Tag Archives: Wuppertal

Pressemitteilungen

ecx.io entwickelt innovative Plattform für Vorwerk Temial

ecx.io – an IBM Company hilft Teekultur und Digitalisierung zu vereinen

ecx.io entwickelt innovative Plattform für Vorwerk Temial

ecx.io hat für die Marke Temial der Vorwerk Gruppe aus Wuppertal eine vollumfängliche Online-Plattform gelauncht. Temial ist ein Inhouse-Startup von Vorwerk und entwickelte die gleichnamige Innovation des Traditionsunternehmens. Das neuartige Teegerät wurde nach einer mehrjährigen Konzeptionsphase im Mai dieses Jahres vorgestellt. Die smarte Maschine vereint die traditionelle Zubereitung von Tee mit dem Komfort, den digitale Technologien ermöglichen.

E-Commerce-System mit skalierbarem Online-Shop

ecx.io hat auf Grundlage der SAP Customer Experience (SAP CX) ein E-Commerce-System mit skalierbarem Online-Shop für Vorwerk Temial aufgesetzt. Shop und Daten können mit dem integrierten Content-Management-System (CMS) samt Produktcockpit gepflegt werden. SAP CX ist mit den von Vorwerk Temial genutzten Systemen kompatibel und verknüpft.

Das Content Management System wurde nachträglich mit dem Adobe Experience Manager (AEM) erweitert. Dies sorgt für ein flexibles Frontend und somit eine leichte Bedienbarkeit. Beispielsweise wurden somit Formulare und die Seitenerstellung auf der Plattform für Temial vereinfacht. Außerdem stehen Content-Module für das Web Content Management und Frontend zur Verfügung. So lässt sich die Website ansprechend und flexibel gestalten.

Armin Meraner, Head of E-Commerce and Online Marketing International bei Vorwerk Temial zeigt sich zufrieden: „Mit dem Team von ecx.io haben wir einen sehr starken Partner gewonnen und einen modernen, flexiblen und attraktiven Webshop entwickelt. Die Lösung bietet uns sehr viele Möglichkeiten, um Umsatz zu generieren aber auch interessanten und schön dargestellten Content zu spielen.“

Features für Kundenbindung und eine positive Customer Experience

Die Temial-Plattform zeichnet sich durch zahlreiche Features aus. Produktkategorien für Tees und Accessoires bieten eine gute Übersicht. Über den Check-out Service können Kunden zwischen sieben verschiedenen Zahlungsarten wählen. Der Kunde kann sich in seinen eigenen Account einloggen, um einen Überblick über seine Bestellungen zu gewinnen. Über den Shoplocator erfährt er zudem leicht, wo der nächste Vorwerk Store zu finden ist.

Darüber hinaus erhalten Vorwerk Temial-Berater durch das „Advisor Portal“ die Möglichkeit, Tee-Partys zu planen und Kundenkontakte zu pflegen. Somit kann über den digitalen Kanal zugleich eine persönliche und enge Kundenbindung erreicht werden. Um die Interaktion des Kunden auf der Website nachzuvollziehen, wurde ein Trackingtool eingebaut, das eine langfristige nutzerzentrierte Ansprache der Kunden erlaubt.

Über Temial:

Temial ist ein Geschäftsfeld der Vorwerk Gruppe mit Stammsitz in Wuppertal, Deutschland. Das Kerngeschäft des 1883 gegründeten Familienunternehmens sind Produktion und Vertrieb hochwertiger Produkte. Dazu gehört seit Mitte 2018 das Temial-System mit dem smarten Teegerät, einer Vielfalt von Tees und einer Auswahl an passendem Zubehör. Temial vereint fortschrittliche Technik mit jahrtausendealter Tradition und verkörpert die Verbindung von Unternehmergeist und Trendgespür. Besonders die Kombination aus authentischem, transparentem Aufgussprozess und modernen Features, wie der Verwendung von speziellen Temial-Codes für die perfekte Einstellung der Aufgussparameter und die Steuerung per App, suchen seinesgleichen. Weitere Informationen unter temial.vorwerk.de.

ecx.io – an IBM Company ist eine der erfolgreichsten Digital-Agenturen Europas – und als Teil der IBM iX Familie auch eine der größten weltweit. An den ecx.io Standorten in Düsseldorf, Bracknell, Varadin, Wels, Wien, Zagreb und Bangalore lösen über 350 Unternehmer, Kreative, Strategen, Denker und Geeks Herausforderungen rund um Digital Marketing und E-Commerce. Die gemeinsame Mission: creating a better digital tomorrow. Wir denken größer als Agenturen und kreativer als Beratungsunternehmen – mit der Power integrativer Lösungen.

Firmenkontakt
ecx.io germany GmbH
Judith Rehage
Plange Mühle 1
40221 Düsseldorf
+49 211 417432 – 0
presseservice@ecx.io
http://www.ecx.io

Pressekontakt
ecx.io germany GmbH
Judith Rehage
Plange Mühle 1
40221 Düsseldorf
+49 211 417 432 66
judith.rehage@ecx.io
http://www.ecx.io

Pressemitteilungen

Hotelmakler REBA IMMOBILIEN AG vermittelt Hotel in Wuppertal zur Pacht

Ein Hotel in Wuppertal wechselte vor Kurzem den Betreiber. Das Hotel befindet sich im Bundesland Nordrhein-Westfalen in Deutschland.

Hotelmakler REBA IMMOBILIEN AG vermittelt Hotel in Wuppertal zur Pacht

Hotelmakler REBA IMMOBILIEN AG

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin und Großalmerode, Laudenbach bei Kassel in Deutschland ist Spezialist für Off Market Immobilien und Hotelmakler. Vor Kurzem wurde Off Market ein neuer Pachtvertrag für ein Hotel in Wuppertal im Bundesland Nordrhein-Westfalen in Deutschland erfolgreich abgeschlossen.

„Über Verpächter und Pächter sowie die Pachtdetails wurde Stillschweigen vereinbart“, so Holger Ballwanz, Vorstand (COO & CMO; Head of Acquisitions & Transactions) der REBA IMMOBILIEN AG.

Weitere Informationen:

https://www.reba-immobilien.ch

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
109 Wörter, 810 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

https://www.pr4you.de/pressefaecher/reba-immobilien-ag

Über die REBA IMMOBILIEN AG:

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin und Großalmerode, Laudenbach bei Kassel ist international als Immobilienmakler, Hotelmakler und Gewerbeimmobilienmakler primär in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig.

Die REBA IMMOBILIEN AG zählt in Europa zu den führenden Hotelmaklern und Gewerbeimmobilienmaklern. Aktuelle Hotelangebote und Gewerbeimmobilien, wie beispielsweise Einkaufszentren, Pflegeheime, Kliniken und Wohnanlagen, sind in den Datenbanken abrufbar:

http://www.reba-immobilien.ch/gewerbeimmobilien

Die REBA IMMOBILIEN AG vermittelt ihren Kunden:

– Off Market Immobilien
– Gewerbeimmobilien & Bürogebäude
– Hotels & Hotelbaugrundstücke
– Campingplätze, Freizeitanlagen und Ferienimmobilien
– EKZ-Immobilien & Shopping Center
– Seniorenheime & Seniorenresidenzen
– Krankenhäuser & Kliniken
– Logistikimmobilien & Parkhäuser
– Wohnanlagen
– Häuser & Villen
– Wohnungen (Eigentumswohnung, Loft, Penthouse)
– Ferienhäuser & Ferienwohnungen
– Grundstücke
– Neubau (Bauträger)

Weitere Informationen:

http://www.reba-immobilien.ch

Firmenkontakt
REBA IMMOBILIEN AG
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 44 677 188
+49 (0) 30 44 677 399
presse@reba-immobilien.ch
https://www.reba-immobilien.ch

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
https://www.pr4you.de

Pressemitteilungen

Markenagentur ipanema2c engagiert sich für den Design-Nachwuchs.

HSD Düsseldorf erteilt Ralf Andereya Lehrauftrag für kommendes Wintersemester.

Markenagentur ipanema2c engagiert sich für den Design-Nachwuchs.

Ralf Andereya fordert von seinen Studenten markenprägende Kreativität.

Als eine von Deutschlands führenden Ausbildungsstätten für Gestaltung und Grafik legt die Hochschule Düsseldorf großen Wert auf praxisorientierte Ausbildung. Dies gilt auch für das „Lehrgebiet Text / Verbale Kommunikation / Creative Writing“. Die Bedeutung der Sprache als metamediales Instrument für Konzeption, Präsentation und Dokumentation sieht der Fachbereich Design der HSD als zentrales Element der ganzheitlichen Gestaltungsausbildung. Seit nunmehr acht Jahren ist Ralf Andereya, Geschäftsführung Konzept & Kreation bei ipanema2c brand communication gmbh hier als Lehrbeauftragter tätig. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Findung von Leitideen, in der Entwicklung von Markenkonzepten sowie in klassischer Kampagnenarbeit und deren überzeugender Präsentation. „Die Designer von morgen müssen nicht nur handwerklich auf höchstem Niveau gestalten. Sie müssen kreative Ideen auch strategisch begründen und diese sicher präsentieren können. Die Frage nach dem Warum und Wozu ist dafür essentiell“, erklärt Andereya. Und sie wird immer wichtiger: Internationale Markenexperten gehen davon aus, dass die Bedeutung von markenprägender Kreativität im Zeitalter der Digitalisierung weiter ansteigen wird. Neben seinem Markenseminar, ist Ralf Andereya im Wintersemester 2018/19 auch wieder in einem zweiten Kurs an der HSD tätig. Dieser fokussiert auf die Bedeutung des Projektmanagements für den Kreativen und wie er davon profitieren kann. Infos unter www.ipanema2c.de

Über ipanema2c brand communication gmbh: Die Wuppertaler Kommunikationsagentur hat sich auf das Thema Marke und die effektive Kommunikation zum Consumer – 2C – spezialisiert. Berater, Strategen, Texter und Grafiker arbeiten hier täglich an der Verwirklichung integrierter Konzepte für unterschiedlichste Branchen und Unternehmen. Neben der authentischen Arbeitsweise ist dem Team um Olaf Bruno Pahl, Geschäftsführer Beratung & Strategie und Ralf Andereya, Geschäftsführung Konzept & Kreation, die Nähe zum Nachwuchs besonders wichtig. So engagiert sich die Agentur an der HSD in Düsseldorf und ist auf zahlreichen Nachwuchsmessen präsent. Von der Kombination aus Markenerfahrung und der Nähe zum Designnachwuchs profitieren aktuell Kunden wie: BNP Paribas, DURIT Hartmetall, Medtronic, Nobel Biocare, Reformhaus Bacher, Samina oder Schäfer-Shop

ipanema2c ist eine Full-Service-Agentur, die kreativ und zielgerichtet für ihre Kunden arbeitet. Für deren bessere, erfolgreichere Kommunikation. Wir denken strategisch, handeln pragmatisch, liefern keine Kommunikation von der Stange. Sehen und gesehen werden: Wir glauben an die Kraft der Marke, wir glauben an Ideen.

Kontakt
ipanema2c brand communication gmbh
Olaf Bruno Pahl
Ferdinand-Thun-Str. 44
42289 Wuppertal
020269357323
info@ipanema2c.de
http://www.ipanema2c.de

Pressemitteilungen

ipanema2c gewinnt German Brand Award für DURIT Hartmetall.

Wuppertaler Markenagentur erhält begehrte Auszeichnung in Brand Creation Print.

ipanema2c gewinnt German Brand Award für DURIT Hartmetall.

Ralf Andereya und Olaf Bruno Pahl nahmen die Auszeichnung in Berlin entgegen.

In der vergangenen Woche wurden im Deutschen Historischen Museum in Berlin die Preisträger des German Brand Award geehrt. Mehr als 600 Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Medien folgten der exklusiven Einladung. Mit dem German Brand Award zeichnen der Rat für Formgebung und das German Brand Institute erfolgreiche Marken, konsequente Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation aus. 2018 kürte die Expertenjury die Sieger aus über 1.250 Einreichungen.

Erstmals nominiert war die Markenagentur ipanema2c brand communication gmbh. Die beiden Geschäftsführer konnten gleich drei der begehrten Auszeichnungen mit nach Hause nehmen. Das Prädikat „Special Mention“ erhielten die Markenexperten für einen aufwändigen Newspaper, der zur Wire & Tube für DURIT Hartmetall realisiert wurde. Mit seinem Design in Überformat unterstreicht er die Leitfunktion des Unternehmens als Qualitätsanbieter in seinem Markt. „Hartmetall und Beschichtungen“ wurden visuell einzigartig und sehr anspruchsvoll umgesetzt. Die ansonsten sehr technisch geprägte DURIT Zielgruppe erhielt damit einen neuen Blick auf die verschleißfesten, langlebigen und individuell einsetzbaren Bauteile, Werkzeuge und Komponenten.

Der Erfolg für einen der Gründungskunden bestätigt den Markenfokus der ipanema2c-Geschäftsführer Olaf Bruno Pahl und Ralf Andereya: „Wir verstehen uns als Business-Building-Partner, der seine Kunden in allen Kommunikationsfragen berät. Wir freuen uns sehr, dass die Jury unseren gemeinsamen Weg mit DURIT – und insbesondere diese ungewöhnliche Form von markenprägender Kreation – honoriert hat.“ Die Freude beim Wuppertaler Agenturteam und den Marketingverantwortlichen bei DURIT war entsprechend groß. Weitere Infos unter: www.ipanema2c.de

Über ipanema2c brand communication GmbH
Die Wuppertaler Kommunikationsagentur hat sich auf das Thema Marke und die effektive Kommunikation zum Consumer – 2C – spezialisiert. Berater, Strategen, Texter und Grafiker arbeiten hier täglich an der Verwirklichung integrierter Konzepte für unterschiedlichste Branchen und Unternehmen. Neben der authentischen Arbeitsweise ist dem kreativen Team die Nähe zum Nachwuchs besonders wichtig. Von der Kombination aus Markenerfahrung und innovativ-einzigartigen Ideen profitieren aktuell Marktführer wie DURIT Gruppe, DURIT Hartmetall, Medtronic, Nobel Biocare, Samina, Schäfer-Shop, BNP Paribas/Von Essen Bank, Reformhaus Bacher oder ZWILLING.

ipanema2c ist eine Full-Service-Agentur, die kreativ und zielgerichtet für ihre Kunden arbeitet. Für deren bessere, erfolgreichere Kommunikation. Wir denken strategisch, handeln pragmatisch, liefern keine Kommunikation von der Stange. Sehen und gesehen werden: Wir glauben an die Kraft der Marke, wir glauben an Ideen.

Kontakt
ipanema2c brand communication gmbh
Olaf Bruno Pahl
Ferdinand-Thun-Str. 44
42289 Wuppertal
020269357323
info@ipanema2c.de
http://www.ipanema2c.de

Pressemitteilungen

Region Köln/Düsseldorf: Arbeitskräftemangel trotz steigender Bevölkerung

Schon lange sagen die Statistiker in Deutschland voraus, dass durch den Demografischen Wandel die Bevölkerung in den nächsten 20 Jahren um etwa 5 Mio. Menschen abnehmen wird. Zugleich ist mit einem Anstieg der Senioren um gut 2,5 Mio. Menschen zu rechnen, während alle anderen Altersgruppen überproportional rückläufig sind. Doch es gibt regionale Unterschiede.

Bevölkerung steigt

Das Institut Wupperfeld GmbH aus dem rheinischen Langenfeld hat dazu die Entwicklung in der Region Köln/Düsseldorf mit insgesamt 10 Landkreisen und kreisfreien Städten anhand amtlicher Statistiken unter die Lupe genommen und herausgefunden, dass die Bevölkerung bis 2040 sogar ansteigen wird.

So wird damit gerechnet, dass die Bevölkerung in der Region im Jahr 2040 etwa 246.000 Einwohner mehr haben wird als noch im Jahr 2018. Dieser Anstieg ist vorwiegen auf die Bevölkerungszuwächse in den Städten Köln (+ 154.000) und Düsseldorf (+ 57.000) sowie des Rhein-Erft-Kreises (+ 28.000) und des Landkreises Neuss (+ 18.000) zurückzuführen, während in den anderen Städten und Landkreisen eher eine Stagnation bzw. ein Rückgang zu erwarten ist.

Sinkendes Arbeitskräftepotenzial

Auf dem Arbeitsmarkt hingegen ist jedoch keine Entlastung zu erwarten. Trotz steigender Bevölkerung in der Region Köln/Düsseldorf wird das Arbeitskräftepotenzial bis 2040 um etwa 75.000 Erwerbspersonen abnehmen. “Grund dafür ist, dass die sogenannte Babyboom-Generation ab 2020 allmählich in die dritte Lebensphase wechselt, wodurch auch der Anstieg der Senioren begründet ist”, so Ingo Wupperfeld, Geschäftsführer seines gleichnamigen Instituts.

Steigender Bedarf an Arbeitskräften

Des Weiteren wird der Arbeitskräftemangel durch den stetig ansteigenden Bedarf an Arbeitskräften verschärft, der trotz technischen Fortschritts zu beobachten ist. Gab es in der (alten) Bundesrepublik im Jahre 1950 etwa 20 Mio. Erwerbstätige, waren es 1989 bereits 30 Mio., also ein Anstieg von ca. 50 %. Dieser Trend setzte sich auch im vereinten Deutschland fort und macht vor der Region Köln/Düsseldorf keinen Halt.

Zählten die Statistiker an Rhein und Ruhr im Jahr 2000 noch knapp unter 2 Mio. Erwerbstätige, waren es im Jahre 2015 bereits 2,16 Mio. Dies entspricht einem Anstieg von 8,3 % in diesem Zeitraum bzw. einer durchschnittlich jährlichen Steigerungsrate von 0,55 %.

Die Entwicklung der Erwerbstätigen fiel in der Region allerdings sehr unterschiedlich aus. Hatten die Landkreise hier einen Anstieg zu verzeichnen, der etwa den Durchschnitt entspricht, gab es zwischen 2000 und 2015 dafür ein kräftiges Wachstum in den Städten Köln (+ 15 %) und Düsseldorf (+ 11,7 %). Die Städte Solingen, Remscheid und Wuppertal hingegen hatten im gleichen Zeitraum Erwerbstätigkeit verloren, die bis zu 9,5 % ausmacht.

Würde sich in der Region die Entwicklung der Erwerbstätigkeit so weiter fortsetzen wollen und betrachtet man die Zahl der Erwerbstätigen zugleich als Arbeitskräftebedarf, würde man in der Region Köln/Düsseldorf einen Anstieg von derzeit 2,2 Mio. auf 2,5 Mio. Menschen verzeichnen können.

Dies aber könnte schon deshalb nicht realisiert werden, da die Zahl der Erwerbspersonen bis zum Jahr 2040 auf 2,47 Mio. Menschen sinkt, wobei zusätzlich zu berücksichtigen ist, dass nicht alle Erwerbspersonen auch erwerbstätig sein können, da bestimmte Einflüsse wie Kindererziehung oder gesundheitliche Einschränkungen gar nicht oder nur eingeschränkt zulassen.

Somit wird man auch in der Region Köln/Düsseldorf mit einem immer drastischer werdenden Arbeitskräftemangel trotz steigender Bevölkerung rechnen müssen.

Infos zum Demografischen Wandel

Mehr Informationen zum Thema Demografischer Wandel ist auch auf der Internet-Präsenz des Instituts Wupperfeld GmbH unter www.iw-beratung.de zu finden.

Pressemitteilungen

Intensivpflege-WGs sind auf dem Vormarsch

VigeoCare eröffnet zweite WG in Wuppertal

Intensivpflege-WGs sind auf dem Vormarsch

Der Intensivpflegedienstleister VigeoCare eröffnet am Donnerstag, 7. Juni 2018 seine zweite Wohngemeinschaft für intensivpflegebedürftige Patienten in Wuppertal-Elberfeld. VigeoCare lädt deshalb alle Interessierten sowie Vertreter der Presse dazu ein, um ein Blick in die Wohngemeinschaft zu werfen. Zu Gast werden Angehörige und Patienten sowie Personen aus Wirtschaft, Politik und Pflege sein, um einen regen Austausch zu fördern, während Musik die Veranstaltung untermalen wird.

Eröffnungsfeier Intensivpflege-WG Wuppertal-Elberfeld
Donnerstag, 7. Juni 2018, 15 Uhr,
Blankstraße 5d OG, 42199 Wuppertal

Neun Bewohner ziehen Anfang Juni in ihre 17 m² Zimmer mit Bad ein. Eine moderne Wohnküche sowie ein Balkon laden zusätzlich zum harmonischen Zusammenkommen ein. Durch die zentrale Lage, seine großzügigen Fußgängerzonen, Cafés sowie Kulturangeboten bietet der Stadtteil viele Möglichkeiten für kleine Ausflüge und Aktivitäten. Als direkter Nachbar der Diakonie und dem Pflegedienst bipG VOR ORT entsteht in der Blankstraße ein neues Pflegenetzwerk.

VigeoCare betreut bereits eine Wohngemeinschaft in Wuppertal-Cronenberg. Durch die guten Resonanzen und die erhöhte Nachfrage soll im Sommer 2018 nun die zweite WG folgen. Wohngemeinschaften für intensivpflegebedürftige Patienten haben den Vorteil, dass dort vor allem eine familiäre Gemeinschaft herrscht. Pflegekräfte und Patienten haben eine enge Bindung miteinander. Durch die vergleichsweise niedrige Patientenanzahl ist zudem ein hoher Standard der Pflege gewährleistet und garantiert eine Betreuung auf Basis neuster medizinischer Möglichkeiten. Auch Freunde und Familie sind hier rund um die Uhr willkommen.

Als regionaler Intensivpflegedienst hat VigeoCare es sich zur Aufgabe gemacht, Patienten und Angehörige bei allen anfallenden Herausforderungen zu begleiten und zu unterstützen. Neben Wohngemeinschaften ist VigeoCare zu dem auch in der ambulanten Pflege aktiv. In beiden Bereichen wird eine qualifizierte interdisziplinäre Intensivversorgung rund um die Uhr gewährleistet. Im Vordergrund steht Förderung des Patienten und somit eine verbesserte Lebensqualität.

VigeoCare ist ein regionaler Intensivpflegedienst.

Kontakt
VigeoCare
Josuha Martinez
Poststraße 18
52428 Jülich
016093189983
info@vigeo.care
http://www.vigeo.care