Category Archives: Computer/Internet/IT

Computer/Internet/IT

Tausende von wissenschaftlichen, renommierten Fachzeitschriften als Quelle hinzugefügt: Wissenschaftliche Artikel für beste Plagiatserkennung

PlagScan integriert weitere lizenzierte wissenschaftliche Journale und Artikel in die Analyse und verhilft so der Wissenschaft zu mehr Zeit für die Forschung und Lehre.

Köln, im Oktober 2019 – PlagScan, Entwickler der gleichnamigen Softwarelösung zur Wahrung der akademischen Integrität, gibt die Erweiterung seiner Datenbank bekannt. Diese überprüft jetzt Millionen von Quellen aus neu hinzugekommenen wissenschaftlichen Fachzeitschriften und Artikeln. Dank der Zusammenarbeit mit einigen der renommiertesten Wissenschaftsverlage weltweit können Professoren, Dozenten und Gutachter nun wissenschaftliche Artikel, Haus- und Abschlussarbeiten sowie Dissertationen und Habilitationen auf Plagiate überprüfen. Millionen von alten und neuen Artikeln, die von Taylor & Francis, BMJ, Gale (einer Cengage Company) und Wiley veröffentlicht wurden, werden ab sofort während des allgemeinen Prüfungsprozesses referenziert und als neue Kategorie im Plagiatsbericht angezeigt. Durch diese strategischen Kooperationen unterstützt PlagScan die Wissenschaft bei ihrem Bestreben, höchste Qualität in Bildung und Forschung zu gewährleisten.

Laut dem Annual STM Report[1] und Daten der Weltbank[2] ist die Zahl der jährlich veröffentlichten Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften enorm. Und sie wächst weiter: Schätzungen liegen zwischen 2,6 und 3 Millionen Artikeln pro Jahr. Unter Berücksichtigung der großen Menge von über 50 Millionen Artikeln, die seit 1665[3] veröffentlicht wurden, ist das Übersehen nicht korrekt zitierter Passagen aus einem bereits bestehenden wissenschaftlichen Artikel kritisch für die ehrliche und originale Forschung und Lehre an Universitäten.

Daher wird es bei der Beurteilung und Bewertung eines wissenschaftlichen Artikels, einer Hausarbeit oder einer Dissertation immer schwieriger, Plagiate dadurch zu erkennen, dass man jede einzelne Quelle kennt. Dadurch wird der Ruf der Universitäten ständig durch unentdeckte Plagiate gefährdet.

PlagScan hat diese Herausforderung für Universitäten und Forscher erkannt und seine wissenschaftliche Datenbank so erweitert, dass Texte mit Quellen aus mehr als fünf Millionen Zeitschriften und über 14 Millionen Artikeln verglichen werden. Verlage, die jetzt in die routinemäßige Erkennung von Plagiaten einbezogen sind, reichen von Taylor & Francis, BMJ und Gale bis Wiley. Der Clou der Zusammenarbeit von PlagScan mit diesen Verlagen ist, dass Suchergebnisse nun direkt im Plagiatsbericht der Software angezeigt werden können, auch wenn der jeweilige Artikel durch eine Paywall geschützt ist. Das stellt die akademische Integrität der gesamten Universität sicher.

„PlagScan-Kunden brauchen zuverlässige Ergebnisse bei der Prüfung von Dokumenten und Forschungsdaten auf Plagiate“, sagt Markus Goldbach, CEO von PlagScan. „Die Zusammenarbeit mit großen Verlagen und Zeitschriften ist ein Meilenstein auf dem gemeinsamen Weg zu einem ehrlichen und fairen akademischen Umfeld.“

Weitere Informationen und Details zu Quellen, Verlagen und Fachzeitschriften finden Sie unter https://www.plagscan.com/de/algorithmus-und-quellen

Generelles zum technischen Hintergrund, weiteren Einsatzbereichen für Unternehmen und zu Preismodellen sind abrufbar unter: www.plagscan.com

Für Vertreter der Presse steht PlagScan auch gerne für weitere Details und Interviewanfragen unter presse@plagscan.com und +49 (0) 221 75988994 zur Verfügung.

[1]  International Association of Scientific, Technical and Medical Publishers. (2018). The STM Report – An overview of scientific and scholarly publishing. Abgerufen am 11. Oktober 2019 unter https://www.stm-assoc.org/2018_10_04_STM_Report_2018.pdf

[2]  The World Bank Group. Scientific and technical journal articles. Abgerufen am 11. Oktober 2019 unter https://data.worldbank.org/indicator/IP.JRN.ARTC.SC

[3]  Jinha, A. (2010). Article 50 million: An estimate of the number of scholarly articles in existence. Learned Publishing. 23 (258-263). https://doi.org/10.1087/20100308

 

Über PlagScan

PlagScan hat mit der gleichnamigen Software eine Lösung zur Wahrung der akademischen Integrität und zum Schutz von Urheberrechten entwickelt. Seit 2009 entwickelt das Unternehmen technologisch hochentwickelte Software, die allen Datenschutzbestimmungen entsprechen und von mehr als 1.500 Organisationen weltweit eingesetzt werden. PlagScan vermittelt Schülern und Studenten umfangreiches Wissen über Plagiate und die akademische Integrität und engagiert sich für möglichst hohe Bildungsstandards und ein qualitativ hochwertiges Bildungssystem. Weitere Informationen unter www.plagscan.com

Über vub | Paperboy

Der vub | Paperboy bündelt alle gedruckten, digitalen und eigenen Inhalte (Journals, Datenbanken, eBooks, Newsletter, soziale Medien, etc.) in einer Oberfläche. Er ist ein modernes Tool für den Überblick, die Navigation und den Zugang zum online-Wissensangebot Ihrer Verlage und Datenbankanbieter. Smarte Funktionen wie Leselisten, Alerts und der Entdecken Bereich erleichtern den Nutzern die Arbeit mit Wissen.In Zusammenarbeit mit Organisationen wie dem Bundesverteidigungsministerium, PWC, IHK, UB Tübingen oder TU Darmstadt wurde der vub | Paperboy entwickelt und kann für jede Organisation individuell auf Ihre Wünsche eingerichtet werden.

Pressekontakt
Profil Marketing OHG
Florian Riener
Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
Tel.: +49 531. 387 33 -18
Fax: +49 531. 387 33 -44
f.riener@profil-marketing.com

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Marketing/Werbung

Telink BLE + IEEE802.15.4 Multi Standard Wireless SoC mit internem Flash und Audio Support

Moderne Funkkommunikation

Planegg, 17. Oktober 2019

Die neue Generation der TLSR8x5x-Familie von Telink ist eine neueste ULP-Lösung (Ultra Low Power) für Multiprotokoll-IoT im ISM-2,4-GHz-Band.

Diese unterstützt BLE 5.0 mit 2X Datenrate, 4X Langstrecken (LR), 8X Advertising Package Extension (AE), bis zu 8 Antennen für die Innenpositionierung, sowohl von Telink als auch von SIG BLE Mesh, ZigBee, RF4CE, HomeKit, Thread, ANT und 2,4 GHz proprietär.

Darüber hinaus bietet die Lösung eine 32-Bit-MCU, BLE / 802.15.4-2,4-GHz-Radio, 64-KB-SRAM, 512-KB-Flash, 14-Bit-ADC mit PGA, AMIC, DMIC, Stereo-Audioausgang, 6-Kanal-PWM, einen Quadraturdecoder (QDEC) und flexible GPIO Schnittstellen sowie andere dezentrale Blöcke, die für IoT-Anwendungen erforderlich sind.

Die TLSR8x5x-Familie umfasst außerdem auch ein mehrstufiges Power-Management-Design, das einen äußerst stromsparenden Betrieb ermöglicht und somit ideal für den Einsatz in Wearable- und stromkritischen Anwendungen geeignet ist. Alle optionalen Funktionen von BT 5.0 sind ZigBee 3.0-zertifiziert und haben Thread v1.1. Die HomeKit-Authentifizierung ist ebenfalls bereits eingebettet, wobei keine zusätzlichen externen Komponenten mehr erforderlich sind.

Die neue TLSR8x5x-Familie ist zugleich Marktführer in LP RF Connectivity.

Aufgrund der Erfahrungen in Wireless Technologien ist Atlantik Elektronik der optimale Ansprechpartner für Wi-Fi Anwendungen. Detaillierte Unterlagen zu Hardware und Software, Application Notes sowie Support erhalten Sie bei Atlantik Elektronik.

Computer/Internet/IT

Equinor verlängert Partnerschaft bei IT-Betrieb und Transformation mit HCL

Vertrag über mehrere Millionen Dollar konzentriert sich auf Cloud- und IT-Infrastruktur-Services, damit Equinor agiler wird und die Benutzerfreundlichkeit weltweit verbessert

Stavanger, Norwegen, und Noida, Indien – 15. Oktober 2019HCL Technologies (HCL), ein weltweit führendes Technologieunternehmen, hat seine Partnerschaft mit Equinor, dem größten Öl- und Gas-Anbieter auf dem nordeuropäischen Energiemarkt und dem größten Offshore-Betreiber der Welt, in den Bereichen IT-Betrieb und Transformation verlängert. Der Vertrag mit einem Volumen von mehreren Millionen US-Dollar konzentriert sich auf IT-Infrastruktur- und Cloud-Services. Diese unterstützen Equinor dabei, einen effizienten Arbeitsplatz, zuverlässigen IT-Betrieb und Cloud-Initiativen zu ermöglichen.

Das ist ein bedeutender Fortschritt auf der Grundlage einer siebenjährigen Partnerschaft und zeigt das Verständnis von HCL für das Equinor-Geschäft. HCL und Equinor freuen sich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit. Equinor treibt seine Digitalisierungsstrategie voran, indem das Unternehmen seine Cloud-Reise beschleunigt und sich stärker auf die Benutzerfreundlichkeit konzentriert. Damit kann Equinor neue Arbeitsmethoden entwickeln, um Geschwindigkeit und Agilität zu erhöhen sowie eine solide Plattform für digitale Initiativen zu schaffen.

Equinor kommt aus der Öl- und Gasindustrie und entwickelt sich weiter, einschließlich eines verstärkten Fokus auf alternative Energiequellen. Darüber hinaus verändert das Unternehmen die Geschäftsprozesse, um so agil, innovativ und effizient zu werden, wie es das heutige und zukünftige Geschäftsumfeld erfordert.

„Diese Erneuerung der IT-Infrastruktur und der Wechsel zu Cloud Services, in Kombination mit digitalen Transformationsinitiativen für Equinor, unterstreicht einen wichtigen Grundsatz der Erfolgsstrategie von HCL: für begeisterte Kunden sorgen und im Laufe der Zeit einen konstanten Wert liefern, um langfristige Beziehungen aufzubauen“, sagt Pankaj Tagra, EVP & Head of Nordic & DACH Business bei HCL Technologies. „Unser Engagement bei Equinor hat sich um den Bereich Transformation erweitert, wobei wir durch unsere strategischen Mode-2-Angebote einschließlich Cloud-Services den künftigen Wert für das Geschäft steigern können.“

HCL arbeitet mit etablierten und aufstrebenden Energie- und Versorgungsunternehmen zusammen und unterstützt sie dabei, kundenorientierte Transformationsinitiativen durch Technologiepartnerschaften, strategisches geistiges Eigentum und starke Bereitstellungsmöglichkeiten voranzutreiben. Dies wird durch On-, Near- und Offshore-Standorte sowie Innovationslabore bereitgestellt.
Über Equinor
Equinor ist ein internationales Energieunternehmen, das in mehr als 30 Ländern vertreten ist, darunter in einigen der weltweit wichtigsten Öl- und Gasregionen. 1972 unter dem Namen Den Norske Stats Oljeselskap AS-Statoil (Norwegische staatliche Ölgesellschaft) gegründet, wurde der Name 2018 in Equinor geändert. Der Hauptsitz befindet sich in Stavanger, Norwegen, mit über 20.000 Mitarbeitern. Equinor ist der führende Betreiber auf dem norwegischen Kontinentalschelf und verfügt über umfangreiche internationale Aktivitäten. Das Unternehmen ist in den Bereichen Erforschung, Entwicklung und Produktion von Öl und Gas sowie Wind- und Solarenergie tätig. Equinor verkauft Rohöl und ist ein wichtiger Lieferant von Erdgas, mit Aktivitäten in den Bereichen Verarbeitung, Raffination und Handel. Die Tätigkeiten werden durch acht Geschäftsbereiche, Stäbe und Unterstützungsabteilungen gesteuert. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Nord- und Südamerika, Afrika, Asien, Europa und Ozeanien.

Über HCL Technologies
HCL Technologies (HCL) unterstützt Unternehmen weltweit mit Technologien für das nächste Jahrzehnt. Durch die tiefgreifende Branchenexpertise, Kundenorientierung und unternehmerische Kultur der Ideapreneurship™ ermöglicht die Strategie „Mode 1-2-3“ von HCL es Unternehmen, sich in Next-Generation-Unternehmen zu verwandeln. HCL bietet seine Dienstleistungen und Produkte in drei Geschäftsbereichen an: IT und Business Services (ITBS), Engineering und R&D Services (ERS) sowie Produkte und Plattformen (P&P). ITBS ermöglicht es Unternehmen weltweit, ihre Geschäfte durch Angebote in den Bereichen Anwendungen, Infrastruktur, digitale Prozesse und digitale Transformationslösungen der nächsten Generation zu verändern. ERS bietet Dienste und Lösungen für alle Aspekte der Produktentwicklung und Plattformgestaltung. Mit P&P versorgt HCL global agierende Kunden mit modernisierten Softwareprodukten für ihre technologie- und branchenspezifischen Anforderungen. Mit seinen hochmodernen Co-Innovationslabors, globalen Lieferkapazitäten und seinem breiten globalen Netzwerk bietet HCL ganzheitliche Dienstleistungen für verschiedene Branchen in den Kategorien Financial Services, Manufacturing, Technology & Services, Telecom & Media, Retail & CPG, Life Sciences & Healthcare und Public Services. Als ein weltweit führendes Technologieunternehmen ist HCL stolz auf seine Initiativen zu Vielfalt, sozialer Verantwortung, Nachhaltigkeit und Bildung. Zum 30. Juni 2019 erwirtschaftete HCL einen konsolidierten 12-Monats-Umsatz von 8,9 Milliarden US-Dollar und seine 143.900 Ideengeber sind in 44 Ländern tätig. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.hcltech.com.

Medienkontakt:

Fink & Fuchs AG
Anica Thalmeier
Tel: 089-589787-21
E-Mail: HCL@finkfuchs.de

 

Computer/Internet/IT

CyberLink Webinar am 24. Oktober 2019: Videobearbeitung mit dem neuen PowerDirector 18

Taipeh, Taiwan — im Oktober 2019 — CyberLink Corp. (5203.TW) kündigt heute das nächste interaktive Webinar rund um den neuen PowerDirector 18 an. Zu empfehlen ist das spannende Webinar für alle Einsteiger und Fortgeschrittene. Zusammen mit den Experten von 30th Century werden anhand von praktischen Beispielen die Highlights für kreativen und effektiven Videoschnitt mit PowerDirector vorgestellt und Fragen dazu beantwortet. Unter anderem werden die jetzt verfügbaren Workflow-Optimierungen gezeigt sowie die neuen Übergangseffekte und stylische Grafik-Titel für einen professionellen Look im Handumdrehen demonstriert. Dazu sind die jetzt vollständig konfigurierbaren Vektorgrafiken ein Thema im Webinar sowie das Vorlagenmanagement für wiederholte Verwendung von fertigen Projektdateien in neuen Projekten. Für viele Social Media Plattformen ist die Videobearbeitung im 1:1 Format sehr spannend, daher wird diese neue Funktion vom PowerDirector 18 präsentiert.
Die Teilnahme ist gratis für alle Interessierte, die während des Live-Webinars am 24. Oktober ab 20 Uhr über den Chat auch Fragen stellen können. Um eine kurze Anmeldung auf der Webseite https://de.cyberlink.com/learning/webinar/201910/pdr18 wird gebeten.

Informieren Sie gern Ihre Leser zum interessanten Webinar von CyberLink. Bildmaterial zum CyberLink PowerDirektor können Sie hier sehen und downloaden.

Melden Sie sich bei uns, wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen gewünscht sind:
CyberLink Europe B.V.
Lara Gerhard
Burgemeester de Hesselleplein 31, 6411 CH Heerlen, Niederlande
Tel. +31 45 799 2146
E-Mail: contact_pr_deu@cyberlink.com
Profil Marketing – Public Relations
Humboldtstr. 21, 38106 Braunschweig, Deutschland
Stefan Winter / Florian Riener
Tel.+49 (0) 531-38733-16
E-Mail: s.winter@profil-marketing.com

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Internationales Pressemitteilungen Telekommunikation

Atlantik Elektronik GmbH als „Distributor of the Year“ von Qualcomm ausgezeichnet

Planegg, 10. Oktober 2019

Atlantik Elektronik hat in der Gesamtwertung aller KPIs (Key Points of Interests) unter allen europäischen Distributoren am besten abgeschnitten und sicherte sich somit den begehrten Award „Distributor of the Year 2019“.

Über diese Auszeichnung freute sich Ottmar Flach, Geschäftsführer der Atlantik Elektronik GmbH, ganz besonders: “Wir sind wieder sehr stolz auf diese Auszeichnung und die große Anerkennung, die uns seitens Qualcomm entgegengebracht wurde. Wir setzen alles daran, die Partnerschaft mit Qualcomm auch 2020 weiter zu intensivieren und unsere Leistungen weiter zu steigern. Das spricht für Kontinuität und Erfolg unserer Partnerschaft.“

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Pressemitteilungen Telekommunikation

Mittelstand im Fokus: dynabook baut Partnernetzwerk aus

  • bluechip und Siewert & Kau sind neue Distributionspartner

 

Neuss, 10. Oktober 2019 – Die Dynabook Europe GmbH verstärkt ihre Präsenz im Mittelstand: Ziel ist es, die Partnerbreite auszubauen und zukünftig vermehrt kleinere und mittelständische Partner zu adressieren sowie die Zusammenarbeit mit ihnen zu intensivieren. Mit bluechip und Siewert & Kau führen ab sofort zwei weitere Distributoren, die sich vor allem durch ihr starkes Engagement in diesem Segment auszeichnen, das komplette dynabook Produktportfolio. Das Partnerprogramm bietet zudem attraktive Mehrwerte und unterstützt beim Ausbau des Geschäfts, der Umsatzsteigerung und der Profitabilitätsmaximierung.

 

Mittelstand im Fokus

Der Mittelstand ist der Motor der Wirtschaft – das belegen aktuelle Zahlen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie: Kleine und mittelständische Unternehmen erwirtschaften hierzulande mehr als jeden zweiten Euro und stellen deutlich über die Hälfte aller Arbeitsplätze in Deutschland. Um auch weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen den Wünschen ihrer Mitarbeiter nach flexibleren Arbeitsmodellen nachkommen und dürfen dabei gleichzeitig Sicherheitsaspekte nicht aus dem Blick verlieren. Genau hier setzt das dynabook Produktportfolio, bestehend aus innovativen Technologien und ganzheitlichen Computing-Lösungen, an. Extra Plus: Die geringen Ausfallraten der dynabook Geräte sorgen für die nötige Planungssicherheit innerhalb der IT-Budgets.

 

dynabook Partnerversprechen

„Die Digitalisierung bringt gravierende Veränderungen im Mittelstand mit sich. Diese gehen mit Chancen und Risiken gleichermaßen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber einher. Für Unternehmen ist es daher essentiell, ihren Bedarf genau zu analysieren, Hemmschwellen abzubauen und praxisnahe, sichere Lösungen zu integrieren“, erklärt Jörg Schmidt, Head of Sales & Marketing DACH, Dynabook Europe GmbH. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit bluechip und Siewert & Kau zwei weitere Distributoren für unsere Produkte begeistern konnten. Gemeinsam wollen wir agil und flexibel auf die Bedürfnisse des Marktes eingehen und vor allem auch unser Partnernetzwerk weiter ausbauen. Dabei richten wir zukünftig vermehrt unser Augenmerk auf den SMB-Bereich und wollen gemeinsam mit unseren Partnern die Potenziale dieses Marktes heben und signifikante Umsatzmengen generieren.“

 

dynabook Business Partnerprogramm

Um gemeinsam erfolgreich zu sein, bietet dynabook ein attraktives Business Partnerprogramm an. dynabook Partner profitieren dabei vom zertifizierten Qualitäts- und Sicherheitsversprechen des Unternehmens, von der dynabook Reliability Guarantee, die die hohe Zuverlässigkeit und das Vertrauen in die Produkte beweist, und von einer 100%-igen Fokussierung auf mobile Computing-Lösungen. Als neue Marke kann dynabook zudem auf die Ressourcen und das Know-how der Dachgesellschaften Toshiba, Sharp und Foxconn zurückgreifen. Das exklusive dynabook Partnerprogramm geht dabei individuell auf den einzelnen Partner ein. Ob Silber, Gold oder Platin Partner – je nach Zertifizierung erhalten Reseller in unterschiedlichem Umfang Vertriebs- sowie Marketingunterstützung und können individuelle Möglichkeiten nutzen, um ihre Rendite zu steigern.

 

Weitere Informationen dynabook Business Partnerprogramm erhalten Sie hier.

 

Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.  Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

 

Über Dynabook Inc.

Seit mehr als 30 Jahren setzen die Notebooks und Technologien von Toshiba den Standard für Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Jetzt mehrheitlich im Besitz des Sharp Konzerns, führt die Dynabook Inc. diese Tradition fort und bietet ihren Kunden und Partnern die Mehrwerte und Services, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen.

 

Weitere Informationen über dynabook erhalten Sie auf unserer Webseite oder unserem Blog. Besuchen Sie auch unsere Social-Media-Kanäle: Twitter, Xing und LinkedIn. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.

 

Pressekontakt

Flutlicht GmbH
Gila Griesbach / Laura Poehlmann / Beate Zimmermann
Allersberger Str. 185 G
90461 Nürnberg
Tel.: +49 911 / 47 49 5 – 0
Fax: +49 911 / 47 49 5 – 55
dynabook@flutlicht.biz

Computer/Internet/IT

Mit künstlicher Intelligenz und digitalen Tools die Echtheit von Texten garantieren

PlagScan erläutert auf dem Event „Next Generations Tools“ am 10. Oktober 2019 wie der Wandel von der analogen zur digitalen Arbeitsweise mithilfe von Software-Tools erfolgreich gelingt   

 

Köln, im Oktober 2019 – PlagScan, Entwickler der gleichnamigen Softwarelösung zur Wahrung der akademischen Integrität, lädt am 10. Oktober 2019 zusammen mit vub | Paperboy, ein digitales Tool für den Überblick, die Navigation und den Zugang zum digitalen Wissensangebot der Verlage und Datenbankanbieter zur Veranstaltung „Next Generations Tools – Über die Arbeit mit Wissen. Digital. Innovativ.“, nach Köln ein. Markus Goldbach, Gründer und CEO des Unternehmens erläutert im Rahmen seines Vortrags „Authentizität von Wissen – Künstliche Intelligenz für die digitale Textprüfung“, welche Grenzen dem Auffinden von Plagiaten heute noch gesetzt sind und wo der wirtschaftliche Nutzen für die Aufdeckung liegt. Zudem stellt er die Software-Lösung vor, die speziell für Bildungseinrichtungen entwickelt wurde und derzeit von 2.000 Organisationen weltweit – davon 650 in der DACH-Region – genutzt wird. Mithilfe von PlagScan werden eingereichte Haus- und Abschlussarbeiten sowie Dissertationen auf Plagiarismus überprüft. Nach dem Upload werden die Dokumente mit Milliarden von Online-Quellen, Artikeln in akademischen Journalen, einem umfassenden Online-Präventionspool sowie mit eigenen Dokumenten verglichen. Abschließend wird ein Plagiatsbericht erstellt. Darüber hinaus kann die Software-Lösung erkennen, ob eingereichte Texte wirklich von der Person, die vorgibt sie geschrieben zu haben, verfasst wurden. Markus Goldbach wird die Funktionsweise während seines Vortrags live vorführen.

 

Das Kölner Unternehmen PlagScan hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2009 zum Ziel gesetzt, die Qualität in der Lehre zu verbessern und gleiche Bildungsstandards für alle zu ermöglichen. Im Rahmen der Veranstaltung „Next Generation Tools“ zeigt PlagScan zusammen mit Co-Ausrichter vub | Paperboy, wie sich die Arbeit mit Wissen durch den Einsatz digitaler Software-Tools verändert. Die Veranstaltung findet am 10. Oktober 2019 zwischen 11 und 14 Uhr bei vub | Paperboy in Köln statt. „Wir möchten den Teilnehmern aufzeigen, wie der Wandel von der analogen zur digitalen Arbeitsweise mithilfe unserer Software-Lösung erfolgreich durchgeführt werden kann“, erklärt Markus Goldbach, CEO von PlagScan. Dazu referiert er ab 11:15 Uhr zum Thema „Authentizität von Wissen – Künstliche Intelligenz für die digitale Textprüfung“, und erklärt, dass die Hemmschwelle, sich fremden Eigentums zu bedienen stark gesunken ist, Textplagiate auch heute noch ein großes Problem in der akademischen Welt sind und wie Bildungseinrichtungen mithilfe von PlagScan eingereichte Plagiate eindeutig identifizieren können. Weitere Informationen zu erfolgreicher Plagiatserkennung finden Sie unter www.plagscan.com.

 

„Nutzer wollen den ganzen, nahtlosen Ablauf auf alles und für alle. Voraussetzung dafür ist der gemeinsame Überblick auf gedruckte und digitale Quellen, die einfache Navigation und der sofortige Zugang“ erläutert Dr. Christian Preuss-Neudorf, CEO von vub | Paperboy. Er referiert im Anschluss an Markus Goldbach gegen 12:00 Uhr zum Thema „Wissen für alle – auf einer Oberfläche“ mit Heike Graf (Leiterin der Fachinformations-Stelle des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe), die von praktischen Erfahrungen mit dem vub | Paperboy berichtet. Weitere Information finden Sie dazu unter www.vubpaperboy.de

Daten und Fakten zum Event „Next Generation Tools – Über die Arbeit mit Wissen. Digital. Innovativ.“

  • Datum: 10.10.2019
  • Uhrzeit: 11-14 Uhr
  • Veranstaltungsort: vub | Paperboy, Sedanstraße 31-33, 50688 Köln

 

PlagScan freut sich zusammen mit vub | Paperboy darauf, Vertreter der Presse beim Event begrüßen zu dürfen und steht für weitere Details und Interviewanfragen vor, während und nach der Veranstaltung zur Verfügung. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Verena Kunz-Gehrmann per Mail presse@plagscan.com oder telefonisch unter 01522 9908 956.

 

 

Über PlagScan

PlagScan hat mit der gleichnamigen Software eine Lösung zur Wahrung der akademischen Integrität und zum Schutz von Urheberrechten entwickelt. Seit 2009 entwickelt das Unternehmen technologisch hochentwickelte Software, die allen Datenschutzbestimmungen entsprechen und von mehr als 1.500 Organisationen weltweit eingesetzt werden. PlagScan vermittelt Schülern und Studenten umfangreiches Wissen über Plagiate und die akademische Integrität und engagiert sich für möglichst hohe Bildungsstandards und ein qualitativ hochwertiges Bildungssystem. Weitere Informationen unter www.plagscan.com

 

Über vub | Paperboy

Der vub | Paperboy bündelt alle gedruckten, digitalen und eigenen Inhalte (Journals, Datenbanken, eBooks, Newsletter, soziale Medien, etc.) in einer Oberfläche. Er ist ein modernes Tool für den Überblick, die Navigation und den Zugang zum online-Wissensangebot Ihrer Verlage und Datenbankanbieter. Smarte Funktionen wie Leselisten, Alerts und der Entdecken Bereich erleichtern den Nutzern die Arbeit mit Wissen.In Zusammenarbeit mit Organisationen wie dem Bundesverteidigungsministerium, PWC, IHK, UB Tübingen oder TU Darmstadt wurde der vub | Paperboy entwickelt und kann für jede Organisation individuell auf Ihre Wünsche eingerichtet werden.

Computer/Internet/IT

Mit PlagScan Pro wissenschaftliche Hausarbeiten & Dissertationen effizient validieren

Die Plagiatserkennungs-Software für Hochschulen erstellt in nur drei Schritten einen umfangreichen Prüfbericht und lässt sich problemlos in bestehende LMS-Systeme integrieren

 

Köln, im Oktober 2019 – Das Kölner Unternehmen PlagScan hat mit der gleichnamigen Software eine Lösung speziell für Universitäten entwickelt, die Plagiate zuverlässig und zeiteffizient identifiziert. Die manuelle Suche seitens der Lehrenden entfällt entsprechend. Durch den Einsatz von PlagScan Pro erhalten Anwender in nur drei schnellen Schritten einen umfangreichen Plagiatsbericht. Das PlagScan-Team um die Gründer Johannes Knabe und Markus Goldbach hat dazu einen speziellen Algorithmus entwickelt, der eingereichte Seminar- oder Studienarbeiten mit Milliarden anderer Online-Texte, Millionen von Fachartikeln in wissenschaftlichen Journalen, einem umfassenden Online-Präventionspool sowie mit eigenen Dokumenten vergleicht. Im Plagiatsbericht liefert der PlagLevel einen ersten schnellen Überblick über mögliche Plagiate. Potenzielle Plagiatsquellen werden in einer Trefferliste übersichtlich dargestellt.  Erstellte Berichte können mit dem Kollegium oder Studenten online geteilt oder heruntergeladen werden. Universitäten, die bereits ein Learning Management System (LMS) wie z.B. ILIAS, Stud.IP oder Moodle im Einsatz haben, können die Software darin integrieren. PlagScan arbeitet derzeit mit über 2.000 Organisationen weltweit zusammen. In Deutschland setzen u.a. die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, die Exzellenzuniversität Konstanz oder die Deutsche Sporthochschule Köln auf die Expertise von PlagScan.

 

Plagiarismus stellt auch heute noch – viele Jahre nach zahlreichen prominenten Affären – ein ernstzunehmendes Problem im deutschen Bildungssektor dar: 62 Prozent der Bachelorstudenten haben laut einer Studie von Dr. Donald McCabe zugegeben, schon einmal plagiiert zu haben, während weitere Untersuchungen ergaben, dass 94 Prozent aller eingereichter Plagiate unentdeckt bleiben. Um diesem Trend entgegenzuwirken, die Qualität in der Lehre zu verbessern und gleiche Bildungsstandards für alle zu ermöglichen, wurde PlagScan Pro für den Einsatz in Hochschulen entwickelt.

 

Integration von PlaScan Pro in bestehende Learning Management Systeme

Ist bei einer Universität bereits ein LMS im Einsatz, lässt sich die Software mit der API von PlagScan ohne großen Aufwand integrieren. Dank der leistungsfähigen Verwaltung können beliebig viele Unternutzer und Unterabteilungen erstellt werden. Einstellungen lassen sich individuell anpassen und Dokumente entsprechend verwalten.

Bisherige Anwender wie die Deutsche Sporthochschule Köln sind von PlagScan Pro überzeugt: „PlagScan zu nutzen bedeutet mehr als bloß Plagiate in akademischen Arbeiten aufzudecken. Anhand der DSHS wird deutlich, dass die Software sowohl als pädagogische Aufklärungsmaßnahme als auch als sanftes Druckmittel zur Förderung wissenschaftlichen Schreibens dienen kann. PlagScan gewährleistet, dass die Konstanz der Qualität wissenschaftlicher Arbeiten eingehalten wird, ohne Lehrkörper zeitlich zu beanspruchen und erreicht durch simple Handhabung eine flexible Integration in jedes Curriculum“, so Dr. Barbara Jesse, QM-Verantwortliche der DSHS Köln. Die Software von PlagScan konnte sich nach mehreren Tests gegen konkurrierende Unternehmen durchsetzen und Dr. Jesse betont: „Mit den Ergebnissen ist man sehr zufrieden.“

Weiterführende Informationen zum technischen Hintergrund, weiteren Einsatzbereichen für Unternehmen und zu Preismodellen sind abrufbar unter: www.plagscan.com

 

Für Vertreter der Presse steht PlagScan auch gerne für weitere Details und Interview- anfragen unter presse@plagscan.com und +49 (0) 221 75988994 zur Verfügung. 

 

Über PlagScan

PlagScan hat mit der gleichnamigen Software eine Lösung zur Wahrung der akademischen Integrität und zum Schutz von Urheberrechten entwickelt. Seit 2009 entwickelt das Unternehmen High-Tech Software, die den strengsten Datenschutzbestimmungen gerecht und von mehr als 2.000 Organisationen weltweit eingesetzt wird. PlagScan vermittelt Schülern und Studenten umfangreiches Wissen über Plagiate und die akademische Integrität und engagiert sich für möglichst hohe Bildungsstandards und ein qualitativ hochwertiges Bildungssystem. Weitere Informationen unter https://www.plagscan.com/de/

Computer/Internet/IT

Dynatrace erweitert Software Intelligence Platform mit Digital Business Analytics

Neue Funktionalität bietet KI-basierte Einblicke in Echtzeit für bessere Geschäftsergebnisse

München, 8. Oktober 2019Dynatrace, die „Software Intelligence Company“, erweitert seine Plattform mit Digital Business Analytics. Diese Funktionalität bietet in Echtzeit KI-basierte Antworten auf Fragen, die das Business betreffen. Das geschieht mit Hilfe von Daten aus den Anwendungs- und Monitoring-Modulen von Dynatrace. Durch die Verknüpfung von Daten zu User Experience, Kundenverhalten und Anwendungsperformance mit Geschäftskennzahlen liefert Digital Business Analytics Informationen über Conversions, Bestellungen, Release-Validierung, Kundensegmentierung und vieles mehr. Bislang mussten Unternehmen dazu verschiedene, getrennte Tools nutzen und Daten manuell analysieren. Dies minderte ihre Fähigkeit, digitale Angebote in Echtzeit auszuführen und zu optimieren.

Digital Business Analytics ist ab heute allgemein verfügbar und vereint APM, Cloud Infrastructure Monitoring, Digital Experience Management und AIOps als Teil der Dynatrace All-in-One Software Intelligence Platform. Wie bei diesen anderen Modulen bildet die KI-Engine Davis das Herzstück von Digital Business Analytics. Davis lernt kontinuierlich, wie die erwartete „normale“ Geschäftsperformance aussieht und liefert proaktive Antworten auf Probleme. Dies ermöglicht schnellere Entscheidungen, eine stärkere Optimierung der Ressourcen und bessere Geschäftsergebnisse.

„Wir verwenden Dynatrace mit unserer E-Commerce-Cloud, um Daten zur Anwendungsperformance und User Experience mit Geschäftsdaten aus der Reaktion der Endnutzer, der Analyse von Benutzersitzungen und unserer Umsatzumwandlung zu kombinieren“, sagt Don Hall, Manager, E-Commerce Support bei The Talbots Inc. „Mit Hilfe von Davis, der KI im Kern von Dynatrace, erhalten wir Echtzeit-Einblicke, wie sich die Anwendungsperformance auf Geschäftsergebnisse wie Produkt im Warenkorb, Checkout-Prüfung und Versand/Abrechnung auswirkt. Dynatrace liefert Antworten zu den grundlegenden Themen, die sich auf die Customer Journey auswirken. Damit können wir die Benutzerfreundlichkeit optimieren und die Conversion Rate verbessern. Dies hat unsere Arbeitsweise verändert, denn unser Betriebsteam arbeitet jetzt viel enger mit dem Merchandising-Team und anderen Abteilungen des Unternehmens zusammen, um bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen.“

Da Datenvolumen und -geschwindigkeit zunehmen, kämpfen Unternehmen mit unterschiedlichen Dashboards von herkömmlichen IT-Monitoring-Tools, Web-Analysen und Ad-hoc-Berichten. Digital Business Analytics erfasst automatisch Geschäftsdaten und analysiert diese im Zusammenhang mit User Experience- und Application Performance-Daten. Darüber hinaus ergänzt Digital Business Analytics bestehende Web-Analysetools, um vollständige Ergebnisse in Echtzeit zu liefern. Dies geschieht durch die Kombination bestehender kundenorientierter Kanäle mit Anwendungs- und User Experience-Daten. Da nur die umfassende Software Intelligence Platform von Dynatrace ein gemeinsames Datenmodell auf der gesamten Plattform – mit KI und Automatisierung im Mittelpunkt – nutzt, kann sie ihre branchenführende Anomalie-Erkennung auf Geschäftskennzahlen anwenden, um präzise und zeitnahe Antworten auf geschäftskritische Fragen zu liefern.

Zu den wichtigsten Bereichen von Digital Business Analytics gehören:

  • Transaktionen: Automatische Verfolgung, Segmentierung und Datenextraktion aus Geschäftstransaktionen.
  • Analysen: KI-basierte Analyse, Untersuchung/Abfrage und Extraktion geschäftsrelevanter Erkenntnisse aus Anwendungs- und User Experience-Daten in Dynatrace.
  • Conversions: Visualisierung und gemeinsame Nutzung von geschäftsrelevanten Kennzahlen wie Conversions und Umsatzperformance nach Produkt, Kundensegment, Region und mehr.
  • Automatisierung: KI-gestützte Anomalie-Erkennung, Alarmierung und Ursachenermittlung für Geschäftsprozesse mit programmierbaren APIs zur Auslösung von Geschäftsabläufen und Änderungen.

„Projekte zur Digitalen Transformation treiben Unternehmen dazu an, multidisziplinäre Teams zu bilden, die das Geschäft mit einer Produktmentalität führen und Antworten auf Fragen verlangen, die bisher schwierig, langsam oder unmöglich zu beantworten waren“, sagt Steve Tack, SVP of Product Management bei Dynatrace. „Digital Business Analytics nutzt die Automatisierung und Intelligenz im Kern der Dynatrace Software Intelligence Platform, um Warnmeldungen, hochklassige Anomalie-Erkennung und Echtzeit-Antworten zu wichtigen Geschäftsproblemen wie Einbußen bei Umsatz oder Conversions nach Produkt, Region oder Segment bereitzustellen.“

Abb. 1: Digital Business Analytics, ein neues Modul für die Dynatrace Software Intelligence Platform Abb. 2: Analyse zur Optimierung von Conversions

 

Abb. 3: Die Dynatrace All-in-One Software Intelligence Platform Abb. 4: Die Dynatrace All-in-One Software Intelligence Platform (expanded)

Dynatrace
Dynatrace bietet Software-Intelligenz, um die Komplexität der Enterprise Cloud zu vereinfachen und die digitale Transformation zu beschleunigen. Mit KI und vollständiger Automatisierung liefert unsere All-in-One-Plattform Antworten, nicht nur Daten, über die Performance von Anwendungen, die zugrunde liegende Infrastruktur und die Erfahrung aller Anwender. Aus diesem Grund vertrauen viele der weltweit größten Unternehmen auf Dynatrace, um den Betrieb von Enterprise Clouds zu modernisieren und zu automatisieren, bessere Software schneller zu veröffentlichen und konkurrenzlose digitale Erlebnisse zu bieten.

Möchten Sie erfahren, wie Sie Ihre Enterprise Cloud vereinfachen können? Gerne zeigen wir es Ihnen. Hier finden Sie eine 15-tägige, kostenlose Dynatrace-Testversion.

Erfahren Sie mehr auf www.dynatrace.com und im Blog, folgen Sie uns auf Twitter unter @Dynatrace.
Pressekontakte:
Michaela Wirz, Dynatrace, Tel. +49-89-207042-962, michaela.wirz@dynatrace.com
Sandra Schwan, Fink & Fuchs AG, Tel: +49-89-589787-16, sandra.schwan@finkfuchs.de

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT

Atlantik Elektronik präsentiert das neue TurboX SDW2500 SoM für tragbare Geräte

Basierend auf dem ARM Cortex-A7 Mikroprozessor

Planegg, 2. Oktober 2019

Atlantik Elektronik, Anbieter innovativer Embedded Lösungen, präsentiert das neue TurboX™ SDW2500 SoM von Thundercomm.

Das Thundercomm TurboX™ SDW2500 SoM wurde für tragbare Geräte entwickelt, die von ARM Cortex-A7 Mikroprozessor-Quad Core bis zu 1,094 GHz betrieben werden. Sie sind auf Robustheit mit verlängerter Akkulaufzeit, einen integrierten Sensor-Hub mit voroptimierten Algorithmen, Standortverfolgung bei niedriger Leistung und einem 4G LTE-Modem der fünften Generation ausgerichtet. Dabei handelt es sich um eine optimierte Version von Android für Kinder Smart Watches, klassisches Android 8.1 oder Android Wear OS. Die SDW2500-Plattform eignet sich für Kunden, um überzeugende Applikationen für jede Art von Smartwatches oder ähnlichen Geräten, auch mit Funfaktor zu erstellen.

Das SDW 2500 SoM integriert einen Qualcomm® Adreno™ 304, einen 3D-Grafikbeschleuniger mit bis zu 409,6 MHz für FHD-Dekodierung bei 30 Bildern sowie einen DSP-Kern Q6 v5. 4 Gb DDR3. 4 GB eMMC-Speicher lassen genügend Platz für verschiedene Kundenanwendungen.

Zusätzlich zum LTE (mit 2G und 3G Fallback) Modem ergänzen 802.11 b/g/n Wi-Fi und Bluetooth Low Energy die Konnektivitätsoptionen.

Viele gängige Schnittstellen wie UART/I2C/SPI/UIM/USB/SDIO/DMIC/MI2S/PDM/JTAG/GPIOx113 ermöglichen den Anschluss an verschiedene Peripheriegeräte wie Sensoren, Tasten und Mikrofone und die MIPI-Schnittstellen unterstützen Displays bis zu 720p@60 und 8MP Kameras.

Atlantik Eletronik bietet auch eine komplette Smart Watch Entwicklung an, die auf allen gängigen Qualcomm Snapdragon Plattformen und System on Chips basiert. Dies kann von der PCBA bis zur Zertifizierung und Massenproduktion der Uhren reichen.

Der TurboX™ SDW2500 SoM von Thundercomm kann bei Atlantik Elektronik bestellt werden.

Zeichen: 1.948 (mit Leerzeichen)