Tag Archives: Witterungseinflüsse

Pressemitteilungen

Farbiges Schutzschild aus Flüssigkunststoff

Außentreppe rutschhemmend beschichtet

Farbiges Schutzschild aus Flüssigkunststoff

Die Fliesenfugen einer Treppenanlage waren rissig geworden und erhielten eine neue Abdichtung.

Undichte Fliesenfugen waren die Schwachstelle der Außentreppe einer Wohnanlage in Telfs. Dadurch war Feuchtigkeit in den Beton unter dem Belag eingedrungen und hatte Schäden im angrenzenden Abstellraum verursacht. Um wieder über einen intakten Zugangsbereich zu den Wohnungen zu verfügen, gab die Eigentümergemeinschaft dessen Instandsetzung in Auftrag. In Abstimmung mit Flüssigkunststoffhersteller Triflex lösten die planende Büro-bg GmbH, Innsbruck, und die ausführende Chembau GmbH, Mils, diese Herausforderung. Als Schutz gegen Witterungseinflüsse und mechanische Belastungen setzten die Handwerker das System Triflex TSS auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA) ein. Die Beschichtung ist rutschhemmend und kombiniert dank farblicher Gestaltungsmöglichkeiten Funktion und Optik. Da das Harz schnell aushärtet, konnten die Sanierer die Arbeiten zügig ausführen und die Bewohner die Stiege nach kurzer Sperrzeit wieder nutzen.
Im Herzen Tirols zwischen Inn und dem Hausberg Hohe Munde gelegen, ist die Marktgemeinde Telfs ein attraktives Siedlungsgebiet. Mit etwas mehr als 15.000 Einwohnern ist der Ort der drittgrößte in Tirol hinsichtlich der Bevölkerungszahl – hinter Innsbruck und Kufstein. Durch das Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte, zahlreiche Wanderrouten sowie Skigebiete in der Umgebung ist die Region sommers wie winters bei Einheimischen und Touristen beliebt.
Auf einer kleinen Anhöhe im Westen von Telfs befindet sich in ruhiger Lage das Wohnhaus mit 20 Einheiten. Das Gebäude wurde in den 80er-Jahren errichtet. Mit der Zeit hatten die tägliche Nutzung und die Witterung der Treppe im Zugangsbereich des Hauses zugesetzt. Die Fugen des Fliesenbelags waren rissig geworden, so dass Regenwasser in den darunterliegenden Beton eindringen konnte. Bis in den angrenzenden Abstellraum hatte sich die Feuchtigkeit bereits ihren Weg gebahnt. Daher war dringend eine Sanierung der 25 Quadratmeter großen Stiegenoberfläche notwendig. Insbesondere sollte eine exakte, wasserundurchlässige Abdichtung des Wandanschlusses realisiert werden.
Die beauftragten Planer der Büro-bg GmbH wählten das Treppen Beschichtungssystem Triflex TSS als langzeitsichere Lösung, denn es erfüllt alle Anforderungen der Eigentümergemeinschaft. Entscheidend war die schnelle Reaktionszeit des Flüssigkunststoffs: Aufgrund der zügigen Aushärtung der einzelnen Schichten war nur eine kurze Sperrzeit von circa einer Stunde pro Arbeitsgang erforderlich. Zudem wirkt Triflex TSS wie ein Schutzschild gegen äußere Einflüsse wie Niederschlag oder UV-Strahlung. Mit verschiedenen Oberflächenvarianten lassen sich zudem optische Akzente setzen.
Nach der Vorbereitung des Untergrundes mittels Schleifen, Grundierung und Spachtelung kleinerer Unebenheiten dichteten die Sanierungsspezialisten zunächst die Anschlussbereiche zwischen Stufen und Wand ab. Dafür verwendeten sie die Systemkomponente Triflex ProDetail inklusive mittig eingelegter Vliesarmierung. Anschließend brachten sie Triflex ProDetail auch auf die Stufenflächen auf. Das Spezialvlies arbeiteten sie so ein, dass die Stöße nur in den Trittflächen platziert sind. Die waagerechten Stiegen erhielten mit Triflex ProFloor RS 2K eine besonders widerstandsfähige Nutzschicht. In diese wurde frisch in frisch Quarzsand der Körnung 0,7 bis 1,2 mm eigestreut. Nach kurzer Trocknungszeit entfernten die Handwerker überschüssigen Sand. In jeweils einem von zwei Farbtönen pro Arbeitsgang applizierten die Handwerker die Versiegelung: Während die Stufen in dezentem Grau gestaltet sind, heben sich die Podeste mit einer rötlichen Kolorierung davon ab. Eingestreute Triflex Micro Chips setzen Akzente auf der Stiege.
Christian Bortoli, Triflex Gebietsverkaufsleiter Tirol/Vorarlberg hat das Projekt von der Abstimmung der farblichen Ausführung mit dem Planungsbüro über die Untergrundvorbereitung bis zur Verarbeitung von Triflex TSS durch Chembau beratend unterstützt. Aus der partnerschaftlichen Zusammenarbeit resultierte ein dauerhaft dichtes und optisch ansprechendes Ergebnis. Dank schneller Verarbeitung waren die Bewohner der Anlage kaum eingeschränkt. Nun profitieren sie von einem beständigen und rutschsicheren Zugang zu ihren Wohnungen.

Triflex, ein Unternehmen der bauchemischen Industrie, ist europaweit führend in der Entwicklung und Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen auf Basis von Flüssigkunststoff. Die hochwertigen Systemlösungen, z. B. für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Infrastruktur sowie für die Markierung von Straßen und Radwegen sind seit 40 Jahren praxiserprobt. Um bestmögliche Planungs- und Verarbeitungssicherheit zu gewährleisten, bietet Triflex seinen Kunden eine ausführliche Beratung und intensive Unterstützung an. Der Mindener Hersteller arbeitet ausschließlich im Direktvertrieb mit speziell geschulten Handwerkern zusammen. Gemeinsam mit dem verarbeitenden Fachbetrieb entwickelt Triflex maßgeschneiderte Lösungen für einen optimalen Projekterfolg. Triflex ist ein Unternehmen der Follmann Chemie Gruppe. Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com

Firmenkontakt
Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz-Vlachou
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

Pressekontakt
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Pressemitteilungen

Tipps für Bauherren: Ein stabiles Dach muss gut geplant sein

www.gfg24.de

Der Herbst ist nun auch in Deutschland angekommen. Und somit kommen auch vermehrt Stürme und starker Regen auf uns zu. Damit stellt sich für viele Hausbesitzer die Frage: Hält mein Dach diese starken Wetterbedingungen aus? Beruhigt können Hausbesitzer sein, die seinerzeit schon während der Planungsphase ihres Hauses schlau waren und auf geeignete Materialien und geschickte Handwerker gesetzt haben. Bauherren sind deshalb gut beraten, sich sorgfältig um die Planung des Daches zu kümmern, um die kommenden kalten und stürmischen Jahreszeiten über Jahrzehnte unbesorgt zu überstehen.

Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft ist Spezialist für die massive Bauweise im Großraum Hamburg. Die erfahrenen Architekten und Bauplaner besprechen mit dem Bauherrn neben der Dachform auch die Dachneigung und Farbe der Ziegel oder Dachsteine, ebenso wie das Material für die Dämmung. Auf die gut geschulten Handwerker und Bauleiter kann sich der Bauherr verlassen; denn die GfG steht im kontinuierlichen Erfahrungsaustausch mit namenhalfen Industriepartnern, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, bezüglich Besonderheiten bei der Verarbeitung und der Montage der Qualitätsprodukte. So kann sichergestellt werden, dass durch die qualitativ hochwertigen Produkte im Zusammenspiel mit dem Können der erfahrenen Handwerker ein stabiles Dach entsteht, welches den verschiedensten Witterungseinflüssen über viele Jahre standhält.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Pressemitteilungen

Tipps für Bauherren: Eine Garage bringt viele Vorteile

www.gfg24.de

Bauherren, die sich den Wunsch vom eigenen Haus erfüllen, müssen viele Faktoren berücksichtigen. Neben der Planung des Hauses muss auch der Außenbereich gut durchdacht werden. Hier stellt sich die Frage nach der Unterbringung des Autos. Sind genügend Parkplätze vorhanden? Und ist das Auto dort auch vor Fremd- und Witterungseinflüssen geschützt? Eine gute Antwort auf diese Fragen ist eine eigene Garage.

Besonders in stark frequentierten Wohngegenden kann sich die Suche nach einem geeigneten Parkplatz schwierig gestalten. Abgefahrene Spiegel oder Dellen beim Ein- und Ausparken können die Folge sein. Zudem können Schäden durch Witterungseinflüsse wie Hagel entstehen. Wer sein Auto hiervor schützen will, für den ist die Garage eine optimale Lösung. Um neben dem Auto auch den Fahrer und die Passagiere vor Wetterbedingungen wie Regen, Sturm und Schnee zu schützen, kann diese direkt an das Haus gebaut und durch eine Tür verbunden werden. Die GfG Hoch- und Tief-Bau Gesellschaft – eines der führendes Unternehmen in Sachen Massivbau im Raum Hamburg – weiß dank jahrelanger Erfahrung, worauf es beim modernen Wohnen ankommt und kann Kundenwünsche optimal realisieren.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Pressemitteilungen

Tipps für Bauherren: Ein stabiles Dach gibt Sicherheit

www.gfg24.de

Bei dem Bau eines Hauses gibt es viele Optionen zu bedenken. Unerlässlich ist aber ein stabiles Dach, denn es muss viel aushalten: Witterungsbedingungen wie Sturm, Regen, Schnee, aber auch Hagel und Sonne können dem Dach über die Jahre hinweg schwer zusetzen. Darum ist die Auswahl der richtigen Materialien ein erster wichtiger Schritt beim Bau des Daches. Aufgrund von Qualitätsunterschieden der verschiedenen Anbieter fällt die Entscheidung aber oft nicht leicht.

Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft ist als Spezialist für massive Bauweise und mit über 25 Jahren Erfahrung ein verlässlicher Partner, wenn es um den Bau des Eigenheims geht. Die Bauplaner der GfG beraten Bauherren bei der Wahl von Dachform und Farbe, ebenso wie bei der Materialauswahl für die Dämmung und die Dachfenster. Hierbei setzen sie auf hochwertige Materialien von namenhaften Partnern wie Braas oder Roto, welche die Qualität ihrer Produkte durch regelmäßige Tests überprüfen. Die Kombination aus Qualitätsprodukten und dem handwerklichen Können der gut geschulten GfG-Mitarbeiter, verspricht dem Bauherrn ein stabiles Dach, das verschiedensten Witterungseinflüssen über viele Jahre standhält.

Weitere Informationen zur Planung von Dächern erhalten Sie bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Pressemitteilungen

GfG informiert: Bei der Dachplanung auf Qualität vertrauen

www.gfg24.de

Wenn in wenigen Wochen die Frühjahrsstürme wieder über Deutschland fegen, denkt so mancher Hausbesitzer daran, ob sein Hausdach den extremen Belastungen standhält. Insbesondere im Norddeutschen Tiefland und den Küsten werden immer wieder hohe Windgeschwindigkeiten erreicht. Wer beabsichtigt, in diesen Regionen sein Traumhaus zu bauen, sollte sich schon während der Planungsphase Gedanken über die optimale Dachkonstruktion machen.

Die Experten der GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft planen und bauen seit über 25 Jahren Häuser in massiver Bauweise im norddeutschen Raum. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kombination aus hochwertigen Materialien und einer fachgerechten Ausführung spezialisierter Handwerker dazu führt, dass ein Dach hält, was es verspricht. Nämlich Witterungseinflüssen über viele Jahre und Jahrzehnte standzuhalten und vom Inneren des Hauses fernzuhalten.

Bei der Materialauswahl setzt die GfG auf die Qualität namhafter Industriepartner wie Braas und Roto. Denn dort werden die Produkte in regelmäßigen Belastungstests überprüft. Durch einen wiederkehrenden Erfahrungsaustausch und Schulungen der GfG-Handwerker und Bauleiter werden Besonderheiten bei der Verarbeitung und der Montage besprochen. Im Zusammenspiel aus industrieller Qualitätsfertigung und handwerklichem Können werden Ergebnisse erzielt, mit denen der Bauherr auch nach vielen Jahren noch zufrieden sein kann.
Informationen zu wetterfesten Hausdächern erhalten Sie bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Pressemitteilungen

GfG Hoch-Tief-Bau rät: Dachplanung gehört in professionelle Hände

www.gfg24.de

Seit Menschen Häuser bauen, gehört ein stabiles Dach zu den wichtigsten Gebäudeteilen. Wie gut ein Dach gebaut wurde, zeigt sicht schon im Verlauf des ersten Jahres: Werden Witterungseinflüsse wie Sturm, Regen, Schnee aber auch Sonneneinstrahlung wirkungsvoll abgewehrt, kann der Bauherr zufrieden sein. Was passiert aber nach mehreren Jahren mit dem Dach? Erst dann zeigt sich, wie gut die Qualität der Dacheindeckung, der Unterkonstruktion und der Isolierung wirklich ist.
Damit sich Bauherren nicht schon nach wenigen Jahren ärgern müssen, kommt es auf die richtige Planung, handwerkliches Können bei der Ausführung und qualitativ hochwertige Materialien an.

Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft ist Spezialist für massives Bauen im Großraum Hamburg. Seit über 25 Jahren baut das Unternehmen hochwertige und Stil prägende Häuser. Die Architekten und Bauplaner der GfG besprechen gemeinsam mit dem Bauherrn Dachform/ -neigung und Farbe unter Berücksichtigung der gegebenen Bauvorschriften. Gemeinsam mit dem Bauherrn wird das Material für die Dämmung und die Bedachung ausgesucht. Am Markt gibt es jedoch große Qualitätsunterschiede. Deshalb setzt die GfG auf Ziegel, Dachsteine und Isolierungen der Firma Braas, Deutschlands führendem Anbieter mit über 60jähriger Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Dachsystemen. Eine herausragende Materialgarantie z.B. für Dachsteine gibt dem Bauherrn die Sicherheit, dass sein Haus vor Witterungseinflüssen bestens geschützt ist.

Ausführliche Informationen zur Qualität moderner Bedachungen erhalten Sie bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Pressemitteilungen

Frischer Wind auf Europas Gipfeln

Triflex Systeme schützen nachhaltig Seilbahnstationen

Frischer Wind auf Europas Gipfeln

Nach der Sanierung ist der Einstiegsbereich der Seekopfbahn langfristig geschützt.

Die Seekopfbahn in Zürs und die italienische Bergstation Punta Rocca gehören zu den berühmtesten Seilbahnstationen Europas. Bis zu 2.400 Besucher pro Stunde und extreme Witterungsbedingungen stellen höchste Anforderungen an die Bauwerke mehrere tausend Meter über dem Meeresspiegel. Um die Bausubstanz langzeitsicher vor diesen Belastungen zu schützen und Skifahrern wie Wanderern bei Glätte oder Regen einen rutschfesten Untergrund zu bereiten, sanieren Betreiber ihre Seilbahnstationen europaweit mit Triflex Flüssigkunststoff. Die Abdichtungssysteme haften auf allen bestehenden Untergründen und härten innerhalb kürzester Zeit aus. Geringe Ausfallzeiten gewährleisten Betreibern eine wirtschaftliche Sanierung. Selbst bei widriger Witterung und Temperaturen bis -5°C lassen sich Anlagen mit Triflex Flüssigkunststoffabdichtungen langzeitsicher sanieren.

Ob in den Alpen oder im Schwarzwald – Ski fahren und Bergwandern erfreuen sich großer Beliebtheit. Seilbahnen bringen die Besucher in luftige Höhen bis zu 3.000 Meter über dem Meeresspiegel. Im Winter werden die Ein- und Ausstiegsbereiche der Lifte besonders stark frequentiert und nutzen sich ab. Auch extreme Klimaschwankungen setzen den Anlagen zu. Eindringende Feuchtigkeit, Risse oder Schäden an den Liftstützen sind die Folgen. Betreiber einer Bergstation stellen daher höchste Anforderungen an die Abdichtung ihrer Anlage: Sie muss langzeitsicher dicht sein und sollte starker Hitze im Sommer sowie niedrigen Temperaturen im Winter standhalten. Zudem muss eine rutschfeste Oberfläche für die Sicherheit der Besucher ebenso gewährleistet sein wie eine einfache Räumung des Schnees.

Die extremen Belastungen erfordern besonders widerstands- und leistungsfähige Baumaterialien. Während klassische Sanierungslösungen meist nur kurzfristig Abhilfe schaffen, bieten Triflex Abdichtungssysteme auf Basis von Flüssigkunststoff dauerhaften Schutz. Die Systeme Triflex PDS-R, Triflex Towersafe, Triflex ProTect und Triflex ProDetail sind ideal für den Einsatz bei Seilbahnstationen geeignet. Sie lassen sich bei Temperaturen bis -5°C verarbeiten. Triflex Abdichtungssysteme schützen die Bausubstanz langzeitsicher gegen äußere Einflüsse. Sie sind robust, abriebfest und halten der hohen Frequentierung durch zahlreiche Skifahrer und Wanderer viele Jahre stand. Namhafte Referenzen in Italien, Österreich und der Schweiz belegen die hohe Produktqualität der Triflex Abdichtungssysteme.

Besonders strapazierfähiger Untergrund: Seekopfbahn, Zürs

Der Sessellift der Seekopfbahn im österreichischen Wintersportort Zürs befördert bis zu 2.400 Personen pro Stunde auf die etwa 2.200 Meter hohe Bergstation des Seekopfes. Aufgrund dieser starken Frequentierung und des widrigen Klimas war der Beton des Ein- und Ausstiegsbereichs der Bergstation rissig geworden. Eindringende Feuchtigkeit gefährdete den darunter liegenden Maschinenraum mit der kompletten Betriebsanlage. Eine hohe Widerstandsfähigkeit und Frostresistenz waren somit wichtige Anforderungen an die Abdichtungslösung. Der Betreiber hat sich für eine Sanierung des Ein- und Ausstiegsbereichs mit dem System Triflex PDS-R entschieden. Geschulte Fachverarbeiter haben die Bereiche schnell und langzeitsicher abgedichtet. Für den Einsatz auf Parkhausrampen entwickelt, zeichnet sich das vliesarmierte Abdichtungssystem Triflex PDS-R durch seine besonders strapazierfähige Oberfläche aus. Der Ausstiegsbereich des Lifts ist damit dauerhaft vor Abnutzungserscheinungen geschützt und optisch aufgewertet. Dank des rutschfesten Untergrunds kommen Besucher selbst bei Schnee nicht ins Schlittern.

Bauphase mit häufigen Wetterwechseln: Punta Rocca, Marmolada

Die kurzen Aushärtungszeiten des Flüssigkunststoffes waren eine wichtige Voraussetzung für die Abdichtung der Panoramaterrasse auf der Bergstation Punta Rocca in Italien. Auf der höchsten Baustelle Europas in Höhe von 3.265 Metern sind schnelle Wetterwechsel die Regel. Trotz der Bauphase im Hochsommer herrschten Temperaturen um den Gefrierpunkt und häufige Regenfälle. Bei der Abdichtung der Terrasse waren daher eine schnelle, abschnittsweise Verarbeitung und große Flexibilität gefordert. Auf diese Anforderungen sind die Reaktionszeiten der verarbeiteten Abdichtungssysteme Triflex ProTect und Triflex ProDetail ideal abgestimmt: Sie sind bereits nach 30 Minuten regenfest und nach 45 Minuten komplett ausgehärtet. Beide Systeme lassen sich bei Temperaturen von -5°C bis 35°C verarbeiten. Die Abdichtung Triflex ProTect schützt langfristig vor eindringender Feuchtigkeit und hält dauerhaft den Bauwerksschwingungen stand, die durch stürmischen Wind und das Gewicht der Seilbahn verursacht werden. Das zweikomponentige Abdichtungsharz haftet hinterlaufsicher auf der Stahlkonstruktion der Bergstation und entfaltet seine Qualitäten ohne zusätzliche Schutzschicht: Die Abdichtung ist elastisch und dynamisch rissüberbrückend. Triflex ProTect ist außerdem beständig gegenüber Salzstreuung und rutschfest durch das Einstreuen von Quarzsand in die Nutzschicht. Sensible Details wie Wandanschlüsse und Geländerstützen wurden zuverlässig mit Triflex ProDetail abgedichtet. Die Besucher der Skistation können nun weiterhin die einmalige Aussicht ins Tal ganzjährig genießen.

Triflex, ein Unternehmen der Follmann Gruppe, ist ein international erfolgreiches Unternehmen der bauchemischen Industrie. Triflex ist europaweit führend in der Entwicklung, Beratung und der Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte (z.B. dem Abdichten der Fundamente bei Windkraftanlagen) sowie von Straßen- und Radwegemarkierungen auf Basis von Flüssigkunststoffen. Als anerkannter Spezialist mit mehr als 30-jähriger Erfahrung arbeitet Triflex ausschließlich im Direktvertrieb mit geschulten Verarbeitungsbetrieben zusammen. Auf diese Weise entsteht eine Vielzahl von Referenzobjekten, werden Gebäude dauerhaft sicher geschützt und die Sicherheit im Straßenverkehr verbessert.
Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com.

Kontakt
Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

Pressekontakt:
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Pressemitteilungen

Dichtes Dach trotzt Hagel, Sturm und Schnee

Triflex Flüssigkunststoff schützt Gebäude dauerhaft

Dichtes Dach trotzt Hagel, Sturm und Schnee

Eine hochwertige Abdichtung schirmt Dächer dauerhaft gegen Witterungseinflüsse ab.

Ist mein Haus im Herbst und Winter gegen intensive Witterungseinflüsse ausreichend geschützt? Diese Frage stellen sich immer mehr Hauseigentümer angesichts des spürbaren Klimawandels mit Starkregen, Hagelkörnern in Golfball-Größe, heftigen Orkanböen und extrem harten und langen Frostperioden. Besonders in der kalten Jahreszeit werden Feuchtigkeitsschäden am Gebäude sichtbar, wenn es vermehrt regnet und schneit. Dann ist schnelles Handeln gefragt. Triflex Abdichtungen aus Flüssigkunststoff schaffen schnell, sicher und effektiv einen perfekten Schutz für die beanspruchte Dachoberfläche – ob im Reparaturfall oder als vorbeugende Maßnahme für ein langzeitsicher dichtes Dach.

In den Herbst- und Wintermonaten wird es vermehrt heftige Niederschläge geben. Das ist das Ergebnis einer Studie des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Sie prognostiziert für die kalte Jahreszeit durchschnittlich 30 Liter Niederschlagswasser pro Quadratmeter. Diese Klimaveränderungen stellen erhöhte Belastungen für Gebäude und besonders Dächer dar. Extreme Witterungseinflüsse wie Starkregen, Hagelschlag und Schnee können zerstörerische Auswirkungen auf die schützende Gebäudehülle haben.

Wenn Feuchtigkeit sich ihren Weg durch eine poröse Dachhaut gebahnt hat, kann das zu Schimmel- und Rostbildung an der Bausubstanz führen. Mögliche Folgen sind eine beeinträchtigte Gebäudestatik und letztlich eine geminderte Wohnqualität für Mieter und Eigentümer. Hausbesitzer sollten die Gebäudeaußenhülle deshalb rechtzeitig fit machen für die kalte Jahreszeit, um den Wert ihrer Immobilie zu sichern und Abrissarbeiten zu vermeiden. Dafür bietet der Flüssigkunststoff-Hersteller Triflex maßgeschneiderte Abdichtungssysteme.

Wie aus einem Guss bildet Triflex Flüssigkunststoff vollflächige Abdichtungen, die der extremen Witterung im Herbst und Winter problemlos standhalten. Kalt aufgetragen, fügt sich der Flüssigkunststoff dem Untergrund nahtlos an. Selbst kleinste Ecken, Winkel und Details wie z.B. Lichtkuppeln werden sicher in die Fläche eingebunden. Triflex Abdichtungen können auf fast allen alten Untergründen aufgebracht werden. Das erspart häufig teure und aufwändige Abrissarbeiten. Die Sanierung ist an nur einem Tag möglich. So ist das Dach schnell wieder gegen eindringende Feuchtigkeit geschützt, und Starkregen, Schnee und Frost können der Gebäudeaußenhülle nichts mehr anhaben. Die Triflex Abdichtungssysteme sind resistent gegen Hagelschlag und garantieren auch bei starkem Hagel eine bruchfeste Oberfläche.

Triflex Flüssigkunststoff wird ausschließlich von geschulten Fachbetrieben verarbeitet. Damit stellen sie die hohe Qualität der eingesetzten Systeme sicher. Da sich Triflex Abdichtungen bei Temperaturen bis zu -5°C verarbeiten lassen, ist die Sanierung auch im Herbst und Winter jederzeit möglich.

Triflex, ein Unternehmen der Follmann Gruppe, ist ein international erfolgreiches Unternehmen der bauchemischen Industrie. Triflex ist europaweit führend in der Entwicklung, Beratung und der Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte (z.B. dem Abdichten der Fundamente bei Windkraftanlagen) sowie von Straßen- und Radwegemarkierungen auf Basis von Flüssigkunststoffen. Als anerkannter Spezialist mit mehr als 30-jähriger Erfahrung arbeitet Triflex ausschließlich im Direktvertrieb mit geschulten Verarbeitungsbetrieben zusammen. Auf diese Weise entsteht eine Vielzahl von Referenzobjekten, werden Gebäude dauerhaft sicher geschützt und die Sicherheit im Straßenverkehr verbessert.
Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com.

Kontakt
Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

Pressekontakt:
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Pressemitteilungen

Clevere Bodenschoner sorgen für effektiven Bodenschutz

Universelle Schutzkappe für Biertischgarnituren

Aschau am Inn, Juni 2013 – Damit mit Biertisch- oder Partygarnituren der Bodenbelag keine Druckstellen mehr bekommt oder zerkratzt wird, gibt es bei der Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com Schuhe für Biertische- und Bänke. Die Biertischschuhe sind einfach und schnell anzubringen.

Clevere Bodenschoner sorgen für effektiven Bodenschutz

Biertisch-Schuhe – jederzeit abnehmbar und wieder verwendbar

Egal ob auf Teppich, Parkett, Laminat, PVC oder Fliesenböden, die Biertisch-Schuhe von Primo www.primo-gmbh.com sind der ideale Schutz, um empfindliche Bodenbeläge zu schonen. Der weiche Kunststoff verhindert, dass das Metallgestänge der Biertischgarnitur den Boden berührt. Biertische- und Bänke stehen fest, ohne zu wackeln und können durch den Schutz jederzeit ins Hausinnere übersiedelt werden, da Böden nicht mehr zerkratzt werden können. Die Biertischschuhe sind einfach zu montieren und wieder abzunehmen und passen auf alle Biertisch-, Festzelt- und Kindergarnituren. Das robuste und hochwertige Material verhindert das Rutschen und Kratzen auf glattem Untergrund und schützt zudem vor Witterungseinflüssen. Die Kunststoffkappen einfach über die Füße von Tisch und Bank stecken fertig. Die Biertischschuhe aus Kunststoff sind auch ein ideales Geschenk für Grillpartys und Einweihungsfeiern.

Die Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com ist ein junges und motiviertes Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, innovative Produkte anzubieten, die durch ihre Effizienz Zeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entstehen dabei direkt aus der Praxis und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Entwickler und Geschäftsführer der Primo GmbH ist Herbert Wintersteiger.

Kontakt:
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com