Tag Archives: Workforce

Pressemitteilungen

Neue Version der SumTotal Talent Expansion Suite unterstützt Datenschutz-Compliance, Barrierefreiheit und Mobile Nutzung

Version 18.1. der Lösung schafft eine engere Vernetzung zwischen HR und Mitarbeitern und verstärkt die Mitarbeiterbindung an das Unternehmen

Neue Version der SumTotal Talent Expansion Suite unterstützt Datenschutz-Compliance, Barrierefreiheit und Mobile Nutzung

Apratim Purakayastha, CTO, Skillsoft: „Hoher produktiver Nutzen für HR und Mitarbeiter“ (Bildquelle: @Skillsoft)

Düsseldorf, 14. März 2018 – SumTotal Systems hat seine mehrfach ausgezeichnete SumTotal Talent Expansion Suite umfassend erweitert. Die ab März 2018 verfügbare neue Version 18.1 ermöglicht HR-Verantwortlichen, über straffe Rekrutierungs- und Talententwicklungsprozesse eine bessere Vernetzung zu ihren Belegschaften zu schaffen und die Mitarbeiterbindung zu verstärken.

Zusätzlich hat das Tochterunternehmen der Skillsoft Gruppe die Architektur seiner Kern-Plattform um neue, umfangreiche Funktionen erweitert. Sie sollen Unternehmen bei der Umsetzung der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) helfen sowie barrierefreie und mobile HR-Prozesse unterstützen. Die Lösung umfasst zudem neue Leistungs- und verbesserte Such-Eigenschaften in den Bereichen Mitarbeiterbindung, Gamification und Reporting.

„Die DSGVO wird bedeutende geschäftliche Veränderungen mit sich bringen, und ihre Umsetzung wird für Unternehmen, die in der EU tätig sind, ein komplexes Unterfangen „, kommentiert Lisa Rowan, Vizepräsidentin für HR, Talent und Lernstrategien bei IDC. „Die Implementierung der DSGVO erfordert einen schrittweisen Ansatz, um von Anfang an eine umfassende Compliance sicherzustellen. Durch die Straffung von Arbeitsabläufen und Genehmigungsprozessen zur Datensammlung unterstützt SumTotal Systems seine Kunden bei der Umsetzung der komplexen Anforderungen wirkungsvoll.“

Neue und verbesserte Funktionen der SumTotal Talent Expansion Suite 18.1

EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):
In Vorbereitung auf die DSGVO unterstützt SumTotal seine Kunden bei der Einhaltung der neuen gesetzlichen Anforderungen über alle Anwendungen der Talent Expansion Suite hinweg. Neue Benutzeroberflächen- und Berichtsfunktionen unterstützen die Einhaltung der DSGVO-Vorgaben, um Arbeitsabläufe und Genehmigungsprozesse für die Datenerfassung zu vereinfachen.

Barrierefreiheit:
Das Update unterstützt die neue VPAT-Richtlinie für Barrierefreiheit, um die Kompatibilitätskriterien zu den Barrierefreiheits-Standards 508c und WCAG für alle Kernbereiche und Workflows der Lösung, wie HR, Learning, Talent Management, Recruiting und Mobile Anwendungen zu erfüllen.

Neue und verbesserte Mobile Features:
SumTotal hat seine mobile Plattform weiter ausgebaut. Für den Bereich Recruiting wurden beispielsweise Smartphone-optimierte Workflows für Personalvermittler und Personalchefs ergänzt. Zudem unterstützt das System nun auch mobile Kurse über xAPI. Erweiterte Dashboard- und Widget-Funktionen sowie die Option, Berichte zu planen, sind nun direkt aus der SumTotal Mobile App heraus möglich. Das Update umfasst außerdem die von Anwendern gewünschte Download- und die Offline-Nutzung von Checklisten für On-The-Job-Trainings und deren Bewertung direkt vom Smartphone aus.

Integrierte Compliance:
SumTotal hat seine bewährten Learning- und Workforce-Management-Lösungen mit den mehrfach ausgezeichneten Lern-Inhalten von Skillsoft kombiniert, um die bestmögliche Compliance-Lösung zu bieten. Sie erleichtert die Integration eines einheitlichen Compliance-Programms in das HCM-System des Unternehmens, um die Einhaltung gesetzlicher und branchenspezifischer Vorgaben zu verbessern.

Erweiterte Mitarbeitereinbindung:
Die aktuelle Lösungsversion bietet neue Funktionen für Listenansichten, beispielsweise „My Buddies“, sowie erweiterte Filterfunktionen. Durch das Sammeln von Auszeichnungen können Mitarbeiter ihre Erfolge sichtbar machen. Auch die Funktion „Continuous Feedback“ erhielt ein Gamification-Update und wurde mit zusätzlichen Templates für Adhoc-Fragen erweitert, um eine strukturierte und messbare Feedback-Schleife umzusetzen.

Neu gestaltete Recruiting-Lösung:
Eine erweiterte Bibliothek von sofort einsatzbereiten Report-Vorlagen und Dashboard Widgets umfasst wichtige Metriken, um die Gewinnung und Auswahl geeigneter Kandidaten zu unterstützen, Anforderungen zu aktualisieren, den Zeitaufwand der Einstellungsprozesse zu verkürzen und die Effektivität von Vorstellungsgesprächen zu verbessern.

Vereinfachte Konfiguration und Verwaltung:
SumTotal vereinfacht die Lösungsadministration mithilfe einer neue Themenhierarchie, die eine problemlose Organisation und Verwaltung von Lernaktivitäten unterstützt.

„Wir investieren kontinuierlich in die innovative Erweiterung unserer Technologie und Funktionalität, um HR-Verantwortlichen und Mitarbeitern ein außergewöhnliches Nutzererlebnis zu ermöglichen“, erläutert Apratim Purakayastha, CTO der Skillsoft Gruppe. „Der mobile Einsatz hat dabei oberste strategische Priorität im Rahmen der Produktentwicklung. Die Produktversion 18.1 enthält umfassende Neuerungen in allen Modulen der Talent Expansion Suite. Sie sollen Mitarbeitern, Führungskräften und HR einen barrierefreien, mobilen Zugriff auf das System ermöglichen, hohen produktiven Nutzen bieten, Rekrutierungsprozesse beschleunigen und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften erleichtern.“

Über SumTotal Systems
SumTotal Systems, LLC, ein Unternehmen der Skillsoft Group, ist das weltweit einzige integrierte Lern-, Talent- und Workforce-Management-System. Die mehrfach ausgezeichnete Talent Expansion Suite von SumTotal ermöglicht Unternehmen, das verborgene Potenzial ihrer Belegschaft und ihres gesamten Geschäftsumfelds freizusetzen und zu entwickeln. Entgegen herkömmlichen Talent Management- und HCM-Anwendungen bietet SumTotal umfassende und kontextbezogene HR-Lösungen zur signifikanten Verbesserung der Mitarbeiter-Performance in Echtzeit.
www.sumtotalsystems.com

Firmenkontakt
SumTotal (a Skillsoft Company)
Steve Wainwright
Compass House, 2nd Floor London Road 207-215
GU15 3EY Camberley, Surrey
+44 (0) 1276 401 994
emea@skillsoft.com
http://www.skillsoft.de / www.sumtotalsystems.com

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Jürgen Wollenschneider
Münchener Straße 14
85748 Garching bei München
089-360363-42
juergen@gcpr.net
http://www.gcpr.de

Pressemitteilungen

itelligence-Personalmanagement-Forum: Der Mitarbeiter im Mittelpunkt

Die richtige Strategie finden auf dem itelligence-IT-Forum am 7. März 2017 in Bielefeld

Bielefeld, 1. Februar 2017 – Social Networking, Workforce Planning und Mobility werden heute als Anforderungen an Personalmanagement-Systeme vorausgesetzt. Auf dem IT-Forum „Personalmanagement“ der itelligence AG, am 7. März 2017 in Bielefeld, dreht sich alles um die Frage nach der richtigen IT-Plattform und -Strategie. Wie bringen Unternehmen ihre Prozesse und Strukturen nicht nur in Schwung, sondern gewinnen auch mehr Zeit für das eigentliche Personalmanagement?

Mit Professorin Dr. Ellena Werning von der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Bielefeld konnte dazu eine anerkannte Expertin für die Bereiche strategisches Personalmanagement, Personalmarketing und -bindung für die Keynote gewonnen werden.

Das ganztägige itelligence-IT-Forum zeigt, wie mit der richtigen, automatisierten und optimierten IT-Struktur Routinearbeiten im Personalwesen auf ein Minimum an Zeit reduziert werden. Denn nur so kann sich die Personalabteilung auf die wesentlichen Aufgaben fokussieren, nämlich die besten Mitarbeiter für das Unternehmen zu gewinnen, Anreize zur Motivation und Weiterentwicklung zu schaffen und somit dieses Kapital langfristig zu binden.

Die dreigliedrige Programmgestaltung des Forums unterstreicht zudem einen ganzheitlichen Ansatz von Personalmanagment, der alle Themen und Inhalte unter den Aspekten der Dateneffizienz, der Prozesseffizienz und der Kosteneffizienz darstellt. Ein Kundenerfahrungsbericht der Herbert Kannegiesser GmbH – globaler Anbieter industrieller Großwäschereitechnik – mit dem Titel „Prozesse digitalisieren und Mitarbeiter motivieren“ komplettiert das Personalmanagement-Forum der itelligence AG. Die Details der Agenda

Denn die „Digital Natives“, also die Generation von Morgen, sind es heute schon gewohnt, von überall und zu jeder Zeit auf Informationen zuzugreifen und das Wissen zu teilen. Das wird die Art der Kommunikation entscheidend verändern. Unternehmen müssen also jetzt die Weichen für morgen stellen. Es ist also heute im Rahmen eines professionellen IT-Personalmanagements unverzichtbar, jederzeit aktuelle Informationen abrufen zu können und mit den Mitarbeitern des Unternehmens vernetzt oder über den Status von Zielvereinbarungen informiert zu sein.

Nach wie vor sind qualifizierte und motivierte Mitarbeiter zentrale Erfolgsfaktoren eines Unternehmens. Sie sichern die Wettbewerbsfähigkeit und sind alles andere als reine Produktions- und Kostenfaktoren. Die Art und Weise, wie Unternehmen diese Mitarbeiter finden – und langfristig binden – können, unterliegt allerdings einem noch nie so drastisch dagewesenen Wandel. Routineaufgaben, starre Arbeitszeiten oder ein fester Büroplatz werden mittelfristig einen untergeordneten Stellenwert haben, da die Kommunikation immer stärker virtuell erfolgen wird.

Die digitale Anmeldungen zum Forum bietet itelligence natürlich auch unter:

Anmeldung zum IT-Forum Personal­management

Über itelligence
itelligence ist als einer der international führenden IT-Komplettdienstleister im SAP-Umfeld mit mehr als 5.600 hochqualifizierten Mitarbeitern in 25 Ländern vertreten. Als SAP Business-Alliance-, SAP Global Hosting Partner, SAP zertifizierter Anbieter von Cloud Services und Application Management Services, SAP-Certified Provider of Hosting Services for SAP HANA® Enterprise Cloud sowie Platin Partner realisiert itelligence weltweit komplexe Projekte im SAP-Umfeld. Mit seinem umfassenden Leistungsspektrum – von der SAP-Strategie-Beratung, SAP-Lizenzvertrieb über selbstentwickelte SAP-Branchenlösungen sowie Application Management Services bis hin zu Hosting Services – erzielte das Unternehmen in 2015 einen Gesamtumsatz von 696,2 Mio. Euro. Für das renommierte Wirtschaftsmagazin „brand eins“ gehört itelligence zu den besten Unternehmensberatern in Deutschland und ist von der Experton Group als SAP HANA Dienstleister Leader Germany 2016 ausgezeichnet worden.

Kontakt
itelligence AG
Silvia Dicke
Königsbreede 1
33605 Bielefeld
0521 91 44 8107
silvia.dicke@itelligence.de
https://itelligencegroup.com/de/

Pressemitteilungen

Zeitmanagement der GFOS Schweiz AG für die Pneu Egger AG – den Marktführer unter den Schweizer Reifenhändlern

Pneu Egger, Marktführer im Schweizer Reifenhandel, mit ca. 400 Mitarbeitenden und 43 Filialen in der Schweiz hat sich für die Software Lösung gfos.Workforce von GFOS entschieden.

In sämtlichen Filialen und der Neugummierung sowie in der Haupt-Zentrale in Aarau ist das Zeit – und Absenzenmanagement mit den operatorlosen Dienstleistungen installiert worden. Zusätzlich wurden in den Filialen 43 moderne Erfassungsterminals installiert. Mehr Effizienz und Qualität wird erreicht durch die Automation der Lohnabrechnungen dank der Schnittstelle von gfos.Workforce zu der Lohnapplikation von SAP.

Zu Pneu Egger
Den Grundstein für diese Erfolgsgeschichte legte 1949 Hans Egger, ein Pionier in seiner Branche. Als sich noch wenige Leute in der Schweiz überhaupt ein eigenes Auto leisten konnten, eröffnete er das Pneuhaus Egger und Co in St. Gallen. Heute ist die Pneu Egger AG mit ihren circa 400 Mitarbeitern und 43 Filialen in der Schweiz der Marktführer. Qualität ist für Pneu Egger keine Floskel, sondern ein Standard, den sich das Unternehmen in allen Geschäftsbereichen und -prozessen immer wieder hart erarbeitet. Bereits im Jahr 2001 hat Pneu Egger die Qualitätsnorm ISO 9001 zertifiziert und seither regelmässig erfolgreich die Management-Systeme rezertifiziert. Immer mit dem Ziel, die Dienstleistungen genauso auf dem höchsten Qualitätsstandard zu halten wie die Umweltsysteme (ISO 14001:2004-Norm), die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz (OHSAS 18001:2007). In den Filialen werden auch Zubehör und Autoservice angeboten: Für ein rundum perfekt gewartetes Fahrzeug, welches in jeder Verkehrssituation grossen Fahrkomfort und maximale Sicherheit garantiert.

Weitere Informationen unter: http://www.pneu-egger.ch

Über die GFOS
Zur GFOS Gruppe gehören neben der GFOS mbH, die GFOS Technologieberatung GmbH, Geschäftsstellen in Hamburg, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart und Oberhaching bei München, die GFOS Schweiz AG sowie zahlreiche nationale und internationale Vertriebspartner.
Mit weltweit über 3.000 Installationen bietet die Softwarefamilie gfos für jede Branche und jedes Unternehmen die richtige Lösung. Die modulare Software-Struktur ermöglicht den bedarfsindividuellen Einsatz einzelner Module bis hin zum umfassenden Manufacturing Execution System (MES) sowie Workforce Management System.

Weitere Informationen zur GFOS Schweiz AG finden Sie unter www.gfos.ch.

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit der modularen Softwarefamilie GFOS können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich GFOS zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus.

1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. Bei weit über 3.000 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, visualisiert, kontrolliert und steuert GFOS alle Unternehmens-Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. In 18 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung GFOS, die bereits bis heute in 13 Sprachen übersetzt wurde.

Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Kontakt
GFOS mbH
Miriam Czepluch-Staats
Am Lichtbogen 9
45141 Essen
0201613000
presse@gfos.com
http://www.gfos.com

Pressemitteilungen

Genesys als „Challenger“ im Gartner „Magic Quadrant for Contact Center Workforce Optimization“ positioniert

Genesys erweitert WFO-Portfolio zur automatischen Workforce Optimization

Genesys als "Challenger" im Gartner "Magic Quadrant for Contact Center Workforce Optimization" positioniert

München – 19. Februar 2014 – Genesys gibt seine Positionierung im „Magic Quadrant for Contact Center Workforce Optimization“(1) von Gartner bekannt. Der führende Anbieter von Kundenservice- und Contact-Center-Lösungen hat seine Position in dem Gartner Magic Quadrant im Vergleich zum Vorjahr vom Nischenanbieter zum Herausforderer (Challenger) ausbauen können. Grundlage dieser Bewertung sind die bestehenden Installationen der Genesys Workforce Optimization (WFO)-Lösung sowie das integrierte WFO-Portfolio mit seinen erweiterten Funktionen. Zu den neuen Funktionalitäten zählen die marktführende Sprach- und Textanalyse, die Unternehmen unterstützt, die Kundenerlebnisse und die Leistung im Contact Center zu verbessern, indem Kundeninteraktionen über verschiedene Kommunikationskanäle wie Telefon, E-Mail, Chat oder digitale Medien analysiert werden. Darüber hinaus wurden Erweiterungen an der Genesys-WFO-Lösung vorgenommen, um das Monitoring, Training und Scheduling vollständig zu automatisieren und zu integrieren, was ebenfalls zur Verbesserung der Kundenerlebnisse beiträgt.

Die Marktforscher von Gartner gehen davon aus, dass bis Ende 2015 bereits 30 Prozent der Unternehmen mit mehr als 300 Contact-Center-Mitarbeitern ein integriertes Konzept zur Workforce Optimization verfolgen und von einer Steigerung der Effizienz sowie der Kundenzufriedenheit profitieren können. Laut Gartner-Report „geht die Ära der agentenzentrierten „Best-of-Breed“ Standalone-Technologien für Workforce Optimization, die hauptsächlich Gesprächsaufzeichnungs- und Mitarbeiterplanungsfunktionen bieten, allmählich zu Ende. Die Vorteile einer modernen umfassenden WFO-Suite reichen von der Zusammenarbeit mit einem einzigen Vertragspartner und somit niedrigeren Gesamtkosten bis zu einer besseren Integration und der Einbindung funktionsübergreifender Workflows.“

Die neuen WFO-Funktionen ermöglichen eine dynamische Zuordnung von Kundeninteraktionen und Workloads mit dem Ziel, Servicelevel und Planungsziele einzuhalten. Darüber hinaus wird die Entscheidung, bestimmte Mitarbeiter an Coachings teilnehmen zu lassen, erleichtert, da deren Beurteilungen zeitnaher und genauer erfolgen können. So können Trainings, Schulungsmaßnahmen, Planung, Aufgabenverteilung und ähnliches automatisch und kontinuierlich angesetzt werden.

Um den vollständigen Bericht zu lesen, klicken Sie hier: http://www.genesys.com/about-genesys/resources

Zitat:
„Mit unserer Lösung automatisieren wir den bisher manuell geprägten Workforce Optimization Lifecycle und unterstützen Unternehmen dabei, jede einzelne Kundeninteraktion zu verstehen und automatisch Entscheidungen treffen zu können“, so Reed Henry, Chief Marketing Officer von Genesys. „Die Verbesserungen ermöglichen es Unternehmen jeder Größenordnung, effiziente Arbeitsabläufe bei einem minimalen Investitionsaufwand zu etablieren – und dies bei gleichzeitiger Verbesserung der Kundenerlebnisse.“

(1) Gartner „Magic Quadrant for Contact Center Workforce Optimization“, von Jim Davies, 20. November 2013

Über den Magic Quadrant
Gartner spricht keine Empfehlung aus, nur die in seinen Marktforschungspublikationen genannten Anbieter, Produkte oder Services auszuwählen und legt Nutzern neuer Technologien auch nicht nahe, nur die Anbieter mit den besten Bewertungen auszuwählen. Die Veröffentlichungen von Gartner zu Marktforschungen bestehen aus Meinungen innerhalb der Gartner Marktforschungsorganisation und sollen nicht als faktische Aussagen ausgelegt werden. Gartner übernimmt keine Garantie – weder ausdrücklich noch stillschweigend – für die Eignung dieser Studie für einen bestimmten Zweck.

Über Genesys:
Genesys ist ein führender Anbieter für Multi-Channel-Kundenerlebnisse und Contact-Center-Lösungen, die von mehr als 3.500 Kunden in 80 Ländern eingesetzt werden. Die Lösungen von Genesys unterstützen täglich mehr als 100 Millionen Kundeninteraktionen im gesamten Contact Center sowie im Backoffice. Genesys-Lösungen bieten den Kunden ein konstantes, nahtloses und individuelles Kundenerlebnis über alle Touchpoints, Kanäle und Konversationen hinweg. www.genesys.com

Kontakt
Genesys Telecommunications Laboratories
Beate Christen-Kaube
Joseph-Wild-Straße 20
81829 München
+49 89 451 259 0
genesys@lucyturpin.com
http://www.genesyslab.com

Pressekontakt:
Lucy Turpin Communications GmbH
Hildebrandt Eva
Prinzregentenstraße 79
81675 München
+49 89 41 77 61-14
genesys@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.com

Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events

Review of the HR Performance, Metrics & Processing Minds 2013 conference in Berlin

“Excellent balance of presentations and interactive and networking in a highly motivated, inspiring community.”
Sabine Wieser, Smith & Nephew GmbH

 

From December 3 – 4, 2013, we.CONECT invited more than 70 human resources professionals, team leaders and manager to the HR Performance, Metrics & Processing Minds 2013 conference in Berlin to discuss latest ideas and solutions on the management of one of the most important sectors in a company: the HR department. The event delivered the opportunity to join excellent case studies of top speakers and be part of the Icebreaker, Challenge Your Peers and World Café Sessions – highly interactive roundtables with the idea of exchanging experiences and challenges. Watch our conference video and get a concrete view of what the HR Performance, Metrics & Processing Minds 2013 was about: Enterprise Social Web Series.

 

Review of the HR Performance, Metrics & Processing Minds 2013:

  • More than 70 participants from over 38 companies from all over Europe, Asia and the USA discussed future challenges and latest approaches in the area of Human Resources.
  • 15+ high level Case Studies were presented by companies such as Allianz SE, Deutsche Bahn AG, Halliburton Inc., IBM GSDC Poland, Idex Group, Lanxess Deutschland GmbH, Monsanto Singapore Co (Pte) Ltd, Siemens AG, Smith & Nephew GmbH, Wells Fargo Inc. and many more
  • This conference was rated with an average of 1,8 by 60% of the participants, where 1 stands for the highest and 5 for the lowest.
  • The event offered 4 World Café Sessions, 2 Challenge Your Peers Roundtables and one Icebreaker Session on the eve of the conference.
  • An exclusive, rich Media Center featuring conference material, presentation slides and downloads (Complete Conference Documentation).

 

“Keep running like you did this time! I really liked and enjoyed the excellent format of the World Café! Interactive, well organized and good prepared!“
Tobias Mayr, Landesbank Saar/ Germany

More than 20 presentations and keynotes

During more than two days the participants discussed future challenges and current solutions regarding HR – the conference featured case studies, discussion roundtables and live video presentations. The exchange of the delegates, speakers and business partners were provided by sessions like Challenge Your Peers Roundtables and World Cafés, so that the community became part of the event instead of just joining it as a listener.

 

The Main Topics of the HR:

  • Strategic HR Management and Processes – With an Unified Roadmap towards Measurable and Transparent HR Activities
  • Diversification and Integration – HR Workforce Planning as a part of an Integrated Business Strategy
  • Processes and Instruments within a Performance-Oriented HR Cockpit
  • Technology, Tools and Processes within a Business Oriented HR Architecture
  • Scaling, Steering and Increasing the Value Add of HR Working Processes
  • Maintaining Effective HR Systems to enhance Organizational Capabilities

 

 

Conference Documentation  |  Media Center of the HR Performance, Metrics & Processing Minds 2013

You didn’t have the time to attend the HR Performance, Metrics & Processing Minds 2013? Now you have the chance to order the complete event documentation including all speaker presentations, the agenda, summary of the sessions and impressions of the conference.

Order the event documentation here.

“A wonderful networking experience with peers from different companies and geographics that are facing the same challenges and vision for the future with different approaches.”
Ana Ferreira da Cunha, Jerónimo Martins

In retrospect the HR Performance, Metrics & Processing Minds 2013 featured a very interesting, diversified and highly interactive networking platform for leading managers in the field of human resources from all over the world.

 

we.CONECT would like to thank the team, participants, speakers, business partners and media partners for a very successful event.

 

Kontakt:
Alexander Sladczyk
Sales Director
Tel.: +49 (0)30 52 10 70 3 – 55 | Fax: +49 (0) 30 52 10 70 3 – 30
Email: alexander.sladczyk@we-conect.com
www.we-conect.com

Pressemitteilungen

Erreichbarkeit und Service garantiert – Samhammer AG setzt auf Workforce Management der GFOS

Die Samhammer AG ist ein international tätiger Dienstleister für Helpdesk Services, Business Process Outsourcing und Software für Service-Management. Seit 25 Jahren entwickelt das Unternehmen professionelle Dienstleistungen für führende Unternehmen aus den Bereichen Automotive, Elektroindustrie, IT, Maschinenbau, erneuerbare Energien und Banken. Mit mehr als 400 Mitarbeitern setzt das Unternehmen neue Maßstäbe für exzellenten und begeisternden Service. Das Motto „mit Service Menschen begeistern“ steht für gelebte Service Excellence, die sich am Kunden orientiert und höchste Qualität am Point-of-Service mit einem emotionalen Erlebnis kombiniert.
Um diesen Service noch weiter zu optimieren, setzt die Samhammer AG zukünftig auf das Branchen-Know-how der GFOS und löst mit gfos.Workforce | ContactCenter die aktuell rein Excel-basierte Personaleinsatzplanung insbesondere in den Bereichen „Help-Desk“ und „Serviceline“ durch ein professionelles Workforce Management ab. Denn zukünftig soll der Einsatz der gfos Software die optimale Auslastung der einzelnen Agents ermöglichen. Kosten ungenutzter Kapazitäten sollen vermieden und die punktgenaue Verfügbarkeit benötigter Fertigkeiten garantiert werden.
Ziel für die Einführung des Standardsystems für die Personaleinsatzplanung bei Samhammer ist also, diesen Prozess deutlich zu vereinfachen und gleichzeitig sicherzustellen, dass die Dienstplanung sowohl die wirtschaftlichen Interessen des Unternehmens als auch die Belange der Mitarbeiter optimal berücksichtigt.

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit der modularen Softwarefamilie GFOS können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich GFOS zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus.

1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. Bei weit über 3.000 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, visualisiert, kontrolliert und steuert GFOS alle Unternehmens-Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. In 18 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung GFOS, die bereits bis heute in 13 Sprachen übersetzt wurde.

Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Kontakt:
GFOS mbH
Miriam Czepluch-Staats
Cathostraße 5
45356 Essen
0201613000
presse@gfos.com
http://www.gfos.com

Pressemitteilungen

7. IWL-Logistiktage: Aging Workforce

Schon heute ist jeder fünfte Kommissionierer in Deutschland über 50 Jahre alt, dennoch ist die altersgerechte Logistik bisher kaum Thema bei den Planungen neuer Logistikzentren. Ergonomie und altersgerechte Logistik standen daher im Fokus der 7. IWL-Logistiktage. Am 19. und 20. Mai informierten sich rund 250 Fachbesucher im Ulmer Stadthaus über diese und weitere aktuelle Trends und Entwicklungen in der Logistikbranche. An Infoständen präsentierten darüber hinaus mehr als 20 Unternehmen wie etwa SALT Solutions, BITO, SSI Schäfer, Siemens oder Aberle ihre Produkte und Dienstleistungen.

„Schwerpunkt der Fachvorträge war in diesem Jahr der demografische Wandel und seine Auswirkungen auf den Logistiksektor“, erklärt Ralph Ehmann, Gründer und Vorstand der IWL AG. „Wir freuen uns daher, dass wir wieder ausgewiesene Logistik-Spezialisten aus Forschung und Praxis bei uns in Ulm begrüßen durften.“ Prof. Dr.-Ing. Willibald Günthner vom fml – Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik – der TU München stellte beispielsweise eine Methode zur Entwicklung von Belastungsprofilen vor und präsentierte Lösungsansätze zur altersgerechten Arbeitsorganisation wie etwa eine mitarbeiterunterstützende Automatisierung oder Jobrotation. Die Veränderung der Leistungsmöglichkeiten älterer Menschen im Arbeitsprozess verdeutlichte Prof. Dr. Karsten Dreinhöfer, Professor für muskuloskelettale Rehabilitation, Prävention und Versorgungsforschung an der Charité Universitätsmedizin Berlin und Christoph Kapfer präsentierte die Ergebnisse seiner Forschungen zu ergonomischen Arbeitsplätzen in der Intralogistik für die Gruppe der über 60-Jährigen unter dem Titel „Aging Workforce“.

Weiteres Thema war die Veränderung der Arbeitsprozesse durch innovative Technik- und IT-Anwendungen. So berichtete Rolf Peters von der K-Robotix GmbH aus Bremen vom Einsatz von Servicerobotern in der Agrarwirtschaft, wie beispielsweise in der vollautomatisierten Spargelernte. Die Vor- und Nachteile der „Pick-by-Voice“-Kommissionierung standen im Mittelpunkt des Vortrags von Reinhard Ziegler von der SALT Solutions GmbH und Daniela Kelsch von der topsystem Systemhaus GmbH präsentierte die innovative „Pick and go“-Technik. Hierbei folgt der Kommissionierer einem automatisch gesteuerten Flurförderzeug durch das Lager und erhält seine Aufträge über Lautsprecheransagen. Gleichzeitig kann er über akustische Befehle mit dem System interagieren.

Parallel zu den Logistiktagen veranstaltete die IWL AG einen Workshop zum Thema Krankenhauslogistik. „Einsparungen im Gesundheitssystem zwingen Krankenhäuser zunehmend zu Kosteneinsparungen“, führt Ehmann aus. „Die Optimierung von Beschaffungsketten hat meist große Auswirkungen auf die Gesamtkosten in Krankenhäusern.“ Im Mittelpunkt des Interesses standen hier Logistikkonzepte, Outsourcing sowie Wege der strategischen Einkaufsoptimierung und Materialversorgung. Darüber hinaus stellte Ed Hissock von Appleseed, dem amerikanischen Partner der IWL AG, künftige Entwicklungen und Anforderungen an Krankenhaus-Logistikketten in den USA vor.

Als Dinnerspeaker für das von Vorträgen und Musik begleitete Abendprogramm konnte IWL Wolfgang Grupp gewinnen. Der Inhaber der Textilfirma Trigema sprach über die aktuellen Herausforderungen am Standort Deutschland für den Mittelstand. In seinem einstündigen Vortrag stellte er darüber hinaus eindrücklich die Geschäftsprinzipien und Prozesse innerhalb seines Unternehmens dar. So plädiert er für ein verantwortungsbewusstes Unternehmertum sowie ein kontrolliertes und bedarfsgerechtes Wachstum. Weiteres Highlight der Veranstaltung war der Besuch des kürzlich fertig gestellten und von IWL geplanten Logistikzentrums Ulm-Nord der Drogeriekette Müller. Das Resümee von Ausstellern, Teilnehmern und Veranstaltern der 7. IWL-Logistiktage ist überaus positiv. „Ziel unserer jährlichen Veranstaltung ist der Informationsaustausch zu aktuellen Trends und Entwicklungen“, betont Ralph Ehmann. „Die Logistiktage bieten aber auch eine gute Gelegenheit zur Kontaktpflege in entspannter Atmosphäre mit Partnern und Kunden. Daher freuen wir uns, dass wir im Jahr 2011 über 250 Fachbesucher in Ulm begrüßen konnten.“
Die IWL AG
Seit 1985 bietet IWL Kunden aus Industrie und Handel sowie öffentlichen Auftraggebern Beratungsleistungen auf dem Gebiet der Prozessoptimierung. In Deutschland beschäftigt IWL am Standort Ulm derzeit 25 Mitarbeiter. International ist die IWL AG an der SCG The Supply Chain Group AG beteiligt, einer Unternehmensgruppe von Logistikberatern, in der sich insgesamt sieben hoch spezialisierte Beratungsgesellschaften organisiert haben. Diese Gruppe beschäftigt mehr als 100 Berater und setzt weltweit erfolgreich Großprojekte namhafter Referenzkunden um. Auf der Referenzliste von IWL finden sich neben den Branchengrößen Hilti und Gardena auch international bekannte Namen wie Roche Diagnostics, Stahlgruber und BMW.

IWL AG
Renate Hergöth
Mühlsteige 4
89075 Ulm
07 31 140 50 30
www.iwl.de
renate.hergoeth@iwl.de

Pressekontakt:
additiv pr
Nina Hertel
Herzog-Adolf-Str. 3
56410 Montabaur
nh@additiv-pr.de
02602/95099 15
http://www.additiv-pr.de

Pressemitteilungen

GFOS mit zukunftsorientiertem Workforce Management auf den Personalmessen Nord und Süd

Bedarfsorientierter Personaleinsatz ganz klar im Fokus

Hamburg und München, 2011 – Vom 06.-07.04.2011 ist die GFOS mbH auf der neuen Personalmesse im CCH Hamburg (Halle H, Stand C.15) sowie vom 13.-14.04.2011 auf der Personal Süd in München (Halle 1, Stand B.11) vertreten. Dort präsentiert das Essener Softwarehaus u.a. die branchenübergreifende HR-Lösung GFOS-Workforce. „Unser umfassendes Workforce Management unterstützt die Unternehmen durch eine ressourcenschonende Planung dabei, ihre Personalkosten deutlich zu senken und die Mitarbeiter gezielt ans Unternehmen zu binden“, erläutert Gunda Cassens, Mitglied der Geschäftsführung der GFOS mbH, die persönlich für diese Lösung verantwortlich zeichnet.
Durch den Einsatz dieser intelligenten Lösung sind die Unternehmen in der Lage, ihre Mitarbeiter punktgenau zu planen. Bedingt durch die gestiegenen Anforderungen an den Mitarbeitereinsatz (Schichtdienste, geteilte Dienste, Teilzeitarbeit, verlängerte Ladenöffnungszeiten etc.) lässt sich dies ohne effiziente Software kaum noch bedarfs-orientiert und gleichzeitig kostenoptimiert bewerkstelligen.
GFOS-Workforce sammelt alle relevanten Informationen, von der Qualifikation des Personals über Verfügbarkeit bis hin zu Zeitsalden. Diese Faktoren werden neben allen gesetzlichen Regelungen bei der Planung automatisch berücksichtigt. Zur Steigerung der Motivation kann der einzelne Mitarbeiter seine Einsatzwünsche im Wunschbuch hinterlegen, die dann in die Planung einfließen. Zudem können die Mitarbeiter über die Diensttauschbörse kurzfristig auch Dienste / Arbeitszeiten tauschen. Das Ergebnis: die richtigen Mitarbeiter zur richtigen Zeit am richtigen Ort – punktgenaue, ressourcenoptimierte und motivierende Planung.
Bedarfe analysieren, steuern und optimieren der Mitarbeiter-Ressourcen so der Anspruch der Lösung aus Essen, deren Return on Invest bereits nach 6 bis 12 Monaten gelingen kann.
Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen.

Mit der modularen Softwarefamilie GFOS können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich GFOS zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus.

1988 gründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und
-integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. Bei weit über 3.000 Installationen, davon mehr als 440 im Ausland, visualisiert, kontrolliert und steuert GFOS alle Unternehmens-Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette. In 18 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung GFOS, die bereits bis heute in 13 Sprachen übersetzt wurde.

Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.
GFOS mbH
Christine Lötters
Cathostraße 5
45356
Essen
loetters.christine@gfos.com
0201613000
http://gfos.com