Tag Archives: Workshops

Pressemitteilungen

TEAM GOLD arbeitet bei Organisationsentwicklung mit canmas zusammen

Die in Bayreuth ansässige GOLD Unternehmensentwicklung GmbH (TEAM GOLD), ein führendes Consultingunternehmen und über die TEAM GOLD Akademie Anbieter professioneller Seminare, Trainings und Workshops im Bereich Führungskräfteentwicklung geht mit dem Münchner Organisationsentwickler und Veränderungsgestalter canmas – business learning & consulting GmbH (canmas) eine langfristige Zusammenarbeit bei den Themen Führungskräfte- und Organisationsentwicklung ein. Die Kooperation ermöglicht es TEAM GOLD, seinen Kunden nunmehr auch Business-Simulationen, sogenannte Serious Games, anzubieten. Hier verfügt canmas über langjährige Erfahrung. Zudem bringt canmas sein Know-how in den Bereichen „Selbstmanagement & Führung“ und „Coaching für Führungspersonen“ in die Seminare der TEAM GOLD Akademie ein.

Beide Unternehmen ergänzen sich bei den Themen „Gestaltung von Veränderungsprozessen“ und „Mobilisierung von Menschen“. Zudem ermöglicht die Kooperation es den Firmen, ihr Portfolio um weitere kundenspezifische Angebote zu erweitern.

„Wir vom TEAM GOLD freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit canmas. Die langjährige Erfahrung von Dr. Karrlein ist ein großer Gewinn für unser Unternehmen und unsere Kunden profitieren von den Serious Games, die wir nun zusammen mit canmas anbieten können.“ bringt Florian Gold, geschäftsführender Gesellschafter der GOLD Unternehmensentwicklung GmbH die Vorteile für sein TEAM GOLD auf den Punkt.

Und Dr. Wolfgang Karrlein, Geschäftsführer der canmas – business learning & consulting GmbH ergänzt: „Beide Unternehmen gewinnen durch die Zusammenarbeit, da wir dadurch beide in die Lage versetzt werden, zusätzliche kundenspezifische Seminare in unser Angebot aufzunehmen.“

Als erstes Ergebnis der neuen Kooperation steht bereits die Aufnahme von Dr. Wolfgang Karrlein, als Senior Business Trainer in das Team Gold fest.

# Über canmas
Die canmas – business learning and consulting GmbH mit Sitz in München wurde im Jahr 2009 von Dr. Wolfgang Karrlein gegründet. canmas unterstützt mittelständische und große Unternehmen unterschiedlicher Branchen in Deutschland und Europa bei der Realisierung von Veränderungen im Rahmen von Transformationen und Post-Merger-Integrationen durch die wirksame Einführung neuer Strukturen und Prozesse mit erfahrungsbasiertem Lernen und Business Simulationen. Dabei agiert das Unternehmen als Sparringspartner und Coach für Führungskräfte, aber auch als Mobilisierer für Personal- und Teamentwicklungen. Bei den Business Simulationen ist canmas Teil eines globalen Netzwerkes um den schwedischen Anbieter Celemi und kann dadurch auch für international tätige Unternehmen grenzüberschreitende Projekte in den jeweiligen Landessprachen durchführen. Mehr Informationen zu canmas finden Sie unter https://www.canmas.biz.
(N.B.: Ab 1. Juli 2019 ändert sich die Firmierung und der Firmensitz in CANMAS GmbH, Nördliche Münchner Str. 47, 82031 Grünwald bei München)

# Über TEAM GOLD
TEAM GOLD bietet kundenspezifische und passgenaue Beratungslösungen und Trainingskonzepte an. Unter der Akademie finden sich auch sehr erfolgreiche offene ein- und mehrtägige Weiterbildungs-, Trainings- und Schulungsangebote. Mit dem Anspruch „Lead by Values® – Unternehmen erfolgreich entwickeln“ richtet sich der Fokus von TEAM GOLD stets auf langfristige, vertrauensvolle Beziehungen, um hohe Qualität und Nachhaltigkeit zu entfalten. Das Team von Fachleuten aus verschiedenen Bereichen haben alle langjährige Fach- und Führungserfahrung im Mittelstand und wissen, warum der „Schuh wirklich drückt“. Von den messbaren Ergebnissen profitieren seit vielen Jahren überwiegend mittelständische Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung und Handel. Mehr Informationen zu Team Gold finden Sie unter https://www.team-gold.de

# Copyright:
„Lead By Values“ und „Selbst.Bewusst.Entwickeln.“ sind eingetragene Warenzeichen der GOLD Unternehmensentwicklung GmbH.

PR-Agentur

Kontakt
Gruhn PR
Martina Gruhn
Corneliusstr. 29
80469 München
015221943260
martina@martinagruhn.com
http://www.martinagruhn.com

Bildquelle: @canmas

Pressemitteilungen

Eventwoche für Fitness- und Gesundheitsinteressierte auf Kos in vollem Gange

„BSA/DHfPG FITNESS & HEALTH CAMP“ erfolgreich gestartet

Das erste Event-Highlight des Jahres, das „BSA/DHfPG FITNESS & HEALTH CAMP“ im ROBINSON Club Daidalos auf Kos, begeistert Gesundheitsinteressierte, Gesundheitsbewusste als auch aktive Fitnesssportler bereits seit dem 18. Mai. Noch bis zum 25. Mai können die Teilnehmer Workshops, professionelle Körperanalysen, Beratung und Tipps für einen gesundheitsorientierten Lifestyle in Anspruch nehmen, welche ihnen die hochkarätigen Experten aus den Bereichen Gesundheit, Prävention, Fitness und Ernährung innerhalb der Eventwoche anbieten.

Mit dem „BSA/DHfPG FITNESS & HEALTH CAMP“ im ROBINSON Club Daidalos ist das neue Event-Highlight sowohl für alle Gesundheitsbewussten als auch für aktive Fitnesssportler gestartet. Es wird von der BSA-Akademie/Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) in Kooperation mit der SAFS – Swiss Academy of Fitness & Sports und der ROBINSON Club GmbH veranstaltet. Ob Neueinsteiger oder Fitnessfan, in der laufenden Camp-Woche dürfen sich die Teilnehmer auf die Präventions-, Gesundheits- und Ernährungsexperten der BSA-Akademie und DHfPG ebenso wie auf Top-Fitnessexperten der SAFS freuen, die seit vielen Jahren für das erfolgreiche „SAFS FITNESS & PARTY CAMP“ verantwortlich sind.

Fachlich auf neuestem Stand
So können die Teilnehmer an einem Lauf-Workshop mit dem Mediziner und ehemaligen Weltklasseläufer, Prof. Dr. Thomas Wessinghage, teilnehmen. Sie profitieren von einem Ernährungscoaching nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis, welches vom Ernährungswissenschaftler und Ironman-Finisher Prof. Dr. Georg Abel durchgeführt wird. Die Teilnehmer haben außerdem die Möglichkeit, eine Fitness- und Gesundheitsanalyse vom renommierten Sportwissenschaftler und Präventionsexperten, Prof. Dr. Arne Morsch, durchführen zu lassen. Zudem zeigt Clive Salz, Personal Trainer von Prominenten und Spitzensportlern, den Teilnehmern die Vorteile von Functional- und Athletiktraining für den Alltag auf – alles nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Energiegeladene Workouts und Masterclasses
In den Group Fitness Workouts und Masterclasses, angeboten von namhaften SAFS-Experten, können Teilnehmer sich nach Belieben auspowern. Im Anschluss kann man den unglaublichen Blick von der Anlage über das ägäische Meer und die vorgelagerten Inseln genießen. Nicht umsonst sagt man über den Club, dass er „einer der schönsten und romantischsten Clubs“ der ROBINSON Familie ist. Das Camp bietet also die perfekte Gelegenheit, als Wieder- oder Neueinsteiger in das Fitnesstraining zu starten sowie als Fitnessfan die neuesten Präventions-, Fitness-, Ernährungs- und Gesundheitstrends kennenzulernen und an energiegeladenen Masterclasses und Functional Workouts teilzunehmen.

In Kontakt bleiben
Nach der Camp-Woche wird es den Teilnehmern ermöglicht, über eine Online-Community weiterführende Gesundheits- und Trainingsbegleitung in Form von Webinaren, Videos, Tipps & Ratschlägen, News sowie Trainingsplänen in Anspruch zu nehmen.

Save the date
Der Termin für das nächste „BSA/DHfPG FITNESS & HEALTH CAMP“ steht bereits fest. Die Eventwoche findet vom 23.-30.05.2020 statt.

Alle Infos: bsa-akademie.de/kos

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu den Fachwirtqualifikationen „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“ erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der „Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)“ ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement sowie zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Kontakt
BSA-Akademie
Sebastian Fess
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
06816855220
presse@bsa-akademie.de
http://dhfpg-bsa.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

‚Vertriebs-TÜV‘: Kaltenbach Training bietet 360 Grad-Vertriebsaudit für mehr Unternehmenserfolg

Köln, 25.03.2019 – Um im verstärkten Wettbewerb und im immer dynamischer werdenden Business erfolgreich zu sein, sollten Unternehmen ihre Verkaufsorganisation und die Prozesse im Vertrieb öfter analytisch hinterfragen. Davon ist Ralph Guttenberger, Inhaber und Geschäftsführer von Kaltenbach Training, überzeugt. „Unternehmen steuern ihren Vertrieb anhand von Vertriebskennzahlen, doch um die Effizienzsteigerung im Vertrieb kümmern sich die wenigsten“, hat der Vertriebsexperte beobachtet. Den Vertrieb ständig weiterzuentwickeln und zu optimieren, ist seiner Ansicht nach jedoch ein Muss. „Die Unternehmen brauchen eine Art „TÜV“ für den Vertrieb, mit dem sie checken können, was nicht gut funktioniert und an welchen konkreten Punkten sie wirkliche Verbesserungen mit Hebelwirkung erzielen können. Dabei geht es nicht darum, mehr aus den Vertriebsmitarbeitern „rauszuquetschen“, sondern im Gegenteil die Vorgehensweisen, Prozesse und Faktoren wie Vertriebsführung so zu verbessern, dass die Menschen im Vertrieb leichter, effizienter und besser verkaufen können“, erläutert Guttenberger. Um dies zu ermöglichen und bislang ungenutzte Potenziale im Vertrieb aufzudecken, bietet Kaltenbach Training ein Vertriebsaudit an. Systematisch werden bei diesem Audit Strukturen, Rahmenbedingungen und Prozesse der Vertriebsabteilung und – das ist das Besondere am 360-Grad Vertriebsaudit – aller Unternehmensbereiche, die Schnittstellen zum Vertrieb haben, wie Geschäftsleitung, Außen- und Innendienst, Kundendienst, Forschung & Entwicklung, Konstruktion, Projektleitung usw. kritisch überprüft unter die Lupe genommen.

Audit: Analyse von 16 Vertriebsdimensionen
„Vertrieb ist ein sehr komplexer Organismus. Es bedarf einer tiefgründigen Analyse, um erfolgsverhindernde Faktoren herauszuarbeiten – und zwar auch die der anderen Unternehmensbereiche. Das leisten wir mit unserem 360 Grad-Vertriebsaudit 360“, sagt Ralph Guttenberger.
Dabei werden 16 Vertriebsdimensionen der Bereiche Vertriebsausrichtung, Organisation, Mitarbeiter und Führung erfasst. Zusätzlich werden in einem eintägigen Workshop mit ausgewählten Mitarbeitern die Ergebnisse der Erhebung präsentiert, analysiert und ein Handlungsleitfaden zur Verbesserung der Vertriebseffizienz erarbeitet. Anschließend findet ein Briefing statt: Die am Audit Beteiligten werten die Ergebnisse der Erhebung und des Workshops aus und präsentieren und erläutern sie der Geschäftsleitung. Daraus abzuleitende Handlungsempfehlungen werden direkt besprochen sowie Maßnahmen entschieden.

Viele Erfolgsbeispiele für kontinuierlichen Verbesserungsprozess
Ein Vertriebsaudit eignet sich für jedes große und mittelständische Unternehmen, welches seine Engpässe aufdecken möchte, um gezielt sein Team und seine Prozesse zu optimieren. Bewährt hat sich die Methode insbesondere, wenn es darum geht, Wachstumsstrategien zu erarbeiten oder sich strategisch neu auszurichten. Auch bei Unternehmenszusammenschlüssen, Umstrukturierungen oder einem Wechsel in der Vertriebsleitung beziehungsweise Geschäftsführung ist das Vertriebsaudit äußerst hilfreich. „In derartigen Situationen tragen Vertriebsaudits zur besseren Klarheit für die zukünftige Vertriebsplanung und -steuerung bei und setzen einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess in Gang“, so Ralph Guttenberger.

Mehr Informationen zum Vertriebsaudit: https://www.punktlandung-im-hausverkauf.de/strategische-vertriebsentwicklung

Kaltenbach Training ist Experte für das Training, Coaching und Recruiting von Menschen im Verkauf und deren Führungspersonen. Das Trainingsunternehmen ist spezialisiert auf den Verkauf erklärungsbedürftiger, anspruchsvoller, oft technischer Produkte und Dienstleistung. Es wurde vor 25 Jahren von Walter Kaltenbach gegründet. Jetziger Geschäftsführer und Inhaber ist der Vertriebsexperte und -trainer Ralph Guttenberger. Der Diplom-Ingenieur für Luftfahrttechnik und ehemalige Jet-Pilot und Kommandant einer Fliegerstaffel hat mehr als 20 Jahre Führungserfahrung in verschiedenen Unternehmen und ebenso lange Erfahrung im Aufbau und Führen von Vertriebsteams.

Firmenkontakt
Kaltenbach Training
Ralph Guttenberger
Juristenstraße 19
06886 Lutherstadt Wittenberg
+49 (0)3491 – 793 95-0
rguttenberger@kaltenbach-training.de
http://www.kaltenbach-training.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Gierke
Petra Walther
Zollstockgürtel 61
50969 Köln
+49 (0)221-168 21 231
redaktion@text-ur.de
http://www.text-ur.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Storytelling: Was heute in der Kommunikation zählt

Jürgen Mellak, Gründer und CEO der Grazer Agentur CMM, im Interview zum Thema Storytelling

Storytelling wird im digitalen Zeitalter ein immer wichtigeres Tool in der Produkt- und Unternehmenskommunikation. Jürgen Mellak, Gründer und CEO der Grazer Agentur CMM, erzählt im Interview, warum das so ist und wie Unternehmen dies als Vorteil für sich nutzen können.

Herr Mellak, warum gewinnt der Begriff Storytelling im Marketing zunehmend an Relevanz?
Wir befinden uns im digitalen Zeitalter. Noch nie war es spannender, in der Kommunikation zu arbeiten. Noch nie gab es mehr Möglichkeiten, seine KundInnen gezielt und klar zu erreichen. Trotzdem wird es immer schwieriger, tatsächlich relevante Inhalte zu liefern – denn die herkömmliche Kommunikation, mit der man über Jahre hinweg erfolgreich war, erzielt heute oft nicht mehr die erwünschte Wirkung. Über die Jahre hat sich der Medienkonsum um 180 Grad gedreht. Früher habe ich einmal am Tag die Zeitung gelesen – heute schaue ich abends vor dem Schlafengehen und morgens vor dem ersten Kaffee in meinen Facebook-Newsfeed. Die Realität ist: Wenn man es heute nicht schafft, seine Produkte bzw. Mehrwerte in spannende Geschichten zu verpacken, wird man auf lange Sicht keine erfolgreiche Unternehmensstory schreiben können und vom Mitbewerb überholt werden.

Warum ist das so?
Aufgrund der Informationsfülle steigt in jedem die Angst, etwas zu verpassen – das führt dazu, dass Informationen stärker selektiert werden. KundInnen haben mittlerweile einen gnadenlosen Rotstift im Kopf: Informationen, die nicht sofort fesseln, nicht gut verpackt sind, werden sofort „weggestrichen“ und verschwinden in der Bedeutungslosigkeit.

Was heißt das für die Unternehmens- bzw. Produktkommunikation?
Es heißt, dass typische Floskeln aus Imageprospekten wie „Top-Qualität“, „Kundenorientierung“ oder „volles Service“ ausgedient haben. Ein Produkt oder Unternehmen braucht eine spannende Geschichte und muss seine Versprechen für die KundInnen erlebbar machen. Der Mensch kommuniziert seit Jahrtausenden über Geschichten – einer spannenden Story Aufmerksamkeit beizumessen ist fest im menschlichen Denken verankert.

Was macht nun aber eine spannende Story aus?
Der richtige Aufbau. Jede gute Geschichte folgt einem Ablauf mit festen Eckpunkten – der sogenannten Heldenreise. Es gilt vor allem, die KundInnen nicht nur mit positiven Informationen zu überhäufen, sondern vielmehr sie bei ihren Problemen, Ängsten und Wünschen abzuholen, sie an der Hand zu nehmen und gemeinsam mit ihnen eine optimale Lösung zu finden.

Wofür eignet sich Storytelling?
Ganz egal ob Content Marketing, PR, Social Media, Vertrieb, Employer Branding, Imagefilm oder auch die nächste Präsentation des CEOs – eine gute Geschichte wird immer Aufmerksamkeit erzeugen und Worten Bedeutung geben. Storytelling ist also in jeglicher Form der Unternehmenskommunikation einsetzbar.

Kann man auch in „trockenen“ Bereichen spannende Geschichten erzählen oder ist eine gute Story von einer „spannenden“ Unternehmensausrichtung abhängig?
Ganz im Gegenteil. Wir hören zwar immer wieder, dass sich Storys nur für große Marken wie Red Bull oder Coca Cola eignen und dass nicht jeder einen Felix Baumgartner vom Himmel springen lassen kann – gerade in „sperrigen“ oder zahlengetriebenen Bereichen sind Storys aber ein ideales Hilfsmittel, um Inhalte mit Leben aufzuladen, Bedeutung zu erschaffen und sich somit klar von der Konkurrenz abzuheben.

Mit Ihrer Grazer Agentur CMM sind Sie bereits seit vielen Jahren in der Kommunikationsbranche tätig. Wie setzen Sie Storytelling für Ihre KlientInnen um?
Wir sind im digitalen Zeitalter angelangt, gerade im letzten Jahr hat sich die Nachfrage nach Storytelling – egal ob Brand-Storys, Produkt-Storys oder Differenzierungs-Storys – stark erhöht. Ob in sozialen Medien, Blogs oder Videos – Unternehmen wollen gut durchdachte Storys erzählen. Storytelling ist also ein immer wichtiger werdender Bestandteil unserer stark wachsenden Content-Abteilung. Außerdem bieten wir auch Workshops an, im Zuge derer wir Interessierten basierend auf neurowissenschaftlichen Erkenntnissen Tools an die Hand geben, welche die Entwicklung eigener Storys übersichtlich und Schritt für Schritt ermöglichen. Dabei geht es zum Beispiel um den richtigen Aufbau und die zentralen Elemente einer Story, die verschiedenen Kanäle wie Social Media, in denen Storytelling genutzt werden kann, und schlussendlich darum, wie das Geschichtenerzählen in die tägliche Praxis direkt im jeweiligen Unternehmen integriert werden kann.

In mittlerweile knapp zwei Jahrzehnten entstanden in der Agentur CMM bereits eine Vielzahl an erfolgreichen und preisgekrönten Kampagnen, Markenentwicklungen sowie Positionierungs- und Kommunikationsprojekten. Bereits sehr früh wurde dem digitalen Zeitalter Rechnung getragen, Units wie Social Media, Content Marketing oder Digital etabliert und ausgebaut. Heute besteht das 22-köpfige Team aus ExpertInnen aus allen relevanten Kommunikationsdisziplinen, die interdisziplinär für namhafte KlientInnen arbeiten und Tag für Tag spannende Geschichten erzählen.

Seit 2018 bietet die Agentur auch ein weites Feld an Workshops zu diversen Kommunikationsthemen wie Social Media, Employer Branding oder auch Storytelling an. Mehr unter cmm.at/workshops

Kontakt
Agentur CMM
Almina Hadzic
Angergasse 41
8010 Graz
+433168111780
almina.hadzic@cmm.at
http://www.cmm.at

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Referent werden auf dem PM Forum 2019

Call for Papers läuft noch bis zum 17. März

Nürnberg, 08.02.2019 – Ab sofort heißt es wieder: Herausragende Beiträge für das PM Forum gesucht. Die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. freut sich auf Referenten, die ihre umfangreiche Projekterfahrung auf dem führenden Fachkongress für Projektmanagement in Europa weitergeben. Die Bewerbungsfrist ist in diesem Jahr etwas enger gesetzt als in den Jahren zuvor. Einreichungen zu Vorträgen und interaktiven Formaten werden bis zum 17. März 2019 unter www.pm-forum.de/pm-forum/call-for-papers entgegengenommen.

Das 36. PM Forum findet am 22. und 23. Oktober 2019 im NCC Ost der NürnbergMesse statt. Auf die Teilnehmer warten hochkarätige Keynotes, spannende Projektmanagement-Impulse und die größtmögliche Vernetzung innerhalb der PM-Community.

Im vergangenen Jahr verzeichnete die 35. Ausgabe des PM Forum mit mehr als 1.000 Teilnehmern einen neuen Besucherrekorrd. Ein inhaltlicher Fokus lag dabei auf neuen interaktiven Formaten. Konsequenterweise knüpft das PM Forum 2019 hier an und wird das Angebot an innovativen und interaktiven Beiträgen weiter ausbauen, aber seinem Markenkern dabei treu bleiben: „Vorträge aus der Praxis für die Praxis“. Zu ingsesamt 16 Themenbereichen des Projektmanagements können Beiträge eingereicht werden. Für Vorträge stehen den Referenten 30 Minuten mit anschließender Diskussion zur Verfügung. Für den Stream „PM zum Mitmachen“ werden zudem interaktive Workshops gesucht. Diese können 45 oder 90 Minuten umfassen.

Referenten profitieren in vielerlei Hinsicht von einer Teilnahme am PM Forum. Sie präsentieren sich vor fachkundigem Publikum und erhalten unmittelbares und wertvolles Feedback, positionieren sich in der Fachöffentlichkeit und können wichtige neue Kontakte knüpfen. Diese Möglichkeit nutzten in den vergangenen Jahren Referenten aus Top-Konzernen wie Airbus, Audi, BMW, Daimler, IBM, Lufthansa oder Siemens, aber auch aus namhaften mittelständischen Unternehmen, Universitäten und Hochschulen.

Mehr Informationen zu den den diesjährigen Themenschwerpunkten und dem Call for Papers unter www.pm-forum.de

Die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V ist der führende Fachverband für Projektmanagement in Deutschland. Mit derzeit über 8.000 Mitgliedern, davon rund 390 Firmenmitglieder, aus allen Bereichen der Wirtschaft, der Hochschulen und der öffentlichen Institutionen bildet die GPM das größte Netzwerk von Projektmanagement-Experten auf dem europäischen Kontinent. Durch die Mitarbeit an internationalen Normen und umfangreiche Angebote zur Aus- und Weiterbildung trägt der Fachverband seit 1979 wesentlich zur Professionalisierung und Weiterentwicklung des Projektmanagements in Deutschland bei. Jährlicher Höhepunkt im Veranstaltungskalender der GPM ist das PM Forum in Nürnberg – mit rund 1.000 Teilnehmern der wichtigste europäische Fachkongress für Entscheidungs- und Verantwortungsträger im Projektmanagement. Mehr Informationen über die GPM unter www.gpm-ipma.de

Kontakt
GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V.
Myriam Conrad
Am Tullnaupark 15
90402 Nürnberg
09114333690
presse@gpm-ipma.de
http://www.gpm-ipma.de

Pressemitteilungen

Serious PlayScape: Mit LEGO® gegen Meetingfrust

Serious PlayScape bietet innovative Workshop- und Meetingformate mit LEGO® Serious Play® an.

Verschiedene Studien haben ergeben, dass ca. 50% aller Büroangestellten Meetings hassen. Ein ähnlich großer Anteil von ihnen gibt zu, nach Meetings häufig nicht zu wissen, was genau beschlossen wurde.

Serious PlayScape nutzt LEGO® Serious Play®, um Lebens- und Arbeitszeit in Workshops und Meetings wieder sinnvoll zu nutzen. Seit dem 01.Februar 2019 bietet das junge kölner Dienstleistungsunternehmen Workshops nach der Methode von LEGO® Serious Play® an.

LEGO® Serious Play® ist moderierter Prozess, der entwickelt wurde, um die Innovationskraft und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit von Organisationen zu steigern. Basierend auf der Erkenntnis, dass die Verbindung von manuellem Spiel und fokussiertem Austausch ein tieferes Verständnis von wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhängen, eine offenere Haltung für neue Chance sowie bessere Entscheidungen fördert.

Serious PlayScape kombiniert LEGO® Serious Play® mit Methoden aus Organisationsentwicklung, Coaching und Game Design, um Unternehmen spielerisch zu verändern.

Serious PlayScape bietet spielerische Moderationsmethoden, die Workshopteilnehmer und Controller begeistern.

Kontakt
Serious PlayScape
Daniel Herrmann
Ubierring 43
50678 Köln
017662496844
daniel.herrmann@serious-playscape.de
https://www.serious-playscape.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Face Reading im Business – ein echter Mehrwert

Bei allem, was wir tun, steht stets der Mensch im Mittelpunkt. Entweder wir selbst oder mehrere Personen, mit denen wir tagtäglich im Privatleben und beruflichen Kontexten zu tun haben. In seinen Seminaren und Coachings geht es Christian Maier daher um die Anwendung eines hohen Grads an Menschenkenntnis und wie dies unser Leben vereinfachen kann.

Im Interview verrät Christian Maier, Trainer und Coach für Führungskräfte und Entscheider, welchen Nutzen Face Reading, die Kunst im Lesen von Gesichtern, seinen Kunden stiftet und warum sich immer mehr Menschen dafür öffnen.

Face Reading – was genau ist das und welche Anwendungsmöglichkeiten dafür gibt es?

Jedem Menschen, dem wir begegnen, schauen wir ins Gesicht. Das geschieht ebenso automatisch wie eine erste Einschätzung, die wir alle innerhalb weniger Sekunden unterbewusst machen und so zu einem ersten Eindruck kommen. Ob uns jemand sympathisch ist, wir diesen Menschen für ehrlich halten oder ihn näher kennen lernen möchten, entscheiden wir in ca. 7 Sekunden. Wir alle lesen also ständig Gesichter.
Die Anwendungsmöglichkeiten kann und möchte ich nicht eingrenzen. Nehmen wir uns etwas mehr Zeit und wissen, worauf wir zu achten haben, können wir anhand von Formen, Linien und Ausprägungen im Gesicht Fähigkeiten und Charakterzüge jedes Menschen ablesen und erfahren, was wir [eigentlich] gar nicht wissen können. Ob wir das nun im Privatleben anwenden, um mit unseren Partnern und Kindern adäquat umzugehen oder hieraus Strategien für z.B. Verhandlungsgespräche oder die Findung, Bindung und Motivation von Mitarbeitern ableiten, bleibt Ihnen überlassen.

Wie kommen Sie überhaupt dazu, Gesichter zu lesen? Und kann das jeder lernen?

Auch ich bin nicht mit dieser Fähigkeit geboren worden, sondern habe das Gesichterlesen über Jahre trainiert. Als Geschäftsführer eines erfolgreichen familiengeführten Immobilienunternehmens fand ich mich regelmäßig in Verhandlungen wieder, in denen ich mir einen strategischen Vorteil gewünscht hätte. Mit einem befreundeten Geschäftspartner zusammen probierte ich gefühlt tausende Workshops, Coachings und Methoden aus – der gewünschte Durchbruch blieb allerdings aus. Durch Zufall wurden wir in Asien auf einen speziellen Workshop aufmerksam, der damit warb, danach könne man tatsächlich Gesichter lesen. Aus der Neugier wurde Staunen, aus dem Staunen wurde Begeisterung und aus der Begeisterung wurde Hunger nach mehr. Dieser Workshop war die Geburtsstunde meiner langjährigen Ausbildung verschiedener Lehren in verschiedenen Ländern sowie bei verschiedenen Mentoren. Nach über 10 Jahren zog ich mich aus der Immobilienbranche zurück, um meiner eigentlichen Passion vollständig nachgehen zu können: Dem Lesen in Gesichtern und der Beratung sowie Ausbildung von Menschen!
Heute muss man dafür nicht mehr nach Asien. Natürlich kann man dafür immer noch nach Asien, im deutschsprachigen und europäischen Raum ist das Angebot diesbezüglich inzwischen aber auch da. In Deutschland biete ich dieses Jahr mehrere Ausbildungswochen und verschiedene Seminar-Formate an, immer wieder bilde ich auch im deutsch- und englischsprachigen Ausland Menschen zu Gesichtslesern aus.

Welche Menschen kommen in Ihre Seminare und wie sieht so eine Ausbildung aus bzw. wie lange dauert es, bis man Gesichter lesen kann?

Das ist ganz unterschiedlich. Vom Reiseveranstalter bis zum Außendienstler und Menschen aus dem Bereich Personal habe ich mit so ziemlich jedem Berufszweig und etlichen Privatpersonen zusammengearbeitet. Vergangenes Jahr habe ich mit zwei befreundeten Kooperationspartnern auf der wunderschönen Insel Madeira eine Ausbildungswoche mit einem Hamburger Stadtführungs-Unternehmen und Gitarrenbauern realisiert.
Im Grunde treffe ich täglich unterschiedliche und wahnsinnig interessante Menschen. Das liebe ich so an meinem Job.
Ebenfalls vergangenes Jahr habe ich intensiv mit Marktbetreuern einer großen Lebensmittel-Kette gearbeitet. Der Effekt für die Teilnehmer bei ständig wechselnden Ansprechpartnern war riesig und ich erhalte bis heute sehr positives Feedback von den erwähnten Gruppen.
Hinsichtlich der Zeit, Face Reading zu erlernen, beobachte ich große Unterschiede, abhängig von der Disposition des Teilnehmers, also wie schnell dessen Auffassungsgabe ist. Ein weiterer wichtiger Faktor ist erfahrungsgemäß die Größe und Zusammensetzung der Gruppe.
Um hier jedem Teilnehmer gerecht zu werden und einen größtmöglichen Nutzen zu stiften, sind die Formate so gewählt, dass das Erlernte Wissen unmittelbar angewendet werden kann. Absolventen einer Ausbildungswoche oder mehrerer Module haben außerdem deutlich mehr Praxis als Teilnehmer einer 2- oder 3-Tages Schulung.

Liegt Ihr Schwerpunkt in der Schulung / Ausbildung von Menschen oder dem Coaching?

So unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich sind die Bedürfnisse und die Art der Zusammenarbeit. Aus einer Analyse wird oft ein Coaching und aus einem Coaching nicht selten eine Ausbildung.
Schwerpunkte meiner Arbeit sind neben der Schulung und Ausbildung z.B. die Begleitung von Stellenbesetzungen, also im Bereich der Findung guten Personals und der Motivation und Bindung dieser Menschen an das Unternehmen. Wenn Sie so wollen, also auch Personalführung. Durch das Erkennen der Eigen- und Einzigartigkeit jedes Einzelnen wird die Auswahl der Tools im Umgang mit jedem Einzelnen deutlich vereinfacht. Vor einiger Zeit habe ich auch mal ein Casting für eine deutsche TV-Produktion begleitet. Das war eine sehr spannende und anspruchsvolle Art der Stellenbesetzung.
Ich gehe selbstverständlich auf die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden ein, es kommt aber immer wieder vor, dass es für den Kunden effektiver und vor allem günstiger ist, sich und/oder die Entscheider selbst ausbilden zu lassen.

Was planen Sie für dieses und die kommenden Jahre?

Ein großer Traum von mir ist, möglichst viele Menschen zu erreichen und mit der Kunst, in Gesichtern zu lesen, vertraut zu machen. Neben den erwähnten Anwendungsmöglichkeiten im Business oder dem bisher kaum thematisierten Privatbereich erfahren die Teilnehmer im Zuge sämtlicher Formate unterschiedlichste Effekte der Persönlichkeitsentwicklung. Der langfristige Nutzen in sämtlichen Bereichen des Lebens im Umgang mit sich selbst und jedem Menschen, den man kennt und noch treffen wird, ist immens und berührt mich auch heute wie am ersten Tag meiner eigenen Ausbildung.
Haben Sie konkrete Pläne, dies umzusetzen?

Ich sprach gerade von dem großen Traum, aus dem ich selbstverständlich Ziele und Pläne ableite. Wie diese genau aussehen, erfahren Sie über meine Homepage und die bekannten Netzwerke und social media Kanäle.

Danke für das angenehme und spannende Interview. Was lesen Sie eigentlich aus meinem Gesicht?

[lacht] Das erzähle ich Ihnen direkt m Anschluss an das Interview.
Ich danke Ihnen.

Kontakt
FACE !D – facereading by Christian Maier
Erlenweg 12
76337 Waldbronn
07243 – 9240 186
look@face-id.biz
www.face-id.biz

FACE !D – facereading by Christian Maier

Kontakt
Christian Maier GmbH
Christian Maier
Erlenweg 12
76337 Waldbronn
07243 9240186
look@face-id.biz
https://www.face-id.biz/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Tirol, Hirnfeuer – Dieter Niedermair überwindet Angst durch glühende Kohlen

Wer seine Grenzen kennenlernen, sich mit Ängsten auseinandersetzen oder etwa das Gefühl erleben will, dass nichts unmöglich ist, der ist bei Dieter Niedermair in den besten Händen. Der gebürtige Oberösterreicher, der seit 18 Jahren in Tirol lebt.

Tirol, Hirnfeuer - Dieter Niedermair überwindet Angst durch glühende Kohlen

(Bildquelle: © Hirnfeuer – Dieter Niedermair)

„Die Gründe warum jemand einen Feuerlauf macht, sind von Person zu Person verschieden“, meint Mentaltrainer Dieter Niedermair, der seit sechs Jahren in ganz Österreich und im angrenzenden Ausland derartige Gänge über bis zu 800 Grad heiße Kohlen anbietet.

„Was aber alle Teilnehmer gemeinsam haben ist die Euphorie danach. Jeder wird sich fühlen, alles erreichen zu können. Das ist das Ziel“.

Rund fünf Stunden lang werden bis zu 15 Teilnehmer auf den „krönenden Abschluss“ vorbereitet. Es werden Dachziegel mit bloßen Händen zertrümmert, spitze Sportpfeile mit dem Hals durchbrochen und es wird über scharfe Glasscheiben gegangen.

„Grenzen gibt es nur im Kopf“, sagt Niedermair.

„Beim Feuerlauf geht es nicht darum, etwas zu beweisen, sondern sich selbst und seine Stärken kennenzulernen!

Verletzt hat sich bei den Workshops, die primär Stress abbauen und Burnout vorbeugen sollen, nie wirklich jemand. „Zu Eifrige haben vielleicht einmal eine Mini-Brandblase gehabt“.

Das Leben leben heißt, unvergessliche Momente erleben. Momente werden unvergesslich, wenn sie unser Innerstes berühren. Hirnfeuer.at bietet dir genau solche Momente. Momente, die dir zeigen: Du kannst mehr, als du denkst! Momente, die dir klar machen: Du kannst dich nur selbst ausbremsen! Momente, die dich erkennen lassen: Das alles kann ich erreichen!

Zur Person

Hinter Hirnfeuer.at steht der österreichische Mentaltrainer Dieter Niedermair. Niedermair hat all die Übungen und Erfahrungen auch selbst gemacht. In seiner Karriere hat er bereits Hunderte TeilnehmerInnen an Ihre Grenzen geführt und mit ihrem Innersten in Berührung gebracht. Sei es bei Feuerlauf-Workshops, bei Schwitzhütten-Ritualen, in Teambuilding-Seminaren oder beim Mentaltraining. Sein Motto: „Sprenge deine Grenzen“ lebt er jeden Tag selbst.

Direkt informieren: +43 699 110 85 033

Egal ob Feuerlauf, Schwitzhütte oder Teambuilding – bei Hirnfeuer.at gibt es keine Hundertschaft an TeilnehmerInnen. Deine professionelle Betreuung ist garantiert, da maximal 15 Personen pro Event dabei sind.
Erfahre Dich slbst!

Kontakt
Hirnfeuer
Dieter Niedermair
Simmern 4
6392 St. Jakob
+43 699 110 85 033
info@hirnfeuer.at
https://www.hirnfeuer.at/

Pressemitteilungen

STARFACE Kongress 2018: Der Branchentreff zu All-IP, Unified Communications und Cloud-Telefonie im Europapark

Karlsruhe, 4. September 2018. Die STARFACE GmbH lädt Partner, Endkunden und UCC-Hersteller am 11. und 12. Oktober 2018 zum zwölften STARFACE Kongress in den Europapark. Teilnehmer haben dort die Möglichkeit, sich ausführlich über die neuesten Entwicklungen in der Welt der Unified Communications zu informieren. Unter dem Motto „Gemeinsam wachsen“ erwartet sie ein vielfältiger Mix aus Keynotes, Vorträgen und Workshops sowie ein Hackathon. Ausgewählte Technologiepartner von STARFACE stellen auf der begleitenden Fachmesse ihre Lösungsportfolios vor. Im Anschluss an das Veranstaltungsprogramm haben alle Teilnehmer an beiden Tagen freien Eintritt in den Europapark.

Florian Buzin, Geschäftsführer der STARFACE GmbH, erklärt: „Wir freuen uns sehr darauf, unseren Endkunden, Partnern und Systemintegratoren einen spannenden Ausblick auf unsere Pläne für das Jahr 2019 zu geben – und von ihnen im Gegenzug alles über ihre aktuellen Projekte zu hören. Der STARFACE Kongress liefert der STARFACE Community seit vielen Jahren den perfekten Rahmen, um sich in entspannter Atmosphäre zu vernetzen und gemeinsam die Weichen für ein weiterhin erfolgreiches Business zu stellen.“

Abwechslungsreiches Programm
Top Speaker der Veranstaltung ist Philipp Westermeyer, der als Gründer und Geschäftsführer von Online Marketing Rockstars (OMR) über digitale Wettbewerbsfähigkeit sprechen wird. OMR veranstaltet seit 2011 jährlich ein Festival für die Online-Marketing-Szene und versteht sich als Wissens- und Networking-Plattform. Westermeyer erreicht mit dem OMR Podcast – einem der 50 größten Podcasts in Deutschland – wöchentlich 20.000 Hörer.

In einer Reihe weiterer Vorträge zeigen die STARFACE Experten rund um Florian Buzin, wie erfolgreiche Projekte mit STARFACE entstehen. Zahlreiche Workshops laden die Teilnehmer zum Mitdiskutieren ein – die Themen reichen vom Einsatz der STARFACE Lösungen über den richtigen Umgang mit Logdateien bis hin zur DSGVO.

Ausstellung mit Weltpremiere
An beiden Kongresstagen informieren renommierte Technologiepartner über die neuesten Telekommunikationslösungen und Trends im Bereich der Unified Communications. Gigaset, neben Yealink einer von zwei VIP Sponsoren, präsentiert am ersten Kongresstag sogar eine Weltpremiere. Insgesamt werden über 30 namhafte Unternehmen aus dem UCC- und TK-Bereich präsent sein, darunter aurenz, HFO Telecom, Jabra, Merlin und Snom.

Im Anschluss an das Tagesprogramm haben alle Kongressteilnehmer freien Eintritt in den Europapark. Details zu Agenda und Location sowie den Link zum Ticket finden Interessierte unter https://www.starface.com/kongress/ Die Teilnahme am Kongress sowie die Verpflegung während der Veranstaltungstage sind kostenlos. Die Anmeldung zum Hackathon erfolgt vorab per E-Mail an hackathon@starface.de.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2017 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Netzwerkmarketing: Chance oder Absturz?

Lerne zu netzwerken!

Netzwerkmarketing: Chance oder Absturz?

Der Netzwerkverein go4diamond macht jeden, der möchte, fit für das neue, digitale Zeitalter (Bildquelle: go4diamond Netzwerkverein)

Der go4diamond Netzwerk-Verein ist ein international tätiger Verein, dessen Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, jeden, der möchte, zur persönlichen und finanziellen Freiheit zu führen. Sie sprießen derzeit wie Pilze aus dem Boden: Unternehmen, die aufs Netzwerk-Marketing setzen. Kein Wunder, denn die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung der Menschen weltweit bietet riesen Chancen. Chancen einerseits für Firmen, ihren Umsatz übers Internet zu vergrößern. Chancen andererseits für die Kunden, weil sie durch Weiterempfehlung am Umsatz beteiligt werden. Wer als Kunde auf Netzwerk-Marketing setzt, kann aber auch ganz schnell auf die Nase fallen.

Netzwerk-Marketing ist eine Vertriebsform, die über persönliche Weiterempfehlung funktioniert. Ist ein Kunde von einer Dienstleistung oder dem/n Produkt/en einer Firma überzeugt, erhält er zu bestimmten Bedingungen vom Unternehmen Rückausschüttungen, sobald er weitere Kunden anwirbt. Eine gute Sache. Im Prinzip! Der Kunde empfängt anteilig sogar Provisionen, wenn dessen angeworbener Neukunde dem Unternehmen weitere Kunden vermittelt. Bleiben die Kunden bei der Stange, so hat jeder Empfehlungsgeber Aussicht auf fortdauernde und zunehmende Rückausschüttungen. Sogar dann, wenn er selbst keine neuen Kunden mehr wirbt. Man nennt dies auch „passives Einkommen“.

Schon sprechen die Skeptiker von „Schneeballsystem“. Was sie offensichtlich nicht wissen: Schneeballsysteme sind illegal. Das kann sich kein seriöses Unternehmen, das auf Mund-zu-Mund-Propaganda setzt, leisten.

Viele Menschen suchen nach einem weiteren Standbein, das sie von zu Hause oder von unterwegs aus betreiben können. Einige Beweggründe: Die Rente reicht nicht aus, Altersarmut steht bevor, der Job wird wegrationalisiert – oder ist schon weg. Auch Einzelunternehmer, deren Auftragslage wackelig ist, entscheiden sich immer öfter fürs Netzwerkmarketing als weiteren Einkommensstrom. Und Menschen, die endlich aus ihrem Hamsterrad herauskommen wollen, auf Reisen gehen, Zeit für die Familie haben oder ihrer echten Berufung ohne finanziellem Druck nachgehen wollen.

Die Möglichkeiten, sich beim Netzwerk-Marketing finanziell freizuschwimmen sind in der Tat gigantisch!

Was viele allerdings völlig vergessen, wenn sie bei einem Netzwerk-Marketing-Unternehmen starten:
Es braucht Partner! Partner, die ebenso offen sind für neue Einkommensquellen. Partner, die bereit sind, die Dienstleistung, das Produkt, das ihnen empfohlen wurde, weiterzuempfehlen.

Und genau an diesem Punkt scheitern viele. Erst wird voll Enthusiasmus investiert, Produkte gekauft (manche nehmen dazu mitunter auch mehrere Tausend Euro in die Hand) – und dann wird erst geschaut, wie das Geschäft wirklich läuft, wie man es umsetzen kann. Ein zusätzliches Einkommen über Empfehlungsgeschäfte wünschen sich viele. Nur muss man eben auch wissen, wie es geht!

Genau da setzt der go4diamond Netzwerkverein an.

Der go4diamond Netzwerkverein ist ein eingetragener und international tätiger Verein. Dessen Mitglieder haben es sich zur Aufgabe gemacht, anderen Menschen zur persönlichen und finanziellen Freiheit zu verhelfen. Der Verein und seine Mitglieder unterstützen jeden, der möchte, beim eigenen online Netzwerkaufbau.
„Ohne funktionierendes Netzwerk kein erfolgreiches Geschäft“, so die Ansicht des Initiators und Präsidenten des Vereins, Rainer Stretz. Dabei ist der Name Programm: „go4diamond“: schleife an deinen eigenen Facetten und baue deine eigene Marke auf – soll heißen: brande dich selbst als vertrauenswürdige Person, nicht als Vertreter eines einzelnen Unternehmens. So hat jedes Mitglied die Chance, neben seinem eigenen business auch weitere Einkommensströme zu vermitteln. Wenn dann einer versiegt – nicht dramatisch! Hat man nur einen, sind die bisherigen Partner verärgert und für immer „verbrannt“.

Beim go4diamond Netzwerkverein lernen die Mitglieder, die sozialen Medien für eigene Werbung zu nutzen: Wie funktioniert facebook? Wie kann man eine größere Reichweite erzielen? Wie kann man seine Zielgruppe herausfiltern – und ansprechen? Wissensvermittlung spielt eine große Rolle im Netzwerkverein. Und jeden Tag kommt Neues hinzu.

Ein weiterer Bonus: Die Vereinsmitglieder setzen auf Gemeinschaft statt Ellbogen.
„Das ist mir ganz wichtig“, so Rainer Stretz. „In Gemeinschaft kommen wir weiter“, meint er. Mit seiner über 40jährigen Erfahrung als Netzwerker weiß er, wovon er spricht. „Vom Ich, zum Du, zum Wir“ erklärt er immer einmal wieder während der unterschiedlichen online-workshops. Und er gibt eine Garantie: Wer innerhalb eines Jahres keine eigenen Netzwerkpartner hat, bekommt die Mitgliedsgebühr zurück.

Der go4diamond Netzwerkverein ist, wie der Name sagt, kein Unternehmen, sondern ein eingetragener Verein. Doch auch dessen Mitglieder profitieren von der Vergrößerung des Vereins – durch Prämien – und die sind recht aussichtsreich. Wenn es nach der Vision von Rainer Stretz geht, wird der Verein in den nächsten paar Jahren mindestens so groß wie ein bekannter deutscher Automobilclub. Er ist schon auf dem besten Weg dazu. Denn beim Netzwerken greift das Gesetz der Multiplikation. Aus 1 mach 2, aus 500 mach 1000…

Persönliche und finanzielle Freiheit bedeutet nicht, dass jeder nur noch Cocktail schlürfend am Pool liegen soll. Auch da hat Stretz schon Ideen. Mit einem großen Netzwerk kann man viel in der Welt bewirken. Er denkt dabei unter anderem an das Verbraucherverhalten, das schlussendlich den Markt steuert. „Nachhaltigkeit“ ist für ihn als Opa von 6 Enkeln keine Worthülse. Er hat den Begriff vielmehr verinnerlicht.
„Doch zuerst müssen die Leute finanziell den Rücken freihaben. Dafür setzen wir uns ein.“ – sagt es und wendet sich dem nächsten Interessenten zu.

Wer Interesse an der Mitgliedschaft hat (Mitgliedsbeitrag 60 EUR/Jahr), kann über www.go4diamond.org einen Mitgliedsantrag stellen oder sich an ein bereits bestehendes Mitglied wenden.

go4diamond – internationales Netzwerk für sinnerfüllte Lebensweise und ethisches Wirtschaften

Firmenkontakt
go4diamond Netzwerkverein
Rainer Stretz
c/o Dipl.-Ing. Michael Gosch, Ulrichsweg 16
8045 Graz
0043 650 6607269
office@go4diamond.org
http://www.go4diamond.org

Pressekontakt
Ina Schmitt
Ina Schmitt
Rudolf-Breitscheid-Str. 25
67655 Kaiserslautern
0174-1549353
ikschmitt123@gmail.com
http://www.mit-Ina-unterwegs.de