Category Archives: Bau/Immobilien

Bau/Immobilien

Auf gute Nachbarschaft mit Lumon

Schalldämmende Balkonverglasungen ermöglichen ein ruhiges Miteinander in Wohnvierteln und Hausgemeinschaften

Leinfelden-Echterdingen, im August 2019 Ob ein Brunch mit Freunden, ein ausgelassener Familien-Spieleabend oder ein fröhlicher Kindergeburtstag: Die Balkonverglasungssysteme von Lumon geben jedem Anlass den richtigen Rahmen für rundum geschützte gemeinsame Stunden. Regenschauer, stürmische Böen und Straßenlärm können keiner Feier etwas anhaben. Und auch die selbst erzeugte Geräuschkulisse dringt dabei kaum nach außen. Das schont die Ohren der Nachbarn und trägt zu einem harmonischen Verhältnis in der Hausgemeinschaft und den angrenzenden Grundstücken bei. So profitiert jeder von der Lärmreduzierung und kann ungestört seinen persönlichen Interessen nachgehen.

 

Für Wohnungsbesitzer und Mieter bedeutet eine Balkon- oder Terrassenverglasung eine deutliche Erhöhung des Wohnkomforts. Durch sie entsteht ein zusätzlicher, nahezu ganzjährig nutzbarer Raum. Dank des Dreh-/Schiebe-Systems Lässt sich die Öffnungsscheibe des Systems ganz einfach nach innen aufklappen und die weiteren Glasscheiben in einer Führungsschiene zur Seite schieben und ebenfalls aufklappen. Genauso einfach und schnell sind sie wieder geschlossen – je nach Wetterlage und Bedarf. Das rahmenlose Design von Lumon erlaubt dabei stets einen großzügigen Lichteinfall und sorgt für eine freundliche Atmosphäre – die perfekte Voraussetzung für gemütliche Stunden in netter Gesellschaft, ohne auf einen steigenden Geräuschpegel achten zu müssen. Eine Lumon Balkonverglasung sieht nicht nur gut aus, sie reduziert auch die Lärmbelastung deutlich. In der Regel dringt nach dem Einbau nur noch die Hälfte der hörbaren Lautstärke nach außen. Die Systeme, bestehend aus Glasgeländer mit einer darauf montierten Balkonverglasung, erreichen eine Luftschalldämmung von bis zu 27 dB. Das zahlt sich nicht nur an stärker befahrenen Verkehrsknotenpunkten, in der Nähe von Bahnhöfen und in Industriegebieten aus – sondern auch in der direkten Nachbarschaft.

 

Übrigens wird auch niemand durch das Öffnen und Schließen der Glaselemente gestört. Das spezielle Lager und die passgenaue Nut, in denen die Dreh-/Schiebesysteme bewegt werden, sorgen für Ruhe – ohne Quietschen und Klappern.

 

Weitere Informationen zum Unternehmen und zu Referenzen sind unter folgenden Links abrufbar:

https://lumon.com/de/privatkunden/balkonverglasung/vorteile
https://lumon.com/de/geschaeftskunden/produkte/schallschutz
https://lumon.com/de/geschaeftskunden/referenzen

 

Über Lumon
In Deutschland spezialisiert sich die Firma seit über 20 Jahren sowohl im Projektgeschäft als auch im Privatkundenbereich auf den Vertrieb und die Montage von Balkon- und Terrassenverglasungen sowie Glasgeländern und Aluminiumstrukturen. Die Nachfrage nach Verglasungen als Wind- und Wetterschutz, die zusätzlich dem Schallschutz dienen und dabei helfen Energie einzusparen, ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Als Pionier auf diesem Gebiet hat sich Lumon der Entwicklung begehrenswerter, eleganter, haltbarer und vor allem nutzerfreundlicher Produkte verschrieben. Lumon hat sich zum Ziel gesetzt, den Wohnkomfort der Kunden zu maximieren. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Finnland. Exportländer sind neben Deutschland auch Schweden, Norwegen, Spanien, Schweiz, Frankreich, Russland und Kanada. www.lumon.de

 

Pressekontakt:
Profil Marketing OHG
Vivien Gollnick (PR)
Humboldtstr. 21
38106 Braunschweig
Tel.: +49 531 387 33 24
v.gollnick@profil-marketing.com

Bau/Immobilien

New Energy Network Fund & Signing ceremony of Cyprus Strategic Cooperation was successfully completed

New Energy Network Fund & Signing ceremony of Cyprus Strategic Cooperation was successfully completed, which is opening the new energy industry“One Belt And One Road”cooperation development road.

Silicon Innovation Technology Group co-founder and Executive Director of NENF Mr.Michael said: “NEC is a global new energy ecological projects, NEN Chain is new energy network for the future, we are still just beginning to do it. Cyprus is successful in the field of renewable energy development and utilization, so the strategic cooperation is hoped that we can work together, and NEN Chain is also willing to work with countries around the world to promote the ecological construction in the global new energy network, enhance the transformation of global energy and!”

The representative of Cyprus was invited.he says “new energy industry in the future will be of important significance to every country, so developing new energy industry is sooner or later. China is most populous country in the world, hope we can with the fans and drivers of the new energy industry in China, create beautiful tomorrow together.”

Meanwhile, Mr. Tim show about the company’s layout for the new energy industry in the future. First of all, main network will be launched next month, through the blockchain storage technology development to cater to each country’s sustainable development policy.Since countries have issued new energy development strategy and long-term planning, as well as renewable new energy development investment plan. Secondly, in order to promote the rapid development of new energy industry, we will also start to launch mining machine through the OBD interface of the car, vehicle data can be collected. In the intelligent car network of new energy, data can also be automatically uploaded into main network and generate actual income, so as to create a car data mining machine that can not only be a machine but also internet of vehicles. Finally, make full use of the value of data and mining machine which will be  applied to the whole business scene, including automobile aftermarket service, intelligent vehicle network system, charging pile, etc.

In the future, NEC will be distributed in all ecology and fields of the NEN chain layout to promote it to be a rapidly growing industrial unicorn in the new energy era and realize a green and low-carbon lifestyle.

Bau/Immobilien

Zusätzlicher Einbruchschutz durch sichere Balkonverglasungen von Lumon

Mit den abschließbaren Verglasungssystemen von Lumon werden unliebsame Gäste erfolgreich ferngehalten


Leinfelden-Echterdingen, im Juli 2019 – Im Herbst, wenn die Tage kürzer werden, steigt die Anzahl der Dämmerungseinbrüche. Balkon- und Terrassentüren sind beliebte Ziele. Lumon hat entsprechend vorgesorgt: Die Hebegriffe und Klinken der filigranen Balkon- und Terrassenverglasungen können mit unterschiedlichen Schließvorrichtungen, wie zum Beispiel Riegelschlössern, ausgestattet werden. Das verarbeitete Einscheibensicherheitsglas (ESG) und die optionalen schlichten Verblendungen sorgen für zusätzliche Sicherheit. Die Sicherungen beeinträchtigen weder die Optik noch die Funktion des von Lumon entwickelten Dreh- / Schiebesystems. Die Glaselemente lassen sich weiterhin mühelos zur Seite schieben  und aufklappen. Dabei werden sie auf einer schmalen Laufschiene geführt und platzsparend positioniert. So entsteht ein großzügiger Freisitz. Aber auch im geschlossenen Zustand sind ein freier Blick und größtmöglicher Lichteinfall immer gegeben. Neben Schutz vor Wind und Wetter bieten die rahmenlosen Balkonverglasungssysteme somit auch Schutz vor Einbrechern.

Kein Zutritt für Diebe
In der dunklen Jahreszeit werden Einbrecher aktiver. Gefährdet sind auch Zugänge über Terrassen und Balkone. Langfinger lassen sich mit der richtigen Lumon-Verglasung einer Loggia, eines Balkons oder einer Terrasse und den angebotenen Schließsystemen wirksam ausbremsen.

Für die gewählte Öffnungsscheibe hat Lumon Hebegriffe und Klinken in verschiedenen Ausführungen im Portfolio, die sich mit unterschiedlichen Schließvorrichtungen, wie z.B. Riegelschlössern, ausstatten lassen. Diese können wahlweise von beiden oder nur von einer Seite bedient werden. Außen lassen sich optional schlichte Verblendungen anbringen, sodass es im wahrsten Sinne des Wortes für Einbrecher keinen Zugriff gibt.

Das Einschlagen der Scheiben ist keine Alternative: Bei Lumon wird stets Einscheibensicherheitsglas (ESG) in den Glasstärken 6, 8, 10 oder 12 mm verarbeitet. Außerdem verzichten die Einbrecher gerne auf zeitfressende Hindernisse und alles, was Lärm erzeugt.

Kein Ausbüchsen von Kleinkindern
Mehr Sicherheit gibt es auch für die Bewohner selbst. Kinder sind in dem geschützten Raum einer verglasten Terrasse  leichter zu beaufsichtigen als im Garten. Trotzdem haben sie hier genug Bewegungsraum, um sich beim Spiel zu entfalten. Auch beim Gegenlehnen oder beim Versuch die Scheiben zu verschieben gibt es keinen Grund zur Beunruhigung – ist die Verglasung einmal verschlossen, gerät nichts aus der Bahn.

Katzennetz? Nicht nötig
Auch die tierischen Mitbewohner haben etwas davon: Neugierige Hauskatzen können alles, was draußen passiert ungehindert beobachten, ohne sich in Gefahr zu bringen. Keiner muss sich mit der Anbringung eines Katzennetzes abmühen, das beim Blick nach draußen stört und für die Hausfassade kein schmückendes Beiwerk ist. Zudem ist solch ein Netz nicht sicher. Entsteht einmal ein Riss, können die Haustiere davonlaufen oder sich verletzen. Fremde Streuner oder Tauben können gerade durch solch ein Schlupfloch zu unerwünschten Besuchern werden. Mit einer sichereren Balkon- oder Terrassenverglasung gehören diese Sorgen der Vergangenheit an.

Weitere Informationen können unter folgenden Links abgerufen werden:
www.lumon.de

https://lumon.com/de/geschaeftskunden/referenzen

###
Download der Mitteilung im Word-Format: 2019_07_Lumon_Presseinformation_Balkonverglasung-verschließbar

Mit diesem Link erhalten Sie eine Bildauswahl zu dem Thema: Lumon_verschließbare_verglasung

Ergänzendes Bildmaterial ist hier abrufbar: Bilderfach Lumon.

###

Über Lumon
In Deutschland spezialisiert sich die Firma seit über 20 Jahren sowohl im Projektgeschäft als auch im Privatkundenbereich auf den Vertrieb und die Montage von Balkon- und Terrassenverglasungen sowie Glasgeländern und Aluminiumstrukturen. Die Nachfrage nach Verglasungen als Wind- und Wetterschutz, die zusätzlich dem Schallschutz dienen und dabei helfen Energie einzusparen, ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Als Pionier auf diesem Gebiet hat sich Lumon der Entwicklung begehrenswerter, eleganter, haltbarer und vor allem nutzerfreundlicher Produkte verschrieben. Lumon hat sich zum Ziel gesetzt, den Wohnkomfort der Kunden zu maximieren. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Finnland. Exportländer sind neben Deutschland auch Schweden, Norwegen, Spanien, Schweiz, Frankreich, Russland und Kanada. www.lumon.de

Pressekontakt:
Profil Marketing OHG
Vivien Gollnick (PR)
Humboldtstr. 21
38106 Braunschweig
Tel.: +49 531 387 33 24
v.gollnick@profil-marketing.com

Bau/Immobilien Pressemitteilungen

Geprüfte Weiterbildung für Immobilienverwalter, Ausbildung zum Immobilienkaufmann(m/w)

Qualifizierte und gut ausgebildete Mitarbeiter sind entscheidend für den Unternehmenserfolg. Doch einhergehend mit den aktuellen Entwicklungen, wie digitale Transformation, demografischer Wandel und Klimawandel verändern sich das Tätigkeitsfeld der Wohnimmobilienverwaltung und stellt nicht nur Quer- und Berufseinsteigerinnen und -einsteiger sondern ebenso erfahrene und langjährige Fachkräfte vor Herausforderungen.

Die Anforderungen, die Eigentümerinnen und Eigentümer, Wohnungseigentümergemeinschaften und der Gesetzgeber an die Verwaltung von Immobilien stellen werden komplexer. Um im Tagesgeschäft handlungsfähig zu bleiben, braucht professionelle Immobilienverwaltung entsprechend qualifizierte Fachkräfte. So bedarf beispielsweise die Durchführung von Energieeffizienzmaßnahmen umfänglicher Kenntnisse im Bereich der Gebäude- und Anlagentechnik, erneuerbaren Energien, gesetzlichen Verordnungen sowie Wissen über Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten. Diese Inhalte bildet der Rahmenlehrplan für die Ausbildung zum/zur Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau aktuell nicht ab. Zudem ist bereits der Themenkomplex „WEG-Verwaltung“ in Relation zum Gesamtumfang unterrepräsentiert.

Weiterbildungspflicht für Wohnimmobilienverwalter per Gesetz

Die kontinuierliche Weiterbildung des Personals hat daher für die Wohnimmobilienverwaltung einen entscheidenden Einfluss auf den unternehmerischen Erfolg.

Das Ziel beruflicher Weiterbildung ist die Aufrechterhaltung und Vertiefung der für die Berufstätigkeit erforderlichen Qualifikationen. Der Mehrwert berufsbegleitender Weiterbildung ist jedoch von der Qualität der Bildungsangebote abhängig. Mit der Einführung einer Weiterbildungspflicht im Rahmen des am 1. August 2018 in Kraft getretenen Berufszulassungsgesetzes für gewerbliche Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter normiert der Gesetzgeber das Thema Weiterbildung für die Verwaltung von Wohnimmobilien. Das Gesetz schreibt Wohnimmobilienverwalterinnen und Wohnimmobilienverwaltern eine 20-stündige Pflicht zur fachlichen Weiterbildung entsprechend der ausgeübten Tätigkeit innerhalb von drei Jahren vor (§ 34c Abs. 2a GewO). Gem. » § 15b MaBV i. V. m. Anlage 1 und Anlage 2 müssen Weiterbildungsmaßnahmen definierte Qualitätsanforderungen erfüllen, um anerkannt zu werden.

Um eine dementsprechend konforme Anrechnung von Weiterbildungsmaßnahmen zu gewährleisten, hat der DDIV e. V. ein Anerkennungsverfahren für Weiterbildungsprodukte entwickelt. Der DDIV ist der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. ist der Berufsverband der Hausverwalter in Deutschland. Weiterbildungsdienstleister deren Bildungsprodukte das Verfahren erfolgreich durchlaufen, wird die Qualität ihrer Angebote mit dem DDIV-Gütesiegel attestiert.

Ausbildung zum Immobilienkaufmann(m/w)

Professionelle Immobilienverwaltung  ist in Deutschland eine zukunftssichere Branche mit einem stetig wachsenden Markt. Als Mitarbeiter bietet die Immobilienverwaltung Köln, Schleumer umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, ein äußerst abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld und ein hohes Maß an Eigenverantwortung in einem hoch motiviertem Team mit flacher Hierarchie. Als Auszubildender bei der Immobilienverwaltung Köln kann man den Grundstein zu einer glänzenden Karriere mit hervorragenden Perspektiven in der Immobilienbranche legen und das Geschäft “von der Pike” auf lernen.

Aktuell sucht die Immobilienverwaltung Köln noch einen Auszubildenden zum Immobilienkaufmann(m/w) Weitere interessante Jobangebot im Bereich der Immobilienverwaltung finden interessierte unter https://www.hausverwaltung-koeln.com/jobangebote/

Über die Hausverwaltung Köln

Immobilien prägen unser Leben in entscheidendem Umfang. Aber erst eine gute Hausverwaltung macht eine Immobilie zur Wertanlage. Die Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs-OHG steht im Großraum Köln und Umgebung (auch in Kürten, Engelskirchen, Bedburg, Altenberg, Wermelskirchen, Sankt-Augustin, Bonn, Odenthal, Burscheid, Hilden, Rösrath, Bensberg, Solingen, Rommerskirchen, Dormagen, Overrath, Siegburg, Troisdorf, Pulheim, Monheim, Langenfeld, Weilerswist, Leverkusen, Kerpen, Hürth, Frechen, Euskirchen, Erftstadt, Bruehl, Bergisch-Gladbach & Bergheim ) seit 30 Jahren für kompetentes und nachhaltiges Immobilienmanagement auf höchstem Niveau. Ob WEG-Verwaltung oder Mietverwaltung. Ob kaufmännische, technische oder juristische Betreuung: Wir kümmern uns!

Werte erhalten, Abläufe steuern, Interessen ausgleichen – als Immobilienverwalter ist die Schleumer Hausverwaltung Köln für ihre Kunden in den verschiedensten Aufgabenbereichen im Einsatz.

Für die Belange und Wünsche steht das Hausverwalter-Team und selbstverständlich auch die Geschäftsführung kompetent zur Seite. So wird dafür gesorgt. dass die Buchhaltung ordnungsgemäß aufgestellt ist, sich darum gekümmert, dass das Dach erneuert wird und sichergestellt, dass man sich in seinem Haus wirklich wohlfühlen kann — und das 24 Stunden am Tag.

Dabei hilft der Hausverwaltung Köln nicht zuletzt auch ihre langjährige Erfahrung als eigenständiger Bauträger: in den ersten Jahren nach 1989, der Unternehmensgründung durch Horst Schleumer, konnten so mehrere hochwertige Immobilienprojekte in Köln realisiert und anschließend auch deren Verwaltung übernommen werden. Die Mehrzahl der Eigentümergemeinschaften, die in dieser Zeit entstanden sind, werden bis heute von der Hausverwaltung Köln betreut.

Seit 2004 konzentriert sich die Immobilienverwaltung Schleumer  ausschließlich auf die Verwaltertätigkeit.

Ein kleines, schlagkräftiges Team hochqualifizierter Experten sind für ein umfangreiches und stetig wachsendes Objekt-Portfolio in der Größenordnung von 10-200 Wohneinheiten im Großraum Köln verantwortlich.  Und war 2013 das erste privatwirtschaftliche Unternehmen, das im Erzbistum Köln mit der Verwaltung kirchlicher Liegenschaften betraut wurde.

Die Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs OHG deckt alle relevanten Aspekte der Immobilien Verwaltung ab, wie die Hausverwaltung KölnImmobilienverwaltung Köln, und die Hausgeldabrechnung. Weiterhin bietet die Schleumer Immobilien Treuhand OHG Mietverwaltung KölnGewerbeverwaltung KölnWEG-Verwaltung Köln, Wohnungsverwaltung &  Sondereigentumsverwaltung Köln sowie die Vermietung und Verkauf von Immobilien durch eine Schwester-Gesellschaft.

Bei Interesse finden Sie auf der Website https://www.hausverwaltung-koeln.com auch ein Verwaltervollmacht Muster sowie den WEG Verwaltervertrag.

Kontakt

Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs-OHG
Siegburger Str. 364
51105 Köln

Tel: 0221 / 8307747
Fax: 0221 / 835189
E-Mail: kontakt@hausverwaltung-koeln.com
Web: https://www.hausverwaltung-koeln.com

Google AdWords & SEO Agenturda Agency
Bau/Immobilien

DryShield to offer Cost-Effective Solutions for Leaking Basement

Toronto, Ontario, Canada, 12 June 2019 — DryShield, a Toronto based waterproofing contractor, is offering cost-effective solutions for leaking basement. Water leakage in basement is a common occurrence these days. The occurrence is common; however it could lead to undesirable situations such as mosquito infestation, musty smell in the room, mould and mildew growth, etc. If the situation is left unaddressed and untreated, it could cause damage to the furniture, carpets, furnishings, devices, goods and things kept in the space.

Some of the common causes of water leakage in basement are improper surface drainage, clogged gutters, leaky, not present or clogged rain gutters, inadequate roof drainage, leaking basement wall crack(s), clogged roof gutters, downspouts not positioned appropriately away from the building, inadequate drainage system, broken sump pump, clogged downspouts, sump pump not working properly, inadequate landscaping, debris in eavestroughs, broken pipe(s), clogged troughs, downspouts not extended, damaged drainage system, sewage backup in basement, inappropriately installed, blocked or damaged drainage system, leaky pipe(s), clogged drain tile system, inadequately installed/placed rain gutters downspouts, window well not draining, crack(s) in pipe(s) gutters above the roof facilitating the water come down to the basement rather than averting it from getting within, etc.

In the situation of water seepage in basement, it’s a good option and approach to get in touch with a professional waterproofing Toronto company. DryShield has a team of experienced, knowledgeable and skilled technicians. They conduct complete basement inspection so as to identify the issue and its real cause(s). Subsequent to inspection, they recommend the most optimal, effectual and suitable solution to take care of the issue. In case of water leaking through crack in basement wall, their technicians inject epoxy or polyurethane foam into the crack to seal it. Furthermore, they can offer various solutions, as per the source(s)/cause(s) of the issue. Their technicians are capable of conducting basement waterproofing.

About the company
DryShield is a Toronto based waterproofing company with more than 25 years of experience in the domain. Services offered by the company include basement waterproofing, sump pump installation, basement wall crack injection, etc.

Contact:
Nathan Thava
Dryshield
Toronto, Canada
1-800-277-5411
nathan@dryshield.ca
https://www.dryshield.ca/

Bau/Immobilien Pressemitteilungen

Berlin plant Deckelung der Mieten

Gab es vor wenigen Monaten Demonstrationen in Berlin gegen Wohnungsbaukonzerne wie die Deutsche Wohnen SE, so plant die Berliner Landesregierung die Deckelung der Mieten für bis zu 5 Jahre. So sieht es jedenfalls ein Eckpunktepapier vor, das die Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher von der Partei „die Linke“ am 18. Juni im Senat vorlegen wird. Demnach sollen die Mieten in Berlin für „nicht preisgebundene Wohnungen in Mehrfamilienhäusern“ ab 2020 für fünf Jahre eingefroren werden. Zwar wird dadurch in Berlin nicht eine einzige Wohnung mehr gebaut, dennoch soll der Gesetzesentwurf, den der Senat im Oktober vorlegen will, soll dann bis Jahresende beschlossen werden. Mieter hätten demnach das Recht, ihre Miete auf „Mietpreisüberhöhung“ behördlich prüfen zu lassen. Das neue „Berliner Mietengesetz“ soll nicht nicht für Neubauwohnungen gelten, die bisher nicht vermietet wurden und auch nicht für den sozialen Wohnungsbau.

Unterschiede zur Mietpreisbremse

Im Gegensatz zur sogn. Mietpreisbremse soll die in Berlin geplante Mietdeckelung sogar rückwirkend gelten: Hatten sich Mieter und Vermieter zuvor auf eine höhere Miete geeinigt, muss diese gesenkt werden. Im Vergleich dazu gilt bei der aktuellen Fassung der Mietpreisbremse vom 01. Januar 2019 die Obergrenze (Vergleichsmiete plus zehn Prozent) nicht, wenn zuvor schon eine höhere Miete vereinbart worden war.

Interessanterweise kündigte nun Bundesjustizministerin Katarina Barley in einem Interview mit dem ARD-Magazin Panorama weitere Anpassungen an. Ihr Ministerium werde dazu in den nächsten Tagen einen Referentenentwurf vorlegen. Im Kern geht es darum, dass Vermieter zukünftig bei einem Verstoß gegen die Mietpreisbremse zu hohe Mietkosten auch rückwirkend erstatten müssen.

Bislang müssen Vermieter im Falle eines Verstoßes gegen die Regelungen der Mietpreisbremse zu hohe Mietzahlungen erst ab dem Zeitpunkt zurückzahlen, wenn der Mieter den Vermieter rügt. Katarina Barley sagt im Interview, dass der Punkt verbessert werden muss, dass Mieter auch rückwirkend Geld verlangen können. Die Ministerin begründet den jetzigen Zeitpunkt der Novellierung nur fünf Monate nach der letzten Reform damit, dass Ende 2018 die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt wurden. Nunmehr würden Nachbesserungen angepackt, die sich aus der Evaluierung der Mietpreisbremse ergäben. In diesem Zusammenhang solle zudem die bislang bis 2020 geltende Mietpreisbremse bis zum Jahr 2025 verlängert werden.

Vom Koalitionspartner CDU/CSU ist zu vernehmen, dass derzeit keine Notwendigkeit für eine Verschärfung der Mietpreisbremse gesehen werde. Der CDU-Abgeordnete Jan-Marco Luczak führt aus, dass mit der jüngsten Reform etliche Verbesserungen für Mieter umgesetzt wurden. So hätten Vermieter seither eine vorvertragliche Auskunftspflicht und Mieter könnten ihre Rechte bereits einfacher durchsetzen. Stattdessen mache die Bundesjustizministerin mit ihrem Vorstoß für eine Reform der Mietpreisbremse Wahlkampf auf dem Rücken der privaten Vermieter, die dem Markt den größten Teil der Wohnungen in Deutschland zur Verfügung stellen. Luczak wirft Barley vor, nur an den Symptomen herumzudoktern. Stattdessen müsse der Wohnungsneubau forciert werden, um den steigenden Mieten erfolgreich zu begegnen. Bei privaten Vermietern führe das Vorgehen der Justizministerin zu großer Verunsicherung. Laut Luczak sei mit der derzeitigen Regelung zur Mietpreisbremse ein fairer Interessenausgleich zwischen Mietern und Vermietern gefunden.

Mietpreisbremse wirkt nur kurzfristig

Das RWI Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung hat jüngst eine Studie veröffentlicht, die zeigt, dass die Mietpreisbremse der steigenden Mietpreisentwicklung nur in geringem Ausmaß entgegenwirkt. So würden die Mieten von Wohnungen, für die die Mietpreisbremse gilt, im Durchschnitt rund 2,5 Prozent niedriger ausfallen, als dies ohne die Einführung der Regelung der Fall wäre. Am stärksten wirke sich die Mietpreisbremse auf Wohnungen im niedrigen Preissegment aus. Die Analysten kommen allerdings zu dem Ergebnis, dass die Bremswirkung nur kurzfristig wirke: Schon ein Jahr bis anderthalb Jahre nach Inkrafttreten habe die Mietpreisbremse keinen dämpfenden Effekt mehr auf die Entwicklung der Mieten.

Wie handhaben andere Bundesländer die Mietpreisbremse?

Viele Bundesländer haben so Ihre Probleme mit der Mietpreisbremse. Allein in den letzten Monaten gab es enorm viel Bewegung bei dem Thema: So kippte das Amtsgericht Stuttgart die Mietpreisbremse in Baden-Württemberg. In Schleswig-Holstein wird die Mietpreisbremse nicht verlängert und Bayern will im Sommer eine neue Mietpreisbremse verabschieden.

Zumindest ist Berlin mit der Problematik nicht allein, nur bleibt fraglich, ob sich dieser Ansatz wird durchsetzen lassen und ob sich allein dadurch am akuten Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Berlin etwas verbessern wird. Rechtfertigen könnte die Politik eine solche Maßnahme etwa durch nachvollziehbare Maßnahmen wie eine umgehende Ankurbelung des Wohnungsneubaus. Deshalb könnte sie argumentieren, dass eine Notlage der Bevölkerung nicht ausgenutzt werden soll und deshalb vorübergehend die Mieten deckeln, um Menschen mit kleinem Einkommen zu schützen und die Gentrifizierung des Kiezes zu stoppen. allerdings müsste dann auch der Wohnungsmangel innerhalb dieser fünf Jahre durch ein ehrgeiziges Neubauprogramm beseitigt werden. Das würden die meisten Menschen verstehen. Ansonsten würden sich vermutlich schon bald die überwiegend privaten Vermieter zu Wort melden. Denn laut einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) von 2017, sind fast die Hälfte der Vermieter (48 Prozent) private Eigentümer. Genossenschaften folgen mit einem Anteil von 24 Prozent. Die privaten Wohnungsunternehmen besitzen 17 Prozent des Bestandes, Anteil steigend. Und ob das mit geltendem Recht vereinbar wäre, müssten im Zweifelsfall wieder die obersten Richter klären.

Fragen Sie Ihre Hausverwaltung

Wer mehr über die möglichen Auswirkungen des Berliner Mietendeckels oder der Mietpreisbremse erfahren möchte, sollte sich als Besitzer von Wohneigentum an seine Hausverwaltung wenden. Im Großraum Köln etwa deckt die Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs OHG alle relevanten Aspekte der Immobilien Verwaltung ab, wie die Hausverwaltung KölnImmobilienverwaltung, und die Hausgeldabrechnung. Weiterhin bietet die Schleumer Immobilien Treuhand OHG MietverwaltungGewerbeverwaltungWEG-Verwaltung, Wohnungsverwaltung &  Sondereigentumsverwaltung sowie die Vermietung und Verkauf von Immobilien durch eine Schwester-Gesellschaft.

Bei Interesse finden Sie auf der Website https://www.hausverwaltung-koeln.com auch ein Verwaltervollmacht Muster sowie den WEG Verwaltervertrag.

Kontakt

Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs-OHG
Siegburger Str. 364
51105 Köln

Tel: 0221 / 8307747
Fax: 0221 / 835189
E-Mail: kontakt@hausverwaltung-koeln.com
Web: https://www.hausverwaltung-koeln.com

 

Content Marketing & SEO Agentur Berlinda Agency
Bau/Immobilien

Bauholz kaufen für Holzprojekte

Holz wird seit Jahrtausenden als Baumaterial verwendet und ist in seiner reichen und geschichtsträchtigen Geschichte in der Welt des Bauens das zweitwichtigste Material nach Stein. Die chemischen Eigenschaften von Holz sind von Natur aus komplex, aber auch trotz dieser Herausforderung ist es dem Menschen gelungen, die einzigartigen Eigenschaften von Holz zu nutzen, um eine scheinbar unbegrenzte Vielfalt von Strukturen aufzubauen. Dieses außergewöhnlich vielseitige Material wird häufig für den Bau von Häusern, Unterständen und Booten verwendet, aber auch in der Möbel- und Heimdekorindustrie.

Einer der vielleicht größten Vorteile der Verwendung von Holz als Baumaterial ist, dass es eine natürliche Ressource ist, die es leicht verfügbar und wirtschaftlich machbar macht. Er ist im Verhältnis zu seinem Gewicht bemerkenswert stark und bietet eine gute Isolierung gegen Kälte. Holz ist hochgradig zerspanbar und kann in allen Arten von Formen und Größen hergestellt werden, um praktisch allen Bauanforderungen gerecht zu werden. Holz ist auch das perfekte Beispiel für ein ökologisch nachhaltiges Produkt; es ist biologisch abbaubar und erneuerbar und weist die niedrigste CO2-Bilanz aller vergleichbaren Baumaterialien auf. Darüber hinaus werden für die Holzproduktion keine energiereichen fossilen Brennstoffe benötigt, im Gegensatz zu anderen gängigen Baumaterialien wie Ziegel, Stahl oder Kunststoff.

Da Architekten sich der Notwendigkeit ethischen, nachhaltigen Designs im Zeitalter des Klimawandels bewusst sind, erlebt die Holzarchitektur auf eine neue, technologisch beeindruckende Weise ein Comeback.

Eine neue Studie zeigt, dass Holzgebäude in mehreren verschiedenen Gebäudetypen bis zu 10-15% billiger zu bauen sein können als traditionelle Konstruktionen.

SCHNITTHOLZ ODER BAUHOLZ?

BAUHOLZ

Die Wörter “ Schnittholz “ und “ Bauholz “ werden oft austauschbar verwendet, um sich auf Holz zu beziehen, das bei Bauarbeiten verwendet wird, aber es gab erhebliche Diskussionen darüber, welcher Begriff in einem bestimmten Szenario gelten soll. Holzstücke, die kleiner als 5 Zoll breit und 5 Zoll dick sind, werden allgemein als Schnittholz bezeichnet. Holzstücke mit einer Breite von mehr als 5 Zoll und einer Dicke von mehr als 5 Zoll  werden als Bauholz bezeichnet, und alle Holzstücke mit einer Breite von mehr als 8 Zoll und einer Dicke von mehr als 8 Zoll werden als Balken bezeichnet.

  1. Außenholz

Bauholz, das im Freien verwendet wird, muss mit dem Wetter und dem Angriff durch zerstörerische Lebewesen wie Termiten fertig werden. Behandelte Kiefer ist das perfekte Material und es gibt eine Reihe von Qualitäten, je nachdem, wie Sie es verwenden werden.

Hartholz hat auch dauerhafte Sorten, die im Freien verwendet werden können. Eisenrinde und Terpentin eignen sich für den Einsatz im Boden, während Arten wie Fleckengummi, Bürstenkasten und Merbau beliebte Terrassenhölzer sind.

  1. Innenholz

Da die Haltbarkeit kein Problem ist, ist es Ihre Hauptsorge, wie der fertige Auftrag aussehen wird. Wenn das Bauholz freigelegt werden soll, sind Laubhölzer wie Meranti und tasmanische Eiche beliebte Wahl. Kiefer ist eine wirtschaftliche Wahl und wenn sie offen gelassen wird, verleiht sie einem Raum eine skandinavische Atmosphäre.  Wenn Sie lackieren, ist eine vorgrundierte Kiefer eine gute Wahl, da sie wirtschaftlich ist und ein Schritt der Lackierung bereits erfolgt ist.

  1. Plattenmaterialien

Dies sind Produkte wie Sperrholz, MDF und Melamin, die in verschiedenen Stärken und Ausführungen erhältlich sind, um Ihrem Projekt gerecht zu werden.

Eine neue Qualitätsstufe

Exklusivdutchdesign ist spezialisiert auf die Lieferung von hochwertigen, präzisionsgeschnittenen Bauholz für Bauherren für den Einsatz in Spezialbauten und Holzrahmenbau.

Bau/Immobilien

24/7 technischer Online-Support bei Lumon

Verlässliche Unterstützung für die Planung der Lumon Balkonverglasungen mit Online und Offline-Produktbibliothek, Planungssoftware und Kundenservice

Leinfelden-Echterdingen, im Mai 2019 – Für Architekten, Bauunternehmen, Bauherren und Vertriebspartner bietet Lumon neben seiner persönlichen Beratung online einen umfangreichen technischen Support. Schließlich sollen alle Planer bei Bedarf auch eigenständig Zugriff auf sämtliche für sie relevanten Daten haben – orts- und zeitunabhängig. Mit der kostenfreien „ProdLib“ steht dem Anwender eine komplette Produktdatenbank mit zahlreichen Detailangaben und unterschiedlichen Ansichten der rahmenlosen Balkonfassadensysteme zur Verfügung. Die abgerufenen Dateien lassen sich ganz einfach per drag & drop in Planungssysteme übernehmen. Vertriebspartner nutzen darüber hinaus die Lumon eigene Kalkulations- und Planungssoftware, um Kundenanfragen direkt selbst zu bearbeiten. So kann die passende Verglasung für einen einzelnen Balkon oder mehrere Balkone eines ganzen Gebäudekomplexes reibungslos zusammengestellt werden. Für alle anderen Fragen rund um die Produkte, Ersatzteile oder auch ergänzende Bestellungen steht nach wie vor der Kundenservice von Lumon bereit.

Der Ansprechpartner für Architekten, Planer und Bauunternehmer ist generell der Lumon-Projektleiter. Er steht vom Aufmaß bis zur Montage der Balkonverglasung mit Rat und Tat zur Seite und unterstützt jede Neubau- oder Sanierungsmaßnahme persönlich und individuell. Erste Einblicke in das Gesamtangebot, mögliche Kombinationen oder die detaillierte Zusammensetzung von Balkonverglasungs-Elementen können aber auch unabhängig vom Lumon-Projektleiter jederzeit online erfolgen.

 

Die Produktbibliothek für alle Planer
Als Online-Produktbibliothek nutzt Lumon das System des finnischen Anbieters „ProdLib“. Es lässt sich im Handumdrehen installieren und enthält einen umfangreichen Bestand an Lumon Produktlösungen, Detailansichten, GDL-Objekten und Querschnitten der jeweiligen Verglasungs- oder Geländerprodukte. Verfügbar sind hierzu Formate wie DWG, DXF, RFA oder PDF. Alle Daten lassen sich so problemlos in etablierte Planungsprogramme wie AutoCAD und Revit zur architektonischen Detailplanung einbinden.

Aktuelle technische Handbücher, Produktdatenblätter, Prüfberichte, Zertifikate, Referenzen, Anleitungen sowie Wartungshinweise werden in der Datenbank ebenfalls bereitgestellt. Dadurch lassen sich Gestaltungs- und Konstruktionsprozesse stark beschleunigen. Entstehende Fragen werden sofort beantwortet und mögliche Probleme sind schnell gelöst.

 

Die Planungssoftware für Vertriebspartner
Vertriebspartner können darüber hinaus die Kalkulations- und Planungssoftware von Lumon nutzen, um direkt Angebote für ihre Kunden zu erstellen. Das ist zeiteffizient, zumal die passgenauen Parameter sogar vor Ort gemeinsam mit dem Kunden erfasst werden können. Die Software erleichtert den Vertriebspartnern somit die Planung und Abwicklung von A bis Z. Persönliche Schulungen zum Planungsprogramm im Betrieb des Partners sowie regelmäßige Updates halten Anwender und Software immer kostenfrei auf dem neuesten Stand.

 

Das Service-Team
Die Planungssoftware ersetzt natürlich nicht die persönliche Beratung. Der Kundenservice ist wochentags von 8 bis 15 Uhr erreichbar und steht für Fragen und Bestellungen zur Verfügung. Detaillierte Anfragen werden garantiert innerhalb von 24 bis 48 Stunden umfassend beantwortet.

Weiterführende Informationen sind hier abrufbar:

https://lumon.com/de/geschaeftskunden/downloadbereich

https://lumon.com/de/geschaeftskunden/referenzen

https://youtu.be/9X1JUkE9A5w

Über Lumon
In Deutschland spezialisiert sich die Firma seit über 20 Jahren sowohl im Projektgeschäft als auch im Privatkundenbereich auf den Vertrieb und die Montage von Balkon- und Terrassenverglasungen sowie Glasgeländern und Aluminiumstrukturen. Die Nachfrage nach Verglasungen als Wind- und Wetterschutz, die zusätzlich dem Schallschutz dienen und dabei helfen Energie einzusparen, ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Als Pionier auf diesem Gebiet hat sich Lumon der Entwicklung begehrenswerter, eleganter, haltbarer und vor allem nutzerfreundlicher Produkte verschrieben. Lumon hat sich zum Ziel gesetzt, den Wohnkomfort der Kunden zu maximieren. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Finnland. Exportländer sind neben Deutschland auch Schweden, Norwegen, Spanien, Schweiz, Frankreich, Russland und Kanada. www.lumon.de

Pressekontakt:
Profil Marketing OHG
Vivien Gollnick (PR)
Humboldtstr. 21
38106 Braunschweig
Tel.: +49 531 387 33 24
v.gollnick@profil-marketing.com

Bau/Immobilien

Hochwertige Balkonverglasungen sparen Energie

Die Nachfrage nach Lumon-Balkonfassadensystemen zur energiewirtschaftlichen Optimierung von Gebäuden steigt

Leinfelden-Echterdingen, im Mai 2019 – Ob Nord, Süd, Ost oder West, am Berg, Hang oder Wasser – für alle Wohnlagen wünschen sich Bauherren und Bewohner einen wohlklimatisierten Lebens- und Arbeitsbereich, ohne finanzielles Abenteuer. Die bewährten rahmenlosen Lumon Balkonverglasungen als Dreh-/Schiebesystem sind die ideale Lösung. Denn die Glaskonstruktionen erweisen sich als effektiver Temperaturregler – filigran, pflegeleicht und flexibel. Sie halten im geschlossenen Zustand Wind und Wetter fern und sorgen dadurch für ein angenehmes Klima. Da die Nachfrage kontinuierlich steigt, wird derzeit das finnische Werk in Kouvola um eine neue Produktionslinie erweitert.

Die Lumon Lösungen eignen sich für alle Klimazonen, entsprechend begehrt sind sie in zahlreichen Ländern. Neben Skandinavien und Mitteleuropa statten die finnischen Experten von Lumon auch Gebäudekomplexe in Kanada, den USA, Russland, Südamerika und in Nahost mit ihren rahmenlosen Balkonfassadensystemen aus. Um Zeit und Kosten zu sparen, kooperiert das Unternehmen in einigen der entfernteren Länder mit Lizenzpartnern – natürlich unter strenger Einhaltung der Qualitätsstandards. Ein Großteil der Kunden ist jedoch in Mitteleuropa zu finden. Auch in Deutschland, wo vielen noch die sogenannte „Schüco-Lumon Balkonverglasung“ ein Begriff aus der anfänglichen Vertriebspartnerschaft ist, gibt es Lumon seit 23 Jahren. Die Mitarbeiter des Standorts Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart arbeiten in ihrem täglichen Ablauf eng mit der Zentrale in Finnland zusammen, wo alle Elemente der Balkonverglasungen für ganz Europa maßgeschneidert angefertigt werden.

Durch professionelle Projektleitung und eine unkomplizierte Planungssoftware können sich Architekten, Bauherren und Investoren sowie Wohnbaugesellschaften aller Länder stets sicher sein, dass sie ein Produkt nach höchsten Qualitätsstandards erhalten. Die Zuverlässigkeit und hohe Passgenauigkeit, mit der die Lumon Produkte gefertigt werden, sind nur Teilaspekte, die eine kontinuierlich hohe Nachfrage erklären. Nachweisliche Lärmreduzierung und die Energiekosteneinsparung durch eine Balkonverglasung sind wohl die wichtigsten Punkte, die bei der Planung eines Neubaus oder einer Sanierung der Bestandsimmobilie zur Kaufentscheidung führen.

In Deutschland erfreuen sich die Lumon Lösungen immer größerer Beliebtheit, gerade auch durch die neue Energiesparverordnung, die mit ihren Richtlinien energetische Anforderungen an Gebäude festlegt. Die Experten können für fast jeden Neubau und jedes Sanierungsprojekt ein wirksames und nachhaltiges Konzept anbieten.

Durch eigene Untersuchungen in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Tampere in Finnland wurde nachgewiesen, dass eine Verglasung den Balkon zu einer Art Windfang macht, der vor Witterungseinflüssen schützt. Das wirkt sich positiv auf das Raumklima aus. Vergleichsberechnungen aus Deutschland belegen, dass durch Balkonverglasungen Heizenergieeinsparungen von bis zu 15,7 Prozent erreichbar sind. Das variiert je nach Ausrichtung und Balkontyp. Im Durchschnitt werden 8,2 Prozent Heizenergie eingespart. Besonders deutlich wird der Unterschied bei nachträglicher Verglasung von Mehrfamilien- und Hochhäusern aus den 1960er und 1970er Jahren.

Um der steigenden Nachfrage auch in Zukunft gerecht zu werden, wird das Werk in Kouvola derzeit um eine neue Produktionslinie von 4.600 qm erweitert.

„Moderne Produktionseinrichtungen und -technologien im Zusammenspiel mit hochmotivierten Mitarbeitern sind die Grundlage zur Erfüllung unserer Firmenphilosophie, in unserem Produktsegment der beste und beliebteste Hersteller zu sein“, sagt Stefan Kranz, Marketingleiter Lumon Deutschland GmbH.

Dafür investiert Lumon 12,5 Mio. Euro in die Glasverarbeitung. Schließlich sollen die Produkte des finnischen Familienunternehmens den Kunden auch weiterhin exzellente Qualität und Sorgfalt bieten.

Weitere Informationen zum Unternehmen, zu Referenzen sowie zum Thema Energieeinsparung sind unter folgenden Links abrufbar:

www.lumon.de

https://lumon.com/de/geschaeftskunden/produkte/energieeinsparung

 

Über Lumon

In Deutschland spezialisiert sich die Firma seit über 20 Jahren sowohl im Projektgeschäft als auch im Privatkundenbereich auf den Vertrieb und die Montage von Balkon- und Terrassenverglasungen sowie Glasgeländern und Aluminiumstrukturen. Die Nachfrage nach Verglasungen als Wind- und Wetterschutz, die zusätzlich dem Schallschutz dienen und dabei helfen Energie einzusparen, ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Als Pionier auf diesem Gebiet hat sich Lumon der Entwicklung begehrenswerter, eleganter, haltbarer und vor allem nutzerfreundlicher Produkte verschrieben. Lumon hat sich zum Ziel gesetzt, den Wohnkomfort der Kunden zu maximieren. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Finnland. Exportländer sind neben Deutschland auch Schweden, Norwegen, Spanien, Schweiz, Frankreich, Russland und Kanada. www.lumon.de

Pressekontakt:
Profil Marketing OHG
Vivien Gollnick (PR)
Humboldtstr. 21
38106 Braunschweig
Tel.: +49 531 387 33 24
v.gollnick@profil-marketing.com

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien

Die Grundsteuerreform und der Finanzminister

In der GroKo knirscht es ja bereits seit einigen Tagen, was die nach unten korrigierten Steuerschätzungen für die nächsten Jahre und Themen wie die Grundrente angeht. Da das Finanzministerium davon ausgeht, aufgrund der sich etwas abkühlenden Konjunktur in den Jahren 2019 bis 2023 insgesamt rund 75 Milliarden Euro weniger einzunehmen, berichteten diverse Medien letztes Wochenende bereits übereinstimmend von Plänen, die eigentlich über Steuermittel zu finanzierende Grundrente vielleicht doch über einen Griff in die Rückstellungen der Renten- und Sozialkassen zu finanzieren[1]. In diese aufgeheizte Diskussion [2] platzt nun auch die Einschätzung des Bundesfinanzministers, das den Kommunen (weitere) massive Steuerausfälle von bis zu 30 Milliarden Euro drohen, wenn bis Jahresende keine Grundsteuerreform verabschiedet wird. Deshalb hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz nach Teilnehmerangaben am Mittwoch im Finanzausschuss des Bundestags angekündigt, die in der Koalition umstrittene Grundsteuerreform Ende Mai im Bundeskabinett einbringen zu wollen[3].

Die Entwicklungen der letzten Tage

Laut Medienberichten von Anfang Mai hat das Bundeskanzleramt den Gesetzentwurf von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Neuregelung der Grundsteuer gestoppt. Er werde demnach vorerst nicht in die Ressortabstimmung gehen. Bevor das Bundeskabinett sich mit einem Gesetzentwurf befassen wird, müsse eine Einigung mit den Bundesländern, insbesondere mit Bayern, erreicht werden. Am 10. Mai hat es deshalb in Berlin ein Treffen zwischen Bundesfinanzminister Scholz sowie den Finanzministern von Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz gegeben. Das Bundesfinanzministerium hat diese Berichte zwar noch zuvor dementiert. Das Treffen mit Experten und den Ministern am Freitag, den 10. Mai brachte jedoch auch keinen Durchbruch [4]. Besonders umstritten ist die von Bayern geforderte Öffnungsklausel für die Bundesländer, die ihnen eigene Regelungen zur Grundsteuerberechnung ermöglichen würde. Die SPD lehnt eine Öffnungsklausel ab, Bundesminister Scholz hat aber vor Ostern erklärt, die verfassungsrechtlichen Möglichkeiten prüfen zu wollen. An dem Treffen am Freitag sollen deshalb auch Verfassungsrechtler teilnehmen.

Was sind die strittigen Punkte bei der Grundsteuerreform?

Ein weiterer Punkt, der immer wieder Diskussionen aufwirft, ist die aufkommensneutrale Ausgestaltung der Grundsteuerneuregelung. Jüngste Berichterstattungen unter anderem in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und im Spiegel haben für einigen Wirbel wegen der zukünftigen Steuerhöhe gesorgt. Die Medien berichten von exorbitanten Grundsteuererhöhungen. Der Deutsche Städtetag wie auch Bundesfinanzminister Scholz weisen die Spekulationen über derartige Steigerungen zurück. Verena Göppert, stellv. Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Städtetages, erklärt, dass die Kommunen ihre Hebesätze so verändern würden, dass etwa die heutigen Einnahmen erreicht würden und bestätigt damit die früheren Aussagen von Olaf Scholz.

Einige Vorschläge zur Neuregelung der Grundsteuer des Bundesfinanzministers haben das Potenzial einer übermäßigen Belastung für Bewohner von Wohnungen mit derzeit niedrigen Mieten. So sieht der Gesetzentwurf vor, auf die Erhebung jeder einzelnen Miete zu verzichten und stattdessen die aus dem Mikrozensus des Statistischen Bundesamtes abgeleiteten durchschnittlichen Nettokaltmieten zugrunde zu legen. Das ist zwar unbürokratischer, könnte aber zur Folge haben, dass Wohnungsbestände mit niedrigeren Mieten benachteiligt werden. Auch der vorgesehene Mietzuschlag in Ballungsgebieten und Großstädten führt zu einer zusätzlichen Belastung insbesondere für Wohnungsbestände im unteren Mietsegment. Außerdem würde das Wohnen in Großstädten, in denen ohnehin zum Teil deutlich höhere Mieten zu zahlen sind, noch einmal zusätzlich verteuert. Nach Vorstellungen von Scholz soll, um eine finanzielle Überbelastung gerade in Ballungszentren zu vermeiden, für bestimmte Wohnungen die Steuermesszahl abgesenkt werden. Dies soll unter anderem für den sozialen Wohnungsbau, kommunale und genossenschaftliche Wohnungen sowie für Vereine und gemeinnützige Unternehmen gelten. Dieser Ansatz einer Vergünstigung für einzelne Unternehmen führt zu einer Ungleichbehandlung, die wenig nachvollziehbar ist.

Wie es mit der Grundsteuer weitergeht, ist nach heutigen Stand offen. Bis Jahresende muss ein Gesetz her, das verfassungsfest ist. Sonst müssen die Kommunen ab Januar 2020 auf die Einnahmen aus der Grundsteuer verzichten. Mit einem Aufkommen von jährlich mehr als 14 Milliarden Euro wäre das ein empfindlicher Einschnitt.

Mehr zu dem Hin und Her bei der Grundsteuer unter: https://www.hausverwaltung-koeln.com/grundsteuerpingpong-geht-in-die-naechste-runde/

Welche Auswirkungen hat die Grundsteuerreform für Immobilienbesitzer?

Unterm Strich soll das Steueraufkommen unverändert bleiben, aber trotzdem kann die Neuberechnung der Grundsteuer sich regional auf die Wirtschaftlichkeit einer Immobilie auswirken. Wie sich die geplante Grundsteuerreform auf Ihre Steuerlast und den Ertrag Ihrer Immobilien im Detail auswirkt, dazu fragen Sie am besten Ihren Steuerberater und Ihre Hausverwaltung.

Für den Großraum Köln und Umgebung (auch in Kürten, Engelskirchen, Bedburg, Altenberg, Wermelskirchen, Sankt-Augustin, Bonn, Odenthal, Burscheid, Hilden, Rösrath, Bensberg, Solingen, Rommerskirchen, Dormagen, Overrath, Siegburg, Troisdorf, Pulheim, Monheim, Langenfeld, Weilerswist, Leverkusen, Kerpen, Hürth, Frechen, Euskirchen, Erftstadt, Bruehl, Bergisch-Gladbach & Bergheim ) bietet sich hier etwa die https://www.hausverwaltung-koeln.com an.

Über die Hausverwaltung Köln

Immobilien prägen unser Leben in entscheidendem Umfang. Aber erst eine gute Hausverwaltung macht eine Immobilie zur Wertanlage. Die Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs-OHG steht im Großraum Köln und Umgebung (auch in Kürten, Engelskirchen, Bedburg, Altenberg, Wermelskirchen, Sankt-Augustin, Bonn, Odenthal, Burscheid, Hilden, Rösrath, Bensberg, Solingen, Rommerskirchen, Dormagen, Overrath, Siegburg, Troisdorf, Pulheim, Monheim, Langenfeld, Weilerswist, Leverkusen, Kerpen, Hürth, Frechen, Euskirchen, Erftstadt, Bruehl, Bergisch-Gladbach & Bergheim ) seit 30 Jahren für kompetentes und nachhaltiges Immobilienmanagement auf höchstem Niveau. Ob WEG-Verwaltung oder Mietverwaltung. Ob kaufmännische, technische oder juristische Betreuung: Wir kümmern uns!

Werte erhalten, Abläufe steuern, Interessen ausgleichen – als Immobilienverwalter ist die Schleumer Hausverwaltung Köln für ihre Kunden in den verschiedensten Aufgabenbereichen im Einsatz.

Für die Belange und Wünsche steht das Hausverwalter-Team und selbstverständlich auch die Geschäftsführung kompetent zur Seite. So wird dafür gesorgt. dass die Buchhaltung ordnungsgemäß aufgestellt ist, sich darum gekümmert, dass das Dach erneuert wird und sichergestellt, dass man sich in seinem Haus wirklich wohlfühlen kann — und das 24 Stunden am Tag.

Dabei hilft der Hausverwaltung Köln nicht zuletzt auch ihre langjährige Erfahrung als eigenständiger Bauträger: in den ersten Jahren nach 1989, der Unternehmensgründung durch Horst Schleumer, konnten so mehrere hochwertige Immobilienprojekte in Köln realisiert und anschließend auch deren Verwaltung übernommen werden. Die Mehrzahl der Eigentümergemeinschaften, die in dieser Zeit entstanden sind, werden bis heute von der Hausverwaltung Köln betreut.

Seit 2004 konzentriert sich die Immobilienverwaltung Schleumer  ausschließlich auf die Verwaltertätigkeit.

Ein kleines, schlagkräftiges Team hochqualifizierter Experten sind für ein umfangreiches und stetig wachsendes Objekt-Portfolio in der Größenordnung von 10-200 Wohneinheiten im Großraum Köln verantwortlich.  Und war 2013 das erste privatwirtschaftliche Unternehmen, das im Erzbistum Köln mit der Verwaltung kirchlicher Liegenschaften betraut wurde.

Die Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs OHG deckt alle relevanten Aspekte der Immobilien Verwaltung ab, wie die Hausverwaltung KölnImmobilienverwaltung Köln, und die Hausgeldabrechnung. Weiterhin bietet die Schleumer Immobilien Treuhand OHG Mietverwaltung KölnGewerbeverwaltung KölnWEG-Verwaltung Köln, Wohnungsverwaltung &  Sondereigentumsverwaltung Köln sowie die Vermietung und Verkauf von Immobilien durch eine Schwester-Gesellschaft.

Bei Interesse finden Sie auf der Website https://www.hausverwaltung-koeln.com auch ein Verwaltervollmacht Muster sowie den WEG Verwaltervertrag.

Kontakt

Schleumer Immobilien Treuhand Verwaltungs-OHG
Siegburger Str. 364
51105 Köln

Tel: 0221 / 8307747
Fax: 0221 / 835189
E-Mail: kontakt@hausverwaltung-koeln.com
Web: https://www.hausverwaltung-koeln.com

 

SEO Agentur Berlinda Agency