Tag Archives: Wettkampf

Pressemitteilungen

1.200 Triathleten starten beim HeidelbergMan 2019 / Ironman-Weltmeister Sebastian Kienle am Start

HeidelbergMan 2019

Heidelberg, 25. Juli 2019. Beim HeidelbergMan, einem der beliebtesten und anspruchsvollsten Kurzdistanz-Triathlons, will Julian Erhardt seinen Siegertitel aus dem Vorjahr verteidigen. Er bekommt Konkurrenz von Ironman-Weltmeister Sebastian Kienle. Vorjahressiegerin Anne Reischmann tritt in diesem Jahr nicht an und macht damit Platz für eine neue Spitze bei den Damen. Das Rennen findet am Sonntag, 28. Juli 2019, ab 9.30 Uhr vor der Kulisse des Heidelberger Schlosses statt. Insgesamt starten fast 1.200 Triathleten.

Der HeidelbergMan, einer der härtesten und attraktivsten Kurzdistanz-Triathlons in Deutschland, geht in die 27. Runde. Rund 5.000 Zuschauer werden die 650 Einzelstarter und 165 Staffeln mit jeweils 3 Athleten anfeuern. Mit insgesamt fast 1.200 Sportlern ist das Starterfeld im Vorfeld ausverkauft. Nachmeldungen sind während der Startnummernausgabe am Samstag, den 27. Juli 2019, von 16.00 bis 18.00 Uhr möglich.

Bei den Herren treffen junge Talente und internationale Stars aufeinander. Der Vorjahressieger Julian Erhardt (Triathlon Grassau) möchte auch in diesem Jahr seinen Titel verteidigen – eine Herausforderung, die bisher nur wenigen Athleten gelungen ist. Einer von ihnen ist der Ironman Weltmeister Sebastian Kienle (hep Sports Team). Er geht 2019 – zehn Jahre nach seinem Sieg 2008 und seiner Titelverteidigung 2009 – wieder an den Start des HeidelbergMan 2019. Zu den Favoriten zählen außerdem Markus Rolli (Team Dietrich), der im Jahr 2017 den ersten Platz belegte, Malte Plappert (Tri-Team Heuchelberg), Frederik Henes (TV Mengen) und Steffen Kundel (Triathlon Team DSW Darmstadt). Des Weiteren haben auch die Lokalmatadoren vom Bundesligisten SV Nikar Heidelberg mit Marc-Pascal Ehlen, Daniel Neugebauer, Maximilian Saßerath und Jan Borstelmann starke Chancen auf Top-Platzierungen.

Bei den Damen gibt es in diesem Jahr vor allem eine Top-Favoritin: Karoline Brüstle (TV Mengen), die beim HeidelbergMan 2018 den vierten Platz erreichte und zuletzt ihren Vorjahrestitel beim RömerMan 2019 in Ladenburg verteidigen konnte. Die Siegerin des HeidelbergMan 2018, Anne Reischmann, hat nicht gemeldet. Besser denn je stehen dadurch die Chancen für die Lokalmatadorinnen Laura Jansen (Ski Club Heidelberg) sowie Kathrin Halter und Annalena Kalteyer (SV Nikar Heidelberg) auf das Podium zu kommen.

Traditionsgemäß wird der HeidelbergMan auch 2019 wieder rund um das eindrucksvolle städtische Wahrzeichen – das Heidelberger Schloss – stattfinden. Der Startschuss für den Wettkampf fällt am Sonntag, den 28. Juli, um 9.30 Uhr im Neckar. Die zu schwimmende Strecke beginnt beim Hackteufel und verläuft 1.600 Meter stromabwärts. Kurz nach der Wasserschachtel am Neckarufer begeben sich die Triathleten auf die nächste Etappe. Über das nördliche Neckarufer und die Alte Brücke radeln die Wettkämpfer hoch zum Schloss. Dort müssen sie einen 14 km langen Rundkurs über den Königsstuhl zweimal umrunden, um die insgesamt 35 km lange Radstrecke zu absolvieren. Die mit diesem Abschnitt verbundenen 800 Höhenmeter und die Steigungen von bis zu 14 Prozent machen die Radstrecke des Heidelberger Triathlons zu einer der anspruchsvollsten in der olympischen Distanz. Die letzte Etappe stellt ein zehn Kilometer langer Lauf auf dem Philosophenweg dar. Nach weiteren Steigungen von bis zu zehn Prozent und insgesamt 160 Höhenmetern erreichen die Teilnehmer dann die Ziellinie.

Wie in jedem Jahr legen die Ausrichter auch 2019 wieder großen Wert auf die Streckensicherung. Der Neckar sowie die Rad- und Laufstrecke sind während der jeweiligen Disziplinen für den Verkehr gesperrt. „Wir arbeiten intensiv und vorausschauend mit dem städtischen Amt für Verkehrsmanagement und der Polizei zusammen, um sowohl die Sicherheit als auch die Qualität des HeidelbergMans zu gewährleisten“, erläutert Rennleiter Peter Beck.

Wer sich der sportlichen Herausforderung nicht selbst stellen möchte, kann das Ereignis als Zuschauer verfolgen – am besten von der Alten Brücke und der Theodor-Heuss-Brücke aus. Auch die Neckarwiese bietet einen idealen Ort zum Anfeuern oder zum Besuchen der zeitgleich stattfindenden Triathlon-Messe. Regionale Aussteller wie Fahrradhändler, Sportgeschäfte, Trainingsakademien oder die Stadtwerke Heidelberg bieten allerlei interessante Stände und Informationen. Dieses Jahr werden etwa 5.000 Zuschauer und Fans erwartet. Die Moderation liegt in den Händen von Wolfgang Grünwald vom Rhein-Neckar Fernsehen (RNF) und der ehemaligen Heidelberger Profi-Triathletin Katja Schumacher.

Der HeidelbergMan ist der vierte von insgesamt fünf Wettkämpfen des „BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar“. Die Triathlon-Rennserie findet in diesem Jahr zum 22. Mal auf Strecken in den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg statt. Bei der Rennserie kommen insgesamt mehr als 6.000 Profi- und Freizeitsportler zusammen. Die einzelnen Wettkämpfe des Cups werden ausschließlich von Ehrenamtlichen ausgerichtet. Den HeidelbergMan 2019 organisieren der SV Nikar Heidelberg, der Ski-Club Heidelberg sowie insgesamt 300 Helfer.

Der HeidelbergMan ist einer der anspruchsvollsten und schwierigsten Kurzdistanz-Triathlons der Welt. Der Heidelberger Triathlon wird vom Ski-Club Heidelberg und vom SV Nikar Heidelberg ehrenamtlich veranstaltet. Es ist eines von insgesamt fünf Rennen des BASF Rhein-Neckar-Triathlon-Cups.

Firmenkontakt
Heidelbergman
Peter Verclas
Bergheimer Straße 104
69115 Heidelberg
06221-58787-35
info@heidelbergman.de
http://www.heidelbergman.de

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Bergheimer Straße 104
69115 Heidelberg
06221-43550-11
peter.verclas@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Bildquelle: @SCH

Pressemitteilungen

Leistungsstark und nachhaltig!

Beruflicher Spitzensport ist ein Gewinn für die Gesellschaft

Stuttgart / März 2019 – Permanent mental und körperlich fit sein, harte Trainings- und Ernährungspläne einhalten, die eigenen Grenzen austesten und überschreiten, um schließlich auf die Jagd nach Titeln und Medaillen zu gehen. Spitzensportler/innen sind einem enormen Leistungsdruck ausgesetzt. Für ihre Förderung werden große Summen finanzieller Mittel zur Verfügung gestellt. Der Nutzen für sie selbst ist dabei hoch, wie groß aber ist der Gewinn für die Gesellschaft? Weltmeister/innen und Olympiasieger/innen können zu Vorbildern werden, die Zahl derjenigen, die ihnen wirklich nacheifern, ist jedoch begrenzt.
Im Gegensatz dazu stehen in Deutschland Millionen junger Menschen, die eine Berufsausbildung absolvieren und sich selbst damit den Grundstein für eine Karriere als berufliche Leistungssport-lerinnen und Leistungssportler legen. Ob Mechatroniker/innen, Maurer/innen, Konditor/innen oder Pflegekräfte – junge Fachkräfte, die bei nationalen und internationalen Berufwettbewerben ihr Können unter Beweis stellen, sind solche beruflichen Spitzensportler/innen.

Leistungssteigernde Mittel im Wettkampf?
Für 36 dieser jungen Fachkräfte, alle nicht älter als 22 Jahre, ist die Weltmeisterschaft der Berufe, die WorldSkills Kasan 2019, ein wahrer Höhepunkt ihrer bisherigen beruflichen Karriere. Vom 22. bis 27. August 2019 stehen sie in Russland unter enormem Leistungsdruck, wenn sie in ihren jeweiligen Berufsdisziplinen gegen 1.500 junge Menschen aus über 60 Ländern antreten. Bis zur WM trainieren sie nach ihrer regulären Arbeitszeit, an den Wochenenden und in zusätzlichen Trainingscamps. Angeleitet werden sie dabei von ihren Bundestrainerinnen und Bundestrainern, die selbst als Ausbilder/innen in den jeweiligen Berufen tätig sind. Beim weltweit größten Event seiner Art verlangen vier harte Wettkampftage den beruflichen Leistungssportlerinnen und Leistungssportlern alles ab – mental und auch körperlich. Doch trotz der enormen körperlichen und geistigen Anstrengungen sind bei den Machern der WorldSkills leistungssteigernde Mittel tabu. Hubert Romer, Geschäftsführer von WorldSkills Germany, der Förderinitiative für nationale und internationale Berufswettbewerbe: „Es geht uns um die jungen Menschen und ihr persönliches Wohl. So etwas käme uns niemals in den Sinn. Das sind wir unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern schuldig!“

„Natürlich will ich Weltmeisterin werden“
„Die WM der Berufe bedeutet absolute Höchstleistung für die jungen Menschen. Wo für manche Teilnehmende der Olympischen Spiele nach nur einer Stunde der ganze Wettkampf schon wieder vorbei ist, sind unsere Champions gedanklich selbst zwischen den Wettbewerbstagen und nachts immer bei den Aufgaben des vergangenen Tages und bei denen, die da noch kommen. Stress, Adrenalin und Konzentration ebben in dieser Zeit nie ab“, weiß Hubert Romer. Elisabeth Hölscher, amtierende Europameisterin in der Skills-Disziplin Gesundheits- und Sozialbe-treuung, berichtet: „Bei der EM in Budapest letztes Jahr habe ich mitbekommen, wie ich auch von den anderen Nationen an der Bande beobachtet wurde. Man hat sehr genau hingeschaut, wie ich die Wettbewerbsaufgaben angehe.“ Nach Gold in Ungarn ist ihr Ziel klar: „Ich bin noch in der Ausbildung und habe mich gegen examinierte Pflegekräfte durchgesetzt. Natürlich möchte ich da in diesem Jahr auch den Weltmeistertitel holen.“

Nachhaltigkeit für Unternehmen und die Volkswirtschaft
Auch die anderen deutschen Fachkräfte wollen Medaillen mit nach Hause bringen. Allein die Teil-nahme an der Weltmeisterschaft lässt sie persönlich und fachlich reifen. Aber auch ganz Deutschland profitiert von den jungen Menschen, denn als Berufswettkämpfer/innen tragen sie das Wissen, das sie in Trainings und im Wettbewerb sammeln, in ihre Unternehmen. Sie geben ihre Erfahrungen an die Mitarbeiterschaft weiter, treiben Innovationen voran, bleiben den Unternehmen als wichtige Arbeitskräfte treu. Die Nachhaltigkeit, welche die Wettbewerbe bieten, wird von den beteiligten Unternehmen immer wieder bestätigt. Der persönliche Nutzen für die jungen Fachkräfte ist hoch, der Gewinn für die Gesellschaft sogar noch höher. Die Berufwettbewerbe bieten einerseits fachliche Weiterbildung und Erfolgsbestätigung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie einen Unterhaltungswert für die Öffentlichkeit. Sie zeigen andererseits zahlreichen jungen Menschen, dass sich berufliche Leistung lohnt, dass man nicht nur mit einem Studium Karriere machen kann. „Die Wettbewerbe sind ein wichtiges Marketinginstrument für die dualen Ausbildungsberufe und wirken damit auch dem Fachkräftemangel entgegen. Davon proftiert jede Branche, jeder Verband, jedes teilnehmende Unternehmen. Obwohl berufliche Spitzensportler/innen aus Deutschland bisher keine Preisgelder gewinnen, fließt jeder Euro, der in ihre Förderung investiert wird, um ein Vielfaches mehr in die Gesellschaft zurück. Die Nachhaltigkeit für die deutsche Volkswirtschaft ist dabei unbestritten“, betont Hubert Romer im Rahmen des 1. Vorbereitungstreffens des Teams Germany im BiW Bau Hessen Thüringen e. V. in Erfurt vergangenes Wochenende.

Infos zu den WorldSkills Kasan 2019
Die Weltmeisterschaft der Berufe findet vom 22. bis 27. August 2019 im russischen Kasan (Tartastan) statt. Das Team Germany umfasst rund 100 Personen. Darunter sind die 36 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in 33 Skills-Disziplinen antreten. Zur WM gemeldet sind etwa 1.500 junge Fachkräfte aus über 60 Ländern in insgesamt 56 Disziplinen. Die Eröffnung der 45. WorldSkills-Wettbewerbe findet am 22. August 2019 in der „Kazan Arena“ statt. Hier werden am 27. August 2019 zur Sieger-ehrung auch die Medaillen vergeben. Das „Kazan Expo International Exhibition Centre“ (74,8 Hektar) wurde extra für die WorldSkills gebaut.

WorldSkills Germany fördert und unterstützt nationale und internationale Wettbewerbe nicht-akademischer Berufe und ist damit Botschafter für den Standort Deutschland. Die Wettbewerbe sind Impulsgeber für die Berufsbildung, wirtschaftliche Kontakte und Plattform zur Präsentation neuer Entwicklungen. Sie zeigen jungen Menschen frühzeitig Chancen auf und motivieren zu Bestleistungen in der Ausbildung. Der 2006 gegründete Verein WorldSkills Germany vereint Engagement und Ideen von derzeit fast 80 Mitgliedern, Partnern, Unternehmen und Verbänden. Er ist die nationale Mitgliedsorganisation von WorldSkills International und WorldSkills Europe. Vorstandsvorsitzende von WorldSkills Germany e.V. ist Andrea Zeus, Referentin beim Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe; Hubert Romer leitet WorldSkills Germany als Geschäftsführer. Als Partner von WorldSkills Germany setzt sich CWS-boco nicht nur für die Exzellenz in der Berufsbildung ein, sondern fördert auch die Ausbildung nicht akademischer Berufsbilder.

Kontakt
WorldSkills Germany e. V.
Stephanie Werth
Krefelder Str. 32
70376 Stuttgart
0711 4798-8020
werth@worldskillsgermany.com
http://www.worldskillsgermany.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

„Germany´s Strongest Disabled Man“ am 1. Juli 2018 in Völklingen

"Germany´s Strongest Disabled Man" am 1. Juli 2018 in Völklingen

Die WM-Qualifikation der starken Männer live erleben

Am Sonntag, 1. Juli 2018 kämpfen bei den Germany´s Strongest Disabled Man zehn Sportler um die WM-Qualifikation. Veranstaltungsbeginn in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle ist um 10.00 Uhr.

Bereits zum zweiten Mal findet die von CrossFit Saar (www.facebook.com/CrossFitSaar) organisierte Veranstaltung im Saarland statt. Zehn Teilnehmer aus ganz Europa, darunter erstmalig auch ein deutscher Athlet, kämpfen bei diesem sportlichen Leckerbissen um die begehrten Startplätze bei der Weltmeisterschaft „World´s Strongest Disabled Man“. Ermittelt wird dabei der stärkste Mann der Welt mit Behinderung.

In den drei Kategorien „Standing“, „Seated“ und „Neuro“ messen sich die Teilnehmer in Völklingen unter den Augen von Chefkampfrichter Arnar Már Jonsson aus Island, auch der Gründer der „World“s Strongest Disabled Man“ ist. Des Weiteren wird unter den Judges auch der vierfache World´s Strongest Man, Magnus Ver Magnusson aus Island, sein. Neben dem Qualifikationswettkampf wird es erstmalig einen „Newcomer Cup“ geben. Hier haben sich bereits 15 Männer und fünf Frauen gemeldet, die ihren Einstieg in die Strongman-Wettkämpfe schaffen wollen.

Die Wettkämpfe finden als Inklusionswettkampf immer im Wechsel auf der gleichen Wettkampffläche statt. Im Programm integriert wird es auch weitere Highlights geben, beispielsweise zwei Weltrekordversuche. „Dabei versuchen sich zwei Sportler an den Bestmarken für Kreuzheben und Lifting des Atlas-Stone“, erklärt Björn Bruckmann, der das Event mit seinem Partner Gerrit Sittler verantwortet. „Uns ist es wichtig, möglichst vielen Besuchern diesen tollen Sport näher zu bringen. Deshalb gibt es bei uns beste Unterhaltung und leckerste Speisen zu moderaten Preisen“, betont Bruckmann. Darüber hinaus wird es auch Mitmachangebote geben und tolle Gewinnspiele mit attraktiven Preisen.

Eintritt: 6,- Euro im Vorverkauf / 8,- Euro an der Tageskasse

Sponsoren: BSA-Akademie, Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, fitness MANAGEMENT und weitere

Weitere Informationen: www.facebook.com/gsdm.eu, Germany’s Strongest Disabled Man

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die BSA-Akademie ist mit ca.180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu den Fachwirtqualifikationen „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“ erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der „Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)“ ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement sowie zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Kontakt
BSA-Akademie
Sebastian Fess
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
06816855220
presse@bsa-akademie.de
http://dhfpg-bsa.de/

Pressemitteilungen

EVO kämpft sich mit Mario Daser an die Spitze

EVO kämpft sich mit Mario Daser an die Spitze

Profiboxer Mario Daser (links) mit Geschäftsführer Max Märker (rechts)

24. März 2018 – die Edel- optics Arena in Wilhelmsburg bei Hamburg bebt, in der Box-Weltmeister Tyron Zeuge grade seinen Weltmeistertitel verteidigt. Doch nicht nur im Ring sondern auch hinter den Kulissen geht es rund.

Der VIP Bereich des MEGA Events ist voll mit Stars und A-Listern. Darunter Gäste wie Axel Schulz, der Boxer Arthur Abraham, Box-Promoter Don King und viele weitere bekannte Gesichter aus der Faustkampfszene. Für die angemessene Erfrischung der Boxlegenden, sorgte evoDRINKS! Zum ersten Mal war evoDRINKS als offizeller Sponsor von Profi-Boxer Mario Daser mit dabei, der neben evoDRINKS auch die Kryptowährung LIOCOIN als Hauptsponsor hat. Der millionenschwere Boxer und evoDRINKS Geschäftsführer Max Märker, der im knallroten EVO Jackett die Blicke auf sich zog, verstanden sich bestens. Das dynamische Duo posierte mit Box-Promoter-Legende Don King und ließen sich die ein oder andere evoDOSE schmecken.
Die evoDRINKS waren auch beim restlichen Publikum der VIP-Lounge so begehrt, dass am Ende des Abends sogar die letzte Dose vergriffen war! Somit hat an diesem Abend nicht nur Box-Weltmeister Tyron Zeuge gezeigt was er kann.
Der gesamte Abend wurde live auf Sport1 übertragen. Wer das legendäre K.O also verpasst hat, kann auf der Homepage noch einmal hautnah dabei sein.

Die Evo Drinks Group wurde im Jahr 2009 in Oregon gegründet.
Die Entwicklung von Evo Drinks hat in den letzten 2 Jahren alle Erwartungen übertroffen und verfügt derzeit über Niederlassungen und Lizenzpartner in verschiedenen Ländern für die Vermarktung von Evo Drinks. Der Hauptsitz für Europa wurde aus strategischen Gründen in Großbritannien eingerichtet, hierbei handelt es sich um die Evo Drinks Europe Ltd. mit Sitz in Northwood.
Weiterhin verfügt Evo Drinks über Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz, Australien, Spanien, Italien, Belgien und Frankreich.
Den Vertrieb bzw. die Distribution von Evo Drinks® wird durch Lizenznehmer übernommen, welche in den einzelnen Ländern auf eigene Rechnung tätig sind. Hierzu wurden Exklusiv-Verträge in der Schweiz, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Spanien, Italien, Frankreich, Sri Lanka, Indien, Arabische Emirate, Iran und Irak geschlossen. Insgesamt derzeit in ca. 15 Ländern weltweit und täglich kommen neue Vertriebspartner hinzu.
Wussten Sie eigentlich…. dass in Bezug auf Getränkedosen etwa 70% aller verkauften Dosen der Getränkebranche recycelt werden, bei der Produktion 95% der Energie eingespart wird und jede Dose zu 100% recycelbar und in weniger als 60 Tagen wieder im Verkaufsregal steht ? Nur einige Fakten zur Getränkedose welche die Weltmeere nicht verschmutzt!

Firmenkontakt
EVO DRINKS
Max Märker
Ahauser Str. 120
46325 Borken
+49(211) 54 76 14 24
m.maerker@evodrinks.de
http://www.evodrinks.de/

Pressekontakt
Rebecca Köstner/PR
Rebecca Köstner
Knorrstraße 9
26384 Wilhelmshaven
015224244619
rebecca.koestner@web.de
https://www.xing.com/app/startpage

Pressemitteilungen

Nixen und Action-Models für das Abenteuer in Thailand gesucht!

Miss Adventure ruft zum Model-Contest der anderen Art auf

Nixen und Action-Models für das Abenteuer in Thailand gesucht!

Bewirb Dich für das Abenteuer Deines Lebens in Thailand!

Wer schon immer von einer Karriere als Model geträumt hat, normale Laufstege aber zu langweilig findet, für den kommt jetzt genau das Richtige: Die Wahl zur Miss Adventure 2017 in Thailand. Hierbei erleben die Kandidatinnen die ultimative Model-Herausforderung. Nur hübsch lächeln reicht nicht, um Miss Adventure zu werden. Den Models stehen harte Prüfungen und zahlreiche Abenteuer im In- und Ausland bevor. Die coolsten starten im September zum Finale nach Thailand.

Ab sofort läuft die offizielle Bewerbungsphase zur Miss Adventure. Noch bis Juni 2017 können sich sportliche Wassernixen im Alter von 18 bis 30 Jahren bewerben und sich dem „Abenteuer Deines Lebens!“ stellen, das bis 2015 unter dem Namen SeaStar Discovery lief.

Das SeaStar Team um Veranstalter und Organisator Martin Helmers und das Thailändische Fremdenverkehrsamt, laden die abenteuerlustigen Kandidatinnen zu den sportlichen Qualifikationen bundesweit ein. Dort werden Sie auf Herz und Lunge geprüft, bevor es für die zehn Besten ins Halbfinale geht.

Es stehen atemberaubende Fotoshootings auf dem Programm. Denn diese finden auch Unterwasser statt. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, ob Brautkleid oder Sportoutfit, hier können die Kandidatinnen zeigen was in ihnen steckt. Im Halbfinale steht ein offiziell anerkannter Tauchschein auf dem Programm, ohne diesen gibt es keine Chance auf ein Weiterkommen. Wer es bis in das Finale schafft, dem steht eine unglaubliche Expedition bevor. Die Finalistinnen erleben fremde Kulturen und machen Fotoshootings an exotischen Plätzen.

Tolle Ausstrahlung, Nerven, Teamgeist, Mut und Durchhaltevermögen sind wichtiger als 175 cm Modelmaße und angeklebte Fingernägel. Ein Schwerpunkt ist das Tauchen und die eindrucksvolle Unterwasserwelt. Während der Reise in verschiedene Gebiete und Länder kommt es darauf an, in Challenges zu zeigen, was Frau drauf hat.

Der Gewinnerin winken ein exklusives Fotoshooting und wertvolle Preise. Neben weiteren tollen Gewinnen und einer unvergesslichen Abenteuerreise, darf Miss Adventure selbstverständlich die zur Verfügung gestellten Bademoden, Koffer, Outfits und Accessoires im Wert von mehreren tausend Euro behalten. Aber dann geht es erst richtig los: Die Siegerin steht oben auf der Liste bei Jobanfragen zum Thema Action-Modell und Unterwasser-Nixe. Die Vorgängerinnen haben zum Beispiel die Karibik, Europa und den Orient bereist und dabei sensationelle Erlebnisse und spektakuläre Fotoshootings gehabt.

Wer sich für den härtesten Model-Contest des Planeten bewerben will, bekommt alle Informationen auf www.MissAdventure.de

Rückblick auf das letzte Finale von Miss Adventure / SeaStar Discovery

Info für die Redaktionen:
Foto und Filmmaterial kann gern kostenfrei angefordert werden.
Ebenso sind Medien-Kooperationen und Wildcards denkbar: Hallo@MissAdventure.de

KLEEBLATT / SeaStar.TV / Miss Adventure
Inhaber Martin Helmers – D – 31157 Sarstedt – Steinstraße 25
Telefon +49 (0)5066 707070 – Fax +49 (0)5066 707090
Mobil: +49 (0)172 511 0511 – BOSS@SeaStar.TV

Miss Adventure ® und SeaStar ® sind ein eingetragenes Markenzeichen

www.SeaStar.TV – Filmproduktion an Land, aus der Luft und unter Wasser
www.MissAdventure.de – der härteste Model-Contest des Planeten
www.Martin-Helmers.de – iPhone-Workshops / Unterwasserfotografie / Reisereportagen

Der KLEEBLATT Verlag wurde 1982 von Martin Helmers gegründet. Er verlegt unter anderem die Heimatzeitung KLEEBLATT, die im Großraum Sarstedt zwischen Hildesheim und Hannover erscheint. Mit der Filmproduktion „SeaStar.TV“ erreichen wir eine sehr große Zielgruppe im Reise- und Tauchsegment. Über 700 Filme online, 7000 Abonnenten und 4 Millionen Filmaufrufe sprechen für sich. Der Vorläufer des Model- und Abenteuer-Event „Miss Adventure“ (SeaStar Discovery) ist mittlerweile durch TV, Internet und den Printmedien einem Millionenpublikum bekannt.

Firmenkontakt
KLEEBLATT / SeaStar.TV
Martin Helmers
Steinstraße 25A
31157 Sarstedt
+49 172 5110511
+49 5066 707090
Hallo@MissAdventure.de
http://MissAdventure.de

Pressekontakt
KLEEBLATT / SeaStar.TV
Martin Helmers
Steinstraße 25A
31157 Sarstedt
+49172 5110511
+49 5066 707090
BOSS@KLEEBLATT.de
http://MissAdventure.de

Pressemitteilungen

Fußball-EM animiert zu sportlicher Herausforderung

Team des Märchenhotels in Bernkastel-Kues sucht fußballbegeisterte Kollegen

Fußball-EM animiert zu sportlicher Herausforderung

Das Team des Märchenhotels freut sich auf eine sportliche Herausforderung.

Während die Gäste im Märchenhotel in Bernkastel-Kues die Tore der Fußball-EM verfolgen, tritt auch das Team rund um Stefan Krebs gut gerüstet in den Wettkampf. Die Mitarbeiter möchten jedoch nicht nur gastronomisch, sondern auch sportlich Höchstleistung beweisen und suchen einen fußballbegeisterten Gastronomie-Betrieb, der sich mit ihnen in einem Fußball-Spiel misst.

Die Fußball-EM begeistert Millionen Menschen im Stadion, vor den Bildschirmen zuhause oder zum Public Viewing. In diesen vier Wochen heißt es für den Gastronomen Stefan Krebs und sein Team vom Märchenhotel in Bernkastel-Kues, Gäste beim gemeinsamen Feiern zu versorgen und diesen ein unvergessliches Live-Erlebnis zu bieten. Da bleibt für das eigene Fußball-Fieber leider keine Zeit.
Doch Stefan Krebs ist nicht nur leidenschaftlicher Hotelier, er kennt seine Mitarbeiter ganz genau und weiß: „Mein Team ist nicht nur am Herd oder im Service spitze. Auch sportlich sind wir alle ambitioniert und auch außerhalb des Betriebes ein eingespieltes Team.“ So stimmt im Märchenhotel neben dem Angebot zur Fußball-EM, auch der Zusammenhalt im Team das ganze Jahr.

Da wundert es nicht, dass die Mannschaft zu einem eigenen Fußball-Spiel aufruft. Gesucht wird ein Kollegen-Team eines gastronomischen Unternehmens, das sich der Herausforderung stellt. Am 14. November 2016 gilt es in Bernkastel-Kues an der Mittelmosel gegen das Team des Märchenhotels anzutreten. Gespielt wird in 7er-Teams, zweimal 25 Minuten.

Nach kämpferischem Einsatz auf dem Spielfeld teilt sich die Welt des Sports in Sieger und Verlierer. Der Ausgang des Spiels wird eines der Teams zum Kochen bringen. Das ist sicher. Denn dem Sieger der gastronomischen Partie winkt ein Dinner in 3 Gängen im Restaurant des anderen. Die Verlierer-Mannschaft höchstpersönlich wird die Gewinner mit einem köstlichen Menü inkl. korrespondierender Weinen belohnen.

Das Team des Märchenhotels ist bereits sehr gespannt und freut sich auf viele Bewerbungen sportlicher Kollegen. Bewerben kann man sich bis 01. Oktober 2016 unter info@maerchenhotel.com. Unter allen Bewerbern entscheidet der Lostopf.

In einem der schönsten Fachwerkhäuser, erbaut 1640, blickt das 4-Sterne Märchenhotel im Herzen der historischen Altstadt von Bernkastel-Kues, auf 375 Jahre gastliche Familientradition zurück. Katja und Stefan Krebs führen das mehrfach ausgezeichnete Haus (zweimal Gastgeber des Jahres, Gastronomiepreis, Profisieger Royal Creation, Qualitätssiegel der Stufe III der Initiative ServiceQualität Deutschland, Dehoga Umweltcheck Gold) bereits in der zehnten Generation. Als Mitglied bei den Historic Hotels of Europe und Eurotoques Deutschland setzt man auf exklusives Wohnen und Speisen im Kulturdenkmal. Seit 2015 zählt man sich stolz zu den Gastgebern der Schlosshotels & Herrenhäuser.
In der einst historischen Weinstube (der ältesten Deutschlands) findet man heute das Restaurant „anno 1640“, das historische Wohnzimmer des Hauses. Hier werden Abend für Abend die Gäste mit echten Geschmackserlebnissen verwöhnt. Ob fangfrische Forelle – zubereitet nach einem Rezept aus der vierten Generation – oder ein frisches, saisonales Gourmetmenü. Stefan Krebs versteht es, seinem Anspruch unvergleichliche Gerichte zu zaubern, gerecht zu werden.

Firmenkontakt
Märchenhotel Älteste Weinstube GmbH
Stefan Krebs
Kallenfelsstraße 25-27
54470 Bernkastel-Kues
0653196550
info@maerchenhotel.com
http://www.maerchenhotel.com

Pressekontakt
Casus text & konzept
Sandra Neumann-Rystow
Reiffenbergstraße 3
54550 Daun
0170 3142997
info@casustextet.de
http://www.casustextet.de

Pressemitteilungen

Elektrisch unterwegs am Alpenrand: Erste Deutsche E-MTB-Meisterschaft findet in Pfronten statt

Mit dem am 18. Juni 2016 erstmalig auch für E-Biker stattfindenden Deutschen Mountainbike-Marathon stärkt Pfronten Tourismus seine Position als eine der führenden Deutschen E-Bike Destinationen

Elektrisch unterwegs am Alpenrand: Erste Deutsche E-MTB-Meisterschaft findet in Pfronten statt

Streckenverlauf MTB-Marathon am Breitenberg (Bildquelle: © Pfronten Tourismus, lukafo.de)

München, 2. Juni 2016 (ar) – Große Ambitionen und wenig Anstrengung – das muss kein Widerspruch sein: Am 18. Juni 2016 findet in Pfronten im Rahmen des 13ten Mountainbike-Marathons erstmalig die Deutsche E-MTB-Marathon Meisterschaft statt. Das eigenständige Rennen mit eigener Streckenführung wird auf 27,5 Kilometern Länge und insgesamt über 1.135 Höhenmeter rund um den Breitenberg ausgetragen. Teilnehmer im E-Bike-Starterfeld wählen zwischen Mittel- und Rennzeitwertung. Los geht“s für die E-Biker um 11.30 Uhr, Zielschluss ist um 16.00 Uhr. Seinen Abschluss findet der Gesamtwettkampf am Abend bei einer lockeren Party im Zielbereich. Weitere Informationen sowie die genauen Wettkampfvoraussetzungen unter www.sec-sportevents.com sowie unter www.pfronten.de

E-MTB-Starterfeld ergänzt das klassische MTB-Marathon-Angebot
Längst bekannt bei Freunden des Radsports, ist Pfronten nun auch Vorreiter in puncto E-Mobilität in Kombination mit dem aktiven Bergerlebnis. Für alle, die das Gefühl von Freiheit auf dem Berg mit der Spannung des Wettkampfes nicht missen wollen, deren Muskelkraft jedoch nicht der eines Spitzensportlers gleicht, bietet die erste Deutsche E-MTB-Meisterschaft am 18. Juni 2016 die perfekte Möglichkeit dennoch den eignen Kampfgeist unter Beweis zu stellen. Ganz Ambitionierte präsentieren den Zuschauern ihre Trainingsfortschritte dagegen im Rahmen des 13ten Mountainbike-Marathons auf einer der bewährten Strecken von 70 km (Extremstrecke), 53 km (Marathonstrecke) oder 26 km (Kurzstrecke). Unvergessliche Ausblicke wie während der 1.670 Meter hohen Passage über den Breitenberg machen die Teilnahme zu einem besonderen Erlebnis.

Abseits des Wettkampfes: Pfronten per E-Bike erleben
Auch abseits der Rennstrecke rund um den Breitenberg finden sich in Pfronten viele Möglichkeiten, um der neuen Trendsportart E-Biken nachzugehen. Direkt am Alpenrand gelegen offeriert der Luftkurort Pfronten Radfreunden viele Touren für Fortgeschrittene und Anfänger. So bietet beispielweise die 3-Täler-Tour perfekte Bedingungen gerade auch für E-Mountainbiker. Ihre Strecke ist auf einer moderaten maximalen Höhe von 1.152 Metern gelegen und eignet sich gut für Hobbybiker. Der mittlere Schwierigkeitsgrad stellt weniger Ansprüche an die Kondition und ermöglicht Jung und Alt optimale Bedingungen für eine Genusstour. Die Zwei-Länder-Rundtour führt auf insgesamt 34,1 km durch romantische, teils autofreie Täler im Allgäu und Tirol, auf teils nicht asphaltierten Wegen. Die am Haus des Gastes in Pfronten beginnende Tour folgt dem Flussverlauf vorbei an der Vilstalsäge und mitten durch die Alpweiden der Kalbelehof Alpe, die von Juni bis Anfang September bewirtschaftet ist. Auf den angrenzenden Alpweiden grast in den Sommermonaten das frei umherlaufende Jungvieh – eine ganz besondere Begegnung für alle, die als Zuschauer der Natur gebührend Freiraum lassen. Die 3-Täler Tour führt anschließend weiter südwestlich Richtung Jungholz/Rehbach bevor sie im Tannheimer Tal ihren Höhepunkt überschreitet und bei Grän wieder in nördlicher Richtung ihren Weg durch das Achtal zurück nach Pfronten einschlägt.
Bildmaterial unter: www.comeo.de/pr/kunden/destinationen/pfronten/bildarchiv.html

Pfronten im Allgäu – bewegende Natur
Urlaub im Höhenluftkurort Pfronten im Allgäu heißt aktiv sein und Erholung zugleich. Wanderungen in allen Höhenlagen durch das 195 Kilometer lange Wegenetz. Radtouren für Mountainbiker und Genussradler im Schlosspark. Durchatmen bei ausgezeichnetem Klima. Wohlfühlen mit \\\\\\\\\\\\\\\“Heu Vital\\\\\\\\\\\\\\\“, gesund bleiben und gesund werden mit der Allgäuer Heilkompetenz. Erhebende Aussichten von Deutschlands höchst gelegener Burgruine. Erleben von Kultur, Brauchtum und Kulinarik. Traumhafte Wintererlebnisse für die ganze Familie. Mit der KönigsCard sind über 250 verschiedene Freizeitangebote inklusiv und der Urlaubsspaß ist garantiert.

Firmenkontakt
Pfronten
Jan Schubert
Vilstalstr. 2
87459 Pfronten
08363-69838
jan.schubert@pfronten.de
http://www.pfronten.de

Pressekontakt
COMEO Dialog, Werbung PR GmbH
Alexandra Rokossa
Hofmannstr. 7a
81379 München
089-74888236
089-74888222
rokossa@comeo.de
http://www.comeo.de/pronten

Pressemitteilungen

Der Wille zum Sieg – über den Erfolgsfaktor von Profi-Sportlern Neues Buch: „An die Spitze! Wie Sportlerpersönlichkeiten oben ankommen und dort bleibe

von Sabine Eich mit Beiträgen von Dr. Gregor Nimz und Holger Obermann / Vorwort Wolfgang Avenarius

Der Wille zum Sieg - über den Erfolgsfaktor von Profi-Sportlern  Neues Buch: "An die Spitze! Wie Sportlerpersönlichkeiten oben ankommen und dort bleibe

Buch-Cover: An die Spitze! (Bildquelle: Copyright Sabine Eich)

Frankfurt/Main. November 2015 – Den Iron-Man gewinnen, einen Pokal abstauben oder sich erfolgreich auf die Pool-Position kämpfen – woher kommt der Wille zum Sieg? Welche Rolle spielt dabei die Persönlichkeit? Wie gehen Spitzensportler mit Niederlagen um und ziehen daraus die Energie die Zielfokussierung? In 14 Interviews mit erfolgreichen Mannschafts- und Einzelsportlern aus acht Sportarten hat die Autorin Sabine Eich, Sport-Mental-Coach, genau diese Fragen gestellt und nun in ihrem neuesten Buch prägnant und spannend zusammengefasst. „Die Persönlichkeit des Sportlers sowie die Trainer-Athleten-Beziehung sind der Schlüssel zum Erfolg“, betont Sabine Eich, selbst ehemalige Leistungssportlerin. Die Autorin kritisiert, dass in vielen Vereinen und Verbänden das Thema soziale Kompetenz noch immer übersehen wird. „Wertschätzender und individueller Umgang auch mit Mannschaftssportlern sind die Basis für ein siegreiches Team.“ Das Gewinner-Gen sei die starke Persönlichkeit, die positiv fokussiert sei und so – bodenständig und unterstützt vom sozialen Umfeld – den individuellen Weg zum Sieg gehen kann, so das Fazit von Sabine Eich.

Praxis-Tipps und Quick-Checks fürs Training
Sportfans bietet das Buch Blicke hinter die Kulissen des Profi-Sports, Nachwuchssportler und Trainer erhalten u. a. Tipps und Hinweise über den Umgang mit Sportlern und die Bedeutung des sozialen Umfeldes. Den Einstieg in dieses praxisorientierte Buch bilden prägende Ereignisse, von denen die Spitzen-Sportler berichten: Verletzungen, Auseinandersetzungen, Misserfolge und der Weg zurück zum Erfolg. Aus diesen persönlichen Geschichten und Einsichten sowie aus den langjährigen Erfahrungen als Sport-Mental-Trainerin stellt Sabine Eich die zentralen Sieges-Faktoren in den folgenden Kapiteln zusammen und beschreibt den Impact von: Ressourcen, sozialem Umfeld, Trainer als Erfolgsfaktor, Persönlichkeitsentwicklung, Glück. Jedes Kapitel schließt mit einem Quick-Check und einem Wissensteil ab, der die wichtigsten Punkte daraus zusammenfasst.

„Mir ging es darum, Sportlern und Trainern die Chance zu geben, aus der Erfahrung von Spitzen-Sportlern zu lernen und ihnen damit einen Leitfaden für die Umsetzung an die Hand zu geben“, sagt die Autorin Sabine Eich. Ergänzend dazu berichtet Dr. Gregor Nimz in seinem wissenschaftlich fundierten Beitrag über die Chancen einer guten Trainer-Athleten-Beziehung und Holger Obermann gibt in seinem Beitrag Einblicke in die Werte und Integrationskraft, die mit Sport vermittelt und erreicht werden.

Prägende Ereignisse und Zitate aus dem Buch:
-Uwe Bindewald berichtet über die bittere Zeit des Abstiegs in die 2. Bundesliga. „Es ist erstaunlich, was da reininterpretiert wird und respektlos, wie über Menschen hergezogen wird.“ In dieser Zeit war seine Familie sein Rückhalt. „Jeder muss für sich den für ihn richtigen Weg erarbeiteten, um so seine Leistung abrufen zu können“, sagt Bindewald rückblickend.
-Für Thomas Burkert ist klar: „Ein Trainer prägte mich am meisten, er veränderte und verbesserte meine Spielweise. Ihm nahm ich alles ab, was er sagte.“
-Pascal Roller: „Ich bin überzeugt, dass ich durch den Sport der Mensch geworden bin, der ich heute bin.“
-Alexander Schurr: „Die Erfahrungen, die man aus vielen Verletzungen herauszieht, sind unschätzbar und ermöglichen eine hohe körperliche und mentale Wahrnehmung.“

Das Buch:
„An die Spitze! Wie Sportlerpersönlichkeiten oben ankommen und dort bleiben“
Autorin: Sabine Eich, Beiträge von Dr. Gregor Nimz und Holger Obermann,
Vorwort von Wolfgang Avenarius
November 2015, broschiert, 174 Seiten, 14,95 EUR

Mitwirkende Sportler-Persönlichkeiten:
Uwe Bindewald, Thomas Burkert, Inka Dömges, Mike Fuhrig, Eberhard Gienger, Katharina Heinig, Guido Kratschmer, Moritz Martin, Bernd Reisig, Pascal Roller, Oliver Roth, Alexander Schur, Wieland Speer, Mona Steigauf.

Beiträge von:
Dr. Gregor Nimz (Führungskräfteentwicklung Compass Group Deutschland & Freiberuflicher Sportpsychologe), Wolfgang Avenarius (Sportjournalist), Holger Obermann (Sportmoderator, Deutscher Fußballbotschafter 2013).

Über die Autorin:
Was macht Sportler wirklich erfolgreich? Wie können sie ihre Ziele erreichen und Träume verwirklichen? Als ehemalige Leistungsturnerin haben diese Fragen Sabine Eich auf ihrem Lebensweg und Berufsweg als Sport-Mental-Coach begleitet. „Die eigenen Fähigkeiten erkennen, seinen Weg verfolgen und Blockaden im Kopf zu lösen, das sind essentielle Bausteine für den Erfolg im Profi-Sport!“. Weitere Bücher von Sabine Eich: „Cool siegen! Wie Erfolg im Kopf entsteht“ (2011) und „Perfekt strukturiert: Zeit- und Selbstmanagement mit der Elfmeteruhr“ (2013).
www.sabine-eich.de

Sabine Eich
Was macht Sportler wirklich erfolgreich? Wie können sie ihre Ziele erreichen und Träume verwirklichen? Als ehemalige Leistungsturnerin haben diese Fragen Sabine Eich auf ihrem Lebensweg und Berufsweg als Sport-Mental-Coach begleitet. „Die eigenen Fähigkeiten erkennen, seinen Weg verfolgen und Blockaden im Kopf zu lösen, das sind essentielle Bausteine für den Erfolg im Profi-Sport!“
Weitere Bücher von Sabine Eich: „Cool siegen! Wie Erfolg im Kopf entsteht“ (2011) und „Perfekt strukturiert: Zeit- und Selbstmanagement mit der Elfmeteruhr“ (2013).
www.sabine-eich.de

Firmenkontakt
Sabine Eich Sport Mentaltraining Coaching
Sabine Eich
Straße
63477 Maintal
0177 / 198 1426
info@sabine-eich.com
http://www.sabine-eich.com

Pressekontakt
Wortpräsenz – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Becker
Hartmannsweilerstr. 24
65933 Frankfurt am Main
069/13024335
becker@wortpraesenz.de
http://www.wortpraesenz.de

Pressemitteilungen

IRONKIDS am Strand von Binz

Sportliches Rahmenprogramm für Kinder beim „Strandräuber IRONMAN 70.3 Rügen“

IRONKIDS am Strand von Binz

Mädchen und Jungen zwischen 6 und 14 Jahren können bei den IRONKIDS in Binz an den Start gehen.

Am 14. September fällt auf der Insel Rügen der Startschuss für den ersten „Strandräuber IRONMAN 70.3 Rügen“. Mehr als 1300 Athleten aus 34 Nationen stellen sich der Herausforderung auf der IRONMAN-Halbdistanz, eine Premiere auf Deutschlands größter Insel. Die Sportler werden 1,9 Kilometer schwimmen, 90 Kilometer Rad fahren und 21,1Kilometer laufen.
Am Vortag des Hauptwettkampfs gehen Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren beim IRONKIDS-Event an den Start. Auf einer Swim- und Run-Strecke absolvieren sie je nach Altersgruppe Distanzen von 25 bis 150 Metern in der Ostsee und wechseln dann auf eine Laufstrecke von 200 bis 800 Metern am Strand des Ostseebades Binz.
„Bei den IRONKIDS steht der Spaß an der Bewegung im Vordergrund, nicht der Kampf um Sekunden“, sagt Projektbetreuerin Franziska Schewe. „Bei diesem Wettkampf ist jeder, der das Ziel erreicht, ein kleiner Sieger und bekommt eine Medaille.“
Der Startschuss für die Kinder fällt am Sonnabend, dem 13. September, um 14 Uhr an der Seebrücke Binz, der Zieleinlauf erfolgt unterhalb des Kurplatzes. Die reguläre Online-Anmeldung ist bis Donnerstag, dem 11. September, um 12 Uhr möglich.
Eine Anmeldung am Wettkampftag ist nur dann möglich, wenn es noch freie Startplätze in den einzelnen Altersklassen gibt. Bitte beachten: Die Startunterlagen müssen am Freitag, dem 12. September zwischen 10 und 18 Uhr oder am Samstag, dem 13. September von 10 bis 12 Uhr auf dem Eventgelände abgeholt werden. Schüler von Rügen und Stralsund können sich über ihre Schulen für den Wettbewerb anmelden.
Ab 11. September wird der Strand unterhalb des Kurhauses zur IRON BAY, wo die Zuschauer über die Expo schlendern und die Sportler beobachten können und wo jeden Abend in lockerer Atmosphäre gefeiert werden kann. Am Sonntagabend findet dort die Siegerehrung und Abschlussfeier mit allen Aktiven, Helfern und Zuschauern statt.

Alle Informationen
Alles zum Strandräuber IRONMAN 70.3

Über die Tourismuszentrale Rügen GmbH

\“Rügen. Wir sind Insel.\“ Gemäß diesem Motto wirbt die Tourismuszentrale Rügen – Gesellschaft für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit mbH (TZR), seit 2001 weltweit für die Insel Rügen. Rügen ist eben nicht nur die größte deutsche Insel, sie vereint auch alle Eigenschaften einer emotional unverwechselbaren Urlaubsdestination. Neben dem strategischen und operativen Marketing bietet das privatwirtschaftliche Unternehmen als Reiseveranstalter und -vermittler Reisen und Unterkünfte und ist Herausgeber der offiziellen Insel Rügen-Publikationen. Die TZR betreibt ebenso Tourist Infos und ein Team von Inselexperten informiert dort als auch im Service Center (fon: +49(0)3838 8077 80) über das komplette touristische Leistungsspektrum der Insel Rügen.

Firmenkontakt
Tourismuszentrale Rügen GmbH
Herr Kai Gardeja
Ringstraße 115
18528 Bergen auf Rügen
03838807747
presse@ruegen.de
http://www.ruegen.de

Pressekontakt
Tourismuszentrale Rügen Gesellschaft für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit mbH
Herr Holger Vonberg
Ringstraße 115
18528 Bergen auf Rügen
03838807747
03838807781
presse@ruegen.de
http://www.presse.ruegen.de

Pressemitteilungen

Extremcoach Joe Alexander bei Stefan Raabs tv total am 12.12.

Der König der Reflexe, Extremcoach Joe Alexander, stellt bei Stefan Raab am Do., 12.12., in tv total (pro7) sein Buch „Fang den Pfeil! Ein Extremcoach zeigt, wie Sie Unglaubliches erreichen“ (Solibro Verlag) vor. Der Autor wird dazu spektakuläre Aktionen mit dem wagemutigen Moderator durchführen.

Extremcoach Joe Alexander bei Stefan Raabs tv total am 12.12.

Joe Alexander Fang den Pfeil! (Solibro)

Extremcoach Joe Alexander ist diesen Donnerstag, am 12.12. zu Gast bei Stefan Raabs tv total (pro7). Der König der Reflexe stellt dort sein Buch „Fang den Pfeil! Ein Extremcoach zeigt, wie Sie Unglaubliches erreichen“ vor, das soeben im Solibro Verlag erschienen ist. Der Autor wird dazu spektakuläre Aktionen mit dem wagemutigen Moderator durchführen.
Vorschau bei TV Total

Unter dem Motto „Fang den Pfeil!“ bringt Joe Alexander seine Schüler und Seminarteilnehmer dazu, persönliche Grenzen zu überwinden. Mit Hilfe dieses Ratgebers hat nun auch der Leser die Möglichkeit, seine Ziele professionell zu ermitteln und erprobte Erfolgsstrategien anzuwenden, um sie auch wirklich zu erreichen.

Das Buch besteht aus mehreren Komponenten:

1) Es gibt keine unlösbaren Probleme. Das Problem ist nur man selbst. Der erste Mensch, der blind Pfeile gefangen und unter Wasser (!) Gehwegplatten zerschmettert hat, verrät seine erprobten Erfolgsstrategien. Extremcoach Joe Alexander bringt Menschen dazu, Ungeahntes zu leisten und die eigenen Grenzen zu überschreiten – sei es privat, im Sport oder bei der Karriere.

2) Von wegen lockerer Moderatorenjob – wie mutig Hunziker, Beckmann, Gottschalk und Co. wirklich sind! Der Extremcoach der Starmoderatoren, Joe Alexander, erzählt hautnah und unterhaltsam von seinen Backstage-Erlebnissen mit den Stars. Von Dachziegelbezwingerin Michelle Hunziker über den durchs Studio gestoßenen Stefan Raab bis zum brennenden Florian Silbereisen.

3) Biografisches: Vom Flüchtlingskind aus Beirut zum Deutschen Meister in Taekwondo, 10fachen Guinnesssworld-Rekordler und gefragtem Extremcoach.

4) SAMUEL KOCHs Wette bei „Wetten dass ..?“: Extremcoach Joe Alexander erklärt, warum sie damals so dramatisch schiefgelaufen ist. (Ausführliches 21 Seiten-Kapitel im Buch!) Joe Alexander war bis 6 Wochen vor dem Auftritt der Coach und Miterfinder der Wette von Samuel Koch.

Ob man nun Nichtraucher oder Weltrekordler werden will, ob man Abnehmen oder mit einer Geschäftsidee erfolgreich sein will, das scheinbar Unmögliche ist auch für ganz normale Menschen machbar. Denn in jedem von uns schlummern verborgene Potenziale. Joe Alexander hilft, den inneren Schweinehund beiseite zu räumen und den Leser fit zu machen für seine persönliche Höchstleistung.

Mit diesem Buch bucht man einen kompetenten Profi, für den es ein Vergnügen ist, mit dem Ellbogen zehn übereinander liegende Steine zu durchschlagen und dabei noch ein unversehrtes rohes Ei in der Hand zu behalten.

Bibliographische Daten
Joe Alexander: Fang den Pfeil! Ein Extremcoach zeigt, wie Sie Unglaubliches erreichen. Erfolgreich in Freizeit, Sport und Karriere
Münster: Solibro Verlag 1. Aufl. 2013; ISBN 978-3-932927-75-1; Klappenbroschur; 21,5 x 13,5 cm; 288 Seiten; 60 Farbfotos; 16,99 (D)
E-Book: ISBN 978-3-932927-76-8 (epub)
Informationen & Leseproben unter: Zur Verlagshomepage
Erhältlich (oder über Nacht bestellbar) in allen Buchhandlungen sowie bei Internetbuchhändlern

Bildrechte: © Solibro Verlag

Der Solibro Verlag ist ein inhabergeführter Publikums-Verlag, der intelligenten und zugleich unterhaltsamen Lesestoff anbietet, der es leicht macht, die mediale Konkurrenz öfter mal zu ignorieren.
Etablierte Autoren wie die Journalisten Andreas Altmann, Helge Timmerberg oder Guido Eckert sorgen mit Ihren Titeln für gleichsam subversive wie kurzweilige Leseerfahrungen.
Aber auch neue Autoren wie Hans Hermann Sprado, Frank Jöricke oder regionale Titel tragen zum abwechslungsreichen Verlagsprogramm bei (Schwerpunkte: populäres Sachbuch, Belletristik, Reiseliteratur, Humor, Regionalia).

Kontakt:
Solibro Verlag
Wolfgang Neumann
Jüdefelderstr. 31
48143 Münster
0251-48449182
presse@solibro.de
http://www.solibro.de