Category Archives: Kunst/Kultur

Bücher/Zeitschriften Kunst/Kultur

Schwarze Liebe, schwarzer Sex, weiße Passion: Tausend Wege raus aus Afrika

Die Trilogie „4 Shades of Black and White“ von Nana Goulap Malone erzählt die Geschichte eines Afrikaners, der vor nichts zurückschreckt, um seinen Traum zu verwirklichen: ein Leben in Europa, dem „Paradies“.

Johnny Walker ist ein Gewinner. Auch wenn das Schicksal ihm Steine in den Weg legt, so schreitet er doch stets glücklich durchs Leben, ohne sich zu beklagen. Er fasst den Schluss, nach Europa auszureisen, um reich und erfolgreich zu werden. Doch dies scheint viel schwieriger zu sein als gedacht. Aus diesem Grund fasst er einen gewagten und perfiden Plan: Die „Frau Visum“ muss her, mit deren Hilfe er zuerst das Visum nach Europa ergattern möchte, um dann seine afrikanische Ehefrau und seine zwei Kinder nachzuholen. Beim weiblichen Geschlecht ist Johnny schon immer ein Held gewesen, da er gut aussieht, eine positive Ausstrahlung besitzt und ein fantastischer und galanter Liebhaber ist. Sein Glaube an das Schicksal und an Gott beflügeln ihn noch weiter.

Somit fasst Johnny den Entschluss, aus seiner Heimat Douala auszuziehen und nach Kribi zu gehen; ein Urlaubsort, in dem viele Europäer anzutreffen sind. Dadurch erhofft er sich, seine „Frau Visum“ bald kennenzulernen. Und schon auf dem Weg dorthin lernt er eine Gruppe von Deutschen kennen, mit denen er sich sofort anfreundet. Er interessiert sich besonders für zwei Frauen, die zwar beide in festen Beziehungen stecken, aber doch sehr angetan von ihm zu sein scheinen. Und so passt Johnny sich seinen neuen Lebensverhältnissen an: Er sucht sich einen Job am Strandhotel und dort lernt er wie durch Zufall nach und nach noch andere weiße europäische Frauen kennen, mit denen er intensive, wilde und ungezügelte Liebesaffären beginnt.

Doch es ist nicht nur die Lust und die Liebe, die ihn zu diesen Frauen hinzieht. Johnny steckt letztendlich in einer verzwickten und äußerst komplizierten Situation, einem Dilemma: Es muss die Eine sein, die ihm ganz sicher sein Leben in Europa ermöglicht. Wird er sie unter den Frauen finden, die er kennengelernt hat? Für welche der Frau wird er sich letztendlich entscheiden? Wird sein geheimer Plan aufgedeckt?

In dieser leidenschaftlichen Romantrilogie ohne Tabu, die auf wahren Begebenheiten basiert, werden die verschiedensten Themen zwischen der europäischen und der afrikanischen Kultur diskutiert, sei es die Liebe, allbekannte Klischees, die Unterschiede in den Wertvorstellungen, Gesellschaften, Ehen und den Lebenseinstellungen der Menschen; was in der einen Kultur als Norm gilt und zur Alltäglichkeit gehört, wird in der anderen Kultur strengstens verboten. So entstehen beim Aufeinandertreffen von Menschen aus den zwei unterschiedlichen Kulturen natürlicherweise Konflikte und Schwierigkeiten, aber auch lustige Situationen.

Der Autor Nana Goulap Malone beschreibt das buntschillernde, aufregende Dasein in Afrika. Dabei schafft es diese Trilogie wie selten ein Buch zuvor, den Leser ganz tief eintauchen zu lassen in eine magische Welt voller Abenteuer, in eine fremde, fast mystische Kultur, mit ihrer Leichtigkeit des Lebens und ihren vielen, hilfreichen Weisheiten. Eine Welt, wo die Uhren in eine andere Richtung laufen, und dennoch alle vorwärtskommen. Afro-europäische Beziehungen werden samt Klischees realitätsnah und unterhaltsam dargestellt.

Band 1 „Liebes-Wirbelsturm in Kamerun – Feuer trifft auf Eis“ und Band 2 „,Baby, fang mich doch, wenn du kannst!‘“ erscheinen beide am 20. August 2019, sowohl einzeln als auch als Sammelband, der die doppelte Ladung Spannung und Witz in sich vereint. Außerdem sind alle drei Bücher auch in englischer Übersetzung verfügbar. Das macht das Warten auf den dritten, abschließenden Band der Trilogie doch deutlich leichter!

 

Band 1:

Nana Goulap Malone: „4 Shades of Black and White: schwarze Liebe, schwarzer Sex, weiße Passion – tausend Wege raus aus Afrika: 2 weiße Frauen, 1 schwarzer Mann. Band 1: Liebes-Wirbelsturm in Kamerun – Feuer trifft auf Eis“ erscheint am 20. August 2019 bei indayi edition in Darmstadt, Deutschland.

ISBN: 978-3-947003-67-9

 

Band 2:

Nana Goulap Malone: „4 Shades of Black and White: schwarze Liebe, schwarzer Sex, weiße Passion – tausend Wege raus aus Afrika: 3 weiße Frauen, 1 schwarzer Mann. Band 2: „Baby, fang mich doch, wenn du kannst!““ erscheint am 20. August 2019 bei indayi edition in Darmstadt, Deutschland.

ISBN: 978-3-947003-68-6

 

Sammelband:

Nana Goulap Malone: „4 Shades of Black and White: schwarze Liebe, schwarzer Sex, weiße Passion – tausend Wege raus aus Afrika: 3 weiße Frauen, 1 schwarzer Mann. Sammelband. Band 1: Liebes-Wirbelsturm in Kamerun – Feuer trifft auf Eis & Band 2: „Baby, fang mich doch, wenn du kannst!““ erscheint am 20. August 2019 bei indayi edition in Darmstadt, Deutschland.

ISBN: 978-3-947003-69-3

 

Über den Autor:

Nana Goulap Malone stammt ursprünglich aus Kamerun und lebt seit über 25 Jahren in Deutschland.

 

Über indayi edition

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt und der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung, Gesundheit, Krebs und Ernährung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

 

Pressekontakt:

indayi edition

Roßdörfer Str. 26

64287 Darmstadt

 

www.indayi.de

info@indayi.de

Kunst/Kultur Veranstaltungen/Events

Theater auf dem Wasser in Arona am Lago Maggiore

Vom 3. bis zum 8. September verwandelt sich das Wasser des Lago Maggiore in eine Bühne. Die 9. Ausgabe des Festivals „Il teatro sull’acqua“, Theater auf dem Wasser, unter der Leitung von Dacia Maraini bringt Poesie und Spektakel auf den See. Nicht nur die Einwohner von Arona fiebern dem Festival entgegen, das über Sprachgrenzen hinweg seinen Zauber entfaltet

Theater am Wasser Arona © Teatro sull’ Acqua

In der norditalienischen Region Piemont, am Lago Maggiore, befindet sich das kleine Städtchen Arona. Malerisch am Südwestufer des Sees gelegen, ist der Ort bei Touristen sehr beliebt. Schlendern ist hier angesagt. Die gemütlichen, verwinkelten Gassen verlocken zum Einkauf und münden auf die zentrale, alte Piazza del Popolo, ein Schmuckstück am Lago Maggiore. Hier steht das beeindruckende Rathaus mit seinen einladenden, offenen Arkaden und hier befindet sich auch der alte Hafen, in dem die Schiffe über eine Rampe zu Wasser gelassen werden, und eröffnet einen weiten Blick auf den malerischen See.

Vom 3. bis zum 8. September bringt das Festival Il teatro sull’acqua Theater auf dem Wasser, seinen ganz besonderen Zauber nach Arona. Die Idee dazu stammte maßgeblich von der Schriftstellerin Dacia Maraini und wird bereits zum neunten Male erfolgreich realisiert und zwar auf einzigartige Weise: es gibt nicht etwa eine schwimmende Bühne auf dem Wasser sondern der See selbst wird zur Bühne. Möglich wird dies durch ein Gitter am Seegrund. Taucher vertäuen dort alles, was der Regisseur für seine Inszenierung benötigt, kleine Boote, schwimmende Versatzstücke, kleine Pontons, auch schon einmal unter der Wasseroberfläche. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, nur eines gibt es nicht: eine durchgängige, aufliegende Bühne. Die Bühne bleibt das Wasser selbst, und das ist das Besondere und macht den großen Charme des Festivals in Arona aus.

Arona © Maggioni Tourist Marketing

Il teatro sull’acqua ist dabei nur die Spitze des Eisberges einer sich in Arona entwickelnden Theater-Kultur. Die 13.000 Einwohner zählende Stadt im Piemont hat im Zeitalter der digital natives das Projekt nativi teatrali ins Leben gerufen: regelmäßige Aufführungen für Kinder ab dem 3. Lebensjahr mit pädagogischer Begleitung auch für die Eltern machen das Theater in Arona zu einem generationsübergreifenden Faktor. Jugendliche ab 14 können freiwillige Helfer werden, und wer sich noch weiter zu dieser Welt berufen fühlt, für den gibt es Praktika und berufliche Kurse in Regieassistenz, als Inspizient, in der Logistik. Il teatro sull’acqua lebt im wahrsten Sinne von Arona und seinen Einwohnern.

Die Regie des diesjährigen Festivals führt Monica Maimone. Die Regisseurin und Dramatikerin arbeitete viele Jahre mit dem Nobelpreisträger Dario Fo zusammen. U.a. war sie verantwortlich für die Eröffnungsfeier der der XX. Olympischen Winterspiele in Turin. In Arona steht in diesem Jahr die Poesie im Mittelpunkt, und die Inszenierung Maimones verspricht die Umsetzung des poetischen Wortes in ein Feuerwerk an Farben, Tanz, Effekten und Bewegung; ein Sinnengenuss, der über jede Sprachgrenze hinausgeht und auf jeden Fall einen Besuch lohnt.

Piazza del Popolo, Arona © Maggioni Tourist Marketing

Wenn sich der alte Hafen von Arona in ein Amphitheater verwandelt, ist eine Kartenreservierung online unbedingt zu empfehlen. Das Festival ist neben der historischen Altstadt und dem Koloss von San Carlo, einer über 30 m hohen, begehbaren Statue zu Ehren des Heiligen Carlo von Borromeo, zu einer der großen Attraktionen am Lago Maggiore avanciert. Ganz nach dem Credo der Festivalbegründerin Dacia Maraini, dass Theater überall sein kann, bezieht das Festival Il teatro sull’acqua die gesamte Altstadt von Arona ein. Neben der Darstellung auf dem Wasser und der Bootsrampe, die das Publikum am Hafenbecken und von der Mole aus verfolgt, bringt Marainis Konzept mit Teatro in villa und Teatro in strada vielfältige Präsentationen von Tanz, Pantomime und Sprechtheater in die Gassen und in zahlreiche historische Gebäude. Selbst Bars und Restaurants werden für die überraschenden Darbietungen mit einbezogen. Das Theater auf dem Wasser in Arona am Lago Maggiore ist poetischer Genuss, bei dem man sich treiben lassen kann.

Weitere Informationen sind zu finden unter www.teatrosullacqua.it

Kunst/Kultur Pressemitteilungen

„Mein afrikanisches Hausmädchen ist die Ehefrau meines afrikanischen Ehemannes“

Eine Menage à trois und eine der drei weiß nichts davon: Ein afrikanischer Liebes-Alptraum mitten in Paris

Wie wichtig bleibt die Moral, wenn es um die eigene Zukunft, das eigene Leben geht? Ein kamerunisches Ehepaar schmiedet den perfiden Plan durch die Ehe mit einer Französin legale Papiere zu erhalten. Alles droht zu scheitern, als tatsächlich Liebe ins Spiel kommt. Nicht alltägliche schwarz-weiße Liebesmissverständnisse.

In seinem neuen Roman „Nicht ohne meinen Mann: Liebes-Schach in Paris“, berichtet Dantse Dantse von dieser wahren Geschichte über die verworrene Beziehung dreier Menschen: zwei Schwarzen und einer Weißen.

Ayossi, die aus Kamerun kommt, lebt und arbeitet illegal in Paris. Sie holt ihren Mann Johnny nach und aus der Not heraus, legale Papiere beschaffen zu müssen, entwickelt sie einen Plan mit ihm: Johnny soll Mireille, eine französische Ärztin und Chefin von Ayossi, verführen und dafür sorgen, dass sie sich in ihn verliebt und schließlich heiratet. So würde er an legale Papiere kommen, könnte sich schließlich wieder scheiden lassen und Ayossi zur Frau nehmen, damit auch sie dann endlich eine Aufenthaltsgenehmigung hat. Damit der Plan funktionieren kann, geben sich Ayossi und Johnny als Geschwister aus.

Ein illegales Leben

Der Roman befasst sich mit schwierigen Themen, die mehr und mehr alle Menschen etwas angehen, nicht nur die Personen, die direkt betroffen sind, denn indirekt sind wir alle betroffen. Wie gehen Menschen mit der Situation um, illegal in einem Land zu leben? Wie weit würde man selber gehen, um von der Illegalität zur Legalität zu gelangen? Inwieweit werden Menschen, die in ein neues Land kommen, allein gelassen und sind tatsächlich darauf angewiesen, sich einen Plan B zu erarbeiten, der vielleicht unmoralisch ist? Wie fühlt es sich an, alltäglich mit Rassismus und Ausgrenzung konfrontiert zu werden?

 

Zwei Welten treffen aufeinander

Es sind gerade die kulturellen Unterschiede, der unterschiedliche Lebensstil und die verschiedenen Auffassungen, die Johnny und Mireille neugierig aufeinander machen und schließlich einander näherbringen.

Als Mireille eine Beziehung mit Johnny eingeht, wird sie aber auch mit vielen Vorurteilen konfrontiert. Vor allem ihre Eltern, die meinen ihre Tochter beschützen zu müssen, verunsichern sie.

Andersherum hat auch Ayossi vorgefestigte Meinungen und rechnet nicht damit, dass sich Johnny in eine weiße Ärztin verlieben könnte.

 

Gewissenskonflikt

Zu Anfang fühlt sich Johnny nur Ayossi verpflichtet, doch je mehr die Verbundenheit zu Mireille wächst, desto stärker kommt er in einen Gewissenskonflikt. Wie kann er beiden Frauen gegenüber verantwortlich handeln? Kann er jetzt überhaupt noch handeln, ohne eine der beiden zu verletzen? Kann er beide lieben oder muss er sich entscheiden? Wie wird er sich entscheiden? Und was passiert, als Mireille schwanger wird?

 

Chaos, die Situation spitzt sich zu

Ayossi muss viel ertragen und geht unwissend ein hohes Risiko ein. Wie würde sie reagieren, sollte sich Johnny letztendlich doch nicht für sie entscheiden? Wie würde diese Entscheidung ihre eigene Familienplanung durchkreuzen?

Was würde Mireille tun, sollte sie vom Doppelleben ihres Geliebten erfahren? Würde ihre Liebe zu Johnny reichen, um über seine Lügen und seinen Verrat hinwegzusehen?

Wie soll Johnny sich entscheiden? Könnte er danach gehen, wen er am meisten liebt? Wie soll er dann beiden Frauen gegenüber gerecht sein? Wie kann er aus dieser Situation heraus moralisch richtig handeln?

 

Das Buch kann man über jede Buchhandlung beziehen, sowie auf der Verlagshomepage www.indayi.de oder bei amazon.de und anderen online-Buchshops.

Bibliographische Angaben
Erschienen am 20.05.2017 bei indayi edition. ISBN 978-3-946551-78-2. Taschenbuch, 196 Seiten, 18,99€.
Auch erhältlich als E-Book.

Bei Interesse senden wir Ihnen sehr gerne ein Rezensionsexemplar zu, auch schnell als pdf oder epub per Email.

Der Autor steht gerne für Interviews zur Verfügung.

Der Autor

Dantse Dantse ist gebürtiger Kameruner, hat in Deutschland studiert und lebt seit über 25 Jahren in Darmstadt. Er ist Vater von fünf Kindern, eine Art von Mensch, die man üblicherweise Lebenskünstler nennt. Unkonventionell, frei in seiner Person und in seiner Denkweise, unabhängig von Etabliertem, das er aber voll respektiert.

Als Kind lebte er mit insgesamt 25 Kindern zusammen. Sein Vater hatte drei amtlich verheiratete Frauen gleichzeitig, alle lebten in einer Anlage zusammen. Da bekommen Werte, wie Geben, Teilen, Gefühle, Liebe, Eifersucht, Geduld, Verständnis zeigen uvm. andere Akzente, als in einer sogenannten „normalen“ Familie. Diese Kindheitserlebnisse, seine afrikanischen Wurzeln, der europäische Kultureinfluss auf ihn und seine jahrelangen Coachingerfahrungen lassen ihn manches anders sehen, anders handeln und anders sein, das hat etwas Erfrischendes.

Als erster Afrikaner, der einen in Deutschland einen Buchverlag, indayi edition, gegründet hat und als unkonventioneller Autor schreibt und veröffentlicht er gerne Bücher die seine interkulturellen Erfahrungen widerspiegeln, Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, die aber Millionen von Menschen betreffen, wie zum Beispiel Homosexualität in Afrika, weibliche Beschneidung, Sexualität, Organhandel, Rassismus, psychische Störungen, sexueller Missbrauch usw. Er schreibt und publiziert Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es seine Ratgeber, Sachbücher, Romane, Kinderbücher oder politischen Blog-Kommentare.

Inspiriert von seinen Erkenntnissen und Kenntnissen aus Afrika, die er in vielen Lehren gelernt hat, von seinen eigenen extremen Erfahrungen und Experimenten – wie z.B. der übertriebene Aufnahme von Zucker, um die Wirkung auf die Psyche zu untersuchen – von wissenschaftlichen Studien und Forschungen und von Erfahrungen aus anderen Teilen der Welt hilft er durch sein Coaching sehr erfolgreich Frauen, Männern und Kindern in den Bereichen Ernährung, Gesundheit, Karriere, Stress, Burnout, Spiritualität, Körper, Familie und Liebe. Mit Dantse Dantse meistert man sein Leben!

Sein unverwechselbarer Schreibstil, geprägt von seiner afrikanischen und französischen Muttersprache, ist sein Erkennungsmerkmal und wurde im Text erhalten und nur behutsam lektoriert.

Pressekontakt

indayi edition
Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt

www.indayi.de

info@indayi.de

Kunst/Kultur Reisen/Tourismus Veranstaltungen/Events

Straßenmusik auf historischem Pflaster – das 32. „Ferrara Buskers Festival“ verzaubert die Stadt am Po

Das „Ferrara Buskers Festival“ ist mittlerweile zu einem der wichtigsten Festivals für Straßenmusik avanciert. Vom 24. August bis zum 1. September 2019 wird es zum 32. Mal in Ferrara in der Emilia-Romagna gefeiert und die Gassen und Plätze der UNESCO Renaissance-Stadt in eine magische Atmosphäre aus Stimmen und Rhythmus tauchen. Ehrengast des Festivals ist in diesem Jahr Kopenhagen, was eine nordische Note in die Stadt am Po bringen wird. Den musikalischen Auftakt macht bereits am 23. August das Anteprima Buskers Festival in der malerischen Lagunenstadt Comacchio

Buskers in Ferrara © Ferrara Buskers Festival

Ein Festival der Straßenmusik zu kreieren, dass ihrem authentischen Charakter gerecht wird, ist nicht einfach, aber in Ferrara ist es gelungen. Zum 32. Mal bereits verwandelt sich die historische Stadt Ferrara in der Emilia-Romagna vom 24. August bis zum 1. September in den Brennpunkt der weltweiten Straßenmusikszene. Dabei verwandeln sich die Gassen und Plätze der UNESCO Renaissance-Stadt Ferrara in eine stimmungsvolle Kulisse für ein Festival, das längst zu einem der bedeutendsten seiner Art avanciert ist.

Die Idee zu dieser Erfolgsgeschichte hatte Stefano Bottoni, ein Macher in der Musikszene. Aufgeschreckt durch einen Zeitungsbericht, nach dem Straßenmusiker von der Polizei verscheucht wurden, fasste er den Entschluss, diesen Künstlern einen Platz zu schaffen und ihnen die Straßen zu öffnen. Unterstützt von dem großen Cantautore Lucio Dalla gründetet er das Festival und leitet es bis heute. Und das mit großem Erfolg: über 800.000 Zuschauer werden erwartet, bei mehr als 130 Vorstellungen täglich. Das ist eine Superlative der Straßenmusik. Auf über 200.000 qm verzaubern über 1000 Musiker aus 35 Ländern, wie auch Jongleure und Akrobaten die Altstadt von Ferrara. Der diesjährige Ehrengast ist Kopenhagen, was eine nordische Note vom Öresund verspricht.

Ferrara Buskers Festival, The red boot band © Luisa-Veronese

In diesem Jahr kann der Besucher noch tiefer in die Welt der Straßenmusik eintauchen. Mit Buskers Experience bieten die Veranstalter eine Reihe von geführten Touren an die Orte des Geschehens sowie zahlreiche Workshops bei Straßenmusikern an – wie im familienfreundlichen Italien üblich, selbstverständlich auch für Kinder. Zum Jubiläumsjahr Leonardo da Vincis bietet Ferrara eine ganz besondere Attraktion, die das Thema der Musik aufnimmt: im Castello Estense erwartet den Besucher eine freie Ausstellung von Musikinstrumenten, liebevoll nachgebaut nach den Skizzen aus da Vincis berühmtem Codex Madrid.

Außerdem nimmt das Ferrara Buskers Festival seit 2011 am Projekt Ecofestival teil, und dazu gehören nicht nur die weitgehende Vermeidung von Plastik, die Reduzierung von Papier, sondern unter anderem auch eine umweltschonende Beleuchtung, damit die lauen Sommerabende richtig Laune machen.

Anteprima Buskers-Festival Comacchio Trepponti © Andrea Samaritani

Überhaupt ist da auch die Natur. Ferrara liegt am größten Strom Italiens, dem Po, die Geschichte und auch die Architektur der Stadt wurde von seinem Lauf beeinflusst. Knapp 50 km von hier mündet er in einem weiten Delta, das wegen seiner einmaligen Tier- und Pflanzenvielfalt zum UNESCO-Biosphärenreservat erklärt wurde, in die Adria. Genau hier liegt die Lagunenstadt Comacchio. Mit seinen zahlreichen mittelalterlichen Kanälen und Brücken bietet es eine einzigartige Kulisse für die Vorpremiere am 23. August, 21.30 Uhr bis 24 Uhr (eine weitere findet am 22. August im Mantua statt).

Die Künstler spielen ihre Musik übrigens für das, was in der Welt der Straßenmusik üblich ist: sie stellen den Hut vor sich auf, und hoffen auf Applaus und auf im wahrsten Wortsinne klingende Münze. Vielleicht ist dies eines der Geheimrezepte für den Erfolg des Ferrara Buskers Festivals: die Künstler, ihre Musik und das Publikum treffen hier ganz unmittelbar aufeinander, alles ist zum Greifen nah; sowie der große Lucio Dalla auf einer kleinen Piazza in Ferrara begleitet von einer Klarinette begeisterte, so tun es die zahlriechen Künstler heute noch. Eine unverwechselbare Stimmung, voller Improvisation und verzauberter Überraschungsmomente für Zuschauer und für die Artisten selbst, das bringt in Ferrara genau auf den Punkt, was die Straßenmusik ausmacht. Die Musik erklingt in Ferrara vom 24. August bis zum 1. September (am 26.8. in Cesenatico), von 18 Uhr bis 24 Uhr, am Sonntag von 17 Uhr bis 20 Uhr. Der Eintritt ist natürlich frei.

Weitere Informationen sind zu finden unter www.visitferrara.eu und www.ferrarabuskers.com sowie www.ferrarainfo.com

Bücher/Zeitschriften Gesundheit/Medizin Internationales Kunst/Kultur Rat und Hilfe Reisen/Tourismus

Eine Weltreise auf der Suche nach dem Glück

Es ist möglich dein Schicksal zu ändern, wenn du dein Leben veränderst: Dantse Dantses „Das Lächeln. Deutschland – Tibet – Kamerun. Diagnose Krebs: Nur 1 Jahr zu leben, aber er will glücklich sterben! Die lange Weltreise auf der Suche nach dem Glücklichsein und dem Sinn des Lebens.“

Diagnose: Prostata-, Darm- und Harnblasenkrebs im fortgeschrittenen Stadium. Zu leben bleibt noch etwa ein Jahr, und das mit viel Glück. Nach einem solchen Schicksalsschlag würden die meisten Menschen aufgeben und auf den Tod warten. Der erfolgreiche und wohlhabende Rechtsanwalt Johnny Mackebrandt ist mit seinem Hang zum Jammern, zum negativen Denken und mit seinem pessimistischen Dasein quasi prädestiniert, genau dies zu tun. Doch plötzlich trifft er eine Entscheidung, die keiner von ihm erwartet hätte: „Wenn ich sterben muss, dann zumindest glücklich. Aber wie?“

Für ihn beginnt eine bewegende Reise voller Erkenntnisse und Erfahrungen, die ihn zu einem neuen Menschen machen. Was mit der einfachen Frage „Wie werde ich glücklich und was ist Glücklichsein überhaupt?“ beginnt, entwickelt sich zu einer beinahe fanatischen Suche nach Antworten, die seine herkömmlichen, westlichen Definitionen des Glücks auf den Kopf stellt. Eine Auseinandersetzung mit seiner Kindheit, seiner Familie und seiner Karriere ist unvermeidbar und mit einem Mal empfindet Johnny sein Konsumleben, seinen Reichtum und seinen Ruhm als ekelhaft. Er ahnt, dass er seine verbitterte Einstellung zurücklassen muss, um glücklich zu sein.

Dantse Dantses Doku-Roman, der auf einer wahren Begebenheit beruht, nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise – nicht nur über verschiedene Kontinente, sondern auch über den eigenen Horizont der Möglichkeiten und des Glaubens hinaus. In einer einzigartigen Mischung aus Roman und Sachbuch macht dieses Abenteuer nicht nur Mut und Hoffnung, sondern schenkt noch dazu Wissen und ermutigt zum Hinterfragen des eigenen Lebensstils und unserer vielen festgefahrenen Vorstellungen und Vorurteile.
Eine solche Geschichte sollte niemand sich entgehen lassen!

Dantse Dantse: „Das Lächeln. Deutschland – Tibet – Kamerun. Diagnose Krebs: Nur 1 Jahr zu leben, aber er will glücklich sterben! Die lange Weltreise auf der Suche nach dem Glücklichsein und dem Sinn des Lebens.“ Erschienen bei indayi edition in Darmstadt, Deutschland im Februar 2019.

ISBN-13: 978-3-947003-29-7

Eine neu lektorierte Ausgabe erscheint voraussichtlich im September 2019.

Über den Autor

Dantse Dantse ist gebürtiger Kameruner, hat in Deutschland studiert und lebt seit über 25 Jahren in Darmstadt. Er ist Vater von fünf Kindern, eine Art von Mensch, die man üblicherweise Lebenskünstler nennt. Unkonventionell, frei in seiner Person und in seiner Denkweise, unabhängig von Etabliertem, das er aber voll respektiert.
Als Kind lebte er mit insgesamt 25 Kindern zusammen. Sein Vater hatte drei amtlich verheiratete Frauen gleichzeitig, alle lebten in einer Anlage zusammen. Da bekommen Werte, wie Geben, Teilen, Gefühle, Liebe, Eifersucht, Geduld, Verständnis zeigen u.v.m., andere Akzente, als in einer sogenannten „normalen“ Familie. Diese Kindheitserlebnisse, seine afrikanischen Wurzeln, der europäische Kultureinfluss auf ihn und seine jahrelangen Coachingerfahrungen lassen ihn manches anders sehen, anders handeln und anders sein, das hat etwas Erfrischen-des.
Als erster Afrikaner, der in Deutschland einen Buchverlag, indayi edition, gegründet hat und als unkonventioneller Autor schreibt und veröffentlicht er gerne Bücher, die seine interkulturellen Erfahrungen widerspiegeln, Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, die aber Millionen von Menschen betreffen, wie zum Bei-spiel Homosexualität in Afrika, weibliche Beschneidung, Sexualität, Organhandel, Rassismus, psychische Störungen, sexueller Missbrauch usw. Er schreibt und publiziert Bücher, die das Ziel haben, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es seine Ratgeber, Sachbücher, Romane, Kinderbücher oder politischen Blog-Kommentare.
Inspiriert von seinen Erkenntnissen und Kenntnissen aus Afrika, die er in vielen Lehren gelernt hat, von seinen eigenen extremen Erfahrungen und Experimenten – wie z.B. der übertriebenen Einnahme von Zucker, um die Wirkung auf die Psyche zu untersuchen – von wissenschaftlichen Studien und Forschungen und von Erfahrungen aus anderen Teilen der Welt hilft er durch sein Coaching sehr erfolgreich Frauen, Männern und Kindern in den Bereichen Ernährung, Gesundheit, Karriere, Stress, Burnout, Spiritualität, Körper, Familie und Liebe. Mit Dantse Dantse meistert man sein Leben!
Sein unverwechselbarer Schreibstil, geprägt von seiner afrikanischen und französischen Muttersprache, ist sein Erkennungsmerkmal und wurde im Text erhalten und nur behutsam lektoriert.

Über indayi edition

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt und der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung, Gesundheit, Krebs und Ernährung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

Pressekontakt:

indayi edition
Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt

www.indayi.de

info@indayi.de

Aktuelle Nachrichten Kunst/Kultur Medien/Entertainment Musik/Kino/DVD Pressemitteilungen

Mara Kayser mit neuer Single am Start – GEH NICHT VORBEI

Die neue Single von Mara Kayser GEH NICHT VORBEI aus dem aktuellen Album WIR WACHSEN ZUSAMMEN ist erschienen.

Die Chance der Liebe hier und jetzt zu ergreifen, mit allen Konsequenzen und trotzdem mit der Hingabe und Leidenschaft, die es braucht, intensiv zu leben und genießen – dafür steht dieser Song. Die Musik spielt in der Geschichte eine große Rolle, denn über die Musik kommt die Begegnung und die Aufforderung: „Geh bitte nicht vorbei, ergreif deine Chance hier und jetzt…“
Eingängig und tanzbar nimmt der Rhythmus den Hörer von Anfang bis zum Ende mit.

 

Musik:          Wolfgang G. Herrmann

Jürgen Wendling

Mara Kayser

Text:              Wolfgang G. Herrmann / Mara Kayser

 

makaY Musikverlag

makaY Records

LC 24679

DE OC 91800056

 

Quelle: makaY Records

 

weitere Infos: https://www.mara-kayser.de/

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Kunst/Kultur Marketing/Werbung Pressemitteilungen

Sie saugen unsere Lebensenergie aus, ohne dass wir es merken: Vampire leben versteckt in unserer Mitte und machen uns zu ihren Opfern

Edward Cullen und die Vielzahl an anderen Vampiren, die Bücher, Serien und Filme zuhauf bevölkern, mögen nichts weiter als Fantasiegestalten sein, dennoch leben zahlreiche Vampire versteckt in unserer Gesellschaft und richten großen Schaden an. Der neue Ratgeber des Autors Chouatat Dantse Rostand „Moderner Vampirismus – ENERGIERAUB von Mensch zu Mensch“, deckt die versteckten vampirischen Systeme in unserer Gesellschaft auf und beschreibt Methoden um diese zu zerstören

Die moderne Gesellschaft versucht, die Welt um sie herum rational zu erklären und lehnt alles nicht direkt mit den Sinnen Erfahrbare als unsinnig ab. Genau dies erleichtert es Energievampiren, ihre Machenschaften unbehelligt auszuführen und Opfer auszunutzen, denn wenn Niemand an ihre Existenz glaubt, gibt es auch niemanden, der sie bekämpfen und ihre Opfer befreien kann.  Die Opfer selbst erkennen ihre Situation als Opfer oft gar nicht, und selbst wenn, können sie sich in der Regel nicht selbst aus den Fängen ihres Vampirs befreien, weshalb sie auf die Hilfe Außenstehender angewiesen sind. Auch wenn die Vampire in diesem Buch keine scharfen Reißzähne haben, nicht unsterblich sind und auch nicht im Sonnenlicht verbrennen, sind sie dennoch sehr gefährlich und saugen die Lebensenergie aus ihren Opfern. Sie bringen Verderb und Verzweiflung und müssen unbedingt bekämpft werden!

Lernen, Vampire zu zerstören und Opfer aus ihren Fängen zu befreien!

Zwischenmenschliche Beziehungen sind durch verschiedenste Machtstrukturen geprägt, welche das Verhältnis zwischen den einzelnen Parteien prägt. Freundschaften, Eltern-Kind-Beziehungen und sogar Arbeitsbeziehungen können sehr positiv sein und alle Beteiligten bereichern. Sie können jedoch auch sehr negativ sein, wenn zum Beispiel eine Person eine andere als Energiequelle missbraucht und ihr so großen Schaden zufügt. Energievampire entziehen ihren Opfern ihre Lebensenergie und nutzen diese für sich selbst. Weil sie sich meist hinter einer Fassade falscher Zuneigung und gespieltem Wohlwollen verstecken, sind sie schwer zu erkennen und noch schwerer unschädlich zu machen. Die Opfer erkennen ihre Situation als Opfer oft gar nicht, und selbst wenn, können sie sich in der Regel nicht selbst aus den Fängen ihres Vampirs befreien. Darum ist es sehr wichtig, Vampire erkennen und unschädlich machen zu können um Opfern erfolgreich helfen zu können.

 

Die Welt braucht Vampirjäger

Dieser Ratgeber deckt die erschreckenden Vorgehensweisen und Verschleierungsmethoden von Energievampiren in Familie, Freundeskreis und Staat auf und gibt detaillierte Anleitungen, wie man Vampire besiegen und Opfer befreien kann. Besonders wichtig ist hierbei, die Stimme der Intuition wahrnehmen zu können und auch dem Opfer seine Intuition zurückzugeben, denn nur mit Zugang zur Intuition kann jeder Mensch ein eigenständiges Wesen werden. Ein Vampirjäger läuft Gefahr, selbst zum Vampir oder zum Opfer zu werden, da Vampire Meister der Täuschung sind und einen unzulänglich vorbereiteten und manipulierbaren Vampirjäger in ihr System zu integrieren versuchen werden, um ihn unschädlich zu machen. Damit dies nicht passiert, sollte man sich der Arbeit der Opferbefreiung nur mit reichlich Hilfe anderer Menschen und extensivem Wissen über Vampire und vampirische Systeme annehmen. Das nötige Wissen, sowie eine step-by-step Anleitung, eingeteilt in vier Phasen, ist in diesem Buch zusammengefasst und ermöglicht so, vampirische Systeme zu erkennen und gezielt zu zerstören.

 

Bibliographische Angaben
Erschienen am 26.06.2019 bei indayi edition. ISBN 978-3-947003-47-1 Taschenbuch, 192 Seiten, 14,99€.
Auch erhältlich als E-Book.

Bei Interesse senden wir Ihnen sehr gerne ein Rezensionsexemplar zu, auch schnell als pdf oder epub per Email.

 

Über den Autor:

Chouatat Dantse Rostand wurde in Kamerun geboren und lebt seit mehr als 20 Jahren in Europa. Fern seiner Heimat, die er aber ab und zu besucht, musste er unbedingt die Welt in der er lebt verstehen und sich gleichzeitig mit seiner Herkunft auseinandersetzen. Als Vater und engagierter Bürger ist es ihm sehr wichtig, seinen Beitrag zu leisten – auch in Form eines Buches. Deswegen ist er mit Herz und Seele Autor.

Er hat großes Interesse an neuen Denkansätzen oder Erfindungen, die den Menschen Lösungen bieten, denn er glaubt an das Genie des Menschen! Seine Begeisterung für den Erfindungsgeist des Menschen begrenzt sich nicht nur auf die neuesten Entdeckungen, sondern auch auf die Errungenschaften der Vergangenheit. So ist er ein Liebhaber alter Kulturen und Geschichten.

Sein umfangreiches Wissen stammt aus der Lektüre vieler Bücher, aus Erzählungen, aus besonderen Initiationen in die Geheimnisse Afrikas und aus seinem christlichen Glauben und seiner Spiritualität. Seine Überzeugung, dass die Welt immer besser wird, bestimmt seinen unerschütterlichen Optimismus.

Weitere Bücher werden diesem folgen, weil er sich in der Pflicht sieht, einen nachhaltigen Beitrag für die Gesellschaft, in der er lebt und für die Menschheit allgemein, zu leisten.

 

Über den Verleger Dantse Dantse

Der Autor Dantse Dantse ist gebürtiger Kameruner und Vater von fünf Kindern. Er hat in Deutschland studiert und lebt seit über 25 Jahren in Darmstadt. Stress, Burnout, Spiritualität, Gesundheit, beruflicher Erfolg, Kindererziehung, Partnerschaft, Sexualität, Liebe und Glück – das sind nur einige der Themen, zu denen Coach und Erfolgsautor Dantse Dantse in den letzten Jahren erfolgreich Bücher veröffentlicht hat.

Seit 2015 ist Dantse Dantse auch Verleger. Mit seinem Verlag indayi edition will er einen Akzent setzen: Menschen mit Migrationshintergrund und besonders jungen afrikanischen Autoren die Möglichkeit geben, mit ihren Büchern das deutsche Publikum zu begeistern. Ferner soll indayi edition eine wichtige Rolle für die Integration spielen und durch die deutsche Sprache die Menschen zusammenbringen.

 

Über indayi edition

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung, Gesundheit, Krebs und Ernährung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

 

Pressekontakt

indayi edition
Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt

www.indayi.de

 

 

Kunst/Kultur Pressemitteilungen

Am Abgrund des Lebens – „Hinter unserem Horizont: Die Macht einer grausamen Kindheit – kann Benjamin das zerstörerische Programm löschen? von Elias J. Connor (Buchvorstellung) – indayi edition

Die Macht einer grausamen Kindheit.

Bevormundende Eltern, eine herrische Schwester und eine böse Ahnung verfolgen Benjamin bis ins Erwachsenenalter. All das macht es ihm unmöglich, ein selbstständiges und geregeltes Leben zu führen. Begleitet von einer grausamen Kindheit und geplagt von Depressionen trifft er eine Entscheidung.

 

Neue Stadt, neues Glück? Wohl eher nicht!

Dass er Alkoholiker ist, wird ihm erst nach und nach bewusst. Ständig auf der Suche nach Anerkennung und Liebe, verliert er sich in der Vorstellung, mit seiner verheirateten Freundin ein neues Leben zu beginnen. Doch alles scheitert Benjamin steht am Abgrund seines Lebens.

 

Niedergeschmettert, depressiv und allein gelassen.

Der Alkohol und die Einsamkeit bestimmen seinen Alltag. Der Hass auf seine Eltern, besonders auf seine Mutter, flammt immer wieder in ihm auf. Doch der Grund dafür ist ihm noch nicht bewusst.

Immer wieder tauchen verschwommene Erinnerungen auf. Mit der Zeit gewinnen die Flashbacks an Farbe und werden immer klarer, bis sich das Bild plötzlich zusammensetzt – eine vergessene, verdrängte und grausame Kindheitserinnerung.

 

Ein Licht am Horizont – Crystal.

Sie ist seine engste Vertraute, die ihm in seinen dunkelsten Stunden beisteht, die er rettet und die versucht ihn zu retten.

 

Kein Mainstream Roman!

Die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte gibt durch die authentischen Schilderungen des Protagonisten, einen schonungslosen Einblick in das Leben eines Alkoholikers und dessen Gefühlswelt. Eine Geschichte, die Betroffenen Mut macht und eine Geschichte, die Außenstehenden einen neuen Blickwinkel verleiht.

 

Über den Autor:

Elias J. Connor, geboren am 24. Juni 1968, lebt in der Nähe von Köln. Gebürtig stammt er aus Frankfurt am Main, siedelte sich jedoch als junger Erwachsener im Rheinland an. Er studierte an der Fachhochschule Düsseldorf Soziale Arbeit. Dort sammelte er sehr viele Erfahrungen, die er besonders in seinen Sozialdramen verarbeiten konnte. Neben seiner Tätigkeit als Autor arbeitet er in einer größeren Firma sowohl in der Produktion als auch in der Hauswirtschaft, ist leidenschaftlicher Musiker, spielt Keyboard und malt gerne.

An die Schreiberei kam er bereits im Alter von 12 Jahren, als er DIE UNENDLICHE GESCHICHTE von Michael Ende gelesen hatte. Seitdem wusste er, er würde sich ebenfalls gerne eine Welt aus Worten erschaffen. Dies tat er jedoch nur im Verborgenen. Erst vor einigen Jahren hat ihn eine liebe Freundin auf die Idee gebracht, seine Geschichten einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Seit 2014 veröffentlichte Elias J. Connor als Selfpublisher einige Werke in den Bereichen Drama, Fantasy und Thriller. 2018 kam sein erster Verlagsvertrag zustande. Die Drama-Serie HINTER UNSEREM HORIZONT zählt zu den wichtigsten und persönlichsten Werken, die Elias J. Connor schrieb.

 

Über indayi edition:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung, Gesundheit, Krebs und Ernährung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

 

Pressekontakt:

indayi edition

Roßdörfer Str. 26

64287 Darmstadt

www.indayi.de

info(at)indayi.de

 

Bibliographische Angaben:

Erschienen 05. Juni 2019 bei indayi edition.

ISBN-10: 3947003457

ISBN-13: 978-3-947003-45-7

Taschenbuch, 320 Seiten, 18,99€.

Auch erhältlich als E-Book

Kunst/Kultur

Der verzauberte Felsen am Lago Maggiore

Die Burg Rocca di Angera bringt mit seiner Ausstellung „Quaestio de aqua et terra (Another) Question of the Water and of the Land“ noch bis zum 30. September wegweisende moderne Kunst an den Lago Maggiore.

Blick von Rocca di Angera auf den Lago Maggiore © Roberto Maggioni

Malerische Orte gibt es viele am Lago Maggiore in Norditalien, wo die Alpen auf den Süden treffen, und einer davon ist sicherlich die Burg Rocca di Angera. Vor der majestätischen Kulisse der Berge thront sie auf einem Felsen über dem Westufer und beherrscht seit alters her die südliche Hälfte des Sees. Die imposante Festungsanlage aus dem frühen Mittelalter ist schon von weitem ein echter Hingucker. Und es lohnt sich unbedingt, genauer hinzusehen und der romantischen Burg einen Besuch abzustatten. Seit 1449 durchgängig im Besitz der eng mit den Geschicken dieser Region verbundenen Familie Borromeo, reiht sie sich ein in die vielen faszinierenden Kleinode am Lago Maggiore.

Seit jeher bekannt für ihre kunstvollen Fresken aus dem 13. Jh., die den historischen Gerichtssaal der Burg zieren, hat die Burg mit der Umgestaltung des Wappensaals, der Ala Scaligera, eine faszinierende Sehenswürdigkeit hinzubekommen. Dieser repräsentative Teil des alten Gebäudes wurde zwischen 2015 und 2017 so restauriert und umgestaltet, dass er seine würdevolle Vergangenheit zeigt und zugleich Raum schafft, um modernen Künstlern und ihren Werken einen Rahmen zu geben.

Burg Rocca di Angera © Roberto Maggioni

Zum zweiten Mal in Folge präsentiert die Familie Borromeo mit einer Sonderausstellung, „Quaestio de aqua et terra (Another) Question of the Water an d of the Land“, vom 8. April bis zum 30. September auch in diesem Jahr Meisterwerke der modernen Kunst und setzt sie in einen Dialog mit der Vergangenheit. Der Titel nimmt Bezug auf einen Disput, lateinisch quaestio, den Dante Alighieri 1320 im nahen Verona über das Verhältnis von Wasser und Land hielt. Zwölf zeitgenössische Meister setzen diese Frage nun hoch über dem See ins Verhältnis zur Aktualität. Marina Abramovic, Gino de Dominicis, William Kentridge, Anselm Kiefer, Joseph, Kosuth, Hendrik Krawen, Domenico Antonio Mancini, Marzia Migliora, Wael Shawky, Haim Steinbach, Gian Maria Tosatti, Gilberto Zorio – 12 große Namen von Künstlern, die mit ihren Bildern, Skulpturen und Installationen herausfordern, die Widersprüche und das Potenzial zu betrachten, welches im Zusammenspiel von Wasser und Land steckt. Auch Herausforderungen von Migration und Ressourcenknappheit spart diese quaestio nicht aus.

Doch der Rocca di Angera wohnt noch mehr Zauber inne. So beherbergen ihre Säle ein Puppen- und Spielzeugmuseum, das die Besucher in Staunen versetzt, und zwar kleine wie große. Die liebevoll zusammengestellte Sammlung von über 1000 seltenster Puppen aus der Zeit seit dem 18. Jh. haucht den filigranen Geschöpfen in den prunkvollen Räumen Leben ein. Darunter sind auch asiatische Puppen, und sogar eine exquisite Sammlung historischer Roboter-Figuren zieht den Betrachter in ihren Bann.

Ausstelllung Ala Scaligera © Andrea Rossetti

Und auch der mittelalterliche Garten der Burg von Angera ist einen Besuch wert. Unter den vielen üppigen Parks, für die der Lago Maggiore so beliebt ist, ragt er heraus, weil er eindrucksvoll auf über 2000 qm den Gartenbau einer längst vergangenen Epoche darstellt. Ein Wäldchen, ein Kräuter-, ein Fürsten- und ein Gemüsegarten, über kleine Pfade miteinander verbunden, sind eine wahre Freude für das Auge und für den Geruchssinn. Dabei achtet man hier darauf, die alten Sorten der Pflanzen anzubauen und zum Erblühen zu bringen. Und das mit vollem Erfolg: von der Apfel- und Mandelblüte im April über die zartblaue Wegwarte im August bis hin zu den tieforangen Kürbissen im September kann der Besucher hier die gesamte Saison über lustwandeln und sich von der Gartenbaukunst alter Zeiten begeistern lassen. Und das mit einem unvergleichlichen Blick über den traumhaften Lago Maggiore.

Weitere Informationen sind zu finden unter www.isoleborromee.it

Bücher/Zeitschriften Kunst/Kultur Pressemitteilungen Tiere/Pflanzen

Erkenne deine Chancen in der Welt – „Dinge passieren nicht einfach so“ von Dantse Dantse (Buchvorstellung) – inday edition

Es gibt keine Zufälle!

Viele Menschen glauben, das Leben sei eine Reihe an Zufällen ohne irgendeinen Sinn. Aber das ist falsch. Du bist nicht zufällig zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Du bist immer genau dort, wo du sein sollst. Alles, was dir passiert, ist ein Schritt nach vorne.

 

Der Kontrollwahn des modernen Menschen…

Der Drang danach, alles zu kontrollieren, schafft mehr Probleme, als er löst. Wenn etwas mal nicht klappt, dann gibt man die Hoffnung auf und fühlt sich der Willkür des Universums ausgeliefert. Durch solche negativen Gedanken können Krankheiten wie Depression verstärkt werden oder überhaupt erst entstehen. Dem Großteil unserer Gesellschaft geht es gut. Trotzdem reden sich viele immer wieder ein, dass sie Probleme haben.

Lerne die tieferen Zusammenhänge der physischen und spirituellen Welt zu verstehen.

Das Universum gibt uns tagtäglich hunderte Zeichen, die uns in die richtige Richtung lenken. Die meisten übersehen diese Zeichen allerdings oder wollen nicht wahrhaben, dass sie da sind. Dieses Buch zeigt dir, wie du sie erkennen kannst.

 

Auch im Unglück gibt es immer etwas Positives.

Der moderne Mensch lebt in ständiger Angst. Er hat Angst davor, sich zu verletzen, krank zu werden oder seinen Partner zu verlieren. All das nur, weil er nicht erkennt, welche großartigen Chancen sich ihm bieten, bei allem, was passiert.

 

Geschichten von echten Menschen

Der Autor Dantse Dantse hat diese uns schützenden Mächte bereits am eigenen Leib erfahren, ebenso wie Kunden aus seinem Coaching. Einige ihrer Geschichten befinden sich in diesem Buch. So erfährst du, wie sie die Zeichen erkannt und sie sich zunutze gemacht haben.

 

Über den Autor:

Dantse Dantse ist gebürtiger Kameruner und Vater von fünf Kindern. Er hat in Deutschland studiert und lebt seit über 25 Jahren in Darmstadt. Stress, Burnout, Spiritualität, Gesundheit, beruflicher Erfolg, Kindererziehung, Partnerschaft, Sexualität, Liebe und Glück – das sind nur einige der Gebiete, auf denen sich Erfolgscoach und Autor Dantse Dantse in den letzten Jahren erfolgreich profilieren konnte.

Coaching, das wie Magie wirkt – das ist das Motto von Dantse Dantse! Seit vielen Jahren verhilft er mit seinen unkonventionellen und neuartigen Methoden Menschen zu Glück, Gesundheit und Zufriedenheit. Sein großer, afrikanisch inspirierter Wissensschatz ist der Schlüssel seines Erfolgs.

 

Über indayi edition:

indayi edition ist ein aufstrebender, kleiner, bunter, außergewöhnlicher Start-up-Verlag in Darmstadt, der erste deutschsprachige Verlag, der von einem afrikanischen Migranten in Deutschland gegründet wurde. Hier wird alles veröffentlicht, was Menschen betrifft, berührt und bewegt, unabhängig von kulturellem Hintergrund und Herkunft. Indayi edition veröffentlicht Bücher über Werte und über Themen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht und am liebsten unter den Teppich kehrt, unter denen aber Millionen von Menschen leiden. Bücher, die bei indayi erscheinen, haben das Ziel, etwas zu erklären, zu verändern und zu verbessern – seien es Ratgeber, Sachbücher, Romane oder Kinderbücher. Das Angebot ist vielfältig: von Liebesromanen, Ratgebern zu den Themen Erotik, Liebe, Erziehung, Gesundheit, Krebs und Ernährung, spannenden Thrillern und Krimis, psychologischen Selbsthilfebüchern, Büchern über Politik, Kultur, Gesellschaft und Geschichte, Kochbüchern bis hin zu Kinder- und Jugendbüchern.

Pressekontakt:
indayi edition
Roßdörfer Str. 26
64287 Darmstadt
www.indayi.de
info(at)indayi.de

 

Bibliographische Angaben:
Erschien am 28.05.2019 bei indayi edition.
ISBN-10: 3947008260
ISBN-13: 978-3947008261
Taschenbuch, 332 Seiten, 19,99€.
Auch erhältlich als E-Book