Category Archives: Computer/Internet/IT

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT Finanzen/Wirtschaft Pressemitteilungen Rat und Hilfe Shopping/Handel

Internetbasierte Fernüberwachung

Unternehmen und Behörden, die entfernte Standorte betreiben, stehen vor vielfältigen Herausforderungen. Zum einem müssen diese (Technik-) Standorte permanent verfügbar sein und gleichzeitig wirtschaftlich betrieben werden. Mögliche Störungen in der Filialinfrastruktur müssen bereits in der Entstehungsphase zuverlässig erkannt und der Zentrale / Leitstelle gemeldet werden. Physikalische Risiken aufgrund sich ändernder Umgebungsfaktoren (Temperatur, Taupunkt, Feuer, Wasser) und auch physische Gefahren (Einbruch, Diebstahl, Vandalismus, Sabotage) können die Verfügbarkeit missionswichtiger Filialinfrastrukturen, wie beispielsweise Mobilfunkstationen oder Schaltanlagen, innerhalb kürzester Zeit gefährden. Auch ein Stromausfall oder der Ausfall von Anlagen und Systemen der Haus- und Gebäudetechnik (Klimaanlage, Notstromdiesel, Pumpen etc.), kann zum Stillstand des unbemannten Technikstandorts führen. Jede Minute Ausfallzeit kostet bekanntlich Geld. Darüber hinaus kann auch das Image der betroffenen Firma gefährdet werden.

Fernüberwachung von Filialen und Technikräumen

Durch Einsatz der erprobten Fernüberwachungslösungen des Herstellers Didactum, können unbemannte Telekommunikations- und Energieanlagen rund-um-die-Uhr kontrolliert und überwacht werden. Die Remote Monitoring Systeme von Didactum sind Ethernet basierend und unterstützen eine effiziente und zugleich kostengünstige Fernüberwachung. Didactum bietet ein umfangreiches Sortiment an intelligenten und zugleich SNMP kompatiblen Sensoren an, so dass jedes Fernüberwachungssystem individuell an die Erfordernisse der zu überwachenden Filialinfrastruktur angepasst werden kann. Wichtige Systeme der Haus- und Gebäudetechnik können an die I / O Ports des Remote Monitoring Systems angeschlossen und so via TCP / IP Netzwerk oder Internet fernüberwacht werden.

Benachrichtigungen und Alarme aus dem entfernten Standort

Wird die Temperatur im Remote Standort überschritten, fällt die Internetverbindung aus oder versuchen Unbekannte sich mit Gewalt Zutritt zu verschaffen, so erhalten die zuständigen Sicherheitsmitarbeiter einen E-Mail Alarm oder eine SMS (zusätzliche Hardware wie GSM- oder LTE- Modem benötigt). Gleichzeitig kann jedes Remote Monitoring System von Didactum SNMP Traps an die Zentrale oder die Leitwarte verschicken. Die in Echtzeit gemessenen Umgebungsvariablen können per SNMP (Simple Network Management Protocol) ebenfalls über LAN / WAN fernübertragen werden. Gleichzeitig werden die Messdaten im Datenlogger gespeichert. Ein Fernzugriff auf das Webinterface des Monitoring Systems und die dort integrierte Alarmkarte wird selbstverständlich unterstützt. Der Anwender kann sich die Sensormesswerte auch grafisch darstellen lassen.

Optional bieten die Fernüberwachungssysteme des Herstellers Didactum auch Zutrittskontrolle und Videoüberwachung, so dass der Schutz des entlegenen Technikstandorts noch weiter intensiviert werden kann.

Weitere Informationen zum wichtigen Thema Fernüberwachung erhalten Entscheider unter https://www.didactum-security.com. Installationsanleitungen zu den Remote Monitoring Systemen und intelligenten IP Sensoren von Didactum werden unter https://www.technologie-portal.de/ angeboten.

Auf Anfrage nennt Ihnen Didactum Security GmbH auch namhafte Referenzen im Bereich Infrastruktur Überwachung.

Aktuelle Nachrichten Familie/Kinder Mode/Lifestyle Pressemitteilungen Regional/Lokal Shopping/Handel Veranstaltungen/Events

POLOLO Shop + ShowRoom in Berlin-Zehlendorf eröffnet

Nachhaltige Kinderschuhe vom Produzenten im Direktverkauf

[Berlin, 11.12.2018] Vor gut 15 Jahren fing alles mit dem ersten erfolgreichen Verkauf selbstgenähter Kinderschuhe auf einem Zehlendorfer Weihnachtsmarkt in Berlin an – heute ist POLOLO ein international ausgerichtetes Unternehmen mit Sitz in read more »

Marketing/Werbung

Aegon schließt neuen Fünf-Jahres-Vertrag mit HCL für IT-Transformation

System mit mehreren Anbietern und agiler Bereitstellung für hochskalierte Innovationen und Digitalisierung

München, Noida (Indien) und Den Haag (Niederlande) – 10. Dezember 2018 – HCL Technologies (HCL), ein weltweit führendes Technologieunternehmen, hat einen neuen Fünf-Jahres-Vertrag mit Aegongeschlossen, einer multinationalen Lebensversicherungs-, Pensions- und Vermögensverwaltungsgesellschaft. Im Rahmen der Vereinbarung über Anwendungsdienste wird HCL weiterhin als Partner von Aegon für die digitale Transformation fungieren und durch die Einrichtung und Verwaltung eines neuen Multi-Vendor-Systems zur Beschleunigung der Innovationen beitragen. HCL unterstützt auch die Implementierung eines agilen Bereitstellungsmodells, um die Markteinführungszeit von Aegon zu verkürzen sowie durch ein verbessertes Application Lifecycle Management und Automatisierung eine höhere Effizienz zu erreichen.

Aegon mit Hauptsitz in Den Haag (Niederlande) bedient knapp 29 Millionen Kunden und beschäftigt weltweit mehr als 28.000 Mitarbeiter. HCL ist seit 2004 strategischer IT-Dienstleistungspartner von Aegon Niederlande. Während dieser Zeit hat das Unternehmen Anwendungsdienste bereitgestellt, an der Transformation der Daten- und Analysefähigkeiten von Aegon mitgewirkt und dem Versicherer geholfen, durch ein gemeinsames cXstudio, das die Ko-Innovation fördert, die digitale Führung zu übernehmen. Aegon will hochskalierte digitale Lösungen entwickeln, um den Kunden-Self-Service zu verbessern und seine Führungsposition auszubauen.

„Unsere Geschäftsstrategie konzentriert sich auf digital-first, das für unsere Fähigkeit, Serviceinnovationen voranzutreiben, neue Kunden zu gewinnen und die Effizienz zu steigern, von entscheidender Bedeutung ist“, sagt Anke Schlichting, CTO bei Aegon. „Daher ist es entscheidend, dass wir die Time-to-Market weiter verkürzen und über ein Lieferanten-System verfügen, das uns Zugang zu den besten Lösungen verschafft, welche die Branche zu bieten hat. Wir haben in den letzten 14 Jahren eine starke Beziehung zu HCL aufgebaut, und die genaue Kenntnis unseres Geschäfts ist eine wichtige Säule unserer Partnerschaft. HCLs tiefes Verständnis des Lieferanten-Systems und umfangreiche Erfahrungen als Teil von Multi-Vendor-Umgebungen für andere große globale Unternehmen waren die wichtigsten Entscheidungsfaktoren.“

„Wir freuen uns darauf, Aegon weiterhin auf seinem erfolgreichen Weg der digitalen Führung zu unterstützen“, sagt Sudip Lahiri, SVP und Head of Financial Services, Europe bei HCL Technologies. „Aegon war einer der ersten großen Kunden von HCL in Kontinentaleuropa, und wir sind besonders stolz auf das, was wir bisher erreicht haben. Unsere Beziehung zu Aegon zeigt wirklich das Ausmaß des Erfolgs, der sich durch einen echten partnerschaftlichen Ansatz erreichen lässt, bei dem beide Parteien stark in eine Kultur der Ko-Innovation und Zusammenarbeit investieren.“
 
HCL arbeitet weltweit mit über 100 Organisationen im Versicherungssektor zusammen und bietet Dienstleistungen an, die eine beispiellose Tiefe und Breite an Branchenkenntnissen mit einer reichen Palette an Kernkompetenzen in den Bereichen Unternehmensberatung, Schadenmanagement, Versicherungs-Schadenmanagement, Integration und Anwendungsmanagement verbinden.


Über Aegon
Als internationale Lebensversicherungs-, Pensions- und Vermögensverwaltungsgesellschaft mit Sitz in Den Haag ist Aegon in über 25 Märkten in Amerika, Europa und Asien tätig. Unternehmen von Aegon beschäftigen über 28.000 Mitarbeiter und haben Millionen von Kunden auf der ganzen Welt. Weitere Informationen: aegon.com
 

Über HCL Technologies
HCL Technologies (HCL) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das Unternehmen weltweit hilft, ihr Geschäft durch digitale Technologien neu zu gestalten und zu transformieren. HCL ist in 43 Ländern tätig und verzeichnete in den letzten 12 Monaten bis zum 30. September 2018 einen konsolidierten Umsatz von 8,2 Milliarden US-Dollar. HCL konzentriert sich auf die Bereitstellung eines integrierten Dienstleistungsportfolios, das durch seine Wachstumsstrategie „Mode 1-2-3“ unterstützt wird. „Mode 1“ umfasst die Kerndienstleistungen in den Bereichen Anwendungen, Infrastruktur, BPO sowie Engineering & R&D-Dienstleistungen und nutzt DRYiCETM Autonomics, um die Geschäfts- und IT-Landschaft der Kunden zu transformieren, sie schlank und agil zu machen. „Mode 2“ konzentriert sich auf erlebnis- und ergebnisorientierte integrierte Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS™, Cloud Native Services und Cybersecurity & GRC Services, um Geschäftsergebnisse zu verbessern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Die „Mode-3-Strategie“ ist systemorientiert und schafft innovative Partnerschaften, um Produkte und Plattformen aufzubauen. HCL nutzt sein globales Netzwerk von integrierten Ko-Innovationslabors und globalen Lieferkapazitäten, um ganzheitliche Multi-Service-Leistungen in Schlüsselbranchen wie Finanzdienstleistung, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Unterhaltung, Einzelhandel und Konsumgüter, Biowissenschaften & Gesundheitswesen, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und Behörden anzubieten. Mit mehr als 120.000 Fachleuten verschiedener Nationalitäten konzentriert sich HCL auf die Schaffung von echtem Mehrwert für die Kunden nach dem Motto „Beziehungen über den Vertrag hinaus“. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.hcltech.com.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen, die eine Reihe von Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen Faktoren beinhalten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in solchen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen angesehen werden können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Aussagen, die die Wörter „geplant“, „erwartet“, „glaubt“, „Strategie“, „Chance“, „erwartet“, „hofft“ oder andere ähnliche Wörter enthalten. Die Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit diesen Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die Auswirkungen von anhängigen regulatorischen Verfahren, Ertragsschwankungen, unsere Fähigkeit, das Wachstum zu steuern, intensiven Wettbewerb in den Bereichen IT-Dienstleistungen, Geschäftsprozess-Outsourcing und Beratungsdienstleistungen, einschließlich der Faktoren, die unseren Kostenvorteil beeinflussen können, Lohnerhöhungen in Indien, Kundenakzeptanz unserer Dienstleistungen, Produkte und Gebührenstrukturen, unsere Fähigkeit, hochqualifizierte Fachleute anzuziehen und zu halten, unsere Fähigkeit, erworbene Vermögenswerte kostengünstig und zeitnah zu integrieren, Zeit- und Kostenüberschreitungen bei Verträgen mit festen Preisen, Verträgen mit festem Zeitrahmen, Kundenkonzentration, Beschränkungen der Einwanderung, unsere Fähigkeit, unsere internationalen Aktivitäten zu steuern, die geringere Nachfrage nach Technologie in unseren Schwerpunktbereichen, Störungen in Telekommunikationsnetzen, unsere Fähigkeit, potenzielle Übernahmen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren, den Erfolg unserer Bemühungen zur Markenentwicklung, die Haftung für Schäden an unseren Dienstleistungsverträgen, den Erfolg der Unternehmen/Einheiten, in die wir strategische Investitionen getätigt haben, den Wegfall staatlicher steuerlicher Anreize, politische Instabilität, rechtliche Beschränkungen bei der Kapitalbeschaffung oder dem Erwerb von Unternehmen außerhalb Indiens sowie die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums, andere Risiken, Unsicherheiten und allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, die sich auf unsere Branche auswirken. Es kann nicht garantiert werden, dass sich die hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen, und die Veröffentlichung solcher zukunftsgerichteten Aussagen sollte nicht als Zusicherung des Unternehmens oder einer anderen Person angesehen werden, dass das Ziel und die Pläne des Unternehmens erreicht werden. Alle hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Informationen, die dem Management des Unternehmens derzeit zur Verfügung stehen, und das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die von Zeit zu Zeit von oder im Namen des Unternehmens abgegeben werden können.

Medienkontakt:
Fink & Fuchs AG (HCL PR Agentur in DACH)
Johanna Fritz
Tel: 0611 – 74 131 949
E-Mail: johanna.fritz@finkfuchs.de

Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Recht/Gesetz/Anwalt Shopping/Handel

SpeechOne: Das erste Headset für professionelles Diktieren und Spracherkennung – Innovation Made in Austria

Philips präsentiert sein erstes Diktier-Headset und reflektiert damit auf einen stets höher werdenden Dokumentationsaufwand im Business-Alltag (z.B. durch DSGVO).
Es wurde speziell für professionelle Anforderungen von Diktierlösungen undSprach-erkennung entwickelt.

Wien, 12. Dezember 2018 – Speech Processing Solutions, die weltweite Nummer 1 für professionelle Diktierlösungen, präsentiert sein neues kabelloses Diktier-Headset Philips SpeechOne für höchste Business-Ansprüche. Zielgruppen sind Mediziner, Rechtsanwälte sowie alle Arbeitenden in Branchen mit einem hohen Dokumentationsaufwand (z.B. Bausektor, Versicherungen, Banken, öffentlicher Bereich) – Stichwort DSGVO. Das SpeechOne punktet mit extrem genauer Audio-Aufnahmequalität und höchster Benutzerfreundlichkeit. Dazu zählen etwa seine ergonomischen Trageoptionen, welche gerade für „heavy user“ von Vorteil sind.

„Das neue Philips SpeechOne wurde in unserem Headquarter in Wien entwickelt und produziert“, berichtet Dr. Thomas Brauner, CEO von Speech Processing Solutions. „Wir sind sehr stolz auf unser neues ‚Flagschiff‘, welches dem Trend der vermehrten Spracheingabe entgegenkommt. Grundsätzlich fällt uns Sprechen leichter als Schreiben: Sprache ist unsere natürliche Kommunikation.“ In der Medizinbesteht etwa 40% des Arbeitsalltages aus Dokumentation; dieses Faktum greift auf immer mehr Berufsgruppen über. Das neue Philips SpeechOne unterstützt Anwender dabei, EU-konform zu arbeiten und dennoch flott und effizient zu sein.


Unkomplizierte Transkriptionen und überragende Ergebnisse bei der Spracherkennung

Durch die hohe Aufnahmequalität können Schreibkräfte Diktate besser verstehen, so dass Fehler und unnötige Korrekturzyklen vermieden werden. Die verbauten Mikrofone wurden speziell für Spracherkennungs-anwendungen entwickelt. In Kombination mit professioneller Spracherkennungssoftware lässt sich so eine überragende Erkennungs-genauigkeit erzielen.

Das Headset verfügt darüber hinaus über ein Präzisionsmikrofon mit Rauschunterdrückung, das dank des einzigartigen Designsund der patentierten kabellosen Übertragungstechnologie, glasklare und zu 100 % verlustfreie Audioaufnahmen bietet, die sich mittels herkömmlicher Bluetooth- oder DECT-Technologie fast nicht realisieren lassen würden.

Beide Hände bleiben frei – bei maximalem Tragekomfort

Mit seinem geringen Gewicht bietet das kabellose Gerätauch bei einem längeren Einsatz extrem hohen Tragekomfort. So kann es nicht nur wie herkömmlich üblich auf dem Kopf getragen, sondern auch als Nackenbügel oder ohrfrei (neben dem Ohr) verwendet werden. Zusätzlich kann man sich für maximalen Komfort das linke oder rechte Ohr aussuchen; diese Features sindprimär für „heavy user“ sehr praktisch „Das kabellose Headset gewährleistet ein Höchstmaß an Flexibilität und Mobilität. Man ist nicht mehr an einen Schreibtisch gebunden und kann sich beim Diktat im Bürofrei bewegen oder gleichzeitig Dokumente durchsehen“, fährt Dr. Brauner fort. Das Gerät lässt sich mithilfe eines magnetischen Kontaktmechanismus über eine Dockingstation induktiv aufladen. Anwender können über einen gesamten Arbeitstag hinweg Texte aufnehmen, ohne dass der Akku getauscht werden muss.

 Ein Headset kann problemlos von verschiedenenMitarbeitern verwendet werden, da die Ohrpolster des Philips SpeechOne einfachüber ein magnetisches Klippsystem ausgetauscht werden können. Das antimikrobielle Gehäuse bietet zusätzlichen Schutz vor Bakterien und Keimen. Das SpeechOne eignet sich somit ideal für den Einsatz im medizinischen Umfeld.


Benutzerfreundlich für höhere Produktivität

Philips SpeechOne unterstützt eine höchst intuitive Bedienung sowie intelligente Abwärtskompatibilität für eine problemlose Integration in Umgebungen, in denen bereits z.B. ein Philips SpeechMikePremium-Diktiermikrofon verwendet wird. Das leistungsstarke Gerät kann auch für„Voice over IP“-Telefonate, z.B. über Skypefor Business verwendet werden.

„Seit mehr als einem halben Jahrhundert treibt Philips Innovationen für professionelle Diktieranwendungen mit HQ in Wien voran und hat sich von Anfang als Vorreiterim Bereich führender Sprachtechnologien positioniert. Philips SpeechOne ist die perfekte Ergänzung des Portfolios der Philips Diktierlösungen“, so das Fazit von Dr. Brauner.

Weitere Informationen und Links zu den Händlern finden Sie unter www.speechone.com

Druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter:
(Copyright: Speech Processing Solutions,Abdruck honorarfrei)

Produktbild:
http://mediathek.results.at/wp-content/uploads/2018/11/psm6000_philips-speechone_aps_rgb.tif

Lifestylebild 1:
http://mediathek.results.at/wp-content/uploads/2018/11/psm6300_philips-speechone_male-lawyer-standing_01.tif

Lifestylebild 2:
http://mediathek.results.at/wp-content/uploads/2018/11/psm6300_philips-speechone_female-lawyer_07.tif

Über Speech Processing Solutions
Speech Processing Solutions, mit Headquarter in Wien, ist die weltweite Nummer 1 bei professionellen Diktierlösungen im Gesundheitswesen sowie in zahlreichen weiteren Branchen. Das Unternehmen tritt unter der Weltmarke Philips auf, wurde 1954 als Teil von Philips gegründet und ist seit 65 Jahren die treibende Kraft bei Sprache-zu-Text-Innovationen. Professionelle Diktiergeräte wie das tragbare Philips SpeechAir, das Philips PocketMemo,das Philips SpeechMike Premium und die Philips Voice-Recorder-App für Smartphones wurden entwickelt, um höchsten Ansprüchen an Qualität gerecht zu werden. Dank der neuesten Innovation, Philips SpeechLive, wird Dokumentation schneller und bequemer als je zuvor bewerkstelligt, indem der sichere Diktat-Workflow in die Cloud verschoben wird. Die Diktier- und Transkriptionssoftware Philips SpeechExec ermöglicht es Institutionen wie Krankenhäusern, Kliniken und Ordinationen, Dokumentationsprozesse effizient zu gestalten und somit Zeit für die Patientenbetreuung zu gewinnen.

Folgen Sie Speech Processing Solutions auf:

Facebook:  http://www.facebook.com/philipsvoicetracer

Instagram: https://www.instagram.com/philips_dictation/

Twitter@speech_com: http://www.twitter.com/speech_com

YouTube: http://www.youtube.com/philipsdictation

LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/speech-processing-solutions

Speech Processing Solutions GmbH
Katharina Lehner
Marketing Manager
International Sales Region
T: +43 1 60529 – 4332
katharina.lehner@speech.com
Media Contact
results & relations
Maga. Brigitte Pawlitschek
Geschäftsführung
PR Agentur für Österreich
T: + 43 1 879 52 52
pawlitschek@results.at  
Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT

Digital-Gipfel in Nürnberg: Toshiba begegnet der digitalen Transformation mit sicheren mobilen Computing-Lösungen

  • Toshiba Studie – im Fokus: Smarte Datenbrillen, Cloud-Computing und IT-Sicherheit
  • Industrie 4.0: Toshiba dynaEdge mit Smart Glasses
  • Cloud Computing: Toshiba Mobile Zero Client (TMZC)
  • Sicher und mobil mit dem Portégé X30T-E Detachable
Neuss, 6. Dezember 2018 – Auf dem Digital-Gipfel Anfang Dezember drehte sich alles um das Thema digitale Transformation. Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Forschung trafen sich in Nürnberg, um aktuelle Trends und innovative Lösungsansätze zu diskutieren. Zu den Schwerpunkten zählten unter anderem Industrie 4.0 und die digitale, mobile Arbeitswelt. Ein weiterer Themenblock behandelte Sicherheit, Schutz und Vertrauen für Gesellschaft und Wirtschaft. Die Toshiba Client Solutions Europe GmbH zeigt, wie Unternehmen mit Mobile Computing-Lösungen der Digitalisierung sowie den gestiegenen Ansprüchen an die Datensicherheit umfassend gerecht werden.
Toshiba Studie zu Technologie-Trends in Deutschland
Nicht nur der Digital-Gipfel hat ergeben, dass Industrie 4.0 einschließlich intelligenter Computing-Lösungen einen wichtigen Faktor im Rahmen der digitalen Transformation darstellt. Auch die Toshiba 
Studie zur Zukunft der IT belegt, dass 77 Prozent der deutschen IT-Entscheider davon ausgehen, in den kommenden drei Jahren smarte Datenbrillen in ihrem Unternehmen einzusetzen. Außerdem planen 58 Prozent der Befragten in den nächsten 12 Monaten Investitionen in Cloud-Umgebungen. Mit diesen Trends steigen gleichzeitig die Anforderungen an die IT-Sicherheit: Laut der Studie sehen 52 Prozent der Verantwortlichen eine große Herausforderung in der Handhabung der Datensicherheit.
Trend Smart Glasses: Einsatz von Datenbrillen im Bereich Industrie 4.0
Der Einsatz von Wearables im Bereich Industrie 4.0 steigt: Edge Computing-Lösungen wie portable Taschencomputer mit smarten Datenbrillen liefern hier signifikante Vorteile hinsichtlich Produktivität und Effizienz. Anwendungsbereiche sind etwa die Automatisierung, Wartung, Inspektion oder auch die Logistik. Während etwa Lagerarbeiter hilfreiche Zusatzinformationen direkt im Sichtfeld ihrer Datenbrille angezeigt bekommen, behalten sie die Hände frei, um den Arbeitsschritt weiter auszuführen. Eine entsprechende Lösung bietet Toshiba mit dem dynaEdge DE-100 einschließlich intelligenter Datenbrille AR100-Viewer. Im Mittelpunkt der Wearable-Lösung steht einerseits der praktische und kosteneffektive Nutzen für Industrieanwender. Andererseits legt Toshiba einen hohen Wert auf Datensicherheit und integriert wichtige Sicherheitsfunktionen wie etwa ein Trusted Platform Module (TPM) in die intelligente Computing-Lösung.
Trend Cloud-Computing: Mobile Sicherheit mit dem TMZC
Cloud-Lösungen spielen am digitalen Arbeitsplatz eine immer wichtigere Rolle – gerade in Unternehmen, deren Mitarbeiter zum Großteil mobil arbeiten. So spricht nicht nur die Toshiba Studie dem Thema Cloud Computing eine große Bedeutung zu. Auch IDC Zahlen belegen, dass sich die Ausgaben für cloudbasierte IT-Lösungen in den letzten drei Jahren weltweit mehr als verdoppelt haben. Wie für alle Daten gilt es ebenso für die ‚Daten in der Wolke‘, ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten. Hier können cloudbasierte Zero Clients wie der Toshiba Mobile Zero Client (TMZC) helfen. Mit dieser Business-Lösung werden Firmendaten nicht lokal auf dem Notebook, sondern verschlüsselt in der Cloud oder auf dem Unternehmensserver gespeichert. Der TMZC lässt sich zudem nahtlos in die IT-Infrastruktur der meisten Organisationen integrieren und ist auf verschiedenen Modellen der Toshiba Business-Notebooks verfügbar.
Sicher und mobil mit dem Toshiba Portégé X30T-E
Mobilität war ein essenzielles Fokusthema auf dem diesjährigen Digital-Gipfel. Wer mobil arbeitet, benötigt ein Arbeitsgerät, das den hohen Anforderungen an die mobile Arbeit und die Datensicherheit gerecht wird. Mit dem 
Portégé X30T-E hat Toshiba die passende Lösung parat: Ein flexibler Detachable, mit dem der Nutzer keinerlei Kompromisse eingehen muss. Der brandneue Portégé X30T-E ist gleichermaßen ein vollausgestattetes Notebook wie auch ein handliches Tablet. Zudem bringt der 2-in-1 wichtige Sicherheitsfunktionen mit, um den Unternehmensvorgaben zu entsprechen und die sensiblen Geschäftsdaten umfassend zu schützen. Hierzu zählen beispielsweise biometrische Funktionen wie die Authentifizierung via Fingerprintsensor sowie die Gesichtserkennung über eine IR-Kamera (modellabhängig). Zudem verhindert das von Toshiba selbst entwickelte BIOS unerwünschte Zugriffe. Der neue Detachable wird damit sämtlichen Anforderungen mobiler Anwender in der digitalen Arbeitswelt von heute gerecht.

Ausführliche Informationen zur Toshiba dynaEdge-Lösung, dem Toshiba Mobile Zero Client und dem Portégé X30T-E finden Sie unter 
http://www.toshiba.de/press/.
Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.
Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

Über Toshiba Client Solutions
Seit mehr als 30 Jahren setzen die Notebooks und Technologien von Toshiba den Standard für Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Jetzt mehrheitlich im Besitz des Sharp Konzerns, führt die Toshiba Client Solutions Co., Ltd. diese Tradition fort und bietet ihren Kunden und Partnern die Mehrwerte und Services, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen.
Weitere Informationen über Toshiba sind unter www.toshiba.de erhältlich sowie auf dem Blog Toshibytes. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.
Pressekontakt
Flutlicht GmbH
Gila Griesbach / Laura Poehlmann / Stefanie Klement

Allersberger Str. 185 G 

90461 Nürnberg

Tel.: +49 911 / 47 49 5 – 0

Fax: +49 911 / 47 49 5 – 55

toshiba@flutlicht.biz
Computer/Internet/IT

Mcafee.com/activate Something turned out badly with the establishment dial 1-844-296-4279

 

McAfee is a champion among other known antiviruses in current circumstance which can shield your system and fundamental information from the dangerous advanced threats. It can keep all kind of contaminations, malware, spyware and the progressing one Ran somware which affected a couple of systems over the world. mcafee.com/activate has such kind of extraordinary features and limit which can stop each dangerous phishing practices which can attempt to take the data from the system by getting to it threateningly. Beside such surprising cutoff points which it has, mcafee com/activate customers may confront with some particular bumbles while foundation, for instance, „something turned out seriously“. Such sorts of bungles are greatly difficult to decide as there is no explicit error code which can be pursued out by a run of the mill customer. For sure, you are required no to worry as you can resolve the issue by following the methods gave underneath at the same time. If, you fail to do in that capacity then you have another option as McAfee Customer Service Number 1-844-296-4279 where you will get the help  from qualified experts who will manage the issue basically and give you the best and perfect course of action with no issue.

Such kind of bungles require remarkable thought as there no such code described for the oversight, thusly ought to be managed fittingly. While diagnosing it is troublesome once in a while that which bungle it could be as there might be any possible slip-up related to the foundation of McAfee antivirus.

The method for the course of action, or, at the end of the day to decide the bungle in mcafee.com/activate foundation it ought to be sought after fittingly. If you will present any single misunderstanding while at the same time following the methods gave at the same time, by then you may defy the substantially more difficult issue and there is a credibility that some library reports or records of McAfee antivirus may deteriorate or eradicated. With the true objective to disregard those slip-ups, you need to seek after the methods fittingly. What’s more, still, after all that, you stand up to some bumble while following the methods, by then you can contact  McAfee Support Number 1-844-296-4279 where you will be helped by the extremely gifted and qualified experts who will manage each issue for you. Experts will at first look at the bungle and a while later will dissect that and give you’re extremely incredible plan inside a brief time period. You can associate with the experts at whatever point as organizations are open 24×7 on the web. We provide best technical solution to our users-  http://www.mcafee-activate.info/

Tags-

www.mcafee.com/activate,

mcafee.com/activate,

mcafee.com/install,

mcafee.com/ activate,

mcafee.com activate,

mcafee.com /activate,

mcafee.com/register,

mcafee.com/activate hp,

mcafee.com/activate dell,

mcafee.com download,

mcafee.com/activate total protection,

mcafee.com/activate livesafe,

mcafee.com/activate internet security,

mcafee.com/activate product key

Computer/Internet/IT

123.hp com/setup| Quick 123 HP Printer Technical Support

We are a specialized help supplier for the HP Printers on an all day, every day working Hours consistently. 123.hp Setup net utilizes just individuals who have those unfathomable aptitudes and can tenaciously work in settling HP Printer Issues. We guarantee that there is absolutely penny percent ensures served to our HP Customers around the world. Our skill can be seen in the HP Printer Setup, Installation and in setting up a Network Connection. Aside from this we additionally give the entrance to download HP Wireless Printer programming and driver paying little respect to its classifications. All we require from you is a remote access association with your PC over the Internet and afterward we start to introduce remote printer driver and investigating steps.

About our  123 hp com setup Printer  Support

We give preparing to our printer experts and after that make them very much met all requirements for illuminating distinctive kinds of printer issue. Notwithstanding the issue be whether a HP print, duplicate or sweep mistake we help you in understanding it clinically. The absolute most basic printer issues that we offer help are given underneath for you to adhere to the directions:

Printer task fizzled

InkJet Cartridge Issue

Print Head Assembly stuck

Moderate Print Speed

Remote Printer Offline issue

You can visit 123 hp com setup whenever and after that scan for the fitting printer programming and driver to download it. We additionally confirm the most recent of HP Printer manuals for simplicity of utilizing the gadget.

You can experience our site and after that find for the without toll printer bolster number to speak with us. Among the most refreshing forte of our specialized help benefit is that we enjoy trading the appropriate answers for our 123.hp Setup Customer who come up step by step with particular Printer issues. Our Printer Experts can rapidly settle the HP Printer issues with no issues.

All of our tech support team is highly trained in their work, users can call us at our helpline number 1-800-259-1078.We provide best technical solution to our users – http://123.hpsetup.online/

Tags-

123.hp Setup,

123.hp com/setup,

123 hp com setup,

123.hp setup officejet,

123.hp setup deskjet,

123.hp setup envy,

123.hp setup Photosmart,

123.hp setup inkjet,

123.hp com.

Computer/Internet/IT

PICO-ITX® SBC mit besonderem Kühlkonzept !

Edge-Computing Plattform für Embedded Systeme oder HMI !

– Intel® 14nm Apollo Lake Celeron® SoC

– Dual Display HDMI und LVDS

– Intel® HD Graphics Gen9 Engine

– DDR3L SDRAM bis 8 GB

– M.2 (B Key) & M.2 (A key) Slot für Erweiterungen 

– USB, SATA 6Gb/s mit 5 V

– COM, LAN, Audio, -20°C bis 60°C

Der neue PICO-ITX Single Board Computer, Modell HYPER-AL von COMP-MALL, basiert auf dem Intel® 14nm Celeron® N3350 on-board SoC.  Der SBC bietet die perfekte Mischung aus hoher Leistung und geringem Stromverbrauch, um die modernen Anwendungen aus den Bereichen Industrieautomation, Energiemanagement und Fahrzeugelektronik zu erfüllen.
Durch das sehr kleine Format (100 x 72 mm) und dem besonderen Kühlkonzept ist ein kosteneffizienter Einstieg in die Entwicklung von Small-Form Faktor-Applikationen und für hochauflösende Visualisierungen möglich. Zur Kühlung wird die Verlustleistung der CPU (6W TDP) an eine Montageplatte zur Weiterleitung an Gehäuseteile oder einen Kühlkörper abgegeben.

Benutzer können mit dem einsatzfertigen und sehr kompakten Modell HYPER-AL, leistungsstarke Multimedia-Anwendungen über die Intel® HD Graphics Gen9 Engine und Dual Display Funktion (HDMI und LVDS) schnell und einfach umsetzen. Applikationen finden sich in Digital Signage, Visualisierungen, Embedded-Systemen, Thin Client, Video- Überwachung, Robotics und Steuerungen, tragbaren Systemen u.v.m.

Der lüfterfreie und jumperfreie SBC besitzt einen 204-pin Stecker für 1600/1866 MHz single-channel DDR3L SO-DIMM bis max. 8GB sowie 6 Gbit/s SATA mit 5V Versorgung. Als Schnittstellen sind vorhanden, 2x USB 3.0 und 2x USB 2.0, 2x GB Ethernet, RS-232, HD Audio, Front Panel- und ein 8-bit digitale E/A-Stecker sowie ein 12VDC Eingang. Für Erweiterungen bieten ein M.2 (B Key) und M.2 (A key) Steckplatz vielseitige Möglichkeiten.

Die hilfreiche „One Key Recovery“ Funktion ermöglicht schnellen OS Backup und Neustart.

Der Betriebstemperaturbereich reicht von -20°C bis 60°C, die spezielle Kühlplatte ist integriert.

Der Link für weitere Informationen : https://comp-mall.de/suche,ipc,de?pSuche=hyper-al

COMP-MALL bietet weitere Industrie PC Komponenten unter https://www.comp-mall.de/gruppe,ipc,de/Industrie-PC-Produkte,Mainboard,Boards

Durch das COMP-MALL Individualisierungs-Konzept für kleine bis große Stückzahlen, kann das Modell HYPER-AL angepasst werden, Versorgungs-/EOL-Management durch Direktlieferung, Langzeitverfügbarkeit, Vorhaltungs-/Abruflager unterstützen Kunden bei der Planung und helfen Kosten zu senken.

COMP-MALL GmbH

Fr. Andrea Czakalla

Unterhachinger Straße 75  –  81737 München

Tel.:  089/856315-0  –  Fax: 089/856315-15

info@comp-mall.de  –  https://www.comp-mall.de

Als Partner für Industrie-PC Lösungen präsentiert sich die COMP-MALL GmbH kundenorientiert, flexibel und unabhängig. Das Geschäftskonzept ist auf Langzeit- Partnerschaften ausgelegt. Lösungsfokussierung sowie die Optimierung der Qualität und der Prozesse stehen im Mittelpunkt des nach ISO 9001 und 14001 zertifizierten Unternehmens mit Sitz in München.

Das Leistungsportfolio umfasst die Konzeption und Realisierung von Industrie-PC- Komplettlösungen sowie die Distribution von Box-PCs und Panel-PCs als Barebone Systeme, CPU-Boards, Medizinischen Panel-PCs, mobilen Lösungen und Zubehör.

Alle Komponenten können zu kompletten Industrie-PC Systemen vorassembliert werden. Die Lieferung der Komplettsysteme sowie der Komponenten kann sowohl an den Kunden oder an den Einsatzort direkt erfolgen. Die generelle Langzeitverfügbarkeit der Komponenten lässt sich durch spezielle Vorhaltungs- und Lagerkonzepte über den Standard hinaus erweitern.

Zusätzlich ist es möglich, kundeneigene Hard- und Software im Gesamtverbund zu integrieren und zu installieren. Weitere Individualisierung bietet die BIOS-Modifikation, wodurch die Fixierung optimaler Werte oder der Version erfolgt. Durch optische und mechanische Anpassung kann der Industrie-PC auf die Designanforderungen des Kunden oder physikalische Bedingungen zugeschnitten werden. Ein spezieller Test, mit Vorgaben und Testequipment des Kunden, runden das Individualisierungsangebot ab.

Alle Komponenten und Systeme sind qualitativ hochwertig und für den industriellen Einsatz konzipiert. Sie erfüllen verschiedene Normen und unterliegen einem systembasierenden Product-Lifecycle Management. Durch die Langlebigkeit sowie die Langzeitverfügbarkeit der Systeme und Komponenten eignen sie sich insbesondere im Anlagenbau, Automatisierung, Mess-, Steuer- oder Regeltechnik, Fahrzeugbau, Logistik, Medizin, Gebäudeautomation oder Retail, POS/POI sowie viele weitere Branchen.

Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

Drei Toshiba Portégé X30T-E Detachables ab sofort in Deutschland verfügbar

  • Bis zu 15 Stunden 30 Minuten* Akkulaufzeit
  • Inklusive LTE-Modul (modellabhängig)
  • Premium Design: Magnesium-Gehäuse in Onyx-Blau
  • Biometrische Authentifizierung
  • Mit Toshiba Universal Stylus Stift mit Wacom AES Pen Technologie (modellabhängig)


Neuss, 5. Dezember 2018
Ab sofort sind drei Modelle der auf der IFA 2018 in Berlin erstmalig vorgestellten Portégé X30T-E Premium-Serie mit Intel® Core Prozessoren der 8. Generation in Deutschland verfügbar. Die 2-in-1-Geräte mit Windows 10 überzeugen als perfekte Begleiter für vielreisende Geschäftsleute – sei es im Einsatz als Business-Notebook oder als Tablet. Aus gleichermaßen leichtem wie robustem Magnesium gefertigt, wiegen die 13,3 Zoll großen Detachables nur 1.399 Gramm (inkl. Tastatur-Dock) bzw. 799 Gramm (Tablet). Fernab der Steckdose halten sie bis zu 15 Stunden und 30 Minuten* (modellabhängig) durch.

Die Preise (UVP inkl. MwSt.) betragen:

Portégé X30T-E-109: 2.749 Euro

[Intel® Core i7-8550U der 8. Gen., 1 TB M.2 PCIe SSD, 16 GB LPDDR3 RAM]

Portégé X30T-E-13M: 2.139 Euro

[Intel® Core i5-8250U der 8. Gen., 256 GB M.2 PCIe SSD, 8 GB LPDDR3 RAM]

Portégé X30T-E-1DP: 1.249 Euro

[Intel® Corei3-8130U der 8. Gen., 128 GB M.2 SATA, 4 GB LPDDR3 RAM]

 

2-in-1: Das Beste aus zwei Welten

Die neuen Detachables bieten Business-Nutzern das Beste aus zwei Welten. Sie lassen sich als klassisches Notebook über die Tastatur oder das Touch-Display bedienen. Der 13,3 Zoll (33,8 cm) große, entspiegelte Full-HD-Hochhelligkeits-Touch-Bildschirm hat eine angenehme Größe, um auch unterwegs beispielsweise mehrspaltige Excel-Dokumente zu bearbeiten. Für eine besondere Widerstandsfähigkeit sorgt das Corning-Glas. Die hintergrundbeleuchtete Tastatur im Vollformat überzeugt durch große Tasten und einen angenehmen Druckpunkt – ideal für alle, die viel tippen. Zudem kann der Anwender die Tastatur abnehmen und das Gerät als Tablet nutzen – beispielsweise für handschriftliche Notizen auf dem Touch-Display in einer Besprechung oder in beengten Umgebungen wie im Flugzeug.

Stylus Stift mit Wacom AES Pen Technologie und Tilt-Unterstützung

Im Lieferumfang der Detachables ist (modellabhängig) ein Toshiba Universal Stylus Stift enthalten. Dieser ermöglicht mit aktuellster Wacom AES Pen Technologie ein komfortables Eingabeerlebnis bei handschriftlichen Notizen oder Skizzen. Zudem unterstützt er die Tilt-Funktion für die angepasste Eingabe bei schräger Stiftführung, wie etwa zum Schattieren.

Hohe Leistung mit Intel® Core Prozessoren der 8. Generation

Die neuen Toshiba Portégé X30T-E-Modelle liefern dank Intel® Core Prozessoren der 8. Generation, bis zu 1 TB großen PCIe M.2 SSDs (Portégé X30T-E-109) sowie bis zu 16 GB LPDDR3 RAM Arbeitsspeicher (Portégé X30T-E-109) mobile Höchstleistungen. Damit die volle Auslastung der CPU für eine maximale Leistungsfähigkeit gewährleistet ist, stattet Toshiba die 2-in-1-Geräte mit einem eigens entwickelten Kühlsystem aus.

Lange Akkulaufzeit und Quick-Charge Funktion

Mit bis zu 15 Stunden und 30 Minuten* Akkulaufzeit (modellabhängig) hält der Portégé X30T-E fast zwei komplette Arbeitstage ohne externe Stromzufuhr durch. Die Modelle sind standardmäßig mit zwei separaten Akkus ausgestattet. Ein Akku befindet sich im Tablet und einer im Tastatur-Dock. Damit das Tablet stets von maximal möglicher Akkukapazität profitiert, lädt dessen Akku als erstes. Zudem ist er schneller aufgeladen als der Akku im Tastatur-Dock. Beim Akkuverbrauch verhält es sich umgekehrt: Zunächst wird die Kapazität des Akkus im Tastatur-Dock verwendet und erst dann die des Tablet-Akkus.

Zudem verfügen die Detachables über die praktische Quick-Charge-Funktion: Geht der Akku zuneige, lassen sich mit nur 30 Minuten Ladezeit bis zu vier Stunden neue Akkupower erhalten.

Viele Anschlüsse

Eine Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten im Tastatur-Dock lassen den Anwender Peripheriegeräte mühelos mit dem Detachable verbinden. Zu den Ports gehören unter anderem zwei USB 3.0 Anschlüsse, Gigabit LAN-, RGB- und HDMI-Port sowie ein USB Typ C-Anschluss. Dieser ermöglicht das Aufladen des Toshiba Portégé X30T-E über das Tastatur-Dock.

LTE-Modul für einen schnellen Datentransfer

Weiterhin verfügen der Portégé X30T-E-109 und der Portégé X30T-E-13M über ein LTE (4G)-Modul für einen besonders schnellen Datenzugriff, sollte einmal keine WLAN-Verbindung bestehen.

Premium Design aus leichtem Magnesium

Die Detachables verfügen über ein Gehäuse aus ultraleichtem Magnesium. Inklusive Tastatur-Dock wiegt der Portégé X30T-E lediglich 1.399 Gramm, ohne Tastatur bringt das Tablet gerade einmal 799 Gramm auf die Waage. Zudem verleiht das besonders widerstandsfähige Magnesium den Geräten eine ausgesprochene Langlebigkeit, sodass sie mühelos dem rauen Geschäftsalltag standhalten.

Frontkamera für Videokonferenzen

Die neuen Detachables verfügen über eine 5 Megapixel Kamera auf der Rückseite. Zudem sind sie mit einer Frontkamera ausgestattet, über die sich Videokonferenzen abhalten lassen. Die integrierte Standvorrichtung hält dabei den Bildschirm stabil und sicher in Position.

Hohe Sicherheit mit biometrischer Authentifizierung

Zum Schutz sensibler Geschäftsdaten verfügen die 2-in-1 Geräte über viele nützliche Sicherheitsfunktionen einschließlich biometrischer Verfahren. Der Portégé X30T-E-109 und der Portégé X30T-E-13M sind mit einer Infrarot (IR)-Kamera zur sicheren Authentifizierung über die Gesichtserkennung ausgestattet. Bei allen drei neuen Modellen befindet sich auf der Rückseite des Tablets ein Fingerabdruckscanner für die biometrische Authentifizierung.

Darüber hinaus integrieren sie das Trusted Platform Module (TMP 2.0), das als „Schließfach“ zur Aufbewahrung von Daten fungiert. Gleichzeitig sorgt das von Toshiba entwickelte BIOS für zusätzlichen Schutz vor ungewünschten Zugriffen. Um die Toshiba Portégé X30T-E-Detachables vor Diebstahl zu schützen, verfügt jedes Gerät zudem über einen Kensington-Steckplatz, sodass sich sowohl die Tastatur als auch das Tablet unterwegs sichern lassen.

Zuverlässigkeit: MIL STD 810G-Standard und Reliability Guarantee**

Neben umfangreichen Sicherheitsfunktionen zum Schutz kritischer Firmendaten verfügen die Detachables zudem über eine sehr zuverlässige Hardware – belegt durch umfangreiche Tests. So entsprechen die neuen 2-in-1-Geräte dem MIL STD 810G-Standard. Darüber hinaus haben sie den H.A.L.T. (Highly Accelerated Life Test) des TÜV Rheinland erfolgreich bestanden. Dieser Test simuliert einen dreijährigen Arbeitseinsatz und muss von allen Toshiba Business-Notebooks durchlaufen werden.

Sollte das Gerät im ersten Jahr nach Kauf entgegen aller Erwartungen doch zum Garantiefall werden, erhält der Kunde mit der Reliability Guarantee** den vollen Kaufpreis sowie das kostenlos reparierte Gerät zurück. Dafür ist lediglich eine Registrierung innerhalb von 30 Tagen ab Kauf nötig.

 

Weitere Informationen zur Toshiba Portégé X30T-E-Serie finden Sie hier: http://www.toshiba.de/press/.

 

*MobileMark 2014 mit Windows 10. Mobile Mark ist ein Trademark der Business Applications Performance.

** Weitere Informationen unter http://www.toshiba.de/reliability/

 

Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.
Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

 

Über Toshiba Client Solutions

Seit mehr als 30 Jahren setzen die Notebooks und Technologien von Toshiba den Standard für Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Jetzt mehrheitlich im Besitz des Sharp Konzerns, führt die Toshiba Client Solutions Co., Ltd. diese Tradition fort und bietet ihren Kunden und Partnern die Mehrwerte und Services, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen.

Weitere Informationen über Toshiba sind unter www.toshiba.de erhältlich sowie auf dem Blog Toshibytes. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.

 

Pressekontakt

Flutlicht GmbH

Gila Griesbach / Laura Poehlmann / Stefanie Klement

Allersberger Str. 185 G

90461 Nürnberg

Tel.: +49 911 / 47 49 5 – 0

Fax: +49 911 / 47 49 5 – 55

toshiba@flutlicht.biz

Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

Durch elDAS deutlich mehr qualifizierte Vertrauensdienste in Europa

Ein Vergleich der TÜV TRUST IT GmbH Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA zeigt: die Zahl der EU-Vertrauensdienste hat sich seit 2015 versechsfacht

Köln, 05.12.2018 – Durch die EU-Verordnung elDAS sind die Voraussetzungen für eine grenzüberschreitende Datenkommunikation mit hohem Sicherheitsniveau und juristischer Beweiskraft geschaffen worden. Nach den Erkenntnissen von TÜV TRUST IT hat sie zu einer deutlichen Zunahme der qualifizierten Vertrauensdienste in Europa geführt.

Die EU-Verordnung eIDAS („elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste“) stellt einen wichtigen Schritt in Richtung rechtssicherer Transaktionen im digitalen Zeitalter dar, da sie europaweit einheitlich den Umgang mit elektronischen Signaturen und Identifizierungen von Personen, Unternehmen und Websites regelt. Mit diesem Gesetz sind qualifizierte elektronische Zeitstempel, Unternehmens- und Behördensiegel, elektronische Zustelldienste und Webseiten-Zertifikate deutscher Vertrauensdienste in allen EU-Mitgliedsstaaten rechtsverbindlich geworden. Den Status „qualifiziert“ erhalten Anbieter für ihre Dienste, sofern die Konformität zur eIDAS-VO nachgewiesen wird. Der notwendige Konformitätsbewertungsbericht wird dabei von einer akkreditierten Konformitätsbewertungsstelle ausgestellt.

Zwar leitet sich aus der Dienstedefinition der eIDAS-VO indirekt ab, dass die Mehrheit der Diensteanbieter in Europa lediglich den nicht-qualifizierten Anforderungen unterliegt und eine geringere Anzahl dem qualifizierten Bereich zuzuordnen ist. Vor Inkrafttreten der eIDAS-VO waren es 175 Anbieter mit qualifizierten Diensten, seitdem ist ihre Anzahl auf 206 gestiegen. „Erheblich imposanter ist die Zunahme der durch die einzelnen Anbieter bereitgestellten qualifizierten Dienste, sie hat sich im gleichen Zeitraum von 350 auf 2.033 fast versechsfacht“, erläutert Clemens Wanko, Bereichsleiter Trust Infrastructure bei der TÜV TRUST IT. Dies zeige die deutlich wachsende Akzeptanz der qualifizierten Vertrauensdienste in der EU.

Er verweist darauf, dass sich zudem an den Randbereichen Spezialanbieter wie Ident-Service Provider etabliert haben, auf die Vertrauensdiensteanbieter für Identifizierungsdienstleistungen zurückgreifen. Die Leistungen der Ident-Service Provider sind integraler Bestandteil der Prozesse von Vertrauensdiensten. Sie sorgen für die zuverlässige Identifizierung von Menschen oder Organisationen. „Die Entwicklung in diesem Bereich verläuft rasant und fokussiert auf sichere Verfahren, die vollständig online abgewickelt werden können“, erläutert Wanko. Auch Video-Ident-Verfahren könnten einen solchen medienbruchfreien Onlineprozess unterstützen, sofern sie sich sicherheitstechnisch in einer dynamischen Weiterentwicklung befinden.

Derzeit sind eIDAS-gestützte Geschäftsprozesse in den 28 EU-Mitgliedsstaaten unterschiedlich weit fortgeschritten implementiert. So weisen einzelne Staaten wie Estland quasi eine Vollintegration der eIDAS in die Prozesse der öffentlichen Verwaltungen und der eigenen Wirtschaft auf. Andere Länder wie etwa Deutschland befinden sich hingegen noch in einer Umsetzungsphase, in weiteren EU-Staaten sind noch kaum relevante Implementierungen erkennbar.

Trotzdem zeigt sich Wanko hinsichtlich der weiteren Perspektiven von elDAS optimistisch. „Infolge der dynamisch wachsenden Digitalisierung ist davon auszugehen, dass die Nutzung gerade der qualifizierten Vertrauensdienste deutlich wachsen wird.“ Diese Erwartung werde auch durch Folgeregelungen der EU gestützt, die nun bereits wie selbstverständlich auf qualifizierte Vertrauensdienste nach „eIDAS“ zurückgreifen würden. So hat beispielsweise die Europäische Bankenaufsicht (EBA) für die Umsetzung der neuen Payment Services Directive 2 (PSD2) zur Absicherung von Zahlungsverkehrsdaten die verpflichtende Nutzung von qualifizierten Vertrauensdiensten nach eIDAS vorgesehen.

Über die TÜV TRUST IT GmbH Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA
Die TÜV TRUST IT GmbH ist bereits seit vielen Jahren erfolgreich als IT-TÜV tätig und gehört zur Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA. Von ihren Standorten Köln und Wien aus fungiert das Unternehmen als der neutrale, objektive und unabhängige Partner der Wirtschaft. Im Vordergrund stehen dabei die Identifizierung und Bewertung von IT-Risiken. Die Leistungen konzentrieren sich auf die Bereiche Management der Informationssicherheit, Mobile Security, Cloud Security, Sicherheit von Systemen, Applikationen und Rechenzentren, IT-Risikomanagement und IT-Compliance.
https://www.it-tuv.com/

Ansprechpartnerin
Mariana Schäfer
TÜV TRUST IT GmbH
Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA
Waltherstraße 49-51
D-51069 Köln
Tel. +49 (0)221 – 96 97 89 – 0
Fax +49 (0)221 – 96 97 89 – 12
info@tuv-austria.com