Category Archives: Recht/Gesetz/Anwalt

Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Recht/Gesetz/Anwalt Shopping/Handel

SpeechOne: Das erste Headset für professionelles Diktieren und Spracherkennung – Innovation Made in Austria

Philips präsentiert sein erstes Diktier-Headset und reflektiert damit auf einen stets höher werdenden Dokumentationsaufwand im Business-Alltag (z.B. durch DSGVO).
Es wurde speziell für professionelle Anforderungen von Diktierlösungen undSprach-erkennung entwickelt.

Wien, 12. Dezember 2018 – Speech Processing Solutions, die weltweite Nummer 1 für professionelle Diktierlösungen, präsentiert sein neues kabelloses Diktier-Headset Philips SpeechOne für höchste Business-Ansprüche. Zielgruppen sind Mediziner, Rechtsanwälte sowie alle Arbeitenden in Branchen mit einem hohen Dokumentationsaufwand (z.B. Bausektor, Versicherungen, Banken, öffentlicher Bereich) – Stichwort DSGVO. Das SpeechOne punktet mit extrem genauer Audio-Aufnahmequalität und höchster Benutzerfreundlichkeit. Dazu zählen etwa seine ergonomischen Trageoptionen, welche gerade für „heavy user“ von Vorteil sind.

„Das neue Philips SpeechOne wurde in unserem Headquarter in Wien entwickelt und produziert“, berichtet Dr. Thomas Brauner, CEO von Speech Processing Solutions. „Wir sind sehr stolz auf unser neues ‚Flagschiff‘, welches dem Trend der vermehrten Spracheingabe entgegenkommt. Grundsätzlich fällt uns Sprechen leichter als Schreiben: Sprache ist unsere natürliche Kommunikation.“ In der Medizinbesteht etwa 40% des Arbeitsalltages aus Dokumentation; dieses Faktum greift auf immer mehr Berufsgruppen über. Das neue Philips SpeechOne unterstützt Anwender dabei, EU-konform zu arbeiten und dennoch flott und effizient zu sein.


Unkomplizierte Transkriptionen und überragende Ergebnisse bei der Spracherkennung

Durch die hohe Aufnahmequalität können Schreibkräfte Diktate besser verstehen, so dass Fehler und unnötige Korrekturzyklen vermieden werden. Die verbauten Mikrofone wurden speziell für Spracherkennungs-anwendungen entwickelt. In Kombination mit professioneller Spracherkennungssoftware lässt sich so eine überragende Erkennungs-genauigkeit erzielen.

Das Headset verfügt darüber hinaus über ein Präzisionsmikrofon mit Rauschunterdrückung, das dank des einzigartigen Designsund der patentierten kabellosen Übertragungstechnologie, glasklare und zu 100 % verlustfreie Audioaufnahmen bietet, die sich mittels herkömmlicher Bluetooth- oder DECT-Technologie fast nicht realisieren lassen würden.

Beide Hände bleiben frei – bei maximalem Tragekomfort

Mit seinem geringen Gewicht bietet das kabellose Gerätauch bei einem längeren Einsatz extrem hohen Tragekomfort. So kann es nicht nur wie herkömmlich üblich auf dem Kopf getragen, sondern auch als Nackenbügel oder ohrfrei (neben dem Ohr) verwendet werden. Zusätzlich kann man sich für maximalen Komfort das linke oder rechte Ohr aussuchen; diese Features sindprimär für „heavy user“ sehr praktisch „Das kabellose Headset gewährleistet ein Höchstmaß an Flexibilität und Mobilität. Man ist nicht mehr an einen Schreibtisch gebunden und kann sich beim Diktat im Bürofrei bewegen oder gleichzeitig Dokumente durchsehen“, fährt Dr. Brauner fort. Das Gerät lässt sich mithilfe eines magnetischen Kontaktmechanismus über eine Dockingstation induktiv aufladen. Anwender können über einen gesamten Arbeitstag hinweg Texte aufnehmen, ohne dass der Akku getauscht werden muss.

 Ein Headset kann problemlos von verschiedenenMitarbeitern verwendet werden, da die Ohrpolster des Philips SpeechOne einfachüber ein magnetisches Klippsystem ausgetauscht werden können. Das antimikrobielle Gehäuse bietet zusätzlichen Schutz vor Bakterien und Keimen. Das SpeechOne eignet sich somit ideal für den Einsatz im medizinischen Umfeld.


Benutzerfreundlich für höhere Produktivität

Philips SpeechOne unterstützt eine höchst intuitive Bedienung sowie intelligente Abwärtskompatibilität für eine problemlose Integration in Umgebungen, in denen bereits z.B. ein Philips SpeechMikePremium-Diktiermikrofon verwendet wird. Das leistungsstarke Gerät kann auch für„Voice over IP“-Telefonate, z.B. über Skypefor Business verwendet werden.

„Seit mehr als einem halben Jahrhundert treibt Philips Innovationen für professionelle Diktieranwendungen mit HQ in Wien voran und hat sich von Anfang als Vorreiterim Bereich führender Sprachtechnologien positioniert. Philips SpeechOne ist die perfekte Ergänzung des Portfolios der Philips Diktierlösungen“, so das Fazit von Dr. Brauner.

Weitere Informationen und Links zu den Händlern finden Sie unter www.speechone.com

Druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter:
(Copyright: Speech Processing Solutions,Abdruck honorarfrei)

Produktbild:
http://mediathek.results.at/wp-content/uploads/2018/11/psm6000_philips-speechone_aps_rgb.tif

Lifestylebild 1:
http://mediathek.results.at/wp-content/uploads/2018/11/psm6300_philips-speechone_male-lawyer-standing_01.tif

Lifestylebild 2:
http://mediathek.results.at/wp-content/uploads/2018/11/psm6300_philips-speechone_female-lawyer_07.tif

Über Speech Processing Solutions
Speech Processing Solutions, mit Headquarter in Wien, ist die weltweite Nummer 1 bei professionellen Diktierlösungen im Gesundheitswesen sowie in zahlreichen weiteren Branchen. Das Unternehmen tritt unter der Weltmarke Philips auf, wurde 1954 als Teil von Philips gegründet und ist seit 65 Jahren die treibende Kraft bei Sprache-zu-Text-Innovationen. Professionelle Diktiergeräte wie das tragbare Philips SpeechAir, das Philips PocketMemo,das Philips SpeechMike Premium und die Philips Voice-Recorder-App für Smartphones wurden entwickelt, um höchsten Ansprüchen an Qualität gerecht zu werden. Dank der neuesten Innovation, Philips SpeechLive, wird Dokumentation schneller und bequemer als je zuvor bewerkstelligt, indem der sichere Diktat-Workflow in die Cloud verschoben wird. Die Diktier- und Transkriptionssoftware Philips SpeechExec ermöglicht es Institutionen wie Krankenhäusern, Kliniken und Ordinationen, Dokumentationsprozesse effizient zu gestalten und somit Zeit für die Patientenbetreuung zu gewinnen.

Folgen Sie Speech Processing Solutions auf:

Facebook:  http://www.facebook.com/philipsvoicetracer

Instagram: https://www.instagram.com/philips_dictation/

Twitter@speech_com: http://www.twitter.com/speech_com

YouTube: http://www.youtube.com/philipsdictation

LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/speech-processing-solutions

Speech Processing Solutions GmbH
Katharina Lehner
Marketing Manager
International Sales Region
T: +43 1 60529 – 4332
katharina.lehner@speech.com
Media Contact
results & relations
Maga. Brigitte Pawlitschek
Geschäftsführung
PR Agentur für Österreich
T: + 43 1 879 52 52
pawlitschek@results.at  
Energie/Natur/Umwelt Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Recht/Gesetz/Anwalt

Grenzenloser Klimawandel – Taiwan bittet um Aufnahme zur UNFCCC

Auch zu der 24. Vertragsstaatenkonferenz (COP) der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) ist die Republik China (Taiwan) nicht zugelassen – trotz seines internationalen Einsatzes für den Umweltschutz.

Frankfurt, 26.11.2018 Vom 03.-14. Dezember 2018 findet die 24. Vertragsstaatenkonferenz der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) in Katowice, Polen, statt. Da Taiwan kein Teil der Konvention ist, wird es aus ihren öffentlichen Veranstaltungen ausgeschlossen. Nur zehn taiwanische Nichtregierungsorganisationen sind als Beobachter zur UNFCCC zugelassen.

Dabei ist das Land Vorreiter in Umweltfragen wie der Wiederverwendung von Ressourcen oder im Hinblick auf die Gründung eines International Environmental Partnerships (IEP) in Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten.

Das IEP ist ein 2014 gegründetes weltweites Expertennetzwerk, das sich auf Initiative der taiwanischen Umweltschutzbehörde EPA und der Environmental Protection Agency der Vereinigten Staaten in Themenbereichen wie sauberer Luft, Klimawandel und Grundwasserverschmutzung engagiert. Bis heute wurden mehr als 80 Events mit Experten und Politikern aus 40 verschiedenen Ländern durchgeführt.

Und Taiwan ist willens, seine Erfahrungen im Umweltschutz mit anderen Ländern zu teilen.

Das Land macht signifikante Fortschritte bezüglich des Recycelns von Ressourcen. 2017 lag die Ressourcenwiederherstellungsrate des Landes bei 52,5 %, nur noch übertroffen von der Deutschlands und Österreichs. Seine Recyclingrate bei Plastikflaschen lag im selben Jahr bei 95 %. Derzeit arbeitet Taiwan an der Produktion von Glas-Trinkhalmen, da Plastikstrohhalme im Land ab Juli 2019 verboten sein werden.

„Der weltweite Klimawandel ist eine Frage von Leben und Tod und kennt keine politischen Grenzen!“, so der EPA-Minister Lee Ying-yuan. Der Ausschluss Taiwans aus der Vertragsstaatenkonferenz sei unvereinbar mit dem Ruf der UNFCCC nach vermehrten Kooperationen aller Nationen in Umweltfragen, ignoriere die Betonung klimatischer Gerechtigkeit des Pariser Übereinkommens und verletze die Prinzipien der U.N. Charter.

Das EPA wird zum diesjährigen Gipfel eine Delegation schicken, die aus Akademikern, Unternehmern, Forschern sowie Personen aus dem Nichtregierungs- und dem öffentlichen Sektor besteht. Die Gruppe wird während des Gipfels eigene Veranstaltungen, Meetings und Stände an Ausstellungsorten anbieten.

Laut Minister Lee kann Taiwan am effizientesten nachhaltige Entwicklung garantieren und seinen umwelttechnischen Verpflichtungen nachkommen, wenn ihm eine Teilnahme an Meetings und Aktivitäten im Rahmen der UNFCCC ermöglicht wird.

Thema der 24. Vertragsstaatenkonferenz ist unter anderem der Kampf für die weltweite CO2-Neutralität.

 

Die Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland, Büro Frankfurt am Main, ist eine staatliche Vertretung der Republik China (Taiwan). Sie ist zuständig für Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und das Saarland.

 

Pressereferentin: Frau Shiang-tying Roan

E-Mail: stroan@mofa.gov.tw

Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland

Büro Frankfurt am Main

Friedrichstr. 2–6

60323 Frankfurt am Main

Aktuelle Nachrichten Arbeit/Beruf Finanzen/Wirtschaft Gesellschaft/Politik Pressemitteilungen Recht/Gesetz/Anwalt

Neuregelung der Überlassungshöchstdauer in der Zeitarbeit: Viele kleinere Personaldienstleister fürchten um ihre Existenz

Berlin, 20. September 2018 – Am 1. Oktober 2018 greift erstmals die Beschränkung der Überlassungshöchstdauer in der Zeitarbeit auf 18 Monate. Eine gemeinsame Umfrage der Personalmarktexperten von index Research und vom Berater der Zeitarbeit Edgar Schröder ergab jetzt, dass 25 Prozent der kleineren Zeitarbeitsanbieter mit weniger als 50 Mitarbeitern existenzgefährdende Auswirkungen durch die neuen Bestimmungen befürchten. 40 Prozent der Personaldienstleister rechnen dabei mit der Beendigung von Kundenaufträgen, die von der Überlassungshöchstdauer betroffen sind. Insgesamt rechnen die teilnehmenden Unternehmen mit Umsatzeinbußen von durchschnittlich 21 Prozent aufgrund der neuen Regelung. An der Umfrage beteiligten sich rund 600 Entscheider von Zeitarbeitsfirmen unterschiedlicher Größe.

Die Auswirkungen des neugeregelten Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes stellt aber nicht nur die kleinen Anbieter vor erhebliche Herausforderungen, sondern hat spürbare Auswirkungen auf die gesamte Personaldienstleistungsbranche. Im Durchschnitt sind zum Stichtag 1. Oktober 2018 bereits 20 Prozent der Zeitarbeitnehmer davon betroffen. Dabei gibt es kaum Unterschiede zwischen Unternehmen, die vorrangig Fachkräfte überlassen und Firmen, die überwiegend Helfer mit geringerer Qualifikation beschäftigen.

Etwa ein Drittel der Mitarbeiter könnte in Kundenunternehmen wechseln
Die Personaldienstleister schätzen im Durchschnitt, dass 30 Prozent der Zeitarbeitnehmer in Kundenunternehmen übernommen werden. Während ein Drittel mit einer Übernahmequote von 1 bis 10 Prozent rechnet, gehen andere Unternehmen von deutlich höheren Werten aus. 14 Prozent der Befragten schätzen, dass sogar mehr als 75 Prozent der betroffenen Zeitarbeitnehmer übernommen werden.

Hohe Risiken für die Branche bei schwächerer Konjunktur
Grundsätzlich sind zwar drei Viertel der befragten Personaldienstleister aufgrund der guten Konjunktur noch sehr optimistisch, die betroffenen Mitarbeiter in andere Kundeneinsätze platzieren zu können. Die Unternehmen gehen allerdings von jeweils rund 30 Prozent höheren Trennungs- und Personalgewinnungskosten aus.
Vor diesem Hintergrund ist insbesondere bei einer rückläufigen Konjunktur damit zu rechnen, dass die Gesetzesänderung zu einer Forcierung des Konzentrationsprozesses in der Branche führen wird.

Der Studienreport kann unter www.index-research.de/studie-ueberlassungshoechstdauer-in-der-praxis kostenfrei bestellt werden.

index Research
index Research ist auf Personalmarktforschung spezialisiert. Mit den Themenbereichen Arbeitsmarkt, Stellenmarkt und Personal deckt index Research Fragestellungen aus dem gesamten HR-Bereich ab, von der Entwicklung und dem Erfolg von Stellenanzeigenschaltungen über Trends im Arbeits- und Bewerbermarkt bis hin zu spezifischen Fragestellungen des Personalbereichs in Unternehmen.

index Research ist ein Service der index Internet und Mediaforschung GmbH mit Sitz in Berlin. index bietet Personalmarketing, Optimierung von Vertriebs- und Verkaufsprozessen und Personalmarktforschung aus einer Hand.

Kontakt:
Frau Anna Moormann
index Internet und Mediaforschung GmbH
Zinnowitzer Str. 1, 10115 Berlin
Tel.: +49(0)30/390 88 409
Fax: +49(0)30/390 88 321
E-Mail: a.moormann@index.de
www.index-research.de I www.index.de

Recht/Gesetz/Anwalt Vereine/Verbände

Sozialstunden in Aachen und Stolberg ableisten

Sozialstunden sind ein Instrument im Bereich des Strafrecht und der Bewährungshilfe. Jugendliche Täter werden diese häufig als erzieherische Maßnahme auferlegt. Aber auch Erwachsene, die auf Grund von Armut eine Geldstrafe nicht zahlen können, haben die Möglichkeit durch gemeinnützige Arbeit die Geldstrafe ersatzweise abzuarbeiten.

Hierzu weist entweder das Gericht der Person, die die Sozialstunden leisten muss einer Stelle zu oder der Betroffene stellt einen Antrag bei Gericht für eine bestimmte Stelle.

Der eingetragene und gemeinnützige Verein „Euregio-Aachen-hilft e.V.“ erhielt nach eingehender Prüfung durch das Gericht Aachen die Erlaubnis Stellen für die Ableistung von Sozialstunden im Bereich Strafrecht und Bewährungshilfe einzurichten.

Jugendliche und Erwachsene haben so die Möglichkeit in Aachen und Stolberg ihre Sozialstunden für die gemeinnützige Arbeit in der Nothilfe für Obdachlose sowie für von Armut betroffene Kinder einzusetzen.

Im Bereich der Nothilfe für Obdachlose handelt es sich dabei um Tätigkeiten wie die Bereitschaft an der telefonischen Notfallhotline für in Not geratene Wohnungs- und Obdachlose. Oder das Verteilen von Getränke, Backwaren, Süßigkeiten, Snacks, Hygieneartikel und Kleidung an Wohnungs- und Obdachlose. Sowie das Abholen von Sachspenden bei Sammelstellen, Firmen und Privatpersonen.

Weiterhin kann ein Einsatz auf dem Vereinsgelände in Stolberg erfolgen. Hier entsteht ein geschützter Raum für Kinder- und Jugendliche. Auf 500 qm werden diese geschützt spielen können. Aber auch das Anpflanzen, Pflegen, Ernten und Zubereiten von Obst und Gemüse erlernen. Als Begegnungsstätte wird das Gelände vereinsamten Senioren die Möglichkeit geben ihr Wissen weiter zu vermitteln. Vor allem sollen Kinder wieder Werte wie Pünktlichkeit, Sauberkeit, Zuverlässigkeit, Loyalität, Miteinander und Hilfsbereitschaft erlernen.

Voraussetzung für die Ableistung von Sozialstunden ist, dass der Nachweis eines Drogentest sowie die Verpflichtung während der Zeit der Sozialstunden regelmäßig Drogentests unter ärztlicher Aufsicht durchführen zu lassen und den Nachweis sowie das Ergebnis dem Vorstand vorzulegen.

Herkunft, Nationalität, Religion, sexuelle sowie politische Orientierung sind uninteressant. Die Akzeptanz des GG sowie der freiheitlich, demokratischen Grundordnung unseres Landes versteht sich von selbst.

Gerne ist der Verein behilflich bei der Beantragung der Sozialstunden. Einfach eine Nachricht an: euregio-aachen-hilft@t-online.de

Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Recht/Gesetz/Anwalt

Entsorgungspflicht auch für fehlerhafte und zerstörte Röntgenbilder

Schmidt + Kampshoff entsorgt Test- und Fehlaufnahmen beim Röntgen sowie unbrauchbar gewordene Röntgenfilme

Bremen, 16. August 2018 – Fehlaufnahmen beim Röntgen müssen zwar erfasst, aber nicht aufbewahrt werden. Das geht aus Absatz 4.3.6.1 der „Richtlinie zu Arbeitsanweisungen und Aufzeichnungspflichten nach den §§ 18, 27, 28 und 36 der Röntgenverordnung und Bekanntmachung zum Röntgenpass“ hervor. Die anschließende ordnungsgemäße und schadlose Verwertung gilt jedoch für die fehlerhaften Röntgenbilder genauso wie für Röntgenaufnahmen, die an die gesetzliche Aufbewahrungsfrist gebunden sind. Denn dazu sind Erzeuger oder Besitzer von Abfällen, wozu alle Arten von Röntgenfilmen zählen, gemäß § 7 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) verpflichtet. Demnach müssen neben Fehlaufnahmen auch Test- und Kontrollaufnahmen, unbrauchbar gewordene Röntgenbilder (z. B. durch Überlagerung) sowie zerstörte Röntgenbilder (z. B. durch Wasserschäden) an einen spezialisierten Entsorgungsfachbetrieb übergeben werden. Schmidtentsorgung ist auf die sichere und datenschutzkonforme Verwertung der unterschiedlichen Röntgenfilmarten und -qualitäten seit über 30 Jahren spezialisiert.

„Die Entsorgungspflicht für Fehlaufnahmen oder durch Umwelteinflüsse zerstörte Röntgenfilme ist vielen Ärzten nicht bewusst“, so Monica Calvo Moreno, Vertriebsleiterin der Schmidt + Kampshoff GmbH. „Die fachgerechte Verwertung dieser Filme ist jedoch nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern auch aus zweierlei Gründen unerlässlich: Erstens enthalten auch diese Röntgenbilder in der Regel vertrauliche, personenbezogene Daten, die wir gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sicher und unwiederbringlich vernichten müssen. Zweitens werden bei der Röntgenfilmentsorgung im Sinne des Kreislaufwirtschaftsgesetzes wertvolle Rohstoffe wie Silber und recyclingfähiger Kunststoff zurückzugewonnen, die dem industriellen Kreislauf erhalten bleiben. Bei der Waschung der Filme in unserer eigenen, nach DIN SPEC 66399-3 zertifizierten Anlage in Rhede erreichen wir sogar eine Wiederverwertungsquote von nahezu 100 Prozent“, erläutert Moreno weiter.

„Um Test- und Fehlaufnahmen während des laufenden Praxisbetriebs auszusortieren, bestellen viele Arztpraxen über www.x-raycycling.de unsere kostenfreie Röntgenfilmbox. Mit ihre kompakten Maßen von 60 × 40 × 20 cm können hierin etwa 20 Kilogramm an Röntgenfilmen auch in kleinen Praxisräumen sicher gesammelt werden. Ist die Box gefüllt, holen wir sie zum Wunschtermin ab und übernehmen die datenschutzkonforme Verwertung“, empfiehlt Moreno.

Durch die extremen Wetterlagen der letzten Jahre und die Tatsache, dass sich viele medizinische Archive in Kellergeschossen befinden, ist Schmidt + Kampshoff immer öfter auch mit Wasserschäden an Patientenakten konfrontiert. „Das Recycling von durchnässten Röntgenbildern gestaltet sich extrem aufwendig. Dank unserer inzwischen über 30-jährigen Erfahrung und hochmoderner, leistungsfähiger Anlagen können wir solche Aufträge annehmen und fachgerecht ausführen“, erläutert Moreno.

Weiterführende Informationen zur Entsorgung von Test- und Fehlaufnahmen beim Röntgen sowie Röntgenbildern, deren gesetzliche Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist, unter www.schmidtentsorgung.de und www.x-raycycling.de.

Kontakt: Monica Calvo Moreno, Schmidt + Kampshoff GmbH, Georg-Henschel-Str. 1, 28197 Bremen, Telefon: +49 421 835 444 0, Telefax: +49 421 835 444 11, E-Mail: monica.calvo-moreno@schmidtentsorgung.de

Pressekontakt: Katrin Sturm, Agenda 17. Agentur für Public Relations, Dittrichring 17, 04109 Leipzig, Telefon: +49 341 980 90 90, Telefax: +49 341 980 89 17, E-Mail: info@agenda17.de

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Gesundheit/Medizin Pressemitteilungen Rat und Hilfe Recht/Gesetz/Anwalt

Jutta Schütz bei bücher.de: Cannabis im medizinischen Einsatz

CANNABIS ist in unseren Breitengraden als Rauschmittel bekannt, dabei hat es medizinisch einen hohen Nutzen. Einige Substanzen in Haschisch und Marihuana haben erstaunliche medizinische Wirkungen. Aus diesen Gründen wird Hanf auch in der Medizin eingesetzt. Die Anwendung ist streng geregelt.

 

Zum Beispiel kann die Pflanze die Leiden chronischer Schmerzpatienten (z. B.: Diabetische Kardiomyopathie, Multiple Sklerose, Parkinson, Migräne) verringern und die Übelkeit und das Erbrechen von Krebspatienten lindern.

Ein Allheilmittel ist Cannabis nicht, es gibt heute aber sehr viele Anwendungsbereiche, wo Cannabis eine effektive und nebenwirkungsarme Medizin darstellt.

 

Buchempfehlung:

Cannabis im medizinischen Einsatz

Mehr als nur eine Droge

Autorin: Jutta Schütz

Verlag: Books on Demand

ISBN-13: 9783738632828

Paperback

Erscheinungsdatum: 10.08.2015

Sprache: Deutsch

erhältlich als:

BUCH 4,99 €  E-BOOK 4,49 €

https://www.buecher.de/shop/fachbuecher/cannabis-im-medizinischen-einsatz/schuetz-jutta/products_products/detail/prod_id/43536517/

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute viele Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Recht/Gesetz/Anwalt

An Infographic Explaining the top 10 Reasons Why You Should Have a Cohabitation Agreement

Ottawa, Ontario, August 09, 2018 — Dealing with finances is often a concern for couples who are about to move in together. Cohabitation agreements can set out what will happen financially if you and your partner separate. They can deal with the division of assets and spousal support. There are many important reasons to enter into a cohabitation agreement. Would such an agreement be beneficial to you? Find out by reviewing the reasons why people enter into a cohabitation agreement.

CohabitationAgreement.ca published an infographic highlighting top 10 reasons why you should have a cohabitation agreement. The infographic provides valuable information about the importance and benefits of having a cohabitation agreement.

People cohabit in a province without a statutory regime for the division of property for common law partners. Another reason is when you wish to divide your assets as a married couple would. Consider having a cohabitation agreement to deal with spousal support and estate planning.

If you are significantly wealthier than your partner, or earn significantly more money, a cohabitation agreement can protect your wealth and income. In this content, a cohabitation agreement is also a great option in order to protect the dependent partner.

According to the infographic, it is highly recommended to have a cohabitation agreement if you’ve previously been married as well as if you own part of a business.

About Family Law Lawyer Jeffrey Behrendt: Family Law Lawyer Jeffrey Behrendt, B.A., J.D., LL.M. is the founder of Behrendt Professional Corporation, the law firm that runs CohabitationAgreement.ca. Jeffrey lives with his son, Emet.

Contact:
Jeffrey Behrendt
Behrendt Professional Corporation
45 O’Connor Street, Suite 1150
Ottawa, Ontario K1P 1A4
Phone: (800) 407-2570
hello@cohabitationagreement.ca
http://www.cohabitationagreement.ca/contact-us/

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Recht/Gesetz/Anwalt Veranstaltungen/Events

Nikkei Asian Review Newspaper Subscription in India – www.bharatbook.com

Nikkei Asian Review – The digital edition is handled by Bharat Book Bureau [3B] for the SAARC region. Our Newspaper and Magazines gives you access to a wide range of global news and information. We have the best of the lot to offer you.

For more than 140 years,  Nikkei Asian Review  has been providing unparalleled coverage of Japan’s economy, industries and markets. The group’s business portfolio includes publishing, broadcasting and the Nikkei 225 stock index. Its flagship newspaper, The Nikkei, has a circulation of approximately 3 milion.

With 24 bureaus across the region and over 1,300 correspondents worldwide, Nikkei is located to provide a global audience.

Education Subscription Features:

Nikkei Asian Review is the only business publication that wants to bring you insights about Asia, from inside out.

NAR is the ONLY Asia-based business news organization

NAR is a publication for leaders who are shaping and influencing the region’s future

NAR provides credible, comprehensive pan-Asian reporting

As a media organization, Nikkei Inc.’s corporate philosophy is based on unbiased and comprehen sive journalism that is of the highest quality, reliable and from a global point of view.

And NAR covers not only daily news, but articles by contributing writers, which make NAR distinctive from other media. It covers a wide range of topics including Politics and Economy, as well as Tech & Science and Life & Arts and not forgetting our impeccable Asia300 index and stories.

NAR is able to assist with providing insights that will be relevant to your research and development works.

For More Information: https://www.bharatbook.com/nikkei-asian-review About Bharat Book Bureau:  

Bharat Book Bureau is the leading market research information provider for market research reports, company profiles, industry reports, country reports, business reports, newsletters, newspapers & magazines and online databases. Bharat Book Bureau delivers more than 400 publishers around the globe. We cover ourselves from Aeronautics to Zoology.

Contact Us:

Bharat Book Bureau Tel : +91 22 27810772/27810773 Email  poonam@bharatbook.com Website  www.bharatbook.com


Follow us on  TwitterFacebookLinkedInGooglePlus

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Pressemitteilungen Rat und Hilfe Recht/Gesetz/Anwalt Shopping/Handel

Gesunde Ernährung für Senioren

Vitalität und Wohlbefinden sind wesentliche Voraussetzungen für gute Lebensqualität bis ins hohe Alter und eine gesundheitsbewusste Lebensführung zögert die Alterungsvorgänge hinaus.

 

Eine kohlenhydratarme Ernährung (Low Carb) eignet sich für Menschen in jedem Alter und besonders für Menschen, die bereits mit Übergewicht oder Diabetes Typ Zwei zu kämpfen haben. Auch empfehlenswert ist diese Ernährungsform für Menschen mit hohem Cholesterinspiegel, hohem Blutdruck oder Darmerkrankungen sowie natürlich für alle gesunden Menschen auch.

Diese Ernährungsform bietet viele Vorteile. Sie hält den Blutzuckerspiegel niedrig, da durch die vermehrte Aufnahme von fett- und eiweißreicher Nahrung der Sättigungseffekt länger anhält. Auch wird der Stoffwechsel angeregt, da dieser für die Umwandlung von Eiweiß mehr Energie benötigt.

Die Ernährungsform „Low Carb“ zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass nicht gehungert werden muss. Dies könnte für den ein oder anderen ein guter Anreiz sein, die Ernährung nach diesem Prinzip umzustellen.

 

In der Reihe „LOW CARB“ ist ein neues Buch erschienen:

Buchdaten:

LOW CARB für Senioren – Kohlenhydratarme Ernährung

Autorin: Jutta Schütz

Verlag: Books on Demand

ISBN-13: 9783752877427

Paperback – 56 Seiten

Erscheinungsdatum: 28.05.2018

Sprache: Deutsch – 4,99 €

Auch als E-Book erhältlich.

 

Diese Presse darf ausschließlich zu informativen, persönlichen und NICHT-kommerziellen Zwecken verwendet werden. Sie dürfen diese Presse ansehen, drucken, kopieren und weitergeben unter folgenden Bedingungen: Die Presse darf nur verwendet werden für den persönlichen, nicht kommerziellen Gebrauch. Die Presse muss bei einer Kopie oder bei einem Teilausschnitt alle rechtlichen Informationen wie das Originaldokument sowie auch das Copyright-Recht „© 2018 Jutta Schütz“ enthalten. Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt.

 

Firmeninformation:

Jutta Schütz schreibt Bücher, die anspornen, motivieren und spezielles Insiderwissen liefern. Sie hat bis heute über 90 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Zudem hilft sie als Mentorin und Coach vielen Neuautoren bei der Veröffentlichung ihrer Bücher. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment. Weitere Informationen zur Autorin und ihren Büchern findet man in den Verlagen, auf ihrer Webseite – sowie im Kultur-Netzwerk.

 

Pressekontakt:

Jutta Schütz

Achenkamp 0

D-33611 Bielefeld

info.schuetz09@googlemail.com

www.jutta-schuetz-autorin.de/

www.die-gruppe-48.net

Aktuelle Nachrichten Gesellschaft/Politik Recht/Gesetz/Anwalt

Agenda 2011-2012: Scholz und Macron fordern Finanztransaktionssteuer

Pressebericht Nr. 642
Wolfgang Schäuble hielt die Einführung der Finanztransaktionssteuer in Höhe von 40 Mrd. Euro für politisch nicht durchsetzbar. Nachdem Macron diese für alle EU Staaten fordert, hat sich Olaf Scholz zuversichtlich über die Erfolgsaussichten einer Börsensteuer geäußert.

Lehrte, 15.06.2018. „Jetzt bin ich der zuständige Minister, und jetzt wird es auch was werden”, sagte der SPD-Politiker am Donnerstag bei einer Veranstaltung des WDR in Berlin. Scholz verwies darauf, dass die Einführung einer Finanztransaktionssteuer bereits im vorigen und nun auch im aktuellen Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD vereinbart wurde. Sein Amtsvorgänger Wolfgang Schäuble hatte jahrelang vergeblich mit mehreren EU-Staaten über die Details der Abgabe auf Börsengeschäfte verhandelt.

Da ein EU-weiter Anlauf nach der Finanzkrise unter anderem am Widerstand Großbritanniens gescheitert war, hatten sich Deutschland, Frankreich und weitere Länder um eine zwischenstaatliche Lösung bemüht. Für ein solches Vorgehen sind mindestens neun EU-Staaten nötig. Die Regierungen unter Brand, Schmidt, Kohl, Schröder und Merkel sind der Wirtschaftswissenschaft gefolgt, die für Wirtschaftswachstum unbegrenzte Schulden forderte und fordert. Seit 1969 haben sie 2.140 Mrd. Euro mehr ausgegeben, als der Staat eingenommen hat.

Helmut Kohl hat 1989 die Senkung der Lohnsteuer von 56 auf 42 % auf den Weg gebracht, 1991 die Börsenumsatzsteuer ersatzlos gestrichen und 1997 die Vermögensteuer „ausgesetzt“. Besserverdiener, Reiche, Dienstleister und Produzenten haben davon profitiert. Gerd Schröder ging mit Agenda 2010 noch einen Schritt weiter und schickt einen Großteil der Beschäftigten, mit fallenden Bemessungsgrenzen für Renten bis 2040 auf 43 %, in Altersarmut. Die außerdem von Schröder eingeführten Dumping- und Niedriglöhne, Teilzeitarbeit, Minijobs und Leiharbeit haben dazu beigetragen, dass sich Deutschland zum Niedriglohn und Niedrigrentenland Nummer 1 in der EU entwickelt hat.

Von diesen Einnahmenverlusten hat sich Deutschland bis heute nicht erholt, sie setzen sich Jahr für Jahr fort. Aktuelle Nachrichten weisen darauf hin, dass erste Anzeichen für eine Talfahrt wegen Handelskonflikte (WTO-Chef), Industrie in der Eurozone führ Produktion unerwartet deutlich runter (Reuters) und DIW senkt die Wachstumsprognose für Deutschland –„Firmen verunsichert“. Die argentinische Regierung hat den Leitzins auf 40 % erhöht. Der Internationale Währungsfonds (IWF) sprang mit einem Notkredit von 50 Mrd. Dollar ein. In den USA ist der Leitzins auf 1,75/2,0 % gestiegen und in Italien auf 17,5 Prozent.

10 Jahre nach der Lehman-Pleite in den USA leiden die Menschen unter Rezession, hohe Arbeitslosigkeit, steigende Inflationsraten, Mieten und Nebenkosten. Staats-und Regierungschefs haben keine Antworten auf die Schuldenkrise und weltweiten Problemen. In diesem Zusammenhang sind die Gesetze von 1948 und 1950 zum Notopfer Berlin, Londoner Schuldenabkommen, Länderfinanzausgleich, Lastenausgleich und dem Solidaritätszuschlag (1991) erwähnenswert, mit denen Bürger und Unternehmen um rund 1.000 Mrd. Euro enteignet wurden. Rezession, hohe Arbeitslosigkeit, steigende Inflationsraten, steigende Mieten und Nebenkosten bremsen Wachstum und Staatseinnahmen zusätzlich.

Wie ein entsprechendes Konzept zur Lösung der Krisen aussehen kann, hat die Initiative Agenda 2011-2012 der Öffentlichkeit im Internet bereits im Mai 2010 zur Diskussion angeboten. Anhand von 30 Thesen wird ein Sanierungskonzept angeboten, das mit einem aktuellen Finanzrahmen von 275 Mrd. Euro für ausgeglichene Haushalte und Rückführung der Staatsschulden steht. Agenda 2011-2012 bietet einen komplexen Finanzrahmen und Lösungsvorschlage auf die großen Probleme und Aufgaben der Zeit an.

Dieter Neumann

Agenda 2011-2012
Agenda News
Dieter Neumann
Ahltener Straße 25
31275 Lehrte
Telefon/Fax 05132-52919
E-Mail: Info@agenda2011-2012.de –
http://www.agenda2011-2012.de

Agenda 2011-2012 wurde im Mai 2010 gegründet und ist ein globales Konzept gegen Finanzkrisen. Der Öffentlichkeit wurde parallel dazu im Internet ein Sanierungskonzept mit einem jährlichen Finanzrahmen von 275 Milliarden Euro zur Diskussion angeboten, das für ausgeglichene Haushalte und Rückführung der Staatsschulden steht. Das Gründungsprotokoll ist 2010 als Sachbuch erschienen und aus Authentizitätsgründen in der Staatsbibliothek Berlin hinterlegt.

Agenda News ist das Presseorgan von Agenda 2011-2012. Presseberichte von Agenda News sind Spots zum Sachbuch Agenda 2011-2012 „Protokoll einer Staatssanierung – Wege aus der Krise“, Dieter Neumann, Books on DEMAND-Verlag Mai 2016. Fazit: „Die Krise wird nur mit einer angemessenen Beteiligung aller Gesellschaftsschichten an den Kosten des Staates überwunden.“