarbeiter benötigt welchen der 52 Qualifizierungsbausteine? Und muss er für seine Aufgabe diese Techniken nur kennen, anwenden können oder sicher beherrschen? Eine Standardschulungslösung existiert nicht. Zu verschieden sind die Anwendungsfälle der Schraubtechnik. Zeit- und kostensparende Hilfe kommt nun von der Akademie der Schraubverbindung. In einem der Schulung vorgelagerten Seminar erstellen die Experten anhand der unternehmensspezifischen Prozesse und Anforderungen eine Bedarfsanalyse. Auf dieser Basis entwickelt die AdSV einen individuellen Lehrplan, der spezielle Schwerpunkte setzt und sicherstellt, dass die Vorschriften der VDI-Richtlinie erfüllt werden.

Ein Spitzenteam braucht Top-Trainer
Blatt 1 der Richtlinie VDI/VDE-MT 2637 schreibt unmissverständlich vor, was geschult werden muss. Keine Antwort liefert das Blatt 1 auf die drängende Frage, wer überhaupt qualifiziert ist, Anwender in der äußerst komplexen und vielfältigen Schraubtechnik zu schulen. „Das A und O einer Schulungseinrichtung sind geeignete Trainer. Auch die Notwendigkeit dieser Qualitätsprüfung hat der VDI/VDE erkannt und die Richtlinie VDI/VDE-MT 2637 um das Blatt 2 ergänzt. Festgeschrieben sind dort die Qualitätsmerkmale eines Trainers“, erläutert Junkers. Blatt 2 wird zwar erst im September 2019 veröffentlicht, die Dozenten der Akademie der Schraubverbindung erfüllen die hochgesteckten Forderungen jedoch schon heute. Sichergestellt ist dies durch die engen Verbindungen der Akademie der Schraubverbindung zum VDI. „Wenn es ums Verschrauben geht, sind wir immer eine Umdrehung voraus. Das war unser Anspruch bei der Gründung der Akademie der Schraubverbindung und nach über 300 erfolgreichen Schulungen haben wir diesen Vorsprung gewonnen und ausgebaut“, so Junkers.

Die Akademie der Schraubverbindung (AdSV) bietet Qualifizierungsmaßnahmen gemäß VDI/VDE-MT 2637 und DIN EN 1591-4 sowie ein breites Angebot an individuellen, praxisbezogenen Seminaren in digitaler Verschraubungstechnik. Die pädagogisch versierten Dozenten sind Experten auf dem Gebiet der Schraubverbindungen und verfügen über eine umfangreiche Berufserfahrung in der Industrie. Träger der Akademie ist die Barbarino & Kilp GmbH, ein zertifizierter Lerndienstleister für die Aus- und Weiterbildung gemäß ISO 29990:2010. Alle Abschlusszertifikate der Akademie der Schraubverbindung sind weltweit anerkannt. Das Schulungszentrum der Akademie befindet sich in Augsburg – alle Schulungsangebote können auch vor Ort beim Kunden angeboten werden.

Firmenkontakt
Akademie der Schraubverbindung
Catrin Junkers
Bäckergasse 8a
86150 Augsburg
+49 89 230 999 0
info@akademie-sv.de
https://akademie-sv.de

Pressekontakt
Brand+Image
Timothy Göbel
Von-Eichendorff-Str. 41
86911 Dießen a. A.
08807 9475642
AdSV@brandandimage.de
http://www.brandandimage.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Neuer Start von Sanny’s Dogwalker Ausbildung April 2020

Anmeldungen ab sofort möglich

Hundetrainerin Anne Rosengrün von „Sanny´s Hundeservice“ in Nürnberg bietet ab April 2020 wieder eine onlinebasierte Ausbildung zum Dogwalker an. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die Ausbildung beginnt am 6. April 2020 und besteht aus 47 Webinaren mit verschiedenen Modulen sowie einem Praxisteil in Nürnberg oder Leipzig. Die Prüfung findet im Oktober / November 2021 statt. Die Dogwalker-Ausbildung richtet sich an Teilnehmer, die sich im Bereich der professionellen Hundebetreuung ein eigenes Business aufbauen möchten.

Der theoretische Teil der Ausbildung ist in mehrere Wissensbereiche aufgeteilt: Im ersten Modul geht es um die Grundlagen des Berufs und die Lerntheorie. Im zweiten Modul erfahren die Teilnehmer mehr über die Arbeit mit und in der Hundegruppe. Der dritte Teil beschäftigt sich mit den notwendigen Werkzeugen, der vierte mit der Körpersprache des Hundes, der fünfte mit dem Angst- und Aggressionsverhalten der Tiere. Im sechsten Modul wird das Thema Marketing behandelt, bevor die Teilnehmer sich im siebten und letzten Teil auf die Prüfung vorbereiten.

Mit monatlichen Fragerunden zu relevanten Themen der Ausbildung wird der theoretische Teil begleitet. Die Fragerunden lassen sich durch ihre Aufzeichnung auch später noch anschauen und helfen beim Lernen. Eine persönliche Betreuung findet über Facebook und WhatsApp statt.

Im praktischen Teil der Dogwalker-Ausbildung nehmen die Absolventen an einem zweitägigen Seminar teil, das man wahlweise in Nürnberg oder Leipzig besuchen kann. Die Ausbildung wird durch ein zehntägiges Dogwalker-Coaching am Wahlstandort vervollständigt.

Wer sich noch bis zum 30. September 2019 anmeldet, zahlt den Frühbucherpreis in Höhe von 3299 Euro. Bei einer Anmeldung vom 1. Oktober 2019 bis zum 31. März 2020 kostet die Ausbildung 3699 Euro und bei einer Anmeldung ab 01.04.2020 bis zum 31. Dezember 2020 beläuft sich der Preis für die Teilnahme auf 4099 Euro. Ratenzahlung ist machbar.

„Die Ausbildung zum Dogwalker eignet sich für Menschen, die sich nach einem Burnout neu orientieren wollen und einen Beruf abseits vom Mainstream suchen“, erklärt Hundetrainerin Anne Rosengrün. Sie möchte Menschen helfen, den Traum von der Selbstständigkeit im Bereich Dogwalking zielgerichtet und erfolgreich zu verwirklichen. In ihrer Ausbildung geht es neben dem tierbezogenen Fachwissen um Themen wie Alleinstellungsmerkmale, Marketing, Netzwerke und Ideen für die Hundebetreuung.

Anne Rosengrün ist ausgebildete Hundetrainerin und seit 2006 Inhaberin von Sanny“s Hundeservice® in Nürnberg. Im Jahr 2013 schloss sie die CumCane®-Hundetrainer-Ausbildung ab. Mit regelmäßigen Fortbildungen, Praxisseminaren und langjähriger Erfahrung hat sie sich ein umfassendes Profi-Wissen in ihrem Beruf erarbeitet. Sie ist Mitglied im Berufsverband der Hundetrainer und spricht sich gegen Gewalt in der Hundeerziehung aus.

Adresse:

Sanny´s Hundeservice
Welserstr. 4
90489 Nürnberg

Ansprechpartner:

Anne Rosengrün in Nürnberg (0151-23052485)

Claudi Scheiblich in Berlin (0162-2955736)

Jenny Hopfe in Leipzig (01575-6915204)

Weitere Informationen:

https://www.hundeservice-nuernberg.de/dogwalker-ausbildung-nuernberg/

Anmeldung:

https://www.hundeservice-nuernberg.de/dogwalker-ausbildung-anmeldung

Sanny’s Hundeservice bietet seit 2006 umfangreiche Leistungen im Bereich der Hundebetreuung. Seit 2014 bietet Anne Rosengrün, ausgebildetet Hundetrainerin, eine Ausbildung für Dogwalker an.

Firmenkontakt
Sanny’s Hundeservice
Anne Rosengrün
Welserstr. 4
90489 Nürnberg
0151-23052485
info@hundeservice-nuernberg.de
https://www.hundeservice-nuernberg.de

Pressekontakt
Sanny\’s Hundeservice
Anne Rosengrün
Welserstr. 4
90489 Nürnberg
0151-23052485
info@hundeservice-nuernberg.de
https://www.hundeservice-nuernberg.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Bau/Immobilien Pressemitteilungen

Geprüfte Weiterbildung für Immobilienverwalter, Ausbildung zum Immobilienkaufmann(m/w)

Qualifizierte und gut ausgebildete Mitarbeiter sind entscheidend für den Unternehmenserfolg. Doch einhergehend mit den aktuellen Entwicklungen, wie digitale Transformation, demografischer Wandel und Klimawandel verändern sich das Tätigkeitsfeld der Wohnimmobilienverwaltung und stellt nicht nur Quer- und Berufseinsteigerinnen und -einsteiger sondern ebenso erfahrene und langjährige Fachkräfte vor Herausforderungen.

Die Anforderungen, die Eigentümerinnen und Eigentümer, Wohnungseigentümergemeinschaften und der Gesetzgeber an die Verwaltung von Immobilien stellen werden komplexer. Um im Tagesgeschäft handlungsfähig zu bleiben, braucht professionelle Immobilienverwaltung entsprechend qualifizierte Fachkräfte. So bedarf beispielsweise die Durchführung von Energieeffizienzmaßnahmen umfänglicher Kenntnisse im Bereich der Gebäude- und Anlagentechnik, erneuerbaren Energien, gesetzlichen Verordnungen sowie Wissen über Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten. Diese Inhalte bildet der Rahmenlehrplan für die Ausbildung zum/zur Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau aktuell nicht ab. Zudem ist bereits der Themenkomplex „WEG-Verwaltung“ in Relation zum Gesamtumfang unterrepräsentiert.

Weiterbildungspflicht für Wohnimmobilienverwalter per Gesetz

Die kontinuierliche Weiterbildung des Personals hat daher für die Wohnimmobilienverwaltung einen entscheidenden Einfluss auf den unternehmerischen Erfolg.

Das Ziel beruflicher Weiterbildung ist die Aufrechterhaltung und Vertiefung der für die Berufstätigkeit erforderlichen Qualifikationen. Der Mehrwert berufsbegleitender Weiterbildung ist jedoch von der Qualität der Bildungsangebote abhängig. Mit der Einführung einer Weiterbildungspflicht im Rahmen des am 1. August 2018 in Kraft getretenen Berufszulassungsgesetzes für gewerbliche Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter normiert der Gesetzgeber das Thema Weiterbildung für die Verwaltung von Wohnimmobilien. Das Gesetz schreibt Wohnimmobilienverwalterinnen und Wohnimmobilienverwaltern eine 20-stündige Pflicht zur fachlichen Weiterbildung entsprechend der ausgeübten Tätigkeit innerhalb von drei Jahren vor (§ 34c Abs. 2a GewO). Gem. » § 15b MaBV i. V. m. Anlage 1 und Anlage 2 müssen Weiterbildungsmaßnahmen definierte Qualitätsanforderungen erfüllen, um anerkannt zu werden.

Um eine dementsprechend konforme Anrechnung von Weiterbildungsmaßnahmen zu gewährleisten, hat der DDIV e. V. ein Anerkennungsverfahren für Weiterbildungsprodukte entwickelt. Der DDIV ist der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. ist der Berufsverband der Hausverwalter in Deutschland. Weiterbildungsdienstleister deren Bildungsprodukte das Verfahren erfolgreich durchlaufen, wird die Qualität ihrer Angebote mit dem DDIV-Gütesiegel attestiert.

Ausbildung zum Immobilienkaufmann(m/w)

Professionelle Immobilienverwaltung  ist in Deutschland eine zukunftssichere Branche mit einem stetig wachsenden Markt. Als Mitarbeiter bietet die Immobilienverwaltung Köln, Schleumer umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, ein äußerst abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld und ein hohes Maß an Eigenverantwortung in einem hoch motiviertem Team mit flacher Hierarchie. Als Auszubildender bei der Immobilienverwaltung Köln kann man den Grundstein zu einer glänzenden Karriere mit hervorragenden Perspektiven in der Immobilienbranche legen und das Geschäft “von der Pike” auf lernen.

Aktuell sucht die Immobilienverwaltung Köln noch einen Auszubildenden zum Immobilienkaufmann(m/w) Weitere interessante Jobangebot im Bereich der Immobilienverwaltung finden interessierte unter https://www.hausverwaltung-koeln.com/jobangebote/

Über die Hausverwaltung Köln

Immobilien prägen unser Leben in entscheidendem Umfang. Aber erst eine gute Hausverwaltung macht eine Immobilie zur Wertanlage. Die Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs-OHG steht im Großraum Köln und Umgebung (auch in Kürten, Engelskirchen, Bedburg, Altenberg, Wermelskirchen, Sankt-Augustin, Bonn, Odenthal, Burscheid, Hilden, Rösrath, Bensberg, Solingen, Rommerskirchen, Dormagen, Overrath, Siegburg, Troisdorf, Pulheim, Monheim, Langenfeld, Weilerswist, Leverkusen, Kerpen, Hürth, Frechen, Euskirchen, Erftstadt, Bruehl, Bergisch-Gladbach & Bergheim ) seit 30 Jahren für kompetentes und nachhaltiges Immobilienmanagement auf höchstem Niveau. Ob WEG-Verwaltung oder Mietverwaltung. Ob kaufmännische, technische oder juristische Betreuung: Wir kümmern uns!

Werte erhalten, Abläufe steuern, Interessen ausgleichen – als Immobilienverwalter ist die Schleumer Hausverwaltung Köln für ihre Kunden in den verschiedensten Aufgabenbereichen im Einsatz.

Für die Belange und Wünsche steht das Hausverwalter-Team und selbstverständlich auch die Geschäftsführung kompetent zur Seite. So wird dafür gesorgt. dass die Buchhaltung ordnungsgemäß aufgestellt ist, sich darum gekümmert, dass das Dach erneuert wird und sichergestellt, dass man sich in seinem Haus wirklich wohlfühlen kann — und das 24 Stunden am Tag.

Dabei hilft der Hausverwaltung Köln nicht zuletzt auch ihre langjährige Erfahrung als eigenständiger Bauträger: in den ersten Jahren nach 1989, der Unternehmensgründung durch Horst Schleumer, konnten so mehrere hochwertige Immobilienprojekte in Köln realisiert und anschließend auch deren Verwaltung übernommen werden. Die Mehrzahl der Eigentümergemeinschaften, die in dieser Zeit entstanden sind, werden bis heute von der Hausverwaltung Köln betreut.

Seit 2004 konzentriert sich die Immobilienverwaltung Schleumer  ausschließlich auf die Verwaltertätigkeit.

Ein kleines, schlagkräftiges Team hochqualifizierter Experten sind für ein umfangreiches und stetig wachsendes Objekt-Portfolio in der Größenordnung von 10-200 Wohneinheiten im Großraum Köln verantwortlich.  Und war 2013 das erste privatwirtschaftliche Unternehmen, das im Erzbistum Köln mit der Verwaltung kirchlicher Liegenschaften betraut wurde.

Die Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs OHG deckt alle relevanten Aspekte der Immobilien Verwaltung ab, wie die Hausverwaltung KölnImmobilienverwaltung Köln, und die Hausgeldabrechnung. Weiterhin bietet die Schleumer Immobilien Treuhand OHG Mietverwaltung KölnGewerbeverwaltung KölnWEG-Verwaltung Köln, Wohnungsverwaltung &  Sondereigentumsverwaltung Köln sowie die Vermietung und Verkauf von Immobilien durch eine Schwester-Gesellschaft.

Bei Interesse finden Sie auf der Website https://www.hausverwaltung-koeln.com auch ein Verwaltervollmacht Muster sowie den WEG Verwaltervertrag.

Kontakt

Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs-OHG
Siegburger Str. 364
51105 Köln

Tel: 0221 / 8307747
Fax: 0221 / 835189
E-Mail: kontakt@hausverwaltung-koeln.com
Web: https://www.hausverwaltung-koeln.com

Google AdWords & SEO Agenturda Agency
Pressemitteilungen

Customer Touchpointmanager und interner Touchpointmanager

Dreitägige Ausbildung für zwei neue Berufsbilder

Nur die Unternehmen, die wirklich verstehen, wie heute und morgen die Kunden kaufen und wie die Mitarbeiter arbeiten wollen, werden die Zukunft erreichen. Das abteilungsübergreifende Zusammenarbeiten spielt dabei eine entscheidende Rolle. Hierzu sind zwei neue Berufsbilder entstanden.

Der Customer Touchpoint Manager: Über die Zukunft eines Unternehmens entscheidet, was an den Touchpoints, den vielfältigen Interaktionspunkten zwischen Anbieter und Kunde tatsächlich passiert. Deshalb müssen sich alle Unternehmensbereiche gemeinsam auf das Kundenwohl fokussieren. Doch Silodenke, Abteilungsegoismen, Eigeninteressen und das Gerangel um Macht und Budgets verhindern dies oft. Deshalb brauchen Unternehmen nicht nur ein Customer Touchpoint Management, sondern auch einen Customer Touchpoint Manager. Seine Kernaufgabe ist es, eine 100prozentige Kundenorientierung zu ermöglichen und abteilungsübergreifend sehr begeisternde Kundenerlebnisse sicherzustellen. Die Ausbildung zum zertifizierten Customer Touchpoint Manager richtet sich an ambitionierte Mitarbeiter aus den Bereichen Marketing und Kundenservice, die mithilfe dieser Zusatzqualifikation die Wettbewerbsfähigkeit ihres Arbeitgebers sichern wollen. Sie findet dieses Jahr noch zweimal statt: vom 29. bis 31. August sowie vom 5. bis 7. Dezember, beide in München. Zu weiteren Informationen und zur Anmeldung geht’s hier.

Der interne Touchpoint Manager: Die Arbeitswelt befindet sich in einem umfassenden Wandel. Sie ist kollaborativer und auch vernetzter geworden. Das Gestalten einer entsprechenden Unternehmenskultur spielt eine zunehmend wichtige Rolle. Zu diesem Zweck wurde ein neues Berufsbild geschaffen: der interne Touchpoint Manager. Als Bindeglied zwischen Organisation, Mitarbeitern und Führungskreis ist er für unternehmenskulturnahe Themen und das Wohlergehen der Menschen zuständig. Er kümmert sich derart um die Mitarbeiterschaft, dass gute neue Talente kommen und die Performance aller auf Höchststand bleibt. Die Ausbildung zum zertifizierten internen Touchpoint Manager richtet sich an ambitionierte Beschäftigte aus den Bereichen Mitarbeiterführung und Personalwesen, die mithilfe dieser Zusatzqualifikation die Wettbewerbsfähigkeit ihres Arbeitgebers sichern wollen. Sie findet dieses Jahr noch zweimal statt: vom 22. bis 24. August sowie vom 12. bis 14. Dezember, beide in München. Zu weiteren Informationen und zur Anmeldung geht’s hier.

Anne M. Schüller ist Managementdenker, Keynote-Speaker, mehrfach preisgekrönte Bestsellerautorin und Businesscoach. Die Diplom-Betriebswirtin gilt als führende Expertin für das Touchpoint Management und eine kundenfokussierte Unternehmensführung. Sie zählt zu den gefragtesten Rednern im deutschsprachigen Raum. 2015 wurde sie für ihr Lebenswerk in die Hall of Fame der German Speakers Association aufgenommen. Vom Business-Netzwerk LinkedIn wurde sie zur Top-Voice 2017/2018 und vom Business-Netzwerk XING zum XING-Spitzenwriter 2018 gekürt. Zu ihrem Kundenkreis zählt die Elite der Wirtschaft. Ihr Touchpoint Institut bildet zertifizierte Touchpoint Manager aus.

Kontakt
Anne Schüller Management Consulting
Anne Schüller
Harthauser Str. 54
81545 München
089 6423208
info@anneschueller.de
http://www.anneschueller.de

Bildquelle: Stefan Bausewein

Pressemitteilungen

„Functional Training“ bei Trainierenden immer belieber

Qualifizierte Trainer benötigt, um steigende Nachfrage abzudecken

Laut den Eckdaten der deutschen Fitness-Wirtschaft 2019, die jährlich vom Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen (DSSV), dem Beratungsunternehmen Deloitte sowie der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) erhoben werden, trainieren mehr als 11 Millionen Deutsche in einem Fitnessstudio. Dabei sind immer mehr Mitglieder am sogenannten „Functional Training“ interessiert, das im Fokus des Athletiktrainings steht. Die BSA-Akademie bietet als eines der führenden Bildungsinstitute im Bereich Prävention, Fitness und Gesundheit den passenden Lehrgang „Athletiktrainer“ für diese Zielgruppe.

Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer in Kombination mit Bewegungskoordination und Sensomotorik – das sind grundlegende Fähigkeiten, um im organisierten Leistungssport erfolgreich zu sein. In Berufen mit hohen körperlichen Belastungen spielen die athletischen Fähigkeiten ebenfalls eine wichtige Rolle.
Spitzenbelastungen im Arbeitsumfeld und oft auch im Alltag werden in der Regel durch das Heben, Tragen, Ziehen oder Schieben schwerer Lasten ausgelöst und in vielen Fällen muskulär nicht richtig kompensiert. Auch hier kann ein Athletiktraining zur gezielten Leistungsverbesserung und Verletzungsprophylaxe der Arbeiter beitragen – nun erhält es auch immer mehr Einzug in die Fitness- und Gesundheitsanlagen, welche die steigende Nachfrage gewinnbringend nutzen können.

Jetzt zum „Athletiktrainer“ qualifizieren
Der staatlich geprüfte und zugelassene BSA-Lehrgang „Athletiktrainer“ befähigt die Teilnehmer, Sportler unterschiedlichster Leistungsklassen im Hinblick auf eine gezielte Leistungssteigerung im Sport zu betreuen. Zudem werden sie qualifiziert, ihre Klienten im Hinblick auf hohe körperliche Belastungen im Sport, Beruf sowie im Alltag vorzubereiten. Dadurch können sie individuelle Trainingsprogramme im Athletiktraining unter Berücksichtigung funktioneller Trainingsformen mit und ohne Hilfsmittel entwickeln.

Mit neuen Trainingsangeboten im Bereich Athletiktraining können sich z.B. Fitness- und Gesundheitsanlagen weitere Kundengruppen erschließen. Zudem benötigt ein passender Trainingsbereich wenig Fläche im Studio.

Die nebenberufliche Qualifikation findet im speziellen BSA-Lehrgangssystem aus Fernunterricht und kompakten Präsenzphasen mit praxisorientierten Einheiten statt. Dafür stehen über 20 regionale Lehrgangszentren in Deutschland (bundesweit) sowie Österreich zur Verfügung.

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 200.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu den Fachwirtqualifikationen „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“ erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der „Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)“ ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement sowie zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Kontakt
BSA-Akademie
Sebastian Fess
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
06816855220
presse@bsa-akademie.de
http://dhfpg-bsa.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Das Wertesystem von Personen und Organisationen mit dem Werte-Profil™: analysieren

In zwei Workshops des Machwürth Team International (MTI) lernen die Teilnehmer das onlinebasierte Tool Werte-Profil™ zur Analyse von Wertesystemen kennen und können sich für dessen Nutzung lizensieren lassen.

Was ist unseren Mitarbeitern wichtig? Von welchen Werten lassen sie sich bei ihrem Handeln leiten? Und:
Wofür steht unsere Organisation? Vor solchen Fragen stehen Manager sowie Personal- und Organisationsentwickler immer wieder – zum Beispiel, wenn es bei strategischen Projekten darum geht, die Mitarbeiter als Mitstreiter zu gewinnen. Oder wenn sie vor der Herausforderung stehen, diese zu Höchstleistungen oder einem eigenständigeren Arbeiten zu motivieren

Ein Instrument, das Unternehmen beim Beantworten dieser Fragen hilft, ist das Werte-Profil™. Mit diesem onlinebasierten Analyse-Tool können die Entscheider ermitteln, für welche Werte ihre Organisation steht und was ihre Teams antreibt, um daraus zum Beispiel konkrete Personalentwicklungsmaßnahmen abzuleiten. Außerdem können sie mit dem wissenschaftlich validen Analyseinstrument checken, inwieweit die Ist-Kultur ihrer Organisation von der angestrebten Soll-Kultur abweicht, um hierauf aufbauend entsprechende Change-Projekte aufzusetzen.

Interessierte Personen können in einer Weiterbildung des Machwürth Teams International (MTI), Visselhövede, kennenlernen, wie die Arbeit mit dem Werte-Profil™ funktioniert. Dieser ist für alle Personen konzipiert, die in Unternehmen für deren Personal- und Organisationsentwicklung (mit-) verantwortlich sind – unabhängig davon, ob es sich bei ihnen um firmeninterne oder externe Trainer und Berater handelt.

Die Weiterbildung besteht aus zwei zweitägigen Präsenzseminaren (27./ 28. August und 23. bis 25. September im Raum Kassel) und einem anschließenden, individuellen Skype-Coaching, nachdem die Teilnehmer bereits erste Praxiserfahrung in der Arbeit mit dem Werte-Profil™ gesammelt haben.

Das erste Präsenzseminar trägt die Überschrift „Theoretische Hintergrunde und das persönliche Werte- Profil.“ In ihm erfahren die Teilnehmer unter anderem Näheres über das dynamische Werte-Modell von Prof. Clare W. Graves, auf dem das Werte-Profil™ basiert. Außerdem wird ihnen die Kompetenz vermittelt, mit Hilfe der Erkenntnisse konkrete Personalentwicklungsmaßnahmen zu planen und Adressaten damit zu coachen.

Das zweite Präsenzseminar trägt die Überschrift „Team-Werte-ProfileTM und Systemdynamik“. Hier liegt der Fokus darauf, wie mit den Erkenntnissen aus den Werte-Profilen™ Organisations- und Teamentwicklungsprojekte so konzipiert werden, dass sich die Kultur wie gewünscht verändert und die gesteckten Ziele erreicht werden. Zudem erwerben die Teilnehmer die Kompetenz, Teams in diesem Change-Prozess zu coachen und zu entwickeln.

Der Preis für die Teilnahme an der Weiterbildung, bestehend aus den beiden Präsenzseminaren und dem abschließenden Skype-Coaching, beträgt 2450 Euro. Im Preis enthalten ist die Lizenz für die Anwendung der (Persönlichen sowie Team- und Organisations-)Werte-ProfileTM ; zudem das Erstellen von 15 Profilen.

Nähere Infos finden Interessierte auf der Webseite www.mticonsultancy.com in der Rubrik Veranstaltungen. Sofern gewünscht, führt das Machwürth Team International die Weiterbildung auch firmenintern durch.

Das Machwürth Team International (MTI Consultancy), Visselhövede, ist ein international agierendes Beratungs- und Trainingsunternehmen. Es unterstützt mit seinen 450 Beratern und Trainern weltweit Unternehmen beim Umsetzen ihrer Strategien. Dabei verknüpft das 1989 gegründete Beratungsunternehmen die hierfür erforderlichen Personal- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen so, dass die Unternehmensziele erreicht werden.

Auch stellt das Machwürth Team International (MTI) seinen Kunden Online- und digitale Instrumente (wie Lernplattformen) zur Verfügung, die diese zum Managen der Strategieumsetzungsprojekte sowie des hieraus resultierenden Change- und Lernbedarfs brauchen. Außerdem vermittelt es den Mitarbeitern – wie zum Beispiel Führungskräften, Verkäufern und Servicemitarbeitern – die Skills, die diese für ein erfolgreiches Arbeiten in dem veränderten Unternehmensumfeld benötigen.

Weltweit unterstützt das Machwürth Team International (MTI) mit seinen Tochtergesellschaften und Projektbüros Unternehmen bei der Strategieumsetzung; unter anderem in China, Nordamerika und Singapur. Die geschäftsführenden Gesellschafter des Beratungsunternehmens, das 2019 sein 30-jähriges Bestehen feiert, sind Sabine und Hans-Peter Machwürth sowie Tanja und Frank Ninnemann.

Firmenkontakt
MACHWÜRTH TEAM INTERNATIONAL
Anna-Maria Hollmann
Dohrmanns Horst 19
27374 Visselhövede
(04262) 93 12 -0
info@mwteam.de
http://www.mticonsultancy.com

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Bitkom Akademie: Das neue Seminarprogramm ist online!

– Das neue Seminarprogramm für das zweite Halbjahr 2019 ist ab sofort online.
– Neue Seminare sorgen für ein noch breiteres Themenangebot bei der Bitkom Akademie.
– Die Bitkom Akademie verzeichnet nach dem Rekordjahr 2018 weiterhin ein reges Interesse an den angebotenen Seminaren.

Das Seminarprogramm für das zweite Halbjahr ist ab sofort online. Auch in der zweiten Jahreshälfte finden sich wieder zahlreiche neue Seminare und viele kostenfreie Schulungen im Seminarprogramm. Über das eigentliche Halbjahresprogramm hinaus werden auch weiterhin Inhouse-Weiterbildungen angeboten.

Acht neue Lehrgänge im zweiten Halbjahr
Mit dem neuen Seminarprogramm baut die Bitkom Akademie ihr Schulungsangebot weiter aus. Vor allem in den Bereichen Künstliche Intelligenz und IT-Sicherheit wurden weitere Seminare in das Programm aufgenommen. Nachdem bereits im Jahr 2018 die gefragte Ausbildung zum KI Manager aufgenommen wurde, finden sich nun mit Deep Learning und Conversational AI zwei weitere, neue KI-Seminare im Seminarprogramm. Zudem werden im neuen Zertifikatslehrgang zur IT-Forensik ab sofort auch Experten in der gerichtsfesten Beweis- und Datensicherung nach IT-Sicherheitsvorfällen im betrieblichen Umfeld ausgebildet. Zu den neuen Themen gehören unter anderem:
– Augmented Reality
– Chatbots und digitale Sprachassistenten
– Deep Learning und Neuronale Netze
– IT-Forensik im betrieblichen Umfeld

Über diese Seminare hinaus finden sich im neuen Halbjahresprogramm auch neue Seminare zum Datenschutz. Auch in diesem Feld ergibt sich durch die Geltung der Datenschutzgrundverordnung neuer Schulungsbedarf. So sieht die DSGVO etwa das neue Instrument der Datenschutz-Folgenabschätzung für besonders risikobehaftete Datenverarbeitungen vor. Ab sofort vermitteln die Bitkom-Experten den teilnehmenden Datenschutzbeauftragten, aber auch Führungskräften und allen Angestellten mit Berührungspunkten zu personenbezogenen Daten, im Praxisworkshop das nötige Fachwissen zur erfolgreichen Durchführung der Datenschutz-Folgenabschätzung. Darüber hinaus wird das Seminarprogramm auch ein Seminar für Datenschutz-Experten im Gesundheitswesen umfassen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden im Rahmen dieser Weiterbildung im korrekten Umgang mit sensiblen Informationen im Arbeitsalltag mit Patienten geschult.

Beinahe 100 kostenfreie Schulungen
Neben Lehrgängen, Präsenzseminaren und Ausbildungen bietet die Bitkom Akademie auch ein breit gefächertes Angebot kostenfreier Seminare. Ebenso wie im ersten Halbjahr werden auch in der zweiten Hälfte von 2019 wieder etwa 100 Live-Online-Seminare angeboten. Die Bandbreite der Live-Online-Seminare reicht über alle Themenbereiche der Bitkom Akademie hinweg. Besonders beliebt sind neben den Webinaren zu aktuellen Tech Trends auch die Schulungen zu den Themen Digital Marketing, modernes Projektmanagement und IT-Sicherheit. An diesen Seminaren kann nahezu jeder teilnehmen. Benötigt werden lediglich ein gängiger, aktueller Browser sowie gegebenenfalls ein Headset. Auch Fachwissen wird nur in wenigen Fällen vorausgesetzt, da die Online-Schulungen in erster Linie Grundlagenwissen vermitteln sollen.

Unter den kostenfreien Angeboten finden sich auch Präsenzseminare. Die vier Weiterbildungen werden im Rahmen der Smart Country Convention- Deutschlands größter Messe für die Digitalisierung des öffentlichen Sektors – angeboten. Die Themen und Termine der angebotenen Seminare werden auch auf der Webseite der Smart Country Convention veröffentlicht. Auch die Teilnahme an der Messe ist kostenfrei.

Erfolgreicher Start ins Jahr 2019
Die Bitkom Akademie blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2019 zurück. Nach dem 2018 erstmals mehr als 10.000 Teilnehmer an den Seminaren der Bitkom Akademie teilnahmen, zeichnet sich nach den ersten Monaten des laufenden Jahres ein ähnlich hoher Zuspruch ab. Insgesamt rechnet man mit einer leicht steigenden Teilnehmerzahl im Vergleich zum Rekord-Jahr 2018. Ein Grund für das rege Interesse an den Bitkom-Seminaren liegt wohl auch im regelmäßigen Ausbau des Seminarprogramms. Die Lehrgänge und Ausbildungen werden in verschiedenen Städten in ganz Deutschland angeboten. Neben Berlin finden die Seminare auch in Frankfurt am Main, Köln und Bonn sowie in Wiesbaden, Leipzig, Hamburg und Stuttgart statt. Das vollständige Seminarprogramm für das zweite Halbjahr 2019 finden Sie hier: http://bit.ly/2I8OJL0

Das Seminarprogramm für das erste Halbjahr 2019 der Bitkom Akademie umfasst über 150 Weiterbildungen. Beinahe wöchentlich finden Präsenz- und Zertifikatslehrgänge in verschiedenen Städten in Deutschland statt. Außerdem veranstaltet die Bitkom Akademie über 100 kostenfreie Live-Online-Seminare im ersten Semester. Besonders begehrt sind die Plätze in den Weiterbildungen rund um digitale Trend-Technologien – etwa in der Ausbildung zum KI-Manager oder dem Zertifikatslehrgang zu Chatbots und Sprachassistenten, aber auch bei der Weiterbildung zum Manager für digitale Plattform-Geschäftsmodelle.

Kontakt
Bitkom Servicegesellschaft mbH
Patrick Karwath
Albrechtstraße 10
10117 Berlin
030 27576552
p.karwath@bitkom-service.de
http://www.bitkom-akademie.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

PRESSE-MITTEILUNG

Fundierte Weiterbildung für Führungskräfte: Wirtschaftsakademie Am Ring führt innovatives Führungskräfteseminar ein

Köln, 17. Juni 2019 – „Führungsnachwuchs bekommt man nicht in neun Monaten.“ Galt dieses Sprichwort in der Vergangenheit schon, so ist es heute umso aktueller. Heutzutage werden viele Positionen mit vielversprechendem Personal besetzt, die zwar fachlich brillieren können, praktisch jedoch noch keine Erfahrung haben, wenn es um betriebliche Organisation und Menschenführung geht. Die oftmals konstruktiven, fachlichen Glanzleistungen werden relativiert durch unzureichende Kompetenzen bezüglich der Führungsqualität.

Genau hier wird die „Wirtschaftsakademie Am Ring“ aus Köln aktiv: Das Seminar „Erfolgreich als Führungskraft“ vermittelt in einem Zeitraum von einem Jahr in sechs Modulen das Wissen, um als Führungskraft nicht nur zu bestehen, sondern stetig besser zu werden. Schwerpunkte der Module sind: Persönlichkeiten, Teamarbeit, Kommunikation, Zeit- und Stressmanagement, Führungsverhalten und Souveränität. Inhaltlich gefüllt sind die Module nicht nur mit theoretischen Wissen über verschiedene Persönlichkeitstypen, Kommunikationsfehler, Konfliktbewältigung, Führungsalltag und Selbstdarstellung, sondern auch mit vielfältigen Beispielen aus der täglichen Führungspraxis.

Dozent des Seminars ist Daniel Cibach. Cibach weist Führungserfahrung in 18 verschiedenen Ländern nach und hat als Führungskräfte-Coach mehrere hundert Seminare und Workshops erfolgreich abgehalten. Dabei beweist er immer wieder, dass er mit seinen inspirierenden Beispielen aus der Praxis die Seminarteilnehmer nicht nur fesseln, sondern auch motivieren kann, die Seminarinhalte auf die Praxis zu übertragen. Zielsetzung ist es, Führungskräfte für die demografischen Herausforderungen der Zukunft fit zu machen, Möglichkeiten der Mitarbeiterbindung zu visualisieren sowie Netzwerke zu schaffen und Führungskräfte zu qualifizierten Menschenführern zu machen. Angesprochen sind mit dem Seminar Nachwuchsführungskräfte und Führungskräfte, die bislang kein adäquates Führungskräfte-Coaching genießen konnten. „Unsere Kunden zu begeistern und dabei nachhaltigen Mehrwert zu schaffen, ist bei uns nicht nur eine Floskel, sondern höchste Priorität“, so die Geschäftsführerin Julia Frey-Ilhardt.

Über die Wirtschaftsakademie Am Ring
Mit einem exklusiven Standort am Konrad-Adenauer-Ufer und besten Aussichten auf den Rhein wird bei der Wirtschaftsakademie Am Ring Bildung großgeschrieben. Seit mehr als 20 Jahren führt die Wirtschaftsakademie Am Ring aus Köln erfolgreich Seminare, Umschulungen, Aufstiegsfortbildungen und Coachings durch und verfügt damit als eine der wenigen Bildungseinrichtungen über langjährige Schulungs-, Prüfungs- und Arbeitsmarkterfahrungen.

Kontakt:
Nathalie Reuber
Marketing Referentin
Email: reuber@akademie-koeln.de
Tel.: 0221 35 50 50 3-33
Web: www.akademie-koeln.de

Mit einem exklusiven Standort am Konrad-Adenauer-Ufer und besten Aussichten auf den Rhein wird bei der Wirtschaftsakademie Am Ring Bildung großgeschrieben. Seit mehr als 20 Jahren führt die Wirtschaftsakademie Am Ring aus Köln erfolgreich Seminare, Umschulungen, Aufstiegsfortbildungen und Coachings durch und verfügt damit als eine der wenigen Bildungseinrichtungen über langjährige Schulungs-, Prüfungs- und Arbeitsmarkterfahrungen.

Firmenkontakt
Wirtschaftsakademie Am Ring GmbH
Julia Frey
Konrad-Adenauer Ufer 79-81
50678 Köln
0221 35 50 50 30
0221 35 50 50 3-19
service@akademie-koeln.de
http://www.akademie-koeln.de

Pressekontakt
Wirtschaftsakademie Am Ring GmbH
Nathalie Reuber
Konrad-Adenauer Ufer 79-81
50678 Köln
0221 35 50 50 30
0221 35 50 50 3-19
service@akademie-koeln.de
http://www.akademie-koeln.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.