Tag Archives: weltnaturerbe

Arbeit/Beruf Freizeit/Hobby Gesundheit/Medizin Reisen/Tourismus Sport/Fitness

Waldbaden geht auch im Herbst – Mitten in Deutschland die eigene Mitte finden

Es gibt keinen Zweifel, der Wald steht in diesem Jahr im Mittelpunkt des Interesses. Zu kaum einem anderen Thema sind so viele neue Bücher erschienen. Die jeweiligen Autoren rücken dabei ganz unterschiedliche Aspekte in den Vordergrund: Manche widmen sich den Bäumen oder den Tieren, andere den Beeren, Kräutern oder Pilzen, einige den Wurzeln, wieder andere der Erholung, der Luft und der Bewegung in der Natur, dem Spazierengehen oder dem Wandern. Wir Deutschen haben ein ganz besonderes Verhältnis zum Wald, eine ganze Kunst- und Literaturepoche zeugt eindrucksvoll davon. Heute, weit jenseits der Romantik, ist er wieder ein Sehnsuchtsort – allerdings sind die Blickrichtungen andere geworden. Der Mythos Wald hat derzeit viele Farben und die verdankt er nicht nur dem goldenen Herbst …

Wald ist nicht gleich Forst, das lernen alle, die dem Förster und Pionier des neuzeitlichen Naturerlebens, Peter Wohlleben, buchstäblich durch seine Bestseller gefolgt sind. Aber auch die Forstwirtschaft ist bereits auf den Boom aufgesprungen, macht sich die Renaissance der Sehnsucht zu Nutze und veranstaltet Exkursionen, geführte Wanderungen und Seminare. „Holzmachen“ ist längst eine kraftaufwändige Freizeitbeschäftigung für ansonsten durchdigitalisierte Städter und dies nicht nur, wenn es um das Schlagen des eigenen Christbaums geht. Und sogenannte Mikro-Abenteurer übernachten ohne Zelt draußen unter den Baumwipfeln und zehren danach lange vom eigenen Mut und der Naturerfahrung. 

Shinrin Yoku

Die meisten von uns leben in Städten, haben anstrengende Berufe, sind bei der Arbeit und in der Freizeit gejagt von Terminen, den eigenen und denen der anderen. Der Stress lässt auch nach Feierabend nicht nach. Alles ist durchgetaktet und ohne Kalender geht nichts mehr. Es gibt Länder, da ist es noch schlimmer. Eines davon ist das dichtbesiedelte Japan. Rund ein Zehntel der Bevölkerung, 13,5 Millionen Menschen, leben allein in Tokio. Das sind 6.158 Menschen auf einem Quadratkilometer. Zum Vergleich: In Paris sind es weniger als die Hälfte, in Berlin rund 890. Ausgerechnet in dieser Mega-City lebt und arbeitet der Forstwissenschaftler und Mediziner Dr. Qing Li und erforscht seit den 1980er Jahren die heilsame Kraft des Waldes. Er hat eine Methode entwickelt, bei der durch praktische Übungen in der Natur unsere Sinne angeregt und Körper und Geist in Einklang gebracht werden. Ihr Name ist Shinrin Yoku, was übersetzt so viel wie Waldbaden bedeutet. Die Wirksamkeit ist unumstritten, unter anderem wird damit Stress reduziert, unser Stoffwechsel verbessert, die Konzentration gefördert, Depressionen mildert und das Immunsystem gestärkt. Es hat fast drei Jahrzehnte gedauert, bis der japanische Wissenschaftler auch in Europa Gehör fand. Dafür sind jetzt das Interesse und auch das Medienecho umso größer. Wer sich dem Thema öffnet und ein Seminar besucht, lernt staunen, über den Wald, aber auch über sich selbst. 

Auszeiten

Ein Ort, an dem man dem eigenen Ich im Wald auf ganz besondere Art und Weise begegnen kann, liegt in der geographischen Mitte Deutschlands, in Thüringen: Der 7.500 Hektar umfassende Nationalpark Hainich gehört zum UNESCO Weltnaturerbe und ist nicht nur für Naturliebhaber eine wahre Entdeckung. Er ist hierzulande der größte, zusammenhängende, nutzungsfreie Laubmischwald, der von Rotbuchen dominiert wird. Jetzt im Herbst zeigt er sich mit einer beeindruckenden Laubfärbung, im Frühjahr durchziehen dann prachtvolle Blütenteppiche das Gehölz. Hier findet man eine biologische Vielfalt, die ihresgleichen sucht. 

Am Rande dieses Urwalds liegt das WaldResort Hainich. Auf einer Fläche von über 30.000 Quadratmetern gibt es komfortabel eingerichtete Ferienhäuser und auch gut ausgestattete Seminargebäude. Für Erholungssuchende und Gestresste, die ihre eigene Mitte wiederfinden wollen und bereit sind, sich der heilsamen Kraft des Waldes zu öffnen, ist dies ein guter Ort. Shinrin Yoku kann man hier aus erster Hand, sehr persönlich und am eigenen Leibe erfahren. Es werden Schnupperkurse und kleine Auszeiten sowie längere Seminare mit viel Bewegung, aber auch mit Ruhephasen im Wald angeboten. 

Im Kontakt mit der Natur 

Gründer des WaldResorts ist der erfolgreiche Unternehmer Jürgen Dawo. Gerade erst wurde er neben Trigema-Chef Wolfgang Grupp mit dem Ehrenpreis des PositionierungsExzellentAwards 2018 für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Während einer Branchenkrise hatte er zusammen mit seiner Frau Gabriele das Unternehmen „Town & Country Haus“ neu positioniert und wurde zum Marktführer in Deutschland. Wie wenige andere traut Dawo sich heute, über seinen im Jahr 2014 erfahrenen Burnout zu sprechen. „Ich war damals zwar viel draußen an der frischen Luft und auch im Urlaub körperlich aktiv, aber ich hatte den Kontakt zur Natur verloren“, erzählt er. „Ständig war ich mit meiner To-Do-Liste beschäftigt und kam auch in der Freizeit einfach nicht mehr zur Ruhe. Als ich wochenlang nicht mehr schlafen konnte, schlug meine Frau Alarm und schickte mich zum Arzt.“ Es folgten Monate der Therapie, in denen auch die Natur eine große Rolle spielte. So ist es auch kein Wunder, dass Dawo in das WaldResort Hainich investierte, um Menschen die Möglichkeit zu geben, sich wie er auf gesunde Art und Weise zu erholen und zu erfahren, wie sehr der Urwald dabei helfen kann, Körper und Geist zu regenerieren. 

Wer selbst die Erfahrung des Shinrin Yoku machen und mit allen Sinnen spüren möchte, was es mit dem Waldbaden auf sich hat, findet Informationen sowie Veranstaltungskalender unter www.waldresort-hainich.de, www.shinrinyoku.de und www.hainich-auszeit.de. 

GPP

Herbst im Nationalpark Hainich

Pressemitteilungen

Inselurlaub auf Juist – Erholen mitten im Weltnaturerbe Wattenmeer

Das 4 Sterne Hotel Pabst macht den Urlaub unvergesslich. Ferien auf höchstem Entspannungs- und Verwöhnniveau

Inselurlaub auf Juist - Erholen mitten im Weltnaturerbe Wattenmeer

Das Hotel Pabst auf der Insel Juist verwöhnt aufs Feinste

Juist, Mai 2014 – Wer seinen Urlaub auf Juist verbringt, der will die Natur erleben. Der will laufen, die salzhaltige Luft inhalieren, Ruhe finden und das Meer rauschen hören. Juist garantiert endlosen weißen Strand und eine einzigartige Natur mit einer reichen Flora und Fauna. Highlight ist das Wattenmeer, das seit einigen Jahren UNESCO Weltnaturerbe ist. Auch für Kinder ist das Wattenmeer sehr spannend, denn hier gibt es viel zu entdecken.

Juist-Gäste erkunden die Insel gern mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Übrigens: Autos sind auf Juist gar nicht erlaubt. Die Müllabfuhr, der Postbote, die Lieferungen vom Festland, alles wird auf Juist mit der Pferdekutsche transportiert. Nur der Arzt und die Feuerwehr dürfen sich hier auf vier Rädern fortbewegen.

Fast vor der Tür vom Hotel Pabst beginnt der 17 km lange Sandstrand von Juist.
Einfach los laufen, am Strand entlang oder durch die Dünen und das gesunde Reizklima der Insel inhalieren. Das Hotel Pabst verwöhnt seine Gäste in jeder Hinsicht und ist eines der beliebtesten und schönsten Häuser der Insel. Die Wellnesslandschaft ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden und bietet Thalasso, Hot Stone, klassische Massagen, verschiedene Saunen und ein großes Indoorschwimmbad. Im Ruhebereich kann man herrlich entspannen.

In den beiden Restaurants werden die Gäste mit saisonalen und regionalen Speisen verwöhnt. Das Gourmet-Restaurant „Rüdiger“s“ serviert Köstlichkeiten aus der Region, aber auch internationale Spezialitäten.
Das Hotel bietet ein abwechslungsreiches Sport- und Fitnessangebot und die kleinen Gäste freuen sich sicher über das Spielzimmer, das mit allem „Drum und Dran“ ausgestattet ist.

Im Juni und Juli wird auch auf Juist fleißig Fußball geschaut, z. B. beim Public Viewing in der Strandhalle. Als Fußballfan sollte man sich das nicht entgehen lassen. Und wer diesem Sport nichts abgewinnen kann, genießt die Ruhe und Entspanntheit der Insel vielleicht bei einem Glas Wein an der Hotelbar oder auf der Terrasse.

Das Hotel Pabst bietet bis zum 17. Juli 2014 das Arrangement „Inselurlaub“ an.
_______________________________________________________________________
Arrangement „Inselurlaub“
Sieben Übernachtungen in gemütlich „päbstlichen Zimmern“ inklusive Schlemmer-Frühstück bis 12 Uhr und abends köstliche Gourmet-Menüs oder Schlemmerbuffets im Rahmen der Halbpension, Begrüßungscocktail an der Hotelbar, im Sommer: Sundowner in der Strandhallen-Schirmbar, ein Gastgeschenk, Obst und Mineralwasser auf dem Zimmer, Nutzung des Wellnessbereiches, Aquapower und Aquafit am Morgen sowie ein Bademantel und Badeschuhe während der Zeit des Aufenthaltes. Pro Person und Tag ab 110,-EUR im Doppelzimmer. Mindestaufenthalt 7 Tage.
_______________________________________________________________________

Weitere Informationen:
Hotel Pabst
Strandstr. 15 – 16
26571 Juist
Tel. 04935 / 805400
Fax. 04935 / 805155
info@hotelpabst.de
www.hotelpabst.de

Hotel Pabst
Seit 125 Jahren heißt das Traditions-Hotel Pabst seine Gäste auf Juist willkommen und viele Gäste kommen schon hierher so lange sie denken können; nun mit den Kindern und Enkeln. Das Hotel Pabst bietet neben der einmaligen Lage, nämlich „ganz nah dran“ an den Stranddünen und nur wenige Schritte vom Juister Urlaubsgeschehen, 56 modern und komfortabel eingerichtete Zimmer, Appartements und Suiten für bis zu 120 Personen, zwei Restaurants, eines exklusiv für die Hotelgäste und -klein & fein- das „Rüdigers“ für den à-la-Carte-Gast, eine Bar sowie einen kleinen Tagungs- und Veranstaltungsbereich. Der großzügige Wellnessbereich mit Blick auf die Dünen verfügt über vier verschiedene Saunen und einen großen Innenpool. Im behaglichen Ruhebereich kann man sich wunderbar entspannen. Das Hoteleigene Beauty-Team ist spezialisiert u. a. auf Thalassobehandlungen.

Kontakt:
PR Office Kommunikation für Hotellerie und Touristik
Bettina Häger-Teichmann,
Strangweg 40, 32805 Horn-Bad Meinberg,
Tel. +49 (0) 5234 / 2990, Fax +49 (0) 5234 / 690081,
bettina.teichmann@pr-office.info
www.pr-office.info

Bildrechte: Hotel Pabst Bildquelle:Hotel Pabst

Hotel Pabst
Seit 125 Jahren heißt das Traditions-Hotel Pabst seine Gäste auf Juist willkommen und viele Gäste kommen schon hierher so lange sie denken können; nun mit den Kindern und Enkeln. Das Hotel Pabst bietet neben der einmaligen Lage, nämlich „ganz nah dran“ an den Stranddünen und nur wenige Schritte vom Juister Urlaubsgeschehen, 56 modern und komfortabel eingerichtete Zimmer, Appartements und Suiten für bis zu 120 Personen, zwei Restaurants, eines exklusiv für die Hotelgäste und -klein & fein- das „Rüdigers“ für den à-la-Carte-Gast, eine Bar sowie einen kleinen Tagungs- und Veranstaltungsbereich. Der großzügige Wellnessbereich mit Blick auf die Dünen verfügt über vier verschiedene Saunen und einen großen Innenpool. Im behaglichen Ruhebereich kann man sich wunderbar entspannen. Das Hoteleigene Beauty-Team ist spezialisiert u. a. auf Thalassobehandlungen.

Hotel Pabst
J.Pabst
Strandstraße 15 – 16
26571 Juist
04935 / 805400
info@hotelpabst.de
http://www.hotelpabst.de

PR Office Kommunikation für Hotellerie & Touristik
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn- Bad Meinberg
05234 / 2990
bettina.teichmann@pr-office.info
http://www.pr-office.info

Pressemitteilungen

Wandern im UNESCO Weltnaturerbe Nationalpark Hainich – Das Mirage Hotel in Mühlhausen und das Hotel Brauhaus Zum Löwen bieten attraktive Arrangements

Wandern im UNESCO Weltnaturerbe Nationalpark Hainich - Das Mirage Hotel in Mühlhausen und das Hotel Brauhaus Zum Löwen bieten attraktive Arrangements

Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Willingen, April 2014 – Das Hotel Mirage befindet sich in Mühlhausen / Thüringen, verfügt über 82 gemütlich eingerichtete Zimmer und liegt genau am geografischen Mittelpunkt von Deutschland. Umgeben von bekannten Naturparks, Kultur- und Erlebnisstätten ist die mittelalterliche „Stadt der Türme“ an der „Deutschen Fachwerk Straße“ Mittelpunkt und idealer Ausgangspunkt für spannende Ausflüge und Entdeckungstouren.
Direkt „vor der Tür“ liegt z. B. der Nationalpark Hainich, seit Juni 2011 auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Ein Besuch im Nationalpark Hainich ist etwas ganz Besonderes und lohnt sich immer, doch besonders im Frühjahr bieten sich unvergessliche Naturerlebnisse.

Jedes Wochenende kann man an Führungen und Wanderungen teilnehmen.
Auch für Kinder gibt es von der Schatzsuche bis zum Kindertag im Wildkatzenkinderwald eine Menge zu erleben.
Ein außergewöhnliches Erlebnis ist der Baumkronenpfad. Der an der Thiemsburg gelegene Baumkronenpfad führt den Hainich-Besucher in einen sonst unzugänglichen Bereich des Nationalparks. Von hier aus kann man den Ausblick über den gesamten Hainich und das Thüringer Becken genießen.
Seit diesem Jahr besteht die Möglichkeit den Nationalpark mit einer Kleinbahn zu erkunden. Abfahrt ist, vom 26.04.2014 bis zum 25.10.2014 jeden Samstag um 10 Uhr am Wanderparkplatz „Zollgarten“.
Das Hotel Mirage bietet das Arrangement „Wanderwochenende im Nationalpark Hainich“ an.
Für 124,90 Euro pro Personen beinhaltet das Angebot folgende Leistungen:

-2 Übernachtungen im komfortablen Zimmer
-2 x Schlemmen vom variationsreichen Frühstücksbuffet – für einen guten Start in den Tag
-2 x 3-Gänge-Abendmenü oder Kalt-Warmes-Buffet
-1 x Fitness-Cocktail zur Begrüßung
-1 x Obstkorb auf dem Zimmer
-1 x leckeres Lunchpaket für eine Tour
-1 x informative Wanderkarte zur Auswahl
-1 x Eintritt für einen 4stündigen Aufenthalt zum Baden in der Thüringentherme

Auf der Homepage www.mirage-hotel.de findet man viele weitere interessante Angebote und auch viele Ausflugstipps. Man kann auf den Spuren von Johann Sebastian Bach wandeln oder die Gegend mit dem Fahrrad erkunden und beim „Radwandern“ die beeindruckenden Städte Thüringens kennenlernen und noch vieles mehr.

Ebenfalls in Mühlhausen befindet sich das Hotel Brauhaus Zum Löwen, das auch idealer Ausgangpunkt für viele Ausflüge ist. Das 3, 5 Sterne Haus verfügt über 81 Zimmer, W-LAN auf jedem Zimmer, vier Tagungsräume, das Restaurant „Tenne“, einen urigen Gewölbekeller, einen Biergarten, die Erlebnisgastronomie LEO, eine hauseigene Brauerei und über ausreichend Park- und Tiefgaragenplätze.

Das Hotel Brauhaus Zum Löwen bietet das attraktive Arrangement Radfahren in der Welterberegion Wartburg-Hainich an:

-2x Übernachtung im Komfortdoppelzimmer
– 2x Frühstück am reichhaltigen Buffet
– 2x Drei-Gang-Menü oder Buffet
– 1x Obstgruß auf dem Zimmer
– 1x Lunchpaket für Ihren Ausflug
– Fahrradverleih
– Radwanderkarte
– Mineralwasser auf dem Zimmer
– Kostenfreier Parkplatz
– Kostenlos W-Lan
– Brauereiführung mit Verkostung

Das Arrangement kostet pro Person im Doppelzimmer 139,- Euro.
Wer gern schwimmt und in die Sauna geht, ist in der nahe gelegenen Thüringentherme richtig. Hier kann man seine Bahnen im Sportbecken ziehen, oder sich während des Wellenbetriebes durch das glasklare Wasser wirbeln lassen. Großen Spaß machen die Riesenrutsche und die fantastische Saunalandschaft mit einem abwechslungsreichen kulinarischen Verwöhnangebot.
Mehr Infos unter: www.brauhaus-zum-loewen.de.

Weitere Informationen:
Marion Arens
Briloner Strasse 48, 34508 Willingen
Tel. 056 32 / 9 22 166, Fax 0 56 32 / 9 22 1-99,
E-Mail: m.arens@goebel-hotels.de, www.goebel-hotels.de

Pressekontakt:
PR Office Kommunikation für Hotellerie und Touristik
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
Tel. 05234 / 2990, Fax 05234 / 690081
Mobil: 0176 / 23395729
bettina.teichmann@pro-office.info
www.pr-office.info

Bildrechte: Göbel Hotels Bildquelle:Göbel Hotels

Die Göbel Hotels sind ein Verbund von 13 individuell geführten Hotels. Ob man ein paar Tage allein relaxen möchten, einen Familien- oder Wellnessurlaub plant oder mit Freunden feiern möchte – in den Göbel Hotels sind die Gäste immer herzlich willkommen.
Es sind kleine Oasen der Ruhe oder der Geselligkeit in der wunderschönen Mitte Deutschlands.

Göbel Hotels
Marion Arens
Briloner Str. 48
34508 Willingen
05632 / 922166
m.arens@goebel-hotels.de
http://www.goebel-hotels.de

PR Office Kommunikation für Hotellerie und Touristik
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
05234 / 2990
bettina.teichmann@pr-office.info
http://www.pr-office.info

Pressemitteilungen

Slowakei: Spitze beim Kultur- und Naturerbe

Salamander-Umzug in Banská Štiavnica , Puppenspiel, Dudelsack und die Ornamente von Čičmany sind neu auf der Repräsentativen Liste

Slowakei: Spitze beim Kultur- und Naturerbe

Cicmany

Kaum ein Land in Europa verfügt über so viele Kultur- und Naturdenkmäler auf engstem Raum wie die Slowakei. Die gewaltige Zipser Burg (Spissky hrad), die einstige Bergbaustadt Banska Stiavnica, das Bergdorf Vlkolinec mit seinen Holzhäusern, das historische Levoca, die Holzkirchen des Karpatenbogens, der mittelalterliche Stadtkern von Bardejov sowie die Höhlen des Slowakischen Karstes und die Buchen-Urwälder der Karpaten stehen seit längerem unter dem Schutz der Unesco. Zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit zählt seit 2005 auch die Slowakische Hirtenflöte Fujara. Mit der Aufnahme von vier weiteren Ausdrucksformen in die Repräsentative Liste des Immateriellen Kulturerbes der Slowakei kann sich das Land künftig um die offizielle Anerkennung durch die Unesco bewerben: den typischen Ornamentverzierungen an den Holzhäusern im Dorf Cicmany im Nordwesten des Landes, wo jedes Jahr Ende September das große Treffen der Fujara-Spieler stattfindet, dem Salamanderumzug in Banska Stiavnica in der Mittelslowakei, der Puppenspieltradition sowie dem Dudelsack und der Kultur der Dudelsackspieler.

Mit diesen vier Besonderheiten unterstreicht das Land zwischen Donau und Hoher Tatra seine außergewöhnliche Attraktivität für Touristen. Kein Wunder, dass heuer im ersten Halbjahr allein 13 Prozent mehr Gäste aus Deutschland gezählt wurden. Aber auch immer mehr Österreicher und Schweizer entdecken die Slowakei mit ihrer einzigartigen Natur, ihren 23 Kur- und Heilbädern, mittelalterlichen Städtchen, zahllosen Freizeitmöglichkeiten und der mustergültig sanierten Metropole Bratislava.

Bei den neuen Einträgen in die Kulturerbe-Liste steht das Ornament aus Cicmany ganz vorne. Es hat sich als Form von stilisierten geometrischen Mustern insbesondere in der Stickerei und als dekoratives Element an den Fassaden der Holzhäuser im Bergdorf Cicmany in der Kleinen Fatra entwickelt. Bei der Verzierung der Häuser ließen sich die Künstler von der Vielfalt der lokalen Stickerei inspirieren. Die traditionellen Ornamente wurden zuerst mit weißem Lehm, später mit Kalk an die Häuser gemalt und hatten nicht nur eine ästhetische, sondern auch eine schützende Funktion. Bereits 1977 wurde ein Teil des Dorfes Cicmany zum Denkmal der Volksarchitektur erklärt.

Die Tradition des Salamanderumzugs – er findet jedes Jahr am zweiten Septemberwochenende statt – geht auf die Gründung der Bergbauakademie in der Stadt Banska Stiavnica zurück. Ursprünglich handelte es sich um einen festlichen Marsch der Studenten und Repräsentanten der Akademie bei besonderen bergmännischen Anlässen, wie zum Beispiel der ersten Einfahrt in den Schacht. Der Name des Umzugs leitet sich von der schlängelnden Bewegung des Feuersalamanders ab. Die Teilnehmer marschieren bei dem Umzug in rhythmischen Sequenzen von einer Straßenseite zur anderen, was an die Bewegung einer Eidechse erinnert.

Die Puppenspieltradition ist ein fester Bestandteil der Künstlerkultur der Slowakei. In der Vergangenheit wurde die Tradition von mehreren nomadisch lebenden Puppenspielerfamilien getragen, die sich dem Puppentheater professionell widmeten. Das Repertoire basiert auf den europäischen Mustern und wurde in der Slowakei folklorisiert: dabei setzte man einheimische sprachliche und thematische Elemente ein und entwickelte eigene Charaktertypologien und künstlerische Gestaltungsformen der Puppen.

Bis zum heutigen Tag repräsentieren der Dudelsack und die Kultur der Dudelsackspieler die uralte Musiktradition der slowakischen Bauern und Hirten. Die Technik der Herstellung, künstlerische Gestaltung der Instrumente, verschiedene stilistische Zeichen der Dudelsackmusik, das Lied- und Tanzrepertoire sowie die Rituale der Spieler machen den slowakischen Dudelsack zu einem ganz besonderen Zeichen der einheimischen Volkskultur und unterscheiden ihn von den Instrumenten, die in anderen mitteleuropäischen Ländern benutzt werden.

Weitere Informationen zum Reiseland Slowakei: www.slovakia.travel

Slowakische Zentrale für Tourismus in Berlin

Kontakt
Slowakische Zentrale für Tourismus
Ingrid Sorat
Hildebrandstraße 25
10785 Berlin
+49-(0)30-25 94 26 40
office.de@slovakia.travel
http://www.slovakia.travel

Pressekontakt:
xenos-comm e.K.
Thomas Brandl
Häfnerhaslacher Straße 27
74343 Sachsenheim
07046 / 880850
kontakt@xenos-comm.de
http://www.xenos-comm.de

Pressemitteilungen

Leinen los: Maritime Veranstaltungen an Niedersachsens Nordsee

Saison der Genüsse an der niedersächsischen Nordsee

Leinen los: Maritime Veranstaltungen an Niedersachsens Nordsee

Schortens, 2. Mai 2013. Fangfrische Krabben vom Kutter zum Selbstpulen und Genießen, traditionelle Musik zum Lauschen und Schunkeln oder sportliche Aktivitäten zum Mitmachen und Mitfiebern – die niedersächsische Nordsee präsentiert ihre Veranstaltungs-Highlights für den Sommer 2013. Ob Regatten, Musik-Festivals oder Strandfeste für Groß und Klein: Mit bunten Rahmenprogrammen rund um alles Maritime haben sich die sieben Inseln und 15 Küstenorte etwas Besonderes für ihre Gäste ausgedacht.

Sport im Watt – ob Segelboot, Krabbenkutter oder Schlickschlitten
Außergewöhnliche Veranstaltungen finden sich rund um das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer immer wieder – aber das Schlickschlittenrennen in Greetsiel am 30. August ist ein besonderer Höhepunkt. Die „größte Schlammschlacht“ im Uplewarder Watt ist in der Sport-Szene bereits Kult und zieht jedes Jahr tausende Besucher an. Mit Schnelligkeit, farbenprächtigen Kostümen und – neu in diesem Jahr – ausgefallenen, selbst gebastelten Schlickschlitten kann der begehrte Schlickschlittenpokal ergattert werden. Wer lieber vom trockenen Boden aus zuschaut, fiebert bei der Borkum-Helgoland-Regatta mit. Vom 6. bis 8. Juni suchen deutsche und niederländische Segler die sportliche Herausforderung. Bereits zum zwölften Mal erleben interessierte Besucher den JadeWeserPort-CUP in Wilhelmshaven vom 16. bis 18. August. Die Regatta der Traditionssegler lockt mit einem großen Schlemmermarkt am Bontekai, maritimen Accessoires für zu Hause, Hafenrundfahrten und vielem mehr, bevor das Fest um 20 Uhr mit einem eindrucksvollen Feuerwerk und musikalischer Unterstützung feierlich endet.

Genüssliche Feste – für Gaumen, Augen und Ohren
Mit einer Vielzahl von maritimen Events lädt die niedersächsische Nordsee ihre Urlauber ein, die Region mit all ihren Facetten kennenzulernen – von Kulinarik über Hafenfeste bis hin zu Musik-Festivals. Am 18. und 19. Mai essen sich Fischliebhaber beim traditionellen Cuxhavener Fischerfest an den Schätzen aus Neptuns Reich satt. Das bunte Treiben bietet ein riesiges Büfett mit zahlreichen Meeresspezialitäten und musikalische Umrahmung zum Schunkeln. Bei der ersten Krabbenwoche in Greetsiel tischen viele gastronomische Betriebe vom 1. bis 10. August außergewöhnliche Krabbengerichte auf. Abwechslungsreiche Gaumenfreuden finden Gourmets auch auf dem 5. Dwarsloeper-Festival vom 15. bis 30. Juni. Der gemütliche kulinarische Marktplatz eröffnet das Fest der Leckerbissen. Von hausgemachten Fischgerichten bis hin zu „freilaufenden Mettwürsten“ – lokale Produzenten, Gastronomen und Köche haben sich unter dem Motto „regional und saisonal“ zusammengetan, um Köstlichkeiten aus der Region zu präsentieren. Wer schon immer mal typische Nordseekost probieren wollte, ist am 20. Juli in Wilhelmshaven auf dem größten Labskausessen der Welt genau richtig. Zum 13. Mal steht die Seemannskost im Vordergrund: Hier wird geschlemmt, was das Zeug hält. Das „Wochenende an der Jade“, das größte Stadt- und Hafenfest im Nordwesten, findet vom 4. bis 7. Juli statt. Seefahrtbegeisterte erkunden beim Open Ship deutsche und ausländische Marineeinheiten, Dampf-, Museums- und Arbeitsschiffe von innen und stechen mit Großseglern in See. Mit Open-Air-Bühnen, fantasievollen Kinderprogrammen und buntem Höhenfeuerwerk ist für jeden etwas dabei. Musikalisch wird es in Bremerhaven, wenn beim Deichspektakel vom 18. bis 20. Mai Stars der Popmusik und Klassik auftreten und Comedians das große Beach-Picknick zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Auf der Nordseeinsel Norderney feiern Topacts wie Unheilig und Nena beim Summertime@Norderney-Festival vom 14. bis 18. August in der großen Arena direkt am Meer und sorgen für ausgelassene Stimmung.

Familienabenteuer – im Watt, auf dem Wasser und in der Luft
Das Lüttje Strandfest in Esens-Bensersiel bietet viel Unterhaltung am Pfingstwochenende vom 18. bis 20. Mai: Mitmachlieder für die ganze Familie, eine lange Bastelstraße für alle Kinder und ein Kabarett-Programm für Erwachsene sorgen für abwechslungsreiche Unterhaltung. Auf der Nordseeinsel Spiekeroog tauchen die Kleinen in die Welt der Seeräuber ein, wenn es auf den Piratenfahrten ab dem 2. Juli wieder „Aye, aye, Kapitän“ heißt. Mit waschechter Piratenausstattung und etwas Schminke für den richtigen Look singt die Crew lustige Piratenlieder und erzählt spannende Geschichten rund um den verlorenen Schatz. Bei der 8. Spiekerooger Papierboot-Regatta treten kleine und große Matrosen am 20. August gegeneinander an. Mit selbst gebastelten Booten aus Papier, Pappe und Kleister gilt es, anspruchsvolle Parcours mit Stechpaddel zu meistern – bis zum Untergang.

„Ein Urlaub in unserer Region bedeutet Augen-, Gaumen- und Ohrenschmaus für jedermann“, erklärt Oliver Melchert, Pressesprecher der Nordsee GmbH. „Mit zahlreichen maritimen Sommerveranstaltungen dreht sich auch in diesem Jahr wieder alles um Niedersachsens Nordsee.“

Allgemeine Urlaubsinformationen unter www.die-nordsee.de oder telefonisch unter (0 44 21) 95 60 99-1

Hochauflösendes Bildmaterial unter: www.die-nordsee.de/presse

Detaillierte Informationen zu Arrangements finden Sie unter: http://www.die-nordsee.de/home/das-besondere-angebot.html

Für Nordsee-Fans: Die Nordsee jetzt auch bei Twitter und Facebook: http://twitter.com/DieNordsee und http://www.facebook.com/DieNordsee

Bildrechte: (c) Wilhelmshaven Touristik & Freizeit GmbH

Mit mehr als 22 Millionen Übernachtungen pro Jahr bietet die niedersächsische Nordseeküste für jeden Geschmack das Richtige und bedient dabei die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Urlaubsgäste vom Heimat- oder Naturtourismus bis hin zu Gesundheits- und Sportreisen. Durchatmen in spürbarer Natur. Die Nordsee GmbH besteht aus einem Zusammenschluss von 22 Urlaubsdestinationen aus den sieben Ostfriesischen Inseln und 15 Küstenorten. Darüber hinaus vertritt die Gesellschaft Fähr- und Fluglinien und einige namhafte Hotels entlang der niedersächsischen Nordseeküste. Der Hauptsitz der Nordsee GmbH ist Schortens in Niedersachsen.

Kontakt
Die Nordsee GmbH
Oliver Melchert
Olympiastraße 1, Gebäude 6
26419 Schortens-Roffhausen
+49 (44 21) 95 60 99 -7
presse@die-nordsee.de
http://www.die-nordsee.de

Pressekontakt:
ad publica Public Relations GmbH
Hanna Mädlow
Büschstraße 12
20354 Hamburg
+49 (0)40 317 66 310
hanna.maedlow@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Pressemitteilungen

Die Nordsee GmbH sucht „Gesichter des Wattenmeeres“

Emotionale Fotografie erweitert das WattWiki – Nach Video-Interviews folgen ganz persönliche Momentaufnahmen

Schortens, 15. April 2013

Seit dem 8. Mai 2012 sammelt das Online-Archiv WattWiki erfolgreich persönliche Geschichten, Erinnerungen und skurrile Erlebnisse der Menschen am Wattenmeer. Was erleben und fühlen sie? Welchen Einfluss hat das Wattenmeer auf ihr Leben? All dies wird eingefangen, im Internet archiviert und für nachfolgende Generationen festgehalten. Nun bekommt das Augenzeugen-Projekt eine weitere emotionale, ganz persönliche Komponente: Im Rahmen einer Fotoaktion sucht die Nordsee GmbH die „Gesichter des Wattenmeeres“.

Hierbei sind all jene Menschen gefragt, die durch ihre Geschichte, ihre Erinnerungen oder auch ihr Aussehen den Charakter des Wattenmeeres verkörpern. Vom wettergegerbten Urgestein der Nordseeküste bis zum gerade zugezogenen Neuinsulaner mit spannender Geschichte, von jung bis alt – gesucht ist die Vielfältigkeit des Wattenmeeres. Wer sich und seine ganz persönliche Geschichte für die Ewigkeit festhalten lassen möchte, kann sich unter gesichter@watt-wiki.com bewerben. Alle Einreichungen werden in das WattWiki aufgenommen, 20 ausgewählte Bewerber erhalten eine Einladung zu einem professionellen Foto-Shooting.

Momente festhalten
Vom 28. bis 30. Mai hält der Hamburger Fotograf Henning Heide www.henningheide.com die 20 Motive mit seiner Kamera fest: Porträts von Menschen, die durch ihre Geschichte und/oder ihr Aussehen das Wattenmeer widerspiegeln, prägnante „Nordsee-Gesichter“, alteingesessene Bewohner der Küstenregion und interessante Persönlichkeiten. Als Shooting-Locations werden ausgewählte Orte am Wattenmeer sowohl die persönliche Verbindung zu ihren Einwohnern als auch die Einzigartigkeit und Vielfalt des UNESCO-Weltnaturerbes betonen. Details zum Shooting gibt es zeitnah unter www.watt-wiki.com.

Geschichten teilen
Die professionell erstellten Fotomotive werden im Online-Archiv des WattWikis gesammelt und in Interaktion mit den Nutzern unter www.facebook.com/WattWiki geteilt. Auch die Fotos aller Bewerber werden archiviert und repräsentieren die Lebendigkeit des Wattenmeeres – das WattWiki wird so noch persönlicher. Im nächsten Schritt stellt die Nordsee GmbH die während des Shootings entstandenen Bilder im Rahmen einer Vernissage vor: Regionale Entscheider aus Politik und Wirtschaft sowie lokale Medienvertreter sind eingeladen, die Verbindung von Mensch und Watt zu entdecken.

Erlebnisse schaffen
Diese erste Präsentation bildet zugleich den Auftakt einer Veranstaltungsserie: Die „Gesichter des Wattenmeeres“ sollen den touristischen Knotenpunkten im Verbundgebiet der Nordsee GmbH künftig als Wanderausstellung angeboten werden. Ziel ist es, die Ausstellung als weitere Attraktion im Weltnaturerbe Wattenmeer zu etablieren. Zudem verlängert die Aktion „Gesichter des Wattenmeeres“ das WattWiki von der Online- in die Offline-Welt und steigert so den Bekanntheitsgrad des Projektes über die regionalen Grenzen hinaus.

Über das WattWiki
Das WattWiki wurde im Mai 2012 von der Nordsee GmbH gemeinsam mit ihren niederländischen Partnern aus dem TOEKOMST-Projekt ins Leben gerufen, um die Bedeutung des Wattenmeeres als UNSECO-Weltnaturerbe deutlich zu machen. Das Augenzeugen-Projekt sammelt und archiviert Erlebnisse und Erinnerungen der Menschen am Wattenmeer und wird so als Online-Archiv zum Gedächtnis der Region. Bereits zum Start des WattWiki berichteten über 100 Medien wie Focus, Die Zeit oder n-tv über das Projekt. Darüber hinaus konnte sich das WattWiki gegen europäische Konkurrenten durchsetzen und gewann im Oktober 2012 den Digital Communication Award. Für den renommierten PR Report Award wurde das Projekt im Februar 2013 gleich dreimal nominiert.
Weitere Informationen unter: www.watt-wiki.com.

Über die Nordsee GmbH
Die Nordsee GmbH vereint 22 Urlaubsdestinationen aus den sieben ostfriesischen Inseln und 15 Küstenorten. Die niedersächsische Nordseeküste bietet für jeden Geschmack das Richtige – von Heimat- oder Naturtourismus bis hin zu Gesundheitsurlaub oder Sportreisen. Darüber hinaus vertritt die Gesellschaft Fähr- und Fluglinien sowie namhafte Hotels entlang der niedersächsischen Nordseeküste. Der Hauptsitz der Nordsee GmbH ist Schortens in Niedersachsen. Im Rahmen des TOEKOMST-Projekts engagiert sich die Nordsee GmbH zusammen mit niederländischen Partnern für die touristische Entwicklung der Ems Dollart Region. Dieses Projekt wird von dem INTERREG IV A-Programm Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt.
Weitere Informationen unter: www.die-nordsee.de.

Kontakt
Die Nordsee GmbH
Pia Oltmanns
Olympiastraße 1
26419 Schortens
+49 (0)4421 95 60 99-3
pia.oltmanns@die-nordsee.de
http://www.die-nordsee.de

Pressekontakt:
Straub & Linardatos GmbH
Sarah Maqbool
Kirchentwiete 37-39
22765 Hamburg
+49 (0)40 39 80 35-496
maqbool@sl-kommunikation.de
http://www.sl-kommunikation.de

Pressemitteilungen

Niedersächsische Nordsee feiert Geburtstag: Drei Jahre UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer

Urlaubsparadies Wattenmeer beliebtes Reiseziel der Deutschen

Schortens, 25. Juni 2012. Endlose Weite, der tägliche Wechsel der Gezeiten und eine außergewöhnliche Artenvielfalt kennzeichnen das Wattenmeer. Am 26. Juni 2012 jährt sich die Auszeichnung dieses einzigartigen Naturraumes als UNESCO-Weltnaturerbe bereits zum dritten Mal. Jahrelange Schutzbemühungen zahlten sich 2009 aus, als der Nationalpark zur Weltnaturerbestätte ernannt wurde. Anlässlich des dritten Geburtstages feiert die niedersächsische Nordsee ihr Weltnaturerbe mit der feierlichen Enthüllung von 30 Holz-Wegweisern.

Das Gute liegt so nah
Zum Jahrestag des Weltnaturerbes Wattenmeer werden insgesamt 30 Wegweiser enthüllt, die in verschiedenen Gemeinden an der niedersächsischen Nordsee platziert wurden. Die knapp vier Meter hohen Holz-Wegweiser geben die Entfernung zu anderen Weltnaturerbestätten wie dem Great Barrier Reef und dem Grand Canyon an. So sind die Rocky Mountains etwa 8.072 Kilometer vom Flugplatz Harlesiel und die Dolomiten 885 Kilometer vom Deichübergang Spieka-Neufeld entfernt. Mit dieser Aktion möchte die Nordsee GmbH aber auch verdeutlichen, dass sie mit dem Wattenmeer ihr eigenes Weltnaturerbe direkt vor der Haustür hat. Frei nach Goethes „Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah“ finden Nordsee-Urlauber am UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer auch ohne lange Anfahrt einen einzigartigen Ort zum Entdecken und Genießen. Denn das benachbarte Wattenmeer steht fernen Urlaubszielen in nichts nach und bietet mindestens genauso viel Spaß und Erholung.

Geburtstagsaktionen zum Mitmachen
Zum Jahrestag bietet das Nationalpark-Haus auf Baltrum den Gästen einen abenteuerlichen Geburtstagsausflug durch das Watt. Während kleine Entdecker alles rund um die Wattbewohner und die Vogelwelt lernen, stoßen die Großen auf das Geburtstagskind Wattenmeer an. Urlauber können in der Gemeinde Krummhörn an einer Wattwanderung im Uplewarder Watt unter dem Motto „Über dem Meeresboden spazieren gehen“ teilnehmen. Eine Anmeldung ist über das Nationalpark-Haus Greetsiel erforderlich. Im Nordseeheilbad Esens-Bensersiel dreht sich zum Jahrestag alles um die Schätze des Wattenmeeres. Ob Führungen, Sonderausstellungen oder Kurzvorträge – das „Wattenhuus“ Bensersiel ist ganz auf den feierlichen Anlass eingestellt.

Das Naturspektakel hautnah erleben
Besucher des UNESCO-Weltnaturerbes Wattenmeer erfahren bei geführten Wattwanderungen das ganze Jahr über viel Wissenswertes und Erstaunliches über Lebewesen, Schlick und Tide. Zahlreiche zertifizierte Wattführer bieten Naturfreunden unterhaltsame Wanderexkursionen auf dem Meeresgrund, inklusive spannender Geschichten rund um die einzigartige Wattlandschaft. Zweimal täglich steigt und fällt das Wasser und offenbart dabei ein einmaliges Naturgebiet. Diese Dynamik stellt ständig wechselnde Bedingungen für die Bewohner des Wattenmeeres dar. Ob Wattwurm, Robben oder Zugvögel – rund 10.000 verschiedene Tier- und Pflanzenarten fühlen sich hier an Land und zu Wasser wohl.

„An der Nordsee lässt sich ein erholsamer Strandurlaub mit lehrreichen Entdeckertouren durch das Weltnaturerbe Wattenmeer verbinden – und das alles ohne weite Anreise“, erklärt Oliver Melchert, Pressesprecher der Nordsee GmbH. „Die gesamte Region freut sich, gemeinsam mit Urlaubern und Einwohnern das diesjährige Jubiläum des UNESCO-Weltnaturerbes Wattenmeer gebührend zu feiern.“

Allgemeine Urlaubsinformationen finden Sie unter: www.die-nordsee.de
oder telefonisch unter (0 44 21) 95 60 99-1

Bildmaterial finden Sie unter: www.die-nordsee.de/presse

Für Nordsee-Fans: Die Nordsee bei Twitter und Facebook: http://twitter.com/DieNordsee
http://www.facebook.com/DieNordsee

Bildrechte: Tourismus GmbH Gemeinde Dornum
Mit mehr als 22 Millionen Übernachtungen pro Jahr bietet die niedersächsische Nordseeküste für jeden Geschmack das Richtige und bedient dabei die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Urlaubsgäste vom Heimat- oder Naturtourismus bis hin zu Gesundheits- und Sportreisen. Durchatmen in spürbarer Natur. Die Nordsee GmbH besteht aus einem Zusammenschluss von 22 Urlaubsdestinationen aus den sieben Ostfriesischen Inseln und 15 Küstenorten. Darüber hinaus vertritt die Gesellschaft Fähr- und Fluglinien und einige namhafte Hotels entlang der niedersächsischen Nordseeküste. Der Hauptsitz der Nordsee GmbH ist Schortens in Niedersachsen.
Die Nordsee GmbH
Oliver Melchert
Olympiastraße 1, Gebäude 6
26419 Schortens-Roffhausen
+49 (44 21) 95 60 99 -7

http://www.die-nordsee.de
presse@die-nordsee.de

Pressekontakt:
ad publica Public Relations GmbH
Swantje Seeger
Van-der-Smissen-Straße 4
22767 Hamburg
swantje.seeger@adpublica.com
+49 (0)40 317 66 316
http://www.adpublica.com

Pressemitteilungen

Umweltbewusst im Urlaub: Auch Gäste tragen an der niedersächsischen Nordsee aktiv zum Klimaschutz bei

Die niedersächsische Nordsee zeigt sich zukunftsorientiert

Schortens, 4. Mai 2012. Unberührte Natur, einzigartige Dünenlandschaften, die Weite des Wattenmeeres – Urlauber schätzen das Naturerlebnis an der niedersächsischen Nordsee. Damit diese einzigartige Naturlandschaft erhalten bleibt, setzen die Orte und Inseln Maßstäbe zur nachhaltigen Förderung des Umweltbewusstseins von Einheimischen und Gästen und engagieren sich für den Erhalt der Ursprünglichkeit der Küstenregion.

Klimaschutz auf den Inseln Juist und Spiekeroog
Vor mehr als zwei Jahren begann Juist mit einem großen Schritt in Richtung Klimaschutz. Ziel der Insulaner ist es, bis 2030 weitgehend CO2-frei zu sein. Eine erste Zwischenbilanz ergab: Der CO2-Ausstoß hat seit 2008 deutlich abgenommen. Individuelle Beratungen, zahlreiche Projekte und vielseitige Programme rund um das Thema Umweltschutz werden von Urlaubern und Bewohnern dankbar angenommen. Insbesondere Hoteliers, Pensionswirte und Restaurantbetreiber ließen sich zum Thema Energiesparen beraten. Aber auch Urlauber leisten mit dem RIT-Umwelt-Plus-Ticket ihren Beitrag zum Schutz der Umwelt und können mit bestem ökologischen Gewissen CO2-frei per Bahn zum Fähranleger fahren. Die jüngsten Gäste kommen ebenfalls nicht zu kurz: Wissenschaftler informieren die Kleinen im Rahmen der Kinderuni spielerisch über Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

In Zusammenarbeit mit Jugendlichen und zahlreichen Institutionen hat das Nordseeheilbad Spiekeroog einen Zukunftsprozess gestaltet, der 33 Ziele zu Klimaschutz, Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit vorsieht. So bewahrt die Insel Spiekeroog die gerade für Urlauber wichtigen Qualitäten – Naturerlebnis, Ruhe und Dorfcharakter – und bringt diese in Einklang mit der Dorfgemeinschaft. Bildungsinitiativen, Tourismuskonzepte und Energiesparprojekte zeigen den hohen Stellenwert von Umweltschutz und Nachhaltigkeit in der Gemeinde Spiekeroog.

Schlemmen mit gutem Gewissen
Wer donnerstags auf Juist essen geht, bekommt in vielen Restaurants ein köstliches, vegetarisches Menü serviert. Unter dem Motto „Donnerstag ist Veggietag“ konnten bereits im vergangenen Jahr viele Urlauber und Bewohner kulinarische Alternativen zu Fleisch- und Fischgerichten genießen und gleichzeitig die Umwelt schonen. Denn der Weg eines Steaks von der Weide bis auf den Teller führt über Tierfutter, Stallmist und Transport – und produziert dabei einen beträchtlichen CO2-Fußabdruck. Die Nordseeinsel Langeoog macht sich seit langem für den fairen Handel stark und wurde im April als 1. Deutsche Fairtrade Insel ausgezeichnet. Somit finden Langeooger und Gäste eine große Anzahl an Geschäften, Hotels, Restaurants und Cafés, die die Verarbeitung und den Verkauf von Fairtrade-Produkten fördern. In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Fairtrade-Insel Langeoog hat die Kurverwaltung Langeoog im April einen Fairtrade-Führer veröffentlicht, der Einwohner und Urlauber über teilnehmende Betriebe auf der Nordseeinsel informiert.

Sport und Freizeit im Einklang mit der Natur
Tausend Meter, fünf Klimazonen, einmal um die Welt: Am 25. November können Sportbegeisterte ihren Ehrgeiz für den guten Zweck mobilisieren. Das Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost veranstaltet auch in diesem Jahr wieder den wohl außergewöhnlichsten Lauf Norddeutschlands. Mit einer Strecke über die kühlen Schweizer Alpen, durch heiße Wüsten bis hin zum Packeis der Antarktis, entlang des samoanischen Südseestrands führt der Klimahaus-Lauf die Teilnehmer um die ganze Welt – und das alles innerhalb der Ausstellung der Wissens- und Erlebniswelt. Bereits im vergangenen Jahr konnten die Läufer eine Spendensumme von 2.000 Euro für die Deutsche KlimaStiftung erlaufen.

„Das Thema Umweltschutz spielt auch im Tourismus eine immer wichtigere Rolle. Urlauber legen großen Wert auf Naturbelassenheit in ihrem gewählten Ferienort. Aktives Mitmachen und bewusstes Erleben der Natur fallen an der niedersächsischen Nordsee leicht“, erklärt Oliver Melchert, Pressesprecher der Nordsee GmbH.

Allgemeine Urlaubsinformationen finden Sie unter: www.die-nordsee.de
oder telefonisch unter (0 44 21) 95 60 99-1

Bildmaterial finden Sie unter: www.die-nordsee.de/presse

Für Nordsee-Fans: Die Nordsee jetzt auch bei Twitter und Facebook: http://twitter.com/DieNordsee
http://www.facebook.com/DieNordsee

Mit mehr als 22 Millionen Übernachtungen pro Jahr bietet die niedersächsische Nordseeküste für jeden Geschmack das Richtige und bedient dabei die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Urlaubsgäste vom Heimat- oder Naturtourismus bis hin zu Gesundheits- und Sportreisen. Durchatmen in spürbarer Natur. Die Nordsee GmbH besteht aus einem Zusammenschluss von 22 Urlaubsdestinationen aus den sieben Ostfriesischen Inseln und 15 Küstenorten. Darüber hinaus vertritt die Gesellschaft Fähr- und Fluglinien und einige namhafte Hotels entlang der niedersächsischen Nordseeküste. Der Hauptsitz der Nordsee GmbH ist Schortens in Niedersachsen.
Die Nordsee GmbH
Oliver Melchert
Olympiastraße 1, Gebäude 6
26419 Schortens-Roffhausen
+49 (44 21) 95 60 99 -7

http://www.die-nordsee.de
presse@die-nordsee.de

Pressekontakt:
ad publica Public Relations GmbH
Swantje Seeger
Van-der-Smissen-Straße 4
22767 Hamburg
swantje.seeger@adpublica.com
+49 (0)40 317 66 316
http://www.adpublica.com

Pressemitteilungen

Immer etwas ganz Besonderes ein Strandurlaub in Sankt Peter-Ording

Urlaub am Wattenmeer bei den Wanderdünen

(NL/1004972368) Sankt Peter-Ording ist der beliebteste Urlaubsort an der gesamten deutschen Nordseeküste, direkt am Weltnaturerbe Wattenmeer und den bekannten Wanderdünen fühlen sich sehr viele Urlauber wohl.

Es ist wirklich etwas ganz Besonderes, das kann man ganz ohne Zweifel behaupten, Sankt Peter-Ording ragt unter den ganzen Nordseebädern Holsteins sehr heraus. Es gibt keinen anderen Ort am Watt, der noch öfter besucht wird als Sankt Peter-Ording.

Das ist aber eigentlich auch gar kein Wunder, denn der außergewöhnliche Sandstrand, der zwölf Kilometer lang und zwei Kilometer breit ist, zieht jeden Besucher magisch an. In diesem Urlaubsort gibt es auch eine sehr ungewöhnliche Seebrücke, die eine Wellenform hat, dazu noch die größte Seehundbank von ganz Deutschland, und auch sehr viel Spitzengastronomie. Das Wattenmeer zählt zum Weltnaturerbe, und die Wanderdünen sind schon von jeher berühmt. Was früher für die Bewohner eher ein Fluch war, stellt sich heute als echter Segen heraus.

Das 4-Sterne-Haus ambassador hotel & spa ist in Sankt Peter-Ording eines der besten Häuser überhaupt. Es befindet sich direkt in vorderster Reihe und dazu noch direkt gegenüber der tollen Seebrücke. Somit bietet das Haus eine ideale zentrale Ausgangslage. Bis zur Dünen-Therme sind es nur 50 Meter.

Das Haus verfügt über einen gemütlichen Wellnessbereich, hier gibt es einen Innenpool, einige Saunen und auch ein Massageangebot, das keine Wünsche offenlässt. Das absolute Highlight dieses Hauses sind die zwei Whirlwannen, die sich auf dem Dach des Gebäudes befinden. Wenn man es sich dort gemütlich macht, kann man das bunte Strandtreiben in aller Ruhe beobachten. Wie immer bei Spar mit! Reisen ist auch in diesem Reiseangebot ein besonderes Leckerchen inbegriffen, und dies sogar im wahrsten Sinne des Wortes, denn gleich bei der Anreise werden die Gäste verwöhnt mit einem exklusiven Candle-Light-Dinner, das vier Gänge umfasst.

In diesem Reiseangebot von Spar mit! Reisen sind fünf Übernachtungen im Komfort-Doppelzimmer inklusive. Morgens wird ein reichhaltiges Frühstücksbuffet geboten, und bei der Anreise erhält der Gast auch einen kleinen Begrüßungs-Sekt. Natürlich gehört das bereits erwähnte Candle-Light-Dinner dazu, ebenso wie ein Mal Eintritt in den Westküsten Tierpark, in dem sich auch die größte Seehundbank Deutschlands befindet. Im Preis ist auch ein Leihfahrrad für einen Tag inbegriffen, und die kostenlose Nutzung des Wellnessbereichs. Auf alle Beauty- und auch Wellnessanwendungen gibt es dank Spar mit! Reisen einen Rabatt von zehn Prozent.

Eine exklusive Reise zu einem günstigen Preis, dieser Strandurlaub kann bereits ab einem Preis von 319 Euro pro Person im Doppelzimmer gebucht werden, entweder gleich online unter http://www.spar-mit.com/sanktpeterording/ oder auch beim qualifizierten Reiseteam unter der Rufnummer 07621 – 91 40 111. Hier gibt man sehr gerne weitere Informationen zu diesem Reiseangebot und ist bei der Buchung behilflich.

Wem Sankt Peter-Ording trotz all der wunderbaren Vorteile, die dieser Ort bietet, so gar nicht gefällt, findet unter http://www.spar-mit.com/meer_strand.php noch viele weitere Angebote für einen tollen Strandurlaub.

Spar mit! Reisen
Mattenstrasse 24
CH-4058 Basel
Telefon ( 41) 61 – 685 25 35
Telefax ( 41) 61 – 685 25 44
E-Mail kontakt@spar-mit.com
web: www.spar-mit.com

powered by:
Fa. adzoom
Münsterstr. 5
59065 Hamm

Spar mit! Reisen ist der führende Autoreise-Direktveranstalter auf dem deutschen Markt und feierte im Jahr 2011 sein 10jähriges Bestehen.

Das sehr ungewöhnliche Geschäftsmodell ist der Schlüssel zum Erfolg des Betriebs, der im Jahre 2001 gegründet wurde. Bei Spar mit! Reisen werden ausschließlich eigene Reisepakete vertrieben, ganz exklusiv per Telefon und Internet und ohne Zwischenhandel. Da Spar mit! Reisen komplett auf Rabatte und Dumpingaktionen verzichtet, erhalten alle Gäste immer denselben Dauertiefpreis, unabhängig davon, wo oder wie sie buchen.

Etwas ganz Besonderes sind auch die einzigartigen Reisepakete, die gleich vor Ort recherchiert werden, die Entwicklung erfolgt gemeinsam mit den Hoteliers. Die sehr beliebten Arrangements werden durch ein Team von Journalisten erarbeitet und enthalten sehr viele, absolut individuelle Extras. Zur Zeit steht den Gästen eine Auswahl von über 1.000 Paketen zur Verfügung, jedes einzelne Paket ist ganz individuell gestrickt, und das mit Humor und Herz.

Bevorzugt sind im Programm Reiseangebote zu finden für Autourlauber. Sehr begehrt sind bei Spar mit! Reisen auch die günstigen Musical-Arrangements, Städtereisen, Wellness-Pakete und die Familienangebote.
Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.
adzoom
Larissa Wendtner
Münsterstr. 5
59065 Hamm
info[ at ]adzoom.de

http://www.adzoom.de

Pressemitteilungen

Mit der Spionagekamera über der Nordsee.

Mit der Spionagekamera über der Nordsee. (ddp direct) Über 120.000 Zuschauer konnten sich bereits im Kino davon überzeugen wie exotisch die Nordseeküste aus der Vogelperspektive aussieht. Der Film Die Nordsee von oben zeigt überwältigende Luftaufnahmen vom Weltnaturerbe Wattenmeer, von den Inseln und Halligen und vom Land hinter dem Deich. Erstmals wurde dafür in Deutschland ein Hubschrauber mit der weltbesten Spionagekamera eingesetzt. In rund 300 Kinos in ganz Deutschland von Flensburg bis Oberammergau hat „Die Nordsee von oben die Kinosäle gefüllt. Die Luftbilder eröffnen Blickwinkel auf das Weltnaturerbe, die man so tatsächlich noch nie gesehen hat. Am 10. Oktober erscheint DVD und Bluray.

Die filmische Reise beginnt in Ostfriesland entlang der Küste, die Elbe flussaufwärts bis Hamburg und hoch zu den nordfriesischen Inseln und Halligen bis nach Sylt. Bislang haben nur internationale Produktionen wie Die Erde von Oben oder Home ausschließlich Bilder aus der Vogelperspektive gezeigt. „Die Nordsee von oben“ ist der erste deutsche Kinofilm, der sich das traut. Silke Schranz und Christian Wüstenberg wollen mit diesem Film zeigen, dass das Wattenmeer als Weltnaturerbe der UNESCO zu Recht auf einer Stufe mit dem Grand Canyon, der Serengeti oder den Galápagos-Inseln steht.

Gelingen konnten die Aufnahmen dank einer Kamera, die für den amerikanischen Geheimdienst CIA entwickelt wurde, für Spionage und Beobachtungsflüge. Die Cineflex gilt als die beste Helikopterkamera der Welt. Das extrem leistungsstarke Objektiv misst fast 30 Zentimeter im Durchmesser und liefert gestochen scharfe und wackelfreie Bilder. Selbst wenn der Hubschrauber in 1000 Metern Höhe mit 100 Stundenkilometern unterwegs ist, kann der Kameramann das Teleobjektiv butterweich bis auf die Augen einer Robbe auf einer einsamen Sandbank heranzoomen.

Nordseefans können sich Die Nordsee von oben auf DVD (24,90) oder Bluray (29,90) ab dem 10.10.2011 bei Amazon.de bestellen. Wer den Film lieber auf der großen Leinwand sehen möchte, findet alle teilnehmenden Kinos auf
www.die-nordsee-von-oben.de

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/vxkf8d

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/film-tv/mit-der-spionagekamera-ueber-der-nordsee-64522

=== DVD „Die Nordsee von oben“ (Bild) ===

Ab 10. Oktober erhältlich

Shortlink:
http://shortpr.com/317fl6

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/dvd-die-nordsee-von-oben

comfilm.de Silke Schranz und Christian Wüstenberg GbR
Christian Wüstenberg
Turmstrasse 15

60385 Frankfurt am Main
Deutschland

E-Mail: presse@comfilm.de
Homepage: www.comfilm.de
Telefon: –

Pressekontakt
comfilm.de Silke Schranz und Christian Wüstenberg GbR
Christian Wüstenberg
Turmstrasse 15

60385 Frankfurt am Main
Deutschland

E-Mail: presse@comfilm.de
Homepage:
Telefon: –