Tag Archives: Zeitdruck

Gesellschaft/Politik Pressemitteilungen

Buchvorstellung: 1000 Dringlichkeiten und eine Notwendigkeit

Alles ist dem Wandel unterworfen, nur der Mensch scheint das zu vergessen. Wo ist der Mut zur Veränderung?

Wir leben in der Zeit des materiellen Überflusses. Den meisten Menschen, zumindest in der westlichen Welt, mangelt es eigentlich an kaum etwas. Trotzdem verspüren wir 1000 Dringlichkeiten, dies und das zu tun oder dies und das zu besitzen. Wir sind ständig auf der Suche. Jeder ist gestresst und unter Zeitdruck. Aber seltsamer Weise scheint niemand mehr das Bedürfnis zu haben, nach dem Sinn des Lebens zu suchen.

Ablenkung wurde zur Hauptbeschäftigung der Menschen

Wir lenken uns von allen möglichen Dingen ab, selbst von den wichtigen. Unser Leben wird durch die Industrie bestimmt, Natur findet keinen Platz mehr darin. Viele scheinen dabei aber zu vergessen, dass wir nicht abhängig von der Industrie sind, sondern die Industrie von uns. Unsere Abhängig bezieht sich auf die Natur, welche wiederum nicht abhängig ist von uns.

Es ist ein Trauerspiel, wie tief einige von uns in diesem System verankert sind. Es wird nämlich nicht halten. Die ständigen Katastrophen auf dem Geld- und Arbeitsmarkt sollten uns eine Warnung sein. Doch die Art und Weise wie die Medien über Katastrophen berichten bewirkt keine Veränderung. Sie fördern Pessimismus, keinen Optimismus.

 

„Der wahre Optimismus entlarvt den Pessimismus als Illusion und Ausweichmanöver: Der wahre Optimismus schließt nicht die Augen vor der Realität; vielmehr rüstet er den Menschen mit dem Mut, den Weg der Würde zu gehen.“

 

Keiner sieht die Welt mehr als Einheit.

Es fängt schon bei Ratgebern, ähnlich zu diesem hier, an. Meist beschränkt man sich auf die reine Theorie oder auf die reine Praxis. Es fehlt an einer Symbiose aus beidem. Und genau das bietet dieses Buch! Eine ganzheitliche Betrachtung der Themen, die unser Leben bestimmen. Durch die Gedankengänge des Autors wirst du anfangen die Zusammenhänge zwischen Wissenschaft und Religion oder Wirtschaft und Natur zu erkennen.

Mit diesen Erkenntnissen kannst du einen Neustart wagen. Habe den Mut zur Veränderung!

 

Klicke hier, um zu erfahren, was der Autor selbst über sein Werk zu sagen hat.

Das Buch ist erhältlich über www.indayi.de, bei amazon, bei anderen Online-Buchhändlern und bei deinem lokalen Buchladen um die Ecke.

Klicke hier, um das Buch auf amazon zu bestellen.

 

Bibliographische Angaben:
Erschien am 29.01.2019 bei indayi edition. ISBN-10: 3947003404, ISBN-13: 978-3947003402, Taschenbuch, 172 Seiten, 14,99€.
Auch erhältlich als E-Book.

 

Über indayi edition:
indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung, Gesundheit, Krebs und Ernährung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

 

Über den Verleger:
Dantse Dantse ist gebürtiger Kameruner und Vater von fünf Kindern. Er hat in Deutschland studiert und lebt seit über 25 Jahren in Darmstadt. Stress, Burnout, Spiritualität, Gesundheit, beruflicher Erfolg, Kindererziehung, Partnerschaft, Sexualität, Liebe und Glück – das sind nur einige der Gebiete, auf denen sich Erfolgscoach und Autor Dantse Dantse in den letzten Jahren erfolgreich profilieren konnte.
Coaching, das wie Magie wirkt – das ist das Motto von Dantse Dantse! Seit vielen Jahren verhilft er mit seinen unkonventionellen und neuartigen Methoden Menschen zu Glück, Gesundheit und Zufriedenheit. Sein großer, afrikanisch inspirierter Wissensschatz ist der Schlüssel seines Erfolgs.

 

————————————————-
Find us on social media!

http://indayi.de/
https://www.facebook.com/indayiedition/
https://twitter.com/indayi_edition

Sign up for our Newsletter:
http://indayi.de/newsletter

————————————————-
Folge uns hier:

http://indayi.de/
https://www.facebook.com/indayiedition/
https://twitter.com/indayi_edition

Melde dich für unseren Newsletter an:
http://indayi.de/newsletter

Pressemitteilungen

Lebendiger Ort zum Lernen – im Zeitplan umgesetzt mit Lösungen von Ardex

Realschule Gute Änger, Freising

Witten, 17. Januar 2019. Steigende Schülerzahlen und die Überlastung bereits bestehender Schulen machten den Bau einer neuen Realschule in Freising erforderlich. Der Zeitplan war eng, konnte jedoch eingehalten werden – nicht zuletzt dank des Schnellestrichs ARDEX A 58.

Rund vier Jahre lang fand der Unterricht der Realschule Freising II in einem provisorischen Containerbau statt. Heute hat die Schule nicht nur einen neuen Namen, sondern auch ein neues Domizil. Denn nach den Sommerferien konnten die rund 500 Schüler zum Schuljahresbeginn das neue Gebäude beziehen. Und das ist bestens auf die Anforderungen eines modernen Schulbetriebs eingestellt.

Offenes Konzept
Die kammartige Form des Neubaus teilt die Schule in drei sogenannte Lerncluster. In den Obergeschossen befinden sich darin jeweils vier Klassenräume, die zusammen mit einem Gruppenraum und einem Forum für freies Lernen eine Einheit bilden. Zu dem großzügigen und offenen Konzept gehört auch, dass die Wände der Klassenräume teilweise durch Fensterfronten unterbrochen sind. Im Erdgeschoss sind die Mensa mit Küche sowie Verwaltungs- und Fachräume untergebracht.

Die Schüler betreten die Schule über die helle und weiträumige Pausenhalle mit einer freistehenden Treppe und Tribüne. Die Halle ist gleichzeitig Treffpunkt für die Schüler, und auch Veranstaltungen finden hier statt. Die neue, durch einen Trennvorhang verbundene Zweifach-Sporthalle lässt sich an die jeweiligen sportlichen Anforderungen anpassen.

Schnellestrich als Puffer
Um den Neubau zu errichten, musste zunächst das Gelände um rund 1,70 m aufgeschüttet werden. Zudem war eine vollflächige Bodenverbesserung erforderlich. Das zeitaufwändige Unterfangen war einer der Gründe, warum die Architekten schon früh Schnellestrich als Puffer in der Kalkulation eingeplant haben. „Aufgrund des straffen Zeitplans war für uns Schnellestrich die erste Wahl“, so Benedikt Danninger, Bauleiter bei Fritsch + Tschaidse Architekten. „Der Estrich trocknet schnell, dünstet nicht aus und ist schnell belegereif.“ Aus ihrer Erfahrung für Objektplanungen für Institute, Schulen, Kindergärten, Sporthallen und vielem mehr wissen die Architekten, an welchen Stellschrauben sie drehen können.

Zeit eingeholt
Der Geschäftsführer der Elmas Fußbodentechnik GmbH aus Landsberg Queis, Dipl.-Ing. Asaad Al Hashim, hat sich für die Ausführung mit ARDEX A 58 entschieden. „Zunächst haben wir den Ardex-Schnellestrich bei einem anderen Projekt mit weniger Fläche eingesetzt. Das hat sehr gut funktioniert, und es war uns klar, dass wir die richtige Lösung für den Estrich in der Realschule Freising gefunden haben.“

Mit im Schnitt vier bis fünf Mitarbeitern war das Estrich-Team vor Ort, um insgesamt rund 10.000 qm Estrich zu verlegen. Unterschiedliche Beläge wie Naturstein, Parkett, Linoleum oder Fliesen je nach Nutzung der Fläche erforderten unterschiedliche Höhen für den Estrich. In der Küche war der Estrich sogar 15 cm hoch. Aber selbst hier ließ sich ARDEX A 58 dank der guten Verarbeitungseigenschaften problemlos ausführen. „Der Estrich war sehr leicht abzuziehen“, war sich das Estrich-Team einig. „Hinzu kommt die lange Verarbeitungszeit von 120 Minuten. Das vereinfacht den Handwerkern die Arbeit enorm“, bestätigt Thorsten Pfister, Estrichlegermeister und Key Account Manager bei Ardex.

Schnell aufgeheizt
Auf rund 90 Prozent der Fläche wurde der Estrich als Heizestrich ausgeführt. Gerade hier zeigt sich der Vorteil von ARDEX A 58: Der Heizestrich kann bereits nach drei Tagen aufgeheizt werden, statt wie sonst üblich nach 21 Tagen. Zudem ist die Aufheizphase deutlich reduziert und der Boden bereits am neunten Tag belegereif.

Der Hintergrund: Beim Schnellestrich ARDEX A 58 wird das Anmachwasser nahezu vollständig kristallin gebunden. Deshalb muss nur wenig Wasser austrocknen. Dem Estrichmörtel wird also nur wenig Wasser entzogen – er erhärtet nahezu schwind- und spannungsfrei. „Der Schwund ist rund 80 Prozent geringer als bei herkömmlichem Estrich“, sagt Ardex-Experte Thorsten Pfister.

Der Einsatz des Schnellestrichs ARDEX A 58 hat zum gewünschten Ergebnis geführt. „Wir waren mit dem Resultat sehr zufrieden. Schon am nächsten Tag war der Estrich für den Baustellenverkehr frei und nach sieben Tagen komplett ausgehärtet“, so Bauleiter Benedikt Danninger. „So konnten die nachfolgenden Gewerke direkt weiterarbeiten.“

Fertig zum Schulstart
Durch die durchdachte Herangehensweise und den Einsatz des Schnellestrichs ARDEX A 58 konnten die Bauarbeiten nach Plan fertiggestellt werden. Schüler und Lehrer haben nun einen Ort, an dem sich zeitgemäße Lernkonzepte umsetzen lassen – eigenständiges und individuelles Arbeiten genauso wie der Unterricht in der Klasse.

Die Ardex GmbH ist einer der Weltmarktführer bei hochwertigen bauchemischen Spezialbaustoffen. Als Gesellschaft in Familienbesitz verfolgt das Unternehmen seit fast 70 Jahren einen nachhaltigen Wachstumskurs. Die Ardex-Gruppe beschäftigt heute über 2.700 Mitarbeiter und ist in mehr als 50 Ländern auf fast allen Kontinenten präsent, im Kernmarkt Europa nahezu flächendeckend. Mit mehr als zehn großen Marken erwirtschaftet Ardex weltweit einen Gesamtumsatz von mehr als 720 Millionen Euro.

Firmenkontakt
ARDEX GmbH
Katrin Hinkelmann
Friedrich-Ebert-Straße 45
D-58453 Witten
+49 2302 664-598
+49 2302 664-88-598
Katrin.Hinkelmann@ardex.de
http://www.ardex.de

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
D-61352 Bad Homburg v.d.H.
06172/9022-131
06172/9022-119
a.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Gesundes Zeitmanagement 2.0

Prof. Dr. Lothar Seiwert sprach am 22. Mai 2014 auf der Veranstaltung der AOK PLUS und lieferte einen gelungenen Einblick in die Methoden des modernen Zeitmanagements

Gesundes Zeitmanagement 2.0

Die Expertenrunde auf der Veranstaltung der AOK PLUS, links im Bild Prof. Dr. Lothar Seiwert

Zeitmanagement ist ein Dauerthema für jeden Unternehmer. Im Zeitalter der digitalen Kommunikation und Information hat sich der Zeitdruck nochmals potenziert: Smartphones garantieren ständige Erreichbarkeit, das Versenden und Empfangen von E-Mails ist an keine Arbeitszeit gebunden und soziale Netzwerke liefern Neuigkeiten rund um die Uhr. Wenig Zeit für Entspannung, Rastlosigkeit und zahlreiche Stresserkrankungen sind der Preis, den wir immer häufiger zahlen, um rund um die Uhr vernetzt zu sein. Um sich den gesundheitsgefährdenden Folgen zu entziehen, hilft nur eins: Effektives Zeitmanagement.

Um sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, veranstaltete die Initiative „AOK PLUS im Dialog“ am 22. Mai 2014 eine Veranstaltung zum Thema „Gesundes Zeitmanagement 2.0 – Methoden des modernen Zeitmanagements“ im Museum der bildenden Künste, Leipzig. Als Referenten geladen waren neben Zeitmanagement-Experte Prof. Dr. Lothar Seiwert auch Moderatorin und Journalistin Angela Elis, Sabria David, Mitgründerin des Slow Media Instituts und Mike Kühne, Inhaber der KUHNE AUTOHÄUSER.

„Ständige Zeitnot setzt uns unter Druck. Und Druck verursacht – ist er nur stark genug oder hält er zu lange an – Stress. Stressforscher wissen, dass uns nicht die großen Krisen im Leben krank machen. Der nervige Alltag ist die schlimmste Stressquelle, die alltäglichen Probleme und Ärgernisse, die immer wiederkehren und gegen die wir uns machtlos fühlen. Jeden Morgen der Stress, die Familie zu organisieren, immer zu spät zu Terminen zu kommen, weil irgendetwas schief läuft, ständig der gleiche Ärger mit den Kollegen oder dem Chef, viele unangenehme Verpflichtungen über den Tag verteilt, morgens und abends im Stau stehen – das macht uns zu schaffen! Unternehmen müssen daher Rahmenbedingungen schaffen, die es Mitarbeitern ermöglichen, zu entstressen, regelmäßige Pausen einzuhalten, angemessene Ausgleichsmöglichkeiten und Angebote für Fitness, Entspannung u.v.m. bereitstellen (Work-Life-Center). Ob es notwendig ist, strikte Regelungen zu erschaffen, nach denen E-Mails zu bestimmten Zeiten automatisch gesperrt werden, sollte jeder selbst entscheiden dürfen. Das muss bürokratisch nicht auch noch reglementiert werden“, so Prof. Dr. Lothar Seiwert in seinem Vortrag.

Nach der Keynote hatten die über 200 Unternehmerinnen und Unternehmer dir Möglichkeit, sich bei einem Get Together die Bücher von Prof. Dr. Lothar Seiwert signieren zu lassen und mit ihm ins Gespräch zu kommen.

Mehr Informationen zu Prof. Dr. Lothar Seiwert unter www.Lothar-Seiwert.de

Mehr Informationen zur Veranstaltung unter https://www.aokplus-online.de/index.php?id=2633
Bildquelle:kein externes Copyright

Wer sich mit den Themen Zeitmanagement und Work-Life-Balance beschäftigt, kennt Prof. Dr. Lothar Seiwert. Seit über 30 Jahren begeistert der von der Zeitschrift Focus als „Deutschlands führender Zeitmanagement-Experte“ betitelte Redeprofi auf internationalen Veranstaltungen. Das, was er macht, macht er mit System und sensibilisiert in seinen nachhaltigen Vorträgen für das Kostbarste, das wir besitzen: unsere Zeit. Millionen Menschen weltweit haben von ihm durch Vorträge, Fernsehauftritte, Pressekolumnen und Bücher gelernt, mit ihrer Zeit besser umzugehen. Mehr als 500.000 Zuhörer haben ihn bei Veranstaltungen in Europa, Asien und den USA als Speaker erlebt.

Als Bestsellerautor und Business-Speaker wurde Lothar Seiwert vielfach ausgezeichnet. U.a. erhielt er den Benjamin-Franklin-Preis („Bestes Business-Buch des Jahres“), den Internationalen Deutschen Trainingspreis, den Life Achievement Award und den Conga-Award in Gold als bester Business-Speaker der Deutschen Veranstaltungsbranche. Die German Speakers Association (GSA) ehrte ihn mit der Aufnahme in die „Hall of Fame“ der besten Vortragsredner. In den USA wurde Prof. Seiwert mit dem höchsten und härtesten Qualitätssiegel für Vortragsredner, dem CSP (Certified Speaking Professional), und 2013 vom Speaker-Weltverband GSF mit dem CSPGlobal, ausgezeichnet. www.Lothar-Seiwert.de

Seiwert Keynote-Speaker GmbH
Prof. Dr. Lothar Seiwert
Adolf-Rausch-Straße 7
69124 Heidelberg
0 62 21/78 77-0
presse@seiwert.de
http://www.Lothar-Seiwert.de

werdewelt GmbH
Jana Klappert
Lindersrain 2
35708 Haiger
02773 74 37 0
klappert@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressemitteilungen

Zeitmanagement: Selbstorganisation schafft Zeitreserven

Zeitmanagement: Selbstorganisation schafft Zeitreserven

Mit einer guten Organisation Zeitdruck vermeiden

Zeitmanagement besteht nicht darin, jede Minute des Tages minutiös durchzuplanen. Richtig verstandenes Zeitmanagement lässt Freiräume für Privates und Erholung dadurch entstehen, dass wir unsere Aufgaben zügig und effizient bewältigen. Dazu ist Organisation nötig, aber kein übertriebener Aufwand.

Prioritäten setzen – Zeitdruck vermeiden

Studenten und Auszubildende kennen das Problem des Aufschiebens: Die nächste Prüfung ist noch weit – und der Lernstoff wächst, bis es in den letzten Wochen vor der Klausur oder der Prüfung richtig stressig wird. Stress und Hektik lassen sich leicht vermeiden, wenn eine vernünftige Zeitplanung angesetzt wird, die alle anstehenden Aufgaben berücksichtigt.

Um erst einmal einen Überblick zu gewinnen, stellt man am besten eine To Do-Liste zusammen, in der alle zu erledigenden Aufgaben – berufliche und private – zusammengefasst werden. Im zweiten Schritt werden dann die Aufgaben identifiziert, die vorrangig sind oder am schnellsten erledigt werden müssen. Dazu kann man zum Beispiel jede Aufgabe einer von fünf Kategorien zuteilen:

-Aufgaben, die besonders dringend erledigt werden müssen (Priorität 1);
-Aufgaben, die besonders wichtig sind und möglichst sorgfältig durchgeführt werden müssen (Priorität 2);
-Aufgaben, die schnell erledigt werden sollen, aber nicht vorrangig sind (3);
-Aufgaben, die nicht wichtig sind und nicht schnell erledigt werden müssen (4);
-Aufgaben, die man im Grunde ohne Schaden aufschieben kann (5).

Ist die To Do-Liste erst einmal nach Prioritäten sortiert, lässt sich meistens schon eine geeignete Abfolge von Arbeitsschritten erkennen. Sie werden im nächsten Schritt in eine konkrete Zeitplanung eingebunden. Erst jetzt kommt der Kalender oder Organizer ins Spiel.

Tipps für eine effiziente Zeitplanung

Tipp Nr. 1: Weniger ist mehr!

Ein Kardinalfehler beim Zeitmanagement besteht darin, zu viele Aufgaben in zu wenig Zeit erledigen zu wollen und Pufferzeiten zwischen Terminen und Aufgaben nicht zu berücksichtigen. So sind Schwierigkeiten vorprogrammiert – auch Wegezeiten, Essen und Freizeit müssen berücksichtigt werden!

Tipp Nr. 1: Zeitbedarf realistisch einschätzen

Damit alle anstehenden Aufgaben im Zeitmanagement angemessen berücksichtigt werden können, muss vor der Zeitplanung eingeschätzt werden, wie hoch der Zeitaufwand für jede Aufgabe ist. Der Zeitrahmen sollte großzügig ausfallen – besser, unterm Strich bleibt noch Zeit übrig, als dass man unter hausgemachten Zeitdruck gerät, weil die Ressourcenzuteilung zu knapp war. Ganz zu schweigen von unvorhergesehenen Ereignissen, die dazwischenkommen können.

Tipp Nr. 2: Teilschritte und Etappenziele formulieren

Bei komplexeren Aufgaben, die viele einzelne Arbeitsschritte zusammenfassen, sollten Teilaufgaben formuliert werden, die zu festgesetzten Terminen erledigt sein müssen. So werden komplexe Aufgaben übersichtlicher, und man fühlt sich sicherer, wenn man nachverfolgen kann, wie man seinem Gesamtziel Schritt für Schritt näher kommt.

Tipp Nr. 3: Erfolgserlebnisse und Belohnungen einbauen

Die Erledigung der täglichen Pflichten kann ein mühsames Geschäft sein, das den inneren Schweinehund zur Unzeit auf den Plan ruft. Man kann seine Motivation erheblich steigern, indem man seine Erfolge angemessen feiert und sich – etwa beim Erreichen eines wichtigen Etappenziels – selbst belohnt, zum Beispiel mit einem Essen mit Freunden, einem kleinen Geschenk oder dem wochenlang aufgeschobenen Besuch im Wellness-Center. So macht es mehr Spaß, seine Aufgaben zu erledigen, und es fällt weniger schwer, sich aufzuraffen.

Tipp Nr. 4: Konkrete Ziele formulieren

Wer seine Ziele so konkret und anschaulich wie möglich formuliert, gewinnt eine bessere Beziehung dazu als jemand, der vage bleibt. „Ich will am 25. März den Lernstoff des 3. Kapitels mündlich perfekt wiedergeben können“ ist ein besseres Ziel als „Ich will mich im Frühjahr auf die Klausur im April vorbereiten“. Je konkreter, desto besser – und immer mit Datum, damit fürs Aufschieben keine Schlupflöcher bleiben!

Wer seinen Zeitplan nach diesen Gesichtspunkten strukturiert, kann seine Aufgaben besser im Blick behalten und mit weniger Zeitdruck erledigen. Software fürs Zeitmanagement gibt es übrigens in Hülle und Fülle, auch als Freeware oder Open Source-Version – googeln lohnt sich!

Bildrechte: Tom Mc Nemar, 2005 – Fotolia.com

AzubiShop24.de ist eine Marke des RESAL Coaching Verlags. Der Verlag spezialisierte sich als erster Anbieter auf mobile Lernhilfen, wie Lernkarten und MP3-Hörbücher, für Auszubildende. Damit ist AzubiShop24.de ein Pionier des Mobile Learning in der Berufsausbildung. So nutzen Azubis unterwegs Leerzeiten, zum Beispiel im Bus, Auto oder beim Joggen für die Prüfungsvorbereitung. Wartezeiten werden so sinnvoll genutzt.

Kontakt:
RESAL Coaching Ltd. & Co. KG
René J. Buchinger
Kaiserswerther Str. 115
40880 Ratingen
0 20 54 / 122 65 46
rene.buchinger@resal-coaching.de
http://www.azubishop24.de

Pressemitteilungen

Die Vier-Tage-Woche für die Führungskraft

Mit Strategien von morgen gegen den Zeitdruck von heute

Was in vielen Software-Unternehmen längst Standard ist, gilt in anderen Unternehmen noch meist als Science Fiction: Selbst bestimmte Zeit ist der Schlüssel für nachhaltige Produktivität! Die 60-Stunden-Woche der Führungskraft im Chefbüro kann ein Statusmerkmal sein, ist aber kein Kriterium für Effizienz. Ganz im Gegenteil – denn Fakt ist: spätestens nach sechs Stunden konzentrierter Arbeit braucht das Betriebssystem im Kopf ein Reset.

Wer trotzdem weiter macht, arbeitet mit einem Wirkungsgrad von 50-60 Prozent. Und verhindert damit gleichzeitig die Regeneration, weil die Zeit dafür am Abend fehlt. Wenn heute Erschöpfung und Demotivation zur Volkskrankheit werden, haben Arbeitszeit-Modelle und Gesundheitsmanagement versagt. Die Anforderungen von heute verlangen von den Leistungsträgern im Unternehmen eine veränderte Leistungsorganisation, die sich eher am Spitzensport als an Tarifmodellen orientiert. Die Installation der

4-TAGE-WOCHE FÜR DIE FÜHRUNGSKRAFT

>> reduziert die psychische Belastung der Leistungsträger durch Neuro-Tools;
>> reduziert die komplette Führungsarbeit auf vier Tage pro Woche;
>> bringt einen vollen Tag mehr selbst bestimmte Zeit für Kreativ-Pausen, Strategie-Planung etc;
>> steigert die Leistungsmotivation, das Leistungsniveau und die Lebensqualität im Büro;
>> ermöglicht auch in Teilzeit eine produktive Führungsarbeit und eine Führungskarriere;
>> basiert auf einer schlanken Führungsstruktur aus der Lean Production Methodik;

Der bisher überladene Arbeitsplatz der Führungskraft wird zum Steuer-Cockpit produktiver Führungsleistung – und motiviert zur Steigerung der eigenen und organisatorischen Effizienz.

„Tägliche Spitzen-Leistung ist heute der Standardmodus für die meisten Führungskräfte. Denn trotz einer realistischen Zeitplanung fressen Feuerwehr-Einsätze wegen Kunden-Reklamationen, Fehlzeiten beim Personal oder Lieferantenmängeln die Zeit für wertvolle Führungsarbeit. Doch vier Tage mit einer schlanken Führungsstruktur zu arbeiten ist wesentlich produktiver als 60 Stunden Hektik im Büro.“ Das ist die tägliche Erfahrung der Führungskräfte-Trainer in der Akademie Neue Wirtschaft.“Und wer nur vier Tage gut strukturiert unterwegs ist, braucht auch Burnout nicht zu fürchten.“

Sender: Akademie Neue Wirtschaft, 71111 Waldenbuch
Kontakt: Vinzenz P. Grupp
Tel.: 07157-20066
Mail: dialog@anw1.de
Link: http://www.anw1.de/30support/30-220vier-tage-woche.php

Foto: istockphoto
Als Spezialist für Kompetenz-Entwicklung und Kompetenz-Beschaffung arbeiten wir genau dort, wo die Zukunft erfolgreicher Unternehmen entsteht: in den Köpfen von Fach- und Führungskräften. Ein unkonventioneller Ansatz erschließt unseren Kunden den Zugang zu einer bisher unerreichten Dimension, zur Produktivität natürlicher Systeme. Für perfekte Produkte. Für maximale Lebensqualität. Für eine neue, systemverträgliche Wirtschaft.
Akademie Neue Wirtschaft
Vinzenz Grupp
Mühlhaldenweg 44
71111 Waldenbuch
dialog@anw1.de
07157-20066
http://www.akademie-neue-wirtschaft.de