Tag Archives: Worms

Pressemitteilungen

Wormser reißen sich um Null-Euro-Schein aus Worms – der Dom zieht an

Innerhalb weniger Tage bereits mehr als 1000 Scheine an einer Abgabestelle verkauft

Der Schein ist er seit wenigen Tagen auf dem Markt und doch reißen sich die Wormser um den Schein. Alleine am Neumarkt 14 im Karten-Shop wurden in wenigen Tagen mehr als 1000 Null-Euro-Scheine verkauft. An Wormser, Touristen und auch einige französische Sammler, die gleich 10 oder mehr einkauften. Auch in den beiden anderen Abgabestellen in Worms herrschte reges Interesse am neuen Null-Euro-Schein. Der Schein wird zu 3 Euro abgegeben und sieht einem 500-Euro-Schein zum Verblüffen ähnlich. Kein Wunder, wird er doch in derselben Banknotendruckerei wie die anderen Euro-Geldscheine hergestellt: Bei der Geldscheindruckerei Oberthur in Frankreich. Daher weist auch der Wormser Null-Euro-Schein Sicherheitsfeatures wie Wasserzeichen, Hologramm, Metallstreifen, UV-Druck, Microschrift und Seriennummer auf.
Limitiert ist der Schein auf 10.000 Exemplare, dann ist Schluss. Mehr als die Hälfte der Scheine ist allerdings schon durch Verkäufe vor Ort und Internetbestellungen auf Null-Euro-Worms.de weg.
Noch kann man vor Ort 0-Euro-Scheine kaufen bei:
Lotto/Tabak Büttel (Wilhelm-Leuschner-Str. 1, Worms), Optik Jäger (Hafergasse 6, Worms) und Karten-Shop (Neumarkt 14, Worms)

Die Better Service Freiburg UG informiert über neue Produkte am Markt, die für Endverbraucher und Handel von Interesse sein können.

Kontakt
Better Service Freiburg UG
Thomas Dörken
Cornelia-Schlosser-Allee 31
79111 Freiburg
0761-4296395
info@better-service-freiburg.de
http://www.Better-Service-Freiburg.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Candoro-Chorfestival des Leistungssingens

Mit hochkarätig besetzter Jury, 21 Chorauftritten an zwei Tagen und rund 650 Choraktiven erlebt das Candoro-Chorfestival des Leistungssingens am 18. und 19. Mai seine zweite Auflage in Worms.

Mit hochkarätig besetzter Jury, 21 Chorauftritten an zwei Tagen und rund 650 Choraktiven erlebt das Candoro-Chorfestival des Leistungssingens am 18. und 19. Mai seine zweite Auflage in Worms.

Das Theater-, Kultur- und Tagungszentrum „Das Wormser“ ist in diesem Jahr exklusiver Austragungsort für insgesamt 19 Chöre, die sich für die Prädikate Leistungschor, Konzertchor und Meisterchor im Chorverband Rheinland-Pfalz empfehlen. Dies am Samstag, dem 18. Mai, ab 15:00 Uhr und am Sonntag, dem 19. Mai, bereits ab 10:30 Uhr.

Aus neun Kreisen im Chorverband Rheinland-Pfalz kommen die Chöre. „Drei der Chöre stellen sich zum ersten Mal dem Leistungsvergleich“, ist der Juryvorsitzende, Michael Rinscheid, erfreut. „Zwei Chöre kommen auch aus dem benachbarten Hessen über den Rhein nach Worms.“

„CANDORO – Singen ist golden“ – neu der Name, neu auch das Konzept.
Die Leistungssingen im Chorverband Rheinland-Pfalz sind seit dem letzten Jahr auf ein Festivalwochenende zusammen geführt. Anwärter aller drei Leistungsstufen präsentieren sich – durchmischt – an beiden Festivaltagen einer hochkarätig besetzten Fachjury. In diesem Jahr sind die Jurymitglieder: Verbands-Chorleiter Michael Rinscheid aus Attendorn im Sauerland sowie Bundesmusikausschuss-Mitglied Gerd Zellmann aus Linsengericht. Aus Limburg an der Lahn kommt Musikratsmitglied Jürgen Faßbender und aus Wahlrod im Westerwald reist der stellevrtetende Verbands-Chorleiter Helmut Velten an.

Um das höchste Prädikat – „Meisterchor im Chorverband Rheinland-Pfalz“ – kann sich nur bewerben, wer die ersten beiden Stufen des dreistufigen Leistungssingens erfolgreich absolviert oder bereits zuvor schon einmal das Meisterchorprädikat mit sehr guter Benotung erlangt hat. Denn alle fünf Jahre muss diese höchste Leistungsanerkennung im Chorverband Rheinland-Pfalz aufs Neue bestätigt werden.

Urkunden am Ende eines jeden Tages
Die Teilnahmeurkunden und Auszeichnungen werden den Chören im Anschluss an die Leistungssingen des jeweiligen Tages überreicht. Der Präsident des Chorverbandes Rheinland-Pfalz, Karl Wolff, lädt alle an guter Chormusik Interessierte sehr herzlich ein, sich am 18. und 19. Mai vom hohen Leistungsstand der Chöre und aktueller Chormusik im Chorverband Rheinland-Pfalz zu überzeugen. Denn „So klingt Chormusik heute!“

Aufwertung des Leistungssingens
„Uns ist es wichtig, dem Leistungssingen einen anderen Stellenwert, ja – sogar einen Festivalcharakter zu geben“, sagt Wolff. „Entgegen der bisherigen Praxis werden die Chöre nicht mehr nach Leistungsstufen getrennt auftreten. Die Auftritte der Chöre erfolgen bunt gemischt. Es kann also durchaus sein, dass dem Anwärter der Leistungsstufe eins direkt ein Meisterchorbewerber folgt. So können die Chöre jedoch viel voneinander lernen und über alle Leistungsstufen hinweg wertschätzend miteinander ins Gespräch kommen“, ist der Präsident des größten Laienmusikverbandes in Rheinland-Pfalz überzeugt.
Ausrichter des 2. Candoro-Chorfestival des Leistungssingens ist in diesem Jahr der Kreis-Chorverband Worms. Vorsitzender Reinhold Reinhardt, die zweite Vorsitzende, Beate Harthausen, und auch Geschäftsführer Fritz Peter haben bereits alle notwendigen Vorbereitungen getroffen und freuen sich nun auf ein gelungenes Candoro-Festivalwochenende.

Pressekontakt
Dieter Meyer
Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Medien
im Chorverband Rheinland-Pfalz
Bendorfer Str. 72-74
56566 Neuwied-Engers
Tel.: +49 2631 8312696
E-Mail: dieter.meyer@cv-rlp.de

Das umfassende Online-Angebot vom Chorverband RLP. Bleiben Sie aktuell informiert:
– CV Webpräsenz: http://www.cv-rlp.de
– CV Informationen der Kreis-Chorverbände: http://www.singendesland.de
– CV-ChorEvents – RLP-Eventkalender der Vokalmusik: http://www.cv-chorevents.de
– Landes-Chorfest 2019: http://rlp-singt.de
– Förderprogramm Singen und Musizieren in Kindertagesstätten: http://www.SiMuKi.de
Social Media
– CV facebook-Page: https://www.facebook.com/chorverband.rheinlandpfalz/
– Landes-Chorfest 2019: https://www.facebook.com/RLP.SINGT/
– CV Veranstaltungen und Chorhinweise: https://www.facebook.com/CV.ChorEvents/
– @rlpsingt – RheinlandPfalz singt auf Twitter https://twitter.com/rlpsingt
Hashtags: #RLPsingtSingmit #WirbringendieMenschenzumSingen #Choirlights2018 #Choirlights #ChorsingenIstVielfalt

Über den Chorverband Rheinland-Pfalz
Der Chorverband Rheinland-Pfalz wurde 1949 in Koblenz gegründet. Mit etwa 1.400 Chören sowie rund 75.000 Mitgliedern, davon annähernd 40.000 Choraktiven, ist er der größte Laienmusikverband in Rheinland-Pfalz und gehört zu den fünf großen Landes-Chormusikverbänden in Deutschland.

Zu den Kernaufgaben des Verbandes gehören u.a.
– das Chorsingen für eine breite Bevölkerungsschicht attraktiv zu machen;
– das Singen in Schulen und Kindergärten zu fördern;
– das Bereitstellen von Angeboten zur Aus- und Fortbildung sowie der Qualifizierung von Chorleitern und Lehrern an allgemeinbildenden Schulen;
– das Anbieten vielfältiger Weiterbildungsmöglichkeiten für Sängerinnen und Sänger;
– das Durchführen von Leistungs- und Bewertungssingen für Chöre;
– die Beratung von Choraktiven, Chorleitern sowie Chören und Chorvereinen in rechtlichen und musikfachlichen Fragen;
– Öffentlichkeitsarbeit zu und die Förderung von chorischen Veranstaltungen sowie Fundraisingkampagnen zur Förderung und weiteren Unterstützung der Chormusik
– Umfassende Unterstützung bei der Medien-Produktion wie CD oder Video sowie bei Promotion und Vertrieb als Teil der Öffentlichkeitsarbeit.
– das Verankern des Chorsingens als wichtiges Kulturgut in der Bevölkerung.

Der Chorverband Rheinland-Pfalz strebt stets die enge Zusammenarbeit und intensive Kommunikation mit öffentlichen und öffentlich-rechtlichen Institutionen sowie Chorverbänden und Chören an. Derzeitiger Präsident des Chorverbandes Rheinland-Pfalz ist Karl Wolff.

Der Chorverband Rheinland-Pfalz feiert zur Jahreswende 2018/2019 sein 70-järiges Jubiläum und begeht dieses Jubiläum mit einem großen Landes-Chorfest, am 31. August in Mainz.

Kontakt
Chorverband Rheinland-Pfalz
Dieter Meyer
Bendorfer Str. 72-74
56566 Neuwied-Engers
02631 8312696
dieter.meyer@cv-rlp.de
http://www.cv-rlp.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Lokale Nachrichten – eigene Region sichern und Starten

Mit der Boost your City Community durchstarten

Lokale Nachrichten - eigene Region sichern und Starten

Boost your City

Lizenzpartner werden | Eigene Region mit http://boostyourcity.de

Wachsen Sie mit uns – und über sich hinaus – Werden Sie Teil einer großen Community!
BoostYourCity hat sich seit der Gründung als erfolgreiche Marke am Markt positioniert. Mit hohem Qualitätsanspruch steht das Online Nachrichtenportal als ein verlässlicher und erfolgsversprechender Partner für alle Lizenznehmer beratend zur Seite. Von Beginn an begleitet – unterstützt und schult BoostYourCity die Lizenzpartner in allen Belangen.

Ihre Vorteile durch eine Lizenzpartnerschaft:
Zeit- und Kostenersparnis aufgrund 3-jähriger Vorarbeit durch uns mit einem bereits fertigen Konzept, Personalkonzept, Marktakzeptanz

Große Kundenzufriedenheit, erfolgreiches und kompetentes Betreuungssystem für Lizenznehmer, Inhaber und Mitarbeiter.

Attraktives Geschäftsmodell
geringe einmalige Investitionskosten von 1.000EUR – 45.000EUR je nach Gebiet
schnelle Erreichung des Break-Even-Point in 3 – 6 Monate
kein starres Franchise, Sie bleiben Unternehmer
keine monatlichen Gebühren notwendig
eigene Vertriebsmöglichkeiten
24/7 Support
Gebietsschutz auf unserer Plattform
Gebiets- und Markenschutz
Unsere Lizenznehmer erhalten das Exklusivrecht das gewählte Gebiet zu nutzen und von dem positiven Imagetransfer zu profitieren.

moderne Internetpräsenz und App auf hohem Niveau
Unsere Lizenzpartner profitieren von einer Internetpräsenz mit überdurchschnittlich hohem Qualitätsanspruch. BoostYourCity bietet einen sehr hohen Standard und sieht sich in der Pflicht, diesen immer auf dem neuesten Stand zu halten. Unsere Lizenzpartner profitieren zudem von einer eigenen Landingpage und Subdoman (URL) speziell für ihren Standort. Auf Wunsch kann ebenfalls die dazu passende App generiert werden.

beschleunigte Marktakzeptanz durch positives Markenimage
Durch bereits über 35.000 aktive User in Mainz ist der Bekanntheitsgrad und das positive Image enorm wichtig, um schnell die nötige Akzeptanz im Markt zu erreichen. Alle Lizenzpartner profitieren durch den Namen „BoostYourCity“ um sich schnell in den Markt zu integrieren und seinen Standort erfolgreich zu etablieren.

Betreuung und ständiger Ansprechpartner
laufender Know-how-Transfer durch unser kompetentes Partnermanagement.
Unterstützung bei der Umsetzung eigener Ideen durch unsere eigenen Programmierer
Anfragen zu Lizenzen und Partnerschaften an: vertrieb@boostyourcity.de

Lokale Nachrichten aus Alzey – Bad Kreuznach – Frankfurt – Ingelheim – Mainz – Wiesbaden
Alzeyer Online Nachrichten – Mainz-Rhein – Cityboost – Boost your City
https://newsboost.de

Lokale Nachrichten aus Alzey – Bad Kreuznach – Frankfurt – Ingelheim – Mainz – Wiesbaden

Kontakt
Boost your City
Katja Dachs
Heidesheimer Str 79b
55257 Budenheim
0151
41475320
marketing@boostyourcity.de
https://newsboost.de

Pressemitteilungen

Chorsommer Rheinland-Pfalz 2016 startet in Saffig

Der rheinland-pfälzische Chorsommer beginnt in diesem Jahr in der Eifel und zieht bis zum September 2016 seine klingende Bahn durchs ganze Land.

Chorsommer Rheinland-Pfalz 2016 startet in Saffig

Das Logo des Chorsommers Rheinland-Pfalz

Der rheinland-pfälzische Chorsommer beginnt in diesem Jahr in der Eifel und zieht bis zum September 2016 seine klingende Bahn durchs ganze Land. Als Auftakt geben am 21. Mai 12 Chöre aus der „Pellenz“ in der Von-der Leyen-Halle Saffig einen großen Konzertabend mit Festivalcharakter. Am Sonntag dem 22. Mai veranstaltet die Chorjugend Rheinland-Pfalz ihr landesweites Kinder- und Jugendchorfestival am gleichen Ort.

Der Chorsommer Rheinland-Pfalz ist die Konzertheadline unter der ab diesem Jahr die großen Chorveranstaltungen in Rheinland-Pfalz überregional Beachtung finden sollen.
„Uns ist daran gelegen, Rheinland-Pfalz als „das singende Land“ zu präsentieren und den vielfältigen Großveranstaltungen rund um das Chorsingen im Land einen gemeinsamen Rahmen – quasi eine „Dachmarke“ – zu geben“, verlautet es aus dem Chorverband Rheinland-Pfalz.

Landesweiter Auftakt mit dem Kinder- und Jugenchorfestival in Saffig
Mit dem Kinder- und Jugendchorfestival 2016 beginnt der Chorsommer dann auch gleich mit einer landesweiten Chorveranstaltung. Zum Festival treffen sich am 22. Mai ab 13:30 Uhr neun Chöre aus dem ganzen Land in der Von-der-Leyen-Halle in Saffig. Und auch eine besondere Premiere gibt’s an diesem Sonntagnachmittag: Das Motto der SWR-Kinderhilfsaktion Herzenssache – „Du bist das Herz“ – wurde vom Chorleiterehepaar Fichter in Noten umgesetzt und wird am 22. Mai von den beiden Kinderchören, von Gerhard Fichter geleitet, erstmals öffentlich uraufgeführt. Als weiteres Highlight hat auch der Landeskinderchor Rheinland-Pfalz, unter der Leitung von Helmut Vorschütz, sein Kommen zugesagt.

Wir sind Rheinland-Pfalz – Deutsches Chorfest in Stuttgart
Eine Woche später, am 28. Mai, macht der rheinland-pfälzische Chorsommer dann einen kurzen Abstecher ins benachbarte Bundesland Baden-Württemberg. Zum Deutschen Chorfest 2016 in Stuttgart präsentieren sich der Chorverband Rheinland-Pfalz und der Chorverband der Pfalz mit mehr als 40 Chören auf der Bühne am Schlossplatz. „Wir sind Rheinland-Pfalz“ heißt es dann für knappe zwei Stunden, in denen die Chöre der beiden rheinland-pfälzischen Chorverbände die Vielfalt des Bundeslandes musikalisch vorstellen.

Festivals in Altenkirchen, Worms und Beilstein
Am 5. Juni lädt der Kreis-Chorverband Altenkirchen zum 2. Altenkirchener Chorfestival ein. Highlight wird das Konzert von „Maybebop“ sein. Das deutschlandweit renommierte Vokalensemble wird den Festivalabschluss am Abend gestalten.
Die Stadt Worms lädt am 11. Juni zum Großevent dem „Wormser Chor der Chöre“ ein. Chöre und auch Einzelsänger aus Worms und Umgebung sind zum Singen an der Südseite des Doms eingeladen. Die Verantwortlichen rechnen mit mehreren hundert Teilnehmern. Eine „Generalprobe“ findet vorab am 7.6. statt.
Mehr als 20 Chöre aus der Region Cochem-Zell finden sich am 19. Juni zum Chorfestival in Beilstein zusammen.

Juli-Mega-Chorwochenende in Oppenheim und Hachenburg
„200 Jahre – 2.000 Stimmen“ heißt die sicherlich größte Chorveranstaltung in Rheinland-Pfalz und die bundesweit zweitgrößte, nach dem Deutschen Chorfest, in diesem Jahr. Dann schenken weit mehr als 100 Chöre, am 9. und 10. Juli in der Stadt Oppenheim, dem 200. Geburtstag der Region Rheinhessen ihr Klangbild. Am selben Wochenende, dem 9. Juli, stimmt sich auch der Westerwald zur „9. Hachenburger Nach der Chöre“ ein.

Chorsommerabschluss in Neuwied
Mit den „Heimbach-Weiser Chortagen“, am Wochenende des 17./18. Septembers, findet ein ereignisreicher Chorsommer Rheinland-Pfalz 2016 seinen Abschluss in Neuwied/Heimbach-Weis.
Alle Termine zum Chorsommer Rheinland-Pfalz 2016 stehen auf der Website unter cv-chorevents.de/chorsommer-rlp mit weiteren Informationen bereit.

CV-Chorevents – der umfassendste Choreventkalender in Rheinland-Pfalz
Mit aktuell rund 200 Termineinträgen zu Veranstaltungen rund um Chöre und Chormusik in Rheinland-Pfalz und angrenzender Regionen ist die Seite cv-chorevents.de der sicherlich umfassendste Choreventkalender in Rheinland-Pfalz. Kaum ein Konzert, ein Workshop, ein Festival, das nicht im Kalender aufgeführt ist. Damit Chormusikinteressierte auch mobil stets informiert bleiben, gibt es CV-Chorvents jetzt auch als App für Android- und iOS-Tablets oder Smartphones. Dazu gibt“s channelübergreifend, unter gleichem Namen, auch eine Social-Media-Seite auf facebook.

Über den Chorverband Rheinland-Pfalz
Der Chorverband Rheinland-Pfalz wurde 1949 in Koblenz gegründet. Mit über 1.600 Chören sowie rund 100.000 Mitgliedern, davon 40.000 aktiven Sängerinnen und Sängern, ist er der größte Laienmusikverband in Rheinland-Pfalz und gehört zu den fünf größten Landes-Chorverbänden in Deutschland.
Zu den Kernaufgaben des Verbandes gehören u.a.
– das Chorsingen für eine breite Bevölkerungsschicht attraktiv zu machen;
– des Singen in Schulen und Kindergärten zu fördern;
– das Bereitstellen von Angeboten zur Aus- und Fortbildung sowie der Qualifizierung für Chorleiter/-innen und Lehrer an allgemeinbildenden Schulen;
– das anbieten vielfältiger Weiterbildungsmöglichkeiten für Sängerinnen und Sänger;
– das Durchführen von Leistungs- und Bewertungssingen für Chöre;
– die Beratung von Sänger/-innen, Chorleitern und Chören in rechtlichen und musikfachlichen Fragen;
– Öffentlichkeitsarbeit zu und die Förderung von chorischen Veranstaltungen sowie Fundraisingkampagnen zur Förderung und weiteren Unterstützung des Chorgesanges
– das Verankern des Chorsingens als wichtiges Kulturgut in der Bevölkerung.
Der Chorverband Rheinland-Pfalz strebt stets die enge Zusammenarbeit und intensive Kommunikation mit öffentlichen und öffentlich-rechtlichen Institutionen sowie Chorverbänden und Chören an. Derzeitiger Präsident des Chorverbandes Rheinland-Pfalz ist Karl Wolff.

Der Chorverband RLP online. Bleiben Sie aktuell informiert:
CV Webpräsenz: http://www.cv-rlp.de
CV Informationen der Kreis-Chorverbände: http://www.singendesland.de
CV Chor-Events – RLP-Eventkalender der Vokalmusik: http://www.cv-chorevents.de

Social Media
CV facebook-Page: http://facebook.com/pages/Chorverband-Rheinland-Pfalz-eV/168746769833877
CV Veranstaltungen und Chorhinweise: http://facebook.com/CV.ChorEvents/

Kontakt
Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.
Dieter Meyer
Am Schloßpark 42
56564 Neuwied
02631 8312696
meyer@cv-rlp.de
http://www.cv-rlp.de

Pressemitteilungen

Laserbehandlung bei Augenarzt in Worms / Rhein-Neckar

Dank der Lasertechnologie hat sich eine Vielzahl an Verfahren in der Augenheilkunde etabliert

Laserbehandlung bei Augenarzt in Worms / Rhein-Neckar

Laserbehandlung in der Augenheilkunde. (Bildquelle: © WoGi – Fotolia)

Ein Laser erzeugt stark gebündeltes, kohärentes Licht. Diese Technologie hat sich seit den 1960er Jahre in der Augenheilkunde etabliert. Heute kann eine Vielzahl an Therapiemöglichkeiten mit dem Laser zuverlässig durchgeführt werden. Auch Dr. med. Gregor Vitus Hierschbiel, niedergelassener Augenarzt in Worms in der Region Rhein-Neckar, setzt auf die Laserbehandlung . Sie kommt insbesondere zum Einsatz bei der Behandlung des Nachstars nach einer Operation des Grauen Stars,

– beim Grünen Star (Glaukom),
– bei der Behandlung von Netzhauterkrankungen wie der Makuladegeneration,
– bei der Korrektur von Fehlsichtigkeiten.

Augenarzt in Worms: Behandlung des Nachstars schmerzfrei und weitgehend risikolos

Nach einer Operation des Grauen Stars durch Linsenaustausch kann sich mit der Zeit eine Zellschicht bilden, die zu einer erneuten Eintrübung führen kann. Sehverschlechterungen gehen damit einher. Mit Hilfe der Laserbehandlung (ein sogenannter YAG-Laser kommt zum Einsatz) kann dieser Nachstar schmerzfrei, schnell und weitgehend komplikationslos behandelt werden. Die neu gewonnene Sehschärfe kann nach der Therapie nicht mehr durch einen Nachstar getrübt werden.

Laserbehandlung von Glaukom (Grüner Star) und Netzhauterkrankungen

Das Glaukom (Grüner Star) ist der Sammelbegriff für Augenerkrankungen, die einen Verlust von Nervenfasern verursachen. Die Therapie des Grünen Stars zielt darauf ab, den Augeninnendruck nachhaltig zu senken. Mittels Laserbehandlung kann der Augeninnendruck operativ dauerhaft gesenkt werden. Die Behandlung mit dem Laser ist sehr schonend und kann ambulant durchgeführt werden. Der Eingriff dauert nur wenige Minuten. Dadurch, dass der Abfluss des Kammerwassers verbessert wird, sinkt der Augeninnendruck. Der Effekt ist schon nach wenigen Tagen messbar.
Auch bei den sehr unterschiedlichen Netzhauterkrankungen wird die Laserbehandlung mit großem Erfolg eingesetzt. Durch den Einsatz des Laserlichts kann bei den meisten Erkrankungen zumindest ein Stillstand, oft aber eine Verbesserung erzielt werden.

Laserbehandlung von Fehlsichtigkeiten in Worms / Rhein-Neckar

Eine Laserbehandlung ermöglicht scharfes Sehen ohne Brille und Kontaktlinse. Besonders häufig kommt hier das LASIK Verfahren zum Einsatz („Laser in situ Keratomileusis“). Eingesetzt wird die Laserbehandlung bei Kurzsichtigkeit (Myopie), Weitsichtigkeit (Hyperopie) und Hornhautverkrümmung (Astigmatismus). Die Behandlung dauert nur wenige Minuten und wird unter örtlicher Betäubung ambulant durchgeführt.

Die Praxis von Augenarzt Dr. med. Gregor Hierschbiel in Worms hat sich auf Augenoperationen und Laserbehandlungen spezialisiert. Operationen am Grauen Star (Katarakt) sowie am Grünen Star (Glaukom) bietet die Praxis von Dr. Hierschbiel. Der Augenarzt aus Worms arbeitet mit modernster Lasertechnik bei Augenoperationen. Auch die Makuladegeneration (AMD) sowie Netzhauterkrankungen werden effektiv mit dem Laser behandelt.

Kontakt
Augenarzt Worms
Dr. med. Gregor Vitus Hierschbiel
Kämmererstr. 53
67547 Worms
06241 2 44 88
mail@webseite.de
http://www.dr-hierschbiel.de

Pressemitteilungen

Laserbehandlung beim Augenarzt in Worms

Dr. Hierschbiel (Worms, Rhein-Neckar) setzt auf moderne augenheilkundliche Verfahren mit Laser

Laserbehandlung beim Augenarzt in Worms

Die Laserbehandlung soll die Sehfähigkeit schnell wieder herstellen. (Bildquelle: © LosRobsos – Fotolia)

Die Laserbehandlung zählt heute zu den wichtigsten refraktiven und therapeutischen Methoden, sprich den operativen Eingriffen am Auge, um eine Fehlsichtigkeit oder eine Erkrankung der Augen zu behandeln. Auch in der Augenarztpraxis Dr. med. Gregor Hierschbiel in Worms wird der Laser zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt, immer jedoch mit dem Ziel, die Sehfähigkeit der Patienten rasch, schmerzlos und minimalinvasiv wieder herzustellen. Bei der Laserbehandlung in der Augenarztpraxis Hierschbiel in Worms (Raum Rhein-Neckar) geht es darum, die Lichtbrechung im betroffenen Auge durch die gezielte und punktgenaue Behandlung so zu beeinflussen, dass ungehindertes Sehen wiederhergestellt werden kann.

Augenarzt Dr. Hierschbiel (Worms, Rhein-Neckar): Was geschieht beim Einsatz von Laser am Auge?

Prinzipiell, erklärt der Facharzt Dr. med. Gregor Hierschbiel, kommen beim Lasern von Augenleiden drei unterschiedliche Laserverfahren zum Einsatz: Der Laser kann verbrennen, zerschneiden oder abtragen. Die jeweilige Operationsmethode mit dem Laser wird abhängig von der zu behandelnden Augenerkrankung verwendet. Dr. med. Gregor Hierschbiel setzt in seiner Augenarztpraxis auf einen sogenannten Neodynium-YAG-Laser, kurz: Nd-YAG-Laser, der vor allem bei der Nachbehandlung im Anschluss an eine Graue Star Operation (Austausch der natürlichen Augenlinse gegen eine Kunststofflinse) sowie bei der Behandlung eines Glaukoms zum Einsatz kommt.

Welche Augenerkrankungen behandelt Augenarzt Hierschbiel in Worms mit dem Laser?

Die Laser Chirurgie wendet Dr. med. Gregor Hierschbiel in seiner Praxis bei Patienten aus Worms und dem Raum Rhein-Neckar bei ganz unterschiedlichen Augenleiden an. Den Nd-YAG-Laser setzt der Facharzt vor allem bei der Nachbehandlung des Grauen Stars ein, die dann notwendig wird, wenn sich nach der Operation am Auge die hintere Kapsel im Auge, als die hintere dünne Schicht der Augenlinse, die als Stütze der Kunstlinse dient, nach einer Graue Star Operation eintrübt. Zudem behandelt der Augenarzt das sogenannte Winkelblockglaukom mit dem Nd-YAG-Laser. Bei einem akuten Glaukomanfall muss rasch dafür gesorgt werden, dass der erhöhte Augeninndruck wieder sinkt. Den Laser verwendet Dr. Hierschbiel beim Glaukom auch zur Vorbeugung. Das Ergebnis: Mehr Lebensqualität durch besseres Sehen.

Die Praxis von Augenarzt Dr. med. Gregor Hierschbiel in Worms hat sich auf Augenoperationen und Laserbehandlungen spezialisiert. Operationen am Grauen Star (Katarakt) sowie am Grünen Star (Glaukom) bietet die Praxis von Dr. Hierschbiel. Der Augenarzt aus Worms arbeitet mit modernster Lasertechnik bei Augenoperationen. Auch die Makuladegeneration (AMD) sowie Netzhauterkrankungen werden effektiv mit dem Laser behandelt.

Kontakt
Augenarzt Worms
Dr. med. Gregor Vitus Hierschbiel
Kämmererstr. 53
67547 Worms
06241 2 44 88
mail@webseite.de
http://www.dr-hierschbiel.de

Pressemitteilungen

Augenarzt in Worms / Rhein-Neckar über den Grünen Star (Glaukom)

Ab dem 40. Lebensjahr sollte der Augeninnendruck regelmäßig kontrolliert werden

Augenarzt in Worms / Rhein-Neckar über den Grünen Star (Glaukom)

Ihr Augenarzt in Worms: Glaukom kann zur Erblindung führen. (Bildquelle: © rangizzz – Fotolia)

Etwa eine Million Menschen werden allein in Deutschland aufgrund der Augenerkrankung Glaukom , auch Grüner Star genannt, ärztlich behandelt. Experten gehen davon aus, dass genau so viele Glaukome unentdeckt sind. Sie wurden nicht diagnostiziert und werden demzufolge auch nicht therapiert. Unbehandelt kann ein Glaukom zur Erblindung führen. Kein Wunder also, dass Glaukom eine der Hautursachen für Erblindung ist. Bei uns – und vor allem in Entwicklungsländern. Grundsätzlich kann jeder Mensch an einem Glaukom erkranken. Häufig tritt der Grüne Star (Glaukom) im fortgeschrittenen Lebensalter auf. Gibt es Glaukom-Fälle in der Familie, beispielsweise bei Geschwistern, Eltern oder Großeltern, ist die Wahrscheinlichkeit groß, an dem Augenleiden zu erkranken. Auch gibt hohe Kurzsichtigkeit Hinweise auf das Risiko einer Erkrankung.

Augeninnendruck: Glaukom Vorsorgeuntersuchung in Worms / Rhein-Neckar

Der Krankheitsverlauf des Glaukoms ist schleichend und ohne Schmerzen. Nach und nach führt das Glaukom zum Verlust des Gesichtsfeldes. Erste Hinweise können bei bestimmten Formen des Glaukoms Lichtempfindlichkeit sein, eine trübe oder bei Kindern eine vergrößerte Hornhaut, krampfhaftes Zusammenkneifen der Lider. Wird ein Glaukom frühzeitig erkannt, kann es sehr effektiv behandelt werden. Dr. med. Gregor Vitus Hierschbiel , niedergelassener Augenarzt in Worms (Rhein-Neckar), rät dazu, den Augeninnendruck ab dem 40. Lebensjahr regelmäßig überprüfen zu lassen. Die Vorsorgeuntersuchung ist völlig schmerzfrei und dauert nur wenige Minuten. „Es ist fatal, dass sich erst ein fortgeschrittener Grüner Star durch Beeinträchtigungen des Sehvermögens bemerkbar macht. Die Schädigungen des Sehnervs, die verantwortlich für die Gesichtsfeldausfälle sind, sind nicht mehr rückgängig zu machen. Mit einer Therapie kann der Krankheitsverlauf jedoch aufgehalten oder die Erkrankung von vornherein verhindert werden“, so Dr. med. Gregor Vitus Hierschbiel, Augenarzt in Worms.

Glaukom Vorsorgeuntersuchung in Worms ist schmerzfrei, dauert wenige Minuten

In seiner Praxis bietet Dr. Hierschbiel ein großes Spektrum an Untersuchungen auch über die Augeninnendruckmessung hinaus an. Die umfassende Diagnose fließt in einen individuellen und sehr effektiven Therapieplan ein. Behandelt werden Glaukompatienten überwiegend mit so genannten Antiglaukomatosa. Bei diesen Augentropfen handelt es sich unter anderem um Betablocker, die durch verschiedene innovative Medikamente ergänzt oder ersetzt werden. Neben der medikamentösen Behandlung setzt Augenarzt Dr. med. Hierschbiel auf operative, beziehungsweise laserchirurgische Maßnahmen, um vor allem einen Druckausgleich zwischen Vorderkammer und Hinterkammer des Auges herzustellen.

Die Praxis von Augenarzt Dr. med. Gregor Hierschbiel in Worms hat sich auf Augenoperationen und Laserbehandlungen spezialisiert. Operationen am Grauen Star (Katarakt) sowie am Grünen Star (Glaukom) bietet die Praxis von Dr. Hierschbiel. Der Augenarzt aus Worms arbeitet mit modernster Lasertechnik bei Augenoperationen. Auch die Makuladegeneration (AMD) sowie Netzhauterkrankungen werden effektiv mit dem Laser behandelt.

Kontakt
Augenarzt Worms
Dr. med. Gregor Vitus Hierschbiel
Kämmererstr. 53
67547 Worms
06241 2 44 88
mail@webseite.de
http://www.dr-hierschbiel.de

Pressemitteilungen

Behandlung des Grauen Stars / Katarakt in Worms / Rhein-Neckar

Stoffwechselstörung der Augenlinse führt zum Grauen Star

Behandlung des Grauen Stars / Katarakt in Worms / Rhein-Neckar

Operation am Grauen Star in Worms / Rhein-Neckar (Bildquelle: @ moonrun – Fotolia)

Der Graue Star beschreibt eine Trübung der Augenlinse, die ganz unterschiedliche Ursachen haben kann. Hervorgerufen wird diese Trübung letzten Endes durch eine Stoffwechselstörung. Bestimmte Substanzen können nicht mehr abtransportiert werden. Diese Ablagerungen führen zur Eintrübung, die erhebliche Sehbeeinträchtigungen zur Folge haben kann. Ein verschwommenes Sehbild, schwindende Sehschärfe, Doppelbilder, Lichtquellen, die blenden. Grundsätzlich kann der Graue Star , der in der Medizin auch Katarakt genannt wird, in jedem Lebensalter auftreten, sogar angeboren sein. Der Graue Star kann durch einen Unfall oder eine Erkrankung verursacht werden. Häufig tritt der Graue Star jedoch im fortgeschrittenen Alter auf. Hier spricht man vom „Altersstar“.

Diagnose und Operation des Grauen Stars / Katarakt in Worms

Augenlinse und Hornhaut sorgen dafür, dass die in das Auge einfallenden Lichtstrahlen gebrochen werden: Es entsteht ein scharfes Bild auf der Netzhaut. Der sogenannte Altersstar ist die unmittelbare Folge eines natürlichen Alterungsprozesses. Früher oder später verändern sich die Stoffwechselprozesse im Auge. Theoretisch kann jeder Mensch irgendwann vom Grauen Star betroffen sein. Nicht ohne Grund ist die Katarakt Operation eine der am häufigsten durchgeführten Operationen überhaupt. Über 650.000 Operationen des Grauen Stars werden Jahr für Jahr allein in Deutschland durchgeführt. Dabei wird die getrübte natürliche Linse entfernt und durch eine klare Kunstlinse ersetzt. Die natürliche Linse hat einen Durchmesser von rund 9mm und ist im Alter ca. 5mm dick. Die Kunstlinse bleibt klar. Sie ist unter 1 mm dick und muss nicht mehr herausgenommen werden.

Augenarzt Worms: Nur durch eine Operation kann der Graue Star behandelt werden

Der Graue Star kann nur mit einer Operation erfolgreich therapiert werden. Wird die Augenerkrankung nicht behandelt, wird die Linse nach und nach fast vollständig trüb. Man spricht dann von einem „reifen“ Grauen Star. Patienten können in diesem Stadium des Grauen Stars oft nur noch Hell und Dunkel unterscheiden. Bei den ersten Anzeichen sollte deshalb umgehend ein Termin mit dem Augenarzt vereinbart werden. Mit der Spaltlampe kann der Augenarzt schnell feststellen, ob ein Grauer Star vorliegt. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen helfen dabei, Augenerkrankungen wie den Grauen Star frühzeitig zu erkennen. Dr. med. Gregor Vitus Hierschbiel, niedergelassener Augenarzt in Worms im Rhein-Neckar Raum, informiert gerne über den Grauen Star und die Möglichkeiten der Behandlung.

Die Praxis von Augenarzt Dr. med. Gregor Hierschbiel in Worms hat sich auf Augenoperationen und Laserbehandlungen spezialisiert. Operationen am Grauen Star (Katarakt) sowie am Grünen Star (Glaukom) bietet die Praxis von Dr. Hierschbiel. Der Augenarzt aus Worms arbeitet mit modernster Lasertechnik bei Augenoperationen. Auch die Makuladegeneration (AMD) sowie Netzhauterkrankungen werden effektiv mit dem Laser behandelt.

Kontakt
Augenarzt Worms
Dr. med. Gregor Vitus Hierschbiel
Kämmererstr. 53
67547 Worms
06241 2 44 88
mail@webseite.de
http://www.dr-hierschbiel.de

Essen/Trinken

SonntagsChor – Die Praline

„Jetzt kann man sich den Klang des SonntagsChores auch auf der Zunge zergehen lassen.“ Von jedem verkauften 4er-Präsentcarree geht ein Euro an die SWR-Kinderhilfsaktion ‚Herzenssache‘.

SonntagsChor - Die Praline

Mit solchen Anzeigen macht der SonntagsChor Rheinland-Pfalz Appetit auf seine Praline.

„Fruchtige Valencia-Orangen treffen auf türkische Pistazien. Mildsüßer Honigmarzipan hüllt sich in einen edelherben Mantel aus Sáparoana Bio – einer 70 prozentigen Anden-Schokolade aus peruanischem Grand Cru Bio-Edelkakao“, so macht der SonntagsChor Rheinland-Pfalz Geschmack auf „SonntagsChor – Die Praline“. Am 21. September wird sie ihren ersten Auftritt haben, und zwar beim Benefiz-Chorkonzert in der Aula der Hochschule Worms.

„Jetzt kann man sich den Klang des SonntagsChores auch auf der Zunge zergehen lassen“, scherzt Chormanager Werner Mattern. „Genießen Sie die Komposition und Harmonie“, lautet daher auch das Motto zur SonntagsChor-Praline.

„Das Besondere an dieser Praline ist, dass sie speziell für den SonntagsChor kreiert wurde. Sie ist kein Stück „von der Stange“, sondern hat ihre eigene Rezeptur aus Orangen-Honigmarzipan und grünem Pistazien-Honigmarzipan, den Farben vom SonntagsChor Rheinland-Pfalz“, erläutert Mattern weiter. Passend zur Kleidung der Sänger ist die Praline in das Schwarz der edelherben Schokolade eingehüllt.

„SonntagsChor – Die Praline“ wird in Ninas Pralinenmanufaktur aus 100 Prozent bio-zertifizierten Ingredienzien hergestellt. Von den Mandeln und dem Honig für das mildsüße, weiche Marzipan, über Orangen und Pistazien, bis hin zur hochwertigen peruanischen Grand Cru Anden-Schokolade „Sáparoana Bio“ ist jede der Zutaten aus biologischem, nachhaltigem Anbau.

„Die Bio-Komponente gehört zur Geschäftsphilosophie unserer Meister-Chocolatiere Nina Klos, die wir gerne für unsere Pralinen-Kreation übernommen haben. Ist doch auch das komplette Pralinen- und Schokoladensortiment von Ninas Pralinenmanufaktur aus Schwabenheim an der Seltz bio-zertifiziert.“

Auch wenn die Praline Teil des „SonntagsChor Merchandising“ ist, das sich gerade im Aufbau befindet, will der Chor selbst am Verkauf der Praline nichts verdienen. „Von jedem verkauften 4er-Präsentcarree, das zum Preis von 5,60 Euro zu haben sein wird, geht ein Euro an die SWR-Kinderhilfsaktion „Herzenssache“. Mit allem was wir tun, bleiben wir unserer Linie treu: Der Unterstützung landesweiter Hilfsaktionen im Land Rheinland-Pfalz“, versichert der engagierte Chormanager. Dank dieser Einstellung wurde der SonntagsChor Rheinland-Pfalz auch kürzlich zum „Deutschen Engagementpreis 2014“ nominiert.

Mit Anzeigen in seinen Programmen und anderen Werbemitteln macht der SonntagsChor auf die Praline aufmerksam, die im Internet unter http://sonntagschor.de/die-praline bereits vorbestellt werden kann.
„Diese Aktionen sollen dazu beitragen, die „Marke“ SonntagsChor Rheinland-Pfalz auch auf anderen Wegen bekannt zu machen. Dazu dienen auch unsere weiteren Aktivitäten, wie die Kreation eines eigenen Sound-Logos oder – ebenfalls eine Premiere in Worms – die Entwicklung eines „Introtrailers“. Und ganz wichtig: In allem was wir machen, ob musikalisch-chorisch oder mit unseren flankierenden Maßnahmen, soll unser Name – die „Marke SonntagsChor“ – stets für „Qualität aus Rheinland-Pfalz“ stehen.“

Buchungsanfragen/Kontakt/Bewerbungen:
SonntagsChor Rheinland-Pfalz
Werner Mattern
Neckarstraße 31
67117 Limburgerhof
Tel. +49 (0) 6236 46 13 74
E-Mail: chormanagement@sonntagschor.de

Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz online:
Webpräsenz: http://fanpage.SonntagsChor.de/aboutus
fb-Fanpage: http://facebook.com/SonntagsChor.RheinlandPfalz
Pralinenbestellung über: http://sonntagschor.de/die-praline

Pressekontakt/Redaktionen:
die.pressefritzen
Dieter Meyer
Am Schlosspark 42
56564 Neuwied
Tel.: +49 (0) 2631 831 26 96
Fax: +49 (0) 2561 959 321 780
E-Mail: presse@sonntagschor.de

Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz wurde im November 2010 – damals als „SWR SonntagsChor“ – im Rahmen einer landesweiten Initiative durch den Südwestrundfunk Rheinland-Pfalz und die Landes-Chorverbände Rheinland-Pfalz und Pfalz ins Leben gerufen. Die über 50 chorerfahrenen, hochmotivierten Amateursängerinnen und -sänger vom heutigen „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ wurden seinerzeit aus über 600 Bewerbern, in mehreren Durchläufen, nach festgelegten Kriterien ausgewählt.

Musikalisch begleitet der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ bis heute prominent besetzte Rundfunk- und TV-Produktionen des SWR. Eigene Konzerte und Projekte stehen natürlich ebenso auf dem Programm des bisher EINZIGEN wirklich LANDESWEITEN Auswahlchores.
Besonders im sozialen Bereich zeigt der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ heute sein Engagement: Ob als musikalischer Partner der SWR-Hilfsaktion „Herzenssache“ oder als Konzertpartner der „Initiative Kinderglück“ der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung.

Die Sängerinnen und Sänger – die in ALLEN Regionen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beheimatet sind – verstehen sich als musikalische Botschafter im Land, des Landes Rheinland-Pfalz und seiner Chorverbände. Der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ spiegelt die ausgeprägte chorsängerische Kultur des ganzen Bundeslandes Rheinland-Pfalz wider und ist daher auch auf keine musikalische Stilrichtung festgelegt. Sein Anliegen ist vielmehr, im „Crossover, einen breiten Querschnitt durch alle Bereiche der Chormusik vorzustellen. Das Chorprojekt wird unterstützt vom „Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.“ und der „Lotto Rheinland-Pfalz GmbH“ und ist zum „Deutschen Engagementpreis 2014″ nominiert. Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz wird geleitet von Mario Siry.

Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz wurde im November 2010 – damals als ‚SWR SonntagsChor‘ – im Rahmen einer landesweiten Initiative durch den Südwestrundfunk Rheinland-Pfalz und die Landes-Chorverbände Rheinland-Pfalz und Pfalz ins Leben gerufen. Die über 50 chorerfahrenen, hochmotivierten Amateursängerinnen und -sänger vom heutigen ‚SonntagsChor Rheinland-Pfalz‘ wurden seinerzeit aus über 600 Bewerbern, in mehreren Durchläufen, nach festgelegten Kriterien ausgewählt.

Musikalisch begleitet der ‚SonntagsChor Rheinland-Pfalz‘ bis heute prominent besetzte Rundfunk- und TV-Produktionen des SWR. Eigene Konzerte und Projekte stehen natürlich ebenso auf dem Programm des bisher EINZIGEN wirklich LANDESWEITEN Auswahlchores.
Besonders im sozialen Bereich zeigt der ‚SonntagsChor Rheinland-Pfalz‘ heute sein Engagement: Ob als musikalischer Partner der SWR-Hilfsaktion ‚Herzenssache‘ oder als Konzertpartner der ‚Initiative Kinderglück‘ der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung.

Die Sängerinnen und Sänger – die in ALLEN Regionen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beheimatet sind – verstehen sich als musikalische Botschafter im Land, des Landes Rheinland-Pfalz und seiner Chorverbände. Der ‚SonntagsChor Rheinland-Pfalz‘ spiegelt die ausgeprägte chorsängerische Kultur des ganzen Bundeslandes Rheinland-Pfalz wider und ist daher auch auf keine musikalische Stilrichtung festgelegt. Sein Anliegen ist vielmehr, im ‚Crossover‘, einen breiten Querschnitt durch alle Bereiche der Chormusik vorzustellen. Das Chorprojekt wird unterstützt vom ‚Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.‘ und der \“Lotto Rheinland-Pfalz GmbH\“ und ist zum ‚Deutschen Engagementpreis 2014‘ nominiert. Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz wird geleitet von Mario Siry.

Firmenkontakt
SonntagsChor Rheinland-Pfalz
Herr Werner Mattern
Neckarstr. 31
67117 Limburgerhof
+49 (0) 6236 46 13 74
Chormanagement@SonntagsChor.de
http://fanpage.sonntagschor.de/aboutus

Pressekontakt
die.pressefritzen
Dieter Meyer
Am Schlosspark 42
56564 Neuwied
+49 (0) 2631 831 26 96
kontakt@die.pressefritzen.de
http://die.pressefritzen.de

Pressemitteilungen

Ein Jahr Flirtenmitniveau – jetzt geht das regionale Datingportal aus Worms auf Expansionskurs

Flirtenmitniveau feiert Jubiläum und startet zu diesem Anlass eine neue Mission: Partnersuchende aus dem gesamten Bundesgebiet zusammen bringen und das ganz ohne Grundgebühren oder Abonnement-Kosten.

Ein Jahr Flirtenmitniveau - jetzt geht das regionale Datingportal aus Worms auf Expansionskurs

Flirtenmitniveau – das Datingportal aus Worms

Worms, 10.03.2014 – Flirtenmitniveau feiert seinen ersten Geburtstag. Vor einem Jahr startete das Datingportal als erster regionaler online Treffpunkt für Singles in und um Worms. Jetzt wird Flirtenmitniveau zur Anlaufstelle für Partnersuchende aus ganz Deutschland.

„Unser Ziel ist es bei Flirtenmitniveau, Menschen zu vereinen, die zusammen gehören“, erklärt Steffen Meininger, Gründer des Datingportals. „Es ist uns sehr wichtig, den Partnersuchenden mit unserem Portal ein seriöses und sicheres Umfeld zu bieten, um sich online kennen zu lernen und zu flirten. Diese Möglichkeit bieten wir ab jetzt allen Singles in Deutschland, damit sie im Idealfall den Partner fürs Leben finden.“

Einfacher Zugang, kostenfreie Nutzung
Jeder kann Flirtenmitniveau unverbindlich und kostenfrei testen. Denn im Gegensatz zu anderen Partnervermittlungsportalen ist die Anmeldung und Nutzung kostenlos. Hier gibt es keine versteckten Grundgebühren und keinen Abo-Zwang.

Flirtwillige können sich einfach und schnell über die Website von Flirtenmitniveau anmelden. Um den Nutzern den Zugang zum Portal noch einfacher zu machen, gibt es ab jetzt auch die Möglichkeit, sich über seinen Facebook-Account bei Flirtenmitniveau anzumelden bzw. einzuloggen. Die Nutzer können dann auch direkt über Facebook auf ihren Account bei Flirtenmitniveau zugreifen.

Werbefrei und sicher online flirten
Flirtenmitniveau bietet seinen Mitgliedern eine ungestörte und sichere Umgebung, um Kontakte zu knüpfen. So gibt es auf dem gesamten Portal keine störenden Werbebanner. Nur die Mitglieder selbst haben die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten, um andere Nutzer auf sich und ihr Profil aufmerksam zu machen.

Jeder Nutzer kann sich die Profile anderer Mitglieder ansehen und diese bewerten. So kann sich jeder seine Top 100 Männer- bzw. Frauen-Profile zusammenstellen und erhält dadurch eine persönliche Liste mit potentiellen Flirtpartnern.

Um miteinander in Kontakt zu treten, können die Nutzer persönliche Nachrichten und virtuelle Geschenke an ihre Flirtpartner schicken. Zudem gibt es auch die Möglichkeit, SMS über das Portal zu versenden. Die Sicherheit der Nutzer und ihrer Daten hat dabei oberste Priorität. Wer seinem Flirtpartner eine SMS schicken will, muss dafür nicht seine eigene Handynummer preisgeben, sondern verschickt die SMS direkt über das Portal. Besonders für Frauen ist diese Funktion attraktiv, weil sie vor unerwünschten Anrufern geschützt sind.

Für noch mehr Sicherheit beim Flirten sorgt der „Fakecheck“. Frauen und Männer können sich von Flirtenmitniveau bestätigen lassen, dass hinter ihrem Profil eine reale Person steht. Das Profil wird dann als „geprüft“ gekennzeichnet. Diese Funktion kommt besonders bei neuen Mitgliedern gut an: „Die Echtheitszertifizierung finde ich wirklich toll, da sie die Mitglieder vor Scheinkontakten schützt“, schreibt ein Nutzer. „Ich denke, dass Flirtenmitniveau wirklich seriös ist, im Gegensatz zu manch anderen Datingportalen.“

Das online Portal finanziert sich über das Buchen der freiwilligen Zusatzfunktionen. Dafür muss der Nutzer zunächst sogenannte Taler auf der Website erwerben. Damit kann er zum Beispiel Nachrichten und virtuelle Geschenke an seine Flirtpartner verschicken sowie weitere Funktionen nutzen. Ein Taler entspricht dabei einem Cent.

Bildrechte: Flirtenmitniveau Bildquelle:Flirtenmitniveau

Flirtenmitniveau
Flirtenmitniveau startet im Jahr 2013 als erstes online Datingportal für die Region Worms. Anfang 2014 wird Flirtenmitniveau dann zum online Treffpunkt für Partnersuchende aus ganz Deutschland. Gründer des Datingportals ist Steffen Meininger, der mit Flirtenmitniveau das Ziel verfolgt, Menschen deutschlandweit zu verbinden. Dafür werden den Mitgliedern eine werbefreie Umgebung und ein hohes Maß an Sicherheit geboten.

Flirtenmitniveau
Steffen Meininger
Quedlinburger Weg 39c
22455 Hamburg
040-18016821
s.meininger@flirtenmitniveau.de
http://www.flirtenmitniveau.de

lauffeuer Kommunikation
Jörn Behrens
Lippmannstr. 71
22769 Hamburg
040 6898758 20
jb@lauffeuer-kommunikation.de
http://www.lauffeuer-kommunikation.de