Category Archives: Musik/Kino/DVD

Film/Fernsehen Medien/Entertainment Musik/Kino/DVD

RAINBOW STAR Throws A “Feminist Folk Punk” Right Hook, But With Appalachian Sweetness

Banned feminist art is becoming prevalent, but RAINBOW STAR’s feminist folk punk record promises a rawness and depth unlike any other. Her sophomore album, “Music From The Rainbow Sparkle Palace: Vol. II,” was recorded entirely on an iPhone – no fancy equipment whatsoever – at STAR’s 96 sq. ft. tiny house & homestead in the Appalachian foothills. Most of the tracks are the songs’ original birth-moment. STAR says, “I just feel it coming, grab my phone and an instrument, hit ‘record,’ and BOOM – there’s the song. The purity of that moment is impossible to recreate, so what you get is the very moment of channeling.” What you also get are breaths of fresh air in the form of nature sounds: the organic music of The Rainbow Sparkle Palace, which bookend the album as a gorgeous whippoorwill intro, and crickety night sounds to finish.

Feminist anthem, “Patriarchy Song,” is fierce: “It must be nice to be a guy / All of your anger justified / Get to do whatever you want / Nobody calling you a –” The song was banned from Facebook for being “offensive,” even before its ultra-controversial official music video was released, featuring our shero jogging topless through the heart of her tiny, conservative town, as well as women the world over sharing Me Too moments, calling out domestic violence, coercion, and false feminism.

“Patriarchy Song” is scant – angelic vocals and an Appalachian banjo dulcimer – with lyrics that go for the jugular, yet come around to unity and peaceful resolution. Since then, STAR says, “I’ve received dozens of bans, blocks, deletes and throttling of my engagement on Facebook and Instagram. It’s apparent they’re in total opposition of feminism. They even refute their own ‘Community Standards,’ which state that a woman’s bare chest as a form of protest is ok; yet they quote those same standards when refusing to allow my posts, on the basis of ‘nudity.’”

Domestic violence survival song, “Texas Oil Rig,” catches the heart in the chest with its fragility. “I chained myself to a Texas oil rig…” This is a story of domestic abuse and its near-deadly path of destruction, played out on soprano ukulele, with STAR’s sometimes surprisingly powerful vocals weaving amid butterfly-wing whispers.

The album is riddled with reclamation of self, calling one’s love back to its source, calling out injustices, and poetic confessions of the heart. At times lyrics are morbid in their musings, but remain nevertheless somehow soothing.

“Music From The Rainbow Sparkle Palace: Vol. II” is out as of Friday, 9/27, on STAR’s independent record label, Rainbow Sparkle Palace Publishing, and will be available on all major streaming platforms, as well as Amazon, iTunes, etc. The best way to support the artist is at ​www.rainbowstarmusic.com​.

10% of profits from the album benefit Hope’s Wings Domestic Violence Shelter in Richmond, Kentucky.

Media Contact:
RAINBOW STAR
info@rainbowstarmusic.com

Medien/Entertainment Musik/Kino/DVD

„Smyle“ Video featuring Myka 9 Celebrates L.A. Hip-Hop Culture Live From the B-Boy Summit

Los Angeles, CA – The first single from “Teleported 2” by legendary hip-hop artist Myka 9 and producer Freematik is called “Smyle” and it’s a celebration of the amazing good vibes of west coast hip-hop culture. The infectious rhythm of the track is complemented by Myka 9’s classic melodic flows. The message of the track is to smile and get along with fellow humans and have a good time!

That is why the music video ties in so well, most of the video was filmed at the B-Boy Summit in Los Angeles, which is an outdoor music and dance festival in L.A., and is held once a year with an over 20 year history of hip-hop culture, fashion, and music. Myka 9 is a fixture here and has been in the L.A. hip-hop scene from the early days, so catching him connecting with his people at an event that’s dedicated to the culture is perfect.

To really push home the message of the song, Myka 9 got people at the event to smile for the camera. You can see people having a great time, enjoying themselves and relaxing on a beautiful day in L.A. This is a great look back on the summer with a smooth track!

“Teleported 2” is the sequel to the “Teleported” album released as a collaboration between Myka 9 and Freematik, building on their partnership made while creating soundtrack music for the Dark Moon motion comic series. The music is a psychedelic blend of hip-hop with electronic music elements and unique themes, sometimes tying back to the sci-fi roots that the collaboration began with.

Myka 9 has a long history in hip-hop that is difficult to sum up in a short statement. He has had an amazing solo career as well as being in groundbreaking groups such as Freestyle Fellowship and Haiku D’Etat. His style is unmistakeable and can be recognized immediately.

Freematik is a multimedia producer who works mostly on music, music videos, and comics. He is best known for the Dark Moon comic series and an album he made in 2010 with just an iPhone, called “iMatik” which gained international recognition as the first legitimate album made on iOS. In addition to working with hip-hop artists, he releases solo instrumental music and continues to work on new comics.

Music Link: https://knownshadows.bandcamp.com/track/smyle
Video Link: https://youtu.be/hcknKOV_blU

Myka 9 info:
m9entertainment.com
twitter.com/myka9
instagram.com/myka9

Freematik info:
knownshadows.com
twitter.com/freematik
twitter.com/darkmooncomic

Media Contact:
Tom Freeman
knownshadowsentertainment@gmail.com
408-667-9311

Aktuelle Nachrichten Kunst/Kultur Medien/Entertainment Musik/Kino/DVD Pressemitteilungen

Mara Kayser mit neuer Single am Start – GEH NICHT VORBEI

Die neue Single von Mara Kayser GEH NICHT VORBEI aus dem aktuellen Album WIR WACHSEN ZUSAMMEN ist erschienen.

Die Chance der Liebe hier und jetzt zu ergreifen, mit allen Konsequenzen und trotzdem mit der Hingabe und Leidenschaft, die es braucht, intensiv zu leben und genießen – dafür steht dieser Song. Die Musik spielt in der Geschichte eine große Rolle, denn über die Musik kommt die Begegnung und die Aufforderung: „Geh bitte nicht vorbei, ergreif deine Chance hier und jetzt…“
Eingängig und tanzbar nimmt der Rhythmus den Hörer von Anfang bis zum Ende mit.

 

Musik:          Wolfgang G. Herrmann

Jürgen Wendling

Mara Kayser

Text:              Wolfgang G. Herrmann / Mara Kayser

 

makaY Musikverlag

makaY Records

LC 24679

DE OC 91800056

 

Quelle: makaY Records

 

weitere Infos: https://www.mara-kayser.de/

Musik/Kino/DVD

Die sieben musikalischen Phasen zur Ekstase

Musik als sinneserweiternde Erfahrung, als persönliche Reise durch sieben Stationen, als Erweiterung des eigenen Horizontes. Sieben Sinneswahrnehmungen, sieben Ären, sieben Vibes. So prägt Faro Alip aus Zürich, mit seinem Musikprojekt 7 Vibes Journey die Elektro- und Tanzszene.

In der Schnelllebigkeit und Informationsflut unserer Zeit spüren wir immer mehr die Sehnsucht nach einem bewussten Leben, in dem wir selbst die Helden unserer eigenen Geschichte sein können. Es ist die Suche nach persönlicher Entwicklung, Bewusstsein und einem gesunden Lifestyle. Genau da setzt 7 Vibes Journey ihre Musikreise an. Sieben Sinneswahrnehmungen, sieben Ären, sieben Vibes. Jede mit eigenem Charakter, eigenen Emotionen und eigenem Tempo. Eine Tanzreise von Null auf Hundert. Sie entführt die Gedanken in eine eigene Welt, ermutigt Ton für Ton zum Innehalten und das Hamsterrad einen Moment lang anzuhalten. Hinter der bewegenden Reise steht Faro Alip. Der gebürtige Perser aus Zürich hat bereits in der musikalischen Untergrundszene Teherans jungen Menschen mit seiner rebellischen Musik Mut gemacht. Heute gilt er als Pionier der persischen Rockbewegung und prägt nun mit seinem neuen Musikprojekt die europäische Elektro- und Tanzszene.

EINE TANZREISE ZU DIR SELBST

Wie kein anderes Medium schafft es Musik, uns im Innersten zu berühren. Man könnte sagen, sie ist wie die schönste Nebensache der Welt. Im ersten Vibe verschwimmt alles um einen herum, es zählt nur der Moment voller meditativen Klängen. Man entdeckt im zweiten Vibe langsam den Körper und Umgebung. Das Herz schlägt höher, das Tempo steigt, der Körper bewegt sich im Takt zum dritten Vibe, bis der vierte Vibe den Tönen noch mehr Kraft einhaucht und alle Sinne in den Bann zieht. Man lässt sich darauf ein, vergisst alles um sich herum. Die Welt steht still, der fünfte Vibe wird zur Ekstase. Spürbar, greifbar. Es steigert sich zum Höhepunkt im nächsten Vibe, eine heroische Ära des Lichts. Elektrisierend, erfüllend. Und dann, beinahe unmerklich, wird man von den Klängen des letzten Vibes nachhause getragen.

PROGRESSIV BIS MYSTISCH

Für 7 Vibes Journey dreht sich im neuen Album und auf der Tournee 2019 alles darum, andere zu inspirieren, sich von ihren alltäglichen Festungen zu befreien. Die Reise des aktuellen Albums startet gemächlich mit Ambient und Chill-Out, steigert sich zu House, Techno und Trance, bis sie kraftvoll im Rock mündet. Progressiv, mit einem Touch persischer Mystik. Anders als gewohnt, geht es nicht nur ums Zuhören. Es geht um eine siebenteilige Journey, die etwas verändert, die erweitert und mutig macht.

Das neue Album ist ab 15. August überall erhältlich.
Details auf der Website: www.7vibesjourney.com

 

Album Teaser

Band: 7 Vibes Journey
Album(Journey): Beyond The Horizon
Release date: 15. August 2019
Label: 3 Dots Creation GmbH

Musik/Kino/DVD

Die sieben musikalischen Phasen zur Ekstase

Musik als sinneserweiternde Erfahrung, als persönliche Reise durch sieben Stationen, als Erweiterung des eigenen Horizontes. Sieben Sinneswahrnehmungen, sieben Ären, sieben Vibes. So prägt Faro Alip aus Zürich, mit seinem Musikprojekt 7 Vibes Journey die Elektro- und Tanzszene.

In der Schnelllebigkeit und Informationsflut unserer Zeit spüren wir immer mehr die Sehnsucht nach einem bewussten Leben, in dem wir selbst die Helden unserer eigenen Geschichte sein können. Es ist die Suche nach persönlicher Entwicklung, Bewusstsein und einem gesunden Lifestyle. Genau da setzt 7 Vibes Journey ihre Musikreise an. Sieben Sinneswahrnehmungen, sieben Ären, sieben Vibes. Jede mit eigenem Charakter, eigenen Emotionen und eigenem Tempo. Eine Tanzreise von Null auf Hundert. Sie entführt die Gedanken in eine eigene Welt, ermutigt Ton für Ton zum Innehalten und das Hamsterrad einen Moment lang anzuhalten. Hinter der bewegenden Reise steht Faro Alip. Der gebürtige Perser aus Zürich hat bereits in der musikalischen Untergrundszene Teherans jungen Menschen mit seiner rebellischen Musik Mut gemacht. Heute gilt er als Pionier der persischen Rockbewegung und prägt nun mit seinem neuen Musikprojekt die europäische Elektro- und Tanzszene.

EINE TANZREISE ZU DIR SELBST

Wie kein anderes Medium schafft es Musik, uns im Innersten zu berühren. Man könnte sagen, sie ist wie die schönste Nebensache der Welt. Im ersten Vibe verschwimmt alles um einen herum, es zählt nur der Moment voller meditativen Klängen. Man entdeckt im zweiten Vibe langsam den Körper und Umgebung. Das Herz schlägt höher, das Tempo steigt, der Körper bewegt sich im Takt zum dritten Vibe, bis der vierte Vibe den Tönen noch mehr Kraft einhaucht und alle Sinne in den Bann zieht. Man lässt sich darauf ein, vergisst alles um sich herum. Die Welt steht still, der fünfte Vibe wird zur Ekstase. Spürbar, greifbar. Es steigert sich zum Höhepunkt im nächsten Vibe, eine heroische Ära des Lichts. Elektrisierend, erfüllend. Und dann, beinahe unmerklich, wird man von den Klängen des letzten Vibes nachhause getragen.

PROGRESSIV BIS MYSTISCH

Für 7 Vibes Journey dreht sich im neuen Album und auf der Tournee 2019 alles darum, andere zu inspirieren, sich von ihren alltäglichen Festungen zu befreien. Die Reise des aktuellen Albums startet gemächlich mit Ambient und Chill-Out, steigert sich zu House, Techno und Trance, bis sie kraftvoll im Rock mündet. Progressiv, mit einem Touch persischer Mystik. Anders als gewohnt, geht es nicht nur ums Zuhören. Es geht um eine siebenteilige Journey, die etwas verändert, die erweitert und mutig macht.

Das neue Album ist ab 15. August überall erhältlich.
Details auf der Website: www.7vibesjourney.com

KONTAKT

Isabel Beyeler
Label Manager
Email: isabel@3dotscreations.com
Tel: +41 79 374 91 78

Album Teaser

Band: 7 Vibes Journey
Album(Journey): Beyond The Horizon
Release date: 15. August 2019
Label: 3 Dots Creation GmbH

 

Musik/Kino/DVD Reisen/Tourismus Veranstaltungen/Events

Die Musik spielt an der Adria – Anastacia kommt auch

Der Sommer wird heiß in Comacchio an der Adria, voller heißer Rhythmen. Den fulminanten Auftakt einer ganzen Reihe vielfältiger Musik-Events macht das „Comacchio Beach Festival“ vom 7. – 8. Juni, mit Anastacia als internationalem Superstar. Und die Töne werden den gesamten Sommer über nicht verklingen: die Grupo Compay Segundo am 27. Juli sowie der italienische Star Jovanotti am 20. August folgen, und dann noch viele weitere mehr

Trepponti, Musikalisches Comacchio © Luisa Veronese

Sommer in Italien bedeutet immer auch Musik. Und das oft unter freiem Himmel. Dass diese Events immer wieder zu gelungenen Veranstaltungen mit ganz besonderem Charme werden, dazu trägt in Italien nicht nur das verlässlich gute Sommerwetter bei. Mitreißende Konzerte an lauen Abenden draußen zu erleben, ist immer ein Hochgenuss, besonders in traumhaften Kulissenbei, umgeben von Menschen, die eines eint: die italienische Liebe zur Musik.

Das mittelalterliche Fischerörtchen Comacchio mit seinen Strandbädern bietet dies alles. Es liegt im UNESCO-Biosphärenreservat am Mündungsdelta des Po und hat neben traumhaften Badestränden auch eine einzigartige Naturlandschaft und ein Vogelparadies zu bieten. Dies ist die ideale Kulisse für das Comacchio Beach Festival am 7. und 8. Juni. Unter den italienischen Sommerfestivals hat es sich längst zu einem der ganz Großen gemausert. Eröffnen wird das Festival in diesem Jahr niemand Geringerer als die Ikone Anastacia, die in Comacchio einen ihrer beiden für 2019 geplanten Live-Auftritte weltweit feiert.
Für Begeisterung wird neben den Stars in diesem Jahr sicherlich auch die einmalige Bühnengestaltung sorgen: auf drei riesigen Bildschirmen werden Ausschnitte aus erfolgreichen Musikvideos mit Filmen über traumhafte Landschaft des Mündungsdeltas des Po zu einem bombastischen visuellen Erlebnis von Musik und Natur verwoben. Und das alles direkt am Strand. Das Comacchio Beach Festival ist übrigens nicht nur gratis, sondern entspricht auch den UNESCO-Richtlinien für Nachhaltigkeit und setzt damit ein Beispiel dafür, dass gelungene kulturelle Events und Naturschutz Hand in Hand gehen können.

Musikalisches Comacchio © Luisa Veronese

Am 27. Juli folgt gleich das nächste musikalische Highlight: die Grupo Compay Segundo, die seit dem Tode des legendären kubanischen Künstlers in seinem musikalischen Geiste sowohl in Havanna als auch weltweit seinen unverkennbaren Sound weiterleben lässt, kommt nach Comacchio. Mitten im historischen Zentrum der von Kanälen durchzogenen Stadt, an der malerischen Brücke Trepponti, findet das stimmungsvolle Live-Konzert unterm Sternenhimmel statt, selbstverständlich ist auch hier der Eintritt gratis. Für alle Liebhaber italienischer Musik ist der 20. August unbedingt im Kalender rot anzustreichen: Der Cantautore des italienischen Indie Pop, Jovanotti, macht mit seiner Konzertreihe Jovi Beach Festival Station in Comacchio. Hier ist ein chilliges Happening mit den Füßen im warmen Sand zu erwarten, und bei freiem Eintritt für Kinder unter acht lockt Jovanotti alle, die einen rockigen Strandtag mit der ganzen Familie erleben wollen.

Ebenfalls im Hochsommer, am 23. August, wird Comacchio wieder einmal Gastgeber des Anteprima, der Voraufführung, für das Ferrara Buskers Festival sein. Das mittlerweile legendäre Festival der Straßenmusik versammelt dann Profis der Szene aus aller Welt. Selbstverständlich wird auch hier kein Eintritt fällig. Hautnah den Künstlern zu begegnen und sich auf ihre Improvisationskunst einzulassen, ist ein besonderes Erlebnis für die ganze Familien. Und wenn man über den bunten, internationalen Klangteppich an den mittelalterlichen Kanälen und über die Brücken entlangschlendert, dann legt sich eine Atmosphäre von Lebensfreude und leichtem Blues über die Lagunenstadt.

Flamingos in Comacchio © Flavio Bianchedi

Aber Comacchio zieht nicht nur spektakuläre Topevents an. Aber Comacchio zieht nicht nur spektakuläre Topevents an. Zarte Klänge verbinden sich auf zwei charmanten Konzertreihen zwischen dem 28. Juni und dem 25. August auch mit der Natur. Concerti all’alba, Konzerte zur Morgendämmerung, bringt dann immer sonntags Klassik, Jazz und Folk um 6 Uhr früh an verschiedene Strände, um stimmungsvoll den Tagesbeginn am Meer zu feiern. Und immer freitags nachmittags geht es in der Reihe concerti in salina auf geführten Wanderungen tief hinein in die Salinen von Comacchio, wo diese schönen Klänge dann um jeweils 18 Uhr umgeben von Wasser und Flamingos in die Abendstimmung hinüberleiten. Für Liebhaber intimer Töne ist in diesem Sommer das Museum Remo Brindisi ein Geheimtipp. Im bezaubernden Garten des innovativen Kulturzentrums kann man hier in lockerer Reihe von Juli bis Ende August bei ausgesuchtem Folk, Blues, Jazz und bei Klassik die Sommerabende genießen.

Comacchio macht sich auch um den musikalischen Nachwuchs verdient. Denn Kultur muss gepflegt werden, und dieser Verantwortung kommt man hier gerne nach: vom 7. bis zum 16. Juni ist Comacchio wieder einmal Gastgeber von Mare di Musica, dem Festival Europäischer Musikschulen. Studenten aus ganz Europa beleben dann die Stadt und ihre Strände, mit einem reichen Programm von Workshops, internationalem Austausch – und natürlich mit Musik.

Weitere Informationen sind zu finden unter www.visitcomacchio.it

Musik/Kino/DVD Pressemitteilungen

Cole Withers – The Last Bookstore – veröffentlicht Debütalbum

The Last Bookstore ist eine Sammlung von zehn Songs, die von Kritikern in den USA als „spektakuläre Rock’n’Roll-Leistung“ und „Van Morrison für das 21. Jahrhundert“ bezeichnet wurden. Die Kombination aus Coles kraftvoller Stimme und eindrucksvollen Texten und Desterhaft’s unkonventionellen Gitarreneinflüssen und mathematischer Präzision machen dieses Album sowohl „eindringlich als auch transformierend“.

mehr Infos

Aktuelle Nachrichten Kunst/Kultur Medien/Entertainment Musik/Kino/DVD Pressemitteilungen

Mara Kayser – neue Single WIR WACHSEN ZUSAMMEN – Vorbote auf das neue Album

MARA KAYSER – Wir wachsen zusammen

 

„Wir wachsen zusammen“ heißt es in der neuen Single von Mara Kayser – ein Motto, das auch die Zusammenarbeit der Sängerin und Autorin mit dem Komponisten und Produzenten Wolfgang G. Herrmann in mittlerweile 14 gemeinsamen Jahren geprägt hat. Vor einiger Zeit nun wurde mit Jürgen Wendling ein dritter Erfolgsgarant ins Boot geholt, der ihre melodiösen Ohrwürmer mit poppigem Schlagergroove bereichert. Zudem steht dieser so leichtfüßig daherkommende Schlager „Wir wachsen zusammen“ für Werte wie Toleranz, Fürsorge, Verständnis, Optimismus und Leidenschaft, die eine Beziehung zu einer vertrauensvollen Partnerschaft wachsen lassen. Eine wichtige Botschaft verpackt in einen wunderbaren Schlagertitel, der die Spannung auf ihr in Kürze erscheinendes Album steigert.

 

 

WIR WACHSEN ZUSAMMEN    03:12

Komponist: Wolfgang G. Herrmann / Mara Kayser / Jürgen Wendling

Texter: Mara Kayser / Wolfgang G. Herrmann

makaY Musikverlag

makaY Records

LC 24679

DEOC91900054

 

Quelle: maka Y Records

 

Das neue Album „Wir wachsen zusammen“ erscheint am 18. April 2019.

 

weitere Infos: https://www.mara-kayser.de/aktuelle-single-wir-wachsen-zusammen/

 

Das Video zu dieser Single:

Aktuelle Nachrichten Kunst/Kultur Musik/Kino/DVD Pressemitteilungen

Mara Kayser – In Kürze erscheint das neue Album WIR WACHSEN ZUSAMMEN

Mara Kayser – Wir wachsen zusammen

„Ich kann mich in diese Musik fallen lassen“, sagt Mara Kayser, die mit ihrem Komponisten und Produzenten Wolfgang G. Herrmann bereits das sechste gemeinsame Album eingespielt hat. Die zwölf neuen Songs voller Lebensfreude, Ironie, Poesie und philosophischem Tiefgang sind auch ein musikalisches Lebens-Bilderbuch der erfolgreichen Künstlerin, wie sie es selbst formuliert. „Wir wachsen zusammen“ heißt es im Titelsong – ein Motto, das auch die Zusammenarbeit dieser beiden musikalischen Seelenverwandten in mittlerweile 14 gemeinsamen Jahren geprägt hat. Vor einiger Zeit nun wurde mit Jürgen Wendling ein dritter Erfolgsgarant ins Boot geholt, der die melodiösen Ohrwürmer mit poppigem Schlagergroove bereichert. „Zum ersten Mal konnte ich auch meine melancholische Seele ablegen und habe richtig Lust zum Tanzen“, erklärt die Saarländerin, die seit Mitte der 90er Jahre zur Spitze der deutschen Schlagerszene gehört und zuletzt ihr Erfolgsalbum „Alles atmet Liebe“ vorgelegt hat. Auf unzählige Radiohits sowie Fernseh- und Bühnenauftritte kann sie zurückblicken und wähnt sich doch bei jeder neuen Produktion wieder am Anfang. „Wir wollen uns nie wiederholen und mit jedem Song einen Schritt nach vorne gehen“, betont Wolfgang G. Herrmann, der wieder alle Melodien kreiert hat, während Mara Kayser als Texterin für sämtliche Titel originelle, tiefsinnige und poetische Worte fand. „Natürlich gibt es immer ein Auf und Ab im Alltag. Und vielleicht braucht es Zeit für irgendetwas, was wir heute noch nicht haben. Doch wenn wir uns annähern und zusammenwachsen, wird alles gut.“ So lautet die Botschaft des Titelsongs, der genauso hitverdächtig klingt wie alle anderen elf Lieder dieser CD.

Dass das Leben nicht grau, sondern kunterbunt ist und kein Tag sich wiederholt, macht auch der Ohrwurm „Dieser Tag“ deutlich. Mara Kayser fordert in ihren Geschichten Mut, Optimismus und Fantasie. Und jeder sollte sich auch mal trauen, etwas Neues zu wagen. „Du kannst mir meine Flügel stutzen“ heißt ein moderner Popschlager, der eine Botschaft an das Leben ist und der Stärke und Selbstbewusstsein widerspiegelt. „Denn die Flügel werden immer wieder wachsen.“ Mara Kayser feiert im Titel „Einzigartig“ eine Freundschaft und wirbt in „Fantasie“ dafür, den Träumen und dem Herz zu vertrauen. „Früher“ wiederum fordert einen mitreißend dazu auf, das Hier und Heute zu umarmen und den Puls dieser Zeit zu spüren. Denn früher war natürlich auch nicht alles besser.

Ein Hit dürfte auch der Song „Geh nicht vorbei“ wieder werden, der mit einem starken Refrain aufwartet und dafür plädiert, die Chance der Liebe hier und jetzt zu ergreifen. Am Anfang aller Träume finden sich auch zwei „Liebesengel“. Dass er sie heute in den Himmel tanzen soll, wünscht sich die Künstlerin in diesem eingängigen Pop-Schlager. Dagegen trifft sie in „Total daneben“ ironisch und witzig einen „typischen Mann“, der gedankenlos gleich in den Himmel fliegt und beim zweiten Treffen schon neue Tapeten aussucht. Um Sommersehnsüchte geht es in dem Ohrwurm „Wieder Sommer“. Segeln mit dem Wind in die Abendsonne, Erdbeeren und Champagner am Strand, wo die Fischer Liebeslieder singen – und endlich mal im Rhythmus der Musik frei und unbeschwert sein. Dazu lädt dieser Titel voller Leichtigkeit ein.

Für Toleranz, Fürsorge, Verständnis, Optimismus und Leidenschaft steht Mara Kayser auch in ihrer neuen Produktion und hat ihre Hoffnung für diese Welt in jedem Titel musikalisch verpackt: „Wir wachsen zusammen.“

 

Das neue Album „Wir wachsen zusammen“ erscheint am 18. April 2019.

 

Musik: Wolfgang G.Herrmann/Mara Kayser/Jürgen Wendling

Text: Mara Kayser/Wolfgang G. Herrmann

Arrangements: Wolfgang G. Herrmann/Jürgen Wendling

Gitarren: Wolfgang G. Herrmann; Wolfgang Seitert, Bernd Berwanger

Chor: Mara Kayser/Wolfgang G. Herrmann, Charlotte Wendling-Pardon

Produziert von: Wolfgang G. Herrmann, Mara Kayser im Auftrag von maka Y Records

Mix und Mastering: Jürgen Wendling, Sound Studio Saar, 66386 St. Ingbert

Copyright: 2019 maka Y Records, maka Y Musikverlag

CD: 876815-2, LC 24679

 

Quelle: maka Y Records  

weitere Infos: https://www.mara-kayser.de/neues-album-wir-wachsen-zusammen/

Musik/Kino/DVD

Aladdin-Feeling aus Hamburg: The Sultan mischt die Musikbranche auf

Internationale Popmusik Made in Germany: Der Sultan aus Hamburg liefert mit seinem Debüthit Make You Dance eine tanzbare Mischung aus arabischer und westlicher Musik des 21. Jahrhunderts. Der Text Englisch, der Künstler ein echter Hamburger mit orientalischem Herz – hinter Keffiyeh und Sonnenbrille steckt eine große Portion Selbstironie; beim Hören und Anschauen seines Youtube-Debüts bleibt das Lächeln deshalb bei keinem aus. Passend zum weltweiten Aladdin-Fieber im Sommer 2019 wird der junge Unternehmer Arash Ekhlasi zu The Sultan und zieht mit einem Augenzwinkern Fans jeden Alters und jeder Hautfarbe an.

Wer ist der Sultan aus Hamburg?

Der Hamburger Arash Ekhlasi ist ein echtes Multitalent: Schon mit zarten 21 gründete der leidenschaftliche Singer-Songwriter sein eigenes Unternehmen und startete als Medienprofi in Hamburg durch. Mit seinem eigenen Musiklabel produziert das Allround-Talent nicht nur Digital Content und kreative WebKonzepte für Kunden – auch sein Debüt als Sultan entstand im eigenen Cube Music Studio mitten in Hamburgs Innenstadt. Alle Grundpfeiler für eine international wirksame Kultfigur mit Spaß-Faktor legte der begabte Künstler also einfach selbst.

Moderne Völkerverständigung mit hohem Unterhaltungsfaktor

Arash Ekhlasi alias The Sultan ist ein echter Globetrotter: Als Kleinkind kam er nach Deutschland, studiert hat er in den Metropolen Shanghai und Barcelona. Der Musiker und Medienexperte sammelte Eindrücke aus verschiedenen Kulturen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und fungiert mit seinem Auftritt als The Sultan als Mediator für Menschen mit Wurzeln in allen Ecken der Welt. Hamburg City passt zu seiner Message wie kaum eine andere Stadt – im ersten Musikvideo Make You Dance sorgt der Entertainer im typisch arabischen Gewand für gute Laune unter Hamburgs Passanten. Von politischen Problemen und Vorurteilen ist bei seiner Musik nichts zu spüren, was fraglos einen großen Teil seines Erfolgsrezepts ausmacht.

Popmusik mit Kultstatus

Auf seiner Webseite www.thesultan.com vertreibt der aufsteigende Popsänger verschiedene Merchandise Produkte, um den Kult um die eigene Kunstfigur weiter anzuheizen. Das bunte The Sultan-Icon ist unverwechselbar und verbreitet die Gute-Laune-Message des Sängers ganz ohne Worte – selbstverständlich darf das Logo auf keinem Produkt im Fanshop fehlen. Auf der Webseite können Fans außerdem in die erste Single I Love You reinhören und sich von der gefühlsechten Lebensfreude des Sultans anstecken lassen.

Der Sänger, den man einfach mögen muss

Selbstverständlich zeigt The Sultan in seinem Video Make You Dance entsprechende Moves an den coolsten Plätzen von Hamburgs Innenstadt. Einmal gesehen, bleibt der tanzende Sultan aus Hamburg für immer im Kopf. Die orientalischen Tanzbewegungen im Video regen zum Mitmachen und zum Parodieren an. Auf Scootern fahren The Sultan und seine Background-Jungs im Keffiyeh durch die Hafen-City und genießen das Leben. Das steckt nicht nur die Passanten rundherum an, sondern zaubert auch den Zuschauern bei Youtube ein Lächeln ins Gesicht. Die unbeschwerten Popsounds und der einzigartige Charme des Hamburgers mit orientalischem Touch machen The Sultan zu einem der interessantesten Newcomer des Jahres!

 

Kontakt The Sultan c/o Cube Music Großer Burstah 45 20457 Hamburg Deutschland

E-Mail: info@thesultan.com

Instagram: www.instagram.com/thesultanmusic
Youtube Video: https://www.youtube.com/thesultanmusic
Songlinks: http://thesultan.lnk.to/makeyoudance