Tag Archives: Zealand:

Pressemitteilungen

Verbesserungen für Transit-Passagiere von Air New Zealand in Los Angeles

Verbesserungen für Transit-Passagiere von Air New Zealand in Los Angeles

Air New Zealand B777-300

Fluggäste von Air New Zealand erwartet zukünftig auf ihrem Weg nach Neuseeland ein angenehmerer Aufenthalt am Los Angeles International Airport (LAX).

Nach erfolgreicher Testphase eines neuen Transit-Systems erhalten Air New Zealand- Passagiere aus London mit Weiterflug nach Auckland nach Abwicklung der behördlichen Formalitäten ab sofort per Voucher Zugang zum allgemeinen Transitbereich des Terminals. Auch die internationale Lounge der Fluggesellschaft ist dann ohne Sicherheitskontrollen zu erreichen.

Norm Thompson, Stellvertretender CEO von Air New Zealand, erklärt: „Dies ist eine erfreuliche Entwicklung. Bislang konnten sich unsere Fluggäste bis zum Weiterflug nur in einer Transit- Lounge aufhalten.“

Weitere Verbesserungen gehen mit dem geplanten Umzug in das Tom Bradley International Terminal Mitte 2014 einher. Dieser Flughafenbereich wird gegenwärtig für 1,7 Milliarden US-Dollar umgebaut. Air New Zealand ist dabei für die Entwicklung sowie das Management der neuen Star Alliance-Lounge am Los Angeles International Airport mit spektakulärer Außenterrasse und Blick auf die Startbahn verantwortlich. Die Eröffnung der neuen Lounge ist noch für 2013 geplant.

Weitere Informationen zu Air New Zealand im Internet: www.airnewzealand.de

Mit einer Flotte von 103 Flugzeugen fliegt Air New Zealand Ziele in Australien, dem Südpazifik, Asien, Nordamerika und Europa an. Innerhalb Neuseelands bedient die Fluggesellschaft 27 Städte und verfügt damit über das umfangreichste Streckennetz im Land. Verbindungen ab Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet der Carrier mit Star Alliance-Partnern an. Mit Air New Zealand ist Auckland täglich direkt ab London-Heathrow über Los Angeles zu erreichen. Weitere Neuseeland-Verbindungen gibt es über die sieben Gateways von Air New Zealand in Nordamerika und Asien in Kombination mit Zubringerflügen von Star Alliance Partnern.

Kontakt
Air New Zealand
Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressekontakt:
Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble, Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Air New Zealand gewinnt WTTC Nachhaltigkeitspreis

Air New Zealand gewinnt WTTC Nachhaltigkeitspreis

Air New Zealand – Blick auf den Kepler Track

Während der 13. Global Summit-Jahrestagung des World Travel and Tourism Councils (WTTC) in Abu Dhabi erhielt Neuseelands nationale Fluggesellschaft Air New Zealand den ersten Preis der Tourism for Tomorrow Awards 2013 für die beste Vorgehensweise in Sachen nachhaltigem Tourismus rund um den Globus.

Bewerbungen für die begehrten Tourism for Tomorrow Awards Preise erhielten die Organisatoren aus 46 Ländern. In die Endausscheidung der Global Tourism Business Kategorie kamen neben Air New Zealand auch Abercrombie und Kent in den Vereinigten Staaten von Amerika sowie die indischen ITC Hotels. Die Finalisten wurden von einer 20-köpfigen internationalen Jury aus Experten für nachhaltigen Tourismus bewertet. Danach folgten Beurteilungen vor Ort zur Prüfung der Einhaltung der genannten Umweltverpflichtungen.

Air New Zealand CEO Christopher Luxon erklärt: „Die Prämierung zeichnet das Engagement unseres Unternehmens aus, das grüne Image unseres Heimatlandes zu schützen und zu erhalten. Wir nehmen unsere Verantwortung Nachhaltigkeit zu fördern sehr ernst. Vorrangiges Ziel auf unserem Weg, umweltfreundlichste Fluggesellschaft der Welt zu werden, ist die Reduzierung unserer CO2-Bilanz. Tatsächlich haben wir unsere CO2-Emissionen innerhalb von fünf Jahren um 15 Prozent oder 142.000 Tonnen verringert.“

Zudem investiert Air New Zealand durch seine Partnerschaft mit der neuseeländischen Naturschutzbehörde Department of Conservation in die Pflege der Naturlandschaften des Landes und den Erhalt der Artenvielfalt rund um die Great Walks Wanderwege. Des weiteren unterstützt die Fluggesellschaft finanziell Antarctica New Zealand, die Commonwealth Organisation zur Entwicklung und Durchführung der staatlichen Aktivitäten Neuseelands in der Antarktis, sowie das New Zealand Antarctica Research Institute bei seiner wichtigen Südpol-Eis Forschung.

Über den Air New Zealand Environment Trust werden Umweltprojekte in ganz Neuseeland finanziell gefördert. Zirka 3.000 Mitarbeiter sind Teil des unternehmenseigenen Green Teams. Sie leben ökologische Nachhaltigkeit sowohl bei ihrer Arbeit als auch im häuslichen Umfeld vor.

Weitere Angaben zu den Tourism for Tomorrow Awards unter www.wttc.org.

Weitere Informationen zu Air New Zealand im Internet: www.airnewzealand.de

Mit einer Flotte von 103 Flugzeugen fliegt Air New Zealand Ziele in Australien, dem Südpazifik, Asien, Nordamerika und Europa an. Innerhalb Neuseelands bedient die Fluggesellschaft 27 Städte und verfügt damit über das umfangreichste Streckennetz im Land. Verbindungen ab Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet der Carrier mit Star Alliance-Partnern an. Mit Air New Zealand ist Auckland täglich direkt ab London-Heathrow über Los Angeles zu erreichen. Weitere Neuseeland-Verbindungen gibt es über die sieben Gateways von Air New Zealand in Nordamerika und Asien in Kombination mit Zubringerflügen von Star Alliance Partnern.

Kontakt
Air New Zealand
Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressekontakt:
Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble, Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Air New Zealand gestaltet neue Star Alliance-Lounge in L.A.

Air New Zealand gestaltet neue Star Alliance-Lounge in L.A.

Umzug ins modernisierte Tom Bradley International Terminal

Das Star Alliance-Mitglied Air New Zealand ist auserwählt, die neue Lounge der Alliance am Los Angeles International Airport zu gestalten und zu betreiben. Diese entsteht im Tom Bradley International Terminal, das momentan mit Investitionen in Höhe von 1,7 Milliarden US-Dollar (circa 1,38 Milliarden Euro) modernisiert wird. Die Lounge, die im Mai 2013 eröffnen wird, soll mit einem neuen Designkonzept auf die Bedürfnisse des modernen Reisenden eingehen. Gleichzeitig spiegelt sie die lokalen Besonderheiten wider. Sie ersetzt sowohl die jetzige Star Alliance-Lounge, die 2007 gestaltet wurde, als auch die Koru Lounge von Air New Zealand in Terminal 2.

Nach beinahe 20 Jahren im Terminal 2 zieht Air New Zealand 2014 in das rundum erneuerte Tom Bradley International Terminal. Damit erhalten die Passagiere Zugang zu besseren Einrichtungen. Für Transit-Reisende auf den Flügen NZ1 und NZ2 von London nach Auckland beispielsweise sind dann die Zeiten in der kleinen Transit-Lounge vorbei. Sie werden an neuen Einreise- und Zoll-Schaltern schneller die Formalitäten erledigen können. Anschließend verbringen sie die Zeit bis zum Weiterflug in einem 16.700 Quadratmeter großen Bereich, in dem es Restaurants, Geschäfte und andere Angebote gibt.

Neben Air New Zealand nutzen acht weitere Allianz-Partner, darunter Lufthansa, Singapore Airlines und Swiss International Air Lines, die Star Alliance-Lounge. Mit Unterstützung des international tätigen US-amerikanischen Architekturbüros Gensler lehnt sich das Design an eine aktuelle Interpretation der modernistischen Architektur im Los Angeles der 1950er und 1960er Jahre an.

Chris Myers, General Manager Europe von Air New Zealand, unterstreicht: „Die neuen Terminal-Einrichtungen sind darauf ausgelegt, pro Stunde 30 Prozent mehr Passagiere unterzubringen. Unsere Gäste können sich darauf freuen, dass sie schneller aus dem Flugzeug
aussteigen bzw. einsteigen können. Zudem werden der Einreise- und Zollprozess beschleunigt und die kulinarischen und Shopping-Erlebnisse verbessert. Die Lounge ist dreimal so groß wie die jetzige mit unterschiedlichen Bereichen – von der Bar, für Reisende, die Geselligkeit möchten bis hin zur Bibliothek für diejenigen, die Ruhe suchen. Etwas ganz Besonderes wird die Terrasse mit Blick über die nördliche Start- und Landebahn auf die Hügel von Hollywood.“

Los Angeles ist einer von sieben Air New Zealand Gateway-Flughäfen, die Kunden aus Deutschland für ihre Flüge, teils mit Star Alliance-Partner Airlines, nach Neuseeland wählen können.

Weitere Informationen zu Air New Zealand im Internet: www.airnewzealand.de

Kontakt für Rückfragen der Medien:
– Claire Byrom-Jones, Communications & Social Media Manager – Europe,
Tel. 0044-208 600 7657,
E-Mail claire.byrom-jones@airnz.co.nz

– noble kommunikation, Regina Bopp, Tel. 06102-3666-0, E-Mail info@noblekom.de.

Hinweis für die Medien:
Text und Fotos zum Download auf www.noblekom.de.

Mit einer Flotte von 102 Flugzeugen fliegt Air New Zealand Ziele in Australien, dem Südpazifik, Asien, Nordamerika und Europa an. Innerhalb Neuseelands bedient die Fluggesellschaft 27 Städte und verfügt damit über das umfangreichste Streckennetz im Land. Verbindungen ab Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet der Carrier mit Star Alliance-Partnern an. Mit Air New Zealand ist Auckland täglich direkt ab London-Heathrow über Los Angeles und fünfmal wöchentlich über Hongkong zu erreichen.

Air New Zealand ist stolzes Mitglied des Star Alliance Netzwerkes. Dieses wurde 1997 als erste echte globale Allianz von Fluglinien gegründet, die dem internationalen Reisenden Wiedererkennung und nahtlosen Service bietet. Die Akzeptanz des Zusammenschlusses unterstreichen zahlreiche Auszeichnungen wie „Market Leadership“ durch die Air Transport World oder „Best Airline Alliance“ durch das Business Traveller Magazin und Skytrax. Zu den Mitgliedern zählen: Adria Airways, Aegean Airlines, Air Canada, Air China, Air New Zealand, ANA, Asiana Airlines, Austrian, Blue1, British Midland International, Brussels Airlines, Croatia Airlines, EGYPTAIR, Ethiopian Airlines, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Singapore Airlines, South African Airways, SWISS, TAM, TAP Portugal, Turkish Airlines, THAI, United und US Airways. Avianca-TACA, Copa Airlines, EVA Air und Shenzhen Airlines werden als Mitglieder hinzukommen. Insgesamt führen die Gesellschaften der Star Alliance täglich über 20.800 Flüge zu 1.300 Flughäfen in 189 Ländern durch. Weitere Informationen zur Star Alliance unter www.staralliance.com.

Kontakt:
Air New Zealand
Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressekontakt:
Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble, Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Air New Zealand mit neuem Group General Manager International Airline

Mit Christopher Luxon ist ein neuer Group General Manager International Airline bei Air New Zealand angetreten. Vom Hauptsitz in Auckland aus verantwortet er alle internationalen Aktivitäten der nationalen Fluggesellschaft Neuseelands.

Der 40-jährige Neuseeländer Luxon war zuletzt in der kanadischen Niederlassung des Konsumgüterriesen Unilever als Präsident und CEO tätig. In dieser Position zeichnete er verantwortlich für 1.500 Mitarbeiter sowie ein Geschäftsvolumen von 1,4 Milliarden US-Dollar. Gleichzeitig wirkte er als führendes Mitglied des Nordamerika-Führungsteam von Unilever. Zuvor arbeitete er für den Konzern in Neuseeland, Australien, Asien, Großbritannien und den Vereinigten Staaten. Zu seinen Erfolgen zählen die globalen Marken-Etablierungen der Kosmetiklinien Dove und Rexona.

Mit gut 1,6 Millionen Passagieren auf der Fernstrecke und einem jährlichen Gesamtumsatz von 1,8 Milliarden Neuseeland-Dollar (circa eine Milliarde Euro) ist die Fluggesellschaft das größte Unternehmen der neuseeländischen Tourismusindustrie.

Christopher Luxon übernimmt die Position von Ed Sims, der zum neuen CEO der neuseeländischen Flugsicherung Airways New Zealand ernannt wurde.

Weitere Informationen zu Air New Zealand unter www.airnewzealand.de.

Mit einer Flotte von 103 Flugzeugen fliegt Air New Zealand Ziele in Australien, dem Südpazifik, Asien, Nordamerika und Europa an. Innerhalb Neuseelands bedient die Fluggesellschaft 27 Städte und verfügt damit über das umfangreichste Streckennetz im Land. Verbindungen ab Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet der Carrier mit Star Alliance-Partnern an. Mit Air New Zealand ist Auckland täglich direkt ab London-Heathrow über Los Angeles und fünfmal wöchentlich über Hongkong zu erreichen.

Auckland/London, Juni 2011
Air New Zealand ist stolzes Mitglied des Star Alliance Netzwerkes. Dieses wurde 1997 als erste echte globale Allianz von Fluglinien gegründet, die dem internationalen Reisenden Wiedererkennung und nahtlosen Service bietet. Die Akzeptanz des Zusammenschlusses unterstreichen zahlreiche Auszeichnungen wie „Market Leadership“ durch die Air Transport World oder „Best Airline Alliance“ durch das Business Traveller Magazin und Skytrax. Zu den Mitgliedern zählen: Adria Airways, Air Canada, Air China, Air New Zealand, ANA, Asiana Airlines, Austrian, Blue1, bmi, Brussels Airlines, Continental Airlines, Croatia Airlines, EGYPTAIR, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Shanghai Airlines, Singapore Airlines, South African
Airways, Spanair, SWISS, TAM, TAP Portugal, Turkish Airlines, THAI, United und US Airways. Aegean Airlines und Air India werden demnächst als Mitglieder hinzukommen. Insgesamt führen die Gesellschaften der Star Alliance täglich über 19.700 Flüge zu 1.077 Flughäfen in 175 Ländern durch. Weitere Informationen zur Star Alliance unter www.staralliance.com.

Air New Zealand
Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
www.noblekom.de
info@noblekom.de

Pressekontakt:
Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble, Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
info@noblekom.de
06102-36660
http://www.noblekom.de

Pressemitteilungen

Air New Zealand: Eine Kabine wie keine

Erstes Flugzeug mit Weltneuheiten-Ausstattung ausgeliefert

Nach vier Jahren der Planung und Vorbereitung ist Air New Zealands erste Boeing 777-300 mit neuartiger Kabinenausstattung ausgeliefert. Zu den Weltneuheiten zählen die Skycouch zum Flachliegen in der Economy und der Spaceseat mit viel Komfort in der Premium Economy Class. Weiteres Novum ist die frische Zubereitung von Speisen wie Burger, Pizza, Steak oder Tapas durch die Crew sowie On-demand Bestellservice für Snacks und Getränke über das Inflight Entertainment System (IFE) in allen Klassen. Weinverkostungen durch die Concierges, Märchenstunde der Crew für die kleinen Fluggäste und neu gestaltete Waschräume mit Leuchtern und weiteren Ausstattungsdetails runden das neue Langstrecken-Flugerlebnis ab. Neuseelands nationale Fluggesellschaft führt die neue Ausstattung planmäßig erstmals im April 2011 für die Strecken London-Los Angeles-Auckland ein.

Ed Sims, Air New Zealand Group General Manager International Airline erklärt: „Die Mehrzahl unserer Flüge verkehrt auf der Langstrecke. Wir fliegen im Durchschnitt 90 Minuten länger als jede andere Fluggesellschaft. Dies ist der Grund, warum wir uns die Herausforderung gestellt haben, eine Liegefläche für Economy Class Passagiere zu kreieren. Die wenigsten Fluggesellschaften investieren in Entwicklungen außerhalb ihrer First Class. Wir haben uns darauf konzentriert, innovative Lösungen für die Economy und Premium Economy Klassen zu finden, wo die meisten unserer Gäste Platz nehmen. Wir haben die erste Economy Class geschaffen, in der man die Beine hochlegen kann. Unsere neuen Premium Economy Sitze würden viele Airlines als Business Class bezeichnen. Wir sind die erste kommerzielle Fluggesellschaft mit Induktionsherden zum Bereiten frischer Mahlzeiten in allen Bordküchen. Unser Inflight Entertainment (IFE) ermöglicht eine individuelle Einteilung des Reiseverlaufes. Nach vier Entwicklungsjahren ist das neue Flugerlebnis nun Realität.“

Zu den Highlights der neuen Ausstattung zählen:

Die Skycouch – Bequemlichkeit wie auf dem heimischen Sofa
Die Skycouch, auch liebevoll als „Cuddle Class“ (Kuschel-Klasse) bezeichnet, ist ideal für Familien und Paare. Die drei Sitze einer Reihe lassen sich in eine Liegefläche mit 155 Zentimeter Länge verwandeln, die bis an den vorderen Sitz reicht. Über diese Möglichkeit verfügen die jeweils ersten 10 Außenreihen in Economy. Für zusätzliche Bequemlichkeit auf den insgesamt 20 Skycouch-Reihen sorgen eine gepolsterte Unterlage, eine Fleece-Decke sowie zwei große Kissen.
Die weiteren Economy-Sitze sind anstelle von Fußstützen mit Netzen, eine Wohltat für die Füße, ausgestattet. Flexiblere Flügelkopfstützen sorgen für bessere Entspannung des Nackens. Und herunterfallende Kissen gehören durch eine besondere Halterung der Vergangenheit an – ebenfalls eine Kiwi-Entwicklung. Neu in dieser Klasse sind auch Anschlüsse für Laptop, USB und iPod.
Die jüngsten Gäste werden sich über das neue Paket „Air New Zealand Jet Cadets“ mit kind-gerechten Kopfhörern, Lunchbox, eigenem Essen und Spielen freuen.

Der Spaceseat – mit oder ohne Gesellschaft
Die neue Premium Economy kennzeichnen zwei unterschiedliche Sitzkonzepte, die den Ansprüchen von Paaren und Alleinreisenden gerecht werden. Die beiden mittigen Plätze der 2-2-2 Konfiguration sind für gemeinsames Reisen konzipiert. Hier lässt sich die Armlehne dazwischen in einen Tisch, beispielsweise für gemeinsames Speisen, verwandeln. Die äußeren Plätze sind ideal für Einzelreisende, die arbeiten oder ungestört reisen möchten. Der Spaceseat ist ein Schalensitz, der für viel Bequemlichkeit sorgt, ohne dabei den Fluggast dahinter einzuschränken. Anstelle der traditionellen Fußstützen passt sich das „Otto“ genannte Fußkissen individuellen Bedürfnissen an. Anschlüsse für Laptop, USB und iPod sind im Sitz integriert.

Business Premier – was man will, wann man will
Die bereits mehrfach ausgezeichnete Business Premier-Klasse hat Air New Zealand weiter aufgewertet. Die Ausstattung mit kreidefarbenen Ledersitzen erinnert an den Luxus eines Privatjets. Idealen Schlafkomfort ermöglichen noch bequemeres Bettzeug und eine dickere Matratzenauflage auf der Unterseite des Sitzes, der sich auf Knopfdruck in ein 2,02 Meter langes und komplett flaches Bett verwandeln lässt. Wie in einem Top-Restaurant können während des gesamten Fluges frisch zubereitete Gerichte wie Steak, Fisch oder Eier bestellt werden. Als erste Fluggesellschaft verfügt Air New Zealand über die Genehmigung für den Einbau von Toastern für noch individuelleres Frühstücksvergnügen. Die neu gestaltete Kulturtasche ist mit La Prairie-Hautpflegeprodukten bestückt.

Air New Zealand hat fünf Maschinen des Typs 777-300ER bei Boeing bestellt. Die Kabine ist mit 338 Sitzen ausgestattet, 244 Plätze in Economy (davon 60 Plätze, die in 20 Skycouch-Kombinationen umgewandelt werden können), 50 in Premium Economy und 44 in Business Premier. Erlebbar wird die neue Art des Fliegens ab April 2011 auf den Strecken London-Los Angeles-Auckland.

Über 30 Fluggesellschaften haben bereits ihr Interesse an den neuen Sitzen angemeldet. Derzeit ist der Carrier mit Airlines aus Asien, Nordamerika und Europa in Verhandlung. Lizenzen werden nach Ablauf einer 18monatigen Exklusiv-Nutzung durch Air New Zealand vergeben.

Mit einer Flotte von 99 Flugzeugen fliegt Air New Zealand Ziele in Australien, dem Südpazifik, Asien, Nordamerika und Europa an. Innerhalb Neuseelands bedient die Fluggesellschaft 27 Städte und verfügt damit über das umfangreichste Streckennetz im Land. Verbindungen ab Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet der Carrier mit Star Alliance-Partnern an. Mit Air New Zealand ist Auckland täglich direkt ab London-Heathrow über Los Angeles und fünfmal wöchentlich über Hongkong zu erreichen.

Weitere Informationen zu Air New Zealand im Internet unter: www.airnewzealand.de, www.futuretakingflight.com

Auckland/London, Januar 2011

Kontakt für Rückfragen der Medien:
¨ Sarah Hopkins, Communications Manager Europe, Tel. 0044-208 600 7657,
E-Mail sarah.hopkins@airnz.co.nz
¨ noble kommunikation, Regina Bopp, Tel. 06102-3666-0, E-Mail info@noblekom.de.

Hinweis für die Medien:
Text und Fotos zum Download auf www.noblekom.de.

Air New Zealand ist stolzes Mitglied des Star Alliance Netzwerkes. Dieses wurde 1997 als erste echte globale Allianz von Fluglinien gegründet, die dem internationalen Reisenden Wiedererkennung und nahtlosen Service bietet. Die Akzeptanz des Zusammenschlusses unterstreichen zahlreiche Auszeichnungen wie „Market Leadership“ durch die Air Transport World oder „Best Airline Alliance“ durch das Business Traveller Magazin und Skytrax. Zu den Mitgliedern zählen: Adria Airways, Air Canada, Air China, Air New Zealand, ANA, Asiana Airlines, Austrian, Blue1, bmi, Brussels Airlines, Continental Airlines, Croatia Airlines, EGYPTAIR, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Shanghai Airlines, Singapore Airlines, South African
Airways, Spanair, SWISS, TAM, TAP Portugal, Turkish Airlines, THAI, United und US Airways. Aegean Airlines und Air India werden demnächst als Mitglieder hinzukommen. Insgesamt führen die Gesellschaften der Star Alliance täglich über 19.700 Flüge zu 1.077 Flughäfen in 175 Ländern durch. Weitere Informationen zur Star Alliance unter www.staralliance.com.

Air New Zealand
Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660

www.noblekom.de

Pressekontakt:
Noble Kommunikation GmbH
Marina Noble, Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263
Neu-Isenburg
info@noblekom.de
06102-36660
http://noblekom.de