Tag Archives: Wuerzburg

Pressemitteilungen

Buchbinder Gebrauchtwagenexperten auf dem Remarketing Kongress in Würzburg zu Gast

Auf dem Remarketing Kongress in Würzburg wird am 26. Februar ausgiebig über neue Branchentrends und Entwicklungen gefachsimpelt. Mit dabei sind auch die Buchbinder Gebrauchtwagenexperten.

Am 26. Februar 2019 findet in Würzburg der Remarketing Kongress statt, wo sich die Branche trifft, um sich über Trends und aktuelle Themen im Gebrauchtwagengeschäft auszutauschen. Im Fokus steht in diesem Jahr das Motto „Mehr Power für Superhelden – Innovationen, Lösungen und Networking für Gebrauchtwagenhändler“.

Der Kongress bietet Raum und Zeit für spannende Vorträge, Keynotes und Praxisbeispiele aus der Branche. Natürlich sind auch in diesem Jahr wieder die Gebrauchtwagenexperten von Buchbinder Auktion mit einem Stand auf der REMa Expo vertreten und werden dort ihre verschiedenen Auktionsformate wie Europcar 2nd move und Buchbinder e-auction vorstellen.

Medienvertreter, die im Rahmen des Remarketing Kongresses in Würzburg gerne ein Interview mit einem Vertreter des Unternehmens führen möchten, kontaktieren zur Koordination bitte die PR-Agentur PR4YOU telefonisch unter 030 43 73 43 43 oder per Email an presse@pr4you.de.

Weitere Informationen:

https://www.buchbinder-auktion.de
https://www.buchbinder-sale.de
https://www.deutscher-remarketing-kongress.de
https://www.pr4you.de

Über Buchbinder.de:

Buchbinder Rent-a-Car bietet seit 1990 Autovermietungen an. Mit einem großen Netz aus über 130 Stadt- und 10 Flughafenstationen in Deutschland sowie in Österreich, Ungarn, der Slowakei und Norditalien überzeugt Buchbinder mit einem hochwertigen Service und guten Leistungen vor Ort. Der Fuhrpark von Buchbinder enthält eine große Auswahl an PKW, Transportern, Bussen und LKW.

Top ausgestattete Fahrzeuge mit großer Marken- und Modellvielfalt können aus der Fahrzeug-Flotte von Buchbinder unter Buchbinder-Sale von Händlern erworben werden. Die Handelsplattform www.buchbinder-sale.de übernimmt damit in Form von Remarketing den Verkauf von Buchbinder Gebrauchtfahrzeugen.

Weitere Informationen: http://www.buchbinder-sale.de

Firmenkontakt
Charterline Fuhrpark-Service GmbH
Markus Utke
Kulmbacher Str. 8-10
93057 Regensburg
+49 (0) 151 18 10 38 03
+49 (0) 941 79 20 40
m.utke@buchbinder-sale.de
http://www.buchbinder-sale.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
030 43 73 43 43
030 44 677 399
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Save the Date! 9. Würzburger Schimmelpilz Forum

Internationale Fachtagung

Save the Date! 9. Würzburger Schimmelpilz Forum

Credits: peridomus.de

Vom 29. bis 30. März 2019 findet das 9. Würzburger Schimmelpilz Forum statt. Effektive Maßnahmen zur Schadensprävention, moderne Schimmelerkennung und innovative Sanierungsmethoden stehen im Fokus der zweitägigen Fachtagung. Mitveranstalter sind in diesem Jahr erstmals die Donau-Universität Krems und die Hochschule Mainz, was die Wichtigkeit der Feuchte- und Schimmelthematik im Bauwesen unterstreicht.

„Neues aus der Welt des Schimmels und der Schimmelvermeidung“
In 16 Fachvorträgen und drei Diskussionsrunden dreht sich alles um Schimmel-Prävention im Neubau und Bestand, Schimmelerkennung und ihre gesundheitliche Relevanz sowie Sanierungsmethoden im und am Gebäude. Ein brisantes Thema der Tagung ist „Baupfusch und die Missachtung einfachster Regeln am Bau“, die häufig zu erhöhter Feuchtigkeit als Grundlage für Schimmelbesiedelung führen. Sind derartige Schäden für den Schadensverursacher versichert? Eine spannende Frage, die sicherlich für rege Diskussionen sorgen wird. Besonders interessant in dem Zusammenhang ist die Vorgehensweise der Versicherungswirtschaft, die sich mit stetig steigenden Schadensfällen und Schadenssummen sowie neu erkannten Risiken auseinander setzen muss.

Schimmelvermeidung und Schadensminimierung haben deshalb höchste Priorität. Innovative Strategien und aktuelle Erfahrungswerte werden dazu aufgezeigt. Vorgestellt werden zudem Feuchtesensoren zur Vermeidung großer Feuchtefolgeschäden sowie Überlegungen zu einem praxistauglichen Feuchtemanagement und vieles mehr.

Drei starke Partner
Seit jeher bündelt das Sachverständigen-Institut peridomus mit dem Würzburger Schimmelpilz-Forum über die Landesgrenzen hinaus fundiertes Expertenwissen und Praxis-Know-how, um über moderne Schimmelerkennung, Sanierungsmethoden und Schadensprävention zu informieren und aufzuklären. Das 9. Würzburger Schimmelpilz-Forum geht noch einen Schritt weiter: Um die Kompetenzen aus Forschung, Lehre und praktischer Gutachtertätigkeit zusammenzuführen, veranstalten erstmals drei Institutionen gemeinsam die internationale Fachtagung: Neben dem Sachverständigen-Institut peridomus sind dies die Donau-Universität Krems und die Hochschule Mainz. Alle drei sind auch Kooperationspartner der Weiterbildung „Schimmelberatung“, eine Zusatzqualifikation für die Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen, Technisches Gebäudemanagement, Bau- und Immobilienmanagement/Facility Management, Technisches Immobilienmanagement und andere, die mit bzw. an der Thematik Schimmel arbeiten.

Das 9. Würzburger Schimmelpilz-Forum findet am Freitag, dem 29. und Samstag, dem 30. März 2019 im Gesandtenbau des Weltkulturerbes Residenz Würzburg statt. Das Zwei-Tagesticket kostet 349 Euro (zzgl. USt.). Imbiss, Getränke und Mittagessen sind inklusive. Die traditionelle Abendveranstaltung „Schimmel live“ ist wieder am Abend des ersten Veranstaltungstages.

www.schimmelpilz-forum.de

Infos zu den Veranstaltern:

Sachverständigen-Institut Peridomus
Im Jahr 1993 wurde das peridomus Institut Dr. Führer von Dr. rer. nat. Gerhard Führer, öffentlich bestellter und vereidigter (ö. b. u. v.) Sachverständiger für Schadstoffe in Innenräumen, gegründet. Das Institut führt bundesweit Innenraumchecks zur Klärung und Vermeidung von gebäudebedingten Erkrankungen durch. Vor dem Hintergrund neuester naturwissenschaftlicher und medizinischer Erkenntnisse erfolgt dabei eine chemisch-analytische und mikrobiologische Bestandsaufnahme von Wohnungen und Häusern, Büroräumen, gewerblichen und öffentlichen Gebäuden wie Verwaltungen, Schulen und Kindergärten. Im Rahmen der Sachverständigentätigkeiten werden Lösungen für sach- und fachgerechte Sanierungen aufgezeigt.

Gerhard Führer ist Ehrenprofessor der Donau-Universität Krems (Österreich) und Lehrbeauftragter, u. a. an der Hochschulze Mainz, Fachbereich Technik sowie Organisator von Fachkongressen und Fortbildungsveranstaltungen zum Thema Schadstoffe in Innenräumen. Er ist Herausgeber der Loseblattsammlung „Schimmelbildung in Gebäuden“, Buchautor von „Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau“ (Führer/Kober) sowie Autor verschiedener Fachpublikationen. Zudem ist Führer Inhaber mehrerer Europapatente zu Untersuchungs- und Sanierungsverfahren.
https://www.peridomus.de

Donau-Universität Krems
Die Donau-Universität Krems ist die Universität für Weiterbildung. Als einzige öffentliche Universität für Weiterbildung im deutschsprachigen Raum konzentriert sie sich mit ihrem Studienangebot speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen und bietet Master-Studiengänge und Kurzprogramme in fünf Studienbereichen an. Mit rund 9.000 Studierenden und 20.000 AbsolventInnen aus 93 Ländern ist sie einer der führenden Anbieter von Weiterbildungsstudien in Europa. Die Donau-Universität Krems verbindet 20 Jahre Erfahrung in postgradualer Bildung mit Innovation und höchsten Qualitätsstandards in Forschung und Lehre und führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria. Die Donau-Universität Krems zählt zu den europäischen Pionieren auf dem Gebiet der universitären Weiterbildung und zu den Spezialisten für lebensbegleitendes Lernen. In Lehre und Forschung widmet sie sich den gesellschaftlichen, organisatorischen und technischen Herausforderungen der Zeit und entwickelt laufend innovative Studienangebote. Dabei setzt die Weiterbildungsuniversität gezielt auf neue interdisziplinäre Querverbindungen und zukunftsträchtige Spezialgebiete: So kombiniert sie in den Studiengängen Medizin mit Management, Pädagogik mit Neuen Medien
oder Recht mit Sozialwissenschaft. Höchste Qualitätsstandards, die Verbindung von Wissenschaftlichkeit mit Praxisorientierung und der Einsatz innovativer Lehr- und Lernmethoden zeichnen alle Studienangebote aus. Die Donau-Universität Krems führt das Qualitätssiegel der AQ-Austria gemäß Österreichischem Hochschulqualitätssicherungsgesetz.
https://www.donau-uni.ac.at

Hochschule Mainz
Praxisnah und theoretisch fundiert, international und zukunftsorientiert – das Studium an der Hochschule Mainz bereitet im besten Sinne auf Berufsleben und Zukunft vor. Lehre, Forschung und Praxis greifen ineinander. Die Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Wirtschaft ist hier besonders eng: Allein die berufsintegrierenden Studiengänge pflegen 450 Kooperationspartnerschaften vorwiegend im Wirtschaftsleben des Rhein-Main-Gebietes. Das nützt allen: Die Wirtschaft gewinnt durch innovative Ideen aus der Hochschule, und umgekehrt profitieren die Studierenden von den konkreten Zielsetzungen der Unternehmen. Sichtbar wird das unter anderem an der Einführung internationaler und zukunftsweisender Studiengänge, wie zum Beispiel: Mediendesign, International Business und Medien, IT & Management. Trotz anspruchsvoller Themen bleibt das Studium zeitlich überschaubar. Im Mittelpunkt stehen immer die Studierenden: Sie profitieren von der familiären Atmosphäre, kleinen Gruppen und projektorientiertem Lernen. In der angewandten Forschung und Entwicklung leistet die Hochschule in vielen Bereichen international anerkannte Spitzenarbeit. Das wird anschaulich von zahlreichen Drittmittelprojekten und Patententwicklungen belegt. Mit neuen Arbeitsschwerpunkten setzt sie immer wieder innovative Akzente in Forschung und Entwicklung – die anschließend mit Kooperationspartnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Industrie verwirklicht werden. Sieben Institute mit eigenen Arbeitsschwerpunkten sind bis heute aus den Fachbereichen der Hochschule hervorgegangen; die Pioniere unter ihnen arbeiten bereits seit mehr als zehn Jahren eigenständig und erfolgreich. Um den Austausch mit externen Partnern aus öffentlichen Institutionen und Wirtschaft zu fördern, unterstützt das zentrale Transferbüro der Hochschule alle Partner, die an Forschungs- und Entwicklungsvorhaben beteiligt sind.
https://www.hs-mainz.de

Mitglieder des wissenschaftlichen Fachbeirats:
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Bogenstätter, Hochschule Mainz
Hans-Dieter Fuchs, Anwaltskanzlei Fuchs und Kollegen, München
Prof. Dr. Christian Hanus, Donau-Universität Krems (Österreich)
Dr. Christoph Trautmann, Umweltmykologie, Berlin
Dr. Gerhard Führer, Sachverständigen-Institut peridomus, Würzburg/Himmelstadt
Gerd Warda, Chefredakteur – Wohnungswirtschaft heute, Bosau

Im Jahr 1993 wurde das peridomus Institut Dr. Führer von Dr. rer. nat. Gerhard Führer, öffentlich bestellter und vereidigter (ö. b. u. v.) Sachverständiger für Schadstoffe in Innenräumen, gegründet. Das Institut führt bundesweit Innenraumchecks zur Klärung und Vermeidung von gebäudebedingten Erkrankungen durch. Vor dem Hintergrund neuester naturwissenschaftlicher und medizinischer Erkenntnisse erfolgt dabei eine chemisch-analytische und mikrobiologische Bestandsaufnahme von Wohnungen und Häusern, Büroräumen, gewerblichen und öffentlichen Gebäuden wie Verwaltungen, Schulen und Kindergärten. Im Rahmen der Sachverständigentätigkeiten werden Lösungen für sach- und fachgerechte Sanierungen aufgezeigt.

Gerhard Führer ist Ehrenprofessor der Donau-Universität Krems (Österreich) und Lehrbeauftragter, u. a. an der Hochschulze Mainz, Fachbereich Technik sowie Organisator von Fachkongressen und Fortbildungsveranstaltungen zum Thema Schadstoffe in Innenräumen. Er ist Herausgeber der Loseblattsammlung „Schimmelbildung in Gebäuden“, Buchautor von „Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau“ (Führer/Kober) sowie Autor verschiedener Fachpublikationen. Zudem ist Führer Inhaber mehrerer Europapatente zu Untersuchungs- und Sanierungsverfahren.

Firmenkontakt
peridomus Institut Dr. Führer
Dr. Gerhard Führer
Rudolf-Diesel-Straße 1
97267 Himmelstadt
09364 8155410
info@peridomus.de
https://www.peridomus.de

Pressekontakt
Scharf PR – Agentur für Unternehmenskommunikation
Christine Scharf
Untere Ringstr. 48
97267 Himmelstadt
09364 8157950
info@ScharfPR.de
http://www.scharfpr.de

Pressemitteilungen

CSS AG optimiert Internationalisierungsprozess für die Auslandsversionen von eGECKO

Mehr Rechtssicherheit durch internationale Zusammenarbeit und länderspezifische Zertifizierungen

CSS AG optimiert Internationalisierungsprozess für die Auslandsversionen von eGECKO

(Bildquelle: © senoldo – 37307240 – Weltkarte – fotolia.com)

Die CSS AG, führender Anbieter einer 100%ig integrierten Unternehmenssoftware für den Mittelstand, hat im Rahmen ihres nachhaltigen Internationalisierungsprozesses für die Auslandsversionen von eGECKO über ihre Schwestergesellschaft CSS International GmbH eine generelle Partnerschaft mit der internationalen Steuerberatungsgesellschaft WTS geschlossen.

Künzell, 20. November 2018 – Die Rechtssicherheit ihrer Kunden gehört für CSS zu den primären Sorgfaltspflichten. Um auch künftig alle rechtlichen und steuerlichen Anforderungen bei den länderspezifischen Versionen der betriebswirtschaftlichen Software eGECKO in höchstem Maße zu gewährleisten, hat die CSS International GmbH im Rahmen ihres nachhaltigen Internationalisierungsprozesses eine weitreichende Partnerschaft mit der internationalen Steuerberatungsgesellschaft WTS geschlossen. Die global agierende Steuerberatungsgesellschaft ist weltweit in mehr als 100 Ländern vertreten und verfügt über das jeweils benötigte steuerliche Fachwissen. Das Abkommen regelt die generelle Zusammenarbeit im Internationalisierungsprozess, sowie die Arbeitsweise und den Anpassungsprozess für die jeweiligen Landesversionen.

„War es in der Vergangenheit noch praktikabel, gemeinsam mit dem Kunden länderspezifische Änderungen in eGECKO zu erarbeiten und auf einen rechtlich und steuerlich länderkonformen Stand zu bringen, ist diese Vorgehensweise aufgrund der Haftungsfragen sowie den in immer kürzeren Zeitabständen auftretenden Grundsatzänderungen heute so nicht länger möglich“, begründet Michael Friemel, Vorstandsvorsitzender der CSS AG und Geschäftsführender Gesellschafter der CSS International GmbH, die optimierten Strukturen im Internationalisierungsprozess. „Die enge internationale Zusammenarbeit wird in Zukunft dafür sorgen, die einzelnen Landesversionen rechtskonform samt Zertifizierung dem Markt zu Verfügung stellen zu können.“

Die internationale Zusammenarbeit eröffnet CSS zudem die Möglichkeit, den Kunden zusätzlich Mehrwert bieten zu können. So werden beispielsweise alle behördlich notwendigen Dokumente und Reports in Zukunft über einen weiteren Partner AVALARA abgewickelt, ein ebenfalls in zahlreichen Ländern agierendes Softwarehaus mit Spezialwissen zur Abgabe von UVA / VAT, sowie der von den Behörden oder entsprechenden Ämtern und Kassen geforderten Informationen und Dokumenten. Auch eine durchgängige Betreuung über Ländergrenzen durch die steuerliche als auch die rechtliche Beratung hinweg ist in diesem Zuge sichergestellt.

Der Internationalisierungsprozess für die Auslandsversionen wird kontinuierlich umgesetzt. Damit ist sichergestellt, dass die Sprachversionen zu jedem Hauptrelease vollständig zur Verfügung stehen. Englisch wird permanent auf dem gleichen Stand wie die deutsche Version gehalten.

Mittelstandslösung eGECKO
————————————–
Die branchenübergreifend einsetzbare Software eGECKO integriert und vernetzt auf effiziente, ganzheitliche Weise sämtliche Abläufe eines Unternehmens. Das Produktportfolio umfasst Lösungen für das Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Konzernmanagement, Vertragsmanagement, Dokumentenarchiv), Controlling (Kostenrechnung, strategische Unternehmensplanung, Budgetierung, Kennzahlensystem, Rating), Personalwesen (Lohn- und Gehaltsabrechnung, Reisemanagement, Personalmanagement, Personalzeiterfassung), CRM sowie spezielle ERP-Komplettlösungen für ausgewählte Branchen.

Über die CSS AG
———————–
Die CSS AG entwickelt seit 1984 benutzerorientierte sowie branchenübergreifend einsetzbare Business Software für den anspruchsvollen Mittelstand – auch für den internationalen Unternehmenseinsatz. Die Softwarelösung eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung die komplette Integration von Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und CRM mit moderner Javatechnologie. Mit knapp 1700 Kunden und ca. 7000 Firmen, darunter Organisationen, öffentliche Einrichtungen, mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne wie CAWÖ Textil, Hassia Mineralquellen, die WASGAU Produktions & Handels AG oder der VDMA, gehört CSS zu den großen Herstellern betriebswirtschaftlicher Software in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in Künzell bei Fulda ist die CSS-Gruppe deutschlandweit mit über 200 Mitarbeitern und Standorten in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Lampertheim, München, Villingen-Schwenningen, und Wilhelmshaven vertreten. Zum europaweiten Partnernetz von CSS zählen Unternehmen wie die Asseco Germany AG, COBUS ConCept GmbH, PLANAT GmbH oder PSI Automotive & Industry GmbH. Strategische Partner sind Microsoft, Informix, Oracle und IBM. Die CSS AG ist Mitglied im Branchenverband BITKOM, im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), im BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.) und in der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.). Weitere Informationen zu CSS: www.css.de

Über die CSS International GmbH
———————————————
Als Schwestergesellschaft der CSS AG wurde die CSS International GmbH für sämtliche Belange der Internationalisierung gegründet. Das Team umfasst neben Vertriebsmitarbeitern und Kundenbetreuern einen eigenen Entwicklerstamm. Dieser kümmert sich ausschließlich um die, in Zusammenarbeit mit der internationalen Steuerberatungsgesellschaft WTS, ermittelten Rechnungslegungsvorschriften und deren Umsetzung in eGECKO speziell für das Ausland.
Ein weiterer Unternehmensbereich umfasst die Softwareübersetzung in sämtliche Sprachen sowie die internationale Dokumentation von eGECKO und übernimmt die Schulung, Betreuung sowie den Support für die Kunden und Partner im Ausland.

Kontakt
CSS AG
Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell
+49 (0)661/9392-0
marketing@css.de
http://www.css.de/

Pressemitteilungen

Neuerscheinung: Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau

Nach dem Wasserschaden ist vor dem Schimmelschaden

Neuerscheinung: Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau

Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau – Credits: Bundesanzeiger Verlag (Bildquelle: Credits: Bundesanzeiger Verlag)

Alle 30 Sekunden platzt in Deutschland eine Wasserleitung, löst sich eine Dichtung oder eine Armatur leckt.* Meist wird das Ausmaß des Schadens unterschätzt: Zum einen wird die tatsächliche Ausbreitung des Wassers im Fußbodenaufbau nicht erkannt und zum anderen bildet sich während der Trocknung Schimmel: Offensichtlich an der Wand und regelmäßig verdeckt und somit nicht sichtbar im Fußboden – schließlich läuft Waser nach unten. Nach der Trocknung und nach Schönheitsreparaturen scheint das Problem gelöst. Doch der Fußbodenaufbau lässt sich zeitnah gar nicht vollständig trocknen, weshalb sich zwangsläufig auch dort Schimmel bilden muss. Das zeigen neue Forschungsergebnisse genauso wie die Erkenntnisse von fachkundigen Sachverständigen aus langjährigen praktischen Gutachtertätigkeiten.

Vorsicht statt Nachsicht
Wer versichert ist oder durch einen versicherten Schaden geschädigt wurde sieht sich scheinbar auf der sicheren Seite. „Als Geschädigter sollte man sich nie in die Hände der gegnerischen Haftpflichtversicherung begeben“, sagt der Bund der Versicherten. „Das ist der Gegner, der meint es nicht gut mit mir.“ Viele Versicherer versuchen die Schäden in ihrem eigenen Interesse zu regulieren. Sie empfehlen Sanierungsunternehmen, die den Schaden billig, aber nicht unbedingt vollständig und fachgerecht abwickeln. Eine vermeintliche Lösung, die sich für den Versicherten als fatal erweisen kann: Regelmäßig werden dabei verdeckte, aber relevante Schimmelschäden „übersehen“ oder beispielsweise mit Desinfektionsmitteln falsch saniert.

Für den Versicherten ist eine fachgerechte und vollständige Beseitigung aller Schäden aus gesundheitlichen und wirtschaftlichen Gründen aber wichtig. Fehlerhafte oder unvollständige Sanierungen gefährden die Gesundheit der Raumnutzer. Atemwegserkrankungen allergische und asthmatische Reaktionen, Kopfschmerzen, Müdigkeit und erhöhte Infektanfälligkeit können die Folge sein. Eine Sanierung der Sanierung ist erforderlich und die verursacht enorme Folgekosten.

Finanzielle Einbußen beim Verkauf
Was viele nicht wissen: Beim Verkauf des Gebäudes oder der Wohnung drohen massive Einbußen, denn wer will schon einen Schimmelschaden kaufen? Wird das ehemalige Schadensereignis angegeben, sinkt der Wert des Hauses deutlich. Wird bei einer fehlerhaften oder unvollständigen Sanierung das Schadensereignis verschwiegen, drohen andere Fallstricke: Der neue Eigentümer kann die Zahlung von Schadensbeseitigungskosten oder die Rückabwicklung des Kaufes mit Erstattung aller entstandenen Kosten gerichtlich einklagen. Eine verhängnisvolle Situation, die man mit dem nötigen Fachwissen leicht hätte vermeiden können. Denn bei einem versicherten Schaden ist der ursprüngliche schadensfreie Zustand wieder herzustellen – und zwar vollumfänglich.

Wie kommt es zu den Fehlentscheidungen?
Warum wir uns bei Sanierungsfällen so oft falsch entscheiden und den Empfehlungen von Pseudo-Experten Glauben schenken, beschreibt Dr. Gerhard Führer im Fachbuch „Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau“. Der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Schadstoffe in Innenräumen versteht es, komplexe biologische und bauphysikalische Sachverhalte praxisnah und verständlich zu erklären. Er deckt die vielfältigen Gründe für Sanierungsfehler auf und erläutert sie anhand zahlreicher Praxisbeispiele. Bezogen auf verschiedene Problemstellungen
wie z. B. Leitungswasserschäden, Hochwasser und Neubaufeuchte informiert Führer anschaulich worauf es bei einer fachgerechten Sanierung ankommt. Entstanden ist ein umfassender Ratgeber für alle, die sich gegen Falschsanierungen wappnen wollen, einen Umbau oder den Neubau eines Gebäudes planen.

Aus dem Inhalt
„Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau“ beleuchtet die zunehmende Innenraumproblematik in Gebäuden. Experten gehen davon aus, dass jede 2. deutsche Wohnung einen Schimmelschaden haben könnte. In älteren Gebäuden sind zudem klassische Altlasten wie Holzschutzmittel, Formaldehyd und Faserbelastungen noch immer weit verbreitet.

Einerseits wird zur Energieeinsparung immer dichter gebaut, wodurch Feuchtigkeit als Grundlage für jedes Schimmelpilz-/ Bakterienwachstum und chemische Verbindungen nicht (mehr) ausreichend abgeführt werden. Andererseits wird immer schneller gebaut, wodurch den einzelnen Bauteilen immer weniger Trocknungs-/ Ausgasungszeit zugestanden wird.

Chemische Verbindungen, physikalische Faktoren, Schimmelpilze und Feuchtigkeit (als Grundlage für jede mikrobielle Aktivität) führen regelmäßig zu großen Schadenspotentialen, weshalb genauso regelmäßig Juristen mit dem Thema beschäftigt sind. Für diese wiederum stellt sich das Problem, darzulegen und notfalls auch zu beweisen, dass die Voraussetzungen für die Durchsetzung von Schadenersatz- und sonstigen Gewährleistungsansprüchen gegeben sind.

Die Themen
– Innenraumhygiene und Schadstoffthematik
– Gesundheitliche und wirtschaftliche Risiken durch Schadfaktoren in Innenräumen
– Feuchtigkeit als Grundlage für jede mikrobielle Aktivität
– Mikrobiologische Schadfaktoren, Untersuchungsmethoden und Sanierungsmöglichkeiten
– Spezielle mikrobiologische Gesichtspunkte
– Biologisch-chemische Überschneidungen
– Chemische Verbindungen in Innenräumen
– Schadfaktoren an Gebäuden und deren rechtliche Bedeutung
– Besondere Rechtsverhältnisse.
– Geltendmachung und Durchsetzung von Ansprüchen

Das Fachbuch „Schimmel und andere Schadfaktoren am Bau“ ist im Bundesanzeiger Verlag erschienen. Die Autoren sind Dr. rer. nat Gerhard Führer und Dr. jur. Bernd Kober. Das Buch hat 410 Seiten bei einem Format von 17 x 24 cm. Die ISBN lautet 978-3-8462-0691-1. Der Preis beträgt 56 EUR.

*) GDV, 2017

Autoren:
Dr. rer. nat. Gerhard Führer ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schadstoffe in Innenräumen am Institut peridomus in Himmelstadt bei Würzburg und Ehrenprofessor der Donau-Universität Krems (Österreich).

Dr. jur. Bernd Kober ist Rechtsanwalt und beschäftigt sich als Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht seit Jahren intensiv mit baurechtlichen Problemstellungen.

Im Jahr 1993 wurde das peridomus Institut Dr. Führer von Dr. rer. nat. Gerhard Führer, öffentlich bestellter und vereidigter (ö. b. u. v.) Sachverständiger für Schadstoffe in Innenräumen, gegründet. Das Institut führt bundesweit „Innenraumchecks “ zur Klärung und Vermeidung von gebäudebedingten Erkrankungen durch. Vor dem Hintergrund neuester naturwissenschaftlicher und medizinischer Erkenntnisse erfolgt dabei eine chemisch-analytische und mikrobiologische Bestandsaufnahme von Wohnungen und Häusern, Büroräumen, gewerblichen und öffentlichen Gebäuden wie Verwaltungen, Schulen und Kindergärten. Im Rahmen der Sachverständigentätigkeit zeigen die Mitarbeiter des Instituts auch Lösungen für sach- und fachgerechte Sanierungen auf.

Gerhard Führer ist Ehrenprofessor der Donau-Universität Krems in Österreich, hat verschiedene Lehraufträge u. a. an der Hochschule Mainz, organisiert Fachtagungen und Weiterbildungsveranstaltungen, ist Autor verschiedener Fachpublikationen, Herausgeber der Loseblattsammlung „Schimmelbildung in Gebäuden“ und hat mehrere patentierte Verfahren zum Erkennen und Beseitigen von Schadfaktoren in Innenräumen entwickelt.

www.peridomus.de

Firmenkontakt
peridomus Institut Dr. Führer
Dr. Gerhard Führer
Rudolf-Diesel-Straße 2
97267 Himmelstadt
09364 8155410
info@peridomus.de
http://www.peridomus.de

Pressekontakt
Scharf PR – Agentur für Unternehmenskommunikation
Christine Scharf
Untere Ringstr. 48
97267 Himmelstadt
09364 8157950
info@ScharfPR.de
http://www.ScharfPR.de

Pressemitteilungen

Tag der offenen Tür: Insektenschutz im Wert von 2000 Euro

Verlosungsaktion bei Profiroll Schuricht GmbH

Tag der offenen Tür: Insektenschutz im Wert von 2000 Euro

Barbara und Daniel Schuricht mit Mitarbeitern – Credits: Profiroll Schuricht GmbH

„Der Umwelt zuliebe“ hieß es bei der Profiroll Schuricht GmbH in Veitshöchheim. Bei strahlendem Sonnenschein wurde am Tag der offenen Tür die Bingotrommel fleißig gedreht. Vier der Besucher konnten sich anschließend über Insektenschutz im Gesamtwert von 2.000 Euro freuen.

Viel Spaß hatten auch die Kinder. Unter der Anleitung von Oskar Glückert ließen sie ihrer Phantasie freien Lauf und bastelten aus Schilfmatten und Markisenstoff kunterbunte Bienenhotels.

Oskar Glückert ist ortsansässiger Winzermeister und engagiert sich für den Schutz der Bienen. Er unterhält drei Bienenvölker und stellt selbst Honig her. Profiroll unterstützt das Bienenretter Bildungsprojekt; die Biene als Botschafterin für nachhaltiges Handeln. Hierzu gibt es Flyer und eine Spezial Blühmischung für Wild- und Honigbienen.

Der umweltfreundliche Schutz der Wohnung und des Hauses vor Insekten stand ebenso im Mittelpunkt wie der sorgfältige Umgang mit den vorhandenen Ressourcen. Und so informierte die Mäx GmbH aus Sennfeld über Photovoltaik. Bernhard Eisenmann vom Autohaus Henneberger OHG aus Theilheim, stellte Elektro-Autos vor. Das Team um Barbara und Daniel Schuricht informierte am Samstag zu Insektenschutz, Rollläden, Jalousien, Markisen und innenliegendem Sonnenschutz.

Die PROFIROLL SCHURICHT GMBH ist ein Fachbetrieb für Insektenschutz, Sonnenschutz und Fenster. Innovative Lösungen und kreative Konstruktionen mit hohem Qualitätsanspruch werden im 1300 Quadratmeter großen Firmengebäude entwickelt, konstruiert und auf höchstem technischem Niveau gefertigt. Gut ausgebildete Mitarbeiter, die regelmäßig auf Fachseminaren weitergebildet werden, produzieren, montieren und warten die Produkte. Der Innungsfachbetrieb legt größten Wert auf hochwertige, langlebige Komponenten, verarbeitet ausschließlich Produkte namhafter Hersteller und garantiert Leistungen nach dem neuesten Stand der Technik sowie den Richtlinien des Bundesverbandes, den DIN- und EU-Normen.

Das Unternehmen wurde 1985 gegründet und beschäftigt 15 qualifizierte Mitarbeiter. Seit dem Jahr 2000 ist Barbara Schuricht Geschäftsführerin und schon heute gibt es ein Konzept für die Nachfolge an den Sohn. PROFIROLL ist FACHBETRIEB DES ROLLLADEN- UND SONNENSCHUTZTECHNIKER-HANDWERKS und garantiert beste Handwerksqualität für zufriedene Kunden.

Firmenkontakt
PROFIROLL Schuricht GmbH
Barbara Schuricht
Oberdürrbacher Straße 4
97209 Veitshöchheim
0931 / 97499
info@profiroll.net
http://www.profiroll.net

Pressekontakt
Scharf PR
Christine Scharf
Untere Ringstraße 48
97267 Himmelstadt
09364 8157950
info@ScharfPR.de
http://www.ScharfPR.de

Pressemitteilungen

Insektenschutzlotterie, Bienenhotel & E-Autos

Die Profiroll Schuricht GmbH läd zum Tag der offenen Tür ein

Insektenschutzlotterie, Bienenhotel & E-Autos

Insektenhotel- von Kindern gebaut – Credits: Profiroll Schuricht GmbH

„Der Umwelt zuliebe!“ heißt es zum Tag der offenen Tür der Profiroll Schuricht GmbH in Veitshöchheim. Der umweltfreundliche Schutz der Wohnung und des Hauses vor Insekten steht dabei ebenso im Mittelpunkt wie der sorgfältige Umgang mit den vorhandenen Ressourcen.

Für den Schutz der Bienen engagiert sich der ortsansässige Winzermeister Oskar Glückert. Er unterhält drei Bienenvölker und stellt selbst Honig her. Am Tag der offenen Tür baut er mit den Kindern ein Bienenhotel. Profiroll unterstützt das Bienenretter Bildungsprojekt; die Biene als Botschafterin für nachhaltiges Handeln. Hierzu gibt es Flyer und eine Spezial Blühmischung für Wild- und Honigbienen.

Das Insektenschutz Glück bringen kann, beweist Bingo! – Die Insektenschutzlotterie. Das Spiel startet an beiden Tagen jeweils um 11 und um 14 Uhr. Pro Spiel können die Teilnehmer Insektenschutz im Wert von 500 Euro gewinnen. Die Spielregeln werden vorher genau erklärt.

Außerdem informiert die Mäx GmbH aus Sennfeld über Photovoltaik. Bernhard Eisenmann vom Autohaus Henneberger OHG aus Theilheim, stellt Elektro-Autos vor.

Die Ausstellung ist jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Das Team um Barbara und Daniel Schuricht berät am Samstag zu Insektenschutz, Rollläden, Jalousien, Markisen und innenliegendem Sonnenschutz. Am Sonntag ist keine Beratung und kein Verkauf. An beiden Tagen gibt es ein umfangreiches Kinderprogramm. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Die PROFIROLL SCHURICHT GMBH ist ein Fachbetrieb für Insektenschutz, Sonnenschutz und Fenster. Innovative Lösungen und kreative Konstruktionen mit hohem Qualitätsanspruch werden im 1300 Quadratmeter großen Firmengebäude entwickelt, konstruiert und auf höchstem technischem Niveau gefertigt. Gut ausgebildete Mitarbeiter, die regelmäßig auf Fachseminaren weitergebildet werden, produzieren, montieren und warten die Produkte. Der Innungsfachbetrieb legt größten Wert auf hochwertige, langlebige Komponenten, verarbeitet ausschließlich Produkte namhafter Hersteller und garantiert Leistungen nach dem neuesten Stand der Technik sowie den Richtlinien des Bundesverbandes, den DIN- und EU-Normen.

Das Unternehmen wurde 1985 gegründet und beschäftigt 15 qualifizierte Mitarbeiter. Seit dem Jahr 2000 ist Barbara Schuricht Geschäftsführerin und schon heute gibt es ein Konzept für die Nachfolge an den Sohn. PROFIROLL ist FACHBETRIEB DES ROLLLADEN- UND SONNENSCHUTZTECHNIKER-HANDWERKS und garantiert beste Handwerksqualität für zufriedene Kunden.

Firmenkontakt
PROFIROLL Schuricht GmbH
Barbara Schuricht
Oberdürrbacher Straße 4
97209 Veitshöchheim
0931 / 97499
info@profiroll.net
http://www.profiroll.net

Pressekontakt
Scharf PR
Christine Scharf
Untere Ringstraße 48
97267 Himmelstadt
09364 8157950
info@ScharfPR.de
http://www.ScharfPR.de

Pressemitteilungen

Haarentfernung 2018 – ONLY SKIN bietet dauerhafte Lösung

ONLY SKIN, Experte für dauerhafte Haarentfernung in Bad Kissingen, Würzburg, Bad Neustadt und Riedenberg bei Bad Kissingen bietet eine dauerhafte Lösung, wenn es um unerwünschte Haare bei Frauen und Männern geht.

Haarentfernung 2018 - ONLY SKIN bietet dauerhafte Lösung

Dauerhafte Haarentfernung 2018 – Auch ein Thema für Männer

Viele Frauen und Männer entfernen sich unerwünschte Körperbehaarung durch verschiedenste Methoden, doch fast alle Methoden zur Haarentfernung bieten keine dauerhafte Lösung.

Viele Frauen haben unerwünschte Haare an der Oberlippe oder an anderen Körperregionen. Meistens entfernen sich Frauen die unerwünschten Haare an der Oberlippe durch manuelles Epilieren. In anderen Körperregionen wie beispielsweise Achseln, Bikinizone oder Beine werden die Haare häufig durch Rasieren oder Waxing entfernt. Das Problem ist, dass diese Methoden häufig zu Hautirritationen führen. Schon kurz nach dem Rasieren in der Bikinizone spießen die die Haare erneut. Begleitet wird der Haarwuchs häufig von Juckreizen bis hin zu Entzündungen.

Männer nutzen zur Haarentfernung am meisten die Methode der Rasur. Aber auch hier wachsen schon nach kurzer Zeit die Haare nach, so dass ein ständiges abrasieren der nachgewachsenen Haare notwendig ist. Es gibt aber auch Körperregionen wie z. B. der Rücken eines Mannes, den man sich nicht selbst rasieren kann. Hier greifen manche Männer zur Haarentfernung durch wachsen zurück.
Alle genannten Methoden haben bieten aber keine dauerhafte Haarentfernung und müssen immer wiederholt werden.

Ganz im Gegensatz zu diesen Methoden bietet ONLY SKIN – Experte für dauerhafte Haarentfernung eine dauerhafte Lösung an. Bei der ONLY SKIN Methode werden die unerwünschten Haare durch modernste IPL Technologie (Kein Laser) dauerhaft entfernt. ONLY SKIN setzt zur Behandlung ein spezielles computergesteuertes IPL System ein, dass auf jede einzelne Person individuell eingestellt wird. Bevor jedoch eine Behandlung stattfindet, wird ein unverbindliches und kostenfreies Beratungsgespräch mit anschließender kostenfreien Testbehandlung geführt.

ONLY SKIN ist seit über 10 Jahren Experte auf dem Gebiet der dauerhaften Haarentfernung und hat schon tausende Frauen und Männer, die an unerwünschten Haaren leiden geholfen. ONLY SKIN hat eigene Institute in Würzburg, Bad Kissingen, Bad Neustadt und Riedenberg bei Bad Brückenau. Alle Institute von ONLY SKIN arbeiten mit der gleichen hochwertigen Technologie. Für Fragen steht Fachpersonal zur Verfügung, das langjährige Erfahrungen auf dem Gebiet der dauerhaften Haarentfernung habt. Wochentags können Termine zwischen 10:00 Uhr und 22:00 vereinbart werden.

ONLY SKIN ist Ihre Adresse in Würzburg und Bad Kissingen, Bad Neustadt und Riedenberg, wenn es um dauerhafte Haarentfernung und Beauty geht.

Mehrere tausend erfolgreiche Behandlungen, zertifizierte Behandlungssysteme (so wie ständige Fort- und Weiterbildung sind Garanten für Ihren schnellen Erfolg. Selbst Ärzte zählen zu unseren zufriedenen Kunden.

Wir sind für Sie von Montag bis Freitag von 10:00 – 22:00 Uhr da. Kostenfreie Beratungsgespräche und Testbehandlungen sind für uns selbstverständlich.

Kontaktdaten:
ONLY SKIN | Dauerhafte Haarentfernung & Beauty – Würzburg
Kapuzinerstraße 1
97070 Würzburg
Tel. 0931 14400

ONLY SKIN | Dauerhafte Haarentfernung & Beauty – Bad Kissingen
Groppstraße 5
97688 Bad Kissingen
Tel. 0971 7851120

ONLY SKIN | Dauerhafte Haarentfernung & Beauty – Bad Neustadt
Brendanlage 1
97616 Bad Neustadt
Tel. 09771 6870 880

ONLY SKIN | Dauerhafte Haarentfernung & Beauty – Riedenberg
Röderweg 11
97792 Riedenberg
Tel. 09749 9300081

Kontakt
ONLY SKIN | Dauerhafte Haarentfernung & Beauty
Nicole Hartmann
Kapuzinerstraße 1
97070 Würzburg
0931 – 14 400
info@onlyskin.de
https://www.onlyskin.de

Pressemitteilungen

Per Pedes Deutschland entdecken

Überall in Deutschland gibt es wunderschöne Regionen zum Wandern – Rund um Würzburg und Koblenz trifft man auf besonders reizvolle Wanderwege. Die GHOTEL hotel & living Häuser bieten die idealen Übernachtungsmöglichkeiten

Per Pedes Deutschland entdecken

Wandern auf dem Stein-Wein-Pfad in Würzburg und übernachten im GHOTEL hotel & living

Bonn, Juni 2017 – Wandern bedeutet für viele Menschen Freiheit, Ausgeglichenheit, zu sich finden, die Alltagsgedanken aus dem Kopf fegen und noch mehr. Immer mehr Menschen finden am Wandern gefallen und das sicher nicht nur weil es Kontemplation pur bedeutet, sondern weil es gesund ist und weil man in der Regel in Gesellschaft wandert und den Kontakt zu anderen Gleichgesinnten pflegen und genießen kann.

Würzburg und Umgebung zu Fuß entdecken
Es gibt so viele schöne Regionen zum Wandern. Wie wäre es mal mit dem Frankenland? Die Gegend rund um Würzburg ist ein wahres Wander-Dorado. Wie wäre es mal mit einem Städtetrip nach Würzburg? Die traditionsreiche Stadt gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und hat jede Menge Kultur, Historie und Gegenwart zu bieten. Besonders schön sind Wanderungen durch die zahlreichen Weinberge. Am Ende einer Tour kann man einen leckeren Tropfen direkt beim Winzer probieren.
Würzburg ist in vielerlei Hinsicht sehr abwechslungsreich und liegt direkt am Main. Imposante Bauten wie die Festung Marienberg und die Fürstbischöfliche Residenz sind tolle Besichtigungsziele.

Lohnenswerte Wanderungen gibt es hier für jedes Anforderungsprofil. Auf dem „Stein-Wein-Pfad“ erläuft man auf in der weltberühmten Weinlage „Stein“ ein Stück der Geschichte des Frankenweins und Würzburgs. Eine Wanderung rund um die Festung Marienberg verbindet abwechslungsreiche Gartenlandschaften und beste Aussichten von berühmten Weinbergen. Zu romantischen Weinorten im Fränkischen Weinland gelangt man bei einem Spaziergang auf einem Teilstück der Via Romea – einem Pilgerweg, der von Stade bis nach Rom führt. Und wer richtig weit auf Schusters Rappen gehen möchte macht sich auf und entdeckt den Weitwanderweg „Romantische Straße“.
In Würzburg beginnt sie, die beliebteste Ferienstraße Deutschlands mit einer Gesamtlänge von 370 km. Sie führt von Würzburg aus durch herrliche Landschaften und romantische Orte bis nach Füssen. In Würzburg kann man starten und über Rothenburg, Dinkelsbühl und Augsburg, Schwangau passierend – an der Traumkulisse von Schloss Neuschwanstein und dem Alpsee vorbei – nach Füssen wandern. Wirklich eine atemberaubende Tour.
Ideal zum Übernachten während, vor oder nach den Wanderungen, ist das zentral gelegene GHOTEL hotel & living Würzburg, das nur wenige Gehminuten von der Innenstadt entfernt liegt.
Das GHOTEL hotel & living Würzburg hat 17 Stockwerke und von ganz oben hat man eine atemberaubende Aussicht. Aber auch von allen anderen Zimmern aus kann man den tollen Ausblick genießen. Im Hotelrestaurant kann man lecker speisen, z. B. saisonale, frische Gerichte und regionale Spezialitäten. Im Hotel befindet sich ein großes modernes Fitness-Center mit einer Sauna. Entspannung pur nach einem langen Wandertag.

Arrangement : Würzburg für Individualisten
-eine Übernachtung im modernen Zimmer
-1-mal Teilnahme am reichhaltigen Frühstücksbuffet
-eine Würzburg WelcomeCard
-ein Reiseführer
-ein Begrüßungsgetränk
-Upgrade und Late Check-Out nach Verfügbarkeit
Preis pro Person im Doppelzimmer: 64,00 EUR, im Einzelzimmer: 94,00 EUR. Verlängerung möglich.
Weitere Informationen und Buchung: GHOTEL hotel & living Würzburg, Tel.: 0931 – 359-62-0, wuerzburg@ghotel.de.

Koblenz und Umgebung erwandern
Die Landschaft rund um Koblenz mit ihren sanften Hügeln und grünen Wäldern, mit ihren Baudenkmälern und Weinhängen ist ein weiterer attraktiver Wandertipp. Die Lage der Stadt ist einzigartig und ein toller Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen. In Koblenz können Wanderfans eine ganz besondere Entdeckungsreise beginnen. Prädikatswanderwege wie der Rheinsteig, der Moselsteig oder der RheinBurgenWeg und deren Partner-Rundwanderwege warten auf die Wanderer. Hier kann man Burgen, Schlösser und Festungen erkunden, herrliche Weinlandschaften genießen und malerische Seitentäler entlang der Flüsse Rhein und Mosel entdecken, denn das „Obere Mittelrheintal“, der rund 65 km lange Abschnitt zwischen Koblenz und Bingen, zählt zu den großartigsten und ältesten Kulturlandschaften in ganz Europa und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Und ganz nebenbei kann man sich den besonderen Früchten dieser Region widmen, den Weintrauben oder vielmehr dem fertigen Wein, den man bei Weinproben ausgiebig kosten kann.
Das GHOTEL hotel & living Koblenz ist sehr zentral gelegen und nur wenige Gehminuten von der Innenstadt und dem Hauptbahnhof entfernt und daher perfekter Ausgangspunkt für alle Touren.

Das Arrangement „Koblenz genießen“ beinhaltet:
-2 Übernachtungen im modern eingerichteten Zimmer
-2-mal reichhaltiges Frühstücksbuffet
-ein 3-Gang-Menü bei einem ausgewählten Partnerrestaurant von GHOTEL hotel & living Koblenz
-eine ausgiebige Weinprobe bei einem ausgewählten Winzer inkl. Transfer.
Preis pro Person im Doppelzimmer: 149,00 EUR
Weitere Infos und Buchung: GHOTEL hotel & living Koblenz, Tel. +49 261 200245 – 0 , koblenz@ghotel.de
Mehr Infos zu allen Hotels unter: www.ghotel.de

GHOTEL hotel & living
GHOTEL hotel & living ist eine expansionsfreudige Hotel- und Apartmenthauskette mit zumeist 3-Sterne-Objekten in verschiedenen deutschen Städten. Die Businesshotels mit modernen Tagungsräumen werden unter der Marke GHOTEL hotel & living vermarktet. Sie sind in Kiel, Hannover, Koblenz, München, Würzburg und in Essen zu finden. Unter der Marke GHOTEL living betreibt GHOTEL hotel & living zudem in Bonn und München Apartmenthäuser mit Schwerpunkt „Wohnen auf Zeit“. Der Verwaltungssitz der GHOTEL GmbH ist in Bonn. Seit Dezember 2006 gehört das Unternehmen zum AURELIUS-Konzern. Geschäftsführer der GHOTEL GmbH sind Wolfgang Zurner und Jens Lehmann.

Firmenkontakt
GHOTEL hotel & living
Barbara Wiese
Graurheindorfer Str. 92
53117 Bonn
+49 (0) 228 – 96 10 98 42
barbara.wiese@ghotel.de
http://www.ghotel.de

Pressekontakt
PR Office
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
05234 /2990
bettina.teichmann@pr-office.info
http://pr-office.info

Pressemitteilungen

Tag der offenen Tür bei der Würzburger Dolmetscherschule

Am Samstag, den 20. Mai 2017, lädt die Würzburger Dolmetscherschule (WDS) zum Tag der offenen Tür.

Tag der offenen Tür bei der Würzburger Dolmetscherschule

Tag der offenen Tür an der WDS (Bildquelle: Creative Commons CC0)

Die staatlich anerkannte, private Fachakademie „Würzburger Dolmetscherschule“ (Abkürzung: WDS) bietet Ihren Studenten eine fundierte Ausbildung, mit intensivem Praxis- und Berufsbezug.
Am Samstag, den 20. Mai 2017, lädt die Fakultät für Fremdsprachen zum Tag der offenen Tür. Von 10 Uhr bis 13 Uhr können sich Interessenten ausgiebig über die verschiedenen Lehrangebote der WDS informieren. Dazu gehören beispielsweise Ausbildungen zum staatlich geprüften Fremdsprachenkorrespondenten, Dolmetscher, Übersetzer oder auch Europasekretär ESA.

Am Tag der offenen Tür werden den Besuchern Einzelberatungen sowie ein informativer Vortrag und eine anschauliche Vorführung geboten. Die Einzelberatungsgespräche werden sowohl von der Schulleitung, als auch den Lehrkräften geführt. Der Vortrag gibt einen Überblick über die möglichen Ausbildungen an der „Würzburger Dolmetscherschule“ und die Fremdsprachenberufe, die mit den erworbenen Fähigkeiten und Abschlüssen ergriffen werden können. Die Dauer der Präsentation beträgt ungefähr eine halbe Stunde.

Bei der geplanten Vorführung werden Studierende der Fachakademie ihre Fähigkeiten beim Dolmetschen demonstrieren und einen direkten Einblick in den Übersetzungsprozess gewähren. Zudem begleiten die Schüler die Besucher auf Rundgängen durch die WDS und schildern ihren Schulalltag.
Das Sekretariat der Fakultät ist an diesem Samstag ebenfalls geöffnet, sodass sich Interessenten bei Bedarf sofort für eine Ausbildung anmelden können. In der Cafeteria der Lehranstalt werden die Gäste zu leckerem Cappuccino und selbstgemachtem Kuchen eingeladen.

Weitere Informationen über die „Würzburger Dolmetscherschule“, die offerierten Ausbildungsinhalte sowie den Tag der offen Tür, am 20.05.2017, finden sich auf der Internetpräsenz der Lehreinrichtung.

Bei der Würzburger Dolmetscherschule handelt es sich um eine staatlich anerkannte, private Fachakademie. Die Dolmetscher- und Übersetzerschule befindet sich in gemeinnütziger Trägerschaft, angeschlossen sind private Berufsfachschulen für verschiedene Fremdsprachenberufe.
Die Fakultät liegt inmitten der Innenstadt von Würzburg (zwischen Dom und Residenz am Paradeplatz), nahe den öffentlichen Einrichtungen und Geschäften sowie der Haltestelle „Dom“, die von allen Straßenbahnlinien angefahren wird. Der Bahnhof ist ebenfalls nicht weit entfernt und auch zahlreiche Buslinien haben am Residenzplatz und dem Theater Haltestellen. An der Residenz befindet sich zudem ein Großparkplatz, falls ein PKW für die Anreise genutzt wird. Die Würzburger Dolmetscherschule ist Mitglied in diversen nationalen und internationalen Fachverbänden.

Firmenkontakt
Würzburger Dolmetscherschule
Dr. Jürgen Gude
Paradeplatz 4
97070 Würzburg
+49 (0) 931 52143
+49 (0) 931 55694
info@dolmetscher-schule.de
http://www.dolmetscher-schule.de

Pressekontakt
UPA Verlags GmbH
Stephan Duda
Hammscherweg 67
47533 Kleve
+49 (0) 2821 / 72030
+49 (0) 2821 / 255 17
kontakt@upa-webdesign.de
http://www.upa-webdesign.de

Pressemitteilungen

Schimmelschaden fachgerecht saniert und deshalb ruiniert?

Schimmel vermeiden: Methoden der Prävention

Schimmelschaden fachgerecht saniert und deshalb ruiniert?

Quelle: schimmelpilz-forum.de

Es scheint zwar wie ein Widerspruch, doch fachgerecht bearbeitete Schimmelschäden sind ein hohes Risiko für alle am Bau bzw. am Schaden Beteiligten: Die Nutzer von mit Schimmel belasteten Räumen können erkranken. Der Verursacher des Feuchteschadens kann insolvent werden. Der verantwortliche Architekt kann seine Haftpflichtversicherung verlieren. Der Bestandshalter wird in ausufernde juristische Auseinandersetzungen verwickelt, verliert sein Image, kann seine Immobilie nicht nutzen …

Aktueller Stand bei Schimmelschäden
„Was ich nicht sehe, ist nicht“ – so lautet noch immer die Meinung vieler Bauschaffenden und Gutachter. Dass durch diese Sichtweise verdeckte und (zunächst) nicht sichtbare Schimmelschäden im wahrsten Sinne des Wortes „übersehen“ werden, ist häufig interessensabhängig und gewollt. Kompetenzillusion, Komplexitätsreduktion und pseudofaktische Darstellungen sind zudem Themen, die beim übersehen von Schimmelschäden eine große Rolle spielen. Regelmäßig werden subjektive Einschätzungen und persönliche Meinungen über Zahlen, Daten und Fakten gestellt. Dabei haben die Erkenntnisse der letzten Jahre die 2013 aufgestellte Hypothese bestätigt, dass in Deutschland jedes zweite Gebäude einen relevanten Schimmelschaden haben könnte.

Zukünftige Entwicklung
Schimmelschäden werden dem Grunde nach häufiger von Versicherungen und Gerichten anerkannt. Schließlich hat sich in den letzten Jahren viel getan. So wurden beispielsweise die Untersuchungsinstrumentarien mehr und mehr standardisiert. Auch der Verursacher eines Schadens kann immer häufiger eindeutig benannt werden. Dementsprechend werden Schimmelschäden bezüglich Häufigkeit und dem Schadensumfang nach deutlich zunehmen. Es ist absehbar, dass die Schadenssummen bei Schimmelschäden der Höhe nach explodieren.

Schimmelvermeidung spielt eine zentrale Rolle. Sie ist unumgänglich, um sowohl die Häufigkeit als auch den Umfang von Schimmelschäden inklusive der sehr hohen Sanierungskosten zu minimieren. Darin sind sich die Mitglieder des wissenschaftlichen Fachbeirats des Würzburger Schimmelpilz-Forums einig. Für Dr. Gerhard Führer, Leiter des Sachverständigen-Instituts peridomus sind im Zuge der Prävention drei Punkte relevant.

1. Die Integration der Schimmelthematik in die Hochschulausbildung und in die Fortbildung der Bauschaffenden.

2. Ein Feuchtemanagement von der Planung über die Ausführung bis hin zur Nutzung ist zwingend nötig (vergleichbar mit den Arbeiten eines Sicherheits- und Gesundheitschutzkoordinators (SiGeKo)).

3. Die Entwicklung praxisnaher Denk- und Ausführungsmodelle zur Vermeidung von Schimmel in Innenräumen inklusive des Einbezugs von Innenraumhygiene beim Bauen.

Schimmelschäden und Methoden der Prävention stehen im Fokus des 7. Würzburger Schimmelpilz-Forums vom 31. März bis 1. April 2017. Vorgestellt werden wirkungsvolle Vorsorgemaßnahmen und neue Untersuchungsverfahren. Experten informieren über die derzeitige Sanierungspraxis und stellen Methoden der Prävention auf den Prüfstand. Das ausführliche Programm ist auf der www.schimmelpilz-forum.de online.

Mitglieder des wissenschaftlichen Fachbeirats:
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Bogenstätter, Hochschule Mainz
Rechtsanwalt Hans-Dieter Fuchs, Anwaltskanzlei Fuchs und Kollegen, München
Prof. Dr. Christian Hanus, Donau-Universität Krems (Österreich)
Dr. Christoph Trautmann, Umweltmykologie GbR, Berlin
Dr. Gerhard Führer, peridomus Institut Dr. Führer, Würzburg/Himmelstadt
Gerd Warda, Chefredakteur Wohnungswirtschaft heute, Bosau

Im Jahr 1993 wurde das peridomus Institut Dr. Führer von Dr. rer. nat. Gerhard Führer, öffentlich bestellter und vereidigter (ö. b. u. v.) Sachverständiger für Schadstoffe in Innenräumen, gegründet.

Das Institut führt bundesweit „Innenraumchecks“ zur Klärung und Vermeidung von gebäudebedingten Erkrankungen durch. Vor dem Hintergrund neuester naturwissenschaftlicher und medizinischer Erkenntnisse erfolgt dabei eine chemisch-analytische und mikrobiologische Bestandsaufnahme von Wohnungen und Häusern, Büroräumen, gewerblichen und öffentlichen Gebäuden wie Verwaltungen, Schulen und Kindergärten. Im Rahmen der Sachverständigentätigkeiten werden Lösungen für sach- und fachgerechte Sanierungen aufgezeigt.

Gerhard Führer ist Ehrenprofessor der Donau-Universität Krems (Österreich), hat verschiedene Lehraufträge u. a. an der Hochschule Mainz, organisiert Fachtagungen und Weiterbildungsveranstaltungen, ist Autor verschiedener Fachpublikationen, Herausgeber der Loseblattsammlung „Schimmelbildung in Gebäuden“ und hat mehrere patentierte Verfahren zum Erkennen und Beseitigen von Schadfaktoren in Innenräumen entwickelt.

Firmenkontakt
peridomus Institut Dr. Führer
Dr. Gerhard Führer
Rudolf-Diesel-Straße 1
97267 Himmelstadt
09364 8155410
info@peridomus.de
http://www.peridomus.de

Pressekontakt
Scharf PR – Agentur für Unternehmenskommunikation
Christine Scharf
Untere Ringstr. 48
97267 Himmelstadt
09364 8157950
info@ScharfPR.de
http://www.scharfpr.de