Category Archives: Bau/Immobilien

Bau/Immobilien

Hochwertige Balkonverglasungen sparen Energie

Die Nachfrage nach Lumon-Balkonfassadensystemen zur energiewirtschaftlichen Optimierung von Gebäuden steigt

Leinfelden-Echterdingen, im Mai 2019 – Ob Nord, Süd, Ost oder West, am Berg, Hang oder Wasser – für alle Wohnlagen wünschen sich Bauherren und Bewohner einen wohlklimatisierten Lebens- und Arbeitsbereich, ohne finanzielles Abenteuer. Die bewährten rahmenlosen Lumon Balkonverglasungen als Dreh-/Schiebesystem sind die ideale Lösung. Denn die Glaskonstruktionen erweisen sich als effektiver Temperaturregler – filigran, pflegeleicht und flexibel. Sie halten im geschlossenen Zustand Wind und Wetter fern und sorgen dadurch für ein angenehmes Klima. Da die Nachfrage kontinuierlich steigt, wird derzeit das finnische Werk in Kouvola um eine neue Produktionslinie erweitert.

Die Lumon Lösungen eignen sich für alle Klimazonen, entsprechend begehrt sind sie in zahlreichen Ländern. Neben Skandinavien und Mitteleuropa statten die finnischen Experten von Lumon auch Gebäudekomplexe in Kanada, den USA, Russland, Südamerika und in Nahost mit ihren rahmenlosen Balkonfassadensystemen aus. Um Zeit und Kosten zu sparen, kooperiert das Unternehmen in einigen der entfernteren Länder mit Lizenzpartnern – natürlich unter strenger Einhaltung der Qualitätsstandards. Ein Großteil der Kunden ist jedoch in Mitteleuropa zu finden. Auch in Deutschland, wo vielen noch die sogenannte „Schüco-Lumon Balkonverglasung“ ein Begriff aus der anfänglichen Vertriebspartnerschaft ist, gibt es Lumon seit 23 Jahren. Die Mitarbeiter des Standorts Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart arbeiten in ihrem täglichen Ablauf eng mit der Zentrale in Finnland zusammen, wo alle Elemente der Balkonverglasungen für ganz Europa maßgeschneidert angefertigt werden.

Durch professionelle Projektleitung und eine unkomplizierte Planungssoftware können sich Architekten, Bauherren und Investoren sowie Wohnbaugesellschaften aller Länder stets sicher sein, dass sie ein Produkt nach höchsten Qualitätsstandards erhalten. Die Zuverlässigkeit und hohe Passgenauigkeit, mit der die Lumon Produkte gefertigt werden, sind nur Teilaspekte, die eine kontinuierlich hohe Nachfrage erklären. Nachweisliche Lärmreduzierung und die Energiekosteneinsparung durch eine Balkonverglasung sind wohl die wichtigsten Punkte, die bei der Planung eines Neubaus oder einer Sanierung der Bestandsimmobilie zur Kaufentscheidung führen.

In Deutschland erfreuen sich die Lumon Lösungen immer größerer Beliebtheit, gerade auch durch die neue Energiesparverordnung, die mit ihren Richtlinien energetische Anforderungen an Gebäude festlegt. Die Experten können für fast jeden Neubau und jedes Sanierungsprojekt ein wirksames und nachhaltiges Konzept anbieten.

Durch eigene Untersuchungen in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Tampere in Finnland wurde nachgewiesen, dass eine Verglasung den Balkon zu einer Art Windfang macht, der vor Witterungseinflüssen schützt. Das wirkt sich positiv auf das Raumklima aus. Vergleichsberechnungen aus Deutschland belegen, dass durch Balkonverglasungen Heizenergieeinsparungen von bis zu 15,7 Prozent erreichbar sind. Das variiert je nach Ausrichtung und Balkontyp. Im Durchschnitt werden 8,2 Prozent Heizenergie eingespart. Besonders deutlich wird der Unterschied bei nachträglicher Verglasung von Mehrfamilien- und Hochhäusern aus den 1960er und 1970er Jahren.

Um der steigenden Nachfrage auch in Zukunft gerecht zu werden, wird das Werk in Kouvola derzeit um eine neue Produktionslinie von 4.600 qm erweitert.

„Moderne Produktionseinrichtungen und -technologien im Zusammenspiel mit hochmotivierten Mitarbeitern sind die Grundlage zur Erfüllung unserer Firmenphilosophie, in unserem Produktsegment der beste und beliebteste Hersteller zu sein“, sagt Stefan Kranz, Marketingleiter Lumon Deutschland GmbH.

Dafür investiert Lumon 12,5 Mio. Euro in die Glasverarbeitung. Schließlich sollen die Produkte des finnischen Familienunternehmens den Kunden auch weiterhin exzellente Qualität und Sorgfalt bieten.

Weitere Informationen zum Unternehmen, zu Referenzen sowie zum Thema Energieeinsparung sind unter folgenden Links abrufbar:

www.lumon.de

https://lumon.com/de/geschaeftskunden/produkte/energieeinsparung

 

Über Lumon

In Deutschland spezialisiert sich die Firma seit über 20 Jahren sowohl im Projektgeschäft als auch im Privatkundenbereich auf den Vertrieb und die Montage von Balkon- und Terrassenverglasungen sowie Glasgeländern und Aluminiumstrukturen. Die Nachfrage nach Verglasungen als Wind- und Wetterschutz, die zusätzlich dem Schallschutz dienen und dabei helfen Energie einzusparen, ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Als Pionier auf diesem Gebiet hat sich Lumon der Entwicklung begehrenswerter, eleganter, haltbarer und vor allem nutzerfreundlicher Produkte verschrieben. Lumon hat sich zum Ziel gesetzt, den Wohnkomfort der Kunden zu maximieren. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Finnland. Exportländer sind neben Deutschland auch Schweden, Norwegen, Spanien, Schweiz, Frankreich, Russland und Kanada. www.lumon.de

Pressekontakt:
Profil Marketing OHG
Vivien Gollnick (PR)
Humboldtstr. 21
38106 Braunschweig
Tel.: +49 531 387 33 24
v.gollnick@profil-marketing.com

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien

Die Grundsteuerreform und der Finanzminister

In der GroKo knirscht es ja bereits seit einigen Tagen, was die nach unten korrigierten Steuerschätzungen für die nächsten Jahre und Themen wie die Grundrente angeht. Da das Finanzministerium davon ausgeht, aufgrund der sich etwas abkühlenden Konjunktur in den Jahren 2019 bis 2023 insgesamt rund 75 Milliarden Euro weniger einzunehmen, berichteten diverse Medien letztes Wochenende bereits übereinstimmend von Plänen, die eigentlich über Steuermittel zu finanzierende Grundrente vielleicht doch über einen Griff in die Rückstellungen der Renten- und Sozialkassen zu finanzieren[1]. In diese aufgeheizte Diskussion [2] platzt nun auch die Einschätzung des Bundesfinanzministers, das den Kommunen (weitere) massive Steuerausfälle von bis zu 30 Milliarden Euro drohen, wenn bis Jahresende keine Grundsteuerreform verabschiedet wird. Deshalb hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz nach Teilnehmerangaben am Mittwoch im Finanzausschuss des Bundestags angekündigt, die in der Koalition umstrittene Grundsteuerreform Ende Mai im Bundeskabinett einbringen zu wollen[3].

Die Entwicklungen der letzten Tage

Laut Medienberichten von Anfang Mai hat das Bundeskanzleramt den Gesetzentwurf von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Neuregelung der Grundsteuer gestoppt. Er werde demnach vorerst nicht in die Ressortabstimmung gehen. Bevor das Bundeskabinett sich mit einem Gesetzentwurf befassen wird, müsse eine Einigung mit den Bundesländern, insbesondere mit Bayern, erreicht werden. Am 10. Mai hat es deshalb in Berlin ein Treffen zwischen Bundesfinanzminister Scholz sowie den Finanzministern von Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz gegeben. Das Bundesfinanzministerium hat diese Berichte zwar noch zuvor dementiert. Das Treffen mit Experten und den Ministern am Freitag, den 10. Mai brachte jedoch auch keinen Durchbruch [4]. Besonders umstritten ist die von Bayern geforderte Öffnungsklausel für die Bundesländer, die ihnen eigene Regelungen zur Grundsteuerberechnung ermöglichen würde. Die SPD lehnt eine Öffnungsklausel ab, Bundesminister Scholz hat aber vor Ostern erklärt, die verfassungsrechtlichen Möglichkeiten prüfen zu wollen. An dem Treffen am Freitag sollen deshalb auch Verfassungsrechtler teilnehmen.

Was sind die strittigen Punkte bei der Grundsteuerreform?

Ein weiterer Punkt, der immer wieder Diskussionen aufwirft, ist die aufkommensneutrale Ausgestaltung der Grundsteuerneuregelung. Jüngste Berichterstattungen unter anderem in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und im Spiegel haben für einigen Wirbel wegen der zukünftigen Steuerhöhe gesorgt. Die Medien berichten von exorbitanten Grundsteuererhöhungen. Der Deutsche Städtetag wie auch Bundesfinanzminister Scholz weisen die Spekulationen über derartige Steigerungen zurück. Verena Göppert, stellv. Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Städtetages, erklärt, dass die Kommunen ihre Hebesätze so verändern würden, dass etwa die heutigen Einnahmen erreicht würden und bestätigt damit die früheren Aussagen von Olaf Scholz.

Einige Vorschläge zur Neuregelung der Grundsteuer des Bundesfinanzministers haben das Potenzial einer übermäßigen Belastung für Bewohner von Wohnungen mit derzeit niedrigen Mieten. So sieht der Gesetzentwurf vor, auf die Erhebung jeder einzelnen Miete zu verzichten und stattdessen die aus dem Mikrozensus des Statistischen Bundesamtes abgeleiteten durchschnittlichen Nettokaltmieten zugrunde zu legen. Das ist zwar unbürokratischer, könnte aber zur Folge haben, dass Wohnungsbestände mit niedrigeren Mieten benachteiligt werden. Auch der vorgesehene Mietzuschlag in Ballungsgebieten und Großstädten führt zu einer zusätzlichen Belastung insbesondere für Wohnungsbestände im unteren Mietsegment. Außerdem würde das Wohnen in Großstädten, in denen ohnehin zum Teil deutlich höhere Mieten zu zahlen sind, noch einmal zusätzlich verteuert. Nach Vorstellungen von Scholz soll, um eine finanzielle Überbelastung gerade in Ballungszentren zu vermeiden, für bestimmte Wohnungen die Steuermesszahl abgesenkt werden. Dies soll unter anderem für den sozialen Wohnungsbau, kommunale und genossenschaftliche Wohnungen sowie für Vereine und gemeinnützige Unternehmen gelten. Dieser Ansatz einer Vergünstigung für einzelne Unternehmen führt zu einer Ungleichbehandlung, die wenig nachvollziehbar ist.

Wie es mit der Grundsteuer weitergeht, ist nach heutigen Stand offen. Bis Jahresende muss ein Gesetz her, das verfassungsfest ist. Sonst müssen die Kommunen ab Januar 2020 auf die Einnahmen aus der Grundsteuer verzichten. Mit einem Aufkommen von jährlich mehr als 14 Milliarden Euro wäre das ein empfindlicher Einschnitt.

Mehr zu dem Hin und Her bei der Grundsteuer unter: https://www.hausverwaltung-koeln.com/grundsteuerpingpong-geht-in-die-naechste-runde/

Welche Auswirkungen hat die Grundsteuerreform für Immobilienbesitzer?

Unterm Strich soll das Steueraufkommen unverändert bleiben, aber trotzdem kann die Neuberechnung der Grundsteuer sich regional auf die Wirtschaftlichkeit einer Immobilie auswirken. Wie sich die geplante Grundsteuerreform auf Ihre Steuerlast und den Ertrag Ihrer Immobilien im Detail auswirkt, dazu fragen Sie am besten Ihren Steuerberater und Ihre Hausverwaltung.

Für den Großraum Köln und Umgebung (auch in Kürten, Engelskirchen, Bedburg, Altenberg, Wermelskirchen, Sankt-Augustin, Bonn, Odenthal, Burscheid, Hilden, Rösrath, Bensberg, Solingen, Rommerskirchen, Dormagen, Overrath, Siegburg, Troisdorf, Pulheim, Monheim, Langenfeld, Weilerswist, Leverkusen, Kerpen, Hürth, Frechen, Euskirchen, Erftstadt, Bruehl, Bergisch-Gladbach & Bergheim ) bietet sich hier etwa die https://www.hausverwaltung-koeln.com an.

Über die Hausverwaltung Köln

Immobilien prägen unser Leben in entscheidendem Umfang. Aber erst eine gute Hausverwaltung macht eine Immobilie zur Wertanlage. Die Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs-OHG steht im Großraum Köln und Umgebung (auch in Kürten, Engelskirchen, Bedburg, Altenberg, Wermelskirchen, Sankt-Augustin, Bonn, Odenthal, Burscheid, Hilden, Rösrath, Bensberg, Solingen, Rommerskirchen, Dormagen, Overrath, Siegburg, Troisdorf, Pulheim, Monheim, Langenfeld, Weilerswist, Leverkusen, Kerpen, Hürth, Frechen, Euskirchen, Erftstadt, Bruehl, Bergisch-Gladbach & Bergheim ) seit 30 Jahren für kompetentes und nachhaltiges Immobilienmanagement auf höchstem Niveau. Ob WEG-Verwaltung oder Mietverwaltung. Ob kaufmännische, technische oder juristische Betreuung: Wir kümmern uns!

Werte erhalten, Abläufe steuern, Interessen ausgleichen – als Immobilienverwalter ist die Schleumer Hausverwaltung Köln für ihre Kunden in den verschiedensten Aufgabenbereichen im Einsatz.

Für die Belange und Wünsche steht das Hausverwalter-Team und selbstverständlich auch die Geschäftsführung kompetent zur Seite. So wird dafür gesorgt. dass die Buchhaltung ordnungsgemäß aufgestellt ist, sich darum gekümmert, dass das Dach erneuert wird und sichergestellt, dass man sich in seinem Haus wirklich wohlfühlen kann — und das 24 Stunden am Tag.

Dabei hilft der Hausverwaltung Köln nicht zuletzt auch ihre langjährige Erfahrung als eigenständiger Bauträger: in den ersten Jahren nach 1989, der Unternehmensgründung durch Horst Schleumer, konnten so mehrere hochwertige Immobilienprojekte in Köln realisiert und anschließend auch deren Verwaltung übernommen werden. Die Mehrzahl der Eigentümergemeinschaften, die in dieser Zeit entstanden sind, werden bis heute von der Hausverwaltung Köln betreut.

Seit 2004 konzentriert sich die Immobilienverwaltung Schleumer  ausschließlich auf die Verwaltertätigkeit.

Ein kleines, schlagkräftiges Team hochqualifizierter Experten sind für ein umfangreiches und stetig wachsendes Objekt-Portfolio in der Größenordnung von 10-200 Wohneinheiten im Großraum Köln verantwortlich.  Und war 2013 das erste privatwirtschaftliche Unternehmen, das im Erzbistum Köln mit der Verwaltung kirchlicher Liegenschaften betraut wurde.

Die Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs OHG deckt alle relevanten Aspekte der Immobilien Verwaltung ab, wie die Hausverwaltung KölnImmobilienverwaltung Köln, und die Hausgeldabrechnung. Weiterhin bietet die Schleumer Immobilien Treuhand OHG Mietverwaltung KölnGewerbeverwaltung KölnWEG-Verwaltung Köln, Wohnungsverwaltung &  Sondereigentumsverwaltung Köln sowie die Vermietung und Verkauf von Immobilien durch eine Schwester-Gesellschaft.

Bei Interesse finden Sie auf der Website https://www.hausverwaltung-koeln.com auch ein Verwaltervollmacht Muster sowie den WEG Verwaltervertrag.

Kontakt

Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs-OHG
Siegburger Str. 364
51105 Köln

Tel: 0221 / 8307747
Fax: 0221 / 835189
E-Mail: kontakt@hausverwaltung-koeln.com
Web: https://www.hausverwaltung-koeln.com

 

SEO Agentur Berlinda Agency
Bau/Immobilien

Infographic presenting the 6 Steps to Sell a House in Wisconsin

Milwaukee, WI, 20 April 2019 — Selling a house takes careful planning, an understanding of the process, legal paperwork, and an expert marketer to help the house sell quickly. The process of selling a house may seem overwhelming, but it doesn’t have to be. CreamCityHomeBuyers.comjust published an infographic revealing the 6 Steps to Sell a House in Wisconsin.

First, you should know your responsibilities and costs. The infographic explains what the costs associated with selling a house in Wisconsin typically include. Second, pricing your home right is part market insight, part research, and part marketing. Next, If you decide to list you home with a real estate agent or by owner (FSBO), you will need to put your home on the MLS and start to have showings. Check out this great infographic for the full list of steps to sell a house in Wisconsin.

About CreamCityHomeBuyers.comCream City Home Buyers is a local real estate investment firm and solutions company based out of Riverwest in Milwaukee, WI that was started in 2016. We do our very best to provide win-win solutions to homeowners and help get them out of difficult situations by providing different selling options.

We started the company based on our professionalism, sound principles, and good business practices; we’ve grown very quickly since, now helping dozens of homeowners solve their unique set of problems.

As we continually discover in this business, the houses we buy always turn into win-win situations for us and the property owner. Whether that person is going through a foreclosure, simply can’t sell it on the market, has delinquent taxes, long lists of code violations, or inherited a property they can’t deal with, we’re here to help!

Contact:
Cream City Home Buyers, LLC
2200 S Austin St
Milwaukee, WI 53207
Phone: (414) 488-0082
josh@creamcityhomebuyers.com
https://www.creamcityhomebuyers.com

Bau/Immobilien

Energetisch sanieren mit Lumon Verglasungen

Die rahmenlosen Balkonfassadensysteme sorgen für mehr Energieeffizienz und weniger Lärmbelastung


Leinfelden-Echterdingen, im April 2019 – Die Außenfassade muss saniert werden, um den stärker werdenden Außenlärm zu reduzieren oder Energiekosten einzusparen? Dafür hat Lumon die passende Lösung: Balkonfassadensysteme mit einer Kombination aus modernen Glas- oder Aluminiumstabgeländern sowie aufklappbaren Einscheiben-Sicherheitsglaselementen in unterschiedlichen Glasstärken. Damit wird eine flexible und zugleich beständige Fassade geschaffen, die zuverlässig den Energieaufwand reduziert und vor Umwelteinflüssen schützt. Regen, Staub und Lärm werden abgeschirmt und Energiekosten eingespart. Zudem sind die Systeme äußerst pflegeleicht und wartungsarm.

Weniger Lärm – weniger Stress
Die Lärmbelastung durch Stadtverkehr, Autobahnen, Industriegebiete und Flughäfen ist ein großer Stressfaktor. Das gilt für den privaten Wohnbereich wie für den Arbeitsplatz. Will man sich entspannt zurücklehnen oder konzentriert arbeiten, ist Ruhe wichtig. Bei zahlreichen Gebäuden fangen Balkone oder Loggien einen Teil des Schalls aber nur unzureichend ab. Durch die besondere Bauweise der Lumon-Verglasungssysteme wird die Lärmbelastung deutlich reduziert. Grund dafür sind die verwendeten Materialien und die hundertprozentige Passgenauigkeit der Produkte. Jede Balkonverglasung wird individuell angefertigt und eingepasst. Nach der Montage ist der Geräuschpegel auf Balkonen in der Regel um bis zu 50% gesenkt. Je nach Lage und Situation sind bis zu 27 dB Luftschalldämmung möglich.

Energie sparen – Geld sparen
Durch diese Isolier-Eigenschaft bieten sich auch Vorteile für das Wohnklima. Die Balkonfassadensysteme von Lumon sind hinsichtlich der Energieeffizienz vergleichbar mit einer zusätzlichen Wärmedämmung von zehn Zentimetern und sparen deshalb nachweislich Energiekosten ein. Da die Wärme über die Verglasung eingefangen und an den Innenraum abgegeben wird, kann oft auf die Heizung verzichtet werden. „Je nach geographischer Lage in Europa und Ausrichtung des Balkons nach Himmelsrichtungen sind unterschiedliche Energieeinsparungen möglich. In Deutschland kann man durchschnittlich 15% einkalkulieren“, so Stefan Kranz, aus dem Marketing und Vertrieb Lumon Deutschland GmbH.

Mehr Raumnutzung – mehr Wohnkomfort
Ein zusätzlicher positiver Aspekt ist die Erweiterung des Wohnraums, denn der Balkon wird mit Hilfe der Verglasung ganzjährig nutzbar. Durch das rahmenlose Design ohne vertikale Rahmen bleiben die Räume hell und freundlich. Je nach Bedarf lassen sich die Glasfronten, die es auch in diversen Farben und mit Sonnenschutzplissee-Ausstattung gibt, unkompliziert öffnen.
Das positive Fazit: Balkonfassadensysteme von Lumon erhöhen Wohnkomfort und Wert der Immobilie nachhaltig.

Weitere Informationen zum Unternehmen, zu Referenzen sowie zum Thema Energieeinsparung sind unter folgenden Links abrufbar:

www.lumon.de

https://lumon.com/de/geschaeftskunden/produkte/energieeinsparung

Download der Mitteilung im Word-Format: 2019_04_Lumon_Presseinformation_Energetisch_Sanieren

Mit diesem Link erhalten Sie eine Bildauswahl zu dem Thema: Lumon_Sanieren

Ergänzendes Bildmaterial ist hier abrufbar: Bilderfach Lumon.

###

Über Lumon
In Deutschland spezialisiert sich die Firma seit über 20 Jahren sowohl im Projektgeschäft als auch im Privatkundenbereich auf den Vertrieb und die Montage von Balkon- und Terrassenverglasungen sowie Glasgeländern und Aluminiumstrukturen. Die Nachfrage nach Verglasungen als Wind- und Wetterschutz, die zusätzlich dem Schallschutz dienen und dabei helfen Energie einzusparen, ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Als Pionier auf diesem Gebiet hat sich Lumon der Entwicklung begehrenswerter, eleganter, haltbarer und vor allem nutzerfreundlicher Produkte verschrieben. Lumon hat sich zum Ziel gesetzt, den Wohnkomfort der Kunden zu maximieren. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Finnland. Exportländer sind neben Deutschland auch Schweden, Norwegen, Spanien, Schweiz, Frankreich, Russland und Kanada. www.lumon.de

Pressekontakt:
Profil Marketing OHG
Vivien Gollnick (PR)
Humboldtstr. 21
38106 Braunschweig
Tel.: +49 531 387 33 24
v.gollnick@profil-marketing.com

Bau/Immobilien

Baustellen Banner

Baustellenbanner, Bauzaunbanner mit Wunschmotiv

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Die Sicherheitshinweise – Bei großen Bauvorhaben sind sie bereits Pflicht und auch bei kleineren Baustellen sollte man nicht darauf verzichten. Denn Sicherheit und Gesundheitsschutz sollten immer an erster Stelle stehen.

Aus diesem Grund haben wir für Sie alle wichtigen Hinweise und Warnungen gesammelt und einen Sicherheitsbanner entworfen, dem es nur an einer Sache fehlt: Ihrem Firmenlogo. Also haben wir hier für Sie Platz geschaffen. Und sollte doch einmal ein Warnhinweis fehlen, der Ihnen wichtig ist, sprechen Sie uns einfach an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Warum nicht einfach die Vorteile eines großflächigen Bauzaunbanners nutzen um für mehr Sicherheit und Gesundheit zu sorgen?

– – – –

Das Druckverfahren

Von der Gerüstwerbung über Bauzaunwerbung bis hin zu Werbeplanen im freien Format. Unsere Werbebanner produzieren wir ausschließlich auf umweltfreundlichen Latex-Digitaldruckern der neuen Generation. Latex-Drucker zeichnen sich nicht nur durch eine hervorragende Druckbildqualität, Konsistenz und Haltbarkeit aus, sondern verwenden zudem lösemittelfreie Tinten auf Wasserbasis.

– – – –

Materialien

Sie möchten Ihre Veranstaltung vor neugierigen Blicken schützen oder ungestört an Ihrem Bauprojekt arbeiten? Mit unserer blickdichten Frontlit-Plane kein Problem. Aber auch für stürmische Zeiten haben wir das richtige Material auf Lager. Unsere Mesh-Netzplane ist winddurchlässig und hat bisher noch fast jedem Wetter getrotzt. Auf welches Material Ihre Wahl auch fällt, eines haben beide gemeinsam. Sie sind nach der Brandschutzklasse B1 zertifiziert und somit auch bedenkenlos in geschlossenen Räumen verwendbar.

Da wir uns als Unternehmen in der Verantwortung sehen, die Zukunft aktiv mitzugestalten haben wir uns entschlossen zwei weitere Banner-Materialien mit in unser Sortiment aufzunehmen. Die Mesh-Gewebe (luftdurchlässig) und PVC-Plane wird in Deutschland produziert und fördert unseren Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit. Somit verringern wir durch kurze Transportwege den globalen CO2 Ausstoß. Darüber hinaus findet die Produktion unter Einhaltung hoher Sozialstandards statt.

– – – –

Verarbeitung

Bei der Konfektionierung unserer Bauzaunbanner setzen wir auf Langlebigkeit. Jede Ihrer Planen wird randverstärkt geliefert. Dies verhindert ein ausreissen auch bei höheren Windlasten.

Auch beim Ösvorgang legen wir großen Wert auf hohe Standards. Unsere Ösen sind selbstschneidend und werden unter hohem Druck zusammengepresst. Ein fester Sitz der Ösen ist maßgeblich für einen dauerhaften Gebrauch ohne ausreissen.

Eigenschaften unserer Ösen

– Material: Messing
– Oberfläche: vernickelt
– Farbe: Silber
– Außendurchmesser: 20 mm
– Innendurchmesser: 10 mm

– – – –

Kosten

Baustellen Banner / Sicherheitshinweise mit Layout Erstellung.

Bau Zaun Banner, gesäumt mit 20 Ösen ringsherum, inkl. Druck und Corporate Identity anpassung, wie z.B. Logo und Foto und Texte.

Breite:
340 cm

Höhe:
173 cm

Druckmaterial:
350g Mesh-Gewebe (luftdurchlässig), 35% höherer Reißfestigkeit, UV-beständig und wetterfest, B1 nach DIN 4102 zertifiziert (schwer entflammbar), 20 Ösen ringsum für eine sichere Befestigung, aus nachhaltiger Produktion, made in Germany

Lieferzeit:
5-6 Werktage (Standard)
2 Werktage (Express) gegen Aufpreis möglich
1 Werktag (24h Express) gegen Aufpreis möglich

Preis:
1 Stück / EUR 150

PAKETANGEBOT:
3 Stück / EUR 350
5 Stück / EUR 580
10 Stück / EUR 980
15 Stück / EUR 1.450
50 Stück / EUR 2.950
75 Stück / EUR 3.800
100 Stück / EUR 4.500

Versandkosten: DE / UPS / 25,00 €
Verpackungskosten: 15,00 €
Versicherung: 10,00 €

Hinweis:
Die Maße der Bau Zaun Banner sind genau an die Größe von Bauzäunen angepasst.
Andere Formate oder Druck-Materialien mit PVC-Plane, Hartschaumplatte (PVC), Hohlkammerplatte, Weichschaumplatte, Alu Dibond Platte möglich und auch Individuelles Layout/Design Entwicklung, bitte auf Anfrage.

– – – –

Sie haben noch Fragen ?
Jetzt kostenfrei & professionell beraten lassen

Mehr Information dazu direkt unter
https://www.swp24.com/baustellen-banner

Wenn Sie ein persönliches Gespräch wünschen oder eine ausführliche Beratung zu unseren Produkten, dann nutzen sie bitte den Kontakt zu unserem Kundenservice unter https://www.swp24.com/kontakt oder nutzen Sie doch einfach unseren kostenlosen Rückruf-Service unter https://www.swp24.com/rueckruf-service

Wir freuen uns auf Sie.

Bau/Immobilien

Special March sale going on at Eco Home Log Cabins

Tullamore, Co Offaly, 28 March 2019 — One of the most authority manufacturers of timber log houses and log cabins in Ireland, Eco Home Log Cabins, just released a new log house catalog. For your information, Eco Home Log Cabins is known as Ireland’s Leading Quality Log Cabins supplier and the company is proud of its popularity and reputation. What Eco Home Log Cabins focus on is the careful design of wide range of quality cabins to cater to the Irish market. In terms of price, Eco Home Log Cabins are quite confident everyone will spot on a cabin to suit their own needs at a competitive price. What is more, for clients with special needs and custom requirements, all members of their experienced team would be happy to assist and design a custom cabin using the Eco Home Log Cabins innovative 3D Log Cabin Planner design software.

When it comes to highlighting the specifications of the Eco Home Log Cabins products, some information should be revealed to furnish the reputation of the company. Their Ecohome log cabins are manufactured and built from the finest quality Scandinavian spruce with wall sizes including 28, 45 and 70mm. Most of the cabins benefit from floor insulation and roof shingle tiles that are also included in the price. Turning to extras and customers’ choice, the most popular are roof insulation, wall insulation, tile effect steel roof.

For every successful company doing business is not only an activity but a mission. Hence, the goal of eco Home Log Cabins is “to continually deliver on our high standards of cabin quality and ensure we continue to have exceptionally satisfied customers as you can see on our reviews from our amazing customers.” In this context, of crucial importance is to stress that Eco Home Log Cabins have devoted more than 30 years to listen to their customers’ needs which they truly believe it gives them an edge and advantage over their competitors.

Don’t miss out. April sale is now on!
It is the time to plan your new garden log cabin, office, gym or even one to four bedroom homes. View Eco Home Log Cabins catalog to see their current special offers that will end very soon!

Contact:
Egis Ma
Eco Home Log Cabins
O’moore Street,
Tullamore, Co Offaly
Phone: 083 876 0045
sales@eco-home.ie
https://www.eco-home.ie

Bau/Immobilien Kunst/Kultur Mode/Lifestyle Wohnen/Einrichten

Jan Kath is on the Cut…

Wie ein Designer aus Bochum auf den Teppich haut. Wild Styles von Jan Kath zwischen Tradition und Moderne.

Schon häufig ging die Bewahrung zeitloser Schönheit einher mit dem zweckentfremdetem Recycling und vermeintlichen Stilbrüchen, die aber auch oft dazu geführt haben, dass sich viele Leute anschließend mit den Quellen auseinandersetzen und nach den Ursprüngen suchen. Hip Hop bzw. die Rap-Musik und das ursprüngliche DJing ist so eine Geschichte. Mit einfachsten Mitteln (2 Turntables and a Mic) etwas Neues schaffen was Spaß macht und was sonst womöglich auf dem Abfallhaufen der Geschichte gelandet wäre. Manch einer sagte auch, das dies keinerlei eigene kreative Leistung sei, 2 gleiche Platten zu zerhacken und mit Backspins einen endlosen Loop der besten Stellen zu erzeugen – Der Vergleich zu heute, wo Bikini-Schönheiten zu vollautomatisch Computergesteuerten Music-Sets die Prosecco Piccolo Party-Kanone geben und sich DJane nennen, mag das relativieren… Aber auch bemerkenswert ist, dass sich durch diese Art von Musik-Recycling viele Leute für die Ursprünge von Funk, Soul und Jazz interessieren und für Originale zum Teil astronomische Summen bezahlt werden. Auch die Vinyl-Schallplatte erlebt eine Renaissance, weil man die doch anfassen, das Booklet studieren und das Auflegen irgendwie zelebrieren kann, wie man einen guten Wein entkorkt, dekantiert und Luft ziehen lässt…

Und wenn evtl. das letzte gedruckte Buch verkauft oder weggeworfen wurde und das Digital Rights Management des Kindle & Co. mit einem „Sorry Alter – Access Denied“ das Lesevergnügen jäh beendet, blickt man vielleicht auf und stellt fest, dass die vollends entstaubte, weiß gekachelte Wohnung einiges an Behaglichkeit und Wärme und Geborgenheit eingebüßt hat.

Und auch die angeblich betrogenen Künstler, deren alte Platten fürs Sampling genutzt wurden, haben sich größtenteils begeistert gezeigt, was aus Ihren ollen Kamellen gemacht wurde. Würde ohne Digital Underground, Snoop Dogg & Dr. Dre noch jemand George Clinton und Bootsy Collins kennen, der dann zeitweise sogar mit DeeLite und Q-Tip im Music-Video zu sehen war – gut, ist auch schon wieder 20 Jahre her… Na, dann eben „Ain’t Nobody“ von Felix Jaehn, das eigentlich von Rufus & Chaka Khan aus den 80ern ist. Die Musikgeschichte ist voll von solchen Zitaten, Neuinterpretationen und Remixen.

Diggin in the Carpets

Was die DJs in der Bronx der 80er angefangen haben, setzen Künstler verschiedenster Genres auch heute noch gerne um, mit Zitaten und Neuinterpretationen die ursprüngliche Schönheit in ein neues Zeitalter transportieren, mit eindeutigen Reminiszenzen an die Quellen. Der Designer Jan Kath ist so einer. Kein Musiker. Einer der den Teppich scratcht, das mag auf den ersten Blick schräg klingen. Gemeint ist hier aber nicht das akustische Erlebnis sondern das disruptive Element – in diesem Fall grafisch und am Computer. Aber auch das an überteuerte Used Look Jeans erinnernde Destroyen des Althergebrachten findet hier seine Entsprechung – und der Erfolg gibt ihm recht. Jan Kath schafft es den Look klassischer, jahrhundertealter traditioneller Perser-Teppiche in die Neuzeit zu transportieren, indem er sie einmal durch den Wolf dreht, Filtert, verzerrt am Computer neu aufbaut und dann weben lässt. Oldschool meets New School. Manches sieht aus wie als wäre eine Kindergarten Truppe mit Wachsmalstiften über einen Rembrandt gegangen. Wäre. Natürlich bleibt der Rembrandt unvergleichlich unerreicht und Kinder Kritzeleien sind herzallerliebst – außer an der eigenen frisch gestrichenen Wand! Aber es trifft den Nerv der Zeit. Teppiche von Jan Kath bezeichnen einige als „Haute Couture“ und auch hier scheiden sich die Geister. Er hängt im Museum. Und hat Stores in New York und an der Cote d’Azur. Alteingesessene Fachleute mögen das eher als Frevel sehen oder als den drohenden Untergang, aber – um im musikalische Vergleich zu bleiben – auch Gitarre, Bass und Schlagzeug erfreuen sich trotz Sampling, Computer und aller Automatisierung & Digitalisierung größter Beliebtheit. Der Klassiker Gitarre am Lagerfeuer ist auch irgendwie romantischer und wärmer als ein MP3 beim Display-Schein des Mobiles…

Jan kann den Kath Cut – Teppich, you look so fly

Auch die Dosensuppe von Andy Warhol hat Campbell Soup nicht ruiniert, aber weltbekannt gemacht. Und vielleicht führt das ja zu einem Revival der alten Teppiche. Man sieht bei Jan Kath ganz unverholen die Anleihen bei den Originalen, mal als Background für wilde Sprenkler, Aussparungen und Pseudo Zerfall, mal als monochromer Stencil für ein pyschedelisches Farbenmeer. Es ist wie bei einer 500€ Destroyed Jeans: Sieht so aus, als kann man es selber machen, Original Perser kaufen oder aus dem Keller oder vom Speicher holen, darauf Schlitten fahren, Farbeimer umkippen, Bauschaum drauf, Flexen – fertig.

Etwas Altes, etwas Neues…

Wie in der Mode und Technik auch, geht der allgemeine Trend eher zum Schnelllebigen. Alle 2 Jahre neues Smartphone – Standard. Olle Klamotten „so last Season…“ weg – Standard. Aber dann Modemutigen auf Instagram folgen, die den ollen Prüll Second Hand clever kombinieren oder sich gerade die zehnte zeitlose Kelly Bag kaufen konnten. Olle Möbel – weg. Durch den Schredder gejagt und als Pressspan frisch dampfend verleimt dann im Skandinavischen Hygge Schick retourniert und selbst verwirklicht.

Immer schon hat sich die Jugend auch darüber definiert etwas anders machen zu wollen und aus dem althergebrachten auszubrechen oder dem extra was entgegenzusetzen. Trotzdem – oder gerade deswegen – entwickelt sich in einigen Nischen ein Gegentrend zur allgemeinen Wegwerf-Mentalität. Im Wohnbereich gibt es auch einen Trend zum Upcycling, der nach Shabby Chic auch manchem Altertümchen einen 2ten Frühling beschert hat. Aber vielleicht ist das auch alles gut so und bringt so manch einen dazu, sich mit der Vorgeschichte zu befassen. Und auch mancher Hippster oder IT Nerd wohnt vielleicht lieber im Altbau und auch im digitalen Zeitalter verschicken Tech Konzerne die wichtigsten Grußkarten nicht per Messenger sondern mit Montblanc auf Bütten. Auch ein Tesla hat 4 Räder und der erste Roadster sah schwer nach dem Lotus Elise aus… Und der Huawei Campus des Telko Riesen aus China so wie Oxford und Heidelberg. Vielleicht braucht es immer mehr als eine Generation, bis man die Juwelen der Vergangenheit wieder zu schätzen lernt.

Vielleicht haben es manche einfach besser verstanden, das schnelllebige Trends kommen und gehen. Aber vielleicht braucht es so was ja auch, dass sich die Leute damit auseinandersetzen und nicht alles gleich wegwerfen.

Echte Teppiche zum Wohlfühlen

Wer jetzt Lust bekommen hat, sich mal auf Spurensuche zu begeben, wie die originalen Orientteppiche und Perser Teppiche eigentlich aussehen, die da so schwungvoll neuinterpretiert werden, der sollte eine echte Teppichhandlung aufsuchen und sich bei einer Tasse Tee die Geschichte der einzelnen Varianten erzählen lassen und was echte Qualität auszeichnet. Qualität, die Jahrhunderte überdauern kann und nicht bei der nächsten Teppichwäsche auseinanderfällt. Teppich Sachverständige können Ihnen die Unterschiede erklären und warum handgeknüpfte Qualität Ihren Preis hat. Und Sie beraten Sie natürlich mit einem Wertgutachten für Teppiche – Eine sinnvolle Investition, bevor so manches Schätzchen als fliegender Teppich auf dem Müll landet

Mehr Infos zu Original Perserteppichen wie Täbris, Bidjar, Gabbehs, KermanMaschhadKaschanIsfahanNain und Ghom unter http://www.cristo-teppiche.de

Teppiche Köln und Teppich Gutachter findet man z.B. unter http://www.cristo-teppiche.de

Bau/Immobilien

Grundsteuer Reform und steigende Immobilienpreise

Vor fast einem Jahr,  verkündete das Bundesverfassungsgericht am 10. April 2018, dass die bisherige Berechnung der Einheitswerte für Grundstücke und Häuser in Westdeutschland auf dem Stand von 1964 verfassungswidrig ist. Dem Gesetzgeber wurde eine Frist bis Ende 2019 zur Neuregelung der Einheitswertermittlung gegeben. Das die seit über 50 Jahren nicht mehr angepassten Einheitswerte „veraltet“ seien und zu einer „gravierenden und umfassenden Ungleichbehandlungen bei der Bewertung von Grundvermögen“ führen, leuchtet ein. Hat es doch in der Zwischenzeit einiges an Verschiebungen gegeben, sei es die Abwanderung aus ländlichen Gegenden in die Ballungszentren, oder etwa der Strukturwandel und Niedergang oder Aufstieg ganzer Regionen in Deutschland.

Nach monatelangen Beratungen haben sich Bund und (fast alle) Länder am vergangenen Donnerstag auf Eckpunkte einer Reform der Grundsteuer geeinigt. Allerdings blockiert Bayern das ausgehandelte Konzept.

Vereinfachungen auf den Weg gebracht

Bund und Länder haben sich auf Eckpunkte für eine Reform der Grundsteuer geeinigt und das bisher kursierende Modell des Bundesfinanzministers an einigen Punkten vereinfacht. Scholz‘ wertabhängiges Modell, bei dem auch die Mietkosten in die Berechnung einfließen sollten, soll somit verschlankt und entbürokratisiert werden. Die Länder beauftragten den Bundesminister mit der Ausarbeitung eines Gesetzentwurfs. Die Integration weiterer Vorschläge ist jedoch weiterhin möglich.

Der nun ausgehandelte Kompromiss enthält folgende Punkte:

  • Auf die Erhebung jeder einzelnen Miete wird verzichtet. Stattdessen sollen die aus dem Mikrozensus des Statistischen Bundesamtes abgeleiteten durchschnittlichen Nettokaltmieten berücksichtigt werden. Dabei werden Preisgruppen gebildet. Eine einzelne Anrechnung ist für Mieten vorgesehen, die unterhalb dieser Preisgruppen liegen. Für selbstgenutztes Wohneigentum soll ein eigener Mietwert ermittelt werden.
  • Um eine finanzielle Überbelastung gerade in Ballungszentren zu vermeiden, wird für bestimmte Wohnungen die Steuermesszahl abgesenkt. Dies soll unter anderem für den sozialen Wohnungsbau, kommunale und genossenschaftliche Wohnungen sowie für Vereine und gemeinnützige Unternehmen gelten.
  • Das Baujahr wird ein Berechnungsfaktor sein, wird aber erst für Gebäude ab 1948 detailliert erhoben. Davor genügt die Einstufung als „Gebäude erbaut vor 1948”.
  • Bodenrichtwerte werden in die Berechnung einfließen, können allerdings zu größeren Zonen, z. B. als „Ortsdurchschnittswert”, zusammengefasst werden.
  • Die Berechnung für Geschäftsgrundstücke soll ebenso vereinfacht werden. Einzelheiten hierzu werden im Laufe des Gesetzgebungsverfahrens erwartet.
  • Die Steuermesszahl soll bei 0,325 Promille liegen. Die Festlegung des Hebesatzes soll weiterhin den Kommunen vorbehalten bleiben.

Bayern blockiert

Ob der nun ausgehandelte Kompromiss so wirklich in die Tat umgesetzt wird, bleibt fraglich. Bayern sperrt sich gegen die Änderungsvorschläge und sieht diese als „nicht zustimmungsfähig” an. Das jetzige Konzept sei demnach zu bürokratisch und führe zu Mieterhöhungen. Zudem seien verfassungsrechtliche Fragen nach wie vor ungeklärt. Bayern plädiere daher weiterhin für ein Flächenmodell und verlangt einen kompletten Neustart der Verhandlungen. Aber auch eine landesspezifische Regelung der Grundsteuer wird in Bayern nicht ausgeschlossen.

Wenn man nicht mehr weiter weiß, macht man einen Arbeitskreis

Da auf Länderebene keine Lösung abzusehen ist, spricht sich Bayerns Ministerpräsident für eine Arbeitsgruppe auf Koalitionsebene aus. Trotz der Einigung der übrigen 15 Bundesländer scheint der Weg bis zu einer Übereinkunft noch weit. Die neue Berechnungsformel muss jedoch bis zum 31. Dezember 2019 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht sein, sonst droht den Kommunen ein Zahlungsausfall. Die Grundsteuer ist neben der Gewerbesteuer mit einem Aufkommen von 14 Milliarden Euro die wichtigste Einkommensquelle der Kommunen.

Ob es unterm Strich dadurch teurer oder billiger wird, sei dahingestellt, da die Kommunen über den Hebesatz (Grundsteuer B) nochmal eine Stellschraube haben, an der sie bisweilen heftig drehen. So ist etwa Bergneustadt in NRW mit einem Hebesatz von 959% einer der teuersten Standorte Deutschlands, was zu einer Grundsteuer wie in den teuersten Großstädten führen kann.

Unterm Strich soll das Steueraufkommen unverändert bleiben, aber trotzdem kann die Neuberechnung der Grundsteuer sich regional auf die Wirtschaftlichkeit einer Immobilie auswirken. Hierzu sollte man im Zweifelsfall mit Experten, etwa eine Hausverwaltung oder Immobilienverwaltung sprechen.

Mehr zur Einigung in der Grundsteuer-Reformhttps://www.hausverwaltung-koeln.com/vorlaeufige-einigung-bei-der-grundsteuer/

Weiterhin steigende Immobilienpreise in 2019

Nichtsdestotrotz ist für 2019 weiterhin mit einem Anstieg der Immobilienpreise zu rechnen. So wurden bereits 2018 in mehr als 90 Prozent aller deutschen Landkreise und kreisfreien Städte höhere Verkaufspreise erzielt als noch im Vorjahr. Das geht aus dem neuen Wohnatlas 2019 der Postbank hervor. Und übertrifft damit die ursprünglichen Prognosen von 2018 deutlich.

Die durchschnittlichen Quadratmeterpreise stiegen in 365 von 401 untersuchten Kreisen und Städten an. Inflationsbereinigt lag der Zuwachs im bundesweiten Mittel bei 7,2 Prozent. Zum Vergleich: 2017 verzeichneten lediglich 242 Kreise einen Preisanstieg.

München Spitzenreiter mit mehr als 7.000 Euro pro Quadratmeter

Am teuersten ist und bleibt München. 2018 lag der Durchschnittswert für Bestandsbauten bei 7.509 Euro je Quadratmeter und damit erstmals über der 7.000-Euro-Schwelle. Das entspricht einem Zuwachs von 8,7 Prozent gegenüber 2017. Auf Platz zwei folgt Frankfurt am Main. In der Bankenmetropole kostete der Quadratmeter durchschnittlich 5.058 Euro, gefolgt von Hamburg mit 4.587 Euro je Quadratmeter. Den größten Preisanstieg verzeichnete Berlin. In der Hauptstadt kletterten die Preise um 11,4 Prozent auf durchschnittlich 4.166 Euro.

„Immobilienboom” auch auf dem Land

Viele Kaufinteressenten weichen aus finanziellen Gründen auf das Umland und ländliche Regionen aus – was auch dort zu Preissteigerungen führt. Im südthüringischen Suhl verteuerten sich Immobilien beispielsweise um knapp 50 Prozent. Mit durchschnittlich 1.655 Euro ist der Quadratmeter hier aber noch immer deutlich günstiger als in den Städten.

So lange die Zinsen niedrig und damit Baukredite günstig bleiben, wird es da wohl keine Entspannung geben. Dies kann allerdings auch dazu führen, dass die Preise in begrenzten Märkten, z. B. in Szenevierteln in den Städten, überhitzen könnten. Wer Immobilien nicht nur zum Eigenbedarf nutzt, sondern als Investment (Betongold) sieht, der ist sicherlich mit einer professionellen Hausverwaltung gut beraten.

Mehr Infos zu steigenden Immobilienpreisen 2019 unter: https://www.hausverwaltung-koeln.com/wohnatlas-2019-immobilienpreise-steigen/

Über die Hausverwaltung Köln

Immobilien prägen unser Leben in entscheidendem Umfang. Aber erst eine gute Hausverwaltung macht eine Immobilie zur Wertanlage. Die Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs-OHG steht im Großraum Köln und Umgebung (auch in Kürten, Engelskirchen, Bedburg, Altenberg, Wermelskirchen, Sankt-Augustin, Bonn, Odenthal, Burscheid, Hilden, Rösrath, Bensberg, Solingen, Rommerskirchen, Dormagen, Overrath, Siegburg, Troisdorf, Pulheim, Monheim, Langenfeld, Weilerswist, Leverkusen, Kerpen, Hürth, Frechen, Euskirchen, Erftstadt, Bruehl, Bergisch-Gladbach & Bergheim ) seit 30 Jahren für kompetentes und nachhaltiges Immobilienmanagement auf höchstem Niveau. Ob WEG-Verwaltung oder Mietverwaltung. Ob kaufmännische, technische oder juristische Betreuung: Wir kümmern uns!

NICHT NEBENBEI. SONDERN MITTENDRIN.

Werte erhalten, Abläufe steuern, Interessen ausgleichen – als Immobilienverwalter ist die Schleumer Hausverwaltung Köln für ihre Kunden in den verschiedensten Aufgabenbereichen im Einsatz.

Für die Belange und Wünsche steht das Hausverwalter-Team und selbstverständlich auch die Geschäftsführung kompetent zur Seite. So wird dafür gesorgt. dass die Buchhaltung ordnungsgemäß aufgestellt ist, sich darum gekümmert, dass das Dach erneuert wird und sichergestellt, dass man sich in seinem Haus wirklich wohlfühlen kann — und das 24 Stunden am Tag.

Dabei hilft der Hausverwaltung Köln nicht zuletzt auch ihre langjährige Erfahrung als eigenständiger Bauträger: in den ersten Jahren nach 1989, der Unternehmensgründung durch Horst Schleumer, konnten so mehrere hochwertige Immobilienprojekte in Köln realisiert und anschließend auch deren Verwaltung übernommen werden. Die Mehrzahl der Eigentümergemeinschaften, die in dieser Zeit entstanden sind, werden bis heute von der Hausverwaltung Köln betreut.

Seit 2004 konzentriert sich die Immobilienverwaltung Schleumer  ausschließlich auf die Verwaltertätigkeit.

Ein kleines, schlagkräftiges Team hochqualifizierter Experten sind für ein umfangreiches und stetig wachsendes Objekt-Portfolio in der Größenordnung von 10-200 Wohneinheiten im Großraum Köln verantwortlich.  Und war 2013 das erste privatwirtschaftliche Unternehmen, das im Erzbistum Köln mit der Verwaltung kirchlicher Liegenschaften betraut wurde.

Die Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs OHG deckt alle relevanten Aspekte der Immobilien Verwaltung ab, wie die Hausverwaltung KölnImmobilienverwaltung Köln, und die Hausgeldabrechnung. Weiterhin bietet die Schleumer Immobilien Treuhand OHG Mietverwaltung KölnGewerbeverwaltung KölnWEG-Verwaltung Köln, Wohnungsverwaltung &  Sondereigentumsverwaltung Köln sowie die Vermietung und Verkauf von Immobilien durch eine Schwester-Gesellschaft.

Bei Interesse finden Sie auf der Website https://www.hausverwaltung-koeln.com auch ein Verwaltervollmacht Muster sowie den WEG Verwaltervertrag.

Kontakt

Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs-OHG
Siegburger Str. 364
51105 Köln

Tel: 0221 / 8307747
Fax: 0221 / 835189
E-Mail: kontakt@hausverwaltung-koeln.com
Web: https://www.hausverwaltung-koeln.com

SEO Agentur Kölnda Agency
Bau/Immobilien

SCHLAUE HEIZUNGSBAUER NUTZEN THERMREGIO

Heizungsbauer bucht exklusiv GENAU sein PLZ-Gebiet

Neu: Spielerisch und schnell kann der künftige Thermregio-Fachpartner über die Homepage das Thermregio-Start- oder -Profipaket auswählen und direkt buchen.

Im Profipaket bestimmt er online selbst seinen Einzugsbereich mit exklusivem Gebietsschutz. Eine anklickbare Übersichtskarte zeigt ihm auf einen Blick freie oder bereits vergebene Regionen.

Die Vermarktung des gebuchten Einzugsbereichs in Google und weiteren Online-Seiten übernimmt Thermregio für jeden Fachpartner – speziell für das gebuchte PLZ-Gebiet.

Zum Jahreswechsel hat Thermregio auch die Nutzungsbedingungen vereinfacht. Heizungsbauer können nun schon ab 50 Euro pro Monat Teil der Thermregio-Community sein. Für die Nutzung der Thermregio-Services gibt es kurze und flexible Laufzeiten.

Highlight

Ein Highlight ist sicherlich, dass Heizungsbauer künftig den Thermregio-Heizungsrechner ganz einfach auf der eigenen Homepage integrieren können (Startpaket). Leicht spart der Heizungsbauer durch die Thermregio-Lösungen bis zu drei Stunden seiner wertvollen Zeit ein. Und das pro Interessent und Geschäftsanbahnung! Teure Zeitverluste durch  Autofahrten und die Erarbeitung eines Angebotsvorschlags entfallen. Der Kunde übermittelt seine Datenaufnahme nun automatisiert.

Zugleich verkürzt und vereinfacht sich die gesamte Prozessdauer vom Erstkontakt bis zur Auftragserteilung wesentlich.

Erlebnis

Dass sich auch im Handwerk das Internet ideal mit spezifischen wie individuellen Lösungen und Vor-Ort-Betreuung kombinieren lässt, ist wesentlicher Ansatz des Thermregio-Modells. Ebenso, dass die Fachpartner ausschließlich mittelständische, oftmals inhabergeführte Unternehmen sind. Durch die unmittelbare Nähe und den persönlichen Einsatz wird der Online-Heizungskauf erlebbar, erlebnisreich und verliert viel von der Anonymität des Internets.

Für die teilnehmenden Heizungsbauer ist Thermregio die optimale Lösung. Der Heizungsrechner wurde von Handwerkern für Handwerker realisiert – und nicht von fachfernen Vertrieblern.


Heizungsrechner

Das Kernstück des Unternehmens, der eigenständig entwickelte hersteller-unabhängige Heizungsrechner, wurde stringent auf die Anforderungen von Heizungsbauern und Erwartungen von Verbrauchern optimiert.

In Sekundenschnelle erhält der Thermregio-Heizungsbauer einen digitalen Angebotsvorschlag für seinen Kundenkontakt. Zugleich generiert der Heizungsrechner nun für den Verbraucher einen freibleibenden persönlichen Verkaufsvorschlag, den er mit Kenntnis des Heizungsbauers automatisiert erhält.

Das Tool legt die individuellen Kalkulationsvorgaben des Heizungsbauers zugrunde. Vor allem kann der Heizungsbauer wählen, welche Fabrikate er seinem Kunden anbieten möchte. Somit ist der Verkaufsvorschlag für den Endkunden bereits sehr präzise.

Verbraucher-Plattform

Die Praxis hat gezeigt, dass viele Verbraucher zunächst gezielt Informationen recherchieren ohne bereits konkrete Kaufabsichten zu haben. Diese Interessenten können nun ohne Zeitverlust optimal – auch außerhalb der Geschäftszeiten – bedient werden.

Interessant am Rande: Das Internet wird stetig mobiler. Über 75% der Verbraucher nutzen thermregio.de auf Smartphones oder Tablets – wann immer sie möchten, wo immer sie wollen.

 

Fazit

thermregio.de, Deutschlands unabhängige Onlineplattform von und für mittelständische Heizungsbauer, schlägt ein neues Kapitel der Digitalisierung auf.

Der Kontakt mit dem Endkunden wird nahtlos mit seinem Heizungsbau-Unternehmen verzahnt. Das spart Zeit, Kosten und rückt den modernen Heizungsbauer näher zum Kunden.

 

Kontaktdaten

Thermregio GmbH
Dr.-Kurt-Steim-Strasse 7
78713 Schramberg-Sulgen

Telefon: 07422/516-555

Internet: www.thermregio.de
E-Mail: info@thermregio.de

Bau/Immobilien

Teichpumpen Vergleich

Das Herzstück eines jeden Teichs ist die Teichpumpe. Mit dieser wird das Wasser im Teich umgewälzt. Dem Wasser wird so Sauerstoff zugeführt, Schmutzpartikel können mit einem entsprechenden Filter herausgefiltert werden und das Wasser bleibt so gesund und in Bewegung. Eine Teichpumpe ist für ein gesundes Wasser unerlässlich. Vor allem wenn sich in diesem Fisch befinden oder es ein Schwimmteich ist, in dem man sich selbst aufhält.
Eine hochwertige und der entsprechenden Teichgröße angepasste Teichpumpe ist also wichtig für ein gesundes, kleines Ökosystem.
Wofür wird ein Teich genutzt?
Eine der wichtigsten Fragen bei der Auswahl einer Teichpumpe ist die Art des Teiches. In einem Kioteich oder einem Schwimmteich ist eine besonders hohe Wasserqualität nötig. Zusätzlich darf aufgrund von VDE Bestimmungen keine 230V Pumpe im Wasser sein, da dadurch Gefahr für Leib und Leben bestehen kann, wenn es zu einem Leitungsbruch kommen sollte. Für einen Schwimmteich benötigt man also eine Trockenpumpe oder eine Nasspumpe, die mit einem 12v Motor bestrieben wird.

Nach welche Kriterien sollte man eine Teichpumpe auswählen?

Man sollte nicht irgendeine Teichpumpe kaufen oder auswählen. Neben der Förderleistung und der Pumpenart ist auch der Stromverbrauch enorm wichtig. Denn eine günstige Pumpe, die halb so viel kostet wie eine hochwertigere kann über das Jahr hinweg den doppelten Stromverbrauch aufweisen. Den gesparten Preis beim Kauf, ist man dann innerhalb eines Jahres wieder los.
Ebenso wichtig ist die Förderhöhe der Teichpumpe. Müssen größere Höhen überwunden werden, muss dies die Pumpe von der Leistung her auch können. Ansonsten kommt zu wenig Wasser an der Auslasseite an.
Besondere Anforderungen haben Bachläufe. Wer einen Bachlauf an seinem Gartenteich hat, muss diesen mit ausreichend Wasser versorgen. Zur Errechnung der Förderleistung einer Pumpe für den Bachlauch benötigt man die Breite, die Länge und die Höhe des Bachlaufes. Anhand dieser Daten kann man die Fördermenge errechnen und so die richtige Teichpumpe auswählen. Ist die Teichpumpe unterdimensioniert wird der Bachlauf mit zu wenig Wasser versorgt und es ist nur ein halbtrockener Rinnsal. Ist die Förderleistung der Pumpe zu stark kann auch dem gemütlichen Bachlauf ein kleiner, reißender Fluss werden. Wer einen schnellerfließenden Bachlauf wünscht, muss die Pumpe natürlich höher dimensionieren.
Wer einen Teich in seinen Garten bauen möchte, oder eine bestehende Teichpumpe tauschen muss kann sich auf https://teichpumpen-vergleich.de/ ausführlich über die verschiedenen Pumpen und deren Leistungen informieren. Die wichtigsten Daten sind auf diesem Portal zusammengefasst und können in übersichtlichen Tabellen direkt miteinander vergleichen werden. Zudem hält das Portal viele verschiedene Artikel für Besucher bereit, die zusätzliches Wissen rund um einen gesunden Gartenteich und dessen Pflege vermitteln.

Pressekontakt:
teichpumpen-vergleich.de
Alexander Lantzsch
Bergkirchener Str.118
32584 Löhne

Telefon: 0176-45873911 (Keine telefonische Beratung)
E-Mail:info@teichpumpen-vergleich.de

Teichpumpen Vergleich