Tag Archives: Westfalia

Pressemitteilungen

Anhänger Berger lässt sich nicht abhängen

Fellbacher Unternehmen mit neuer Website online

Anhänger Berger lässt sich nicht abhängen

Anhänger Berger geht mit neuer Website online

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Dieser alte Spruch wird immer aktueller, je schneller sich die Umstände verändern. Wer heute eine Entwicklung verschläft oder einen Trend in seiner Branche ignoriert, wird schnell von neuen Anbietern überholt. Das gilt vor allem dann, wenn die Geschäfte hervorragend laufen. Viele Unternehmer neigen dann dazu, Investitionen in ihre Geschäftsstrukturen und Außenwirkung zu vernachlässigen.

„Eigentlich wissen wir gerade sowieso kaum wo wir anfangen sollen“, bestätigte auch Anja Patzelt von Anhänger Berger, die zusammen mit ihrem Sohn hauptsächlich für den Relaunch ihrer Website verantwortlich war. „Trotzdem weiß man natürlich nicht, wie lange das so bleibt und wie schnell man dann wieder froh um funktionierende Marketing-Strukturen ist.“ Und damit hat sie natürlich Recht, denn wenn die Geschäfte erst einmal schlechter laufen, ist es meist mühsam erfolgreiches Marketing neu aufzubauen.

Anhänger Berger ging einen anderen Weg. Gemeinsam mit Thomas Issler wurde eine Online-Strategie entwickelt. Dabei wurde schnell klar, wie wichtig es ist, den Verkauf und die Vermietung der Anhänger im Raum Fellbach und Stuttgart in den Vordergrund zu stellen und auch die Besonderheiten, wie die eigene Werkstatt, die Service-Plus Angebote und die hohe Verfügbarkeit von Ersatzteilen für die potentiellen Kunden übersichtlich darzustellen

Die Umsetzung der WordPress-Website und der Online-Marketing-Maßnahmen erfolgte durch die Stuttgarter Internet-Agentur 0711-Netz.

Anhänger Berger besteht seit Mitte des 20. Jahrhunderts. Begonnen hat die Geschichte mit einem Landproduktehandel, aus dem sich später eine Spedition und Silospedition entwickelt hat. Der Gründer, Ernst Berger, hatte immer ein gutes Gespür für die Bedürfnisse eines sich verändernden Marktes. Ab den 1960er Jahren entwickelte und patentierte er pneumatische Förderanlagen für staubförmige Güter. Da diese Förderanlagen mobil betrieben wurden, wurde parallel zur Firma BERGER Silo + Förderanlagen die Firma BERGER Anhänger gegründet, zunächst als reiner WESTFALIA-Stützpunkthändler. Mit den Jahren hat sich das Know-How und die Produktpalette auf alle Bereiche der Anhängertechnik ausgeweitet und etabliert .So hat sich das Unternehmen in Fellbach über die Jahre sehr gut entwickelt und ist bestens am Markt positioniert.

Die neue Anhänger Berger Website ist online unter:
https://www.anhaenger-berger.de/

Thomas Issler ist seit mehr als 18 Jahren erfolgreicher Internet Unternehmer. Als Fachinformatiker für Systemintegration kennt er die Technik und die betriebswirtschaftliche Seite. Seine wahre Liebe gilt jedoch dem Internet-Marketing.

Bei Macromedia in München gewann Thomas Issler Einblicke in die Arbeitsweise von großen Internet Agenturen. Wie man eine kleine Internet Agentur zu einem etablierten Unternehmen entwickelt, zeigte er mit dem Aufbau seiner im Jahr 2000 gegründeten Firma 0711-Netz, die heute Büros in Stuttgart und München unterhält.

Die reichhaltigen Praxis-Erfahrungen wurden in seinem Internet Marketing College zu einem eigenen effizienten Schulungskonzept gebündelt. Gemeinsam mit seinem Trainerteam vermittelt Thomas Issler wertvolles Internet-Marketing und Technik Wissen.

In zahlreichen Vorträgen und Seminaren hat Thomas Issler das Publikum mit seinen charmanten und humorvollen Reden gefesselt. Dabei glänzt er durch sein Fachwissen und die spontane Art das Publikum einzubeziehen. Komplizierte Inhalte werden durch Fußball Analogien allgemeinverständlich dargestellt und begeistern immer wieder das Publikum.

Zusätzlich arbeitet Thomas Issler als Buchautor und veröffentlicht Fachartikel für diverse Verlage.

Kontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstrasse 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Pressemitteilungen

Westfalia steigert Conversion Rate mit erfolgreicher E-Mail-Print-Kombination

Berlin, 12. Mai 2015 – Der Werkzeug- und Elektronikspezialist Westfalia konnte mit Hilfe einer gezielten Print-Kampagne seine Conversion Rate bei E-Mail-Empfängern erfolgreich steigern. Umgesetzt wurde die integrierte Maßnahme im Zusammenspiel mit optivo, einem der größten E-Mail- und Omnichannel-Marketing-Dienstleister Europas, und erzielte mit einer Conversion Rate von 0,43 Prozent einen Uplift von 15 Prozent im Vergleich zu ähnlichen Kampagnen.

Westfalia ist auf den Verkauf von Werkzeug, Elektronik, Haus und Garten sowie auf Autozubehör spezialisiert. Das Angebot an Werkzeugen und Technikartikeln ist führend in Europa. Online ist das Warensortiment auf www.westfalia.de verfügbar. Um seine Kunden mit gezielten und individuellen E-Mails anzusprechen, setzt Westfalia bereits seit längerem sehr erfolgreich auf die E-Mail- und Omnichannel-Plattform optivo® broadmail.

Hier fand sich auch die Basis für die erfolgreiche E-Mail-Print-Maßnahme: Wie von ihren Newslettern gewohnt erfolgte der Versand der insgesamt fünf Mailingvarianten für Westfalia automatisiert und hochgradig individualisiert mit optivo® broadmail. Die einzelnen Print-Mailings wurden in der Online-Software per Template auf Basis einer maßgeschneiderten Druckvorlage angelegt. Die Produktion in bester Digitaldruckqualität sowie das weitere Handling der Print-Aktion übernahm die Deutsche Post, seit 2013 das Mutterunternehmen von optivo. Neben dem Druck umfassten die Leistungen der Deutschen Post auch das Falten, das Kuvertieren, das Frankieren und die Zustellung der Print-Mailings.

Das personalisierte Nachfassen per Brief nutzte relevante Kommunikationsanlässe beim Empfänger: Die Print-Ansprache der Nicht-Reagierer im E-Mail-Kanal griff die Nichteinlösung des Online-Gutscheins auf. Hierbei ging Westfalia davon aus, dass die E-Mail-Empfänger noch nicht das passende Angebot gefunden hatten und setzte auf eine ansprechende sowie aktivierende Erinnerung per Print. Das Anschreiben erfolgte auf Westfalia-Briefpapier und enthielt eine maßgeschneiderte Ansprache, eine klare Vorteilskommunikation bereits im Print-Betreff sowie eine prominent platzierte Gutscheininformation zur Erinnerung.

Bei den Print-Mailings zur Reaktivierung inaktiver Kontakte setzte Westfalia mit einem traurigen Hund als visuelles Element sowie dem Hinweis „Wir vermissen Sie“ auf einen zugespitzten und emotionalen Ansatz. Auch hier kamen wieder eine individuell ausgelegte Ansprache, das Gutscheinangebot sowie eine Aufforderung zum erneuten Besuch von www.westfalia.de zum Einsatz. Zusätzlich warb ein auffälliges Aktionsbanner für ein spezielles Angebot.

Mit den Ergebnissen der integrierten Print-Maßnahme war Westfalia sehr zufrieden – im Rahmen der Kampagne konnte eine Vielzahl maßgeschneiderter Werbesendungen denkbar einfach und effektiv verschickt werden. Die Conversion Rate lag bei 0,43 Prozent und erzielte damit eine Steigerung von 15 Prozent im Vergleich zu ähnlichen Kampagnen in der Vergangenheit. Zudem hat die Maßnahme zu einer Aktivierung inaktiver E-Mail-Empfänger geführt. Auch verzeichnete Westfalia im Anschluss an die Aktion mehr Besuche im eigenen Online-Shop auf www.westfalia.de.

Marios Papadias, zuständig für Online-Marketing/E-Commerce bei Westfalia, zeigt sich hocherfreut über die Ergebnisse der Kampagne: „Für uns als Spezialversender ist der Print-Kanal absolut umsatzrelevant. Mit optivo können wir E-Mail und Print ohne größeren Aufwand kombinieren. Besonders spannend sind die großen Individualisierungsmöglichkeiten. Sowohl der Versand der Brief-Mailings als auch die Resonanz in unserem Online-Shop war erfolgreich.“

optivo ist einer der größten E-Mail- und Omnichannel-Marketing-Dienstleister in Europa. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin ist in weiteren europäischen Märkten vertreten und gehört zu den technologisch führenden Anbietern und Trendsettern in der Branche. optivo bietet Omnichannel-Lösungen und -Dienstleistungen für erfolgreiches Dialogmarketing via E-Mail, Mobile/SMS, Web, Social Media, Fax und Print. Das Portfolio reicht vom Versand von Newslettern und Kampagnenmails über Professional Services und Beratungsleistungen bis hin zu regelmäßigem Know-how-Transfer für eine effektive Kommunikation. Mit der Cloud-Software optivo® broadmail bietet optivo seinen mehr als 1.000 Kunden eine marktführende Lösung für automatisierte und Umsatz steigernde One-to-One-Dialoge. Seit 2013 ist optivo ein Unternehmen von Deutsche Post DHL Group. Weitere Informationen unter www.optivo.de

Firmenkontakt
optivo GmbH
Harald Oberhofer
Wallstraße 16
10179 Berlin
+49 (0)30.76 80 78-117
presse@optivo.de
http://www.optivo.de

Pressekontakt
ELEMENT C
Christoph Hausel
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 20
c.hausel@elementc.de
http://www.elementc.de

Pressemitteilungen

Diese Gartengeräte helfen wirklich

Empfehlungen des BSW-Gartenexperten

Mit den richtigen Geräten macht das Gärtnern doppelt Freude. Das gilt besonders dann, wenn man auf die Gesundheit achten muss. Viele Hersteller, darunter auch Gartenpartner von BSW Der Bonusclub , haben ihr Sortiment entsprechend erweitert und bieten rücken- und kräfteschonende Gartengeräte an. Mit diesen Empfehlungen von Ralf Pöhner, Wohn- und Gartenexperte bei BSW, lässt sich auch ein größerer Garten mit reduziertem Kraftaufwand pflegen.

Einen echten Trend sieht der Pöhner im Einsatz von Akkus. Sie werden nicht nur bei Rasenmähern immer beliebter, sondern auch bei Rasentrimmern, Entastern oder Heckenscheren. Ganz ohne Kabelsalat kommt man so in alle Ecken und Winkel. „Manche Hersteller bieten Universalakkus an, die gleich in mehrere Gartengeräte passen und so besonders effizient genutzt werden können“, empfiehlt der Experte. Bei der Auswahl von Akku-Geräten rät er, neben den Leistungsdaten auch das Gewicht zu berücksichtigen. „Hier zu sparen, wäre falsch. Schließlich zählt jedes Kilogramm, das man zusätzlich stemmen muss.“ Neben elektrischer Unterstützung gibt es aber auch Gartengeräte, deren Mechanik weiterhilft. Durch Ratschentechnik ist es so beispielsweise möglich auch dicke Äste mit geringem Kraftaufwand zu durchtrennen.

Gartenfreunden, die rückenschonend arbeiten wollen, empfiehlt Ralf Pöhner Geräte mit Teleskopstiel. „Diese kann man perfekt auf die eigene Größe einstellen und vermeidet so eine schädigende Körperhaltung.“ Und noch einen Vorteil haben die verlängerbaren Stiele: Für Arbeiten in der Höhe, ob beim Obstpflücken oder Astschneiden, kann auf die Leiter verzichtet werden. „Auf dem Boden hat man einfach einen besseren Stand. Viele Unfälle können so vermieden werden“, ist Pöhner überzeugt. Allerdings ist es auch hier wichtig, dass die Stiele besonders leicht und die Griffe ergonomisch geformt sind. Das schont die Muskulatur und die Handgelenke.

Zu den rund 200 Gartenpartnern von BSW gehören neben lokalen Anbietern und Baumärkten auch namhafte Spezialisten wie Dehner Garten-Center und Westfalia. Weitere Informationen unter www.bsw.de .

Die BSW Verbraucher-Service GmbH betreibt das Bonussystem BSW Der BonusClub, das vor über 50 Jahren als Einkaufsgemeinschaft von Verbrauchern für Verbraucher gegründet wurde. Über 20.000 Partnergeschäfte bieten den Mitgliedern in nahezu allen Branchen überdurchschnittliche Boni. Zu den Partnern zählen renommierte Filialisten und Versender genauso wie Firmen des regionalen Einzelhandels. BSW bietet darüber hinaus attraktive Beratungs- und Serviceleistungen und gehört zu den leistungsstärksten Rabattsystemen Deutschlands. Das Unternehmen ist Teil der VVS-Gruppe, die über fünf Millionen Kundenkarten als Full-Service-Dienstleister betreut. Weitere Geschäftsfelder der VVS-Gruppe sind touristische Karten- und Meldescheinsysteme.

BSW. Der BonusClub
Gabriele Angermann
Mainstraße 5
95444 Bayreuth
0921/802-152
gabriele.angermann@bsw.de
http://www.bsw.de

Pressemitteilungen

Ein echtes Stück Bremen – das Hotel Westfalia in Weser- und Nordseenähe!

Traditionshotel in Bremer Innenstadt bietet attraktive Packages und Langzeitwohnen.

„Bremen ist maritim, innovativ und voller Entdeckungen. Bremen ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert“, versichert Christel Plewnia, geschäftsführende Gesellschafterin des alteingesessenen Hotel Westfalia in Bremen. Ihre zufriedenen Gäste beweisen es seit 81 Jahren immer wieder. Berühmtheiten jeder Couleur gehörten dazu, Michael Gorbatschow, Helmut Kohl, Charly Knie und Uwe Seeler, Otto Rehagel und Caterina Valente. Heute ist das Hotel Westfalia Ausgangspunkt für Städtetripps und Geschäftsreisen, Tagung und Veranstaltung, Radwandern und Spritztouren an die Nordsee.

Gäste, die nach Bremen, an die Weser oder Nordsee kommen

Das Hotel Westfalia im Herzen der Bremer Innenstadt wird von Bremenbesuchern geschätzt, die es bequem, komfortabel und unaufgeregt lieben. Hanseatisch klar, immer freundlich und korrekt. Ein Privathotel, das seinen Stil nicht den Zeitmoden anpasst, sondern den Bedürfnissen seiner Gäste. Ein Hotel für Tagung, Veranstaltung, Geschäftsreise, Städtetripp und Feierlichkeit oder eine Fahrt an die Nordsee. Besonders Langzeitgäste schätzen ein Zimmer oder Appartement, in dem sie sich wie zuhause fühlen können, das kräftige Frühstück und den guten Service.

Ein persönlicher Empfang ist das Entree im Hotel. Im Privathotel Westfalia darf man noch mehr erwarten. Bremenunkundige erhalten Tipps, wie sie die Stadt am besten erkunden, Freizeitsportler Informationen zum Radwandern oder Jogging längs des nahegelegenen Weser-Radwegs, Vergnügungssüchtigen weist man den Weg zum Hafenkai oder der Weser Uferpromenade, Kulturbeflissenen wird ein Besuch in einem der zahlreichen Bremer Museen geraten. Die Weser und die Nähe zur Nordsee ziehen auch Gäste an, die in Bremen den Hauch der weiten Ferne spüren wollen. Monteure und Reisende bevorzugen ein Appartement.

Schlafen und Wohnen im Hotel Westfalia

Das Hotel bietet sowohl Raucher- als auch Nichtraucherzimmer sowie behindertengerechte Zimmer an. Nach der Renovierung genießen die Gäste seit 2010 die Vorzüge der schallisolierten Zimmer, die mit besonderen Schallschluckfenstern und -türen Straßengeräusche ausblenden und mit modernen Bädern, Selbstwähltelefon, kostenfreiem WLAN und Flachbild-TV den Aufenthalt angenehm machen. Am kostenlosen Internetpoint versorgen sich Gäste mit Informationen.

Reservierungsmöglichkeiten und detaillierte Informationen über das Hotel Westfalia finden Sie im Internet unter: www.hotel-westfalia.de

Will man Zimmer oder ein Appartement für Tagung oder Veranstaltung, Radwandern und Feiern länger nutzen, machen attraktive Packages und Wochenangebote den Aufenthalt im Hotel Westfalia noch angenehmer. Beim Arrangement „Bremen für beste Kumpels“ etwa bleibt man drei Nächte für den Preis von zweien für insgesamt 139,- Euro im Doppelzimmer.

Unternehmen, die Geschäftskunden für längere Zeit unterbringen wollen, Geschäftsleute und Monteure, denen an einem wochenweisen Aufenthalt gelegen ist, liegen in einem vollmöblierten und neu ausgestatteten Appartement des Privathotels genau richtig. Darüber hinaus profitieren sie von allen Serviceangeboten eines Hotelbetriebs (wöchentliche Reinigung, Wäschewechsel, Frühstücksbüffet).

Tagen und Feiern im Hotel Westfalia

Die Räume für Tagung und Veranstaltung sind mit der notwendigen Kommunikationstechnik ausgerüstet, Familien- oder Firmenfeiern fühlen sich im stimmungsvollen Ambiente des Restaurants Bierlachs gut aufgehoben. In 6 Veranstaltungsräumen finden zwischen 10 und 80 Personen Platz. Das Hotel unterbreitet gerne Menü- und Büffetvorschläge und geht auf die individuellen Wünsche der Gäste ein.

Weitere Infos unter: www.hotel-westfalia.de

Seit 1931 öffnet das Privathotel nunmehr in dritter Generation seine Tore als Privathotel. Gegründet 1931 als „Westfälisches Speisehaus“ durchlebte es eine wechselvolle Geschichte. Durch die strategisch günstige Lage in der Innenstadt gelangen Gäste in nur 12 Gehminuten zum UNESCO Weltkulturerbe, dem Bremer Rathaus und Bremer Roland, und in 5 Gehminuten Bremens Flaniermeile, der Schlachte. Hauptbahnhof und Flughafen sind bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Das Hotel leiht gerne Fahrräder zum Radwandern aus für den nahegelegenen Weser Radweg.
Hotel Westfalia – Friedrich Vette & Sohn GmbH
Christel Plewnia
Langemarckstrasse 38-42
28199 Bremen
0421 – 421 59 02 0
www.hotel-westfalia.de
info@hotel-westfalia.de

Pressekontakt:
neueseiten® GbR
Tako Deppe
Hamburger Str. 35-37
28205 Bremen
deppe@neueseiten.de
0421-6961073
http://www.neueseiten.de