Tag Archives: Zielgruppe

Pressemitteilungen

50% vom Werbebudget im Internet ist verschwendet

Die perfekte Zielgruppe für das Online Business

50% vom Werbebudget im Internet ist verschwendet

Alles hat seinen Preis auch im Internet

Einer der ganz großen Themen im Internet ist, wie findet man die richtige Zielgruppe bei all den vielen Werbemöglichkeiten im weltweiten Netz, um nicht unnötig Geld zu verbrennen.

Es braucht die richtigen Leute, die das Interesse und auch die entsprechende Kaufkraft für das Produkt, oder die Dienstleistung haben. Von diesen Kunden braucht es viele, um den entsprechenden Umsatz und Gewinn zu generieren. Die Werbung muss daher günstig und direkt sein, auch wenn es oft nicht den Anschein hat, dass dies heutzutage noch möglich ist.

Wenn die falsche Zielgruppe angesprochen wird, klappt das nicht und es wird viel Geld verloren. Eine genaue Analyse der Möglichkeiten ist von großer Wichtigkeit und der Start mit kleinem Budget, um entsprechende Erfahrung zu gewinnen. Danach kann der Werbeetat sukzessive erhöht werden.

Die große Frage hierbei ist stets, wie erreicht man die ideale und zu einem passende Zielgruppe?

Jakob Hager Online-Unternehmer löst dieses Problem seit vielen Jahren. Es ist sein Spezialgebiet, er kommt mit dieser Herausforderung tagtäglich in Berührung und hat im Laufe der Jahre seine eigene Erfolgsformel entwickelt.

Mit dieser Formel schafft er es, das eingesetzte Budget durchschnittlich zu verfünffachen. Diese Formel stellt er jetzt in einem Online Seminar vor.

Ein wichtiges Wissen für alle, die im Affiliate Marketing Provisionen verdienen wollen. Für Leute, die ein eigenes Produkt auf den Markt bringen. Im Network Marketing für den Partneraufbau und Unternehmer die ihren Kundenstamm vergrößern.

Leider wird täglich durch die Ansprache der falschen Zielgruppe sehr viel Geld verloren. Das kann durch das richtige Fachwissen vermieden werden.

Crameri-Naturkosmetik GmbH als umfassender Dienstleister:

– Herstellung und Vertrieb von Naturkosmetik-Produkten
– Naturkosmetik-Schönheitsfarm
– Lehrgänge u. Seminare im Management
– Erfolgs-Coaching
– Bücherverlag

Geschäftsführerin:
Gisela Nehrbaß
Registergericht: Ludwigshafen
HRB 12098
Steuernummer: 31/659/0458/6
USt-IdNr: DE 237693547

Kontakt
Crameri-Naturkosmetik GmbH
Gisela Nehrbaß
Mannheimer Str. 11b
67098 Bad Dürkheim
06322 – 5734
crameri@crameri.de
http://www.cramerishop.com

Pressemitteilungen

SmartFAIR – Messe 4.0

SmartFAIR - Messe 4.0

(Mynewsdesk) Das Messe-TV Projekt der Deutsche Messefilm & Medien GmbH geht in die nächste Stufe. Mit SmartFAIR wird aus Messen ein multimediales Ereignis: Messe 4.0 ist digital und bietet nachhaltige Wirkung.

Messeauftritt für direkten Kontakt Messen leben vom direkten Kontakt. Nichts kann einen persönlichen Austausch ersetzen. Ein kennenlernen schafft Vertrauen und ein Bild von einem Produkt zu sehen ist etwas anderes, als es „in die Hand nehmen“ zu können. Messe kostet. Deshalb sollte man mit der Investition auch einen maximalen Nutzen anstreben. Dies gelingt am besten, wenn die Präsenz durch den Messeauftritt noch lange über die Messelaufzeit hinaus anhält.

SmartFAIR für nachhaltige Wirkung Mit SmartFAIR öffnen sich noch weitere attraktive Möglichkeiten seine Zielgruppe zu erreichen. Durch eine mediale Aufarbeitung erreicht man auch Kunden die verhindert sind – etwa durch Termine, Krankheit oder Urlaub.

Ein Messefilm zum Messeauftritt und die dazugehörigen SEO und Social-Media Maßnahmen sorgen für eine nachhaltige Wirkung.

• Messe 4.0 – für B2B und B2C Zielgruppen: Messe.TV agiert nach dem Suchprinzip und bietet Videos on Demand an. Es wird im Gegensatz zum klassischen Fernsehen (Senderprinzip) also nicht eine Botschaft an eine große Zielgruppe gesendet. Interessenten suchen aktiv nach einem Produkt/Thema mit einem Keyword in Suchmaschinen und Social-Media Plattformen.

• Kleinere Zielgruppe – größerer Wirkungsgrad: Die Anzahl von Personen die erreicht werden ist deutlich geringer. Doch mit dieser Art der Verbreitung erzielt man einen enorm hohen Wirkungsgrad. Es werden Personen – auch mit sehr speziellen Interessen – erreicht, die gerade nach einer Lösung für eine Anforderung suchen.

Messe-TV Kooperation mit Messeveranstaltern Bisher war das Angebot auf Messeaussteller ausgerichtet. Um für Interessenten ein noch besseres Programm bieten zu können, wendet sich die Deutsche Messefilm & Medien GmbH nun vorrangig an Messeveranstalter bzw. die fachlichen Träger von Messen. Ziel ist es die Branche noch besser abzubilden.

In der Einführungsphase gibt es dazu ein stark subventioniertes Angebot, das durch Sponsoren und Werbung in den Messe-TV Formaten wie Messeblick.TV ermöglicht wird: http://www.messe.tv/smartfair-messeveranstalter

•Filmproduktion nur eine Nebenleistung: Die Produktion von redaktionellen Beiträgen ist gleichzeitig eine Voraussetzung, aber dennoch eine Nebenleistung von SmartFAIR. Sie können sich das vorstellen wie bei einem Marathonläufer, der wirklich gute Schuhe benötigt – aber dennoch kein Schuhhersteller ist.

•SmartFAIR: Messefilme – keine Werbefilme: SmartFAIR bietet Firmen keineswegs Werbefilme.Die Zielsetzung ist es, über Neuheiten, Innovationen und interessante Produkte/Leistungen aus allen Branchen zu informieren. Um redaktionelle Freiheit sicherzustellen finanzieren wir die Produktion in der Regel mit Unterstützung von Sponsoren oder durch Werbung in unseren Messe-TV Formaten.

Messefernsehen als 24/7 Format Mittelfristig geht es darum auf www.messe.tv ein vollwertiges Messefernsehen zu etablieren, das neben den Filmbeiträgen per Video on Demand auch ein 24/7 Streaming-Angebot bietet. Einzelbeiträge zu Ausstellern und Interviews mit Experten werden dann durch Reportagen, Dokumentationen und Live-Schaltungen mit News direkt von der Messe das Programm ergänzen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Dein Service GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/z4oga4

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/smartfair-messe-4-0-67438

Deutsche Messefilm & Medien GmbH

Die
Deutsche Messefilm & Medien GmbH leistet bundesweite
TV-Berichterstattung von Messen und Kongressveranstaltungen. Als
Anbieter des Business-TV Channels Messeblick.TV erstellt das
Unternehmen redaktionelle Beiträge. Interviews mit
Ausstellerfirmen, Messe-Veranstaltern und Branchenexperten sowie
die Vorstellung von Produkt-Klassikern, Innovationen und
Neuheiten der jeweiligen Branche. Filmbeiträge werden den Zuschauern per
Video-on-Demand im digitalen Format zur Verfügung gestellt.

Firmenkontakt
Dein Service GmbH
Andreas Bergmeier
Münchener Straße 6
85368 Moosburg a. d. Isar
08761 – 720 66 80
a.bergmeier@dein-service.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/smartfair-messe-4-0-67438

Pressekontakt
Dein Service GmbH
Andreas Bergmeier
Münchener Straße 6
85368 Moosburg a. d. Isar
08761 – 720 66 80
a.bergmeier@dein-service.com
http://shortpr.com/z4oga4

Pressemitteilungen

DIM: Live-Webinar zum Thema Personas

Zielgruppenvertreter besser definieren

DIM: Live-Webinar zum Thema Personas

Köln, 20.03.2017: Das Deutsche Institut für Marketing präsentiert das Live-Webinar zum Thema „Personas – Zielgruppenvertreter definieren und für das Marketing nutzen“. Am 31. März 2017 können Interessierte am Webinar teilnehmen.

Die eigene Zielgruppe zu kennen, ist ein grundlegendes Element für eine erfolgreiche Unternehmensführung. Personas stellen typische Zielgruppenvertreter dar, die es ermöglichen, die Zielgruppe anschaulicher darzustellen. Doch wie entwickelt man die Personas, die die eigene Zielgruppe optimal beschreiben? Und welchen Nutzen kann die Arbeit mit Personas stiften? Diese und weitere spannende Fragen werden im Live-Webinar vom Deutschen Institut für Marketing zum Thema „Personas“ beantwortet.

Personas helfen, die Zielgruppe zu definieren!

In diesem Webinar lernen die Teilnehmer alle relevanten Aspekte rund um das Thema Personas kennen. Wie Personas entwickelt werden können und wann sie Relevanz haben, wird zu Beginn des Webinars besprochen. Ist die Zusammensetzung der Zielgruppe nicht bekannt, können auch die Unternehmensaktivitäten nicht optimal auf diese ausgerichtet werden und Ressourcen werden nicht gewinnbringend genutzt. Wie das Marketing-Instrument Personas genutzt werden kann und welche Methoden es zur Erstellung gibt, lernen die Webinar-Teilnehmer im Detail.

Weitere Informationen

Am Freitag, den 31.03.2017 von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr können Sie am Live-Webinar teilnehmen. Der Fachexperte Sebastian Syperek, selbstständiger Marktforscher sowie Analytics- und UX-Experte, wird das Webinar durchführen und Ihnen das Thema Personas grundlegend aufbereiten.

Mehr Details zum Webinar und weitere Informationen zum Thema „Personas“ finden Interessierte unter: https://www.marketinginstitut.biz/blog/personas-e-learningkit/

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2014 in Bronze und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
0221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Pressemitteilungen

WARUM INFLUENCER MARKETING UND ÄRZTE MEHR GEMEINSAM HABEN, ALS MAN ANFANGS DENKT.

WARUM INFLUENCER MARKETING UND ÄRZTE MEHR GEMEINSAM HABEN, ALS MAN ANFANGS DENKT.

Influencer Marketing | Empfehlungsmarketing war gestern

Es geht um langfristige Beziehungen und um Glaubwürdigkeit und Vertrauen. Influencer Marketing- ein Begriff, den man schon gehört hat und im Marketing wahrscheinlich stark unterschätzt. Dabei spielt er in Zeiten von Social Media, Bloggern, Youtubern und digitaler Vermarktung eine immer größere Rolle. Influencer haben eine große Reichweite und Glaubwürdigkeit. Sie sind Blogger, Journalisten mit einer großen Fangemeinde oder Celebrities denen die Menschen folgen.

Wenn Sie ein gesundheitliches Problem haben, wen konsultieren Sie als Erstes? Natürlich Ihren Arzt des Vertrauens! Sie legen großen Wert auf sein fachmännisches Wort als Arzt und verlassen sich auf ihn. Seine Meinung über ein empfohlenes Arzneiprodukt steht für Qualität sowie Kompetenz und hat wirkliche Bedeutung. „Mein Arzt wird schon wissen, was er macht“, sagen Sie sich. Doch was soll das jetzt mit Influencer Marketing zu tun haben? Sehr viel!

Wie Ihr Produkt zum „Empfehlungsschreiben des Arztes wird“!
Im vorliegenden Fall wird der Arzt nun durch einen Influencer ersetzt. Menschen besuchen Blogs, um sich über diverse Themen zu informieren und eine fachkundige Meinung einzuholen. Der Blogger ist der Experte, der Fachmann, der Profi. Menschen bauen auf seine Meinung und vertrauen ihm teilweise sogar blind, wenn dieser Produktempfehlungen ausspricht. Der riesige Unterschied zum Arzt ist jedoch: Der etablierte Blogger hat eine riesige Fangemeinde, die ihm folgt und seinen Ratschlägen vertraut. Was passiert nun, wenn Ihr Produkt auf diese Weise empfohlen oder angewendet wird? Dank Influencer Marketing vermarkten Sie Ihr Produkt vor einem riesigen Publikum, welches Ihnen zudem ein hohes Maß an Vertrauen entgegenbringt.

In der SMA – Social Media Agentur können wir auf einen Influencer-Pool mit großer Reichweite zurückgreifen und mit viel Erfahrung in der kreativen Konzeption von Kampagnen und Aktionen aufwarten. Über Influencer Marketing werden Informationen an eine ganz bestimmte Zielgruppe gebracht und die Herausforderung liegt in der Auswahl der richtigen Influencer. Nach aktueller Einschätzung gibt es im deutschsprachigem Raum ca. 200.000 Blogger und unzählige Celebrities, die eine große Reichweite in den Social Media haben.

Gerade im Internet ist Vertrauen und Glaubwürdigkeit unerlässlich. Durch Multiplikatoren wird die Produktempfehlung zusätzlich rasch verbreitet. Aufgrund der starken Vernetzung der Multiplikatoren in sozialen Netzwerken verbreitet sich das Produkt wie ein Lauffeuer. Wenn ein neuer Hype entsteht und somit eine riesige Nachfrage kreiert wird, verdankt man es meist seinen guten Multiplikatoren. Aber Influencer bringen KEINE Werbebotschaften, sie könnten das Vertrauen ihrer Fans verlieren. Um die Authentizität nicht auf Spiel zu setzten, ist es besser mit Poduct Placements oder noch besser mit Empfehlung durch Anwendung zu arbeiten.

Als Blogger Relation wird eine erfolgreiche Kontaktaufnahme mit Influencern bezeichnet. Der Umgang mit einflussreichen Journalisten ist für viele Agenturen nichts Neues, nur bei der Blogger Relation funktioniert es doch etwas anders. Wichtig dabei ist die Blogger persönlich anzusprechen und eine langfristige Beziehung aufzubauen. Wie das geht? Wir verwenden individuelle Instrumente dafür und beraten Sie gerne. Einfach hier einen Kommentar schreiben oder E-Mail an uns senden, wir informieren und begleiten.

Kennen Sie Ihre Reichweite? Finde Sie sie heraus.

Die SMA – Social Media Agentur ist eine nach ISO 9001 zertifizierte Full-Service-Agentur. Die Geschäftsführerin der einzigen Expertenagentur Österreichs ist Jutta M. Kleinberger. Eine intensive Zusammenarbeit mit den SMA-Experten aus der D-A-CH Region ist der Garant für Know-how am Puls der Zeit. Die SMA erarbeitet Corporate Social Media Maßnahmen und begleitet Unternehmen ab 250 Mitarbeiter strategisch und operativ in Social Media.

Kontakt
SMA – Social Media Agentur GmbH
Marina Blümel-Seirer
Alter Platz 34
9020 Klagenfurt
0463 500677
marina.bluemel@sma-socialmediaagentur.com
http://www.sma-socialmediaagentur.com

Pressemitteilungen

Messefachtagung Ulm am 1.12.16

Know How für ausstellende Unternehmen

Messefachtagung Ulm  am 1.12.16

MesseFachtagung Ulm am 1.12.2016 – Know How für ausstellende Unternehmen

FAIRBRAIN unterstützt seit über 15 Jahren Aussteller auf B2B Fachmessen. Dabei haben wir uns auf zwei Fragestellungen fokussiert:

Wie gelingt es, dass der Aussteller mehr wertvolle Messekontakte aus der Zielgruppe gewinnt?

Wie erzielt er aus den Messekontakten mehr Vertriebschancen und Aufträge?

Zu diesen Fragestellungen erhalten Sie praktische Lösungen für Ihren Messeerfolg. Wir sind Mitglied im Marketingclub Ulm/Neu-Ulm und Partner der IFM Merz GmbH.

Am 1.12.2016 findet die Messefachtagung Ulm zum 8.ten mal statt. Messeexperten von ausstellenden Unternehmen auf B2B Messen treffen sich zum Erfahrungsaustausch un um frisches Know How zu tanken..

Detaillierte Informationen finden Sie über fairbrain.de/messe-fachtagung/

Veranstaltet wird die Fachtagung von der Agentur für Messekommunikation fairbrain und dem Marketingclub Ulm/Neu-Ulm. Jetzt anmelden, da die Messetagung 2015 ausgebucht war.

Fachmessen haben ihre Rolle als einer der wichtigsten Informationskanäle für Entscheider bestätigt. Im AUMA-Jahres-Pressegespräch am 25.5.16 legte der Verband die Zahlen für 2015 vor und zog das Fazit. Die deutschen Messen haben Ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Es gab mehr Fachbesucher und mehr Aussteller. "… Digitale Medien stünden zwar rund um die Uhr zur Verfügung, sie würden aber deswegen nicht automatisch für komplexe Entscheidungen genutzt. Dabei hätten Instrumente, die auf dem persönlichen Kontakt basieren, weiterhin eine starke Position…" Dies habe auch eine Befragung des AUMA von 1.000 Entscheidern in der deutschen Wirtschaft ergeben.

Die Messefachtagung Ulm ist das Forum für ausstellende Unternehmen auf B2B Fachmessen, um neue Impulse für anstehende Messeauftritte zu tanken. Sie liefert Ideen für die kontinuierliche Anpassung der Messebeteiligung an den Markt und war 2015 erneut ausgebucht.

Das Programm der Messefachtagung Ulm 2016 spannt den Bogen von psychologischen Feinheiten, die auch im normalen Kundenkontakt genutzt werden können, über einen B2B Social Media Vortrag, hin zum Thema Besuchermarketing für mehr qualifizierte Messeleads.

Der Key Note Vortrag.
Auf der Messe sollen die Mitarbeiter freundlich, einfühlsam, neugierig und achtsam auf die Besucher zugehen. Doch wie lieblos gehen die Standmitarbeiter zuweilen mit sich selbst um? Wie spiegelt sich das in der Beziehung zum Interessenten wieder? Warum aber gehen wir selbst mit uns so um und erschweren uns dadurch den erfolgreichen Dialog mit dem Interessenten? Das ist das Vortragsthema der Diplompsychologin Frau Dürr.

Besuchermarketing. Auf Fachmessen gibt es für einen Aussteller zwei Arten von potentiellen neuen Kunden. Einmal die Messebesucher, die ein bewußtes Interesse am Stand des Ausstellers haben. Und dann die Besucher, die kein bewußtes Interesse am Stand des Ausstellers haben, obwohl dieser eine Lösung für das Problem des Besuchers anbietet. Diese Besuchergruppe überseht mit größerer Wahrscheinlichkeit den entsprechenden Aussteller. Wie mittels Besuchermarketing diese Besuchergruppe für den Aussteller gewonnen werden kann, ist das Thema von Herr Dipl.-Ing. Kolb.

Social Media. Im B2C Bereich, wird dieses Thema kräftig für Werbung und Kommunikation genutzt. Als Instrument zur Steigerung des Erfolges von B2B Messebeteiligungen, ist das Thema Social Media umstritten. Herr Schütz Geschäftsführer der referiert über den Sinn und Unsinn dieses Instrumentes für die Nutzung im Messeumfeld. Welche Faktoren werden benötigt, damit es interessant werden kann? Welche Risiken gibt es für etablierte Aussteller? Neueste Erkenntnisse und wissenschaftliche Untersuchungen zu diesem Thema.
Typgerechte Kommunikation für Vertrieb und Messe. In Gesprächen mit Standmitarbeitern tauchen immer wieder Formulierungen auf, wie z.B. Der Typ Messebesucher liegt mir nicht… Das ist nicht mein Typ… Da krieg ich kein Draht zu… Was würde es für den Vertrieb und den Messeerfolg bedeuten, wenn es ein Werkzeug gäbe, um mit Typen die nicht Ihr Typ sind verbindlicher und wirksamer zu kommunizieren. Im Vortrag erhalten Sie praktische Ideen und eine Einführung in das Typensystem, welches nicht nur für die Fachmesse, sondern auch für den Vertrieb und das Thema Führung7Mitarbeitergewinnung von vielen etablierten Firmen genutzt wird. Gehalten wird der Vortrag von Melanie Merz von der IFM Merz GmbH.

Detaillierte Informationen und das Anmeldeformular finden Sie über
fairbrain.de/messe-fachtagung/

Veranstalter der Messefachtagung Ulm

fairbrain. Agentur für Messekommunikation
Marketingclub Ulm/Neu-Ulm

Farbrain – Agentur für Messekomunikation
Inh. Michael Kolb
Erich-Rittinghaus-Straße 2/1
89250 Senden
Tel.: 07307 – 956564
Mobil: 0170 – 1294773
m.kolb@fairbrain.de
www.fairbrain.de

Firmenkontakt
Fairbrain Agentur für Messekommunikation
Michael Kolb
Erich -Rittinghausstraße 2/1
89250 Senden

m.kolb@fairbrain.de
www.fairbrain.de

Pressekontakt
Fairbrain Agentur für Messekommunikation
Michael Kolb
Erich -Rittinghausstraße 2/1
89250 Senden
07307-956564
m.kolb@fairbrain.de
www.fairbrain.de

Pressemitteilungen

DIE BESTEN IN SOCIAL MEDIA IM TOURISMUS – ÖSTERREICH WERBUNG

DIE BESTEN IN SOCIAL MEDIA IM TOURISMUS - ÖSTERREICH WERBUNG

Der Tourismus in Österreich boomt. 4,2% mehr Ankünfte und 3,7% mehr Nächtigungen im Sommer 2016 gegenüber dem Vorjahr (Zeitraum Mai-Juli). Viele Faktoren und Motive spielen für diese positive Entwicklung eine Rolle. Individuelle Bedürfnisse der Urlauber, die einzigartige Kombination aus Kultur und Natur, schmackhafte Kulinarik, sehenswerten Städte und beeindruckende Sehenswürdigkeiten, um an dieser Stelle nur einige zu nennen.

Die Sozialen Medien eröffnen dem Tourismus neue Ansätze der Vermarktung, der Marktforschung und der Kommunikation mit Gästen aus aller Welt. Der größte Pluspunkt: Die Gäste avancieren zu „Österreich Botschaftern“ und tragen Impressionen Österreichs hinaus in die „Social Media Welt“.

Für unsere Serie „Die Besten in Social Media“ haben wir Österreichs nationale Tourismusorganisation unter die Lupe genommen und mit einer Digital-Verantwortlichen im „International Market Management“ über strategische Überlegungen, geplante Kampagnen und Ziele gesprochen. Dieser Beitrag berichtet über die Social Media Präsenz der ÖSTERREICH WERBUNG .

Unsere Interviewpartnerin bei der ÖSTERREICH WERBUNG
An dieser Stelle danken wir Frau Mag. Gisela Geweßler (Digital Marketing Verantwortliche im International Market Management) für das Interview, die offenen Antworten sowie die Einblicke in die spannende und dynamische Social Media Welt der ÖSTERREICH WERBUNG.

In einer Tourismusdestination gibt es viele Stakeholder mit vielen, oft inhomogenen Interessen und noch mehr unterschiedlicher Social Media Accounts auf den unterschiedlichsten Plattformen von Gemeinden, Tourismusverbänden, Hoteliers, Freizeitbetrieben oder Interessensgemeinschaften.

Wie entwickelt man vor diesem Hintergrund eine nachhaltige Social Media Strategie?
Gisela Geweßler: Im Zentrum jeder Social Media Strategie stehen der User und seine Bedürfnisse. Und diese unterscheiden sich je nach Reisephase. Ist der User bereits konkret auf der Suche nach einem Hotel oder braucht er Detailinfos zu einer bestimmten Region, werden seine Bedürfnisse andere sein, als wenn er sich überlegt, welches Urlaubsland für ihn überhaupt in Frage kommt. Die Social Media Kanäle der ÖSTERREICH WERBUNG fokussieren hauptsächlich auf die Inspirations- und Informationsphase. Wir setzen also in einer frühen Phase der Reiseentscheidung an. Es gilt Österreich als Urlaubsland immer wieder aus einem neuen Blickwinkel zu zeigen und Sehnsüchte zu wecken, Antworten auf noch nicht gestellte Fragen zu geben. Haben wir den User für Österreich als Destination begeistert, übernehmen andere touristische Dienstleister. Wenn jeder touristische Player in seinem Umfeld auf die Userbedürfnisse in der konkreten Situation und Reisephase eingeht, können wir als touristische Destination im gesamten einen wettbewerbsfähigen Auftritt im internationalen Umfeld abliefern.

Wie definieren Sie Ihre Zielgruppen?
Gisela Geweßler: Um unsere Zielgruppen und deren Bedürfnisse besser verstehen zu können, wird mit Lifestyle-Segmentierungsmethoden gearbeitet, sogenannten Sinus-Milieus®. Dabei handelt es sich um gesellschaftliche Gruppen, welche nach ähnlicher Lebensauffassung und Lebensweise zusammengefasst werden. Wertorientierungen fließen ebenso in die Segmentierung mit ein wie die Einstellung zu Arbeit, Familie, Freizeit, Geld und Konsum.

Basierend auf dieser Segmentierung wurden die Established Post-Materialists als Zielgruppe der Marke „Urlaub in Österreich“ definiert. Oder einfach gesagt: die modern orientierte, gehobene Mittel- und Oberschicht.

Um die Zielgruppe greifbarer zu machen, arbeiten wir zusätzlich mit „Personas“. Dazu haben wir fiktiven Personen aus der Zielgruppe im wahrsten Sinne des Wortes ein Gesicht gegeben. Von Namen, Alter, Beruf über Erwartungen an Urlaub in Österreich bis hin zum Mediennutzungsverhalten und Do´s & Don´t in der Marketingansprache. Diese konkreten Personen helfen uns sehr dabei, unsere Arbeit an der Zielgruppe auszurichten.

Welche 3 Social Media Kampagnen möchten Sie besonders hervorheben und welche Ziele werden/wurden damit verfolgt?
1. KAMPAGNE: Die Österreich Werbung auf INSTAGRAM
Gisela Geweßler: Letztes Jahr war ein sehr starkes Jahr für Instagram. Die Fotosharing-Plattform ist „erwachsen“ geworden und immens gewachsen. Entsprechend war es uns wichtig, unseren Instagram-Auftritt auszubauen. Dazu haben wir mehrere Maßnahmen gesetzt. Eine davon war eine „Instagram Reise“: Wir haben vier internationale Instagramer auf eine herbstliche Reise durch Österreich geschickt. Wir konnten dabei die Follower unseres Accounts innerhalb eines Monats mehr als verdoppeln, wertvolle Kontakte in der Community der Instagramer knüpfen und nicht zuletzt, einzigartiges Bildmaterial aus einer neuen Perspektive zu Urlaub in Österreich schaffen. Derzeit stehen wir bei über 60.000 Abonnenten und sind einer der stärksten touristischen Accounts Österreichs. @visitaustria

2. KAMPAGNE: WeChat (Markt: China)
Gisela Geweßler: WeChat ist eine Instant Messaging – App mit vielen Zusatzservices, über welche die chinesischen User quasi ihr komplettes digitales Leben organisieren, wie z.B.: Audionachrichten versenden, Videotelefonate führen, Fotos, Videos oder ihren Aufenthaltsort teilen, Taxis, Lebensmittel oder Essen bestellen, Rechnungen bezahlen sowie Termine buchen.

Was ist also nahe liegender, als eine passende Kampagne für Urlaub in Österreich auf We Chat umzusetzen?

Ziel ist es dabei, Aufmerksamkeit für das Urlaubsland Österreich zu schaffen und Engagement hervorzurufen.
Unter dem Motto „Nimm deinen eigenen Koffer & entdecke Österreich“ haben wir eine eigene We Chat-Applikation gemacht, mit der der User sich Eigenschaften bzw. Interessen zuweisen kann wie z.B.: Fashion, Outdoor, Kultur, etc. Diesen Eigenschaften entsprechend, wird dem User dann ein Typ zugewiesen. Passend zu seinem gewählten Typen kann er aus einem Pool von Reisetipps wählen und diese dann in seinen persönlichen Koffer packen. Ansprechende Botschaften zu den verschiedenen Typen motivieren den User, seine persönlichen Österreich Tipps zusammenzustellen. Die ausgewählten Reisetipps können gespeichert werden, mit Freunden auf We Chat geteilt oder auch per Mail verschickt werden. Macht der User dann Urlaub in Österreich, so hat er seine speziellen Reisetipps gleich am Smartphone dabei. Die Applikation wird auf dem We Chat Account der Österreich Werbung ausgespielt und Fans sowie Freunde von Fans werden auf die Applikation aufmerksam. Zudem wird die Applikation auch noch auf externen Plattformen mittels Banner beworben.

3. KAMPAGNE: #uncoverAustria-Kampagne (Großbritannien)
Gisela Geweßler: #uncoverAustria ist eine Kampagne, welche die ÖSTERREICH WERBUNG für den britischen Markt im Jahr 2017 plant. Dabei soll Österreich fernab des Klischees als facetten- und abwechslungsreiche Destination beworben werden. Die zu Grunde liegende Idee ist, dass es in Österreich so viel Unerwartetes zu entdecken gibt, das Karten und Pläne hier ohnehin im Weg wären.

Das Endecken übernehmen in der Kampagne sechs Top Social Influencer, die auf eine Gesamtreichweite von 2,5 Mio kommen. Sie werden auf die Reise nach Österreich geschickt. Sie wissen zu Beginn nur noch nicht wohin. Ihre Follower sind bei dem Abenteuer live dabei und erleben hautnah wie die Meinungsbildner Österreich aus neuen und unerwarteten Blickwinkeln erleben. Unter anderem durch Live Streaming via Periscope und Facebook Live. Über Live-Question & Answer-Sessions werden die User aktiv in das Geschehen eingebunden. Engagement und Buzz sollen dadurch innerhalb der Community geschaffen werden.

Wie beobachten Sie die Social Media Aktivitäten anderer (Mitbewerber)Regionen/Länder und wie reagieren Sie darauf?
Gisela Geweßler: Wir folgen den Accounts diverser touristischer Organisationen, um zu sehen, wie sie Themen auf ihren sozialen Kanälen aufbereiten. Ansprechenden Österreich-Content teilen und verstärken wir gerne über unsere Kanäle. Interessante Marketingaktivitäten unserer Marktbegleiter beobachten wir natürlich auch. Gerade wenn neue Trends aufgegriffen werden, diskutieren wir intern, ob diese für unsere Marke geeignet erscheinen und wie wir das in unserer Arbeit allenfalls umsetzen wollen.

Wir sehen uns aber grundsätzlich lieber im Agieren als im Reagieren. Gerade Aktivitäten, die besonders gut funktionieren, tun es ja oftmals auch deswegen, weil sie perfekt zu genau dieser einen Marke passen. Das lässt sich nicht 1:1 übertragen und jede Marke sollte meiner Meinung nach seinen eigenen Weg finden, für sie stimmige Aktionen zu kreieren.

Wie messen Sie den Erfolg der Social Media Kampagnen – Was sind Ihre Erfolgskennzahlen?
Gisela Geweßler: Social Media Kampagnen sind für uns hauptsächlich dann erfolgreich, wenn wir es schaffen, dass User sich mit unserem Content beschäftigen. Also Social Shares (Shares, Comments, Reactions) sind eine wichtige Erfolgskennzahl. Reichweite ist natürlich nach wie vor eine wichtige Größe, hat aber durch die ständig schwindende organische Reichweite nicht mehr die Bedeutung, die es in der Vergangenheit hatte.

Social Media Portale der ÖSTERREICH WERBUNG im Überblick
Offizielle Facebook Fanpages mit aktuell mehr als 1 Mio Fans (weltweit). www.fb.com/austria.travel
Instagram Account mit mehr als 66.000 Followern www.instagram.com/visitaustria/
Den YouTube Account haben derzeit rund 4.800 User abonniert. www.youtube.com/user/austria
Auf Pinterest zählt die ÖSTERREICH WERBUNG mehr als 3.200 Follower www.pinterest.com/austriatravel/

Influencer – Die Multiplikatoren des digitalen Zeitalters.
Es ist schön zu erkennen, dass auch bei der ÖSTERREICH WERBUNG die richtige Auswahl der internationalen Instagram Influencer getroffen hat und diese Zusammenarbeit zu einer eine Verdoppelung der Abonnenten innerhalb eines Monats geführt hat. Auch bei der geplanten #uncoverAustria-Kampagne setzt die ÖSTERREICH WERBUNG auf die Zusammenarbeit mit Influencern aus Großbritannien.

Influencer Marketing – ein weiteres Leistungspaket der SMA.
Die SMA – Social Media Agentur verfügt über einen Influencer-Pool im deutsch-sprachigem Raum. Wobei die Blogger folgende Themen-Bereiche abdecken:
Auto und Motor Blogs
Food Blogs
Foto Blogs
Gesundheit, Klassisch & Alternativ
Hobby, Haus & Garten
Kunst & Kultur
Lifestyle Blogs
Persönliche, Private & Familienblogs
Philosophie, Selbstfindung & Glaube
Politik, Zeitgeschehen & Zeitkritik
Reisen & Fernweh
Sport & Körper
Technik Blogs

Sie suchen nach Influencer für Ihr Unternehmen, Ihre Marke oder Ihr Produkt?
Influencer Marketing ist das neue Leistungspaket der SMA – Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Die SMA – Social Media Agentur ist eine nach ISO 9001 zertifizierte Full-Service-Agentur. Die Geschäftsführerin der einzigen Expertenagentur Österreichs ist Jutta M. Kleinberger. Eine intensive Zusammenarbeit mit den SMA-Experten aus der D-A-CH Region ist der Garant für Know-how am Puls der Zeit. Die SMA erarbeitet Corporate Social Media Maßnahmen und begleitet Unternehmen ab 250 Mitarbeiter strategisch und operativ in Social Media.

Kontakt
SMA – Social Media Agentur GmbH
Marina Blümel-Seirer
Alter Platz 34
9020 Klagenfurt
0463 500677
marina.bluemel@sma-socialmediaagentur.com
http://www.sma-socialmediaagentur.com

Pressemitteilungen

Wissen sie, was sie tun?

Vielen Unternehmern fällt es schwer, ihre Tätigkeit in griffige Worte zu packen.

„In meiner täglichen Praxis erlebe ich Freiberufler, Dienstleister, Handwerker und Ärzte, die kaum in der Lage sind, ihre Tätigkeit, die Zielgruppe ihres Unternehmens und Alleinstellungsmerkmale kurz und knackig zu formulieren.“ so die Expertin Christiane Zahn, Inhaberin der Marketingplattform BNI in der Region Nürnberg.
„Meist sind Selbständige fachlich hervorragend und leisten gute Arbeit, die dem Kunden einen echten Nutzen bietet. Fragt man nach, worin dieser Nutzen besteht, erhält man langatmige und wenig aussagefähige Antworten.“
Diese Sprachlosigkeit führt dazu, dass die Unternehmerinnen und Unternehmer viel Potential ungenutzt lassen. Im direkten Gespräch mit potentiellen Kunden fehlt ihnen die Überzeugungskraft und auf die Frage, „welche Kunden suchen Sie?“ haben nur wenige eine griffige Antwort und verschenken die Chance, weiterempfohlen zu werden. Dabei betrachten laut einer Umfrage 98% aller Unternehmer Empfehlungen als wichtiges Element im Marketing ihres Unternehmens.
„In unserem Unternehmernetzwerk lernen die Geschäftsleute nicht nur, ihre Tätigkeit kurz und knapp darzustellen. Sie bekommen Hilfestellung bei der Definition ihrer bevorzugten Zielgruppe und üben sich darin, diese Zielgruppe zu beschreiben und sogenannte Anker ausfindig zu machen, an denen Außenstehende einen potentiellen Kunden erkennen können.“ Zahn nennt ein plakatives Beispiel: „stellen Sie sich vor, Sie sitzen abends beim Bier in der Dorfkneipe und hören einen älteren Nachbarn klagen, dass ihm die Pflege seines Gartens zunehmend schwer fällt. Wenn Sie durch den Gärtner in Ihrem Unternehmerteam gut geschult sind, werden Sie sofort einhaken und dem geplagten Nachbarn Abhilfe und Ihrem Teamkollegen eine Empfehlung verschaffen können.“
Die Expertin gibt folgende Tipps:
– Überlegen Sie, was der Nutzen Ihrer Dienstleistung oder Ihres Produkts ist. Beispiel Zeitung: der Nutzen ist hier die Information, nicht das bedruckte Papier.
– Seien Sie selbstbewusst. Was machen Sie anders oder besser als der Wettbewerb?
– Wer braucht Ihre Dienste? Jüngere oder ältere Menschen, Angestellte, Selbständige, Endverbraucher, Kranke? „Jeder“ ist keine befriedigende Antwort auf diese Frage, denn nach „jedem“ kann ein Empfehlungsgeber beim besten Willen nicht suchen.
– Was ist ein Anker, dafür, dass Sie gebraucht werden? Im Falle des Gärtners ist es z.B. der Satz, „ich schaffe meine Gartenarbeit nicht mehr.“
Die Marketingplattform BNI gibt Unternehmerinnen und Unternehmern die Gelegenheit, diese Form der Selbstdarstellung wöchentlich zu trainieren – mit nachweisbarem Erfolg.
www.bni-42.de

BNI ist eine Marketingplattform für kleine und mittlere Unternehmen. Sie verhilft den Mitgliedern zu mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen.

Kontakt
BNI 42
Christiane Zahn
Orchideenstraße 39
90542 Eckental
091262909859
christiane.zahn@bni-42.de
www.bni-42.de

Pressemitteilungen

Erfolg braucht dein Gesicht – Ende Juli verfügbar

Mit Ben Schulz und Edgar K. Geffroy auf dem Weg zum individuellen Markenerfolg

Erfolg braucht dein Gesicht - Ende Juli verfügbar

Erfolg braucht dein Gesicht – Ende Juli verfügbar. Mit Ben Schulz und Edgar Geffroy zum Markenerfolg

Wie schafft man es, mit dem eigenen Namen und Gesicht erfolgreich zu werden? Um diese Frage zu beantworten, haben Ben Schulz und Edgar K. Geffroy ein All-in-One-Paket mit dem Namen Erfolg braucht dein Gesicht entwickelt.

Vielen dürften der Personal Branding-Experte Schulz und der Business-Motivator Geffroy bereits als Autoren des Buches Erfolg braucht ein Gesicht bekannt sein. Mit ihrem neuen Werk in Form einer umfangreichen Box wollen sie einen Schritt weitergehen: Sie enthält zahlreiche Materialien, die dem Anwender zeigen, wie er in seinem Business erfolgreicher wird, seine Zielgruppe genauer in den Fokus nimmt, seine Neukundenakquise optimiert und so letztendlich mehr Geld verdient.

Der Anwender der Box erhält Zugang zu einer exklusiven Videoreihe, die aus sieben Gesprächen zwischen Schulz und Geffroy besteht – Gespräche, die sich um eines drehen: Wie sich ein Mensch als vollwertige Marke positioniert, um bekannter und erfolgreicher zu werden. Das Insiderwissen, das der Zuhörer so aus erster Hand bekommt, kann sofort auf die Probe gestellt werden: Mithilfe des beiliegenden 128-seitigen Workbooks wird umgehend die individuelle Marken- und Marketingstrategie erarbeitet.

Schulz erläutert Sinn und Zweck des Doppelformats: „Den Weg zum Erfolg muss jeder einzelne selbst finden. Darum liefern wir in der Box nicht nur das Wissen, sondern auch die Tools, es so umzusetzen, dass es zum jeweiligen Menschen passt.“ Und das geht natürlich nur mit einem Workbook, in dem der Leser seine eigenen Ideen, Ziele und Strategien eintragen und durchplanen kann. Wenn er fertig ist, soll es ihm als Reiseführer zu seinem individuellen, unnachahmlichen und durchschlagenden Markenerfolg dienen.

Die Box spricht damit alle an, die als Unternehmer bekannter und begehrter werden wollen. Sie hilft ihnen, sich über ihre eigene Herkunft bewusst zu werden, ihre Stärken zu finden und diese anhand der Nachfrage am Markt zu beurteilen. Vor allem jedoch eröffnet es den direkten Weg zum unternehmerischen Ziel – und wie man ihm folgt, ohne den eigenen Werten zu widersprechen.

Die Box ist Ende Juli zum Preis von 490 EUR (inkl. MwSt.) erhältlich, kann jedoch schon jetzt auf www.das-erfolgspaket.de vorbestellt werden.

werdewelt, die Agentur für Personal Branding, schafft Klar.heit. Entwickeln Sie mit den Profis eine auf Sie zugeschnittene Positionierung und die passende Strategie. Die Klar.macher von werdewelt sorgen fur die konsequente Umsetzung in der Marketingkommunikation. Aufbauend auf dem Positionierungstag füllen wir Ihre Personal Branding-Strategie mit Leben: Im Internet, in Printmedien, in der Presse, als Buch oder in Form von Online-Applikationen – crossmedial.

Was uns besonders macht? Wir vereinen die Kompetenz, Kreativität und Verlässlichkeit einer Marketingagentur mit Insiderkenntnissen und Erfahrung aus über 10 Jahren Personal Branding. Wir arbeiten mit Trainern, Beratern und Coaches sowie mit Speakern, Anwälten, Ärzten oder Musikern. Geschäftsführer Ben Schulz weiß: Erfolg hat, wer sich klar mit seinem Namen und Gesicht positioniert.

Wir machen Menschen zu Marken.

Firmenkontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
mail@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressekontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressemitteilungen

„Der Mittelstand hat den Knall noch nicht gehört“

Ben Schulz erklärt: Vor allem im Mittelstand gibt es ohne Gesicht keinen Erfolg

"Der Mittelstand hat den Knall noch nicht gehört"

Erfolg braucht ein Gesicht. Ben Schulz erklärt: Für Mittelständler lohnt es sich, Marke zu werden.

Marketing ist insbesondere im Mittelstand eine große Herausforderung. Anstatt gezielt den Anbieter bekannt zu machen, werden hier eher die Produkte oder Dienstleistungen ins Rampenlicht gestellt. Viele Mittelständler lassen sich damit jedoch eine große Chance entgehen, meint Personal Branding-Fachmann Ben Schulz.

„Aus meiner Sicht ist der Faktor Mensch in Hinblick auf Präsentation, Vermarktung und Erfolg als Unternehmer – egal in welcher Branche – ein ganz entscheidender Faktor“, so der Geschäftsführer der Marketing-Agentur werdewelt. Tag für Tag setzt er sich mit seinem Team dafür ein, Menschen mit ihrem Namen und Gesicht berühmt zu machen. „Personal Branding unterscheidet sich grundlegend vom Produktmarketing“, erklärt Schulz. „Einem Produkt kann man eine Identität überstülpen, bei einem Menschen funktioniert das nicht.“

Denn gerade im Mittelstand geht es um Vertrauen – zum Beispiel bei Handwerksbetrieben, Beratern, Anwälten, Architekten und anderen Berufsgruppen, die vor allem auf die Kommunikation von Mensch zu Mensch setzen. Ein Mittelständler, der die Selbstdarstellung scheut, verschenkt also wertvolles Potenzial. Wenn er sich selbst als Mensch mit eigenen Vorlieben und Werten präsentiert, wird er für die Zielgruppe nah- und greifbar – und somit auch seine Produkte oder Leistungen.

Gelingt es einem Menschen, als Individuum bekannt zu werden, wird er selber zur Marke – ein Prinzip, das wir nicht nur aus der Unterhaltungsindustrie kennen, sondern auch von weltbekannten Unternehmern wie Steve Jobs oder Elon Musk. Dass man diesen Prozess auch bewusst anstoßen und steuern kann, ist vielen jedoch noch nicht bewusst.

„Der Mittelstand hat den Knall noch nicht gehört: Mit Personal Branding wird das meiste, was für einen Dienstleister in der Vermarktung bisher gegolten hat, über den Haufen geworfen“, so Schulz. Aus diesem Grund hat er zusammen mit dem Strategiecoach und guten Freund Edgar K. Geffroy „Erfolg braucht ein Gesicht“ geschrieben, ein Buch, das den Leser auf dem Weg zur eigenen Marke begleitet.

Produkt- und Leistungsanbieter im Mittelstand bestellen das Buch am besten so bald wie möglich auf www.erfolg-braucht-ein-gesicht.de , denn wie es Schulz zusammenfasst: „First Mover werden ihre Nase hier ganz klar vorne haben.“

Werdewelt, die Agentur für Personal Branding, schafft Klar.heit. Entwickeln Sie mit den Profis eine auf Sie zugeschnittene Positionierung und die passende Strategie. Die Klar.macher von werdewelt sorgen fur die konsequente Umsetzung in der Marketingkommunikation. Aufbauend auf dem Positionierungstag füllen wir Ihre Personal Branding-Strategie mit Leben: Im Internet, in Printmedien, in der Presse, als Buch oder in Form von Online-Applikationen – crossmedial.

Was uns besonders macht? Wir vereinen die Kompetenz, Kreativität und Verlässlichkeit einer Marketingagentur mit Insiderkenntnissen und Erfahrung aus über 10 Jahren Personal Branding. Wir arbeiten mit Trainern, Beratern und Coaches sowie mit Speakern, Anwälten, Ärzten oder Musikern. Geschäftsführer Ben Schulz weiß: Erfolg hat, wer sich klar mit seinem Namen und Gesicht positioniert.

Wir machen Menschen zu Marken.

Firmenkontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
mail@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressekontakt
werdewelt GmbH
Benjamin Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 5820-10
info@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Pressemitteilungen

Speech Pad: Präsentieren ohne PowerPoint

Michael Kleina im Interview mit Patrick Nini zum Thema „Präsentieren ohne Folien“

Speech Pad: Präsentieren ohne PowerPoint

Patrick Nini – Experte für Rhetorik und Präsentation

((Fließtext))
Viele Menschen können sich gar nicht vorstellen, wie man ohne PowerPoint-Folien präsentieren kann. Irgendwie scheinen sie zu Präsentationen dazuzugehören. Und doch lenken diese meist nur vom Präsentierenden ab. Zu diesem Thema hat der Experte für digitale Sichtbarkeit Michael Kleina den Rhetorik- und Präsentationsexperten Patrick Nini interviewt, mit dem Speech Pad ein Werkzeug entwickelt hat, das jedem helfen kann, professionell zu präsentieren.

Ninis stellt den Grundsatz seiner Arbeit mit Menschen, die in irgendeiner Art präsentieren oder andere durch Reden überzeugen wollen, folgendermaßen dar: „Ich möchte, dass der auch wirklich im Mittelpunkt steht, der vorne präsentiert – und nicht die Präsentationsfolien.“ Dazu wollte Michael Kleina mehr von Patrick Nini wissen.

Damit das gelingen kann, hat Nini mit dem Speech Pad ein praxiserprobtes Werkzeug entwickelt, mit dem es jedem gelingt, ein nachhaltiges Vortragskonzept zu entwickeln, das die Zuhörer nicht nur mitnimmt, sondern auch so wirkt. „Viele Präsentationen erreichen die Leute nicht, weil sie keine Botschaft darin verankert haben, die sich in ihren Köpfen festsetzt und etwas in Gang bringt“, erklärt der Präsentationsexperte. „Das geling auch nur, wenn man weiß, wie die Zielgruppe tickt und wie man ihnen mit dem Vortrag einen Mehrwert oder Nutzen bieten kann.“

Auf die Nachfrage von Kleina, was zu tun ist, wenn man sich beispielsweise einen Auftrag beim Kunden holen und dafür rhetorisch gut vorbereiten will, empfiehlt Nini sein Speech Pad Coaching: Das Ausarbeiten des Speech Pads, mit dessen Hilfe eine Präsentation oder Rede bis ins kleinste Detail vorbereitet werden kann. Darin wird zum Beispiel die Kernbotschaft erarbeitet und formuliert, die sich wie ein roter Faden durch die Präsentation zieht.

Als weitere Inhalte des Speech Pad Coachings zählt Nini das Definieren der Zielgruppe und welcher Nutzen diesen weitergegeben werden soll, sowie das Formulieren und Visualisieren von Übergängen, Fragen etc.

Mit dem Speech Pad hat man ein Werkzeug, mit dem man sich für Präsentationen ein Bewusstsein schaffen kann. „Im Grunde genommen geht es nicht darum, den Leuten sein Thema sprichwörtlich aufdrücken zu wollen“, erklärt Nini und führt fort: „Vielmehr soll man lernen, sich in die Zielgruppe hineinzudenken und zu überlegen, wie man ihr den größtmöglichen Nutzen bieten kann.“

Hier geht“s zum Interview:
http://magazin.trilution.de/patrick-nini-speaker-experte-fuer-ueberzeugung-und-wirkung

Weitere Informationen zum Vorbereiten einer Präsentation oder über Patrick Nini: www.patricknini.com

Mit seinen Vorträgen „Dump your Presentation“ und „Speech Pad: Was wir von Aristoteles & Co lernen können“ zeigt Speaker Patrick Nini seinen Kunden, wie man wirklich überzeugen und den eigenen Auftritt unvergesslich machen kann. Der Unternehmer, Trainer und Redner möchte andere dazu inspirieren, selbstbewusst aufzutreten und die eigenen Zuhörer von innen heraus für sich zu gewinnen. In seinem Seminar „Rhetorisch überzeugen“ zeigt er außerdem, wie man die eigene Komfortzone verlässt und lernt, souverän und wirkungsvoll auf der Bühne zu begeistern.

Kontakt
Patrick Nini – überzeugt!
Patrick Nini
Bellariastrasse 7
8002 Zürich
+41 44 5152476
office@patricknini.com
http://www.patricknini.com/