Tag Archives: Zahnarzthelferin

Pressemitteilungen

PraxisOffensive 2020 für die Arzt-/Zahnarztpraxis

IHR ERFOLG IST FREIWILLIG

Die PraxisOffensive ist Ihr perfekter Start, damit Sie Ihre beruflichen und persönlichen Ziele schneller erreichen. Sie erhalten von Top Dozenten wertvollen Content zur direkten Umsetzung für mehr Erfolg, Inspiration und Motivation.

Veranstalter und Gastgeber ist Ihre Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen®.

Sichern Sie sich gleich jetzt den Aktionspreis von 149 EUR, anstatt regulär 699,00 Euro www.praxisoffensive.de

Dieses Seminar
IST GOLDWERT FÜR SIE, …
… wenn Sie in einer Arzt- oder Zahnarztpraxis bzw. MVZ beschäftigt sind und erfolgreich(er) werden wollen.
… wenn Sie in einer kleinen, mittleren oder großen Praxis arbeiten.
… wenn Sie Führungskraft sind oder Führungskraft werden möchten.
… wenn Sie Praxisinhaber, Behandler, Assistent oder Ehepartner sind.
… wenn Sie als MFA, ZFA, ZMF oder ZMV noch erfolgreicher werden möchten.
… wenn Sie Ihre Zukunft (neu) gestalten wollen.
… wenn Sie ehrgeizig sind oder Ihren Ehrgeiz wecken wollen.
… wenn Sie Lust auf zwei super geniale Tage haben.

Fortbildungen, die überzeugen
DAS ERWARTET SIE:

Mindset und Persönlichkeitsentwicklung
– Sie bestimmen Ihre Glaubenssätze für Ihren beruflichen und persönlichen Erfolg.
– Sie lernen Ihre Ziele zu setzen und erhalten Tipps für die direkte und schnelle Umsetzung.
– Sie erkennen Ihre Stärken und lernen diese erfolgreich einzusetzen.

Mitarbeiterführung
– Sie setzen Wertschätzung als Erfolgsgarantie ein.
– Sie gewinnen wertvolle Zeit mit klaren Strukturen.
– Sie rekrutieren nachhaltig Ihre Wunschmitarbeiter/innen und sparen sich Zeit und Geld.

Praxismanagement
– Sie lernen die richtigen Patienten dauerhaft an die Praxis zu binden.
– Sie kategorisieren Ihre Patienten für mehr Umsatz.
– Sie optimieren Ihren Workflow im Praxisalltag.

Zeitmanagement
– Sie planen zielorientiert den Tag für effiziente Arbeitsergebnisse.
– Sie profitieren von einer funktionierenden Mitarbeitereinsatzplanung für reibungslose Abläufe.

Betriebswirtschaftliche Grundlagen
– Sie erhalten einen anderen Blickwinkel für den Praxiserfolg.
– Sie planen und organisieren Ihre Praxis betriebswirtschaftlich.
– Sie bedienen sich an Controlling Systemen für mehr Nachhaltigkeit.

Konfliktmanagement
– Sie legen Regelwerke für ein angenehmes und motivierendes Miteinander fest.
– Sie vermeiden frühzeitig Konflikte und zeitaufwendige Konfliktgespräche.

Marketing
– Sie optimieren zielgerichtet Ihre Kommunikation.
– Sie legen Ihre Alleinstellungsmerkmale fest und heben sich von Mitbewerben ab.
– Sie erhalten einen Einblick in unterschiedliche Marketingstrategien.

Ihre Referenten
– Frederic Feldmann, Geschäftsführer Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen®
– Verena Faden, Persönlichkeits- und Teamentwicklerin, Kommunikationstrainerin, Business-, Personal- und Enneagrammcoach

JETZT INFORMIEREN & ANMELDEN: www.praxisoffensive.de

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Praxisinhabern/innen, Assistenten/innen und Praxismitarbeitern/innen aus Arzt- und Zahnarztpraxen hochwertige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat und praxisnahe Workshops mit erfahrenen Referenten/innen in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® GmbH & Co. KG
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
0721-627100-20
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Fortbildung: Marketingmanager/in (IHK) in der Arzt- und Zahnarztpraxis

Sie möchten erfolgreich neue kompetente Mitarbeiter/innen für Ihre Praxis gewinnen und zusätzlich mit Wunschpatienten Ihren Umsatz steigern?

Dieser 5-tägige Fachkurs richtet sich an Praxisführungskräfte, Praxismanager/innen, Praxisinhaber/innen, Assistenten/innen und mitarbeitende Ehepartner, die eine höhere Qualifikation erreichen und als Marketingmanager/in leitende Verantwortung übernehmen möchten.

„Dieser Fachkurs ist so praxisnah aufgebaut, damit Sie direkt ins Umsetzen kommen. Sie werden begeistert sein. Versprochen!“ Frederic Feldmann, Geschäftsführer Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen

IHRE MEHRWERTE:

– Sie erweitern Ihre Fachkompetenzen für ein nachhaltig erfolgreiches Marketingkonzept in Ihrer Praxis.
– Sie lernen wie Sie sich als interessanter Arbeitgeber am Markt für kompetente neue Mitarbeiter/innen präsentieren.
– Sie erarbeiten nachhaltige Marketingstrategien, damit Sie die Wunschpatienten für Ihre Praxis gewinnen und Ihren Umsatz steigern.
– Sie lernen von Top-Dozenten/innen in Workshop-Atmosphäre und erstellen bereits im Fachkurs Ihre individuelle To-Do-Liste zur direkten Umsetzung.
– Sie erwerben wertvolle aktuelle Kenntnisse für die Anwendung im Online-Marketing u.a. Google, Facebook, Instagram, etc.
– Sie setzen bewährte Offline-Marketingstrategien gezielt ein.
– Sie unterstützen den/die Praxisinhaber/in als verantwortliche/r Marketingmanager/in und entlasten ihn/sie bei der täglichen Umsetzung.
– Sie arbeiten Ihre Praxis-Alleinstellungsmerkmale heraus und heben sich von den Mitbewerbern ab.
– Sie stärken Ihre Position in der Praxis und erhalten darüber hinaus Ihr IHK Lehrgangszertifikat.
– Von diesem Karriereschritt profitieren Sie langfristig sowohl beruflich, als auch privat.

„Mitarbeiter Rekrutierung ist viel mehr als nur Stellenanzeigen aufgeben. Sie werden sich wundern, wie viel mehr möglich ist.“ Verena faden, Top-Dozentin, Personalberaterin und Kommunikationstrainerin

LERNINHALTE:

Sie erarbeiten gemeinsam mit den Dozenten/innen die aufgelisteten Lerninhalte und erstellen Ihre eigene To-Do-Liste, welche Sie sofort nach der Fortbildung umsetzen können. Hierzu zählt u.a. die Erstellung Ihrer individuellen Marketingstrategie. So nehmen Sie die Grundlage für Ihren Erfolg direkt mit in die Praxis.

– Praxis als Marke
– Marketingkonzept
– Wettbewerbsrecht
– Mitarbeitermarketing/-rekrutierung
– Patientengewinnung
– Patientenmarketing
– Patientenkategorisierung
– Online-Marketing
– Offline-Marketing
– Social-Media Anwendung
– Service als Marketinginstrument
– Professionelle Kommunikation
– Betriebswirtschaftliche Grundlagen
– Mediaplanung

Warum Sie diese Fortbildung zum/r MARKETINGMANAGER/IN (IHK)besuchen sollten:
– Sie vertrauen über 300 Referenzen begeisterter Teilnehmer/innen.
– Sie erhalten sofort umsetzbare Lerninhalte und Tipps.
– Sie optimieren direkt nach der Fortbildung Ihr erfolgreiches Praxismarketing und Praxismanagement.
– Sie gewinnen die neuen kompetenten Mitarbeiter/innen, die Sie immer haben wollten.
– Sie steigern Ihren Praxisumsatz durch zielorientierte Patientengewinnung.
– Sie erhalten die notwendige Sicherheit mit umfangreichen Marketing Know-how.
– Sie erarbeiten Ihre eigene To-Do-Liste für die Praxis.
– Ihr/e Chef/in wird von der Praxisentwicklung begeistert sein.
– Sie tauschen sich mit motivierten Teilnehmern/innen aus.
– Sie arbeiten intensiv mit professionellen und erfahrenen Dozenten/innen zusammen.
– Sie genießen fünf Tage eine persönliche Betreuung durch die Fachkursleitung.
– Sie profitieren persönlich und beruflich von diesem Fachkurs.
– Sie erhalten Ihr persönliches IHK Lehrgangszertifikat.

Weitere Infos zu dieser ganz besonderen Fortbildung, die Termine, Teilnahmegebühr, u.v.m. erhalten Sie hier:
>> www.marketingmanagerin-praxis.de <<

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Praxisinhabern/innen, Assistenten/innen und Praxismitarbeitern/innen aus Arzt- und Zahnarztpraxen hochwertige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat und praxisnahe Workshops mit erfahrenen Referenten/innen in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® GmbH & Co. KG
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
0721-627100-20
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Die/der erfolgreiche Praxismanager/in (IHK)

So bringen Sie Ihre Karriere erfolgreich voran.

So bringen Sie Ihre Karriere voran – ERFOLG IST FREIWILLIG !!
PRAXISMANAGER/IN (IHK) – Vertrauen Sie über 300 Referenzen begeisteter Teilnehmer/innen.
>> www.zahnarzt-praxismanagerin.de

-> Erlangen Sie mehr Fach- und Führungskompetenzen.
-> Direkte Umsetzung in Ihrer Praxis mit eigener To-Do-Liste.
-> Stärken Sie Ihre Position in der Praxis.
-> Sichern Sie sich eines der begehrten IHK Zertifikate.
-> Genießen Sie eine persönliche Teilnehmerbetreuung.
-> Lernen Sie mit Spaß und Freude.

Hier klicken und Seminarplatz 2019 sichern:
>> www.zahnarzt-praxismanagerin.de

Warum Sie diese Fortbildung PRAXISMANAGER/IN (IHK) BESUCHEN SOLLTEN:
– Sie vertrauen über 300 Referenzen begeisterter Teilnehmer/innen.
– Sie erhalten sofort umsetzbare Lerninhalte und Tipps.
– Sie erarbeiten Ihre eigene To-Do-Liste für die Praxis.
– Sie optimieren direkt nach der Fortbildung Ihr Praxismanagement.
– Ihr/e Chef/in wird von der Praxisentwicklung begeistert sein.
– Sie tauschen sich mit motivierten Teilnehmern/innen aus.
– Sie arbeiten intensiv mit professionellen und erfahrenen Dozenten/innen zusammen.
– Sie genießen sechs Tage eine persönliche Betreuung durch die Fachkursleitung.
– Sie werden durch diese Fortbildung Erfolg haben.
– Sie profitieren persönlich und beruflich von diesem Fachkurs.
– Sie erhalten Ihr persönliches IHK Lehrgangszertifikat.

Hier klicken und Seminarplatz 2019 sichern:
>> www.zahnarzt-praxismanagerin.de

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Praxisinhabern/innen, Assistenten/innen und Praxismitarbeitern/innen aus Arzt- und Zahnarztpraxen hochwertige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat und praxisnahe Workshops mit erfahrenen Referenten/innen in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® GmbH & Co. KG
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
0721-627100-20
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

92% der deutschen Zahnarztpraxen rechnen unvollständig ab

Umsatzverluste im 5-stelligen Bereich

Die aktuelle Statistik zeigt, dass rund 18% der erbrachten privat abzurechnenden Leistungen nicht oder fehlerhaft abgerechnet werden. In 92 % der überprüften Zahnartpraxen wurde das Abrechnungspotential für erbrachte GOZ- bzw. Privatleistungen nicht ausgeschöpft. Gemeint ist hier die leistungsgerechte und vollständige Abrechnung, nicht die Faktorsteigerung. Wertvolle Liquidität geht verloren und damit echter Gewinn, dem keine Kosten gegenüber stehen.

Die Erklärung hierfür, warum mitunter auch abrechnungsgeübte Praxen unzureichend abrechnen, liegt in der mangelnden Transparenz, was wirklich an erbrachten Leistungen abgerechnet werden kann und an nicht festlegten Prozessen der Behandlungs- und Abrechnungsdokumentation im Praxisalltag.

In diesem Artikel werden die häufigsten Fehlerquellen, die zu Nichtabrechnung von erbrachten zahnärztlichen Leistungen führen, dargestellt.

1. Fehlerquelle: Mangelnde Kommunikation
Die erste Fehlerquelle ist oft die fehlende Kommunikation zwischen Behandler und Assistenz am Stuhl. Bereits mit der Niederschrift der Behandlung beginnt die leistungs- und honorargerechte Abrechnung. Und nur so gut, wie hier dokumentiert wird, kann später die Abrechnung durchgeführt werden. Beispielhaft ist eine Vitalitätsprüfung für die Stuhlassistenz oft nicht erkennbar, wenn der Behandler diese mit Druckluft durchführt und nicht ausdrücklich darauf hinweist. Nicht nur unter zahnmedizinischen Gesichtspunkten ist der Dokumentation ein hohes Maß an Aufmerksamkeit zu widmen, sondern auch aus rechtlichen Gründen.

2. Fehlerquelle: Die Behandlungsabfolge
Die Abrechnungskraft kann die Behandlungsabfolge bei unzureichender Dokumentation nicht oder nur teilweise nachvollziehen, da sie i.d.R. in den Behandlungsablauf nicht mit einbezogen war. Häufig sind Aufzeichnungen anzutreffen, in der die Reihenfolge der Behandlungsschritte nicht stimmen. Man zieht sich auch nicht zuerst die Schuhe an und dann die Socken. Somit kann die Behandlung nicht nachvollzogen und in der Folge eine vollständige Abrechnung nicht erstellt werden.

3. Fehlerquelle: Abrechnungsvorschriften
Die Kompliziertheit der Abrechnungsvorschriften und daraus resultierende fehlende Abrechnungskenntnisse sind häufige Gründe für Abrechnungslücken. In der zahnärztlichen Ausbildung wird die Abrechnung nur unzureichend behandelt. Dem Zahnarzt selbst obliegt es sich entsprechend fortzubilden oder Mitarbeiter regelmäßig und intensiv ausbilden zu lassen. Die Kontrolle der Richtigkeit und Vollständigkeit der Abrechnung liegt im Verantwortungsbereich des Zahnarztes. Jedoch kann der Zahnarzt meist die Abrechnungsqualität selbst nicht nicht beurteilen. Auch der Unternehmer Zahnarzt sollte über detaillierte Abrechnungskenntnisse verfügen, damit er sich sein Einkommen nicht von der Mitarbeiterin bestimmen lassen muss.

4. Fehlerquelle: Aufzeichnungen
Zahnärzten ist oft nicht bewusst, dass die Assistenz Behandlungsabläufe unvollständig beschreibt und dadurch Lücken in der Behandlungsdokumentation entstehen. Da es vom Gesetzgeber keine „Muster-Anleitung“ zur Dokumentation gibt, müssen die Dokumentationsregeln praxisintern aufgestellt und umgesetzt werden. Alle Mitarbeiter müssen die gleiche „Dokumentationssprache“ sprechen. Die Verwendung von Abkürzungen unter Berücksichtigung der Eindeutigkeit (im Qualitätsmanagement hinterlegt) sind möglich, wenn diese für einen Sachverständigen zweifelsfrei den Behandlungsverlauf erkennen lassen.

5. Fehlerquelle: Keine Kontrolle der Leistungserfassung durch den Behandler
Sobald sich der Zahnarzt blind auf die Einträge seiner Stuhlassistenz verlässt ist eine unvollständige Dokumentation aus den oben genannten Gründen nicht auszuschließen. Diese Fehlerquelle lässt sich vermeiden, indem der Behandler abends oder am nächsten Tag die Leistungserfassung auf Vollständigkeit und Plausibilität kontrolliert. Die zeitnahe Überprüfung ermöglicht es fehlende oder unvollständige Aufzeichnungen der Behandlung nachzutragen bzw. zu ergänzen. Was nicht dokumentiert ist, gilt rechtlich als nicht erbracht und darf auch nicht abgerechnet werden.

6. Fehlerquelle: Mehrfachbelastung
Die sechste Fehlerquelle basiert auf der Doppelbelastung der Abrechnungskraft, die an der Rezeption zwischen Terminvergabe, Telefon und Patientenkontakt auch die aufwendige und zeitintensive Abrechnung erstellen muss. Auch bei gut ausgebildeten Abrechnungskräften entsteht durch Mehrfachbelastungen eine Stresssituation, die wiederum zu Abrechnungsfehlern führen kann. Diese Fehlerquote durch mangelnde Konzentration gilt es zu vermeiden, was im ureigensten Interesse des Praxisinhabers liegen müsste. Hilfreich ist eine Rückzugsmöglichkeit für die Mitarbeiterin zur störungsfreien Erstellung der Abrechnung.

7. Fehlerquelle: Ausfall der Abrechnungskraft
Es ist ein Höllenszenario für so manchen Praxisinhaber, wenn die Abrechnungskraft wegen Krankheit, Schwangerschaft oder Kündigung nicht mehr zur Verfügung steht und Abrechnung liegen bleibt. In diesen Fällen geht der Praxis wertvolle Zeit und damit Liquidität verloren. Nachträgliche oder verspätete Honorarforderungen schädigen den Ruf der Praxis. Um dies zu vermeiden, ist die konsequente Aus- und Weiterbildung von engagierten Mitarbeiterinnen in der Abrechnung erforderlich. Darüber hinaus könnte auch ein qualifizierter externer Abrechnungsservice die Zeit überbrücken.

8. Fehlerquelle: Stundenhonorarumsatz
Die wenigsten Abrechnungskräfte kennen den praxisinternen Stundenhonorarumsatz. Dabei ist der Stundensatz ist eine der wichtigsten Größen für die Behandlungs- und Honorarkalkulation. Der Stundensatz ist immer eine Mischkalkulation aus BEMA- und GOZ-Umsätzen. Dazu ist die Arbeitszeit für BEMA- und GOZ-Behandlungen aufzuzeichnen und entsprechend des prozentualen Anteils der Behandlungszeit zu errechnen.

9. Fehlerquelle: Dokumentationspflicht
Die Verletzung der Dokumentationspflicht führt bei gerichtlichen Auseinandersetzungen immer zu Problemen in der Beweisführung, z.B. bei dem Vorwurf eines Behandlungsfehlers oder Verletzung der Aufklärungspflicht. Probleme bei Verletzung der Dokumentationspflicht ergeben sich auch hinsichtlich der Vergütung der zahnmedizinischen Leistung. Die Folge könnten auch Honorarrückforderungen sein.

10. Fehlerquelle: Aufbewahrungsfrist

Die gesetzlich festgelegte (Mindest-)Aufbewahrungsfrist für die Behandlungsdokumentation beträgt 10 Jahre. Der § 630 f Abs. 3 BGB besagt: „Der Behandelnde hat die Patientenakte für die Dauer von zehn Jahren nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren, soweit nicht nach anderen Vorschriften andere Aufbewahrungsfristen bestehen“. Auch die Musterberufsordnung kennt diese 10-Jahresfrist.
Der „Pferdefuss“ bei Fristen. Wird die Akte 10 Jahre nach Beendigung der Behandlung vernichtet, dann könnte es zu nichtabsehbaren Folgen für den Zahnarzt kommen, wenn ein Patient z.B. gerichtlich gegen eine in diesem Zeitraum durchgeführte Behandlung vorgeht.
Die Akte wurde vernichtet, die EDV-Daten sind gelöscht, jetzt gerät der Zahnarzt aufgrund der fehlenden Dokumentation an Beweismitteln in Beweisnot zahnmedizinisch richtig gehandelt zu haben. Er kommt in eine Zwangslage, in der er etwas beweisen soll, wofür ihm jedoch die Beweise in Form der schriftlichen Behandlungsdokumentation fehlen. Unabhängig von den Aufbewahrungsfristen beträgt die Haftung eines Zahnarztes für seine Tätigkeit 30 Jahre. Die Lösung ist die Wahl längere freiwillige Fristen und sollte die Praxis die Ablage nicht mehr aufnehmen können, dann empfiehlt sich die gewerbliche Aufbewahrung bei entsprechenden Anbietern.

Fazit:
Für den Praxisumsatz ist nicht alleine eine einzelne Person in der Praxis verantwortlich, sondern das ganze Team. Grundlage hierfür ist ein schlüssiges Abrechnungsmanagement sowie gut ausgebildete Mitarbeiter in der Dokumentation und in der Abrechnung. Sinnvoll ist die Ausbildung einer qualifizierten Mitarbeiterin zur Abrechnungsmanager/in. In dieser praxisnahen Weiterbildung werden vertiefende Kenntnisse in Dokumentation und Abrechnung vermittelt und Mitarbeiter zu Führungskräften ausgebildet. Ausführliche Informationen zu diesem 6-tägigen Fachkurs mit IHK Lehrgangszertifikat finden Sie auf www.abrechnungsmanagerin.de oder direkt über die unten stehende Kontaktadresse.

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Praxisinhabern/innen, Assistenten/innen und Praxismitarbeitern/innen aus Arzt- und Zahnarztpraxen hochwertige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat und praxisnahe Workshops mit erfahrenen Referenten/innen in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® GmbH & Co. KG
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
0721-627100-20
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Große Nachfrage: Fortbildung Praxismanager/in (IHK)

Praxisnahe Fortbildung jeweils für die Arzt- und Zahnarztpraxis

Der 6-tägige Fachkurs zur „PraxismanagerIn mit IHK Lehrgangszertifikat“ richtet an (angehende) Führungskräfte und Inhaber jeweils aus Arzt- bzw. Zahnarztpraxen.

Lernziel
Der Unterricht ist praxisnah aufgebaut und wird von den erfahrenen und kompetenten Dozenten/innen in Workshop-Atmosphäre durchgeführt.

Ihr Mehrwert:
– Sie lernen unternehmerisch zu denken und Personal- und Managementaufgaben zum wirtschaftlichen Erfolg der Praxis zu übernehmen.
– Sie erwerben fundiertes Fachwissen und erweitern Ihre Führungskompetenzen.
– Sie stärken Ihre Position in der Praxis und erhalten als Nachweis Ihr persönliches IHK Zertifikat.

Mehrwert für die Praxis:
– Unterstützung und Übernahme von verantwortlichen Tätigkeiten mit dem Ziel die Praxisziele zu erreichen.
– Professioneller und souveräner Umgang mit neuen bzw. schwierigen Aufgaben.
– Das erlernte Fachwissen kann sofort im Praxisalltag umgesetzt werden.

Mit dem erworbenen Wissen dieser Fachkursausbildung, Ihrem Können und Wollen eröffnen sich neue Perspektiven in Ihrer täglichen Arbeit. Sprechen Sie Ihren Arbeitgeber an, ob er Sie hierbei unterstützt.

Lerninhalte
– Grundlagen der Betriebswirtschaft
– Praxisorganisation/ Praxismanagement
– Qualitätsmanagement
– Kommunikation
– Personalmanagement
– Rechtsvorschriften
– Praxis-EDV-Anwendungen
– Hygienemanagement
– Praxismarketing

Bitte entnehmen Sie den beiden nachfolgenden Links die entsprechenden Informationen zu dieser praxisnahen und intensiven Fortbildung mit Mehrwert.

Für die Arztpraxis: https://www.dfa-heilwesen.de/arztpraxis/praxismanagerin-ihk-/

Für die Zahnarztpraxis: https://www.dfa-heilwesen.de/zahnarztpraxis/praxismanagerin-ihk-/

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Praxisinhabern/innen, Assistenten/innen und Praxismitarbeitern/innen aus Arzt- und Zahnarztpraxen hochwertige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat und praxisnahe Workshops mit erfahrenen Referenten/innen in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® GmbH & Co. KG
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
0721-627100-20
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Praxismanager/in (IHK): Große Nachfrage 2019, nur noch weniger Plätze

Sichern Sie sich jetzt Ihren sicheren Seminarplatz für den Fachkurs Praxismanager/in (IHK) jeweils für die Arzt- bzw. Zahnarztpraxis.

Praxismanager/in (IHK): Große Nachfrage 2019, nur noch weniger Plätze

Teilnehmergruppe Nov. 2018 in Köln

Welche beruflichen Ziele haben Sie sich für 2019 gesetzt?
Machen Sie sich selbst die größte Freude zu Weihnachten. Ihre ganz persönliche Investition mit sofortigem Mehrwert für Ihre berufliche Karriere.

– Möchten Sie den nächsten Karrieresprung machen?
– Möchten Sie Ihre Führungskompetenzen erweitern und dadurch beruflich und privat profitieren?
– Möchten Sie Ihre täglichen Arbeitsabläufe verbessern und gleichzeitig viel Zeit sparen?
– Möchten Sie die Praxis wirtschaftlich voran bringen und selbst an diesem finanziellen Erfolg partizipieren?

Diese und viele weitere Vorteile genießen Sie durch den Fachkurs zum/r Praxismanager/in (IHK). Die praxisnahe Fortbildung ist für Führungskräfte jeweils aus Arzt- und Zahnarztpraxis ausgerichtet.

Ausführliche Informationen zu dieser wertvollen Fortbildung erhalten Sie hier:

Praxismanager/in (IHK) für die Arztpraxis
Link: https://www.dfa-heilwesen.de/arztpraxis/praxismanagerin-ihk-/

Praxismanager/in (IHK) für die Zahnarztpraxis
Link: https://www.dfa-heilwesen.de/zahnarztpraxis/praxismanagerin-ihk-/

Hier erhalten Sie außerdem die Übersicht mit „33 Guten Gründen“, die für Ihre Teilnahme beim Veranstalter der Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen sprechen:
https://www.dfa-heilwesen.de/unternehmen/33-gute-gruende/

Gerne steht Ihnen die Fachkursleitung bei Fragen zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Praxisinhabern/innen, Assistenten/innen und Praxismitarbeitern/innen aus Arzt- und Zahnarztpraxen hochwertige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat und praxisnahe Workshops mit erfahrenen Referenten/innen in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® GmbH & Co. KG
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
0721-627100-20
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de

Pressemitteilungen

Fortbildung zum/r Abrechnungsmanager/in (IHK) für die Zahnarztpraxis

Ihr nächster Karriereschritt – Mehrwert für Sie und für die Praxis

Fortbildung zum/r Abrechnungsmanager/in (IHK) für die Zahnarztpraxis

Feedback einer begeisterten Teilnehmerin / Abrechnungsmanager/in (IHK)

„Diese Fortbildung hat wirklich alles gehabt was ich mir vorgestellt und erhofft habe.“
Feedback von Frau Nancy Gottschalk, Teilnehmerin

Veranstalter: Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen

Warum sollten Sie die Fortbildung zum/r Abrechnungsmanager/in (IHK) für die Zahnarztpraxis besuchen?
– Sie sichern der Praxis das zustehende Honorar. 92% aller deutschen Zahnarztpraxen rechnen nicht vollständig ab. In diesem Fachkurs lernen Sie ausführlich zu dokumentieren und vollständig abzurechnen.
– Sie bilden Sie in 6 Tagen intensiv weiter. Innerhalb weniger Tage erhalten Sie soviel Fachwissen, dass Sie sofort umsetzen können.
– Sie steigern sofort Ihren Praxisumsatz.
– Sie verlieren keine Geld.
– Sie machen Ihren nächsten Karriereschritt.

Ausführliche Informationen zu dieser ganz besonderen Fortbildung erhalten Sie hier https://www.dfa-heilwesen.de/zahnarztpraxis/abrechnungsmanagerin-ihk-/

Bitte beachten Sie: Die Nachfrage an Fortbildungen von der Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen ist so groß wie nie zuvor. Haben Sie einen Wunschtermin? Dann melden Sie sich sofort an. Ihre persönlichen Ansprechpartnerinnen informieren Sie ausführlich.

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Praxisinhabern/innen, Assistenten/innen und Praxismitarbeitern/innen aus Arzt- und Zahnarztpraxen hochwertige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat und praxisnahe Workshops mit erfahrenen Referenten/innen in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® GmbH & Co. KG
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
0721-627100-20
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de

Pressemitteilungen

Gesucht wird: Das M+W Gesicht 2015

Bundesweite Aktion für Zahnarzthelferinnen

Gesucht wird: Das M+W Gesicht 2015

Büdingen, Oktober 2014 – Für Zahnarzthelferinnen sind spannende Zeiten angebrochen. Dies trifft vor allem für diejenigen zu, die sich bereits für das M+W Gesicht 2015 beworben haben. Denn seit September sucht das Handelsunternehmen M+W Dental das M+W Gesicht 2015, das die Herbstausgabe des Praxiskatalogs 2015 zieren wird. Daneben stehen weitere attraktive Gewinne aus.

Jeden Monat von September 2014 bis Januar 2015 wählt M+W aus den eingegangenen Bewerbungen drei aus, die auf der Unternehmens-Website www.mwdental.de dann zum Voting anstehen. Die Besucher der Seite können unter diesen drei Helferinnen für ihre Favoritin stimmen. Der „Helferin des Monats“ winkt ein persönliches Fotoshooting inklusive Make-up und Styling im Wert von 500 EUR. Aus den fünf Finalistinnen wird dann im Februar, ebenfalls über die M+W-Homepage, das M+W Gesicht 2015 gewählt und auf der IDS in Köln dem Publikum vorgestellt. Der Hauptpreis umfasst neben einem MyDays-Gutschein im Wert von 500 EUR und einem Gutschein über M+W-Hausmarken in Höhe von 250 EUR auch ein Fotoshooting für das Titelbild des M+W-Herbstkataloges 2015.

Jede Zahnarzthelferin kann sich für das Gesicht 2015 bewerben. Die Entscheidung der M+W-Jury über die engere Auswahl wird maßgeblich auf der Grundlage der Antworten getroffen, die die Bewerberinnen zu Fragen rund um den Praxisalltag als Helferin, persönliche Ansichten und die bevorzugte Freizeitgestaltung gegeben haben. Unter anderem ist auch die Einschätzung gefragt, was die Bewerberin zur „Helferin des Jahres“ qualifiziert. Selbstverständlich können die Bewerberinnen auch die Menschen in ihrem Umfeld dazu animieren, für sie zu stimmen. Sowohl die Bewerbungen als auch das Voting erfolgen über die Website www.mwdental.de/gesicht2015 . Eine Registrierung auf der Seite ist dafür nicht notwendig.

Als größter dentaler Versandhändler im deutschsprachigen Raum hat sich M+W Dental einen wachen Blick für die Bedürfnisse seiner Kunden bewahrt und lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen. Das gute Gespür des Unternehmens für den Dentalmarkt und das Preisbewusstsein mit nicht nur sprichwörtlich günstigen Preisen, sondern auch einer Kostenersparnis von bis zu 50% durch die erprobt zuverlässigen M+W-Hausmarken haben die Position und das Ansehen von M+W im Markt gestärkt. Und M+W ist nicht nur daran gelegen, das Bestellwesen auf den unterschiedlichen Kanälen für die Kunden so einfach und zeitsparend wie möglich zu gestalten und beständig zu optimieren. Wie die aktuelle Aktion zum M+W Gesicht 2015 zeigt, geht es vor allem und immer wieder auch um die Nähe zum Kunden.

M+W Dental ist das größte Versandhandels-Unternehmen für dentale Verbrauchsgüter in Europa. Das Unternehmen mit Sitz in Büdingen bei Frankfurt bearbeitet mit knapp 150 Mitarbeitern rund 200.000 Aufträge im Jahr. Zu den Kunden gehören schwerpunktmäßig Zahnärzte und Dentallabore.

Firmenkontakt
M+W Dental
Dr. Hessbrüggen
Industriestrasse 25
63654 Büdingen
0711 50449199
info@phasenpruefer.com
http://www.mwdental.de

Pressekontakt
phasenprüfer
Dr. Uta Hessbrüggen
Silberburgstraße 112
70193 Stuttgart
0711 50449199
info@phasenpruefer.com
http://www.phasenpruefer.com

Pressemitteilungen

Traumberuf wahr werden lassen: Zahnarztassistentin

Manchen Schulabgängern ist ihr Traumberuf von vornherein klar mit dem Ziel „Zahnarzthelferin“.

Wer sein Wissen und seine Tätigkeit für das Wohl und der Gesundheit der Menschen einsetzen will, der wählt einen Fachberuf aus dem pflegerischen bzw. medizinischen Bereich und wird über das Ausbildungsangebot des Beruf der Zahnarztassistentin bzw. Zahnmedizinischen Fachangestellten bei seiner Suche stolpern.
Ehemals war die Berufsbezeichnung bis 2001 für diesen 3-jährigen Ausbildungsberuf „Zahnarzthelferin“; diese Bezeichnung wird auch heute noch häufig verwendet.

Als Zahnarztassistentin ist man Zahnärzten bei der Untersuchung und Betreuung der Patienten behilflich und lernt des weiteren den Organisationsablauf einer Praxis zu steuern und planen, wie mit der Vergabe von Terminen, Koordination von freien Räumlichkeiten und der steten Bereitstellung des richtigen Instrumentariums. Je nach Qualifikationserweiterung kann eine Zahnarztassistentin auch selbständig Prophylaxetätigkeiten übernehmen oder chirurgische Assistenz sowie eigenständiges Fertigen von Abdrücken oder Röntgenaufnahmen.

In der Praxis von Herrn Dr. Gregor Schlegel in der Kölner Innenstadt bietet sich ein weites Betätigungsfeld mit interessanten Abwechslungen für berufsinteressierte, zukünftige Zahnarztassistentinnen.

Für einen Fachberuf im Gesundheitswesen bietet das Team von Herrn Dr. Schlegel die idealen Voraussetzungen, um diesen Beruf mit Freude an der Tätigkeit auszuüben. Die Qualifikationen, die eine Bewerberin für den Beruf der Zahnarztassistentin mitbringen sollte, sind Interesse an beratenden sowie konkreten Tätigkeiten im Umfeld der zahnärztlichen Praxis sowie die Bereitschaft zu verwalterischen Aufgaben, wie Leistungsabrechnungen oder anderen organisatorischen Abläufen. Auch analytische Fähigkeiten, zum Beispiel beim Auswerten von Röntgenbildern, sollten vorhanden sein.

Die Berufsausbildung findet dual in theoretischer und praktischer Ausbildung statt und dauert drei Jahre.

In der Praxis von Herrn Dr. Schlegel erlernt der Berufsinteressierte ein weit gefächertes Spektrum an zahnärztlichen Leistungen wie Prophylaxe, Zahnkorrektur durch Implantate oder andere Maßnahmen, zahnästhetische Maßnahmen wie Bleaching oder Zahnfleischepithesen und Zahnersatz.
Damit stellt die Praxis einen vorbildlichen Ausbildungsbetrieb dar, der umfassend beruflich schult.

Die Zahnarztpraxis in Köln mit ästhetischem Schwerpunkt – für ein ansprechendes Lächeln!

Zahnarzt-Schlegel.de
Dr. Gregor Schlegel
St.-Apern-Straße 20
50667 Köln
0221 2576067
dr-schlegel@gmx.net
http://www.zahnarzt-schlegel.de

frankfutt.de
sabine puttins
Am Quellberg 24
45665 Recklinghausen
02361 9917952
sabine@frankfutt.de
http://frankfutt.de

Pressemitteilungen

Praxismanager/in (IHK), Abrechnungsmanager/in (IHK), Personalmanager/in (IHK), Prophylaxemanager/in (IHK) für Arzt- und Zahnarztpraxis

Hochwertige und praxisnahe Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat für Praxisinhaber/innen, Assistenten/innen und Mitarbeiter/innen aus der Arztpraxis und Zahnarztpraxis.

Praxismanager/in (IHK), Abrechnungsmanager/in (IHK), Personalmanager/in (IHK), Prophylaxemanager/in (IHK) für Arzt- und Zahnarztpraxis

Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen bietet an Ihren Hauptstandorten Karlsruhe und Dresden mehrtägige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat an. Ausführliche Informationen finden Sie hier: www.dfa-heilwesen.de. Die Weiterbildungen sind von der MWSt. befreit und werden staatlich gefördert.

-> Praxismanager/in mit IHK Lehrgangszertifikat (Arzt/Zahnarzt)
Sie erwerben vertiefende Kenntnisse für verantwortliche Tätigkeiten in der Praxis mit dem Ziel den/die Praxisinhaber/in bei der Verwirklichung der Praxisziele zu unterstützen. Sie lernen unternehmerisch zu denken und Personal- und Managementaufgaben zum wirtschaftlichen Erfolg der Praxis zu übernehmen.
Lerninhalte sind u.a. Grundlagen der Betriebswirtschaft, Praxisorganisation, Personalmanagement, Qualitätsmanagement, Rechtsvorschriften, Kommunikation, Marketing, u.v.m.

-> Abrechnungsmanager/in mit IHK Lehrgangszertifikat (Zahnarzt)
Sie erwerben vertiefende Kenntnisse in der zahnärztlichen Abrechnung mit dem Ziel die Zahnarztpraxis wirtschaftlich zu leiten und lernen u.a. unternehmerisch zu denken, ausführlich zu dokumentieren, um dann vollständig und wirtschaftlich die durchgeführten Leistungen abzurechnen. Der Fachkurs beinhaltet viele praktische Beispiele, Behandlungskomplexe, Checklisten, Begründungen, Mustertexte, Textbausteine und vieles mehr.
Lerninhalte sind u.a. GOZ im Detail, BEMA, Festzuschüsse, Implantologie, Übungen, Gegenargumentationen für kostenerstattende Stellen, Dokumentation, u.v.m.

-> Personalmanager/in mit IHK Lehrgangszertifikat (Arzt/Zahnarzt)
Sie erwerben vertiefende Kenntnisse im Personalmanagement mit dem Ziel Praxismitarbeiter erfolgreich zu führen und den Praxisinhaber in seiner Tätigkeit zu entlasten und zu unterstützen. Sie lernen u.a. unternehmerisch zu denken, Personalverantwortung zu übernehmen und Mitarbeiter strukturiert zu führen. Der Fachkurs beinhaltet viele praktische Übungen für den Praxisalltag.
Lerninhalte sind u.a. Personalführung, Motivation, Administration, Ökonomie, Entwicklung, Verwaltung, Kommunikation, u.v.m.

-> Prophylaxemanager/in mit IHK Lehrgangszertifikat (Zahnarzt)
Sie erwerben vertiefende Kenntnisse für verantwortungsvolle Managementaufgaben mit dem Ziel die Prophylaxe-Abteilung erfolgreich zu leiten. Sie lernen u.a. unternehmerisch zu denken, Prophylaxekonzepte umzusetzen und Personalverantwortung zu übernehmen, um die Praxis zum wirtschaftlichen Erfolg zu führen.
Lerninhalte sind u.a. Prophylaxe Management, Organisation, Marketing, Betriebswirtschaft, u.v.m.

Gerne informieren wir Sie zu diesen und weiteren Fortbildungen der Deutschen Fortbildungsakademie Heilwesen. Sie erreichen Ihre persönlichen Ansprechpartnerinnen Frau Münch und Frau Feldmann aus der Seminarleitung unter 0721-6271000. Auf unserer Homepage können Sie sich einen Überblick über unsere Fortbildungsakademie für verschaffen. Hier finden Sie auch Referenzen unserer zufriedenen Seminarteilnehmer/innen.

Den Seminarkalender 2014 finden Sie hier: http://www.dfa-heilwesen.de/upload/Flyer2014/Seminarkalender_2014.pdf

Es ist stets unser Ziel, dass Sie als Teilnehmer/in während unserer Seminare eine persönliche Betreuung erhalten und sich in unserer Akademie wohl fühlen. Unsere Referenten verfügen über langjährige Praxiserfahrung und vermitteln Ihnen die Lerninhalte in Workshop Atmosphäre. Die ausführlichen Seminarskripte sind auch nach der Fortbildung ein hilfreiches Nachschlagewerk im Praxisalltag.

Das erwartet Sie:
– praxisnahe Fortbildungen in Workshop-Atmosphäre
– kompetente Referenten/innen
– ausführliche Teilnehmerunterlagen
– moderne Seminarräume
– persönliche Seminarbetreuung
– Getränke, Mittagessen und Pausensnacks

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Die Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen® bietet Praxisinhabern/innen, Assistenten/innen und Praxismitarbeitern/innen aus Arzt- und Zahnarztpraxen hochwertige Fachkurse mit IHK Lehrgangszertifikat und praxisnahe Workshops mit erfahrenen Referenten/innen in den Bereichen Abrechnung, Organisation, Betriebswirtschaft, Kommunikation, u.v.m.. Die Fortbildungen sind von der MWSt. befreit.

Kontakt:
Deutsche Fortbildungsakademie Heilwesen®
Frederic Feldmann
Ludwig-Erhard-Allee 24
76131 Karlsruhe
0721-627100-0
ff@dfa-heilwesen.de
http://www.dfa-heilwesen.de